Tag Archives: Zertifikatslehrgang

Bildung Karriere Schulungen

Zertifikatslehrgang „Business Development Manager (DIM)“

Zertifikatslehrgang "Business Development Manager (DIM)"

Business Development Manager

Köln, 17.02.2017: Interessierte können sich ab sofort für den Lehrgang „Business Development Manager (DIM)“ anmelden und so wichtige Kenntnisse und Fertigkeiten rund um die Geschäftsfelderweiterung erwerben. Dank der 21 Online-Module des Deutschen Instituts für Marketing ist das räumlich und zeitlich flexibel möglich.

Heutzutage befinden sich Unternehmen in einer sich ständig wandelnden Umwelt mit immer neuen Herausforderungen. Märkte sind stark umkämpft und somit wird es für Unternehmen zunehmend schwierig, Gewinne zu erwirtschaften. Genau hier setzt das Business Development an und stellt somit einen entscheidenden Wettbewerbsfaktor dar. Ziel ist es, mit Hilfe strategischer Geschäftsfelderweiterung ein langfristiges Unternehmenswachstum zu sichern. Über Innovation und Kreativität sollen Standardprozesse umgestaltet und neue Märkte erschlossen werden. Das Business Development gliedert sich in folgende Hauptdimensionen: vertriebsorientiertes, produktorientiertes sowie marketingorientiertes Business Development. Der Zertifikatslehrgang des Deutschen Instituts für Marketing liefert ein umfassendes Verständnis aller drei Bereiche und vermittelt zahlreiche Tools und Instrumente, um einen langfristigen Unternehmenserfolg zu sichern.

Der Ablauf des Zertifikatslehrgangs „Business Development Manager (DIM)“

Der Lehrgang „Business Development Manager (DIM)“ ist auf einen Zeitraum von drei Monaten ausgelegt. Der Lehrstoff wird von erfahrenen Trainern und Beratern in 21 Webinaren vermittelt. Pro Woche finden zwei Live-Webinare statt, die anschließend mit den zugehörigen Transferhilfen im Online-Campus verfügbar sind. Ferner erhalten die Lernenden zwei ausführliche Lehrbriefe. Auf diese Weise können die Teilnehmer selbst entscheiden, wann und wo sie lernen möchten. Aufgrund der räumlichen und zeitlichen Flexibilität ist auch eine Teilnahme neben dem Beruf möglich. Zusätzlich zum Lehrstoff werden Fallbeispiele behandelt und so der Praxisbezug hergestellt. Aktuelle Studien zeigen gegenwärtige und zukünftige Trends auf und bilden somit die ideale Grundlage für ein eigenes erfolgreiches Business Development. Der Lehrgang schließt mit einer Online-Prüfung ab. Hierbei handelt es sich um einen etwa einstündigen Multiple-Choice-Test.

Weitere Informationen zum Zertifikatslehrgang „Business Development“

Ab sofort können sich Interessierte zum Zertifikatslehrgang „Business Development Manager (DIM)“ anmelden. Das erste Live-Webinar findet am Dienstag, 16.05.2017, um 10.00 Uhr statt.

Weitere Informationen zum Lehrgang finden Sie unter:
https://www.marketinginstitut.biz/seminare/zertifikatslehrgaenge/weiterbildung-business-development/

Über diesen Link gelangen Sie auch zur Buchungsseite im DIM-Shop:
https://www.marketinginstitut.biz/shop/seminare/Zertifikatslehrgaenge/Business_Development_DIM.html

Das Deutsche Institut für Marketing ist ein auf Marketing spezialisiertes Dienstleistungsunternehmen mit den Kompetenzfeldern Marktforschung, Marketingberatung und Marketingtrainings. Im Zentrum der Arbeit stehen praxis- und prozessorientierte Lösungen im Marketingumfeld der Kunden. Dabei verknüpft das Institut fundierte Forschung mit innovativer Unternehmenspraxis. Das DIM wurde mit dem Internationalen Deutschen Trainings-Preis 2014 in Bronze und dem Premium Standard des ITCR ausgezeichnet.

Kontakt
DIM Deutsches Institut für Marketing GmbH
Prof. Dr. Michael Bernecker
Hohenstaufenring 43-45
50674 Köln
0221 99 555 100
presse@marketinginstitut.biz
http://www.marketinginstitut.biz

Bildung Karriere Schulungen

Zertifikatslehrgang für Legal Project Manager

Rechtliches Projekt- und Prozessmanagement

Zertifikatslehrgang für Legal Project Manager

GGS

Heilbronn, 15. Februar 2017

Globalisierung und Digitalisierung haben auch den Rechtsmarkt erreicht und die Anforderungen an rechtliche Dienstleistungen erheblich verändert. Ein umfassendes Verständnis für die juristische Wertschöpfungskette unter Einbeziehung betriebswirtschaftlicher und rechtlicher Aspekte des Prozess- und Projektmanagements sowie der gezielte Einsatz digitaler Informationsangebote werden immer wichtiger. Mit dem Zertifikatslehrgang „Rechtliches Projekt- und Prozessmanagement“ reagiert die German Graduate School of Management and Law (GGS) auf diese Entwicklung und bietet ein neues Weiterbildungsprogramm an. Der Lehrgang startet am 10. März und richtet sich an Rechtsanwälte und Kanzleimanager, Unternehmens- und Wirtschaftsjuristen, aber auch Transaction Lawyer, Knowledge Manager und Juristen, die bei alternativen Rechtsdienstleistern tätig sind. Durch das Wochenendformat sind die Module gut mit dem Job vereinbar und bieten dank kleiner Gruppen einen intensiven Praxistransfer.

Methodische Grundlagen und Praxisbeispiele

Der für das neue Berufsbild „Legal Project Manager“ maßgeschneiderte Lehrgang bietet in fünf jeweils zweitägigen Modulen methodische Grundlagen und erläutert anhand von Praxisbeispielen komplexe Wirtschaftsrechtstransaktionen. In den ersten beiden Modulen am 10./11.März und am 31. März/1. April geht es um die Grundlagen des Projekt- und Prozessmanagements sowie den anschließenden Transfer in das juristische Transaktionsmanagement, wie es etwa bei Kartellrechtsverfahren oder Restrukturierungsmaßnahmen benötigt wird. Modul 3 gibt am 5. und 6. Mai einen Überblick über die Grundlagen effizienter Informations- und Wissensorganisation und behandelt das Vertragsmanagement im Kontext von Kanzleien und Rechtsabteilungen. Risikomanagement, Compliance und Investigations sind die Themen des vierten Moduls (30. Juni/1. Juli). Wie man die juristische Wertschöpfungskette optimieren kann, erfahren die Teilnehmer im letzten Modul, das vom 15. bis 16. September stattfindet.

Teilnehmer können ECTS-Punkte erwerben

Eine Besonderheit des Zertifikatslehrgangs „Rechtliches Projekt- und Prozessmanagement“ ist der optionale Erwerb von Credit Points (ECTS): Wer eine Abschlussarbeit zu einem der Modulthemen mit anschließender mündlicher Präsentation erstellt, erhält zehn ECTS-Punkte, die auf dem Teilnahmezertifikat separat ausgewiesen werden. Weitere Informationen zur neuen Seminarreihe gibt es online unter www.ggs.de/rechtliches-projektmanagement.

Die German Graduate School of Management and Law ist eine staatlich anerkannte private Hochschule, die von der Dieter Schwarz Stiftung gefördert wird. Sie ist international ausgerichtet und arbeitet weltweit mit führenden Universitäten in Forschung und Lehre zusammen. Im Zentrum von Lehre und Forschung steht die Entwicklung der Unternehmerpersönlichkeit und die Gestaltung von Innovationsprozessen. Die German Graduate School of Management and Law konzentriert sich auf berufsbegleitende Studienprogramme für Führungstalente und bietet Weiterbildungsprogramme für Führungsteams an.

Kontakt
German Graduate School of Management and Law
Thomas Rauh
Bildungscampus 2
74076 Heilbronn
07131 645636-45
thomas.rauh@ggs.de
http://www.ggs.de

Bildung Karriere Schulungen

Neustart Zertifikatslehrgang „Bildungsmarketing (DIM)“

Einmaliges Live-Webinar am 10. Februar!

Neustart Zertifikatslehrgang "Bildungsmarketing (DIM)"

DIM Deutsches Institut für Marketing

Anfang Februar startet der neue Durchgang des Zertifikatslehrgangs „Bildungsmarketing (DIM)“ vom Deutschen Institut für Marketing. Das erste Modul „Basiswissen Bildungsmarketing“ können Bildungsmarketing-Interessierte als Live-Webinar einzeln am Freitag, den 10. Februar 2017 um 10.00 Uhr buchen und so herausfinden, ob der Lehrgang „Bildungsmarketing (DIM)“, die passende Weiterbildungsmöglichkeit ist.

Das heutige Bildungsumfeld zeichnet sich durch eine stetig wachsende Dynamik und eine große Anzahl von Wettbewerbern aus. Daher spielt Bildungsmarketing für den Erfolg von im Bildungsmarkt agierenden Unternehmen eine entscheidende Rolle. Mit einer maßgeschneiderten Bildungsmarketing-Strategie können Bildungsunternehmen mehr Reichweite erzielen, Interaktion fördern und somit die Nachfrage und resultierende Buchungen für Bildungsangebote erhöhen. Hier setzt der Zertifikatslehrgang „Bildungsmarketing (DIM)“ des Deutschen Institut für Marketing an, der nun wieder als neuer Durchgang startet. Auf Basis jahrelanger Erfahrung vermitteln führende Experten des Bildungsmarketing, Führungskräften sowie Mitarbeitern das relevante Know-how und alle wichtigen Qualifikationen, um effektives Bildungsmarketing in die Tat umzusetzen. Es ist ab sofort möglich, dass Bildungsmarketing-Interessierte das Live-Webinar „Basiswissen Bildungsmarketing“ einzeln buchen können. Das Webinar findet einmalig live statt und eröffnet Teilnehmern so die Möglichkeit, den Lehrgang zu testen und noch besser einschätzen zu können. Die Kosten des Webinars werden erstattet, wenn sich Teilnehmer dazu entscheiden, den ganzen Lehrgang zu absolvieren.

