Tag Archives: Zug

Elektronik Medien Kommunikation

Länderbahn setzt bei Passagier-WLAN auf NetModule Router

Erfolgreiches Projekt von Rehwork und NetModule

Länderbahn setzt bei Passagier-WLAN auf NetModule Router

Bern, 25. September 2018 – Auf ein erfolgreiches Großprojekt mit dem Betreiber Rehwork GmbH bei der zum Netinera Konzern gehörenden Länderbahn GmbH verweist der Kommunikationsspezialist NetModule AG. Das Projekt ging Mitte 2017 in den Betrieb und umfasst die Ausrüstung von 26 Trilex-Zügen im Ostsachsennetz und von 89 Alex-Reisezugwagen mit NB3710 und NB3711 WLAN-Routern von NetModule. Diese erlauben einen kostenfreien und kabellosen Internetzugang und verbesserte Fahrgastinformation. Als Infrastrukturpartner und Betreiber zeichnet Rehwork für die Software auf den Geräten und u.a. für die Störerhaftung verantwortlich. Besonderer Fokus der Länderbahn lag in diesem Projekt auf der kompakten Bauweise und flexiblen Konfiguration der Router.

Bei den NB3711 MultiRail Routern handelt es sich um leistungsstarke Geräte für Passagier-WLAN und Fahrgastinformation, die mehrere SIM-Karten integrieren. Die Geräte unterstützen eine nahtlose Umschaltung, indem sie automatisch immer die schnellste verfügbare Verbindung wählen. Dabei bündelt der installierte WAN Link Manager die verschiedenen Links basierend auf deren aktuellen Netzwerk-Verfügbarkeit und Priorität. In Kombination mit der 4-fach SIM kann so die Gesamt-Bandbreite und Verfügbarkeit maximiert werden. Dank der unterbrechungsfreien Übertragung können die Fahrgäste ihre eMails abrufen oder im Internet surfen, und kommen über das Fahrgast-Portal in den Genuss von top-aktuellen Informationen zu ihrer Fahrt, ihrem Zug, zu touristischen Destinationen auf einer im Fahrzeug in Echtzeit erzeugten Moving-Map sowie Echtzeit-Fahrplan- und Anschlußauskünften. Das Mediencenter bietet zudem live-Nachrichten und Hörbücher zum Streamen.

Dabei bilden diese Anwendungen nur einen Teil der Möglichkeiten ab – die NB3711 Router bilden die technische Grundlage für viele weitere Features: So arbeitet der Infrastrukturpartner Rehwork an der frei von zusätzlichen Geräten durchführbaren Fahrgastzählung und an Telemetrie- und IoT-applikationen und mehr: „Derzeit befinden sich weitere spannende Folgefeatures in der Umsetzung, wie die Fahrzeugdiagnose, die eine Echtzeitdiagnose bietet und auf Basis einer Langzeitüberwachung beispielsweise die rechtzeitige Wartung eines Motors ermöglicht, ein elektronischer Buchfahrplan, und Anwendungen für Mitarbeiter wie beispielsweise eine Ruffunktion für den Fahrgast“, erläutert der Geschäftsführer Andreas Rehbehn. Aber auch für ein Condition Monitoring und den Betrieb von Kartenautomaten bilden die NB3711 Router die Grundlage. Ihre Flexibilität steht für eine echte Investition in die Zukunft. So fordert der Geschäftsführer Andreas Rehbehn stets auf: „Die Möglichkeiten zur intelligenten Vernetzung von Fahrzeugkomponenten zu einem zentralen Fahrzeugnetzwerk bieten vielfältige Mehrwerte für Fahrgäste, Zugpersonal, EVU und Aufgabenträger. Die Anbindung an das Internet stellt dabei den ersten, wichtigen Schritt dar.“

Über NetModule AG ( www.netmodule.com ):
Die NetModule AG ist ein führender Hersteller von Kommunikationsprodukten für M2M und IoT. Einen Schwerpunkt bilden Lösungen für Anwendungen im Bereich Transportation, den öffentlichen Nah- und Fernverkehr sowie Industrie 4.0. Die zertifizierten Geräte integrieren neueste Drahtlos-Technologien sowie diverse Schnittstellen für Anwendungsbereiche, in welchen robuste Kommunikation gefragt ist – Informationssysteme, Fahrerkommunikation, Passagier WLAN Fernwartung, Condition Monitoring sowie Datenaustausch in Echtzeit.
Das 1998 gegründete Schweizer Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Bern mit Niederlassungen in Basel und Winterthur, sowie Tochtergesellschaften in Frankfurt und Hong Kong. Zu den Kunden zählen u. a. Siemens, Philips, ABB, Alstom, Bombardier, MAN, ZF, DB, ÖBB, SBB, Vodafone und Swisscom, sowie eine Vielzahl von KMUs.

Firmenkontakt
NetModule AG
Jürgen Kern
Meriedweg 11
3172 Niederwangen
+41 (0)31/ 985 25 10
juergen.kern@netmodule.com
http://www.netmodule.com

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni-Felber
Landshuter Straße 29
3172 Erding
+49 8122 55917-0
beate@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Bildung Karriere Schulungen

Buchveröffentlichung: Von der Kunst, einen Zug zu bauen

Eigenverlag Dr. Heinz Iwainsky

Buchveröffentlichung: Von der Kunst, einen Zug zu bauen

Buch: Von der Kunst, einen Zug zu bauen

Gute Ingenieure sind die Voraussetzung für den technischen Fortschritt. Leider entscheiden sich heute zu wenig junge Menschen für diesen Beruf. Der Autor möchte mit dem vorliegenden Buch (Eigenverlag) für den Ingenieursberuf werben. Dabei wird Grundwissen durch Erzählungen aus Studium sowie über 40 Berufsjahren in Sachsen, Österreich und der Schweiz anschaulich und einprägsam vermittelt.
Der Autor setzt auf eine Kombination von Erzählen und Lehren. Dies ermöglicht es auch auf Themen wie Teamarbeit, Motivation, Ethik und Arbeitssystematik einzugehen. Verschiedene Wissensgebiete reißt der Autor in kurzer, verständlicher Form an. Diese Abschnitte, Wissensseiten genannt, haben eine Länge von 4 bis 6 Seiten. Dabei werden auch Verknüpfungen zu den naturwissenschaftlichen Schulfächern hergestellt. Es ist ein Ziel des Autors, Fachlehrern technische Anwendungsbeispiele zu liefern. Das alles erfolgt am Beispiel der Eisenbahn, sodass auch ein Bahnliebhaber einen wertvollen Blick hinter die technischen Kulissen erhält. Die verwendeten
Eisenbahn-Anwendungsbeispiele machen das Lernen interessant, jedoch verlieren weder das dargelegte Grundlagen-Wissen noch die Erläuterungen zur Arbeitssystematik in anderen technischen Bereichen ihre Gültigkeit.
Die Schauplätze sind Dresden, Delitzsch, Bautzen (Deutschland), Jenbach in Tirol und die Ostschweiz.
Das private Leben klammert der Autor fast vollständig aus. Damit hebt sich das Buch von einer Autobiographie ab. Zahlreiche, größtenteils farbige, Fotos und Zeichnungen runden das Buch ab.

Das Buch soll alle Wissensdurstigen ansprechen, ganz besonders:
– Jugendliche, ab 15 Jahren, in der Phase der Berufssuche
– Lehrer in den naturwissenschaftlichen Fächern und Lehrer für Berufsorientierung
– Ingenieure in der schwierigen Phase des Berufseinstieges
– Techniker ohne Hoch-/ Fachschulabschluss
– Eisenbahntechniker ohne branchenspezifische Ausbildung
– Eisenbahnliebhaber

Zur Homepage mit Blick ins Buch: https://iwainsky.jimdosite.com/

Eigenverlag Dr. Heinz Iwainsky

Firmenkontakt
Eigenverlag Dr. Heinz Iwainsky
Heinzu Iwainsky
Rossschwemme 7
6200 Jenbach
05244 64019
eigenverlag.iwainsky@gmail.com
https://iwainsky.jimdosite.com/

Pressekontakt
Eigenverlag Dr. Heinz Iwainsky
Magdalena Böck
Volmerstr. 3
12489 Berlin
00491736373336
eigenverlag.iwainsky@gmail.com
https://iwainsky.jimdosite.com/

Trading Services

Flexibility in a competitive market

Flexibility is a must for companies nowadays

The global market is constantly changing and requires a high flexibility of companies and the job market. This does not only concern one specific branch, it applies to all different parts of the economy and various industries. The De Soet Consulting Business Center are aware of that need. Rieta de Soet, CEO of De Soet Consulting, located in Zug, Switzerland, says that Business Center are the best way to keep moving, because standing still automatically leads to a companies death. Especially in a time of constant change. What is modern today could be outdated one month later.

