Tag Archives: Energiespeichersystem

Wissenschaft Technik Umwelt

GS YUASA bestückt erstes Dual Chemistry Energiespeichersystem im Container

Sichert bei der Versorgung durch erneuerbare Energien ab

GS YUASA bestückt erstes Dual Chemistry Energiespeichersystem im Container

Die Energiespeicherplattform ADEPT funktioniert mit einer Batterie-Kombination von GS YUASA.

Düsseldorf, Februar 2019 – GS Yuasa Battery Europe Ltd hat die weltweit erste Energiespeicherplattform auf Container-Basis mitentwickelt und -gebaut. Eine Kombination aus Blei-Säure- und Lithium-Ionen-Batterien speist hier einen Energiewandler und kontrolliert die Einspeisung von lokal erzeugter erneuerbarer Energie ins Netz. Das Dual Chemistry System vereint die Vorteile beider Batterietechnologien: die schnelle Speicherfähigkeit von Lithium-Ionen-Zellen sowie die Entladedauer über eine langen Zeitraum von Blei-Säure-Batterien. Damit bietet es eine äußerst wirtschaftliche und nachhaltige Lösung, denn beide Typen kommen dort zum Einsatz, wo sie ihre Vorteile ausspielen.

Der Einsatz der Plattform ADEPT funktioniert ganz unkompliziert, da das System in einem eigenständigen Seefracht-Container untergebracht ist. Damit lässt es sich schnell in jede Microgrid-Konfiguration für erneuerbare Energien integrieren und benötigt keinen zusätzlichen Innenraum.
Die Plattform verfügt über zwei Batteriesysteme von GS YUASA: ein Lithium-Ionen-Batteriesystem mit 75kWh inklusive 36 LIM50-Modulen sowie ein ventilgeregeltes Blei-Säure-Batteriesystem mit 250kWh inklusive 240 SLR500-Zellen. Beide Systeme sind an eine bidirektionale 100kW-Energieumwandlungs-Unit sowie an vollständige Überwachungs- und Batteriemanagementsysteme angeschlossen.

Das Dual-Chemistry-Batteriesystem von GS YUASA, das ADEPT nutzt, speichert die von Windkraftanlagen erzeugte Energie sowie die Energie der Solarpanels auf dem Dach des Containers. Diese erneuerbaren Energien werden dann, kontrolliert durch den ADEPT Microgrid-Manager, in das GS YUASA Werk eingespeist. Ziel ist es, die instabile schwankende Produktion der erneuerbaren Energien auszugleichen und optimale Sicherheit bei der Energieversorgung zu gewährleisten.

Für die Entwicklung der Plattform ADEPT (Advanced multi-Energy management and oPTtimisation time shifting platform) arbeitete GS YUASA mit der Infinite Group, der University of Sheffield und Innovate UK zusammen. Gebaut wurde das System in der Batterieproduktionsanlage von GS YUASA im Rassau Industrial Estate in Ebbw Vale, Wales, Großbritannien.
Das erste Projekt dieser Art war ein voller Erfolg und erfüllte alle gesetzten Ziele inklusive Leistung und Kosten. In 2019 wird das Energiespeichersystem in weiteren Projekten in Südwales zum Einsatz kommen.

GS YUASA ist einer der größten Hersteller und Lieferanten von wiederaufladbaren Batterien mit Produktionsstätten weltweit und einem weitreichenden Marketing- und Distributionsnetzwerk in Europa. Das breite Angebot an Blei-Säure- und Lithium-Ionen-Batterien deckt die meisten bekannten Industrie-Applikationen ab, wie Sicherheits- und Alarmsysteme, USV- und Notlichtsysteme sowie OEM-Ausrüstung. Zu den drei Geschäftsbereichen zählen neben Industrial (Industriebatterien für Standby- und zyklische Anwendungen) die Bereiche Automotive und Motorcycle (Automobil- und Motorrad-Starterbatterien).
Die GS YUASA Battery Germany GmbH, gegründet 1983 als YUASA Battery (Europe) GmbH, hat ihren Sitz in Düsseldorf und betreut von dort aus 15 Länder innerhalb Europas.
GS YUASA ist offizieller Club95-Partner von F95 Fortuna Düsseldorf.

Firmenkontakt
GS YUASA Battery Germany GmbH
Raphael Eckert
Wanheimer Str. 47
40472 Düsseldorf
+49 (0)211 41790-0
info@gs-yuasa.de
http://www.gs-yuasa.de

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH
Sabrina Hausner
Landshuter Str. 29
85435 Erding
08122 / 559170
sabrina@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Wissenschaft Technik Umwelt

BYD Battery-Box auf Platz 1 der HTW „Stromspeicher Inspektion 2018“

BYD Battery-Box auf Platz 1 der HTW "Stromspeicher Inspektion 2018"

„Stromspeicher Inspektion 2018“ – System Performance Index (Bildquelle: © HTW)

Die Technische Universität Berlin (HTW) analysierte die Effizienz von 20 Speicherlösungen für erneuerbare Energie und vergab die beste Bewertung an die BYD Battery-Box

Berlin/Shenzen, 04. Dezember 2018 – BYD Co. Ltd., einer der weltweit größten Hersteller wieder aufladbarer Batterien, freut sich über das Ranking als effizientestes Energiespeichersystem in der Bewertung der Technischen Universität Berlin (HTW). Die „Stromspeicher Inspektion 2018“ vergleicht 60 Datenblätter der aktivsten Anbieter auf dem deutschen Markt und testete anschließend 20 Systeme von Anbietern, die zusammen einen Marktanteil von mehr als 50 Prozent in Deutschland haben. Der Fokus dabei lag auf der Analyse von Informationen zu Speicherkapazität und Effizienz. Die Studie soll mehr Transparenz und vergleichbare Daten liefern, um Installateure und Verbraucher bei der Auswahl der am besten geeigneten Lösung auf der Grundlage zuverlässiger und belegter Fakten zu unterstützen.

Trotz regulatorischer Hindernisse ist der Siegeszug von de-zentralen Solarstromanlagen und Speichersystemen nicht aufzuhalten. Laut Aussage der HTW wurden in Deutschland bereits mehr als 100.000 Photovoltaik (PV)-Anlagen in Kombination mit Batteriesystemen zur Stromversorgung von Gebäuden installiert. Jede zweite neu installierte PV-Anlage im Wohngebäudebereich wird aktuell bereits mit einem Batteriespeicher ausgerüstet. Wie gut Speichersysteme die Energiewende voranbringen, hängt laut HTW allerdings entscheidend von der Effizienz der Stromspeicherung ab.

Bei der Suche nach passenden und effizienten Energiespeicherlösungen sind Verbraucher und Installateure auf verlässliche Angaben der Hersteller in Produktbroschüren und Datenblättern angewiesen. In diesen bezeichnen allerdings gleich mehrere Hersteller ihr Speichersystem als das „effizienteste Speichersystem am Markt“ oder sprechen vom „branchenführenden Systemwirkungsgrad“, Was fehlt, ist in der Regel ein Nachweis anhand von Labor- oder Feldmessdaten, auf den sich diese Aussagen stützen. Die Universität fand zudem in den 60 untersuchten Datenblättern insgesamt wurden 45 unterschiedliche Bezeichnungen zu Angaben der Speicherkapazität. Vor diesem Hintergrund ist es offensichtlich, dass ein verlässlicher Vergleich der Effizienz und Größe von Speichersystemen anhand solcher Herstellerangaben derzeit nahezu unmöglich ist.

