Tag Archives: zweite

Immobilien Bauen Garten

„Ich bin das richtige Haus für ein glückliches Leben am Meer“

„Wollten Sie nicht schon immer mal am Meer wohnen? Ich bin das richtige Haus für ein glückliches Leben am Meer. Kaufen Sie mich!“

"Ich bin das richtige Haus für ein glückliches Leben am Meer"

Aussicht auf ein glückliches Leben

„Wollten Sie nicht schon immer mal am Meer wohnen? Ich bin das richtige Haus für ein glückliches Leben am Meer. Kaufen Sie mich!

Schön, dass Sie sich für mich interessieren! Auch ich freue mich auf einen neuen Eigentümer, für den es sich lohnt, des Nachts zu frieren und des Tags schützend in der prallen Sonne zu stehen.

Glückliches Leben in der Orangen- und Mandelblütezeit.
Auf einer Kuppe über der Sierra Escalona, am schönsten Aussichtspunkt, wurde ich erbaut. 5 Kilometer von den schönsten Sandstränden der südlichen Costa Blanca entfernt, mitten im Golfparadies zwischen den Plätzen Villamartín, Campoamor, Las Ramblas und Las Collinas, der als einer der schönsten Plätze Spaniens gilt. Unmittelbar vor mir erstreckt sich die unberührte steppenartige Sierra Escalona. Herrlich in der Orangen- und Mandelblütezeit. Welche Düfte durchziehen da das Land!

Hier finden Sie ein gesundes, beschwerdefreies und glückliches Leben.
Dort wo ich stehe, scheint die Sonne jeden Tag durchschnittlich 8 Stunden lang! Ich muss nur 30 Regentage im Jahr erdulden! Tagestemperaturen unter 17 Grad sind so selten wie Nebel oder regnerisches Wetter. Viele Menschen ziehen hierher, weil sie unter Atembeschwerden, rheumatischen Beschwerden, Rückenleiden oder Hautkrankheiten leiden. Auch Sie können hier ein von ein beschwerdefreies und glückliches Leben verwirklichen! Die Gesundheitsversorgung hier an der Küste gehört zum Besten, was es in der Welt gibt. Die 3 neuen Spitäler in Torrevieja und Elche sind auch im vergangenen Jahr wieder für Ihre Leistungen ausgezeichnet worden.

Magische Kraft des Meeres frische Brise für ein glückliches Leben.
Von überall her bietet sich meinen Bewohnern freie Sicht auf das Meer, auf das Binnenmeer „Mar Menor“ bis hin nach La Manga und über die Sierra Escalona, wo es noch Steinadler gibt. Im Sommer strömt die frische Brise direkt in meine Lungen und sorgt dafür, dass meine Bewohner nicht unter den sommerlichen Temperaturen leiden. Immer wieder lassen sich meine Bewohner von der magischen Kraft der Natur und des Meeres verzaubern. So fühlt sich ein glückliches Leben an! Sehen Sie sich hier meine Bilder für ein glückliches Leben an .

Eine prachtvolle Terrassen- und Gartenanlage für ein glückliches Leben.
Treten Sie durch das Gartentor in meinen Garten, der von blühenden Oleandern, Bouganvilleas, Pinien und Palmen bewachsen ist. Eine Blütenpracht wogt im Takt des Windes, der sich „Levante“ nennt. Fühlen Sie, wie befreit es sich hier atmen lässt? Diese einzigartige Terrasse mit atemberaubender Aussicht ist die beste Voraussetzung für ein glückliches Leben.

Lichtdurchflutete Räume, die ein glückliches Leben zulassen.
Wenn Sie meinen geräumigen Wohnraum betreten, werden Sie überwältigt von seiner Größe und von der Helligkeit, die den Raum durchflutet. Gegen den Swimmingpool hin lädt Sie ein stilvoller Essraum ein, ihre Mahlzeiten in vollen Zügen zu genießen. Die ideale Voraussetzung für ein glückliches Leben. Im gleichen Raum empfängt Sie ein Wohn- und Arbeitsraum in dem Sie sich wohlfühlen und ein Arbeitsplatz an dem kreative Arbeiten hervorragend gelingen. Über einen Durchgang erschließt sich Ihnen eine große und komfortable Küche, die Ihre Kochkunst aufblühen lässt.

Leichte Brise vom Meer füllt die Schlafzimmer mit schönen Träumen.
Der geschwungene Aufgang in die obere Wohnetage ist schon selbst ein Kunstwerk. Das farbige Fenster verzaubert durch den Lichteinfall von draußen die Atmosphäre. Die obere Wohnebene enthält zwei große lichtdurchflutete Schlafzimmer. Jedes führt auf 2 Balkone hinaus. Besonders in Sommernächten füllt die leichte Brise vom Meer die Schlafzimmer mit frischer Meeresluft und schönen Träumen. Hier erwartet Sie ein glückliches Leben. Ein großes helles Badezimmer mit Jacuzzi-Bad ist angegliedert.

