Tag Archives: Videoclip

Bildung Karriere Schulungen

Erfolgszitat von Ernst Crameri

„Du musst richtig hungrig auf Erfolg sein, um die Dynamik aufzubringen!“

Erfolgszitat von Ernst Crameri

“Du musst richtig hungrig auf Erfolg sein, um die Dynamik aufzubringen!”

Ernst Crameri

Schweizer Geschäftsmann und Schriftsteller
(06.10.1959 – 06.10.2069)

Statement Ernst Crameri

Es ist buchstäblich immer wieder goldig zu sehen, wie so mancher gerne Erfolg haben möchte. Aber bitte das Ganze möglichst ohne große Anstrengung, denn das könnte ja ungesund sein. So gelangt man natürlich niemals in den Erfolgsbereich hinein. Da heißt es dann schon richtig Gas geben und auch was bewegen. Je hungriger desto besser, denn daraus schöpft man unendlich viel Kraft, Power und Energie zugleich. Denn um Ziele zu erreichen, braucht man das alles. Das was viele Menschen glauben, dass sie es mal probieren, das funktioniert nicht. Nehmen wir als Beispiel jemand der gerne an der Olympiade teilnehmen möchte, das kann man einfach nicht ein wenig probieren. Da muss man sich voll und ganz einsetzen, das heißt Tag für Tag trainieren um überhaupt ein gewisses Level zu erreichen. Von ganz vielen die den Wunsch haben, schaffen es nur einige wenige überhaupt zugelassen zu werden. Dann wiederum nur drei Stück, die sich einen Podestplatz teilen. So einfach ist das Spiel und gilt es ganz klar zu überlegen, brenne ich genug, bin ich hungrig genug, um mich auf den Weg zu machen. Wenn nicht, ist es besser im Vorfeld das Ganze gleich bleiben zu lassen. Denn der Frust den man sich damit einholt ist alles andere als lustig und schön.

Tipp

Was kickt Sie so richtig an, wofür brennen Sie Lichterloh? Bevor Sie das nicht wissen, brauchen Sie sich nicht auf den Weg zu machen, denn Sie hätten so keine Chance. Wenn Sie es alleine nicht schaffen, dann lassen Sie sich doch einfach helfen. Das ist ein Teil unserer Aufgaben, Menschen zu sich selbst zu führen, zu Ihrer wahren Begabung, damit sie darin völlig aufgehen können. Es ist wundervoll zu sehen, wenn Menschen Ihre Berufung gefunden haben und dann entsprechend loslegen. Bildquelle:kein externes Copyright

Crameri-Naturkosmetik GmbH als umfassender Dienstleister:

– Herstellung und Vertrieb von Naturkosmetik-Produkten

– Naturkosmetik-Schönheitsfarm

– Lehrgänge u. Seminare im Management- und Beauty & Wellness-Bereich

– Erfolgs-Coaching

– Bücherverlag

Geschäftsführerin:
Gisela Nehrbaß
Registergericht: Ludwigshafen
HRB 12098
Steuernummer: 31/659/0458/6

Crameri-Naturkosmetik GmbH
Gisela Nehrbaß
Mannheimer Str. 11 b
67098 Bad Dürkheim
06322 – 5734
crameri@crameri.de
http://www.crameri-akademie.de

Bildung Karriere Schulungen

Power Geldseminar

Power Geldseminar in Bad Dürkheim mit Ernst Crameri

Power Geldseminar

Ich bin ein Gewinner, ich gewinne immer, komme was da wolle!

Der Videoclip ist nach wie vor sehr aktuell, auch wenn es bereits letztes Jahr gedreht wurde. Das Webinar hat bereits schon stattgefunden, die nächste Möglichkeit ist jetzt direkt am Power Geldseminar in Bad Dürkheim teilzunehmen vom 16. bis 17. März 2014. Sollten Sie diesen Artikel erst später lesen, einfach den Erfolgsnewsletter abonnieren uns so werden Sie auf dem Laufenden gehalten. Welche Termine und Seminare geplant sind und können sich in Ruhe anmelden.

Geld ist eines der am meist benutzten Wörter, auf der ganzen Welt. Leider nicht in einem sehr positiven Kontext, sondern fast immer äußerst negativ behaftet, das ist unendlich schade und traurig. Ist doch Reichtum buchstäblich unser Geburtsrecht, nur brauchen wir dazu klar die richtige Einstellung und das nötige Know How, um all die Dinge entsprechend umzusetzen.

