Category Archives: Immobilien Bauen Garten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Immobilien, Bauen, Garten, Wohnen. Presseportal.org das kostenlose Presseportal zu vielen verschiedenen Themen.

Immobilien Bauen Garten

Trockenbau-Fußbodenheizung IDEAL BASIC von CompactFloor

Reaktionsschnelle Fußbodenheizung

Trockenbau-Fußbodenheizung IDEAL BASIC von CompactFloor

CompactFloor IDEAL BASIC

Seit 45 Jahren werden Fußbodenheizungen nahezu gleich gebaut: Beton, Wärmedämmung, Heizrohre, Estrich – und somit bestehen seitdem die gleichen Nachteile: Aufbauhöhe, Gewicht, Feuchtigkeit und natürlich die Trägheit. Aufgrund der Masse des Estrichs kann es mehrere Stunden dauern, bis die Wärme in den Raum abgegeben wird. Ein einfaches An- und Abschalten der Heizung nach Nutzerwunsch ist nicht möglich. Abhilfe schaffen hier dünne, leichte und gut wärmeleitende Schichten, die anstatt des Estrichs in Verbindung mit Trockenbau-Fußbodenheizungen eingesetzt werden können, so wie die CompactFloor Wärmeleitschichten. Diese Trockenestrich-Optimierungen ermöglichen ein zügiges Auf- und Abheizen der Fußbodenheizung nach dem Prinzip: Heizen nur, wenn heizen nötig. Der Aufbau von Bodenkonstruktionen kann speziell im Trockenbau komplex sein, vor allem wenn Anforderungen an Trittschallverbesserung oder besondere Bodenbelagsformate, z. B. großformatige Fliesen, zu berücksichtigen sind. Damit für Planer und Handwerker die Zusammenstellung der einzelnen Bodenschichten einfacher und sicherer wird, bietet CompactFloor nun eine auf die heutigen Anforderungen abgestimmte Trockenbau-Fußbodenheizung an.

Das neue CompactFloor IDEAL BASIC IDEAL BASIC
besteht aus einem 30 mm dünnen Heizelement mit werksseitig aufgeklebten Wärmeleitblechen aus Aluminium. Als Trägermaterial stehen alternativ ein Polystyrol- oder Holzfaserdämmstoff zur Verfügung. Die Wärmeleitbleche gewährleisten eine hohe Energieeffizienz und gleichmäßig schnelle Wärmeabgabe. Die Rohrkanäle sind in einem einheitlichen Abstand von 167 mm vordefiniert, durch eine im Kanal integrierte Omegaform wird das Rohr sicher fixiert bis die lastverteilende Wärmeleitschicht verlegt wird. So ist auch die Montage zügig zu erledigen.

Gesamtlösungen für Fußbodenheizungen
Die niedrige Aufbauhöhe von 30 mm, das geringe Gewicht und der trockene Einbau machen das System perfekt für jede Sanierung. Mit dieser Programmergänzung bietet CompactFloor die Möglichkeit den gesamten Bodenaufbau aus einer Hand zu beziehen – einen kompakten Boden – eben CompactFloor.

Die Compact Floor GmbH aus Belm bei Osnabrück ist spezialisiert auf technologisch hochentwickelte Gesamtlösungen für Fußbodenheizungen. Sie produziert und vermarktet u. a. innovative Wärmeleitschichten für die speziellen Ansprüche moderner Trockenbau-Fußbodenheizungen.

Firmenkontakt
CompactFloor GmbH
Andreas Piephans
Hager Feld 8
49191 Belm
+49 (0) 54 06 | 83 06-0
+49 (0) 54 06 | 83 06-90
mail@compact-floor.com
http://www.compact-floor.com

Pressekontakt
CompactFloor GmbH
Silke Giebert
Hager Feld 8
49191 Belm
+49 (0) 54 06 | 83 06-42
+49 (0) 54 06 | 83 06-90
mail@compact-floor.com
http://www.compact-floor.com

Immobilien Bauen Garten

Feurig elegant: Die „spanische Kerze“ aus Glas und Edelstahl

Mediterranes Temperament und sichere Technik aus Deutschland

Feurig elegant: Die "spanische Kerze" aus Glas und Edelstahl

Stattliche Flammen als edle Beleuchtung

Der perfekte Abend: Ein leckeres Essen, guter Wein, sanfte Musik – all das in schöner Gesellschaft. Da darf natürlich die passende Beleuchtung nicht fehlen. Statt tropfender Kerzen oder rußender Wachsfackeln gibt es jetzt eine Alternative, die feurige Eleganz verspricht und den Abend krönt: „La Vela“ – spanisch: die Kerze – von SPARTHERM.

Mit dem rassigen Feuer aus Glas und Edelstahl lassen sich lodernde Flammen formvollendet in Szene setzen. In je drei verschiedenen Größen präsentieren sich die einzelnen Varianten dieser exklusiven Produktserie: Angefangen bei der Tischkerze „Mini“ über das mittlere Format „Midi“ bis hin zur imposanten „La Vela Grande“, deren Feuersäule in der größten Version ganze 120 Zentimeter misst. So verzaubert dieses Design-Objekt jeden Abend und taucht dabei die Umgebung in ein geheimnisvoll flackerndes Licht.

