Tag Archives: Werkzeugverwaltung

Computer IT Software

TDM Systems und simus systems kooperieren

Effiziente Werkzeugverwaltung

TDM Systems und simus systems kooperieren

Die Tübinger TDM Systems GmbH optimiert ihre Software zur Werkzeugverwaltung in Zusammenarbeit mit der Karlsruher simus systems GmbH. Per Schnittstelle werden aktualisierte Werkzeuginformationen sofort und automatisch in die Kalkulation und die Arbeitsplanerstellung von classmate PLAN übernommen. Diese Symbiose führt zu Zeit- und Kostenersparnissen bei Anwendern.

Seit über 25 Jahren ist TDM Systems ein führender Anbieter von Tool Data Management im Bereich der Zerspanung. Dabei fokussiert sich TDM Systems auch auf die Prozessoptimierung durch optimale Werkzeugeinplanung und -bereitstellung. Die Erstellung und Bearbeitung von Werkzeugdaten und -grafiken, die Integration von Werkzeugwissen und 3D-Grafiken in die CAM-Planung sowie die Organisation des kompletten Werkzeugkreislaufes auf Werkstattebene zählen zu den drei Kernkompetenzen von TDM Systems und bilden die Säulen der Tool Lifecycle Management-Strategie.

Das Modul classmate PLAN aus der Software-Familie simus classmate analysiert automatisch geometrische, topologische und weitere Informationen wie Oberflächengüte, Passungen und Toleranzen, die in 3D-Modellen enthalten sind. Das Kalkulationsergebnis enthält die Herstellkosten für beliebige Losgrößen-Staffelungen sowie eine Grenz- und Vollkostenrechnung nach der internen Kostenstruktur. Zugleich werden die vorgeschlagenen Technologiefolgen mit Maschinen-, Rüst- und Stückzeiten in einem Arbeitsplan dargestellt. Diese Ergebnisse fließen sofort in den aktuellen Konstruktionsprozess ein. Kostentreiber werden erkannt, sogar grafisch eingeblendet und können effizient beseitigt werden. Varianten und verschiedene Änderungsschritte lassen sich vergleichen, um die kostenoptimalen Lösungswege weiter zu verfolgen. Massive Kostensenkungen durch günstigere Bauteilvarianten und realistische Make-or-buy-Entscheidungen sind die Folge. Ebenso wird die Auswahl optimaler Bearbeitungsverfahren und Fertigungsstandorte im Unternehmen erleichtert. Da rund 80 Prozent der Herstellkosten von Produkten in der Entwicklungsphase festgelegt werden, stellt diese Lösung ein mächtiges Werkzeug zur Kostenoptimierung dar.

Wird ein neues Werkzeug im Materialstammanlage-Prozess angelegt, organisiert simus classmate diesen Datenfluss, managt die Klassifikation und die Kommunikation mit SAP und anderen Systemen. Kunden, die beide Systeme nutzen, profitieren von der Arbeitserleichterung durch sofort aktualisierte Werkzeuginformationen und die automatische Übernahme in die Kalkulation und Arbeitsplanerstellung mit classmate PLAN.

Bildunterschrift: Mit classmate PLAN werden Kosten transparent – auf Basis von 3D CAD-Daten lassen sich automatisch Herstellkosten ermitteln

Die 2002 gegründete simus systems GmbH mit Sitz in Karlsruhe ist mit ihrer Produktfamilie simus classmate einer der Marktführer im Bereich automatische Klassifizierung von CAD-Modellen, Datenbereinigung von Massendaten, dem Suchen und Finden vorhandener Daten und der automatischen Kalkulation. Das eigenständige Unternehmen bietet Erfahrungen aus über 200 erfolgreichen Projekten in den Branchen Maschinen- und Anlagenbau, Automobilindustrie und Elektrotechnik. Die Produktfamilie simus classmate integriert sich mit führenden 3D CAD- und PLM-Lösungen sowie mit ERP-Systemen wie SAP.

Firmenkontakt
simus systems GmbH
Andrea Sauer
Haid-und-Neu-Str. 7
76131 Karlsruhe
+49 (0) 721 83 08 43-0
info@simus-systems.com
http://www.simus-systems.com

Pressekontakt
hightech marketing e.k.
Stephan Urbanski
Innere Wiener Straße 5
81667 München
+49 89 / 459 11 58-31
stephan.urbanski@hightech.de
http://www.hightech.de

Computer IT Software

Werkzeugverwaltung finderbox jetzt bei Näf Service und Maschinen AG

Die Näf Service und Maschinen AG, Herisau, Schweiz und der AutoID Spezialist IdentPro, Troisdorf, Deutschland kooperieren.

Werkzeugverwaltung finderbox jetzt bei Näf Service und Maschinen AG

Jetzt bei näf, Schweiz: Werkzeug- und Maschinenverwaltung mit der finderbox®

Viele Handwerksbetriebe suchen nach einer zuverlässigen Lösung, mit der sie Werkzeuge und Maschinen stets im Griff haben. Sie wollen wissen, welche Mitarbeiter welche Werkzeuge auf welchen Baustellen aktuell einsetzen und sie wollen rechtzeitig an allfällige Wartungstermine erinnert werden. Genau für diese Anforderungen gibt es jetzt mit der finderbox® ein innovatives Produkt im Portfolio der Näf Service und Maschinen AG aus Herisau.

Näf, nach eigener Aussage Dienstleister aus Leidenschaft, ist ab sofort offizieller Vertriebspartner des AutoID-Spezialisten IdentPro, Troisdorf, Deutschland, dem Entwickler der cloudbasierten Werkzeugverwaltung finderbox®. Beide Unternehmen haben eine entsprechende Vereinbarung für das Vertriebsgebiet Schweiz getroffen.

Mit finderbox® können Handwerker Werkzeuge einfach mit dem Smartphone identifizieren und bestimmten Mitarbeitern sowie Orten zuordnen. Zu jedem Werkzeug und jeder Maschine können Wartungstermine mit automatischer Erinnerung gespeichert werden. Über Wartungsprotokolle ist die papierlose Dokumentation einer durchgeführten Wartung möglich. Alle Daten, bei Bedarf auch Fotos, sind über Browser/Internet orts- und zeitunabhängig verfügbar, ohne Installation lokaler Software.

„Wir freuen uns, dass wir unserer Klientel mit der finderbox® eine moderne und praktikable Lösung für die Verwaltung von Werkzeug und Maschinen anbieten können“, erklärt Ralph Nessensohn, Leitung Laden + Repbox bei näf. näf bietet zusätzlich auch sogenannten NFC-Transponder an, mit denen Werkzeuge und Maschinen gekennzeichnet und über ein Smartphone (Android) einfach und eindeutig identifiziert werden können. Kunden bekommen so eine komplette Lösung.

„Für IdentPro hat die optimale Betreuung unserer Kunden höchste Priorität. Mit näf haben wir für die Schweiz einen Partner gewonnen, der als erfahrener Dienstleister für vollste Kundenzufriedenheit sorgt“, freut sich Michael Wack, geschäftsführender Gesellschafter IdentPro über die Partnerschaft.

Mehr Informationen zur finderbox® gibt es auf www.finderbox.ch. Dort ist auch die Anmeldung für einen kostenlosen Test möglich. Informationen zu IdentPro gibt es auf www.identpro.de.

IdentPro entwickelt und implementiert schlüsselfertige Lösungen für das automatische Identifizieren und Verfolgen von Objekten in Industrie, Produktion, Lager und beim Inventar. Kunden erhalten auf Standards basierende State-of-the-Art Systeme für die Intralogistik aus einer Hand: Von der Beratung bis zur Wartung ist IdentPro ein verlässlicher Partner in Deutschland, Europa, Asien und Nordamerika. Ein weltweites Netzwerk und sichere Kontinuität werden durch die Zugehörigkeit zur Dr. Wack Gruppe gewährleistet. Basis für die automatische Materialverfolgung sind Auto-ID-Techniken wie RFID, NFC, Barcode und ein einzigartiges 3D-Staplerleitsystem. Diese Technologien gewährleisten verlässliche Informationen, optimierte Prozesse, weniger Fehler und nachhaltig reduzierte Kosten.

Firmenkontakt
IdentPro GmbH
Paul Drolshagen
Camp-Spich-Str. 4
53842 Troisdorf
02241 / 866392-0
info@identpro.de
http://www.identpro.de

Pressekontakt
IdentPro GmbH
Paul Drolshagen
Camp-Spich-Str. 4
53842 Troisdorf
02241 / 866392-28
Paul.Drolshagen@identpro.de
http://www.identpro.de

Computer IT Software

Wissen, wo der Hammer hängt

Werkzeugverwaltung aus der Cloud mit Smartphone und NFC-Transpondern

Wissen, wo der Hammer hängt

Werkzeuge im Griff mit finderbox, NFC-Tags und Smartphone

Für Handwerker und Bauunternehmer ist die ständige Verfügbarkeit von Werkzeug und Maschinen essentiell, um ihre Kunden täglich zufriedenstellend bedienen zu können. Verzögerungen durch fehlende oder beschädigte Arbeitsmittel können, besonders bei termingebundenen Arbeiten, teuer werden.
Es ist also von Vorteil, ein Instrument zu haben, das jederzeit den vollen Überblick über alle Geräte liefert und Fragen beantwortet wie: Wer hat welches Werkzeug wo im Einsatz und wann muss eine Maschine für eine Wartung aus dem Pool ausgeschleust werden. Der AutoID-Spezialist IdentPro verspricht mit seinem Produkt finderbox® umfassende Antworten.

finderbox® ist eine Software für die Werkzeugverwaltung, die einfach gemietet und direkt genutzt wird. Die Lösung besteht aus einer browserbasierten Anwendung und einer kostenlosen App für Android Smartphones.

Der große Vorteil: ohne Installationen auf den eigenen Rechnern sind alle Daten zentral gespeichert, jederzeit und ortsunabhängig abruf- und aktualisierbar: am PC, Laptop, Tablet und Smartphone. Damit haben Zettel, Tabellen und doppelte Datenerfassung ausgedient und jeder Benutzer hat stets denselben Informationsstand. Und noch einen Vorteil bieten Lösungen aus der Cloud: man arbeitet immer mit der aktuellsten Softwareversion und der Aufwand für Wartung und Systempflege entfallen.

Zur unkomplizierten Nutzung der finderbox® trägt auch die zuverlässige Identifikation von Werkzeugen und Baumaschinen über sogenannte NFC-Transponder bei. Damit können identisch aussehende Geräte oder Seriennummern, die durch Verschmutzung nicht lesbar sind, eindeutig identifiziert und leicht erfasst werden.

NFC steht für Nearfield-Communication (Nahfeld-Kommunikation). Moderne Android Smartphones und Tablets haben einen NFC-Leser integriert, mit dem NFC-Transponder gelesen werden. Werkzeuge und Baumaschinen werden mit einem NFC-Transponder ausgestattet. Mit dem Smartphone wird die eindeutige Nummer des Transponders gelesen und damit jeder Gegenstand automatisch identifiziert.

Hat ein Smartphone mit finderbox® App Verbindung zur zentralen Datenbank, können auf Baustellen alle Informationen zu jedem Gegenstand abgerufen und aktualisiert werden. Dazu wird einfach der Transponder eines Gegenstands gelesen und es kann z. B. eine Umbuchung auf eine andere Baustelle durchgeführt werden.

Genauso können auch Wartungen direkt vor Ort erfasst werden. finderbox® erinnert rechtzeitig per Email an den Termin und stellt bei Bedarf ein Wartungsprotokoll zur Verfügung, in dem die durchgeführten Arbeiten einfach „abgehakt“ werden. Das Ergebnis wird direkt in der zentralen Datenbank gespeichert, inklusive etwaiger Dokumente und Fotos. Für den Einsatz in rauen Umgebungen gibt es entsprechend robuste Smartphones, denen Fallen und Wasser nichts ausmachen.

finderbox® präsentiert sich als schlankes und günstiges Werkzeug für die Verwaltung von Werkzeug, Baumaschinen und anderen Arbeitsmitteln. Die Lösung passt sich flexibel unternehmensspezifischen Anforderungen an. Ab schlanken 29 Euro netto monatlich, wissen Chef und Benutzer damit immer, wo der Hammer hängt.