Der Ablauf des Zertifikatslehrgangs „Bildungsmarketing (DIM)“

Der Lehrgang „Bildungsmarketing (DIM)“ ist insgesamt auf eine Studienzeit von drei Monaten ausgerichtet und dabei zeitlich sowie örtlich flexibel. Bei Bedarf kann die Studienzeit verlängert werden. Um sich beispielsweise neben dem Beruf weiterzubilden, können Teilnehmer individuell festlegen, wann und wo sie lernen. Die breit aufgestellten Inhalte der zwölf Webinare werden durch zwei zusammenfassende Lehrbriefe ergänzt, die den wichtigsten Lernstoff noch einmal präzise zusammenfassen. Außerdem beinhalten die Lehrbriefe viele Praxisbeispiele, um den Transfer in die Arbeitswelt sicherzustellen. Zudem bietet der Lehrgang passende Selbstlernaufgaben und Selbsteinschätzungen, basierend auf automatisierten Multiple-Choice-Fragen. Für die abschließende, automatisierte Online-Prüfung sollten die Teilnehmer ungefähr eine Stunde Bearbeitungszeit einplanen. Nach Bestehen der Prüfung wird das Zertifikat vom Deutschen Institut für Marketing vergeben.

Die Inhalte des Zertifikatslehrgangs „Bildungsmarketing (DIM)“

Im Ganzen umfasst der Online-Lehrgang „Bildungsmarketing (DIM)“ zwölf Module, die alle relevanten Themen zum Bildungsmarketing behandeln.

1. Basics – Einführung und Fundamentbildung
2. Geschäftsmodelle in der Weiterbildung
3. Der Kunde, das unbekannte Wesen
4. Produktmanagement – Vom Syllabus zur Produktpositionierung
5. Das Marketing-Audit – Mit Strategie zum Erfolg
6. Kommunikationsstrategie für mehr Erfolg
7. Online Marketing
8. Online Werbung
9. Social Media Marketing im Bildungsmarkt
10. Aktiver Vertrieb – Direktansprache im Bildungsbereich
11. Kampagnenmanagement im Bildungsbereich
12. Pricing, Controlling & Co.

Weitere Informationen zum Zertifikatslehrgang „Bildungsmarketing (DIM)“

Zuständige für das Marketing von Bildungseinrichtungen, die sich weiterbilden möchten, sich aber nicht sicher sind, ob der Zertifikatslehrgang passend ist, bietet das Deutsche Institut für Marketing nur das erste Modul als Live-Webinar an. Dieses findet am Freitag, den 10. Februar 2017 um 10.00 Uhr statt! Direkt zur Buchung geht es unter folgendem Link: https://www.marketinginstitut.biz/shop/Downloads/e_learning/Basiswissen_Bildungsmarketing_Webinar.html
Weitere Informationen zum Lehrgang finden sich unter:
https://www.marketinginstitut.biz/seminare/zertifikatslehrgaenge/bildungsmarketing-weiterbildung/

Das Deutsche Institut für Marketing ist ein auf Marketing spezialisiertes Dienstleistungsunternehmen mit den Kompetenzfeldern Marktforschung, Marketingberatung und Marketingtrainings. Im Zentrum der Arbeit stehen praxis- und prozessorientierte Lösungen im Marketingumfeld der Kunden. Dabei verknüpft das Institut fundierte Forschung mit innovativer Unternehmenspraxis. Das DIM wurde mit dem Internationalen Deutschen Trainings-Preis 2014 in Bronze und dem Premium Standard des ITCR ausgezeichnet.

Kontakt
DIM Deutsches Institut für Marketing GmbH
Prof. Dr. Michael Bernecker
Hohenstaufenring 43-45
50674 Köln
0221 99 555 100
presse@marketinginstitut.biz
http://www.marketinginstitut.biz

Bildung Karriere Schulungen

Zertifikatslehrgang „Facebook Marketing (DIM)“

Die Nummer 1 im Social Web

Zertifikatslehrgang "Facebook Marketing (DIM)"

Deutsches Institut für Marketing

Für Facebook, als wichtigste Social Media Plattform in Deutschland, hat das Deutsche Institut für Marketing den Zertifikatslehrgang „Facebook Marketing (DIM)“ entwickelt. In acht Online-Modulen wird anschaulich vermittelt, wie Unternehmen durch kreative und innovative Kommunikationsstrategien Marketingziele auf Facebook erreichen können.

Warum Facebook Marketing? Mehrere Millionen Menschen bewegen sich täglich auf Facebook, um sich über Themen zu informieren, mit anderen Nutzern zu kommunizieren oder um selbst Inhalte zu verbreiten. Die Anzahl der User wächst weiterhin und Facebook ist somit der Social Media Kanal mit dem stärksten Einfluss auf die Kaufentscheidung der Konsumenten.

Daher eröffnet Facebook Unternehmen die einmalige Chance, mit Kunden zu kommunizieren und zu interagieren. Eine innovative Social Media Strategie via Facebook fördert die Reichweite des Unternehmens messbar. Bestimmte Zielgruppen können erreicht und der eigene Bekanntheitsgrad gesteigert werden. Facebook beinhaltet eine Vielzahl von Tools, wie zum Beispiel Profile, Events oder Anzeigen, um modernes und effizientes Social Media Marketing zu betreiben.

Der Haken an der Sache? Die Marketingtools von Facebook sind teilweise komplex und werden kontinuierlich weiterentwickelt. Außerdem wird in vielen Unternehmen das Potential von Facebook Marketing bisher verkannt.

Die Lösung bietet der Zertifikatslehrgang „Facebook Marketing (DIM)“ des Deutschen Institut für Marketing.
Interessierte aus dem Marketingbereich können sich weiterbilden und lernen, die Möglichkeiten des Kanals Facebook in Einklang mit den Unternehmenszielen voll auszuschöpfen. Das nötige Fachwissen und relevante Techniken werden von einem erfahrenen Branchenexperten des Instituts vermittelt. Acht Webinare und entsprechende Transferhilfen mit Checklisten sind über den DIM Online-Campus jederzeit zugänglich. Zudem ergänzt der ausführliche Lehrbrief inklusive Selbstlernaufgaben das Lernmaterial. Der Lehrgang wird durch eine Prüfung und den Erhalt des Zertifikats abgeschlossen.