Wenn die Sonne untergeht führen Sie ein glückliches Leben.
Besonders lieben meine Bewohner den prächtigen Swimmingpool mit Wasserfall und totaler Privatsphäre. Er gibt den Blick frei aufs Meer. Immer wieder freue ich mich am befreiten Lachen meiner Bewohner. Hier führen Sie ein glückliches Leben. Auch die Sitzgruppe vor der Villa bietet das ganze Jahr über einmalige Erlebnisse: so munden die auf dem Grill zubereiteten zarten Lammkoteletts bei einem Glas Wein einfach hervorragend! Hier erleben Sie Ihren Seelenfrieden hautnah, wenn die Sonne untergeht und es Zeit wird, sich ins Innere der Villa zurückzuziehen.

Alles was es für ein glückliches Leben braucht.
Supermärkte und Wochenmärkte mit frischem Gemüse, frischem Fisch und frischen Früchten laden zum Einkauf. Ausgehen bedeutet hier eine besondere Freude. Auch mit kleinem Budget und einem freudigen „que aproveche“ (guten Appetit) erschließen Sie sich verschiedenste kulinarische Freuden: andalusisch, murcianisch, Spezialitäten aus Katalonien, Valencia oder von der Atlantikküste. Auch die Liebhaber andersartiger Küchen wie der chinesischen, indischen, mexikanischen oder italienischen kommen voll auf ihre Rechnung

Idyllischer Rückzugsort für ein glückliches Leben und gute Geldanlage.
Sie können mich als Villa mit Parkanlage für nur EUR 599″000.- kaufen. Dank niedriger Zinsen bin ich nicht nur ein als idyllischer Rückzugsort für ein glückliches Leben. Ich bin auch eine nachhaltige Geldanlage. Meine neuen Besitzer machen garantiert die beste Investition ihres Lebens.

Wann kommen Sie uns besuchen?
Dann können Sie sich bei einem Gläschen Wein mit meiner Eigentümerin über ein glückliches Leben an Spaniens grüner Organgenküste unterhalten. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Entspreche ich nicht genau ihren Anforderungen? Dann füllen Sie einfach das folgende Suchformular aus . Alex Meierhofer findet für Sie Ihre Traumimmobilie.“

Das von Alex Meierhofer gegründete Pionierunternehmen AM MEER WOHNEN geht neue Wege bei der Vermittlung von Wohneigentum am Meer. Es nimmt als erstes Unternehmen in Spanien die Interessen des Käufers wahr und unterstützt diesen beim Kauf seiner Traum Immobilie in Spanien am Meer mit einem Rundum-sorglos-Paket, das Ärger, Geld und Zeit spart. Ob für Urlaub, Auszeit, Arbeit, Überwinterung, Auswanderung oder für die Errichtung eines Wohnsitzes in Spanien am Meer. Das Unternehmen erfasst die Wünsche von Interessenten, sucht die passende Immobilie am Meer, sorgt für eine korrekte Kaufabwicklung, erbringt nach dem Kauf alle vom Kunden erwünschten Dienstleistungen vor Ort und stellt sicher, dass Kunden das Wohnen am Meer jederzeit in vollen Zügen genießen können.

Kontakt
AM MEER WOHNEN
Alex Meierhofer
C/Apolo 59-61 1B
03182 Torrevieja
+34 675 300 367
ameierhofer@ammeerwohnen.com
http://www.ammeerwohnen.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Medienfonds Hannover Leasing „Magical/Rush Hour 2“, „Montranus“, „Montranus Zweite“, „Montranus Dritte“

Nord LB wegen fehlerhafter Anlageberatung zu Schadenersatz verurteilt

(Bremen, 17. Oktober 2012) Mit Urteil vom 10. Oktober 2012 (Az.: 3 U 70/12) hat das Oberlandesgericht (OLG) Celle die Entscheidung der Vorinstanz Landgericht (LG) Hannover (4. Mai 2012, Az.: 7 O 168/12) bestätigt. Wegen fehlerhafter Anlageberatung, insbesondere durch das rechtswidrige Verschweigen von Kick-back-Zahlungen, wurde die Nord LB zu rund 90 000 Euro Schadenersatz verurteilt. Der Kläger, der von der auf die Interessenvertretung von Investoren spezialisierten KWAG Kanzlei für Anlage- und Wirtschaftsrecht in Bremen vertreten wurde, hatte in insgesamt vier Medienfonds des Beteiligungsanbieters Hannover Leasing investiert.