Mehr Informationen gibt es auf www.finderbox.net. Dort ist auch die Anmeldung für den kostenlosen Test der Werkzeugverwaltung möglich. Informationen zu IdentPro gibt es auf www.identpro.de.

IdentPro entwickelt und implementiert schlüsselfertige Lösungen für das automatische Identifizieren und Verfolgen von Objekten in Industrie, Produktion, Lager und beim Inventar. Kunden erhalten auf Standards basierende State-of-the-Art Systeme für die Intralogistik aus einer Hand: Von der Beratung bis zur Wartung ist IdentPro ein verlässlicher Partner in Deutschland, Europa, Asien und Nordamerika. Ein weltweites Netzwerk und sichere Kontinuität werden durch die Zugehörigkeit zur Dr. Wack Gruppe gewährleistet. Basis für die automatische Materialverfolgung sind Auto-ID-Techniken wie RFID, NFC, Barcode und ein einzigartiges 3D-Staplerleitsystem. Diese Technologien gewährleisten verlässliche Informationen, optimierte Prozesse, weniger Fehler und nachhaltig reduzierte Kosten.

Firmenkontakt
IdentPro GmbH
Paul Drolshagen
Camp-Spich-Str. 4
53842 Troisdorf
02241 / 866392-0
info@identpro.de
http://www.identpro.de

Pressekontakt
IdentPro GmbH
Paul Drolshagen
Camp-Spich-Str. 4
53842 Troisdorf
02241 / 866392-28
Paul.Drolshagen@identpro.de
http://www.identpro.de

Computer IT Software

Werkzeugverwaltung online kaufen, online nutzen

Wo ist ein bestimmtes Werkzeug, in welchem Zustand ist es und wann muss es gewartet werden?

Werkzeugverwaltung online kaufen, online nutzen

Werkzeugverwaltung mit finderbox und RFID oder NFC

Diese Fragen sind Standard in vielen Unternehmen, die Antworten darauf jedoch häufig mangelhaft, da es an einer systematischen, strukturierten Werkzeugverwaltung fehlt. Der Auto-ID Spezialist IdentPro bietet seine Werkzeugverwaltung finderbox jetzt im neuen Web-Shop an.

finderbox ist die leistungsfähige Online-Software für die zentrale Verwaltung von Werkzeug, Messmitteln und anderen Gegenständen und gibt Antworten auf alle Fragen zum Wo, Wer, und Wann. Dabei ist finderbox einfach in der Handhabung und unterstützt das Identifizieren von Werkzeug mittels RFID-Tags oder NFC.

finderbox besteht aus einem Serverteil und einer Mobile-App. Über die Mobile-App werden Daten direkt vor Ort abgerufen und bei Bedarf sofort aktualisiert. Die Werkzeuge werden dazu einmal zentral erfasst; ein Datenimport via CSV-Datei ist möglich. Vor Ort wird jedes Werkzeug über einen optionalen RFID- oder NFC-Tag eindeutig identifiziert. Bei Verwendung von NFC-Tags funktioniert das sogar mit jedem modernen Android Smartphone.

Excel-Tabellen für die Werkzeugverwaltung gehören der Vergangenheit an. Und da finderbox eine moderne Cloud-Lösung ist, entfällt auch die Installation lokaler Software.

Ab sofort bietet IdentPro die finderbox in einem eigenen Online-Shop an. Über die URL www.identpro.de/shop-finderbox/ können drei verschiedene Leistungspakete direkt bestellt werden. Zusätzlich findet der Shop-Besucher eine Auswahl an NFC-Transpondern sowie ein sehr robustes Smartphone. Die finderbox kann 30 Tage kostenlos getestet werden. Zusätzlich gibt es auf Anforderung ein Gratis-Starterpaket mit einigen NFC-Tags.

Mit der finderbox sind Antworten auf die Standardfragen Wo, Wer, Wann einfache Routine – durch 100 %ige Transparenz in der Werkzeugverwaltung. Mehr zur findrerbox .

