Tag Archives: wird

Sonstiges

Trotz Chaos-Wahl in Ägypten: Österreicher setzt weiter auf 70 seiner Mitarbeiter in Kairo

Unterstützung für junge, gut gebildete Ägypter ist jetzt besonders wichtig

(NL/1321535535) Trotz des immer noch nicht geklärten Wahlsieges zwischen Muslimbruder Mohammed Morsi und dem ehemals Mubarak-Getreuen Ahmed Schafik und der massiven Interventionen des Militärs, dürfen die Menschen nicht vergessen werden. Perspektiven für das junge Ägypten, das sind die Beweggründe für das weitere und ausdrückliche `Ja´ zum Betriebsstandort Kairo, für den österreichischen Unternehmer Martin Thür und sein 70 Mann starkes Büroservice Team von Büro-Assistenten http://www.wird-erledigt.com, die für Großunternehmen, Klein- und Mittelbetriebe und für viele Freiberufler in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätig sind. Besser ausgebildete und hochmotivierte Mitarbeiter und dazu noch perfekt Deutsch sprechend – hätte ich kaum finden können, so der Unternehmer über seine Entscheidung ins Land der Pharaonen zu gehen und dort auch zu bleiben, um der gut ausgebildeten Jugend Perspektiven für die Zukunft zu geben. Die Job bei wird-erledigt.com sind darum auch hochbegehrt!

wird-erledigt.com ist ein Dienstleistungsservice, das den Büroalltag von Betrieben verändern kann – für immer! Denn die qualifizierten Assistenten übernehmen alle Tätigkeiten, die viel Zeit kosten, aber in Zeiten wie diesen kaum noch finanziert werden können. Recherche, Diktatservice, Organisationsarbeiten, Telefonakquise oder die Betreuung der Kunden-Hotline, Terminvereinbarungen mit Kunden, oder Seminar-, Messe- oder Eventorganisation sind bei klassischen Serviceanbietern fast schon unbezahlbar. Eine virtuelle Bürohilfe ist eine kostengünstige Alternative eines Office für kleine und mittlere Unternehmen.

Aktiver Support für das junge Ägypten

Thür: Durch einen Auftrag an wird-erledigt.com schaffen die Auftraggeber hochbezahlte und qualifizierte Jobs, in einem Umfeld, in dem es solche Jobs kaum gibt. Wir unterschützen unsere Mitarbeiter mit Schulungen, Urlaubsvereinbarungen und sogar mit einer eigenen Firmenkantine, wo die Bürofachkräfte ausgiebige und kostenlose Mahlzeiten zur Verfügung gestellt bekommen etwas, was es normalerweise in ägyptischen Firmen nicht gibt. Jobs bei wird-erledigt.com sind daher in Kairo hoch begehrt. Die Auftragslage ist gut, daher wird überlegt in Zukunft noch mehr gut ausgebildete Mitarbeiter aufnehmen zu können. Mit jedem Auftrag hat man also auch das gute Gefühl, aktive Entwicklungshilfe geleistet zu haben. Jeder Mitarbeiter ist begeistert für wird-erledigt.com arbeiten zu können.

Das Beispiel eines Berliner Kunden ein Architekt macht klar, wo die iSecretary oder der virtuelle Assistent im täglichen Büroalltag helfen können. Der Berliner Architekt marschiert durch eine Baustelle und diktiert einige Planungshinweise für sein neues Bauprojekt in sein iPhone und klickt dann auf Senden. Das Audiofile wird per Mail nicht an die Sekretärin im Berliner Büro gesandt, sondern ca. 3000 Flugkilometer weiter nach Kairo in Ägypten. Dort wird das Diktat in Windeseile von fleißigen Helfern abgetippt und per Mail ans Büro in Berlin zurückgesandt. Wenn der Berliner von der Baustelle ins Büro zurückkehrt, ist der Text schon fertig und kann zu den Akten gelegt werden oder wird sofort an die betreffenden ausführenden Firmen und Gewerken weiter gesandt. Das macht ein neuer Bürodienstleister möglich, der die virtuelle Welt nutzt. Ob Diktatservice, Telefonservice oder Organisationsarbeiten, Internetrecherche bei Google oder Telefonverkauf. http://www.wird-erledigt.com bietet qualifizierte Büroserviceleistungen für Unternehmen jeder Größe.

Für jedes Volumen von Office Aufgaben bietet die Bürodienstleistung ein geeignetes Paket an. Das Standard Angebot des Dienstleisters richtet sich an Firmen, die ihre administrativen Tätigkeiten unter geschäftlichen Perspektiven wirtschaftlicher machen wollen. Im Standard Paket enthalten sind wesentliche Büroaufgaben, die zum standardisierten Büroverlauf verhelfen. Das größte Paket „Business“ richtet sich an Betriebe und Branchen, die ein hohes Entstehen von Schreibarbeiten haben und die Administration im weitreichenden Ausmaß an einen kompetenten Telefon- und Büroservice abgeben wollen. Kleinbetrieben und Freiberuflern ermöglicht ein Diktatservice mehr Zeit für das wesentliche Geschäft. Der Büroservice Anbieter, der in Köln, Graz und Wien seinen Sitz hat, bietet kompetente Bürohelfer für Unternehmen und Freiberufler an. Erfahrene Büro-Assistenten erleichtern essentielle Bürotätigkeiten im Berufsalltag. Telefonservice, Diktatservice, Scanservice und eine virtuelle Sekretärin entlasten die Büroarbeit eines jeden Unternehmens.

