Tag Archives: Wärmepumpe

Immobilien Bauen Garten

Tipps für Bauherren: Klimatisierte Räume auch bei Ihnen

www.gfg24.de

Bei der Planung des Eigenheims achten die meisten Bauherrn auf eine gute Wärmedämmung, um Heizkosten zu sparen. Klimaanlagen hingegen haben sich in deutschen Haushalten bisher kaum durchgesetzt. Das liegt wohl daran, dass die meisten bei dem Wort „Klimaanlage“ nur an kühle Luft denken. Dabei können moderne Geräte viel mehr: Neben der Kühlungsfunktion können sie auch heizen, die Luft filtern und je nach Notwendigkeit be- und entfeuchten.

Besonders angehende Hausbesitzer, die beruflich und privat viel unterwegs sind und kaum Zeit zum Lüften der Räume haben, sollten bei der Planung des Eigenheims über eine Klimaanlage nachdenken; denn bei unzureichendem Luftaustausch kann sich die Raumfeuchtigkeit schnell erhöhen und zur Schimmelbildung führen. Hier kann ein zentrales und fest eingebautes Klimasystem eine dauerhafte Lösung sein. Dieses steht in einem gesonderten Raum, z.B. im Keller, und wird mit einem Lüftungs- und Leitungssystem verbunden, welches sich durch das gesamte Haus erstreckt.

Auch eine Wärmepumpe kann Abhilfe schaffen, da sie im Sommer als Klimaanlage genutzt werden kann, während sie im Winter heizt. Da die GfG Hoch-Tief-Bau Gesellschaft viel Wert auf Energieeffizienz und Nachhaltigkeit legt, bietet sie ihren Kunden an, kostenlos ein auf sie persönlich zugeschnittenes Energie- bzw. Haustechnikkonzept zu entwickeln.

Informationen zu individuellen Haustechnikkonzepten erhalten Sie bei der GfG-Hoch-Tief-Bau Gesellschafft GmbH & Co. KG, Lohekamp 4, 24558 Henstedt-Ulzburg, Telefon 040-524781400, per E-Mail an die Adresse info@gfg24.de oder im Internet auf www.gfg24.de

Unsere Firmenbeschreibung:

Von der Grundstücksplanung über die Finanzierung, die Planung und die Bauphase bis zur Schlüsselübergabe werden alle Bereiche des Hausbaus von der GfG abgedeckt.

Unsere Architekten und Ingenieure erarbeiten mit Ihnen zusammen Ihre individuellen Vorstellungen im Bereich der Grundstücksplanung, der Gebäudearchitektur und des Platz-, Straßen- und Wegebaus Ihres Bauvorhabens. Ob postmodern oder der klassisch gediegene Landhausstil, die GfG erschließt Ihnen alle Wege.

Kontakt
GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG
Norbert Lüneburg
Lohekamp 4
24558 Henstedt-Ulzburg
0419388900
04193889025
info@gfg24.de
http://www.gfg24.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Nicht auf die Ökostrom Zertifikate kommt es an, sondern auf den Einkauf

Nicht auf die Ökostrom Zertifikate kommt es an, sondern auf den Einkauf

Im Supermarkt ärgert es die Kunden, wenn die Äpfel aus „regionalem Anbau“ einen Aufkleber mit ihrem Herkunftsland aus Übersee tragen. Mit dem Strom verhält es sich kaum anders: Ein Zertifikat des Energieversorgers verspricht 100% Ökostrom, der gelieferte Strom stammt trotzdem zu zwei Dritteln aus fossilen Energieträgern oder aus Atomstrom. Der Grund dafür ist der Einkauf an der Leipziger Strombörse EEX.

Trotz vielfach höherer Preise steigt die Nachfrage nach Ökostrom, viele Verbraucher wollen mit ihrer Entscheidung für einen Öko- oder Grünstromtarif ihres Stromversorgers einen Beitrag zum nachhaltigen Umweltschutz leisten. Ein Zertifikat verspricht, dass der gelieferte Strom tatsächlich zu 100% aus erneuerbaren Energien gewonnen wird, häufig von skandinavischen Wasserkraftwerken. Doch die Wirklichkeit sieht anders aus: Da die Versorger den Strom in der Regel an der Leipziger Strombörse einkaufen, dem größten Marktplatz für in Deutschland und anderen europäischen Ländern produzierten Strom, beliefern sie ihre Kunden mit einem Strommix, der tatsächlich nur zu rund 30 Prozent aus regenerativen Quellen, zu über 60 Prozent aber aus der Verbrennung fossiler Energieträger und aus Atomstrom besteht. Verbraucher, die sich bewusst für Ökostrom entscheiden, subventionieren somit unbewusst die Erzeugung von Strom aus Kohle, Öl, Gas oder Kernenergie. Das erworbene Ökostrom-Zertifikat macht aus dem Strommix Grünstrom und bietet den Verbrauchern ein gutes Gewissen. „Green Washing“ nennt die Branche diese Umetikettierung.