Aus diesem Grund lud die HTW die 60 in Deutschland aktiven Hersteller und Anbieter von PV-Speichersystemen zur Teilnahme an der Studie ein. Nicht alle angesprochenen Hersteller legten alle für den Vergleich notwendigen Informationen offen, aber die Unternehmen der 20 Systeme, die in der Studie analysiert wurden, haben zusammen einen Marktanteil von über 50 Prozent in Deutschland. Die System wurden jeweils als Kombination von Batteriespeicher mit Wechselrichter bewertet.

Unter den Top 15 Lösungskombinationen belegte die BYD Battery-Box nicht nur Platz 1, sondern ist auch auf drei weiteren Positionen vertreten.

„Transparenz, auch in Bezug auf Systemspezifikationen, ist Teil unserer Unternehmensstrategie“, erklärt Julia Chen, Global Sales Director, BYD Batteries. „Wir freuen uns daher sehr, dass wir in der Studie der HWT Berlin erneut unter Beweis stellen konnten, wie effizient unser System in Kombination mit den Wechselrichterlösungen unserer geschätzten Partner ist.“

Über BYD
Die BYD Company Ltd. ist ein führendes multinationales High-Tech-Unternehmen mit Sitz in Shenzhen, China. Seit der Gründung 1995 hat BYD ein fundiertes Fachwissen in wieder aufladbaren Batterien aufgebaut und wurde zu einem unermüdlichen Vorsprecher für nachhaltige Entwicklung. Das Unternehmen hat mit seinen Lösungen für erneuerbare Energien erfolgreich global expandiert und verfügt über Niederlassungen in mehr als 50 Ländern und Regionen. Nach 23 Jahren Entwicklung hat BYD ein Zero Emissions Energy Ecosystem geschaffen – kosteneffiziente Solarenergieerzeugung, zuverlässige Energiespeicherung, modernste Elektrofahrzeuge und ein hochmodernes Monorailsystem. Diese vier Geschäftsbereiche machen BYD zum Branchenführer im nachhaltigen Energie- und Transportbereich. BYD ist an den Börsen von Hong Kong und Shenzhen notiert. Weitere Informationen finden Sie unter www.byd.com

Firmenkontakt
Pressoffice BYD Batteries
Ralf Hartmann
Münchner Str. 14
85748 Garching bei München
+49.89.360363.40
ralf@gcpr.net
http://www.eft-systems.de/de/content/15/Optimal für alle Anwendungen

Pressekontakt
Pressoffice BYD Batteries
Wibke Sonderkamp
Münchner Str. 14
85748 Garching bei München
+49.89.360363.40
wibke@gcpr.net
http://www.gcpr.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Hannover Messe 2018: GS YUASA in Halle 13, Stand C97

Batteriespezialist ist Co-Aussteller bei Riello Power Systems

Hannover Messe 2018: GS YUASA in Halle 13, Stand C97

Die neuen Energiespeichersysteme von Riello arbeiten mit Li-Ionen-Batterien von GS YUASA.

Düsseldorf, März 2018 – GS YUASA ist auf der Hannover Messe 2018 (23.-27. April) am Stand von Riello Power Systems vertreten: Der Anlagenhersteller präsentiert u. a. Energiespeichersysteme der neuen Sirio Power Supply-Serie SPS-HE 10-800 kW, die mit Lithium-Ionen-Batterien von GS YUASA betrieben werden.

Die Li-Ionen-Zelle LIM50EN von GS YUASA erreicht eine maximale Entladerate von 6C und lässt sich dauerhaft mit 4C entladen. Sie verfügt über eine hohe Zyklenanzahl von 11.000 Lade-/Entladezyklen bei einer Entladetiefe (DOD) von 50%. Jede Zelle besitzt eine Nennspannung von 3,7V, acht oder zwölf Zellen sind jeweils zu Modulen zusammengefasst. So ergeben sich Nennspannungen von 29,6V bzw. 44,4V pro Modul bei einer Nennkapazität von 47,5Ah.