Die Vorteile der Schulung sind die Standortunabhängigkeit sowie die flexible Einteilung des Lernpensums. Die Teilnehmer können also innerhalb weniger Wochen die Kompetenzen des Facebook Marketing erlernen und so den Erfolg des Unternehmens aktiv und nachhaltig steigern.

Weitere Informationen finden sich unter: https://www.marketinginstitut.biz/seminare/zertifikatslehrgaenge/facebook-schulung/

Das Deutsche Institut für Marketing ist ein auf Marketing spezialisiertes Dienstleistungsunternehmen mit den Kompetenzfeldern Marktforschung, Marketingberatung und Marketingtrainings. Im Zentrum der Arbeit stehen praxis- und prozessorientierte Lösungen im Marketingumfeld der Kunden. Dabei verknüpft das Institut fundierte Forschung mit innovativer Unternehmenspraxis. Das DIM wurde mit dem Internationalen Deutschen Trainings-Preis 2014 in Bronze und dem Premium Standard des ITCR ausgezeichnet.

Kontakt
DIM Deutsches Institut für Marketing GmbH
Prof. Dr. Michael Bernecker
Hohenstaufenring 43-45
50674 Köln
0221 99 555 100
presse@marketinginstitut.biz
http://www.marketinginstitut.biz

Bildung Karriere Schulungen

Neuer Zertifikatslehrgang „Suchmaschinenoptimierung“

Für ein Top-Suchmaschinenranking

Neuer Zertifikatslehrgang "Suchmaschinenoptimierung"

Deutsches Institut für Marketing

Ab sofort bietet das Deutsche Institut für Marketing eine spezialisierte Online-Schulung für Suchmaschinenoptimierung (SEO) als Weiterbildungsmöglichkeit. In Form von acht Webinaren und unterstützenden Lernmaterialien erlernen Teilnehmer relevantes Know-how und Techniken, konzipiert von Experten des Instituts.

In der heutigen, digitalisierten Welt informieren sich Kunden hauptsächlich online, mittels Suchmaschinen, über Unternehmen und deren Angebote. Über 90% der Nutzer starten eine neue Suche, wenn die ersten drei Suchergebnisse nicht das gewünschte Ergebnis erzielen. Außerdem klicken viele User aus Gewohnheit auf das erste Suchergebnis.

Suchmaschinenoptimierung lautet hier der Schlüssel zum Erfolg und ist mittlerweile ein Muss für einen erfolgreichen Online-Auftritt. In vielen Unternehmen fehlt bei den Verantwortlichen aus dem Marketingumfeld die nötige Expertise, Webseiten anhand von relevanten Keywords zu optimieren. So wird die Gelegenheit einer Erfolgssteigerung für das Unternehmen durch eine passende SEO-Strategie versäumt. Mehr Reichweite der eigenen Webseite auf Grund eines optimierten Rankings im Suchergebnis, höhere Sichtbarkeit, Besucherzahlen und Konvertierung von Kunden bleiben aus.

Hier setzt der vom Deutschen Institut für Marketing entwickelte, zertifizierte Lehrgang „Suchmaschinenoptimierung (DIM)“ an. Mit langjähriger Erfahrung vermittelt ein Online Marketing Fachexperte das nötige SEO Fachwissen und erklärt die wichtigsten Tools praxisnah und Schritt für Schritt.

Der Lehrgang basiert auf acht Webinaren mit einer Regelstudienzeit von drei Monaten. Zusätzlich bietet das Institut Transferhilfen zu den jeweiligen Modulen, einen ausführlichen Lehrbrief, Selbstlernaufgaben und eine Abschlussprüfung mit anerkanntem Zertifikat. Marketing Mitarbeiter können sich anmelden und erhalten so jederzeit Zugang zum DIM Online-Campus mit den aufgezeichneten Webinaren und entsprechenden Lernmaterialien. Der Lehrgang zeichnet sich durch ein zeitlich flexibles und individuell gestaltbares Lernprogramm aus und bietet Mitarbeitern die Möglichkeit sich bequem während oder neben der Arbeit fortzubilden.

Weitere Informationen finden sich unter: https://www.marketinginstitut.biz/seminare/zertifikatslehrgaenge/seo-schulung/

Das Deutsche Institut für Marketing ist ein auf Marketing spezialisiertes Dienstleistungsunternehmen mit den Kompetenzfeldern Marktforschung, Marketingberatung und Marketingtrainings. Im Zentrum der Arbeit stehen praxis- und prozessorientierte Lösungen im Marketingumfeld der Kunden. Dabei verknüpft das Institut fundierte Forschung mit innovativer Unternehmenspraxis. Das DIM wurde mit dem Internationalen Deutschen Trainings-Preis 2014 in Bronze und dem Premium Standard des ITCR ausgezeichnet.