Kein „Green Washing“ bei natürlich grün, sondern echter Grünstrom

Als einer der ersten unabhängigen Stromanbieter liefert natürlich grün sauberen Strom aus 100 % regenerativen Energiequellen. „Wir wollten zeigen, dass es auch ohne den Umweg über die Leipziger Strombörse EEX geht und kaufen den Strom direkt bei den Erzeugern von Windenergie in Schleswig-Holstein ein“, so natürlich grün-Geschäftsführer Bernhard Mike Petrovic. „Wir haben beispielsweise Verträge mit dem Energielieferanten Nordgröön in Medelby bei Flensburg geschlossen. Die Geschäftsführer von Nordgröön kennen wir persönlich und schaffen gemeinsam die saubere und faire Direktvermarktung.“

„Um in Deutschland Strom als Ökostrom anbieten zu dürfen, müssen wir nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz EEG im Besitz eines entsprechenden Zertifikats sein. Nach dem EEG dürfen wir den gelieferten Strom aber nicht als Grünstrom deklarieren, weil dieser nach dem EEG subventioniert ist. Wir haben also Ökostrom-Zertifikate für Wasserkraft in Norwegen und Offshore Windkraft in Dänemark kaufen müssen, um damit zu „belegen“, dass wir 100% Ökostrom vermarkten“, erläutert Bernhard Mike Petrovic die Krux der gesetzlichen Vorschriften.

Da natürlich grün nicht nur beim Einkauf auf Transparenz, Fairness und Partnerschaft setzt, sieht die Vertragsgestaltung für die Kunden keine Mindestlaufzeit und eine nur zweiwöchige Kündigungsfrist vor. Das Internet-Vergleichsportal verivox vergab an natürlich grün die Traumnote von 1,6. Auch viele Verbraucherzentralen empfehlen den unabhängigen Energieanbieter.

Der Wechsel zu natürlich grün ist deutschlandweit möglich. Als bequemen Service übernimmt natürlich grün sämtliche mit dem Wechsel verbundenen Formalitäten.

natürlich grün!
natürlich Wir!
natürlich Jetzt!

natürlich grün deckt den gesamten Strombedarf seiner Kunden im Rahmen einer Direktvermarktung aus erneuerbaren Energiequellen (Windkraft) aus Schleswig-Holstein ab.

Kontakt
natürlich grün eine Marke der HHLP-Energy GmbH
Bernhard Mike Petrovic
Segeberger Straße 121
23863 Kayhude
+49 (0)40 2261 634 00
+49 (0)40 2261 634 19
info@natuerlich-gruen-strom.de
https://natuerlich-gruen-strom.de/de/

Wissenschaft Technik Umwelt

Heizungsfachbetriebe über Online-Suchportal

Filterfunktion nach Standort und Angebotspalette

sup.- Suchen Sie für einen Neubau oder eine Sanierung einen kompetenten Heizungsfachbetrieb? Dann können Sie einen Verbraucher-Service nutzen, den der Systemspezialist Wolf Heiz- und Klimatechnik (Mainburg) im Internet eingerichtet hat: Unter www.dein-heizungsbauer.de lassen sich die eigene Postleitzahl sowie ein maximaler Such-Radius in Kilometern eingeben, um eine Auflistung lokaler Fachbetriebe für jeden Standort in Deutschland zu erhalten. Der praktische Vorteil: Zu allen Betrieben gibt es nicht nur die Kontaktdaten, sondern es kann konkret nach den gewünschten Dienstleistungs-Schwerpunkten gesucht werden. Wer sich beispielsweise zur Einbindung seines Heizkessels in ein modernes Smart-Home-System mit vernetzter Gebäudetechnik beraten lassen möchte, kann seine Suche direkt nach dieser Kompetenz filtern. Und wer in Sachen Solaranlage oder Wärmepumpe bei einem passenden Ansprechpartner landen möchte, erspart sich dank des Suchportals ebenfalls zeitraubende Umwege.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Augen auf beim Anbieterwechsel: Den Bonus zahlt der Kunde

Augen auf beim Anbieterwechsel: Den Bonus zahlt der Kunde

Ein guter Preis und dann noch ein Bonus: Da lohnt sich der Wechsel des Stromanbieters bestimmt! Doch das Modell der Bonusregelung hat seine Tücken, denn letztendlich zahlt der Kunde selbst.

Insbesondere die Deutschen gelten als sehr preissensibel. Das gilt auch für ein Verbrauchsgut wie Strom. Um wechselwilligen Kunden einen Vertragsabschluss schmackhaft zu machen, zahlen viele Energieversorger einen Bonus. Doch wer als Neukunde mit einem hohen Wechselbonus gelockt wird, sollte sich die Vertrags- und Preisgestaltung genau ansehen.