Bei den vier Beteiligungen handelte es sich um die Medienfonds „Magical Produktions GmbH & Co. KG“, auch „Rush Hour 2“ genannt (Hannover Leasing Nr. 142), die „Montranus Beteiligungs GmbH & Co. Verwaltungs KG“ (Hannover Leasing Nr. 143), die „Montranus Zweite Beteiligungs GmbH & Co. Verwaltungs KG“ (Hannover Leasing Nr. 158) sowie um die „Montranus Dritte Beteiligungs GmbH & Co. Verwaltungs KG“ (Hannover Leasing Nr. 166). Der Kläger beteiligte sich an den genannten Fonds mit einer Einlage von nominal jeweils 25 000 Euro plus Ausgabeaufschlag.

„Sämtliche vier Medienfonds sind für weit mehr als 10 000 Anleger, die gut eine Milliarde Euro eingebracht haben, eine finanzielle Katastrophe“, sagt Jens-Peter Gieschen, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht sowie KWAG-Partner. Wegen erheblicher Probleme bei der Verwertung der finanzierten Filme sowie weiterer Risiken, vor allem weil die Finanzverwaltung die Rechtmäßigkeit der steuerlichen Konstruktionen der Hannover Leasing-Medienfonds anzweifelt, drohen Investoren hohe Vermögenseinbußen bis zum kompletten Verlust ihres Kapitaleinsatzes.

Die Vorinstanz, das Landgericht Hannover, hatte keine Zweifel daran, dass der Kläger tatsächlich falsch beraten wurde. Die Nord LB hatte nämlich „hinter dem Rücken ihres Kunden jeweils einen beachtlichen Anteil der Bareinlage als so genannte Kick-backs von der Fondsgesellschaft Hannover Leasing erhalten“, erklärt Fachanwalt Gieschen. Der Anleger hätte darüber informiert werden müssen, wurde er aber nicht. „Und dies ist eindeutig eine fehlerhafte Anlageberatung, die die Rechtmäßigkeit von Schadenersatzansprüchen begründet“, fügt Jens-Peter Gieschen hinzu.

Grundsätzlich können sich Investoren ohne finanziellen Schaden aus den Medienfonds der Hannover Leasing nur verabschieden, falls sie Schadenersatzansprüche wegen Falschberatung gegen die Vermittler der Fondsbeteiligungen – in der Regel ist das eine Bank oder Sparkasse – oder fehlerhafter Prospektgestaltung gegen einen der Initiatoren durchsetzen. „Überdies sollten Anleger unbedingt darauf achten, dass sie nicht in die Verjährungsfalle tappen“, warnt KWAG-Partner Gieschen.

Hintergrund: Schadenersatzansprüche verjähren taggenau und kenntnisunabhängig exakt zehn Jahre nach Zeichnung einer Beteiligung. Demnach können Schadenersatzansprüche nach Ablauf dieser Verjährungsfrist nicht mehr durchgesetzt werden, selbst wenn sie nachweislich berechtigt sind. „Geschädigte Investoren sollten somit so schnell wie möglich Schadenersatzansprüche prüfen und bei Bedarf verjährungshemmende Maßnahmen einleiten lassen“, empfiehlt eindringlich Fachanwalt Gieschen.

Das Team um die Grün­dungs­ge­sell­schaf­ter Rechts­an­wäl­te Jan-Hen­ning Ah­rens und Jens-Pe­ter Gie­schen be­steht aus aus­ge­wie­se­ne Spe­zia­lis­ten im Be­reich Ka­pi­tal­an­la­ge- und Ban­ken­recht. Al­lei­ne 5 der 12 An­wäl­tin­nen und An­wäl­te tra­gen den Titel „Fach­an­walt für Bank- und Ka­pi­tal­markt­recht“.
Durch enge Ko­ope­ra­tio­nen mit hoch qua­li­fi­zier­ten Steu­er­be­ra­tern und Wirt­schafts­prü­fern sowie un­se­rem Toch­ter­un­ter­neh­men KWAG-Con­sul­ting er­rei­chen wir einen wert­vol­len Kom­pe­tenz­vor­sprung in der Pro­zess- und Ver­hand­lungs­stra­te­gie – zum Nut­zen un­se­rer Man­dan­tin­nen und Man­dan­ten.
Zu un­se­ren Tä­tig­keits­schwer­punk­ten ge­hört au­ßer­dem das all­ge­mei­ne Bank­recht mit allen sei­nen Fra­ge­stel­lun­gen zu Dar­le­hen, Bank­si­cher­hei­ten und Sa­nie­run­gen.

