Tag Archives: Zugfahrzeug

Auto Verkehr Logistik

Wohnwagen-Anhänger braucht eigene Versicherung

R+V-Infocenter: Versicherungsschutz des Zugfahrzeugs gilt nicht für den Anhänger

Wohnwagen-Anhänger braucht eigene Versicherung

Wiesbaden, 12. Juli 2018. Urlaubszeit: In den Sommermonaten rollt die Reisewelle – darunter zahlreiche Wohnwagen-Anhänger. Doch wenn ein Unfall passiert, bleibt der Besitzer mitunter auf dem Schaden sitzen, warnt das R+V-Infocenter. Denn der Wohnwagen gilt als eigenes Fahrzeug – und ist nicht mit dem Zugfahrzeug versichert.

Hohes Unfallrisiko
Fehlende Routine, Spurrillen oder Bodenwellen: Die Fahrt mit dem Wohnwagen-Anhänger ist riskant. Trägt das Gefährt bei einem Unfall Schäden davon, kann das für den Halter teuer werden. „Wie beim Auto deckt auch bei einem Wohnwagen nur die Vollkaskoversicherung Unfallschäden am eigenen Fahrzeug ab“, sagt Karl Walter, Abteilungsdirektor Kfz-Schaden bei der R+V Versicherung. Allerdings braucht der Anhänger eine eigene Vollkaskoversicherung. „Der Schutz des Zugfahrzeugs gilt nicht für den Anhänger.“

Während die Kaskoversicherung jedoch freiwillig ist, benötigen Wohnwagen-Anhänger – wie alle anderen Fahrzeuge auch – für die Zulassung zum Straßenverkehr immer eine Haftpflichtversicherung. „Diese ist gesetzlich vorgeschrieben“, so R+V-Experte Walter.

Das R+V-Infocenter wurde 1989 als Initiative der R+V Versicherung in Wiesbaden gegründet. Es informiert regelmäßig über Service- und Verbraucherthemen. Das thematische Spektrum ist breit: Sicherheit im Haus, im Straßenverkehr und auf Reisen, Schutz vor Unfällen und Betrug, Recht im Alltag und Gesundheitsvorsorge. Dazu nutzt das R+V-Infocenter das vielfältige Know-how der R+V-Fachleute und wertet Statistiken und Trends aus. Zusätzlich führt das R+V-Infocenter eigene Untersuchungen durch: Die repräsentative Langzeitstudie über die „Ängste der Deutschen“ ermittelt beispielsweise bereits seit 1992 jährlich, welche wirtschaftlichen, politischen und persönlichen Themen den Menschen am meisten Sorgen bereiten.

Firmenkontakt
Infocenter der R+V Versicherung
Brigitte Römstedt
Raiffeisenplatz 2
65189 Wiesbaden
06 11 / 533 – 46 56
brigitte.roemstedt@ruv.de
http://www.infocenter.ruv.de

Pressekontakt
Infocenter der R+V Versicherung c/o Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
61352 Bad Homburg
06172/9022-131
anja.kassubek@arts-others.de
http://www.infocenter.ruv.de

Auto Verkehr Logistik

Pferdeanhänger-Zugfahrzeug auf Mit-Pferd-reisen.de: Jeep Cherokee 2.2 MultiJet II

American Cruising, sportlicher Sprint-Spaß und ordentlich Zugkraft

Pferdeanhänger-Zugfahrzeug auf Mit-Pferd-reisen.de: Jeep Cherokee 2.2 MultiJet II

Pferdeanhänger-Zugfahrzeug Jeep Cherokee 2.2 MultiJet II

Hamburg, 26. Mai 2016 – Schicke Optik, flotte Beschleunigung, praktische Handhabung und im 200-PS-Limited Modell eine sehr gute Ausstattung, dazu knapp 2,5 Tonnen Anhängelast. Viel mehr braucht der Reiter wirklich nicht, um seine Pferde sicher zu ziehen, wie der Pferdeanhänger-Zugfahrzeitest auf Mit-Pferden-reisen.de ergeben hat.

Die Designer haben dem Kühlergrill mit seinen vertikalen Lüftungseinlässen einen eher untypischen Knick verpasst und die Bi-Xenon Scheinwerfer schlitzäugig gestaltet. Zusammen mit der für ein SUV niedrigen Höhe von nur 1,67 Meter und dem leicht abgeschrägten Heck tritt der Wagen im Seitenbild daher recht sportlich auf.

Das Cockpit der Limited-Ausstattung ist eine gelungene Kombination aus Praktikabilität, Komfort und Eleganz: So sind die Fußmatten aus Hochdruckreiniger-resistentem Gummi. Die Nappaledersitze sind je nach Tempe-ratur kühl- oder belüftbar sowie elektrisch verstellbar und mit einer Lendenstütze versehen. Auch das Armaturenbrett zeugt mit dunklem Leder vom guten Designergeschmack.

Sprintspaß und gemütliches Reisen

Wie vom 2,2 Liter-Turbodiesel zu erwarten, startet er flott los und überlässt der Neunstufen-Automatik das Schalten. Der Euro-6-Motor leistet 200 PS bei 3.500 Umdrehungen/Minute und liefert sein maximales Dreh-moment von 440 Newtonmetern bei 2.500 Umdrehungen. Das prädestiniert ihn für Sprints von 0 auf 100 in 8,4 Sekunden und entsprechende Überholmanöver. Der „Active I“ Antriebsstrang arbeitet bei normalen Straßen- und Fahrverhältnissen im Vorderradantrieb und schaltet bei Bedarf die Hinterachse hinzu

Hängt er überhaupt noch dran?

Hervorragend sind auch die Zugeigenschaften für bis zu zweieinhalb Tonnen schwere Pferdeanhänger. Einmal angekuppelt, zieht der Cherokee los und scheint das Gewicht gar nicht zu bemerken. Das gilt auch für Überholmanöver von Traktoren oder bummeligen Sonntagsfahrern. Sollte das Ziel auf einem nassen Wiesen- oder Turnierparkplatz liegen, kann der Fahrer am Selec-Terrain-System Einstellrad vom üblichen „Auto“ auf „Snow“ oder „Sand/Mud“ umstellen.
Lediglich im Verbrauch macht sich der Anhänger mit zehn Litern Diesel bemerkbar, während im Stadt-Land-Autobahn-Umfeld nur zwischen 6,5 und 6,9 Liter Diesel (tatsächlich aufgrund des Verbrauchs gemessen) durch den Motor flossen.

