Category Archives: Auto Verkehr Logistik

Kostenlose Pressemitteilungen zu Auto,Verkehr,Logistik. Presseportal.org das kostenlose Presseportal zu vielen verschiedenen Themen.

Auto Verkehr Logistik

VSI-Dünnschichtasphalt

Verkehrsoberflächen günstig sanieren

VSI-Dünnschichtasphalt

Der VSI Dünnschichtasphalt ist schnell einzubauen und beeinträchtigt kaum den Verkehr.

Asphaltdeckschichten sind als oberste Verschleißschicht des Oberbaus, naturgemäß der Witterung, wie Sonneneinstrahlung und vor Allem dem immer stärker werdenden Verkehrsaufkommen ausgesetzt. Parallel dazu sind aufgrund des letzteren Punktes sowie den erhöhten Anforderungen an die Standfestigkeit und Griffigkeit, die Rezepturen der Deckschichten eher reich an grober Gesteinskörnung und arm an Bindemittel optimiert.
Die Folge dieser Tatsachen, sind eine zügige Alterung der Deckschichten.
Während sich in früheren Zeiten eher Spurrinnen gebildet hatten ist das Schadensbild in heutigen Zeiten öfters Ausmagerungen und in der Folge Kornverlust und in Folge die Zerstörung der kompletten Struktur bis hin zu Frostaufbrüchen.
Bevor es hierzu kommt, ist es möglich mit relativ geringem zeitlichem und finanziellem Aufwand, ohne Austausch der Deckschicht diese wieder in einen ordnungsgemäßen Gebrauchszustand zu versetzen.
Eine schnelle und kostengünstige Sanierungsmethode ist der VSI-Dünnschichtasphalt. Dabei wird ein nur ca. 1 cm starker Asphalt in Kaltbauweise auf die bestehende, gereinigte Fahrbahndecke aufgetragen. Nach Einbau ist die Strecke schon nach ca. 15 Minuten wieder befahrbar.
Durch den Überzug mit VSI-Dünnschichtasphalt werden die Oberflächeneigenschaften wie Dichtigkeit, Griffigkeit, Ebenheit im Querprofil schnell wieder hergestellt und die Nutzungsdauer um Jahre verlängert.
Im innerörtlichem Bereich können Kosten bis zu 70 Prozent gegenüber der konventionellen Fahrbahndeckenerneuerung eingespart werden.
In der Konsequenz reduziert sich auch der Rohstoffbedarf durch die geringere Schichtstärke durchschnittlich um ca. 50 %.
Des Weiteren kann der VSI-Dünnschichtasphalt durch den Wegfall der energieintensiven Mischgutherstellung mit einer bis zu 75 Prozent besseren CO2-Bilanz punkten.
Bundesweit werden daher diese Beläge aufgrund der Wirtschaftlichkeit, Schnelligkeit und der positiven Umweltbilanz immer öfter für die Erhaltung unserer Straßen eingesetzt. Text und 4 Fotos download: www.pr-download.com/vsi7.zip

Verkehrsflächensanierung und Instandhaltung als Dienstleistung für Unternehmen, Städte und Kommunen.

Firmenkontakt
VSI SANIERUNGS- UND BAUGESELLSCHAFT MBH
Michael Bissinger
Zschockestrasse 1
67657 Kaiserslautern
+49 (0) 631 3509734
info@vsi-gmbh.de
http://wwwvsi-gmbh.de

Pressekontakt
PREWE
Michael Endulat
Goldberger Str. 12
27580 Bremerhaven
+49 (0) 471 4817444
Michael.Endulat@prewe.com
http://www.prewe.com

Auto Verkehr Logistik

Moderne Infotainer – die neuen Multimediasysteme von RADICAL

Die neue Schweizer Marke RADICAL startet mit zehn fahrzeugspezifischen Multimediasystemen für VW, BMW, AUDI, OPEL und SKODA.

Moderne Infotainer - die neuen Multimediasysteme von RADICAL

RADICAL: Infotainer für VW, BMW, AUDI, OPEL, SKODA

Die neue Schweizer Marke RADICAL geht an den Start: Zehn fahrzeugspezifische Infotainer mit Android 7.1 OS, entwickelt für diverse Fahrzeuge von VW, AUDI, BMW, OPEL und SKODA umfasst das Portfolio – weitere Modelle folgen.
Der Einsatz innovativer Technologien und der moderne Look kennzeichnen die neuen RADICALs. Und das radikale Preis/Leistungsverhältnis – die UVPs der Multimediasysteme liegen zwischen 399 und 449 Euro.
RADICAL hebt sich jedoch deutlich von anderen Marken in diesem Preissegment ab. „Viele Günstig-Geräte aus China locken die Kunden mit Niedrigpreisen. Bei diesen Geräten stimmen aber weder Qualität, noch Bedienkomfort oder Kundenservice“, erklärt Product Manager Igor Kaviuk. „RADICAL dagegen steht für hochwertige Komponenten, logische Benutzerführung und umfassendem Support durch unser Schweizer Serviceteam.“

MODERNES INFOTAINMENT
Die neuen RADICALs sind moderne Infotainer mit kapazitivem Glas-Touchscreen, zwei oder drei USB-Ports, CD/DVD Laufwerk (bei einigen Modellen), UKW-Tuner sowie integriertem Bluetoothsystem. Die DAB Funktion kann mit dem Artikel R-C10-DAB (UVP 69 Euro) einfach nachgerüstet werden. Das auf den Geräten vorinstallierte Navigationspaket R-MAPC10 lässt sich mit einem optional käuflichen Lizenzcode (UVP 69 Euro) freischalten.
Doch damit nicht genug: „RADICALs verfügen über ein offenes Android Betriebssystem“, erläutert Igor Kaviuk. „Daher ist eine direkte Installation von Android Apps auf den Geräten möglich. Man kann also jede App und damit jede Funktion, die man im Auto nutzen will, auf den Infotainer übertragen und genauso wie auf dem Handy bedienen.“