IdentPro entwickelt und implementiert schlüsselfertige Lösungen für das automatische Identifizieren und Verfolgen von Objekten in Industrie, Produktion, Lager und beim Inventar. Kunden erhalten auf Standards basierende State-of-the-Art Systeme für die Intralogistik aus einer Hand: Von der Beratung bis zur Wartung ist IdentPro ein verlässlicher Partner in Deutschland, Europa, Asien und Nordamerika. Ein weltweites Netzwerk und sichere Kontinuität werden durch die Zugehörigkeit zur Dr. Wack Gruppe gewährleistet. Basis für die automatische Materialverfolgung sind Auto-ID-Techniken wie RFID, NFC, Barcode und ein einzigartiges 3D-Staplerleitsystem. Diese Technologien gewährleisten verlässliche Informationen, optimierte Prozesse, weniger Fehler und nachhaltig reduzierte Kosten.

Firmenkontakt
IdentPro GmbH
Paul Drolshagen
Camp-Spich-Str. 4
53842 Troisdorf
02241 / 866392-0
info@identpro.de
http://www.identpro.de

Pressekontakt
IdentPro GmbH
Paul Drolshagen
Camp-Spich-Str. 4
53842 Troisdorf
02241 / 866392-28
Paul.Drolshagen@identpro.de
http://www.identpro.de

Computer IT Software

Behältermanagement: Viessmann setzt auf finderbox und RFID

Behältermanagement: Viessmann setzt auf finderbox und RFID

finderbox: Werkzeugverwaltung, Behältermanagement und mehr mit NFC und RFID

Für die zentrale und aufwandsarme Verwaltung von mehr als 8.000 Behältern nutzen die Viessmann Werke Allendorf und das Werk in Polen seit kurzem die finderbox. Die Software ist ein Produkt des Auto-ID Spezialisten IdentPro und unterstützt das automatische Identifizieren der Behälter mit RFID (Radio-Frequenzidentifikation).

Bei Viessmann sind die Behälter mit einem sogenannten RFID-Transponder ausgestattet, einem Chip mit einer Antenne, der jeden Behälter über Funk eindeutig identifiziert. Die Transponder werden mittels Handterminals von den Mitarbeitern an strategischen Punkten erfasst und damit automatisch und sofort in der zentralen Cloud-Datenbank auf den entsprechenden Ort gebucht. Mehrere Behälter können gleichzeitig erfasst und verbucht werden.

Da die finderbox ohne die Installation lokaler Software arbeitet, kann Viessmann problemlos Dienstleister sowie andere Werke in den Erfassungsprozess einbinden und gewinnt so volle Transparenz auch über alle Behälter, die sich aktuell nicht im eigenen Werk befinden.

„Wir freuen uns, dass sich finderbox mit seiner Flexibilität und einfachen Handhabung gegen andere Lösungen durchgesetzt hat“, erklärt Michael Wack, geschäftsführender Gesellschafter von IdentPro, und ergänzt: „finderbox unterstützt neben RFID auch NFC und ist damit auch mit Android Smartphones nutzbar“. Weitere Anwendungen für die finderbox sind z. B. die Werkzeugverwaltung oder die Verwaltung von Hebezeugen oder Baumaschinen.

Mehr über finderbox auf www.finderbox.net .

IdentPro entwickelt und implementiert schlüsselfertige Lösungen für das automatische Identifizieren und Verfolgen von Objekten in Industrie, Produktion, Lager und beim Inventar. Kunden erhalten auf Standards basierende State-of-the-Art Systeme für die Intralogistik aus einer Hand: Von der Beratung bis zur Wartung ist IdentPro ein verlässlicher Partner in Deutschland, Europa, Asien und Nordamerika. Ein weltweites Netzwerk und sichere Kontinuität werden durch die Zugehörigkeit zur Dr. Wack Gruppe gewährleistet. Basis für die automatische Materialverfolgung sind Auto-ID-Techniken wie RFID, NFC, Barcode und ein einzigartiges 3D-Staplerleitsystem. Diese Technologien gewährleisten verlässliche Informationen, optimierte Prozesse, weniger Fehler und nachhaltig reduzierte Kosten.

