Tag Archives: Wortmann

Computer IT Software

Distribution als Game Changer im Markt für gebrauchte Software: Aus Pfui wird Hui!

MRM Distribution gewinnt den IT-Business Distri Award 2018 Gold in der Kategorie Refurbishing & Remarketing

Distribution als Game Changer im Markt für gebrauchte Software: Aus Pfui wird Hui!

Ronny Drexel Leiter Marketing & Kommunikation bei MRM Distribution mit dem IT-Business Distri Award

Frankfurt am Main, 7. Dezember 2017 – Vollkommen überraschend gewinnt die neugegründete MRM Distribution für gebrauchte Originalsoftware den Distri Gold Award 2018 des Branchenleitmediums IT-Business in der Kategorie Refurbishing & Remarketing. Die Kür erfolgte auf der breiten Basis von mehr als 3000 Fachleser-Votes auf der Traditionsgala „Night auf IT-Business“ im Augsburger Drei Mohren Steigenberger Hotel vor rund 260 geladenen Gästen.

Das Besondere: MRM Distribution wurde erst im Mai dieses Jahres gegründet. Dem einzigen deutschen Distributor für den Handel mit gebrauchter Originalsoftware gelingt damit ein Senkrechtsstart bis in die höchsten Ebenen der deutschen IT-Distribution, der professionellen Schnittstelle zwischen Hersteller und Handel. Neben MRM wurden von IT-Business unter anderem Vertreter von Ingram Micro, Tech Data und der Wortmann AG ausgezeichnet.

Honoriert wurde dabei neben dem außergewöhnlichen Erfolg, bereits wenige Monate nach Gründung mehr als 300 Reseller-Partner gewonnen zu haben, das hochfokussierte und partnerschaftliche Geschäftsmodell: MRM Distribution hat genau ein Produkt: Originalsoftware, die bereits offiziell auf der Hardware eines Ersterwerbers lief, nachweislich vollständig deinstalliert wurde und unter Berücksichtigung aller Rechts- und Herstellervorgaben für den Weiterverkauf zur Verfügung steht. Zweitens, MRM bedient im Gegensatz zu anderen Gebrauchtsoftwarehändlern genau einen Vertriebsweg: den Reseller Channel.

Damit etabliert MRM gemeinsam mit seinen registrierten Partnern erstmalig die vertrauten Vertriebsstrukturen des Neusoftwaregeschäfts auch erfolgreich im Handel mit gebrauchter Originalsoftware.

Ronny Drexel, Leiter Marketing & Kommunikation: „Wir haben MRM Distribution als professionellen Player positioniert und leisten damit einen wertvollen Beitrag, um den Markt für gebrauchte Software als seriös und vertrauenswürdig zu etablieren. Folgerichtig suchen und pflegen wir den Dialog mit Herstellern wie Microsoft, die dem Gebrauchtsoftwaremarkt bislang teils skeptisch gegenüberstanden. Mittlerweile erkennen sie, dass ein glaubwürdiger Distributor wie MRM durch Refinanzierung der Transformation in die Cloud auch den digitalen Wandel fördert. Wir fühlen uns maximal geehrt und verstehen den Distri Gold Award als Auftrag, weiterhin im Sinne gemeinsamen Erfolgs kooperativ und vertrauensvoll mit unseren Partnern, aber eben auch mit den Herstellern zusammenzuarbeiten.“

MRM ist der erste deutsche Distributor für den Handel mit gebrauchter Originalsoftware. MRM beliefert registrierte Wiederverkäufer mit einer breiten Angebotspalette von Volumenlizenzen bis Box-Produkten – selbstverständlich rechts-, markt- und herstellerkonform. Das exklusive Produkt von MRM und seinen Partnern ist Originalsoftware, die bereits offiziell auf Unternehmensrechnern lief, vollständig deinstalliert und nachweislich legal vom Ersterwerber aufgekauft wurde. Sie steht im Anschluss unter sorgfältiger Berücksichtigung aller Rechts- und Herstellervorgaben für den uneingeschränkten Weiterverkauf durch Partner zur Verfügung. Wichtig: MRM tritt als Anbieter am Markt ausschließlich mittelbar über Partner auf und vertreibt seine Produkte als Distributor nicht selbst an Endkunden. MRM setzt auf eine partnerschaftliche Markterschließung und damit ganz auf engagierte und kompetente Reseller.

Firmenkontakt
MRM Distribution GmbH & Co. KG
Ronny Drexel
Westendstraße 28
60325 Frankfurt am Main
+496994519500
info@mrm-distribution.de
https://www.mrm-distribution.de

Pressekontakt
MRM Distribution GmbH & Co. KG
Ronny Drexel
Westendstraße 28
60325 Frankfurt am Main
+496994519500
ronny.drexel@mrm-distribution.de
https://www.mrm-distribution.de

Computer IT Software

NovaStor weltweit unter den Top 3 Anbietern von Cloud Backup Software

as Fachportal Backup Review zählt NovaStor zu den weltweit führenden Cloud Backup Software Anbietern für IT-Dienstleister und Systemhäuser. Allein 2016 präsentierte NovaStor zwei Technologiesprünge für Cloud Backup Anbieter.

Hamburg / Deutschland, 13. September 2016 – Das Fachportal Backup Review hat den Hamburger Hersteller von Backup und Restore Software NovaStor unter die drei weltweit führenden Anbieter von Cloud Backup Software in der Kategorie „Cloud Enabler“ gewählt. Backup Review lobt NovaStor für seine zuverlässige und funktionsstarke Cloud Backup Software und sein strategisches Engagement für IT-Dienstleister und Systemhäuser.

Kriterien für die Auswahl von NovaStor als Top-3-Anbieter
Für die Bewertung der sogenannten „Enabler“ – also der Unternehmen, die anderen das Angebot von Cloud Backup Diensten ermöglichen – betrachtet Backup Review eine Vielzahl von Faktoren.

Hierzu zählen neben der grundsätzlichen Technologie, Funktionsumfang und Handhabung der Software vor allem das Engagement für IT-Dienstleister und Systemhäuser. NovaStor punktet insbesondere bei den Kriterien technischer Support, Einstiegskosten, kostenfreiem Mehrwert und schließlich bei den Gewinnmargen, was Anbietern und Dienstleistern einen einfacheren Einstieg in das Cloud Backup ermöglicht.

NovaStors Technologie-Sprünge für Backup in die Cloud: Kostenfreier Mehrwert

NovaBACKUP sichert die Daten physischer Windows Server mit Microsoft Exchange und SQL sowie virtueller VMware und Hyper-V-Maschinen. Systemhäusern und IT-Dienstleistern erlaubt der Einsatz von NovaBACKUP 18 Daten mit geringem Aufwand nicht nur auf lokal angeschlossenen Speichermedien, sondern auch in die Cloud zu sichern.
Allein 2016 hat NovaStor bereits zwei Technologiesprünge für das Geschäftsfeld Cloud Backup präsentiert. NovaBACKUP Cloud Port ermöglicht IT-Dienstleistern und Systemhäusern selbst Cloud Backup anzubieten, ohne in Abhängigkeit von Drittanbietern zu geraten. Mit NovaBACKUP Cloud Port können NovaStor Partner kurzfristig lokale Cloud Backup Dienste bereitstellen, die den Anforderungen kleiner und mittelständischer Unternehmen entsprechen.
Zertifizierte ValueCREATE! Partner erhalten die Software-Lizenzen für NovaBACKUP Cloud Port kostenfrei. Die Preisgestaltung für den Dienst bleibt dem IT-Dienstleister überlassen. Bei der Umsetzung des Geschäftsmodells behalten NovaStor Partner mit NovaBACKUP Cloud Port komplett freie Hand. Die Beziehung zu den Kunden verbleibt zudem vollständig beim IT-Dienstleister.