SPARTHERM, einer der führenden Hersteller moderner Feuerungstechnik in Deutschland und Europa, legt bei der Konstruktion seiner Produkte größten Wert auf Qualität und Sicherheit. Das gilt auch für die „La Vela“-Serie und zeigt sich bereits in ihrem hohen Eigengewicht. Allein die kleinste wiegt 1,5 kg. Die Maxiversion bringt sogar ganze 14 kg auf die Waage. Dadurch sind die Stahl-Kerzen äußerst standfest.

Mediterranes Temperament und sichere Technik aus Deutschland

Die Flammen flackern ohne Ruß und Rauch und befinden sich hinter einem Glaszylinder, der sie vor Luftzügen und Windstößen abschirmt. Im Inneren befindet sich ein patentierter Docht-Brenner, der mit flüssigem Brennstoff betrieben wird und bis zu sechs Stunden feuriges Vergnügen bietet. Und ein mit Speziallack aufgedrucktes Flammenzeichen – verfärbt sich bei Hitze rot – zeigt an, dass der Edelstahl rund um den Brennerkopf erwärmt ist. Auf dieses Weise verbindet sich mediterranes Temperament mit sicherer Technik aus Deutschland. Weitere Inspirationen und Informationen unter www.ebios-fire.com

SPARTHERM Feuerungstechnik GmbH ist einer der größten Produzenten von Brennzellen, Kaminöfen und Kassetten in Deutschland und zählt in diesem Bereich auch in Europa zu den großen namhaften Unternehmen. Mit dem technischen Know-how der Feuerungstechnik, modernsten Fertigungsanlagen und einem Vertrieb über ein qualifiziertes und gut ausgebautes Händlernetzwerk werden die hochwertigen, innovativen und vom Design her sehr ansprechenden Feuerstätten heute weltweit in 47 Ländern vertrieben.

Für die Zukunft setzt SPARTHERM mit seinem breit gefächerten Sortiment auf ökologische und ökonomische Zielsetzungen mit umweltfreundlichen Produkten und Systemkomponenten, deren Basis dafür nicht zuletzt in der eigenen Entwicklungs-Abteilung liegt.

Weitere Informationen unter www.spartherm.com

Firmenkontakt
SPARTHERM Feuerungstechnik GmbH
Jörn Konert
Maschweg 38
49324 Melle
+49 (0)5422 94 41 40
+49 (0)5422 94 41 44
info@spartherm.com
http://www.spartherm.com

Pressekontakt
SPARTHERM Feuerungstechnik GmbH
Jörn Konert
Maschweg 38
49324 Melle
+49 (0)5422 94 41 40
+49 (0)5422 94 41 44
info@dr-schulz-pr.de
http://www.spartherm.com

Immobilien Bauen Garten

BIRCO wird 90: Jubiläum mit großer Kundenaktion

BIRCO wird 90: Jubiläum mit großer Kundenaktion

BIRCO feiert sein 90-jähriges Bestehen. (Bildquelle: BIRCO)

Baden-Baden, Juli 2017

Seit dem Jahr 1927 besteht die BIRCO GmbH mit Sitz in Baden-Baden. Über viele Jahrzehnte hinweg gestaltet BIRCO nun schon Produkte im Umgang mit Niederschlagswasser.

Anlässlich des 90-jährigen Jubiläums ruft BIRCO seine Kunden zu einer großen Mitmach-Aktion auf. Sie können ihre Projektbilder mit BIRCO-Produkten einsenden – und BIRCO veröffentlicht diese mit dem entsprechenden Firmennamen und Kontaktinformationen auf der BIRCO-Homepage und auf den Social Media-Kanälen wie Facebook, Twitter und Instagram. So können Galabaubetriebe, Bauunternehmer und Planer kostenlose Werbung nutzen. Die Einsendenden erklären, dass sie die Urheber der Fotos sind und halten BIRCO von Rechten Dritter frei.

Bildmaterial bitte via E-Mail oder Post an: Michael Neukirchen, m.neukirchen@birco.de, Herrenpfädel 142, 76532 Baden-Baden.

Die BIRCO GmbH aus Baden-Baden ist einer der führenden europäischen Systemanbieter im Umgang mit Niederschlagswasser und Hersteller von Rinnensystemen, Regenwasserbehandlungsanlagen und vertreibt Rigolentunnel. Das 1927 gegründete Unternehmen entwickelt Entwässerungskonzepte für die Kompetenzfelder Schwerlast, Umwelt, Galabau, Design und Projektmanagement. Aktuell beschäftigt BIRCO rund 170 Mitarbeiter.