Kontakt:
KWAG Kanzlei für Wirtschafts- und Anlagerecht
Jens-Peter Gieschen
Lise-Meitner-Straße 2
28359 Bremen
0421-5209480
presse@kwag-recht.de
http://www.kwag-recht.de

Pressekontakt:
Simons-Team
Heinz Josef Simons
Am Köttersbach 4
51519 Odenthal
0171/3177157
hajo@simons-team.de
http://www.simons-team.de

Computer IT Software

MEDIA BROADCAST: Zweite Ausbaustufe des nationalen Digitalradio-Sendernetzes on Air

– Ausbau 2012 mit Inbetriebnahme der Standorte Magdeburg, Braunschweig Drachenberg, Koblenz, Sibbesse und Göttingen komplett
– Knapp 70 Prozent der Bundesautobahnen versorgt
– Reichweite steigt auf 43 Millionen Hörer bzw. 50 Prozent Flächenversorgung

Bonn, 31. August 2012 – MEDIA BROADCAST, führender Full Service Provider der Rundfunk- und Medienbranche, hat die zweite Ausbaustufe des nationalen Digitalradio-Sendernetzes im Kanal 5C planmäßig mit der Inbetriebnahme der letzten fünf Senderstandorte umgesetzt. Dies gab MEDIA BROADCAST am Rande der IFA bekannt. Das im August 2011 mit 27 Sendern gestartete Sendernetz zur nationalen Verbreitung von Digitalradio wurde damit in 2012 um insgesamt 19 Standorte erweitert. Mit dem Abschluss dieser Netzausbaustufe steigt die Zahl der Einwohner, die Digitalradio zuhause genießen können, auf über 43 Millionen Menschen. Die Fläche für die mobile Versorgung, also für den Empfang im Auto, steigt deutschlandweit auf über 50 Prozent Deutschlands. Dies umfasst knapp 70 Prozent der deutschen Bundesautobahnen.

Den Abschluss des Ausbaus in 2012 bildete die Inbetriebnahme der Standorte Magdeburg Kapaunberg, gemeinsam mit der landesweiten MDR-Verbreitung, sowie Braunschweig Drachenberg, gemeinsam mit der landesweiten NDR-Verbreitung, am 30. August. Hinzu kommen die Standorte Sibbesse, Göttingen und Koblenz, die heute am 31. August on Air gehen.

„Mit dem Ausbau des Sendernetzes in 2012 haben wir wie geplant die Versorgung entlang der Bundesautobahnen entscheidend verbessert sowie einzelne Versorgungslücken zwischen den Ballungsräumen geschlossen“, erklärte Egon Kraus, Leiter der Business Unit Radio der MEDIA BROADCAST. „Damit sind wir der angestrebten, flächendeckenden Versorgung in 2014/2015 ein entscheidendes Stück näher gekommen. Die optimale Versorgung in der Fläche gehört neben bester Empfangsqualität von teils exklusiven Sendern sowie attraktiven Mehrwertdiensten zu den entscheidenden Erfolgsparametern für das Digitalradio der nächsten Generation.“

MEDIA BROADCAST ist Europas größter Full-Service-Provider der Rundfunk- und Medienbranche. Im Kerngeschäft projektiert, errichtet und betreibt das Unternehmen national und weltweit multimediale Übertragungsplattformen für Fernsehen und Hörfunk, basierend auf modernen Sender-, Leitungs- und Satellitennetzwerken. Als Unternehmen der TDF Group betreut MEDIA BROADCAST rund 750 nationale und internationale Kunden: Öffentlich-rechtliche und private Broadcaster, TV- und Radioproduktionsgesellschaften, internationale Broadcaster und Netzbetreiber, Medienanstalten und die Kino-Branche. Das Portfolio umfasst nahezu alle Services der Prozesskette im Rundfunk, von der Produktion über das Content Management bis zur Aussendung. Informationen zu MEDIA BROADCAST unter www.media-broadcast.com, zum TDF-Konzern unter www.tdf.fr.

