Tag Archives: Wärme-Energie

Wissenschaft Technik Umwelt

Gebäudesanierung mit System

Spareffekt nur bei kompatiblen Geräten

sup.- Energieeffizienz zählt zu den wichtigsten Qualitätskriterien eines Wohnhauses, denn der Brennstoffverbrauch der Heizung ist fast immer Hauptfaktor der Wohnnebenkosten. Im Gegensatz zur Lage oder zur Architektur ist der Bedarf an Wärme-Energie jedoch eine relativ einfach zu verändernde Größe. Mit einer sinnvollen Modernisierung kann der unnötig hohe Verbrauch veralteter Technik beendet und der Wärmekomfort deutlich verbessert werden. Von der energetischen Sanierung profitiert der Eigentümer deshalb gleich mehrfach: Die jährlichen Heizkosten sinken, der Verkaufswert des Hauses steigt und die Behaglichkeit des Wohnraumklimas ist leichter beeinflussbar. Dies alles, so die Empfehlung von Wärme-Experten, setzt den Einsatz gut abgestimmter Gebäudetechnik für Heizung, Warmwasser und Lüftung voraus. Beispiele für praxiserprobte Gesamtlösungen gibt der Systemspezialist Wolf Heiz- und Klimatechnik (Mainburg) unter www.wolf.eu. Es lohnt sich, auf solch einen Geräteverbund mit zentraler Regelungsoption Wert zu legen. Eine Zusammenstellung wenig kompatibler Einzelkomponenten würde dagegen den Spareffekt der Modernisierung verfehlen.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Wärme-Energie ohne Liefer-Risiken

Gütezeichen sichert den Kauf von Brennstoffen

Wärme-Energie ohne Liefer-Risiken

Foto: Gütegemeinschaft Energiehandel

sup.- Wohnlichkeit ist eine Frage des individuellen Stils. Die einen bevorzugen behagliche Möbel, Vorhänge und Teppiche, die anderen unverstellte Flächen in offenen, lichtdurchfluteten Räumen. In einem Punkt enden jedoch die Unterschiede: Bedarfsgerechter Wärme- und Warmwasserkomfort ist jenseits aller Geschmacksgrenzen eine zentrale Voraussetzung für die Aufenthaltsqualität in den eigenen vier Wänden. Allerdings sind diese Wohlfühl-Kriterien auch der Grund dafür, dass Wohnen für die meisten Menschen die Tätigkeit mit dem höchsten Energieverbrauch ist. Die Ausgaben für Wärme-Brennstoffe sind oft ein Kostenfaktor, der die finanziellen Spielräume eines Privathaushalts maßgeblich beeinflusst. Umso wichtiger ist es, dass gerade dieser Hauptanteil der Wohnnebenkosten korrekt erfasst und abgerechnet wird. So lässt sich der Bezug transportabler Brennstoffe wie Heizöl oder Flüssiggas durch ein anerkanntes Qualitätsprädikat absichern: Das RAL-Gütezeichen Energiehandel hilft bei der Anbietersuche, weil es die Seriosität eines Lieferanten bei der Geschäftsabwicklung sowie die Einhaltung aller liefertechnischen Standards und eichrechtlichen Vorschriften belegt.

Ein kurzer Blick ins Internet genügt, um unter www.guetezeichen-energiehandel.de die Unternehmen zu ermitteln, denen das Gütezeichen bereits verliehen wurde. Die Auszeichnung bestätigt anspruchsvolle Kontrollen durch neutrale Sachverständige, bei denen alle Etappen der Brennstofflieferung berücksichtigt werden. So wird die Lagerhaltung ebenso geprüft wie der Schulungsstand des Personals. Bei der Fahrzeugflotte für die Kundenbelieferung stehen unter anderem die Zähleranlagen, die Lieferschein-Ausdrucke und die Gültigkeit der Eichstempel im Fokus der Überwachungen. Um den Verbrauchern dauerhaft Sicherheit beim Einkauf von Energie zu geben, werden die Kontrollen für das Gütezeichen jedes Jahr zu einem unangemeldeten Termin wiederholt.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Verbraucher-Infos zur Wärme-Energie

Kann mein Brennstoff-Lieferant kompetent beraten?