Die Li-Ionen-Module von GS YUASA bilden in Kombination mit den Sirio Power Supply-Anlagen von Riello ein starkes Team für On-Grid- und Off-Grid-Systeme. Diese Lösung gewährleistet eine optimale Nutzung der selbst erzeugten Photovoltaik-Energie, indem Überschussenergie für die spätere Verwendung zwischengespeichert werden kann. Außerdem ermöglicht der Li-Ionen-Batteriespeicher ein flexibles Spitzenlast-Management (Peak-Shaving) in Echtzeit ohne Nutzung des öffentlichen Netzes.

Neben diesen Eigenschaften bietet das System zu jeder Zeit einen vollwertigen USV-Schutz bei Netzausfall. Die Ladung der Batterie kann alternativ zum PV-System auch via Stromnetz, Stromaggregat, Windkraft, BGKW sowie andere Erzeugungsanlagen erfolgen.

GS YUASA ist einer der größten Hersteller und Lieferanten von wiederaufladbaren Batterien mit Produktionsstätten weltweit und einem weitreichenden Marketing- und Distributionsnetzwerk in Europa. Das breite Angebot an Blei-Säure- und Lithium-Ionen-Batterien deckt die meisten bekannten Industrie-Applikationen ab, wie Sicherheits- und Alarmsysteme, USV- und Notlichtsysteme sowie OEM-Ausrüstung. Zu den drei Geschäftsbereichen zählen neben Industrial (Industriebatterien für Standby- und zyklische Anwendungen) die Bereiche Automotive und Motorcycle (Automobil- und Motorrad-Starterbatterien).
Die GS YUASA Battery Germany GmbH, gegründet 1983 als YUASA Battery (Europe) GmbH, hat ihren Sitz in Düsseldorf und betreut von dort aus 15 Länder innerhalb Europas.
GS YUASA ist offizieller Teampartner von F95 Fortuna Düsseldorf.

Firmenkontakt
GS YUASA Battery Germany GmbH
Raphael Eckert
Wanheimer Str. 47
40472 Düsseldorf
+49 (0)211 41790-0
info@gs-yuasa.de
http://www.gs-yuasa.de

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH
Sabrina Hausner
Landshuter Str. 29
85435 Erding
08122 / 559170
sabrina@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Energy Storage 2018: GS YUASA in Halle 8B, Stand D33

Anwendungsmöglichkeiten für Lithium-Ionen-Module und VRLA-Batterien

Energy Storage 2018: GS YUASA in Halle 8B, Stand D33

Eine VRLA-Batterie SLR1000 lässt sich zu größeren Speichereinheiten zusammenschließen.

Düsseldorf, Januar 2018 – GS YUASA Battery Germany präsentiert sich auf der Energy Storage 2018 (13.-15. März) in Halle 8B, Stand D33 sowohl mit Lithium-Ionen- als auch modernen VRLA-Batterien. Damit deckt der Hersteller sämtliche Anforderungen eines Energiespeichersystems hinsichtlich Entladerate, Leistung, Autonomie uvm. ab.

Im Fokus der VRLA-Batterien mit ausgereifter Blei-Technologie steht der Typ SLR1000. Mit bis zu 5.000 Zyklen bei einer Entladetiefe (DOD) von 50% bietet die Zelle eine hohe Zyklenfestigkeit, eine Nennspannung von 2V sowie eine Nennkapazität von 1000Ah/10hr. Dank innovativer Nano-Carbon-Technik lässt sie sich in nur fünf bis sechs Stunden (bei DOD 50%) wieder auf 100% ihrer Kapazität aufladen. So wurde die SLR1000 für häufige Lade-/Entladezyklen konzipiert. Wegen ihres modularen Aufbaus benötigt sie wenig Platz beim Verbauen, zudem erleichtern frontseitige Anschlüsse den Zugriff. Zum Einsatz kommt die Batterie in einer Vielzahl von Energiespeicheranwendungen und sie ermöglicht den Zusammenschluss zu Massenenergiespeichern.