BEDIENKOMFORT
Die Gestaltung der Benutzeroberfläche und der Bedienkomfort sind zentrale Themen bei der Entwicklung der RADICALs. „Denn Schwächen in der Bedienlogik nerven gewaltig“, meint Igor Kaviuk dazu. „Daher haben wir das grafische User Interface logisch und übersichtlich gestaltet, um eine intuitive Bedienung während der Fahrt zu ermöglichen.“

RADIKAL FAHRZEUGSPEZIFISCH
Ob man einen VW, OPEL, AUDI, BMW oder SKODA fährt, die RADICAL Infotainer passen sich auch optisch perfekt an das jeweilige Fahrzeug an: von der Passgenauigkeit im Armaturenbrett, über die anpassbare Farbe der Tastenbeleuchtung bis hin zur Integration in den Fahrzeug-CAN. „Die Anbindung an die Lenkradfernbedienung, Multifunktionsanzeige, Klimaautomatik Statusanzeige, das OPS oder die Integration von Aktivsystemen – alles kein Problem für unsere RADICALs“, so Kaviuk.

RADICAL ist eine innovative Schweizer Car Media Marke, die sich auf fahrzeugspezifische Infotainer fokussiert. Derzeit umfasst das Portfolio mehrere Multimediasysteme für diverse Fahrzeuge von VW, AUDI, BMW, OPEL und SKODA. Der Einsatz innovativer Technologien und der moderne Look kennzeichnen die neuen RADICALs. Und das radikale Preis/Leistungsverhältnis. RADICAL Infotainer verfügen über ein offenes Android Betriebssystem, so dass eine direkte Installation von Android Apps auf den Geräten möglich ist.
RADICAL-Produkte werden weltweit exklusiv über das große Fachhändlernetz der Schweizer ACR AG, Europas größten Car-Media Spezialisten, vertrieben. Bei den ACR-Fachhändlern finden gibt es auch zahlreiche Zubehörkomponenten zu den RADICAL-Systemen: Rückfahrkameras, DAB+ und DVB-T Tuner, Monitore.

Kontakt
RADICAL
Denny Krauledat
Bohrturmweg 1
5330 Bad Zurzach
+41 56 269 64 47
denny.krauledat@acr.eu
http://www.my-radical.com

Auto Verkehr Logistik

Mit-Pferden-reisen testet Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest Subaru Outback

Subaru Outback 2.5i Sport: Der etwas andere Allrad-Crossover

Mit-Pferden-reisen testet Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest Subaru Outback

Mit und ohne Pferdeanhänger ein zuverlässiger Begleiter: Subaru Outback im Zugfahrzeugtest

Hamburg, 18. Januar 2019 – Optisch und Fahrerlebnis betreffend ein sportlich-eleganter Kombi, geländetauglich wie ein SUV, so präsentierte sich neue Subaru Outback 2.5 Sport im Test von Mit-Pferden-reisen.de. Mit 175 PS darf er zwei Tonnen ziehen und der permanente Allradantrieb sichert allerorts sicheres Durchkommen.

Der Sport-Kombi hat gegenüber seinen Vorgängern an schnittigem Profil zugelegt: dynamischere Front, die neu gestalteten Scheinwerfer verleihen der Frontpartie eine markante Optik. SUV-typisch muskulöse Radhäuser, komfortable Bodenfreiheit von 20 Zentimetern und permanenter Allradantrieb.
Überzeugend waren während der zweiwöchigen Testfahrten vor allem die „inneren Werte“: Superbequeme elektrisch einstellbare Ledersitze, griffiges Multifunktionslenkrad, Glasdach und viele praktische Ablagen. Insgesamt macht das Interieur einen sehr hochwertigen Eindruck: Softtouch-Oberflächen in Lederoptik, Carbon, Klavierlack und hochglänzender Chrom dominieren die durchaus edle Ausstattung.

Platz für Sättel, Paddockstangen und Futtertonnen

Die Heckklappe öffnet sich elektrisch, Haken erleichtern das Arretieren von Tüten aller Art, seltener benötigte Utensilien verschwinden im doppelten Boden. Die Rückenlehnen sind mit einem Hebel im Verhältnis 2:3 umzuklappen. So flachgelegt, werden aus gut 500 Litern Ladevolumen ganz schnell knapp 1.850 und es können auch bis zu zwei Meter lange Gegenstände transportiert werden.

Anhängerfahrt: Mit Bravour bestanden

Der 175 PS starke Boxermotor bietet ausreichend Kraft, um das Gespann mit dem 2-Tonnen-Pferdeanhänger sicher in Bewegung zu setzen und sowohl auf unebenen Landstraßen als auch auf der Autobahn sorgen der „Intelligent Modus“ des SI-Drive und die stufenlose „Lineartronic“ Automatik für eine entspannte Fahrt. Falls erforderlich, sind auch spontane Sprints für kurze Überholmanöver anstandslos möglich.
Beim Subaru-typischen permanenten Allradantrieb verteilt sich die Kraft 60:40 Prozent auf die Hinter- bzw. Vorderachse. Eine elektronische Drehmomentverteilung sorgt zudem für eine erhöhte Traktion in Abhängigkeit vom Straßenzustand und der Fahrweise, was vor allem im Anhängerbetrieb das Anfahren auf nassen Wiesenparkplätzen oder unbefestigten Wegen erleichtert. Extreme Steigungen oder schlüpfrige Bodenverhältnisse meistert der X-Mode.

