Tag Archives: Zellen

Sport Vereine Freizeit Events

Rasender Krebsforscher: Professor Dr. Hans G. Drexler absolvierte seinen 600sten Marathonlauf

Der Braunschweiger Forscher lief 75.000 Kilometer in 18 Jahren und publizierte 520 Beiträge

Rasender Krebsforscher: Professor Dr. Hans G. Drexler absolvierte seinen 600sten Marathonlauf

Prof. Dr. med. Hans G. Drexler vom Leibniz-Institut DSMZ nach seinem 600sten Marathonlauf

Braunschweig – 12. April 2019: Am vergangenen Sonntag absolvierte Professor Dr. med. Hans G. Drexler vom Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen mit dem Hannover Marathon seinen sechshundertsten Marathonlauf. Professor Drexler ist seit dem Jahr 1989 Leiter der Abteilung Menschliche und Tierische Zelllinien an der mit fast 70.000 Bioressourcen vielfältigsten Bioressourcensammlung weltweit. Das Leibniz-Institut DSMZ hat seinen Sitz auf dem Science Campus Braunschweig-Süd und feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen. Den ersten Marathonlauf bestritt Professor Drexler im Oktober 2001 in Braunschweig. Seine „Läuferkarriere“ führte den 65-jährigen Krebsforscher durch 13 Länder. Auf seinem Marathonkonto stehen insgesamt 75.000 Kilometer, da er neben der klassischen Marathondistanz auch den Ultramarathon, darunter bereits 78-mal die 100 Kilometer Distanz, läuft.

Nach seinem Abitur studierte Hans G. Drexler Medizin an der Universität Ulm. Hier promovierte er 1982 zum Doktor der Medizin. Seine wissenschaftliche Laufbahn führte ihn an die Loyola University nach Chicago in den USA und die Abteilung für Hämatologie der Royal Free Hospital School of Medicine der University von London in Großbritannien. Seit Beginn seiner Doktorarbeit 1979 in Ulm ist er schwerpunktmäßig in der Leukämie-Lymphom-Forschung tätig. An der TU Braunschweig habilitierte er im Jahr 2001 und seit 2005 ist Hans G. Drexler Professor an der TU Braunschweig. Im Fachbereich Biologie hält der Wissenschaftler regelmäßig Vorlesung zum Thema „Biologie und Erkrankungen der Blutzellen“. Das Publikationsverzeichnis von Hans G. Drexler weist 520 vorrangig in internationalen Fachzeitschriften publizierte Veröffentlichungen aus. Er publizierte unter anderem in renommierten Journalen wie beispielsweise „Nature Genetics“, „Blood“ oder „Leukemia“.

Die Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen ist nicht nur die vielfältigste Bioressourcensammlung, sondern auch eine der größten Sammlungen auf der Welt. Die DSMZ versorgt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in 81 Ländern mit Bakterien, Viren inklusive Phagen, Pilzen, genomischer Bakterien-DNA, menschlichen und tierischen Zelllinien sowie Pflanzenviren und Antiseren. Im Jahr 2018 lieferte das Leibniz-Institut 43.327 Bestellungen an rund 10.000 Kunden aus. Neben der Sammlung ist die DSMZ ein aktives Forschungsinstitut. Im vergangenen Jahr haben die rund 100 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts in Braunschweig 131 Publikationen in nationalen und internationalen Fachzeitschriften publiziert. Wissenschaftlicher Direktor der DSMZ ist seit 2010 der Mikrobiologe Professor Dr. Jörg Overmann.

Die DSMZ ist eines der größten Bioressourcenzentren weltweit. Die Sammlung umfasst derzeit über 67.000 Kulturen, einschließlich über 35.000 verschiedene Bakterien- und 4000 Pilz-Stämme, 800 menschliche und tierische Zelllinien, 41 Pflanzenzelllinien, 1.400 Pflanzen-Viren und Antiseren und 13.000 verschiedene Typen genomischer Bakterien-DNA.

Kontakt
Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen
Sven-David Müller
Inhoffenstraße 7 B
38124 Braunschweig
0531-5312616300
sven.david.mueller@dsmz.de
http://www.dsmz.de

Mode Trends Lifestyle

Weg mit den Problemzonen im neuen Jahr! Terra Bodywrap hilft gegen Cellulite, schlaffe und undefinierte Haut. Ein natürliches Detox für Ihren Körper.

Terra Bodywrapping strafft, definiert & festigt die Haut. Es lässt die Konturen des Körpers definiert aussehen und verbessert die Spannkraft der Haut.

Weg mit den Problemzonen im neuen Jahr! Terra Bodywrap hilft gegen Cellulite, schlaffe und undefinierte Haut. Ein natürliches Detox für Ihren Körper.

Terra Bodywrap (Bildquelle: Fotolia)

Stundenlanges sitzen im Büro, wenig Bewegung, Stress und nähstoffarmes Essen beeinträchtigen den Rhythmus der aktiven Zellen unseres Körpers.
Das Körperprofil erscheint undefiniert, wenig kompakt und ist vor allem an den typischen Problemzonen: Bauch, Beine, Po von unschönen Dellen gezeichnet.

Das Terrra Bodywrapping sagt Cellulite, schlaffer, undefinierter Haut den Kampf an!
Mit dieser Behandlungsform ist es möglich, die Haut wieder straff und elastisch werden zu lassen, so dass die Cellulite reduziert wird oder sogar komplett verschwindet.
Bei einer Terra Bodywrap-Behandlung bei „beautystyle“ erhalten Sie eine Entschlackungs-Packung aus hochwertigen Wirkstoffen wie beispielsweise:
-Amazonas Tonerde
-Spirulina Alge
-Meeresplankton
-Meerwasser
-Bambus
-Braunalge
-Kollagenalge
-Saphir
-Karité Butter

Die Terra Bodywrap-Behandung dauert 60 Minuten und fördert die Entschlackung, Modellierung und Staffung des Gewebes.

