IJS e.V. bietet Jugendlichen Kampfsport und Beratung

Jeden Montag treffen sich beim NACHTAKTIV Projekt Jugendliche zum Training.
Sport, Integration und soziale Beratung treffen aufeinander

Die Rheinische Post aus Düsseldorf besuchte unser Projekt NACHTAKTIV und überzeugte sich von der
individulpädagogischen Maßnahme, bei der der Sport nur Mittel zum Zweck ist.
Denn bei NACHAKTIV bekommen die Jugendlichen Hilfe bei allen praktischen Lebensproblemen. Vor und nach jedem Training sind die Trainer, die alle eine sozialpädagogische Ausbildung haben, für die Probleme der Jugendlichen da. Dabei geht es um Schulprobleme, Wohnungssuche, Jobsuche etc..
Beim Kampfsport geht es um Respekt, Wertschätzung und den Abbau von Aggressionen.
Das Training ist perfekt für mich so der gebürtige Afghane Mustafa begeistert Seit dreieinhalb Jahren in Deutschland, möchte er hier sein Abitur machen. Ich bin hier beim Sport motiviert. So der 18-jährige, der auch in vielen Aktionen der NACHTAKTIV-Gruppe teilnimmt.
Möchten auch Sie ein solches Projekt in Ihrer Stadt durchführen – wenden Sie sich an uns. Wir helfen Ihnen bei der Umsetzung und unterstützen Sie auch bei der Finanzierung des Projektes.

Der IJS e.V. wurde im Jahre 2002 als gemeinnütziger Träger der Jugendhilfe gegründet. Ziel und Zweck des Vereins ist die Verbreitung und Umsetzung der Idee der Individualpädagogik im In- und Ausland. Der IJS e.V. hat durch die Entwicklung neuer Konzepte für die Erziehungshilfe maßgeblich an deren Weiterentwicklung mitgewirkt. Mit seinem umfangreichen Erfahrungsschatz, dem großen Engagement beim Aufbau renommierter Jugendhilfeträger sowie der Mitarbeit in lokalen und überregionalen Gremien oder Verbänden, leistet der IJS e.V. seinen Beitrag zur Förderung der Entwicklung junger Menschen. Durch die kontinuierliche Weiterentwicklung von Maßnahmen und Betreuungskonzepten steht eine breite Palette von pädagogischen Methoden und Mittel zur Verfügung. Wir begleiten und unterstützen Kinder und Jugendliche, die im Regelfall aus besonders belasteten familiären Situationen komme. Häufig sind diese Kinder und Jugendliche dabei Opfer von Gewalt und/ oder sexuellen Missbrauch. Unser Ziel ist es den Kindern und Jugendlichen wieder eine Perspektive zu geben und gemeinsam mit ihnen neue Lebensentwürfe zu gestalten.

Kontakt
IJS e.V.
Frank Kistner
Rheinallee 122a
40545 Düsseldorf
+49211 95598398
pr@ijs-ev.de
http://www.ijs-ev.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen