Tag Archives: Zertifizierung

Computer IT Software

ISO-konformes Risiko & Chancen Management mit MindManager

Webinar zu ISO 9001:2015 mit Dr. Marco Gruber

Alzenau, 21. März 2017 – Am Donnerstag, den 30. März laden das Mindjet-Team und das Beratungsunternehmen Gruber Partner zu einem ausgewiesenen Experten-Webinar rund um das Thema „Zertifizierung“ ein. Interessenten erfahren in der kostenlosen Online-Konferenz, warum ein ISO-konformes Risiko & Chancen Management so wichtig ist und wie MindManager bei der Umsetzung desselben helfen kann.

Die neue Norm ISO 9001: 2015 verlangt von Unternehmen, dass sie Risiken, die sich innerhalb ihrer Unternehmensprozesse ergeben beherrschen und minimieren. Diese Anforderung ist in Zeiten einer globalen Wirtschaftsstruktur, die sich zudem in einem fortlaufenden Digitalisierungsprozess befindet, schwer zu leisten. Wie Unternehmen dieser Herausforderung begegnen können, erläutert Dr. Marco Gruber von Gruber Partner in einem Webinar.

Der Experte stellt NEXTCUBE®, ein auf MindManager basierendes Steuerungstool für ISO 9001:2015, vor. Dieses Tool bewertet Prozess- und Projektrisiken erstmals dreidimensional, d.h. unter Einbeziehung eines möglichen Reputationsschadens, und visualisiert die Ergebnisse übersichtlich in einer Map. So lassen sich Risiken und Chancen frühzeitig erkennen, so dass die Unternehmen, die NEXTCUBE einsetzen, entsprechende Maßnahmen ergreifen können.

Das Webinar wendet sich vor allem an die für ISO-Zertifizierungen verantwortlichen Projektleiter. Ihnen wird der Experte nicht nur die toolseitigen Möglichkeiten vorstellen, sondern auch Tipps für die Vorgehensweise geben.

Weitere Informationen sowie die Anmeldung unter: https://www.mindjet.com/de/webinar/mit-mindmanager-beim-risiko-und-chancen-management-iso-konform-unterwegs-iso-90012015-und-iso-31000/

Das Mindjet Team entwickelt und vertreibt MindManager, die führende Software für effiziente Organisation und transparente Kommunikation von komplexen Ideen und Informationen. 4.500 Unternehmen und 2.5 Millionen zahlende Nutzer, einschließlich 83% der Fortune 100, profitieren durch Mindmapping und Informationsvisualisierung von MindManager. Die Software unterstützt das Brainstorming und die kreative Problemlösung, verbessert die Kommunikation und erlaubt, komplexe Projekte effizienter und effektiver zu planen sowie erfolgreich umzusetzen. MindManager Enterprise kombiniert führende Werkzeuge für Mindmapping, Informationsmanagement und visuelle Planung mit patentierten Integrationen und flexiblen Kommunikationsmöglichkeiten, um die Projektkoordination und den unternehmensweiten Wissensaustausch zu unterstützen. Im August 2016 wurde Mindjet MindManager von Corel übernommen.

Firmenkontakt
Corel GmbH – Mindjet
Annette Großer
Siemensstraße 30
63755 Alzenau
06023 – 9645508
06023 – 9645-60
annette.grosser@mindjet.de
http://www.mindjet.de

Pressekontakt
Schmidt Kommunikation GmbH
Alexandra Schmidt
Schillerstrasse 8
85521 Ottobrunn
089 60 66 92 22
089 60 66 92 23
alexandra.schmidt@schmidtkom.de
http://www.schmidtkom.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Arvato Financial Solutions erhält ISO-Zertifizierung für geprüfte Informationssicherheit

Arvato Financial Solutions erhält ISO-Zertifizierung für geprüfte Informationssicherheit

Arvato Financial Solutions – einem führenden global tätigen Finanzdienstleister – wurde kürzlich durch ein unabhängiges Audit attestiert, dass das Managementsystem zur Informationssicherheit die Anforderungen der internationalen Norm ISO 27001 erfüllt. Damit dokumentiert das Unternehmen die hohe Qualität und Sicherheit beim sorgsamen Umgang mit Informationen.

In einem strengen Audit prüfte die „Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen“ (DQS) bei Arvato Financial Solutions, ob das Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS) den Anforderungen der ISO-Norm entspricht. Die Auditoren führten vor Ort eingehende Interviews und prüften u.a. die Dokumentation. Dabei spielen Punkte wie der Umgang mit vertraulichen Dokumenten, Sensibilisierungsmaßnahmen gegenüber den Mitarbeitern und die Absicherung von IT-Systemen eine Rolle.

Michael Rautert, Director Standards & Compliance (Information Security) bei Arvato Financial Solutions, erklärt: „Die Zertifizierung nach ISO 27001 bestätigt unser Verständnis vom sorgsamen und professionellen Umgang mit Kundendaten sowie betrieblichen Informationen. Wir stellen fest, dass die Anforderungen von Kunden, vom Gesetzgeber sowie durch den technischen Fortschritt fortlaufend steigen. Diese Zertifizierung stärkt das Vertrauen auf Seiten unserer Kunden und verbessert unsere Position gegenüber den Marktbegleitern. Dank der exzellenten Arbeit der beteiligten Kollegen ist Arvato Financial Solutions in Sachen Informationssicherheit hervorragend aufgestellt.“

Die aktuellen Themen wie Internationalisierung und neue Technologien erfordern verstärkt eine unabhängige Zertifizierung, um Kunden die notwendige Sicherheit zu signalisieren. Die Norm ISO 27001 als internationaler Standard zum Management von Informationssicherheit ist dafür eine sehr gute Referenz. Die Zertifizierung bei AFS wird nun jährlich von der DQS überprüft. Dies gewährleistet ein gleichbleibendes hohes Niveau an Informationssicherheit. Die professionell gemanagte Informationssicherheit unterstützt Arvato Financial Solutions auch auf seinem Wachstumskurs.

Arvato Financial Solutions ist ein global tätiger Finanzdienstleister und als Tochterunternehmen von Arvato zur Bertelsmann SE & Co. KGaA zugehörig.

Rund 7.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bieten in 22 Ländern mit starker Präsenz in Europa, Amerika und Asien flexible Komplettlösungen für ein effizientes, internationales Management von Kundenbeziehungen und Zahlungsflüssen. Arvato Financial Solutions steht für professionelle Outsourcing-Dienstleistungen (Finance BPO) rund um den Zahlungsfluss in allen Phasen des Kundenlebenszyklus – vom Risikomanagement über Rechnungsstellung, Debitorenmanagement, Verkauf von Forderungen und bis zum Inkasso. Dabei steht die Minimierung von Ausfallquoten in der Geschäftsanbahnung und während des Beitreibungsprozesses im Fokus. Zu den Leistungen gehört deshalb auch die Optimierung der Zahlartenauswahl über Ländergrenzen hinweg.

Als Financial Solutions Provider betreut das Unternehmen fast 10.000 Kunden, u. a. aus den Schwerpunktbranchen Handel/E-Commerce, Telekommunikation, Versicherungen, Kreditwirtschaft und Gesundheit und ist damit Europas Nummer 3 unter den integrierten Finanzdienstleistern.

Kontakt
Arvato infoscore GmbH
Nicole Schieler
Rheinstraße 99
76532 Baden-Baden
+49/(0)7221/5040-1130
presse.afs@arvato.com
http://finance.arvato.com

Auto Verkehr Logistik

Umstellungsüberblick zur IATF 16949:2016

Jetzt kostenlos downladen!

Umstellungsüberblick zur IATF 16949:2016

IATF, kostenloser Download, Überblick über die wesentlichen Änderungen

Im Oktober 2016 hat die International Automotive Task Force (IATF) eine überarbeitetete Qualitätsmanagementsystem (QMS)-Norm speziell für die Autobranche veröffentlicht, die als IATF 16949:2016 bekannt ist.

Erfahren Sie im LRQA Umstellungsüberblick alles Wichtige kompakt in einem Dokument:

Die Bedeutung der Norm
Was ist neu?
Risikominderung als elementarer Bestandteil
Integration kundenspezifischer Anforderungen
Kompetenz der First- und Second-Party-Auditoren
Wie profitieren Unternehmen von der neuen IATF 16949:2016
Laden Sie einfach jetzt den Überblick über alle wesentlichen Änderungen runter.

http://www.lrqa.de/formular/download-iatf-16949-2016-umstellung-ueberblick.aspx

Weitere Fragen beantworten wir Ihnen gerne unter Carl.Ebelshaeuser@lrqa.com

Lloyd´s Register Deutschland GmbH ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement. LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden. LRQA gehört zur Lloyd´s Register Gruppe. Lloyd“s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig. Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den LRQA-Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Tourismus Reisen

Qualitätssiegel Certified führt Pre-Checks für Hotels ein

Hoteliers und Location-Betreiber können ab sofort Zertifikatskriterien vorab überprüfen

Qualitätssiegel Certified führt Pre-Checks für Hotels ein

(Bildquelle: Certified GmbH & Co. KG)

Das unabhängige Qualitätssiegel Certified bietet Hotels und Locations ab sofort die Möglichkeit an, vor der Zertifizierung einen Pre-Check durchzuführen.

Um Hoteliers und Location-Betreibern Sicherheit zu geben, ob sie bei einer Zertifizierung die geforderten Prüfkriterien erfüllen, können im Rahmen eines Pre-Checks vorab fragliche Kriterien abgeprüft werden. Das Haus erhält dabei eine seriöse Empfehlung, welche Maßnahmen ergriffen werden sollten. Gleichzeitig erfolgt eine individuelle Beratung zur Auswahl der Certified Siegel als Empfehlung für die Zielerreichung des Hauses. So dient der Pre-Check als Hilfestellung, um eine Zertifizierung erfolgreich abzuschließen und Zielgruppen orientiert einzusetzen.

