Bausparverträge und andere Vorsorge-Produkte: “Keine Chance auf Rendite”

Berninger und Sananikone kommentieren die Kündigung alter Bausparverträge durch die LBS Bayern: “Sobald der Kunde einen Vorteil hat, wird ihm gekündigt.”

Bausparverträge und andere Vorsorge-Produkte: "Keine Chance auf Rendite"

Honorarberaterin Thiphaphone Sananikone (Bildquelle: Berninger und Sananikone)

Mannheim, November 2014. Die Bausparkasse LBS Bayern hat in diesen Tagen 26.000 zuteilungsreife Bausparverträge gekündigt, um frühere Zinsversprechungen nicht länger einhalten zu müssen. Sparer, die weiterhin einen gesicherten Guthabenzins in Anspruch nehmen wollten, sind nun verärgert. Finanzplanerin Thiphaphone Sananikone von Berninger und Sananikone aus Mannheim, kommentiert hierzu: “Dieses Vorgehen der Bausparkasse sollte man als Anleger unbedingt hinterfragen: Wenn die Bausparkasse einen Vertrag kündigt, weil der Kunde ab einem bestimmten Zeitpunkt einen Vorteil hat, wie sieht es dann wohl erst im laufenden Vertrag aus? Hier profitieren wohl ausschließlich die Anbieter! Es ist nachweisbar, dass die hohen verdeckten Kosten von Produkten wie Bausparvertrag, Lebensversicherung, Rentenversicherung und Fondssparplan die Rendite meist völlig auffressen. Dies sehen wir als Honorarberater regelmäßig in unseren mathematischen Gutachten für Kunden. Sehr oft bekommt der Anleger am Ende der Laufzeit nicht mal seine ersparten Beiträge ausgezahlt. Betrachtet man zusätzlich noch die Inflationsrate, zeigt sich, dass ein Bausparvertrag gar nicht dazu geeignet ist, Geld anzusparen. Der Gipfel: Durch die Kündigung der Verträge sind nun nicht einmal mehr die Guthabenzinsen von 3,5 Prozent gesichert – aktuell liegt die Verzinsung neuer Bausparguthaben nur noch bei 0,25 Prozent. Das ist für Geldanlagen einfach inakzeptabel.” Medienberichten war zu entnehmen, dass die LBS Bayern mit ihrem Vorgehen kein Einzelfall ist.

Was aber ist zu tun, wenn man für die Zukunft sparen und vorsorgen möchte? Die Unsicherheit bei Kunden ist groß. Vielen scheint es, als könne man als Sparer aktuell sein Geld kaum werterhaltend, geschweige denn mit Rendite anlegen. Inflation, die Diskussion über den Euro und bereits erlebte Börsencrashs verstärken die Ängste. Die Lösung ist eine Finanzplanung gemeinsam mit einem Honorarberater, bei der Finanzprodukte passend auf die individuelle Situation des Kunden ausgewählt werden. Honorarberatung ist nicht nur für vermögende Kunden geeignet. Unterm Strich verursacht die Honorarberatung nur einen Bruchteil der Kosten bisheriger konventioneller Produkte von Versicherungen und Banken. Durch eine geschickte Streuung der Anlagen lassen sich überraschend hohe Renditen erzielen.

“Mein Tipp ist, genauer hinzuschauen: Häufig werden Bausparverträge und Versicherungen empfohlen, wenn eigentlich eine langfristige Geldanlage gesucht wird. Das liegt daran, dass die Vermittler von den Gesellschaften mit Zielen dazu verpflichtet werden, bestimmte Produkte an die Kunden zu verkaufen – dabei wird jedoch nicht beachtet, ob die Sparform zum Kunden passt. Allerdings kann man jederzeit auch während der Laufzeit bereits überprüfen, was eigentlich an Wert bisher vorhanden ist und dies ins Verhältnis zu den bislang gezahlten Beiträgen setzen. Die so genannten Rückkaufswerte der Gesellschaften bringen schnelle Ernüchterung. Jeder Sparer sieht dann auf einen Blick, wie selbstverständlich sich die Anbieter an seinen Beiträgen bedienen”, empfiehlt Thiphaphone Sananikone. “Honorarberater, die sich nicht bestimmten Anbietern verpflichtet haben, fokussieren sich stattdessen auf die Ziele des Kunden. Durch die Konzentration auf Produkte, bei denen der enorme Kostenblock wegfällt, den Versicherungen und Banken dem Kunden gerne verschweigen, steigt automatisch die Rendite und dies macht einen Vermögenszuwachs erst möglich.”

Die Berninger und Sananikone Finanzdienstleistungen GmbH wird von zwei erfahrenen Spezialisten repräsentiert, die sich mit ihrem außergewöhnlichen Expertenwissen hervorragend ergänzen. Durch ihre völlige Unabhängigkeit von Banken, Versicherungen und sonstigen Drittanbietern sind Thomas Berninger und Thiphaphone Sananikone nur ihren Kunden verpflichtet. Gemeinsam haben die beiden mehr als 30 Jahre Erfahrung aus der Welt der Finanzdienstleistungen. Mit ihrem individuellen Ansatz auf Honorarbasis stellen sie die Motive des Kunden in den Mittelpunkt. Sie schaffen für ihn Klarheit, Gewinn und Kontrolle über seine Geldanlagen. Das Unternehmen unterscheidet sich dabei in einem weiteren wesentlichen Punkt von anderen Finanzdienstleistern: Berninger und Sananikone durchleuchten bestehende Altersvorsorgeprodukte und Geldanlagen in einem finanzmathematischen Gutachten. So lassen sich Kosten, Steuern und Renditeeffekte aufzeigen, die den Kunden ohne Vorkenntnisse klar erkennen lassen, ob ein gutes oder schlechtes Produkt für ihn arbeitet.

Firmenkontakt
Berninger und Sananikone Finanzdienstleistungen GmbH
Thiphaphone Sananikone
Hermsheimer Straße 5
68163 Mannheim
+49 (0)621 / 76 44 20 – 50
+49 (0)621 / 76 44 20 – 59
info@bs-fdl.de
http://www.bs-fdl.de

Pressekontakt
Walter Visuelle PR GmbH
Leonie Walter
Rheinstraße 99
65185 Wiesbaden
0611 / 23 878-0
L.Walter@pressearbeit.de
http://www.pressearbeit.de