Kontakt
DIM Deutsches Institut für Marketing GmbH
Prof. Dr. Michael Bernecker
Hohenstaufenring 43-45
50674 Köln
0221 99 555 100
presse@marketinginstitut.biz
http://www.marketinginstitut.biz

Auto Verkehr Logistik

„Zertifizierter Verkäufer Spedition & Logistik“ (ZVSL) – Lobraco Akademie stellt neues Qualifizierungsprogramm für Verkaufsmitarbeiter in der Transport- und Logistikbranche vor

Die Lobraco Akademie GmbH aus Winningen stellt ein neues und in seiner Art einzigartiges Qualifizierungsprogramm (ZVSL) für Verkaufsmitarbeiter der Transport- und Logistikbranche vor. Die Präsentation erfolgt erstmals im Rahmen der Messe „transport logistic“ in München vom 04. bis 07. Juni 2013.

"Zertifizierter Verkäufer Spedition & Logistik" (ZVSL) - Lobraco Akademie stellt neues Qualifizierungsprogramm für Verkaufsmitarbeiter in der Transport- und Logistikbranche vor

Dieter Froitzheim (Geschäftsführer der Lobraco Akademie GmbH

Winningen im Mai 2013 – Das Beratungs- und Weiterbildungsunternehmen Lobraco Akademie GmbH, spezialisiert auf die Transport- und Logistikbranche in Deutschland, hat ein neues und einzigartiges Qualifizierungsprogramm für Verkaufsmitarbeiter in der Branche entwickelt.
Mit den insgesamt 5 Trainingsmodulen des Programms „Zertifizierter Verkäufer Spedition & Logistik“ (ZVSL) erhalten die Teilnehmer eine hochqualifizierte, fachlich umfassende und anerkannte Aus- bzw. Weiterbildung, die eine hervorragende Basis für erfolgreiches und professionelles Verkaufen bietet. Ein attraktives und erlebnisreiches Rahmenprogramm rundet das Angebot ab und fördert den Lern- und Umsetzungserfolg in der Verkaufspraxis.
Dazu Geschäftsführer Dieter Froitzheim: „Die Teilnehmer des Programms erhalten das für ihre Verkaufstätigkeit in der Speditions- und Logistikwelt notwendige Handwerkzeug! Dazu gehören u.a. professionelles Verkaufen, Kunden- und Serviceorientierung, der spezielle Verkauf von Speditions- und Logistikdienstleistungen aber auch Transportrecht und notwendiges Wissen über die Transportversicherung, Gefahrgut, Luftsicherheit und Zoll.
Geschäftsführer Christian Buchenthal ergänzt: „Neben der theoretischen Wissensvermittlung lebt unser Zertifizierungsprogramm von der Interaktion.
Die Teilnehmer werden im Rahmen von Praxisübungen und anhand konkreter Praxisfälle aus dem Tagesgeschäft unter realistischen Bedingungen lernen.
Sie erhalten zwecks effektiver Vorbereitung praxisorientierte Aufgaben mit Präsentation und anschließender Diskussion. So entsteht ein reger Austausch von Informationen und erfolgreichen Lösungsansätzen“.
Lobraco stellt „ZVSL“ als besonderes Messe-Highlight auf der Transport Messe in München erstmals der Öffentlichkeit vor.
Als Mitglied des Netzwerk Logistik Leipzig-Halle e. V. ist Lobraco (Büro Leipzig) Aussteller auf dem Gemeinschaftsstand in Halle B5 Stand 123/222.
ZVSL startet am 16./17.09.2013 mit Modul I. Als Veranstaltungsort wurde das Hotel Holiday Inn in Fulda ausgewählt. Fulda liegt verkehrsgünstig in der Mitte Deutschlands und das Hotel ist seit langem Partnerhotel der Lobraco.
Das Modul V, als Abschluss des Programms, findet am 26./27.06.2013 in Fulda statt. Die Buchung der Teilnehmer erfolgt einfach über den Seminarkalender der Lobraco Akademie auf der Homepage des Unternehmens:
www.lobraco.de

Die Lobraco Akademie GmbH ist Ihr kompetenter und innovativer Partner für Training, Performance Coaching und Beratung in der Transport- und Logistikbranche sowie in der verladenden Wirtschaft.

Im Mittelpunkt unserer Aktivitäten steht dabei die konsequente Ausrichtung der Weiterbildungsmaßnahmen am operativen Tagesgeschäft des Kunden – oder besser formuliert:

– Die Verbesserung der Performance.

Die arbeitsplatz-bzw.aufgabenbereichsnahen Lern- und Weiterbildungsmodelle versprechen bestmöglichen Lernerfolg und Praxistransfer.

Wir tragen Sorge dafür, dass alle gesetzlich vorgeschriebenen Qualifizierungen und Schulungen der Mitarbeiter erfüllt werden – oder genauer gesagt:

– Die Sicherstellung der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften.

Kontakt:
Lobraco Akademie GmbH
Christian Buchenthal
Auf dem Meer 3
56333 Winningen
026069633910
buchenthal@lobraco.de
http://www.lobraco.de

Bildung Karriere Schulungen

Wissen – eine wertvolle Ressource richtig managen

Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) startet berufsbegleitenden Fernlehrgang „Wissensmanager/in (IHK)“

Wissen - eine wertvolle Ressource richtig managen

Pfungstadt bei Darmstadt, 31. Januar 2012 – Innovation ist die Grundlage für wirtschaftlichen Erfolg. Für Unternehmen ist dabei ein gezielter Umgang mit der Ressource „Wissen“ ein entscheidender Wettbewerbsvorteil. Umso gefragter sind Experten, die anhand von Konzepten und Strategien Wissen in Organisationen erfolgreich einsetzen und entwickeln. Die SGD bietet ab sofort den berufsbegleitenden Fernlehrgang „Wissensmanager/in (IHK)“. Der 12-monatige Zertifikatslehrgang bereitet die Teilnehmer und Teilnehmerinnen auf den IHK-Zertifikatstest vor. Er kann jederzeit begonnen und vier Wochen unverbindlich getestet werden.