Preise:
Terra Bodywrap für die Problemzonen (Bauch, Beine, Po): 75,-€
Die 6+1 Kur (bei sechs Behandungen erhalten Sei die siebte GRATIS dazu): 450,-€

Das 1996 gegründete Unternehmen beautystyle Andrea Reindl ist das weltweit einzige Beautyunternehmen, das seinen Kundinnen ein erfolgreiches Gesamtkonzept aus: Modeboutique, Make-up, Kosmetik, Nägel, Visagistik, Friseur und exklusiven Wellnessangeboten bietet. Dadurch können Kundinnen ein Styling mit sofortiger Umsetzung erleben. Über 4000 zufriedene Kundinnen und Kunden sowie zahlreiche TV- und Presseauftritte zeichnen beautystyle Andrea Reindl aus.

Kontakt
beautystyle
Andrea Reindl-Krüger
Wirtstraße 34a
81539 München
089531264
089536830
info@beauty-style-muenchen.de
http://www.beauty-style-muenchen.de

Medizin Gesundheit Wellness

Neues aus der Biomedizin: cellactiva GmbH bietet mit cellactiva 3.0 moderne Schmerztherapie nach Prof. Dr. Fischer AG

Biophysikalische Sauerstofftherapie von cellactiva unterstützt den Organismus bei der Sauerstoff-Bereitstellung für die Zellen.

Neues aus der Biomedizin: cellactiva GmbH bietet mit cellactiva 3.0 moderne Schmerztherapie nach Prof. Dr. Fischer AG

Logo cellactiva

„Sauerstoff ist der Quell unseres Lebens. Der Mensch kann etwa 30 Tage ohne feste Nahrung überleben, etwa 3 Tage ohne Wasser, aber nur etwa 3 Minuten ohne Sauerstoff. Was ist der Grund dafür? Unser Organismus kann den Sauerstoff nicht speichern! Darum ist es wichtig, dass unsere Zellen permanent mit ausreichend Sauerstoff versorgt werden können. Den Sauerstoff brauchen unsere Zellen, um Energie zu produzieren. Energie, damit unser Herz schlagen kann, unsere Organe ihre Aufgabe erfüllen und unsere Muskeln sich bewegen können. Ein junger, aktiver Körper kann seine Zellen ausreichend mit Sauerstoff versorgen. Mit zunehmendem Alter, bei Bewegungsmangel, bei Stress, durch Genussgifte, unausgewogene Ernährung und Umweltverschmutzung ist das oft nicht mehr der Fall, denn der Sauerstoff muss einige Hürden überwinden, um in die Zelle zu gelangen. Schmerzen und degenerative Erkrankungen können bei Sauerstoffmangel in den Zellen die Folge sein“, erklärt Jörg Hofmann von der cellactiva GmbH.

Mit der biophysikalischen Sauerstofftherapie von cellactiva ist es möglich, den Organismus bei der Sauerstoff-Bereitstellung für die Zellen zu unterstützen. Viele Studien belegen, dass die cellactiva-Technologie besonders in der Schmerztherapie Wirkung zeigt.

+++ Der abenteuerliche Weg des Sauerstoffs +++

Der Weg des Sauerstoffs aus der Atemluft bis in die Zelle gleicht einem Hürdenlauf. Diese Hürden haben mit Atomen, Ionen, elektrischen Ladungen, elektrischem Strom, Magnetfeldern, die der Körper selbst produziert, und der Lorentzkraft zu tun. Nur wer diese grundlegenden Funktionen kennt, kann den Sauerstoff auf seinem abenteuerlichen Weg in die Zelle unterstützen.

Die Lorentzkraft ist der Schlüssel zum Erfolg: Es ist die Lorentzkraft, die dem Sauerstoff auf seinem abenteuerlichen Weg bis in die Zelle Tür und Tor öffnet und unterschiedliche Wirkungen auf Blutgefäße, Arteriolen und die Haargefäße (Kapillaren) hat.

Cellactiva vereint zwei Therapieformen, die biophysikalische Gefäßtherapie und die biophysikalische Sauerstofftherapie. Das Ergebnis ist eine, wissenschaftlich nachgewiesene, gesteigerte Sauerstoff-Breitstellung für die Zelle um bis zu 900%.

Fakten auf einen Blick:

– cellactiva 3.0 – über 30 Jahre internationale Forschung
– 217 internationale Studien wurden erstellt
– 83 internationale Akademiker sind beteiligt
– 5 Bücher zur Technologie und zu Therapieerfolgen

cellactiva 3.0 – mit verbesserter 7-fach Wirkung:

– lindert auf natürliche Weise akuten Schmerz
– erhöht den Sauerstoff-Transport
– verbessert die Sauerstoff-Versorgung
– steigert die Durchblutung
– hilft bei der mentalen Entspannung
– lockert die Muskeln
– kompensiert Elektrosmog

Cellactiva 3.0 lindert den Schmerz und bekämpft die Ursachen.

+++ cellactiva Weihnachtsaktion bis zum 22. Dezember 2017 +++

Gesundheit ist das höchste Gut, auch zu Weihnachten. Cellactiva nimmt alte Therapie-Geräte in Zahlung und vergütet diese mit 500 Euro beim Kauf eines Single-Sets oder Partner-Sets.

„Verbinden Sie eine wirksame Elektrosmog-Abschirmung mit den Vorteilen der biophysikalischen Gefäßtherapie in Kombination mit der biophysikalischen Sauerstofftherapie.“

Die Weihnachtsaktion gilt für Geräte aus der Magnetfeld-Therapie und physikalischen Gefäßtherapie. Die Weihnachtsaktion endet am 22. Dezember und ist begrenzt auf 99 Single-Sets und 99 Partner-Sets.

Weitere Informationen: http://www.cellactiva.com

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
511 Wörter, 3.820 Zeichen mit Leerzeichen

cellactiva GmbH bietet mit cellactiva 3.0 die moderne Schmerztherapie nach Prof. Dr. Fischer AG. Die biophysikalische Sauerstofftherapie von cellactiva unterstützt den Organismus bei der Sauerstoff-Bereitstellung für die Zellen. Viele Studien belegen, dass die cellactiva-Technologie besonders in der Schmerztherapie Wirkung zeigt: ohne Chemie, ohne Operationen und ohne bekannte Nebenwirkungen.

Weitere Informationen: http://www.cellactiva.com

Firmenkontakt
cellactiva GmbH
Jörg Hofmann
Villinger Straße 109
78166 Donaueschingen
+49 (0) 170 380 46 81
joerg.hofmann@cellactiva.com
http://www.cellactiva.com

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
dialog@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Medizin Gesundheit Wellness

Noch sauer?

