Tag Archives: Zertifizierung

Wissenschaft Technik Umwelt

BSI findet das Einsparpotential bei den Kunden

Vor-Ort-Beratung auf der EnergieEffizienzMesse 2017

BSI findet das Einsparpotential bei den Kunden
Vor-Ort-Beratung auf der EnergieEffizienz-Messe 2017

-BSI Partner der 10. EnergieEffizienz-Messe am 06. und 07. September in Frankfurt
-Auditierung, Zertifizierung und Training rund um ISO 50001
-ISO/IEC 27001, Cyber Security und Datensicherheit – weitere Top Themen am Messestand

Frankfurt am Main, 06. September 2017 – Die BSI Group Deutschland, deutsche Tochter der British Standards Institution, ist Partner der 10. EnergieEffizienz-Messe 2017, die heute und morgen in den Räumen der IHK Frankfurt stattfindet. Die global agierende Normungsorganisation für Auditierung, Zertifizierung und Training präsentiert dort ihr umfangreiches Programm rund um die Themen Energiemanagement, Umweltschutz und Kostenreduktion. Neben zwei Fachvorträgen zu den Themen „Energieleistungskennzahlen – Ermittlung aussagekräftiger EnPIs“ und „Normen für Energie Management Systeme – Wege zur einfachen Implementierung“ stehen die Mitarbeiter am BSI Stand für Fragen der Fachbesucher zur Verfügung.

Energiemanagement
Spannend ist dies beispielsweise für Unternehmen, die noch nicht den neu geregelten Spitzenausgleich für sich nutzen. Die Voraussetzung um den noch bis 2022 gewährten Spitzenausgleich nach §10 des Stromsteuergesetzes zu erhalten, ist die Einführung eines Energiemanagement und oder Umweltmanagementsystems. BSI versteht sich hier als Dienstleister, der für den Kunden das Energie-Management-System auditiert und zertifiziert und überprüft, ob sie dem jeweiligen Standard entsprechen. BSI Energiemanagement Spezialisten unterstützen die Unternehmen in allen Fragen rund um den Einführungsprozess – von staatlichen Fördergeldern und die Wahl des passenden Systems über die Mitarbeiterschulung bis zur Zertifizierung.

Ein Energiemanagement ist für jede Organisation geeignet – unabhängig von Größe, Branche oder lokalen Gegebenheiten. Denn es ist heute nicht mehr nur eine Frage des schonenden Umgangs mit Ressourcen: Steigende Energiekosten, bedingt durch weltweit wachsenden Energieverbrauch bei gleichzeitiger Verknappung von Rohstoffen, machen den bewussten und schonenden Umgang damit zu einem entscheidenden Faktor innerhalb des Unternehmenserfolges. Das BSI Seminarangebot ISO 50001 Energiemanagementsysteme hilft Organisationen, Richtlinien und Verfahren zu nutzen, zu entwickeln und zu verwalten, um die Energie-Effizienz zu verbessern, Zielmarken zu erreichen und Kosten zu senken.

Cyber Security und Datensicherheit
Ein weiteres durch BSI abgedecktes Thema ist Cyber Security und Datensicherheit. Denn die Bedrohung durch immer komplexer werdende Online durchgeführte Sicherheits-Angriffe stellt für viele Unternehmen ein enorm hohes Risiko dar. Ab dem 25. Mai 2018 tritt zudem die neue EU Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) in Kraft. BSI unterstützt hier mit seinen Dienstleistungen wie umfangreichen Penetrationstests oder Seminaren zum Thema Datenschutz. Mit der ISO/IEC 27001 erhalten Unternehmensdaten und Informationssysteme mehr Sicherheit. In den BSI Seminaren wird anschaulich und umsetzbar dargestellt, wie Unternehmensdaten und Informationssystemen besser gesichert werden können.

Über BSI

BSI Group Deutschland (British Standard Institution) ist ein global agierendes Dienstleistungsunternehmen für Standardentwicklung, Training, Auditierung und Zertifizierung. BSI prüft und bewertet weltweit Produkte und Managementsysteme nach international gültigen Normen in Unternehmen verschiedenster Branchen, zum Beispiel in der Luft- und Raumfahrt, der Automotive- und Lebensmittelindustrie sowie in den Bereichen Bau, Energie, Gesundheitswesen, IT und Handel. Darüber hinaus gehören innovative Softwarelösungen, Cyber Security, Datenschutz, die Entwicklung von Standards und Normen sowie Weiterbildung zum Leistungsportfolio. Mit dem ganzheitlichen Modell zum Thema Organisatorische Widerstandsfähigkeit hilft BSI Unternehmen dabei, die eigene Organisation nachhaltig zukunftsfähig auszurichten. Als weltweit erste nationale Normungsorganisation und mit mehr als 100 Jahren Erfahrung ist BSI ein globaler Partner für 81.000 Unternehmen und Organisationen in über 181 Ländern.

Weitere Informationen unter www.bsigroup.de

Presseanfragen:

Claudia Schyschka
BSI Group Deutschland GmbH
Telefon: + 49 69 2222 8 9200
Email: pr.de@bsigroup.com

Über BSI

BSI Group Deutschland (British Standard Institution) ist ein global agierendes Dienstleistungsunternehmen für Standardentwicklung, Training, Auditierung und Zertifizierung. BSI prüft und bewertet weltweit Produkte und Managementsysteme nach international gültigen Normen in Unternehmen verschiedenster Branchen, zum Beispiel in der Luft- und Raumfahrt, der Automotive- und Lebensmittelindustrie sowie in den Bereichen Bau, Energie, Gesundheitswesen, IT und Handel. Darüber hinaus gehören innovative Softwarelösungen, Cyber Security, Datenschutz, die Entwicklung von Standards und Normen sowie Weiterbildung zum Leistungsportfolio. Mit dem ganzheitlichen Modell zum Thema Organisatorische Widerstandsfähigkeit hilft BSI Unternehmen dabei, die eigene Organisation nachhaltig zukunftsfähig auszurichten. Als weltweit erste nationale Normungsorganisation und mit mehr als 100 Jahren Erfahrung ist BSI ein globaler Partner für 81.000 Unternehmen und Organisationen in über 181 Ländern.

