Tag Archives: WC

Elektronik Medien Kommunikation

Lunartec Toilettenlicht m. Dämmerungs- & Bewegungs-Sensor

Kein Stolpern mehr beim nächtlichen WC-Gang

Lunartec Toilettenlicht m. Dämmerungs- & Bewegungs-Sensor

Lunartec LED-Toilettenlicht, Dämmerungs- & Bewegungs-Sensor, 2 Modi, 8 Farben, www.pearl.de

Nicht blenden lassen: Ab jetzt bleibt das grelle Badezimmer-Licht nachts aus. Dank des neuen
WC-Lichts von Lunartec findet man die Toilette im Dunklen extra-bequem.

Licht, wo man es braucht: Dank automatischer Aktivierung tastet man jetzt nicht mehr im Dunklen
nach dem Lichtschalter. Die bunte LED erhellt die Toilettenschüssel – so geht nichts daneben. Aus
8 Licht-Farben kann man seine Lieblingsfarbe auswählen.

Geld sparen: Nach 120 Sekunden ohne registrierte Bewegung schaltet sich das Licht automatisch
aus. So halten die Batterien länger.

– WC-Nachtlicht mit automatischer Aktivierung
– LED mit 8 verschiedenen Farben, 1 Watt
– 2 Leucht-Modi: konstantes Licht in wählbarer Farbe oder Farbwechsel
– Bewegungs-Sensor: aktiviert LED für 120 Sekunden, Reichweite: 2 Meter
– Dämmerungs-Sensor: Toilettenlicht reagiert nur im Dunklen
– Lampenarm anpassbar an Toilettenrand-Breite
– Stromversorgung: 3 Batterien Typ AAA / Micro (bitte dazu bestellen)
– Maße: 65 x 12 x 70 mm, Länge Lampenarm: 110 mm, Gewicht: 44 g
– LED-Toilettenlicht und deutscher Anleitung

Preis: 4,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 26,90 EUR
Bestell-Nr. NX-8713-625 Produktlink: http://www.pearl.de/a-NX8713-3660.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Das prämierte Spülsystem AquaBlade® überzeugt im Vergleichstest

Das prämierte Spülsystem AquaBlade® überzeugt im Vergleichstest

(NL/2448400076) – Sauber: Innovative Spültechnologie von Ideal Standard definiert Toilettenhygiene neu
– Effizient: Der lückenlose, kraftvolle Wasserstrom spült nahezu 100 Prozent der Fläche unter dem Spülkanal
– Hygienisch: Rund 60 Prozent weniger Spritzwasser als bei vergleichbaren Modellen

Die neuartige AquaBlade®-Spültechnologie von Ideal Standard ermöglicht einen bisher unerreichten Hygienestandard. AquaBlade® nutzt eine innovative Microslot-Technologie, die das Spülwasser in einem lückenlosen Wasserstrom vom oberen Rand in die Toilettenschüssel leitet, zwei Düsen verleihen dem Spülvorgang zusätzliche Kraft selbst bei geringen Wassermengen. Nahezu 100 Prozent der Fläche unter dem Spülkanal werden auf diese Weise gespült und bleiben sauber. Durch die glatte, nur leicht gewölbte Oberfläche ohne überstehenden Spülrand ist das WC nicht nur deutlich hygienischer, sondern auch einfacher zu reinigen.

AquaBlade® wurde bereits mehrfach ausgezeichnet beispielweise mit dem Innovationspreis Architektur Technik der Architektur-Fachzeitschriften AIT und xia Intelligente Architektur, dem IF Design Award 2015, dem Red Dot Design Award und dem German Design Award. Nun stellte das unabhängige Testinstitut Lucideon die Technologie auf den Prüfstand und AquaBlade® überzeugte erneut im Vergleich. Das Institut untersuchte die Wirksamkeit der Spülung insbesondere in Hinblick auf das Wachstum von Bakterien und das Auftreten von Spritzwasser.

Für den Produkttest wurde ein AquaBlade®-WC aus der Serie Connect mit einem vergleichbaren spülrandlosen WC eines anderen Markenherstellers verglichen. Die Innenflächen der WCs waren in verschiedene Versuchs-Quadranten aufgeteilt und gleichmäßig mit Bakterien kontaminiert. Alle WCs sind über fünf Tage einem festen Spülzyklus ausgesetzt gewesen im gleichen Testlabor unter den gleichen Rahmenbedingungen.

Die Ergebnisse zeigen, dass die Zahl der Bakterien auf allen gespülten Flächen deutlich reduziert wurde. Und hier liegt laut der Testergebnisse die Stärke der WCs mit AquaBlade®-Technologie: Nahezu 100 Prozent der Fläche unter dem Spülkanal und somit eine größere Fläche als bei den Vergleichsmodellen werden gespült und bleiben so sauber.

Die vollständige Glasierung des Wasserkanals der AquaBlade®-WCs ist ein weiterer Faktor, der dazu beiträgt, dass sich Bakterien hier kaum vermehren können. Auch der hohe Wasserdruck leistet hier einen wichtigen Beitrag.

Ein anderer, nicht zu unterschätzender Hygienefaktor ist das Spritzwasser. Weil sich über das Spritzwasser Bakterien und Viren in der Luft sowie dem näheren Umfeld mühelos verbreiten können, wurden zwei Spritztests durchgeführt. Im ersten Test mit geschlossenem Toilettendeckel zeigten sich bereits starke Unterschiede. Generell ist die Menge des Spritzwassers rund 60 Prozent geringer als bei vergleichbaren randlosen WCs. Die wenigen Spritzer, die bei den AquaBlade®-WCs auftraten, kamen zudem ausschließlich aus dem Spülwasser und nicht durch hochspritzendes Ablaufwasser. Beim Vergleichsprodukt entsprangen jedoch bis zu 21 Prozent der Spritzer aus dem Wasser der Schüssel.

Der zweite Spritztest mit geöffnetem Deckel zeigte ähnliche Ergebnisse. Im Schnitt traten hier bei den WCs, die mit AquaBlade®-Technologie ausgestattet waren, nur 6,75 Spritzer auf. Bei den Vergleichsmodellen mit durchschnittlich 13,75 Spritzern wurde rund doppelt so viel Spritzwasser erzeugt.
Ermöglicht werden diese hervorragenden Testergebnisse durch das neuartige Kanalsystem, das das Spülwasser in einem lückenlosen Wasserstrom vom oberen Rand in die Toilettenschüssel leitet. Dieser gleichmäßige und kontrollierte Spülprozess sorgt nicht nur für signifikant weniger Spritzwasser, er macht den Spülvorgang auch um 25 Prozent geräuschärmer als bei herkömmlichen Spülsystemen.
Wir freuen uns sehr über diese positiven Testergebnisse. Die Untersuchungsreihe beweist einmal mehr, dass AquaBlade® neue Maßstäbe setzt. AquaBlade® ist eine wirkliche Innovation und ein Meilenstein in der Geschichte der wasserspülenden Toilette, sagt Francesca Cheli, Group Product Director EMEA. Mit der AquaBlade®-Technologie zeigen wir auch, dass ein leistungsstarkes Spülsystem durchaus schön sein kann. Eine aktuelle Studie veranschaulicht die Beliebtheit dieser Form: 80 Prozent der Befragten bevorzugen das Design von AquaBlade® gegenüber herkömmlichen Modellen.