Kontakt:
Media Broadcast GmbH
Holger Crump
Joseph-Schumpeter-Allee 17
53227 Bonn
0228 – 5505 – 5012
presse@media-broadcast.com
http://www.media-broadcast.com

Pressekontakt:
MEDIA BROADCAST GmbH
Holger Crump
Joseph-Schumpeter-Allee 17
53227 Bonn
0228 – 5505 – 5012
presse@media-broadcast.com
http://www.media-broadcast.com

Computer IT Software

Studie belegt: Jedes zweite Unternehmen beklagt Sicherheitsprobleme mit Cloud-Dienstleistern

Weltweite Umfrage von Trend Micro unter IT-Entscheidern über Informationslücken und Nachholbedarf

Hallbergmoos, den 15. Juni 2011 – Cloud-Computing ist das beherrschende IT-Thema dieser Tage. Ein Thema, dem die meisten Unternehmen jedoch mit großen Bedenken gegenüberstehen – und das mit gutem Grund, wie eine aktuelle Studie von Trend Micro belegt: Fast die Hälfte der befragten IT-Entscheider hatte in den vergangenen zwölf Monaten Sicherheitsprobleme mit ihrem Cloud-Dienstleister. Für die Studie zum Thema Cloud-Sicherheit wurden weltweit 1.200 IT-Verantwortliche in Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern befragt, darunter 200 aus Deutschland.

An den Ergebnissen der Studie lässt sich eine generelle Tendenz ablesen: Insgesamt bewegen sich Unternehmen in großen Schritten in Richtung Cloud, und stoßen dabei eine Vielzahl neuer Bereitstellungsmöglichkeiten an. Obwohl lediglich etwas mehr als ein Zehntel der Befragten derzeit Cloud-Computing-Projekte durchläuft, befinden sich fast die Hälfte in der Einführungs- oder Erprobungsphase neuer Cloud-Anwendungen. Doch trotz dieser immer größer werdenden Popularität ist die Verwirrung unter Unternehmensverantwortlichen noch immer groß, was Cloud Computing-Services eigentlich sind. Bei einer Auswahl an entsprechenden Dienstleistungen gaben 93 Prozent der Befragten an, aktuell mindestens eine von ihnen einzusetzen. Im Widerspruch dazu stehen die sieben Prozent, in deren Unternehmen es keine Pläne für den Einsatz von Cloud-Computing-Diensten gebe.

In Siebenmeilenstiefeln Richtung Cloud…

„In den kommenden Jahren wird es etwa fünfmal mehr Cloud-Anwendungen als jetzt online geben – und das, obwohl 43 Prozent der Unternehmen, die bereits Dienste aus der Cloud beziehen, einen sicherheitsrelevanten Vorfall im vergangenen Jahr zu beklagen hatten. Hinzu kommt, dass einige Unternehmen noch nicht einmal wussten, dass sie Cloud-Services in Anspruch nehmen, und sie natürlich dementsprechend auch nicht abgesichert hatten“, kommentiert Frank Schwittay, Managing Director Central Europe bei Trend Micro. „Das lässt nur einen Schluss zu: Die Absicherung von Cloud-Umgebungen ist keine Option, sondern eine Notwendigkeit. Leider muss man aber feststellen, dass viele Cloud-Dienstleister nicht in ausreichendem Maß IT-Ressourcen für die Sicherheit bereitstellen.“

… aber die Sicherheit bleibt auf der Strecke

Während Sicherheitsbedenken also noch immer der wichtigste Grund sind, der gegen den Einsatz von Cloud-Dienstleistungen spricht, sehen Unternehmen in zunehmendem Maß Performance und Verfügbarkeit als fast genauso wichtig an: mit 50 beziehungsweise 48 lagen die Umfragewerte beinahe gleichauf. Dazu Frank Schwittay: „In der Vergangenheit haben Unternehmen Sicherheitsbedenken als wichtigsten Grund genannt, warum sie beim Einsatz von Cloud-Technologien zögern. Nun werden vermehrt Leistung und Verfügbarkeit als ebenso wichtig angesehen. Doch wie die Datenpannen der jüngsten Vergangenheit gezeigt haben, sind diese Aspekte untrennbar miteinander verknüpft: Unzureichende Sicherheitsvorkehrungen führen zu Ausfallzeiten sowie zu Leistungseinbußen.“

Schlüssel zu mehr Datensicherheit in der Cloud: Richtlinienbasiertes Schlüsselmanagement