Firmenkontakt
BSI Group Deutschland GmbH
Claudia Schyschka
Hanauer Landstrasse 115
60314 Frankfurt
+ 49 69 2222 8 9200
info.de@bsigroup.com
http://www.bsigroup.de

Pressekontakt
BSI Group Deutschland GmbH
Claudia Schyschka
Hanauer Landstrasse 115
60314 Frankfurt
+ 49 69 2222 8 9200
pr.de@bsigroup.com
http://www.bsigroup.de

Tourismus Reisen

Pfronten ist erstes deutsches „Europäisches Wanderdorf“

Im Rahmen der TourNatur, Leitmesse zum Thema Wandern in Deutschland, wurde die 13-Orte-Gemeinde am 1. September 2017 offiziell als Mitglied der neuen Premiummarke zertifiziert

Pfronten ist erstes deutsches "Europäisches Wanderdorf"

Europäisches Wanderdorf Pfronten: »Landschaft ist mehr als du siehst« (Bildquelle: © Pfronten Tourismus, E. Reiter)

Pfronten, 4. September 2017 (ah): Als erste deutsche Wanderdestination wurde Pfronten im Allgäu am vergangenen Freitag, den 1. September 2017, auf der TourNatur 2017 in Düsseldorf als „Zertifiziertes Europäisches Wanderdorf“ ausgezeichnet. Damit besiegelt die 13-Orte-Gemeinde nun auch offiziell ihre Zugehörigkeit zum ausgewählten Kreis von ausgewiesenen Wanderspezialisten der Vereinigung „Europas Wanderdörfer“. Weitere Informationen unter: https://www.pfronten.de/europas-wanderdoerfer/

Auszeichnung für Dorf und Gastgeber

Mit seiner Zertifizierung als „Europäisches Wanderdorf“ ist Pfronten im Allgäu eines von bislang sechs Mitgliedsdörfern, die sich der Qualitätssicherung des Wanderns in Europa verschrieben haben. Neben dem Ort selbst wurden auch vier seiner Gastgeber mit dem Europäischen Wandergütesiegel (European Hiking Quality) prämiert. Die Wildgrün Allgäu Lodge, das Ferienhaus Heuser, das Hotel Berghof sowie das Chalet Edelweiß dürfen seit ihrer Ernennung das Prädikat „Europäische Wandergastgeber“ führen und bieten speziell für Wanderer abgestimmte Übernachtungsangebote an. Alle Gastgeber sind selbst passionierte Wanderer und bieten mit ihrem Expertenwissen ihren Gästen einen einmaligen Service an. Mit der offiziellen Auszeichnung als „Europäisches Wanderdorf“ hat Pfronten im Allgäu den mehrstufigen und anspruchsvollen Bewerbungsprozess der Premiummarke erfolgreich absolviert.

Mythoslandschaft Allgäuer Alpen

Innerhalb der „Europäischen Wanderdörfer“ fungiert jedes Mitglied als Botschafter seiner Region. Pfronten repräsentiert in diesem Rahmen die Mythoslandschaft Allgäuer Alpen und das Landschaftsbild der Region. Als Heimat und Wiege unzähliger Mythen ist Pfronten von uralten Legenden wie etwa der Sage um den „Venedigerkönig am Aggenstein“ oder den „saligen Fräulein im Weissensee“ geprägt. Auf drei neu entwickelten Wanderwegen offenbart Pfronten seine facettenreiche Landschaft, macht die Geschichten und Sagen auf einzigartige Weise erlebbar und zeigt das Landschaft mehr ist als man auf den ersten Blick sieht.

„Mythos. Berge. Wandern“ – Landschaft ist mehr als Du siehst

Die drei Wanderwege entfalten ihre Wirkung nicht allein in der Natur, sondern vor allem im Zusammentreffen mit den Menschen des Dorfers und den uralten Spuren der Geschichte. Die Tour „Drachenblick“ führt auf die Burgruinen Hohenfreyberg und Eisenberg, ein bayernweit bedeutendes Burgenensembles. Die 14 km lange Route verläuft mit einer geringen Höhendifferenz durch die Voralpenlandschaft und bietet von den Zwillingsruinen einen wunderbaren Blick über das Pfrontener Tal, die beiden „Wächterdrachen“ und die Gipfel der Allgäuer Alpen. Der „Königstraum“, eine mittelschwere Gebirgswanderung (18 km, 760 Höhenmeter) führt hinauf zur Ruine Falkenstein, der höchst gelegenen Burganlage Deutschlands. Hier plante König Ludwig II seine letzte Ruhestätte zu errichten, noch prächtiger als das berühmte Schloss Neuschwanstein. Zur Verwirklichung dieses kühnen Vorhabens kam es nicht. Die Geschichte wurde jedoch ein Teil des Ortes und kann auf dem Wanderweg entdeckt werden. Die anspruchsvollste Wanderung ist der „Sagengipfel“, der Wanderer in die sagenumwobene Gipfelwelt der Venediger eintauchen lässt. Diese Wanderung verläuft durch eine reizvolle Klamm und ein weites Hochplateau und hält so manches Naturwunder bereit.

Leitidee der Europäischen Wanderdörfer

„Nur wo Du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen“: Das Goethische Zitat bildet gleichermaßen das Motto wie die Leitphilosophie der Europäischen Initiative. Die ausgewählten und zertifizierten Premium-Wanderdestinationen bieten deshalb auch mehr als einfache Wanderwege. Sie verfolgen einen ganzheitlichen Ansatz bei dem sie ihre Gäste dazu einladen dem Mythos Europa mit seinen vielfältigen Landschaften im Rahmen neuer Wander- und Naturerlebnisse nachzuspüren. Im Vordergrund steht für die Europäischen Wanderdörfer dabei der Qualitätsanspruch, der durch klar definierte Wanderstandards und einen ambitionierten Qualifizierungsprozess in den vier Zertifizierungskategorien Wanderregion, Wanderdorf, Wanderweg und Wanderbetrieb gewährleistet wird. Insgesamt fünf Phasen müssen die Bewerber durchlaufen, um den begehrten Titel tragen zu dürfen. Detailliertere Informationen zu Europas Wanderdörfern, ihren Qualitätsstandards und allen Mitgliedern inkl. ihrer Angebote finden sich unter www.europas-wanderdoerfer.com

Bildmaterial unter: www.comeo.de/pr/kunden/destinationen/pfronten/bildarchiv.html

Pfronten im Allgäu – bewegende Natur
Urlaub im Höhenluftkurort Pfronten im Allgäu heißt aktiv sein und Erholung zugleich. Wanderungen in allen Höhenlagen durch das 195 Kilometer lange Wegenetz. Radtouren für Mountainbiker und Genussradler im Schlosspark. Durchatmen bei ausgezeichnetem Klima. Wohlfühlen mit „Heu Vital“, gesund bleiben und gesund werden mit der Allgäuer Heilkompetenz. Erhebende Aussichten von Deutschlands höchst gelegener Burgruine. Erleben von Kultur, Brauchtum und Kulinarik. Traumhafte Wintererlebnisse für die ganze Familie. Mit der KönigsCard sind über 250 verschiedene Freizeitangebote inklusiv und der Urlaubsspaß ist garantiert.

