Tradition fortsetzen: 12. Rajasil Forum auf Burg Rabenstein bei Bayreuth

„Systeme und Speziallösungen in der Altbausanierung“

Tradition fortsetzen: 12. Rajasil Forum auf Burg Rabenstein bei Bayreuth

Zur 12. Auflage des etablierten Rajasil-Forums lädt BASF Wall Systems am 21. und 22. Februar auf die Burg Rabenstein in Ahorntal bei Bayreuth ein.

Am 21./22. Februar 2013 lädt die BASF Wall Systems alle Interessenten zum 12. Rajasil Forum auf die Burg Rabenstein in Ahorntal bei Bayreuth ein. Unter der Überschrift „Systeme und Speziallösungen in der Altbausanierung“ bietet diese besondere Fachtagung zwei Tage lang Zeit und Raum für die facettenreichen Vorträge hochqualifizierter, erfahrener Referenten, für interessante Analysen, Fragen, Diskussionen, Erfahrungsaustausch und gemütliches Beisammensein.

Die Betrachtung des Tagungsthemas „Systeme und Speziallösungen in der Altbausanierung“ geschieht aus unterschiedlichsten Blickwinkeln. Den Auftakt der Veranstaltung macht am 21. Februar das Referat von Dipl.-Ing. Dr. techn. Clemens Hecht über „Feuchte und Salze am Bauwerk“. Hecht ist seit 2009 Leiter der Abteilung Bautechnik, Baustoffprüfung und Bauschadensanalyse an der TVFA Wien. Dr. Michael Auras ist nach langjähriger Tätigkeit im Zentrallabor des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege, seit 1993 im Institut für Steinkonservierung e.V. in Mainz tätig und setzt das Programm an diesem Tag mit einem Beitrag über „Kalkputze, Entfeuchtungsputze und Sanierputze“ fort. Mit einem sehr spannenden Beispiel aus der Praxis beendet Frank Eulenstein, Mitarbeiter der Abteilung Bausanierung der BASF Wall Systems, den ersten Vortragstag auf Burg Rabenstein. Gespickt mit viel eigener Erfahrung lautet sein Beitrag: Franckesche Stiftungen zu Halle/Saale – 20 Jahre Instandsetzung eines Denkmals.

Tag 2: Innendämmung im Fokus
Auch der zweite Veranstaltungstag verspricht sehr anspruchsvolle und gezielte Ausführungen, wobei ein Schwerpunkt im Bereich der Innendämmung liegt. Zuvor beleuchtet jedoch Prof. Dr.-Ing. Harald Garrecht, Professor am Institut für Werkstoffe und Bauwesen an der Universität Stuttgart, die „Anforderungen der EnEV in der Wirklichkeit der Denkmal- und Altbausanierung“, wobei insbesondere die Machbarkeit, Risiken und Kompromisse bei der Durchsetzung von wärmetechnischen Anforderungen im Mittelpunkt seiner Ausführungen stehen wird. Danach betrachtet Dipl.-Ing. Uwe Müller, öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger mit eigenem Ingenieurbüro für Bauwerks- und Bauschadensdiagnose, die „Risiken und Nebenwirkungen einer Innendämmung speziell bei Holzbalkendecken“. Dipl.-Ing. Heike Pfaff, Bauverfahrenstechnikerin, WTA-Mitglied im Referat Fachwerk und seit 2006 Mitarbeiterin der BASF Wall Systems, Abteilung Bausanierung, nimmt sich ebenfalls der Innendämm-Thematik an und spricht über die „Beispielhafte Instandsetzung von Gebäuden mit unterschiedlichen Innendämm- und Oberputzvarianten“.

„Die Schlagregensicherheit bei Klinker und Natursteinfassaden“ betrachtet abschließend Bauingenieur Dipl.-Ing. Stefan Weise, der ebenfalls Mitarbeiter der BASF Wall Systems, Abteilung Bausanierung, ist, nachdem er von 2002 bis 2009 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Diagnostik und Konservierung von Denkmalen in Sachsen und Sachsen-Anhalt e.V. tätig war.

Anerkennung als Fortbildung

– Anerkenung als Fortbildungsveranstaltung gemäß § 5.2 der Fortbildungsordnung der Architektenkamer Sachsen
– Anerkennung als Fortbildung für Mitglieder der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen (Fachrichtungen Architektur und Innenarchitektur)

Organisatorisches: Anmeldung, Hotelreservierung
Die Anmeldung zum 12. Rajasil Forum am 21./22. Februar 2013 auf Burg Rabenstein, Rabenstein 33 in 95491 Ahorntal, erfolgt mittels Anmeldeformular per Fax 09231/802-330 oder online im Mehrwert-Login (Rubrik Veranstaltungen) unter www.wall-systems.com. Die Veranstaltung beginnt am 21. Februar ab 12.00 Uhr und endet am darauffolgenden Tag um ca. 12.30 Uhr.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Die BASF Wall Systems GmbH & Co. KG ist mit ihren zwei starken Marken Rajasil Bausanierung und HECK MultiTherm einer der führenden Hersteller von Spezialbaustoffen für Bausanierung und Wärmedämmsysteme. BASF Wall Systems mit Sitz in Marktredwitz ist bereits seit 100 Jahren am Markt aktiv. Als Unternehmen der BASF-Gruppe ist BASF Wall Systems mit rund 200 Mitarbeitern Teil des führenden Chemie-Unternehmens der Welt.

In den modern ausgestatteten vollautomatischen Produktionsanlagen der BASF Wall Systems GmbH & Co. KG werden mineralische Werktrockenmörtel sowie Spezialbaustoffe zum dauerhaften Erhalt wertvoller historischer Bausubstanz aber auch für Neubauvorhaben produziert.

Die Produktpalette umfasst die Bereiche Mauerwerk-, Fachwerk-, Fassaden- und Natursteinrestaurierung, Unter- und Oberputze sowie Anstrich- und Wärmedämmverbundsysteme.

Kontakt:
BASF Wall Systems GmbH & Co. KG
Heiko Faltenbacher
Thölauer Straße 25
95615 Marktredwitz
09231-802500
heiko.faltenbacher@basf.com
http://www.rajasil.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen