Tag Archives: Wohnungsbaugenossenschaft

Immobilien Bauen Garten

Unsere Mehrfamilienhäuser in Buchen

Unsere Mehrfamilienhäuser in Buchen

GenoKap eG

Die City Liegenschaften Aschaffenburg GmbH haben im schönen Buchener Odenwald Mehrfamilienhäuser erworben.

Unsere erste Immobilie befindet sich in Karl-Trunzer-Str. 4-14.
Hier sind sie Mittendrin! Eine ruhige Straße und in weniger als 5 Gehminuten gelangen sie in die Altstadt Buchens.

Die zweite Immobilie liegt in einer ruhigen Wohngegend: Unterer Hainstätter Weg.
Hier sind sie einen Sprung vom Buchener Einkaufszentrum entfernt.

Unsere Immobilien sind augenblicklich fast voll vermietet. Die Mehrfamilienhäuser wurden 1955 gebaut. Bei einem Mieterwechsel werden die insgesamt 48 Wohnungen nach Bedarf saniert.

Die Buchener leben auf jeden Fall sehr glücklich und teilweise schon sehr viele Jahre in ihren Wohnungen, die alle mit Balkon, Wärmedämmung und ausreichend Parkplätzen ausgestattet sind.

Die City Liegenschaften Aschaffenburg freut sich über das neu gewonnene Stückchen Baden- Württemberg und ihre zufriedenen Mieter.

Die GenoKap Wohnungsbaugenossenschaft eG ist eine eingetragene Genossenschaft. Eingetragen im Jahr 2000 unter der GnR 112 in das Genossenschaftsregister des Amtsgerichts Aschaffenburg.

Zweck und Gegenstand der Genossenschaft sind die wirtschaftliche Förderung und Betreuung der Mitglieder, insbesondere durch die Wohnungsversorgung der Mitglieder der Genossenschaft sowie die Möglichkeit des Eigentumserwerbs genossenschaftlichen Wohnraums.

Firmenkontakt
GenoKap Wohnungsbaugenossenschaft eG
Thomas Lischka
Seeblick 3
63868 Großwallstadt
06022/2646420
t_lischka@ccmgmbh.de
http://www.genokap-eg.de

Pressekontakt
GenoKap Wohnungsbaugenossenschaft eG
Xenia Hügel
Seeblick 3
63868 Großwallstadt
01703065188
t_lischka@ccmgmbh.de
http://www.genokap-eg.de

Immobilien Bauen Garten

Generalversammlung zum Geschäftsjahr 2016

Generalversammlung zum Geschäftsjahr 2016

Genokap

Am 04. August fand die jährliche Generalversammlung der GenoKap Wohnungsbaugenossenschaft statt. Neben der Anwesenheit des gesamten Vorstandes und Aufsichtsrates, erfreute sich die GenoKap auch über eine rege Teilnahme von Seiten der Mitglieder, die sich in Großwallstadt zusammengefunden hatten.

Der Vorstandsvorsitzende Herr Christ leitete die Generalversammlung und berichtet über die erreichten Ziele, sowie die wirtschaftliche Situation der Genossenschaft.

Die GenoKap eG hat das abgelaufene Jahr mit dem höchsten Jahresergebnis seit ihrer Gründung im Jahr 2000 beendet. Durch das wieder erfolgreiche Jahr mit positivem Jahresergebnis konnte erneut eine Dividende an die Mitglieder ausgeschüttet werden.

Weiterhin erfreut sich die Mitgliedschaft bei der GenoKap eG reger Nachfrage. In 2016 begrüßte die GenoKap 3.500 neue Mitglieder in der Genossenschaft, die somit ein Mitgliederwachstum von fast 20% verbucht. Ein Zeichen dafür, dass die GenoKap nach wie vor die Bedürfnisse ihrer Mitglieder erfüllt und übertrifft.

Damit dies weiter so bleibt hat die GenoKap im Jahr 2016 intensiv am Ausbau der Förderleistung für ihre Mitglieder gearbeitet, und ist zusätzlich weitere Projekte angegangen. So wurden beispielsweise in Marktheidenfeld 34 Wohneinheiten fertig gestellt. Dank der modernen Bau- und Einrichtungsweise, fairen Preisen und besten Standorten, sind die Vermietungsquoten der Bestandsobjekte nahe 100%, und die Verkaufserlöse überdurchschnittlich hoch. Damit dies so bleibt, hat die GenoKap bereits weitere Projekte in Angriff genommen.

Diese Projekte werden in Kooperation mit weiteren Unternehmen abgewickelt. Um das Risiko für die Mitglieder zu minimieren, hat die GenoKap eG ihre Bautätigkeiten ausgegliedert. Diese werden unter anderem von der GenoKap Bauträger GmbH, der GenoKap Massivbau und der City Liegenschaften Aschaffenburg GmbH abgewickelt.

Weitere Themen der Generalversammlung waren Anpassungen an der Satzung, die Neuwahl der Aufsichtsräte. Zusätzlich wurden die Zahlen des Jahres 2016 in Form eines Lageberichts zusammengetragen.

Somit baut die GenoKap auch im Jahr 2017 auf das Vertrauen ihrer Mitglieder!

Die GenoKap Wohnungsbaugenossenschaft eG ist eine eingetragene Genossenschaft. Eingetragen im Jahr 2000 unter der GnR 112 in das Genossenschaftsregister des Amtsgerichts Aschaffenburg.

Zweck und Gegenstand der Genossenschaft sind die wirtschaftliche Förderung und Betreuung der Mitglieder, insbesondere durch die Wohnungsversorgung der Mitglieder der Genossenschaft sowie die Möglichkeit des Eigentumserwerbs genossenschaftlichen Wohnraums.

Kontakt
GenoKap eG
Thomas Lischka
Seeblick 3
63868 Grosswallstadt
060222646100
t_lischka@ccmgmbh.de
http://www.genokap.de/

Immobilien Bauen Garten

Wie stellt sich die Genossenschaft zu der Kritik der Verbraucherzentrale?

Wie stellt sich die Genossenschaft zu der Kritik der Verbraucherzentrale?

Unserer Genossenschaft ist es daran gelegen, uns stetig zu verbessern wir nehmen Kritikpunkte sehr ernst.
Die Verbraucherzentrale warnt davor, dass eine Mitgliedschaft in unserer Genossenschaft risikoreich ist. Hierzu sollten wir zuerst einmal erläutern, warum das Vermögensbildungsgesetz überhaupt ins Leben gerufen wurde. Bereits im Jahr 1952 wurde das Wohnungsbau-Prämiengesetz verabschiedet.
In den folgenden Jahren entwickelte sich das Prämiengesetz weiter, bis im Jahre 1961 das Vermögensbildungsgesetz entstanden ist. Mit fortlaufenden Anpassungen und Weiterentwicklungen diente es zur Förderung der Vermögensbildung der Arbeitnehmer. Somit sollte es jedem Normalverdiener ermöglicht sein, sich an einem Unternehmen zu Beteiligen.
Dabei geht es nicht darum ein eventuelles Risiko auszuschließen, sondern um die Förderung der Beteiligung der Arbeitnehmer am Produktivvermögen zu erreichen.

Ein Risiko gibt es überall. Wir können nur für unsere Genossenschaft sprechen und sagen, dass wir jährlich geprüft werden, die Gelder somit für das genutzt werden wofür wir als Genossenschaft stehen.
Wir fördern unsere Mitglieder mit Wohnraum, zudem mit Dividenden, Anspruch auf Arbeitnehmersparzulage, Wohnungsbauprämie, Vorteile über unser Internetkaufhaus.
Eine Hauptaufgabe unserer Genossenschaft ist, dass wir im Wohnungsbau tätig sind. Warum dies als negativ dargestellt wird ist in keinster Weise nachvollziehbar. Wir als WOHNUNGSbaugenossenschaft schaffen Wohnraum mit dem Ziel unsere Mitglieder mit preisgünstigem Wohnraum zu versorgen, dies ist ein weiterer Vorteil.

Der Beitritt in unsere Genossenschaft erfolgt zum größten Teil telefonisch, die Art der Mitgliederwerbung scheint für einige befremdlich zu sein. Man sollte hierbei jedoch berücksichtigen, dass alle für die Mitgliedschaftaufnahme relevanten Angaben und Abläufe rechtlich korrekt sind.
Einträge im Internet oder Anrufe in denen uns eine eventuelle nicht höfliche Kontaktaufnahme mitgeteilt wird, nehmen wir entgegen und sind bestrebt unsere Mitarbeiter diesbezüglich zu sensibilisieren. Uns ist daran gelegen uns weiter zu entwickeln und mit den Aufgaben zu wachsen. Hinzuzufügen ist, dass wir nur Leute kontaktieren die Ihre ausdrückliche Anruferlaubnis erteilt haben.