Firmenkontakt
IdentPro GmbH
Paul Drolshagen
Camp-Spich-Str. 4
53842 Troisdorf
02241 / 866392-0
info@identpro.de
http://www.identpro.de

Pressekontakt
IdentPro GmbH
Paul Drolshagen
Camp-Spich-Str. 4
53842 Troisdorf
02241 / 866392-28
Paul.Drolshagen@identpro.de
http://www.identpro.de

Computer IT Software

PROXIA Prozess-Consulting mit der OEE-Methode

PROXIA Prozess-Consulting mit der OEE-Methode

PROXIA Prozess-Consulting  mit der OEE-Methode

(NL/9905416056) Wer mehr Profit vor dem Produktionsprozess generieren möchte, ist bei PROXIA genau richtig! PROXIA erweitert sein Produktportfolio um eine Beratungs-Dienstleistung und bietet somit die Möglichkeit Potentiale zur effizienten Betriebszeit-Nutzung aufzudecken.

Schneller Rüsten verbesserte Qualität liefern effizientere Ressourcennutzung höhere Maschinenlaufzeit. Mit der neuen Dienstleistung Prozess-Consulting von PROXIA ist dies möglich! Ein bewährtes System, das enorme Optimierungspotentiale in der Produktion bringt: Die Beratungsleistung mit Umsetzungskompetenz bestehend aus Analyse, Auswertung, Strategie mit Fahrplan zur Umsetzung in die Praxis steigert die verfügbare Betriebszeit.

Beratungsleistung individuell und produktneutral

Potenziale in der Produktion miteinander aufspüren, das steht im PROXIA Workshop im Fokus, bei dem firmeninterne Mitarbeiter und langjährig branchenerfahrene PROXIA Prozess-Consultants gemeinsam einen individuellen Fragekatalog im Rahmen der Analyse erarbeiten. Gerade dieses Miteinander garantiert passgenaue Ergebnisse in den unternehmerspezifischen Produktionsprozessen unabhängig von den im Einsatz befindlichen Lösungen.

Mit der OEE-Methode zu ganzheitlichen Optimierungsszenarien

Aus den Ergebnissen der Analyse entstehen durch die PROXIA-Produktkompetenz, zusammen mit der jahrelangen Erfahrung in der Umsetzung von IT-Infrastrukturen, ganzheitliche Optimierungsszenarien. Zur Analyse kommt ein sehr hilfreiches wie in der Praxis bewährtes Tool, die OEE-Methode, zum Einsatz. Die OEE-Kennzahl ist eine Messgröße, mit der Verluste einer Maschine aufgedeckt werden können. Sie beantwortet Fragen wie: Warum wurde nicht 100% der verfügbaren Betriebszeit, der geplanten Geschwindigkeit und der Teile in der definierten Qualität erreicht?. Zudem wird zusätzlich eine individuelle Wirtschaftlichkeitsbetrachtung (ROI) erarbeitet. Bei der Präsentation der Ergebnisse setzt PROXIA auf Individualismus. Sie kann stufenweise erfolgen von der Überzeugungsarbeit im Kreis der Entscheider bis hin zur Motivationspräsentation für die Mitarbeiter.

Management-Summary Fahrplan für die Umsetzung

Mit nach Hause nimmt der Produktionsverantwortliche eine detaillierte Zusammenfassung mit einem individuellen Analyse-, Zielsetzungs- und Maßnahmenplan. Eine Umsetzung der Prozessoptimierung mit dem Management-Summary als Leitfaden in der Hand, kann Schritt für Schritt erfolgen in Eigenregie, wenn möglich oder aber auch mit kompetentem Fachpersonal und unter Einsatz professioneller Software-Lösungen.

Weiter Informationen unter www.proxia.com

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Kontakt:
LEAD Industrie Markeitng GmbH
André Geßner
Hauptstr. 46
83684 Tegernsee
49 80 22 – 91 53 188
agessner@lead-industrie-marketing.de
www.lead-industrie-marketing.de

Computer IT Software

BAUMANN Computer stellt einfache Fertigungssoftware für kleine Unternehmen vor

Kein Stress in der Produktionsplanung: Neuausrichtung der WWSBAU Warenwirtschaftseditionen
BAUMANN Computer stellt einfache Fertigungssoftware für kleine Unternehmen vor

Obwohl die Aalener Softwareschmiede BAUMANN Computer gerade erst die Version 9 des Warenwirtschaftsprogramms WWSBAU für Industrie und Handel vorgestellt hat, findet Anfang 2012 bereits wieder eine größere Umstrukturierung der Software statt. Die WWSBAU-Editionen Premium (Einzelfertiger) und Ultimate (Serienfertiger) werden in der Ultimate Edition zusammengeführt. Als künftige WWSBAU Premium Edition wird dann zusätzlich eine kleine kompakte WWSBAU Fertigung angeboten.