Satte Straßenlage bis in die Spitze

Subaru setzt auf den Boxermotor, dessen tiefer Schwerpunkt zu einer satten Straßenlage führt. Im Sportmodus macht das Gasgeben Spaß, auch wenn der Wagen mit der Beschleunigung von 0 auf 100 in 10,2 Sekunden keine Rakete ist. Bis zur Spitze von 198 km/h lag das Fahrzeug bombenfest auf der Straße, auch kurventechnisch gab es nichts zu meckern.
Gegenüber dem Vorgängermodell ist der aktuelle Outback serienmäßig mit umfangreichem Infotainment sowie die zahlreichen Fahrassistenten ausgestattet: Abstandstempomat, Spurhalter mit Lenkunterstützung, Notbremssystem mit Kollisionswarner, Totwinkel- und Querverkehrassistent sowie automatisches Fernlicht.

Fazit

Der Subaru Outback bietet alles, was Pferdesportler benötigen – und noch etwas mehr. Sowohl Exterieur als auch Technik betreffend ist er ein Individualist, der sich von den eher gleichförmigen SUVs unterscheiden will und dabei mit einem Einstandspreis von rund 37.000 Euro (Topmodell Sport mit Vollausstattung 42.560 Euro) preislich im bezahlbaren Rahmen bleibt. Ein weiterer Vorteil: Angesichts drohender Dieselfahrverbote ist man mit dem relativ sparsamen Benziner mit der Abgasnorm 6d temp auch in Zukunft auf der sicheren Seite.

Weitere Informationen auf www.mit-Pferden-reisen.de

Der komplette Bericht ist auf www.mit-Pferden-reisen.de veröffentlicht. Dort finden die Leser außerdem rund 110 Testberichte zu Pferdeanhängern und Zugfahrzeugen, Reiterreisen und Wanderreitgebieten sowie viele weitere interessante Themen für mobile Reiter und Pferde.

Mit-Pferden-reisen ist seit Juli 2010 Deutschlands umfangreichstes Online-Portal für mobile Reiter und Pferde: Mittlerweile sind mehr als 110 unabhängige Testberichte über Pferdeanhänger und Zugfahrzeuge sowie Zubehör aller Art online abzurufen und werden regelmäßig erweitert.
Weitere Schwerpunkte neben dem Thema Pferdeanhänger und Pferdetransport sind die Bereiche Aus- und Wanderreiten, sei es fürs Wochenende oder einen längeren Reiturlaub in Deutschland oder im Ausland.

93 Prozent der Portalbesucher haben mindestens ein eigenes Pferd, 60 Prozent fahren regelmäßig zu Turnieren oder in entferntere Ausreitregionen.

Firmenkontakt
www.mit-pferden-reisen.de
Doris Jessen
Brunskamp 5 f
22149 Hamburg
040-672 17 48
jessen@mit-pferden-reisen.de
http://www.mit-pferden-reisen.de

Pressekontakt
JESSEN-PR
Doris Jessen
Brunskamp 5f
22149 Hamburg
040-672 17 48
jessen@jessen-pr.de
http://www.jessen-pr.de

Auto Verkehr Logistik

Anzeige- und Kommissioniertechnik für reibungslosen Materialfluss

Microsyst als Aussteller auf der Logimat 2019 in Stuttgart

Anzeige- und Kommissioniertechnik für reibungslosen Materialfluss

Microsyst zeigt auf der Logimat 2019 unter anderem Auszüge einer lichtgeführten Kommissioniergasse.

Microsyst liefert auch auf der Logimat 2019 frei nach dem Messe-Motto „Intelligent – Effizient – Innovativ“. Die Beweisführung tritt die mittelständische Microsyst Systemelectronic GmbH mit innovativen LED- und TFT-basierten Anzeigelösungen sowie den lichtgesteuerten Kommissioniersystemen an. Der eigene Messe-Anspruch: Anwenderorientierte Technik anschaulich und praxisnah präsentieren.

Neue LED-Outdoor-Displays
Von der kompakten Anzeige im Zeilenformat bis über 2 Quadratmetern Anzeigefläche macht der modulare Aufbau der Microsyst LED-Technik in Sachen Anzeigebereich (fast) alles möglich. Und selbst mit TFT-Technik sind bei Microsyst bis zu 86 Zoll umsetzbar. Premiere auf der Logimat feiern die neuen Outdoor-Displays von Microsyst – mit modernster LED-Technik und sieben Leuchtfarben. Am Messestand können Besucher Bild-, Anzeige-, und Ablesequalität live erleben. Die Praxis kommt dabei nicht zu kurz: So werden die Anzeigesysteme auch auf der Logimat unter anderem zur Messwertdarstellung mit einem Entfernungsmesser gekoppelt oder als Aufrufsystem konfiguriert – die smarte Ansteuerung macht“s möglich.

Kommissioniertechnik mit Pick-Displays, Spots und Waage
Beim Thema Kommissionierung setzt Microsyst seit jeher auf die Vorzüge der Lichtsteuerung und Visualisierung. Drei verschiedene, flexibel programmierbare Pick-Displays mit unterschiedlichen Displaygrößen erfüllen selbst höchste Ansprüche. Laser und Spots zur Positionsanzeige im Kleinteilebereich als auch für Palettenstellplätze oder ähnliches erweitern das Pick-by-Light-Portfolio. Zur Kontrolle des Kommissionierauftrags dient eine integrierte Waage, welche mithilfe einer Software über das Gewicht den Warenbestand im Zielbehälter berechnet. Vorteil: Statt einer Wiegeeinheit in jedem Regalfach ist nur noch ein Gerät pro Kommissioniertisch nötig. Zu komplex? Ganz und gar nicht – am besten geht“s aber durch Ausprobieren. Das dachte sich auch das Microsyst-Messeteam und hat am Stand erneut Auszüge einer Kommissioniergasse am Start.