Mit Basen-Balance mehr Harmonie für Körper und Seele

Noch sauer?

Cover

RAUS AUS DER MÜDIGKEIT!

Es gibt eine Möglichkeit, die Ursachen von Zivilisationskrankheiten zu durchschauen und ihnen vorzubeugen. Wer sich selbst von dem nur scheinbar vollkommen unumgänglichen und unumkehrbaren Alterungsprozess emanzipieren möchte, findet in diesem Buch zahlreiche Anregungen, um seine Gesundheitspotentiale zu aktivieren und voll auszuschöpfen. Unsere Zellen erneuern sich täglich! Jenseits der zivilisatorischen Trampelpfade liegt der Weg zurück zu uns selbst. Sobald wir ihn betreten, erleben wir jeden Tag zunehmende Frische, Leichtigkeit und Freude. Alles, was wir brauchen, ist der Mut, aus dem Gewohnten auszusteigen und mehr und mehr auf uns selbst und unsere Nahrung zu achten. Wer sich dazu entscheidet, geht einen völlig neuen Weg, der sich aus der Naturheilkunde und „alten“ Heilformen speist. Uralte Weisheit und moderne Erkenntnisse verbinden sich zu einem Schlüssel ins ganzheitliche Wohlbefinden.

Über die Autorin
Elisabeth Metz-Melchior ist Heilpraktikerin mit eigener Praxis in Bad Münstereifel. Das Konzept über Entsäuerung ist das Ergebnis ihrer intensiven Beschäftigung mit den Zusammenhängen einer basischen Lebensweise und deren Auswirkungen auf die Vitalität und das Körpergewicht des Menschen.

Über das Buch
Elisabeth Metz-Melchior
Noch sauer?
180 Seiten, 17,95€
Erscheinungstermin: Bereits erschienen
ISBN: 978-3-95883-077-6

Für den Lüchow Verlag schreiben weltbekannte Bestseller-Autoren wie Louise Hay und Serge Kahili King. Inspiriert von den Themen ganzheitliches Heilen und Spiritualität, ist der Anspruch des Lüchow Verlags, Menschen zu helfen, Ihre eigenen Quellen der Kraft, Kreativität und Gesundheit zu entdecken und zu verstehen. Unsere Autoren schreiben vor dem Hintergrund ihrer langjährigen Erfahrungen als Heilpraktiker, Naturheiler, Mediziner, Lebensberater und Philosophen und erfüllen dadurch die Suche vieler Menschen nach tragenden Lebens- und Gesundheitskonzepten. Lüchow-Bücher vermitteln verständlich und seriös fremde Lebensanschauungen und schlagen Brücken zu neuen spirituellen Ansätzen.

* Die J. Kamphausen Mediengruppe mit den Verlagen J.Kamphausen, Aurum, Theseus, Lüchow, LebensBaum und der Tao Cinemathek sowie den Selfpublishing Portalen tao.de und Meine Geschichte wurde 1983 in Bielefeld gegründet. Das Lieferprogramm umfasst mehr als 1.000 Titel aus den Themenbereichen ganzheitliche Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung und Wirtschaft. Einzelne Titel erreichen Auflagen in Millionenhöhe.

Firmenkontakt
Lüchow
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 0
0521-560 52 29
info@j-kamphausen.de
http://www.weltinnenraum.de

Pressekontakt
J. Kamphausen Mediengruppe GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 232
0521-560 52 29
julia.meier@j-kamphausen.de
http://www.weltinnenraum.de

Medizin Gesundheit Wellness

In Topform mit Mentaltraining

Neue Kursstaffel startet am 20. September 2016

In Topform mit Mentaltraining

(Bildquelle: © Fotolia)

Gewicht verlieren, Fettpolster abbauen, Zellulite in den Griff bekommen, Taillenumfang reduzieren. Super fit und Modellmaße ganz ohne Diät? Mentaltraining macht es möglich – die Erfolgsmeldungen bisheriger Teilnehmer sind einfach unglaublich. Manager oder auch Profi-Sportler nutzen es schon lange. Für den nächsten Kurs ab 20.September 2016 gibt es bei Authentic Life Coach® Nicole Iven nur noch wenige Plätze!

„Ohne meine Essgewohnheiten umzustellen, habe ich in elf Wochen rund 4 Zentimeter Taillenumfang verloren“ – sagt Claudia Bücken. „Ich weiß nicht, wie es geht, aber es funktioniert,“ so Hanne aus Pulheim. Das Geheimnis liegt in unseren Zellen: Mikro-Organismen mit hoher Intelligenz!

Expertin Nicole Iven beschäftigt sich seit vielen Jahren mit energetischen Wirkmechanismen. „Unsere Zellen speichern Ereignisse, die unsere Körperformen gravierend mitbestimmen. Es sind emotionale Erlebnisse – gekoppelt mit Empfindungen wie Angst, Aggression, Mutlosigkeit, Resignation, Respektlosigkeit. Viele dieser Eindrücke verdrängen wir einfach, weil sie uns unangenehm sind.“

Mentaltraining für beeindruckende Körperform und Ausstrahlung

Die Folgen: Unzufriedenheit – mit uns selbst, unserem Aussehen, unseren Lebensumständen. In den Seminaren von Nicole Iven lernen die Teilnehmer, wie sie mit zielgerichtetem Mentaltraining ihren Körper entschlacken, entfetten und entgiften, neue Zell-Energie aufbauen. „Ich führe jeden Teilnehmer ein in die Geheimnisse der Zell-Reisen! Erlernen Sie, wie Sie selbst langfristig und nachhaltig Ihre optimale Figur erreichen!“ Meditationen, Atemtechniken sowie das Aktivieren der Zellen helfen, den Körper zu verändern und uns wieder strahlen zu lassen.

Reisen in die Körperzellen der Problemzonen

Zu den nächsten Seminarpunkten gehören das mentale Entgiften der Organe, das Lösen verdrängter Emotionen, das Betrachten des eigenen Körpers aus einem anderen Blickwinkel. „Denken und Fühlen verändern sich – die Teilnehmerinnen reinigen durch ein bewusstes Mentaltraining ihre Zellen, laden sie gleichzeitig mit positiven Gefühlen auf. Ergebnis: Selbstliebe, Wertschätzung und Eigenverantwortung werden aktiviert, ein neues Körpergefühl stellt sich ein.