Die GenoKap Wohnungsbaugenossenschaft eG ist eine eingetragene Genossenschaft. Eingetragen im Jahr 2000 unter der GnR 112 in das Genossenschaftsregister des Amtsgerichts Aschaffenburg.

Zweck und Gegenstand der Genossenschaft sind die wirtschaftliche Förderung und Betreuung der Mitglieder, insbesondere durch die Wohnungsversorgung der Mitglieder der Genossenschaft sowie die Möglichkeit des Eigentumserwerbs genossenschaftlichen Wohnraums.

Firmenkontakt
GenoKap Wohnungsbaugenossenschaft eG
Thomas Lischka
Seeblick 3
63868 Großwallstadt
06022/2646420
t_lischka@ccmgmbh.de
http://www.genokap-eg.de

Pressekontakt
GenoKap Wohnungsbaugenossenschaft eG
Xenia Hügel
Seeblick 3
63868 Großwallstadt
01703065188
t_lischka@ccmgmbh.de
http://www.genokap-eg.de

Immobilien Bauen Garten

Wer schützt unsere Mitglieder vor den Verbraucherschützern?

Wer schützt unsere Mitglieder vor den Verbraucherschützern?

Verbraucher zu schützen ist ein hohes Gut und erfordert ein hohes Maß an Integrität.

Viele Berufsbezeichnungen, von denen ein hohes Maß an Integrität vorausgesetzt wird, wie z.B. bei Steuerberatern, Rechtsanwälten, Wirtschaftsprüfern, haben deswegen eine berufsvorbereitende Ausbildung sowie ein kompliziertes Prüfungsverfahren, das sie zur Ausübung ihrer Tätigkeit berechtigt.

Verbraucherschützer kann sich jeder nennen.

So ist es auch zu erklären, dass die Verbraucherzentralen die Protectum eG auf ihre Warnliste gesetzt haben.

Grund dafür ist nicht, dass wir Fehler gemacht hätten, sondern die Unkenntnis darüber, was der unmoderne Begriff der Genossenschaften rechtlich und wirtschaftlich bedeuten soll.

Unsere Genossenschaft ist eine Gesellschaft von nicht geschlossenen Mitgliederzahlen, deren Zweck darauf gerichtet ist den Erwerb oder die Wirtschaft ihrer Mitglieder oder deren soziale oder kulturelle Belange durch gemeinschaftlichen Geschäftsbetrieb zu fördern (Genossenschaften erwerben die Rechte einer eingetragenen Genossenschaft nach Maßgabe des GenG).

Dies sind bei der Protectum:

1. Freie Auszahlung der Geschäftsanteile ohne Zweckbindung
2. Förderung bei der Miete einer genossenschaftseigenen Wohnung.
Mitglieder haben Anspruch auf Sonderkonditionen im Rahmen des
genossenschaftlichen Fördermodells
3. Mitgliedsbeiträge als Kautionsersatz. Die Mitgliedsbeiträge können ebenfalls
im Rahmen des 5. VermBG und des WOP gefördert werden.
4. Nutzung unseres Internetkaufhauses
5. Förderung nach dem Wohnungsbauprämiengesetz in Höhe von 8,8%
6. Förderung nach dem 5. VermBG mit 20 % Arbeitnehmersparzulage. Diese
Förderung ist die Höchste unter den Rahmenbedingungen des 5.
Vermögensbildungsgesetzes
7. Berechtigung an der Dividendenverteilung
8. Jährliche Prüfung durch den Prüfungsverband

Der Förderauftrag wird jährlich durch den unabhängigen Genossenschaftsverband geprüft.

Jedes Jahr erhalten wir hierüber ein Testat. Vereinfacht ausgedrückt ist dies die Rechnungslegung gegenüber den Mitgliedern, dass die eG ihren Förderauftrag erfüllt.

Zu diesem Zweck werden im Auftrag der Mitglieder die Buchhaltung, die Ordnungsmäßigkeit der Geschäftsführung, die Einhaltung der einzelnen Förderleistung, die geschlossenen Verträge, die Bauleistung, der Satzungszweck der Wohnungsversorgung u.v.m. durch mehrwöchige Prüfung kontrolliert.

Prüfungen dürfen nur durch staatlich geprüfte und zertifizierte Wirtschaftsprüfer durchgeführt werden.

