Tag Archives: Wüste

Sport Vereine Freizeit Events

Iran: Polizei stoppt deutschen Extremsportler in Wüste

Abenteurer und Vortragsredner Norman Bücher muss Wüstenexpedition abbrechen

Iran: Polizei stoppt deutschen Extremsportler in Wüste
Extremsportler Norman Bücher

Er hat schon unzählige Abenteuer und Extremläufe auf der ganzen Welt bewältigt. Nun hat sich der bekannte Extremsportler und Vortragsredner Norman Bücher aus Karlsruhe auf seine bislang schwierigste Soloexpedition gemacht – und musste sich gleich zu Beginn auf bitterste Weise geschlagen geben: Nicht etwa sein Körper hat ihm dabei einen Strich durch die Rechnung gemacht, sondern die iranische Polizei. Bereits kurz nach dem Start in der Wüste Kavir zwangen ihn die Behörden, seine Wüstendurchquerung zu beenden, ohne eine echte Begründung zu nennen. „Mein Traum zerplatzte von einer Sekunde zur nächsten“, sagt Extremsportler Norman Bücher, der als Redner in spannenden Vorträgen Unternehmer und Mitarbeiter zu Höchstleistungen motiviert.
Start war am 21. Oktober 2016 in der Stadt Damghan am nördlichen Rand der Wüste. Bei strahlend blauem Himmel, 20 Grad Außentemperatur und leichtem Rückenwind – optimale Bedingungen für eine Expedition durch die Wüste. Der Abenteurer wollte ohne Team und motorisierte Unterstützung durch die menschenleere Landschaft der Kavir Wüste von Nord nach Süd laufen und dabei 700 Kilometer in 14 Tagen zurücklegen. Sein gesamtes Equipment inklusive Wasser- und Essensvorräten zog er dabei auf einem Ziehwagen hinter sich her.
Doch nach rund 20 Kilometern stoppt plötzlich ein Polizeiwagen neben dem Extremsportler. Polizisten kontrollieren mit strengem Blick seinen Reisepass. Norman Bücher weiß, dass er die nötigen Visa besitzt und doch überkommt ihn ein mulmiges Gefühl. Kritische Blicke, abgeklärte Handzeichen und Gemurmel auf Persisch. Die iranischen Polizisten löchern den Extremsportler mit Fragen, die Antworten reichen den Beamten jedoch nicht aus. Statt der unendlichen Weite der Wüste wartete das Polizeirevier auf den Läufer. Seine gesamte Ausrüstung wurde durchsucht und Bücher musste mehrere Fragebögen ausfüllen. Der Abenteurer musste ein stundenlanges Verhör über sich ergehen lassen. „Sie wollten alle meine Bilder sehen, die ich im Iran gemacht hatte“, erzählt Bücher. Er musste ausführlich erläutern, aus welchen Gründen er in den Iran gekommen war. „Zudem musste ich absurde Fragen beantworten, zum Beispiel, wie mein Vater mit Vornamen heißt oder warum ich vor vielen Jahren in der Türkei war.“
Doch alle Erklärungsversuche und auch die Bewältigung eines wahren Fragenmarathons auf dem Revier halfen nichts. Der Polizeichef der Stadt Damghan entschied: Norman Bücher darf seinen Lauf nicht fortsetzen. Aus Sicherheitsgründen sei es für einen Ausländer verboten, alleine durch die Wüste zu laufen, hieß es. „Als ich diese Nachricht hörte, war ich wie konsterniert“, berichtet der Extremsportler. Alles Diskutieren und Verhandeln war vergebens. Der Abenteurer musste aufgeben – der Polizeichef begleitete ihn persönlich zum Taxi, das ihn wieder zurück in die Hauptstadt Teheran brachte. „Es ist sehr frustrierend, wenn du fit bist und einfach nur laufen willst, aber nicht darfst“, sagt der 38-jährige Abenteurer und Vortragsredner. „Ich habe sehr viel Zeit und Energie in die Vorbereitung investiert. Und nun das.“
Als Sportler ist Norman Bücher Rückschläge und Enttäuschungen gewohnt. Manche Dinge lassen sich eben nicht vorhersehen. „Du kannst noch so gut vorbereitet sein, noch so viel Zeit und Energie in die Planung investieren – im Leben kommt es manchmal anders, als du denkst“, sagt der Extremsportler. Die Erkenntnisse, die er aus dem Scheitern gewinnt, teilt Norman Bücher auch in seinen gefragten Vorträgen. „So schmerzhaft der unerwartete Stopp meiner Wüstendurchquerung war – Niederlagen sind wichtige Lernerfahrungen. Dadurch werden die Erfolge im Leben wieder aufgewertet und man sieht sie mit ganz anderen Augen. Obwohl die Expedition aus sportlicher Sicht absolut enttäuschend verlaufen ist, versuche ich, das Gute in der Situation zu sehen.“ Und das ist für Norman Bücher die Herzlichkeit der Menschen im Iran, die er in vielen Begegnungen im Vorfeld seines Extremlaufs erfahren hat. Authentische, ungekünstelte Freundlichkeit und große Offenheit, die im krassen Gegensatz zum willkürlichen Verhalten der iranischen Polizei stehen.
Mittlerweile ist Norman Bücher wieder zurück in Deutschland. In seiner Heimat Waldbronn bei Karlsruhe schmiedet der Sportler bereits neue Pläne. Denn Norman Bücher weiß: „Die Konzentration auf neue Ziele gibt neue Energie!“

5 Sterne Redner ist eine Redneragentur für Keynote Speaker aus den Bereichen Führung, Sport, Motivation, Zukunftstrends, Vertrieb und Wirtschaft. Zum Portfolio gehören prominente Redner wie die Profisportler Natalie Geisenberger, Stefan Kuntz und Martin Tomczyk, ebenso wie die Motivationstrainer Nicola Fritze und Richard de Hoop, der Weltmeister im Namen merken Dr. Boris Nikolai Konrad, Zukunftsforscher Sven Gábor Jánszky und Top-Manager und Unternehmer Thomas M. Stein. Darüber hinaus betreut und fördert 5 Sterne Redner auch hoffnungsvolle Nachwuchstalente. www.5-sterne-redner.de

Firmenkontakt
5 Sterne Redner
Heinrich Kürzeder
Untere Hauptstraße 5
89407 Dillingen/Donau
09071-77035-0
presse@5-sterne-team.de
http://www.5-sterne-redner.de

Pressekontakt
5 Sterne Team
Tanja Ohnesorg
Untere Hauptstraße 5
89407 Dillingen/Donau
09071-77035-0
presse@5-sterne-team.de
http://www.5-sterne-team.de

Tourismus Reisen

Fatbike in Namibia – die neue Dimension des Radelns

Der namibianische Veranstalter NatureFriend Safaris hat mit seiner Fatbike-Safari eine neue Dimension der Wüstenerfahrung erschlossen – mit dem Fatbike durch die Namibwüste.

Fatbike in Namibia - die neue Dimension des Radelns
Dicke Reifen und Freude an der Natur machen eine Fatbike-Safari zum einzigartigen Erlebnis

Am Anfang gab es Radtouren auf der Straße, dann kam das Mountainbike auf und eroberte die Welt im Sturm, weil es uns ermöglichte, in der Natur jenseits der Zivilisation zu radeln. Und jetzt gibt es „Fatbiking“! Ein quasi völlig neues Sporterlebnis, das Regionen zugänglich macht, die wir bisher mit dem Rad nicht erreicht haben. Schnee, Sand, Dünen und Felsen – die fetten Reifen bieten auf jedem solchen Terrain optimale Traktion. Wer noch nie mit einem Fatbike unterwegs war, der hat das Radfahren noch nicht in seiner vollen Dimension erkannt! Die Freiheit, die diese Räder eröffnen, ist unermesslich.
Kommen Sie für sieben Tage mit in die schönsten und entlegensten Regionen, die es auf der Erde noch gibt. Durchqueren Sie die Wüste Namib im Sattel eines Fatbikes. Radeln Sie durch Dünenlandschaften, an Stränden entlang, schlafen Sie unter freiem Himmel, besuchen Sie die Reste längst versunkener Siedlungen im Diamanten-Sperrgebiet, kommen Sie nah heran an Schiffswracks entlang der Skelett-Küste, und beobachten Sie mit uns Seerobben, Oryx-Antilopen und Schakale dort, wo der Atlantik unmittelbar auf die Dünenwelt stößt.

Diese Tour wird bald auf der Wunschliste eines jeden ernst zu nehmenden Radlers stehen. Allerdings ist sie nichts für Anfänger. Erforderlich sind zumindest durchschnittliche Erfahrungen im Umgang mit der Fahrrad-Technik, sowie die Ausdauer für eine 8-stündige Tagesetappe im Sattel. Zudem zeichnen sich die Teilnehmer durch Naturliebe aus und durch Belastungsfähigkeit, auch wenn die äußeren Bedingungen mal widrig sein sollten – Sandsturm, Hitze, Kälte, Regen. Da werden auch mal tiefe Löcher gebuddelt, Sie sollten gerne im Zelt übernachten wie überhaupt ein Freund von Aktivitäten unter freiem Himmel sein und – nicht zu vergessen – Sie müssen die Wüste mögen mit viel Sand, sehr viel Sand, und noch mehr Sand!

Die Gründerin von Exclusive Travel Choice, Hella Göbel, ist in Windhoek/Namibia aufgewachsen und hat in Kapstadt mit dem Abschluß des“ Bachelor of Social Science“ erfolgreich studiert. Später folgte die weitergehende Qualifizierung zur Touristik-Fachwirtin an der Industrie- und Handelskammer Frankfurt/Main. Stationen ihres Berufsweges in der Touristik sind Assistenz der Geschäftsleitung des Namibia Tourism Board in Europa, und folgend die Management-Position des Europa-Büros von Namibia Tourism in Bad Homburg und schließlich Frankfurt/Main. Während dieser Zeit bekleidete Hella zugleich mehrere Jahre das Amt als Präsidentin der ASA (des Zusammenschlusses anerkannter Spezialisten für das südliche und östliche Afrika). 2001 folgte mit Gründung der Repräsentanzagentur Exclusive Travel Choice der erfolgreiche Sprung in die Selbständigkeit. Seit 2005 konnte sie viele Verantwortungsbereiche an Ihren Lebens- und Geschäftspartner Roland Hoede mit dessen Agentur RH-PR abgeben und somit die Aufgaben besser verteilen.

Firmenkontakt
Exclusive Travel Choice
Hella Göbel
Im Banngarten 10
61273 Wehrheim
06081-688489
06081-688490
hg@etcmarketing.de
www.exclusivetravelchoice.com

Pressekontakt
RH-PR
Roland Hoede
Im Banngarten 10
61273 Wehrheim
06081-688494
rh-pr@hoede.eu
www.exclusivetravelchoice.com

Computer IT Software

phoenix7.ch/?portfolio=desert-owl

Desert Owl

phoenix7.ch/?portfolio=desert-owl

(NL/4415652565) Die kleine Eule für Zwischendurch – in der Wüste

Als Umgebung der Fortsetung wurde die Zeit des wilden Westens gewählt. Der Cousin der kleinen Waldeule, eine Goldgräber Eule, versucht sein Glück beim einsammeln von Gold Nuggets. Da er als richtiger Goldgräber Dynamitstangen auf sich trägt, ist es nicht verwunderlich, dass der Zeitzünder dieser Hilfsmittel aktiviert ist und dem Cousin knapp eine Minute Zeit hat, Gold Nuggets zu sammeln. Ab und zu tauchen Uhren auf, welche ihm einen kleinen Zeitlichen aufschub gewähren.
Das bewährte Prinzip des Touch Game wurde auch hier im Nachfolger „Dessert Owl“ eingesetzt. Durch simples berühren des Bildschirms kann der Eule geholfen werden, möglichst viele Goldnuggets und Uhren zu sammeln. Die Atmosphäre wird durch die Detailierte Darstellung der Umgebung und der stimmungsvollen Folk/Country Soundeffekte unterstützt.

Das Spiel gibt es im Google Market und Apple App Store kostenlos als download für alle gängigen Handy Modelle

Downloads
AppStore: https://itunes.apple.com/ch/app/desert-owl/id875072136
Google market: https://play.google.com/store/apps/details?id=phoenix7.desertowl

Kontakt

simon gravschitz
Allemanenstrasse 1
4153 reinach
4176 389 52 35
info@phoenix7.ch
www.phoenix7.ch

Sport Vereine Freizeit Events

Training zum Race Across America 2014 -Vortrag am 26. Februar 2013

Stefan Schlegel aus Hirschberg hat bereits 2012 das Unmögliche geschafft – 4.800 Kilometer, 30.000 Höhenmeter beim Race Across America von der West- an die Ostküste der USA. Und das in nur 11 Tagen.

Training zum Race Across America 2014 -Vortrag am 26. Februar 2013
Stefans Race Across America

„Das können wir besser!“, beschloss das Team Stefans-Race und machte sich Mitte 2013 an die Arbeit. Die gestaltet sich sehr vielfältig und umfasst alles von der Auswertung des letzten Rennens 2012, Sponsorensuche, Marketing-Aktivitäten, Vorträge, Vorbereitung für die USA und natürlich das Training.

Das diesjährige Wintertraining führte Stefan Schlegel im Januar in die Arabischen Emirate, um die Hitze und Monotonie der Landschaft zu simulieren, die streckenweise auch im Race Across America im Juni 2014 auf ihn zukommen wird.

Nach der fast 15-stündigen Anreise inkl. des Rennrads der Firma STORCK sowie der Bekleidung (für kalte und warme Witterungsverhältnisse, gestellt von der Firma DOWE) erreichte er gegen 5 Uhr morgens sein Hotel in Al Ain. Direkt im Anschluss und ohne zu schlafen wurde das Rad zusammengebaut und die erste Trainingseinheit Richtung Osten an die Grenze zum Oman gefahren. Auch die folgenden Tage wurden für längere Trainingsfahrten und Intervalltraining genutzt, größtenteils in sengender Hitze. Stefan hat sich während der Fahrten mit viel Wasser, PalatinoseTM und Energieriegeln von Innosnack versorgt. Mittlerweile wird das Training im kalten Deutschland weitergeführt.

Das Stefans-Race Team lädt gemeinsam mit Manuel Just, Bürgermeister der Gemeinde Hirschberg, zum Vortragsabend
am 26. Februar ab 19 Uhr ein.

Nach dem Motto „Du kannst alles schaffen, wenn Du es nur willst!“ wird Stefan Schlegel einen spannenden, motivierenden Vortrag in Hirschberg bei Heidelberg halten, der nicht nur Einblicke hinter die Kulissen eines solch ambitionierten Projektes gewährt, sondern auch Wege aufzeigt, die eigenen Ziele erfolgreich umzusetzen. Es wird vor Ort zum ersten Mal der Öffentlichkeit der Hauptpreis der großen Verlosung vom Stefans-Race Team vorgestellt – sein Original STORCK-Bike im Wert von EUR 10.000. Sie findet nach dem Rennen im Juli 2014 statt.

Wann: MITTWOCH, 26.02.2014
19:00 UHR BIS CA 21:00 UHR MIT ANSCHLIESSENDER DISKUSSION
Wo: HILFELEISTUNGSZENTRUM (GROSSER SAAL) GALGENSTR. 2
69493 HIRSCHBERG-LEUTERSHAUSEN

Weitere Informationen zum Projekt und zur Verlosung gibt es unter www.stefans-race.de.

Bildrechte: Stefan Schlegel

Stefan Schlegel und sein Team nehmen an einem der härtesten Rennen der Welt, dem Race Across America (RAAM) im Juni 2012 teil.

Die Einzelfahrer und Gruppen fahren rund 4.800 km von der West- an die Ostküste Amerikas und müssen dabei 30.000 Höhenkilometer überwinden.

Kontakt
Stefans Race
Stefan Schlegel
Pferchweg 12
69493 Hirschberg
06201-679 200
stefan@stefans-race.de
http://www.stefans-race.de

Pressekontakt:
Marketing/PR
Christiane Haase
Uzèsring 45
69198 Schriesheim
06203 954609
christiane.haase@cjhaase.de
http://www.cjhaase.de

Tourismus Reisen

Wollin oder Wüste …?

Rad-News u. a. auf Usedom und in Indien – Genießertrip oder Abenteuertour

Wollin oder Wüste ...?
Radfahrer an der Algarve

HAGEN – 8. Jan. 2013. Wollin oder Wüstentour, Schleidörfer oder Strandrouten auf Mallorca: Rad-Urlauber bekommen bei Wikinger Reisen 100 Genießer- und Abenteuertouren rund um den Globus. Wer gern gemeinsam strampelt, startet zu einer geführten Gruppenreise. Individualurlauber folgen per Bike detailliert vorbereiteten Routen. Auf Buchungen bis zum 31. Januar gibt es drei Prozent Frühbucherrabatt. Bei vielen Touren sind Elektroräder buchbar.

Usedom: Geführte Tour zu Kaiserbädern und Pommerscher Riviera
Ostseeluft schnuppern Wikinger-Radgruppen jetzt auch auf Usedom – und zwar auf deutscher und polnischer Seite. Sie genießen die Pommersche Riviera und erkunden die stilvollen Kaiserbäder. In Ückeritz geht es über die längste Promenade Europas, am Achterwaser durchs Haff und auf der Insel Wollin zur Seebrücke von Misdroy. Daneben gibt es auch weiterhin in „Meck-Pomm“ den „Seenradweg“ als geführte Reise und die „Seenplatte“ als individuelle Tour.

Ostseefjord Schlei: malerische Szenerie für Individualurlauber
Neu ist ein individueller Radtrip zum Ostseefjord Schlei. Eine 7-tägige Reise mit den Stationen Rendsburg, Kappeln und Schleswig, malerischen Dorfszenerien und dem Wikingermuseum Haithabu. Die Tour ist komplett vorgeplant: mit gebuchten Hotels, Gepäcktransport, Routenbeschreibungen und Assistenz-Hotline. Der PKW parkt kostenlos am Start- und Zielhotel in Groß-Wittensee.

Rajasthan: in kleinen Gruppen durch das „Land der Könige“
Von der nordisch-frischen Ostsee ins exotische „Land der Könige“. Erstmals entdecken Wikinger-Gruppen das indische Rajasthan per Fahrrad. Ein Abenteuer-Trip mit Weltkulturerben, Tempeln und Palästen, Kameltour, Safari und Begegnungen mit Bishnoi-Stämmen. Motto: „Wüstenzauber und Maharadschaträume“.

Mallorca: drei neue Programme
Gleich drei neue Angebote gibt es auf Mallorca, eines der beliebtesten Aktiv-Ziele des Veranstalters. Geführte Gruppen erleben „strahlende Strandwelten & einsame Höhen“ im Osten der Baleareninsel. Im Sattel geht es durch ländliche Inselidylle, zu Einsiedeleien und über die Königsetappe von Playa Canyamel nach Randa. Wer Lust auf ein sportliches Highlight hat, erobert abschließend mit Gleichgesinnten den Puig de Randa.

Auf individuelle Bike-Fans warten eine Nordroute am Rande der Sierra Tramuntana und ein Finca-Trip im Südosten. Von Puerto Pollenca aus „erfahren“ Rad-Urlauber das Hinterland und erkunden u. a. Sa Pobla, das Bergdorf Orient und die Halbinsel La Victoria. Zum Finca-Urlaub im 4-Sterne-Landhotel in Montuiri gehören Touren in der Ebene Ea Pla, nach San Joan, Petra und Villafranca oder durch die Mühlenlandschaft rund um Campos. Zwischendurch ist immer wieder Zeit für ein Bad im Mittelmeer – z. B. in der Cala Mondrago oder in Cala Figuera.
Text 2.712 Zeichen inklusive Leerzeichen

Reisepreise und -termine 2013:

Geführte Rundreise
Rajasthan – Wüstenzauber und Maharadschaträume – 17 Tage ab 2.878 Euro, inklusive Flug nach Delhi und zurück, Transfers in Indien, 14 Ü im Hotel, 1 Ü im 2-Personen-Zelt, 15 x F, 8 x Lunch-Paket während der Radtouren, 4 x A, Programm (8 geführte Radtouren), Begleitfahrzeug an den Radtagen, Gepäcktransport, Wasserversorgung während der Radtouren, Eintrittsgebühren laut Reiseverlauf, Jeep-Safari im Ranthambore National Park, Kamelritt an Tag 13, Deutschsprachiger Stadtführer in Delhi, Agra und Jaipur, Radmiete (21-Gang-Moutainbike), Wikinger-Reiseleitung und zusätzlich lokaler Radführer.
Termine: 08. – 24.02., 01. – 17.03., 01. – 17.11., 22.11. – 08.12.2013, 07. – 23.02.2014, 28.02. – 16.03.2014

Individuelle Rundreise
Deutschland: Nordisch frisch – der Ostseefjord Schlei – 7 Tage ab 580 Euro, inklusive Ü, Frühstücksbüfett, Gepäcktransport, Kurtaxe, detaillierte Karten und Routenbeschreibungen, Assistenz-Hotline
Termine: In der Zeit vom 26.04. – 21.10.2013 ist die Anreise jeden Montag und Freitag möglich.