Firmenkontakt
BIRCO GmbH
Michael Neukirchen
Herrenpfädel 142
76532 Baden-Baden
07221-5003-1421
info@birco.de
http://www.birco.de

Pressekontakt
Heinrich GmbH
Falko Müller
Gerolfinger Str. 106
85049 Ingolstadt
0841/9933958
falko.mueller@heinrich-kommunikation.de
http://www.heinrich-kommunikation.de

Immobilien Bauen Garten

Die Mitgliederzahlen bei Haus & Grund gehen steil nach oben

Die Mitgliederzahlen bei Haus & Grund gehen steil nach oben

2. Vorstizender D. Janssen, 1. Vorsitzender A. Jörns, Kassenwartin A. Neuwohner, Jurist M. Rathsack

Anlässlich der Jahreshauptversammlung vom 05.07.2017 konnte der 1. Vorsitzende Andre Jörns viele interessierte Haus und Grund Eigentümer begrüßen. Herr Jörns informierte die anwesenden Mitglieder über die Kooperationsvereinbarung mit Richter Baustoffe GmbH und Co. KGaA (Werkers Welt) und dem Hagebaumarkt. Durch die neu eingeführten Mitgliederkarten erhalten alle Haus und Grund Mitglieder dort 7 % Rabatt. Weiterhin wird der Mitgliederrabatt mit der Hagebau Kundenkarte verbundene Kundenrabatt in Höhe von 3 % ergänzt. Hierdurch können Mitglieder einen Rabatt in Höhe von insgesamt 10 % erhalten (ausgenommen sind Lebensmittel, Gas, Dienstleistungen, reduzierte Artikel sowie Katalogware).

Nach den üblichen Tagesordnungspunkten berichtete der Verbandsjurist Martin Rathsack über Neuigkeiten aus dem Immobilienbereich. Herr Rathsack sprach die wichtigsten Neuerungen 2017 an. Zum einen gibt es Änderungen im Grundsteuerverfahren und in den kommunalen Abgabegesetzen in Bezug auf den Straßenbau. Das Thema Mietpreisbremse, welches auch aktuell immer wieder in den Medien erwähnt wird, legte der Verbandsjurist ebenfalls dar.
Die Unterschiede sowie die Besonderheiten der einzelnen Mietverträge war eines der wichtigsten Themen des Abends. Herr Rathsack erläuterte die Paragraphen und gab weiterhin Informationen zu Bürgschaften Dritter beim Abschluss eines Mietvertrages.

Der 2. Vorsitzende, Herr Dirk Janssen informierte die Mitglieder über die KFW-Förderung und deren Voraussetzungen.
Der Haus & Grund Verein Fehmarn zählt in diesem Jahr bereits über 246 Mitglieder. Herr Jörns berichtete, dass auch einige junge Eigentümer dem Verein beigetreten sind. Für interessierte Hauseigentümer hält der Verein weitere für Sie wichtige Informationen in den Geschäftsräumen der Immobilien-Fuxx GmbH im Landkirchener Weg 1 bereit. Weiterhin findet in den Büroräumen von Immobilien-Fuxx jeden ersten Mittwoch im Monat die Verbandssprechstunde mit dem Verbandsjuristen, Martin Rathsack, im Zeitraum von 12:30 Uhr bis 13:30 Uhr statt. Telefonisch erhalten Sie ebenfalls gern Auskunft unter 04371 – 50 23 90.

Immobilienbüro

Kontakt
Immobilien-Fuxx GmbH
André Jörns
Landkirchener Weg 1
23769 Fehmarn / OT Burg
04371 / 502 39-0
service@immobilien-fuxx.de
http://www.immobilien-fuxx.de

Immobilien Bauen Garten

Wasserschaden – Vorsicht ist besser als Nachsicht

Grohe Sense der zuverlässige Schutz für Ihr Heim

Wasserschaden - Vorsicht ist besser als Nachsicht

(Bildquelle: @Grohe)

Wasser ist lebensnotwendig, Erfrischung, Reinigungsmittel, Transportweg und Werkstoff. Aber nicht selten kann Wasser auch Schadensursache sein. Ein Unwetter, ein Rohrbruch, eine Naturkatastrophe, ein Dammbruch oder aber ein unachtsamer Moment und schon ist in Sekundenschnelle ein großer Schaden entstanden. Glaubt man den Statistiken der Versicherer, so sind es mehrere Tausend Wasserschäden, die pro Tag in Deutschland gemeldet werden und deren Ursachen häufig vermieden werden könnten – denn nicht selten ist es die Unachtsamkeit. Eine Schadensursache, die teuer werden kann, denn nicht immer und nicht jede Summe zahlt der Versicherer. Das BGB verpflichtet sogar zur Schadensminderung, aber was bedeutet das und welche Optionen habe ich als Einzelperson?
Zahlreiche Wasserschäden haben ihren Ursprung im Badezimmer, eine übergelaufen Badewanne ist nicht selten. Hier hat Grohe nun die Lösung für Ihr Badezimmer: Grohe Sense – der intelligente Wassersensor, der via WLAN Alarm auslöst, sobald er Gefahr erkennt und das gleich auf mehrere Arten. Zum einen färbt sich die LED im Grohe Sense rot, gleichzeitig wird ein akustisches Signal abgegeben und ergänzend eine Warnung an das Smartphone gesendet, sodass Sie immer und überall informiert werden. Und das Beste – der Sensor warnt nicht nur bei akutem Schaden, sondern wirkt bei Frost und Schimmel auch vorbeugend. So schlägt er Alarm, wenn die Raumtemperatur auf unter 3°C fällt und Frostgefahr besteht, oder die Luftfeuchtigkeit im Raum zu lange zu hoch ist, sodass Schimmel entstehen kann. Kurzum, der Grohe Sense Feuchtigkeitssensor ist ein perfektes Mittel zur Prävention.
Sollte es jedoch dennoch zum Wasserschaden kommen, sollte man die entsprechenden Notfallmaßnahmen schnellstmöglich einleiten. Diese sind abhängig von Schadensursache und Ort und müssen als erstes lokalisiert und gemeldet werden. Wenn möglich stellen Sie dann die Wasserzufuhr ab. Bei überlaufenden Waschbecken und Badewannen ist dies häufig nur der Wasserhahn, bei einem Rohrbruch gilt es den Hauptwasserhahn zu schließen. Wichtig ist die vorsichtige Trennung von Elektrogeräten und Stromanschlüssen und je nach Wassermenge, das Abpumpen des Wassers. Bei kleineren Mengen helfen handelsübliche Kellerentwässerungspumpen, wie es sie von den Hersteller Jung oder Grundfoss gibt. Bei großen Mengen Wasser sollte man dringend ein Fachunternehmen kontaktieren. Achten Sie aber immer darauf, Ihre eigene Gesundheit nicht zu gefährden. Grundsätzlich ist ein Sensor, wie der Grohe Sense Sensor, aber mehr als ratsam, damit es erst gar nicht zum Schadensfall kommt.
Die Skybad GmbH ist der Sanitärartikel-Handel im Internet mit kompetenter Beratung, sehr guter Bewertung als Trusted-Shops-Partner und der BestPrice Garantie. Qualifizierte Beratung ist montags bis freitags zwischen 8.00 und 18.00 Uhr unter der Nummer 0241-5183260 verfügbar. Außerhalb dieser Zeit erreichen Sie uns unter info@skybad.de. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.skybad.de.