In den nunmehr 20 Jahren des Bestehens der Protectum eG wurde immer ein sogenanntes uneingeschränktes Testat erstellt. Dies bedeutet, dass die Genossenschaft geprüft ihrem Förderzweck vollumfänglich nachkommt.

Dies ist auch relativ einfach, da man dies in Zahlen messen und Gebäude sehen kann.

Der Staat hat in den 70-er Jahren ein Gesetz erlassen, dass es Arbeitnehmern ermöglicht, am sogenannten Produktivvermögen teilzuhaben.

Der Gedanke war, Arbeitnehmer nicht nur in unselbstständiger Form zu entlohnen sondern sie auch an Unternehmen zu beteiligen.

Und aus dem einfachen Arbeiter einen Mitunternehmer, mit allen Chancen und Risiken zu machen und ihm somit auch Stimmrecht einzuräumen.

Dazu wurde das VermBG geschaffen. Im Zuge der Jahre wurde durch Lobbyistenverbände aus dem Mitunternehmersein oftmals ein einfacher Sparplan.

Arbeitnehmer mussten sich nicht mehr an Unternehmen beteiligen sondern konnten z.B. durch Sparpläne bei Banken Vermögenswirksame Leistungen ansparen.

Dies hat der Gesetzgeber so nicht gewollt und deswegen durch eine Novelle des Vermögensbildungsgesetzes in den 1990-er Jahren unterbunden.

Neben den Beteiligungen an eigenen Unternehmen werden nur noch Beteiligungen an Aktiengesellschaften, sogenanntes Aktiensparen sowie die Beteiligungen an eigentumsorientierten Wohnungsbaugenossenschaften, mit der höchsten Arbeitnehmer-sparzulage vom Staat gefördert.

Die Beteiligung an einer Aktiengesellschaft ist ein hinreichend bekanntes Modell.

Die Beteiligung an einer eigentumsorientierten Wohnungsbaugenossenschaft nicht.

Die Verbraucherzentralen bewerten die Beteiligung in der Protectum eG als unsicher und sehr risikoreich, da die Protectum Moderne Wohnungsbaugenossenschaft eG den Förderzweck -die Erstellung und den Kauf von Wohnungen- betreibt.

Dieser Förderzweck ist ihrer Meinung nach zu unsicher. Dass gerade diese Ursache den Gesetzgeber veranlasst hat eine Förderung zu gewähren, wird hierbei nicht berücksichtigt.

Es mag durchaus ein legitimes Mittel sein, Verbraucher zu schützen. Dies sollte aber mit nachvollziehbaren Gründen geschehen.

Begründungen, dass sich die Protectum eG auf einer Warnliste wiederfindet konnten nicht gegeben werden.

Auch halten wir Aufrufe zur Einstellung von Zahlungen für unseriös, da sie die Mitglieder nicht schützen sondern schädigen.

Warum sollte ein Mitglied, das eine Wohnung von der Genossenschaft gemietet hat und seine Kaution in monatlichen Zahlungen erbringt, seine Zahlung einstellen?

Die Folge daraus wäre, dass die Kaution sofort in voller Höhe fällig wäre und das Mitglied seinen Verpflichtungen aus der Mitgliedschaft nicht nachkommt und somit die Gemeinschaft der Genossen schädigt.

Wir verstehen, dass die moderne Art der Mitgliedergewinnung in Form des gesetzlich erlaubten Telemarketings auf Kritik stößt. Jedoch rufen wir nur an, wenn eine Anruferlaubnis vorliegt.

Dies aber umzudeuten in eine zu warnende „Kapitalanlage“ die wir sowieso nicht sind, kann nicht dem gewollten Auftrag der Verbraucherschützer entsprechen.

Protectum Moderne Wohnungsbaugenossenschaft eG
Die Protectum Wohnungsbaugenossenschaft hat als Investitionsschwerpunkt Mehrfamilien-, Doppel- und Reihenhäuser. Die Wohnungen und Häuser sind für eine familienfreundliche Nutzung ausgelegt.

Kontakt
Protectum Wohnungsbaugenossenschaft eG
Thomas Lischka
Seeblick 3
63868 Großwallstadt
0 60 22 – 26 46 41 0
0 60 22 – 26 46 41 9
t.lischka@ccmgmbh.de
http://www.protectumeg.de/

Immobilien Bauen Garten

Die GenoKap erzählt ihnen kein Märchen!

Die GenoKap erzählt ihnen kein Märchen!