Aus Zellen Diamanten machen – Start 20. September 2016

Das neue Kursangebot von Nicole Iven startet am 20. September: Diätenfrei und nachhaltige Veränderung Deiner Körperformen! „Wenn Sie bereit sind, Ihre Körperformen ins Positive zu wandeln, dann unterstütze ich Sie gern dabei,“ so das Angebot von Nicole Iven.

Weitere Infos und Anmeldung zum Kurs unter www.lebensenergiekonzepte.de

Lebensenergie-Konzepte, Energiearbeit, energetisches Wirken, geistiges Heilen, arbeiten mit der geistigen Welt: Für Nicole Iven, AUTHENTIC LIFE COACH®, ist das der Weg, wieder mehr seinem Herz zu folgen, in sich hinein zu hören – anzufangen, aus einem funktionierenden Leben zurück ins BEWUSSTSEIN zu kommen und damit in den goldenen Fluss seines Lebens einzutauchen. Wer sich dafür entscheidet, erfährt sehr schnell tiefgreifende Veränderungen: LEICHTIGKEIT, GLÜCK und LIEBE gehören dazu.

Kontakt
Lebensenergiekonzepte
Nicole Iven
Levenkaulstrasse 11
50259 Pulheim
0173 8206993
info@lebensenergiekonzepte.de
http://www.lebensenergiekonzepte.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

BRAIN erhält Schlüsselpatent in den Vereinigten Staaten

(Mynewsdesk) • Technologie zur Identifizierung von natürlichen Inhaltsstoffen und innovativen Lösungen für moderne Lebensmittel
• Neue Generation der Zellkulturtechnologie für die verlässliche Evaluierung menschlichen Geschmacksempfindens

Zwingenberg 03. August, 2016: Das Bioökonomieunternehmen BRAIN AG (ISIN DE0005203947 / WKN 520394), gibt heute die Erteilung des US-Patents 9,404,080 mit dem Titel „Human taste cells capable of continuous proliferation“ bekannt. Dies verleiht der BRAIN AG die Nutzungsrechte zur Untersuchung der Mechanismen der Geschmacksmodulation und für die Suche nach neuen natürlichen Geschmacksmolekülen in den USA. Weitere Patentanmeldungen aus einem PCT Verfahren heraus sind im Evaluierungs- und Erteilungsprozess. Die Zellen und Technologien basierend auf menschlichen Geschmackszellen, die im Rahmen dieses Patents entwickelt wurden, werden in mehreren strategischen Kooperationen mit führenden Industriepartnern angewendet, um Inhaltsstoffe für Lebensmittelformulierungen zu entwickeln die den Geschmack verbessern und gleichzeitig helfen den Kalorien- und Salzgehalt reduzieren.

Viele Länder beginnen zusätzliche Lebensmittelsteuern auf hochkalorische Nahrungsmittel zu erheben. Mexiko führte bereits 2014 eine Zuckersteuer ein, Großbritannien beschloss unlängst, diese bis April 2017 ebenfalls einzuführen, nicht zuletzt da die Folgen des Überkonsums von Fett, Salz und Zucker die Gesundheitssysteme der Staaten massiv ökonomisch belasten. In einer gemeinsamen Studie der BRAIN mit Dr. Toni Meier an der Universität Halle-Wittenberg, die 2015 in der wissenschaftlichen Zeitschrift PLOS ONE veröffentlicht wurde, wird aufgezeigt, dass die Kosten von Fehlernährung allein in Deutschland bis zu 16,8 Mrd. EUR pro Jahr betragen würden. Der Bedarf der Lebensmittelindustrie natürliche Inhaltsstoffe zu entwickeln, welche dazu beitragen Zucker, Fett oder Salz in ihren Lebensmittel- und Getränkezubereitungen zu reduzieren, ist immens. Für solche Ansätze werden innovative und verlässliche Technologien benötigt.

Konventionelle, rekombinante Screening-Technologien unter Verwendung vereinfachter und sehr limitierter Zellmodelle, führten in der Vergangenheit zwar zur Entdeckung einiger weniger Geschmacksmodulatoren, zeigten jedoch erhebliche Nachteile und werden von der Lebensmittelbranche nicht mehr akzeptiert. Idealerweise sollten menschliche Geschmackszellen verwendet werden, um die Komplexität der menschlichen Geschmacksantwort auf Geschmacksmodulatoren möglichst authentisch nachzubilden.

Normalerweise sind menschliche Geschmackszellen kurzlebige Zellen, die sich in vitro kaum vermehren. Bevor BRAIN eigene menschliche Geschmackszelltechnologien (HTC) etablierte, war die Nutzung von menschlichen Geschmackszellen als Modell nicht möglich, weil es keine homogenen, proliferierenden Zelllinien mit definierten Eigenschaften gab. Letzteres ist eine Voraussetzung, um umfassende Forschungs- und Entwicklungsprogramme zu etablieren.

Die Wissenschaftler der BRAIN haben ein Verfahren erfunden und etabliert, um langlebige primäre menschliche Geschmackszellen zu erhalten und eine Patentanmeldung mit den resultierenden Zelllinien eingereicht (WO 2013/160415). Fortschritte mit dieser Technologie führten bereits zur Entwicklung diverser menschlicher Geschmackszelllinien, welche neue Einblicke in die Mechanismen der Geschmackswahrnehmung liefern und die Identifizierung neuer Geschmacksmodulatoren z.B. für Bitter-, Süß-, Umami-, Sauer, Salz- und sogar Fettgeschmack ermöglichen sollen. Das erteilte US-Patent enthält Ansprüche, welche die Verwendung dieser proprietären Zelllinien zu Screeningzwecken umfassen. Die Erteilung des parallelen Patents in Europa (EP 2.841.565) wird in Kürze erwartet.

