Tag Archives: Vornamen

Sonstiges

Passende Vornamen wollen gut überlegt sein

Den Vornamen für Ihr Kind sollten Sie sich gut überlegen, denn er kann zukunftsweisend wirken.

Passende Vornamen wollen gut überlegt sein

Vornamen sind Teil der Identität. (Bildquelle: © Ovidiu Iordachi – Fotolia)

Der eigene Vorname wird für Ihr Kind zum Teil seiner Identität. Er ist oft das Erste, was andere Menschen über einen anderen Menschen erfahren und hinterlässt somit einen ersten Eindruck. Um Ihrem Kind in seinem Leben gewisse Schwierigkeiten zu ersparen, sollten Sie sich sehr gut überlegen, wie Sie es nennen möchten. Viele Eltern möchten sich bewusst von Vornamen abgrenzen, die mit Vorurteilen behaftet sind. Kinder, die Kevin und Chantalle heißen, werden oft von vornherein für weniger intelligent gehalten, auch wenn sie ausgezeichnete Leistungen erbringen. Im späteren Berufsleben können diese Vorurteile zu Nachteilen führen, wenn dem Arbeitgeber zuerst der Name des Bewerbers ins Auge fällt und er sich unbewusst bereits eine Meinung bildet. Auch andere häufig verwendete Modenamen können zu diesem Effekt führen.

Weitere Stolpersteine bei Vornamen

Sie sollten den Vornamen von allen Seiten betrachten. Sehr beliebt ist beispielsweise der Name Lana. Doch lesen Sie ihn einmal rückwärts. Hänseleien sind spätestens in der Schule vorprogrammiert, wenn sich der Name des Kindes für gemeine Reime eignet oder leicht so verändert werden kann, dass das Kind lächerlich gemacht wird.
Überlegen Sie außerdem, ob der Vorname noch gut klingt, wenn er zusammen mit dem Nachnamen gesprochen wird. Johannes Kraut und Clara Fall würden es wahrscheinlich nicht immer leicht haben. Auch Vornamen, die für ein Baby süß klingen oder für bestimmte Marken stehen, eignen sich nicht unbedingt auch für einen Erwachsenen. Bedenken Sie, dass Ihr Kind nur sehr wenige Jahre Kind bleibt, aber den größten Teil seines Lebens als Erwachsener seinen Namen trägt.
Achten Sie darauf, dass der Vorname leicht verstanden und ausgesprochen werden. Es wird für Ihr Kind auf Dauer erleichternd sein, den eigenen Vornamen nicht ständig wiederholen oder buchstabieren zu müssen.

Bei WelcherName.de dreht sich alles um Namen, Vornamen, Hundenamen und Katzennamen. Das große Verzeichnis bietet auch eine umfassende Datenbank zu Hunderassen. Dabei werden die beliebtesten Vornamen, Hundenamen und Katzennamen sowie Hunderassen ermittelt. Dabei stimmen die User selbst ab. Insgesamt über 100.000 User haben in diesem Jahr bereits verschiedene Bewertungen vorgenommen, die zum Jahresende zusätzlich veröffentlicht werden.

Kontakt
WelcherName.de
Dr. Thomas und Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 2174602
info@welchername.de
http://www.welchername.de

Sonstiges

Eltern lassen sich bei Vornamen vom IKEA Katalog inspirieren

Auf der Suche nach einem ungewöhnlichen Vornamen sind viele Eltern kreativ

Eltern lassen sich bei Vornamen vom IKEA Katalog inspirieren

Soll das Kind einen Namen vom schwedischen Einrichtungshaus tragen? (Bildquelle: © Sunny studio – Fotolia)

Es klingt kurios: Viele Eltern lassen sich bei der Wahl eines Vornamens für ihren Nachwuchs nicht mehr nur von klassischen Babynamen inspirieren, sondern nutzen gänzlich andere Quellen – beispielsweise den IKEA Katalog. Mit manchen Bezeichnungen, die sich der schwedische Möbelhersteller für seine Produkte ausgedacht hat, hebt sich das Mädchen oder der Junge ganz bestimmt von den anderen Kindern ab, so der Hintergedanke werdender Eltern.
Eines der bekanntesten Produkte von IKEA lautet Billy. In vielen Haushalten auf der ganzen Welt steht ein Billy-Regal zuhause, es dient als Aufbewahrungsort für Bücher, Unterlagen oder schlichtweg zur Dekoration. Ein guter Kindername? Viele Eltern meinen mittlerweile: ja. Und nutzen die Bezeichnungen, die der schwedische Möbelhausriese für seine Produkte erdacht hat, als Inspiration für die Namenssuche für den eigenen Nachwuchs.