„Effizientes und gezieltes Wissensmanagement bedeutet für Unternehmen nicht nur eine erhebliche Ersparnis von Kosten und Zeit. Auch Produktivitätssteigerungen, Prozessoptimierungen oder eine Verbesserung der Kommunikation sind die Folge. Voraussetzung dafür ist jedoch, das Wissen in Unternehmen zu erzeugen, zu sammeln, auszuwerten und Mitarbeitern zur Verfügung zu stellen“, so Dr. Volker Hedderich, Fachbereichsleiter Wirtschaft bei der SGD. „Der Kurs richtet sich deshalb an Mitarbeiter sowie Fach- und Führungskräfte aus kleinen und mittleren Unternehmen sowie Großunternehmen, öffentlichen Verwaltungen oder öffentlich-rechtlichen Einrichtungen, die sich im Bereich Wissensmanagement weiterbilden möchten. Ebenso an Selbstständige und freiberuflich Engagierte, die bei der Konzipierung und Einrichtung von Wissensmanagement in Unternehmen mitwirken sollen.“

Wissensmanagement – Zusammenspiel von Mensch, Organisation und Technik
Basis des Lehrgangs sind die Grundlagen des Wissensmanagements mit seinen wirtschaftlichen Aspekten und Ansätzen. Im weiteren Kursverlauf stehen die Modelle des Wissensmanagements, dessen Probleme und Chancen, Stellung und Bedeutung im Unternehmen sowie der Nutzen IT-gestützter Ansätze im Fokus. Themen zu Projektplanung, -durchführung und -steuerung sowie Werkzeuge und Methoden des Wissensmanagements runden den Lehrgang ab. Nach Lehrgangsende sind die Teilnehmer in der Lage, ein Wissensmanagement-Konzept aufzustellen und mit den Unternehmenszielen in Einklang zu bringen. Ebenso können sie den Prozess des Wissensmanagements steuern, das Verhalten von Wissensmanagern einschätzen und Aufgaben und Ziele im Unternehmen und Wissensmanagement erkennen und steuern.

Teilnahmevoraussetzungen und Abschluss
Der SGD-Lehrgang setzt keine besonderen Vorkenntnisse voraus. Kursteilnehmer sollten jedoch zwei bis drei Jahre Berufserfahrung in ihrem beruflichen Betätigungsfeld bzw. in einem betrieblichen Funktions- oder Organisationsbereich gesammelt haben. Nach erfolgreicher Lehrgangsteilnahme erhalten Teilnehmer das SGD-Abschlusszeugnis. Dieses wird auf Wunsch auch als englischsprachiges, international verwendbares Certificate ausgestellt. Zulassungsvoraussetzung für den IHK-Lehrgangtest ist neben dem SGD-Abschlusszeugnis auch die Teilnahme an den beiden gebührenfreien, prüfungsvorbereitenden Seminaren. In diesen wird das erworbene Wissen durch praktische Übungen vertieft. Wer am Ende des zweiten Seminars den IHK-Zertifikatstest besteht, kann die Berufsbezeichnung „Wissensmanager/in (IHK)“ führen.

Effizienter Lernmedienmix
Der Lehrgang dauert insgesamt 12 Monate bei einer wöchentlichen Lernzeit von rund 8 bis 10 Stunden. Die Teilnehmer können jedoch schneller vorgehen oder sich mehr Zeit lassen, denn die SGD gewährleistet eine Betreuungszeit von mindestens 18 Monaten. Neben den schriftlichen Lernmaterialien steht ihnen der Online-Campus waveLearn zur Verfügung. Er ermöglicht den direkten Austausch mit Fernlehrern, -lehrerinnen und anderen Lehrgangsteilnehmern via E-Mail oder in Foren und Chats. Außerdem bietet er zusätzliches Lernmaterial zum Download sowie die Möglichkeit, alle schriftlichen Einsendeaufgaben direkt in waveLearn zu bearbeiten und an die Fernlehrer zu schicken.

Weitere Informationen:
Fragen zum Lehrgang sowie zu den Leistungen und Services beantwortet das Beratungsteam der SGD montags bis freitags zwischen 8:00 und 20:00 Uhr unter der Telefonnummer 0800-806 60 00 (gebührenfrei) oder per E-Mail: Beratung@sgd.de. Weitere Informationen gibt es auf www.sgd.de oder der Google+ Seite der SGD.

Bildrechte: goodluz @ fotolia

Die Studiengemeinschaft Darmstadt ist eines der traditionsreichsten und größten Fernlehrinstitute Deutschlands. Jährlich bilden sich ca. 60 000 Fernschüler in mehr als 200 staatlich geprüften und anerkannten Fernlehrgängen in den Bereichen Schulabschlüsse, Sprachen, Wirtschaft, Technik, Informatik, Allgemeinbildung sowie Kreativität, Persönlichkeit und Gesundheit weiter.