Der Pre-Check wird von ausgesuchten Certified Prüfern durchgeführt. Die Kosten von 400 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer werden bei der Anmeldung zur Zertifizierung zu 50 Prozent angerechnet. Am Pre-Check interessierte Hotels und Locations können sich per E-Mail unter pre-check@certified.de an das Certified-Team wenden.

Weitere Informationen zum Qualitätssiegel sind unter www.certified.de abrufbar.
+++

Certified ist ein unabhängiges Qualitätszertifikat, das Übernachtungsbetriebe und Locations in sechs Kategorien auszeichnet. Das Zertifikat „Certified Business Hotel“ orientiert sich dabei an dem speziellen Bedarf von Geschäftsreisenden. Die Erfüllung der besonderen Anforderungen im Tagungs- und Veranstaltungsmanagement wird durch die Siegel „Certified Conference Hotel“, „Certified Conference Ship“ und „Certified Event Location“ attestiert. Vorbildliche Apartment- und Langzeit-Unterkünfte werden mit der Auszeichnung „Certified Serviced Apartment“ gewürdigt. Bereits zertifizierte Betriebe können zudem mit dem Zusatzmodul „Certified Green Hotel“ geprüft werden, um besonders ökologisches und gesellschaftlich verantwortliches Handeln mit Transparenz für den Gast zu zertifizieren.

Die kritischen Prüfer von „Certified“ sind Praktiker aus dem Travel- und Event-Management, die objektiv und unabhängig ein professionelles Urteil fällen. Die Prüfungen basieren in jeder Kategorie auf einem umfangreichen Kriterienkatalog, der den aktuellen Wünschen und Anforderungen der jeweiligen Zielgruppen entspricht. Certified versteht sich damit als neutrales Prüfsystem, um Transparenz zu schaffen sowohl in punkto Service- und Qualitätsnachweis auf Anbieterseite als auch hinsichtlich der aktuellen Erwartungen der jeweiligen Zielgruppen an die Dienstleister.

Das Gütesiegel wurde im Jahr 2000 vom Verband Deutsches Reisemanagement e.V. (VDR) ins Leben gerufen und im Jahr 2011 in die eigens gegründete BTME Certified GmbH & Co. KG überführt. Um den wachsenden Anforderungen und der notwendigen Spezialisierung gerecht zu werden, erfolgte in 2014 eine weitere Umstrukturierung sowie die Umfirmierung in Certified GmbH & Co. KG, die seitdem unter Leitung des Geschäftsführers Till Runte am Firmenstandort in Bad Kreuznach sieben Mitarbeiter beschäftigt. Der VDR ist in die strategische Ausrichtung der Zertifizierung weiterhin involviert.

Firmenkontakt
Certified GmbH & Co. KG
Till Runte
Bosenheimer Straße 218
55543 Bad Kreuznach
0671 483 11 7 0
0671 483 11 7 11
info@certified.de
http://www.certified.de

Pressekontakt
PR Solutions by Melanie Schacker
Melanie Schacker
Am Nonnenhof 55
60435 Frankfurt/Main
069 95 20 8991
069 95 20 8992
presse@pr-schacker.de
http://www.pr-schacker.de

Kunst Kultur Gastronomie

Lebensmittelsicherheit – Leitfaden von Lloyd´s Register (LRQA ) ab sofort erhältlich

Jetzt einfach und kostenlos downloaden

Lebensmittelsicherheit - Leitfaden von Lloyd´s Register (LRQA ) ab sofort erhältlich

Bewahren Sie in der Welt der Lebensmittelsicherheit den Überblick

Abhängig vom Anwendungsbereich (Herstellung, Verpackung, Lagerung, Futtermittel etc.) gibt es diverse Normen & Programme, anhand welcher Qualität und Sicherheit im Lebensmittelbereich nachgewiesen werden. Nicht immer ist es da ganz leicht, den Überblick zu wahren und die richtigen Faktoren zu berücksichtigen. Unser Vergleichsleitfaden hilft Ihnen dabei, sich für das richtige Lebensmittelsicherheitsprogramm zu entscheiden Downloaden SIe jetzt einfach den Leitfaden: http://www.lrqa.de/formular/download-lebensmittelsicherheit-leitfaden.aspx,
oder schreiben Sie uns unter Carl.Ebelshaeuser@lrqa.com oder rufen Sie uns an +49 (0)221 96757700

Lloyd´s Register Deutschland GmbH ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement. LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden. LRQA gehört zur Lloyd´s Register Gruppe. Lloyd“s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig. Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den LRQA-Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Computer IT Software

Datenschutz-Zertifizierung: Cloud-Infrastructure-Service-Provider verpflichten sich zu einheitlichem Datenschutz

Datenschutz-Zertifizierung: Cloud-Infrastructure-Service-Provider in Europa verpflichten sich zur Einhaltung eines Code of Conduct zum Datenschutz
Neues Compliance-Kennzeichen etabliert Datenschutzstandards und Best Practices zum Schutz von Kundenda