Und die Mitarbeiter sind hochmotiviert für Sie zu arbeiten! Die virtuellen Assistenten sind für Sie da – 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr und immer flexibel, günstig, schnell. Infos unter: http://www.WIRD-ERLEDIGT.com

24 Stunden kostenlose Hotline für DE: 0049(0)221 26 016235 AT: 0043(0)1 890 13 82
Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

wird-erledigt XPR GmbH
Martin Thür
Hohenstaufenring 38-40
50674 Köln
office@wird-erledigt.com

http://www.wird-erledigt.com

Internet E-Commerce Marketing

Marktbefragungen am Telefon? Um nur 7,95 pro Stunde

Bisher Unbezahlbares wird leistbar, durch virtuelle Assistenten

Aufwändige Marktbefragungen am Telefon, waren bisher nicht nur zeitraubend, sondern vor allem – teuer. Ein Online Dienstleister setzt ab sofort neue Maßstäbe. Egal ob Marktbefragung per Telefon. Adressabgleichung oder ganze Direct-Mailing Kampagnen. Die virtuelle Sekretärin erledigt zeitraubende Bürotätigkeiten und ganz besonders günstig. Wichtige Aufgaben, wozu man eigentlich eine ausgebildete Assistentin benötigen würde – wird-erledigt und das zu zu einem Stundenpreis ab 7,95 Euro. Scannen, Kopieren, Schreiben, Organisieren, Termine vereinbaren und Kundentelefonate führen. Und mit jedem Auftrag an http://www.wird-erledigt.com, unterstützen die Auftraggeber auch noch die lokale Entwicklung in einem Drittweltland. Denn, die virtuellen Sekretärinnen und Assistenten sitzen in Ägypten in einem Großraumbüro. Faszinierende neue Bürowelt.

Egal ob Architekt, Steuerberater, Heilpraktiker oder Restaurantbetrieb – mit einem Dienstleistungsservice lassen sich Büroarbeiten einfach weiter geben. Telefonservice, Organisationsarbeit, Hotline-Service und sogar Telefonverkauf – wird-erledigt.com bietet qualifizierte Büroserviceleistungen. Für jedes Volumen von Bürotätigkeiten bietet die Büroservicedienstleistung ein sinnvolles Paket an. Das kleinste Paket ist Einsteiger. Es fokussiert Unternehmungen, die den Büroservice erstmalig einsetzen wollen. Das große Angebotspaket „Business“ geht an Firmen und Unternehmen, die ein großes Volumen von administrativen Aufgaben haben und die Bürotätigkeit im großen Ausmaß an einen qualifizierten Dienstleistungsservice outsourcen wollen. Umsatzsteigernd und kostensenkend Arbeiten – das fördert der externe Büroservice. Die Wird-erledigt.com erleichtert das Backoffice von verschiedenen Branchen und Selbständigen.

Die Frage, warum wird-erledigt.com so günstig sein kann, ist leicht erklärt. Denn die Antwort ist einfach und erstaunt gleichermaßen. Fakt ist, unsere Mitarbeiter arbeiten für Sie aus Kairo. Und dort sind natürlich die Gehaltsstrukturen ganz andere als in Westeuropa. Aber keine Angst: Wir bieten unseren Mitarbeitern hochbegehrte und überdurchschnittlich bezahlte Arbeitsplätze und unterstützen damit junge gut ausgebildete Bürofachkräfte, die sonst kaum eine adäquate Anstellung in ihrer Heimat finden würden. Mit jedem Auftrag an wird-erledigt.com, unterstützen Sie also auch u.a. die lokale Entwicklung in einem Land, das sich gerade inmitten eines Umbruchs befindet. .

Das Angebot umfasst alle Dienstleistungen rund um Büro und Office: Diktatservice, Schreibdienste, Telefondienste (Hotlinebetreuung, Firmentelefon, Bestellannahme, Telefonsupport, etc.), Recherche (Internetrecherche, Preisrecherchen, etc.) Marketingdienste (Marktforschung per Telefon und Online, echte Telefonakquise und Telesales, Terminvereinbarungen, etc.), Scannen und Kopieren (Bücher, Fotos, etc.), Digitalisieren (Texte, Bücher, Handschriften, Fotos, Pläne, etc.) 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr und immer flexibel, günstig, schnell. Zusätzlich mit dem guten Gewissen, durch jeden Auftrag u.a. die lokale Entwicklung in einem Land zu unterstützen, das sich gerade inmitten eines Umbruchs befindet. Infos unter: http://www.WIRD-ERLEDIGT.com
24 Stunden kostenlose Hotline für DE: 0049(0)221 26 016235 AT: 0043(0)1 890 13 82

