Tag Archives: Zutrittskontrolle

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Fitter Einlass! – Das Wanzl Galaxy Gate im Fit/One Hamburg-Harburg

Fitter Einlass! - Das Wanzl Galaxy Gate im Fit/One Hamburg-Harburg

(Bildquelle: @Wanzl Access Solutions)

Dunkle Wände, schwarz-grauer Boden – durch die industrielle Atmosphäre zieht sich ein futuristischer, giftgrüner Kontrast bei Einrichtung und Mobiliar, der im Zusammenspiel mit dem metallischen Glänzen der Trainingsgeräte bereits beim Betreten ein außergewöhnliches Trainingsflair ausstrahlt. „In unserem Fitnessstudio merken die Mitglieder schon beim Einlass, dass Fit/One ein besonderer Ort ist“, sagt Kevin Hansen, Area Manager für sämtliche Fit/One-Studios im Norden Deutschlands. Das liegt nicht zuletzt an dem bemerkenswerten Einlasssystem des Studios. Seit der Eröffnung begrüßt das Galaxy Gate von Wanzl die Mitglieder des Fit/One in Hamburg-Harburg.

Hochwertiger, in Anthrazit pulverbeschichteter Edelstahl, das Studiologo auf den ESG-Seitenwänden und im Fit/One-grün leuchtende LED-Leisten auf dem Handlauf machen das Galaxy Gate zu einem Eyecatcher im Eingangsbereich. „Ein solch luxuriöses Design, welches sich perfekt an die Corporate Identity von Fit/One anpassen ließ, hat uns auf Anhieb überzeugt. Das Aussehen des Einlasssystems war uns außerordentlich wichtig und einer der ausschlaggebenden Punkte, uns für das Galaxy zu entscheiden“, erklärt Hansen. Komplettiert wird der Eingangsbereich durch stilvolle Raumtrenner und einem Galaxy Port, das als barrierefreier Sonderzugang Warenanlieferungen erleichtert.

Abgesehen vom attraktiven Design beeindruckt das Galay Gate mit seiner simplen Handhabung. Besitzer eines Mitgliederarmbandes müssen dieses lediglich an den RFID-Scanner halten. In Sekundenschnelle erfolgt eine Überprüfung der hinterlegten Personendaten, um zu erkennen, ob mit der Mitgliedschaft alles in Ordnung ist, Zahlungen ausstehen, oder der Besucher nicht sogar Hausverbot hat. Gibt es keine Einschränkungen mit der Mitgliedschaft, öffnen sich automatisch die Schwenkarme des Galaxy Gate. Einfach, schnell und komfortabel sorgt es dafür, dass die Sportler ohne Wartezeit direkt mit dem Training starten können. Kevin Hansen ist von der zukunftsweisenden Technik des Galaxy Gate überzeugt: „Von unserer Theke aus ist die Steuerung des Galaxy Gate sehr leicht zu bedienen. Es spart unseren Gästen Zeit und uns als Studiobetreibern Ressourcen. So können sich unsere Trainer auf das Wichtigste an ihrer Arbeit konzentrieren: Die Beratung und das Trainieren unserer Gäste, denn unser Anspruch ist es, perfekten Service zu bieten.“

Neben dem herausragenden Dienstleistungsgedanken überzeugt das Fitnessstudio Fit/One die Trainierenden durch tolles Ambiente und einem breiten Trainingsangebot: Diverse Geräte von marktführenden Herstellern, eine Saunalandschaft, effektive Trainingskurse, ein eigener „Ladyfit“-Bereich sowie ein explizit für das Studio in Hamburg-Harburg konzipierter Functional-Boxraum – „THE PUNCH“. Exklusiv für VIP-Gold-Mitglieder steht ein eigener Personal-Training-Bereich zur Verfügung. Auch hier empfängt ein Galaxy Gate als vollautomatischer Portier aus dem Hause Wanzl stilvoll und komfortabel die VIP-Gold-Gäste.

„Die simple Handhabung, das eindrucksvolle Design und die Zuverlässigkeit im laufenden Betrieb hat uns dazu veranlasst, in allen zukünftigen Studios das Wanzl Galaxy Gate zu installieren“, gibt Kevin Hansen bekannt. Zu den 18 bereits eröffneten Fit/One Studios sollen in Deutschland, Österreich und Polen bald 15 weitere hinzukommen.

WANZL
Wir bringen Ideen ins Rollen. Handeln mit System
Wanzl, gegründet 1947, ist ein Pionier der Selbstbedienung und Schrittmacher für den internationalen Handel. Heute zählen Shop Solutions, Retail Systems, Logistics + Industry, Airport, Access Solutions und Hotel Service zu unseren Geschäftsbereichen. Als Innovationsführer entwickeln, produzieren und vertreiben wir Produkte, Systeme und kundenindividuelle Lösungen in Premiumqualität rund um Einkauf und Verkauf, Warenpräsentation, Transport und Sicherheit. Mit über 4.900 Mitarbeitern, 13 internationalen Produktionsstandorten, 27 Vertriebsniederlassungen und rund 50 Vertretungen stehen wir als in dritter Generation familiengeführtes Unternehmen weltweit an der Seite unserer Kunden. MADE BY WANZL.

Firmenkontakt
Wanzl Metallwarenfabrik GmbH – Access Solutions
Andreas Fischer
Rudolf-Wanzl-Straße 4
89340 Leipheim
+49 8221 7296416
andreas.fischer@wanzl.de
https://www.wanzl.com

Pressekontakt
kiecom GmbH
Tobias Schneider
Rosental 10
80083 München
0892323620
t.schneider@kiecom.de
https://www.wanzl.com

Computer IT Software

Netzwerk-Audio – zentral gesteuert und optimal genutzt mit AXIS Audio Manager C7050 Server

Mit dem AXIS Audio Manager C7050 Server hat Axis Communications eine zentrale Audiomanagementlösung für größere und erweiterte Systeme geschaffen. Unternehmen können damit die Vorteile von Audio im Bereich Sicherheit, Durchsagen und verbessertes Kundenerlebnis mit Hintergrundmusik optimal nutzen.

Der AXIS Audio Manager C7050 Server ist ein Komplettpaket für das Audiomanagement, inklusive Hardware und Software. Anwender können damit alle ihre Netzwerk-Audiogeräte über eine einzige Bedieneroberfläche steuern, einschließlich Netzwerk-Lautsprecher, Audiobridges und Mikrofone von Axis. Der Server lässt sich einfach installieren und bedienen. Er eignet sich hervorragend für die zentrale Verwaltung von Audioinhalten und die Planung großer, erweiterter Audioinstallationen, wie sie beispielsweise im Einzelhandel oder dem Bildungswesen zu finden sind.