Datenschutz-Zertifizierung: Cloud-Infrastructure-Service-Provider verpflichten sich zu einheitlichem Datenschutz

CISPE (Cloud Infrastructure Services Providers in Europe), ein Zusammenschluss von führenden Cloud-Infrastruktur-Anbietern, die gemeinsam Millionen Kunden in Europa zählen, hat bekanntgegeben, dass über 30 Services den CISPE Code of Conduct zum Datenschutz einhalten. Die derzeit angemeldeten Cloud-Infrastruktur-Dienste werden über Rechenzentren in verschiedenen EU-Ländern bereitgestellt: Bulgarien, Finnland, Frankreich, Deutschland, Irland, Italien, die Niederlande, Spanien und das Vereinigte Königreich.

Der CISPE Code of Conduct soll Kunden dabei helfen sicherzustellen, dass ihr Cloud-Infrastruktur-Anbieter alle Normen gemäß der geltenden Datenschutz-Richtlinie sowie der im Mai 2018 in Kraft tretenden Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) einhält. Die Cloud-Provider, die dem CISPE-Kodex beitreten, müssen ihren Kunden die Möglichkeit bieten, Daten ausschließlich in EU-/EWR-Ländern zu verarbeiten und zu speichern. Die Provider müssen sich zudem verpflichten, weder auf die persönlichen Daten ihrer Kunden zuzugreifen noch diese für ihre eigenen Zwecke, insbesondere Datamining, Profilerstellung oder Direkt-Marketing zu verwenden.

Alle Cloud-Infrastruktur-Dienste, die den Anforderungen des CISPE Code of Conduct zum Datenschutz gerecht werden, sind im öffentlichen CISPE-Verzeichnis erfasst: www.cispe.cloud/PublicRegister. Sie sind an nebenstehendem Konformitätslabel leicht zu erkennen.

Die Unternehmen, die sich bereits zur Einhaltung der Anforderungen des CISPE Code of Conduct verpflichtet haben, gehören zu den führenden Cloud-Infrastruktur-Dienstleistern in Europa: Amazon Web Services (AWS), Aruba, DADA, Daticum, Gigas Hosting, Ikoula, LeaseWeb, Outscale, OVH, Seeweb, SolidHost und UpCloud – weitere werden demnächst folgen. Der CISPE-Verband überprüft derzeit die eingegangenen Erklärungen und wird das öffentliche CISPE-Verzeichnis zu gegebener Zeit aktualisieren.

Der CISPE Code of Conduct macht klare Vorgaben zum Datenschutz. So können Kunden ganz leicht überprüfen, ob die Cloud-Infrastruktur-Dienste eines Anbieters ihren Ansprüchen an die Verarbeitung personenbezogener Daten gerecht werden und ob sie selbst damit ihre aktuellen und künftigen rechtlichen Verpflichtungen (auch die Vorschriften der EU-DSGVO) erfüllen. Den Service-Providern selbst soll der Code of Conduct die Umsetzung der neuen europäischen Datenschutzvorschriften im Einklang mit der EU-DSGVO erleichtern. Die CISPE-Mitglieder verfolgen dabei dasselbe Ziel wie die DSGVO: die Grundrechte der Bürger im digitalen Zeitalter zu stärken. Deshalb haben sie schon jetzt die Eckpunkte der Best Practices festgelegt und greifen somit der EU-DSGVO vor, die im kommenden Jahr in Kraft treten wird.

Alban Schmutz, CISPE Vorsitzender und OVH Vice-President, zufolge „markiert der heutige Tag einen wichtigen Schritt in Sachen Datenschutz in Europa. Jeder Kunde kann nun sicher sein, dass ein Cloud-Infrastruktur-Anbieter, der sich an den CISPE Code of Conduct hält, seine Daten gemäß klar festgelegten Normen schützt. Der CISPE Code of Conduct bietet den Europäern die Gewissheit, dass ihre Informationen nicht für andere als die vereinbarten Zwecke genutzt werden. Das CISPE Konformitätslabel gewährleistet europaweite Konsistenz – genau das, was europäische Kunden fordern.“

„Der CISPE Code of Conduct zum Datenschutz ist eine gemeinsame verantwortungsvolle Initiative, getragen von Vertretern aus dem für die europäische Wirtschaft so wichtigen Cloud-Infrastruktur-Services-Sektor, mit der sie dem Inkrafttreten der EU-DSGVO vorgreifen“, erklärt Michal Boni, Mitglied des Europäischen Parlaments. „Es ist äußert wichtig, dass Cloud Services eine Sicherheit und Zuverlässigkeit bieten, die den steigenden Risiken aufgrund der zunehmenden Konzentration von Daten entspricht. Europa muss die Führung übernehmen und sich für Normen und Spezifikationen einsetzen, die den Datenschutz gewährleisten und zuverlässige, hoch-interoperable, sichere und energieeffiziente Cloud-Dienste fördern – als festen Bestandteil der Europäischen Cloud-Initiative. Zuverlässigkeit, Sicherheit und Datenschutz sind für das Vertrauen der Kunden und für die Wettbewerbsfähigkeit unentbehrlich.“
Der Kodex kann für die Kunden in Europa ein Instrument sein, um zu bewerten, ob ein bestimmter Cloud-Infrastruktur-Service den im Hinblick auf geplante Datenverarbeitungsprozesse relevanten Ansprüchen an Datenschutz und Sicherheit genügt.

Stellungnahmen von Führungskräften der beteiligten Unternehmen zum CISPE Code von Conduct:
„Von Anfang an haben wir uns das Ziel gesetzt, Cloud-Services anzubieten, die die Sicherheit und den Schutz der von uns gehosteten Daten garantieren. Wir gehörten zu den Ersten, die ein Modell entwickelt haben, mit dem unsere Kunden das Land auswählen können, in dem wir die Server aktivieren und ihre Daten hosten“, erklärt Stefano Cecconi, CEO von Aruba S.p.A. „Und heute werden diese Garantien für die Sicherheit und den Schutz der Daten durch die Tatsache bestätigt, dass die Aruba Cloud IaaS Services sämtlichen Anforderungen des CISPE Code of Conduct gerecht werden.“

„Der CISPE Code of Conduct zum Datenschutz ist ein weiteres leistungsfähiges Werkzeug für unsere Kunden, das ihnen helfen wird, die europäischen Anforderungen im Bereich Datenschutz zu erfüllen. Die Einhaltung des Codes kommt zu der langen Liste international anerkannter Zertifizierungen und Akkreditierungen hinzu, die AWS bereits besitzt, darunter ISO 27001, ISO 27018, ISO 9001, SOC 1, 2, 3, PCI DSS Level 1 und viele mehr“, erklärt Steve Schmidt, Chief Information Security Officer bei Amazon Web Services.
„Mit der Einhaltung dieses Codes wollen wir zeigen, dass wir umfassend gerüstet sind, dem gesamten regulatorischen Umfeld Rechnung zu tragen“, sagt Georgi Tsekov, Vertriebsdirektor von Daticum.

„Bei Gigas, dem ersten spanischen Vertreter aus dem Bereich Cloud Computing innerhalb des europäischen Verbands CISPE, verstärken wir unser Engagement bezüglich der Transparenz und des absoluten Schutzes der Daten unserer Kunden. Wir sind uns bewusst, dass dieser Datenschutz sowohl für Behörden als auch für Privatunternehmen entscheidend ist, und greifen deshalb den Anforderungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung vor“, betont Diego Cabezudo, CEO von Gigas.

„Der CISPE Code of Conduct ist ein enormer Schritt zur Anerkennung aller Anstrengungen der europäischen Institutionen und der europäischen Cloud-Provider, um die Rechte der Bürger und ihre Privatsphäre zu schützen. EnterCloudSuite ist einer der führenden Cloud-Infrastruktur-Provider in Italien und Europa und wurde von Beginn an, seit 2013, unter Berücksichtigung des europäischen Regulierungsmodells konzipiert. Als wir 2015 ein öffentlicher Anbieter für Cloud-Infrastrukturen für 52 europäische Institutionen wurden, haben wir festgestellt, dass das europäische Regelwerk der Schlüssel ist, um auf diesem Markt wettbewerbsfähig zu sein“, sagt Mariano Cunietti, Technischer Direktor von Enter.eu.

„Eine gemeinsame Basis war notwendig, um die Entwicklungen der Datenschutzgesetze zu antizipieren. Mit dem CISPE Code of Conduct haben die großen europäischen Infrastruktur-Provider sich nun zusammengeschlossen, um die hohen Ansprüche der Kunden im Hinblick auf Datenspeicherung und -verarbeitung zu erfüllen. Wir sind stolz, diesem Verband anzugehören, der sich für Werte stark macht, die uns am Herzen liegen“, so Jules-Henri Gavetti, CEO und Gründer von Ikoula.

„Wir von LeaseWeb, dem größten IAAS-Anbieter in den Niederlanden und einem der bedeutendsten Anbieter in Europa, möchten, dass unsere Kunden und Geschäftspartner ebenso wie Datenschutzbehörden gewiss sein können, dass wir allen Vorgaben der EU-DSGVO voll und ganz genügen. Wir verfügen über ein außergewöhnlich hohes Sicherheitsniveau und wollen dies durch unseren Beitritt zum CISPE Kodex deutlich machen“, erklärt Con Zwinkels, CEO und Gründer von LeaseWeb Global.

„Als einer der führenden Cloud Player in Europa und die Nummer 1 in Frankreich streben wir nach hoher Datensicherheit, sodass unsere Kunden unseren Cloud-Lösungen voll vertrauen können. Wir sind der festen Überzeugung, dass dies in der heutigen Zeit unabdingbar ist, um auf dem Cloud-Markt mithalten zu können. Wir sind stolz, der CISPE Initiative anzugehören, und setzen alles daran, einen exzellenten Cloud Computing Service anzubieten“, betont Laurent Seror, Gründer und Präsident von OUTSCALE.