Geführte Standortreise
Spanien: Mallorcas Osten – strahlende Strandwelten & einsame Höhen – 8 Tage ab 1.088 Euro, inklusive Flug nach Palma de Mallorca und zurück, Transfers auf Mallorca, 7 x Ü, HP, Programm, 5 geführte Radtouren, Radmiete (27-Gang-Trekking-Rad mit Wikinger-Gepäcktasche), Wikinger-Reiseleitung.
Termine: 30.03. – 06.04., 13. – 20.04., 18. – 25.05., 07. – 14.09., 05. – 12.10., 19. – 26.10.2013

Die Philosophie von Wikinger Reisen
Urlaub, der bewegt. Das Wikinger-Motto für Reisen, die einen unverwechselbaren Stil haben. Aktivurlaub, der Sie in Bewegung bringt. Erlebnisreisen, die Ihnen bewegende Kontakte bescheren. Natur- und Kulturgenuss, der Ihre Sinne bewegt. Kommen Sie mit!
Seit 1969 veranstaltet Wikinger Reisen Wander-, Trekking-, Rad- und Entdeckerreisen weltweit. Ob Sie mit Wikinger Reisen auf eine Wander- oder Trekkingreise gehen, das Abenteuer in der Ferne suchen oder mit dem Rad unterwegs sind: Sie erwartet eine ideale Kombination aus Aktivitäten, Natur- und Kulturerlebnissen sowie Erholung. Auf Reisen aktiv sein, intensiv eintauchen in unbekannte Welten, die Erlebnisse mit neu gewonnenen Freunden teilen, angesteckt werden von der Begeisterung der Wikinger-Reiseleiter und sich dabei immer gut und sicher aufgehoben fühlen – das ist die Idee einer Wikinger-Reise.
Die qualifizierte und sympathische Reiseleitung ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal dieser Reisen. Mehr als 300 Wikinger-Reiseleiter schaffen weltweit eine angenehme, freundschaftliche Atmosphäre in den kleinen Reisegruppen.
Urlaub mit Freunden – in bester Gesellschaft:
Ein Prinzip dieser Reisen sind kleine, überschaubare Gruppen, die sich Zeit lassen für persönliche Gespräche und Begegnungen, die aber auch Teamgeist und Kooperation bei gemeinsamen Aktivitäten in der Natur erfordern. Ganz gleich, ob Gäste nun allein oder zu zweit verreisen – sie genießen ihren Urlaub unter Freunden und Gleichgesinnten.

Das Wikinger Reisekonzept:
– auf Reisen aktiv sein
– in kleinen Gruppen
– mit sympathischen Reiseleitern, die begeistern
– Übernachtungen in stilvollen, möglichst familiären Hotels
– Bevorzugung der regionalen Küche
– ideale Kombination aus Aktivitäten, Natur- und Kulturerlebnissen und Erholung

Kontakt:
Wikinger Reisen GmbH
Eva Machill-Linnenberg
Kölner Str. 20
58135 Hagen
02331 463078
wikinger@mali-pr.de
http://www.wikinger-reisen.de

Computer IT Software

Fujitsu verbringt mit seinen Partnern 1001 Nacht in Marokko – neue Kampagne „Wüsten Trophy 2013“

München, 19. November 2012 – Fujitsu bietet gemeinsam mit Intel seinen SELECT Partnern Server & Storage mit der neuen Kampagne „Wüsten Trophy 2013“ die Aussicht auf eine Reise nach Marokko. Diese beinhaltet eine Übernachtung in der Wüste und weitere spannende Highlights. Für den Gewinn wird die maximale Umsatzsteigerung der PRIMERGY Server und ETERNUS Storage Umsätze, die auf Intel Xeon Prozessoren basieren, im Vergleich zum Vorjahr herangezogen. Je nach Umsatzgröße werden die Teilnehmer in drei Gruppen eingeteilt, so dass jeder Partner eine faire Chance hat. Die Partner erhalten regelmäßig Informationen zu ihrem aktuellen Status und können so ganz genau abschätzen, wo sie punktemäßig stehen, und wie weit sie noch von einer Reise in das Land von 1001 Nacht entfernt sind. Zudem erhalten sie regelmäßig Newsletter zu aktuellen Aktionen und neuen Produkten, die ihnen dabei helfen, ihren Umsatz weiter zu steigern. Die Aktion „Wüsten Trophy 2013“ läuft noch bis zum 15. Februar 2013. Partner können sich im Channel Partner Portal von Fujitsu anmelden. Die erfolgreichsten Partner starten im März 2013 Richtung Süden.

Fujitsu setzt seit jeher stark auf die Zusammenarbeit mit seinen Partnern und bietet ihnen mit dem Fujitsu SELECT Partner Program die Möglichkeit, ihre Marktposition zu stärken sowie neue Geschäftsfelder und neue Kunden zu erschließen. Fujitsu SELECT Partner profitieren von einer engen Zusammenarbeit mit Fujitsu sowie dem Zugang zu exklusiven Marketingmaterial und speziellen Aktionen. Hinzu kommen professionelle Schulungen und Zertifizierungen sowie Vertriebs- und Marketingunterstützung. Die Fujitsu SELECT Partner Server & Storage vertreiben Fujitsu Produkte wie die PRIMERGY Server oder die ETERNUS Storagesysteme.