Wer bringt einem das Geldspiel bei? Die Eltern, wenn diese es gewusst hätten, dann wäre es für Sie heute sicherlich kein Thema mehr, für Sie eine absolute Selbstverständlichkeit und Sie würden im Überfluss leben.

Die Lehrer, vergessen Sie es, denn wenn sie es wüssten, dann würden sie ganz klar etwas anderes machen. Die eigenen Freunde, die Nachbarn, die Kollegen, die Wahrscheinlichkeit ist hier sehr gering.

Die Banken, oh je, oh je, diese schauen in der Regel ganz klar nur auf sich und werden kaum anderen Menschen zeigen, wie das Spiel des Geldes funktioniert.

So ist man dann auf sich alleine gestellt, probiert mal das, dies und jenes aus. Ist dabei auch oft noch enttäuscht, weil es nicht richtig vorangeht. Dann gibt es ja auch noch den berühmten Internet-Hype, wo immer wieder irgendwelche Menschen erzählen, wie einfach und locker doch alles ist. Ein Infoprodukt gekauft und ab geht die Post. Dabei ist nur die Frage, für wen wohl die Post abgeht.

Das Thema Geld beschäftigt mich schon seit Jahrzehnten und seit zwei Jahren führe ich wieder Geldseminare durch. Hier geht es richtig ans Eingemachte und das nächste Seminar findet dieses Wochenende statt, von Sonntag bis Montag.

Wenn Sie auch gerne etwas in Ihrem Leben verändern und endlich mehr Geld Ihr eigen nennen möchten, dann wird es höchste Zeit. Es ist auch das einzige Seminar, welches diese Jahr stattfindet.

Schauen Sie sich einfach die Videoclips der Teilnehmer an und wenn es Sie interessiert, schreiben Sie mir bitte eine E-Mail an crameri@crameri.de und wir telefonieren zusammen. Bildquelle:kein externes Copyright

Crameri-Naturkosmetik GmbH als umfassender Dienstleister:

– Herstellung und Vertrieb von Naturkosmetik-Produkten

– Naturkosmetik-Schönheitsfarm

– Lehrgänge u. Seminare im Management- und Beauty & Wellness-Bereich

– Erfolgs-Coaching

– Bücherverlag

Geschäftsführerin:
Gisela Nehrbaß
Registergericht: Ludwigshafen
HRB 12098
Steuernummer: 31/659/0458/6

Crameri-Naturkosmetik GmbH
Gisela Nehrbaß
Mannheimer Str. 11 b
67098 Bad Dürkheim
06322 – 5734
crameri@crameri.de
http://www.crameri-akademie.de

Computer IT Software

Unified Communications-Softwarehersteller ESTOS präsentiert ersten Videoclip zum Thema Federation

Animiertes Federation-Video: Neuester ESTOS Clip zeigt Potenzial des Internet-Vernetzungskonzepts für mittelständische Unternehmen auf

Unified Communications-Softwarehersteller ESTOS präsentiert ersten Videoclip zum Thema Federation

Neuester ESTOS Clip zeigt Potenzial des Vernetzungskonzepts der Federation auf

Starnberg, 10. Juli 2013 – Der unabhängige Softwarehersteller ESTOS hat zur Erklärung des Federation-Vernetzungskonzepts für interessierte Endkunden, wie auch zur vertrieblichen Unterstützung seiner Partner, erstmals einen animierten Videoclip produziert. Im Rahmen des Vertrauensnetzwerkes einer Federation können die Mitarbeiter „befreundeter“ Unternehmen z. B. Kontaktdaten, Präsenz-Informationen und Instant Messages austauschen – und so sehen, ob ein Geschäftspartner, Kunde oder Lieferant am Arbeitsplatz ist, ein Gespräch führt oder abwesend ist – und dies über die Unternehmensgrenzen hinweg. Der eine Minute und zwölf Sekunden kurze Clip soll die Möglichkeiten und Vorteile des Vernetzungskonzepts der Federation zur Verbesserung der Zusammenarbeit und Teamarbeit deutlich machen.