Skybad GmbH ist der Onlineshop für Sanitär und Heizung. Hier finden sie Produkte der führenden Top Hersteller für Badarmaturen, Badmöbel, Waschtische, WCs, Duschen, Badaccessoires, Badmöbel, Kosmetikspiegel, Spiegelschränke u.v.m. zu Top Preisen und mit bester Beratung telefonisch und online.

Kontakt
Skybad GmbH
Sabine Bergs
Saarstraße 4
52062 Aachen
0241 51832632
marketing@skybad.de
http://www.skybad.de

Immobilien Bauen Garten

Leipzig, das München des Ostens?

Wenn Berlin „das New York Europas“ wird: was soll und wird dann aus Leipzig werden – etwa das München des Ostens?

Der Tagesspiegel überschrieb im September 2015 einen Artikel: „Berlin wird das New York Europas“*. Gemeint waren damit allerdings keineswegs die pulsierende Kunst-und Kulturszene, hochstrebende Architektur-Highlights, das Geschäftsviertel Manhattan oder das Herz der City, der Central Park, sondern vielmehr die exorbitante Entwicklung der Berliner Immobilienpreise, die sich inzwischen bereits auf Big Apple Niveau hinbewegen. Laut dem Marktforschungsunternehmen Inwis werden hier für Top Objekte Preise weit über 10.000 Euro je Quadratmeter verlangt. Sogar von Angeboten bis zu 28.700 Euro je Quadratmeter ist die Rede. Seit 2015 dürften sie sogar noch höher gestiegen sein. Investoren, die in der Bundeshauptstadt in guten Lagen Kapitalanlagen für 4.500 Euro je Quadratmeter suchten, werden hier enttäuscht.

Wie sieht es dann aber in der Boomtown Leipzig aus – was ist hier zu erwarten: Müssen wir uns ebenfalls auf Preisexplosionen im Immobilienmarkt einstellen, wie es manche Prognosen andeuten? Die offiziellen Statistiken weisen seit Jahren ein starkes, ungebrochenes Bevölkerungswachstum aus, bald wird die Marke von 600.000 Leipzigern geknackt werden. Die 700.000er Marke soll auch bald fallen. Guter Wohnraum wird knapp und begehrt. Gerade die besten Lagen sind bei Bauträgern wie auch Investoren heiß umkämpft. Denkmalimmobilien, mit ihren erstklassigen Steuerabschreibungen die heimlichen Perlen am Leipziger Immobilienmarkt, sind ebenfalls bereits rar, vor allem in den begehrten Top-Lagen der Innenstadt. Viele Anleger weichen bereits auf den Zweitmarkt aus, also Bestandsimmobilien, die vor etwa 15-20 Jahren zu den damaligen ostdeutschen Standards saniert wurden und deren Steuerabschreibungen bereits ausgelaufen sind. Die Leipziger Mietpreise steigen bei Neuvermietungen – darunter fallen Neubauten ebenso wie neu sanierte Denkmal-Objekte – ebenso konstant, wie die Kaufpreise für diese Immobilien. Inzwischen sind die Kaufpreise für neue und denkmalsanierte Objekte schon bei fast 5.000 Euro je Quadratmeter angekommen.