Ultimative Skalierbarkeit und Flexibilität
Der AXIS Audio Manager ermöglicht eine einfache und effiziente Zonenverwaltung, unabhängig vom Standort. Eine Einzelhandelskette mit mehreren Filialen kann beispielsweise an jedem einzelnen Standort verschiedene Zonen definieren. Mithilfe der Zonenverwaltung lassen sich ganz nach Bedarf Musik oder aufgezeichnete/ Live-Durchsagen an eine, mehrere oder alle Bereiche übertragen. Dies ermöglicht es Benutzern, im Tages-, Wochen- und Jahresverlauf einen idealen Mix aus Durchsagen, Werbung und Hintergrundmusik zu planen. Außerdem können bei Bedarf, Durchsagen als Reaktion auf spezifische Situationen live erfolgen. Inhalte können wahlweise zentral oder von einzelnen Standorten und Geschäften lokal verwaltet werden.

Schnell zu installieren und bedienerfreundlich
Der AXIS Audio Manager bedarf keiner komplizierten Softwareprogrammierung. Alle IP-Audiogeräte verbinden sich automatisch über ein LAN bzw. WAN. Benutzer können ihr gesamtes Netzwerk-Audiosystem per Computer, Tablet oder Telefon steuern, die Übertragung von aufgezeichneten Titeln planen, die Lautstärke regeln und den Betrieb des Geräts überwachen. Das System bietet rund um die Uhr eine Statusübersicht über alle verbundenen Geräte, sodass eine unmittelbare Fehlererkennung möglich ist.

Marco Pompili, Senior Business Development Manager Middle Europe bei Axis Communications, erläutert: „Die Verwendung von IP-Audio ist nichts Neues. Doch dank der Fortschritte in der Netzwerktechnologie erfolgt sie flexibler als je zuvor. Immer mehr Organisationen können nun die Vorteile für mehr Sicherheit nutzen und zur Schaffung eines optimalen Kundenerlebnisses beitragen. Ein effektives und einfaches Management ist unerlässlich, da Audio-Technologien in Unternehmen immer häufiger eingesetzt werden. Der AXIS Audio Manager ermöglicht eine nahtlose Steuerung unseres gesamten Audio-Portfolios. Er wird zum „Gehirn“ der Netzwerkaudio-Infrastruktur.“

Mit dem AXIS Audio Manager lassen sich zahlreiche Netzwerk-Audiogeräte von Axis zentral verwalten, wie zum Beispiel:

– AXIS Netzwerk-Lautsprecher: komplette, hochwertige Audiosysteme in einer Einheit – für aufgezeichnete und Live-Durchsagen sowie Hintergrundmusik
– AXIS Netzwerk-Hornlautsprecher: für den Außenbereich geeignete, klare und einfache Lautsprecher, die Teil einer kompletten Überwachungslösung sind
– AXIS 2N SIP Mic: eine Netzwerkmikrofonkonsole mit konfigurierbaren Tasten, die aus Netzwerklautsprechern eine vollständige Lautsprecheranlage macht
– AXIS Netzwerk-Audiobridge: eine Lösung zur Verbindung und Kombination von analogen und digitalen Audiosystemen zur Wiedergabe von Durchsagen und Musik aus beliebigen Quellen, die den Gebrauchswert analoger Audioausrüstung erhält

Der AXIS Audio Manager C7050 Server ist ab Juni 2018 über die Vertriebskanäle von Axis erhältlich.

Fotos und weitere Ressourcen finden Sie unter:
http://www.axis.com/corporate/press/press_material.htm?key=c7050

Axis bietet intelligente Sicherheitslösungen für den Schutz und die Sicherheit von Menschen, Unternehmen und Institutionen. Ziel von Axis ist es, zu einer sicheren, stabilen Welt beizutragen. Als globaler Marktführer im Bereich Netzwerk-Video sorgt Axis durch die kontinuierliche Entwicklung innovativer Netzwerkprodukte für den technischen Fortschritt in der Branche. Die Axis-Produkte basieren allesamt auf einer offenen Plattform.
Axis legt größten Wert auf die langfristigen Beziehungen mit seinen weltweiten Partnern und versorgt diese mit wegweisenden Netzwerkprodukten und technischem Know-how für etablierte und neue Märkte. Die Kunden profitieren von diesem globalen Partnernetzwerk.
Axis beschäftigt über 2.700 engagierte Mitarbeiter in mehr als 50 Ländern und arbeitet mit über 90.000 Partnern zusammen. Das 1984 gegründete schwedische Unternehmen ist an der NASDAQ Stockholm unter dem Tickersymbol AXIS notiert.
Weitere Informationen über Axis finden Sie unter www.axis.com

Kontakt
Axis Communications
Silke Stumvoll
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
+49 811 555 08 21
axis@schwartzpr.de
http://www.axis.com/de/

Computer IT Software

Axis präsentiert neuen Netzwerk-Türcontroller für Zutrittskontrolle bei großen Installationen

Mit dem neuen Netzwerk-Tür-Controller AXIS A1601 erhalten Unternehmen ab sofort die Möglichkeit, auch umfangreiche Installationen durchzuführen und Zutrittskontrolle im großen Umfang zu realisieren. So können eine erweiterte Anzahl an Türen in das System eingegliedert und Berechtigungsnachweise erstellt werden. Der AXIS A1601 kann eine große Anzahl Türen verwalten und bis zu 70.000 Berechtigungsnachweise schnell verarbeiten. Dadurch eignet er sich hervorragend für große und erweiterte Installationen an mehreren Standorten. Der auf offenen Standards basierende Tür-Controller lässt sich leicht in andere Hardware und Software integrieren. Gemeinsam mit dem vorhandenen Netzwerk-Tür-Controller AXIS A1001 bildet er eine umfangreiche Zutrittskontrolllösung für Unternehmen jeder Größenordnung.

Jedes Unternehmen hat eigene Anforderungen an die Zutrittskontrolle, die je nach Größe komplexer sind. Verschiedene Sicherheitsebenen in einem Gebäude oder an einem Standort, Hunderte, wenn nicht Tausende zu verwaltender und zu verarbeitender Berechtigungsnachweise sowie die Integration in unterschiedliche Hardware und Software tragen zu dieser Komplexität bei.

Der Netzwerk-Tür-Controller AXIS A1601 ist ein intelligentes, unabhängiges Gerät, das an jeder Tür installiert wird und für eine umfassende Skalierbarkeit sorgt. Aufgrund der Verwendung offener Standards und der Kompatibilität zu den ONVIF-Profilen A und C erlaubt der AXIS A1601 den Benutzern, die beste Hardware und Software zu kombinieren. Zudem kann der Tür-Controller in andere Systeme wie Videoüberwachung, Einbruchssicherungssysteme, Netzwerk-Audio sowie Zeit- und Anwesenheitssysteme integriert werden.