„Unsere Kunden sind unser Kapital. Deshalb sehen wir den Schutz ihrer Daten als unsere wichtigste Aufgabe. Wir müssen mit ihren Daten sorgsam umgehen und auf jede noch so winzige Kleinigkeit in Bezug auf Sicherheit, Vertraulichkeit, Datenschutz usw. achten, was in zertifizierten Rechenzentren, zertifiziertem Personal und zertifizierten Prozessen zum Ausdruck kommt. Unser Anschluss an CISPE war für uns ein wichtiger Meilenstein. Unser Beitritt zum „CISPE Code von Conduct“ stellt einen enormen Mehrwert dar, den wir unseren Kunden und dem Markt bieten“, so Antonio Baldassarra, CEO von Seeweb.

„Der Zusammenschluss zahlreicher IaaS-Akteure in CISPE und dessen Verhaltenskodex stellen für die Entwicklung des Internets insgesamt einen enormen Fortschritt dar. Unserer Meinung nach ist es sehr wichtig, die ursprünglichen Werte des Internets, das zu Beginn das Ergebnis einer offenen Zusammenarbeit war, zu respektieren“, erklärt Andre van Vliet, CEO von SolidHost. „Letztendlich setzen wir alle auf Vertrauen und Sicherheit, und wir müssen ständig daran arbeiten, auch weiterhin diesen Weg zu gehen. Der CISPE Code ist eine fantastische Möglichkeit, das zu erreichen.“
„UpCloud hat stets großen Wert auf die Privatsphäre der Kunden gelegt. Somit ist es für uns ganz natürlich, zu den ersten Infrastruktur-Anbietern in Europa zu gehören, die den CISPE Code of Conduct und somit die Umsetzung der EU-DSGVO in unserem Sektor unterstützen“, sagt Antti Vilpponen, CEO von UpCloud.

„Unser Engagement zugunsten der Zufriedenheit unserer Kunden motiviert uns, innovative Lösungen zu entwickeln, die den Bedarf des Marktes hinsichtlich der Sicherheit und Transparenz unserer Dienste antizipieren. Unser Ziel ist es, dem Anspruch als ein internationaler Leader gerecht zu werden, der professionelle Lösungen anbietet und so mehr Vertrauen und Effizienz im Internet schafft“, ergänzt Claudio Corbetta, CEO von DADA Group.

Über CISPE – https://cispe.cloud/
CISPE ist ein Zusammenschluss von Technologie-Unternehmen aus ganz Europa. Die Teilnahme an CISPE steht allen Unternehmen unabhängig vom Unternehmensstandort offen, sofern sie erklären, dass mindestens eine ihrer Dienstleistungen den Anforderungen des CISPE Code of Conduct an Datenschutz und Datenverarbeitungssicherheit genügt.

Medienkontakt:
Für alle Fragen oder um mit dem CISPE oder einem seiner Verbandsmitglieder in Kontakt zu treten, wenden Sie sich bitte an:
Alban Schmutz, alban.schmutz@corp.ovh.com, +33 (0)6 52 45 74 92
Francisco Mignorance, francisco.mignorance@europa-insights.com, + 32 (0)492 92 51 51

Mit rund 260.000 Servern ist OVH europäischer Marktführer und einer der führenden Anbieter von IT-Infrastrukturen weltweit.* Das nach ISO/IEC 27001 und SOC zertifizierte Unternehmen betreibt 20 hochmoderne Rechenzentren in Europa und Nordamerika sowie ein eigenes Glasfasernetzwerk mit einer Gesamtbandbreite von 7,5 TB/s und 32 Präsenzpunkten auf drei Kontinenten. Außerdem unterhält OVH eine eigenständige Server-Produktion. OVH wurde 1999 in Frankreich von Octave Klaba gegründet. Das inhabergeführte Familienunternehmen ist in 19 Ländern weltweit vertreten und beschäftigt derzeit rund 1.500 Mitarbeiter. In Deutschland ist OVH seit 2006 am Markt. Sitz der deutschen Niederlassung ist Saarbrücken. *Quelle: Netcraft

Firmenkontakt
OVH GmbH
Jens Zeyer
Dudweiler Landstraße 5
66123 Saarbrücken
+49 (681) 90673216
jens.zeyer@corp.ovh.de
http://www.ovh.de

Pressekontakt
Alpha & Omega PR
Michael Hatemo
Schloßstraße 86
51429 Bergisch Gladbach
+49 (2204) 9879930
+49 (2204) 9879938
m.hatemo@aopr.de
http://www.aopr.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Der neue, topaktuelle LRQA Informationsdienst ab sofort erhältlich

