Tocvan enthüllt Verhandlungen mit mehreren Firmen über den Abbau einer 50.000 Tonnen Grossprobe

Hotspot Sonora/Mexiko: Wann platzt die Newsbombe?
https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57971/IRW37.001.jpeg

Unglaublich, aber wahr! In einem gestern nach Börsenschluss veröffentlichten Interview berichtet Brodie Sutherland, Chefgeologe von Tocvan Ventures Corp. (CSE: TOC; WKN: A2PE64), dass bereits Verhandlungen laufen, um eine 50.000 Tonnen Großprobe (“bulk sample”) auf dem Pilar Gold-Silber-Projekt in Mexiko abzubauen.

Dass noch vor den Bohrergebnissen des letzte Woche gestarteten Phase-2-Bohrprogramms (“das größte jemals durchgeführte Bohrprogramm bei Pilar”) bereits Gespräche laufen, um eine 50.000 Tonnen Gropßrobe abzubauen, zeigt eindrucksvoll, mit was wir es hier bei Tocvan zu tun haben:

Ein Gold-Silber-Projekt, auf das die großen Nachbarn bereits ein Auge geworfen haben!

Noch vor Bekanntgabe der ersten Bohrergebnisse kann es hier zum Paukenschlag bzw. Ritterschlag für Tocvan kommen, wenn eine Partnerschaft bezüglich Großprobe/Testmine angekündigt wird. Doch schauen und hören Sie selbst: https://youtu.be/zzqEa8zUPEU

• Im Interview wird explizit auf den großen Nachbarn Minera Alamos Inc. (TSX.V: MAI; Marktkapitalisierung: $300 Mio.) eingegangen und dass Tocvan denselben Weg einschlagen will, wie es Minera gemacht hat, weil es große Ähnlichkeiten zwischen dem Pilar Projekt von Tocvan und dem benachbarten Santana Goldprojekt von Minera gibt (Unterschied: Pilar ist sogar noch hochgradiger mit Gold vererzt als Santana).

• Somit würde es durchaus Sinn machen, wenn sich Tocvan und Minera zusammentun, um eine 50.000 Tonnen Großprobe auf Pilar abzubauen, und zwar ohne Verwässerung für Aktionäre! Denkbar wäre, dass Minera den Abbau der 50.000 Tonnen vorfinanziert und man sich die Gewinne nach Abzug der Kosten teilt. Doch es geht um viel mehr als nur um die Gewinne aus einer ersten Großprobe!

• Minera Alamos weiss am besten, wie es funktioniert, denn das Unternehmen hat während den letzten 2 Jahren erfolgreich bewiesen, wie schnell es in Mexiko gehen kann bzw. wie schnell die Produktionsentscheidung getroffen wurde.

• 2019 verkündete Minera Alamos die Ergebnisse seiner 50.000 Tonnen Großprobe beim Santana Goldprojekt (ca. 1 h Autofahrt von Tocvans Pilar Grundstück entfernt): Bei einem Durchschnittsgehalt von 0,66 g/t Gold konnten insgesamt 1066 Unzen Gold extrahiert werden. Beim damaligen Goldpreis von ca. $1300 USD konnte Minera die 1066 Unzen also für ca. $1,39 Mio. verkaufen.

• Jetzt vergleichen wir mal, was Tocvan zu bieten hat: Bohrungen in der Main Zone zeigten durchschnittlich 1,89 g/t Gold über eine Länge von 28 m, beginnend direkt an der Erdoberfläche. Unter der Annahme derselben Goldgehalte bei einem 50.000 t Bulk Sample bei Pilar würde Tocvan also rund 3300 Unzen Gold extrahieren können. Beim aktuellen Goldpreis von $1770 könnten somit also $5,8 Mio. an Verkaufseinnahmen erzielt werden. Das ist 4-mal so viel, wie Minera damals mit seiner Großprobe eingenommen hat!

LESEN SIE DEN VOLLSTÄNDIGEN REPORT:
https://www.rockstone-research.com/index.php/de/news/5854-Tocvan-enthuellt-Verhandlungen-mit-mehreren-Firmen-ueber-den-Abbau-einer-50.000-Tonnen-Grossprobe

Unternehmensdetails
https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57971/IRW37.002.png

Tocvan Ventures Corp.
Suite 1150 Iveagh House,
707 – 7th Avenue S.W.
Calgary, Alberta, Kanada T2P 3H6
Telefon: +1 403 668 7855
Email: dwood@tocvan.ca (Derek Wood)
www.tocvan.com

ISIN: CA88900N1050

Aktien im Markt: 27.849.179
https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57971/IRW37.003.png

Vollversion / Quelle

Kanada Symbol (CSE): TOC
Aktueller Kurs: $0,72 CAD (20.04.2021)
Marktkapitalisierung: $20 Mio. CAD
https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57971/IRW37.004.png

Vollversion / Chart

Deutschland Symbol / WKN (Tradegate): TV3 / A2PE64
Aktueller Kurs: €0,47 EUR (20.04.2021)
Marktkapitalisierung: €13 Mio. EUR

Kontakt

Rockstone Research
Stephan Bogner (Dipl. Kfm.)
8260 Stein am Rhein, Schweiz
Tel.: +41-44-5862323
info@rockstone-research.com
www.rockstone-research.com

Disclaimer: Bitte lesen Sie den vollständigen Disclaimer im vollständigen Research Report als PDF (hier), da fundamentale Risiken und Interessenkonflikte vorherrschen. Der Autor, Stephan Bogner, hält Aktien von Tocvan Ventures Corp. und wird für die hiesigen Ausführungen und Verbreitung bezahlt. Obwohl der Autor nicht direkt vom Unternehmen beauftragt und bezahlt wird, so findet eine Bezahlung von Dritten statt, sodass insgesamt mehrere Interessenkonflikte vorherrschen. Die hiesigen Ausführungen sollte nicht als Kaufempfehlung oder sonst wie als Handlungsempfehlung gewertet werden. Einstige Profite sind keine Garantie für zukünftige Profite. Es wird empfohlen, dass Sie sich bei Investitionen immer der Hilfe von ausgebildeten und rechtlich eingetragenen Finanzberatern bedienen oder sich entsprechend Ihrem persönlichen Finanzhintergrund individuell beraten lassen. Vor einer Investition ist es empfehlenswert, genau festzulegen, welche Finanzziele Sie verfolgen, diese dann nach Relevanz einzuordnen, um dann festzustellen, welches Risiko Sie bereit sind, einzugehen, sodass alsdann ein vollständiger Finanzplan von einem anerkannten Finanzberater erstellt werden kann. Bitte holen Sie sich vor einer Investition zwingend einen solchen Finanzberater zur Seite und lesen Sie den vollständigen Disclaimer auf der Webseite von Rockstone Research. Die Nutzungsrechte am Titelbild wurden von AlexRoz erworben.

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:

Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
https://www.irw-press.com/alert_subscription.php?lang=de&isin=DE0000000001

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

Firmenkontakt
Rockstone Research
Stephan Bogner
Stein am Rhein
8260 Stein am Rhein
+41 44 5862323
sb@rockstone-research.com
http://www.rockstone-research.com

Pressekontakt
Rockstone Research
Stephan Bogner
Stein am Rhein
8260 Stein am Rhein
+41 44 5862323
sb@rockstone-research.com
http://www.rockstone-research.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.