Der AXIS A1601 ist mit einem leistungsstarken Prozessor ausgestattet, der für die Verarbeitung großer Datenbanken mit Benutzeranmeldeinformationen optimiert wurde. Er verfügt über eine hohe Ausgangsleistung sowie mehr Speicherplatz und Arbeitsspeicher als AXIS A1001, zudem zwei Relais und vier überwachte I/O-Ports. Er basiert auf derselben Plattform wie die Netzwerk-Kameras von Axis und ist daher als Teil eines sicheren Netzwerks einsetzbar. Die Stromversorgung erfolgt über PoE+. Deshalb ist eine einfache Installation bei weniger Verkabelung zur Versorgung von Schlössern, Kartenlesern und anderen Zusatzgeräten gegeben. Geht die Verbindung zum Server verloren, kann der AXIS A1601 die Benutzeranmeldedatenbank im Offlinemodus weiter verwalten.

Ernst Westerhoff, Business Development Manager Access Control bei Axis Communications Middle Europe, erläutert: „Der AXIS A1601 ist sehr innovativ und überzeugt mit seinen zahlreichen Funktionen. Dadurch können nun Organisationen aller Größenordnungen von der einfachen Integration sowie der Freiheit, die passende Hardware und Software dank der Flexibilität des Tür-Controllers auszuwählen, profitieren. Er eignet sich daher ideal für Unternehmen in den verschiedensten Sektoren – vom produzierenden Gewerbe über das Bildungswesen bis zum Einzelhandel. Dank der Möglichkeit erweiterte Regeln anhand der Aussage „Wenn sich A ereignet, folgt B“ zu bilden, können Kunden die Anwendungen detailliert an ihre spezifischen Anforderungen anpassen.“

Der AXIS A1601 ist ab Juli 2018 über die Vertriebskanäle von Axis erhältlich.

Fotos und weitere Ressourcen finden Sie unter: http://www.axis.com/corporate/press/press_material.htm?key=accoma1601

Axis bietet intelligente Sicherheitslösungen für den Schutz und die Sicherheit von Menschen, Unternehmen und Institutionen. Ziel von Axis ist es, zu einer sicheren, stabilen Welt beizutragen. Als globaler Marktführer im Bereich Netzwerk-Video sorgt Axis durch die kontinuierliche Entwicklung innovativer Netzwerkprodukte für den technischen Fortschritt in der Branche. Die Axis-Produkte basieren allesamt auf einer offenen Plattform.
Axis legt größten Wert auf die langfristigen Beziehungen mit seinen weltweiten Partnern und versorgt diese mit wegweisenden Netzwerkprodukten und technischem Know-how für etablierte und neue Märkte. Die Kunden profitieren von diesem globalen Partnernetzwerk.
Axis beschäftigt über 2.700 engagierte Mitarbeiter in mehr als 50 Ländern und arbeitet mit über 90.000 Partnern zusammen. Das 1984 gegründete schwedische Unternehmen ist an der NASDAQ Stockholm unter dem Tickersymbol AXIS notiert.
Weitere Informationen über Axis finden Sie unter www.axis.com

Kontakt
Axis Communications
Silke Stumvoll
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
+49 811 555 08 21
axis@schwartzpr.de
http://www.axis.com/de/

Computer IT Software

BioLite N2: Mit Sicherheit mehr Ertrag

Suprema Systems GmbH: BioLite N2 – der neue Maßstab bei Zutrittskontrolle und Zeiterfassung

BioLite N2: Mit Sicherheit mehr Ertrag

(NL/5549868870) Düsseldorf, den 8. Mai 2018 – Mit der neuen BioLite N2 zeigt Suprema, der Weltmarktführer für Biometrie, Zutrittskontrolle, Identitätsmanagement und Sicherheits-Technologien, dass in einer Zeiterfassungs- und Zutrittskontroll-Einheit hochinnovative Technologie und ergonomisches Design ein Höchstmaß an Sicherheit, Präzision und Zuverlässigkeit gewährleisten können. Dabei ist die BioLite N2 für harte und robuste Anwendungen an Außentüren und auch als formschönes Türsteuerungselement im Innenbereich von Supermärkten, Shopping-Malls, Freizeitparks, Arztpraxen oder auch Serverfarmen konzipiert. Die Zutritts- und Zeiterfassungs-Einheit BioLite N2 ist in einem großen Temperaturbereich von -20°C bis 50°C einsatzfähig und witterungsbeständig gegen Staub und Wasserstrahl nach IP 67 geschützt. Darüber hinaus können sich Nutzer über eine Vielzahl verschiedener Systeme wie Fingerabdrücke, RFID, Pin-Codes und NFC Lösungen wie zum Beispiel ein Smartphone anmelden und über ihre individuellen Freigaben Zutritt in die für sie freigegebenen Bereiche in Gebäuden erlangen. Das System unterstützt preiswert bis zu 10.000 Nutzer mit 20.000 gespeicherten Fingerabdrücken und kann bis zu 1 Million Log Dateien verarbeiten. Im Zusammenspiel mit leistungsstarker Personal-Einsatzplanungs-Software ist das BioLite N2 ein Garant für Mitarbeiter-orientierte und ertragssteigernde Betriebssteuerung.

Suprema hat den Leistungsumfang von BioLite N2 gegenüber der BioLite Serie deutlich gesteigert, bei vielen Features verdoppelt oder sogar verzehnfacht. Wichtig war es hierbei vor allem den Bedienkomfort, die Lesegeschwindigkeit für alle Eingabemethoden und vor allem ihre Präzision selbst unter harten Außenbedingungen zu erhöhen. Davon profitieren vor allem unsere Kunden. Das BioLite N2 verfügt über die wohl beste Hardware ihrer Art im Markt. Dazu gehört eine neuartige Lese-Optik der sechsten Generation mit einem vergrößerten Sensorfeld (OP6) und einem neu-entwickelten Lese-Algorithmus. Das bedeutet noch mehr Sicherheit und Komfort für die Kunden und mehr Sicherheit bei der Datenverarbeitung, erklärt Werner Roest, Geschäftsführer der Suprema Systems GmbH. Besonders begeistert zeigt er sich vom neuen Design. Das BioLite N2 ist mattglänzend, silbergrau-gebürstet und besitzt ein ergonomisch gestaltetes, leicht-gewölbtes, edles Profil. Abgerundet wird dies durch eine IP-67 Klassifizierung, die bei BioLite N2 für einen sehr hohen Staub- und Strahlwasser-Schutz sorgt. Das BioLite N2 ist deshalb für den Außen-, wie auch Innen-Bereich von Gebäuden geeignet.

Neben seinem kontrastreichen, hochauflösenden Farb-Bildschirm von 1,77 Zoll, der selbst im gleißenden Sonnenlicht leicht lesbar ist, können Kunden ebenso über die beleuchtete Tastatur gleichfalls Zugang zu Gebäuden erhalten. Ergänzt wird dies noch durch zwei individuell programmierbare Funktionstasten.

BioLite N2 kommuniziert mit dem zentralen Zugangskontrollsystem über eine 10/100 Ethernet Netzwerkanbindung. Auch eine herkömmliche analoge Wiegand Schnittstelle steht hierfür zur Verfügung. Das Zugangskontrollsystem vergleicht dann anschließend die ankommenden Daten mit denen, die in der Cloud hinterlegt sind. Ein solches kann die Suprema CoreStation oder eine anderes Zugangskontrollsystem (ZKS) sein.