Moderne Vornamen aus dem Ikea-Katalog – von Billy bis Poäng

Billy ist dabei immerhin ein relativ geläufiger Name für einen Jungen. Anders verhält es sich mit Poäng – dem gemütlichen Wippsessel, Klippan – dem Sofa, Malm – einem Bettgestell oder Lack, dem Beistelltisch. Wer sein Kind entsprechend benennt, kann hierzulande fast schon sicher sein, dass sein Sprössling damit aus der Masse der Kinder hervorsticht.
Zugegeben: Lack oder Poäng sind wahrscheinlich nicht die ersten Namen, die sich Eltern für ihren Nachwuchs abgucken. Anderes klingt weitaus besser – und mehr nach einem echten Namen, etwa Vilto (ein Badregal), Lillabo (Spielfiguren) oder Följa (ein Aufbewahrungssystem).

Grenzen bei der Namenswahl sind schnell erreicht

Nicht immer ist es erlaubt, seinem Kind einen derart exotischen Namen zu geben. In der Regel sind die Eltern zwar frei in der Entscheidung für einen Vornamen – allerdings nicht, wenn das Kindeswohl gefährdet ist, etwa, weil das Kind gehänselt werden könnte.
Übrigens gibt es für Eltern, die dem IKEA-Katalog als Babynamen-Inspiration zugeneigt sind, eine Alternative: ein Verzeichnis schwedischer Vornamen – zu finden bei WelcherName. Die klingen mindestens genauso gut.

Bei WelcherName.de dreht sich alles um Namen, Vornamen, Hundenamen und Katzennamen. Das große Verzeichnis bietet auch eine umfassende Datenbank zu Hunderassen. Dabei werden die beliebtesten Vornamen, Hundenamen und Katzennamen sowie Hunderassen ermittelt. Dabei stimmen die User selbst ab. Insgesamt über 100.000 User haben in diesem Jahr bereits verschiedene Bewertungen vorgenommen, die zum Jahresende zusätzlich veröffentlicht werden.

Kontakt
WelcherName.de
Dr. Thomas und Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 2174602
info@welchername.de
http://www.welchername.de

Sonstiges

Außergewöhnliche Vornamen mit Seltenheitswert

Es gibt Vornamen, die sind so selten, dass es sie nur einmal gibt

Außergewöhnliche Vornamen mit Seltenheitswert

Manche Vornamen tauchen in Deutschland nur einmal auf. (Bildquelle: © drubig-photo – Fotolia)

Kaum zu glauben, jedoch sind manche Vornamen so selten und skurril, dass sie in der Bundesrepublik bisher nur einmal aufgetaucht sind. Häufig kommt es bei der Wahl des Vornamens bei den angehenden Eltern zu heißen Diskussionen. Der eine Partner wünscht sich einen eher klassischen Namen, der andere Partner hingegen möchte etwas Ausgefallenes und Modernes.

Außergewöhnlicher Vorname für einen außergewöhnlichen Menschen

Selbstverständlich sind alle Eltern davon überzeugt, dass ihr Kind etwas ganz Besonderes und Außergewöhnliches ist. Gerade deshalb muss in zahlreichen Fällen auch ein außergewöhnlicher Name her. Trendnamen wie Lina, Anna oder Emilia sind für einige Eltern längst überholt. Gerade deshalb sind der Kreativität oftmals keinerlei Grenzen gesetzt. Viele Eltern möchten nämlich nicht, dass ihre Kinder den gleichen Namen wie etwa vier bis fünf weitere Kinder in der gleichen Klasse haben.