Firmenkontakt
Pfronten
Jan Schubert
Vilstalstr. 2
87459 Pfronten
08363-69838
jan.schubert@pfronten.de
http://www.pfronten.de

Pressekontakt
COMEO Dialog, Werbung PR GmbH
Alexandra Rokossa
Hofmannstr. 7a
81379 München
089-74888236
089-74888222
rokossa@comeo.de
http://www.comeo.de/pronten

Wissenschaft Technik Umwelt

Pressure Equipment Forum Eden Hotel Früh am Dom, Sporergasse 1, 50667 Kölnment Forum

19. September 2017,Köln

Pressure Equipment Forum    Eden Hotel Früh am Dom, Sporergasse 1, 50667 Kölnment Forum

PEF-Pressure Equipment Forum

Lloyd’s Register freut sich Sie zum Druckgeräte Forum (PEF) einzuladen. Die Teilnahme ist kostenlos. Sie können sich hier registrieren:
http://www.lr.org/en/manufacturing/services-by-country/de/pressure-equipment-forum.aspx

19. September 2017

Eden Hotel Früh am Dom, Sporergasse 1, 50667 Köln

Was ist das PEF?

Das PEF Forum bietet Ihnen dieses Jahr zum zweiten Mal die Gelegenheit die Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet der Druckgeräte- und Werkstoffherstellung, im Zusammenhang mit nationalen und internationalen Normen und Gesetzen mit anderen Teilnehmern zu teilen.

Das PEF fördert die Zusammenarbeit zwischen den Teilnehmern, um aus dem Wissen und der Erfahrung der anderen profitieren zu können.

Was sind unsere Ziele?

Das Ziel ist es, Druckgeräte- und Anlagenherstellern sowie Betreibern aus D-A-CH (Deutschland, Österreich, Schweiz) eine Plattform zum Austausch zu bieten. Wir möchten:

-anerkannt werden als ein Forum, welches qualitativ hochwertige, professionelle, verantwortungsvolle
und bewusste Anlagensicherheit fördert
-neueste Markttrends austauschen
-gegenseitige Unterstützung bei der Durchsetzung neuer Standards fördern
-eine Plattform bieten, für die gemeinsame Nutzung technischer Informationen
-Diskussionen und Debatten fördern und generieren
-Netzwerken und unser Treffen zur Tradition werden lassen

Wo wollen wir hin?

Die Vision ist es, die D-A-CH Druckgeräte- und Werkstoffhersteller aber auch die Betreiber zu unterstützen und Qualitätstandards weiter zu entwickeln. Lloyd´s Register hilft Herstellern den heutigen Herausforderungen des Marktes gerecht zu werden und unterstützt Betreiber beim sachgerechten Umgang mit den Anlagen. Die Teilnahme an dem PEF ist ein Synonym für Integrität und Ihr Engagement für Qualität.

AGENDA:

09:00 – 09:20Registrierung der Teilnehmer
09:20 – 09:30Begrüßung, Sicherheitsanweisung, Einführung und Moderation
Referent: Dr. Hendrik Lau (LR), Sales Director Deutschland und Österreich
09:30 – 10:15Erfahrungen bei Turn-Key-Plants Projekten; Schnittstellen: PED/lokale Anforderungen/Inbetriebnahme
Referent: Simone Mensch, Senior Lead Engineer, Material Management
DA and International Expert, Air Liquide Global E&C Solutions Germany GmbH
10:15 – 10:30Kaffeepause
10:30 – 11:15Verbesserung des Industriestandards für die Lieferung von Produkten und Dienstleistungen – Vendor Pass
Referent: Giacomo Franchini, Director, SupplHi LTD
11:15 – 12:00Anwendung der digitalen Durchstrahlungsprüfung im Geltungsbereich der DIN EN 13445 und die aktuelle Normensituation (DIN EN ISO 17635 und 17636)
Referent: Dr.-Ing. Matthias Purschke, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied DGZfP
12:00 – 13:00Mittagsbuffet
13:00 – 13:45Die neue Schweißerprüfungsnorm DIN EN ISO 9606-1 unter der Anwendung der Druckgeräterichtlinie 2014/68/EU
Referent: Dipl.-Ing. Jochen Mußmann, FDBR e.V. ,Fachverband Anlagenbau
13:45 – 15:15Podiumsdiskussion: Unsicherheiten beim Inverkehrbringen der Produkte gem. der DGRL 2014/68/EU
Referent: Dr. Frank Wohnsland, VDMA
15:15 – 15:30Kaffeepause
15:30 – 16:15Risikobasierte Inspektion einschließlich des gesetzlichen Umfelds innerhalb der EU
Referent: DJ Schuld , Lloyd“s Register EMEA, Area Manager Operations, Asset Integrity Services, Continental Europe, Middle-East, India, Asia
16:15 – 17:00Managementsysteme, einer der kritischen Erfolgsfaktoren: Dokumentation der Geschäftsprozesse
Referent: Marlies Becker, LRQA
Info für unsere GästeInternationale Zulassungen für Druckgeräte (ASME, IBR, MOM, DOSH, Chinesische Vorschriften TSG 21 usw.)
Referent: Reimer Spriesterbach, Lloyd’s Register EMEA TQM

Wir freuen uns Sie bald beim PEF begrüßen zu dürfen. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Marina Fischer, Marina.Fischer@lr.org.

Lloyd’s Register Deutschland

Lloyd’s Register bietet hochwertige Inspektions- und Zertifizierungs-Dienstleistungen für die Fertigungsindustrie in Deutschland an. Weitere Informationen finden Sie hier:

http://www.lr.org/en/manufacturing/services-by-country/de/pressure-equipment-forum.aspx

Lloyd´s Register Deutschland GmbH ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement. LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden. LRQA gehört zur Lloyd´s Register Gruppe. Lloyd“s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig. Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den LRQA-Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Computer IT Software

Das „risikobasierte Denken“ mit MindManager visualisieren und steuern

Mit NEXTCUBE Vorgaben zu ISO 9001:2015 effizient umsetzen

Alzenau, 27.7.2017 – Bis zum September 2018 müssen ISO-zertifizierte Unternehmen ihre Prozesse an den aktualisierten Standard der ISO 9001 Norm anpassen, wenn sie ihre Zertifizierung nicht verlieren möchten. Diese Rezertifizierung erleichtert NEXTCUBE, eine auf MindManager basierende Lösung des Schweizer Beratungsunternehmens Gruber Partner AG.

„Eine der größten Herausforderungen bei der Einführung des neuen ISO-Standards ist es, Chancen und Risiken in den Prozessen so konkret herauszuarbeiten, dass sie danach aktiv gemanagt werden können“, sagt Dr. Marco Gruber, Partner der Unternehmens-beratung Gruber Partner. Deshalb hat der erfahrene Consultant und MindManager-Anwender eigens für diese Anforderungen die Softwarelösung NEXTCUBE entwickelt.

Risikobasierte Prozess-Analyse mit dreidimensionaler Bewertung
Das Besondere daran: Mit NEXTCUBE lassen sich sowohl Prozess- wie Projektrisiken unternehmensweit erstmals unter Einbezug des Reputationsschadens dreidimensional identifizieren, analysieren und bewerten. Um das Risikoprofil einer Unternehmung zu reduzieren, können diese Informationen dann mittels NEXTCUBE in den Gesamtkontext gestellt und priorisiert werden.

Diese umsetzungsorientierte Visualisierung des „risikobasierten Denkens“ gemäß ISO 9001:2015 bietet verschiedene Vorteile: Zum einen nimmt die Darstellung in Form einer Map dem Thema die Komplexität und reduziert die Inhalte auf das Wesentliche. Zum anderen bietet das leistungsfähige Feature der Map-Parts die Möglichkeit, dreidimensional bewertete Chancen und Risiken farblich hervorzuheben, um auf einen Blick den Handlungsbedarf zu erkennen. Das liegt daran, dass die in NEXTCUBE standardisierten Map-Parts schnell per Copy&Paste in weitere Zweige eingefügt und dort sehr einfach mit Inhalten gefüllt werden können.

Komplexität reduzieren
„MindManager verschafft mir die Freiheit, Komplexität ästhetisch zu reduzieren“, umschreibt Dr. Marco Gruber den maßgeblichen Vorteil seiner ausschließlich auf MindManager basierenden Lösung. So können die Informationen in NEXTCUBE beispielweise als Entscheidungsgrundlage für die Führungsebene eines Unternehmens dienen oder aber helfen, fehlerhaftes Verhalten zu vermeiden. Hilfreich ist beim Einsatz der Lösung vor allem, dass bestehende Prozesse dank des Mapformats ohne Aufwand in NEXTCUBE integriert und angepasst werden können. Das spart den Unternehmen nicht nur viel Zeit zu Beginn des Zertifizierungsprozesses, sondern nimmt auch die Vorbehalte gegenüber der neuen ISO-Norm, deren Umsetzung Tag für Tag dringender wird.

Tipps & Tricks zu ISO 9001:2015
Weitere Informationen liefert die Aufzeichnung des Webinars von Dr. Marco Gruber zu ISO 9001 aus dem März 2017: Mit MindManager beim Risiko- und Chancenmanagement ISO-konform unterwegs https://www.mindjet.com/de/webinar/mit-mindmanager-beim-risiko-und-chancen-management-iso-konform-unterwegs-iso-90012015-und-iso-31000/

MindManager ist die führende Software von Corel für effiziente Organisation und transparente Kommunikation von komplexen Ideen und Informationen. 4.500 Unternehmen und 2.5 Millionen zahlende Nutzer, einschließlich 83% der Fortune 100, profitieren durch Mindmapping und Informationsvisualisierung von MindManager. Die Software unterstützt das Brainstorming und die kreative Problemlösung, verbessert die Kommunikation und erlaubt, komplexe Projekte effizienter und effektiver zu planen sowie erfolgreich umzusetzen. MindManager Enterprise kombiniert führende Werkzeuge für Mindmapping, Informationsmanagement und visuelle Planung mit patentierten Integrationen und flexiblen Kommunikationsmöglichkeiten, um die Projektkoordination und den unternehmensweiten Wissensaustausch zu unterstützen. Seit August 2016 ist Mindjet MindManager eine Businessunit von Corel. MindManager, Mindjet und das Mindjet Logo sind Marken oder eingetragene Marken von Corel Corporation in Deutschland und anderen Ländern. www.mindjet.com

Firmenkontakt
Corel GmbH – Mindjet
Annette Großer
Siemensstraße 30
63755 Alzenau
06023 – 9645508
06023 – 9645-60
annette.grosser@mindjet.de
http://www.mindjet.de

Pressekontakt
Schmidt Kommunikation GmbH
Alexandra Schmidt
Schillerstrasse 8
85521 Ottobrunn
089 60 66 92 22
089 60 66 92 23
alexandra.schmidt@schmidtkom.de
http://www.schmidtkom.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Digitale Zähler zählen richtig!

Elektronische Haushaltszähler durchlaufen erstmals Stichprobenverfahren – Eichgültigkeit verlängert

Digitale Zähler zählen richtig!

VOLTARIS übernimmt in staatlich anerkannten Prüfstellen u.a. die Eichung von Elektrizitätszählern.

In den VOLTARIS-eigenen Prüfstellen sind nahezu 1.000 elektronische Haushaltszähler (eHz) als Prüflinge aus 16 Stichprobenlosen für den Messstellenbetrieb von Energieversorgern und Stadtwerken nach dem amtlichen Verfahren geprüft worden. Das aktuelle Ergebnis: Die Anforderungen des Stichprobenverfahrens wurden von allen Losen erfüllt – ein Beweis für die Zuverlässigkeit und Qualität der Geräte. Für rund 15.000 verbaute eHz konnte somit die Eichgültigkeit um weitere fünf Jahre verlängert werden und so Austausch- und neue Investitionskosten in Höhe von mehr als 1 Mio. EUR vermeiden.

Die ersten mit Spannung erwarteten Stichprobenprüfungen für eHz sind erfolgreich abgeschlossen worden. Dieses Ergebnis war nicht unbedingt zu erwarten gewesen, denn zu der neuen Technologie lagen – im Gegensatz zu den elektromechanischen Ferrariszählern – bisher keine umfangreichen Erfahrungen vor. Durch kontinuierliche betriebsbegleitende Tests in den VOLTARIS-Prüfstellen konnten frühzeitig Qualitätsmängel aus den anfänglichen Produktionsserien identifiziert und in intensiver Zusammenarbeit mit den Herstellern eliminiert werden.
„Das Ergebnis der Stichprobenprüfung hat uns darin bestätigt, dass sich der große Aufwand, den wir seit Jahren in unsere umfangreiche Qualitätssicherung stecken, auszahlt“, so Markus Barthel, stellvertretender Prüfstellenleiter und Teamleiter Instandhaltung/Qualitätssicherung bei VOLTARIS. „Durch unsere regelmäßige Qualitätssicherung erreichen wir eine Messgenauigkeit und Messbeständigkeit auf hohem Niveau und eine Verlängerung der Nutzungszeit“.
Frank Wolf, Bereichsleiter Zählerdienstleistungen, ergänzt: „Das bedeutet für unsere Kunden enorme Kosteneinsparungen und ist die Grundlage für einen wirtschaftlichen Rollout der modernen Messeinrichtungen und intelligenten Messsysteme“.

Stromzähler, die im geschäftlichen Verkehr eingesetzt werden, unterliegen in Deutschland der Eichpflicht. Nach Ablauf der Eichgültigkeitsdauer, die bei elektronischen Zählern acht Jahre beträgt, muss das Gerät ausgetauscht oder die Eichgültigkeit verlängert werden. Die Verlängerung kann durch das amtliche Stichprobenverfahren erreicht werden. Dabei wird eine definierte Anzahl von Messgeräten eines einheitlichen Loses ausgebaut und überprüft.
War die Überprüfung erfolgreich, verlängert sich die Eichgültigkeit aller Zähler des Loses um jeweils fünf Jahre.

VOLTARIS bietet hierzu als besondere Dienstleistung die Teilnahme an einem „Poolmodell“ an. Durch das Poolverfahren und die Beschaffung bzw. Prüfung der Zähler im Verbund mit anderen Stadtwerken verringern sich für die Kunden Kosten und Aufwände. In den beiden Prüfstellen ERP3 und ESL3 übernimmt VOLTARIS alle Aufgaben des gesetzlichen Messwesens und künftig auch diejenigen Aufgaben, die sich durch neue Technologien im Zuge der Digitalisierung und Elektromobilität sowie den Transparenzanforderungen im eichrechtlichen Verkehr ergeben.

VOLTARIS ist der Experte für den sicheren Smart Meter Rollout, die Gateway-Administration und den Messstellenbetrieb für Energievertriebe, Netzbetreiber, Erzeuger und Industrie. Die Dienstleistungen sind modular aufgebaut. Sie umfassen sowohl das klassische Metering für alle Energiearten, die Zählerfernauslesung und das Energiedatenmanagement für alle Marktrollen als auch den Betrieb der modernen Messeinrichtungen und intelligenten Messsysteme. Ergänzt wird das Portfolio von Mehrwertdiensten wie Steuerung und Visualisierung.

Firmenkontakt
VOLTARIS GmbH
Simone Käfer
Voltastraße 3
67133 Maxdorf
06237/935-460
simone.kaefer@voltaris.de
http://www.voltaris.de

Pressekontakt
Ansel & Möllers GmbH
Simone Setka
König-Karl-Straße 10
70372 Stuttgart
0711/92545-0
s.setka@anselmoellers.de
http://www.anselmoellers.de

Bildung Karriere Schulungen

Sie können sich mit HorseDream einen Traum erfüllen.

Als Unternehmen, als Führungskraft, als Team, als Coach und Trainer.

Sie können sich mit HorseDream einen Traum erfüllen.

HorseDream – Realität und Vision

Im Pferd sind Realität und Vision auf einzigartige Weise miteinander verbunden. Wenn der Mensch zusammen mit dem Pferd lernt, ist seine Konzentration, seine Präsenz, seine Bewusstheit zu einhundert Prozent gefordert. Das Pferd ist also ein absolut reales Wesen. Auf der anderen Seite verbinden sich seit Jahrtausenden mythologische Vorstellungen mit dem Pferd – das Pferd selbst ist ein Mythos, ein Traum, eine Vision. Das HorseDream Konzept bringt Realität und Vision zusammen.

Das einzelne Pferd verkörpert Stolz, Kraft, Schönheit, Freiheit, Mut und Energie genauso wie Sensibilität, Vorsicht und die ständige Bereitschaft zur Flucht. Es ist bereit, dem Menschen zu dienen und tut dies sowohl aus der Position des Bevormundeten wie aus der Haltung vollständiger Freiwilligkeit. Die Gruppe von Pferden vermittelt darüber hinaus das Gefühl von Schutz und Geborgenheit, Zusammengehörigkeit und Kooperation, Selbstbewusstsein und Zufriedenheit.

Der HorseDream Ansatz hilft Ihnen dabei, den Traum von einer neuen Unternehmenskultur zu realisieren.

Ausbildung mit Pferden

In den vergangenen Jahrhunderten wurden alle Führungskräfte mit Hilfe des Pferdes ausgebildet. Der Umgang mit ihm fördert Mut, Kraft, Kreativität und Risikobereitschaft, aber gleichzeitig Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit, Geduld und Zielstrebigkeit.

„Geführt werden“ bedeutet das freiwillige Folgen. Führen soll in seiner ausgeprägtesten Form das selbstständige und risikobereite Vorangehen in die vom Führenden gewünschte Zielrichtung bewirken.

