Tag Archives: Zero

Kunst Kultur Gastronomie

Reh Kendermann auf der ProWein 2017

Reh Kendermann auf der ProWein 2017

(Bildquelle: Reh Kendermann)

Seit Jahrzehnten steht Reh Kendermann mit der Erfolgsgeschichte von Black Tower für gelebte Tradition und fundiertes Marken-Know-how. Anlässlich von „50 Jahren Black Tower“ feiert die Binger Kellerei 2017 mit einer großangelegten Kampagne in UK das Jubiläum der meistverkauften Weinmarke aus Deutschland. Auf der ProWein in Düsseldorf präsentiert Reh Kendermann außerdem Black Tower Bags-in-Boxes sowie B by Black Tower 5.5% in überarbeitetem Design und stellt zahlreiche weitere Neuheiten vor.

Zum Jubiläum von Black Tower investiert Reh Kendermann mit einer umfangreichen Kampagne sowohl in die Marke als auch in den britischen Markt und stellt Black Tower neu auf. Unter dem Slogan „#CheersToMe“ greift Black Tower die kleinen Erfolge im Alltag auf, um mit den Endkonsumenten in Dialog zu treten. Die Kampagne verfolgt mit Influencer- und Content-Marketing einen neuen strategischen Ansatz. Mit Events und einem Fokus auf Social Media wendet sich Black Tower insbesondere an die jüngere Zielgruppe und stellt sich den Herausforderungen im derzeit schwierigen britischen Markt.

Eiskalter Genuss mit Black Tower Ice
„,50 years of powerful branding‘ symbolisiert jedoch nicht nur den Blick in Richtung gelebte Tradition, sondern auch intensive Markenarbeit. Wir arbeiten seit Jahrzehnten erfolgreich daran, alle Markenweine sowohl konzeptionell als auch im Design kontinuierlich weiterzuentwickeln“, sagt Alexander Rittlinger, Geschäftsführer Reh Kendermann. Eine echte Neuheit der Binger Kellerei ist in diesem Jahr Black Tower Sparkling Ice. Mit dem neuen Schaumwein erweitert Reh Kendermann das Sortiment der meistverkauften Weinmarke aus Deutschland. Black Tower Ice ist so konzipiert, dass sein Geschmacksprofil und der Restzuckergehalt sich beim Genuss auf Eis voll entfalten, zudem ist es das erste Produkt in diesem Segment, das bio und vegan ist. Damit bedient Reh Kendermann die immer größer werdende Verbrauchernachfrage nach Bio- und veganen Varianten. Die weiße Ausstattung mit angedeuteten Eiskristallen unterstreicht das Konzept von Black Tower Ice und sorgt für Aufmerksamkeit im Regal. Der Produktlaunch in Schweden ist bereits sehr erfolgreich angelaufen. Black Tower Ice ist vollmundig-aromatisch mit Noten von Apfel, Birne und Zitrone und harmoniert besonders gut mit Desserts, ist aber auch als Aperitif bestens geeignet. Der Sekt sollte idealerweise gut gekühlt auf Eis serviert werden.

An den guten Start von Black Tower Ice soll nun ein Black Tower Ice Rose anknüpfen. Mit Aromen von Erdbeere und Himbeere ist die Rose-Variante der ideale Begleiter zu Nachspeisen und sollte ebenfalls mit Eis gereicht werden.

Neu und ganz ohne Alkohol: B Zero by Black Tower
„B“ ist die erfolgreiche Submarke von Black Tower und speziell für Produkte mit wenig Alkohol konzipiert. In Großbritannien hat sich die Marke einen Namen gemacht und weist seit der Einführung der Range ein enormes Wachstum auf. Derzeit ist „B“ by Black Tower die zweitbeliebteste Marke im „Low-Alcohol“ Segment in Großbritannien. „B Zero by Black Tower“ ist die jüngste Line Extension von „B“ by Black Tower und kommt gänzlich ohne Alkohol aus. Dank schonender Methoden wird der Wein entalkoholisiert, ohne dass Qualität und Charakter beeinträchtigt werden. Das erste Produkt zum Launch der Line Extension ist ein Cabernet Sauvignon, weitere Rebsorten sind geplant, um die steigende Nachfrage nach alkoholfreiem Wein zu bedienen. „B Zero Cabernet Sauvignon“ ist ein fruchtbetonter alkoholfreier Rotwein mit sanftem Tanningehalt und Aromen von Kirschen, Pflaumen und wilden Beeren. Er passt gut zu klassischen Gerichten wie Fleischbällchen mit Tomatensauce oder Entenbrust. „B Zero Cabernet Sauvignon“ ist ebenfalls ein harmonischer Begleiter zu süßlichen Salaten wie Rotkohlsalat mit Rosinen oder einfach zu einem saftig gegrillten Steak.