Absurde Vornamen in Deutschland

Laut einer Umfrage von Watson gibt es tatsächlich einige Vornamen, die so selten und außergewöhnlich sind, dass sie in der Bundesrepublik nur einmal vorkommen:

– Hurricane
– Waldfried
– Pebbels
– Neuhaus
– Shanaya-Oceana
– Usher
– Prince-Glorieux
– Saphirre
– Veilchn
– Grohmut

Bei dieser Auflistung fragen Sie sich mit Sicherheit, welcher Standesbeamte diesen Vornamen zugestimmt hat. Denn in der Tat sind der Wahl des Namens einige Grenzen gesetzt. So wurde einem Elternpaar untersagt, ihr Kind auf den Namen Pumuckl zu taufen. Der Jungenname kam beim Standesbeamten genauso schlecht an wie der Vorname Pfefferminza. Hier wurde den Eltern nahe gelegt, besser einen weniger ausgefallenen Vornamen für ihr Kind auszuwählen. Denn außergewöhnlich muss nicht immer negativ sein, aber welches Kind möchte schon gerne Pumuckl genannt werden?

Bei WelcherName.de dreht sich alles um Namen, Vornamen, Hundenamen und Katzennamen. Das große Verzeichnis bietet auch eine umfassende Datenbank zu Hunderassen. Dabei werden die beliebtesten Vornamen, Hundenamen und Katzennamen sowie Hunderassen ermittelt. Dabei stimmen die User selbst ab. Insgesamt über 100.000 User haben in diesem Jahr bereits verschiedene Bewertungen vorgenommen, die zum Jahresende zusätzlich veröffentlicht werden.

Kontakt
WelcherName.de
Dr. Thomas und Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 2174602
info@welchername.de
http://www.welchername.de

Sonstiges

Welche Vornamen sind erlaubt?

Windsbraut und Störenfried – Dürfen Kinder wirklich so heißen?

Welche Vornamen sind erlaubt?

Namen wie Bierstübl oder Grammophon dürfen nicht an Kinder vergeben werden. (Bildquelle: © Sunny studio – Fotolia)

Marie und Leon sind Ihnen als Vornamen zu gewöhnlich? Auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Namen fragen sich Eltern oft, was denn überhaupt erlaubt ist. Das letzte Wort darüber, ob ein Kind den gewünschten Vornamen tragen darf, haben die Standesämter. Diese richten sich nach bestimmten Regeln und versetzen einen dabei manchmal in Staunen.

Warum entscheiden sich Eltern für außergewöhnliche Namen?

Nicht nur Promis wählen für Ihr Kind einen Vornamen mit hohem Wiedererkennungswert, wie Fifi Trixibelle oder North West. Auch viele andere Eltern setzen bei der Wahl des Vornamens gerne auf Individualität. Sie möchten sich von der Masse abheben und die Einzigartigkeit ihres Kindes zum Ausdruck bringen. Außerdem möchten sie vermeiden, dass sich mehrere Kinder umdrehen, sobald sie den Namen rufen. Wenn Eltern Ihrem Kind auch einen ganz besonderen und individuellen Vornamen geben möchten, sollten sie jedoch einige Besonderheiten bedenken. Sie sollten überlegen, welche Auswirkungen der Name für das Kind in seinem weiteren Leben haben kann und ob er zu Nachteilen aufgrund einer schwierigen Aussprache oder bestimmten Assoziationen führen kann.

Welchen Vornamen Sie Ihrem Kind in Deutschland geben dürfen

Die Standesämter halten sich bei der Entscheidung über die Zulässigkeit eines Vornamens an bestimmte Regeln. So dürfen die Namen nicht mit negativen Assoziationen belegt sein, wie es bei Judas der Fall ist. Auch dürfen sie nicht als beleidigend empfunden werden oder das Kind lächerlich machen. Namen, die wie Kim oder Joey keine eindeutige Geschlechtszugehörigkeit vermitteln, sind erlaubt. Jedoch dürfen Eltern einem Jungen keinen Namen geben, der gewöhnlich für Mädchen vergeben wird und umgekehrt dürfen sie einem Mädchen keinen typischen Jungennamen geben. Nicht immer ist die Entscheidung der Standesämter einleuchtend und auch nicht immer einheitlich. Die Vornamen Fanta, Windsbraut und Pumuckl sind erlaubt. Dagegen wurden Namen wie Bierstübl, Grammophon und Störenfried abgelehnt.

Bei WelcherName.de dreht sich alles um Namen, Vornamen, Hundenamen und Katzennamen. Das große Verzeichnis bietet auch eine umfassende Datenbank zu Hunderassen. Dabei werden die beliebtesten Vornamen, Hundenamen und Katzennamen sowie Hunderassen ermittelt. Dabei stimmen die User selbst ab. Insgesamt über 100.000 User haben in diesem Jahr bereits verschiedene Bewertungen vorgenommen, die zum Jahresende zusätzlich veröffentlicht werden.