GenoKap eG

Wenn man trotz vieler Vorteile und einer abgeschlossenen Mitgliedschaft die Wohnungsbaugenossenschaft GenoKap schlecht redet, dann muss es sich um R. Riedel handeln.
Aber beginnen wir am Anfang. Es war einmal eine junge Frau, diese wurde telefonisch von der Wohnungsbaugenossenschaft GenoKap über deren Angebote informiert und war sofort begeistert.
Frau Riedel hatte der GenoKap am Telefon deutlich mitgeteilt, dass sie Mitglied werden wollte. Freundlich und souverän erklärte ihr ein Angestellter der GenoKap, dass sie nun mit jenem Einverständnis am Telefon, Mitglied ist und das ihr die Vertragsunterlagen binnen zwei Wochen zugeschickt werden – so auch geschehen. Auch bei der Mitgliedschaft war es Frau Riedel möglich, davon zurück zu treten – sie tat dies aber nicht.

Für uns, die GenoKap, war dies ein klares Zeichen: die Kundin Rosemarie Riedel ist nun zufriedenes Mitglied unserer Wohnungsbaugenossenschaft. Doch dem war leider nicht so! Frau Riedel drohte uns telefonisch mit einem Anwalt und schaltete den Verbraucherschutz ein.
Dem Verbraucherschutz erzählte sie ein Märchen und dieser druckte es auch noch ab! Frau Riedel sagte, sie habe nie eingewilligt Mitglied zu werden und ihre Verbindung am Telefon wäre schlecht gewesen, sie habe kein Wort verstanden. Die GenoKap kann das Gegenteil beweisen! Jene Telefonaufzeichnung zeigt eine gut gelaunte Neukundin, die allen Vereinbarungen zugestimmt hat.
Schade, dass die Vorteile einer Mitgliedschaft, Vergünstigungen bei Miete oder Kauf, Fördermöglichkeiten durch den Staat uvm. nicht genutzt wurden…

Die GenoKap Wohnungsbaugenossenschaft eG ist eine eingetragene Genossenschaft. Eingetragen im Jahr 2000 unter der GnR 112 in das Genossenschaftsregister des Amtsgerichts Aschaffenburg.

Zweck und Gegenstand der Genossenschaft sind die wirtschaftliche Förderung und Betreuung der Mitglieder, insbesondere durch die Wohnungsversorgung der Mitglieder der Genossenschaft sowie die Möglichkeit des Eigentumserwerbs genossenschaftlichen Wohnraums.

Firmenkontakt
GenoKap Wohnungsbaugenossenschaft eG
Thomas Lischka
Seeblick 3
63868 Großwallstadt
06022/2646420
t_lischka@ccmgmbh.de
http://www.genokap-eg.de

Pressekontakt
GenoKap Wohnungsbaugenossenschaft eG
Xenia Hügel
Seeblick 3
63868 Großwallstadt
01703065188
t_lischka@ccmgmbh.de
http://www.genokap-eg.de

Immobilien Bauen Garten

Die Geschenke der Protectum

Die Geschenke der Protectum

Das Ziel einer Genossenschaft ist die Förderung ihrer Mitglieder. Wir überraschen gerne unsere Mitglieder, wir machen es ihnen leicht sich zu freuen!
Natürlich erhalten sie Sonderkonditionen beim Mieten und Kaufen unserer Immobilien. Der neueste Vorteil der Protectum: sie sparen bei uns vor Einzug noch 1500,- Euro! Unsere Mitglieder zahlen keine Kaution!!

Welchen Wunsch dürfen wir ihnen noch erfüllen? Unser Internetkaufhaus bietet nur unseren Mitglieder die verschiedensten Einkaufsvorteile.
Ein weiterer Vorteil ist die hohe Arbeitnehmersparzulage von 20% bei der Protectum. Bei einer jährlichen Einzahlung von 400 Euro entspricht dies 80,- Euro. Hinzu kommt die Wohnungsbauprämie von 8,8%. Sie sehen: bei der Protectum geht es um ihre Förderung und ihre Vorteile. Natürlich kann ihr Arbeitgeber ihre Beiträge bezuschussen – hier sind ihm keine Grenzen gesetzt.
Kommen wir nun zu ihrem Geld, ihrer Auszahlung und unserer stetig hohen Ausschüttung von Dividenten. Unsere Mitglieder werden seit vielen Jahren an den guten Geschäftsergebnissen der Genossenschaft beteiligt.

Eine Genossenschaft ist aber auch nur so gut wie ihre Mitarbeiter! Unser Team und gerade der Service – ihre Mitgliederbetreuung, steht Ihnen an fünf Tagen der Woche mit Rat & Tat zur Seite. Noch Fragen?