Viele Staufächer, magerer Kofferraum

Gut ausgestattet ist der Cherokee im Passagierraum mit allerlei Ablagen und Staufächern in den Türen in der Mittelkonsole. So komfortabel der Innenraum für Fahrer und alle Mitreisenden ist, so knapp ist umgekehrt der Kofferraum. Er öffnet sich – genial – auf Knopfdruck elektrisch und bietet im Normalzustand 412 Liter, die sich durch Umlegen der Rücksitze auf 1.267 Liter erweitern lassen.

Fazit

Die aktuelle Generation des Jeep Cherokee hat das kantige Offroad-Image hinter sich gelassen und tritt im modern gestylten SUV-Anzug auf, die Limited-Ausstattung bringt viel Komfort und – gegen Aufpreis – perfekte Assistenzsysteme mit. Der neue 2,2 Liter große und 200 PS starke Turbodiesel lässt an Kraft und Leistung keine Wünsche offen und zieht den Pferdeanhänger munter vom Fleck. Erfreulicherweise bleibt der Durst mit 6,5 bis 6,9 Litern Diesel im Rahmen, selbst mit Anhänger waren es nur 10 Liter.

Weitere Informationen auf Mit-Pferden-reisen.de

Der komplette Bericht ist auf Mit-Pferden-reisen.de veröffentlicht. Dort finden die Leser außerdem 90 Testberichte zu Pferdeanhängern und Zugfahrzeugen, Reiterreisen und Wanderreitgebieten sowie viele weitere interessante Themen für mobile Reiter und Pferde.

Mit-Pferden-reisen ist seit Juli 2010 Deutschlands umfangreichstes Online-Portal für mobile Reiter und Pferde: Mittlerweile sind rund 90 unabhängige Testberichte über Pferdeanhänger und Zugfahrzeuge sowie Zubehör aller Art online abzurufen und werden regelmäßig erweitert.
Weitere Schwerpunkte neben dem Thema Pferdeanhänger und Pferdetransport sind die Bereiche Aus- und Wanderreiten, sei es fürs Wochenende oder einen längeren Reiturlaub in Deutschland oder im Ausland.

93 Prozent der Portalbesucher haben mindestens ein eigenes Pferd, 60 Prozent fahren regelmäßig zu Turnieren oder in entferntere Ausreitregionen.

Firmenkontakt
www.mit-pferden-reisen.de
Doris Jessen
Brunskamp 5 f
22149 Hamburg
040-672 17 48
jessen@mit-pferden-reisen.de
http://www.mit-pferden-reisen.de

Pressekontakt
JESSEN-PR
Doris Jessen
Brunskamp 5f
22149 Hamburg
040-672 17 48
jessen@jessen-pr.de
http://www.jessen-pr.de

Auto Verkehr Logistik

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest Subaru Outback auf Mit-Pferden-reisen.de

Relaxed Rollen: Subaru Outback 2.0D Sport Lineartronic

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest Subaru Outback auf Mit-Pferden-reisen.de

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest Subaru Outback auf Mit-Pferden-reisen.de

Hamburg, 12. Mai 2016 – Mit dem Outback bietet Subaru ein elegantes, komfortables und geräumiges Crossover-Modell, das dank permanentem Allradantrieb, einer Vielzahl moderner Assistenzsysteme und stufenloser Automatik in allen Situationen entspannte Fahrten garantiert. Durch den Boxer-Dieselmotor liegt das Fahrzeug sehr gut auf der Straße. Der Verbrauch lag auf den Testfahrten der Redaktion von Mit-Pferden-reisen.de zwischen 7,2 und 7,5 Litern Diesel, mit Pferdeanhänger bei rund 11 Litern.

Nicht nur im Exterieur hat sich der Outback gemausert: Die Türen öffnen sich schlüssellos, die Ledersitze funktionieren elektrisch, eine Lordosestütze schont angespannte Reiterrücken. Bei schönem Wetter scheint die Sonne durch das Glasschiebedach. Die Klimaanlage heizt oder kühlt in wenigen Sekunden.

Rundum gut informiert

Das zentrale Display liefert übersichtlich Informationen wie Tourenzahl und Geschwindigkeit, außerdem einstellbar sind Borddaten wie Tageskilometer oder Verbrauch. Auf großen Touchscreen sind Verbrauchsinformationen sowie alles rund um Radio, Audiostreaming und Navigation abrufbar. Das Staufach im vorderen Bereich der Mittelkonsole bietet Anschlüsse für externe Geräte. Das Navigationssystem brachte uns ebenfalls immer ohne Umwege punktgenau ans Ziel.

Platz haben ist besser als PLatz brauchen

Für den Naschbedarf auf langen Fahrten mehr als ausreichend sind die Staumöglichkeiten, um große Flaschen und Tütchen unterzubringen. Der Gepäckraum bietet mit 560 Litern im reinen Kofferraum und 1.850 Litern Volumen bei per Hebel einfach umgelegten Sitzen komfortabel viel Platz.

Sonorer Diesel

Da der Outback sein maximales Drehmoment von 350 Newtonmetern zwischen 1.600 und 2.800 Umdrehungen zur Verfügung stellt, startet er flott los und ist in 9,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Beschleunigung jenseits der 80 km/h ist ein wenig zäh. Sehr angenehm sind die gute Rundumsicht sowie das Fahrverhalten auf allen Straßenbelägen und auch auf der Autobahn in hohem Tempo.

Vier Augen sehen mehr als zwei

Subaru stattet den Outback Sport bereits in der Serienversion mit nahezu allem aus, was an Unterstützung möglich ist: Mit seinen Stereokameras blickt das EyeSight Fahrerassistenzsystem weit voraus und ermöglicht zusätzlich zum Tempomat die automatische Abstandskontrolle. Zusätzlich gibt es ein Notbremssystem mit Kollisionswarner.

Mit Anhang sicher unterwegs

Zum Ankuppeln des Pferdeanhängers hilft das gestochen scharfe Bild der Rückfahrkamera. Das Gespann liegt auch mit einem Doppelanhänger stabil auf der Straße, waghalsige Überholmanöver verbieten sich aufgrund der bereits genannten Gemütlichkeit bei der Beschleunigung ohnehin. Sollte die Fahrt – etwa zu einem Turnier oder Ausflug in den Wald – über matschige Wege führen und auf taunassen Wiesenparkplätzen enden, ist das auch kein Problem: Dank permanentem Allradantrieb und X-Mode Fahrprogramm wird der Outback seinem Namen gerecht und nicht stecken bleiben.