De Soet Consulting Business Center offer fully equipped offices that come in different sizes. The client is able to choose how long he or she would like to work at the Business Center, which size they need and what kind of service they would like to book. Those are no permanent decisions. The customer can change the contract due to the companies changing needs. Rieta de Soet says, that it is the philosophy of De Soet Consulting to give the customer as much freedom and opportunities as possible.

The De Soet Consulting services include translating, secretary, accounting, IT and many more. Even if a specific service is not offered in the catalogue, Rieta de Soet and her team will try their best to fulfill all the customers needs.

De Soet Consulting ist eine Beratungsgesellschaft mit einem Team von Betriebswirten, Steuerberatern, Marketing- und Unternehmensberatern, die über eine 20-jährige Beratungserfahrung verfügen. De Soet Consulting betreut weltweit in Amerika, Asien und Europa Kunden, die ihren bisherigen Standort verlagern oder eine neue Firma gründen wollen. De Soet Consulting bietet Komplettlösungen für Unternehmen an, die ihren Standort verlegen oder einen neuen Standort gründen wollen.

Contact
De Soet Consulting
Rieta Vanessa
Gubelstrasse 12
6300 Zug
Phone: 0041 41 560 36 00
E-Mail: pr@news-channel.ch
Url: http://www.desoet.ch

Kunst Kultur Gastronomie

Axiell gewinnt die Bibliothek Zug als Kunden

Die Schweizer Bibliothek setzt in Zukunft auf Axiell Quria und Arena

Axiell gewinnt die Bibliothek Zug als Kunden

Die Stadtbibliothek Zug nutzt in Zukunft Axiell Arena und Quria (Bildquelle: @Axiell)

Mülheim, 23. August 2018 – Axiell, der führende Anbieter von Lösungen für kulturelle Einrichtungen in Europa, hat die Stadt- und Kantonsbibliothek Zug als neuen Schweizer Kunden für seine Software gewonnen: Nach einem rund einjährigen Evaluationsprojekt fiel im Stadtrat von Zug die Entscheidung für Axiell Arena und Quria. Eingeführt werden die neuen Lösungen 2019/2020. Die Bibliothek Zug wird mit Arena und Quria ihren gesamten Medienbestand (physisch und digital), alle weiteren Angebote sowie Informationen über eine Plattform präsentieren und verwalten.

Pia Rutishauser, Leiterin der Bibliothek Zug, kommentiert die Zusammenarbeit: „Ausschlaggebend für den Entscheid für Axiell waren die cloudbasierte Architektur sowie die benutzerfreundliche und zukunftsorientierte Software. Im Vergleich mit anderen Produkten bietet sie eine höhere Flexibilität, zahlreiche zusätzliche und innovative Funktionalitäten, ein moderneres Design und ein besseres Kundenerlebnis.“

Jürgen Keck, Sales Director DACH bei Axiell Deutschland: „Die Bibliothek in Zug ist für uns ein besonderer Kunde: Zum einen hat sie Vorbildcharakter für den schweizerischen Markt. Zum anderen ist sie nach der Mediathek Lahr in Deutschland das zweite Projekt im deutschsprachigen Raum, das bereits in der Einführungsphase von Arena und Quria ist. Wir freuen uns deshalb sehr auf die weitere Partnerschaft.“

Zug war bereits Axiell Kunde und wird als erste öffentliche Bibliothek in der Schweiz die beiden Lösungen implementieren. Die neue Benutzerschnittstelle Axiell Arena wird mit dem LMS BIBDIA verknüpft und bietet den Kunden eine innovative Webseite. Zudem ergänzt Arena den Katalog um zahlreiche Informationen. Quria ist eine cloudbasierte Plattform für Bibliotheksservices, mit der Workflows effizienter gestaltet werden können. Nach einem Kickoff im September wird zunächst Arena „live“ geschaltet und dann zum Stichtag auf Quria umgestellt.