Mit der zentralen Monitoring-Konsole NovaBACKUP CMon rundete NovaStor sein kostenfreies Zusatz-Angebot für Backup-Dienste mit NovaBACKUP 18 durch ein zentrales Monitoring ab. Ob am Arbeitsplatz oder unterwegs auf mobilen Endgeräten – mit NovaBACKUP CMon steht eine Übersicht über sämtliche Backup Jobs bei allen Kunden und auf allen Systemen zu Verfügung.
NovaStor stellt IT-Dienstleistern und Systemhäusern die zentrale Monitoring-Konsole „CMon“ ab NovaBACKUP 18.0 als kostenfreien Download zur Verfügung.

Arbeits- und Kostenersparnis durch persönliche Betreuung vom Hersteller
Gemäß NovaStors Motto „Backup wie für mich gemacht“ unterstützt NovaStor Anbieter von Backup-Diensten mit persönlicher Betreuung und Beratung bei der Umsetzung ihres Geschäftsmodells. Im laufenden Betrieb profitieren Systemhäuser und IT-Dienstleister von individuellem technischen Support durch NovaStors Support-Ingenieure in Hamburg. Die Unterstützung und das Know-how von NovaStors Backup-Experten erleichtern Systemhäusern die Arbeit, sparen Zeit und steigern das Gewinnpotential.

Stefan Utzinger, CEO von NovaStor: „Die Anerkennung von Backup Review freut uns sehr. In den vergangenen Monaten haben wir mit NovaBACKUP Cloud Port und CMon essentielle Innovationen vorgelegt. Neben der Technologie liefern wir IT-Dienstleistern und Systemhäusern auch über Partnerschaften wie unsere Kooperation mit der WORTMANN AG für die nahtlose Nutzung der TERRA CLOUD neue Ansatzpunkte, maßgeschneidertes Cloud Backup zu bieten.“

Weiterführende Links:
NovaBACKUP CMon Download & Informationen:
http://landing.novastor.de/novabackup-18-backup-restore-monitoring-vorausgedacht
Video-Präsentation: NovaBACKUP 18 – Monitoring mit NovaBACKUP CMon (Einführung und Tipps) https://youtu.be/nav_4c2SGpE
NovaBACKUP Cloud Port Hintergrundinformationen: http://landing.novastor.de/cloud-backup-novastor
Video-Präsentation: NovaBACKUP® Cloud Port: Die Channel-freundliche Hybrid Cloud Lösung https://www.youtube.com/watch?v=ZP5uHoduB4o
Backup Vergleich und Ranking: http://www.backupreview.info/2016/09/01/top-25-cloud-data-backup-enablers-list-for-september-2016/#lnI

NovaStor (www.novastor.de) ist der Hamburger Anbieter von Software für Datensicherung und -wiederherstellung. NovaStors Backup- und Restore-Software für kleine und mittelständische Unternehmen sichert einzelne Workstations und Server, aber auch kleine Windows-Netzwerke. Mit seinem gesamten Portfolio deckt NovaStor ein breites Anwendungsgebiet ab – vom mobilen Anwender über Fachabteilungen und mittelständische Unternehmen, bis zu internationalen Rechenzentren. Als deutscher Software-Hersteller steht NovaStor für höchste Qualität und Zuverlässigkeit. Die kostenoptimalen Lösungen von NovaStor sind hersteller- und hardwareneutral. Getreu seiner Philosophie „Backup wie für mich gemacht“ bietet NovaStor seinen Kunden die technisch und wirtschaftlich optimale Lösung zur Wiederherstellung ihrer Daten.

NovaStor ist inhabergeführt und mit rund 100 Mitarbeitern an drei Standorten in der Schweiz (Zug), Deutschland (Hamburg) und USA (Agoura Hills) sowie durch Partnerunternehmen in zahlreichen weiteren Ländern vertreten.

Kontakt
NovaStor GmbH
Carolin Krause
Neumann-Reichardt-Str. 27-33
D- 22041 Hamburg
+49 (0)40 638 09 0
carolin.krause@novastor.com
http://www.novastor.de

Computer IT Software

pds präsentiert auf der ISH den Gewinner von #modernbiz – dem Mittelstandswettbewerb

SHK-Unternehmen gewinnt IT-Preis in Höhe von EUR 54.000

pds präsentiert auf der ISH den Gewinner von #modernbiz - dem Mittelstandswettbewerb

Preisverleihung auf der ISH. V.li.: Matthias Böcker, pds; Bernd Thrum, thrum und michalowski; Marcus

Die Kooperation von pds, Microsoft, Wortmann und pds Partnern hatte im November 2014 mittelständische Unternehmen dazu aufgerufen, sich für den IT-Preis #modernbiz zu bewerben. Es lockte ein IT-Paket in Höhe von 54.000 Euro. Das Ziel von #modernbiz: Mittelständische Unternehmen zu digitalisieren und auf dem Weg in die mobile Zukunft zu begleiten. Auf der Leitmesse ISH in Frankfurt präsentierte pds den Sieger in Kategorie 1 des Wettbewerbs – das Handwerksunternehmen thrum & michalowski aus Brühl bei Köln.

„In Großunternehmen ist es selbstverständlich, Cloud-Technologien einzusetzen. Für viele Mittelständler ist das aber noch nicht selbstverständlich. Sie vergeuden damit enormes wirtschaftliches Potential. Unsere Preisträger zeigen, dass das kein Automatismus ist, sondern dass es reicht, offen und neugierig zu sein, um den Einstieg in moderne IT zu schaffen“, kommentiert Floris van Heijst, bei Microsoft Deutschland für das Mittelstandsgeschäft zuständig, den Gewinn.“ Dem Unternehmer Bernd Thrum ist die Bedeutung von IT für Innovationskraft und Zukunftsfähigkeit bewusst. Das Familienunternehmen thrum & michalowski beschäftigt sich mit der Planung und Realisierung von Bädern und sparsamen Heizsystemen. „Unser Ziel ist es, unsere Leistungen und Angebote, in Absprache mit unseren Partnern, den Kunden möglichst noch am gleichen Tag liefern zu können – unabhängig davon, ob wir gerade im Büro oder auf der Baustelle sind“, sagt Firmenchef Bernd Thrum.

Die Bedeutung der IT für mehr Wettbewerbsfähigkeit und Zukunftssicherheit wächst
Der Wettbewerb #modernbiz zeigt, dass kleine Firmen und Mittelständler den Nutzen von Technologien aus der Cloud zunehmend als Wettbewerbsvorteil erkennen. Deshalb stellt das bereits seit 30 Jahren erfolgreich am Markt tätige SHK-Unternehmen in den nächsten Wochen die gesamte IT um. Die in die Jahre gekommene ERP-Software wird abgelöst von der Cloud-fähigen pds Software. In einem ersten Schritt wird die Branchenlösung eingeführt, die Finanzbuchhaltung folgt dann in einem zweiten Schritt. Apps für den mobilen Kundenservice und die mobile Zeiterfassung unterstützen das Unternehmen in Zukunft, um die Prozesse außerhalb des Büros effizienter zu gestalten. „Durchgängigkeit innerhalb der Softwaremodule, eine lückenlose und schnelle Kommunikation mit den Monteuren, schnellere Auftragsbearbeitung und Bestellprozesse sowie kürzere Einarbeitung in die Software sind für uns heute wichtige Anforderungen und Gründe für die Neuausrichtung unserer IT“, so Bernd Thrum zu den Argumenten für den anstehenden Softwarewechsel. Auch der Betrieb der Software in der Cloud war schnell entschieden. „Der Aufwand, einen Server lokal zu betreiben und zu administrieren, war immens und das Thema Updates und Datensicherungen immer eine Schwachstelle“, so Thrum weiter. „Mit dem Umzug in die Terra Cloud ist die Software in einem deutschen Rechenzentrum, mit Gerichtsstand in Deutschland bei der Wortmann AG, sehr gut aufgehoben“. Diese Veränderung wird Bernd Thrum in Zukunft mehr Zeit für andere Tätigkeiten ermöglichen, denn das Thema Datensicherung und IT-Organisation lag bislang in seinen Händen.