Fazit

Der Subaru Outback 2.0D Sport Lineartronic ist ein gelungenes Crossover-Modell, das durch ein elegant-fließendes Exterieur und hochwertig gestaltetes Interieur gefällt. Er eignet sich als Zugfahrzeug für Pferdeanhänger bis 1,8 Tonnen, im Flachland bis 8 Prozent Steigung auch für 2 Tonnen. Bei entspannter Fahrt bleibt der Dieselverbrauch mit rund 7,5 Litern (mit Anhang werden es gut zehn Liter) im Rahmen.

Weitere Informationen auf www.mit-Pferden-reisen.de

Der komplette Bericht ist auf www.mit-Pferden-reisen.de veröffentlicht. Dort finden die Leser außerdem 90 Testberichte zu Pferdeanhängern und Zugfahrzeugen, Reiterreisen und Wanderreitgebieten sowie viele weitere interessante Themen für mobile Reiter und Pferde.

Mit-Pferden-reisen ist seit Juli 2010 Deutschlands umfangreichstes Online-Portal für mobile Reiter und Pferde: Mittlerweile sind rund 90 unabhängige Testberichte über Pferdeanhänger und Zugfahrzeuge sowie Zubehör aller Art online abzurufen und werden regelmäßig erweitert.
Weitere Schwerpunkte neben dem Thema Pferdeanhänger und Pferdetransport sind die Bereiche Aus- und Wanderreiten, sei es fürs Wochenende oder einen längeren Reiturlaub in Deutschland oder im Ausland.

93 Prozent der Portalbesucher haben mindestens ein eigenes Pferd, 60 Prozent fahren regelmäßig zu Turnieren oder in entferntere Ausreitregionen.

Firmenkontakt
www.mit-pferden-reisen.de
Doris Jessen
Brunskamp 5 f
22149 Hamburg
040-672 17 48
jessen@mit-pferden-reisen.de
http://www.mit-pferden-reisen.de

Pressekontakt
JESSEN-PR
Doris Jessen
Brunskamp 5f
22149 Hamburg
040-672 17 48
jessen@jessen-pr.de
http://www.jessen-pr.de

Sport Vereine Freizeit Events

Vier Jahre Erfolg für Informationsportal Mit-Pferden-reisen.de

Wer Informationen über Pferdeanhänger und Reiterreisen sucht, findet sie auf Mit-Pferden-reisen.de

Vier Jahre Erfolg für Informationsportal Mit-Pferden-reisen.de

Wer Informationen über Pferdeanhänger und Reiterreisen sucht, findet sie auf Mit-Pferden-reisen.de

Hamburg, 8. Juli 2014 – Am 1. Juli 2010 ging das Informations-Portal www.mit-Pferden-reisen.de an den Start und hat sich seitdem prächtig entwickelt: Aus dem Anfangsprojekt mit zehn Testberichten über Pferdeanhänger, Zugfahrzeuge sowie Ausreiten und Reiterreisen wurde das größte Informationsportal dieser Art im deutschsprachigen Raum.

Wer Informationen über Pferdeanhänger, Transport, Ausreiten und Reiterurlaub sucht, findet sie auf Mit-Pferden-reisen.de. Das hat sich mittlerweile in der Pferdebesitzer-Welt herum gesprochen und führt zu monatlich steigenden Nutzerzahlen.

Zu den Informationen gehören nicht nur 75 Testberichte über Pferdeanhänger und Zugfahrzeuge, sondern auch alles rund ums Zubehör – von „A“ wie Anhängerkupplung bis „Z“ wie „Zuglasterhöhung“, Anhängerpflege und Zugfahrzeugauswahl.

Für die Testberichte werden die Pferdeanhänger mehrere Wochen im Live-Einsatz auf Praktikabilität und Fahrverhalten geprüft und fair darüber berichtet, Kritik an Mängeln inklusive. Zugfahrzeuge fahren zwei Wochen lang auf allen Straßentypen ohne und mit Anhänger, wobei das Fahrverhalten und der Einsatz im Zusammenhang mit dem Pferdetransport im Vordergrund stehen.

Derzeit finden die Portalbesucher Berichte über alle gängigen europäischen Hersteller, egal ob Großanbieter wie Böckmann und Humbaur oder kleinere Marken wie Euiqtrek, Henra oder Twiehaus.

Auch die Themen Ausreiten, Kurzurlaubsziele und Reiseberichterstattung aus aller Welt sowie die Produkttipps erfreuen sich zunehmend größerer Beliebtheit.

93 Prozent der Portalbesucher besitzen eigene Pferde, 60 Prozent einen Pferdeanhänger, 60 Prozent fahren regelmäßig zu Turnieren oder zum Ausreiten.

Weitere Infos auf Mit-Pferden-reisen.de

Alle 75 Testberichte zu Pferdeanhängern und Pferdeanhänger-Zugfahrzeugen sowie viele weitere interessante Informationen für mobile Reiter und Pferde sind auf Mit-Pferden-reisen.de veröffentlicht.
Bildquelle:kein externes Copyright

Mit-Pferden-reisen ist seit Juli 2010 Deutschlands umfangreichstes Online-Portal für mobile Reiter und Pferde: Rund 75 unabhängige Testberichte über Pferdeanhänger und Zugfahrzeuge sowie Zubehör aller Art sind online abzurufen und werden regelmäßig erweitert. Im Kleinanzeigenmarkt finden Interessenten neue und gebrauchte Pferdeanhänger aller Hersteller und Preisklassen.

Weitere Schwerpunkte neben dem Thema Pferdeanhänger und Pferdetransport sind die Bereiche Aus- und Wanderreiten, sei es fürs Wochenende oder einen längeren Reiturlaub in Deutschland oder im Ausland.