Protectum Moderne Wohnungsbaugenossenschaft eG
Die Protectum Wohnungsbaugenossenschaft hat als Investitionsschwerpunkt Mehrfamilien-, Doppel- und Reihenhäuser. Die Wohnungen und Häuser sind für eine familienfreundliche Nutzung ausgelegt.

Kontakt
Protectum Wohnungsbaugenossenschaft eG
Thomas Lischka
Seeblick 3
63868 Großwallstadt
0 60 22 – 26 46 41 0
0 60 22 – 26 46 41 9
t.lischka@ccmgmbh.de
http://www.city4living.de/

Immobilien Bauen Garten

Unsere Wohnungsbaugenossenschaften & die Immobilien – im Wert von über 40 Millionen Euro!

Unsere Wohnungsbaugenossenschaften & die Immobilien -  im Wert von über 40 Millionen Euro!

Ihre Wohnträume werden bei uns individuell erfüllt.

Wo möchten sie leben? Ländlich oder in der Stadt? Wie möchten sie wohnen? In einem Apartmenthaus, einem Mehrfamilienhaus, luxuriös oder traditionell und bitte extravagant?
Wir bieten ihnen Wohnträume in Frankfurt am Main, Marburg, Leipzig, Mainz, Weißenfels, Raunheim, Dreieich, Niedernberg, Riedstadt, Elsenfeld, Marktheidenfeld, Offenbach, Aschaffenburg, Mömlingen, Augsburg und Hanau.

Die Wohnungsbaugenossenschaften Genokap & Protectum haben für sie die passende Immobilie. Wir setzen außerdem auf ökologische und energieeffiziente Standards. Durch den geringen Energieaufwand sparen sie Heiz- und Energiekosten und tragen somit zum Schutz der Umwelt bei.

Natürlich erhalten sie als Mitglied unserer Wohnungsbaugenossenschaften höhere Vorteile als Nicht-Mitglieder. Wir helfen ihnen bei der Suche ihres Wohlfühlortes – bei uns gewinnen Alle!

Protectum Moderne Wohnungsbaugenossenschaft eG
Die Protectum Wohnungsbaugenossenschaft hat als Investitionsschwerpunkt Mehrfamilien-, Doppel- und Reihenhäuser. Die Wohnungen und Häuser sind für eine familienfreundliche Nutzung ausgelegt.

Kontakt
Protectum Wohnungsbaugenossenschaft eG
Thomas Lischka
Seeblick 3
63868 Großwallstadt
0 60 22 – 26 46 41 0
0 60 22 – 26 46 41 9
t.lischka@ccmgmbh.de
http://www.city4living.de/

Immobilien Bauen Garten

Interview mit dem Vorstandsvorsitzenden der GenoKap über den Bericht der Stiftung Warentest

Interview mit dem Vorstandsvorsitzenden der GenoKap über den Bericht der Stiftung Warentest

GenoKap eG

Frau Hügel (FH): Die Stiftung Warentest hat sich nicht allzu euphorisch über die Genossenschaft geäußert, was sagen Sie dazu Herr Christ?

Herr Christ (HC):In dem Bericht der Stiftung Warentest wird die Darstellung des Beitritts größtenteils Richtig erläutert. Es ist richtig, dass die Mitglieder für die Genossenschaft telefonisch geworben werden und ein 14-tägiges Rücktrittsrecht haben. Diese Zeit dient den beitrittswilligen Mitgliedern dazu um die telefonischen Aussagen in den Beitrittsunterlagen zu überprüfen. Sollten sie etwas finden, was so nicht besprochen wurde, haben sie so die Möglichkeit von der Mitgliedschaft zurückzutreten. Von unserer Genossenschaft werden die telefonischen Aufzeichnungen geprüft, da die Werbung der Mitglieder von einem dafür spezialisierten Unternehmen durchgeführt wird. Sollte uns bereits bei der Prüfung dieser Aufzeichnungen etwas auffallen, werden von unserer Seite keine Mitgliedschaftsunterlagen versandt.

FH:Warum ist eine Mitgliedschaft in der Genossenschaft riskanter als eine andere VL- Anlage?