Materialfluss mit System
Auch im diesjährigen, nochmals erweiterten Messeumfeld der Logimat überzeugt Microsyst mit smarten und kundenindividuellen, weil modular aufgebauten Systemlösungen. Durchdachte Anzeige- und Kommissioniertechnik für einen reibungslosen Materialfluss finden Messebesucher in Halle 8 an Stand 8A80.

Microsyst Systemelectronic GmbH auf der Logimat 2019
– Anzeige- und Kommissioniertechnik
– Messehalle: 8
– Stand: 8A80

Die Microsyst Systemelectronic GmbH mit Sitz im oberpfälzischen Windischeschenbach steht für vielfältige Visualisierungsmöglichkeiten und innovative Kommissioniersysteme. Eigene Entwicklung, Produktion und Vertrieb sichern seit 1985 den Erfolg des Unternehmens.

Pionierdenken und Technikbegeisterung bilden Treibstoff und Garant für zufriedene Kunden. Höchste Qualität von innen wie von außen“ lautet die Zielsetzung hinter jedem einzelnen Microsyst-Produkt. Um die eigenen hohen Qualitätsansprüche systematisch nachvollziehbar und international vergleichbar zu gestalten, wurde das integrierte Qualitäts-Managementsystem im Jahr 2004 nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert.

Im 2016/17 neu errichteten Verwaltungs- und Produktionsgebäude in Niedrigenergiebauweise bilden Entwicklung, Produktion und Vertrieb miteinander Microsysts technische Kernkompetenz: Vielfältige Visualisierung und innovative Kommissionierung unter einem Dach!

Firmenkontakt
microSYST Systemelectronic GmbH
Vera Lehmann
Am Gewerbepark 11
92670 Windischeschenbach
+49 9681 9196-0
+49 9681 91960-10
info@microsyst.de
http://www.microsyst.de

Pressekontakt
MM-PR GmbH
Raimund Spandel
Markt 21
95615 Marktredwitz
09231/96370
09231/63645
info@mm-pr.de
http://www.mm-pr.de

Auto Verkehr Logistik

Volker Weidemann übernimmt Betriebsleitung von Hermes Fulfilment im Logistikzentrum Ansbach

Volker Weidemann übernimmt Betriebsleitung von Hermes Fulfilment im Logistikzentrum Ansbach

Volker Weidemann, Betriebsleiter von Hermes Fulfilment im Logistikzentrum Ansbach (Bildquelle: Hermes Fulfilment)

Ansbach, 15. Januar 2019 – Volker Weidemann (39) ist seit dem 15. Januar 2019 Betriebsleiter von Hermes Fulfilment im bayerischen Ansbach, wo derzeit ein 76.000 Quadratmeter großes Logistikzentrum entsteht. In dieser Funktion ist er für die lagerlogistische Abwicklung von Möbeln, Elektrogroßgeräten und sonstigen sperrigen Gütern verantwortlich. Im Oktober vergangenen Jahres erfolgte der erste Spatenstich, die Fertigstellung ist für Anfang 2020 geplant.

Volker Weidemann bringt umfangreiche Branchenerfahrung mit, die er bei verschiedenen Logistikdienstleistern sammelte. Vor seinem Wechsel zu Hermes Fulfilment war der gebürtige Franke zweieinhalb Jahre lang bei Rhenus im Geschäftsbereich Warehousing Solutions als Niederlassungsleiter in Nürnberg tätig. Bei Hellmann Worldwide Logistics arbeitete er zuvor als Niederlassungsleiter und baute in dieser Funktion die neue Nürnberger Niederlassung mit auf. Bei Kühne + Nagel verantwortete Volker Weidemann als Abteilungsleiter die Kontraktlogistik in Nürnberg.
An seiner neuen Aufgabe bei Hermes Fulfilment in Ansbach reizt den 39-Jährigen vor allem die Mischung aus Projektmanagement und Aufbauarbeit: „Wann hat man schon einmal die Chance, einen komplett neuen, hochmodernen Standort mitzugestalten? Ich habe nicht lange darüber nachdenken müssen, das Jobangebot anzunehmen“, betont der staatlich geprüfte Betriebswirt mit Schwerpunkt Logistik. Ganz oben auf seiner Agenda stehe, attraktive Rahmenbedingungen zu schaffen, um motivierte Mitarbeiter für das hochmoderne Logistikzentrum zu gewinnen. Im Sommer soll mit der Suche nach Fachkräften begonnen werden. Besetzt werden müssen Stellen sowohl im gewerblichen als auch im kaufmännischen Bereich und in der IT. Bis zu 600 Arbeitsplätze werden im Logistikzentrum neu geschaffen.
Der geplante Gebäudekomplex umfasst zwei Hallen mit einer Gesamtfläche von etwa 76.000 Quadratmetern. Wie im nordrhein-westfälischen Löhne werden Lager und Warenumschlag an einem Standort konzentriert. Hermes Fulfilment wird auf einer Fläche von 53.000 Quadratmetern die Lagerung und Kommissionierung der Großstücke übernehmen. Dem Lager angeschlossen wird eine 15.000 Quadratmeter große Hauptumschlagbasis, die die Schwestergesellschaft Hermes Einrichtungs Service betreibt. Von dort aus sollen die Großstücksendungen wie Sofas, Waschmaschinen und Flachbildfernseher zunächst auf die Depotstandorte verteilt und anschließend per Zwei-Mann-Handling auf den Weg zu den Bestellern gebracht werden. Weitere 8.000 Quadratmeter sind für Büros, Sozialräume und Technik beider Unternehmen vorgesehen. „Mit dem neuen Logistik-Center in Ansbach schaffen wir optimale Voraussetzungen für eine zeitgemäße, schnelle Logistik, die vor allem eines im Blick hat: die Zufriedenheit der Endkunden“, so Volker Weidemann.