Beim Schutz sensibler Daten in der Cloud setzen 85 Prozent der Befragten, die öffentliche Cloud-Infrastrukturen nutzen, auf Verschlüsselung. Und mehr als die Hälfte der Befragten würden im konkreten Fall eher einen Cloud-Dienstleister wählen, der verschlüsselte Datenspeicherung im Angebot hat. Doch die meisten der gängigen Schlüsselmanagement-Techniken, die heutzutage in der Cloud zum Einsatz kommen, sind nicht unangreifbar. Anders Trend Micro SecureCloud (Link: http://de.trendmicro.com/de/solutions/enterprise/security-solutions/virtualization/securecloud/): Die im vergangenen Jahr eingeführte Sicherheitsplattform kombiniert richtlinienbasiertes Schlüsselmanagement mit sicherer Verschlüsselung nach Industriestandard. Unternehmen haben dadurch die Kontrolle über ihre Daten in öffentlichen, privaten oder hybriden Cloud-Umgebungen. Risiken in Bezug auf Datensicherheit, Datenschutz und Compliance, die bei der Verwendung von Daten in Cloud-Computing-Umgebungen immer ein Thema sind, lassen sich so minimieren. Und das, ohne dass eine komplexe Infrastruktur installiert werden müsste. Parallel dazu schützt Trend Micro Deep Security (Link: http://de.trendmicro.com/de/products/enterprise/deep-security/) Betriebssysteme, Anwendungen und Daten auf physischen, virtuellen und Cloud-Servern sowie virtuellen Desktops. Die aktuelle Version ist zudem mit einem agentenlosen Anti-Malware-Modul ausgestattet und nutzt die aktuelle „VShield Endpoint API“ von VMware, um so Server besser gegen Datenverstöße zu schützen und die Einhaltung gesetzlicher Richtlinien sicherzustellen.

Über die Umfrage

Jeweils 200 IT-Experten aus Deutschland, Großbritannien, Indien, Japan, Kanada und den USA wurden WANN für die Studie zu Cloud-Computing befragt. Jeder der insgesamt 1.200 Fachleute stammt aus einem Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern und trifft Kaufentscheidungen in Bezug auf Lösungen für Cloud-Computing-Dienstleistungen, Servervirtualisierung oder virtuelle Desktop-Infrastrukturen.

Trend Micro, einer der international führenden Anbieter für Cloud-Security, ermöglicht Unternehmen und Endanwendern den sicheren Austausch digitaler Informationen. Als Vorreiter bei Server-Security mit mehr als zwanzigjähriger Erfahrung bietet Trend Micro client-, server- und cloud-basierte Sicherheitslösungen an. Diese Lösungen für Internet-Content-Security und Threat-Management erkennen neue Bedrohungen schneller und sichern Daten in physischen, virtualisierten und Cloud-Umgebungen umfassend ab. Die auf der Cloud-Computing-Infrastruktur des Trend Micro Smart Protection Network basierenden Technologien, Lösungen und Dienstleistungen wehren Bedrohungen dort ab, wo sie entstehen: im Internet. Unterstützt werden sie dabei von mehr als 1.000 weltweit tätigen Sicherheits-Experten. Trend Micro ist ein transnationales Unternehmen mit Hauptsitz in Tokio und bietet seine Sicherheitslösungen über Vertriebspartner weltweit an.
Weitere Informationen zu Trend Micro sind verfügbar unter http://www.trendmicro.de.
Anwender informieren sich über aktuelle Bedrohungen unter http://blog.trendmicro.de.

Trend Micro Deutschland GmbH
Peter Höger
Zeppelinstraße 1
85399 Hallbergmoos
0811-88990700

http://www.trendmicro.de/
peter_hoeger@trendmicro.de

Pressekontakt:
phronesis PR GmbH
Marcus Ehrenwirth
Ulmer Straße 160
86156 Augsburg
ehrenwirth@phronesis.de
0821-444800
http://www.phronesis.de/

Tourismus Reisen

B2RUN feiert zweite Auflage der Deutschen Firmenlauf-Meisterschaft in Dortmund

Am 30. Juni gibt es im SIGNAL IDUNA PARK wieder tollen Sport, Spaß und Party – und mit dabei ist auch die Meisterschale des BVB
B2RUN feiert zweite Auflage der Deutschen Firmenlauf-Meisterschaft in Dortmund

Dortmund, 03. Juni 2011. Dass es sich in Dortmund im Rahmen einer Meisterschaft gut feiern lässt, ist wohl eine unwidersprochen anerkannte Tatsache. Insofern freuen sich die Verantwortlichen des B2RUN Dortmund am 30. Juni beim Rennen um die Deutsche Firmenlauf-Meisterschaft in der Westfalenmetropole auf eine tolle Atmosphäre rund um den SIGNAL IDUNA PARK.

Dieser ist Start- und Zielpunkt des B2RUN, bei dem sich abzeichnet, dass Geschäftsführer Sebastian Wirtz eine beachtliche Anzahl von circa 4.000 Startern begrüßen darf. „Die bisherigen Meldezahlen lassen vermuten, dass wir doppelt so viele Teilnehmer wie bei unserer Dortmund-Premiere im letzten Jahr mobilisieren können“, sieht er eine Bedingung für ein gelungenes Event erfüllt. Für die weiteren trägt er mit seinem Team selbst die Verantwortung: Start hinter der Dortmunder Südtribüne, der größten Stehplatz-Tribüne Europas, eine schöne Strecke durch den Westfalenpark und als sportliche Krönung der Zieleinlauf in das Stadion des neuen Deutschen Fußballmeisters Borussia Dortmund, der zudem Schirmherr des Laufs ist und auch ein eigenes Team auf die Beine stellen wird. Nach der Gänsehaut auf der Zielgeraden folgen die stimmungsvolle Siegerehrung sowie die After-Run-Party mit den Aktiven und den Nicht-Läufern, die am Streckenrand für die Anfeuerung zuständig waren.