Und das Pferd? Wem folgt das Pferd? Das Pferd folgt einem Menschen genau dann, wenn er sich durch Selbstbewusstsein, Vertrauenswürdigkeit, Klarheit, Glaubhaftigkeit und Zielorientiertheit auszeichnet.

Eine Teilnehmerin hat es einmal so formuliert. „Ich habe bisher viel über Führung gelesen, heute habe ich Führung gefühlt.“

Führen kann man nicht lernen – Führen ist Lernen. Auf pferdegestützten Führungsseminaren geht es um Respekt, Vertrauen, Authentizität. Das Pferd spiegelt unmittelbar den äußeren Führungsstil und die innere Haltung eines Menschen wider. Es hilft uns dabei, Stärken und Schwächen zu erkennen und manchmal mit einer kleinen Selbstkorrektur wieder mehr „wir selbst“ zu sein.

Der HorseDream Ansatz hilft Ihnen dabei, den Traum von einem stressfreieren Führungsalltag zu realisieren.

Erfolgreich im Team

Wo Menschen zusammenarbeiten, gibt es Störungen, die Zeit und Energie kosten. Diese können von außen, aber auch von innen kommen.

Wo Teams neu zusammengesetzt werden, dauert es eine Zeit, bis Vorbehalte ausgeräumt sind und Vertrauen aufgebaut ist.

Kommunikation scheitert manchmal nur an Missverständnissen. Weil die Verbindung nicht vernünftig zustande kommt. Weil Informationen ausgetauscht werden, bevor man den richtigen Draht zueinander gefunden hat. Insofern macht es Sinn,
pferdegestützte Trainings als emotionalen Türöffner in jede mittel- oder langfristige Weiterbildungs-, Entwicklungs- und Kommunikationsmaßnahme zu integrieren.

In der Lernumgebung eines pferdegestützten Trainings wachsen Teams in extrem kurzer Zeit zusammen. Sie durchlaufen gleichsam in zwei mal vier Stunden die vier Phasen des Teamentwicklungsprozesses nach Tuckman: Forming, Storming, Norming, Performing, oder nach Christoph V. Haug: die Testphase, Nahkampfphase, Organisationsphase, Arbeitsphase.

Der HorseDream Ansatz hilft Ihnen dabei, den Traum von einem harmonischen Miteinander zu realisieren.

Kooperation statt Konkurrenz

Das HorseDream Trainerprogramm setzt profunde Pferdekenntnis und gutes Verständnis für die eigene Zielgruppe voraus.

Wir lehren kein Grundlagenwissen. Sie lernen den HorseDream Ansatz praktisch und theoretisch kennen, um mit Pferden und Geschäftskunden in Führungsseminaren, Teamtrainings und im Coaching arbeiten zu können.

Bei diesem Konzept geht um Kooperation, nicht um das gegen einander Arbeiten. Wir haben eine weltweite Trainergemeinschaft aufgebaut, in der Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung im Vordergrund stehen.

Der HorseDream Ansatz hat das Interesse von Unternehmen, Führungskräften, Trainern und Coachs in Deutschland geweckt. Mit der EAHAE International (ehemals European) Association for Horse Assisted Education wurde das Konzept ab 2004 internationalisiert und ab 2007 weltweit verbreitet. Es gibt heute rund 150 lizenzierte HorseDream Partner auf vier Kontinenten.

Wer sich das notwendige Know-how für die pferdegestützte Aus- und Weiterbildung in Unternehmen und Organisationen aneignen oder als Coach mit Pferden arbeiten möchte, ist herzlich zu unseren Trainer-Workshops und zur HorseDream Partner Lizenzierung eingeladen.

Der HorseDream Ansatz hilft Ihnen dabei, den Traum von einem Leben und Arbeiten mit Pferden zu realisieren.

HorseDream ist der Pionier der pferdegestützten Aus- und Weiterbildung. Seit mehr als 20 Jahren ist das Unternehmen auf Führungstrainings und Teamentwicklung mit Pferden als Medium spezialisiert. Auf der Basis dieses Konzepts arbeiten inzwischen weltweit über 150 lizenzierte HorseDream Partner. Gut 400 TrainerInnen sind durch die HorseDream Train the Trainer Seminare gegangen und bieten pferdegestützte Seminare haupt- oder nebenberuflich an. Mehr als 300 Mitglieder hat die von HorseDream 2004 gegründete EAHAE International (früher European) Association for Horse Assisted Education.

Kontakt
G&K HorseDream GmbH
Gerhard Krebs
Lichtenhagener Straße 8
34593 Knüllwald
056859224233
gjk@horsedream.com
http://www.horsedream.de

Auto Verkehr Logistik

Neuer LRQA – Infodienst ab sofort kostenfrei bestellbar

Infos über Zertifizierung, Training, Business improvement Services, Managementsysteme

Neuer LRQA - Infodienst ab sofort kostenfrei bestellbar

Jetzt bestellen unter:http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx

In Kürze erscheint der neue, kostenfreie und topaktuelle Infodienst über Managementsysteme, Training, Zertifizierung und Business Improvement – Services. Energie, Qualität und Umwelt sind Themen, die die Zukunft gestalten werden. LRQA zertifiziert Managementsysteme nach allen gängigen Standards und für alle Branchen. LRQA – Auditoren sind ausgewiesene Experten aus der Praxis.
Der LRQA-spezifische Auditansatz legt den Fokus auf unternehmens- und branchenspezifische Themen. Ziel ist die ständige Verbesserung Ihrer Abläufe sowie Fehlervermeidung.

Melden Sie sich einfach kostenfrei an unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx

oder : info@lrqa.de

oder +49 (0)221 96757700

Lloyd´s Register Deutschland GmbH ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement. LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden. LRQA gehört zur Lloyd´s Register Gruppe. Lloyd“s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig. Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den LRQA-Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Computer IT Software

Controlware ist F5 GUARDIAN Professional Services Partner

Dietzenbach, 28. Juni 2017 – Controlware, renommierter deutscher Systemintegrator und Managed Service Provider, wurde von F5 Networks als F5 GUARDIAN Professional Services Partner ausgezeichnet. Die anspruchsvolle Zertifizierung dokumentiert höchste technische Kompetenz bei der Architekturentwicklung, Konzeption, Implementierung, Wartung und Optimierung der F5 Lösungen.