„Für die Etablierung menschlicher Geschmackszelllinien werden Zungenbiopsien von freiwilligen Spendern verwendet. Ausgehend davon haben die Wissenschaftler bei BRAIN ein Verfahren entwickelt, die Proliferation der Zellen derart zu verlängern, dass nun ausgewählte Geschmackszelllinien an Laborbedingungen angepasst sind und Screeningprogramme zur Identifizierung von Geschmacksmodulatoren im Hochdurchsatzformat ermöglichen. Diese Zelllinien sind zur Untersuchung von Geschmacksantworten geeignet und liefern wertvolle Erkenntnisse über die Geschmacksrezeption des Menschen und in die Mechanismen der Signalweiterleitung”, erklärt Dr. Katja Riedel, Projektleiterin bei BRAIN.

„Wir sind stolz darauf, dass wir ein Patent auf unsere stabil proliferierenden, natürlichen Geschmackszellen erhalten haben. Die stetige Fortentwicklung unserer proprietären Geschmackszelltechnologie “ScreenLine”, hat es uns bereits ermöglicht, neue, natürliche, geschmacksmodulierende Inhaltsstoffe für die Lebensmittelindustrie zu entwickeln”, fügt Dr. Michael Krohn, Executive Vice President und Unit Head BioActives bei BRAIN hinzu. „Ausgehend von Industrie und Politik existiert ein extremer Bedarf nach neuen Lebensmittelinhaltsstoffen mit dem Ziel der Verminderung von Kalorien- und Salzzufuhr und der Verbesserung von Lebensmittelrezepturen.“
„Für BRAIN ist die Geschmackszelltechnologie eine wichtige Säule in unserer Unternehmensstrategie“, sagt Dr. Jürgen Eck, CEO der BRAIN. „Es ist bereits gelungen, uns mit mehreren strategischen Kollaborationspartnern zusammenzuschließen, um die Technologie zur Identifizierung einer neuen Generation natürlicher geschmacksmodulierender Verbindungen anzuwenden. Das Schutzrecht war jedoch nur ein Grundbaustein im Entwicklungsprozess der menschlichen Geschmackszelltechnologien, welcher uns die Ausweitung unseres Geschäfts auf weitere industrielle Kooperationen ermöglichen soll.”
Das Portfolio der BRAIN enthält mehr als 350 Patente und Patentanmeldungen mit Ansprüchen auf proprietäre Technologien sowie Naturstoffe in verschiedenen Anwendungsfeldern.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/qkxs45

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/unternehmen/brain-erhaelt-schluesselpatent-in-den-vereinigten-staaten-54078

Die BRAIN AG gehört in Europa zu den technologisch führenden Unternehmen auf dem Gebiet der industriellen weißen Biotechnologie. Im Rahmen von strategischen Kooperationen identifiziert und entwickelt die BRAIN AG für Industrieunternehmen in der Chemie-, Pharma-, Kosmetik- und Nahrungsmittelbranche innovative Produkte und Lösungen auf Basis der in der Natur vorhandenen aber bislang unerschlossenen biologischen Vielfalt. Die aktiven Produktkomponenten ermittelt die BRAIN AG im unternehmenseigenen BioArchive, das zu den umfangreichsten Archiven seiner Art gehört. Seit der Unternehmensgründung im Jahr 1993 ist die BRAIN AG über 100 strategische Kooperationen mit nahezu allen relevanten Akteuren der chemischen Industrie eingegangen. Zu den Kooperationspartnern zählen unter anderem BASF, Bayer Schering, Clariant, DSM, Emscher Genossenschaft, Evonik, Fuchs, Henkel, Nutrinova, RWE, Sandoz, Südzucker und Symrise. Das Unternehmen beschäftigt zurzeit 120 hoch qualifizierte Mitarbeiter.
Die 2010 initiierte Industrialisierungsstrategie (BioIndustrial), welche als zweite Säule des Geschäftes neben dem Kooperationsgeschäft (BioScience) aufgebaut wurde, konnte erfolgreich ausgebaut werden. Sie erlaubt der BRAIN AG in der BRAIN Gruppe den Zugriff auf die gesamte Wertschöpfungskette verschiedener lukrativer Märkte von der Identifizierung biologischer Lösungen, deren Entwicklung sowie der Implementierung dieser in den Zielindustrien. Zurzeit sind in der BRAIN Gruppe sechs erfolgreich am Markt agierende Unternehmen konsolidiert.

Firmenkontakt
BRAIN AG
Dr. Martin Langer
Darmstädter Straße 34-36
64673 Zwingenberg
+49-6251-9331-16
ml@brain-biotech.de
http://www.themenportal.de/unternehmen/brain-erhaelt-schluesselpatent-in-den-vereinigten-staaten-54078

Pressekontakt
BRAIN AG
Martin Langer
Darmstädter Straße 34-36
64673 Zwingenberg
+49-6251-9331-16
ml@brain-biotech.de
www.brain-biotech.de

Medizin Gesundheit Wellness

Zellmanagement: Den eigenen Körper lieben

Zellmanagement: Den eigenen Körper lieben

Authentic Life Coach® Nicole Iven (re.) und Claudia Bücken setzen auf Zellmanagement. (Bildquelle: © Nicole Iven)

Kleine Fältchen, ein paar Kilo zu viel, unschöne Dellen am Oberschenkel: Jeder von uns hat Körperpartien, mit denen er nicht so zufrieden ist. Statt auf teure Cremes oder die nächste Diät zu setzen, sollten Sie es mal mit einem Mentaltraining versuchen. Manager und Profi-Sportler nutzen es schon lange – die Erfolge sind unglaublich!

„Ich weiß nicht, wie es geht, aber es funktioniert.“ Hanne aus Pulheim hat gerade an einem Seminar zum Thema „Zell-Management“ teilgenommen. Elf Wochen lang haben sich fünf Frauen getroffen, um unter professioneller Anleitung ein neues Bewusstsein für sich selbst zu entwickeln. Meditationen, Atemübungen sowie das Aktivieren der Zellen helfen, den Körper zu verändern und uns wieder strahlen zu lassen.