Selbstverständlich bedeutet Zutritts-Kontrolle bei Suprema auch Zeiterfassung, führt Wojtek Korba, Verkaufsleiter DACH bei Suprema Systems aus. Dafür liefert BioLite N2 genaue Daten an die zentrale Personalbuchhaltung und selbstverständlich an jegliches andere ERP-System, selbst wenn die Zeiterfassung zum Beispiel bei Arbeitsbeginn, unter hoher Datenlast, an unterschiedlichen Standorten genommen wird. Für diese hohe Performance sind die neueste optische Sensoren-Technologie (OP6) für die biometrische Lese- und ein Highend-CPU mit 1,2Ghz für die Verarbeitungs-Geschwindigkeit verantwortlich. Zusammen können so von bis zu 10.000 Nutzern insgesamt mit 20.000 Fingerabdrucks-Mustervorlagen in der Sekunde gelesen und insgesamt 1 Million Dateneinträge verwaltet werden. Jenseits der biometrischen Nutzererfassung unterstützt das BioLite N2 System flexibel ebenso die datengestützte Anmeldung mit einem Pincode-Feld, einem RFID-Transponder oder über eine NFC Schnittstelle, die über ein Smartphone-App genutzt werden kann, zum ZKS.

Deshalb findet Roest, dass das BioLite N2 System seinen Kunden Top-Leistungen und Style für die Zutrittskontrolle und Zeiterfassung wie kaum ein anderes System am Markt ermöglicht.

Über Suprema:
Suprema ist ein Weltmarkführer für Biometrie und Sicherheitstechnologien. Durch die Kombination einzigartiger biometrischer Algorithmen mit überlegener Technik entwickelt Suprema verlässliche und marktbeherrschende Produkte. Das umfassende Produktportfolio von Suprema umfasst biometrische Zutrittskontrollsysteme, Zeiterfassungsgeräte, Fingerabdruck- / Live-Scanner und integrierte Fingerabdruckmodule.
Suprema verfügt über ein weltweites Vertriebsnetz und ist in mehr als 133 Ländern der Welt präsent. Darüber hinaus war Suprema das erste Biometrie-Unternehmen, das an der koreanischen Börse notiert wurde.
www.supremainc.com

Firmenkontakt
Suprema Systems GmbH
Alexander von Merzljak
Königsallee 14
40212 Düsseldorf
49 211 13 86 62 63
amerzljak@inter-link.de
http://

Pressekontakt
Suprema Systems GmbH
Alexander von Merzljak
Königsallee 14
40212 Düsseldorf
49 211 13 86 62 63
amerzljak@inter-link.de
http://www.supremainc.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Willkommen fühlen bei der Generali Deutschland AG

Wanzl Access Solutions empfängt Mitarbeiter und Gäste im Münchener Headquarter

Willkommen fühlen bei der Generali Deutschland AG

Stilvoller Empfang bei der Generali AG in München dank Wanzl Access Solutions (Bildquelle: @Wanzl Access Solutions)

Marmorböden, hohe weiße Wände, durch die breite Fensterfront fällt helles Licht – egal, von welchem der drei Zugänge man das Headquarter der Generali Deutschland AG am Adenauerring in München betritt, man wird stilvoll empfangen. Rund 1.800 Angestellte durchqueren die Foyers täglich, dazu kommen zahlreiche Gäste, Lieferanten und externe Mitarbeiter. Sie alle wollen komfortabel an ihr Ziel. Sie alle wollen willkommen sein. Sie alle wollen sich sicher fühlen. Eine komplexe Aufgabe für den Objektmanager für das technische Gebäudemanagement bei der Generali Deutschland AG in München: „Gebäudezugänge sind neuralgische Punkte. Sicherheitsansprüche haben natürlich oberste Priorität, doch das darf den Alltag unserer Mitarbeiter und Gäste nicht beeinträchtigen.“ Aus diesem Grund hat man sich bei Generali für hochmoderne Zutrittssysteme von Wanzl Access Solutions entschieden.

Es ist ein stilvolles, modernes Arrangement. Raumteiler aus Sicherheitsglas flankieren nahezu unscheinbar Drehkreuze, doppelflügelige Sonderzugänge und Zutrittsschleuse. Materialien und Design fügen sich harmonisch in das elegante Ambiente der Empfangsbereiche ein. Vollautomatisch und zuverlässig erfüllen die High-Tech-Produkte ihre eigentliche Aufgabe: den komfortablen Gebäudezutritt ausschließlich für autorisierte Personen. Dafür besitzt jeder Mitarbeiter eine eigene RFID-Personal-Karte. Mit der individuellen Zutrittsberechtigung geht es zunächst zum Drehkreuz Transtec. Davor befindet sich in der LED-Kuppel einer futuristischen Edelstahlstele der gekoppelte RFID-Leser. Die Karten werden gescannt, eine vernetzte Software überprüft blitzschnell die hinterlegten Informationen, das Go erfolgt. Automatisch setzen sich die ESG-Bügel in Bewegung und geben den Weg frei. Gäste erhalten ihren persönlichen Ausweis auf Zeit an der Empfangstheke. Dafür schaltet das Sicherheitspersonal das Drehkreuz frei. Trotz der hochtechnologischen Prozesse bleibt die Zentralsteuerung leicht zu handhaben. Die Anlage ist dank dem Wanzl WEB-Bedienpult einfach per Smartphone oder Tablet bedienbar. Für größere Gruppen, Warenanlieferungen und Personen mit sperrigen Gegenständen wie Gepäckstücke steht zusätzlich der Sonderzugang Galaxyport parat. So wird sichergestellt, dass jede berechtigte Person barrierefreien Zutritt erhält. „Die automatisierte Personenidentifizierung erhöht die Gebäudesicherheit signifikant. Wir können dadurch alle Mitarbeiter sowie unternehmensfremde Personen, beispielsweise Kunden, Handwerker oder Lieferanten erfassen und gezielt authentifizieren“, so der Experte für modernes Gebäudemanagement. Die Sicherheitsphilosophie dahinter: High-Security dank High-Technology. Denn ausgereifte Sensorik und intelligente Softwaresysteme sorgen für einen reibungslosen Ablauf. Wichtig für den Objektmanager des Standortes: „Ein Austausch bereits bestehender Sicherheitssysteme war nicht notwendig. Die Wanzl Facility Management Control Unit (FMCU) wurde einfach in unsere bestehenden Strukturen wie die Brandmeldezentrale oder das Zutrittskartensystem Siport integriert.“

Beim Verlassen des Gebäudes passiert man das Galaxy Gate, eine elegante Zu- und Ausgangsschleuse. Grün bzw. rot leuchtende LED-Anzeigen im Handlauf signalisieren eindeutig den Einrichtungsbetrieb. An allen drei Zugängen ist dies möglich. Drei Zugänge, das heißt auch drei verschiedene architektonische Gegebenheiten. „Uns kamen die flexiblen, anpassungsfähigen Abmessungen und Durchgangsbreiten der verschiedenen Produkte sehr entgegen. Die Installation vor Ort verlief absolut nach Wunsch, was generell für die Zusammenarbeit mit Wanzl hinsichtlich Beratung, Planung, und Umsetzung gilt“, beschreibt der verantwortliche Objektmanager wichtige Kriterien bei der Auswahl des Partners.