Gilt für Leipzig also auch, womit sich die Berliner schon lange abfinden: „arm, aber sexy“ – und teuer? Wohl kaum. Eher orientiert sich Leipzig an der heimlichen Hauptstadt München. Dort steigen die Preise und Mieten zwar auch kontinuierlich, aber ohne große Kollaps-Gefahr. Denn wie in München wird auch in Leipzig von allen Seiten massiv investiert: internationale Big Players stecken hunderte von Millionen Euros in Industrie-Standorte, Dienstleister versetzen ihre großen Hubs nach Leipzig und die Stadt selbst wie auch das Land Sachsen investieren permanent in erstklassige Infrastrukturen. Das Bildungsniveau ist auf deutschem Top-Level, die Universität wie auch diverse Hochschulen haben einen erstklassigen Ruf. Das Leipziger Umfeld, in dem sich auch die großen Unternehmen mit ihren neuen Werken ansiedeln, wird für modernen Wohnraum erschlossen und zugleich in wunderschöne Erholungsgebiete eingebettet. Vom Studenten bis zur Familie – jeden zieht es nach Leipzig in „seine“ perfekte Umgebung. Die Neu-Leipziger kommen oftmals aus dem Umfeld, aber viele siedeln auch aus den alten Bundesländern hierher. Gerade Westdeutsche werden zu den begeistertsten Neu-Leipzigern.

Unternehmen, Neu-Leipziger und auch Touristen: wer nach Leipzig kommt, zieht unweigerlich den Vergleich zu München. Er entdeckt eine schöne, gemütliche und entspannte Stadt mit besten Infrastrukturen, herrlichen Architekturen und darum herum traumhafte – ja: blühende – Landschaften. Er begegnet aufgeschlossenen, bestens ausgebildeten Menschen und blickt in offene, freundliche Gesichter.

Die Prognosen für Leipzig, aber auch für ganz Sachsen sind top: Unternehmen investieren hier wie nirgendwo sonst. Allein Bosch hat kürzlich die eigene Rekordinvestition von 1 Milliarde EUR in ein neues Werk in Dresden bekannt gegeben und BMW weitere 200 Millionen EUR in den Ausbau des Leipziger Werkes (u.a. Produktion BMW 1er, 2er, i3, und i8). Weitere Großkonzerne wie Porsche, DHL und Amazon sind längst in Leipzig angekommen und erweitern Ihre Werke. Demnächst steht Chemnitz auf dem Plan. Hier heißen die Hauptarbeitgeber Continental, Volkswagen und Siemens. Die Stadt ist durch die fast fertige Autobahn A72 nah an Leipzig herangerückt. Der Chemnitzer sehnt sich nach qualitativen Wohnraum und ist bereit, entsprechende Mieten für hochwertige Bauqualität und gehobene Ausstattung wie etwa Fußbodenheizung, Parkett und ebenerdige Duschen auszugeben.

Auch Immobilien-Kapitalanleger kaufen kräftig. Bevorzugt steuerbegünstigte Denkmal-Objekte, denn die gibt es in dieser Vielfalt und Qualität wohl nur in Sachsen. Und wer lässt sich schon 50-80% Steuervorteile entgehen – bei gleichzeitig idealer Vermietbarkeit?

Wir von der Kulturdenkmal.de GmbH jedenfalls erhalten täglich Anfragen von Kapitalanlegern und Eigennutzern für unsere Denkmalschutz-Immobilien und Neubauprojekte. Wer sich vorab unverbindlich informieren möchte, geht am besten direkt auf www.kulturdenkmal.de.

*http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/immobilien/luxusimmobilien-berlin-wird-das-new-york-europas/12307400.html

Kulturdenkmal.de GmbH – Der Anbieter für besondere Denkmalimmobilien und Neubauimmobilien in Leipzig und Chemnitz.

Firmenkontakt
Kulturdenkmal.de GmbH Leipzig
Hol Ott
Springer Str. 7
04105 Leipzig
0341 – 219 575 29
info@kulturdenkmal.de
http://www.kulturdenkmal.de

Pressekontakt
Kulturdenkmal.de GmbH
Hol Ott
Springer Str. 7
04105 Leipzig
0341 – 219 575 29
info@kulturdenkmal.de
http://www.kulturdenkmal.de

Immobilien Bauen Garten

Starkregen: Was zahlt die Versicherung?

Welche Schäden deckt eine Gebäude- oder Hausratversicherung ab?

Starkregen: Was zahlt die Versicherung?

Sommer 2017: An vielen Orten sind die Straßen überflutet, besonders in Teilen Niedersachsens, Sachsen-Anhalts und Thüringens ist die Situation dramatisch. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat eine amtliche Unwetterwarnung für Berlin und Brandenburg herausgegeben. Auch in Bayern besteht die Gefahr von starkem Dauerregen und Überschwemmungen. Die Stadt Hildesheim bereitet die Evakuierung eines Wohngebietes vor. Enstehende Schäden werden bei Naturgewalten zwar unter Umständen von den Gebäude- und Hausratversicherungen abgedeckt. Gerade bei Starkregen bedarf es aber eines zusätzlichen Versicherungsschutzes durch eine Elementarschadenversicherung. ARAG Experten erklären, welche Versicherung wann einspringt.

Was ist Starkregen?
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) spricht von Starkregen, wenn in kurzer Zeit große Mengen an Wasser niedergehen. Er spricht Warnungen aus, wenn bestimmte Schwellenwerte überschritten werden, nämlich Regenmengen von 15 bis 25 l/m² in einer Stunde oder 20 bis 35 l/m² in sechs Stunden. Eine Unwetterwarnung gilt ab Regenmengen von mehr als 25 l/m² in einer Stunde oder 35 l/m² in sechs Stunden.