HC: Hier merkt man ganz deutlich, dass das Bewertungsmodell der Stiftung Warentest antiquiert ist. Durch die Entwicklung des Zinsniveaus werfen Geldanlagen keinerlei Renditen mehr ab. Bei Bausparkassen können Sie sich nur den momentanen Zinssatz sichern, was bedingt durch die Inflation zu keinem Vermögenszuwachs führt. Die am höchsten geförderte Form des sogenannten Produktivkapitals, wie Aktiensparen oder Beteiligungen an Genossenschaften unterliegen unternehmerischen Risiken. Nur Unternehmensbeteiligungen werden mit 20% Arbeitnehmersparzulage vom Staat gefördert. Beteiligungen an Aktienfonds stellen ebenso wie Genossenschaften Unternehmensbeteiligungen und somit, wie es die Verbraucherzentrale meint, ein Risikopotenzial dar.

FH: Bestehen aus Ihrer Sicht Zweifel, dass telefonisch geworbene Mitglieder die Beitrittsunterlagen nicht erhalten?

HC: Wir können nur feststellen, dass wir den Beitrittswillen der Mitglieder durch eine Aufzeichnung überprüfen und den beitrittswilligen Mitgliedern die für die Mitgliedschaft relevanten Informationen per Einschreiben zusenden. Wir sind der Ansicht, beitrittswillige Mitglieder durch die Unterlagen besser aufzuklären, als dies z. B. bei einer Beteiligung an einem Aktienfonds gemacht wird.

FH: Was halten Sie davon, dass die Verbraucherzentrale rät zum Anwalt zu gehen?

HC: Hier wird der Bericht durch Werbung für eigene Anwälte unseriös. Stellt sich die Frage warum 30.000, mit der Leistung unserer Genossenschaft, zufriedene Mitglieder zum Anwalt gehen sollen? Nachweislich garantieren wir hier die Mitgliedervorteile und operieren seit über 15 Jahren auch wirtschaftlich erfolgreich für unsere Mitglieder. Warum eine Verbraucherschützerin, Frau Schmitz, den Mitgliedern rät die Zahlungen zu stoppen, mag ich nicht zu erkennen, wo soll hier der Sinn sein? Dadurch können Mitglieder Teile ihrer Forderung vom Staat verlieren.

FH:Stimmt es, dass Sie nur in Neubauten investieren?

HC: Nein. Die Genossenschaft besitzt auch Bestandsimmobilien und investiert ebenfalls in Häuser die kernsaniert und auf die neusten ökologischen Standards gebracht werden. Selbstverständlich wird zudem in Neubauten investiert, aber nicht ausschließlich. Dadurch profitieren wiederum unsere Mitglieder.

FH:Was halten Sie vom Fazit der Stiftung Warentest?

HC:Auch hier zeigt sich, dass die Stiftung Warentest noch nicht in diesem Zeitalter angekommen ist. Sie glauben doch nicht ernsthaft, dass durch die Vielzahl der Unterschriften die unter Beratungsprotokolle, Verträge oder ähnliches gesetzt werden ein Angebot sicherer wäre? Die wenigsten Menschen schauen sich überhaupt die Bedingungen bei einem Abschluss z.B. eines Bausparvertrages an, obwohl alles direkt vor ihnen liegt. Da sind die Mitglieder bei Aufnahme in unsere Genossenschaft weitaus mehr aufgeklärt. Wir verstecken unsere Bedingungen nicht im Kleingedruckten, sondern sprechen diese direkt bei der Aufzeichnung durch. Ferner ist festzustellen, dass das Vermögensbildungsgesetz die höchste Förderung vorsieht, für Leistungen die in Produktivkapital investiert werden und dies ist der Bau und Erwerb von Wohnungen. Uns auf eine Liste zu setzen nur weil wir per Telefon werben und die Anlage von vermögenswirksamen Leistungen in Wohnungsbaugenossenschaften relativ unbekannt ist halte ich für oberflächlich. Wir finden es schade, dass Unbekanntes immer erstmal als negativ betrachtet wird. Unser Erfolg und somit auch der Erfolg der Mitglieder zeigt, dass die Genossenschaft einen guten Weg eingeschlagen hat.

Die GenoKap Wohnungsbaugenossenschaft eG ist eine eingetragene Genossenschaft. Eingetragen im Jahr 2000 unter der GnR 112 in das Genossenschaftsregister des Amtsgerichts Aschaffenburg.

Zweck und Gegenstand der Genossenschaft sind die wirtschaftliche Förderung und Betreuung der Mitglieder, insbesondere durch die Wohnungsversorgung der Mitglieder der Genossenschaft sowie die Möglichkeit des Eigentumserwerbs genossenschaftlichen Wohnraums.