Frischer Look für Black Tower Bags-in-Boxes und B 5.5%
Nicht nur die Produktrange hat Zuwachs bekommen, auch bei der Ausstattung des Black Tower Sortiments gibt es einige Veränderungen: Sowohl die Bags-in-Boxes als auch B 5.5% erscheinen auf der ProWein in neuem Look & Feel. Das veränderte Layout ist insgesamt moderner und internationaler und soll zu noch mehr Differenzierung am POS beitragen. „Black Tower ist nicht alt, weil es die Marke schon 50 Jahre gibt. Im Gegenteil: Black Tower gibt es schon 50 Jahre, weil wir die Marke lebendig halten“, sagt Alexander Rittlinger, Geschäftsführer Reh Kendermann. Mit über 15 Millionen Flaschen Absatz pro Jahr ist Black Tower die meistverkaufte Weinmarke aus Deutschland. In Großbritannien, Irland, Skandinavien und Kanada rangiert Black Tower unangefochten auf Platz 1 unter den deutschen Markenweinen. Reh Kendermann vertreibt Black Tower derzeit in über 35 Länder.

Die Reh Kendermann GmbH Weinkellerei mit Sitz in Bingen ist eine der modernsten Weinkellereien Deutschlands, führend in Technik und Produktion kalt vergorener Weine. Zudem ist sie der größte Exporteur für deutsche Weine. Auch beim Import original abgefüllter Weinmarken belegt die Weinkellerei einen der vorderen Plätze. Zu den Markenweinen von Reh Kendermann zählt auch Black Tower, der mit über 15 Millionen verkauften Flaschen der erfolgreichste Wein aus Deutschland ist.

Firmenkontakt
Reh Kendermann GmbH Weinkellerei
Korinna Thomsen
Am Ockenheimer Graben 35
55411 Bingen
06721/ 901-0
info@reh-kendermann.de
http://www.reh-kendermann.de

Pressekontakt
Publik. Agentur für Kommunikation GmbH
Nicole Kröll
Rheinuferstr. 9
67061 Ludwigshafen
0621/ 963600-39
n.kroell@agentur-publik.de
http://www.agentur-publik.de

Internet E-Commerce Marketing

EU-Richtlinien zu Netzneutralität veröffentlicht

BITMi fordert mittelstandsfreundliche Umsetzung

Aachen/Berlin 30. August 2016 – Heute hat das Gremium europäischer Regulierungsbehörden für elektronische Kommunikation (GEREK, auf Englisch BEREC) seine Richtlinien zur Netzneutralität veröffentlicht, welche Orientierung bei der Anwendung der EU-Verordnung zur Netzneutralität aus dem letzten Jahr bieten sollen. Die Verordnung zur Netzneutralität hatte der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) bereits als Chance gesehen und begrüßt, dass das Best-Effort Prinzip von allen Beteiligten als Grundlage anerkannt wurde. Trotzdem gab es in der Verordnung viele unbestimmte Rechtbegriffe und Schlupflöcher, die eine Umgehung möglich gemacht und es den Netzbetreibern ermöglicht hätten ihre Monopolstellungen ausnutzen. Hier setzen die neue Richtlinien nun an.

Bereits im letzten Jahr hatte der BITMi angemerkt, dass eine unterschiedliche Priorisierung von einzelnen Datenkategorien in bestimmten Situationen akzeptabel sei, es innerhalb dieser Datengruppen aber keine Ungleichbehandlung geben dürfe. Erfreulicherweise wird dieses so genannte „Zero Rating“ durch die Richtlinien eingeschränkt. So sollen beispielsweise „Zero Rating“ Bevorzugungen dann gleich für eine ganze Artengruppe von Anwendungen gelten (z.B. Musikstreamingdienste) und nicht nur für eine Einzelne.