93 Prozent der Portalbesucher haben mindestens ein eigenes Pferd, 60 Prozent fahren regelmäßig zu Turnieren oder in entferntere Ausreitregionen.

www.mit-pferden-reisen.de
Doris Jessen
Brunskamp 5f
22149 Hamburg
040-672 17 48
jessen@mit-pferden-reisen.de
http://www.mit-pferden-reisen.de

JESSEN-PR
Doris Jessen
Brunskamp 5f
22149 Hamburg
040 672 17 48
jessen@jessen-pr.de
http://www.jessen-pr.de

Auto Verkehr Logistik

Mit-Pferden-reisen.de sucht Pferdeanhängergespann für Filmprojekt

Ihr Pferd als Filmstar: Pferdebesitzer mit Volkswagen als Zugfahrzeug für Filmreportage von Mit-Pferden-reisen.de gesucht

Mit-Pferden-reisen.de sucht Pferdeanhängergespann für Filmprojekt

Mit-Pferden-reisen.de sucht Pferdeanhängergespann für Filmprojekt

Hamburg, 5. September 2012 – Die Medien Firma ERICUS MEDIA aus Berlin/Hamburg produziert seit Jahren für Volkswagen kleine Reportagen für deren Internet TV. Da sie dieses Mal eine Reportage über das Pferdeverladen und -transportieren filmen möchte, hat sie sich an das Online-POrtal für mobile Reiter und Pferde Mit-Pferden-reisen.de gewandt, um Besitzer geeigneter Fahrzeuge für das Projekt zu interessieren.

Die Idee ist, eine Reportage über das Verladen und Transportieren von Pferden zu produzieren. Natürlich geht es auch um das entsprechende Zugfahrzeug, welches ein Volkswagen sein muss.

Das wird spannend!

Welcher Pferdebesitzer hätte Lust, sich einen Tag lang beim Verladen und Transportieren seiner Tiere von einem kleinen Kamerateam (max. 3 Personen, kein Licht, wenig Technik) begleiten und befragen zu lassen? Wenn die Tiere zu einem Event (Turnier, Rallye, Jagd ect.) gefahren werden würden, wäre das ein ultimativer Pluspunkt für eine gute Geschichte.

Mehr auf Mit-Pferden-reisen.de

Mehr zu dem Projekt und die ausführlichen Anforderungen an Zugfahrzeug und Pferdeanhänger sowie die Kontaktadressen sind auf Mit-Pferden-reisen.de veröffentlicht. Dort finden Interessierte außerdem zahlreiche weitere Themen rund um Pferdeanhänger und Zugfahrzeuge, Transport sowie Reiten undReisen.

Bildrechte: Pressebild Volkswagen AG

Mit-Pferden-reisen ist Deutschlands umfangreichstes Online-Portal für mobile Reiter und Pferde: Rund 60 unabhängige Testberichte über Pferdeanhänger und Zugfahrzeuge sowie Zubehör aller Art sind online abzurufen und werden regelmäßig erweitert.

Weitere Schwerpunkte neben dem Thema Pferdeanhänger und Pferdetransport sind die Bereiche Aus- und Wanderreiten, sei es fürs Wochenende oder einen längeren Reiturlaub in Deutschland oder im Ausland.

85 Prozent der Portalbesucher haben mindestens ein eigenes Pferd und fahren regelmäßig zu Turnieren oder in entferntere Ausreitregionen.

Kontakt:
www.mit-pferden-reisen.de
Doris Jessen
Brunskamp 5f
22149 Hamburg
040-672 17 48
jessen@mit-pferden-reisen.de
http://www.mit-pferden-reisen.de

Pressekontakt:
JESSEN-PR
Doris Jessen
Brunskamp 5f
22149 Hamburg
040 672 17 48
jessen@jessen-pr.de
http://www.jessen-pr.de

Auto Verkehr Logistik

Zugfahrzeugtest auf Mit-Pferden-reisen: Mitsubishi Pajero Instyle

Zugfahrzeugtest Mitsubishi Pajero 3,2 DID Instyle: Groß, geräumig, kraftvoll
Zugfahrzeugtest auf Mit-Pferden-reisen: Mitsubishi Pajero Instyle
Zugfahrzeugtest auf Mit-Pferden-reisen: Mitsubishi Pajero Instyle

Hamburg, 18. Juni 2012 – Nach fast 30 Jahren und vier Modellgenerationen gehört der Mitsubishi Pajero zu den bekanntesten Geländewagen weltweit. Auf 2.500 Kilometer Testfahrten Mit-Pferden-reisen konnte das Fahrzeug seine Eignung unter Beweis stellen: Mit seiner beachtlichen Größe und der Anhängelast von 3,5 Tonnen ist er für reisefreudige Reiter mit viel Gepäck ein ideales Fahrzeug.

Der Mitsubishi Pajero wird bereits beim ersten Anblick seinem Anspruch als „Geländewagen“ gerecht: Die Kühlerfront wirkt mächtig und am Heck prangt das Reserverad. Spätestens beim Öffnen der Türen mit ihren wuchtigen Ausbuchtungen weiß jeder: Der Pajero ist nicht nur für zahmes Fahren in gepflegten Innenstädten gebaut – seine besondere Begabung ist der Transport von viel Gepäck und natürlich das Ziehen schwerer Lasten auch auf matschigem Untergrund: Mit 3,5 Tonnen schleppt er schwere Pferdeanhänger mit bis zu drei großen Pferden problemlos vom Fleck.

Bequem und großräumig

Trotz der robusten Äußerlichkeiten zeigt der Pajero im Innenraum eine durchaus elegante Note – zumindest das Topmodell „Instyle“ betreffend: Schwarze Ledersitze, elektrisch aufpumpbare Lordosestütze, Armaturenbrett und Innentürverkleidung in schwarzer Lederoptik, wobei einige Teile in mattem Silber abgesetzt sind.

Platz für sieben Passagiere oder viel Gepäck

Die hinteren Passagiere könnten etwas mehr Beinfreiheit vertragen, ganz eng wird es auf der dritten Sitzreihe, die auf den ersten Blick erkennbar leicht auszuklappen ist. Wieder im Boden verstaut, ist der Pajero ein Raumwunder: 663 bis 1.758 Liter können dann verstaut werden, die Zuladung insgesamt beträgt rund 650 kg.

Kraft unter der Haube

Dass die Fahrt auch „ohne Krampf“ und auf unebenem Geläuf erfolgreich ist, dafür sorgt der kräftige 3,2 Liter 4-Zylinder-Dieselmotor mit 200 PS (147 kW), 3.800 Umdrehungen und dem hohen Drehmoment von 441 Newtonmeter, das bei 2.000 U/Min zur Verfügung steht. Die Beschleunigung in 11 Sekunden auf 100 km/h ist für ein Auto dieser Gattung mit einem Leergewicht von knapp 2,4 Tonnen gut.