Stefan Frey, Geschäftsführer eines mittelständischen Unternehmens und Hauptdarsteller des neuen ESTOS Videoclips , möchte effizienter und dennoch sicher mit seinen Geschäftskontakten kommunizieren und in Verbindung bleiben. Denn er weiß, dass er mit Hilfe transparenter Erreichbarkeit und kontinuierlicher Kommunikation neue und bestehende Geschäftsbeziehungen festigen kann – und das im Büro oder von unterwegs. Zu den neuen Kommunikationsmitteln die er gerne nutzt, zählen Instant Messaging (Chat) und das Präsenz-Management – dadurch kann er jederzeit und auf einen Blick sehen, ob sein Geschäftspartner erreichbar ist. Wie Stefan Frey es schafft, sein Netzwerk durch Federation, ohne zeitraubende Förmlichkeiten und lange Prozesse zu fördern und seine Arbeitsprozesse beschleunigt, ist im neuesten ESTOS Video zu sehen.

Bei der Federation handelt es sich um ein mehr und mehr genutztes, föderales Internet-Vernetzungskonzept für Unternehmen. Es schafft auf der Grundlage offener Standards (SIP/SIMPLE und XMPP) und sicherer Protokolle (z. B. MTLS) einen vertraulichen Rahmen für die Kommunikation zwischen den Mitarbeitern „befreundeter“ Unternehmen, mit dem Ziel, insgesamt die Kommunikation und Zusammenarbeit (Collaboration) zu verbessern.

In der Praxis zum Einsatz kommt die „Federation“ u. a. bei der Holz-Mayrhofer GmbH bei Passau. Markus Farnhammer, der zuständige IT-Leiter, berichtet über seine positiven Erfahrungen: „Als einer der führenden Holzgroßhändler im süddeutschen Raum nutzen wir die Federation, um uns mit anderen Unternehmen, mit denen wir eng zusammenarbeiten, zu vernetzen und Präsenz-Informationen und Instant Messages auszutauschen. Es ist praktisch zu sehen, dass mein gewünschter Gesprächspartner gerade nicht am Platz ist oder sich im Gespräch befindet. So kann ich je nach Anliegen einen späteren Anruf planen oder eine kurze Chat-Nachricht versenden – das spart mir viel Zeit, die ich effektiv in meine Arbeit investieren kann.“

Das Internet-Vernetzungskonzept der Federation als Bestandteil der Unified Communications-Lösung ProCall Enterprise von ESTOS wurde 2011 vom eco – Verband der deutschen Internetwirtschaft für den eco Internet Award nominiert und 2012 von Frost und Sullivan als zukunftsweisend und innovativ ausgezeichnet.

Der ESTOS Federation Clip steht unter http://www.estos.de/index.php?id=2178 zur Verfügung.

Über ESTOS
Seit 1997 entwickelt die ESTOS GmbH innovative Standard-Software und ist heute mit mehr als einer Million verkaufter Lizenzen führender Hersteller von Unified Communications-Produkten. Die CTI- und SIP-basierten Lösungen werden zur Optimierung der Zusammenarbeit in kommunikationsintensiven Bereichen von kleinen und mittelständischen Unternehmen eingesetzt. Vom ESTOS Know-how profitieren auch zahlreiche renommierte Technologie- und Vertriebspartner in Europa. Der unabhängige Hersteller hat seinen Firmensitz in Starnberg bei München, eine Entwicklungs-Dependance in Leonberg sowie Tochtergesellschaften in Udine, Italien und Doetinchem bei Arnheim, Niederlande.

Kontakt:
ESTOS GmbH
Julia Thienel
Petersbrunner Strasse 3a
82319 Starnberg, Germany
+49 8151 368 56 122
julia.thienel@estos.de
http://www.estos.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Kesseböhmer Ergonomietechnik rockt und tanzt die Firmenphilosophie – „Lift up your life!“

Kesseböhmer Ergonomietechnik rockt und tanzt   die Firmenphilosophie - "Lift up your life!"

\“Lift up your life!\“ – Kesseböhmer Ergonomietechnik rockt und tanzt den Slogan

Weilheim/Teck- Köln, im Mai 2013.- Rockig und voller Energie kommt der Song daher, der Video-Clip nimmt diese Power, Dynamik und Lebendigkeit in seinen Szenen auf. Die tänzerische Choreographie, gedreht in den Räumlichkeiten der Kesseböhmer Ergonomietechnik GmbH, spiegelt perfekt Philosophie und Slogan des baden-württembergischen Unternehmens wider: „Lift up your life!“ Rechtzeitig zur interzum in Köln, der weltweit führenden Messe für Zulieferer der Möbelindustrie, präsentiert sich der Spezialist für höhenverstellbare, ergonomische Gestellsysteme aus Weilheim/Teck mit einer überzeugenden neuen Außendarstellung. Neben modernem Relaunch der Homepage ( www.kesseboehmer-ergonomietechnik.de ) und Produktbroschüre in frischem, klar strukturiertem Outfit wird der firmeneigene Claim mit einem eigens komponierten Song und mit Video-Clip transportiert: http://www.youtube.com/watch?v=Ld1t-HnL4xE

„Lift up your life!“ – hinter diesem Slogan steht das permanente Streben, das qualifizierte Know-how der Entwickler und Mitarbeiter als kompetenter Systemlöser für ergonomische Fragen in Büro, Schule, Industrie und Health Care unter Beweis zu stellen. „Unsere innovativen Hubsysteme aus hochwertigen Materialien und in zukunftsweisendem Design kombiniert mit neuer, zukunftsweisender Antriebstechnik ermöglichen flexibles Arbeiten im Sitzen oder Stehen an höhenverstellbaren Tischen“, so Oliver Spahn, Geschäftsführer der Kesseböhmer Ergonomietechnik GmbH. „Ergonomie und Wohlbefinden der Anwender unserer Produkte stehen dabei im Vordergrund. Dieser Gedanke zieht sich auch durch den neuen Song und den Video-Clip. Wir hoffen, die junge, frische und rockige Art gefällt und kommt an.“

Die Weilheimer haben sich beim Song der professionellen Kunst von Conny Conrad bedient, einem weit über die Grenzen Baden-Württembergs bekannten Komponisten , Gitarrenvirtuosen, Texter und Musikproduzenten. Conrad hat inzwischen 1.200 Kompositionen, rund 100 teils weltweit veröffentlichte Tonträger und eine vielseitige Zusammenarbeit mit Rockgrößen vorzuweisen. Er beweist erneut sein Gespür für einprägsame Melodien mit hohem Wiedererkennungswert. Im Video hervorragend durch die tanzende Truppe „Six Flags Crew“ dargestellt: Sound und Text – symbolisch für ergonomische Arbeitsplätze – beleben anfangs müde und erschöpft am Tisch sitzende Angestellte aller Altersgruppen. „Lift up your life!“ – schauen Sie sich den neuen Clip auf der Fachmesse interzum (Halle 8.1., Stand D020/E021) an und fachsimpeln Sie mit den Spezialisten von Kesseböhmer Ergonomietechnik.

Bildrechte: Kesseböhmer Ergonomietechnik GmbH

Über Kesseböhmer Ergonomietechnik:

„Lift up your life!“ – seit über 15 Jahren liefert das Unternehmen Innovationen für mehr Ergonomie in Büro und Schule. Als zuverlässiger Partner der Möbelindustrie werden im baden-württembergischen Weilheim/Teck von den 120 Mitarbeitern leistungsfähige Säulensysteme mit einer neuen, zukunftsweisenden Antriebstechnik ausgestattet. Die weltweit anerkannten Hubsysteme ermöglichen den Anwendern eine große Bandbreite an Gestaltungsvariationen für ergonomische Tischsysteme.

Kontakt
Kesseböhmer Ergonomietechnik GmbH
Oliver Spahn
Siemensstr. 6
73235 Weilheim/Teck
07023-108-0
info@kesseboehmer.de
http://www.kesseboehmer-ergonomietechnik.de

Pressekontakt:
Die Wortgewaltigen – Kommunikationsbüro Berlin/Stuttgart
Jörg Wehrmann
Tobelwasenweg 10
73235 Weilheim/Teck
07023- 95 03 27
jw@diewortgewaltigen.de
http://www.diewortgewaltigen.de

Immobilien Bauen Garten

Hilfreiche Tipps für Bauherren und Modernisierer im Bewegtbild

Herstellerneutrale Videos der Initiativen ELEKTRO+ und WÄRME+ beantworten Fragen zu einer zeitgemäßen technischen Ausstattung in Haus und Wohnung