WANZL
Wir bringen Ideen ins Rollen. Handeln mit System
Wanzl, gegründet 1947, ist ein Pionier der Selbstbedienung und Schrittmacher für den internationalen Handel. Heute zählen Shop Solutions, Retail Systems, Logistics + Industry, Airport, Access Solutions und Hotel Service zu unseren Geschäftsbereichen. Als Innovationsführer entwickeln, produzieren und vertreiben wir Produkte, Systeme und kundenindividuelle Lösungen in Premiumqualität rund um Einkauf und Verkauf, Warenpräsentation, Transport und Sicherheit. Mit über 4.900 Mitarbeitern, 16 internationalen Produktionsstandorten, 27 Vertriebsniederlassungen und rund 50 Vertretungen stehen wir als in dritter Generation familiengeführtes Unternehmen weltweit an der Seite unserer Kunden. MADE BY WANZL.

Firmenkontakt
Wanzl Metallwarenfabrik GmbH – Access Solutions
Andreas Fischer
Rudolf-Wanzl-Straße 4
89340 Leipheim
+49 8221 7296416
andreas.fischer@wanzl.de
https://www.wanzl.com

Pressekontakt
kiecom GmbH
Tobias Schneider
Rosental 10
80083 München
0892323620
t.schneider@kiecom.de
http://www.kiecom.de

Computer IT Software

Zugänge sichern, Sicherheit stärken

Suprema Systems: CoreStation, der performante Safety Access Controller für das zukunftssichere biometrische Türsteuerungsmanagement

Zugänge sichern, Sicherheit stärken

(NL/1229348744) Düsseldorf, 13. Dezember 2017 Mit der innovativen CoreStation bringt Suprema, der Weltmarkführer für Biometrie, Zutrittskontrolle, Identitätsmanagement und Sicherheits-technologien, einen smarten auf Biometriedaten basierenden Safety-Access-Controller auf den Markt. Durch die hohen Sicherheitsmerkmale einer biometrischen Zugangskontrolle ist die neue Suprema CoreStation einem herkömmlichen zentralen Zugangskontrollsystems überlegen. Die Suprema CoreStation wurde für den Mittelstand und die Großindustrie entwickelt und greift über das Ethernet auf bis zu 132 Access Points mit der Sicherheitsplattform BioStar 2 performant zu. Daten von aktuellen, digitalen wie auch veralteten Wiegand Lesegeräte werden eingelesen und mit den hinterlegten biometrischen Vorlagen verglichen. Der Safety Access Controller von Suprema kann so auf alle Leistungsmerkmale der Biostar 2 Plattform zugreifen und baut auf das aktuelle Open Supervised Device Protocol (OSDP /RS-485). Die CoreStation kann gleichzeitig bis zu 500.000 User mit der hohen Fingerabdruck-Lese-Geschwindigkeit von bis zu 400.000 Fingerabdrücken pro Sekunde verarbeiten.

Mittlere bis große Unternehmen sind auf den flexiblen und bedarfsgerechten Zugang von Mitarbeitern, Lieferanten oder auch Zeitarbeitern angewiesen. Das bedeutet für sie manchmal: unterschiedliche Arbeitszeiten und Zugangsberechtigungen an verschiedenen Standorten. Typische Beispiele für diese Arbeitsplätze sind Beschäftigungen bei Serverfarmen, Supermärkten, Elektronikfachmärkten, Banken, Behörden, Krankenhäusern sowie Hotel-, Freizeit- und Seniorenanlagen etc.

Mit der Erweiterung des Zugangskontroll-Portfolios von Suprema durch die CoreStation, unseres intelligenten biometrischen Safety-Access-Controllers, haben unsere Kunden mehr Auswahl und Flexibilität bei der Gestaltung ihrer Sicherheitssysteme „, sagt Werner Roest, Geschäftsführer bei der Suprema Systems Deutschland GmbH. Dazu kommt, so Roest: …dass die CoreStation zusätzlich intelligente Controller-Funktionalitäten bereitstellt und neben dem Fingerabdruck-Abgleich ebenso für die sichere Speicherung biometrischer Daten an einem geschützten Speicherplatz sorgt.

Dabei steht Vielseitigkeit im Vordergrund. Der Leistungsumfang der CoreStation erlaubt es, dass ältere bestehende Wiegandt Lesegeräte eingebunden, oder komplett neue digitale Installationen eingesetzt werden können. Mit dem Erweiterungsmodul für andere Peripheriegeräte, seiner umfangreichen Leserkompatibilität und seinen vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten eignet sich die CoreStation als perfekte Zugangskontroll-Lösung sowohl für den Ersatz in bestehende Systeme als auch dank des modernen OSDP 2.0 Standards für den Aufbau eines neuen umfassenden Sicherheitskonzepts für Zugangskontrollen und Zeitmanagement“, fügt Wojtek Korba, Verkaufsleiter für die DACH-Region bei Suprema Systems, an.

Darüber hinaus bietet die CoreStation durch die sichere TLS 1.2-Kommunikation und 256-Bit (AES-256) Daten-Verschlüsselung umfangreiche Datensicherheits-Features.

Dazu erfüllen die biometrischen Technologien der neuen CoreStation wesentliche Anforderungen für größere Access Control-Anwendungen mit zentraler Topologie. Die zentrale Positionierung der CoreStation als Safety Access Controller im Netzwerk erhöht wirksam den Schutz des Systems selbst und sichert die Daten wirksam vor dem Zugriff von Dritten, so Roest. Die CoreStation ist die performante Safety Access Lösung für die sichere Steuerung und den effizienten Schutz von biometrischen Personendaten und wertvoller Anlagen und Vermögenswerte eines jeden Unternehmens. Sie ist der Schlüssel und wichtiger Bestandteil für die wirksame Umsetzung eines Sicherheitskonzepts, das wichtige Grundforderungen der Datenschutz Grundordnung (DSGO) erfüllt, ergänzt Roest, die CoreStation macht Unternehmen fit für Sicherheitsstandards des nächsten Jahrzehnts!