Das Unternehmen wird-erledigt.com ist Anbieter von günstigen Büroserviceleistungen und beschäftigt viele hochqualifizierte Sekretärinnen (sogenannte iSecretary) und Assistenten, die nahezu alle Aufgaben der Büroorganisation, Digitalisierung, Recherche bis hin zu Marketing- und Marktforschungsaufgaben für Unternehmen jeder Größe übernehmen.
Das Unternehmen hat Standorte in Köln, Wien, Graz und Kairo

Angebote: Online-Diktate, Audiofiles transkribieren, Digitalisierung von Fotos, Akten und Plänen, Internetrecherche, Buchung von Reisen, Organisation und Systematisierung von e-mail oder Adresskarteien, etc,
Telefonservices wie: Hotlinebetreuung, Bestellannahme rund um die Uhr, Kundentelefon, etc
Marketingservices: Terminvereinbarung mit Kunden, Organisation von Kundenterminen, Telefonverkauf, Telesales, Adressverifizierung, etc.
Homepagebetreuung für ebay Powerseller, oder Internet-Shops, etc

Anruf genügt – wird-erledigt.com

wird-erledigt XPR GmbH
Martin Thür
Hohenstaufenring 38-40
50674 Köln
0049/221 26 016 235

http://www.wird-erledigt.com
office@wird-erledigt.com

Pressekontakt:
Der Werbetherapeut
Alois Gmeiner
Rembrandtstraße 23/5
1020 Wien
2000@chello.at
0043/133 20 234
http://www.werbetherapeut.com

Kunst Kultur Gastronomie

Autoren und Freiberufler testen iSecretary jetzt gratis für 1 Stunde

Virtuelle Bürohilfe für gestresste Freiberufler und Autoren jetzt im Test

Sekretärinnen oder Assistenten einzustellen – für viele Betriebe und vor allem für Freiberufler wie Autoren oder freischaffende Journalisten, aufgrund hoher Kosten bisher oft nicht machbar. Dabei wären gerade diese Berufsgruppen perfekte Arbeitgeber für eine günstige, rund um die Uhr arbeitende iSecretary, die Diktate tippt und Internetrecherchen durchführt. Denn zu oft arbeiten Freiberufler bis spät in der Nacht oder auch an Wochenenden – die Freizeit blieb auf der Strecke. Das war einmal, denn ab sofort gibt es http://www.WIRD-ERLEDIGT.COM Erste Verwender posten ihre Erfahrungen mit den virtuellen Bürohelferinnen bereits auf youtube.

Einen ersten Test kann jetzt jeder gratis starten. Anklicken – loslegen und die iSecretary eine Stunden lang nutzen. Die Bürozukunft beginnt heute!

Denn auch Freiberufler sollten lieber die Freizeit genießen, als Büroarbeiten zu erledigen oder selbst Diktate und Memos abzuschreiben. Aber immer noch beuten sich Ich-AGs, Handwerker und Unternehmer meist lieber selbst bis zur Erschöpfung aus, als sich eine Sekretärin oder einen Assistenten zu gönnen. Delegieren war aber bisher – aufgrund zu hoher Kosten für qualifizierte Büroangestellte, nicht machbar. Bisher, denn seit kurzem gibt es auch für Klein- und Mittelbetriebe und für Freiberufler die Möglichkeit Ihre Büroarbeiten auszulagern, damit massiv Kosten zu sparen, den Büroablauf zu optimieren und virtuelle Sekretärinnen zum Einsatz zu bringen. Die virtuellen Sekretärinnen des Serviceanbieters http://www.WIRD-ERLEDIGT.COM erledigen Büroarbeiten jeder Art, extrem günstig, rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr und immer – virtuell.

Ab 1. April gibt es sogar eine Diktate-App im App-Store von Apple, die die Transkription von Texten noch einfacher und schneller machen wird.

Bei http://www.WIRD-ERLEDIGT.COM mietet man sich seine Bürohilfen nur für genau die Zeit, die die jeweilige Arbeit benötigt. Und das für einen Stundenlohn ab sagenhaften 7,95 Euro, für alle wichtigen Organisations- und Verwaltungsaufgaben. Telefondienste, Terminvereinbarungen mit Kunden, Scannen, ablegen, organisieren, und sogar echtes Telefonmarketing – alles ist möglich – alles ist machbar. 24h 7 Tage die Woche. Die Pakete sind frei wählbar und beginnen mit dem Beginner-Paket um nur 50,- Euro. Kein Zeitlimit für die Verwendung – keine Monatsgebühr – keine Einsatzbeschränkung. Einfach flexibel, günstig, schnell und man ist sich sicher, absolut alles wird erledigt von http://www.WIRD-ERLEDIGT.com
24 Stunden kostenlose Hotline für DE: 0049(0)221 26 016235 AT: 0043/(0)1 890 13 82

Egal, ob Unternehmer, Freiberufler oder Angestellte. Eine qualifizierte Assistentin oder Sekretärin bedeutet echte Arbeitserleichterung. Bisher musste man Sekretärinnen fix anstellen. Ab sofort delegieren Sie Büroarbeiten und Diktate an eine virtuelle Sekretärin von WIRD-ERLEDIGT.COM!
WIRD-ERLEDIGT ist ein Bürodienstleister, der vom Diktatservice über Recherchearbeiten, bis zu Telefonservicediensten, das gesamte Spektrum der Büroarbeiten abdeckt. Das Unternehmen agiert im gesamten D-A-CH Gebiet.