„Häufig muss der Kunde für einen einmalig gezahlten Bonus eine lange Vertragslaufzeit akzeptieren. Rechnet man über die Laufzeit den Bonus gegen die angebotenen Konditionen, ergibt sich im Idealfall ein Nullsummenspiel, häufig zahlt der Kunde drauf. Verspricht ein Anbieter, einen Bonus am Ende des ersten Vertragsjahres zu zahlen, steht meist im Kleingedruckten, dass der Vertrag nicht bereits wieder gekündigt sein darf. Den Bonus zahlen die treuen Bestandskunden ebenso wie letztendlich die Neukunden selbst“, so Bernhard Mike Petrovic, Geschäftsführer des unabhängigen Stromanbieters natürlich grün. „Wir bei natürlich grün behandeln alle Kunden gleich, ob sie seit Kurzem oder bereits langjährig ihren Strom über uns beziehen. Unsere Vertragsgestaltung ist fair und transparent, die Kündigungsfrist beträgt nur zwei Wochen. Zudem bestätigen uns unabhängige Internet-Vergleichsportale das fairste Preis-Leistungs-Verhältnis. An diese zahlen wir nebenbei ebenfalls keine Provisionen“, hebt er ausdrücklich hervor.

Einen Bonus kann man sich schenken. Mit der Wahl eines fairen Stromversorgers.

„Wir wollen unseren Kunden ein langfristiger Energiepartner sein, sonst hätte unser Konzept des nachhaltigen Umstiegs auf Strom aus regenerativen Energiequellen keinen Sinn“, unterstreicht Bernhard Mike Petrovic. „Wir wollen die Energiewende mittragen und mitgestalten, deshalb haben wir von natürlich grün das Konzept der Direktvermarktung von 100% Ökostrom entwickelt und uns gegen den Stromkauf an der Leipziger Strombörse EEX entschieden. Der dort gehandelte Strommix beinhaltet immer zu rund 75% Strom, der aus Atomkraft und der Verbrennung fossiler Energieträger gewonnen wird. Auch wer mit seinem Energieversorger einen Vertrag über die Lieferung von zertifiziertem Öko- oder Grünstrom abschließt, erhält diesen Strommix mit rund 75% Graustromanteil.
Dieser Umstieg geht nur mit einem langfristigen Vertragsverhältnis, das wir nicht mit Boni erkaufen wollen. Unsere Kunden sind uns treu, weil sie bei uns ein konsequent ökologisch sinnvolles Stromprodukt zu fairen Bedingungen bekommen.“

Der Wechsel zu natürlich grün ist deutschlandweit möglich. Als bequemen Service übernimmt natürlich grün sämtliche mit dem Wechsel verbundenen Formalitäten.

natürlich grün!
natürlich Wir!
natürlich Jetzt!

natürlich grün deckt den gesamten Strombedarf seiner Kunden im Rahmen einer Direktvermarktung aus erneuerbaren Energiequellen (Windkraft) aus Schleswig-Holstein ab.

Kontakt
natürlich grün eine Marke der HHLP-Energy GmbH
Bernhard Mike Petrovic
Segeberger Straße 121
23863 Kayhude
+49 (0)40 2261 634 00
+49 (0)40 2261 634 19
info@natuerlich-gruen-strom.de
https://natuerlich-gruen-strom.de/de/

Wissenschaft Technik Umwelt

Neue Wärmepumpe bringt sensationelle Ergebnisse – Hausbesitzer begeistert

Kasendorf / Nordhorn / Duisburg, April 2017. Wenn das kein exzellentes Ergebnis ist: Eine Jahresarbeitszahl von 4,53 hat alpha innotec Fachpartner Pluyter aus Nordhorn bei der Wärmepumpe eines Kunden in Duisburg dokumentiert. Und das im ersten Jahr nach Bezug des neuen Hauses.

Das hatte Ludger Veldboer noch nicht gesehen: „Im ersten Jahr nach dem Einzug muss der Estrich noch austrocknen, das senkt die Heizleistung, die für die Räume übrig bleibt“, erklärt der Geschäftsführer der Firma Pluyter in Nordhorn. „Selbst sehr effiziente Wärmepumpen erzielen da normalerweise eine Jahresarbeitszahl zwischen 3,0 und 3,2.“

Anders bei seinem Kunden in Duisburg. Dessen Einfamilienhaus hatte er im Oktober 2015 mit einer Sole/Wasser-Wärmezentrale WZS aus der alterra-Familie von alpha innotec ausgestattet. Das Gerät kombiniert Raumheizung und Warmwasserbereitung. „Als wir nach dem ersten Betriebsjahr die Zähler abgelesen haben, habe ich erst mal meinen Augen nicht getraut: Der aufgenommenen Strommenge von 1.668,9 kWh standen 7.564,4 kWh abgegebene Wärmemenge gegenüber.“

Das Gerät hat also aus jeder Kilowattstunde Strom stolze 4,53 kWh Wärmeenergie gemacht. Das entspricht einer Jahresarbeitszahl von 4,53. Damit liegt die Effizienz der neuen alterra um mehr als 40 Prozent über den bislang üblichen Werten für eine vergleichbare Konstellation. Klar, dass die Kunden von Pluyter und alpha innotec mit ihrer neuen Erdwärmepumpe mehr als zufrieden sind, denn ihre Betriebskosten sind entsprechend niedrig.