Weitere Informationen über die Programme Fujitsu Partner, Fujitsu SELECT Partner, und SELECT Expert Partner unter: http://www.fujitsu.com/de/about/info-center/partners/channel/.

Zitat Jörg Brünig, Senior Director Channel Germany
„Ich kann es nicht oft genug sagen – unsere Partner sind unser wertvollstes Gut. Deshalb freuen wir uns immer, sie mit besonderen Kampagnen wie der aktuellen „Wüsten Trophy 2013″ zu unterstützen und ihnen auf diesem Weg auch unsere Wertschätzung entgegenzubringen, da die Teilnehmer signifikant ihren PRIMERGY und ETERNUS Umsatz gesteigert haben. Wir sind schon sehr gespannt, welche Partner wir mit in die Wüste nehmen werden.“

Über Fujitsu
Fujitsu ist der führende japanische Anbieter von Informations- und ITK-basierten Geschäftslösungen und bietet eine breite Palette an Technologieprodukten, -lösungen und -Dienstleistungen. Mit über 170.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in mehr als 100 Ländern. Fujitsu nutzt seine ITK-Expertise, um die Zukunft der Gesellschaft gemeinsam mit ihren Kunden zu gestalten. Im Geschäftsjahr 2011 (zum 31. März 2012) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4,5 Billionen Yen (54 Milliarden US-Dollar). Weitere Informationen unter http://www.fujitsu.com/de/

Über Fujitsu Technology Solutions
Fujitsu Technology Solutions ist der führende europäische IT-Infrastruktur-Anbieter. Mit seinem Angebot für Großunternehmen, kleine und mittelständische Firmen sowie für Privatkunden ist das Unternehmen in allen Schlüsselmärkten Europas, Afrikas, des Nahen Ostens und auch in Indien vertreten. Das Unternehmen bietet das komplette Portfolio an IT-Produkten, Lösungen und Services – von PCs und Notebooks über Rechenzentrumslösungen bis hin zu Managed Services und Lösungen aus der Cloud. Fujitsu Technology Solutions beschäftigt über 13.000 Mitarbeiter und ist Teil der globalen Fujitsu Gruppe. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://de.ts.fujitsu.com/aboutus.

Kontakt:
Fujitsu Technology Solutions GmbH
Sina Laustroer
Herzog-Wilhelm-Straße 26
80807 München
0892303160
fujitsu-PR@fleishmaneurope.com
http://de.fujitsu.com

Pressekontakt:
Fleishman-Hillard Germany GmbH
Robert Belle
Herzog-Wilhelm-Straße 26
80331 München
0892303160
fujitsu-PR@fleishmaneurope.com
http://www.fleishman.de

Tourismus Reisen

Oman Reise: Sternschnuppen über der Rub al-Khali

Im Dezember verwandelt sich der Himmel über der omanischen Wüste in einen Sternenregen

Oman Reise: Sternschnuppen über der Rub al-Khali
Oman: Sternenhimmel über der Rub al-Khali

Eine Expedition in die größte Wüste des Oman ist immer ein Abenteuer. Diese Oman Reise bietet obendrein ein spektakuläres Himmelsereignis: die Meteoritenschauer im Sternbild der Zwillinge. In den klaren Neumondnächten des diesjährigen Dezembers fallen die Sternschnuppen besonders zahlreich. Ibrahim al-Balushi, der die Dünengebirge der Rub al-Khali seit Jahren durchstreift, findet die besten Campplätze für Sternschnuppen-Jäger und Wüstenfans.

Meteorologen sagen den Sternenregen für den 7. bis 17. Dezember 2012 voraus. Zeitweise können sich die Teilnehmer der Oman Reise auf bis zu 100 Sternschnuppen pro Stunde freuen. Der klare Nachthimmel über der Wüste lässt die Lichtbahnen zum Greifen nah erscheinen. Verstärkt wird dieser Eindruck durch die bis zu 300 Meter hohen Dünenkämme der Rub al-Khali – sie rücken die Sternschnuppen noch ein Stück näher.

Expedition in die größte zusammenhängende Sandwüste der Welt
Außer spektakulären Meteoritenschauern steht bei dieser Oman Reise aber noch viel mehr auf dem Programm. Sie führt auf den Jebel Akhdar, den „Grünen Berg“, erkundet die Oasenstädte Nizwa und Bahla mit ihren quirligen Tiermärkten, gibt Gelegenheit zu einem Bummel über den Weihrauchmarkt von Salalah und macht natürlich auch in der Hauptstadt Muscat Station.

Im Zentrum der Oman Reise steht die ausführliche Erkundung der Rub al-Khali, die als die größte zusammenhängende Sandwüste der Welt gilt. Rub al-Khali heißt eigentlich „Leeres Viertel“. Unterwegs wird sich jedoch zeigen, dass diese Wüste gar nicht so leer ist. Sogar ein Bad in einem verborgenen Süßwassersee inmitten der Dünen wartet auf die Expeditionsteilnehmer. Spannung verspricht die Erkundung der Um as-Samim, der „Mutter des Gifts“ – ihre legendären Treibsande wurden einst von den Beduinen gefürchtet.