Zellen sind Mikro-Organismen mit hoher Intelligenz

Nicole Iven ist Authentic Life Coach®, beschäftigt sich schon seit vielen Jahren mit energetischen Wirkmechanismen. „Unsere Zellen speichern Ereignisse, die unsere Körperformen gravierend mitbestimmen. Es sind emotionale Erlebnisse – gekoppelt mit Empfindungen wie Angst, Aggression, Mutlosigkeit, Resignation, Respektlosigkeit. Viele dieser Eindrücke verdrängen wir einfach, weil sie uns unangenehm sind.“

Folge: Unzufriedenheit – mit uns selbst, unserem Aussehen, unseren Lebensumständen. „Ich möchte zehn Kilo abnehmen. Durch meinen privaten Stress in den letzten Monaten hatte ich keine Zeit, mich richtig um mich zu kümmern – und Diäten haben nichts gebracht,“ erzählt Hanne. Da die lebensfrohe „Familienmanagerin“ neugierig ist und Ungewöhnliches gern ausprobiert, hat sie sich spontan auf das Seminarangebot von Nicole Iven eingelassen. „Ich war super skeptisch, aber eben auch gespannt.“

Aus Zellen Diamanten machen

Fast alle Teilnehmerinnen waren Newcomer. „Sie hatten sich bislang noch nie mit energetischem Wirken auseinandergesetzt,“ sagt Nicole Iven. Dennoch hatten alle gleich einen positiven Einstieg. „Wir haben uns angesehen und es war direkt klar, dass im Raum eine ganz besondere Atmosphäre herrscht,“ erinnert sich Hanne. Bewusste Wahrnehmung ist der Fachbegriff. „Diese konzentrierte Aufmerksamkeit hat die mentale Arbeit in der Gruppe ganz besonders effektiv werden lassen,“ fasst Energie-Expertin Iven zusammen. Und sichtbare Ergebnisse gebracht. „Mehrere Frauen haben mir erzählt, dass sie bereits nach den ersten Tagen von Freunden, Nachbarn wegen ihrer tollen Ausstrahlung angesprochen worden sind.“

Auch Claudia Bücken hatte sich für das Seminar „Zell-Management“ angemeldet. In ihrem Institut „Corpo Vitale“ bietet sie verschiedene Körper- und Kosmetikbehandlungen an – wie Gleitwellenmassagen, Lymphdrainagen oder Schröpftechniken. Traditionelle, bewährte und sichere Methoden, bei denen Bindegewebe und Stoffwechsel positiv beeinflusst werden können. „Für mich ist das Zell-Management-Angebot von Nicole Iven die optimale Ergänzung, um Frauen sowohl von innen als auch außen in ihren Zielen zu unterstützen.“

Mentaltraining für Veränderungen von Körperform und Ausstrahlung

Besonders beeindruckt haben Claudia Bücken, die lange Zeit als Modell gearbeitet hat, die Meditationen. „Ich horche in mich hinein und gebe meinem Körper kleine Aufträge. So ist es wirklich möglich, ihn zu verändern.“ Ohne ihre Essgewohnheiten umzustellen, hat sie in elf Wochen rund 4 Zentimeter Taillenumfang verloren.

Was einfach klingt, setzt natürlich eine qualifizierte Herangehensweise voraus. „Ich arbeite für die Teilnehmerinnen meiner Kurse einen Stufenplan aus. Wir beginnen mit Atemübungen, die das Körperbewusstsein steigern – unternehmen dann gemeinsam erste Reisen in die eigenen Zellen.“ Gern setzt Nicole Iven auch Hilfsmittel ein – wie die Blume des Lebens. „Ein starkes Energiesymbol, das seit Jahrtausenden in vielen Kulturkreisen bekannt ist. Ich nutze es, um Waser anzureichern oder Lebensmittel zu energetisieren.“

Eine neue Erfahrung, die Hanne nachhaltig beeindruckt hat. „Tatsächlich schmeckt Wasser besser, wenn es mit dem Symbol in Kontakt gekommen ist. Bei mir zu Hause steht jetzt jedes Getränk erst einmal auf der Blume des Lebens.“

Reisen in die Körperzellen der Problemzonen

Zu den nächsten Seminarpunkten gehören das mentale Entgiften der Organe, das Lösen verdrängter Emotionen, das Betrachten des eigenen Körpers aus einem anderen Blickwinkel. „Denken und Fühlen verändern sich – die Teilnehmerinnen reinigen durch ein bewusstes Mentaltraining ihre Zellen, laden sie gleichzeitig mit positiven Gefühlen auf. Ergebnis: Selbstliebe, Wertschätzung und Eigenverantwortung werden aktiviert, ein neues Körpergefühl stellt sich ein.

Eine reflektierte Wahrnehmung – dieser Prozess war auch innerhalb der Gruppe deutlich zu bemerken. „Mit jedem Treffen haben wir mehr von uns preisgegeben, konnten selbstbewusster über unsere Befindlichkeiten, Sorgen, Gedanken sprechen,“ so Claudia Bücken. „Und am Ende waren alle ein wenig traurig, dass das Seminar nun abgeschlossen ist.“

Nicole Iven plant für kommenden Herbst ein neues Angebot zum Thema „Zell-Management“. „In Kooperation mit Claudia Bücken. Mit meiner Mentalarbeit sowie ihren äußeren Anwendungen bieten wir Frauen ein optimales Rund-um-Paket für schöne Körperformen und einen strahlenden Auftritt.“ Geplant ist zudem eine Webinar-Reihe.

Aktuelle Infos über Kurse, Seminare, Workshops, Coaching immer unter www.lebensenergiekonzepte.de

Lebensenergie-Konzepte, Energiearbeit, energetisches Wirken, geistiges Heilen, arbeiten mit der geistigen Welt: Für Nicole Iven, AUTHENTIC LIFE COACH®, ist das der Weg, wieder mehr seinem Herz zu folgen, in sich hinein zu hören – anzufangen, aus einem funktionierenden Leben zurück ins BEWUSSTSEIN zu kommen und damit in den goldenen Fluss seines Lebens einzutauchen. Wer sich dafür entscheidet, erfährt sehr schnell tiefgreifende Veränderungen: LEICHTIGKEIT, GLÜCK und LIEBE gehören dazu.

Kontakt
Lebensenergiekonzepte
Nicole Iven
Levenkaulstrasse 11
50259 Pulheim
0173 8206993
info@lebensenergiekonzepte.de
http://www.lebensenergiekonzepte.de

Medizin Gesundheit Wellness

Zell- und Gehirnnahrung

Wie Vitamine und Mineralien unseren Körper positiv beeinflussen.