Über Axiell
Axiell bietet Bibliotheken, Schulen, Archiven, Museen sowie Behörden technisch fortschrittliche und innovative Lösungen, die in enger Zusammenarbeit mit den Kunden entwickelt werden. Über 3000 Bibliotheksinstitutionen mit tausenden Niederlassungen nutzen ein Axiell Bibliotheksmanagement-System und Axiell Arena, ein Tool für die virtuelle Bibliothek. Die Systeme für Archive, Bibliotheken und Museen werden weltweit von über 3400 kulturellen Institutionen eingesetzt. Darüber hinaus nutzen über 3000 Schulen eine Axiell-Lösung. Die Axiell Gruppe mit Sitz in Lund beschäftigt mehr als 320 Mitarbeiter in 26 Niederlassungen in Schweden, Australien, Abu Dhabi, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Kanada, Neuseeland, den Niederlanden und den USA. Zusammen sind wir eines der größten Unternehmen in diesem Sektor weltweit. Um mehr über Axiell und unsere Produkte zu erfahren, besuchen Sie bitte: http://alm.axiell.com/de

Firmenkontakt
Axiell Group
Lotta Ihse
Box 240
224 21 Lund
+46 (0)46 270 04 53
axiell@hbi.de
http://www.axiell.de

Pressekontakt
HBI PR&MarCom GmbH
Andrej Kornienko
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87 -37
andrej_kornienko@hbi.de
http://www.hbi.de

Auto Verkehr Logistik

Advantech auf der Innotrans 2018

Advantech auf der Innotrans 2018

(Bildquelle: Advantech B.V.)

26. Juli 2018, Hilden – Advantech, führender Anbieter von Embedded Computing-Plattformen für verschiedenste Branchen, präsentiert in diesem Jahr seine neuesten Entwicklungen für den Schienenverkehr auf der InnoTrans in Berlin (18. – 21.September). In Halle 4.1B auf Stand 220 dreht sich thematisch alles um das Thema „Intelligente Transportmöglichkeiten“ und deren Umsetzung. Neben einer Vielzahl neuer Produkte und darauf basierenden Lösungen zeigt Advantech diverse Anwendungsszenarien aktueller Projekte.

Zu den Produktneuheiten, die in Berlin vorgestellt werden, zählen unter anderem neue modulare Computer für den Schienenverkehr (EN50155-zertifiziert), die sich speziell für Passagier Informationssysteme (PIS), Videoüberwachungsanlagen oder für die Fahrzeugüberwachung eignen. Dazu kommen Rechner für Netzwerk-Videorekorder (NVR), Ethernet Switches (managed/unmanaged), Industrie-Router und LoRaWAN Gateways. Switches für Ethernet Zug-Consists (ETC) und -Backbone (ETB)-Netzwerke sowie WLAN Access Points runden das Angebot an Neuerungen ab.

Mithilfe einer selbst entwickelten Deep Learning Architektur ermöglicht Advantech es seinen Kunden überdies, künstliche Intelligenz (KI) für ihre Lösungen zu entwickeln und dort zu implementieren. Diese Technologie fließt auch in die Neuerungen ein, die das Unternehmen auf der InnoTrans in Berlin vorstellen wird.

Weiteres Kernthema des Messeauftritts von Advantech ist das Industrial Internet of Things (IIoT). Mit dessen Unterstützung können auch Unternehmen aus der Verkehrstechnik Verbesserung der betrieblichen Effizienz, Kostensenkungen in der Produktion, Prozessbeschleunigung und die Realisierung neuer Geschäftsmodelle erzielen.

Advantech verfügt bereits über ein umfassendes Lösungs-Portfolio in mehreren Segmenten des Transportmarktes: unter anderem bei PIS (Passagier Informationssysteme), Zug Wi-Fi, OnBoard-Server (die Echtzeit-Informationen für Passagiere bereitstellen, wie den Zugstandort oder die verfügbaren Services am Zielort), Ticketsysteme in Bahnhöfen, Überwachung und CCTV (Closed Circuit Television), Boden-zu-Bahn-Kommunikation oder Signalsystemen.

„Die InnoTrans ist für uns die bedeutendsten Veranstaltungen für den Schienenfahrzeug-Markt – nicht nur in Europa“, sagt Tony Milne, Business Development Manager for Transportation Segment Europe bei Advantech. „Die Messe bietet uns die Möglichkeit, Vertreter aus der Verkehrs- und Bahnindustrie auf deren größten Event zu treffen. Passagiere, Betreiber, Hersteller und Instandhalter, Systemintegratoren, Partner und Zulieferer treffen sich alle zwei Jahre in Berlin um die neuesten Technologien, Anwendungen, Lösungen und Ideen zu finden. Als weltweit größter Hersteller von Industrierechnern mit dem größten Produktangebot speziell für intelligente Transportsysteme, freuen wir uns außerordentlich, wieder ein Teil dieser Veranstaltung zu sein, unsere Innovationen ausstellen zu können und herauszufinden, was unsere zukünftigen Kunden suchen.“