XPR Service GmbH
Martin Thür
Färbergasse 6-8
8010 Graz
+43 (0)316 – 825 820
www.wird-erledigt.com
office@xpr-service.com

Pressekontakt:
Der Werbetherapeut
Alois Gmeiner
Rembrandtstraße 23/5
1020 Wien
2000@chello.at
0043/133 20 234
http://www.werbetherapeut.com

Medizin Gesundheit Wellness

Bewegungsarmer Alltag

Jedes fünfte Kind wird mit dem Auto zur Schule gebracht
Bewegungsarmer Alltag
Foto: Fotolia (No. 4588)

sup.- Nur noch jeder zweite Grundschüler macht sich morgens zu Fuß auf den Schulweg. Jedes fünfte Kind wird von Papa oder Mama mit dem Auto zur Schule gebracht. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Forsa-Instituts bei 1.000 Eltern von Grundschulkindern. Viele Eltern halten den Schulweg heutzutage für zu gefährlich für ihren Nachwuchs. Hinzu kommt, dass Kids immer bewegungsfauler werden. Aber diese Entwicklung ist fatal. Auf dem Schulweg lernen Kinder Selbstständigkeit und können entspannt und langsam in den Schultag hineingleiten. Und es tut ihnen gut, bei Wind und Wetter zu laufen.
Leider setzt sich bei etlichen Kindern dieser Trend zu wenig körperlicher Aktivität in der Freizeit fort. An einem gewöhnlichen Wochentag sind laut der Forsa-Umfrage zwei von drei Kindern außerhalb der Schule noch höchstens eine Stunde in Bewegung, jedes dritte Kind sogar weniger als eine halbe Stunde. Es wird immer offensichtlicher: Eine Generation von Stubenhockern wächst heran. Jedes dritte Kind sitzt nach Angaben seiner Eltern länger als eine Stunde täglich vor dem Fernseher, jedes fünfte zudem mehr als eine Stunde vor dem Computer. Das Ergebnis: Immer mehr Kinder und Jugendliche sind übergewichtig, weil die Balance aus Energieaufnahme und Energieverbrauch wegen ihres passiven Lebensstils gestört ist. „Hier müssen Eltern dringend gegensteuern. Denn Übergewicht in der Kindheit wächst sich nicht aus, sondern bleibt meist ein lebenslanges Problem“, erklärt Prof. Stephan Martin, Herausgeber des Ratgeberportals www.komm-in-schwung.de. Er betont, dass regelmäßige körperliche Aktivität und Sport die Basis für eine gesunde Entwicklung von Kindern bilden. Sich für mehr Bewegung im Alltag des Nachwuchses zu engagieren, ist deshalb heute eine ganz wesentliche Aufgabe von Eltern.

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.

Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
redaktion@supress-redaktion.de
0211/555548
http://www.supress-redaktion.de

Politik Recht Gesellschaft

Altersvorsorge wird immer wichtiger

Rechtzeitig Entscheidungen treffen!

sup.- Eine Altersvorsorge auf Basis des im Leben selbst Ersparten und Erarbeiteten wird nach Angaben des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA) immer wichtiger. Nicht zuletzt deshalb, weil die Bedeutung von Erbschaften für die private Vermögensbildung in Zukunft abnehmen wird. Denn zum einen leben die Erblasser immer länger, sind im Ruhestand aktiver denn je und verbrauchen deshalb bis zu ihrem Tod oft einen größeren Teil des Vermögens selbst. Auch Pflegeleistungen und Krankheitskosten können einen Teil der vorhandenen Mittel aufzehren. Zum anderen sind die heutigen Erben länger berufstätig und haben dadurch mehr Zeit, bereits vor einem eventuellen Erbe eigene Besitztümer anzusparen. Diese Werte sollten aber beizeiten so strukturiert werden, dass der Ruhestand auch ohne Erbe gesichert ist und Reserven für den Fall schwerer Erkrankungen oder einer Pflegebedürftigkeit bestehen. Institutionen wie die Deutsche Nachlass geben Hilfe bei den erforderlichen Vorsorgeentscheidungen (www.deutsche-nachlass.de).

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.

Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
redaktion@supress-redaktion.de
0211/555548
http://www.supress-redaktion.de

Immobilien Bauen Garten

Wie das Wasser warm wird:

Heiztechnik bestimmt den Badkomfort
Wie das Wasser warm wird:
Grafik: Flüssiggas (No. 4567)

sup.- Von Luxus im Badezimmer träumen sicherlich die meisten Menschen. Und viele leisten ihn sich auch – allerdings unfreiwillig und häufig unbemerkt. Denn erst beim genauen Studium der Nebenkostenabrechnung offenbart sich der teure Luxus einer ineffizienten Warmwasserbereitung im Haushalt. Anders kann man es wohl nicht bezeichnen, wenn für jedes kurze Händewaschen zwei bis drei Liter Wasser je nach Wärmeerzeuger mit enormen Energieaufwand kostspielig aufgeheizt werden. Ein Wannenbad benötigt sogar bis zu 180 Liter, die auf Wohlfühl-Temperatur gebracht werden müssen. Bei einer mehrköpfigen Familie zählen deshalb Waschbecken, Dusche und Badewanne zu den unerkannten Energiefressern, deren Bedarf meist um ein Vielfaches über dem von Licht, Küchentechnik, PC und Unterhaltungsmedien liegt.
Die sinnvollste Möglichkeit, diesen ständigen Kostenfaktor zu begrenzen und unter Kontrolle zu halten, ist die Einbindung der Warmwasserbereitung in eine möglichst sparsam arbeitende, zentrale Heizungsanlage. Die bedarfsgerechte Leistungsanpassung eines modernen Heizkessels sorgt dann auch beim Duschen oder Baden für Warmwasser-Komfort und eine möglichst effiziente Energieausnutzung. Dies ist bei Neubauten inzwischen weitgehend Standard, im Altbaubestand jedoch noch immer nicht selbstverständlich. Nach einer aktuellen Studie des Bremer Energie Instituts und des Instituts Wohnen und Umwelt (IWU) ist die Warmwasserbereitung in Altbauten bis zum Baujahr 1978 nur in 71,8 Prozent der Fälle mit der Heizung kombiniert. Bei den Baujahren 1979 bis 2004 trifft dies auf 87,1 Prozent der Gebäude zu. Und immerhin 90 Prozent der Neubauten ab 2005 sind bereits auf diesem gebäudetechnischen Stand.
Für den gesamten heutigen Bestand bedeutet das allerdings, dass durchschnittlich in einem knappen Viertel aller Wohngebäude die Warmwasserbereitung noch immer z. B. über elektrische Durchlauferhitzer oder Kleinspeicher erfolgt. Hier besteht natürlich ein großes Einsparpotenzial durch Modernisierungen. Aber auch dort, wo das Zusammenspiel bereits Praxis ist, ergibt sich daraus längst nicht automatisch ein hoher Spareffekt. Um die Wärme-Nebenkosten wirksam zu reduzieren, sollten bei einer Sanierung sowohl Heiztechnik als auch der verwendete Brennstoff auf den Prüfstand kommen. Empfehlenswert sind modulierende Gas-Brennwertgeräte, die ein Höchstmaß an Energie-Effizienz erzielen und die Warmwasser-Funktionen problemlos in ihre Regelung integrieren können. Dieser Badezimmer-Luxus durch aktuelle Gasheiztechnik ist bei einer Flüssiggas-Versorgung auch außerhalb der Regionen mit Gasnetzanschluss möglich. Wichtig ist nur, dass das Wärme-Konzept durch rechtzeitige Beratung perfekt auf die Bedürfnisse der Nutzer abgestimmt wird.

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.

Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
redaktion@supress-redaktion.de
0211/555548
http://www.supress-redaktion.de

Computer IT Software

Wird 2011 das Jahr der Hackerangriffe?

Was man aus den jüngsten Datendiebstählen lernen kann: Ein Kommentar von Raimund Genes, „Chief Technology Officer“ beim IT-Sicherheitsanbieter Trend Micro

Hallbergmoos, den 8. Juni 2011 – Die Mineralölkonzerne Exxon, Shell und BP, der Verschlüsselungsspezialist RSA, der Online-Händler Epsilon und der Elektronikkonzern Sony – sie alle sind in jüngster Vergangenheit Opfer gezielter Hackerangriffe geworden. Doch warum waren diese Attacken erfolgreich, und was kann man daraus lernen?

In der chinesischen Mythologie ist 2011 das Jahr des Hasen, in der digitalen Welt scheint es sich gerade zum „Jahr der Hackerangriffe und des Datendiebstahls“ zu entwickeln. Man sollte annehmen, dass die betroffenen Unternehmen alles versucht haben, um ihre digitalen Vermögenswerte zu schützen; dass sie alle denkbaren Sicherheitsvorkehrungen getroffen haben und sich so gut wie eben möglich mit Firewalls, demilitarisierten Zonen etc. gegen diese Art von Angriffen abgesichert haben. Und in der Tat liegt das Problem woanders: Diese Unternehmen waren gut gegenüber herkömmliche Hackerangriffe abgesichert. Gegen Angriffe von außen.