Verbraucher-Infos zur Wärme-Energie

Foto: Fotolia / normankrauss

sup.- Fachkompetenz, kundenfreundliche Beratungsleistungen und verständliche Informationen: Das erwarten Heizungsbesitzer heute von ihrem Brennstofflieferanten – vor allem dort, wo die Wärme-Energie vor Ort lagert und regelmäßig nachbestellt werden muss. Mit einer einfachen Tankbefüllung ohne weitergehenden Service können die Versorgungsunternehmen längst keine Stammkunden mehr halten oder gar gewinnen. So sollten die Außendienstmitarbeiter eines Anbieters in der Lage sein, ihren Kunden bei Bedarf die unterschiedlichen Heizöl-Qualitäten sowie die Verträglichkeit mit den jeweiligen Heizkessel-Varianten zu erläutern. Sie sollten auch etwas zur Wirkungsweise der so genannten Additive sagen können, die seit einigen Jahren den Premiumsorten von Heizöl beigefügt werden.

Bei Bau- oder Modernisierungsmaßnahmen kommt ihnen zudem eine wichtige Aufgabe als Ansprechpartner zur künftigen Wärmeversorgung und zur Brennstofflagerung zu. Und dass sie die technischen Anlagen zur Tankbefüllung sowie die Messgeräte der Lieferfahrzeuge so unter Kontrolle haben müssen, dass dem Kunden jederzeit korrekt abgerechnete Lieferscheine vorgelegt werden, versteht sich von selbst. Vor allem sollten sie das Preisgefüge ihrer Angebote so transparent machen, dass der Verbraucher bei der nächsten Abrechnung nicht etwa über bisher ungenannte Zuschläge stolpert.

Bleibt die Frage: Wie erkennt der Bauherr bzw. Eigentümer, ob ein Energieanbieter und sein Personal über diese anspruchsvolle Bandbreite an Qualifikationen verfügen? Dafür gibt es ein leicht zu recherchierendes Kennzeichen: Die Auszeichnung mit dem RAL-Gütezeichen Energiehandel bestätigt, dass die Mitarbeiter dieses Lieferanten ihre Sachkunde und ihre Beratungskompetenz fortwährend unter Beweis stellen müssen. Alle Versorger, die auf der Internetseite www.guetezeichen-energiehandel.de aufgelistet sind, unterziehen sich hierfür einer umfangreichen Kontrollprozedur durch externe Gutachter. Im Rahmen dieser Überwachung spielt der aktuelle Schulungsstand des Lieferpersonals eine wichtige Rolle. Und die Frage nach korrekter Mengenerfassung sowie vorschriftsmäßiger Abrechnung gehört natürlich ebenfalls zu den Prüfkriterien.

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Heizöltank als langfristiger Energiespeicher

Gütezeichen schützt vor falschen Messungen

sup.- Der Inhalt der privaten Heizöltanks bildet Deutschlands größte Energie-Reserve. Selbst Versorgungsengpässe lassen sich mit diesen Vorräten gut überbrücken. Und aufgrund der Fortschritte in der Heiztechnik und des entsprechend geringeren Bedarfs an Wärme-Energie steigt die zeitliche Reichweite eines Heizöltanks sogar noch weiter. Nach Angaben des Instituts für Wärme und Oeltechnik e. V. (IWO) kann heute ein effizientes Wärmesystem, das z. B. einen Ölbrennwertkessel mit einer Solaranlage und einem Kaminofen kombiniert, länger als zwei Jahre mit dem Inhalt eines 3.000-Liter Tanks auskommen. Diese Zeitspanne gibt viel Spielraum für einen günstigen Termin bei der Nachbestellung, die bei einem Heizöl-Lieferanten mit dem RAL-Gütezeichen Energiehandel erfolgen sollte. Bei diesen Anbietern werden alle Geräte zur Mengenmessung fortwährend streng überprüft, um die Verbraucher vor Fehlabrechnungen zu schützen (www.guetezeichen-energiehandel.de).

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Wärme-Energie ohne Wettbewerb?

Kartellamt schränkt die Kunden-Optionen ein

Wärme-Energie ohne Wettbewerb?