Seit rund anderthalb Jahrzehnten arbeitet Ludger Veldboer mit dem Wärmepumpenhersteller aus Kasendorf zusammen. „Wir haben in dieser Zeit um die 300 Wärmepumpen installiert, die meisten von alpha innotec. Dass diese Geräte gut sind, das weiß ich schon lange. Aber das hier hat mich dann doch positiv überrascht.“

Übrigens: Erst vor wenigen Wochen hat Ludger Veldboer seine eigene alpha innotec Erdwärmepumpe gegen ein neues, noch leistungsfähigeres Modell ausgetauscht. „Jetzt habe ich eine brandneue invertergesteuerte SWCV – das ist ein exzellentes Produkt, das sehr effizient arbeitet. Ich freu mich jetzt schon auf die Zahlen in einem Jahr.“

Hinweis für die Redaktion:
Weitere Presseinformationen und Bildmaterial erhalten Sie gerne auf Anfrage an Herbert Grab, Tel.: +49 (0)7127-5707-10, Mail: herbert.grab@digitmedia-online.de.

Über alpha innotec (www.alpha innotec.de):
Bereits seit 1998 entwickelt, produziert und vertreibt alpha innotec im oberfränkischen Kasendorf marktgerechte, bedienungsfreundliche Wärmepumpen. Im eigenen Technology Center – dem europaweit einzigartigen Forschungs- und Entwicklungszentrum mit umfassenden Prüf- und Testmöglichkeiten – entstehen Wärmepumpen, die in der Lage sind, sämtliche Markt- und Kundenanforderungen zu bedienen. Die langjährige Erfahrung von alpha innotec als Hersteller energieeffizienter Lösungen gibt dem Kunden die Sicherheit, mit einem Produkt von alpha innotec die richtige Wahl zu treffen.
alpha innotec Wärmepumpen stehen für Qualität, Innovation, einfache Installation und Bedienung sowie zuverlässigen Betrieb. Mit einem breiten Sortiment für jede Anwendung, jede Objektgröße und jede Anforderung bietet alpha innotec eine breite Palette an Qualitätsprodukten, die jedes individuelle Bedürfnis erfüllt.
Mit alpha innotec entscheidet sich der Kunde für eine Marke, die höchsten Wert auf ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit legt: Die Wärmepumpen machen unabhängig von fossilen und endlichen Energieträgern, sparen CO²-Emissionen ein und erfüllen auch hinsichtlich ihrer Energieeffizienz höchste Standards.

Firmenkontakt
ait-deutschland GmbH
Stefanie Ullraum
Industriestraße 3
95359 Kasendorf
(+49) 92 28 / 99 06 – 0
(+49) 92 28 / 99 06 – 27 99
stefanie.ullraum@ait-deutschland.eu
http://www.ait-deutschland.eu

Pressekontakt
digit media
Herbert Grab
Schulberg 5
72124 Pliezhausen
07127 57 07 10
(+49) 92 28 / 99 06 – 27 99
herbert.grab@digitmedia-online.de
http://www.digitmedia-online.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Wärmepumpe im Wohnbereich?

Die neuen Möglichkeiten des Heizens

Wärmepumpe im Wohnbereich?

Foto: wolf.eu (No. 5794)

sup.- Gas- oder ölbetriebene Brennwertkessel gelten schon seit vielen Jahren als ideale Heizungslösung mit Bestwerten bei der Energieverwertung. Weil sie auch noch die Wärmepotenziale aus den Abgasen zurückgewinnen und zusätzlich nutzen, konnte der Brennstoffbedarf gegenüber früheren Heizkessel-Generationen deutlich reduziert werden. Dieses Effizienz-Potenzial macht die Brennwerttechnik nach wie vor zum beliebtesten Konzept bei der häuslichen Wärmeversorgung. Inzwischen gibt es aber interessante Ergänzungen bzw. Alternativen zum Brennwertkessel. Die Bemühungen um Klimaschutz und Energiewende sowie nicht zuletzt die Energiepreisentwicklung haben Wärmetechnologien in den Fokus gerückt, die ganz ohne Verbrennungsvorgang in der Gebäudetechnik auskommen. So nutzen Solaranlagen und Wärmepumpen mit der kostenlos verfügbaren Kraft der Sonne letztlich die gleiche Energiequelle. Während jedoch die Kollektoren einer Solaranlage die Strahlung direkt aufnehmen, bedienen sich Wärmepumpen bei der im Erdreich, im Grundwasser oder in der Luft gespeicherten Sonnenwärme. Und dieses Potenzial ist so ergiebig, dass die Anlagen daraus meist ganzjährig, selbst bei Minusgraden, die Reserven für angenehme Wohnraumwärme und Wohlbefinden gewinnen können.