Die Highlights der Oman Reise Sternschnuppen über der Rub al-Khali (02.-16.12.2012) auf einen Blick:
Beobachtung der Meteoritenschauer der Geminiden
Wanderungen in der Wüste
Weihrauchmarkt von Salalah und andere traditionelle Oasenmärkte
Bad in einem Wüstensee und im Indischen Ozean

Bildrechte: B. Blüchel

Nomad ist Oman-Spezialist und Experte für Reisen nach Arabien, Zentralasien und ins nördliche Afrika. Kleine Gruppen lassen viel Raum für alltägliche Begegnungen auf Augenhöhe. Schwerpunkte bilden Geländewagentouren sowie Kamel- und Eseltrekkings. Auch individuelle Reisewünsche werden erfüllt. 2009 erhielt das Unternehmen als einer der ersten deutschen Reiseveranstalter ein Qualitätssiegel für nachhaltigen Tourismus.

Kontakt:
nomad. Reisen zu den Menschen
Lorenz Töpperwien
Albertinumweg 5
54568 Gerolstein
0221 9727082
l.toepperwien@nomad-reisen.de
http://www.nomad-reisen.de

Sonstiges

Oman Reise für Kurzentschlossene: Expedition Huqf & Rub al-Khali

Pilotreise am 5. Oktober zu Wüsten und Fossilien

Oman Reise für Kurzentschlossene: Expedition Huqf & Rub al-Khali
Oman, Steinwüste mit Kamelherde

Der Huqf ist Geologie zum Anfassen: Alles, was der geologisch ohnehin reich gesegnete Oman zu bieten hat, ist in dieser Wüste aus bizarren Steinformationen versammelt. Diese Oman Reise kombiniert erstmals die Entdeckung uralter Fossilien mit der Erkundung der Rub al-Khali. Start der Pilotreise ist der 5. Oktober – eine Gelegenheit für Kurzentschlossene!

Die Wüste Huqf gilt in der Geologie als eine Art aufgeschlagenes Buch: Einige Gesteine dieser Region gehören zu den ältesten Steinformationen, die wir heute auf der Erdoberfläche finden. Überdies lagern hier bis zu 700 Millionen Jahre alte Fossilien. Vereinzelt erheben sich Tafelberge, zwischen denen sich die Geländewagen der Oman Reise einen Weg suchen.

Trotz der Trockenheit des Huqf kommen Tiere hier nicht nur als Fossilien vor. Ein Teil des Gebietes ist als Reservat für die seltenen Oryx-Antilopen ausgewiesen. Auch andere Tiere kommen mit der extremen Wasserknappheit dieser Wüste zurecht, darunter der seltene Nubische Steinbock, Wildkatzen, Honigdachse und Wüstenfüchse.

Durch die kleine und große Sandsee des Oman

Die Durchquerung der Dünenfelder der Wahiba Wüste steht ebenfalls auf dem Programm dieser Oman Reise. Auch die menschenleere Halbinsel Barr al-Hikman am Indischen Ozean liegt auf der Route. Mit ihren großen Mangrovenbeständen zählt sie zu den wichtigsten Überwinterungsplätzen für Vögel im westlichen Asien.

Die dreitägige Fahrt durch die Rub al-Khali führt in die größte zusammenhängende Sandwüste der Welt. Außer vereinzelten Akazien und Salzbüschen „wächst“ hier eine weitere Kostbarkeit der Geologie: Geoden. Das sind seltene, aus Gasblasen in erkalteter Lava entstandene Knollensteine mit einer Füllung aus Kristallen.

Die neue Oman Reise Expedition Huqf & Rub al-Khali (Pilotreise zu Wüsten und Fossilien) startet am 05. Oktober 2012. Da die Visa für Oman bei Ankunft am Flughafen erworben werden können, ist eine kurzfristige Teilnahme noch möglich.

Nomad ist Oman-Spezialist und Experte für Reisen nach Arabien, Zentralasien und ins nördliche Afrika. Kleine Gruppen lassen viel Raum für alltägliche Begegnungen auf Augenhöhe. Schwerpunkte bilden Geländewagentouren sowie Kamel- und Eseltrekkings. Auch individuelle Reisewünsche werden erfüllt. 2009 erhielt das Unternehmen als einer der ersten deutschen Reiseveranstalter ein Qualitätssiegel für nachhaltigen Tourismus.

Kontakt:
nomad. Reisen zu den Menschen
Lorenz Töpperwien
Albertinumweg 5
54568 Gerolstein
0221 9727082
l.toepperwien@nomad-reisen.de
http://www.nomad-reisen.de

Tourismus Reisen

Wandertrekking in der tunesischen Sahara vom 07. – 14.01.2013

Gemeinsam mit Einheimischen und deren Dromedare die Faszination der Extremlandschaft Wüste erleben.

Wandertrekking in der tunesischen Sahara vom 07. - 14.01.2013
Wandertrekking-Abenteuer in der tunesischen Wüste

Vom 07.01. – 14.01.2013 bietet MIT-INA-UNTERWEGS zusammen mit einer örtlichen Reiseagentur ein Wandertrekking in der tunesischen Sahara an. In der Extremlandschaft Wüste haben die Teilnehmer nicht nur Gelegenheit, die Faszination der Weite, der Leere, der Stille, des Lichts und des Farbenspiels zu erleben. Fernab vom Alltag können sie einmal komplett abschalten und wieder zu sich selbst zu kommen.

Während des fünftägigen Wanderns wird in Berberzelten oder unter dem 1000-Sterne-Zelt und im eigenen warmen Schlafsack geschlafen. Das Wandertempo ist der Gruppe angepasst. Wer nicht wandern will, kann sich von einem der Dromedare, die Teil der Karawane sind, sanft über die Dünen tragen lassen.