Über Suprema:
Suprema ist ein Weltmarkführer für Biometrie und Sicherheitstechnologien. Durch die Kombination einzigartiger biometrischer Algorithmen mit überlegener Technik entwickelt Suprema verlässliche und marktbeherrschende Produkte. Das umfassende Produktportfolio von Suprema umfasst biometrische Zutrittskontrollsysteme, Zeiterfassungsgeräte, Fingerabdruck- / Live-Scanner und integrierte Fingerabdruckmodule.
Suprema verfügt über ein weltweites Vertriebsnetz und ist in mehr als 133 Ländern der Welt präsent. Darüber hinaus war Suprema das erste Biometrie-Unternehmen, das an der koreanischen Börse notiert wurde.
www.supremainc.com

Firmenkontakt
Suprema Systems GmbH
Alexander von Merzljak
Königsallee 14
40212 Düsseldorf
49 211 13 86 62 63
amerzljak@inter-link.de
http://

Pressekontakt
Suprema Systems GmbH
Alexander von Merzljak
Königsallee 14
40212 Düsseldorf
49 211 13 86 62 63
amerzljak@inter-link.de
http://www.supremainc.com

Immobilien Bauen Garten

5 Beispiele, wie IP-Zutrittskontrolle das Leben vereinfachen kann

IP-basierte Zutrittskontrolle ist auf dem Vormarsch und bietet viele Vorteile gegenüber traditionellen Lösungen

5 Beispiele, wie IP-Zutrittskontrolle das Leben vereinfachen kann

Axis Communications präsentiert in einer Infografik die Vorteile von IP-basierter Zutrittskontrolle

Traditionelle Zutrittskontroll-Systeme erfordern in der Regel die Festverdrahtung jeder Sicherheitsvorrichtung – etwa Kartenlesegerät, Türgriff, Tür, Schloss, Positionsschalter usw. Dabei fallen neben dem hohen Zeit- und Arbeitsaufwand auch Materialkosten für Kabel an. Und nach der Installation stehen bei herkömmlichen Systemen nur begrenzte Optionen zur Verfügung, beispielsweise bei Umbauten oder Erweiterungen am Standort.

Im Zuge des allgemeinen Trends in der Sicherheitsbranche treten nun nach und nach IP-basierte Zutrittskontrollsysteme und -produkte an die Stelle ihrer analogen Vorgänger. Axis Communications hat im Folgenden fünf Beispiele zusammengestellt, wie eine IP-basierte Zutrittskontrolle die Arbeit von Installer erleichtert und von welchen Vorteilen der Endanwender profitieren kann: ob die Verhinderung eines Diebstahls, die effektive Handhabung eines Vorfalls oder der effiziente Schutz eines Areals.

1. Power over Ethernet (PoE)
Axis bietet Zutrittskontrollprodukte, die eine Tür direkt mit dem Netzwerk verbinden. Dies spart Kosten und bietet sowohl Flexibilität als auch eine unkomplizierte Handhabung bei Änderungen oder Erweiterungen. Mittels einer PoE-Stromversorgung aller Komponenten rund um die Tür (Lesegeräte, Schlösser, Kontakte usw.) erübrigt sich eine lokale Versorgung. Muss eine Tür um ein paar Meter versetzt werden, müssen die Monteure nicht die gesamte zuvor installierte Verkabelung ändern oder austauschen. IP-Buchsen sind heutzutage in den meisten modernen Gebäuden in der Decke oder einem Hohlraumboden vorhanden. Der AXIS A1001 Netzwerk Tür-Controller hält außerdem die Möglichkeit bereit, die Vorrichtung direkt und ohne Verteilerdose zu installieren, was eine zusätzliche Kosteneinsparung bedeutet. PoE gewährleistet zukunftsfähige Flexibilität zu geringeren Installationskosten.

2. Fernwartung
Was die Wartung eines Zutrittskontrollprodukts anbelangt, so geht der Trend hin zu webbasierten Anwendungsprogrammen, die in jedem Gerät integriert sind. Dies ermöglicht den direkten Zugriff auf die Geräteeinstellungen von jedem Computer, Mobiltelefon oder Tablet aus. Axis hat darüber hinaus mit der Integration der Verkabelungsübersicht eine Innovation eingeführt: Dies gewährleistet einen schnellen und unproblematischen Zugriff auf die Verkabelung für Monteure und Außendiensttechniker.

3. Hardware-Migrationspfade
Mit dem zunehmenden Einfluss des „Internet of Things“ auf den Sicherheitssektor fragen immer mehr Endnutzer und Installationsbetriebe nach Migrationspfaden für Zutrittskontrolllösungen. Die Hardware-Plattformen sollten in der Lage sein, neue Eigenschaften, Funktionen und Technologien ohne größere Änderungen während der Implementierung zu integrieren. Die IP-gestützten Zutrittskontrollprodukte von Axis gestatten die unkomplizierte Einbindung neuer Eigenschaften, Funktionen und Technologien mittels Kommunikation über IP oder auf drahtlose Weise. Mit IP ist die Nachrüstung von Hardware problemlos möglich.

4. Software-Migrationspfade
Migrationspfade sind auch wichtig, wenn ein Kunde seine Software-Plattform von Anbieter A auf Anbieter B umstellen möchte. Hier ist es sinnvoll, von vornherein auf eine offene Plattform zu setzen. Im Bereich der Sicherheitstechnik gibt es beispielsweise mit ONVIF (A und C) ein offenes Standardprotokoll für die Schnittstelle physischer, IP-gestützter Zutrittskontroll-Produkte. Ein weiteres Beispiel für die zukunftsfähige Flexibilität, die IP mit sich bringt.

5. Integrierte Software
Nicht alle Softwareprogramme sind einfach in der Anwendung. In dieser Hinsicht ist die Gestaltung der Benutzeroberfläche entscheidend. Axis hat eine intuitive grafische Benutzeroberfläche entwickelt, die leicht zu handhaben ist: Mittels Drag and Drop verschiebt man einfach Objekte im selben Bildschirm vom einen Fenster zum anderen. Man wählt beispielsweise ein Karteninhaber-Protokoll („Hans Müller“) und zieht es in die Zutrittsgruppe „Parkplatzzutritt 08:00-18:00, M/F“.

Kostenwirksam, flexibel, zukunftsfähig, leicht zu installieren und einfach anzuwenden: Fünf Gründe, weshalb der Umstieg auf IP-basierte Zutrittskontrollprodukte eine einfache Entscheidung für den Anwender ist.