Von der Projektplanung zur Umsetzung
Derzeit ist das Unternehmen mit dem betreuenden IT-Systemhaus Großbecker und Nordt dabei, den Zeitplan für das Projekt festzulegen. Im März soll es losgehen, mit dem Ziel, im Mai bereits produktiv mit zehn Mitarbeitern in der neuen Software zu arbeiten. „Wir nutzen die Zeit jetzt vorab, um unsere internen Prozesse auf den Prüfstand zu stellen. Ein Softwarewechsel ist immer auch eine Chance, Arbeitsabläufe zu optimieren. Im Bereich des Service- und Wartungsgeschäfts werden wir durch die Digitalisierung der Prozesse einiges anpassen“, erläutert Thrum. Der Umstieg im Finanzwesen wird dann zum Jahreswechsel bzw. Ende des Wirtschaftsjahres folgen. „So umgehen wir zeitintensives Nachbuchen und ermöglichen den Mitarbeitern einen sanfteren Umstieg in der neuen Software“, erklärt Bernd Thrum sein Vorgehen.

Neben neuen Technologien und IT-Produkten stellen pds, Microsoft, Wortmann und Großbecker und Nordt auch Beratungsdienstleistungen und Support rund um das IT-Paket zur Verfügung, damit das Unternehmen den optimalen Weg in die digitale Welt findet.

Die pds GmbH ist führender Anbieter für Handwerkersoftware im Bau- und Baunebengewerbe. Mehr als 150 auf Branchen- und kaufmännische Lösungen spezialisierte Mitarbeiter arbeiten im niedersächsischen Rotenburg (Wümme) an der stetigen Weiterentwicklung der Softwareprodukte für Handwerksbetriebe in den DACH-Ländern sowie in Luxemburg. Seit der Firmengründung 1973 liegt der Fokus auf der Entwicklung von Software mit Branchenanforderungen sowie allen gewerkspezifischen Besonderheiten des Baugewerbes. Neben klassischer ERP-Software mit Auftragsabwicklung und betrieblichem Rechnungswesen (inkl. eines Baulohns) beinhalten pds Lösungen auch mobile Anwendungen für die Baustelle, wie mobiler Kundendienst- und Wartungsservice, Fahrzeugortung und Baustellenzeiterfassung. 2009 hat pds mit Einführung eines neuen Handwerkerprogramms den Weg webbasierter Softwareanwendungen beschritten. Die zukunftsweisende Technologie von pds abacus und pds focus gibt den ca. 3.000 mittelständischen pds Anwenderunternehmen die Sicherheit, auch in Zeiten der Cloud einen langfristig orientierten und zuverlässigen Partner an der Seite zu haben. Die Implementierung und Schulung der Software ermöglichen die pds Partner in Kombination mit den pds Seminarzentren in Rotenburg, Frankfurt (Hessen) und Schnelldorf (Bayern). Für eine ganzheitliche Vor-Ort Betreuung und Implementierung aller IT-Themen sorgen 18 pds Partnerunternehmen.

Firmenkontakt
pds GmbH
Angelika Hartendorf
Mühlenstr. 22-24
27356 Rotenburg
+49 (0) 4261 – 855-302
+49 (0) 4261 – 855-371
marketing@pds.de
http://www.pds.de

Pressekontakt
trendlux pr GmbH
Petra Spielmann
Oeverseestraße 10 – 12
22769 Hamburg
+49 (0) 40-800 80 990-0
ps@trendlux.de
http://www.trendlux.de

Computer IT Software

#modernbiz: pds, Wortmann und Microsoft machen Mittelständler fit für das Geschäft der Zukunft

Mittelstandswettbewerb mit Preisen im Gesamtwert von bis zu 125.000 Euro

#modernbiz: pds, Wortmann und Microsoft machen Mittelständler fit für das Geschäft der Zukunft

pds, pds Partner, Wortmann und Microsoft loben den #modernbiz- Award im Mittelstand aus

Speziell für kleine und mittelständische Unternehmen haben die pds GmbH, die pds Partner, die Wortmann AG und die Microsoft Deutschland GmbH den Mittelstandswettbewerb #modernbiz ins Leben gerufen. Im Rahmen dieses Wettbewerbes informieren die Initiatoren KMU´s über die Potenziale durch den Einsatz von Cloud-Services, digitaler Technologien und mobiler Lösungen im Geschäftsalltag. In zwei Kategorien – bis 150 Angestellte und zwischen 151 und 1.500 Angestellte – können sich Unternehmen bis zum 15.01.2015 um die ausgelobten Preise in Form hochwertiger Unternehmens-IT und maßgeschneiderter Cloud-Services im Gesamtwert von bis zu 125.000 Euro bewerben.

Rotenburg/Wümme, den 03.12.2014 – Gerade mittelständischen Unternehmen eröffnen die digitalen Technologien aus der Cloud heute enorme Einspar- und Optimierungspotenziale. Dank der Möglichkeit, etwa mobile Geräte, zusätzliche Arbeitsplätze oder Partnersysteme einfach über die Cloud mit der Unternehmens-IT zu verbinden, können Unternehmen ihre mobilen Arbeitsabläufe optimieren, Informationen durchgängig verfügbar machen und eine sichere Collaboration-Umgebung für ein Höchstmaß an Produktivität schaffen.
„Die pds und pds Partner haben in den letzten beiden Jahren bereits Hunderte mittelständische Unternehmen auf ihrem Weg in das Cloud-Zeitalter begleitet und die Grundlage dafür geschaffen, die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu stärken, einen Innovationsschub einzuleiten und Kostenfresser auf Infrastruktur- und Prozessebene nachhaltig zu eliminieren. Mit dem Mittelstandswettbewerb „#modernbiz – Boost your Company“ wollen wir nun einen Schritt auf Mittelstandsbetriebe zugehen, um ihnen die vielfältigen Möglichkeiten der Cloud aufzuzeigen und ihnen den Weg in das digitale Cloud-Zeitalter mit unserer Expertise, modernster Technik und integrierten Software-Lösungen zu ebnen“, erläutert Matthias Böcker, Geschäftsführer der pds GmbH.
Teilnahme am Mittelstandswettbewerb #modernbiz
Mitarbeiter von Handwerksbetrieben, Handelsbetrieben und mittelständischen Unternehmen können sich noch bis zum 15.01.2015 unter www.microsoft.de/mittelstandswettbewerb in einer der beiden Kategorien für die von pds, dem pds Partnernetzwerk, Wortmann und Microsoft zur Verfügung gestellten Sach- und Dienstleistungs-Preise bewerben. Dazu müssen die Unternehmen lediglich drei kurze Fragen nach ihrer aktuellen Unternehmens-IT und ihren persönlichen Anforderungen an eine moderne IT-Landschaft beantworten. Ein fünf-köpfiges Expertengremium unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Gesche Joost, Internetbotschafterin der Bundesregierung und Professorin für Designforschung an der Universität der Künste Berlin, entscheidet über die Sieger auf Basis der überzeugendsten Bewerbung in der jeweiligen Kategorie.

Sponsoren des #modernbiz Wettbewerbes
Als führender Anbieter von Cloud-fähigen ERP-Lösungen und mobiler Apps für das Bauhaupt- und Baunebengewerbe unterstützt die pds GmbH mit seinem bundesweiten Partnernetzwerk den Sieger in der Kategorie 1 des Mittelstandswettbewerbes mit passenden Branchenlösungen und Consulting-Services. Die Wortmann AG stiftet als einer der größten deutschen Systemhäuser und Hardware-Hersteller den Gewinnerunternehmen hochwertige Windows-Tablets und stellt als Hosting-Partner Rechenzentrumskapazitäten in der „Terra-Cloud“ zur Verfügung, während Microsoft die Unternehmen mit Office 365 Lizenzen sowie Collaboration- und Communications-Services-Lösungen ausstattet.