Hilfreiche Tipps für Bauherren und Modernisierer im Bewegtbild

Elektro+ Infovideo moderne Schalter und Steckdosen

Warum haben moderne elektronische Durchlauferhitzer nichts mehr mit dem unangenehmen Heiß-Kalt-Temperaturwechsel alter Geräte zu tun? Wie funktioniert ein Blitz- und Überspannungsschutz, warum ist er so wichtig und was ist eigentlich ein FI-Schalter? Dass sich vor allem komplexe Themenbereiche wie die Elektroinstallation und die Warmwasserbereitung in den eigenen vier Wänden am besten in Bildern erklären lassen, zeigen die Initiativen ELEKTRO+ und WÄRME+ mit mehreren herstellerneutralen Videoclips: In rund zwei Minuten bündeln die Filme die entscheidenden Informationen und machen auch technische Inhalte anschaulich und für den Laien leicht verständlich. Zu finden sind die Videos auf dem YouTube-Kanälen der Initiativen Wärme+ und Elektro+.

Der aktuelle Film von WÄRME+

– „Keine Wechselduschen mehr: Elektronischer Durchlauferhitzer sorgt zuverlässig für warmes Wasser im Bad“
Heiß, kalt, heiß – aber nie konstant in der gewünschten Wohlfühltemperatur. Das kennen viele von der täglichen Dusche. Elektronische Durchlauferhitzer machen diesen Wechselduschen ein Ende: Sie sind mit Mikroprozessor-Technologie ausgestattet und regeln die Heizleistung immer konstant auf die gewünschte Temperatur. So fließen nicht unzählige Liter Wasser ungenutzt den Abfluss herunter. Diese modernen Warmwassergeräte sind auch längst keine Stromfresser mehr – ihr hoher Wirkungsgrad ermöglicht im Vergleich zu alten hydraulischen Modellen sogar eine Energieeinsparung von zirka 20 Prozent.

Ansehen, teilen und einbetten ber: http://www.youtube.com/user/WAERMEplus

Die aktuellen Filme von ELEKTRO+

– „Der Überspannschutz – den Blitz abblitzen lassen“:
Bei einem Blitzeinschlag entlädt sich eine riesige Menge Energie im Bruchteil einer Sekunde und kann in einem Umkreis von bis zu zwei Kilometern enorme Schäden verursachen. Dann streikt der Fernseher, der Kühlschrank taut ab und die Festplatte im Computer ist für immer zerstört. Die Initiative ELEKTRO+ klärt darüber auf, wie sich Hausbesitzer und Wohnungseigentümer mit einem mehrstufigen Schutzkonzept gegen solche ärgerlichen und oft teuren Überspannungsschäden schützen können.

– „Der Fehlerstrom-Schutzschalter – Stiller Lebensretter“
Überall im Haus können gefährliche Fehlerströme auftreten. Sie entstehen durch marode Leitungen, Defekte bei elektrischen Geräten oder auch, wenn zum Beispiel der Haartrockner in das Badewasser fällt. Sicherheit bringt hier ein sogenannter Fehlerstrom-Schutzschalter, der im Ernstfall den Strom innerhalb von Sekundenbruchteilen abschaltet. Die Initiative ELEKTRO+ zeigt, wie sich durch die Nachrüstung solcher FI-Schalter Unfälle in Haus und Garten sicher vermeiden lassen.

– „Mach mich an! – Wie moderne Steckdosen und Schalter das Eigenheim aufwerten“
In der Regel in Weiß oder Beige, führten Schalter und Steckdosen in den meisten Häusern und Wohnungen lange eine eher unscheinbare Randexistenz. Doch ähnlich wie bei den Armaturen und Sanitärgegenständen im Badezimmer haben sich inzwischen auch bei den Funktionselementen der Elektroinstallation die Wünsche und Anforderungen der Nutzer geändert: Mehr Design und neue Funktionen machen sie zum vielseitigen Einrichtungsobjekt mit echtem Mehrwert.

Ansehen, teilen und einbetten über: http://www.youtube.com/user/ELEKTROpluscom

Unterhaltsam, informativ und herstellerneutral: Jedes Video gibt, ausgehend von verbreiteten Fragen und Wünschen der Verbraucher, einen kompakten Einblick in das jeweilige Thema. Animationen, Grafiken und fachliche Erläuterungen erfahrener Experten ergänzen das Informationsangebot. Die Inhalte der Clips richten sich nach den Schwerpunkten der Initiativen ELEKTRO+ und WÄRME+: Sicherheit, Gebrauchsnutzen, Komfort und Energieeffizienz. Als unabhängige Initiativen sind sie dabei nicht an bestimmte Hersteller oder Produkte gebunden. Weitere Filme sind in Planung.