„Für viele kleine und mittlere Unternehmen sind unsere beiden Industrie-Editionen Premium und Ultimate, die den Groben bzw. Feinen Leitstand enthalten, einfach zu mächtig“, beschreibt Geschäftsführer Oliver Baumann die Situation auf dem Markt. Neben der generellen Anpassung des gesamten WWSBAU-Preisgefüges an die stark gewachsenen Funktionen und Module in 2012 ist dies der Hauptgrund für die Einführung der kleinen WWSBAU Fertigung, die eine kostengünstige Alternative zur großen Ultimate Edition darstellt.

Die neue WWSBAU Premium Edition – Kleine Fertigung
Sie besitzt alle Fertigungsfunktionen der Ultimate Edition, aber nur einen einfachen Leitstand und keine Zusatzmodule. Die Zusatzmodule können bei Bedarf einzeln hinzu erworben werden. Der Leitstand ist ein leistungsfähiges Werkzeug, mit dem sich die Produktionsabläufe der Firma auf einfache und schnelle Weise planen und auswerten lassen.

Die neue WWSBAU Ultimate Edition
Hier werden die umfangreichen Fertigungsfunktionen um bis zu 30 Zusatzmodule und den Groben und Feinen Leitstand erweitert. Damit lässt sich eine stressfreie Auftragsbearbeitung in der Einzel- und in der Serienfertigung verwirklichen: umfangreiche Produktionssteuerung, effiziente Ressourceneinteilung, bedarfsorientierte Materialplanung, detaillierte Werkzeugverwaltung, funktionelle Schichtverwaltung, komfortabler Datenabgleich, vielseitige Layoutgestaltung, Funkscanner-Schnittstelle, leicht ersichtlicher Auslastungsgrad, klar definierte Prioritäten.

BAUMANN Computer führt kostenlos und unverbindlich Online-Präsentationen per Fernwartung durch, bei denen sich ein Interessent informieren kann, ob und welches Softwarepaket für die gegebene Unternehmenssituation geeignet ist. „Eine weitere gute Entscheidungsgrundlage ist der Einsatz unserer Freeware zu Testzwecken. Hier begleiten wir den Anwender in der Testphase insgesamt bis zu 60 Minuten kostenlos, denn wir möchten, dass der Anwender vor dem Kauf vom System überzeugt ist“, raten Oliver und Gordon Baumann.

Auf der Homepage www.baumanncomputer.de findet sich neben kostenlosen Freeware-Versionen zum Download auch ein umfangreicher Produkte-Leitfaden unter Produkte/Warenwirtschaft/WWS-Editionen im Vergleich als Orientierungshilfe.

BAUMANN Software steht für erstklassige Software zu unschlagbaren Preisen:
– seit über 35 Jahren erfolgreich am Markt, 18 Mitarbeiter
– weit über 1000 Installationen im deutschsprachigen Raum
– Entwicklung von leistungsstarken ERP-Systemen
– Entwicklung von Komplettsystemen für Industrie und Handel
– BAUMANN Software ist branchenunabhängig, also für Industrie und Handel
gleichermaßen geeignet
– für alle Unternehmensgrößen, vom 1-Mann-Betrieb bis zum Konzern,
geeignet
– absolut flexibel, Softwareanpassung nach Kundenwunsch
– kompetente Beratung, Installation und Schulung
– unkomplizierte schnelle Hotline, auch Fernwartung per Teamviewer

Auf der Firmenhomepage www.baumanncomputer.de können kostenlose Demoversionen heruntergeladen und getestet werden. Kostenlose Hotline während dieser Zeit ist selbstverständlich!

Baumann Computer
Gabriele Baumann-Franke
Wiesentalstr. 18
73434 Aalen
ga.baumann@baumanncomputer.de
07361 4600 0
http://www.baumanncomputer.de