Für das Thema Spezialdienste bleiben weiterhin Lücken: Bestimmte Anwendungen dürfen von Netzbetreibern bevorzugt werden, wenn Sie einen höheren Quality of Service (QoS) benötigen. Im Bereich Telemedizin oder dem Straßenverkehr, wo eine bevorzugte Echtzeitübertragung mit geringen Reaktionszeiten notwendig ist, ist dies absolut sinnvoll und notwendig. Die Einschätzung, für welche Anwendung eine Bevorzugung notwendig ist, orientiert sich allerdings erneut an allgemeinen Verhältnismäßigkeitsgrundsätzen. „Hier besteht aus unserer Sicht die Gefahr des Missbrauchs. Ein Netzprovider kann Spezialdienste bevorzugen oder „Zero Rating“ Modelle anwenden ohne diese vorab durch Regulierungsbehörden prüfen zu lassen. Diese können dann nur im Nachhinein tätig werden. Vorstellbar ist, dass solch ein Überprüfungsverfahren aufgrund der personellen Ausstattung der IKT Behörden in Deutschland lange dauert“, warnt Dr. Oliver Grün, Präsident des BITMi. “ Gerade kleine und mittelständische Unternehmen haben hier nicht genügend Reserven, um längere Zeit unter solch unfairen Wettbewerbsbedingungen zu bestehen.“

Wie bereits die Verordnung zur Netzneutralität aus 2015 sind die Richtlinien ein weiterer Schritt in die richtige Richtung und ein wichtiger Versuch, die Verordnung enger zu fassen und Lücken, die die Netzneutralität gefährden, zu schließen. Dies gelingt nur bedingt: Spezialdienste und Zero Rating sind weiterhin nicht ausgeschlossen und unbestimmte Rechtsbegriffe erfordern eine Auslegung durch die Regulierungsbehörden. Die unterschiedlichen Auslegungsmöglichkeiten könnten zudem zu unterschiedlichen Anwendungen der Verordnung in den einzelnen Mitgliedsstaaten führen. „Wir fordern die deutschen Behörden auf, bei der Auslegung der Richtlinien einen mittelstandsfreundlichen und wettbewerbsfördenden Ansatz zu verfolgen. Dazu gehört, dass entsprechende Verfahren und personelle Kapazitäten aufgebaut werden, die eine schnelle Klärung von Streitfragen innerhalb kurzer Zeiträume gewährleistet. Ansonsten besteht die Gefahr, dass große Konzerne in Kooperation mit Netzbetreibern den Wettbewerb verzerren und kleine und mittelständische Unternehmen trotz innovativerer Angebote dann vom Markt gedrängt werden“ warnt Grün.

Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) vertritt über 1.500 IT-Unternehmen und ist damit der größte IT-Fachverband für ausschließlich mittelständische Interessen in Deutschland.

Kontakt
Bundesverband IT-Mittelstand e.V.
Lisa Ehrentraut
Pascalstraße 6
52076 Aachen
0241 1890558
kontakt@bitmi.de
http://www.bitmi.de

Sonstiges

Piene erhellt die Welt! Augsburger GALERIE NOAH zeigt Feuergouachen, Temperabilder, Grafiken und Keramiken des ZERO-Mitbegründers Otto Piene

Piene erhellt die Welt!  Augsburger GALERIE NOAH zeigt Feuergouachen, Temperabilder, Grafiken und Keramiken des ZERO-Mitbegründers Otto Piene

(Mynewsdesk) ZERO überall! Geboren in den deutschen 1950er Jahren, hat die Künstlervereinigung ZERO respektive haben deren Vertreter Otto Piene, Heinz Mack und Günther Uecker bis heute auch auf internationalem Parkett weder an Strahlkraft noch an Faszination verloren. Piene (1929 – 2014), bislang der einzige Verstorbene des prägnanten wie international bekannten Trios, war bis zuletzt kreativ und erhellt die Welt posthum mit seinen Arbeiten rund um Licht und Feuer. Die Augsburger GALERIE NOAH freut sich, dem Ausnahmekünstler aus dem nordrhein-westfälischen Lübbecke mit Feuergouachen, Temperabildern, Grafiken und Keramiken aus über 60 Jahren zu huldigen.