Kontakt
WelcherName.de
Dr. Thomas und Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 2174602
info@welchername.de
http://www.welchername.de

Sonstiges

Vornamen Maximilian und Marie – beliebteste Namen 2017

Origineller Vorname gewünscht? Maximilian & Marie sind die beliebtesten Vornamen des Vorjahres 2017!

Vornamen Maximilian und Marie - beliebteste Namen 2017

Beliebte Namen waren auch „Emma“ oder „Paul“. (Bildquelle: © Elena Stepanova – Fotolia)

Ist ein Baby unterwegs stellt sich spätestens beim Outing die Frage: Wie soll unser Nachwuchs heißen? Wenn Sie einen besonders originellen Vornamen für Ihr Kind wünschen, sollte Ihre Tochter weder Marie noch Ihr Sohn Maximilian heißen. Denn Diese Vornamen sind 2017 die beliebtesten Namen gewesen.

Seltene Vornamen sind oft lang und haben viele Konsonanten

Bei Jungen sind gerade kurze, Namen mit weichem Klang sehr beliebt. „Ben“ und „Paul“ wird es demnach öfter geben als „Gerhard“ und „Johannes“. Liegen bei Jungen- und Mädchennamen die Vokale nahe beieinander, werden diese Namen ebenfalls favorisiert: „Emma“, „Mia“ und „Sophia“ oder „Leon“, „Luis“ und „Noah“ sind daher ebenfalls beliebte und häufige Namen.
Wünschen sich Eltern einen seltenen Vornamen für Ihr Kind, um zu vermeiden, dass sich auf dem Spielplatz durch ihr Zurufen nicht gleich zwei oder mehr Köpfe umdrehen, wählen sie gerne einen langen Namen mit vielen Konsonanten. Beispiele sind hier „Brigitte“ oder „Gerhard“. Eltern aus Norddeutschland und dem Osten sind bei der Namensgebung häufig flexibler und wagen mehr Experimente. Daher ist die Namenspalette in der Einschulungszeit hier größer, als im Rest des Landes.

Name sollte zum Nachnamen passen!

Achten Sie bei der Namenswahl auch auf die Kombination mit dem zutreffenden Nachnamen: Aus „Werner Claaßen“ lässt sich im Kürzel schnell „W.C.“ machen; die Parteivorsitzende der SPD wird mit „A. Nahles“ immer wieder Opfer von dämlichen Sprüchen. Auch originelle Ideen zu gebräuchlichen Nachnamen klingen eher wie gewollt und nicht gekonnt: „Khalessee Müller“, „Sheila Anouk Schulze“ oder „Eyron Meyer“ sind nicht wirklich wohlklingend. Ein passender Name ist natürlich in erster Linie Geschmackssache. Bedenken sollte man aber, dass das Kind den Rest des Lebens diese Entscheidung tragen und damit leben muss.

Bei WelcherName.de dreht sich alles um Namen, Vornamen, Hundenamen und Katzennamen. Das große Verzeichnis bietet auch eine umfassende Datenbank zu Hunderassen. Dabei werden die beliebtesten Vornamen, Hundenamen und Katzennamen sowie Hunderassen ermittelt. Dabei stimmen die User selbst ab. Insgesamt über 100.000 User haben in diesem Jahr bereits verschiedene Bewertungen vorgenommen, die zum Jahresende zusätzlich veröffentlicht werden.

Kontakt
WelcherName.de
Dr. Thomas und Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 2174602
info@welchername.de
http://www.welchername.de

Sonstiges

Türkische Vornamen mit arabischen Wurzeln

Sie sind traditionell und dennoch modern, melodisch mit schöner Bedeutung – türkische Vornamen

Türkische Vornamen mit arabischen Wurzeln

Türkische Vornamen bleiben im Trend. (Bildquelle: © Koraysa – Fotolia)