Hermes Fulfilment mit Hauptsitz und Retourenbetrieb in Hamburg und Standorten in Haldensleben, Löhne und Ohrdruf übernimmt für Handelsunternehmen der Otto Group die komplette Versandprozesskette und die Retourenabwicklung. Hermes Fulfilment ist eine von zwölf Gesellschaften der international tätigen Hermes Gruppe, die zur Otto Group gehört. Das Leistungsspektrum der unter der Marke Hermes operierenden Gesellschaften umfasst die gesamte Wertschöpfungskette des Handels: Sourcing, Qualitätsabsicherung, Transport, Fulfilment, Paketservice, Zwei-Mann-Handling und globale E-Commerce-Services. Im Geschäftsjahr 2017 erhöhte die Hermes Gruppe ihren Gesamtumsatz auf 3,13 Milliarden Euro. Hermes beschäftigt weltweit rund 15.300 Mitarbeiter und ist mit sechs eigenen Paketgesellschaften in den wichtigsten europäischen E-Commerce-Märkten präsent. Weitere Informationen: newsroom.hermesworld.com.

Firmenkontakt
Hermes Fulfilment GmbH
Holger Reher
Bannwarthstraße 5
22179 Hamburg
+49 (0)40 646041 5461
holger.reher@hermes-europe.de
http://www.hermesworld.com/fulfilment

Pressekontakt
AD HOC PR GmbH
Christian Jung
Berliner Straße 107
33330 Gütersloh
+49 (0)5241 903932
jung@adhocpr.de
http://www.adhocpr.de

Auto Verkehr Logistik

Fehlerfreie Intralogistik

IdentPro mit Vortrag auf Value-Chain-Seminar 2019 der Unternehmensberatung Schulte Bender & Partner

Fehlerfreie Intralogistik

23. + 24. Januar: Value-Chain-Seminar 2019, Effizienz in der Intralogistik

Am 23. und 24. Januar 2019 geht es um Basistechnologien für Intralogistik 4.0. Fahrerlose Transportsysteme (FTS) in der Produktion, Datenbrillen, Logistik Apps oder die Auswahl eines passenden ERP-Systems am Beispiel Lebensmittelindustrie sind Themen.

Identpro, Spezialist für automatische Materialverfolgung, stellt mit seinem 3D Staplerleitsystem identplus® eine Lösung vor, die Fahrzeuge (Stapler und FTF) und die damit transportierte Last in Echtzeit trackt und ohne das Scannen von Barcodes identifiziert.

„Der Wegfall manueller Datenerfassung ist der Hebel zur fehlerfreien Intralogistik. Die in vielen Lagern auftretenden Probleme, wie das Suchen nach Paletten oder Falschlieferungen haben ihre Ursache in fehlerhaften Daten“, weiß Roman Kucza, Leiter Vertrieb & Marketing bei Identpro.

Basierend auf einer einzigartigen Laserlokalisierung erfasst das Staplerleitsystem automatisch die Positionen von Paletten, IBC, Papierrollen und ähnlicher Last. Dazu wird beim Absetzen einer Last automatisch die x,y,z-Koordinate der Absetzposition mit der Last-ID verknüpft und gespeichert.

Kucza zeigt am Beispiel Getränkeindustrie und Brauerei, das Funktionsprinzip der Lokalisierung und automatischen Ladungsidentifikation. Die Digitalisierung des Warenflusses sei neben der Fehlerfreiheit auch eine Grundvoraussetzung für die Vernetzung von Intralogistik und Produktion im Sinne von Industrie 4.0, so Kucza.

Veranstaltungsorte sind Laichingen und Augsburg. Zum Programm.

Mehr zum 3D Staplerleitsystem.

IdentPro
IdentPro ist Spezialist für automatisierte Materialverfolgung in Produktion und Lager. Mit unseren Lösungen ermöglichen wir den Schritt zur Intralogistik 4.0. Bei IdentPro erhalten Sie schlüsselfertige State-of-the-art-Lösungen aus einer Hand. Von der Beratung bis zur Wartung ist IdentPro Ihr verlässlicher Partner in Deutschland, Europa, Asien und Nordamerika. Ein weltweites Netzwerk und sichere Kontinuität werden durch die Zugehörigkeit zur Dr. Wack Gruppe gewährleistet. Neben etablierten Technologien wie RFID nutzen wir für die automatische Materialverfolgung vor allem das einzigartige 3D Staplerleitsystem identplus®.

Firmenkontakt
IdentPro GmbH
Paul Drolshagen
Camp-Spich-Str. 4
53842 Troisdorf
02241 / 866392-0
info@identpro.de
http://www.identpro.de

Pressekontakt
IdentPro GmbH
Paul Drolshagen
Camp-Spich-Str. 4
53842 Troisdorf
02241 / 866392-28
Paul.Drolshagen@identpro.de
http://www.identpro.de

Auto Verkehr Logistik

Standortausbau in Berlin

Benway Solutions integriert neuen Bereich Qualitätskontrolle

Die bundesweit als Logistik- und Outsourcing-Dienstleister tätige Benway Solutions GmbH hat an ihrem Standort in Berlin eine Erweiterung des Leistungsspektrums vorgenommen. Der dort von Benway Solutions betreute Kunde, der zu den führenden Automobilzulieferern im Bereich Interior zählt, profitiert von umfangreicher Inhouse-Logistik und Qualitätskontrolle durch den erfahrenen Dienstleister.