Die pds GmbH ist führender Anbieter für Handwerkersoftware im Bau- und Baunebengewerbe. Mehr als 150 auf Branchen- und kaufmännische Lösungen spezialisierte Mitarbeiter arbeiten im niedersächsischen Rotenburg (Wümme) an der stetigen Weiterentwicklung der Softwareprodukte für Handwerksbetriebe in den DACH-Ländern sowie in Luxemburg. Seit der Firmengründung 1973 liegt der Fokus auf der Entwicklung von Software mit Branchenanforderungen sowie allen gewerkspezifischen Besonderheiten des Baugewerbes. Neben klassischer ERP-Software mit Auftragsabwicklung und betrieblichem Rechnungswesen (inkl. eines Baulohns) beinhalten pds Lösungen auch mobile Anwendungen für die Baustelle, wie mobiler Kundendienst- und Wartungsservice, Fahrzeugortung und Baustellenzeiterfassung. 2009 hat pds mit Einführung des neuen Handwerkerprogramms polaris one (heute pds focus) den Weg webbasierter Softwareanwendungen beschritten. Die zukunftsweisende Technologie von pds abacus und pds focus gibt den ca. 3.000 mittelständischen pds Anwenderunternehmen die Sicherheit, auch in Zeiten der Cloud einen langfristig orientierten und zuverlässigen Partner an der Seite zu haben. Die Implementierung und Schulung der Software ermöglichen die pds Partner in Kombination mit den pds Seminarzentren in Rotenburg, Frankfurt (Hessen) und Schnelldorf (Bayern). Für eine ganzheitliche Vor-Ort Betreuung und Implementierung aller IT-Themen sorgen 18 pds Partnerunternehmen.

Firmenkontakt
pds GmbH
Angelika Hartendorf
Mühlenstr. 22-24
27356 Rotenburg
+49 (0) 4261 – 855-302
+49 (0) 4261 – 855-371
marketing@pds.de
http://www.pds.de

Pressekontakt
trendlux pr GmbH
Petra Spielmann
Oeverseestraße 10 – 12
22769 Hamburg
+49 (0) 40-800 80 990-0
ps@trendlux.de
http://www.trendlux.de

Computer IT Software

UCOPIA bietet WLAN-Hotspots mit der Power von Intel® Xeon® Prozessoren der Produktfamilie E5-2600 v2

Zuverlässige und sichere Internetzugriffe für zehntausende Endnutzer

UCOPIA bietet WLAN-Hotspots mit der Power von Intel® Xeon® Prozessoren der Produktfamilie E5-2600 v2

Didier Plateau, CEO von UCOPIA Communications

Die meisten Unternehmen und Dienstleister stellen Kunden bzw. Gästen einen kostenlosen WLAN-Zugriff zur Verfügung. Doch dieser Service wird nur geschätzt, wenn er zuverlässig und störungsfrei abläuft. Aus diesem Grund nutzt UCOPIA Communications für seine WLAN-Gateway-Lösungen hochskalierbare Blade-Server mit Intel® Xeon® Prozessoren der Produktfamilie E5-2600 v2, bereitgestellt vom deutschen Computerhersteller Wortmann AG. Kunden ermöglicht diese Technologie, sichere Internetzugriffe für bis zu 30.000 gleichzeitige Nutzer anzubieten. Die Storage-Kapazität ist durch Intel Solid-State SSD-Festplatten (600 GB) gemäß EU-Vorschriften bezüglich Vorratsdatenspeicherung abgesichert.

Die Lösungen von WLAN-Experte UCOPIA basieren auf zuverlässigen Technologien, die für Endnutzer sofort einen mobilen Internetzugriff bereitstellen. Die Public-Internet-Gateways des Anbieters erfordern hochskalierbare CPUs (Central Processing Units) sowie genügend Festplattenkapazität, um gleichzeitige Logins und Authentifizierungen für tausende mobile Nutzer zu unterstützen. Hier gilt es auch zu beachten, dass der mobile Internetzugriff vorgeschriebenen Regelungen in puncto Vorratsdatenspeicherung entsprechen muss. Daher sollten integrierte Speicher sowohl skalierbar als auch hochsicher sein.

Vorinstallierte WLAN-Lösungen für Reseller
UCOPIA vertraut auf Blade-Server des deutschen Computerherstellers Wortmann AG. Diese basieren auf Intel® Xeon® Prozessoren der Produktfamilie E5-2600 v2 und beinhalten 600-GB-Intel-SSD-Festplatten aus der Intel® SSD 320 Serie. Zwischen WLAN- und LAN-Netzwerken implementiert, unterstützen die Server bis zu 30.000 gleichzeitige Nutzerzugriffe. Die Lösungen von UCOPIA sind auf der Hardware vorinstalliert, damit sie von Resellern schnell bereitgestellt werden können. Firmenkunden ist es nun möglich, die Software für WLAN-Gateways einfach in ihre Infrastruktur zu integrieren, um das Management des Drahtlosnetzwerks sowie die Sicherheit der mobilen Internetzugriffe umgehend zu optimieren. Die UCOPIA-Lösung kann zudem die Betriebskosten um 30 % senken, allein durch zuverlässige, ausfallsichere und hochperformante Server in den Gateways.

„Die Intel-Wortmann-Konfiguration liefert die CPU und Festplattenkapazität, die von unseren Kunden gefordert wird“, erklärt Didier Plateau, CEO von UCOPIA Communications. „Eine zu 100 % auf Intel-Technologie basierende Konfiguration bietet ein zuverlässiges Framework für Linux-basierende Software-Lösungen und unterstützt die beständige Performance, nach der wir gesucht haben. Die UCOPIA-Lösungen regeln den Gastzugriff auf öffentliche Hotspots, managen die persönlichen Benutzerdaten sicher und liefern Unternehmen verschiedene Möglichkeiten für zusätzliche Dienstleistungen. Unsere Kunden, wie z.B. Fußballstadien, können ihren Besuchern nun störungsfreie Videoapplikationen anbieten, Einzelhändlern ist es möglich, gezieltes Webmarketing in ihren Filialen durchzuführen, und Hotels sind in der Lage, den Gästen spezielle Online-Ressourcen zur Verfügung zu stellen.“

Weitere Informationen zu den Business-Lösungen von UCOPIA sind in einem Video zusammengestellt.

Über UCOPIA Communications:
Das 2002 in Frankreich gegründete Unternehmen UCOPIA Communications ist Hersteller von Mobility-Lösungen für einen sicheren WLAN-Zugang und Gastverbindungen in Unternehmen, Hotels, Bildungseinrichtungen, Krankenhäusern, öffentlichen WiFi-Plätzen (Stadien etc.) und Behörden. Das Unternehmen ist europäischer Marktführer im Bereich öffentliche Internetzugänge und verfügt über einen internationalen Kundenstamm im Spitzensegment. UCOPIA arbeitet mit namhaften Brands zusammen: u.a. Aerohive Networks, Cisco, Meru Networks, Ruckus Wireless und Xirrus. Die beiden Lösungen UCOPIA Express und Advance können zwischen einem Kabel- oder einem Drahtlosnetz (WLAN) sowie dem LAN einer Organisation eingesetzt werden. Die Produkte bieten zertifizierte Sicherheit, hohe Skalierbarkeit, detailliertes Reporting, sie sind einfach zu administrieren und entsprechen den gesetzlichen Anforderungen der Europäischen Union. Weitere Informationen unter www.ucopia.com.

Firmenkontakt
UCOPIA Communications – Head Office
Herr Sebastian Biehr
201 Avenue Pierre Brossolette
92120 Montrouge -Frankreich
+49 (0) 89 88 906 393
sebastian.biehr@ucopia.com
http://www.ucopia.com

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Marius Schenkelberg
Nisterstraße 3
92120 Nisterau
+49 (0) 26 61 91 26 0 – 0
sebastian.biehr@ucopia.com
http://www.sprengel-pr.com

Computer IT Software

Wortmann AG und dukaPC bringen Senioren PC in den Handel

Wortmann AG und dukaPC bringen Senioren PC in den Handel

TERRA_DUKAPC_AIO

Hamburg. Mit dem Ziel speziell Senioren und absoluten Anfängern nachhaltig den Weg in das digitale Zeitalter mit Internet, Skype, Facebook und Co. zu ebnen ist die dukaPC GmbH eine Kooperation mit Deutschlands größtem unabhängigem Computerhersteller, der WORTMANN AG eingegangen. Das Projekt wird von Intel unterstützt.