Teambildung und Networking der etwas anderen Art

„Für Arbeitskollegen gibt es nicht viele Gelegenheiten, sich gemeinsam auf ein Laufereignis vorzubereiten, als Mannschaft in die Wertung zu kommen und von den Nicht-Aktiven angetrieben und bejubelt zu werden. Das ist Teambildung der etwas anderen Art, die wir mit der Deutschen-Firmenlauf-Meisterschaft ermöglichen“, so Wirtz. Da rund 200 Unternehmen und Organisationen den B2RUN rot im Kalender angestrichen haben, ist der 30. Juni zudem noch hervorragend als Plattform für Networking in entspannter Stimmung geeignet.

Deutsche Post AG als neuer Förderer

All diese Vorzüge haben auch die Deutsche Post AG dazu bewogen, den B2RUN Dortmund 2011 als lokaler Partner zu bereichern. Neben der finanziellen Unterstützung wird der größte Post-Dienstleister Europas auch mit einer teilnehmerstarken Mannschaft und einem äußerst prominenten Gesicht in Dortmund am Start sein. Mehr als 200 Mitglieder wird das E-Postbrief Team haben und somit als einer der Anwärter auf den Titel als „Fittester Konzern“ (größtes Team) ins Rennen gehen. Unter ihnen ist mit Joey Kelly der wohl musikalischste Ausdauersportler Europas.

Sport, Spaß und Charity

„Der sportliche Ehrgeiz spielt beim B2RUN natürlich eine Rolle, aber mindesten ebenso wichtig sind für uns auch der Spaß und die Verknüpfung des Wettkampfs mit regionalen Komponenten“, erläutert Wirtz weitere Aspekt der Deutschen Firmenlauf-Meisterschaft. Die schnellsten Teilnehmer können sich für das Finale in Berlin qualifizieren, aber das kann auch die fitteste, weil teilnehmerstärkste Mannschaft sowie die kreativste, die mit dem unterhaltsamsten Outfit überzeugt.

Überzeugend ist auch die Arbeit des Dortmunder Vereins komm-kids-com, der sozial benachteiligte Kinder in der Dortmunder Nordstadt betreut. Daher darf sich der Verein darüber freuen, dass jeder Teilnehmer des B2RUN Dortmund über seine Startgebühren mit mindestens einem Euro zu einer Spende für die Sozialarbeit mit den Kindern und Jugendlichen beitragen wird.

Zusammenfassend gibt es eigentlich keinen Grund, am B2RUN Dortmund nicht teilzunehmen.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter www.b2run.de.

Foto: B2RUN GmbH

B2RUN GmbH & Co. KG

Nach dem Motto „Raus aus der Berufskleidung, rein in die Laufmontur!“ bewegt B2RUN mit der Deutschen Firmenlaufmeisterschaft in acht Großstädten Deutschlands Firmen- bzw. Unternehmenslandschaft.
Über eine Distanz von ca. 6 km stellen Mitarbeiter aus Firmen unterschiedlicher Branchen ihr sportliches Können und ihren Teamgeist unter Beweis. Als großes Highlight erwartet die Läufer am Ende der Zieleinlauf in eine der schönsten Arenen Deutschlands. Die schnellsten, fittesten und kreativsten Teilnehmer qualifizieren sich für das große Finale in Berlin. Dort entscheidet sich beim Endspurt auf der blauen Bahn des historischen Olympiastadions Berlin wer die Deutschen Firmenlaufmeister von morgen sind.