Übernahme der Prozesse bringen dem Kunden Vorteile

Vor der Übernahme der Qualitätskontrolle durch Benway Solutions führte der bisherige Servicepartner des Kunden die Qualitätskontrolle durch. Die kürzeren Kommunikationswege zwischen den Bereichen Inhouse-Logistik und Qualitätskontrolle und eine dadurch entstehende Zeitersparnis gehören zu den Vorteilen, die dem Kunden seit der Implementierung der Prozesse von Benway Solutions zugutekommen. Die eingehenden Einzelteile werden von den kompetenten Mitarbeitern geprüft und bei Bedarf nachgearbeitet. So sorgt der Outsourcing-Dienstleister dafür, dass nur einwandfreie Waren in die Produktion gelangen.

DIN EN ISO 9001:2015 als Standard

Sämtliche Bestandteile der internen Qualitätskontrolle sind nach der Norm für Qualitätsmanagement DIN EN ISO 9001:2015 aufgebaut. So ist sichergestellt, dass der gewohnt zuverlässige Standard erfüllt wird. Dieser Bereich wird von erfahrenen Mitarbeitern von Benway Solutions betreut.

Weitere Informationen und persönliche Beratung erhalten Interessenten bei der Benway Solutions GmbH, Bremen, Telefon: +49 (0) 421/20488-130, https://www.benway-solutions.de

Die Benway Solutions GmbH mit Hauptsitz in Bremen ist spezialisiert auf industrielle und logistische Dienstleistungen. Das Leistungsspektrum reicht von Logistik-Outsourcing, Repacking und Warehousing bis hin zur Übernahme und Optimierung von Produktionsprozessen. Der Industrie- und Logistikdienstleister ist an 12 Standorten in Deutschland vertreten, darunter Berlin, München, Stuttgart und Mannheim.

Kontakt
Benway Solutions GmbH
Claudia Gerber-Lindt
Martinistraße 57
28195 Bremen
+49 (0) 421 – 20488-130
claudia.gerber-lindt@benway-solutions.de
https://www.benway-solutions.de

Auto Verkehr Logistik

AABC Europe 2019 in Straßburg – Lösungen von Asahi Kasei für die Batterie der Zukunft

AABC Europe 2019 in Straßburg - Lösungen von Asahi Kasei für die Batterie der Zukunft

Lithium-Ionen-Akkumodul (Bildquelle: @Asahi Kasei)

Düsseldorf, 15. Januar 2019 – Vom 27. bis 31. Januar präsentieren Asahi Kasei und seine US-amerikanische Tochtergesellschaft Celgard auf der Advanced Automotive Battery Conference Europe (AABC) in Straßburg ein breites Spektrum an leistungsstarken Materialien für Fahrzeugbatterien.

Als führende Konferenz der Fahrzeugbatteriebranche stellt die AABC Europe die neuesten Entwicklungen in der Batterietechnologie vor und gibt einen umfassenden Ausblick auf zukünftige Markttrends. 2018 nahmen 1.000 Experten von Automobilherstellern, Zulieferunternehmen und Forschungseinrichtungen an der Konferenz teil.

Ein Höhepunkt am Stand von Asahi Kasei wird das neu entwickelte Modell einer Lithium-Ionen-Batterie sein, in dem unter anderem Hochleistungskunststoffe und Separatoren verbaut sind. Mit diesem Exponat demonstriert das Unternehmen die Bandbreite seiner Produkte für sichere, effiziente und kompakte Strukturbauteile sowie Komponenten einer Batterie.

Seit Dr. Akira Yoshino, wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Asahi Kasei, Anfang der 1980er Jahre den allerersten funktionellen und sicheren Prototyp einer Lithium-Ionen-Batterie entwickelte, ist das Unternehmen Pionier auf dem Gebiet der Lithium-Ionen-Batterieforschung. Als Weltmarktführer bei Lithium-Ionen-Batterieseparatoren gilt die Asahi Kasei Gruppe heute als bedeutender Materialhersteller für die Batterieindustrie.

Thermoplaste für Strukturbauteile von Batteriegehäusen gehören ebenso zum Portfolio: Das modifizierte Polyphenylenether (mPPE) XYRONTM, mit seiner geringen Dichte und Beständigkeit gegen Elektrolytflüssigkeiten, ist ein geeigneter Werkstoff für leichte und kompakte Batteriegehäuse. Mit dem mPPE-Partikelschaum SunForceTM bietet Asahi Kasei ein Material, das sich durch eine hohe Brandschutzklasse (UL94 V-0), hohe Formbarkeit und hohe Wärmedämmeigenschaften auszeichnet. Dieser Werkstoff trägt somit zu einer kompakten Bauweise der Batteriegehäuse bei und erhöht die Sicherheit sowie Effizienz der Batterien.

Die US-amerikanische Tochtergesellschaft Celgard ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Entwicklung und Produktion von Hochleistungs-Membranseparatoren und kann auf mehr als 40 Jahre Forschungs-, Entwicklungs- und Fertigungskompetenz zurückblicken. Die Separatoren werden in einer Vielzahl von Energiespeicheranwendungen eingesetzt, darunter wiederaufladbare Lithium-Ionen-Akkus, Einweg-Lithium-Batterien und spezielle Energiespeicher.

Asahi Kasei und Celgard werden am Stand 606 ausstellen.