Erik Hougaard, Geschäftsführer der dukaPC GmbH, betont die Vorteile der Zusammenarbeit: „Durch die Partnerschaft mit der WORTMANN AG bieten wir unseren deutschen Kunden ein Markenprodukt an, das Qualität „Made in Germany´ garantiert. Darauf sind wir sehr stolz.“ Unter dem Namen TERRA dukaPC AIO 2210 kommt das Produkt demnächst in den Handel. Im TERRA dukaPC befindet sich ein Intel Core i3-3240 Prozessor.

„Mit WORTMANN haben wir einen Partner, der aufgrund der hohen Qualität seiner Produkte, seines exzellenten Services und Supports anerkannt ist“, so Hougaard weiter. Der neue TERRA dukaPC wird deutschlandweit unter anderem von zertifizierten TERRA Partnern vertrieben.

Der TERRA dukaPC beinhaltet verschiedene Programme, die den Bedürfnissen von Senioren angepasst wurden: E-Mail, ein Nachrichtenmodul, verschiedene Unterhaltungsprogramme und Spiele, Webbrowser mit ausgewählten Homepages, Musik- und Videospieler sowie ein Programm zur Textverarbeitung.

Bei der Gestaltung der speziell entwickelten Software hat dukaPC altersbedingte Faktoren, wie beispielsweise visuelle Einschränkungen oder leichte kognitive Probleme, berücksichtigt. Die Programme sind gut auf dem Bildschirm zu erkennen und einfach zu starten. Zum Gesamtangebot gehört ein Servicepaket, das sich um die Software und die Sicherheit des Computers kümmert.

Mike H. Cato, Leiter Channel Intel, für die Regionen Deutschland und Österreich, erklärt: „Aktuelle Untersuchungen wie der „(N)ONLINER Atlas“ zeigen, dass vor allem die Generation 70plus mittlerweile häufiger im Internet unterwegs ist und zunehmend digitale Medien nutzt: In den letzten Jahren ist der Anteil der Onliner innerhalb dieser Altersgruppe mit rund 3,6 Prozentpunkten am stärksten gewachsen. Trotzdem bleiben noch immer mehr als zwei Drittel der älteren Bevölkerung von den vielfältigen Möglichkeiten moderner Medien ausgeschlossen. Hier gibt es viel Potenzial, das wir zum Anlass genommen haben, gemeinsam mit unseren Partnern dukaPC und Wortmann an einer seniorengerechten Lösung zu arbeiten.“

Weitere Informationen über den TERRA dukaPC erhalten Sie auf www.dukapc.de und auf www.wortmann.de.

Über die dukaPC GmbH:
dukaPC ist ein junges Unternehmen aus Dänemark. Das Ziel des Unternehmens ist es, Computer und Internet ohne altersbedingte Beschränkungen zugänglich zu machen. Dadurch verbessert sich die Kommunikation mit Freunden und Familienmitgliedern und der Zugriff auf neue Informationsquellen und Dienste wird ermöglicht. Hinter dem Unternehmen dukaPC stehen Erik Hougaard und Lars Peter Larsen, zwei Jungunternehmer mit langjähriger Erfahrung in der IT-Branche. Das Unternehmen wurde im Jahr 2010 mit Sitz in Aarhus gegründet.

Über die WORTMANN AG:
Die WORTMANN AG ist mit ca. 500 Mio. EUR Umsatz eines der erfolgreichsten unabhängigen deutschen IT Unternehmen. Als Distributor und Hersteller bedient die WORTMANN AG mit ihren mehr als 460 Mitarbeitern rund 8000 Fachhändler und Systemhäuser in ganz Europa. Die Eigenmarke TERRA, mit ihren PCs, Notebooks, Server, Storage, ThinClients und LCDs wird in Deutschland assembliert und verfügt über ein eigenes Partnerservicenetz sowie ein zentrales Servicecenter am Produktionsstandort.

Bildrechte: dukaPC

dukaPC ist ein junges Unternehmen aus Dänemark. Das Ziel des Unternehmens ist es, Computer und Internet ohne altersbedingte Beschränkungen zugänglich zu machen. Dadurch verbessert sich die Kommunikation mit Freunden und Familienmitgliedern und der Zugriff auf neue Informationsquellen und Dienste wird ermöglicht. Hinter dem Unternehmen dukaPC stehen Erik Hougaard und Lars Peter Larsen, zwei Jungunternehmer mit langjähriger Erfahrung in der IT-Branche. Das Unternehmen wurde im Jahr 2010 mit Sitz in Aarhus gegründet.

Kontakt
dukaPC GmbH
Nicolas Scheidtweiler
Ericusspitze 4
20457 Hamburg
+49 (0) 151 27506385
presse@dukapc.de
http://www.dukapc.de

Pressekontakt:
Scheidtweiler PR
Nicolas Scheidtweiler
H.-H.-Meier-Allee 72
28213 Bremen
0151-27506385
info@scheidtweiler-pr.de
http://www.scheidtweiler-pr.de

Computer IT Software

Securepoint CeBIT-Produktvorstellungen: UTM V11 mit WLAN-/UMTS-Unterstützung und UMA V2, die neue E-Mail-Archivierungslösung

Securepoint CeBIT-Produktvorstellungen: UTM V11 mit WLAN-/UMTS-Unterstützung und UMA V2, die neue E-Mail-Archivierungslösung

Hannover, 06.03.2013 – Securepoint stellt dem Fachhandel zur CeBIT 2013 eine Vielzahl von Neuheiten im IT-Security-Bereich vor. Fachhandelspartner und Systemhäuser können sich auf dem Messestand in Halle 15, Planet Reseller auf Stand-Nr. F79 über das gesamte Securepoint Produkt-Portfolio informieren. Die Schwerpunkte von Securepoint auf der CeBIT 2013 sind:

Securepoint UTM-/VPN-Gateways in der neuen Version V11
Die Securepoint Gateways bieten den umfassenden Schutz vor allen Sicherheits-Problemen in Netzwerken und sorgen für eine sichere Standortvernetzung per VPN. Securepoint UTM-Gateways werden als Hardware-Appliance, Software oder virtuelle Appliance, z. B. auch für Clouds, geliefert. Neue UTM V11 Funktionen:
– Hohe Sicherheit mit zwei Antivirussysteme,
– Content-Filter mit individuellen Einstellung für Benutzer und Gruppen,
– Integrierter WLAN-Accesspoint und UMTS-Unterstützung,
– Interface-Failover für hohe Verfügbarkeit,
– Verbessertes Antispam und neues IDS,
– ClientlessVPN,
– IPv6 Unterstützung,
– und Cloud Backup

Securepoint Unified Mail Archive (UMA) in der neuen Version V2
Die rechtskonforme E-Mail-Archivierungslösung Securepoint UMA entlastet Mail-Server, wie z. B. Microsoft Exchange, und hilft Benutzern E-Mails sehr einfach und sicher zu verwalten. Mit dem UMA setzt Securepoint als einzige bisher am Markt erhältliche E-Mail-Archivierungs-Appliance die technische BSI-Richtlinie BSI-TR 03125 zur Beweiswerterhaltung kryptographisch signierter Dokumente komplett um. Das UMA ist als Appliance und virtuelle Lösung, z. B. auch für Clouds, verfügbar. UMA deckt alle drei wichtigen Anforderungen ab:
– Entlastung der Mailserver für Administratoren
– Einfaches Informations-/Organisationsmanagement von E-Mails und Dokumenten für Anwender im Google-Style
– Gesetzeskonforme, revisionssichere Archivierung und Compliance-Anforderungen für Unternehmen

Securepoint Network Access Controller (NAC)
Mit dem NAC ist das Management von WLAN-Infrastrukturen ein Kinderspiel. Tausende Access Points einfach und sicher zu managen, wird mit dem Network Access Controller sehr leicht gemacht. Gast- und Mitarbeiter-Zugänge stehen konfigurationsfrei zur Verfügung und es muss kein technisches Wissen vorhanden sein, um Zugangs-Dienste anbieten zu können.