Die AquaBlade®-Technologie wurde von Ideal Standard erstmals auf der ISH 2015 vorgestellt. AquaBlade® ist für zahlreiche Komplettbadserien und Produkte von Ideal Standard verfügbar. Hierzu zählen Wand- und Stand-WCs, so wie die Serien Connect, Connect Air, DEA und Tonic II.

Über Lucideon
Lucideon ist ein international führender Anbieter für die Entwicklung, Kommerzialisierung und Prüfung von Werkstoffen. Das Unternehmen unterstützt seine Kunden durch die Bereitstellung von Knowhow und innovativen Lösungen bei der Optimierung von Materialien, Produkten und Prozessen, um so einen Wettbewerbsvorteil zu erreichen und die Profitabilität zu steigern. Mit Büros und Laboren in Großbritannien, den USA und Fernost, bietet Lucideon Lösungen für Hochtechnologie-Sektoren wie der Keramik-Industrie, dem Gesundheitswesen, der Luft- und Raumfahrtindustrie und dem Energiesektor.
Weitere Informationen finden Sie unter: www.lucideon.com

Über Ideal Standard International
Ideal Standard International ist ein weltweit führender Hersteller von hochwertigen Badlösungen für private und öffentliche Gebäude, sowie für den Gesundheitsbereich. Die 9.500 Mitarbeiter des in Privatbesitz befindlichen Unternehmens mit der Zentrale in Brüssel agieren an 18 Standorten in über 60 Ländern in Europa, dem Nahen Osten und Afrika. Unter Einsatz der neuesten Technologien und in Zusammenarbeit mit Weltklasse-Designern, fokussiert sich das Unternehmen auf die Entwicklung innovativer Badraumlösungen über mehrere Produktkategorien hinweg inklusive Keramiken, Armaturen, Bade- und Brausewannen sowie Bad-Möbel und Accessoires. Die Produkte des Unternehmens werden unter starken internationalen und lokalen Marken wie Ideal Standard, Armitage Shanks (UK), Porcher (Frankreich), Ceramica Dolomite (Italien) und Vidima (Osteuropa) verkauft.

Über Ideal Standard
In Deutschland steht Ideal Standard seit 115 Jahren für höchste Qualität und Innovationskraft in den Bereichen Design, Technik und Service. Die deutsche Firmenzentrale von Ideal Standard International hat ihren Sitz in Bonn. In Wittlich an der Mosel befindet sich eines der modernsten Armaturenwerke Europas und das Trainingszentrum Forum Bad.
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.idealstandard.de

Firmenkontakt
Hill Knowlton Strategies
Anny Elstermann
Friedrichstraße 148
10117 Berlin
030 / 288 758 – 37
anny.elstermann@hkstrategies.com
http://

Pressekontakt
Hill Knowlton Strategies
Anny Elstermann
Friedrichstraße 148
10117 Berlin
030 / 288 758 – 37
anny.elstermann@hkstrategies.com
http://shortpr.com/vnl706

Immobilien Bauen Garten

Handbemalte mexikanische Toiletten und Waschbecken

Die irrste Verbindung aus Kunst und Nutzen.

Handbemalte mexikanische Toiletten und Waschbecken

Handbemalte Mexiko-Toilette mit passendem Design-Waschbecken.

Das Trend-Einrichtungshaus Burro Azul, welches sich auf mexikanisches Design aus Keramik und Schmiedeeisen spezialisiert hat, bringt ein neues Highlight im Interiorbereich auf den deutschen Markt. Handbemalte Mexiko-Toiletten in verschiedenen Farben – 100% made in Mexico.

Aufwendig handgefertigt und mit viel Liebe für´s Detail bemalt, sind diese Unikate ein absoluter Blickfang und für Individualisten eine echte Alternative zu den weißen Standard-WCs in deutschen Haushalten. Mit den passenden Design-Waschbecken wird das Gäste-WC oder das Badezimmer zu einer echten Kunstausstellung mit garantiertem Nutzwert.

Bei dem Flachspüler handelt es sich um eine Toilettenschüssel mit Wassertank, welches der mexikanischen/US-amerikanischen Norm entspricht. Die Toilette lässt sich mit Fachkenntnissen natürlich auch hierzulande installieren und die notwendige Spülmechanik wird mitgeliefert.

Burro Azul bietet darüber hinaus handgemachte mexikanische Fliesen, farbenfrohes Geschirr, Vasen und Blumentöpfe, extravagante La Catrina Dekofiguren bis hin zu kompletten handgeschmiedeten Gartenmöbel. Eine Vielschichtigkeit mit einem ganz besonderen Spirit, den man sich mit mexikanischen Akzenten nach Hause holen kann. Das Einzige, was die mexikanische Inneneinrichtung fehlen lässt, ist Schlichtheit und Langweile.

Zeigen Sie Ihren Lesern einen neuen Trend, der in deutschen Badezimmern und Gäste-WCs zum Design-Blickfang werden könnte. Unsere ersten Kundenmeinungen waren von Begeisterung gekennzeichnet. Bringen Sie auch Ihren Lesern diese Freude näher und berichten Sie über uns.

Besuchen Sie unseren Webshop unter: Burro Azul Webshop
Mehr zu unseren Mexiko-Toiletten finden Sie unter: Burro Azul Mexiko-Toiletten
Pressetext und Bildmaterial finden Sie unter: Burro Azul Media-Seite

Burro Azul bringt Farbe und mexikanisches Ambiente zu Ihnen nach Hause. Mit authentischer Handwerkskunst, Liebe fürs Detail und einzigartigen Produkten.

Firmenkontakt
Burro Azul
Marcel Pelders
Ettinger Straße 1
85080 Gaimersheim
08458 3879928
info@burroazul.com
http://www.burroazul.de

Pressekontakt
Burro Azul
Marcel Pelders
Ettinger Straße 1
85080 Gaimersheim
08458 3879928
mpelders@burroazul.com
http://www.burroazul.de