Bereits seit 2001 bietet die SGD den Teilnehmern die Möglichkeit, ergänzend zum Studienmaterial auf dem Online-Campus waveLearn die Vorteile des E-Learning zu nutzen. Außerdem gibt der individuelle Rundum-Service der SGD Sicherheit und Flexibilität für das Fernlernen in unterschiedlichsten Lebenssituationen. Das zur Klett-Gruppe gehörende Unternehmen wurde für seine innovativen Ideen und seine Serviceorientierung bereits mehrmals ausgezeichnet, so beispielsweise vom Branchenverband Forum DistancE-Learning oder von der Initiative Mittelstand. Zertifizierungen nach ISO 9001, ISO 29990, PAS 1037 und AZWV belegen die hohen Qualitäts- und Servicestandards der SGD.

Seit der Gründung im Jahr 1948 durch Werner Kamprath zählt die SGD über 800 000 Kursteilnehmer. Die Bestehensquote der Teilnehmer bei staatlichen, öffentlich-rechtlichen und institutsinternen Prüfungen liegt bei über 90 Prozent. Dies ist auf die persönliche und individuelle Studienbetreuung durch die Fernlehrer zurückzuführen.

Weitere Informationen unter: www.sgd.de

Kontakt:
Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD)
Barbara Debold
Ostendstraße 3
64319 Pfungstadt bei Darmstadt
+49 (0) 6157-806-932
barbara.debold@sgd.de
http://www.sgd.de

Pressekontakt:
Maisberger GmbH
Emma Deil-Frank
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
+49 (0) 89-419599-53
emma.deil@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Bildung Karriere Schulungen

Feierliche Absolventenverabschiedung an der TAW

Berufsbegleitendes Studium Facility Management: Zeugnisübergabe und Auftakt für den nächsten Jahrgang

Feierliche Absolventenverabschiedung an der TAW

Berufsbegleitendes Studium Facility Management: Absolventen, Dozenten und Vertreter der HOCHTIEF Solutions AG feiern an der TAW gemeinsam den erfolgreichen Abschluss.

Wuppertal, 21. September 2012. Fachkräfte im Facility Management (FM) werden händeringend gesucht, die Branche boomt – Grund genug für Mitarbeiter der HOCHTIEF Solutions AG, neben ihrem Job den berufsbegleitenden Studiengang Facility Management zu absolvieren. Mit Erfolg: Am Mittwoch, dem 19. September, nahmen die insgesamt 20 Absolventen im Rahmen einer feierlichen Abschlussveranstaltung ihre Zeugnisse entgegen. Zugleich fiel der Startschuss für den nächsten Studienjahrgang. Seit 2008 bietet die Technische Akademie Wuppertal e.V. (TAW) gemeinsam mit der Technischen Hochschule Mittelhessen den Studiengang auch speziell für Mitarbeiter der HOCHTIEF Solutions AG an.

Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung in den Räumlichkeiten der TAW im Wuppertaler Zooviertel nahmen die Absolventen ihre Zeugnisse entgegen. Das Besondere an ihrem Abschluss: Neben dem Bachelor of Arts – Facility Management haben sie gleichzeitig den Fachwirt FM (GEFMA) erworben. Die Ausbildung ermöglicht es ihnen, technische, infrastrukturelle sowie betriebswirtschaftliche Prozesse im Bereich Facility Management für Immobilien und Anlagen ganzheitlich über deren gesamten Lebenszyklus zu analysieren und zu gestalten.

„Ich gratuliere allen Absolventen herzlich zum erfolgreichen Studienabschluss“, so TAW-Vorstand Erich Giese. „Neben dem Beruf ein anspruchsvolles Studium zu meistern, ist eine besondere Leistung. Heute können Sie sich sagen: Die Anstrengung hat sich gelohnt.“ Prof. Dr. Matthias Willems, Direktor Wissenschaftliches Zentrum Duales Hochschulstudium – StudiumPlus, hob die Vorteile von dualen Studienangeboten hervor: „Sie bieten die Möglichkeiten, im Job und damit beruflich auf dem Laufenden zu bleiben und Theorie und Praxis zu verbinden.“

Bernd Romanski, Mitglied des Vorstands der HOCHTIEF Solutions AG, beglückwünschte seine Mitarbeiter ebenfalls zum Studienabschluss und betonte die Bedeutung von Weiterbildungsangeboten. „Uns ist es wichtig, gerade jungen Mitarbeitern Perspektiven bei uns im Unternehmen aufzuzeigen und sie in ihrer beruflichen Entwicklung zu unterstützen. Dabei ist dieser Studiengang ein wichtiger Baustein.“ Nach Ansicht von Dr. Elke Kuhlmann, Geschäftsführerin von GEFMA Deutscher Verband für Facility Management, hat die Qualifizierung Vorteile für Mitarbeiter und Unternehmen gleichermaßen: „Die Absolventen profitieren von einer hochwertigen Ausbildung, die neben dem Bachelor Abschluss der Technischen Hochschule Mittelhessen auch zum anerkannten GEFMA-Zertifikat für den Fachwirt FM führt. Das Unternehmen erfüllt die zunehmend wichtiger werdende Kundenanforderung nach nachweislich top-qualifizierten, handlungskompetenten Mitarbeitern.“

Semesterauftakt für den nächsten Jahrgang

Im Anschluss an die Zeugnisübergabe und an ein gemeinsames Mittagessen wurden die Teilnehmer des nächsten Studienjahrgangs begrüßt. Dabei bekamen sie viele Eindrücke aus erster Hand mit auf den Weg. Studierende und Absolventen berichteten über ihre Erfahrungen während der sechs Semester bis zum Abschluss des Bachelor-Studiums. „Es ist uns eine große Freude, die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Technischen Hochschule Mittelhessen und der HOCHTIEF Solutions AG fortzusetzen“, so Erich Giese. „Allen Erstsemestern wünschen wir das notwendige Durchhaltevermögen und viel Erfolg für Studium und Beruf.“

Weitere Informationen unter www.taw.de. Das Gesamtprogramm der TAW für das 2. Halbjahr 2012 steht unter http://www.taw.de/aktuell/aktuelle-informationen/gesamtprogramm/ zum Download zur Verfügung.