Bei der Wahl von Vornamen für Jungen und Mädchen sind türkische Vornamen in Deutschland ein anhaltender Trend. Neben den in unseren Ohren eher umständlich klingenden türkischen Namen mit vielen Umlauten gibt es in der Türkei zahlreiche sehr melodische Vornamen. In der Türkei sind die Eltern bei der Namensgebung für ihre Jungs deutlich kreativer als andere islamische Länder. Natürlich gibt es auch jede Menge Kinder mit dem Vornamen Achmed oder Mohammed, aber gerade die moderne Türkei bietet viele wohlklingende Jungennamen, die auch international immer beliebter werden. In Deutschland heißen ja auch nicht alle Hans und Peter, auch wenn das im internationalen Fernsehen oft klischeehaft so dargestellt wird. Die Mädchen in der Türkei haben ebenfalls sehr melodische Namen, die in jeder Sprache einfach gut klingen. Zudem haben türkische Vornamen immer auch eine Bedeutung, womit die Eltern ihren Kindern etwas Bedeutsames mit auf den Lebensweg geben wollen.

Klangvolle türkische Jungennamen und Mädchennamen

Ayaz bedeutet „klirrende Kälte“. Elmedio kann mit „Sohn der Wüste“ übersetzt werden. Isyan ist der Rebell und Cem der Herrscher. Dalyan bedeutet „der Vornehme“. All diese türkischen Jungennamen kommen nicht aus dem arabischen, sondern aus der türkischen Sprache, die einen anderen Ursprung hat. Viele türkische Namen werden im Original mit Akzenten versehen, die man in Deutschland der Einfachheit halber meist weglässt. Sie sind auch hinderlich beim Buchstabieren und bei der Suche nach einer Emailadresse. Auch die Mädchennamen haben stets eine Bedeutung. Aylin bedeutet Mondlicht, während Aynur der Mondschein ist. Dilara ist das „flammende Herz“. Shirin ist „die Süße“ und Seda wird mit Echo übersetzt – ein ungewöhnlicher Name für ein Mädchen, aber auf jeden Fall wohlklingend und einzigartig. Selma bedeutet Harmonie und Esra ist das „helle Licht“, das den Lebensweg beleuchten soll. Mit einem solchen Namen hat man immer eine Geschichte zu erzählen.

Bei WelcherName.de dreht sich alles um Namen, Vornamen, Hundenamen und Katzennamen. Das große Verzeichnis bietet auch eine umfassende Datenbank zu Hunderassen. Dabei werden die beliebtesten Vornamen, Hundenamen und Katzennamen sowie Hunderassen ermittelt. Dabei stimmen die User selbst ab. Insgesamt über 100.000 User haben in diesem Jahr bereits verschiedene Bewertungen vorgenommen, die zum Jahresende zusätzlich veröffentlicht werden.

Kontakt
WelcherName.de
Dr. Thomas und Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 2174602
info@welchername.de
http://www.welchername.de

Sonstiges

Französische Vornamen liegen im Trend

Französische Mädchennamen sind derzeit besonders modern

Französische Vornamen liegen im Trend

Französische Vornamen sind klangvoll und melodisch. (Bildquelle: © Tomsickova – Fotolia)

Französische Vornamen klingen angenehm, weich und sanft. Trotzdem können französische Vornamen wie Jaqueline, Noemi oder Michelle sowohl Segen als auch Fluch sein. Wer sie nämlich nicht richtig ausspricht, verunstaltet die wohlklingenden Namen mit einem deutschen Akzent. Wer für seine kleine Tochter einen französischen Vornamen auswählt, der sollte darauf achten, dass dieser auch richtig geschrieben ist. Zudem ist es wichtig, einen Namen zu wählen, von dem auf Anhieb klar ist, dass es sich auch wirklich um einen Mädchennamen handelt. Um die Nutzung des Namens in Deutschland zu vereinfachen, verzichten viele Eltern auf e, e und e. Mit diesen Buchstaben im Namen haben die jungen Frauen später oft Schwierigkeiten bei der Auswahl von Emailadressen und auch beim Buchstabieren.

Den richtigen französischen Vornamen finden

Die vereinfachte Version mit einem simplen „e“ ist eine gute Alternative. Eine gute Idee ist es, die Namen, die in Frage kommen, einigen Freunden und Verwandten vorzulegen, um zu prüfen, wie gut oder auch wie falsch sie den Namen aussprechen. Einige französische Vornamen sind durch Stars und Filmcharaktere vorbelastet. Aber es gibt Hunderte von wirklich schönen und wohlklingenden französischen Mädchennamen. Viele dieser Namen haben eine Bedeutung und können gerade deshalb etwas Besonderes sein.