Zugeigenschaften für Schwerlasten

Sehr angenehm speziell für Fahrten mit Pferdeanhänger ist das Fünfgang-Automatikgetriebe. Die Lenkung ist direkt, das Funktionslenkrad bietet Tempomat, Radioeinstellung und Bluetooth-Telefonsteuerung. Bei allen Fahrten, ob nun Landstraße, Autobahn oder Gelände, genießt der Fahrer eine gute Aussicht.

Auf Nummer sicher: Permanenter Allradantrieb

Wie viele Fahrzeuge dieses Typs verfügt auch der Mitsubishi Pajero über diverse Varianten des Antriebs. Zweirad/Hinterradantrieb, Vierradantrieb „Super Select 4WD (SS4-II)“ 4HLC (dem Allradantrieb mit normaler Übersetzung und gesperrtem Mitteldifferenzial) 4 LLC (Allradantrieb mit kurzer Übersetzung und gesperrtem Mitteldifferenzial für extreme Bedingungen).

Für die Größe moderat im Verbrauch

Für ein nahezu zweieinhalb Tonnen schweres, 4,90 m langes und knapp 1,90 m hohes Fahrzeug ist der durchschnittliche kombinierte Verbrauch von 8,5 Litern Diesel (Herstellerangabe) moderat.

Mehr auf Mit-Pferden-reisen

Der ausführliche Beitrag über das Fahrzeug und viele weitere Themen rund um Pferdeanhänger und Zugfahrzeuge, Transport sowie Reiter auf Reisen sind auf dem Online-Portal für mobile Reiter und Pferde Mit-Pferden-reisen veröffentlicht.
Mit-Pferden-reisen ist Deutschlands umfangreichstes Online-Portal für mobile Reiter und Pferde: Rund 60 unabhängige Testberichte über Pferdeanhänger und Zugfahrzeuge sowie Zubehör aller Art sind online abzurufen und werden regelmäßig erweitert.

Weitere Schwerpunkte neben dem Thema Pferdeanhänger und Pferdetransport sind die Bereiche Aus- und Wanderreiten, sei es fürs Wochenende oder einen längeren Reiturlaub in Deutschland oder im Ausland.

85 Prozent der Portalbesucher haben mindestens ein eigenes Pferd und fahren regelmäßig zu Turnieren oder in entferntere Ausreitregionen.

www.mit-pferden-reisen.de
Doris Jessen
Brunskamp 5f
22149 Hamburg
040-672 17 48

http://www.mit-pferden-reisen.de
jessen@mit-pferden-reisen.de

Pressekontakt:
JESSEN-PR
Doris Jessen
Brunskamp 5f
22149 Hamburg
jessen@jessen-pr.de
040 672 17 48
http://www.jessen-pr.de

Auto Verkehr Logistik

Zugfahrzeug auf Mit-Pferden-reisen.de: AUDI Q 5

Performance-SUV mit Talent zum Pferdeanhängerzugfahrzeug: der überarbeitete Audi Q5
Zugfahrzeug auf Mit-Pferden-reisen.de: AUDI Q 5
Zugfahrzeug auf Mit-Pferden-reisen.de: AUDI Q 5

Hamburg, 25. April 2012 – Sportlich, geräumig, komfortabel und multifunktionell – der Audi Q5 ist ein vielseitiger Erfolgstyp. Jetzt wird der Mittelklasse-SUV noch attraktiver, effizienter und sportlicher. Der Q5 hybrid quattro, das erste serienmäßige Hybridmodell der Marke, vereint die Kraft eines V6 mit dem Verbrauch eines Vierzylinders. Aufgrund der Anhängelasten zwischen 2 und 2,4 Tonnen und der starken Drehmomente im unteren Bereich eignet sich das neue SUV gut als Zugfahrzeug für Pferdeanhänger. Mit quattro-Antrieb und 20 cm Bodenfreiheit ist zieht er den Anhang auch aus matschigen Turnierparkplätzen zuverlässig wieder auf die sichere Straße.

Audi schickt den überarbeiteten Q5 mit fünf Motoren ins Rennen, drei TDI und zwei TFSI, wobei sich für den Pferdeanhängerbetrieb vor allem die Dieselmodelle eignen dürften. Alle Aggregate kombinieren die Direkteinspritzung mit der Aufladung, das Start-Stop-System ist durchgängig Serie. Obwohl die meisten Motoren an Performance zugelegt haben, sind ihre Verbrauchswerte um bis zu 15 Prozent gesunken.
Der effizienteste Antrieb in der Q5-Reihe ist der 2.0 TDI; Audi liefert ihn in zwei Ausführungen. In der Version mit 105 kW (143 PS) und 320 Nm Drehmoment kommt der Vierzylinder mit Handschaltung und Frontantrieb auf 100 km im Schnitt mit 5,3 Liter Diesel aus – ein CO2-Äquivalent von 139 Gramm pro km. Beim Audi Q5 mit 130 kW (177 PS) und 380 Nm Drehmoment beträgt der Verbrauch 6,0 Liter pro 100 km (mit S tronic und quattro-Antrieb). Der 3.0 TDI offeriert 180 kW (245 PS) und 580 Nm Drehmoment.

Der aufwändig weiterentwickelte V6-Diesel, der fest an die Siebenstufen S tronic und den quattro-Antrieb gekoppelt ist, beschleunigt den Q5 in 6,5 Sekunden von null auf 100 km/h und weiter bis 225 km/h Höchstgeschwindigkeit. Sein mittlerer Verbrauch beschränkt sich auf 6,4 Liter Kraftstoff pro 100 km.

Die Kraftübertragung

Die Vierzylinder arbeiten serienmäßig mit dem manuellen Sechsganggetriebe zusammen, alternativ gibt es die hochkomfortable Automatikgetriebe. Der permanente Allradantrieb quattro ist bei fast allen Motorisierungen Serie, bei dem die Kräfte im Verhältnis 60 : 40 auf Hinter- und Vorderachse verteilt werden.
Der Audi Q5 schlägt sich auch in rauem Terrain sehr gut. Seine Steigfähigkeit liegt bei 31 Grad. Die Böschungswinkel vorn und hinten betragen 25 Grad, der Rampenwinkel erreicht 17 Grad. Die Bodenfreiheit misst 20 Zentimeter.