Medizin Gesundheit Wellness

Orientierungshilfen und technische Hilfen im Badezimmer

Leben mit Demenzkranken

Orientierungshilfen und technische Hilfen im Badezimmer

Demenz oder auch Alzheimer lautet immer häufiger die Diagnose, mit welcher Patienten als auch Angehörige häufig überfordert sind. Dann gilt es zeitnah umzudenken, um dem oder der Erkrankten ein möglichst langes selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. An vielen Stellen kann man in der eigenen Wohnung Orientierungshilfen, Notrufknöpfe und Sicherungen installieren, um das alltägliche Leben zu vereinfache, auch bei fortgeschrittener Krankheit.
Nehmen wir einmal das Badezimmer, hier gibt es z.B. verschieden Gefahrenquellen und Herausforderungen, die man mit einfachen Tricks meistern kann. Um die Orientierung am Waschtisch zu erleichtern bietet HEWI beispielsweise Badaccessoires an, die durch eine spezielle farbliche Kombination aus weiß und einer auffälligen Signalfarbe einfacher für den Patienten zu erkennen sind. So ist der Griff, als auch der Bürstenkopf der WC Bürstengarnitur beispielsweise in apfelgrün gekennzeichnet, so wie der Seifenspender, oder der Zahnputzbecher. Die Halter hingegen sind weiß. Auch sind diese Produkte aus hochwertigem Polyamid gefertigt, damit sie nicht so leicht kaputt gehen, selbst wenn sie zu Boden fallen.
Aber nicht nur durch Accessoires kann man Hilfestellung geben. Beim Wasserhahn zum Beispiel empfehlen wir eine Armatur mit Temperaturbegrenzung, um das Verbrühen zu vermeiden, dies ist auch sinnvoll, wenn kleine Kinder im Haushalt leben.
Ideal ist eine Infrarot Armatur, hier kann man die Temperatur voreinstellen und der Wasserfluss wird über einen Sensor durch Bewegung ausgelöst, so stoppt das Wasser, wenn es nicht gebraucht wird und man verhindert neben dem hohen Wasserverbrauch das Vergessen des Wasserhahns. Auch gibt es Sensoren für die Badewanne, welche man anbringen kann. Diese stoppen den Wasserfluss der Armatur sobald sie mit Wasser in Berührung kommen. Perfekt wenn während des Füllens der Badewanne vergessen wird, den Wasserfluss zu beenden.
Um die Sturzgefahr zu vermindern sind Stützgriffe oder Handläufe an Waschtisch, WC, Dusche und Badewanne hilfreich. Diese bieten Sicherheit, helfen bei der Orientierung und können auch als Handtuchhalter genutzt werden. Auch gibt es Stützgriffe, die beispielsweise das WC steuern, oder mit einem Notrufknopf versehen sind.
Wann und ob Sie diese Hilfsmittel benötigen, das spricht man Besten mit ausgebildeten Fachpersonal ab. Eine gute Adresse ist hier die deutsche Alzheimerhilfe, die Ihnen telefonisch (Alzheimer-Telefon unter 01803 / 17 10 17 (9 Cent/Min aus dem dt. Festnetz)) als auch online unter www.deutsche – alzheimerhilfe.de, zur Seite steht. Wenn Sie dann definiert haben, welche Hilfsmittel in Ihrem Badezimmer noch fehlen, hilft Ihnen unser geschultes Fachpersonal gern bei der Auswahl und Zusammenstellung der unterstützenden Badezimmerprodukte. Auch führen wir zahlreiche weitere Sanitärartikel, wie zum Beispiel barrierefreie unterfahrbare Waschtische, Dusch WCs oder bodenebene Duschen, die im Demenz Badezimmer als auch im barrierefreien Badezimmer benötigt werden. Die Skybad GmbH ist der Sanitärartikel-Handel im Internet mit kompetenter Beratung, sehr guter Bewertung als Trusted-Shops-Partner und der BestPrice Garantie. Qualifizierte Beratung ist montags bis freitags zwischen 8.00 und 18.00 Uhr unter der Nummer 02408-70 49 30 verfügbar. Außerhalb dieser Zeit ist das Skybad-Team per Email erreichbar unter info@skybad.de. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.skybad.de.

Skybad GmbH ist der Onlineshop für Sanitär und Heizung. Hier finden sie nur Produkte der führenden Top Hersteller für Badarmaturen, Badmöbel, Waschtische, WCs, Duschen, Badaccessoires, Badmöbel, Kosmetikspiegel, Spiegelschränke u.v.m. zu Top Preisen und mit bester Beratung telefonisch und online.

Kontakt
Skybad GmbH
Sabine Bergs
Saarstraße 4
52062 Aachen
02408 704930
marketing@skybad.de
http://www.skybad.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Wohnen und Leben am Bodensee

Auf einem ehemaligen Werftgelände am Bodensee entsteht ein exklusives Wohnensemble. Die hochwertigen Produkte von Ideal Standard geben der Badezimmerausstattung das besondere Flair.

(NL/3621266149) Unter dem Projektnamen Leben am See verwirklicht die DaS Immobilien GmbH & Co. KG in Kressbronn am Bodensee mit der anspruchsvollen Konversion einer Großliegenschaft ein außergewöhnliches Wohnobjekt. Es vereint Aspekte an individuell gestaltbaren Wohn- und Lebensraum mit dem Anliegen, auf landschaftliche Begebenheiten einzugehen und auch die Historie des Ortes in seiner Dimension als Kulturdenkmal zu berücksichtigen. Der Bauträger empfiehlt Käufern und Mietern in der Grundausstattung von Bädern Produkte von Ideal Standard. Darunter trägt das Duschwannensystem Ultra Flat dazu bei, Bauauflagen hinsichtlich der barrierefreien Ausgestaltung eines Teils der Wohnungen ebenso elegant, wie wirtschaftlich zu erfüllen.

Landschaftsschutzgebiet mit städtebaulicher Bedeutung

Direkt am Seeufer auf dem Gelände der ehemaligen Bodan-Werft verwirklicht die DaS seit 2014 in zwei Bauabschnitten bis 2017 eine Wohnanlage. Deren erster Bauabschnitt ist bereits fertiggestellt, und alle Wohnungen dort sind verkauft. Der zweite Bauabschnitt, dessen Wohnungen größtenteils verkauft sind, soll im Frühjahr 2017 fertig gestellt sein. Insgesamt sieht die Planung acht Gebäude mit rund 120 Wohneinheiten vor. Gegliedert ist das Areal in drei Wohnbereiche, deren Namen etwas über ihren einmaligen Charakter verraten: Wohnen am Yachthafen, Wohnen am Gräsermeer und Wohnen in der Werft.

Der Bereich Wohnen am Gräsermeer liegt im ersten Bauabschnitt. Die Bereiche Wohnen am Yachthafen und Wohnen in der Werft liegen im zweiten Bauabschnitt. In diesen beiden Wohnbereichen kommt die städtebauliche Bedeutung im Bezug zur umgebenden Landschaft besonders zum Ausdruck. Markant sind die großzügigen Freiflächen, die landschaftsarchitektonisch in Anlehnung an die heimische Ufervegetation gestaltet sind. Die Bereiche münden in eine öffentliche Seepromenade. Ca. 8.500 m² Promenadenfläche wurden an die Gemeinde Kressbronn übertragen. Damit bietet sich den Bewohnern ein unmittelbarer Naturbezug. Gleichzeitig erlaubt das Areal den privaten Rückzug, sowie die gemeinschaftliche Begegnungen vor der Kulisse des angrenzenden Yachthafens.