Die Bedeutung französischer Vornamen

Celine bedeutet „die Himmlische“, Angelique ist „die Engelsgleiche“. Ein Mädchen mit dem Namen Belle ist „die Schöne“, Vivienne ist „die Lebendige“ und Sophie ist „die Weisheit“ oder „die Wissende“. Mit einem solchen Vornamen kann man auch einen Impuls im Leben des Kindes setzen und auf eine Charaktereigenschaft hindeuten. So können junge Eltern ihrem Kind etwas Bedeutsames mit auf den Weg geben. Dabei sind die Franzosen oft sehr kreativ mit den Vornamen gerade von Frauen und Mädchen. Oceane bedeutet Ozean, Orianne ist „die Goldene“, während Pasclaine „die Österliche“ ist.

Bei WelcherName.de dreht sich alles um Namen, Vornamen, Hundenamen und Katzennamen. Das große Verzeichnis bietet auch eine umfassende Datenbank zu Hunderassen. Dabei werden die beliebtesten Vornamen, Hundenamen und Katzennamen sowie Hunderassen ermittelt. Dabei stimmen die User selbst ab. Insgesamt über 100.000 User haben in diesem Jahr bereits verschiedene Bewertungen vorgenommen, die zum Jahresende zusätzlich veröffentlicht werden.

Kontakt
WelcherName.de
Dr. Thomas und Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 2174602
info@welchername.de
http://www.welchername.de

Sonstiges

Kurze Vornamen – seit vielen Jahren ein Trend

Bei Vornamen ist weniger mehr – warum Anna, Ben, Mia, Max und Lena besonders beliebt sind

Kurze Vornamen - seit vielen Jahren ein Trend

Kurze Vornamen sind vor allem beliebt, wenn der Nachname bereits lang ist. (Bildquelle: © morrowlight – Fotolia)

Ganz weit oben auf der Hitliste beliebter Vornamen stehen seit Jahren auffällig kurze Namen. Die Vornamen sind meist unkompliziert, haben einen schönen Klang und sind auch international sehr geläufig. Vornamen also, die sehr gut in die heutige Zeit passen. Es gibt weitere praktische Gründe, die für einen kurzen Vornamen sprechen:

– Ist der Nachname lang und / oder ungewöhnlich, werden gerne kurze Vornamen gewählt.
– Kurze Vornamen sind sprachökonomisch und prägen sich uns schnell ein. Träger kurzer Vornamen gelten als erfolgreich und leistungsstark.

Die Redaktion von WelcherName registriert, dass User ganz gezielt nach Vornamen mit drei oder vier Buchstaben suchen. Die Auswahl ist groß, wie die folgende Auflistung deutlich macht. Kurze Jungennamen und Mädchennamen mit drei Buchstaben: Ben, Ean, Ela, Eva, Jan, Kim, Leo, Lea, Lia, Liv, Liz, Mae, Mia, Mio, Noe, Ole, Pia, Ren, Tim, Tom, Zoe. Konzentriert auf das Wesentliche – kurze Vornamen mit nur einer oder zwei Silben stehen für Erfolg, Selbstbewusstsein, Klarheit und Präsenz.

Namen mit nur einer oder zwei Silben stehen für Erfolg, Klarheit und Präsenz

Klassische, traditionelle und kurze Vornamen sind keineswegs ein Widerspruch. Kurze Vornamen sind oftmals eine Variante oder eine bekannte Koseform von traditionellen Vornamen. Hier einige Beispiele:

– Liz ist die Kurzform von Elisabeth.
– Mae ist die englische Kurzform von Maria.
– Isa ist die Kurzform von Isabell.
– Max kommt von Maximilian.
– Ben ist die Abkürzung von Benjamin.
– Ada kommt vom altdeutschen Namen Adelheid.
– Ron – eine kurze Variante von Ronald.
– Len kommt von Leonard.
– Tom – die Abkürzung von Thomas.
– Sam ist die Kurzform von Samuel.

Namensforscher gehen davon aus, dass sich kurze Vornamen auch in Zukunft großer Beliebtheit erfreuen. Die Vorteile liegen auf der Hand. Unsinnige Spitznamen oder Kosenamen, die Anlass für Hänseleien sind, erübrigen sich. Schöne kurze Vornamen aus aller Herren Länder, interessante, seltene Varianten bei WelcherName, dem großen Internet Namensverzeichnis.