Die Grundlage für diese neue Möglichkeit des Heizens bildet ein innovatives Funktionsprinzip, bei dem geringste Mengen von Umgebungswärme einen Verdampfungsprozess und damit eine Temperaturanhebung in Gang setzen. Die so gewonnenen Wärmeerträge übersteigen die erforderliche elektrische Antriebsenergie um ein Mehrfaches. Bei Hocheffizienz-Wärmepumpen wie z. B. den Geräten des Systemanbieters Wolf Heiz- und Klimatechnik (Mainburg) kommt dieses Verhältnis von Energieeinsatz und -ausbeute auf einen Gewinnfaktor (COP-Wert) von bis zu 5,6. Und wer sich eine Wärmepumpe bisher als platzraubendes, geräuschintensives Technik-Ungetüm vorgestellt hat, wird überrascht sein: Es gibt heute Geräte, die ihre Technologie hinter kompakten, ansprechend designten Gehäusen zur Innenaufstellung verbergen (www.wolf.eu). Selbst eine besonders leistungsstarke Sole/Wasser-Wärmepumpe, die über Sonden mit dem Erdreich verbunden ist, kann im Inneren des Gebäudes inklusive Speicher äußerst dezent ihren Dienst verrichten. Die Geräuschentwicklung bleibt dabei unter der eines modernen Kühlschranks.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Nachtspeicheröfen und Wärmepumpen: Saubere Sache nur mit natürlich grün

Nachtspeicheröfen und Wärmepumpen: Saubere Sache nur mit natürlich grün

In den 1960er und 70er Jahren sollten Nachtspeicherheizungen die Unabhängigkeit vom Öl bieten, heutzutage sind sie unter Ökologieaspekten in Verruf geraten. Mit der Energie von natürlich grün heizen sie nicht nur 100 Prozent umweltfreundlich, sondern vielfach auch preiswerter als in der Grundversorgung. Ebenfalls profitieren Besitzer von Wärmepumpen und Infrarotheizungen von den günstigen Tarifen des unabhängigen Stromanbieters.

Bis zum Jahr 2020 will Deutschland seine CO2-Emissionen um 40 Prozent reduzieren. Alle volkswirtschaftlichen Sektoren sind dabei gefordert, neben Industrie, Gewerbe, Handel und Dienstleistungsfirmen auch die Privathaushalte.
Die Erzeugung jeder Kilowattstunde Strom durch Kohle oder Gas setzt im Schnitt mehr als 600 Gramm Kohlendioxid frei. Jede in Deutschland verbrauchte Kilowattstunde Strom wird zu über 50 Prozent durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe gewonnen, weitere 15 Prozent steuert die Atomindustrie zum Energiemix bei. Der Anteil der erneuerbaren Energien liegt lediglich bei rund einem Drittel. Auch wer mit seinem Energieversorger einen Vertrag über die Lieferung von zertifiziertem Öko- oder Grünstrom abschließt, erhält durch den Einkauf des Versorgers an der Leipziger Strombörse EEX einen Strommix mit einem Anteil von rund 66 Prozent Graustrom.

Der Anbieterwechsel ist möglich, entlastet die Umwelt und spart Geld

Durch die Direktvermarktung von Ökostrom erreicht der unabhängige Energieanbieter natürlich grün die Lieferung von 100 Prozent sauberer Energie, ohne CO2-Emissionen und ohne Atomstrom. So wird auch das unter Umweltgesichtspunkten kritisch gesehene Heizen mit Strom bei natürlich grün zur sauberen Sache.

Lange Zeit war für Betreiber von Nachtspeicherheizungen ein Wechsel des Stromanbieters nicht möglich. Doch seit 2010 ist der Markt geöffnet. Für die rund 1,5 Millionen Haushalte, die ihre Nachtspeicherheizung in der Grundversorgung betreiben, kann der Vergleich mit den günstigen Tarifen von natürlich grün lohnend sein. Auch die etwa 1 Million Haushalte mit Wärmepumpe oder Infrarotheizung können nach einem Preisvergleich bares Geld sparen. Die Voraussetzung für den Wechsel ist lediglich, dass es sich bei der Messung des Heizstroms getrennt vom Haushaltsstrom um eine „unterbrechbare Verbrauchseinrichtung“ handelt. Werden Heiz- und Haushaltsstrom über einen einzigen Zähler gemessen, ist ein Wechsel zu natürlich grün ebenfalls möglich, wobei die Unterbrechbarkeit keine Rolle spielt.

Zudem ist die Vertragsgestaltung ohne Mindestlaufzeit bei zweiwöchiger Kündigungsfrist kundenfreundlich, transparent und fair. Das Internet-Vergleichsportal verivox vergab an natürlich grün die Traumnote von 1,6. Auch viele Verbraucherzentralen empfehlen den unabhängigen Energieanbieter.

Der Wechsel zu natürlich grün ist deutschlandweit möglich. Als bequemen Service übernimmt natürlich grün sämtliche mit dem Wechsel verbundenen Formalitäten.

natürlich Heizen
natürlich Ökologisch
natürlich nachhaltig
natürlich grün!

natürlich grün deckt den gesamten Strombedarf seiner Kunden im Rahmen einer Direktvermarktung aus erneuerbaren Energiequellen aus Schleswig-Holstein ab. Somit ist der Strom von natürlich grün zu 100% grün und klimaneutral.