Freiraum für individuelle Wünsche auch im Bad

Die Architektur der zum See ausgerichteten Häuser selbst ist unaufdringlich und zeichnet sich durch Sorgfalt und Durchgängigkeit sowohl in der Formensprache als auch der Materialwahl aus. Wohnungsgrößen, -grundrisse und -ausstattung können flexibel gestaltet werden. Auch die Ausstattung der Bäder im gesamten Projekt lässt individuelle Wünsche zu. DaS bietet Käufern eine Grundauswahl an, die jeweils variiert bzw. erweitert werden kann. In dieser Auswahl sind stets Produkte von Ideal Standard vertreten. Willi Schmeh ist Geschäftsführer der DaS, gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Josef Geiger von der Geiger Gruppe. Alles, was im Preis enthalten ist, muss wertig wirken, darf aber das Design nicht überbetonen, um möglichst vielfältige, individuell geschmackliche Ansprüche abzudecken. Das Design und das modulare Konzept der Ideal Standard-Produkte, ermöglicht eine breite Kombinierbarkeit auch über eine bestimmte Serie hinaus. Zwei Drittel unserer Kunden entscheiden sich für dieses Angebot. Hinzu kommt, dass die Bauvorschrift pro Haus eine barrierefrei gestaltete Etage fordert. Deshalb gehören bodenebene Duschwannen der Serie Ultra Flat ebenfalls zum Standard., so Schmeh.

Eine Serie für vielfältige Komplettlösungen

Bodenebene Duschen bieten höchstmöglichen Komfort und ein Maximum an Sicherheit für Menschen aller Altersklassen. Sämtliche Ultra Flat Brausewannen sind optional mit Ideal Grip-Antirutschbeschichtung lieferbar und ermöglichen im Gegensatz zu gefliesten Duschen ein Maximum an Hygiene und Pflegefreundlichkeit. Zudem erleichtert Ultra Flat als einbaufertig vorbereitetes Einbauset, das Ideal Standard zusammen mit der Firma Illbruck entwickelte, eine zeit- und kostensparende und vor allem eine dauerhaft gegen eindringendes Wasser gesicherte Montage. Hinsichtlich einer maximalen Gestaltungsvielfalt spielt die Keramikserie Connect ihre Stärken aus. Grundsätzlich bietet die Serie die Wahl zwischen unterschiedlichen WC-Kombinationen, innovativen Stau- und Ablagesystemen und weiteren cleveren Ideen für individuelle Komplettlösungen. Im Projekt Leben am See sind aus der Serie Connect beteiligt: Waschtische, Handwaschbecken, Möbelwaschtische sowie Wandtiefspül-WC inklusive WC-Sitz. Damit trägt Ideal Standard dazu bei, dass die DaS die Ansprüche Ihrer Kunden erfüllt, nachdem das Detail ebenso wie das Ganze stimmt.

Symbiose von Wohnkomfort des 21. Jahrhunderts mit denkmalgeschützten Industriebauten

Nicht allein die unmittelbare Seenähe und der Blick auf das Alpenpanorama in Richtung Schweiz und Österreich machen die Lage des Projektes Leben am See so außergewöhnlich. Die Bodan-Weft ist auch als Kulturdenkmal eingestuft. Zwischen 1918 und der Werftstilllegung in 2011 wurden hier unter anderem für den Bodensee typische Fischerboote, sowie die größten Fähren und Personenschiffe gebaut, die den See befahren. Während Baudenkmäler bis ins Detail erhalten bzw. rekonstruiert werden müssen, reiche es bei Kulturdenkmälern aus, Anhaltspunkte zu erhalten, die den ursprünglichen kulturellen Kontext erkennen lassen, erläutert Willi Schmeh. Wir haben wesentlich mehr von der ursprünglichen Substanz erhalten, als es allgemein bei Kulturdenkmälern gemacht wird, kommentiert Schmeh die Planung, die von Architekt Afshin Arabzadeh geleitet wurde. Ein renommierter Experte für das Bauen unter Denkmalschutz. Zwei der Gebäude im zweiten Bauabschnitt Wohnen in der Werft werden auf dem Gelände der früheren Werfthallen 2 und 3 errichtet. Denkmalgeschütze Fassaden und Überbauten bleiben hier erhalten. Hinter den Fassaden entsteht ein dreigeschossiges Gebäude mit Laubengängen und Wohnungen mit Seeblick. Das gesamte Gebäude ruht nach einem Haus-in-Haus-Prinzip auf Pfeilern. Denn die Slipanlage und der Schnürrboden, sowie das Terrain, wo zuvor Boote zu Wasser gelassen wurden, sollten ebenfalls sichtbar bleiben.

Emotionale Bindung steigert Wertigkeit

Dass Leben am See als Ganzes mehr als lediglich attraktiver Wohnraum ist, dafür engagieren sich Willi Schmeh und seine Familie bis hin zur Auswahl der Mieter bzw. Käufer persönlich. Denn es soll eine Lebensumgebung sein, in der man sich verbunden und auch außerhalb der eigenen vier Wände wohl fühlt: Es gibt zwei emotionale Punkte, die ein Wohnprojekt neben der Lage und der Architektur wertig machen: die Bewohnerschaft und die Gestaltung der Außenanlagen. Außenbereiche sind für
die Öffentlichkeit teilweise zugänglich. Damit ist Leben am See ebenfalls eine Attraktion für die gesamte Gemeinde Kressbronn und ihre Bürger.

Ideal Standard

In Deutschland steht Ideal Standard seit über 100 Jahren für höchste Qualität und Innovationskraft in den Bereichen Design, Technik und Service. Das Traditionsunternehmen bietet alle klassischen Produktbereiche für das Badezimmer an: Armaturen, Keramikprodukte und Acryl Bade- und Brausewannen, sowie Badmöbel, Accessoires und Küchenarmaturen.

Die deutsche Firmenzentrale von Ideal Standard International hat ihren Sitz in Bonn. In Wittlich an der Mosel befindet sich eines der modernsten Armaturenwerke Europas und das Trainingszentrum Forum Bad.

Ideal Standard International mit Zentrale in Brüssel ist ein in Privatbesitz befindliches Unternehmen, das in Europa, dem Nahen Osten und Afrika am Markt agiert. Kerngeschäft von Ideal Standard International sind innovative, designorientierte komplette Badlösungen für private, geschäftlich genutzte und öffentliche Gebäude. Ideal Standard ist die führende Marke des Unternehmens. Ideal Standard International beschäftigt über 10.000 Mitarbeiter und operiert in mehr als 30 Ländern.
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.idealstandard.de

Firmenkontakt
Hill Knowlton Strategies
Anny Elstermann
Friedrichstraße 148
10117 Berlin
030 / 288 758 – 37
anny.elstermann@hkstrategies.com
http://

Pressekontakt
Hill Knowlton Strategies
Anny Elstermann
Friedrichstraße 148
10117 Berlin
030 / 288 758 – 37
anny.elstermann@hkstrategies.com
http://shortpr.com/sv4hvs

Wissenschaft Technik Umwelt

Ausgezeichnetes Design: Connect Air von Ideal Standard

Die Komplettbadserie Connect Air erhält die Auszeichnung Special Mention des German Design Award 2017

Ausgezeichnetes Design: Connect Air von Ideal Standard

(NL/6230495274) Die stilvolle und funktionale Connect Air Komplettbadserie wurde im Rahmen der Frühjahrsmessen 2016 erstmals dem Markt präsentiert. Als Anerkennung für die hohe Designqualität der neuen Serie erhielt Ideal Standard nun den German Design Award Special Mention 2017. Der angesehene Preis wurde Connect Air für exzellentes Produktdesign in der Kategorie Badezimmer verliehen.