Was zahlt eine Hausratversicherung?
Neben Standardleistungen wie beispielsweise Einbruch, Brand- und Leitungswasserschäden ersetzt sie auch Sturmschäden an Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständen. Die Folgeschäden am Hausrat sind mitversichert, wenn das Dach durch einen Sturm beschädigt oder abgedeckt wurde. Die Glasversicherung deckt die Bruchschäden an Fenster- und Türscheiben und Glasdächern – einschließlich der Kosten für eine eventuell erforderliche Notverglasung. Für Gebäude, die sich noch im Bau befinden, ist eine Bauleistungsversicherung notwendig. Nur in Kombination mit einer Elementarschadenversicherung ist der Hausrat bei einer Überschwemmung nach Starkregen abgesichert.

Was leistet eine Wohngebäudeversicherung?
Die heute übliche Wohngebäudeversicherung deckt Schäden am Gebäude ab. Sie schließt Feuer-, Leitungswasser-, Sturm- und Hagelschäden mit ein. Auch Folgeschäden sind mitversichert – wenn beispielsweise in ein durch Sturm abgedecktes Dach Regenwasser ins Haus eindringt und Wände oder Decken beschädigt werden. Die Versicherung übernimmt die Kosten, die der Eigentümer braucht, um das Haus wieder in Stand zu setzen. ARAG Experten weisen darauf hin, dass jeder Hauseigentümer eine solche Versicherung benötigt. Die Gebäudeversicherung für Eigentumswohnungen wird in der Regel von der Hausverwaltung abgeschlossen. Die Höhe der Versicherungsbeiträge richtet sich nach der Region, in der man wohnt. Die Bundesrepublik ist dabei in verschiedene Gefahrenzonen aufgeteilt: In Gebieten, in denen es häufiger stürmt und unwetterartige Regenfälle niedergehen, ist es teurer, sich gegen wetterbedingte Schäden zu versichern. Doch ARAG Experten warnen davor, sich zu früh in Sicherheit zu wiegen, denn gerade im Fall von Starkregen und daraus folgenden Überschwemmungen tritt die Wohngebäudeversicherung grundsätzlich nicht ein. Dazu muss sie mit einer Elementarversicherung erweitert sein.

Wichtig bei Starkregen: Elementarschadenversicherung
Bei wem beispielsweise der Keller nach einem heftigen Gewitter vollläuft, der hat mit Hausrat- und Wohngebäudeversicherung allein schlechte Karten. In dem Falle tritt keine der beiden Versicherungen ein. Hier hilft nur eine so genannte zusätzliche Elementarschadenversicherung. Sie sichert Schäden, die über Sturm, Regen und Hagel hinausgehen, ab. Sie zahlt etwa für Schäden durch Starkregen, Hochwasser, Schneedruck, Erdrutsch, Erdsenkung oder Erdbeben. Die Gebäude werden dann beispielsweise trocken gelegt. Müssen sie im schlimmsten Fall abgerissen werden, zahlt das die Elementarversicherung ebenso wie den Bau eines gleichwertigen Objekts. Muss man während der Instandsetzungsphase woanders wohnen, kommt die Versicherung dafür auf und auch, wenn Vermietern Mietverluste entstehen. Ein großes Thema ist auch der sogenannte Rückstau. Die Kanalisation kann die Wassermassen nicht abtransportieren und das Wasser sucht sich, wenn keine oder schlechte Vorkehrungen getroffen sind, eigene Wege – im unappetitlichsten Fall ins Haus und quillt aus Toiletten und Waschbecken. Richtet es Schäden an, kommt dafür die Elementarschadenversicherung auf, wenn – wie bei der ARAG – so genannte Rückstau-Schäden explizit eingeschlossen sind.

Fazit
Abschließend weisen ARAG Experten darauf hin, dass Schäden so schnell wie möglich der Versicherung gemeldet werden müssen. Um Folgeschäden zu vermeiden, sind notdürftige Reparaturen zwar erlaubt, bevor der Gutachter der Versicherung da war. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollten vor der Reparatur aber Fotos von der Schadensstelle gemacht werden.

Download des Textes:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit über 3.900 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von rund 1,6 Milliarden EUR.

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50674 Köln
0221-92428215
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Immobilien Bauen Garten

Premieren und Trends am HKL Stand

Deutschlands Branchenführer präsentiert auf der Nordbau erstmalig die neuen Yanmar-Maschinen und zeigt wichtige Branchentrends.

Premieren und Trends am HKL Stand

HKL ist mit eigenen Messecontainern und auf dem Außengelände auf der NordBau 2017 präsent.

Neumünster, 26. Juli 2017 – HKL ist auch in diesem Jahr wieder mit großem Stand und breitem Maschinenportfolio auf der NordBau in Neumünster vertreten. Im eigenen Messecontainer und auf dem angrenzenden Außengelände präsentiert der Branchenführer aktuelle Maschinen- und Gerätetrends, die bei HKL zur Miete und zum Kauf erhältlich sind. Das Highlight: die neuen Maschinen von Yanmar, die am HKL Stand erstmalig und exklusiv auf einer deutschen Fachmesse ausgestellt werden. Besucher finden HKL auf dem Freigelände Nord/Hamburger Straße, Stand N142.