Der Körper besteht aus 70-80 Billionen Zellen, die sich permanent neu bilden. Davon kann man jede Zelle als selbständiges Lebewesen betrachten. Von diesen Zellen bilden sich jeden Tag ca. 300 Millionen Zellen neu. Am zweiten Tag sind es schon 600 Mio. und am vierten Tag, sage und schreibe 1,2 Milliarden. Nach ca.3 Monaten ist unser Körper größtenteils neu. In 7 Jahren gleicht so gut wie keine Zelle mehr der heutigen. Das verdeutlicht wie wichtig jede einzelne Zelle in unserem Körper ist. Wesentlich für die Qualität der Zelle sind vor allem das volle Spektrum der Nährstoffe und deren Qualität, die wir unseren Körper zur Verfügung stellen.
Diese notwendigen Nährstoffe beziehen wir natürlich aus der Nahrung. Es gibt nur ein Problem, das die heutige Nahrung nicht mehr den Nährwert hat, wie die Nahrung noch vor 50 Jahren. Allein durch den Massenanbau, den ausgelaugten Böden, der Düngemittel- und Pestizid Benutzung, um hier nur einige zu nennen, wurde der Nährwert statistisch nachweislich verringert. Man bedenke das 95% aller Prozesse im Körper durch Mineralien, Spurenelemente und Ultraspurenelemente bestimmt werden. Selbst Vitamine können nicht verarbeitet werden, wenn die nötigen Mineralien und Spurenelemente fehlen, somit werden Vitamine teils umsonst aufgenommen.
Nimmt man den Durchschnittsamerikaner kommt er auf gerade einmal 3-9 Mineralien die er sich täglich mit Hilfe der Nahrung zuführt. Nun hat der amerikanische Bürger im Regelfall schlechtere Essgewohnheiten als wir Deutschen, aber selbst wir kommen auf maximal 16 Mineralien. Der Spitzensportler schafft es auf 25 Mineralien mit einer kontrollierten Ernährung und zugeführten Nahrungsergänzungsmittel. Notwendig sind aber 60 Mineralien um unsere 300 Mio. Zellen täglich gesund zu reproduzieren. Das bedeutet wir leben nur zu ein Drittel unserer möglichen Gesundheit und Schönheit.
Jeder hat selbst die Macht seine Gesundheit zu verbessern. Man kann seine Nahrung kontrollieren und aus nachhaltigem biologischem Anbau beziehen und sich eine gesündere Ernährung aneignen. Was aber oft schwer umzusetzen ist, aufgrund der preisintensiven Kosten. Andererseits kann man auch mit hochwertigen Nahrungsergänzungsmittel nachhaltig seine Gesundheit auf Dauer aufbessern. Wichtig ist, dass die Mineralien und Spurenelemente in Zellgängiger Form zugeführt werden. Das bedeutet in ionisch-kolloidale Form. Ionen sind immer frei schwebend und 7-10 Tausend Mal kleiner als rote Blutkörperchen. Diese können direkt in die Zelle hinein gelangen und dort als Zellnahrung dienen. Anorganische Formen gelöst in Wasser sind 5-10 Tausend mal größer als rote Blutkörperchen. Diese anorganischen Nährstoffe sind meistens auch hoch toxisch, da diese sich gerne im Körper ablagern. Die organisch ionisch-kolloidale Formen der Nährstoffe bleiben im Körper frei schwebend und können sich nicht im Körper ablagern. Der Körper scheidet davon das wieder aus, was er nicht benötigt. Mit der ionisch-kolloidalen Form steigt die Aufnahmefähigkeit und somit ist auch die Menge nicht ausschlaggebend in den Nahrungsergänzungsmittel.
Gute und hochwertige Nahrungsergänzungsmittel können dabei helfen dem Körper das zu geben, was er mit der Nahrung nicht bekommt. Solch hochwertige und mit Studien untermauerte Produkte erhalten sie bei www.stefanbusch.vemma.eu. Diese wurden mit Hilfe eines patentierten Verfahrens und hochintensiver Entwicklung, durch den renommierten und mit Preisen ausgezeichneten Dr. Yibing Wang entwickelt. Mit Hilfe einer Doppelblindstudie und anschließender Blutanalyse identifizierten die Forscher Marker, die ihnen die Schlussfolgerung erlaubten, dass die Aufnahme der Vemma-Formel den C-reaktiven Proteinspiegel (Entzündungswert) beträchtlich senkt und die Funktion des Immunsystems signifikant verbessert. In Deutschland wurde es sogar geschafft, für diese Produkte eine Pharmazienummer zu erhalten.

Sie können sich gerne auf der Internetseite www.stefanbusch.vemm.eu umsehen und sich weiter informieren. Sollten sie eine Beratung wünsch oder es entstehen Fragen, die sie gerne beantwortet haben würden, dann scheuen Sie sich nicht und rufen Sie an. Sie bekommen dann eine kompetente, freundliche und natürlich auch unverbindliche Beratung.

Vertrieb von Nahrungsergänzungsmittel

Stefan Busch
Stefan Busch
Kurze Str. 16
16727 Velten
01706160604
kontakt@stefan-busch.de
http://stefanbusch.vemma.eu

Medizin Gesundheit Wellness

Luftsauerstoff – Medizin des 21. Jahrhunderts?

Luftsauerstoff – Medizin des 21. Jahrhunderts?

Luftsauerstoff - Medizin des 21. Jahrhunderts?