Die international besetzte Expertenjury war vom Konzept der neuen Komplettbadserie überzeugt, da die dünnwandigen Keramiken mit geschwungener Linienführung in jeder Umgebung eine leichte und luftige Atmosphäre schaffen. Die Jury würdigt das leichte schwebende Aussehen und die geometrische Formgebung, welche das Designkonzept von Connect Air auszeichnen.

Die Waschtische der Connect Air Kollektion sind die Neuinterpretation des Klassikers Connect. Die rechteckigen, flachen Seitenflächen der hochwertigen Keramik und die eleganten Linien bilden eine perfekte Einheit aus Material und der von der Natur inspirierten Formgebung. Die breite Auswahl an Möbeln mit zweifarbigen Oberflächen komplettiert die Kollektion und macht aus dem Bad eine Oase der Behaglichkeit und Entspannung. Die Badewannen der Connect Air Kollektion sind perfekt auf die Connect Air Keramikprodukte abgestimmt. Schmale Ränder und sanfte Formen schaffen einen harmonischen Gesamteindruck. Verantwortlich für das Design der Komplettbadserie zeichnet der britische Produktdesigner Robin Levien.

Die Serie Connect Air vereint ihr hochwertiges Design außerdem mit herausragender Funktionalität. So verfügen die modernen WCs der Serie neben der besonders reinigungsfreundlichen randlosen Spültechnik auf Wunsch über die exklusive Spültechnologie AquaBlade®. Diese garantiert eine einzigartige Spülleistung, einen niedrigen Geräuschpegel und eine bisher unerreichte Hygiene.

Der German Design Award zählt zu den anerkanntesten Design-Auszeichnungen weltweit und genießt weit über Fachkreise hinaus hohes Ansehen. Die internationale Jury zeichnet innovative Produkte aus, die in der deutschen und internationalen Designlandschaft wegweisend sind. Vergeben wird der German Design Award vom Rat für Formgebung. Als Stiftung 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages gegründet, ist der Rat ein Kompetenzzentren für Kommunikation und Markenführung im Bereich Design. Ideal Standard erhält die Auszeichnung bei der Preisverleihung des German Design Award 2017 am 10. Februar 2017 im Rahmen der Fachmesse Ambiente in Frankfurt am Main.

Firmenkontakt
Hill Knowlton Strategies
Anny Elstermann
Friedrichstraße 148
10117 Berlin
030 / 288 758 – 37
anny.elstermann@hkstrategies.com
http://

Pressekontakt
Hill Knowlton Strategies
Anny Elstermann
Friedrichstraße 148
10117 Berlin
030 / 288 758 – 37
anny.elstermann@hkstrategies.com
http://shortpr.com/0wbed1

Wissenschaft Technik Umwelt

Neue innovative Spültechnologie von Ideal Standard gewinnt den britischen Build It Award 2016

AquaBlade® in der Kategorie Bestes Sanitärprodukt- oder Abflusssystem ausgezeichnet

Neue innovative Spültechnologie von Ideal Standard gewinnt den britischen Build It Award 2016

(NL/6868012981) Die AquaBlade® Technologie von Ideal Standard hat die Auszeichnung in der Kategorie für das beste Sanitärprodukt- oder Abflusssystem bei den Build It Awards 2016 gewonnen. Dieser Award zählt zu den begehrtesten Auszeichnungen der britischen Bauindustrie.

Die Juroren waren überzeugt von der patentierten Technologie, die nicht nur eine herausragende Spülleistung selbst bei geringen Wassermengen bietet. AquaBlade® nutzt die innovative Microslot-Technologie ein neues, voll glasiertes Kanalsystem, das einen lückenlosen Wasserstrom vom oberen Rand in die Toilettenschüssel leitet und mit zwei Düsen dem Spülvorgang zusätzlich noch mehr Kraft verleiht. Anders als bei herkömmlichen Spülsystemen sorgt die Aquablade® -Technologie für einen optimalen Wasserfluss, der die gesamte Schüssel unterhalb des Schlitzes, der nur knapp unter dem oberen Rand des WCs liegt, nahezu 100-prozentig ausspült und sie dadurch makellos rein hält.

Die Eigenschaft von AquaBlade®, selbst bei geringen Wassermengen eine ideale Spülleistung zu ermöglichen, bietet zudem großes Energiesparpotenzial, sodass Nutzer ihre Nachhaltigkeitsziele erreichen und die künftigen Rechnungen möglichst gering ausfallen. Außerdem ist das AquaBlade® System extrem wartungsfreundlich.

AquaBlade® setzt auch im Design neue Maßstäbe: Durch die glatte, nur leicht gewölbte Oberfläche ohne überstehenden Spülrand ist das WC nicht nur deutlich hygienischer und einfacher zu reinigen als jede andere momentan auf dem Markt verfügbare Toilette. Der Microslot ist zudem bei herunter geklapptem Toilettensitz nicht sichtbar und verleiht dem WC dadurch ein elegantes und puristisches Aussehen.

Leanne Martin, Produkt-Manager von Ideal Standard, sagt: Wir freuen uns sehr darüber, dass wir den angesehenen Build It Award für AquaBlade®, eines unserer besten Produkte gewonnen haben. Bei Ideal Standard nutzen wir unsere Expertise als weltweit führender Badezimmerausstatter, um Herausforderungen mit innovativen Ansätzen zu lösen und eine bedeutsame, fundierte Innovation für eine Toilette zu erfinden ist per Definition eine große Herausforderung.

Wir haben einfach nicht akzeptiert, dass ein leistungsfähiges Spülsystem nicht auch schön aussehen kann. AquaBlade® verkörpert damit alles wofür wir stehen. AquaBlade® erfüllt alle Anforderungen an innovative, nachhaltige Leistungsfähigkeit, welche von Verbrauchern heute erwartet wird. Außerdem bietet das Spülsystem herausragendes Design und ist einfach zu warten sobald das WC einmal in Benutzung ist.

AquaBlade® hat bereits mehrere wichtige Awards erhalten: So konnte das innovative Spülsystem bereits bei den Design Awards und den Housebuilder Product Awards überzeugen. Die patentierte AquaBlade® Technologie steht auch auf der Short List bei den diesjährigen London Construction Awards und den Housebuilder Awards und war Finalist bei den House Beautiful Awards 2016. Bereits im letzten Jahr wurde AquaBlade® mit dem Innovationspreis Architektur Technik der Architektur-Fachzeitschriften AIT und xia Intelligente Architektur ausgezeichnet.