Bei WelcherName.de dreht sich alles um Namen, Vornamen, Hundenamen und Katzennamen. Das große Verzeichnis bietet auch eine umfassende Datenbank zu Hunderassen. Dabei werden die beliebtesten Vornamen, Hundenamen und Katzennamen sowie Hunderassen ermittelt. Dabei stimmen die User selbst ab. Insgesamt über 100.000 User haben in diesem Jahr bereits verschiedene Bewertungen vorgenommen, die zum Jahresende zusätzlich veröffentlicht werden.

Kontakt
WelcherName.de
Dr. Thomas und Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 2174602
info@welchername.de
http://www.welchername.de

Sonstiges

Italienische Vornamen aus Bella Italia

WelcherName hat sie – die schönen, weichen Vornamen mit romanischen Wurzeln

Italienische Vornamen aus Bella Italia

Italienische Vornamen haben oft einen ganz eigenen, melodischen Klang. (Bildquelle: © ulkas – Fotolia)

Italienische Vornamen sind etwas ganz Besonderes. Der melodische Klang, das Gefühl von mediterraner Lebensfreude, Unbeschwertheit und Anmut. Italienische Vornamen sind kein moderner Schnickschnack, sondern sind immer auch klassisch-traditionell. Im katholisch geprägten Italien haben die Vornamen eine lange Geschichte. Einerseits haben Vornamen oft einen romanischen Ursprung. Die Geschichte Roms ist in Italien omnipräsent – so auch in den Namen der Italiener. Kinder erhalten Vornamen, die zu ihren Nachnamen passen – und da ist es nur folgerichtig, wenn Vornamen mit einem lateinischen Bezug Anwendung finden. Die Namen von Persönlichkeiten und Helden aus der Antike sind italienischen Eltern nach wie vor Vorbild.

Namen von Heiligen, biblische Namen zählen in Italien zu den beliebtesten Vornamen

Über 80 Prozent der Italiener sind Katholiken. Auch dieser Umstand hat Auswirkungen auf die Jungennamen und Mädchennamen. Die Namen von Heiligen, biblische Namen zählen in Bella Italia zu den beliebtesten Vornamen und finden sich in allen TOP 10 Hitlisten italienischer Mädchennamen und Jungennamen. Hinzu kommt, dass die Italiener großen Wert auf Traditionen legen. Gerne werden Vornamen oder Varianten und Kurzformen dieser Namen von Generation zu Generation weitergegeben. WelcherName, das große Internet Namensverzeichnis hat sie – die schönen Vornamen aus Italien. Mit einer kleinen Auswahl soll Lust gemacht werden auf die schönen Namen aus dem Süden Europas.

Schöne italienische Mädchennamen: Alma, Chiara, Ela, Ella, Elena, Elsa, Elisa, Giulia, Greta, Isabella, Laura, Liliana, Luca, Luana, Lucia, Luisa, Luna, Marta, Melina, Mia, Mira, Mona, Rosa, Sara, Selina, Stella, Teresa.

Jungennamen, die in Italien beliebt sind: Antonio, Alessio, Carlo, Emilio, Enno, Enrico, Dario, Diego, Fabio, Leonardo, Lino, Luca, Lucas, Luan, Luigi, Mario, Matteo, Mattia, Michele, Nevio, Nico, Nino, Pietro.

Schnell wird klar – bei vielen dieser Vornamen handelt es sich um die italienische Variante deutscher Vornamen. Die gemeinsame Geschichte, der katholische Glauben haben auch Auswirkung auf die Namensgebung. So wird aus Klara Chiara, aus Alexander Allessandro, aus Julia Giulia. Interessant ist, dass typische deutsche Mädchennamen in Italien Jungennamen sind – allen voran Andrea und Simone. Bei aller Begeisterung für italienische Vornamen sollten deutsche Eltern immer auch an das Kindeswohl denken. Vornamen, mit denen Kinder später einmal Probleme bekommen können, sollte man unbedingt meiden.

Bei WelcherName.de dreht sich alles um Namen, Vornamen, Hundenamen und Katzennamen. Das große Verzeichnis bietet auch eine umfassende Datenbank zu Hunderassen. Dabei werden die beliebtesten Vornamen, Hundenamen und Katzennamen sowie Hunderassen ermittelt. Dabei stimmen die User selbst ab. Insgesamt über 100.000 User haben in diesem Jahr bereits verschiedene Bewertungen vorgenommen, die zum Jahresende zusätzlich veröffentlicht werden.