Securepoint Operation Center
Das Securepoint Operation Center (SOC) ist der Leitstand für die IT-Security und Netzwerke. SOC ist eine Management-Lösung für alle Securepoint Produkte und bietet zentrale Konfiguration, Monitoring, Reporting und Verwaltung aller Systeme. Mit dem Image-Management von SOC zur Konfiguration von UTM- und VPN-Gateways können zeitintensive Rollouts massiv vereinfacht werden. Das Einbinden von Fremdsystemen anderer Hersteller ist ebenfalls möglich. Mit dem SOC können tausende Systeme einfach und sicher verwaltet werden. SOC ist kostenlos als Desktop- und Client/Server-Version verfügbar.

Securepoint KV-SafeNet-Gateways
Für den sicheren Zugang zum Internet und KV-SafeNet der Kassenärztlichen Vereinigungen liefert Securepoint die zertifizierten KV-SafeNet-Gateways speziell für Praxen und Kliniken.

Besucher finden Securepoint in Halle 15, Planet Reseller, Stand F79 vom 5. bis 9. März auf der CeBIT 2013 in Hannover. Hier können Interessenten direkt einen persönlichen Gesprächstermin vereinbaren: vertrieb@securepoint.

Über Securepoint:
Securepoint bietet Ihnen ein breites Portfolio an Netzwerksicherheits-, WLAN-Management- und E-Mail-Archivierungsprodukten, die vorkonfiguriert als Hardware-Appliance, virtuelle und Cloud-Lösungen geliefert werden. Im Rahmen unseres Partnerprogramms werden für Systemhäuser in Deutschland, Österreich und der Schweiz Support und Schulungen geleistet. Zu den über 15.000 Kunden zählen Konzerne und der Mittelstand aus Industrie/Handel, Behörden/Ministerien, Universitäten, Kliniken und Bildungseinrichtungen, genauso wie Filialisten oder kleine Unternehmen vom Handwerksbetrieb, Kanzleien, Büros, Arzt-Praxen und Vertriebsbüros. Securepoint ist Mitglied des deutschen IT-Sicherheitsverbands TeleTrusT. Die Securepoint-Lösungen für Netzwerksicherheit, WLAN-Management und rechtskonformer E-Mail-Archivierung besitzen das Qualitätszeichen „IT-Security made in Germany“. Securepoint ist Alliance-Mitglied in der Intel Enabled Solutions Acceleration Alliance (ESAA). Die Intel ESAA ist eine Allianz, in der Intel-basierte Serverlösungen durch unabhängige Hardware- und Softwarelieferanten validiert und/oder zertifiziert werden, um eine vollständig kompatible, unterstützte Lösungspalette zu erzielen.

Kontakt:
Securepoint GmbH
Lutz Hausmann
Salzstraße 1
21335 Lüneburg
0413124010
info@securepoint.de
http://www.securepoint.de

Computer IT Software

CCS, KnowWare Engineering, Wortmann und Securepoint auf der IT & Business Messe in Stuttgart

CCS, KnowWare Engineering, Wortmann und Securepoint auf der IT & Business Messe in Stuttgart

Lüneburg, 19.10.2012 – In Stuttgart stellen die KnowWare Engineering GmbH, die CCS – computer communications systeme, die Wortmann AG und die Securepoint GmbH auf der Messe IT & Business gemeinsam neue Produkte und umfassende Service-Leistungen vor. Die IT & Business, Fachmesse für IT-Solutions, richtet sich an IT-Verantwortliche und kaufmännische Entscheider unterschiedlichster Branchen. Die Messe informiert am 23.-25.10.2012 über das komplette Spektrum der Unternehmens-IT. Die Messe-Besucher erwarten viele Informationen rund um die Anforderungen, Umsetzungsmöglichkeiten und Service-Leistungen aus den Bereichen externe IT-Abteilung, IT-Beratung, IT-Sicherheit, E-Mail-Archivierung und des WLAN-Management. Den Besuchern stehen kompetente Ansprechpartner aus dem Systemhausumfeld, wie die KnowWare Engineering GmbH, und bekannte deutsche Hersteller zur Seite.

Das Leistungsspektrum der KnowWare Engineering
Täglich entwickeln sich neue Unternehmensanforderungen und Änderungen im IT-Umfeld. Die KWE IT-Experts der KnowWare Engineering GmbH stellen Strategien zum Schutz von Netzwerken, zur gesetzeskonformen Speicherung von elektronischen Daten und mit den vier Bausteinen vor, die über den Leistungsumfang eines üblichen Systemhaus hinausgeht:

1. Externe IT-Abteilung
2. IT-Beratung
3. IT-Personalverstärkung
4. IT-Notfallhilfe – ein Leistungsspektrum

Als erfahrener Partner in IT-Fragen, bietet CCS maßgeschneiderte und wirtschaftliche EDV-Lösungen
Die Kunden nutzen das Know-how des hochqualifizierten IT-Spezialisten-Netzwerks von CCS für eine herstellerneutrale, individuelle und partnerschaftliche Beratung sowie für die Entwicklung ganzheitlicher EDV-Lösungen für jede Unternehmensgröße. Langjährige Projekterfahrung und ingenieursmäßiges Vorgehen bei der Projektabwicklung bietet allen Kunden Investitionssicherheit und entscheidende Zeit- und Kostenvorteile im harten täglichen Wettbewerb. Die Kunden von CCS erhalten den Service eines modernen, kundenorientierten und flexiblen Dienstleistungsunternehmens.

Securepoint Produkt-News zur UTM v11, die Next Generation UTM-Firewalls
Im Netzwerksicherheitsbereich stehen die aktuellen UTM-, VPN- und KV-SafeNet-Produktserien von Securepoint im Vordergrund, die den vollen Schutz für Unternehmensnetzwerke bieten. Alle benötigten UTM-Komponenten (Firewall, VPN- Gateway, zweifach Virenscanner, Spam-Filter, Web-Filter, IDS, Authentisierung, etc.) sind von Anfang an in der Securepoint Unified Threat Management-Lösung integriert und müssen nicht zusätzlich lizensiert werden. Erstmals wird die Securepoint UTM Version 11 den Besuchern auf einer Messe vorgestellt. Neben integriertem WLAN, UMTS, Clientless VPN, neuem IDS und vielem mehr, ist die neue UTM Version vollständig IPv6 ready. Ebenfalls wird die E-Mailarchivierungslösung UMA in der neuen Version 1.4 und die aktuelle Version des Securepoint Network Access Controller für WLAN-Management (NAC) vorgeführt.

KnowWare Engineering Firmenprofil:
Der optimale Einsatz moderner IT-Technologien ist für den Wettbewerbserfolg entscheidend. Die rasante Entwicklung im IT-Sektor verlangt nach erfahrenen Spezialisten. Nicht immer rechnen sich eigene IT-Mitarbeiter. Oftmals besser und günstiger ist ein externer Partner. Unsere IT-Experts übernehmen diese Aufgaben und bleiben für Sie mit am Ball. Dabei ist es ganz egal, ob wir als externe IT-Abteilung, als IT-Beratung, oder als IT-Personalverstärkung für die eigene IT-Abteilung, tätig sind. Mit der Kombination aus Zukunftsorientierung vereint mit den schwäbischen Tugenden Fleiß, Einfallsreichtum und Zuverlässigkeit betreuen und unterstützen wir seit 1994 erfolgreich Unternehmen unterschiedlichster Branchen. Dieser Tradition fühlen wir uns verpflichtet. Von der Analyse, über die Beratung, bis zur Lösung bieten wir Ihnen ein breites Leistungsspektrum, ganz auf Ihre individuellen Unternehmensbedürfnisse zugeschnitten. Unser Team setzt hierbei stets mit Weitblick auf nachhaltige und ganzheitliche Lösungen. Das Ziel ist, sämtliche Anforderungen bei einem fairen Preis-/Leistungsverhältnis perfekt umzusetzen. Schon im ersten Gespräch werden Sie feststellen, dass für uns Offenheit und Transparenz die tragenden Elemente für ein erfolgreiches Miteinander sind. Ein vertrauensvolles, partnerschaftliches Verhältnis zu unseren Kunden geht uns über alles. Dafür stehen wir mit unserem Wort.