Weitere Informationen und Planungshilfen rund um die elektrische Gebäudeinstallation bietet die Initiative ELEKTRO+ auf ihrer Homepage. Mehr zur intelligenten Hauswärmetechnik gibt es auf der WÄRME+ Internetseite.

Die Standards der Elektroausstattung in Wohngebäuden zu verbessern und Bauherren, Modernisierer und Architekten herstellerübergreifend über die Vorteile einer zukunftssicheren Elektroinstallation aufzuklären, ist zentrales Anliegen der Initiative ELEKTRO+ (www.elektro-plus.com). Die Initiative vereint die Fachkompetenz führender Markenhersteller und Verbände der Elektrobranche: ABB Stotz-Kontakt, Striebel & John, Albrecht Jung, Busch-Jaeger Elektro, DEHN + SÖHNE, Doepke Schaltgeräte, Hager Vertriebsgesellschaft, Fränkische Rohrwerke, Gira Giersiepen, OBO Bettermann, Siemens, Theben, Kaiser sowie die HEA-Fachgemeinschaft für effiziente Energieanwendung und der ZVEI Zentralverband der Elektrotechnik- und Elektronikindustrie.
Für viele Hausbesitzer stehen in den kommenden Jahren Investitionen in eine zeitgemäße Hauswärmetechnik an. Mit einem umfassenden Informations- und Serviceangebot klärt die Initiative WÄRME+ darüber auf, wie eine effiziente Anlagentechnik zu einer intelligenteren Energienutzung in Haus und Wohnung beitragen kann. Zu den Mitgliedern der Initiative zählen die Unternehmen AEG Haustechnik, Clage, DEVI, Dimplex, Stiebel Eltron und Vaillant sowie der Zentralverband Elektrotechnik und Elektronikindustrie (ZVEI) und die HEA Fachgemeinschaft für effiziente Energieanwendung.

Kontakt
Initiative ELEKTRO+ / Initiative WÄRME+
Tanja Göbel
Reinhardtstraße 32
10117 Berlin
069 – 4305214-16
t.goebel@beckerdoering.com
http://www.hea.de

Pressekontakt:
becker döring communication
Tanja Göbel
Kaiserstraße 9
63065 Offenbach
069 – 4305214-16
t.goebel@beckerdoering.com
http://www.beckerdoering.com

Bildung Karriere Schulungen

Mit einem Videoclip dem Wunschberuf einen großen Schritt näher

Mehr als 200 Jugendliche treffen beim ersten IHK-Azubi Casting 2012 auf 25 Unternehmen

Mit einem Videoclip dem Wunschberuf einen großen Schritt näher

Die Partner des ersten IHK-Azubi Casting: Peter Driessen, Hauptgeschäftsführer der IHK für München und Oberbayern, Claudia Baubkus, Bereichsleiterin Berufsberatung / U25 der Agentur für Arbeit München und Hubert Schöffmann, Stellvertretender Bereichsleite

München, 3. Dezember 2012 – Neue Wege in der Ausbildungs-Akquise gehen die IHK für München und Oberbayern und die Agentur für Arbeit München: Per Videoclip brachten sie beim ersten IHK-Azubi Casting rund 220 Schüler der Abgangsklassen 2013 aus München und Umgebung ihren Wunschberufen einen großen Schritt näher. Die Jugendlichen trafen dazu am Samstag, 1. Dezember 2012, in den Pasinger Eisbach-Studios auf 25 Münchner Ausbildungsbetriebe verschiedenster Branchen. Im Vordergrund standen für Schüler und Unternehmen intensive Bewerbungsgespräche.

Das gemeinsame Pilotprojekt „IHK-Azubi Casting“ ist im September gestartet und von Oktober bis November tourte der IHK-Azubi Casting-Bus in München von Schule zu Schule. Insgesamt nahmen elf Schulen – von der Mittelschule über Gymnasien bis zu Wirtschaftsschulen – teil und wurden vom mobilen Studio-Bus angesteuert. Dabei halfen professionelle Jugend-Coaches den Jugendlichen bei der Formulierung ihres Berufswunsches, der Selbstdarstellung und dem Auftreten vor der Kamera. Nach dem individuellen Einzelcoaching wurden kurze Bewerbungsvideos aufgenommen, mit denen sich die Unternehmen bereits vor den persönlichen Gesprächen am 1. Dezember einen ersten Eindruck von den Jugendlichen machen konnten.