F5 macht Apps schneller, intelligenter und sicherer für die weltweit größten Unternehmen, Dienstleister, Regierungen und Verbrauchermarken. Das ergänzend zum F5 UNITY Partner Programm neu aufgelegte GUARDIAN Professional Services Partner Programm qualifiziert einen kleinen Kreis besonders leistungsfähiger und engagierter F5 Partner. Voraussetzung für die Zertifizierung sind neben einer umfassenden Kenntnis der F5 Produkte hohe Beratungskompetenz sowie ein breites Professional-Services-Portfolio, das den gemeinsamen Kunden beim Einsatz der F5 Plattformen einen hohen Mehrwert garantiert.

Controlware und F5 realisieren bereits seit 2008 gemeinsam anspruchsvolle Projekte für Unternehmen jeder Größe – von der Konzeption über das Deployment bis hin zum Betrieb. Dabei profitieren die Kunden vom themenübergreifenden Ansatz des Systemintegrators, bei dem die Bereiche Data Center, Netzwerk, IT-Sicherheit, Anwendungsbereitstellung und IT-Management berücksichtigt werden.

„Die Zertifizierung betrachten wir als Anerkennung für unsere technische Kompetenz und Umsetzungserfahrung bei der Realisierung komplexer F5 Projekte – und sie kommt unmittelbar unseren Kunden zugute. Durch den privilegierten Zugang zu Informationen, ausgewählten Schulungen und F5 Ressourcen können wir Unternehmen jetzt noch besser bei ihren F5 Projekten unterstützen“, so Adam Hufnagel, Solution Manager Data Center & Cloud bei Controlware. „Der Dank dafür gebührt in erster Linie unseren Technik-Experten: Das Team hat bei der Qualifizierung nicht nur Durchhaltevermögen und Sachverstand, sondern auch viel persönliches Engagement an den Tag gelegt.“

Michael Schönrock, Director Channel & MSP EMEA bei F5 Networks, kommentiert: „Wir heißen Controlware herzlich im GUARDIAN Professional Services Programm willkommen. Die erfolgreiche Zertifizierung belegt, dass das Controlware Team unsere Kunden optimal betreut – und ihnen dabei hilft, einen raschen Return-on-Investment für ihre F5 Produkte zu erzielen. Das kommt letztlich allen Beteiligten zugute und trägt nachhaltig zur Kundenzufriedenheit bei.“

Über Controlware GmbH
Die Controlware GmbH, Dietzenbach, ist einer der führenden unabhängigen Systemintegratoren und Managed Service Provider in Deutschland. Das 1980 gegründete Unternehmen entwickelt, implementiert und betreibt anspruchsvolle IT-Lösungen für die Data Center-, Enterprise- und Campus-Umgebungen seiner Kunden. Das Portfolio erstreckt sich von der Beratung und Planung über Installation und Wartung bis hin zu Management, Überwachung und Betrieb von Kundeninfrastrukturen durch das firmeneigene ISO 27001-zertifizierte Customer Service Center. Zentrale Geschäftsfelder der Controlware sind die Bereiche Network Solutions, Unified Communications, Information Security, Application Delivery, Data Center und IT-Management. Controlware arbeitet eng mit national und international führenden Herstellern zusammen und verfügt bei den meisten dieser Partner über den höchsten Zertifizierungsgrad. Das rund 700 Mitarbeiter starke Unternehmen unterhält ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz mit 16 Standorten in DACH. Im Bereich der Nachwuchsförderung kooperiert Controlware mit sechs renommierten deutschen Hochschulen und betreut durchgehend um die 50 Auszubildende und Studenten. Zu den Unternehmen der Controlware Gruppe zählen die Controlware GmbH, die ExperTeach GmbH, die Networkers AG und die Productware GmbH.

Firmenkontakt
Controlware GmbH
Stefanie Zender
Waldstraße 92
63128 Dietzenbach
06074 858-246
stefanie.zender@controlware.de
http://www.controlware.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-0
info@h-zwo-b.de
http://www.controlware.de

Internet E-Commerce Marketing

Mit eresult in nur zwei Tagen zum zertifizierten UX-Professional

Mit eresult in nur zwei Tagen zum zertifizierten UX-Professional

Logo eresult GmbH

Werden Sie in nur zwei Tagen zum „Certified Professional for Usability and User Experience – Foundation Level“ (CPUX-F). Die Full-Service UX-Agentur eresult GmbH ist anerkannter Trainingsanbieter und bereitet Seminar-Teilnehmer praxisnah und komprimiert auf die Zertifizierungsprüfung vor.

Eine Erfolgsquote von 95 Prozent und über 140 zufriedene Teilnehmer sprechen für sich. Das Seminar richtet sich an Produktmanager, Produktdesigner, User-Interface-Designer, Software-Ingenieure, Projektleiter oder Qualitätsmanager, die sich mit Usability und User Experience beschäftigen.

Nutzen Sie die Gelegenheit melden sich für das nächste Termin am 6. und 7. Juli 2017 in Köln an

Das Seminar, dass mit der CPUX-F-Prüfung am 2. Tag abschließt, umfasst beispielsweise die Themen Usability-Prinzipien und Begrifflichkeiten, Spezifizieren von Nutzungskontext und Nutzungsanforderungen, Evaluierungsmethoden und Prozessmanagement. Die erfahrenen UX-Consultants sorgen mit ihrem Wissen aus alltäglichen Projekten für eine anwenderbezogene Vermittlung der Inhalte. Der Lehrplan wurde auf Grundlage des „International Usability and User Experience Qualification Board“ (UXQB) entwickelt und entspricht dem internationalen Standard.

