Tag Archives: Werbegentur

Internet E-Commerce Marketing

Tipps für erfolgreiche Online Pressearbeit Werbeagentur aus Nürtingen berichtet

Unternehmenskommunikation hat sich durch das Internet verändert – innovative Unternehmen setzen auf Presseportale und Soziale Medien. Gernot Kima, geschäftsführender Inhaber der Werbeagentur duktus aus dem schwäbischen Nürtingen bringt erfolgreiche Presseartikel für Online Presseportale auf den Punkt.

Der eigentliche Unterschied zu klassischer Pressearbeit liegt in der Natur des Sache: Eine Auslese oder Wertung findet nicht mehr durch den Verleger statt, sondern wird durch den mündigen Leser selbst vollzogen. Der filtert via Suchmaschine aus der unendlichen Vielfalt der Onlineinformationen heraus, was er benötigt.

1. Warum Pressearbeit?
Natürlich soll eine Pressemitteilung neue Kunden gewinnen und Umsatz generieren. Im Vorfeld sollte aber genau überlegt werden, was überhaupt kommuniziert werden soll, und – was genau an der Mitteilung für die Allgemeinheit von Interesse sein könnte.

2. Themen für eine Pressemitteilung
Geeignete Inhalte sind:
– Fachinformationen, die bereits öffentliches Interesse genießen
– Veränderungen in der Branche oder dem eigenen Unternehmen,
– Veränderungen im eigenen Portfolio
– Veränderungen in der Unternehmensstrategie, -ausrichtung, oder -kommunikation
– Informationen zur Qualität von Erzeugnissen
– Informationen zu sozialen Aktivitäten
– Zusammenfassungen von Fachbeiträgen
– Tipps, Leitfäden, aktuelle Testergebnisse oder Studien

3. Inhalt, Inhalt und nochmal Inhalt
Bedingt durch Reizüberflutung bekommen Informationen aus dem Internet zunächst nur Aufmerksamkeit für einen Bruchteil einer Sekunde. Erste Pflicht ist daher, sich knapp zu fassen, nicht ums Thema herum zu schreiben und sofort zur Sache zu kommen.

4. Der mündige Leser
Der Medienbürger des 21. Jahrhunderts ist mündig und emanzipiert ist. Er denkt mit und lässt sich weder durch großartige Versprechungen noch durch fremdwortgespickte Texte beeindrucken.

5. Ein strenges „no“: werblichen Aussagen
Bei Pressearbeit geht nur und immer darum, zu informieren. Das ist zumindest der Vordergrund. Dabei können die Informationen so gewählt werden, dass der Verfasser im Hintergrund bestens ins Licht gerückt wird.

6. Richtiger Schreibstil
Neben dem Informationswert besticht eine gute Pressemeldung vor allem durch Aktualität und den richtigen Schreibstil.
– Superlative wie „am Schnellsten“, „das Beste“, „das Billigste“ etc. sind nicht journalistisch.
– Großschreibung und Ausrufezeichen sollten vermieden werden.
– Wertende Adjektive wie „hervorragend“, „sensationell“ „ganz besonders“etc. Sind, wenn überhaupt – nur sehr sparsam einzusetzen.
– Zahlen zwischen eins und zwölf werden nicht als Ziffern geschrieben.

7. Struktur
Wir sind es gewohnt diagonal zu lesen. Eine klare Struktur hilft dabei:
Eine Überschrift mit deutlicher Aussage
Einen Untertitel oder eine kurze Einführung
Der Meldungstext in 3 bis 5 Absätzen, 1.500 bis 3.000 Zeichen lang
Kontaktangaben und Ansprechpartner
Abschluss mit den wichtigsten Unternehmensangaben

8. Zeitform und Dritte Person
Ein Artikel in der historischen Form der Vergangenheit vermittelt von vorne herein keine spürbare Aktualität. Nur Gegenwart (Präsens) oder Zukunft vermitteln den Puls der Zeit.

9. Die Dritte Person
Pressemeldung berichten stets in der Dritten Person. Auch als Verfasser schreibt man nicht „wir eröffnen eine Werbeagentur in Kirchheim-Teck“ sondern „der Nürtinger Werbeprofi Max Müller eröffnet eine Werbeagentur in Kirchheim-Teck“

10. Niveau
Einfach und Verständlich schreiben heißt, sich nicht über den Leser zu erheben.
Fachbegriffe und Abkürzungen sollten nicht vorausgesetzt, sondern erklärt werden.
Fremdwörter sollten übersetzt werden.
Lange zusammenhängende Wörter und verschachtelte Sätze verwirren.

11. Rechtschreibung und Grammatik
Für „saubere“ Pressearbeit ist es wichtig, die Regeln der Rechtschreibung und Grammatik zu beachten. Pressemitteilungen mit Fehlern vermitteln nicht nur einen unseriösen Eindruck, auch wird der Mangel vom Leser auf der Urheber projiziert.

12. Mehrwert für den Urheber
Die Verwendung von Suchbegriffen unterstützt das Auffinden des Urhebers im Internet.
Das zeitgleiche Einbringen der Meldung auf einer firmeneigenen Homepage verbessert die Position des des Angebots in den Suchmaschinen.

13. Fachleute ran lassen
Journalismus ist nicht jedermann Sache.
Das Angebot einer professionellen PR-Agentur beinhaltet
– das generieren relevanter Themen
– Schreiben von Presseartikeln
– die simultane Veröffentlichung in einer Vielzahl von Online Presseportalen
– Veröffentlichungen im Social Web, Twitter, Facebook und Co.
– Monitoring und Erfolgsauswertung der Pressearbeit,
– Belege über entstehende Verlinkungen
– Integration in die Firmenhomepage
– Auswertung der erzielten Fortschritte in den organischen Ergebnisse der Suchmaschinen.

Werbeagentur aus Nürtingen für den Bereich Esslingen, Raum Stuttgart / Ulm / Reutlingen, Kerngebiet Nürtingen, Kirchheim-Teck, Metzingen. Webdesign Suchmaschinenmarketing (SEM) Suchmaschineoptimierung (SEO), Drucksachen, Imagebroschüre, Internetagentur, Adwords, Webagentur, Schilder und KFZ-Beschriftungen

duktus Werbeagentur
Gernot Kima
Vendelaustr. 37
72622 Nürtingen
info@kima-werbung.de
07022 – 93 92 55
http://www.werbeagentur.info