Der neue, topaktuelle LRQA  Informationsdienst ab sofort erhältlich

In Kürze erscheint der neue, kostenfreie und topaktuelle Infodienst über Managementsysteme, Training, Zertifizierung und Business Improvement – Services. LRQA, Lloyd´s Register Deutschland GmbH, informiert sie über die aktuellsten Entwicklungen aus den Bereichen Qualitäts- und Umweltmanagement , Arbeitsschutz und Gesundheit, Energiemanagement und Informationssicherheit. Ausserdem geht der Informationsdienst auf den hochaktuellen Bereich der Lieferantenaudits, Supply Chain-Optimierung und weiteren Dienstleistungen im Bereich der Improved Business Services wie z.B. Risikomanagement und Business Continuity ein. Im Fokus steht ferner das Projektmanagement, das heute vor mannigfaltigste Herausforderungen gestellt wird. Ziel ist es den verantwortlichen Management – oder Projektverantworlichen durch praxisnahe Infos und Bewertungen zu unterstützen.
Melden Sie sich einfach kostenfrei an unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx

oder : Carl.Ebelshaeuser@lrqa.de

oder +49 (0)221 96757700

Lloyd´s Register Deutschland GmbH ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement. LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden. LRQA gehört zur Lloyd´s Register Gruppe. Lloyd“s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig. Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den LRQA-Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Politik Recht Gesellschaft

ISO 45001 – Zeitplan zur Veröffentlichung weiterhin gültig

ISO 45001 - Zeitplan zur Veröffentlichung weiterhin gültig

Die für die Entwicklung der neuen Arbeitsschutznorm ISO 45001 zuständige Arbeitsgruppe ISO/PC 283/WG1 traf sich vergangene Woche in Wien, um die Änderungen in der DIS Version der ISO 45001 durchzusehen. Diese wird die bestehende OHSAS 18001 Arbeitsschutznorm ersetzen.

Während dieser Sitzungsrunde schloss die Arbeitsgruppe die Überprüfung der im Rahmen der Sitzungen im November 2016 in Litauen eingegangenen Stellungnahmen ab.
Sie vereinbarten die Texte des zweiten Entwurfs der internationalen Norm (DIS 2) für die Mehrheit der Klauseln 4 bis 10 .

Basierend auf den Fortschritten und den neuesten Informationen aus der Arbeitsgruppe bleibt die Zeitleiste für die ISO 45001-Publikation im Einklang mit dem, was LRQA zuvor veröffentlicht hatte:

Februar 2017 – Bearbeitung und Vorbereitung der DIS2 (bislang März 2017)
März 2017 – Die DIS2 wird zur Übersetzung freigegeben (bislang April/Mai 2017)
Ende Mai 2017 – Die DIS2-Wahl findet statt (bislang Juni/Juli 2017)
Ende Juli 2017 – Ergebnisse der DIS2 Abstimmung und Kommentare sind bekannt
September 2017 – PC283 und WG1 treffen sich, um die Ergebnisse der DIS2-Abstimmung zu überprüfen
Das nächste Treffen von ISO/PC 283/WG1 findet vom 18. bis 23. September 2017 in Malacca, Malaysia statt, wo die Ergebnisse der DIS2-Abstimmung und die daraus resultierenden Kommentare überprüft werden, um die nächsten Schritte im Entwicklungsprozess zu bestimmen.

Wenn DIS2 genehmigt und die endgültige internationale Entwurfsnorm (FDIS) nicht benötigt wird, könnte die Publikation bereits im Oktober/November 2017 stattfinden. Falls jedoch die FDIS erforderlich ist, wird die Veröffentlichung voraussichtlich im März 2018 stattfinden.

Steve Williams, LRQA Systems und Governance Manager, ein externes Mitglied des ISO/PC 283 und Teilnehmer an den Treffen der Arbeitsgruppen teilnimmt, sagte: „Ich freue mich mitteilen zu können, dass die harte Arbeit aller Beteiligten in dieser Sitzung zu einer DIS2 geführt hat. Das DIS2 Dokument wird an die ISO-Redaktionsgruppe zur Überprüfung gesendet, bevor es in die für die DIS2 erforderlichen Sprachen übersetzt wird. Anschließend wird es dann an die Nationalen Normungsgremien für Kommentare und Abstimmungen weitergeleitet.“

LRQA berichtet über alle wichtigen überarbeiteten ISO-Normen und ist damit einer der wichtigsten Kommunikatoren im Bereich Normwesen. Wir bieten ein umfangreiches Programm an Zertifizierungs-Dienstleistungen sowie öffentliche und betriebsinterne Schulungen an, die das Ziel haben, dass Unternehmen weltweit einen reibungslosen Übergang zu den neuen Normen bewerkstelligen. Weitere Informationen erhalten Sie unter : http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/anfrage-an-lrqa.aspx
oder Carl.Ebelshaeuser@lrqa.com oder +49 (0)221 96757700

Lloyd´s Register Deutschland GmbH ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement. LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden. LRQA gehört zur Lloyd´s Register Gruppe. Lloyd“s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig. Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den LRQA-Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Bildung Karriere Schulungen

Neuer kostenfreier Informationsdienst über Zertifizierung, Training und Projektmanagement