Axis bietet intelligente Sicherheitslösungen für den Schutz und die Sicherheit von Menschen, Unternehmen und Institutionen. Ziel von Axis ist es, zu einer sicheren, stabilen Welt beizutragen. Als globaler Marktführer im Bereich Netzwerk-Video sorgt Axis durch die kontinuierliche Entwicklung innovativer Netzwerkprodukte für den technischen Fortschritt in der Branche. Die Axis-Produkte basieren allesamt auf einer offenen Plattform.
Axis legt größten Wert auf die langfristigen Beziehungen mit seinen weltweiten Partnern und versorgt diese mit wegweisenden Netzwerkprodukten und technischem Know-how für etablierte und neue Märkte. Die Kunden profitieren von diesem globalen Partnernetzwerk.
Axis beschäftigt über 2.700 engagierte Mitarbeiter in mehr als 50 Ländern und arbeitet mit über 80.000 Partnern zusammen. Das 1984 gegründete schwedische Unternehmen ist an der NASDAQ Stockholm unter dem Tickersymbol AXIS notiert.
Weitere Informationen über Axis finden Sie unter www.axis.com

Kontakt
Axis Communications
Silke Stumvoll
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
+49 811 555 08 21
axis@schwartzpr.de
http://www.axis.com/de/

Wissenschaft Technik Umwelt

Drehkreuz ID Gate 6500

Simple & effektive Lösung für Einlasskontrollen

Drehkreuz ID Gate 6500

Große Menschenmengen schnell und effizient verwalten, den Personalbedarf reduzieren und Warteschlangen minimieren, dass alles kombiniert mit höchster Sicherheit ermöglichen die Zutrittskontrollen von iDTRONIC. Zuverlässig und einfach kann anhand des Drehkreuz ID Gate 6500 mit integrierter RFID Technologie eine effektive und simple Lösung für Einlasskontrollen gefunden werden.

Das ID Gate 6500 ist die Basisvariante von iDTRONIC, steht den anderen Modellen jedoch in keinerlei Hinsicht nach. Das Dreiarm-Drehkreuz ist für den Indoor-Gebrauch konzipiert und vereinfacht dank modernster RFID-Technologie den Umgang und die Verwaltung großer Menschenmengen. Einen perfekten Anwendungsbereich findet das Gate in Einrichtungen wie Diskotheken/Club, aber auch in Fitnessstudios, Freizeitparks und Schwimmbädern – generell kann das Drehkreuz in Einrichtungen eingesetzt werden, in denen es erforderlich ist, durch effiziente Zutrittskontrollen lange Warteschlangen zu vermeiden.

Durch das simple, aber dennoch hochwertige Design und Material eignet sich das Gate optimal zur flachen Integration in bestehende Architekturen. Das Gehäuse besteht aus pulverbeschichtetem Stahl in einem modernen Dunkelgrau. Die Sperrleisten werden in einem glänzenden und rostfreien Edelstahl produziert. Ebenso bietet das Drehkreuz eine integrierte LED Beleuchtung, mit deren Hilfe die Eintrittsverweigerungen oder -zulass visuell dargestellt wird. Angelehnt an bestehende Bedeutungen von Farbanzeigen, erscheint ein rotes LED-Licht bei nicht-autorisierten Personen.

Zusätzlich ist im Standardlieferumfang eine kabelgebundene Fernsteuerung enthalten, die es ermöglicht, das Drehkreuz von beispielsweise einem Empfang aus zu steuern. Ebenfalls umfasst die Basisvariante einen Notfallschlüssel.

Um den Aufwand und die Kosten des Einbaus zu reduzieren, ist es möglich zwei RFID Leser (Hitag S 2048, EM4200 oder MIFARE®) von iDTRONIC direkt mit zu erwerben. Dies erleichtert, die ohnehin schon einfache Installation und Einbindung in bestehende Systeme.

Hinsichtlich der Vorbeugung und gar Vermeidung von Notfall- und Paniksituationen, ist es möglich mechanische Anti-Panik Faltarme direkt beim Kauf optional hinzu zubuchen. Ein Herunterklappen ist dann manuell möglich und ist somit frei für eine schnelle Evakuierung.

iDTRONIC ist ein High-Tech Unternehmen mit Sitz in Ludwigshafen am Rhein. Mit der Herstellung und Entwicklung hochwertiger Hardware, gilt das Unternehmen als Pionier in der berührungslosen Identifikation mittels RFID-Technologie. Die Anwendungen reichen von Mitglieder-/ Besucherverwaltung über die betriebliche Sicherheit und Organisation bis zum bargeldlosen Bezahlen mittels Cashless Payment Systemen. Im Bereich Fitnessclubs sowie Bäder und Thermen ist iDTRONIC einer der führenden Anbieter für elektronische Identifikations- und Verwaltungssysteme und zählt zahlreiche der wichtigsten und größten Fitnessketten zu Ihren Kunden.

Das Produktportfolio von iDTRONIC Well FIT umfasst Drehsperren, elektronische Schrankschlösser, Zutrittskontrollleser, Infoterminals und Terminals für die Dusch- sowie Solariensteuerung, Kartendrucker, Mitgliedskarten und Armbänder.

Firmenkontakt
iDTRONIC GmbH
Andreas Jäger
Donnersbergweg 1
67059 Ludwigshafen
0621 66900940
0621 66900949
info@idtronic.de
http://idtronic-wellfit.de/

Pressekontakt
iDTRONIC GmbH
Franziska Quitt
Donnersbergweg 1
67059 Ludwigshafen
0621 669009416
franziska.quitt@idtronic.de
http://idtronic-wellfit.de/

Computer IT Software

AZS System AG geht weiteren Schritt zur Neuordnung des Unternehmens

AZS System AG geht weiteren Schritt zur Neuordnung des Unternehmens

(Mynewsdesk) AZS System AG hat im Rahmen einer internen gesellschaftsrechtlichen Neuordnung die NOVACRON Systemtechnik GmbH mit der AZS System AG rückwirkend zum 01.01.2017 verschmolzen. Die beiden Zweigniederlassungen der NOVACRON Systemtechnik in Chemnitz und Aschersleben werden weitergeführt.

Novacron ist seit 1991 in Ostdeutschland ein fest etablierter Lösungsanbieter auf dem Gebiet der Zeiterfassung und Zutrittskontrolle. Neben der Beratung tritt das Unternehmen als Errichter komplexer Lösungen, bis hin zur kompletten Objektsicherung auf. Dabei wird auf Spitzentechnologie der führenden deutschen Hardwarehersteller zurückgegriffen. Die Kernkompetenzen der Novacron liegen in den integrierten Zutritts- und Zeitmanagementlösungen.

Seit 2009 ist Novacron ein Mitglied der AZS Gruppe. Mit der Übernahme stärkt die AZS System AG stärkt ihre Präsenz in der Region Ostdeutschland. Im Rahmen einer internen gesellschaftsrechtlichen Neuordnung ist die NOVACRON Systemtechnik GmbH mit der AZS System AG rückwirkend zum 01.01.2017 (HRB 79215) verschmolzen. Sämtliche Verträge, Rechten und Pflichten sind im Wege der Gesamtrechtsnachfolge auf die AZS System AG übergegangen. Eberhard Fabricius, Vorstand der AZS System AG betont:“ AZS System AG führt die Zweigniederlassungen in Chemnitz und in Aschersleben weiter. Für die Kunden entstehen im Alltag hierdurch keine Veränderungen. Die bekannten Ansprechpartner stehen unverändert bereit.“

Der Firmenverkauf war für den ehemaligen Novacron Geschäftsführer Herr Stein eine strategische Entscheidung. Mit der Übergabe regelt er seine Nachfolge und sorgt für eine sichere Zukunft. 