Ideal Standard

In Deutschland steht Ideal Standard seit über 100 Jahren für höchste Qualität und Innovationskraft in den Bereichen Design, Technik und Service. Das Traditionsunternehmen bietet alle klassischen Produktbereiche für das Badezimmer an: Armaturen, Keramikprodukte und Acryl Bade- und Brausewannen, sowie Badmöbel, Accessoires und Küchenarmaturen.

Die deutsche Firmenzentrale von Ideal Standard International hat ihren Sitz in Bonn. In Wittlich an der Mosel befindet sich eines der modernsten Armaturenwerke Europas und das Trainingszentrum Forum Bad.

Ideal Standard International mit Zentrale in Brüssel ist ein in Privatbesitz befindliches Unternehmen, das in Europa, dem Nahen Osten und Afrika am Markt agiert. Kerngeschäft von Ideal Standard International sind innovative, designorientierte komplette Badlösungen für private, geschäftlich genutzte und öffentliche Gebäude. Ideal Standard ist die führende Marke des Unternehmens. Ideal Standard International beschäftigt über 10.000 Mitarbeiter und operiert in mehr als 30 Ländern.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.idealstandard.de.

Firmenkontakt
Hill Knowlton Strategies
Anny Elstermann
Friedrichstraße 148
10117 Berlin
030 / 288 758 – 37
anny.elstermann@hkstrategies.com

Pressekontakt
Hill Knowlton Strategies
Anny Elstermann
Friedrichstraße 148
10117 Berlin
030 / 288 758 – 37
anny.elstermann@hkstrategies.com
http://shortpr.com/ym0jhn

Wissenschaft Technik Umwelt

Komfortabel Wohnen im Zentrum von Dresden

Das Prager Carrée wertet als urbanes Wohn- und Geschäftsensemble das innerstädtische Leben im Herzen Dresdens auf Produkte von Ideal Standard ergänzen das Konzept in gestalterischer und funktionaler Hinsicht

Komfortabel Wohnen im Zentrum von Dresden

(NL/9528800148) Mit dem Prager Carrée entstand ein neues Wohnviertel in zentraler, städtebaulich bedeutender Lage nahe des Hauptbahnhofs zwischen Prager Straße und Wiener Platz. Gebaut wurden 241 Wohnungen sowie 5.800 m² für Einzelhandel und Gewerbe. In den Bädern trägt Ideal Standard zur hohen Wertigkeit und zum Wohnkomfort bei. Zudem sind fortschrittliche wasser- und energiesparende Technologien des Badausstatters Bestandteil eines auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Gebäudekonzeptes.

Im Herzen der Stadt und doch im Grünen

Ein geschützter und bepflanzter Innenhof ist einer der zentralen architektonischen Aspekte des
Ensembles. Es besteht aus sechs siebengeschossigen Gebäuden mit 1- bis 5-Zimmer-Wohnungen
von ca. 30 m² bis ca. 180 m² sowie Gewerbeflächen. Alle Wohnungen sind mit einem Balkon, Terrasse der einem Garten ausgestattet. Der Innenhof mit Spielgeräten für Kinder, Bänken sowie Mietergärten für die
Bewohner der EG-Wohnungen fungiert als Ort der Begegnung und Erholung.

Darüber hinaus gibt sich das Ensemble nicht nur mit begrünten Dächern einen ökologischen Anstrich. Es besteht der Wunsch, das Gebäude insgesamt mit dem LEED-Gütesiegel zertifizieren zu lassen. Im Vorfeld
wurden dazu entsprechende Maßnahmen geplant und umgesetzt, erläutert Udo Meyer, technischer
Projektleiter von der Hamburger MPP MEDING PLAN PROJEKT GmbH, von der die
Entwurfsarchitektur stammt und die auch die Generalplanung übernahm. Zu den Maßnahmen, die das Prager Carrée nachhaltig machen, gehören: wärmedämmende Gebäudehülle sowie eine Anlagentechnik nach Standards der Energieeinsparverordnung von 2012, Lüftungstechnik mit Wärmerückgewinnung in den Gewerberäumen, Fensterfalzlüftung sowie die Niedertemperatur-Fußbodenheizung in den Wohnungen und Energie aus dem Fernwärmenetz.

Badarmaturen im Nachhaltigkeitskonzept

Bestandteil des nachhaltigen Energiekonzeptes sind auch wassersparende Armaturen. In den auf hohem Niveau ausgestatteten Bädern sind durchgängig Waschtischarmaturen der Serie CeraPlan III mit der BlueStart-Technologie von Ideal Standard eingebaut. Sie liefert in der Mittelstellung kaltes Wasser und spart damit Energie sowie Wasser. Warmes Wasser lässt sich durch Drehen des Griffes nach links zumischen. Darüber hinaus bietet die innovative CLICK-Kartusche eine besonders komfortable Temperatur- und Verbrauchskontrolle: Mit einer einfachen Hebelbewegung lassen sich Wassermenge und Temperatur innerhalb einer gewünschten Komfortzone stufenlos regulieren. Zusätzlich erlaubt die CLICK-Kartusche mit einer variablen Wasserspar-Funktion, den Wasserverbrauch individuell in einem vordefinierten Bereich zu begrenzen.

Für Projektleiter Maik Tanneberger von der PORR Deutschland GmbH, als Generalunternehmer beim Bau des Prager Carée beteiligt, gaben nicht nur funktionale Eigenschaften im Gesamtkontext des Nachhaltigkeitskonzeptes den Ausschlag für Produkte von Ideal Standard: Wir entscheiden uns allgemein bei unseren Wohn- und Hotelprojekten gerne für Produkte dieses bekannten Markenherstellers. Neben der hohen Funktionalität ist es das Preis-Leistungs-Verhältnis und letztlich auch das Produktdesign, das uns von Ideal Standard überzeugt.

Argumente, die auch für den Hamburger Projektentwickler REVITALIS REAL ESTATE AG und MPP zählen, um Qualitätsansprüche in innenarchitektonischer Hinsicht zu realisieren. Ideal Standard liefert als einziger deutscher Hersteller das komplette Produktprogramm für das Badezimmer aus einer Hand: von Armaturen über Keramikprodukte und Acrylwannen bis hin zu Badaccessoires und Möbeln. In den Bädern des Prager Carrées sind es die Waschtischarmatur CeraPlan III sowie Handwaschbecken und Waschtische der Serie Connect, die WC-Serie Connect mit SoftClose-Sitz, das komfortable Duschsystem Idealrain mit großflächiger Wellnessbrause und die Körperform-Badewanne der Serie Hotline Neu. Diese lässt sich perfekt mit den meisten modernen Keramikserien kombinieren. Viele der Ideal Standard-Produkte sind ausgezeichnet mit Preisen wie dem iF-product design award oder dem reddot Award.