Bildrechte: Technische Akademie Wuppertal e.V. (TAW)

Über die Technische Akademie Wuppertal e.V.
Die 1948 gegründete Technische Akademie Wuppertal e.V. (TAW) zählt zu den größten und ältesten Weiterbildungsinstituten in Deutschland. Neben der Zentrale in Wuppertal verfügt sie über Standorte in Altdorf bei Nürnberg, Dresden, Wildau bei Berlin, Bochum sowie Cottbus und ist mit einer Tochtergesellschaft in Polen vertreten. Die TAW bietet praxisorientierte und innovative Weiterbildungsmöglichkeiten, von Seminaren über Inhouse-Veranstaltungen bis hin zum berufsbegleitenden Studium mit staatlichem Abschluss. Über ihr Engagement im Bereich der Weiterbildung hinaus bietet die TAW auch weitere Dienstleistungen für Unternehmen und öffentliche Organisationen an, unter anderem über ihre Forschungsinstitute.

Kontakt:
Technische Akademie Wuppertal e.V. (TAW)
Ralf Bartelmai
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal
0202 -74 95 – 300
ralf.bartelmai@taw.de
http://www.taw.de

Pressekontakt:
crossrelations GmbH
Christina Marx
Fürstenwall 65
40219 Düsseldorf
0211-882736-46
christina.marx@crossrelations.de
http://www.crossrelations.de

Bildung Karriere Schulungen

TAW-Lehrgang Fachwirt Facility Management nach neuer GEFMA-Richtlinie 620

Am 8. November 2012 startet an der Technischen Akademie Wuppertal (TAW) der neue Zertifikatslehrgang Fachwirt/in Facility Management (GEFMA). Der neunmonatige, berufsbegleitende Lehrgang legt neben der Fach- und Methodenkompetenz einen weiteren Schwerpunkt auf die Vermittlung von sozialer und persönlicher Kompetenz. Die Bearbeitung konkreter Praxisfälle zur Optimierung von FM-Prozessen und die lehrgangsbegleitende Projektarbeit stellen den unmittelbaren Bezug zur beruflichen Praxis her. Ziel des Lehrgangs auf der Basis der neuen GEFMA-Richtlinie 620 ist eine Erhöhung der Handlungskompetenz im Facility-/ Objektmanagement bei Dienstleistern und Nutzern. Nach erfolgreichem Abschluss und Präsentation einer Projektarbeit erhalten die Teilnehmenden das Zertifikat Fachwirt/in Facility Management (GEFMA).

Weitere Informationen zu Ablauf und Inhalten des Zertifikatslehrgang erhalten Sie unter: http://www.taw.de/taw/veranstaltung.php?opi[detailansicht][vnr]=54300112W2.

Weitere Informationen zur Technischen Akademie Wuppertal e.V. finden Sie hier: www.taw.de.

Über die Technische Akademie Wuppertal e.V.
Die 1948 gegründete Technische Akademie Wuppertal e.V. (TAW) zählt zu den größten und ältesten Weiterbildungsinstituten in Deutschland. Neben der Zentrale in Wuppertal verfügt sie über Standorte in Altdorf bei Nürnberg, Dresden, Wildau bei Berlin, Bochum sowie Cottbus und ist mit einer Tochtergesellschaft in Polen vertreten. Die TAW bietet praxisorientierte und innovative Weiterbildungsmöglichkeiten, von Seminaren über Inhouse-Veranstaltungen bis hin zum berufsbegleitenden Studium mit staatlichem Abschluss. Über ihr Engagement im Bereich der Weiterbildung hinaus bietet die TAW auch weitere Dienstleistungen für Unternehmen und öffentliche Organisationen an, unter anderem über ihre Forschungsinstitute.

Über die AFM Akademie für Facility Management
Die AFM Akademie für Facility Management ist seit dem Jahr 2000 eine Einrichtung der Technischen Akademie Wuppertal e.V.. Ziel der prozessorientierten Qualifizierungsangebote der AFM ist die bessere Organisation, Überwachung, Koordination und Optimierung der Prozesse rund um Facilities von der Planung und Errichtung, Nutzung und Umnutzung, Sanierung bis zum Abriss unter Kosten-/Nutzen-Aspekten. Mit dem Konzept der AFM Akademie für Facility Management wurde auf die spezifischen Belange der Branche reagiert und ein bedarfsgerechtes Qualifizierungsangebot erstellt, welches den Wandel dieser Branche und die sich ständig ändernden Anforderungen entsprechend berücksichtigt.

Kontakt:
Technische Akademie Wuppertal e.V. – AFM Akademie für Facility Management
Friedrich W. Heffels
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal
0202-7495-203
friedrich.heffels@taw.de
http://www.taw.de

Pressekontakt:
crossrelations GmbH
Christina Marx
Fürstenwall 65
40219 Düsseldorf
0211-882736-46
christina.marx@crossrelations.de
http://www.crossrelations.de