Praktisches Zugfahrzeug

Der Audi Q5 bietet aufgrund des langen Radstands im Innenraum reichlich Platz. Werden die Fondlehnen umgeklappt, wächst das Volumen des Gepäckraums von 540 auf 1.560 Liter. Mit bis zu 2,4 Tonnen Anhängelast, abhängig von Motorisierung und Steigung, ist der Audi Q5 ein kraftvolles Zugfahrzeug.
Der überarbeitete SUV ist 4,63 Meter lang, 1,90 Meter breit und 1,65 Meter hoch. Der cW-Wert beträgt 0,33, die Stirnfläche 2,65 m2, das Leergewicht liegt in der Basisversion bei 1.755 Kilogramm.

Mehr auf Mit-Pferden-reisen.de.

Der ausführliche Beitrag über das Fahrzeug und viele weitere Themen rund um Pferdeanhänger und Zugfahrzeuge, Transport sowie
Reiter auf Reisen sind auf dem Online-Portal für mobile Reiter und Pferde Mit-Pferden-reisen.de veröffentlicht.

Foto: (c) AUDI Mediaservice

Mit-Pferden-reisen ist Deutschlands umfangreichstes Online-Portal für mobile Reiter und Pferde: Rund 60 unabhängige Testberichte über Pferdeanhänger und Zugfahrzeuge sowie Zubehör aller Art sind online abzurufen und werden regelmäßig erweitert.

Weitere Schwerpunkte neben dem Thema Pferdeanhänger und Pferdetransport sind die Bereiche Aus- und Wanderreiten, sei es fürs Wochenende oder einen längeren Reiturlaub in Deutschland oder im Ausland.

85 Prozent der Portalbesucher haben mindestens ein eigenes Pferd und fahren regelmäßig zu Turnieren oder in entferntere Ausreitregionen.

www.mit-pferden-reisen.de
Doris Jessen
Brunskamp 5f
22149 Hamburg
040-672 17 48

http://www.mit-pferden-reisen.de
jessen@mit-pferden-reisen.de

Pressekontakt:
JESSEN-PR
Doris Jessen
Brunskamp 5f
22149 Hamburg
jessen@jessen-pr.de
040 672 17 48
http://www.jessen-pr.de

Auto Verkehr Logistik

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest auf www.mit-Pferden-reisen.de: Skoda Superb

Eleganter Kombi mit Reiter-Mehrwert: Skoda Superb Combi TDI CR 4×4 Elegance
Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest auf www.mit-Pferden-reisen.de: Skoda Superb
Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest auf www.mit-Pferden-reisen.de: Skoda Superb

Hamburg, 9. August 2011 – Der aktuelle Zugfahrzeugtest auf www.mit-Pferden-reisen.de beschreibt das Kombi-Modell Superb der VW-Tochter Skoda. Es ist ein elegantes und praktisches Fahrzeug, das mit sehr viel Raumangebot für Passagiere und Gepäck aufwartet. Als Reiterfahrzeug bietet der 125 kW bzw. 170 PS starke Common Rail Diesel-Kombi mit dem automatisch gesteuerten Allrad-Antrieb und einer Anhängelast von zwei Tonnen ordentliche Zugeigenschaften. Mit 34.550 Euro hat das umfangreich ausgestattete Fahrzeug ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

Das Gepäck findet im 603 Liter umfassenden Laderaum ausreichend Platz. Werden die Rückbänke umgeklappt, kann man hier 1.835 Liter Volumen unterbringen. Der Kofferraum hat zudem einen doppelten Ladeboden mit Spanngurt-System. Sehr praktisch ist die elektrische Öffnung der Heckklappe, die per Knopfdruck auf der Fernbedienung ausgelöst wird.

Eleganz und Bequemlichkeit

Dass Praktikabilität und Bodenständigkeit kein Widerspruch zu Eleganz sind, dafür ist der Skoda Superb das beste Beispiel: Die flache Frontgestaltung und das abfallende Fließheck lassen einen sportlich-eleganten Auftritt vermuten, der sich bei der Fahrt bestätigt.

Die schalenförmigen Ledersitze sind sehr bequem und elektrisch vierfach verstellbar. Die Navigationssystem- und Radiobedienung inklusive Bluetooth-Freisprechanlage sind ebenso wie die Einstellungen am Bordcomputer einfach und im wahrsten Sinne des Wortes zielführend. Sonnenanbeter können ein stufenlos einstellbares Panorama-Schiebedach bestellen.

Flott und sparsam

Besonders fiel das Fahrverhalten auf: Der 170-PS starke CDI-Motor läuft ruhig und gewährleistet durch seine Dynamik eine flotte Beschleunigung. Auch bei hohen Geschwindigkeiten – die Spitzengeschwindigkeit liegt bei 217 km/h – liegt das Fahrzeug sehr gut und vermittelt ein sicheres Fahrgefühl. Angenehm sind die geringen Fahrgeräusche, die den 4,85 Millimeter starken vorderen Seitenscheiben zu verdanken sind.

In der Instrumententafel findet sich eine tourenabhängige Empfehlung, mit der sich tatsächlich Sprit sparen lässt: Selbst im hohen Geschwindigkeitsbereich kommt der Skoda Superb mit 8 bis 8,5 Liter Diesel aus, beschränkt man sich auf Reisegeschwindigkeiten bis 150 km/h, so sinkt der Verbrauch teilweise unter 7 Liter. Mit Pferdeanhänger ist der Verbrauch mit 9 bis 10 Litern etwas höher.

Intelligenter Allradantrieb

Als Zugfahrzeug hat sich der Superb sehr bewährt. Das Fahrzeug schleppte den Zwei-Tonnen-Pferdeanhänger überall problemlos vom Fleck, was u.a. dem automatisch gesteuerten Allradantrieb zu verdanken ist. Zusätzliche Sicherheit bringt das serienmäßige Anhängerstabilisierungsprogramm: Hier registrieren Sensoren Schlingerbewegungen im Zugfahrzeug und lösen automatisch die Reduktion des Motors oder einer ganzen Achse aus, so dass das Gespann insgesamt wieder geradeaus fährt.

Fazit

In der oberen Mittelklasse setzt der Skoda Superb TDI CR 4×4 Elegance sicherlich in vielen Bereichen Maßstäbe, die auch die verwöhnte Reiterschaft überzeugen können.