Was sie dabei aber nicht bedacht haben: Was passiert eigentlich, wenn sich jemand Zugang zu internen Ressourcen verschafft und die internen Server oder Desktopsysteme innerhalb der „Verteidigungslinien“ davon überzeugen kann, Informationen nach außen zu senden – und zwar verschlüsselt über http, so dass selbst dies noch nicht einmal festgestellt wird?

In einem Fall war ein Server offensichtlich davon „überzeugt“ worden, dass er diese Informationen nach außen senden sollte. In den anderen Fällen haben die Benutzer auf einen E-Mail-Anhang geklickt und wurden so zum Opfer, ebenso diejenigen, die diese Informationen weitergeleitet haben.

Neue „Hack-Ordnung“ verlangt neue Verteidigungsansätze
Was sind also die Lehren aus diesen Fällen? Muss man das Sicherheitsmodell überdenken? Die Antwort ist eindeutig: Ja. Denn all diese Vorfälle belegen, dass der Standardansatz des klassischen Perimeter-Schutzes nicht mehr funktioniert. Vielmehr kommt es darauf an, die Kontrolle und die Überwachung des Datenzugriffs in den Mittelpunkt zu rücken: Es geht um den Überblick darüber, wer wann auf welche Daten zugreifen kann. Und es geht darum, ein klares System zu schaffen – mit klaren Zuständigkeiten und mit einem Verantwortlichen, der sicherstellt, dass derartige Fälle nicht vorkommen, und mit einem Frühwarnsystem, dass wenigstens dann noch Anwender warnen kann, wenn ein Angriff erfolgt ist.

Der englischsprachige Videobeitrag von Raimund Genes dazu findet sich unter http://ctoinsights.trendmicro.com/2011/06/what-we-can-learn-from-recent-hacks/

Über Raimund Genes
Raimund Genes, der über eine mehr als dreißigjährige Erfahrung in Computer- und Netzwerksicherheit verfügt, ist „Chief Technology Officer (CTO)“ bei Trend Micro. In dieser Position ist er seit 2005 verantwortlich für die Einführung neuer Methoden zur Erkennung und Bekämpfung von Malware. Er ist der Leiter eines weltweiten Expertenteams, das für das Smart Protection Network neue Technologiekomponenten zum Schutz vor E-Mail-, Web- und Datei-basierten Bedrohungen entwickelt.
Raimund Genes ist Autor zahlreicher Publikationen zu Datensicherheit sowie Content-Security und Autor des Blogs CTO Insights.

Trend Micro, einer der international führenden Anbieter für Cloud-Security, ermöglicht Unternehmen und Endanwendern den sicheren Austausch digitaler Informationen. Als Vorreiter bei Server-Security mit mehr als zwanzigjähriger Erfahrung bietet Trend Micro client-, server- und cloud-basierte Sicherheitslösungen an. Diese Lösungen für Internet-Content-Security und Threat-Management erkennen neue Bedrohungen schneller und sichern Daten in physischen, virtualisierten und Cloud-Umgebungen umfassend ab. Die auf der Cloud-Computing-Infrastruktur des Trend Micro Smart Protection Network basierenden Technologien, Lösungen und Dienstleistungen wehren Bedrohungen dort ab, wo sie entstehen: im Internet. Unterstützt werden sie dabei von mehr als 1.000 weltweit tätigen Sicherheits-Experten. Trend Micro ist ein transnationales Unternehmen mit Hauptsitz in Tokio und bietet seine Sicherheitslösungen über Vertriebspartner weltweit an.
Weitere Informationen zu Trend Micro sind verfügbar unter http://www.trendmicro.de.
Anwender informieren sich über aktuelle Bedrohungen unter http://blog.trendmicro.de.

Trend Micro Deutschland GmbH
Peter Höger
Zeppelinstraße 1
85399 Hallbergmoos
0811-88990700

http://www.trendmicro.de/
peter_hoeger@trendmicro.de

Pressekontakt:
phronesis PR GmbH
Marcus Ehrenwirth
Ulmer Straße 160
86156 Augsburg
ehrenwirth@phronesis.de
0821-444800
http://www.phronesis.de/

Immobilien Bauen Garten

So wird in Deutschland geheizt:

Trend zum Gas-Wandheizkessel
So wird in Deutschland geheizt:

sup.- Deutschlands Hausbesitzer bevorzugen Gas als Wärmeenergie. Seit Jahren halten Anlagen mit zeitgemäßer Gasheiztechnik die Spitzenposition unter den neu installierten Heizungen. Vor allem die besonders sparsamen Gas-Brennwertheizungen dominieren die aktuellen Neubauvorhaben und Modernisierungsmaßnahmen. Da die Energieträger Erdgas und Flüssiggas dies problemlos zulassen, entscheiden sich Gebäudeplaner zunehmend für die wandhängende Variante der Wärmeerzeugung. Ein Heizungskeller ist dann nicht mehr erforderlich, das Gerät kann z. B. in Küche, Bad, Diele oder im Dachgeschoss montiert werden. Gas-Wandheizkessel kommen heute trotz äußerst kompakter Maße auf Höchstwerte bei Energieeffizienz und Wärmeleistung. Die Brennwerttechnik hat daran großen Anteil, denn sie erlaubt es, auch die so genannte latente Wärme aus den Abgasen für die Heizung zu nutzen.
Im Jahr 2010 überschritt die Anzahl der wandhängenden Gas-Brennwertkessel nach Angaben des Bundesindustrieverbandes Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e. V. (BDH) erstmals die Hälfte aller verkauften Wärmeerzeuger: Mit einem Anteil von 51,7 Prozent war diese Geräteart die mit Abstand beliebteste Heizungsvariante, die vor allem in neuen Ein- und Zweifamilienhäusern als technischer Standard gilt. Zählt man die bodenstehenden Gas-Brennwertkessel und die so genannten Gas-Niedertemperaturgeräte hinzu, dann ist der Energieträger Gas inzwischen für nahezu drei Viertel der häuslichen Wärmeversorgung zuständig. Einer der Gründe für diese Dominanz ist sicherlich auch die gute Teamfähigkeit heutiger Gasheizkessel im Zusammenspiel mit weiteren aktuellen Wärmetechnologien: Die Einbindung in ein Solarsystem oder z. B. Kombinationen mit Mini-Blockheizkraftwerken sind dank intelligenter Regelungssysteme kein Problem. Außerdem sind die aktuellen Gas-Wandgeräte flexibel hinsichtlich der Gassorte: Nahezu alle Modelle können wahlweise für den Betrieb mit Erdgas oder Flüssiggas eingestellt werden. So müssen auch Bauherren in Wohngebieten abseits der Gasversorgungsnetze nicht mehr auf moderne Gasheiztechnik verzichten. Die mobile Energie Flüssiggas ist nämlich nicht auf Leitungen angewiesen, sondern lässt sich problemlos an jeden gewünschten Standort transportieren.

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.

Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
redaktion@supress-redaktion.de
0211/555548
http://www.supress-redaktion.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Eine Erfolgsgeschichte wird fortgeschrieben

Personalie: Geschäftsführer der BioRegio STERN Management GmbH verlängert Vertrag

Der Aufsichtsrat der BioRegio STERN Management GmbH bestätigte einstimmig Dr. Klaus Eichenberg für weitere fünf Jahre als Geschäftsführer. Unter dem Vorsitz von Reutlingens Oberbürgermeisterin Barbara Bosch sprach der Aufsichtsrat dem Diplombiologen und geprüften Investmentanalysten das volle Vertrauen aus. Der 43-Jährige leitet die BioRegio STERN Management GmbH, die die Förderung der Biotechnologie-Unternehmen in den Regionen Stuttgart und Neckar-Alb sowie den Städten Stuttgart, Tübingen, Esslingen und Reutlingen zur Aufgabe hat, seit Februar 2004.

Als Geschäftsführer der BioRegio STERN Management GmbH unterstützt Dr. Eichenberg die wirtschaftlichen Interessen von Existenzgründern, Unternehmern und Forschern aus dem Biotech-Bereich in einer der großen bundesdeutschen Bioregionen. Sie war 2008 im Wettbewerb des Bundesministeriums für Bildung und Forschung „Gesundheitsregionen der Zukunft“ erfolgreich und koordiniert seither den Aufbau des Anwenderzentrums für Regenerative Medizin (REGiNA). Sie wurde außerdem 2009 als eines der besten Kompetenznetze Deutschlands vom Bundeswirtschaftsministerium ausgezeichnet und sie gewann 2010 den zweiten Wettbewerb des Baden-Württembergischen Wirtschaftsministeriums zur Stärkung regionaler Cluster. Die „Clusterinitiative Engineering – Life Sciences – Automation“ (ELSA) fördert die Verknüpfung der Life Sciences mit ingenieurgetriebenen Branchen.
Die BioRegio STERN Management GmbH trug dazu bei, dass bisher über 50 Millionen Euro an Fördergeldern allein des Bundes als Zuschüsse für Unternehmensprojekte in die Region flossen. Mehr als 60 Unternehmen wurden bereits bei ihrem Gründungsprozess begleitet, dabei entstanden über 1.000 neue Arbeitsplätze. Insgesamt zählt die BioRegion STERN rund 100 Unternehmen der Biotech-Branche, die in den letzten Jahren mehr als 360 Millionen Euro an Eigenkapital und Fördergeldern investierten. In den rund 120 Medizintechnik-Unternehmen sind weitere 12.000 Mitarbeiter beschäftigt. In den kommenden fünf Jahren möchte Dr. Eichenberg unter anderem den Mittelstand, die Gesundheitswirtschaft und die Ingenieure stärker in die Biotech-Branche einbinden.