1983 gegründet ist Advantech einer der führenden Anbieter von zuverlässigen, innovativen Produkten, Dienstleistungen und Lösungen. Advantechs Angebot beinhaltet umfassende Systemintegration, Hardware, Software, kundenorientierte Design-Angebote, Embedded Systeme, Automatisierungstools und globale Logistikunterstützung. Wir arbeiten eng mit unseren Partnern zusammen, um vollständige Lösungen für eine Vielzahl von Anwendungen in unterschiedlichsten Industriezweigen anbieten zu können. Unsere Mission besteht darin, nach einem intelligentem Planeten zu streben, indem wir automatisierte und embedded Systeme und Lösungen entwickeln, die smarteres Arbeiten und Leben ermöglichen. Durch den Einsatz von Advantech-Produkten steigt die Zahl der möglich gewordenen Anwendungen und Innovationen quasi ins Unermessliche.

Firmenkontakt
Advantech Europe B.V.
Grzegorz Piwowar
ul. Działkowa 121B
02-234 Warszawa
+48 22 315 11 23

Grzegorz.Piwowar@advantech.com
http://www.advantech.eu

Pressekontakt
Brand+Image
Timothy Göbel
Von-Eichendorff-Str. 41
86911 Dießen a. A.
08807 9475642
advantech@brandandimage.de
http://www.brandandimage.de

Trading Services

Work at a Business Center

De Soet Consulting offers great offices

Work at a Business Center

The concept of a Business Center is actually rather simple, yet it is very effective. Whether as a short term or a long term solution, the offices are completely equipped with a perfect office infrastructure and high qualified employees. De Soet Consulting is a Business Center with a very good reputation and a lot of experience.

Renting an office at De Soet Consulting is a perfect solution if you want to expand your business to a different region. It is simple, uncomplicated and cheap. You do not have any launching costs, no investments and a flexible term of lease. Rieta de Soet, CEO of De Soet Consulting says, the availability of offices in a Business Center is a great benefit for companies coming from abroad, because they get a helping hand from the employees who speak the local language and know the culture and costums.

It is also a good solution for a young entrepreneur, who wants to start self-employment. He gets all the help and information he needs from an experienced and high qualified staff.

Furthermore De Soet Consulting offers an individual telephone service, backoffice, marketing service, translating services, conference rooms and helps building up your marketing organization. No matter what your needs are, De Soet Consulting offers a personal and professional service to absolutely amazing prices, says Dr. Fabian de Soet.

De Soet Consulting ist eine Beratungsgesellschaft mit einem Team von Betriebswirten, Steuerberatern, Marketing- und Unternehmensberatern, die über eine 20-jährige Beratungserfahrung verfügen. De Soet Consulting betreut weltweit in Amerika, Asien und Europa Kunden, die ihren bisherigen Standort verlagern oder eine neue Firma gründen wollen. De Soet Consulting bietet Komplettlösungen für Unternehmen an, die ihren Standort verlegen oder einen neuen Standort gründen wollen.

Contact
De Soet Consulting
Rieta Vanessa
Gubelstrasse 12
6300 Zug
Phone: 0041 41 560 36 00
E-Mail: pr@news-channel.ch
Url: http://www.desoet.ch

Computer IT Software

Erster Schweizer Crypto-Forex am Start

Kostenlose Crypto-Exchange Plattform aus dem Schweizer Cryptovalley Zug

Erster Schweizer Crypto-Forex am Start

CryIX Crypto-Exchange

Viele Investoren verdienen Geld mit dem Handel von Devision. Dabei wird eine Währung in eine andere getauscht und die Differenz aus dem Kauf bzw. Verkauf stellt dabei den Gewinn oder Verlust dar. Was mit herkömmlichen Devisen funktioniert, das funktioniert auch mit Cryptowährungen wie Bitcoin, Monero, Litecoin und anderen.

Um dies umzusetzen fehlte es der Schweiz bisher nur an einer entsprechenden Handelsplattform für Cryptowährungen. Diese wurde nun mit CryIX (kurz für Crypto-Exchange) umgesetzt. Die Handelsplattform für Digitalwährungen erlaubt den Onlinehandel mit mehr als 2000 Digitalwährungen.

Damit die Plattform den Anforderungen an den Schweizer Datenschutz genügt, wird die Plattform auch vollständig in der Schweiz gehostet. Die Plattform unterstützt den Echtzeithandel von über 2.000 Cryptocoins und bietet ein voll responsive Interface für mobiles Trading. Zusätzlich steht eine App für Android und iOS zur Verfügung.