Kontakt
natürlich grün eine Marke der HHLP-Energy GmbH
Bernhard Mike Petrovic
Segeberger Straße 121
23863 Kayhude
+49 (0)40 2261 634 00
+49 (0)40 2261 634 19
info@natuerlich-gruen-strom.de
https://natuerlich-gruen-strom.de/de/

Wissenschaft Technik Umwelt

alpha innotec startet „Inverlution 2017“: Die Revolution der Wärmepumpe

Die neuen Wärmepumpen der V-Line von alpha innotec sind noch flexibler und effizienter als ihre Vorgänger – hohe Fördermittel treffen auf niedrige Betriebskosten

Kasendorf, 09. Februar 2017. Wärmepumpen zählen zu den wichtigsten Garanten der Wärme- und damit der Energiewende. Dies umso mehr, als ihre Technologie seit Jahren als ausgereift gilt. Jetzt allerdings setzt alpha innotec zu einem Innovationssprung an, den die Branche noch nicht gesehen hat: Unter dem Motto „Inverlution 2017“ bringt das Unternehmen seine neue V-Line auf der Markt. Die Geräte decken praktisch alle Anwendungs-Segmente ab und sind durch die Bank frequenzgeregelt und invertergesteuert.

Es ist die konsequente Weiterentwicklung der Wärmepumpen-Technologie, und für die Fachpartner von alpha innotec ist es eine kleine Revolution: Eine solche Bandbreite an frequenzgeregelten, invertergesteuert Wärmepumpen gibt es bislang nicht auf dem Markt. alpha innotec stellt seine neue V-Line ab 01. März 2017 auf verschiedenen Fachmessen in Europa öffentlich vor.

Die neue V-Line macht umweltfreundliches Heizen noch effizienter und flexibler. Und sie ist damit zugleich ein Turbo-Booster für die Wärmewende. Möglich macht´s die Inverter-Technologie, mit der alle neuen Geräte des Herstellers ausgestattet sind. Ihr Prinzip ist ebenso einfach wie genial: Herkömmliche Heizsysteme ohne Frequenzregelung beziehungsweise Inverter schalten sich bei Wärmebedarf ein und laufen unter Volllast. Ist die Anforderung erreicht, schalten sie sich wieder aus. Eine Wärmepumpe mit Inverter hingegen passt ihre Leistung stufenlos dem Bedarf an.
Dadurch arbeitet sie immer am optimalen Betriebspunkt und produziert zu jedem Zeitpunkt genau so viel Wärme wie benötigt wird. Das gilt übrigens auch für die Warmwasserbereitung, die sich automatisch am tatsächlichen Bedarf ausrichtet. Kurz: Gerade im Teillastbereich sind die Geräte erheblich effizienter.

Betriebskosten sinken

Damit sinken die Betriebskosten noch weiter. Dieser Effekt ist umso stärker, als fast in allen alltäglichen Bedarfs-Szenarien nur ein Teil der möglichen Spitzenleistung benötigt wird. Teillastbetrieb ist die Regel. Dennoch stehen bei Bedarf, zum Beispiel in sehr kalten Winternächten, natürlich alle erforderlichen Leistungsreserven zur Verfügung.

Übrigens: Der tragenden Rolle der Wärmepumpe für die Wärme- und Energiewende wird der Gesetzgeber durch hohe Fördermittel gerecht. Damit und mit „Inverlution“ von alpha innotec lohnt sich der Umstieg auf das Heizen mit Wärmepumpe doppelt.

Hinweis für die Redaktion:
Weitere Presseinformationen und Bildmaterial erhalten Sie gerne auf Anfrage an Herbert Grab, Tel.: +49 (0)7127-5707-10, Mail: herbert.grab@digitmedia-online.de.

Über alpha innotec (www.alpha innotec.de):
alpha innotec ist eine Marke der ait-deutschland GmbH. Das Unternehmen mit Sitz im oberfränkischen Kasendorf entwickelt, produziert und vertreibt Wärmepumpen für Privathaushalte, Mehrfamilienhäuser, gewerbliche Immobilien und industriellen Bedarf. Darüber hinaus ist das Unternehmen Spezialist für kontrollierte Lüftungs- und effiziente Systemtechnik.
ait-deutschland wurde 1998 gegründet. Seither entwickelt das Unternehmen seine Produkte konsequent weiter und richtet sie immer neu an den Marktbedürfnissen aus. Mit Erfolg: Heute gehört ait-deutschland mit rund 450 Mitarbeitern und Niederlassungen in der Schweiz und Schweden europaweit zu den Marktführern für Wärmepumpen und vertreibt seine Produkte in mehr als 20 europäischen Ländern. Das Unternehmen befindet sich weiter auf Expansionskurs. Geschäftsführer ist Clemens Dereschkewitz.

Firmenkontakt
ait-deutschland GmbH
Stefanie Ullraum
Industriestraße 3
95359 Kasendorf
(+49) 92 28 / 99 06 – 0
(+49) 92 28 / 99 06 – 27 99
stefanie.ullraum@ait-deutschland.eu
http://www.ait-deutschland.eu

Pressekontakt
digit media
Herbert Grab
Schulberg 5
72124 Pliezhausen
07127 57 07 10
(+49) 92 28 / 99 06 – 27 99
herbert.grab@digitmedia-online.de
http://www.digitmedia-online.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Die neuen Leistungsgeregelten von NOVELAN: Einfach sicher. Einfach flexibel. Einfach unabhängig.