B2RUN GmbH & Co. KG
Christian Kösters
Amalienstraße 67
80799 München
089/5404470

www.b2run.de
koesters@b2run.de

Pressekontakt:
Zilla Medienagentur GmbH
Oliver Kubanek
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
info@zilla.de
02 31/22 24 46 0
http://www.zilla.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Bei Randstad ist jede zweite Führungskraft eine Frau

Bei Randstad ist jede zweite Führungskraft eine Frau

Eschborn, 8. März 2011 – Wirtschaft und Politik diskutieren aktuell erneut über die Frauenquote. Arbeitsministerin Ursula von der Leyen fordert deutsche Unternehmen auf, mindestens ein Drittel der Führungskräfte mit Frauen zu besetzen – notfalls möchte sie dieses Ziel mit einer gesetzlich vorgeschriebenen Quote erreichen. Bei Deutschlands größtem Personaldienstleister Randstad liegt der Anteil der weiblichen Führungskräfte derzeit bei stolzen 53 Prozent. „Damit liegen wir ganz klar über dem Bundesdurchschnitt“, freut sich Andreas Bolder, Director Human Resources von Randstad Deutschland. Von den insgesamt 2.500 internen Randstad Mitarbeitern zählen 433 zur Führungsebene und ganze 230 von ihnen sind weiblich (Zahlen Stand 31.12.2010). Außerdem ist die Geschäftsführung paritätisch besetzt, das heißt vier der acht Geschäftsführer sind weiblich.

Laut dem Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) liegt der Anteil weiblicher Führungskräfte in deutschen Unternehmen durchschnittlich bei 28 Prozent, bei Großunternehmen sogar nur bei gut sechs Prozent. Etwas besser sieht es im Branchenvergleich aus. Im Dienstleistungsbereich der „Vermittlung und Überlassung von Arbeitskräften“ sind immerhin 35 Prozent der Führungsposten mit Frauen besetzt. „Der hohe Anteil weiblicher Manager ist bei uns kein neues Phänomen, wir sind bereits seit 2006 ein genderdax-Unternehmen“, so Andreas Bolder. Genderdax ist ein 2005 gegründeter Zusammenschluss von Unternehmen, die weibliche Fach- und Führungskräfte fördern, beispielsweise durch flexible Arbeitsbedingungen, Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie oder die gezielte Personalentwicklung von karriereorientierten Frauen für Führungspositionen.

„Der Dienstleistungssektor, insbesondere der Bereich Personalarbeit, ist bei Frauen sehr beliebt“, erklärt der Director Human Resources. „Randstad bietet seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zudem einen hohen Grad an Flexibilität durch Teilzeitmodelle, Vertrauensarbeitszeit und Unterstützung bei der Kinderbetreuung – das sind die Hauptfaktoren zur Vereinbarkeit von Familie und Karriere.“ Laut Bolder habe außerdem eine glaubhaft gelebte Wertekultur in einem Unternehmen wie Randstad eine nicht zu unterschätzende Anziehungskraft auf die Mitarbeiter.
Weitere Informationen zu genderdax finden Sie unter http://genderdax.de/.

Mit durchschnittlich rund 63.000 Mitarbeitern und 500 Niederlassungen in rund 300 Städten sowie einem Umsatz von rund 1,73 Milliarden Euro (2010) ist die Randstad Gruppe der führende Personaldienstleister in Deutschland. Randstad bietet Unternehmen unterschiedlicher Branchen umfassende Personalservice-Konzepte. Neben der klassischen Zeitarbeit gehören zum Portfolio von Randstad unter anderem die Geschäftsbereiche Professional Services, Personalvermittlung, HR Lösungen und Inhouse Services. Spezialisierung und Weiterentwicklung des Leistungsangebots sind die Eckpfeiler der Randstad Marktstrategie. ‚Spezialisierung‘ steht für konzentriertes Know-how in ausgewählten und zukunftsträchtigen Branchen unter den Stichworten Airport Services, Callflex, Finance, Medical und Energie, um damit jederzeit die von Kundenunternehmen gewünschten Qualifikationen anbieten zu können. Mit der Weiterentwicklung des Leistungsangebots setzt sich Randstad deutlich vom Wettbewerb ab. Als Impulsgeber für den Arbeitsmarkt hat Randstad bereits im Jahr 2000 einen flächendeckenden Tarifvertrag mit ver.di abgeschlossen, der als Grundlage für die geltenden tariflichen Regelungen in der gesamten Branche diente. Randstad ist seit über 40 Jahren in Deutschland aktiv und gehört zur niederländischen Randstad Holding nv: mit einem Gesamtumsatz von rund 14,2 Milliarden Euro (Jahr 2010) und Niederlassungen in über 40 Ländern, ist Randstad einer der größten Personaldienstleister weltweit. Vorsitzender und Sprecher der Geschäftsführung der Randstad Gruppe Deutschland ist Eckard Gatzke.

Randstad Deutschland GmbH
Petra Timm
Helfmann-Park 8 65760 Eschborn
0 61 96 / 4 08-17 70

www.randstad.de

Pressekontakt:
Impact Agentur für Kommunikation
Judith Küpper
Holzhausenstraße 73 60322
Frankfurt
j.kuepper@impact.ag
069/955 264-29
http://randstad.de