Daher laden wir auch Sie als Vertreter der Presse herzlich ein zur Eröffnung unseres Ausstellungshighlights „Otto Piene“, das am Donnerstag, 21. April 2016, um 19 Uhr in der GALERIE NOAH im Augsburger Glaspalastes den Auftakt nimmt (Dauer: bis einschließlich 5. Juni 2016).
Wir freuen uns auf Ihre Berichterstattung, um Akkreditierung wird gebeten.

Otto Piene, ZERO, die Stunde Null meint einen Neubeginn nach dem Zweiten Weltkrieg. Als Jugendlicher eingezogen, kehrt Piene mit 17 Jahren zurück, das Zeichnen erlernt, benutzt, zur Bewältigung dieser schweren Tage, traumatischer Erlebnisse. „Wir verstanden von Anfang an ZERO als Name für eine Zone des Schweigens und neuer Möglichkeiten“, erklärt Piene, „nicht als Ausdruck des Nihilismus, oder einen Dada-ähnlichen Gag. Wir dachten an den Countdown vor dem Raketenstart.“

Deutlich setzt sich ZERO damals ab von der figürlichen Kunst bis 1945, aber auch vom abstrakten Informel der Nachkriegszeit. Man versteht sich als Forscher, experimentiert mit Feuer, Luft und Licht, bringt die Naturelemente unmittelbar zur Geltung. Piene im Speziellen macht sich die Kerze, die Flamme und den Rauch zunutze, entwickelt seine eigene Technik, die starkfarbige, dramatische Akzente hervorbringt, aber auch Brandblasen und Rußspuren. Das Spiel mit dem Feuer, das im Krieg Zerstörung brachte und nunmehr der Kunst als Kraftspender dient, steht für Otto Piene, den Pionier der Stunde Null, dem ein fester Platz in der Kunstgeschichte lange schon sicher ist.

Vita von Otto Piene:

1929 in Laasphe geboren; die Familie zieht noch im selben Jahr nach Lübbecke

1949-1950 Studium der Malerei an der Münchener Akademie der Bildenden Künste bei Professor Willi Geiger

1950-1953 Studium an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf

1951 Dozent an der Modeschule Düsseldorf, später stellvertretender Leiter

1953-1957 Studium der Philosophie an der Universität Köln

1957 Gründung der Künstlergruppe ZERO gemeinsam mit Heinz Mack

1959 erste Einzelausstellung in der Galerie Schmela, Düsseldorf

Teilnahme an der documenta II in Kassel

1962-1969 Performances und Environments für Personen, Licht, Feuer, Rauch, Luft- und Heliumplastiken in Europa und den USA

1963 ZERO erhält auf der documenta 3 in Kassel einen eigenen Raum

1964 Gastprofessur an der University of Pennsylvania in Philadelphia, USA

1965 Übersiedelung nach New York, USA

1966 Teilnahme an der Ausstellung „European Drawings“ im New Yorker Solomon R. Guggenheim Museum, USA

1967 Gestaltung des deutschen Pavillons zur Biennale in Venedig

1968 Medienkunst-TV-Live-Projekt „Black Gate Cologne“ für den WDR

1971 24 Windskulpturen für die Bundesgartenschau in Köln

1972 künstlerische Gestaltung der Eröffnungs- und Schlussfeiern der Olympischen Spiele in München

1974 – 1994 Direktor des Center for Advanced Visual Studies am Massachusetts Institute of Technology in Cambridge, USA

1977 Teilnahme an der documenta 6 in Kassel

1985 Deutscher Pavillon auf der Biennale in Sao Paolo, Brasilien

1987-1988 Co-Direktor von LightsOROT für das Yeshiva University Museum in New York, USA

1989-1990 Beiratsvorsitzender zur Planung und Vorbereitung der Kunsthochschule für Medien in Köln

1990 Kuratoriumsmitglied des Zentrums für Kunst und Medien in Karlsruhe

1994 Verleihung der Ehrendoktorwürde von der University of Maryland, USA

1996 Sculpture Prize der American Academy of Arts and Letters, New York, USA

Ausstellung „Otto Piene – Retrospektive 1952–1996“ im Kunstmuseum Düsseldorf im Ehrenhof

1999 Teilnahme an “World Artists at the Millennium – Visual Arts in the 21. Century”, United Nations, New York¸ UNESCO-Konferenz, Paris