Anmeldungen sind unter der E-Mail-Adresse zertifizierung@eresult.de möglich.
Weitere Informationen zum CPUX-F-Seminar und alle aktuellen Termine für 2017 finden Sie unter: http://www.eresult.de/consulting-konzeption/seminare/cpux-zertifizierung/

Die eresult GmbH bietet seit 2000 maßgeschneiderte Beratungs- und Forschungsdienstleistungen im Bereich Usability, User Experience, Conversion Optimierung und Online-Marktforschung. Das 35 Mitarbeiter starke Beraterteam arbeitet für Unternehmen verschiedener Branchen (Handel, Finanzen & Versicherungen, Tourismus, Energie, Telekommunikation, Medien, Automobil, Pharma & Gesundheit, Non-Profit) und optimiert Online-Shops, Apps, responsive Designs und Steuerungssysteme für PKWs und Haushalte.
Als Full-Service User Experience-Agentur berät die eresult GmbH seine namenhaften Kunden im In- und Ausland entlang des gesamten Produktlebenszyklus – von der Anforderungsanalyse, Konzeption und dem Prototyping über die Evaluation und Optimierung bis hin zur kontinuierlichen Erfolgskontrolle.
Neben dem Hauptsitz in Göttingen ist die eresult GmbH aktuell an fünf weiteren Standorten in Deutschland vertreten: Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, Stuttgart und München.

Kontakt
eresult GmbH
Tatjana Balcke
Elbchaussee 13
22765 Hamburg
040-36166-7983
tatjana.balcke@eresult.de
http://www.eresult.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

DATEV zum fünften Mal von berufundfamilie zertifiziert

Auszeichnung für familienbewusste Personalpolitik

DATEV zum fünften Mal von berufundfamilie zertifiziert

(Mynewsdesk) Nürnberg, 27. Juni 2017: Die DATEV eG hat zum fünften Mal das Zertifikat zum audit berufundfamilie erhalten. Damit ist die Genossenschaft bundesweit einer von 19 Arbeitgebern, die seit 2004 regelmäßig am Auditierungsverfahren erfolgreich teilnehmen. Für die DATEV steht in dieser Zertifizierungsrunde die Intensivierung von bereichs- und generationenübergreifenden Maßnahmen zur Personalentwicklung sowie die Förderung von Work-Life-Balance-Maßnahmen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unterschiedlichen Lebensphasen und Altersstufen im Fokus. Darüber hinaus sollen flexible und agile Modelle und Karrierewege, unabhängig von der Arbeitszeit, eine größere Vielfalt in der Belegschaft unterstützen.

Familienfreundlich zu sein und auf Vereinbarkeitsfragen einzugehen, lohnt sich für jeden Arbeitgeber. Im Rahmen der Zertifikatsübergabe betonte Bundesfamilienministerin Dr. Katarina Barley, dass dadurch die Motivation der Beschäftigten steige und die Bindung an das Unternehmen wachse. Dies bestätigt auch die Erfahrung von Claudia Lazai, Beauftragte für Diversity und Inklusion bei der DATEV: „Die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Freizeit ist ein wesentlicher Aspekt für die Zufriedenheit und das Engagement unserer Mitarbeiter. Dabei haben sich das Bedürfnis und die Anforderungen seit 2001, als wir erstmals strukturiert über Angebote zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie nachgedacht haben, erheblich verändert. Damals ging es ausschließlich um Unterstützung für Eltern mit Kindern. Heute sind wir gefordert, die unterschiedlichen Lebens- und Karriereentwürfe unserer Mitarbeiter zu unterstützen und Ihnen lebensphasengerechte Optionen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben zu bieten.“

Einsetzbar in allen Branchen und unterschiedlichen Betriebsgrößen, erfasst das audit den Status quo der bereits angebotenen familien- und lebensphasenbewussten Maßnahmen, entwickelt systematisch das betriebsindividuelle Potenzial und sorgt dafür, dass Familienbewusstsein in der Organisationskultur verankert wird. Nach erfolgreichem Abschluss dieses Prozesses erteilt ein unabhängiges, prominent mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verbänden besetztes Kuratorium das Zertifikat zum audit. Seit der Einführung des audit im Jahr 1998 wurden über 1.600 Arbeitgeber mit dem Zertifikat ausgezeichnet. Aktuell sind insgesamt 971 Arbeitgeber nach dem audit berufundfamilie bzw. audit familiengerechte hochschule zertifiziert.

Diese und weitere Pressemitteilungen finden Sie unter: https://www.datev.de/web/de/m/presse/archiv-pressemeldungen/

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/l234s4

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/datev-zum-fuenften-mal-von-berufundfamilie-zertifiziert-59461

=== John-Philip Hammersen von der Hertie Stiftung übergibt das Zertifikat an die bayerischen Unternehmen DATEV, Gambro Dialysatoren sowie Giesecke & Devrient. Quelle: berufundfamilie, Thomas Ruddies/Christoph Petras (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/u7lint

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/john-philip-hammersen-von-der-hertie-stiftung-uebergibt-das-zertifikat-an-die-bayerischen-unternehmen-datev-gambro-dialysatoren-sowie-giesecke-devrient-quelle-berufundfamilie-thomas-ruddies-christoph-petras

Die DATEV eG ist das Softwarehaus und der IT-Dienstleister für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte sowie deren zumeist mittelständische Mandanten. Mit rund 40.500 Mitgliedern, mehr als 7.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 928 Millionen Euro (Geschäftsjahr 2016) zählt die DATEV zu den größten IT-Dienstleistern und Softwarehäusern in Deutschland. So belegte das Unternehmen im Jahr 2015 Platz 3 im Ranking der Anbieter von Business-Software in Deutschland (Quelle: IDC, 2016). Das Leistungsspektrum umfasst vor allem die Bereiche Rechnungswesen, Personalwirtschaft, betriebswirtschaftliche Beratung, Steuern, Kanzleiorganisation, Enterprise Resource Planning (ERP), IT-Dienstleistungen sowie Weiterbildung und Consulting. Mit ihren Lösungen verbessert die 1966 gegründete Genossenschaft mit Sitz in Nürnberg gemeinsam mit ihren Mitgliedern die betriebswirtschaftlichen Prozesse von 2,5 Millionen Unternehmen, Kommunen, Vereinen und Institutionen.

Firmenkontakt
DATEV eG
Till Stüve
Paumgartnerstr. 6-14
90429 Nürnberg
+49 (911) 319-51223
till.stueve@datev.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/datev-zum-fuenften-mal-von-berufundfamilie-zertifiziert-59461

Pressekontakt
DATEV eG
Till Stüve
Paumgartnerstr. 6-14
90429 Nürnberg
+49 (911) 319-51223
till.stueve@datev.de
http://www.datev.de/web/de/m/presse/