Foto: Fotolia (No. 5158)

sup.- Wenn Hausbesitzer Wärme-Energie bestellen, haben sie ein einfaches Anliegen: Sie möchten ihr Heim komfortabel und bedarfsgerecht beheizen. Was sie nicht möchten, sind Behördengänge, komplizierter Papierkrieg oder die Verantwortung für technische Abnahmen und Wartungsaufträge – und erst recht keine kalten Füße aufgrund von Lieferausfällen. Mit all dem haben Energiekunden in Großstädten in der Regel auch nichts zu tun. Hier kommt der Brennstoff zum Heizen fast immer über das Gasversorgungsnetz direkt bis zu jedem Verbraucher. Anders sieht es in ländlichen Regionen aus, die von diesen Leitungen nicht erreicht werden. Hier führt der Weg zum Wärmekomfort meistens über einen Tank, um dessen Befüllung sich der Hausbesitzer selbst kümmern muss. Und wenn es sich bei diesem Tank um sein Eigentum handelt, dann ist es mit der gelegentlichen Bestellung von Energie-Nachschub allein nicht getan: Vom Installationsauftrag über vorgeschriebene Abnahme- und Prüftermine bis hin zur Entsorgung gibt es eine Fülle von Pflichten, die diese Form der Wärmeversorgung mit sich bringt.

Viele Eigentümer, die abseits der Leitungsnetze mit Flüssiggas heizen, delegieren deshalb diese Aufgaben an ihren Energieversorger. Sie mieten den Tank und schließen einen Liefervertrag ab, der sie von den genannten Betreiberpflichten entlastet. Um die sorgen sich geschulte Profis des Flüssiggasversorgers, die zudem auch kompetente Beratung, eine Liefergarantie selbst bei anhaltenden Minusgraden sowie einen Notdienst für Störfälle gewährleisten. Dass dieses Paket aus Energie plus Rundum-Service nicht zum gleichen Preis erhältlich ist wie der pure Brennstoff ohne jegliche Zusatzleistung, ist für die Vertragskunden natürlich nachvollziehbar. Leider nicht für das Bundeskartellamt, das derzeit versucht, genau diese Versorgungslösung zu Fall zu bringen: Die Behörde verlangt von den Flüssiggasunternehmen, sich bei der Preisgestaltung an freien Anbietern zu orientieren, die ohne weitere vertragliche Verpflichtung fremde Tanks befüllen. Das sei jedoch wirtschaftlich gar nicht umzusetzen, so Wolfgang Fritsch-Albert, Vorstandsvorsitzender der Westfalen AG, denn es handele sich um zwei völlig unterschiedliche Geschäftsmodelle: „Wir haben umfangreiche Tankläger gebaut, einen Außendienst mit funktionierendem Beratungsstab installiert und Servicesysteme entwickelt, die Tag und Nacht zur Verfügung stehen. Die fliegenden Händler, die zu Discountpreisen unsere Tanks befüllen wollen, haben keine Investitionen geleistet.“

Die Kartellamtsvorgaben gefährden deshalb massiv die Vertragsoption und damit die Auswahlmöglichkeiten der Energiekunden. Leider kein Einzelfall: Inwieweit zahlreichen Wirtschaftsbereichen durch die aktuellen Initiativen des Bundeskartellamtes ein verbraucherfeindliches „Discountry“ ohne Spielraum für Serviceleistungen droht, das beleuchtet das gerade erschienene Buch „Wirtschaft im Würgegriff / Wie das Kartellamt Unternehmen blockiert“ von Detlef Brendel und Florian Josef Hoffmann (Campus Verlag, ISBN 978-3-593-50150-5). Aufschlussreich sind darin vor allem die Gespräche mit betroffenen Unternehmern, deren Erfahrungen mit dem Kartellamt nicht selten auf eine Einschränkung von Wettbewerb hinauslaufen.

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Eine Aufgabe für kühle Rechner:

Der Einkauf von Wärme-Energie

Eine Aufgabe für kühle Rechner:

Foto: Fotolia (No. 5023)

sup.- Abseits der leitungsgebundenen Gasversorgungsnetze sind Energieverbraucher meistens auf den Bezug von Brennstoff per Tankwagen angewiesen. Das gilt auch für Firmen in Regionen oder örtlichen Gewerbegebieten ohne Netzanschluss. Heizöl sowie Flüssiggas werden hier bei Bedarf direkt aus einem Lieferfahrzeug in den Tank des Abnehmers gefüllt. Diese Art des Energieeinkaufs sollte als Chance betrachtet werden, durch unternehmerische Sorgfalt und Voraussicht die betrieblichen Ausgaben für Raum- oder Prozesswärme unter Kontrolle zu behalten. Im Gegensatz zur Dauerversorgung über die Gasleitung ergeben sich an diesen Standorten nämlich zusätzliche Spielräume für kostenrelevante Entscheidungen. Sowohl der Zeitpunkt als auch das Volumen der Nachbestellung haben Einfluss auf den jeweils zu zahlenden Betrag pro Liter. Wer die Preisentwicklung auf den internationalen Energiemärkten verfolgt, kann sich durch eine geschickte Terminierung beim Einkauf klare Vorteile verschaffen.