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im AZS System AG

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/7lkhta

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/it-hightech/azs-system-ag-geht-weiteren-schritt-zur-neuordnung-des-unternehmens-79984

Die AZS System AG mit Stammsitz in Hamburg ist eines der führenden Systemhäuser für umfassende und komplexe Lösungen aus den Bereichen Personalmanagement, Personalinformation, Zeiterfassung, Zutrittskontrolle und Sicherheitstechnik. Durch das perfekte Zusammenspiel von Hard- und Software erhalten die Kunden aus Verwaltung, öffentlichen Dienst, Industrie und Handel die komplette Systemlösung aus einer Hand. Bereits seit seiner Gründung im Jahr 1989 versteht sich AZS als unabhängiges System- und Beratungshaus für integrierte Lösungen. In 25 Jahren wurden über 1.500 Installationen bei namhaften Unternehmen erfolgreich realisiert.

AZS hat sich konsequent auf diese Lösungen ausgerichtet. Mit Personalmanagement- und Zeitwirtschaft-informationssystemen unterstützt AZS öffentliche Einrichtungen, Verwaltung und Unternehmen in der Gestaltung von individuellen, frei anpassbaren Arbeitszeitregelungen. Der Einsatz von Terminals und intelligenter Software steigert die Produktivität in der Betriebsdatenerfassung, die alle wichtigen Daten personen- und betriebs-bezogener Ereignisse sammeln und weiterverarbeiten. AZS ist mit 11 Vertriebs- und Service-Stützpunkten flächendeckend in ganz Deutschland und der Schweiz vertreten – und gewiss auch in Ihrer Nähe.

Firmenkontakt
AZS System AG
Eberhard Fabricius
Mühlendamm 84 a
22087 Hamburg
+4940226611
info@azs.de
http://www.themenportal.de/it-hightech/azs-system-ag-geht-weiteren-schritt-zur-neuordnung-des-unternehmens-79984

Pressekontakt
AZS System AG
Eberhard Fabricius
Mühlendamm 84 a
22087 Hamburg
+4940226611
info@azs.de
http://shortpr.com/7lkhta

Wissenschaft Technik Umwelt

Drehkreuz ID Gate 7000

Elegante und kompakte Lösung für Einlasskontrollen

Drehkreuz ID Gate 7000

Die modernen Eingangsportale aus Edelstahl sind nicht nur ein echter Blickfang im Eingangsbereich, sie erfüllen auch Sicherheitsanforderungen auf höchstem Niveau. Zuverlässig und einfach zu bedienen, steuern Drehkreuze Besucher- und Mitarbeiterströme schnell und effizient. Mit dem Drehkreuz ID Gate 7000 von iDTRONIC wird eine zeitgemäße und innovative Lösung für Eingangsbereiche geboten, für die Innenästhetik und Sicherheit eine hohe Priorität haben.

Das Drehkreuz ID Gate 7000 ist als Standardmodell für den Indoor-Einsatz auch für größere Menschenmengen geeignet. Mittels RFID Technologie wird sie zum elektronischen Ein- oder Ausgangsportal und passt in nahezu jede Umgebung. Der RFID Hardware-Anbieter bietet zuzüglich zu seinen Drehkreuzen die passenden HF-RFID Leser (MIFARE®) an, die optional dazu bestellt werden können.

Das Drehkreuz ID Gate 7000 lässt sich flexibel einsetzen und bietet damit immer optimale Sicherheit. Für größere Eingangsbereiche eignet sich die Aufstellung mehrerer Drehkreuze, die den Durchgangsbereich bilden. Statt viele Drehkreuze nebeneinander zu positionieren, kann auch eine einzige mit Absperrungen ergänzt werden. Zutritt erhält demnach nur jemand, der eine Berechtigung hat.

In Punkto Design überzeugt das ID Gate 7000 mit Schlichtheit und Eleganz. Das Gehäuse der Drehsperre besteht aus rostfreiem Edelstahl und besitzt eine Abdeckung aus ABS-Kunststoff. Zwei in der Abdeckung eingebaute LED Einheiten geben sowohl den Durchgangsstatus als auch die Durchgangsrichtung visuell an, sobald ein Identmedium vor das Lesefeld gehalten wird. Ist die Statusabfrage erfolgreich, öffnen sich die Sperrleisten, welche ebenfalls aus rostfreiem Edelstahl bestehen. Hat ein Kunde mal seine Mitgliedskarte oder Armband vergessen, ist das kein Problem: Im Standardlieferumfang ist auch eine kabelgebundene Fernbedienung enthalten. Mit dieser lässt sich das Drehkreuz problemlos auch von der Theke oder vom Empfang autonom steuern.

Auch für Notfallsituationen bietet das ID Gate 7000 Lösungen. Müssen, zum Beispiel im Brandfall, viele Menschen in möglichst kurzer Zeit das Gebäude verlassen, kann die Drehsperre mechanisch mit einem Notfallschlüssel entsperrt werden. Die Sperrarme lassen sich dann in beide Richtung frei drehen. Eine weitere Möglichkeit ist die optionale Anbringung von „Anti-Panik Faltarme“, welche sich nach unten klappen lassen. Eine Notfallentsperrung ist dann auch ohne Schlüssel möglich.

Das ID Gate 7000 mit optionalen Anti-Panik Faltarmen und RFID HF oder LF Leser kann bei dem RFID Hardware-Anbieter iDTRONIC bestellt werden. Als ideale Ergänzung zum Drehkreuz bietet iDTRONIC das Kartenrückgabegerät ID Collect 5000 und das ID Railing System an.

iDTRONIC ist ein High-Tech Unternehmen mit Sitz in Ludwigshafen am Rhein. Mit der Herstellung und Entwicklung hochwertiger Hardware, gilt das Unternehmen als Pionier in der berührungslosen Identifikation mittels RFID-Technologie. Die Anwendungen reichen von Mitglieder-/ Besucherverwaltung über die betriebliche Sicherheit und Organisation bis zum bargeldlosen Bezahlen mittels Cashless Payment Systemen. Im Bereich Fitnessclubs sowie Bäder und Thermen ist iDTRONIC einer der führenden Anbieter für elektronische Identifikations- und Verwaltungssysteme und zählt zahlreiche der wichtigsten und größten Fitnessketten zu Ihren Kunden.

Das Produktportfolio von iDTRONIC Well FIT umfasst Drehsperren, elektronische Schrankschlösser, Zutrittskontrollleser, Infoterminals und Terminals für die Dusch- sowie Solariensteuerung, Kartendrucker, Mitgliedskarten und Armbänder.

Firmenkontakt
iDTRONIC GmbH
Andreas Jäger
Donnersbergweg 1
67059 Ludwigshafen
0621 66900940
0621 66900949
info@idtronic.de
http://idtronic-wellfit.de/

Pressekontakt
iDTRONIC GmbH
Franziska Quitt
Donnersbergweg 1
67059 Ludwigshafen
0621 669009416
franziska.quitt@idtronic.de
http://idtronic-wellfit.de/