Udo Deppisch (Verwaltungsrat der TELECRYPT Zug) informiert bei der Plattformpräsentation im Cryptovalley Schweiz am 15. April 2017 die Vertreter weiterer Investmentgesellschaften. Denn neben den bereits in Infrastruktur und Entwicklung geflossenen Aufwendungen von nahezu 9 Millionen Schweizer Franken werden in den kommenden Monaten weitere 10 Millionen Schweizer Franken in den Aufbau einer Crypto-Serviceplattform gesteckt, welche von Investoren derzeit bereits mit einem Marktwert von 50 Mio. Schweizer Franken bewertet wird. Diese werden von den beteiligten Investmentgesellschaften aufgebracht unter denen sich auch Novo, Verizon oder Lilly Ventures finden.

Einen Ausblick auf die zukünftigen Features ermöglicht Stefan Steinkeller, Leiter für Marketing und Vertrieb auf der Plattformvorstellung in Zug am kommenden Sonntag. Eingeladen sind neben Pressevertretern und Finanzmaklern auch potentielle Investoren. Herr Steinkeller legt dabei Wert auf absolute Transparenz hinsichtlich der Betreiber, Technik und Angebote. Für Fragen steht dabei der aus Canada angereiste CTO Dr. Robert Poehler zur Verfügung, der durch die aktive und passive Beteiligung an rund 100 Internet-Unternehmen über jahrzehntelange technische Erfahrung verfügt.

Die Veranstaltung am Firmensitz in der Baarerstrasse in Zug beginnt um 14:30 Uhr nur für geladene Gäste. Die Crypto-Exchange Plattform CRYIX wird zeitgleich unter der Webadresse CryIX Crypto-Forex freigeschalten. Die Nutzung der Plattform kann weitestgehend anonym erfolgen, die Freischaltung erfolgt direkt online und die Nutzung ist kostenlos.

Rückfragen und Anmeldungen:
Peter Balzer
pbalzer@cryix.ch
Tel. +41 41 5100663

In Kooperation mit der 2013 in Winterthur gegründeten Telehost stellt die Telecrypt Zug umfassende Crypto-Services zur Verfügung.

Firmenkontakt
TELECRYPT Zug AG
Marvin Veidt
Baarerstrasse 14
6300 Zug
0415100663
veidt@cryix.ch
http://cryix.ch

Pressekontakt
TELEHOST Datendienste GmbH
Pitt Arens
Stadthausstrasse 12
8400 Winterthur
0445157566
office@telehost.ch
http://telehost.ch

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Die HTS Global AG in einem neuen Look

Die HTS Global AG hat ihre Webseite erneuert

Als erfolgreiches Unternehmen ist es wichtig, sich stets weiterzuentwickeln und zu erneuern, so Fabian de Soet, Geschäftsführer der schweizer Firma HTS Global AG. Ganz nach diesem Motto, hat die HTS Global AG ihre Internetpräsenz erneuert. Auf der Homepage in neuem, frischen Design, stellt sich die Firma vor. Die HTS Global AG ist ein internationales Unternehmen, dessen Kerngeschäft die Entwicklung, Produktion und der weltweite Vertrieb von elektrischen Heizsystemen ist.

Fabian de Soet ist es wichtig, dass sich der innovative Charakter der Firma auch in der Webseite widerspiegelt.

Über die Homepage können sich die Kunden aus aller Welt über die Produkte und Neuheiten informieren, sowie die Zertifikate herunterladen.

Die neue Webseite ist sowohl für bestehende als auch potentielle Kunden interessant, unter der Adresse www.hts-global.com erreicht man sie.

Bei Fragen, ist die Firma einfach über die Webseite zu erreichen.

De Soet Consulting ist eine Beratungsgesellschaft mit einem Team von Betriebswirten, Steuerberatern, Marketing- und Unternehmensberatern, die über eine 20-jährige Beratungserfahrung verfügen. De Soet Consulting betreut weltweit in Amerika, Asien und Europa Kunden, die ihren bisherigen Standort verlagern oder eine neue Firma gründen wollen. De Soet Consulting bietet Komplettlösungen für Unternehmen an, die ihren Standort verlegen oder einen neuen Standort gründen wollen.

Kontakt
De Soet Consulting
Rieta Vanessa
Gubelstrasse 12
6300 Zug
0041 41 560 36 00
pr@news-channel.ch
http://www.desoet.ch

Tourismus Reisen

Der D.A.S. Leistungsservice informiert: Urteile in Kürze – Zivilrecht

Verspäteter Autoreisezug: Reisepreisminderung?