Darüber hinaus spielt es eine Rolle, welchem Brennstoffhändler der Lieferauftrag erteilt wird. Dessen Seriosität ist ein ebenso maßgebliches Kriterium für die erfolgreiche Kostendämpfung bei der Wärmeerzeugung. Denn neben den aktuellen Literpreisen bildet bei mobilen Energien natürlich die gemessene Liefermenge die Grundlage für die Abrechnung. Selbst eine zeitlich perfekte Bestellstrategie kann also ihre Wirkung verfehlen, wenn die Zähleranlage an der Befüllvorrichtung des Tankwagens nicht mehr zuverlässig arbeitet. Um sicher zu gehen, dass es für alle Energieausgaben stets auch eine adäquate Gegenleistung gibt, sollte bei der Auswahl des Lieferanten zum Beispiel auf das RAL-Gütezeichen Energiehandel geachtet werden. Händler mit dieser Auszeichnung werden wiederkehrend und unangemeldet von neutralen Gutachtern kontrolliert ( www.guetezeichen-energiehandel.de ). Die Prüfbestimmungen für diese Termine, die weit über die gesetzlichen Vorschriften hinausgehen, umfassen auch einen gründlichen Check des Fuhrparks inklusive der Mess-Einrichtungen zur Mengenerfassung. Fehlfunktionen oder eventuelle Manipulationen der Liefertechnik würden bei diesen Überprüfungen nicht unentdeckt bleiben. Außerdem kommen stets die Preistransparenz sowie die gesamte Produkt- und Dienstleistungsqualität des Anbieters auf den Prüfstand. Auf diese Weise eröffnet die RAL-Kennzeichnung die Option auf eine dauerhaft verlässliche Energieversorgung zu überschaubaren Konditionen.

Bildquelle:kein externes Copyright

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.

Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Immobilien Bauen Garten

Tipps zur Heizkosten-Einsparung

Mit einfachen Mitteln zu mehr Energieeffizienz

Tipps zur Heizkosten-Einsparung

Foto: Fotolia (No. 4888)

sup.- Steigende Heizkosten sind eine Belastung für viele Haushalte. Aber nicht jeder Euro, der für die Wärmeerzeugung ausgegeben wird, ist wirklich notwendig. Manchmal sind es relativ einfache Maßnahmen, die die Nebenkosten fürs Heizen bzw. für die Warmwasserbereitung schon deutlich reduzieren. So empfiehlt es sich, den Heizkessel regelmäßig vom Fachmann warten zu lassen. Das erhöht nicht nur die Lebensdauer der Anlage, sondern durch das Entfernen von Ablagerungen wird der Wärmeertrag gesteigert und der Energiebedarf entsprechend gesenkt. Vor allem bei älteren Kesseln lohnt sich darüber hinaus ein gründlicher, professionell durchgeführter Heizungs-Check: Er gibt Aufschluss darüber, ob die Geräte den heutigen Anforderungen an Wärmekomfort, Energieeffizienz und Klimaschutz überhaupt noch gerecht werden.

Auch wenn der alte Heizkessel dabei noch keine rote Karte bekommen sollte, offenbart sich in vielen Fällen erhebliches Einspar-Potenzial. Manchmal steckt die Kostenfalle beim Heizen nämlich gar nicht im Kessel selbst, sondern erst dahinter: im Leitungssystem und bei den Heizkörpern. Wenn diese mit zunehmendem Abstand vom Heizkessel offensichtlich immer weniger Wärmeleistung bringen, ist dies ein deutliches Warnsignal. Meistens hilft dann ein so genannter hydraulischer Abgleich. Dabei wird das komplette Heizsystem so eingestellt, dass alle Heizkörper unter Berücksichtigung der Leitungswege und des Wärmebedarfs für die jeweiligen Räume optimal versorgt werden. Ein weiterer deutlicher Spar-Effekt kann durch den Austausch der Thermostatventile erzielt werden. Die modernen elektronischen Varianten regeln den Wasserdurchfluss viel genauer und lassen sich je nach Raumwärmebedarf separat programmieren.