#Powerranger #Rückenschoner #Sparschweinzüchter #Ruhebewahrer. Die Jahreskampagne 2017 von NOVELAN steht ganz im Zeichen von neuen, leistungsgeregelten Wärmepumpen.

Kasendorf, 08. Februar 2017: Die Schlagworte klingen vielversprechend. Im März 2017 stellt NOVELAN seine „Neuen“ vor. Das Wichtigste vorab: Die neuen Leistungsgeregelten des Wärmepumpenherstellers sind wie gewohnt einfach zu handhaben. Mit den neuen Modellen, zusammen mit der erweiterten Produktpalette an leistungsgeregelten Sole/Wasser-Wärmepumpen, bietet NOVELAN im Jahr 2017 besondere Flexibilität für alle Anwendungsbereiche. Einfach sicher. Einfach flexibel. Einfach unabhängig. Einfach NOVELAN.

Der Vorteil von Wärmepumpen mit Inverter-Technologie wurde längst erkannt. Sie passen ihre Leistung an den tatsächlichen Bedarf der Bewohner an. NOVELAN baut darauf auf und setzt einen weiteren Meilenstein in der Wärmepumpen-Entwicklung. Im Jahr 2017 bringt der Wärmepumpenhersteller ein neues Sortiment an „Invertergesteuerten“ auf den Markt. Die neuen Wärmepumpen von NOVELAN sind nicht nur ideal bei wechselndem Bedarf, sie liefern außerdem alle erforderlichen Leistungsreserven und zeichnen sich durch besonders hohe Effizienz aus.

Besonders interessant für Installateure: Die „Neuen“ garantieren höchste Planungssicherheit, sind flüsterleise im Betrieb und können somit auch in schallkritischen Situationen ideal eingesetzt werden. Eben einfach sicher. Für jede Anforderung, für jedes Objekt, für jeden Bedarf.

Ein richtiges Highlight ist das neue Transportkonzept. Neben der gewohnt platzsparenden Bauweise profitieren Installateure mit den „Neuen“ auch von einer vielseitigen Modullösung, die den Transport einzelner Teile sowie eine flexible Aufstellung möglich macht. Eben einfach modular. Einfach NOVELAN.

Ein weiterer wichtiger Vorteil der neuen, leistungsgeregelten Wärmepumpen von NOVELAN: Sie sind einfach flexibel. Passend zu jeder aktuellen Lebenssituation stimmen die Geräte ihre Leistung optimal auf den Bedarf von Haus und Bewohner ab. Sie schalten nicht einfach „Ein und Aus“ wie herkömmliche, konventionelle Wärmepumpen, sondern geben bedarfsorientiert stetige Wärme ab.
Verbraucher und auch Installateure sparen mit den leistungsgeregelten Wärmepumpen von NOVELAN bares Geld. Da diese Geräte ihre Leistung und auch die Warmwasserbereitung automatisch an den tatsächlichen Bedarf anpassen, folgen verbesserte Jahresarbeitszahlen und damit eine erhöhte Effizienz. Einfach unabhängig – von Öl und Gas. Einfach NOVELAN.

Hinweis für die Redaktion:
Weitere Presseinformationen und Bildmaterial zu NOVELAN-Produkten finden Sie hier. Bildmaterial erhalten Sie auch gerne auf Anfrage an Herbert Grab, Tel.: +49 (0)7127-5707-10, Mail: herbert.grab@digitmedia-online.de.

Über NOVELAN ( www.NOVELAN.com):
NOVELAN ist eine Marke der ait-deutschland GmbH. Das Unternehmen mit Sitz im oberfränkischen Kasendorf entwickelt, produziert und vertreibt Wärmepumpen für Privathaushalte, Mehrfamilienhäuser, gewerbliche Immobilien und industriellen Bedarf. Darüber hinaus ist das Unternehmen Spezialist für kontrollierte Lüftungs- und effiziente Systemtechnik.
ait-deutschland wurde 1998 gegründet. Seither entwickelt das Unternehmen seine Produkte konsequent weiter und richtet sie immer neu an den Marktbedürfnissen aus. Mit Erfolg: Heute gehört ait-deutschland mit rund 450 Mitarbeitern und Niederlassungen in der Schweiz und Schweden europaweit zu den Marktführern für Wärmepumpen und vertreibt seine Produkte in mehr als 20 europäischen Ländern. Das Unternehmen befindet sich weiter auf Expansionskurs. Geschäftsführer ist Clemens Dereschkewitz.