Neuer kostenfreier Informationsdienst über Zertifizierung, Training und Projektmanagement

info@lrqa.de

In Kürze erscheint unser neuer, kostenfreier Infodienst über alles aus der Welt der Managementsysteme. Energie, Qualität und Umwelt sind Themen, die auch in Zukunft zählen werden. Melden Sie sich einfach kostenfrei an unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx

oder : info@lrqa.de

oder +49 (0)221 96757700

Lloyd´s Register Deutschland GmbH ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement. LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden. LRQA gehört zur Lloyd´s Register Gruppe. Lloyd`s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig. Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den LRQA-Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Auto Verkehr Logistik

PLATZIERUNG VON CHEP EUROPE IM TOP 1 PROZENT FÜR SOZIALE UNTERNEHMENSVERANTWORTUNG

EcoVadis 2017: Erneute Goldzertifizierung für CHEP Europe

PLATZIERUNG VON CHEP EUROPE IM TOP 1 PROZENT FÜR SOZIALE UNTERNEHMENSVERANTWORTUNG

Köln, 25. Januar 2017 – CHEP Europe, das Unternehmen für Supply-Chain-Lösungen, erhält erneut einen Ritterschlag in Sachen Nachhaltigkeit: die unabhängige Ratingagentur EcoVadis hat den Pooling-Experten unter allen auf Nachhaltigkeit evaluierten Zulieferern unter die Top-1-Prozent eingestuft. Damit gewinnt CHEP Europe schon das zweite Jahr in Folge die begehrte Auszeichnung EcoVadis Gold Recognition Level.

Die Gold Zertifizierung ist der höchste Preis, der umweltbewusste Entwicklungen und Leistungen in den Bereichen Umwelt, Arbeitsbedingungen, faire Geschäftspraktiken und Lieferkette prämiert. Besonders gut schnitt CHEP Europe in den Kategorien Arbeitsbedingungen und faire Geschäftspraktiken ab.

EcoVadis ist eine unabhängige Ratingagentur, die auf die Bewertung nachhaltiger Entwicklungen und Leistungen spezialisiert ist. Ihre Methodik beruht auf internationalen Corporate Social Responsibility (CSR)-Standards, darunter der Global Reporting Initiative, dem Global Compact der Vereinten Nationen sowie ISO 26000. Insgesamt berücksichtigt die Agentur 150 Einkaufskategorien und 140 Länder. EcoVadis bewertet 20.000 Zulieferer aus 99 Ländern und 150 Branchen.

„Über diese Anerkennung unserer bisherigen Bemühungen im Bereich Corporate Social Responsibility freuen wir uns besonders“, erklärt Ioigo Canalejo, CHEP Director of Sustainability für Europa, Afrika, Indien und Nahost. „Dies ist nicht nur eine Auszeichnung für unser nachhaltiges Geschäftsmodell und unsere Partnerschaften mit den Hauptakteuren der gesamten Lieferkette, sondern auch für die große Begeisterung und das hohe Engagement unserer Mitarbeiter, die weltweiten Lieferketten noch nachhaltiger zu gestalten.“

CHEP ist Teil von Brambles Limited, einem Supply-Chain-Logistikunternehmen, das im Dow-Jones-Nachhaltigkeitsindex gelistet ist. Brambles ist Unterzeichner des Global Compact der Vereinten Nationen. Seine Nachhaltigkeitsziele für 2020 sind eng an den nachhaltigen Entwicklungszielen (SDG) der UN ausgerichtet.

CHEP ist ein globaler Anbieter von Supply-Chain-Lösungen für Konsumgüter, frische Lebensmittel, Getränke sowie den Fertigungs- und Einzelhandelssektor in über 60 Ländern. CHEP bietet eine breite Palette von Logistik-und Betriebsplattformen und Support-Services, die konzipiert wurden, um die Leistung zu erhöhen und Risiken zu verringern, während die ökologische Nachhaltigkeit gleichzeitig verbessert wird. Die über 12.500 Mitarbeiter von CHEP und rund 300 Millionen Paletten und Behälter bieten flächendeckende Abdeckung und außergewöhnlichen Wert und unterstützen mehr als 500.000 Kundenkontaktpunkte für globale Marken wie Procter & Gamble, Syscound Nestle. CHEP ist Teil der Brambles Group. Zu ihrem Portfolio gehören IFCO, der führende Anbieter von Mehrwegtransportbehältern (RPCs) für die Supply Chain von frischen Lebensmitteln auf globaler Ebene, sowie Anbieter von Spezialbehälterlösungen für die Automobil-, Luft- und Raumfahrtbranche und die Öl- und Gasindustrie.

Weitere Informationen zu CHEP finden Sie unter www.chep.com
Informationen zur Brambles Group finden Sie unter www.brambles.com

Firmenkontakt
CHEP
Britta Weiler
Siegburger straße 229b
50679 Köln
+49 0221 93571 663
britta.weiler@chep.com
http://www.chep.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Helen Mack
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87-35
helen_mack@hbi.de
http://www.hbi.de