Am Messestand zeigt GS YUASA das Dummy-Modul SLRX-1000-6, ein 12V-/1000Ah-Modul bestehend aus sechs SLR1000-Zellen.

Ein Highlight unter den Lithum-Ionen-Batterien ist der Typ LIM50EN mit 47,5Ah Nennkapazität und einer maximalen Entladerate von 6C. Ein Modul besteht aus acht oder zwölf 3,7V-Zellen, damit ergeben sich Nennspannungen von 29,6V bzw. 44,4V pro Modul. Entladen lässt sich dieses mit einem maximalen Strom von 300A bzw. dauerhaft mit 200A. Die LIM50EN schafft mehr als 5.500 volle Zyklen (DOD 100%) und über 11.000 Zyklen bei einer Entladetiefe von 50%. Durch Serien- und Parallelschaltungen werden höhere Spannungen/Kapazitäten erreicht und der Zusammenschluss zu großen Energiespeichersystemen ermöglicht. Die Sicherheit der Anlage gewährleistet ein Li-Ionen Batteriemanagementsystem (LIBM), das den Zustand jeder einzelnen Zelle überwacht. Das LIBM ist eine Eigenentwicklung und wird auch von GS YUASA gefertigt.

Auf der Messe zu sehen ist ein ESS 40″ Container-Modell, das eine Speicherlösung mit einer Kapazität von 10MW/2,4MWh darstellt und insgesamt 1.152 Lithium-Ionen-Module enthält.

Die LIM25H-Zellen von GS YUASA wurden speziell für Hochstrom-Anwendungen entwickelt. Das Modul verfügt über eine Nennkapazität von 25Ah und kann mit bis zu 24C (600A) geladen und entladen werden. Dabei erreicht es über 10.000 Zyklen (DOD 100%) und sogar über 20.000 Zyklen bei einer Entladetiefe von 50%.

Einen Eindruck von einer kompletten Li-Ionen Anlage bekommen die Messebesucher durch einen bestückten Batterieschrank, der 16 LIM25H-8 Module fasst. Die Leistung dieses Systems liegt bei 235kW / 300kW und es bringt eine Autonomie von wenigen Sekunden aufwärts. In Abhängigkeit des Stroms erfolgt das Laden der Batterien in weniger als 15min / 20min.

GS YUASA ist einer der größten Hersteller und Lieferanten von wiederaufladbaren Batterien mit Produktionsstätten weltweit und einem weitreichenden Marketing- und Distributionsnetzwerk in Europa. Das breite Angebot an Blei-Säure- und Lithium-Ionen-Batterien von GS YUASA deckt die meisten bekannten Applikationen, wie Sicherheits- und Alarmsysteme, USV-Systeme, Notlichtsysteme und OEM-Ausrüstung ab.

Die GS YUASA Battery Germany GmbH ging durch die Umfirmierung 2017 aus der YUASA Battery (Europe) GmbH hervor. Diese wurde 1983 aus der Yuasa Liaison-Office gegründet, die seit 1969 von Düsseldorf aus den Europäischen Markt entwickelt hat. Heute erfolgt dort die Betreuung von 15 Ländern innerhalb Europas. Mit ihren drei Geschäftsbereichen Industrial (Industriebatterien für Standby- und zyklische Anwendungen), Automotive (Automobil-Starterbatterien) und Motorcycle (Motorrad-Starterbatterien) bedient sie die wichtigsten Marktsegmente für Batterieanwendungen.
GS YUASA ist offizieller Teampartner von F95 Fortuna Düsseldorf und stattet den Mannschaftsbus mit Batterien aus.

Firmenkontakt
GS YUASA Battery Germany GmbH
Raphael Eckert
Wanheimer Str. 47
40472 Düsseldorf
+49 (0)211 41790-0
info@gs-yuasa.de
http://www.gs-yuasa.de

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH
Sabrina Hausner
Landshuter Str. 29
85435 Erding
08122 / 559170
sabrina@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de