KnowWare Engineering GmbH
Richard-Strauß-Str. 5
72336 Balingen
Telefon: 0 74 33 / 90 25-0
Telefax: 0 74 33 / 90 25-13
E-Mail: info@kwe-it-experts.de
Internet: www.kwe-it-experts.de

computer communications systeme Firmenprofil:
Als erfahrener Partner in IT-Fragen, bietet Ihnen CCS maßgeschneiderte und wirtschaftliche EDV-Lösungen. Nutzen Sie das Know-how unseres hochqualifizierten IT-Spezialisten-Netzwerks für eine herstellerneutrale, individuelle und faire sowie partnerschaftliche Beratung und / oder die Entwicklung ganzheitlicher, betriebsintegrativer EDV-Lösungen für Ihr Unternehmen. Mit der Analyse Ihrer vorhandenen IT durch CCS, verschaffen Sie sich die Gewissheit, neutrale Informationen über den Allgemeinzustand Ihrer EDV zu erhalten und schaffen somit eine saubere Ausgangsbasis für Investitionen!

CCS – computer communications systeme
Guignicourt Ring 19
89186 Illerrieden
Telefon: 0 73 06 / 9241-800
E-Mail: info@ccs-online.com
Internet: www.ccs-online.com

Über Securepoint:
Securepoint bietet Ihnen ein breites Portfolio an Netzwerksicherheits-, WLAN-Management- und E-Mail-Archivierungsprodukten, die vorkonfiguriert als Hardware-Appliance, virtuelle und Cloud-Lösungen geliefert werden. Im Rahmen unseres Partnerprogramms werden für Systemhäuser in Deutschland, Österreich und der Schweiz Support und Schulungen geleistet. Zu den über 15.000 Kunden zählen Konzerne und der Mittelstand aus Industrie/Handel, Behörden/Ministerien, Universitäten, Kliniken und Bildungseinrichtungen, genauso wie Filialisten oder kleine Unternehmen vom Handwerksbetrieb, Kanzleien, Büros, Arzt-Praxen und Vertriebsbüros. Securepoint ist Mitglied des deutschen IT-Sicherheitsverbands TeleTrusT. Die Securepoint-Lösungen für Netzwerksicherheit, WLAN-Management und rechtskonformer E-Mail-Archivierung besitzen das Qualitätszeichen „IT-Security made in Germany“. Securepoint ist Alliance-Mitglied in der Intel Enabled Solutions Acceleration Alliance (ESAA). Die Intel ESAA ist eine Allianz, in der Intel-basierte Serverlösungen durch unabhängige Hardware- und Softwarelieferanten validiert und/oder zertifiziert werden, um eine vollständig kompatible, unterstützte Lösungspalette zu erzielen.

Kontakt:
Securepoint GmbH
Lutz Hausmann
Salzstraße 1
21335 Lüneburg
0413124010
info@securepoint.de
http://www.securepoint.de

Computer IT Software

CCS – computer communications systeme, Wortmann und Securepoint auf der IT & Business Messe in Stuttgart

CCS - computer communications systeme, Wortmann und Securepoint auf der IT & Business Messe in Stuttgart

CCS – computer communications systeme und Securepoint

Auf der diesjährigen Messe IT & Business in Stuttgart stellen die CCS – computer communications systeme, die Wortmann AG und die Securepoint GmbH gemeinsam neue Produkte und Service-Leistungen vor. Die vorgestellten Themen sind unter anderem die aktuellen TERRA-Produkte sowie IT-Security-, E-Mail-Archivierung- und WLAN-Management-Lösungen für Unternehmen. Die IT & Business, Fachmesse für IT-Solutions, richtet sich an IT-Verantwortliche und kaufmännische Entscheider aus Unternehmen. Die Messe informiert am 23. bis 25.Oktober 2012 über das komplette Spektrum der Unternehmens-IT. Die Messe-Besucher erwarten spannende Informationen rund um die Anforderungen und Umsetzungsmöglichkeiten von IT-Service, der IT-Sicherheit, gesetzeskonformer Mail-Archivierung und des WLAN-Managements. Es stehen den Besuchern kompetente Ansprechpartner aus dem Systemhausumfeld, wie die CCS – computer communications systeme, und bekannte Hersteller aus Deutschland zur Verfügung.

Als erfahrener Partner in IT-Fragen, bietet CCS maßgeschneiderte und wirtschaftliche EDV-Lösungen
Die Kunden nutzen das Know-how des hochqualifizierten IT-Spezialisten-Netzwerks von CCS für eine herstellerneutrale, individuelle und partnerschaftliche Beratung sowie für die Entwicklung ganzheitlicher EDV-Lösungen für jede Unternehmensgröße. Langjährige Projekterfahrung und ingenieursmäßiges Vorgehen bei der Projektabwicklung bietet allen Kunden Investitionssicherheit und entscheidende Zeit- und Kostenvorteile im harten täglichen Wettbewerb. Die Kunden von CCS erhalten den Service eines modernen, kundenorientierten und flexiblen Dienstleistungsunternehmens.

Securepoint Produkt-News zur UTM v11, die Next Generation UTM-Firewalls
Im Netzwerksicherheitsbereich stehen die aktuellen UTM-, VPN- und KV-SafeNet-Produktserien von Securepoint im Vordergrund, die den vollen Schutz für Unternehmensnetzwerke bieten. Alle benötigten UTM-Komponenten (Firewall, VPN- Gateway, zweifach Virenscanner, Spam-Filter, Web-Filter, IDS, Authentisierung, etc.) sind von Anfang an in der Securepoint Unified Threat Management-Lösung integriert und müssen nicht zusätzlich lizensiert werden. Erstmals wird die Securepoint UTM Version 11 den Besuchern auf einer Messe vorgestellt. Neben integriertem WLAN, UMTS, Clientless VPN, neuem IDS und vielem mehr, ist die neue UTM Version vollständig IPv6 ready. Ebenfalls wird die E-Mailarchivierungslösung UMA in der neuen Version 1.4 und die aktuelle Version des Securepoint Network Access Controller für WLAN-Management (NAC) vorgeführt.

computer communications systeme Firmenprofil:
Als erfahrener Partner in IT-Fragen, bietet Ihnen CCS maßgeschneiderte und wirtschaftliche EDV-Lösungen. Nutzen Sie das Know-how unseres hochqualifizierten IT-Spezialisten-Netzwerks für eine herstellerneutrale, individuelle und faire sowie partnerschaftliche Beratung und / oder die Entwicklung ganzheitlicher, betriebsintegrativer EDV-Lösungen für Ihr Unternehmen. Mit der Analyse Ihrer vorhandenen IT durch CCS, verschaffen Sie sich die Gewissheit, neutrale Informationen über den Allgemeinzustand Ihrer EDV zu erhalten und schaffen somit eine saubere Ausgangsbasis für Investitionen!