„Mit diesem neuen Angebot wollen wir den Übergang zwischen Schule und Ausbildungsmarkt und das Matching zwischen Angebot und Nachfrage optimieren“, sagt Peter Driessen, Hauptgeschäftsführer der IHK für München und Oberbayern. Damit solle das Bewerbungsprozedere zwischen Schulabgängern und Unternehmen effizienter und persönlicher gestaltet werden. Dazu erhielten die Unternehmen eine vorsortierte Auswahl an Bewerbungsunterlagen, die am besten zu ihren Lehrstellenangeboten passten, so Driessen weiter. Die Bewerbungsvideos würden den Unternehmen zusätzlich die Möglichkeit geben, sich besser auf die Kandidaten einzustellen und in schneller und kompakter Form einen ersten Eindruck zu gewinnen. „Mit diesem neuen Format werden die Schülerinnen und Schüler eben nicht nur auf Noten und Zeugnisse reduziert“, betont der IHK-Hauptgeschäftsführer. Ein weiterer Vorteil sei, dass sich die Schüler bereits im Vorfeld intensiv mit ihrer Berufswahl auseinandersetzen müssten und sich so gezielt auf einen Ausbildungsberuf bewerben würden. „Schüler und Unternehmen profitieren somit gleichermaßen vom IHK Azubi-Casting“, so Driessen.

Mit dem „Azubi-Casting“ wendete sich die IHK an Schülerinnen und Schüler, die 2013 einen Ausbildungsplatz oder ein duales Studium ansteuern – und natürlich an Betriebe, die einen Ausbildungsplatz zur Verfügung haben oder ein duales Studium anbieten. In Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit München wurden die rund 220 „gecasteten“ Schüler den mehr als 150 Lehrstellenangeboten der teilnehmenden Unternehmen zugeordnet: Vom Automobilkaufmann/frau über Koch/Köchin und Kaufmann/frau im Einzelhandel bis zum Zerspanungsmechaniker reichten die angebotenen Ausbildungsberufe.

Claudia Baubkus, Bereichsleiterin Berufsberatung / U25 der Agentur für Arbeit München betont: „Das IHK-Azubi Casting bietet Schulabgängerinnen und Schulabgängern die ideale Plattform, mit Ausbildungsbetrieben Kontakt aufzunehmen. Nicht jeder Bewerber hat die erforderlichen Noten für die angestrebte Ausbildung, aber face to face im persönlichen Gespräch mit den Betrieben erkennt man oft Stärken und Fähigkeiten, die sich nicht unbedingt im Zeugnis abbilden. Uns ist es sehr wichtig, Unternehmen und Jugendliche zusammenzubringen um damit dem Traumberuf einen großen Schritt näher zu kommen bzw. diesen zu realisieren.

Mehr Bilder vom IHK-Azubi Casting
zum Download über folgenden Link oder über den untenstehenden Pressekontakt:
https://www.dropbox.com/sh/3je4ku4ucbanar2/2QWcEbkjq2

Ansprechpartner IHK-Azubi Casting Ansprechpartner Presse
Werner Hohl, IHK für München und Oberbayern Katrin Strauch, G.R.A.L. GmbH
E-Mail: ihkmail@muenchen.ihk.de katrin.strauch@gral-gmbh.de
Tel.: 089 / 5116-1150 089 / 38 66 76-13

Die IHK für München und Oberbayern vertritt die Interessen von Unternehmen der Region aus den Bereichen Industrie, Handel und Dienstleistungen.

Kontakt:
IHK für München und Oberbayern
Werner Hohl
Balanstr. 55-59
81541 München
089 / 5116-1150
ihkmail@muenchen.ihk.de
http://www.muenchen.ihk.de/de/home/

Pressekontakt:
PR-Kombinat
Katrin Strauch
c/o G.R.A.L. GmbH, Theresienstraße 134
80333 München
089-38667613
katrin.strauch@pr-kombinat.de
http://www.pr-kombinat.de