Das HKL Team vor Ort informiert gemeinsam mit den Experten von Yanmar über die neuen Radlader, Mobilbagger und Raupenbagger des japanischen Herstellers, erläutert ihre Vorteile und Einsatzmöglichkeiten. Voll im Trend liegt der von HKL vorgestellte Elektro-Radlader Kramer 5055e. Mit seinem kosteneffizienten und emissionsfreien Elektroantrieb ist er der erste allradgelenkte vollelektrisch betriebene Radlader. Ebenfalls gezeigt werden der Kramer 5035 mit Winterdienstausrüstung, der Kramer 5095 und ein Kramer 8095 Teleradlader. Besucher finden zudem eine große Auswahl an Verdichtungsgeräten aus dem Hause Ammann am HKL Stand – darunter zahlreiche vollhydraulische Rüttelplatten. In den Ausbau seines Klein- und Baugeräte-Sortiments hat HKL in den letzten Jahren viel investiert und präsentiert ausgewählte Artikel am Stand.

Natürlich ist HKL erneut Partner der nordjob-Bau. Die Fachmesse bietet jungen Menschen Einblicke in die Baubranche und organisiert Beratungsgespräche mit Ausbildungsbetrieben, Ausbildungsstätten, Hochschulen und Kammern.

Interessierte Messebesucher finden HKL auf dem Freigelände Nord/Hamburger Straße, Stand N142.

HKL BAUMASCHINEN ( www.hkl-baumaschinen.de) ist mit 45.000 Baumaschinen, Baugeräten, Raumsystemen und Fahrzeugen der größte Baumaschinenvermieter in Deutschland, Österreich und Polen. Das Familienunternehmen erzielt einen Umsatz von über 300 Millionen Euro. Mit seinem Mietpark-, Baushop- und Service-Angebot für Bau, Handwerk, Industrie und Kommunen ist HKL der führende Anbieter der Branche. 140 Niederlassungen, 1.200 Mitarbeiter und eine große Maschinenflotte garantieren die Nähe zum Kunden und den schnellen Service vor Ort.

Firmenkontakt
HKL BAUMASCHINEN
Ulf Böge
Lademannbogen 130
22339 Hamburg – Hummelsbüttel
+49 (0)40 538 02-1
info@hkl-baumaschinen.de
http://www.hkl-baumaschinen.de

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstrasse 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
hkl@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Immobilien Bauen Garten

Hausverwaltungs-GmbH Region Nürnberg-Fürth zu verkaufen

In der Metropolregion Nürnberg-Fürth wird eine gut eingeführte Hausverwaltungs-GmbH verkauft.

Hausverwaltungs-GmbH Region Nürnberg-Fürth zu verkaufen

PIWI Privates Institut der Immobilienwirtschaft GmbH

„Für einen Hausverwalter ist das eine schöne Möglichkeit, sich selbstständig zu machen. Oder aber für einen bestehenden Hausverwalter bietet sich hier die Chance, weiter zu wachsen.“ Das sagt Andreas Schmeh, Spezialist für Unternehmensnachfolge bei Hausverwaltungs-Firmen. Sein Unternehmen begleitet ein Hausverwaltungs-Unternehmen in der Region Nürnberg-Fürth bei der Nachfolgesuche.

Hierzu erläutert Andreas Schmeh die Fakten:

Das Hausverwaltungs-Unternehmen besteht über 20 Jahre, hat einen festen Kundenstamm und betreut sowohl WEG-Objekte als auch Mietverwaltungsobjekte und Gewerbeliegenschaften.

Die Inhaberin beabsichtigt, nächstes Jahr in Ruhestand zu treten und sucht nun eine(n) kompetente(n) Nachfolger(in) mit mehrjähriger Branchenerfahrung. Die Inhaberin wird noch den Nachfolger für mehrere Monate einarbeiten und begleiten, kann auf Wunsch darüberhinaus auch noch etwa ein,zwei weitere Jahre zur Verfügung stehen, um z.B. Eigentümerversammlungen durchzuführen oder bei der Umsetzung von Projekten zu helfen.

Derzeit verwaltet das Unternehmen 600 Wohnungen in 38 Wohnungs-Eigentümergemeinschaften als WEG-Verwalter. Im Mietbereich betreut das Unternehmen derzeit vier gewerbliche Sonderliegenschaften sowie 177 Mietwohnungen in Miethäusern und in der Sondereigentumsverwaltung. An festen monatlichen Grundgebühren erzielt das Unternehmen damit derzeit einen monatlichen Grundumsatz von ca. 17.000 Euro netto. Im Jahr erzielt das Unternehmen an Grundgebühren über 200.000 Euro, erwirtschaftet weitere Umsätze aus Sonderhonoraren, gelegentlichen Vermietungs-und Verkaufsaktivitäten in Höhe von derzeit ca. 40.000 Euro, so dass sich der jährliche Umsatz derzeit auf ca. 240.000 Euro beläuft.

Nach Abzug aller betrieblichen Kosten sowie der Geschäftsführervergütung in Höhe von derzeit 4.500 Euro im Monat und eines Firmen-PKW für die Geschäftsführerin verbleibt in der GmbH noch ein Gewinn von über 30.000 Euro derzeit im Jahr. Dieser ist durch innerbetriebliche Optimierungsmaßnahmen noch steigerungsfähig.