Der ausführliche Pferdeanhänger-Zugfahrzeug Testbericht mit zahlreichen Fotos sowie viele interessante Themen für mobile Reiter und Pferde sind auf www.mit-Pferden-reisen.de veröffentlicht.

Das Portal www.mit-Pferden-reisen.de ging am 1. Juli 2010 online. Verantwortliche Herausgeberin ist die seit 20 Jahren erfolgreiche Pferdesportjournalistin Doris Jessen, die seit 2005 im Auftrag namhafter Pferdefachzeitschriften Pferdeanhänger sowie Zugfahrzeuge unabhängig testet und beschreibt und daher ein breites Know-how rund um den Pferdetransport entwickelt hat. Derzeit sind mehr als 45 Testberichte zu Pferdeanhängern und Zugfahrzeugen online.
Weitere Schwerpunkte neben dem Thema Pferdeanhänger und Pferdetransport sind die Bereich Reiturlaub, Aus- und Wanderreiten.
Für alle redaktionellen Beiträge arbeitet Doris Jessen mit einem kompetenten Autorenteam zusammen.

www.mit-pferden-reisen.de
Doris Jessen
Brunskamp 5f
22149 Hamburg
040-672 17 48

http://www.mit-pferden-reisen.de
jessen@mit-pferden-reisen.de

Pressekontakt:
JESSEN-PR
Doris Jessen
Brunskamp 5f
22149 Hamburg
jessen@jessen-pr.de
040 672 17 48
http://www.jessen-pr.de

Auto Verkehr Logistik

Zugfahrzeug-Tipp auf www.mit-Pferden-reisen.de: Landrover Freelander 2

Pferdeanhänger-Zugfahrzeug mit Tradition: Land Rover Freelander 2
Zugfahrzeug-Tipp auf www.mit-Pferden-reisen.de: Landrover Freelander 2
Zugfahrzeug-Tipp auf www.mit-Pferden-reisen.de: Landrover Freelander 2

Hamburg, 18. Juli – Der kompakte Land Rover Freelander 2, stand www.mit-Pferden-reisen.de als Testwagen in der gut ausgestatteten Diesel-Version SD4 SE mit 190 PS zur Verfügung. Für Reiter das wichtigste: Das Fahrzeug zog den 2-Tonnen schweren Pferdeanhänger für den Fahrer quasi unbemerkt auch über feuchte Wiesen-Turnierparkplätze. Obwohl man aufgrund der Optik eine hohe Anhängelast vermuten möchte, ist bei zwei Tonnen Anhängelast aber das Maximum erreicht.

Das Fahrzeug ist ihn vielen Facetten als Zuzgfahrzeug für Pferdeanhänger ideal: Die abnehmbare Anhängerkupplung ist bedienungsfreundlich und liegt dank der hohen Bodenfreiheit von 21 Zentimetern bequem in Griffhöhe. Sehr praktisch ist die Kontrollleuchte in der Instrumententafel, die beim Blinken die korrekte Funktion der Anhängerlampen anzeigt.

In der Inneneinrichtung ist der Freelander glatt und schnörkellos, aber sehr funktionell. Die SE-Ausstattung bietet gegenüber dem Grundmodell einigen Luxus, der aber gerade für Reiter, die oft genug auch Hunde haben, durchaus sinnvoll ist: zum Beispiel die pflegeleichte Lederausstattung.

Flotte Fahrt mit 190 PS

Der Freelander in der Modellvariante SD4 SE bietet serienmäßig das so genannte Terrain-Response-System, das die Antriebskraft situationsabhängig optimal auf alle Räder verteilt. Die Beschleunigung ist mit 9,5 Sekunden auf 100 km/h für ein SUV gut, was einerseits an dem 2,2 Liter-Vierzylinder Turbodiesel mit 190 PS, andererseits auch am Drehmoment von 420 Nm im unteren Bereich bei 2000 Umdrehungen liegt. Den mit zwei Pferden beladenen 2-Tonnenanhänger zieht das Fahrzeug locker vom Fleck – auch wenn das Gespann auf einer feuchten Wiese oder im Matsch steht.

Freelander liebt Freiheit

Seinem Namen „Freelander“ entsprechend sind unwegsame Strecken geradezu die Spezialität dieses Zugfahrzeugs, weil der Fahrer je nach Untergrund die passende Einstellung wählen kann: „Normal“ für die Straße und leichtes Gelände, die Einstellung „Gras / Schotter / Schnee“ für rutschigen Untergrund das sichere Fortkommen unterstützt . Wer in den nassen Jahreszeiten auf matschigen Feldwegen unterwegs ist, wählt „Schlamm“ und muss dank der komfortablen Bodenfreiheit auch tiefere Furchen nicht fürchten. „Spurrille / Sand“ steht für Strand oder Dünen.

Auf Nachtfahrten leuchtet das starke Xenonlicht (Sonderausstattung 760 EUR) die Straßen sehr gut aus. Sobald der Motor ausgeschaltet wird, klappen die Außenspiegel automatisch ein.

Moderater Verbrauch

Als Normverbrauch gibt der Hersteller innerstädtisch 8,7 Liter, außerstädtisch 5,7 und kombiniert 7 Liter Diesel sowie 185 g CO2 an. Das Fahrzeug verfügt serienmäßig über einen Dieselpartikelfilter und erfüllt die Euro-5-Abgasnorm.

In der Praxis erweist sich der Verbrauch ohne Anhänger mit 7,5 bis 8 Litern Diesel je nach Fahrweise als eher moderat, mit Pferdeanhänger steigt er bei 80 km/h auf 9,5 bis 10 Liter.

Pflegeleichter Laderaum

Der Kofferraum bietet 755 Liter Platz, was für normales Reisegepäck ausreichend ist. Um auf die vollen 1.670 Liter Volumen zu kommen, werden die Sitze mit einem Griff umgeklappt werden.

Ausführliche Informationen zum Land Rover Freelander 2 sind auf www.mit-Pferden-reisen.de veröffentlicht.

