Grüne Räume, gutes Klima

Biologische Gebäudeklimatisierung

Gerade in der kühlen Jahreszeit kommt die Klimatechnik in hochwärmegedämmten Gebäuden an ihre Grenzen. Viele Menschen klagen über zu trockene Heizungsluft. Teuer und ungesund: Bei einer Luftfeuchtigkeit unter 30 Prozent nehmen Atemwegserkrankungen im Winter deutlich zu. Der Büro-Landschaftsgärtner Ruof, Esslingen setzt auf natürliche und kostengünstige Lösungen. Intelligente Pflanzenkonzepte optimieren die Luftfeuchtigkeit und den Sauerstoffgehalt.

Gezieltes Monitoring ist der erste Schritt zu guter Büroluft. Klimasensoren erfassen Daten zu Feuchtigkeit, Temperatur, Kohlendioxid, Feinstaub und flüchtigen organischen Verbindungen (VOC). Wünschenswert ist eine Luftfeuchtigkeit von 45 bis 50 Prozent. “Abhängig von Ausgangsluftfeuchte, Raumgröße und -temperatur, Lüftungsverhalten sowie Art des Begrünungssytems sollten täglich durchschnittlich 1,2 Liter Wasser pro Quadratmeter vertikale Begrünungsfläche verdunsten”, empfiehlt Hans-Martin Ruof, Geschäftsführer des Esslinger Begrünungs-Spezialisten Ruof. Das im Rahmen der Pflanzenkonzepte eingesetzte Büro-Grün wirkt dabei als “biologische Gebäudeklimatisierung”.

Messbar, berechenbar, wirkungsvoll
Fachliches Know-how gepaart mit langjähriger Praxiserfahrung: Bei Ruof wirken Wasser und Pflanzen in ihrem natürlichen Zusammenspiel. Sorgfältig berechnet, mit Fachkenntnis ausgesucht und intelligent platziert. Die von Ruof entwickelten Pflanzenkonzepte “regulieren” Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit, erhöhen den Sauerstoffgehalt und reduzieren Schadstoffe wie Kohlendioxid.

Prima Klima mit großblättrigen Pflanzen
Nach den im Monitoring erhobenen Daten berechnen erfahrene Gartenbau-Ingenieure den einzusetzenden Mix aus Begrünungsthemen. Wer eine inspirierende, wohltuende und leistungssteigerndere Büro-Atmosphäre schaffen will, benötigt Pflanzen mit großen Blattoberflächen. “Geeignete pflanzliche Klimaanlagen sind beispielsweise Monstera, Geigenblatt-Feigen oder auch großblättrige Aralien”, sagt Christopher Mansfeld, leitender Gartenbau-Ingenieur bei Ruof.

Next generation: Gesunde und energie-effiziente Büroräume
Die gesunden Eigenschaften der Pflanzen sind in der Regel bekannt. Weitgehend unbekannt ist, dass die Menge der von Pflanzen produzierten Luftfeuchtigkeit und des Sauerstoffs zu berechnen sind. Mit gezieltem Monitoring, anschließender Datenanalyse und dem ermittelten Pflanzen-Mix will Ruof die nächste Generation von Büroräumen energetisch optimieren. Weniger Klimatechnik, weniger Energieverbrauch und geringere Kosten: Die natürlichen Pflanzenkonzepte sollen für gesündere und produktivere Mitarbeiter*innen sorgen, die sich an ihrem Arbeitsplatz wohl fühlen.

Ruof ist ein Begrünungs-Spezialist für Innen- und Außenbegrünungen. Das Esslinger Unternehmen plant und realisiert Pflanzenkonzepte für Innenräume, die Luftfeuchtigkeit und Sauerstoffgehalt optimieren.

Firmenkontakt
Ruof Grün.Raum.Konzepte
Hans Martin Ruof
Banatstraße 21
73732 Esslingen
+49(0)711/315454-0
kontakt@ruof.eu
http://www.ruof.eu

Pressekontakt
PR-Werkstatt
Ulrike Cihlar
Tobias-Mayer-Straße 2
73732 Esslingen
0711/9371930
ulrike.cihlar@prwerkstatt.de
http://www.prwerkstatt.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.