2003 Joan-Miro-Medaille der UNESCO

Leonardo-da-Vinci-Weltkunstpreis des Consejo Cultural Mundial, Mexico City, Mexiko

2005 Ausstellungsbeteiligung an „ZERO 1958 – 1969. TRA GERMANIA E ITALIA“ im Palazzo delle Papesse in Siena, Italien

2006 große ZERO-Ausstellung im museum kunst palast Düsseldorf

2008 Preisträger für bildende Kunst der Kulturstiftung Dortmund

2009 Beteiligung an der Ausstellung „60 Jahre 60 Werke“ im Martin-Gropius-Bau, Berlin

2013 Verleihung des Max-Beckmann-Preises der Stadt Frankfurt am Main

Ausstellung „ZERO | Paris-Düsseldorf“, Passage de Retz, Paris

2014 Retrospektive in der DeutscheBank Kunsthalle Berlin und in der Neuen Nationalgalerie Berlin

2014 in Berlin verstorben

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Galerie Noah .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/u3vmor

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/piene-erhellt-die-welt-augsburger-galerie-noah-zeigt-feuergouachen-temperabilder-grafiken-und-keramiken-des-zero-mitbegruenders-otto-piene-80464

Die GALERIE NOAH besteht seit 2002 und befindet sich ebenfalls im Glaspalast.
Ausstellungsschwerpunkte sind die zeitgenössische Kunst der Bereiche Malerei und Skulptur.

Galerie Noah
Beim Glaspalast 1
86153 Augsburg

www.galerienoah.com
office@galerienoah.com
Tel.: 0821 8151163

Firmenkontakt
Galerie Noah
Eva Wiest
Beim Glaspalast 1
86153 Augsburg
0821 8151163
eva.wiest@galerienoah.com
http://www.themenportal.de/vermischtes/piene-erhellt-die-welt-augsburger-galerie-noah-zeigt-feuergouachen-temperabilder-grafiken-und-keramiken-des-zer

Pressekontakt
Galerie Noah
Eva Wiest
Beim Glaspalast 1
86153 Augsburg
0821 8151163
eva.wiest@galerienoah.com
http://shortpr.com/u3vmor

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Massagesessel Prestige – Der Massagestuhl für große und kleine Nutzer

Durch seine längenverstellbare Beinauflage passt sich der Massagesessel Prestige mehreren Körpergrößen an

Massagesessel Prestige - Der Massagestuhl für große und kleine Nutzer

Massagesessel Prestige mit Heizung, Zero-Gravity und längenverstellbarer Beinauflage

Eine von vielen Massagesessel Neuheiten 2014 der Firma Welcon ist das neue Modell Prestige. Der Presiige ist jetzt schon, obwohl noch kein einziges Modell ausgeliefert ist, der Bestseller des Jahres 2014 bei der Firma Welcon.

Die ersten Massagesessel dieses Modells werden Mitte März 2014 an die Endkunden ausgeliefert.

Was macht den neuen Massagesessel Prestige so beliebt? Der Prestige überzeugt die Kunden mit neuen Produktdetails wie zum Beispiel eine längenverstellbare Beinauflage. So können große und kleine Personen den Massagesessel auf die richtige Körpergröße einstellen.

Desweiteren ist der Massagesessel Prestige mit einem Soundsystem und integrierten Stereolautsprechern ausgestattet. Das Soundsystem des Prestige kann mit Abspielgeräten wie einem Smartphone (Android wie beispielsweise von Samsung oder IOS von Apple), Tablet-PC oder MP3-Player verbunden werden. Ebenso gehören ein USB-Aschluss und ein SD-Card-Reader, mit welchem Musikdateien abgespielt werden können, zur Ausstattung des Massagesessels Prestige.

Weitere Highlights sind die bis zu 60 Grad warme Heizung und die Herz-Waage (Zero-Gravity) Position.

Der Prestige ist wahlweise in Kunstleder oder Echtleder erhältlich. Aktuell wird der Prestige noch zum Markteinführungspreis in begrenzter Stückzahl angeboten.

Bestellungen werden unter der Hotline 05121/779132 entgegengenommen.