(Mynewsdesk) Experten der Spirovitaltherapie stehen TimeToDo-TV in der Schweiz Rede und Antwort. Der geflügelte Spruch: „Wer heilt, hat recht.“ ist so schlicht wie wahr. Doch wenn wir verstehen können, was in unserem Körper passiert, warum wir krank geworden sind und wie wir wieder gesunden, kommt auch die Selbstverantwortung zum Zug. Allerdings ist das nicht ganz einfach. Das Lesen eines Beipackzettels wird heute oft zur Tortur und bei all dem Fachchinesisch winkt der Verstand schon gerne mal ab. Warum also nicht einfach die Experten selbst befragen, ein paar gute Grafiken, kleine Filme und Fallbeispiele zusammenstellen und so die Zusammenhänge einfach und verständlich sichtbar machen? So geschehen beim TV-Sender Schweiz 5 in der Sendung TimeToDo, der in einem Live-Interview mit den „Atemluftexperten“ Guido Bierther und Silko Günzel eine neue Airnergy-Technologie und ihre Wirkungsweise ergründete. Auch eine Patientin kam zu Wort. Die Firma Airnergy in Hennef entwickelte vor rund 15 Jahren mit der Spirovitaltherapie eine Gesundheitsmethode und baut handliche High Tech-Geräte, die inzwischen millionenfach angewendet werden und in über 70 Ländern im Einsatz sind. Sie arbeiten nach einem Prinzip, das einen entscheidenden Prozess der Fotosynthese nachstellt. Dabei wird der Sauerstoff mit Photonenenergie angereichert und auf diese Weise für die einzelnen Körperzellen besser verwertbar. Es wird weder der Sauerstoff erhöht, noch ionisiert oder mit Ozon und anderen Chemikalien versetzt. Für TimeToDo-Moderator Norbert Brackenwagen war das Thema Atemluft- bzw. Sauerstoffverwertung Neuland und so schien er selbst daran interessiert, die Funktion und die Wirkungsweise der Airnergy-Geräte sich und den Zuschauern in der Tiefe begreiflich zu machen. Das Interview verlief ähnlich wie eingangs von Geschäftsführer Guido Bierther beschrieben: „Silko ist für die Zellen zuständig, ich für die Zahlen!“ Und was der erfahrene  Heilpraktiker und ehemalige Leistungssportler Silko Günzel über Luft und Sauerstoff, das vegetative Nervensystem, den Sympathikus / Parasympathikus und die einzelnen Zellvorgänge zu erklären wusste, war äußerst lehr- und aufschlussreich! Neben dem Interview wurden zum besseren Verständnis kurze Filmsequenzen eingeblendet. Auch eine Patientin, Irene Knaack, die seit 2010 ihre ganz private „Atemlufttherapie“ macht, kam ausgiebig zu Wort. Sie möchte das Gerät nicht mehr missen und brachte ihre Begeisterung auf den Punkt: „Airnergy ist meine persönliche Energiewende!“ Nach jahrelangen, schlimmen Schlafstörungen kam mit der Spirovitaltherapie endlich Linderung. Neben dem Wegfall der Schlafprobleme regenerierte sich auch der gesamte Bewegungsapparat sowie der Energiehaushalt neu und brachten der heute 60-jährigen Kraft und Lebensfreude zurück. Wer mehr Fakten über Airnergy und die Spirovitaltherapie erfahren möchte, findet das Interview auf Youtube unter dem Stichwort „TimeToDo.ch 23.01.2014, Energetisierte Atemluft: Die Medizin des 21 Jahrhunderts?“ Weitere Infos auch unter www.airnergy.com . *Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.
FutureConcepts
Christa Jäger-Schrödl

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im FutureConcepts .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/4a9aq2

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gesundheit/luftsauerstoff-medizin-des-21-jahrhunderts-27029

Kurzportrait: Firma
Airnergy AG

Hervorgegangen aus der im Jahr 2000 gegründeten natural energy solutions AG,
brachte die Airnergy AG die Spirovitaltechnologie zur Marktreife. Diese
einzigartige Technologie optimiert die Sauerstoff-Verwertung (medizinisch:
Utilisation) im Körper, ohne zusätzliche Sauerstoffzufuhr oder chemische
Zusätze.
Unter der Leitung von Firmengründer Guido Bierther wird die Technologie ständig
weiter entwickelt. Inzwischen millionenfach angewendet, besonders im
medizinischen Bereich, ist sie weltweit in über 70 Ländern im Einsatz,
zunehmend auch in der privaten und beruflichen Prävention und Therapie.

Die Airnergy AG verfügt über
Patent, Marke, Technologie und ein konsequentes Qualitäts-, Service-,
Produktions- und Unternehmensmanagement. Als Medizinprodukthersteller ist sie
nach DIN EN ISO 13485:2003 sowie nach der Qualitätsmanagementnorm DIN EN ISO
9001 und dem Umweltstandard DIN EN ISO 14001 zertifiziert.

Kontakt:
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/4a9aq2

Medizin Gesundheit Wellness

WEGO-Institut entwickelt MiReg-Programm

WEGO, Institut für Naturheilverfahren entwickelt ein Gesundheitsprogramm zur Aktivierung der Mitochondrien (MiReg)

WEGO-Institut entwickelt MiReg-Programm

Heiko Wenner

MiReg steht für Mitochondrien-Regenerierung und wurde entwickelt, um die lebensnotwendigen Energiekraftwerke der Zellen zu aktivieren bzw. einer Reinigungskur zu unterziehen.

In der Biologischen Medizin vermehrt sich die Erkenntnis, das weit mehr als bislang angenommen, Krankheiten und Alterserscheinungen offenbar auf das Konto schadhafter Mitochondrien gehen könnten. Mitochondrien sind Organellen, die bis zu 1500-fach in jeder unserer Zelle als Energiekraftwerk fungieren und für die sog. Zellatmung zuständig sind. Sie haben eine Doppelmembran und eigene DNA. Wir sprechen in dem Zusammenhang von erworbenen oder ererbten Störungen des mitochondrialen Energiestoffwechsels, also einem bioenergetischem Defizit.
Um unsere Energiekraftwerke zu regenerieren bzw. zu aktivieren, hat das WEGO Institut einen 25 Tageplan entwickelt.
Dieser wird individuell auf jede Person zugeschnitten und umfasst auf der einen Seite den Aufbau durch hochwertige natürliche Nahrungsergänzungsprodukte, auf der anderen Seite einen ausgeklügelten Plan bestehend aus natürlichen Substanzen zur Ausleitung bzw. Reinigung der Mitochondrien.
Die Dosierung wird individuell auf die Person angepasst. Mehr Infos unter www.wego-energiearbeit.de

Das WEGO-Institut wurde gegründet, um Menschen in einem ganzheitlichen Sinne, d.h. unter Berücksichtigung aller Aspekte (körperlich, geistig, emotional, soziales Umfeld und Lebensweise) zu schulen, präventiv aufzuklären, zu behandeln und soziale Hilfestellung zu geben.

Kontakt:
WEGO Institut
Heiko Wenner
Schulstr. 8
88316 Isny
01733646317
heiko@wego-energiearbeit.de
http://www.wego-energiearbeit.de