Wer bei einem Reiseveranstalter eine Zugfahrt mit dem Autoreisezug bucht, hat nicht die gleichen Rechte wie ein Pauschalreisender. Dies entschied laut D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice) das Amtsgericht München. Kommt es aufgrund eines Polizeieinsatzes zu einer erheblichen Zugverspätung, kann der Reisende weder den Reisepreis mindern, noch vom Reiseveranstalter eine Entschädigung wegen nutzlos aufgewendeter Urlaubszeit verlangen. Reisende können sich allerdings direkt an die Bahngesellschaft wenden.
AG München, Az. 132 C 9692/16

Hintergrundinformation:
Wer bei einem Reiseveranstalter bucht, kann bei Reisemängeln in der Regel Ansprüche nach dem Reisevertragsrecht des Bürgerlichen Gesetzbuches geltend machen. So kann er den Reisepreis mindern und oft sogar Schadenersatz wegen nutzlos aufgewendeter Urlaubszeit verlangen. Aber: Diese Vorschriften gelten nur für Pauschalreisen, bei denen der Veranstalter mehrere Reiseleistungen erbringt wie zum Beispiel Flug, Transfer und Hotel. Bucht der Reisende nur eine Leistung – etwa den Flug – sind diese Vorschriften nicht anwendbar. Der Fall: Ein Deutscher hatte bei einem Reiseveranstalter eine Fahrt mit dem Autoreisezug von Villach in Österreich nach Edirne in der Türkei und wieder zurück gebucht. Auf der Hinfahrt brachen Diebe nachts eine große Anzahl von Autos auf und plünderten sie aus. Am nächsten Morgen musste der Zug anhalten, um die Diebstähle von der örtlichen Polizei aufnehmen zu lassen. Die dadurch verursachte Verspätung betrug 12 Stunden. Der Deutsche verlangte nun vom Reiseveranstalter, den Reisepreis um 50 Prozent zu mindern sowie eine Entschädigung von 600 Euro wegen nutzlos aufgewendeter Urlaubszeit. Das Urteil: Das Amtsgericht München wies die Klage ab. Nach Informationen des D.A.S. Leistungsservice erläuterte das Gericht, dass es sich hier um keine Reise im Sinne des Reisevertragsrechts gehandelt habe. Denn damit seien Pauschalreisen gemeint, bei denen der Veranstalter ein Bündel verschiedener Leistungen erbringe. Hier sei es jedoch nur um eine Leistung gegangen, nämlich die Beförderung. Ein Anspruch auf Schadenersatz für nutzlos aufgewendete Urlaubszeit existiere bei reinen Beförderungsverträgen nicht. Auch eine Minderung des Reisepreises gestand das Gericht dem Kläger nicht zu: Hier sei nur die Beförderung Vertragsgegenstand gewesen. Diese habe stattgefunden – nur eben mit Verspätung.
Aber: Sowohl bei Flügen als auch bei Bahnfahrten haben Reisende bei größeren Verspätungen und Ausfällen Anspruch auf Entschädigungen nach EU-Vorschriften. Diese Ansprüche haben jedoch nichts mit dem Reisevertragsrecht des Bürgerlichen Gesetzbuches zu tun und sind nicht beim Reiseveranstalter geltend zu machen, sondern direkt bei der Flug- oder Bahngesellschaft.
Amtsgericht München, Urteil vom 4. November 2016, Az. 132 C 9692/16

Weitere Verbraucherthemen finden Sie unter www.ergo.com/verbraucher Weitere Informationen zur Rechtsschutzversicherung finden Sie unter www.das.de/rechtsportal Sie finden dort täglich aktuelle Rechtsinfos zur freien Nutzung.

Folgen Sie der D.A.S. auf Facebook und YouTube.