Zu Celgard
Celgard ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Polypore International, LP. Polypore International, LP, ein Unternehmen der Asahi Kasei Gruppe, ist spezialisiert auf mikroporöse Membrane (Separatoren), die in Elektrofahrzeugen, Energiespeichersystemen und Notfallsystemen, tragbaren Unterhaltungselektronikgeräten, Pkw, Lkw, Bussen und Gabelstaplern verwendet werden. Als globales High-Tech-Unternehmen mit Sitz in Charlotte, North Carolina, verfügt Polypore über Produktionsstätten und Vertriebsbüros in neun Ländern und bedient Kunden auf sechs Kontinenten.
Weitere Informationen finden Sie unter
www.celgard.com

Die Asahi Kasei Corporation ist ein weltweit tätiger Technologiekonzern mit den drei Geschäftsbereichen Material, Homes und Health Care. Der Geschäftsbereich Material umfasst Fasern & Textilien, Petrochemikalien, Hochleistungspolymere, Hochleistungswerkstoffe, Verbrauchsgüter, Batterieseparatoren und Elektronikgeräte. Der Geschäftsbereich Homes bietet auf dem japanischen Markt Baustoffe bis hin zu fertigen Häusern an. Zum Bereich Health Care gehören Pharmazeutika, Medizintechnik sowie Geräte und Systeme für die Akut- und Intensivmedizin. Mit etwa 35.000 Beschäftigten in aller Welt betreut die Asahi Kasei Gruppe Kunden in mehr als 100 Ländern und erzielte einen Umsatz von 15,3 Milliarden Euro im Fiskaljahr 2017.

„Creating for Tomorrow“. Mit diesem Slogan verweist die Asahi Kasei Gruppe auf die gemeinsame Mission all ihrer Unternehmen, mit nachhaltigen Produkten und Technologien Menschen in aller Welt zu einem besseren Leben und Wohnen zu verhelfen.

Firmenkontakt
Asahi Kasei Europe GmbH
Sebastian Schmidt
Am Seestern 4
40547 Düsseldorf
+49 (0)211 280 68 139
Sebastian.Schmidt@asahi-kasei.eu
https://automotive-asahi-kasei.eu/

Pressekontakt
financial relations GmbH
Henning Küll
Louisenstraße 97
61348 Bad Homburg
+49 (0) 6172 27159 12
h.kuell@financial-relations.de
http://www.financial-relations.de

Auto Verkehr Logistik

Euro Pool System gewinnt Supply Chain Award

in der Kategorie „Project of the Year“

Euro Pool System gewinnt Supply Chain Award

Delhaize und Euro Pool Systems sind Gewinner des Supply Chain Award 2018 „Project of the Year“ (Bildquelle: https://www.supplychainaward.be/en/project-of-the-)

Euro Pool System (EPS), europaweiter Anbieter im Bereich Mehrwegverpackungen für Frischwaren, hat gemeinsam mit seinen Partnern Delhaize und Aucxis den Supply Chain Award in der Kategorie „Project of the Year“ gewonnen. Mit dem Preis werden Unternehmen ausgezeichnet, die in ihren Supply-Chain-Projekten mit Partnern Best-Practices-Lösungen umsetzen und dabei Aspekte der Beschaffung, Lagerhaltung, Produktion und Logistik integrieren.

Bei den Supply Chain Awards 2018, die am 20. November im belgischen Antwerpen verliehen wurden, haben EPS und Delhaize die renommierte Auszeichnung für ihr „Reverse Logistics Distribution Centre of the Future“ erhalten, mit dem sie den Einsatz von Mehrwegverpackungen in der Lieferkette optimieren.

„Diese Auszeichnung ist eine Anerkennung der harten Arbeit, der Energie und der Vision, die notwendig sind, um so ein außergewöhnliches Projekt umzusetzen“, sagt Pieter Thijs, Logistikmanager von EPS. „Wir sind stolz auf unsere Prozesse, die der gesamten Lieferkette zugutekommen. Dass wir als Gewinner des Awards „Project of the Year“ ausgewählt wurden, betrachten wir als große Ehre.“

Euro Pool System ist mit seinen wiederverwendbaren und klappbaren Steigen zum Standard in der europäischen Lieferkette für frische und abgepackte Lebensmittel geworden. Das jetzt ausgezeichnete Projekt bietet Kunden in ganz Europa ein höchst effizientes Poolmanagement für Mehrwegverpackungen über den gesamten Ablauf. Dies umfasst die Bündelung, die Verfolgung sowie einen Rücknahmeservice der Verpackungen durch die Filialen, die die Steigen überprüfen und für einen erneuten Einsatz vorbereiten.

Das Projekt:

– Minimiert den Aufwand des Einzelhändlers, der in der Filiale keine Steigen sortieren oder zählen muss.

– Bietet effizienten Datenaustausch (EDI) zwischen allen Partnern der Lieferkette durch individuelle Barcodes und/oder RFID-Tags an den Steigen, einheitliche Barcodes per Fracht und RFID-Tags an den LKWs.

– Steigert die Effizienz durch automatisiertes Hoflogistik-Management.

– Zählt und identifiziert die zurückgegebenen Artikel exakt und zuverlässig und schafft so vollständige Transparenz an allen Punkten der Lieferkette.

– Verbessert die Effizienz in den Servicezentren durch automatische Förderanlagen, unsortiertes Waschen der Steigen, Qualitätskontrolle, Etikettenentfernung, Trocknung und Sortierung.

– Bietet lückenlose Verfolgung aller Mehrwegverpackungen.

– Reduziert den CO2-Ausstoß und den Wasserverbrauch.

Die Jury berücksichtigte all dies bei der Auswahl des Gewinners, und bei insgesamt fünf Finalisten (Biocartis, Euro Pool System/Delhaize, ODTH, Snack Food Poco Loco/Loglfow und Wase werkplaats/ MURIS) in der Kategorie „Project of the Year“ war es ein glanzvoller Sieg für EPS. Als Gewinner kann sich das Unternehmen nun für den „European Award for Logistics Excellence“ der European Logistics Association bewerben.