Merkmale hoher Wertigkeit

Wie MPP-Projektleiter Udo Meyer erläutert, ziehen sich Gestaltungselemente des Prager Carrée leitmotivisch von innen bis nach außen zur Fassade. Diese fügt sich harmonisch in die Bestandsumgebung bzw. die Materialwahl im Stadtbild ein. Markant ist der Kalkstein im Sockel des Erdgeschosses und im ersten Obergeschoss entlang der Prager Straße, der das Ensemble optisch zusammenbindet. Die Farbigkeit des Kalksteins findet sich auch in Innenraum bei den Bodenfliesen, des Eichenparkettbodens sowie seiner Sockelleisten wieder. Der Kontrast von weiß verputzen Flächen und tiefer versetzten dunklen Flächen neben den Fenstern strukturiert die Fassade. In den Bädern lässt der Hell-Dunkel-Kontrast Keramiken plastischer im Raum hervortreten. Das Farbspektrum setzt sich mit dunklen Geländern und Eichenholzhandläufen im Treppenhaus fort.

Eine solche Farb- und Materialsprache geht in der Summe über die rein ästhetische Wirkung hinaus. Das Prager Carrée soll für den Eigentümer eine wertbeständige Anlage sein. Dazu trägt eine Architektur bei, die lange attraktiv bleibt. Dies und eine hochwertige Wohnungsausstattung, gewährleisten langfristig eine gute Vermietbarkeit, kommentiert Svea Hoffmann, Pressesprecherin von REVITALIS. Die hohe Resonanz zeige schon jetzt, dass das Konzept des Prager Carrée aufgehe. Die starke Nachfrage ist auch ein Ausdruck davon, dass es Menschen wieder zum Leben in die Innenstadt zieht. Unter anderem ist festzustellen, dass viele ältere Herrschaften Häuser im Umland aufgeben, um näher bei ihren Kindern sein zu können, so Hoffmann. Das Prager Carrée gelte als attraktiv, weil wichtige Versorgungsangebote wie Ärzte, Einzelhandel und Gastronomie praktisch vor der Haustür liegen. Hinzu kommen Gastronomie und Geschäfte zur Nahversorgung im Carrée selbst. Auch Bus und Bahn und damit kulturelle Angebote z. B. Frauenkirche, Residenzschloss, Dresdner Zwinger, Brühlsche Terrasse, Semperoper und Schauspielhaus sind unmittelbar erreichbar. Dresden hat mehr als ein Gebäudeensemble für komfortables Wohnen dazugewonnen.

Prager Carrée – städtebauliches Tor

Der Wiener Platz und die anschließende Prager Straße bilden das südliche Entree in das Dresdner Stadtzentrum. 1998 war auf dem trapezförmigen Gelände mit 8.674 m² Grundfläche im Zusammenhang mit dem Tunnelbau vor dem Hauptbahnhof eine Baugrube ausgehoben worden eine Baulücke, die als Wiener Loch fast 18 Jahre eine städtebauliche Problemzone darstellte, bis die Hamburger REVITALIS REAL ESTATE AG im September 2014 den Grundstein für das Prager Carrée legte. Im August 2016 bezugsfertig gestellt, ist es das neue städtebauliche Tor zur zentralen Einkaufsmeile zwischen Kugelhaus und Prager Spitze. REVITALIS investierte als Projektentwickler rund 70 Millionen Euro in das Prager Carrée. Mittlerweile ist es im Bestand eines von der Invesco Real Estate gemanagten deutschen Wohnimmobilienspezialfonds. Ein wesentlicher Aspekt im Grundkonzept des Prager Carrées ist es, einer breiten Mieterstruktur vom Single über Familien bis zu Senioren urbanes Wohnen in außergewöhnlich attraktiver Lage im Herzen der Stadt zu bezahlbaren Mieten zu ermöglichen, so Svea Hoffmann.

Ideal Standard

In Deutschland steht Ideal Standard seit über 100 Jahren für höchste Qualität und Innovationskraft in den Bereichen Design, Technik und Service. Das Traditionsunternehmen bietet alle klassischen Produktbereiche für das Badezimmer an: Armaturen, Keramikprodukte und Acryl Bade- und Brausewannen, sowie Badmöbel, Accessoires und Küchenarmaturen.
Die deutsche Firmenzentrale von Ideal Standard International hat ihren Sitz in Bonn. In Wittlich an der Mosel befindet sich eines der modernsten Armaturenwerke Europas und das Trainingszentrum Forum Bad.
Ideal Standard International mit Zentrale in Brüssel ist ein in Privatbesitz befindliches Unternehmen, das in Europa, dem Nahen Osten und Afrika am Markt agiert. Kerngeschäft von Ideal Standard International sind innovative, designorientierte komplette Badlösungen für private, geschäftlich genutzte und öffentliche Gebäude. Ideal Standard ist die führende Marke des Unternehmens. Ideal Standard International beschäftigt über 10.000 Mitarbeiter und operiert in mehr als 30 Ländern.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.idealstandard.de.

Firmenkontakt
Hill Knowlton Strategies
Anny Elstermann
Friedrichstraße 148
10117 Berlin
030 / 288 758 – 37
anny.elstermann@hkstrategies.com

Pressekontakt
Hill Knowlton Strategies
Anny Elstermann
Friedrichstraße 148
10117 Berlin
030 / 288 758 – 37
anny.elstermann@hkstrategies.com
http://shortpr.com/bytlbn

Immobilien Bauen Garten

Mehr Halt im Alter: JOMO stellt barrierefreie Sanitärelemente für altersgerechte Badgestaltung vor

Spezialist für Sanitär-Kunststofftechnik erweitert Portfolio um JOMOTech-WC-Element zur Integration von Stützgriffen

Mehr Halt im Alter: JOMO stellt barrierefreie Sanitärelemente für altersgerechte Badgestaltung vor

JOMOTech WC-Element

Buchholz, 29. Juli 2016 – Jetzt bereits an morgen denken – die modernen, intelligenten Badezimmer stellen sich flexibel auf alle Lebensphasen der Bewohner ein. Denn im Laufe des Lebens verändern sich die körperliche Konstitution, die Gewohnheiten und vieles mehr – Bad und WC sollten daher mit den Anforderungen mitwachsen. WERIT, Spezialist für Sanitär-Kunststofftechnik, hat zu diesem Zweck mit seiner Sanitärmarke JOMO ( www.jomo.eu ) die JOMOTech-Baureihe für die barrierefreie Badausstattung entwickelt.

Langfristig ausgelegt sollte es sein, das Wohndomizil – und mit ihm das Bad und WC. Diese Anforderung stellen viele Menschen an ihr Zuhause, gerade bei einem Eigenheim. Komfort und Barrierefreiheit gewinnen insbesondere mit steigendem Alter an Bedeutung. Eine schwellenlose und altersgerechte Einrichtung sollte daher bereits bei der Planung eines neuen oder der Renovierung eines bestehenden Zuhauses berücksichtigt werden. Denn eine uneingeschränkte Nutzung der Sanitäranlagen ist besonders im Alter unabdingbar.