Neben der Inhaberin arbeiten noch eine Vollzeitkraft mit 40 Wochenstunden sowie zwei Teilzeitkräfte mit 32 und 20 Wochenstunden im Unternehmen. Das Unternehmen verfügt über ein sehr großzügiges Büro mit über 110 qm Fläche, was noch Platz für weiteres Wachstum bietet. Daneben ist eine komplette Infrastruktur mit Möbeln, Servern, PCs, Telefonanlage und einer modernen Hausverwaltungs-Fachsoftware vorhanden.

Der Betrieb bietet Potential für Optimierungen und für weiteres Wachstum. Bisher werden keine aktive Werbung oder strukturiertes Marketing betrieben.

Dieses Unternehmen ist geeignet für eine(n) qualifizierten Nachfolger aus der Hausverwaltungs-Branche, der sich selbstständig machen möchte oder bereits eine Hausverwaltung betreibt. Alternativ für einen bestehenden Hausverwaltungsbetrieb, der durch den Zukauf dieses Unternehmens Mitarbeiter und Objekte übernimmt und mit seiner Struktur und Führungskraft weiterführt. Der Kaufpreis für das Unternehmen beträgt 170.000 Euro.

Sofern Sie ernsthaftes Interesse am Erwerb dieses Unternehmens haben, melden Sie sich bitte ausschließlich per E-Mail an kraemer@piwi-ka.de

Als Nachweis Ihrer Ernsthaftigkeit fügen Sie bitte einen PDF-Scan Ihrer Gewerbeanmeldung oder Ihres Handelsregisterauszugs oder Ihres Führerscheins oder Ihres Personalausweises (Vorder-und Rückseite), Ihrer Anfrage bei. Geben Sie uns bitte auch Ihre kompletten Kontaktdaten bestehend aus Firmennamen, Ansprechpartner / alternativ Ihres Vor-und Zunamens sowie vollständige postalische Adresse, Festnetz-Telefonnummer und Mobilnummer sowie Ihrer E-Mail-Adresse an. Wir nehmen dann Kontakt mit Ihnen auf. Bei erfolgreichem Kauf des Unternehmens durch Sie berechnen wir Ihnen eine Vermittlungsgebühr i.H. v 3% des Kaufpreises zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer, also insgesamt 3,57%.

„Hausverwaltungen werden nicht oft zum Kauf angeboten“ berichtet Andreas Schmeh weiter. Oftmals findet die Unternehmensnachfolge hier im Stillen statt. Dabei gebe es kaum eine Branche, die so solide und spannend wie Hausverwaltungen seien.

PIWI Privates Institut der Immobilienwirtschaft GmbH ist die spezialisierte Unternehmensberatung nur für Hausverwaltungs-Unternehmen jeder Größe in Deutschland. Dabei helfen die Spezialisten bei Organisationsveränderungen und beim Verkauf/Kauf einer Hausverwaltung.

Kontakt
PIWI Privates Institut der Immobilienwirtschaft GmbH
Barbara Friedrich
Haid-und-Neu-Straße 7
76131 Karlsruhe
0721 783 66 98-0
info@piwi-ka.de
http://www.piwi-ka.de

Immobilien Bauen Garten

Renommierte und trendige Markenprodukte von slewo.com

Renommierte und trendige Markenprodukte von slewo.com

slewo.com

Möbel im Internet bestellen ohne Bedenken geht nicht? Geht doch! Mit slewo.com – Ihrem Onlineshop für Schlafmöbel, Wohnmöbel und Co. Wir garantieren Ihnen mit unseren schnellen sowie sicheren Versandservice einen einfachen und bequemen Möbelkauf im Internet. Lassen Sie sich von Ihren Zweifeln nicht abschrecken und entdecken Sie unseren vielfältigen Möbelonlineshop, der mit seinen umfangreichen Angeboten und Qualitätsansprüchen bereits zahlreiche Kunden begeistert hat.
Wir von slewo.com wollen Ihnen den Möbelkauf so sicher und angenehm wie möglich gestalten und bieten daher, neben einer kompetenten Kundenberatungshotline, einen umfangreichen Ratgeber auf unserer Shop-Homepage an. Zu den Themen: Matratzen, Accessoires, Heimtextilien & Lattenroste sowie Möbel liefern wir auf unserer Ratgeberseite wertvolle Tipps und Informationen, mit deren Hilfe Sie garantiert die richtige Kaufentscheidung treffen.
Falls Sie sich dennoch nicht entscheiden können oder eine zusätzliche Beratung wünschen, scheuen Sie nicht, unseren freundlichen Kundenservice per E-Mail oder Telefon zu kontaktieren. Dieser berät Sie gern in all Ihren Wohnprojekten, beantwortet jegliche Fragen und nimmt Anregungen sowie Verbesserungsvorschläge entgegen. Auf diese Weise gewährleisten wir eine 100%ige Kundenzufriedenheit, die Sie in den positiven Kundenmeinungen auf unserer Homepage nachlesen können.

Die Firma slewo ist ein junges erfolgreiches Unternehmen, welches mit Möbel, Bettwaren und Wohnaccessoires handelt. Bei der Firma slewo finden Sie hochwertige Bettwäsche, orthopädische Matratze, exklusive Designer-Möbel und vieles mehr.

Kontakt
slewo // schlafen leben wohnen GmbH
Tobias Otto
Albert Bürger Str. 2
78658 Zimmern o.R.
07415116700
info@slewo.com
https://www.slewo.com