Firmenkontakt
NOVELAN – eine Marke der ait-deutschland GmbH
Stefanie Ullraum
Industriestraße 3
95359 Kasendorf
(+49) 92 28 / 99607-0
(+49) 92 28/ 99 607-2799
stefanie.ullraum@ait-deutschland.eu
http://www.novelan.com

Pressekontakt
digit media
Herbert Grab
Schulberg 5
72124 Pliezhausen
+49 (0)7127 57 07 10
herbert.grab@digitmedia-online.de
http://www.digitmedia-online.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Mit natürlich grünem Strom weltweit Tiere und Pflanzen schützen

Mit natürlich grünem Strom weltweit Tiere und Pflanzen schützen

Der direkte Bezug von Strom aus 100% regenerativen Energiequellen ist ein kleiner Baustein für den nachhaltigen Umgang mit der Umwelt. Der unabhängige Stromanbieter natürlich grün tut noch mehr: Neben den regelmäßigen Spenden an einen von EKOenergie initiierten Umweltfonds bietet der Energieversorger auch zwei Charity-Tarife zugunsten von „Viva con Agua“ und jetzt neu zugunsten von “ Pro Wildlife“ an.

Mehr als 23.000 Tier- und Pflanzenarten sind vom Aussterben bedroht. Um die einzigartige Artenvielfalt dieser Erde für die kommenden Generationen zu bewahren, ist gemeinsames Handeln gefordert: Der unabhängige Stromanbieter natürlich grün hat als Partner der Umweltschutzorganisation „Pro Wildlife“ einen Charity-Tarif eingerichtet.
„Privatkunden zahlen pro verbrauchter Kilowattstunde einen Cent brutto zusätzlich. Für die meisten Haushalte liegt der Charity-Betrag zwischen 30 und 60 Euro pro Jahr, also bei 2,50 bis 5 Euro pro Monat“, so natürlich grün-Geschäftsführer Bernhard Mike Petrovic. Gewerbekunden zahlen einen Cent netto pro verbrauchter kW/h.
Das Geld setzt Pro Wildlife in verschiedenen Projekten weltweit zum Schutz von Wildtieren und ihrem Lebensraum ein. Der Unterhalt von Auffangstationen für Affen oder Elefanten in Afrika und Asien gehören ebenso dazu wie Kampagnen gegen den kommerziellen Walfang oder Projekte gegen Wilderei.

Bei natürlich grün gehen mit 100 % Ökostrom Verantwortung und Umweltschutz Hand in Hand

„Mehrere unserer Kunden unterstützen mit unserem Charity Tarif „Viva con Agua“ die gemeinnützige Organisation, die zusammen mit der Welthungerhilfe für den Bau, die Wartung und Reparatur von Anlagen zur Wasserversorgung sorgt“, so Bernhard Mike Petrovic weiter. „Gleichzeitig schult „Viva con Agua“ die Menschen in den Projektgebieten hinsichtlich des Hygieneverhaltens und des Umgangs mit Wasserressourcen. Weil diese Form des Engagements wird von den Kunden von natürlich grün gerne unterstützt, sodass wir einen weiteren „Pro Wildlife“-Tarif eingerichtet haben“.

Da Ökologie eine globale Aufgabe ist und nicht an Landesgrenzen Halt macht, spendet natürlich grün zusätzlich für jede verkaufte Megawattstunde (MWh) Strom einen Betrag von 10 Cent an den Umweltfonds des internationalen Ökostromlabels EKOenergie zur Finanzierung von Natursanierungsprojekten sowie weitere 10 Cent pro verkaufter MWh an den von EKOenergie initiierten und verwalteten Klimafonds zur Förderung von Klimaschutzprojekten, wie beispielsweise dem Ausbau der Solarenergie in Tansania, Kamerun, Togo, Indonesien, Nicaragua und Peru.

Der Verantwortung für den Erhalt der Umwelt trägt natürlich grün bereits mit seinem Geschäftsmodell Rechnung: Der unabhängige Anbieter bezieht den Strom zu 100 % direkt vom Erzeuger aus Wind- und Wasserkraft sowie Biogas, ohne den Umweg über die Leipziger Strombörse EEX. Denn der von der EEX bezogene Strom ist ein Mix, der zu etwa zwei Drittel aus Atomenergie und der Verbrennung fossiler Energieträger gewonnen wird und nur zu einem Drittel Strom aus regenerativen Quellen enthält. Zusätzlich sind die Vertragsbedingungen mehr als fair: Ohne eine Laufzeitbindung beträgt die Kündigungsfrist bei natürlich grün lediglich zwei Wochen.

Der Wechsel zu natürlich grün ist deutschlandweit möglich. Als bequemen Service übernimmt natürlich grün sämtliche mit dem Wechsel verbundenen Formalitäten.

natürlich Pro Wildlife!
natürlich grün!
natürlich Wir!
natürlich Jetzt!

– Bundesweit – Transparent – Fair – Ökologisch – unabhängig –

Kontakt
natürlich grün eine Marke der HHLP-Energy GmbH
Bernhard Mike Petrovic
Segeberger Straße 121
23863 Kayhude
+49 (0)40 2261 634 00
+49 (0)40 2261 634 19
info@natuerlich-gruen-strom.de
https://natuerlich-gruen-strom.de/de/