An den Abenden wird das Lager aufgeschlagen. Die Einheimischen bekochen die Gruppe mit traditionellem tunesischen Essen. Als Getränk wird Wasser und Tee gereicht. Anschließend sitzt man zusammen am Lagerfeuer, lauscht dem Trommelgesang oder genießt den Anblick des zum Greifen nahen Sternenhimmels. Am Morgen können die Teilnehmer anschaulich erleben, wie im Sand Fladenbrot gebacken wird und es selbst kosten.

Ausgangs- und Endpunkt der Veranstaltung ist die Insel Djerba. Dort wird die erste und letzte Nacht im Hotel übernachtet. Bei den Wüstenwanderungen ist die Bereitschaft der Teilnehmer zum Komfortverzicht erforderlich. Das Trekking startet ab der Oasenstadt Douz, dem so genannten Tor zur Wüste. Auf dem Rückweg nach Djerba wird die Gruppe einen Stopp in Matmata einlegen, um die verlassenen Höhlenbehausungen zu besichtigen und eine abschließende Wanderung durch das Dahargebirge zu unternehmen.

MIT-INA-UNTERWEGS zu sein bedeutet: Natur erleben, Menschen begegnen, neue Wege beschreiten.

Ina Schmitt, ausgebildete Natur- und Wildnispädagogin sowie Wanderführerin und Fasten-Wander-Leiterin, bietet unterschiedlichen Zielgruppen immer einmal wieder das Besondere an. Darunter zählen auch Tageswanderungen in der Pfalz, speziell für Singles ü30, Fastenwanderungen zur vorbeugenden Gesunderhaltung sowie in 2013 ein mehrtägiges Wandertrekking-Abenteuer in der tunesischen Sahara.

Kontakt:
Ina Schmitt
Ina Schmitt
Alsenborner Str. 7
67680 Neuhemsbach
06303-925443
info@mitinaunterwegs.de
http://www.mit-ina-unterwegs.de

Tourismus Reisen

In Chile nach den Sternen greifen: Astronomieunterricht im explora ATACAMA

In Chile nach den Sternen greifen: Astronomieunterricht im explora ATACAMA
explora ATACAMA – Hotel de Larache – Sternwarte

Sternschnuppenregen, totale Sonnenfinsternis, Planetenformationen und Sternbilder: Mit dem klarsten Himmel der Welt ist die Atacama Wu?ste der Hotspot fu?r faszinierende Sternbeobachtung. Das Hotel de Larache, das als zweite von insgesamt drei Lodges der explora Gruppe erbaut wurde, verfu?gt u?ber ein eigenes Observatorium und bietet rund ums Jahr Exkursionen in die Welt der Astronomie an. Dabei machen von Astronomen geschulte Guides die Wissenschaft der Gestirne in der Theorie und in der Praxis leicht zugänglich – und sorgen dabei fu?r unvergessliche Momente.

Die Atacama Wu?ste gilt als die trockenste Wu?ste der Welt und wird aufgrund ihres Klimas international zur Sternbeobachtung genutzt. Mehrere große Sternwarten sind vor allem auf den Bergen und Hochebenen errichtet, dabei ist das Anfang 2012 von Europa, Nordamerika, Japan und Chile ins Leben gerufene ALMA-Projekt (Atacama Large Millimeter Array) das größte existierende astronomische Vorhaben weltweit. Gäste der explora Lodge Hotel de Larache am Rande des Oasendorfs San Pedro de Atacama profitieren von dem
hoteleigenen Observatorium, das lediglich ein paar Gehminuten vom Hauptgebäude entfernt ist. Neben täglicher Ausflu?ge zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Pferd, bietet das Team von explora seit 2008 hier auch Astronomieprogramme an. Bevor explora Gäste zum Teleskop, das das Herzstu?ck der Kuppel mit einem Durchmesser von fu?nf Metern bildet, gefu?hrt werden und den nächtlichen Sternenhimmel erkunden, erklären die zweisprachigen Guides anhand von Kartenmaterial Himmelskonstellationen und wissenschaftliche Zusammenhänge. Ein besonderer Fokus der „School of Guides“, dem speziellen, explora-internen Ausbildungsprogramm, ist daher die Astronomieschulung. Wissenschaftler geben den Guides intensiven Unterricht, damit diese den Gästen die Phänomene des Himmels leicht verständlich darstellen können. Das verwendete Meade 16″ f/10 LX200R Advanced RD Teleskop gleicht einem Profigerät, das durch gestochen scharfe Bilder unvergessliche Eindru?cke der Himmelswelt liefert. Die Beobachtung von Sternschnuppenregen, die regelmäßig vermehrt in den ersten drei Augustwochen vorkommen, ist nur einer von vielen „kometenhaften Momenten“, die das nächtliche Firmament bietet.

Weitere Informationen zu explora unter www.explora.com. Buchungsanfragen unter
reserve@explora.com und der Telefonnummer 00 56 2 3952800.

crystal communications ist eine inhabergeführte PR-Agentur mit Sitz in München. Die Agentur betreut Kunden aus dem Tourismus-, Lifestyle- und Sportbereich. Das Angebot reicht von klassischen PR-Aktvitäten bis hin zu Marketingservices.

Kontakt:
crystal communications
Sabrina Hasenbein
Franziskanerstr. 43
81669 München
089/ 614 65 225
sabrina.h@crystal-communications.de
http://www.crystal-communications.de