Woran viele Hausbesitzer nicht denken: Die Fehlerquelle für überhöhte Energie-Ausgaben könnte auch schon vor der Wärmeerzeugung liegen, nämlich beim Kauf des Brennstoffs. Das gilt dort, wo beispielsweise Heizöl oder Holzpellets von einem Händler angeliefert werden. Wenn die Mess-Einrichtungen an den Lieferfahrzeugen ungenau arbeiten, müssen die Verbraucher eventuell für Energie zahlen, die erst gar nicht im Tank landet. Um das zu vermeiden, sollte bei der Auswahl eines Brennstoff-Lieferanten stets auf das RAL-Gütezeichen Energiehandel geachtet werden. Bei Anbietern mit diesem Qualitätsprädikat werden die Zähler ebenso wie die Eichstempel und die Lieferscheinangaben immer wieder unangemeldet von Sachverständigen kontrolliert ( www.guetezeichen-energiehandel.de ). Und dieser Service für mehr Sicherheit beim Einkauf von Wärme-Energie ist für die Verbraucher sogar kostenlos.

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.

Kontakt:
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Immobilien Bauen Garten

Wärme-Energie für jede Region

Flüssiggas kommt auch an abgelegene Standorte
Wärme-Energie für jede Region
Grafik: Supress (No. 4546)

sup.- Gasheizungen stehen wegen ihrer leichten Bedienbarkeit und der hohen Energie-Effizienz bei Hausbesitzern hoch im Kurs. Aber nicht überall, wo gebaut oder modernisiert wird, liegt auch eine Gasleitung, die die Wunschenergie für Wärme bis zum eigenen Heizkessel liefert. Gerade in ländlichen Gebieten abseits der Ballungszentren lohnt es sich für die Energieversorger häufig nicht, jedes Dorf, jedes Neubaugebiet oder jede Ferienhaussiedlung ans allgemeine Gasleitungsnetz anzuschließen. Die Folge: Lange Zeit gab es ein deutliches Stadt/Land-Gefälle in Sachen Gasheizkomfort. Ein vermeintlicher Standortnachteil z. B. für heiztechnisch verwöhnte Großstadtflüchtlinge, denen der Umstieg auf andere Wärme-Energien schwer fällt.
Dieser Umstieg beim Umzug ist jedoch gar nicht erforderlich. Die regionalen Unterschiede bei der Wahl der Brennstoffe verschwinden bereits seit einigen Jahren Schritt für Schritt, weil auch in abgelegenen Regionen niemand mehr auf die Annehmlichkeiten moderner Gasheiztechnik verzichten muss. Möglich macht das die leitungsunabhängige Gasvariante Flüssiggas. Dieser Brennstoff erfüllt alle Anforderungen an einen effizienten, möglichst schadstoffarmen Wärmeträger. Und eine praktische Eigenschaft macht ihn zur idealen mobilen Energie: Bereits unter geringem Druck, also etwa im Inneren eines Behälters, verflüssigt er sich und hat dann nur noch ca. 1/260 seines gasförmigen Volumens. So können große Mengen Flüssiggas in einem Tankwagen überall dorthin transportiert werden, wo die Wärmeerzeugung einem Gasheizkessel anvertraut werden soll – völlig unabhängig vom Standort oder der Nähe zu weiteren Gebäuden.
Eine weitere Option: Sind sich die Bauherren eines Neubaugebiets einig, kann statt kleinerer Tanks zur einzelnen Gebäudeversorgung auch ein zentraler Flüssiggas-Großtank installiert werden. Daraus erhält jedes angeschlossene Haus sein Gas für Heizung, Warmwarmwasserbereitung oder auch für einen Gasherd – selbstverständlich pro Verbraucher abgerechnet über einen individuellen Zähler. Wie die transportable Energie von Heizungsbesitzern am sinnvollsten genutzt werden kann, darüber informieren die im Deutschen Verband Flüssiggas e. V. (DVFG) zusammengeschlossenen Versorgungsunternehmen unter www.dvfg.de.

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.

Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
redaktion@supress-redaktion.de
0211/555548
http://www.supress-redaktion.de