So bietet die JOMOTech-Baureihe mit ihren barrierefreien, komplett vormontierten und selbsttragenden Elementen das Rüstzeug für eine durchdachte Gestaltung der Sanitäranlagen. Durch das Montage-System werden Sanitärkörper wie beispielsweise WC und Bidet zuverlässig getragen und Armaturen sowie die zugehörigen Ablaufanschlüsse optimal eingepasst. Das modular aufgebaute System ermöglicht eine einfache und flexible Installation in neue oder bereits bestehende Systeme.

JOMOTech-WC-Element (unter)stützt die Generationen
Mit der JOMOTech-Technik lassen sich WC, Waschtisch, Urinal und weitere Elemente einfach und barrierefrei in die Badlandschaft integrieren und flexibel verändern. Als neues Modul der Serie entwickelte das Unternehmen ein WC-Element mit zwei Schichtholzplatten, die zur Aufnahme von Stütz- und Haltegriffen dienen. Somit wird die Sturzgefahr minimiert sowie das Aufstehen und Hinsetzen maßgeblich erleichtert.

Auch die prinzipielle Montage wurde vereinfacht, denn da die ursprünglichen drei Einzelelemente auf ein Element in der Baubreite 880 mm reduziert wurden, ist nur noch ein einmaliges Ausrichten des Gestelles erforderlich. Durch die einfache Montage ergibt sich eine hohe Zeit- und Kostenersparnis.

„Die barrierefreien Einzelelemente der JOMOTech-Reihe ermöglichen eine flexible Raumgestaltung des Badezimmers, ausgerichtet auf die jeweiligen Bedürfnisse unterschiedlicher Generationen. Dabei werden alle gesetzlichen Vorgaben und entsprechenden Normen inklusive der dazu erforderlichen Zulassungen erfüllt. Teilweise kann der Umbau von Kranken- und Pflegeversicherungen übernommen werden“, erklärt Peter Kähler, Prokurist und Vertriebsleiter bei WERIT Sanitär-Kunststofftechnik.

JOMO ist die Sanitärmarke der WERIT Sanitär-Kunststofftechnik GmbH & Co. KG mit Sitz in Buchholz. JOMO verfügt über hundert Jahre Erfahrung und ist der älteste Hersteller von Spülkästen und zugehörigen Armaturen in Deutschland. Das Unternehmen entwickelt und produziert dabei sowohl Standardprodukte als auch individuelle Anfertigungen: Von vorgefertigten Sanitäreinheiten bis hin zur Umsetzung spezifischer Lösungen. Weitere Informationen: www.jomo.eu

Firmenkontakt
WERIT Sanitär-Kunststofftechnik GmbH & Co. KG
Tanja Müller
Industriepark Nord 27
53567 Buchholz
+49 (0) 2683 976-0
tanja.mueller@werit.eu
www.jomo.eu

Pressekontakt
punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
0211-9717977-0
pr@punctum-pr.de
www.punctum-pr.de

Immobilien Bauen Garten

Deutsche setzen auf spülrandlose WCs

Putzen leicht gemacht

Deutsche setzen auf spülrandlose WCs

Die WC-Keramik von spülrandlosen WCs ist leicht zugänglich, so wird das Putzen zum Kinderspiel.

Die Hygiene auf der Toilette bereitet vielen Deutschen Sorgen: 35 Prozent der Teilnehmer einer repräsentativen Umfrage der GfK (2015) halten das stille Örtchen für den schmutzigsten Ort der Wohnung. Mehr als jeder Dritte in Deutschland putzt das WC täglich. Umso wichtiger ist es, dass die Pflege der Toilette leicht von der Hand geht und es keine verborgenen Stellen gibt, an denen sich Ablagerungen und Schmutz bilden können. Deshalb setzen immer mehr Bauherren auf spülrandlose WCs.

Toilettenbecken ohne Spülrand lassen sich einfach, schnell und ohne Einsatz speziell geformter Putzmittel-Flaschen reinigen. Da die WC-Keramik leicht zugänglich ist, wird ein optimaler Reinigungseffekt erzielt. Als einer der ersten Hersteller von Sanitärkeramik brachte Keramag 2012 spülrandlose WCs auf den deutschen Markt. Deren patentierte Rimfree-Technologie sorgt dafür, dass das WC-Becken wirksam ausgespült wird und die Keramik ganz ohne Spritzschutz oder Schürze auskommt.

Rimfree-Technologie als Standard im Privatbad
Im Jahr 2015 haben sich laut Statistiken von Keramag nahezu 100 Prozent der Bauherren für ein spülrandloses WC im Privatbereich entschieden. „Wir beobachten, dass WC-Keramiken ohne Spülrand in deutschen Bädern zum Standard werden“, sagt Anne Dörte Schmidt, als Leiterin Marken und Medien Management bei Geberit, verantwortlich für die Marke Keramag. Der Sanitärkeramik-Hersteller baut daher sein Rimfree-Sortiment Schritt für Schritt aus.

Wer bei der Badausstattung Wert auf Design legt, hat bei den spülrandlosen Toiletten gute Karten: Keramag bietet mittlerweile elf verschiedene Rimfree-Modelle an – passend zum Design der jeweiligen Badserien.

Keramag – eine Marke der Geberit Gruppe

Keramag ist einer der führenden deutschen Markenhersteller hochwertiger Sanitärkeramik. Mit einer Erfahrung von über 110 Jahren genießt die innovationsstarke Marke ein hohes Ansehen in der Badezimmerwelt.
Keramag gehört zur weltweit tätigen Geberit Gruppe, dem europäischen Marktführer für Sanitärprodukte. Als integrierter Konzern kann Geberit sowohl auf dem Gebiet der Sanitärtechnik als auch im Bereich der Badezimmerkeramiken einzigartige Mehrwerte bieten. Die Fertigungskapazitäten umfassen 35 Produktionswerke, davon 6 in Übersee. Mit mehr als 12 000 Mitarbeitenden in über 40 Ländern erzielte Geberit 2015 einen Nettoumsatz von CHF 2,6 Milliarden. Die Geberit Aktien sind an der SIX Swiss Exchange notiert. Seit 2012 sind die Geberit Titel Bestandteil des SMI (Swiss Market Index). Das Produktprogramm von Keramag umfasst neben der Sanitärkeramik auch Bade-, Duschwannen, Badmöbel, Vorwandelemente, Spezialarmaturen für Kindergärten, elektronische Urinalspülsysteme, Trockenurinal-Technologie sowie Sanitärobjekte aus dem Mineralwerkstoff Varicor®.

Firmenkontakt
Geberit Vertriebs GmbH
Anne Dörte Schmidt
Theuerbachstraße 1
88630 Pfullendorf
07552 934-7354
anne.doerte.schmidt@geberit.com
https://www.geberit.de

Pressekontakt
Ansel & Möllers GmbH
Grit Wehling
König-Karl-Staße 10
70372 Stuttgart
0711 92545-11
g.wehling@anselmoellers.de
https://www.anselmoellers.de