Weiterführende Informationen sind auf folgender Homepage zu finden: http://www.massagesessel-angebote.de Bildquelle:kein externes Copyright

Welcon Europe verkauft innovative Wellness-Produkte seit 1995. Massagesessel und Relaxsessel können im firmeneigenen Showroom ausgiebig getestet werden. Für die gesamte Produktpalette werden attraktive Leasing- und Finanzierungskonditionen angeboten. Massagesessel können von Unetrnehmen auch tagesweise gemietet werden, um auf einer Messe beispielsweise einen Wellnessbereich einzurichten.

Kontakt:
Welcon Europe Ltd. & Co. KG
Stefan Iburg
Hannoversche Str. 54
31180 Giesen
05121/779132
info@welcon.de
http://www.massagesessel-angebote.de/about/

Kunst Kultur Gastronomie

Null Alkohol, null Zucker

Herforder Brauerei präsentiert die neuen Biermixe Herforder Cola Zero und Herforder Lemon Zero

Null Alkohol, null Zucker

Neu: Herforder Cola Zero und Herforder Lemon Zero

Zum 1. August 2013 hat die Herforder Brauerei ihr Sortiment um die alkoholfreien Biermixe Herforder Lemon Zero und Herforder Cola Zero erweitert. Beide Neuprodukte sind alkohol- und zuckerfrei und kombinieren im Verhältnis 50:50 angenehmen Pils-Geschmack mit der Spritzigkeit von Softdrinks.

Herforder Lemon Zero besteht zur Hälfte aus einem feinherben Zitronenerfrischungsgetränk mit einem Schuss Sternfrucht-Aroma. Herforder Cola Zero erhält seinen besonderen Geschmackskick durch bitter-fruchtige Blutorange.

„Wir wissen, dass Biermischgetränke mit 0,0 Volumenprozent Alkohol auf dem Vormarsch sind“, betont Hendrik Witte, Marketingleiter der Herforder Brauerei. „Unsere Zero-Produkte bedienen den Trend nach bewusster Ernährung und sind als zuckerfreie Durstlöscher eine gute Wahl im Vergleich zu süßen Schorlen, Limonaden und Brausen.“ Beide Getränke haben nur zehn Kilokalorien pro 100 Milliliter.

Anders als das übrige Herforder Sortiment kommen Herforder Lemon Zero und Herforder Cola Zero in der Klarglasflasche auf den Markt. Auch das junge Etikettendesign mit senkrecht gestelltem Herforder-Schriftzug und visualisierten Geschmackskomponenten hebt sich deutlich von der bekannten Herforder Fahne ab. Hendrik Witte: „Alkoholfrei aus dem Hause Herforder erhält damit ein eigenes Gesicht!“

Herforder Lemon Zero und Herforder Cola Zero sind jeweils im Träger mit sechs Longneck-Flaschen à 0,33 Liter erhältlich.

Bildrechte: Herforder Brauerei

Die Herforder Brauerei, gegründet 1878, ist die bedeutendste Regionalbrauerei im Großraum Ostwestfalen-Lippe. Auf die Traditionsmarke Herforder Pils entfallen 90 Prozent der Gesamtbraumenge. Ein Export-Bier, ein Hefeweizen, das malzig-würzige Herforder Landbier, eine alkoholfreie Variante sowie Herforder Schwarzbier ergänzen das Produktportfolio. Hinzu kommen die Biermischgetränke Herforder Alster, Herforder Lemon Zero und Herforder Cola Zero sowie die Saisonspezialitäten Herforder Maibock und Herforder Weihnacht. www.herforder.de

Kontakt:
HERFORDER BRAUEREI GmbH & Co. KG
Peter Lohmeyer
Gebr.-Uekermann-Str. 1
32120 Hiddenhausen
+49 5221 965-271
Peter.Lohmeyer@herforder.de
http://www.herforder.de

Auto Verkehr Logistik

ZERO MOTORCYCLES erweitert Management-Team in Europa

Martin Driehaus verantwortet künftig das europaweite Marketing des US-Unternehmens
ZERO MOTORCYCLES erweitert Management-Team in Europa
Martin Driehaus, Marketing Director Europe Zero Motorcycles

Alkmaar, Niederlande / München, 15. November 2011 – Der Elektromotorradhersteller Zero Motorcycles verstärkt sein Management-Team am Europa-Hauptsitz im niederländischen Alkmaar. Seit 1. November 2011 leitet Martin Driehaus (44) dort das strategische und operative Marketing des Unternehmens. Als Marketing Director Europe verantwortet er die Weiterentwicklung der Markenpositionierung in der Händler- und Kundenkommunikation. Zudem koordiniert er die Öffentlichkeitsarbeit von Zero Motorcycles im europäischen Markt.