Kontakt
WelcherName.de
Dr. Thomas und Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 2174602
info@welchername.de
http://www.welchername.de

Sonstiges

Englische Vornamen – mehr als Kate und Harry!

Vornamen, die in England beliebt sind, sind für Eltern eine echte Inspiration

Englische Vornamen - mehr als Kate und Harry!

Englische Vornamen gewinnen mehr und mehr an Bedeutung. (Bildquelle: © ulkas – Fotolia)

Kein leichtes Unterfangen für Eltern – die Suche nach dem passenden Vornamen für den Nachwuchs. Vorbei, als man sich bei der Namensgebung einfach an den Namen der Großelterngeneration orientierte. Weitere Kriterien an den perfekten Vornamen wollen berücksichtigt werden. Schließlich ist der Vorname einer der ersten Eindrücke, die man von einem Menschen erhält. Beliebt sind seit Jahren kurze Vornamen – möglichst mit einer oder zwei Silben. Wir leben in einer Zeit, in der unsere gesamte Umwelt – Gesellschaft, Arbeitsleben, Freizeit – immer internationaler wird. Hier helfen Vornamen, die unkompliziert und geläufig sind und einen schönen Klang haben. Und dennoch sollte dieser Vorname möglichst individuell sein. Auf den ersten Blick ist die Suche nach einem geeigneten Jungennamen oder Mädchennamen eine sehr große Herausforderung.

Blick in die Hitlisten beliebter englischer Vornamen hilft Eltern bei der Namenssuche

Große und übersichtliche Internet Namensdatenbanken, in denen viele Tausend Vornamen und Varianten, internationale Ausprägungen und Kurzformen gelistet werden, helfen Eltern sehr effektiv bei der Suche nach passenden Vornamen. Vorbei die Zeit, als man Namensbücher wälzte. Das Internet bietet ganz neue Möglichkeiten. Die große Zahl an Namen, die allein bei WelcherName gelistet wird, würde jede Buchform sprengen. Und so lohnt es sich für Eltern, einen Blick in die Hitlisten beliebter englischer Vornamen zu werfen. Vor allem interessante Varianten traditioneller deutscher Vornamen finden sich hier. Und das nicht ohne Grund. Die Sprache Deutsch und Englisch sind eng miteinander verwandt, zählen zur germanischen Sprachfamilie. Hinzu kommen die verwandtschaftlichen Beziehungen zwischen dem britischen Thron und deutschen Herrschergeschlechtern.

Nicht nur englische Vornamen und deutsche Vornamen sind eng „verwandt“

Streng genommen ist das englische Königshaus seit Jahrhunderten in der Hand der Adelshäuser Hannover, Sachsen-Coburg und Gotha und Battenberg. Aber das ist ein anderes Thema. Da in England Vornamen des Königshauses wie Harry, Henry, William, Kate und Elisabeth traditionell sehr beliebt sind, sind auch englische und deutsche Vornamen eng miteinander „verwandt“. Für Eltern sind englische Vornamen eine Inspiration und Fundgrube zugleich. Hier finden sich interessante Varianten klassischer Vornamen und Kurzformen. Eine kleine Auswahl schöner englischer Jungennamen und Mädchennamen:

Englische Mädchennamen: Abe, Ada, Adara, Emma, Mia, Zoe, Stella, Amy, Ana, Lana.
Englische Jungennamen: Kim, Paul, Lion, Finn, Tom, Phil, Levon, Lian, Luke, Jasper.

Bei WelcherName.de dreht sich alles um Namen, Vornamen, Hundenamen und Katzennamen. Das große Verzeichnis bietet auch eine umfassende Datenbank zu Hunderassen. Dabei werden die beliebtesten Vornamen, Hundenamen und Katzennamen sowie Hunderassen ermittelt. Dabei stimmen die User selbst ab. Insgesamt über 100.000 User haben in diesem Jahr bereits verschiedene Bewertungen vorgenommen, die zum Jahresende zusätzlich veröffentlicht werden.

Kontakt
WelcherName.de
Dr. Thomas und Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 2174602
info@welchername.de
http://www.welchername.de