CCS – computer communications systeme
Guignicourt Ring 19
89186 Illerrieden
Telefon: 0 73 06 / 9241-800
E-Mail: info@ccs-online.com
Internet: www.ccs-online.com

Über Securepoint:
Securepoint bietet Ihnen ein breites Portfolio an Netzwerksicherheits-, WLAN-Management- und E-Mail-Archivierungsprodukten, die vorkonfiguriert als Hardware-Appliance, virtuelle und Cloud-Lösungen geliefert werden. Im Rahmen unseres Partnerprogramms werden für Systemhäuser in Deutschland, Österreich und der Schweiz Support und Schulungen geleistet. Zu den über 15.000 Kunden zählen Konzerne und der Mittelstand aus Industrie/Handel, Behörden/Ministerien, Universitäten, Kliniken und Bildungseinrichtungen, genauso wie Filialisten oder kleine Unternehmen vom Handwerksbetrieb, Kanzleien, Büros, Arzt-Praxen und Vertriebsbüros. Securepoint ist Mitglied des deutschen IT-Sicherheitsverbands TeleTrusT. Die Securepoint-Lösungen für Netzwerksicherheit, WLAN-Management und rechtskonformer E-Mail-Archivierung besitzen das Qualitätszeichen „IT-Security made in Germany“. Securepoint ist Alliance-Mitglied in der Intel Enabled Solutions Acceleration Alliance (ESAA). Die Intel ESAA ist eine Allianz, in der Intel-basierte Serverlösungen durch unabhängige Hardware- und Softwarelieferanten validiert und/oder zertifiziert werden, um eine vollständig kompatible, unterstützte Lösungspalette zu erzielen.

Kontakt:
Securepoint GmbH
Lutz Hausmann
Salzstraße 1
21335 Lüneburg
0413124010
info@securepoint.de
http://www.securepoint.de

Computer IT Software

KnowWare Engineering, Wortmann und Securepoint auf der IT & Business Messe in Stuttgart

KnowWare Engineering, Wortmann und Securepoint auf der IT & Business Messe in Stuttgart

KnowWare Engineering und Securepoint

In Stuttgart stellen die KnowWare Engineering GmbH, die Wortmann AG und die Securepoint GmbH auf der Messe IT & Business gemeinsam neue Produkte und umfassende Service-Leistungen vor. Die IT & Business, Fachmesse für IT-Solutions, richtet sich an IT-Verantwortliche und kaufmännische Entscheider unterschiedlichster Branchen. Die Messe informiert am 23.-25.10.2012 über das komplette Spektrum der Unternehmens-IT. Die Messe-Besucher erwarten viele Informationen rund um die Anforderungen, Umsetzungsmöglichkeiten und Service-Leistungen aus den Bereichen externe IT-Abteilung, IT-Beratung, IT-Sicherheit, E-Mail-Archivierung und des WLAN-Management. Den Besuchern stehen kompetente Ansprechpartner aus dem Systemhausumfeld, wie die KnowWare Engineering GmbH, und bekannte deutsche Hersteller zur Seite.

Das Leistungsspektrum der KnowWare Engineering
Täglich entwickeln sich neue Unternehmensanforderungen und Änderungen im IT-Umfeld. Die KWE IT-Experts der KnowWare Engineering GmbH stellen Strategien zum Schutz von Netzwerken, zur gesetzeskonformen Speicherung von elektronischen Daten und mit den vier Bausteinen vor, die über den Leistungsumfang eines üblichen Systemhaus hinausgeht:

1. Externe IT-Abteilung
2. IT-Beratung
3. IT-Personalverstärkung
4. IT-Notfallhilfe – ein Leistungsspektrum

Securepoint Produkt-News zur UTM v11, die Next Generation UTM-Firewalls
Im Netzwerksicherheitsbereich stehen die aktuellen UTM-, VPN- und KV-SafeNet-Produktserien von Securepoint im Vordergrund, die den vollen Schutz für Unternehmensnetzwerke bieten. Alle benötigten UTM-Komponenten (Firewall, VPN- Gateway, zweifach Virenscanner, Spam-Filter, Web-Filter, IDS, Authentisierung, etc.) sind von Anfang an in der Securepoint Unified Threat Management-Lösung integriert und müssen nicht zusätzlich lizensiert werden. Erstmals wird die Securepoint UTM Version 11 den Besuchern auf einer Messe vorgestellt. Neben integriertem WLAN, UMTS, Clientless VPN, neuem IDS und vielem mehr, ist die neue UTM Version vollständig IPv6 ready. Ebenfalls wird die E-Mailarchivierungslösung UMA in der neuen Version 1.4 und die aktuelle Version des Securepoint Network Access Controller für WLAN-Management (NAC) vorgeführt.

KnowWare Engineering Firmenprofil:
Der optimale Einsatz moderner IT-Technologien ist für den Wettbewerbserfolg entscheidend. Die rasante Entwicklung im IT-Sektor verlangt nach erfahrenen Spezialisten. Nicht immer rechnen sich eigene IT-Mitarbeiter. Oftmals besser und günstiger ist ein externer Partner. Unsere IT-Experts übernehmen diese Aufgaben und bleiben für Sie mit am Ball. Dabei ist es ganz egal, ob wir als externe IT-Abteilung, als IT-Beratung, oder als IT-Personalverstärkung für die eigene IT-Abteilung, tätig sind. Mit der Kombination aus Zukunftsorientierung vereint mit den schwäbischen Tugenden Fleiß, Einfallsreichtum und Zuverlässigkeit betreuen und unterstützen wir seit 1994 erfolgreich Unternehmen unterschiedlichster Branchen. Dieser Tradition fühlen wir uns verpflichtet. Von der Analyse, über die Beratung, bis zur Lösung bieten wir Ihnen ein breites Leistungsspektrum, ganz auf Ihre individuellen Unternehmensbedürfnisse zugeschnitten. Unser Team setzt hierbei stets mit Weitblick auf nachhaltige und ganzheitliche Lösungen. Das Ziel ist, sämtliche Anforderungen bei einem fairen Preis-/Leistungsverhältnis perfekt umzusetzen. Schon im ersten Gespräch werden Sie feststellen, dass für uns Offenheit und Transparenz die tragenden Elemente für ein erfolgreiches Miteinander sind. Ein vertrauensvolles, partnerschaftliches Verhältnis zu unseren Kunden geht uns über alles. Dafür stehen wir mit unserem Wort.

KnowWare Engineering GmbH
Richard-Strauß-Str. 5
72336 Balingen
Telefon: 0 74 33 / 90 25-0
Telefax: 0 74 33 / 90 25-13
E-Mail: info@kwe-it-experts.de
Internet: www.kwe-it-experts.de

Über Securepoint:
Securepoint bietet Ihnen ein breites Portfolio an Netzwerksicherheits-, WLAN-Management- und E-Mail-Archivierungsprodukten, die vorkonfiguriert als Hardware-Appliance, virtuelle und Cloud-Lösungen geliefert werden. Im Rahmen unseres Partnerprogramms werden für Systemhäuser in Deutschland, Österreich und der Schweiz Support und Schulungen geleistet. Zu den über 15.000 Kunden zählen Konzerne und der Mittelstand aus Industrie/Handel, Behörden/Ministerien, Universitäten, Kliniken und Bildungseinrichtungen, genauso wie Filialisten oder kleine Unternehmen vom Handwerksbetrieb, Kanzleien, Büros, Arzt-Praxen und Vertriebsbüros. Securepoint ist Mitglied des deutschen IT-Sicherheitsverbands TeleTrusT. Die Securepoint-Lösungen für Netzwerksicherheit, WLAN-Management und rechtskonformer E-Mail-Archivierung besitzen das Qualitätszeichen „IT-Security made in Germany“. Securepoint ist Alliance-Mitglied in der Intel Enabled Solutions Acceleration Alliance (ESAA). Die Intel ESAA ist eine Allianz, in der Intel-basierte Serverlösungen durch unabhängige Hardware- und Softwarelieferanten validiert und/oder zertifiziert werden, um eine vollständig kompatible, unterstützte Lösungspalette zu erzielen.

Kontakt:
Securepoint GmbH
Lutz Hausmann
Salzstraße 1
21335 Lüneburg
0413124010
info@securepoint.de
http://www.securepoint.de