Das Portal www.mit-Pferden-reisen.de ging am 1. Juli 2010 online. Verantwortliche Herausgeberin ist die seit 20 Jahren erfolgreiche Pferdesportjournalistin Doris Jessen, die seit 2005 im Auftrag namhafter Pferdefachzeitschriften Pferdeanhänger sowie Zugfahrzeuge unabhängig testet und beschreibt und daher ein breites Know-how rund um den Pferdetransport entwickelt hat. Derzeit sind mehr als 45 Testberichte zu Pferdeanhängern und Zugfahrzeugen online.
Weitere Schwerpunkte neben dem Thema Pferdeanhänger und Pferdetransport sind die Bereich Reiturlaub, Aus- und Wanderreiten.
Für alle redaktionellen Beiträge arbeitet Doris Jessen mit einem kompetenten Autorenteam zusammen.

www.mit-pferden-reisen.de
Doris Jessen
Brunskamp 5f
22149 Hamburg
040-672 17 48

http://www.mit-pferden-reisen.de
jessen@mit-pferden-reisen.de

Pressekontakt:
JESSEN-PR
Doris Jessen
Brunskamp 5f
22149 Hamburg
jessen@jessen-pr.de
040 672 17 48
http://www.jessen-pr.de

Auto Verkehr Logistik

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest auf www.mit-Pferden-reisen.de: Chrysler 300C

Eleganter Kraftprotz: Chrysler 300C 3.0 CRD
Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest auf www.mit-Pferden-reisen.de: Chrysler 300C

Hamburg, 10. März 2011 – Wer kein typisches „Reiterauto“ sucht, sondern eine elegant-luxuriöse Limousine außerhalb der deutschen Standardschiene, die gelegentlich auch einmal einen 2 Tonnen-Pferdeanhänger ziehen soll, ist mit dem Chrysler 300C 3.0 CRD gut beraten. Denn der amerikanische Kraftprotz steht den deutschen Wettbewerbern wie zum Beispiel der Mercedes E-Klasse nur in einem nach. Und das ist mit rund 41.000 Euro der vergleichsweise niedrige Preis inklusive einer stattlichen Serienausstattung.

Auf den ersten Blick besticht der gut fünf Meter lange und 1,88 Meter breite Chrysler 300C 3.0 CRD durch seine schiere Größe. Dieser Eindruck setzt sich auch im Innenraum fort: Man sitzt limousinentypisch relativ tief in breiten, bequemen Ledersitzen. Vor sich hat der Fahrer das Leder-überzogene Multifunktionslenkrad und übersichtliche angeordnete Instrumente im schwarz-weißen Retro-Look. Auch die Mitfahrer im Fond haben nach allen Seiten gut Platz, in der Mitte befindet sich eine bequeme klappbare Armlehne.

Sonores Schnurren

Der 218 PS starke Sechszylinder-Dieselmotor wird mit einem Startmodul angelassen, Schlüssel gibt es nur für den Notfall. Wer es nicht weiß, kann den Dieselsound nur ahnen. Wie viele amerikanische Wagen wird auch der Chrysler 300C 3.0 CRD ausschließlich mit Automatikgetriebe ausgeliefert. Das ist gerade für den Anhängerbetrieb sehr, sehr praktisch.

Die ersten Meter mit Anhänger erscheinen etwas mühsam, sobald das Gespann aber einmal in Fahrt ist, geht es flott voran: Jetzt machen sich die 218 PS des modernen Mercedes-Motors bemerkbar, der hier unter der Haube steckt. So richtig Spaß macht das Fahrzeug aber ohne Anhänger bei freier Fahrt auf der Autobahn.

Erstaunlich niedrig für die Motorisierung war der Verbrauch mit zwei verschiedenen Pferdeanhängern: Im Durchschnitt zwischen 11 und 11,5 Liter Diesel. Im Kombinationsbetrieb in und rund um Hamburg (also ohne große Stegungen) lag der Verbrauch je nach Fahrweise zwischen 8,5 und 9 Litern.

Das Volumen des sehr tief unter die Rückbank reichenden Kofferraums liegt bei 442 Litern, das sich durch die 40:60 umklappbaren Sitze noch deutlich erweitern lässt.

Perfekt arbeitendes ESP

Beeindruckend gut hat das elektronische Stabilitätsprogramm (ESP) eingegriffen, das die Richtungsstabilität verbessert und beim Über- oder Untersteuern des Fahrzeugs durch Abbremsen des entsprechenden Rades eingreift. Der Fahrer registriert dies an einem deutlichen Brummen im jeweils abgebremsten Rad und während er noch mit seinem Adrenalinschock beschäftigt ist, fährt das Auto wie von Geisterhand gelenkt auf der richtigen Spur.

Fazit

Der Chrysler 300C 3.0 CRD ist eine luxuriöse Limousine, die vor allem Freunde großzügiger und bequemer Autos, die gleichzeitig flott unterwegs sind, erfreuen dürfte. Wer gelegentlich einmal zum Ausreiten oder in einen Reiturlaub fährt, wird mit dem Chrysler 300 CRD sicherlich Spaß haben. Sicherlich gibt es gerade jetzt noch gute Gelegenheiten, diese Fahrzeuge verhältnismäßig günstig zu erwerben, weil die Serie ab diesem Jahr nicht mehr gebaut wird.

Der ausführliche Pferdeanhänger-Zugfahrzeug Testbericht mit zahlreichen Fotos sowie viele interessante Themen für mobile Reiter und Pferde sind auf www.mit-Pferden-reisen.de veröffentlicht.

Das Portal www.mit-Pferden-reisen.de ging am 1. Juli 2010 online. Verantwortliche Herausgeberin ist die seit 20 Jahren erfolgreiche Pferdesportjournalistin Doris Jessen, die seit 2005 im Auftrag namhafter Pferdefachzeitschriften Pferdeanhänger sowie Zugfahrzeuge unabhängig testet und beschreibt und daher ein breites Know-how rund um den Pferdetransport entwickelt hat. Derzeit sind rund 40 Testberichte zu Pferdeanhängern und Zugfahrzeugen online.
Weitere Schwerpunkte neben dem Thema Pferdeanhänger und Pferdetransport sind die Bereich Reiturlaub, Aus- und Wanderreiten.
Für alle redaktionellen Beiträge arbeitet Doris Jessen mit einem kompetenten Autorenteam zusammen.

www.mit-pferden-reisen.de
Doris Jessen
Brunskamp 5f 22149 Hamburg
040-672 17 48

http://mit-pferden-reisen.de

Pressekontakt:
JESSEN-PR
Doris Jessen
Brunskamp 5f 22149
Hamburg
jessen@jessen-pr.de
040 672 17 48
http://jessen-pr.de