„Um dem kontinuierlichen Wachstum von Zero Motorcycles in Europa gerecht zu werden, haben wir unsere Personalriege erweitert. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Martin Driehaus, der über eine ausgezeichnete Marktexpertise verfügt. Im Mittelpunkt seiner Arbeit steht aktuell die Vermarktung unserer brandneuen 2012er Modellpalette, die neue Maßstäbe bei Reichweite, Top-Speed und Fahrspaß setzt“, sagt Edwin Belonje, Managing Director Europe bei Zero Motorcycles.

Driehaus verfügt über langjährige Marketing- und Führungserfahrung im internationalen Umfeld, unter anderem bei Procter & Gamble, Beck“s und SSL International. In seiner neuen Funktion bei Zero Motorcycles profitiert er dabei vor allem von seiner mehr als fünfjährigen Tätigkeit als Head of Marketing (Deutschland und Österreich) bei Triumph Motorcycles.

„Ich bin begeistert von der Qualität und Leistungsfähigkeit der Zero Motorräder. Vor allem fasziniert mich das absolut einzigartige Fahrgefühl – das ist pure E-Mobilität, die immer mehr Fans gewinnen wird. Zudem ist Zero Motorcycles bereits heute führend im Segment der Elektromotorräder. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit dem Zero-Team diese Position weiter auszubauen und zu stärken“, erklärt Martin Driehaus.
Über Zero Motorcycles
Zero Motorcycles ist der nächste Schritt in eine neue Motorrad-Ära und repräsentiert den aktuellen Stand der Elektromotorrad-Technologie. Unbelastet von konventionellem Denken über Design, Herstellung und den Verkauf von Hochleistungs-Elektromotorrädern, ist das Team von Zero dabei die gesamte Branche zu revolutionieren, indem es das Beste eines traditionellen Motorrades mit den fortschrittlichsten Technologien von heute kombiniert. Das Ergebnis ist ein Serienelektromotorrad, das unglaublich kraftvoll und zugleich umweltfreundlich ist.

Zero Motorcycles ist 2007 mit der Einführung der Geländemaschine Zero X in das Motorradgeschäft eingestiegen. Die Zero X übertraf alle Erwartungen. Dieser Erfolg ebnete den Weg für die Entwicklung und Einführung des ersten Straßenmotorrads, der Zero S Supermoto Anfang 2009. Mit der Zero MX erweiterte das Unternehmen seine Produktlinie im Oktober 2009 um eine leistungsstarke Motocross-Maschine. Darauf folgte die Zero DS, eine Kombination aus Gelände- und Straßenmotorrad, das im November 2009 in Europa vorgestellt wurde. 2010 nahm Zero die Serienproduktion aller angebotenen Modelle auf; die Zero S und DS sind seitdem in Deutschland homologiert und für den Verkehr freigegeben. Seit 2011 bietet Zero auch ein speziell für den Stadtverkehr entwickeltes Elektromotorrad an, die Zero XU. Die neuen 2012er Modelle überzeugen durch ein weiterentwickeltes Design und noch mehr Leistung bei Reichweite, Höchstgeschwindigkeit und Akkulebensdauer. Alle Modelle können über Händler in Deutschland, Österreich und der Schweiz bestellt werden. Ein aktuelles Händlerverzeichnis gibt es unter http://www.zeromotorcycles.com/de/locator/.

Weitere Informationen sowie Film- und Bildmaterial: http://www.zeromotorcycles.com/de/presse

Zusätzliche Neuigkeiten und Informationen von Zero Motorcycles erhalten Sie hier:
Twitter: http://twitter.com/ZeroMC_Germany
Facebook: http://www.facebook.com/zeromcdeutschlandWikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Zero_Motorcycles

Zero Motorcycles Europe
Martin Driehaus
Fluorietweg 12 d
1812RR Alkmaar
+31(0)725112014
www.zeromotorcycles.com
martin.driehaus@zeromotorcycles.com

Pressekontakt:
Maisberger GmbH
Nowak André
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
andre.nowak@maisberger.com
08238 – 90 21 15
http://www.maisberger.com