Über BioRegio STERN:
In der baden-württembergischen Region Stuttgart, Tübingen, Esslingen, Reutlingen und Neckar-Alb ist die BioRegio STERN Management GmbH gemeinsames Kompetenznetzwerk, Anlauf- und Beratungsstelle für Existenzgründer, Unternehmer und Forscher im Bereich Biotechnologie. BioRegio STERN fördert die Zusammenarbeit unterschiedlichster Disziplinen wie Medizin, Bioverfahrenstechnik, Sensorik, Ernährungswissenschaft, biochemische Analytik und Bioinformatik. Bedeutende Schwerpunkte bilden die Regenerationsbiologie und die Medizintechnik.
BioRegio STERN vertritt die Interessen der Existenzgründer, Unternehmer und Forscher gegenüber Politik, Medien und Verbänden, bündelt Wirtschaftsförderung und Marketing, berät bei Förderanträgen und Unternehmensfinanzierungen und stützt diese Arbeit durch eine engagierte Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.
BioRegio STERN wird unterstützt von den Regionen Stuttgart und Neckar-Alb sowie den Städten Stuttgart, Tübingen, Esslingen und Reutlingen. Geschäftsführer ist der Molekular- und Zellbiologe und Investmentanalyst Dr. Klaus Eichenberg.

BioRegio STERN Management GmbH
Dr. Klaus Eichenberg
Friedrichstraße 10
70174 Stuttgart
0711-870 354 0
www.bioregio-stern.de
info@bioregio-stern.de

Pressekontakt:
Zeeb Kommunikation GmbH
Anja Pätzold
Hohenheimer Straße 58a
70184 Stuttgart
info@zeeb.info
0711 – 60 70 719
http://www.zeeb.info

Computer IT Software

inetra de wird Value Added Distributor für SEP sesam

Spezialist für Collaboration-Lösungen vertreibt Backup-Software der SEP AG

Mit der Münchner inetra de GmbH (www.inetra.de) gewinnt die SEP AG einen weiteren Value Added Distributor (VAD) für den Vertrieb ihrer Backup- und Recovery-Software.

„inetra de ist ein anerkannter Distributor im Markt, mit dessen Hilfe wir unsere gute Position im Novell- und Linux-Markt weiter stärken und gemeinsam unseren Anteil im Microsoft- und Citrix- Markt ausbauen können“, erklärt Georg Moosreiner, Vorstand der SEP AG.

Die inetra de GmbH agiert seit 2001 als Value Added Distributor. Der Fokus liegt auf Add-On-Lösungen für E-Mail- und Collaboration-Lösungen aus dem Novell- und Microsoft-Umfeld. Neben der Backup- und Disaster Recovery-Software von SEP umfasst das Portfolio von inetra de unter anderem auch Lösungen für die Bereiche eMail-Archivierung, eSecurity sowie ein plattformübergreifendes Helpdesk-System.

„Geographisch waren wir schon immer sehr nah dran an der SEP. Über gemeinsame Veranstaltungen haben wir uns näher kennengelernt. Jetzt wollen wir im Rahmen einer engen Kooperation mit vertrieblichem Herzblut den Markt verzaubern“, resümiert Marco Mikulits, Geschäftsführer und Gründer von inetra.

Ein eng angebundenes Netzwerk von derzeit gut 100 Fachhändlern in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterstützt intera de bei der Umsetzung der gemeinsamen Ziele.

Die SEP AG entwickelt und vertreibt seit 1992 SEP sesam, eine Software-Lösungen für netzwerkweite und plattformübergreifende Datenverfügbarkeit. SEP sesam unterstützt alle gängigen Betriebssysteme und Virtualisierungstechnologien und ist damit hervorragend für die Client-Server- Technologien geeignet.

Darüber hinaus bietet SEP Hot Backup-Module zur Sicherung und Rücksicherung aller gängigen Anwendungen, Datenbanken, Groupware-, E-Mail- und ECM-Lösungen im laufenden Betrieb. Durch die Integration von Backup und Bare System Recovery (BSR) kann SEP sesam BSR bei einem Hardware-Defekt das Komplettsystem – bestehend aus Betriebssystem, Applikation und Daten – auf beliebiger neuer Hardware in einem Schritt in kürzester Zeit wieder zur Verfügung stellen. Eine 30-Tage-Vollversion von SEP sesam 4 steht für alle Interessierten zum Download zur Verfügung unter http://download.sep.de/

Über die SEP AG

Die in Weyarn bei München ansässige SEP AG ist auf Softwarelösungen für netzwerkweite Datensicherheit und Datenverfügbarkeit spezialisiert. Mehr als 2500 Unternehmen und Organisationen in 48 Ländern setzen SEP-Software für Backup-, Restore- und Disaster-Recovery-Aufgaben ein. Der Vertrieb erfolgt weltweit über Vertriebspartner. In Amerika erfolgt der Vertrieb über die SEP Software Inc. Boulder/Co. USA. Weitere Informationen sind unter www.sep.de abrufbar.

SEP AG
Susanne Moosreiner
Ziegelstr. 1
83629 Weyarn
08020-180-622

http://www.sep.de
smo@sep.de

Pressekontakt:
Agentur Frische Fische
Christian Egle
Mainzlohe 3
91207 Lauf
ce@frische-fische.com
+49 (0)9123 – 99 96 520
http://www.frische-fische.de