Firmenkontakt
GenoKap Wohnungsbaugenossenschaft eG
Thomas Lischka
Seeblick 3
63868 Großwallstadt
06022/2646420
t_lischka@ccmgmbh.de
http://www.genokap-eg.de

Pressekontakt
GenoKap Wohnungsbaugenossenschaft eG
Xenia Hügel
Seeblick 3
63868 Großwallstadt
01703065188
t_lischka@ccmgmbh.de
http://www.genokap-eg.de

Immobilien Bauen Garten

Generalversammlung der GENOKAP Wohnungsbaugenossenschaft eG

Generalversammlung der    GENOKAP  Wohnungsbaugenossenschaft eG

GenoKap eG

Am 28.06.2016 kamen auf Einladung des Vorstand die Mitglieder der Genokap zur Generalversammlung zusammen .

Für 2015 konnte eine Dividendenausschüttung von 10€ pro Geschäftsanteil an die Mitglieder der Genokap vorgenommen werden. Das gezeichnete Geschäftsguthaben stieg. Dank des Kapitals können weitere Projekte angegangen werden, die im Einklang mit den Grundgedanken der Genossenschaften leben.
Die Theorie der eigentumsorientierten Genossenschaft wurde erfolgreich in die Praxis umgesetzt.

Die wesentlichen Punkte des Jahresabschlusses 2015 wurden vom Vorstand im Rahmen des Berichts des Vorstands ausführlich vorgetragen. Die Bilanz konnte vorab von allen Mitgliedern eingesehen werden und wurde genehmigt.

Die Prüfung ergab keine Beanstandungen. Das Prüfungstestat wurde uneingeschränkt gegeben. Alle Mitglieder der Genokap fühlten sich ausreichend informiert. Dies spiegelte sich auch im Abstimmergebnis wieder.

Die GenoKap Wohnungsbaugenossenschaft eG ist eine eingetragene Genossenschaft. Eingetragen im Jahr 2000 unter der GnR 112 in das Genossenschaftsregister des Amtsgerichts Aschaffenburg.

Zweck und Gegenstand der Genossenschaft sind die wirtschaftliche Förderung und Betreuung der Mitglieder, insbesondere durch die Wohnungsversorgung der Mitglieder der Genossenschaft sowie die Möglichkeit des Eigentumserwerbs genossenschaftlichen Wohnraums.

Kontakt
GenoKap Wohnungsbaugenossenschaft eG
Xenia Hügel
Hauptstrasse 26-28
63834 Sulzbach am Main
06028/996300
t_lischka@ccmgmbh.de
http://www.genokap-eg.de

Immobilien Bauen Garten

Was passiert in der Generalversammlung der Protectum eG

Protectum Wohnungsbaugenossenschaft – eine Starke Gemeinschaft!

Was passiert in der Generalversammlung der Protectum eG

protectum

Einmal im Jahr findet die Generalversammlung statt. Die Generalversammlung wird von einem Mitglied der Geschäftsleitung geleitet, welches durch die Tagesordnung führt.

Zu Beginn wird ein/e Protokollführer/in festgelegt und die Ordnungsmäßigkeit der Einladung festgestellt. Diese muss 14 Tage vor der Generalversammlung veröffentlicht worden sein.

Bei der Generalversammlung präsentieren der Vorstand sowie der Aufsichtsrat seinen Bericht.
Der Jahresabschluss wird festgestellt und seine Verwendung beschlossen. Es folgt der Prüfungsbericht des Verbandes für das Geschäftsjahr.
Der Jahresabschluss mit Anhang, der Lagebericht des Vorstandes sowie der Bericht des Aufsichtsrates liegen zur Einsicht aus.
Sobald die Generalversammlung statt gefunden hat, sind auch die Voraussetzungen für die Auszahlung des Geschäftsguthabens der gekündigten Mitgliedschaften gegeben.

Protectum Moderne Wohnungsbaugenossenschaft eG
Die Protectum Wohnungsbaugenossenschaft hat als Investitionsschwerpunkt Mehrfamilien-, Doppel- und Reihenhäuser. Die Wohnungen und Häuser sind für eine familienfreundliche Nutzung ausgelegt.

Kontakt
Protectum Wohnungsbaugenossenschaft eG
Thomas Lischka
Hauptstrasse 26
63834 Sulzbach am Main
06028/996300
t.lischka@ccmgmbh.de
http://www.city4living.de/