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Textmaterials die D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über den D.A.S. Rechtsschutz
Seit 1928 steht die Marke D.A.S. für Kompetenz und Leistungsstärke im Rechtsschutz. Mit dem D.A.S. Rechtsschutz bieten wir mit vielfältigen Produktvarianten und Dienstleistungen weit mehr als nur Kostenerstattung. Er ist ein Angebot der ERGO Versicherung AG, die mit Beitragseinnahmen von 3,3 Mrd. Euro im Jahr 2016 zu den führenden Schaden-/Unfallversicherern am deutschen Markt zählt. Die Gesellschaft bietet ein umfangreiches Portfolio für den privaten, gewerblichen und industriellen Bedarf an und verfügt über mehr als 160 Jahre Erfahrung. Sie gehört zu ERGO und damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger. Mehr unter www.das.de

Firmenkontakt
D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH
Dr. Claudia Wagner
Victoriaplatz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-2980
claudia.wagner@ergo.de
http://www.ergo.com

Pressekontakt
HARTZKOM
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 99846116
das@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Auto Verkehr Logistik

Automatisierung und Kommunikation in Zügen mit IEC 61375

Besuchen Sie Moxa auf der SIFER 2017 in Lille in Halle 1 am Stand 1-210 und erleben Sie Innovationen für Transportwesen und Schienenverkehr!

Automatisierung und Kommunikation in Zügen mit IEC 61375

Moxas industrieller EN 50155-Netzwerkrekorder MXNVR-RO-T

Auf der SIFER 2017 wird Moxa seine IP-Lösungen für intelligenten Transport präsentieren, einschließlich Videoüberwachung in rauen Umgebungen, Zug-an-Strecke-Wireless-Kommunikation für zuverlässiges CBTC (automatische Zugbeeinflussungssysteme), zeit- und kostensparender Bordnetzwerklösungen sowie zuverlässiger Datenkommunikation für die Streckeninfrastruktur.

Eines der Highlights am Stand wird die Live-Demonstration von Moxas IEC-61375-konformer Lösung für Zugsteuerungsnetzwerke sein, die fünf verschiedene Szenarien automatisierter Ethernet-Bordnetzwerke für die Zugsteuerung beinhaltet.

IEC 61375 Train Communication Network (TCN)
Mit TCN sparen Betreiber Zeit und Kosten aufgrund optimierter Betriebseffizienz. Es stellt ununterbrochene Kommunikation während des Koppelns und Entkoppelns von Waggons sicher. Überdies ist es nicht erforderlich, proprietäre Kommunikation zwischen Geräten und Zügen zu definieren. Mit Ethernet steigt die Bandbreite auf bis zu 100 Mbps, und der Einsatz von automatischer IP-Adresszuweisung sowie RNAT eliminiert die Definition von IP-Schemata für verschiedene Waggons und Züge. Wird TCN-DNS eingesetzt, dann entfällt sogar der Aufwand für die Änderung oder Neuzuordnung von IP-Adressen, wenn die Zugrichtung sich ändert.

Als deutsche Vertreter in der IEC 61375-Arbeitsgruppe arbeitet Moxa Europe daran mit, branchenweit Bordkommunikationsstandards für den Schienenverkehr zu formulieren. Im Oktober 2012 begann die Entwicklung von Moxas Lösungsarchitekturen für Züge mit der Live-Demonstration einer IEC 61375-2-5-konformen ETBN-(Ethernet-Train-Backbone)-Lösung. Heute umfasst Moxas Portfolio vielfältige Lösungen für die Videoüberwachung an Bord, die Zug-an-Strecke-Wireless-Kommunikation sowie für Bordnetzwerke.

Besuchen Sie Moxa auf der SIFER 2017 im Grand Palais Lille in Halle 1 am Stand 1-210 und erleben Sie die felderprobten Technologien und Innovationen für Transportwesen und Schienenverkehr!

Weitere Informationen über Moxas Portfolio für den Schienenverkehr finden Sie unter: http://www.moxa.com/Solutions/Railway/

Moxa bietet ein lückenloses Spektrum von Qualitätsprodukten für industrielle Netzwerk-, Computer- und Automationslösungen und unterhält ein Distributions- und Servicenetz für Kunden in mehr als 70 Ländern. Moxas Produkte haben bereits weltweit über 30 Millionen Geräte für Anwendungen verschiedenster Branchen miteinander verbunden. Dazu zählen die Fabrikautomation, die intelligente Vernetzung von Schienenfahrzeugen, intelligente Stromnetze und Transportsysteme, die Öl- und Gasindustrie, die Marinetechnik und der Bergbau.

Firmenkontakt
Moxa Europe GmbH
Silke Boysen-Korya
Einsteinstraße 7
85716 Unterschleißheim
089/37003990
089/370039999
europe@moxa.com
http://www.moxa.com

Pressekontakt
2beecomm
Sonja Schleif
Theodor-Heuss-Straße 51-61
61118 Bad Vilbel
069/40951741
sonja.schleif@2beecomm.de
http://www.2beecomm.de