Die Euro Pool Group ist der größte europäische Logistikdienstleister von Mehrwegverpackungen für Frischwaren. Sie umfasst zwei Unternehmensbereiche, Euro Pool System (EPS) und La Palette Rouge (LPR). Weitere Informationen: www.europoolgroup.com

Firmenkontakt
Euro Pool System
Annemieke van der Heijde-ter Haar
Rosental 8
53332 Bornheim
++49 (0)22 22 / 911 300
info.de@europoolsystem.com
http://www.europoolsystem.com

Pressekontakt
Vitamin11 Marketingberatung
Gina Nauen
Ulrich-Kaegerl-Str. 19
94405 Landau
09951600601
gina.nauen@vitamin11.de
http://www.vitamin11.de

Auto Verkehr Logistik

LOT Polish Airlines fliegt ab September 2019 nach Neu-Delhi

LOT Polish Airlines fliegt ab September 2019 nach Neu-Delhi

Ab September 2019 fliegt LOT Polish Airlines mit einem Boeing 787 Dreamliner nach Neu-Delhi.

LOT Polish Airlines baut ihr Angebot für Langstreckenflüge weiter aus und nimmt Neu-Delhi in den Flugplan auf. Ab 17. September 2019 verbindet die polnische Fluggesellschaft ihr Drehkreuz Warschau fünfmal pro Woche mit der indischen Hauptstadt. Zum Einsatz kommen Boeing 787 Dreamliner. „2019 feiern wir unser 90-jähriges Jubiläum, weshalb es uns ganz besonders freut, mit Neu-Delhi die erste Destination auf dem indischen Subkontinent in unseren Flugplan aufnehmen zu können. Über 8,9 Millionen Passagiere reisten 2017 zwischen Indien und Europa. Mit einer Bevölkerung von über 1,3 Milliarden Menschen bietet die siebtgrößte Volkswirtschaft der Erde ein enormes Potenzial“, sagt Rafal Milczarski, CEO von LOT Polish Airlines. „Reisende der Star Alliance erhalten damit eine neue Verbindung zwischen Europa und Indien. Zudem profitieren unsere Gäste von der Zusammenarbeit mit unserem Star-Alliance-Partner Air India.“

Die Flüge von Warschau nach Neu-Delhi starten um 22:40 Uhr in Warschau und erreichen Neu-Delhi um 9 Uhr morgens am folgenden Tag (6:50 Stunden Flugzeit). Der Rückflug beginnt um 11:15 Uhr mit Landung am Chopin Airport der polnischen Hauptstadt um 15:50 Uhr des gleichen Tages (8:05 Stunden Flugzeit).

Wie auf allen grenzüberschreitenden Flügen bietet LOT Polish Airlines auch auf der Verbindung nach Neu-Delhi eine Drei-Klassen-Konfiguration an. Hinzu kommen für Fluggäste aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bequeme Anschlussflüge nach Warschau, so dass sie dank kurzer Umsteigezeiten schnell in die indische Millionenmetropole gelangen können. Beispielsweise beläuft sich die Gesamtreisezeit nach Neu-Delhi von Hannover, Nürnberg oder Stuttgart auf lediglich 9:35 Stunden.

„Mit Neu-Delhi erweitern wir unser Angebot um eine bedeutende Destination, die für Geschäftsreisende ebenso interessant ist wie für Touristen“, erläutert Amit Ray, Regional Director DACH Markets von LOT Polish Airlines. „Unsere Kunden aus den deutschsprachigen Ländern erhalten damit eine sehr interessante Alternative zu den Umsteigeverbindungen über andere Drehkreuze, zumal unsere Zubringerflüge aus Deutschland, Österreich und der Schweiz über gute Flugzeiten mit nur kurzer Aufenthaltsdauer in Warschau verfügen.“

LOT Polish Airlines ist aktuell die am schnellsten wachsende Fluggesellschaften Europas. Sie setzt derzeit eine Flotte von 75 Flugzeugen ein und stellt 2019 weitere Maschinen vom Typ Boeing 737 MAX8 und Boeing 787-9 Dreamliner in Dienst. 2018 beförderte LOT Polish Airlines 8,8 Millionen Passagiere, etwa 25 Prozent mehr als im Vorjahr, und erwartet für 2019 rund 10 Millionen Fluggäste. Die neue Strecke ist ab dem 16. Januar 2019 über alle Vertriebskanäle buchbar.

LOT Polish Airlines ist eine moderne Fluggesellschaft mit umfassendem Streckennetz in Europa, Zentralasien, dem Mittelmeerraum sowie zahlreichen Fernzielen. 2018 beförderte sie 8,8 Millionen Passagiere, viele über das Drehkreuz Warschau. Insgesamt umfasst das Angebot von LOT Polish Airlines mehr als 100 Strecken. Als einzige Airline ihrer Heimatregion fliegt sie nonstop in die USA, nach Kanada, China, Japan, Südkorea und Singapur und untermauert damit ihre starke Position in Ost- und Mitteleuropa. LOT Polish Airlines verfügt europaweit über eine der jüngsten Flotten und ist die einzige Fluggesellschaft, die auf ihren Langstreckenflügen ausschließlich den Boeing 787 Dreamliner einsetzt, eines der modernsten und geräumigsten Fluggeräte der Welt. Mit 90 Jahren Flugerfahrung ist LOT Polish Airlines eine der ältesten Fluggesellschaften der Welt und die international bekannteste Marke Polens. Das hohe Renommee der Airline unterstreichen zahlreiche Auszeichnungen von Branchenverbänden und Medien sowie die Beliebtheit bei den Fluggästen.

Firmenkontakt
LOT Polish Airlines
Adrian Kubicki
ul. 17 Stycznia 43
02-146 Warschau
+48 22 606 79 19
media@lot.pl
http://www.LOT.com

Pressekontakt
Claasen Communication GmbH
Ralph Steffen
Hindenburgstraße 2
64665 Alsbach
06257 68781
ralph.steffen@claasen.de
http://www.LOT.com