Tag Archives: Video

Bildung Karriere Schulungen

Das Geheimnis der 3 Kaufmänner

Kaufmannsarten nach HGB

Das Geheimnis der 3 Kaufmänner

Ist-, Kann- oder Form-Kaufmann? — Das HGB schafft Klarheit (Bildquelle: pixabay)

Kaufmann oder nicht Kaufmann? – Das ist oft eine schwierige Frage. Mit dem richtigen Fachwissen lässt sie sich allerdings sehr schnell und leicht beantworten. So gesehen sollte der angehende Betriebswirt/in (IHK) auch in der mündlichen Prüfung nicht stolpern, wenn die Frage nach den Kaufmannsarten nach HGB gestellt wird. Deutschlands Schnell-Lernexperte Dr. Marius Ebert zeigt in seinem kostenlosen Schulungsvideo die Antwort auf diese Frage und gibt auch Tipps für das Einprägen und Behalten des Lernstoffs.

Im tagtäglichen Leben kommen Verbraucher und Unternehmer immer wieder in eine Kaufsituation. Doch nicht jeder, der etwas verkauft, ist auch gleichzeitig ein Kaufmann oder eine Kauffrau. Anders ausgedrückt: Die Begriffe Verkäufer und Kaufmann sind nicht synonym. Der Begriff des Kaufmanns ist im HGB definiert. Und genau darauf nimmt die Prüfungsfrage „Welche Kaufleute werden nach dem HGB, nach dem Handelsgesetzbuch unterschieden?“ Bezug.

Drei Kaufmannsarten

Rein prüfungstechnisch kann diese Frage kurz und präzise beantwortet werden, denn das HGB unterscheidet drei Arten von Kaufleuten:

Es gibt den Ist-Kaufmann, bzw. auch die Ist-Kauffrau,

es gibt Kann-Kaufmann,

und es gibt den Form-Kaufmann.

Für das Gedächtnis entscheidend ist hier also zunächst die Strukturzahl drei (entsprechend den drei Arten von Kaufleuten). Die Bezeichnung „Kaufmann“ bleibt gleich, die wesentliche Unterscheidung liegt in den ergänzenden Begriffen „Ist“, „Kann“ und „Form“.

Die hier vorgestellte Prüfungsfrage kann als Einstiegsfrage angesehen werden, um vor dort aus weiter in das Themengebiet abzutauchen. Sie kann auch auftauchen, um Prüfungsblockaden des Kandidaten zu lösen oder um zum Abschluss der der Prüfung der Form halber noch ein anderes Thema zu berühren, ohne den Kandidaten in Schwierigkeiten zu bringen.

Wer die Frage etwas ausführlicher beantworten möchte, um so Prüfungszeit für sich zu gewinnen oder auch um sich ein Sprungbrett für weitere Fragen zu schaffen, der kann auch auf die Hintergründe, d.h. die Rechtsgrundlage eingehen: Im HGB, dem Handelsgesetzbuch, findet sich die Rechtsgrundlage für den Ist-Kaufmann im Paragraf 1. Der Kann-Kaufmann wird in den Paragrafen 2 und 3 behandelt. Dann gibt es einen kleinen Sprung, denn der Form-Kaufmann ist geregelt in Paragraf 6 HGB.

Das komplette, kostenlose Video “ Kaufmannsarten nach HGB“ finden interessierte Leser auf der Video-Plattform YouTube. Weitere Hinweise zu diesem und vielen weiteren betriebswirtschaftlichen Themen finden sich ebenfalls auf der Webseite des Unternehmens ( http://mariusebertsblog.com/).

Dr. Marius Ebert ist Deutschlands Schnell-Lernexperte. Sein Schnell-Lernsystem für betriebswirtschaftliche Themen ermöglicht eine schnelle Vorbereitung auf IHK-Prüfungen, wie z.B. Betriebswirt/in IHK, Wirtschaftsfachwirt/in IHK, Technischer Fachwirt/in und diverse Mesterberufe, wie z.B. Industriemeister/in IHK.

Firmenkontakt
Dr. Ebert Schnell-Lernsysteme
Dr. Marius Ebert
Hauptstraße 127
69117 Heidelberg
3867 6138333
info@spasslerndenk.de
http://www.spasslerndenk-shop.ch

Pressekontakt
Inhaber
Dr. Marius Ebert
Hauptstraße 127
69117 Heidelberg
038676138344
info@spasslerndenk.de
http://www.spasslerndenk-shop.ch

Elektronik Medien Kommunikation

Somikon HD-Video-Funk-Türklingel VTK-220 mit App, Akku

Besucher vor der Tür von weltweit sehen und per Smartphone mit ihnen sprechen

Somikon HD-Video-Funk-Türklingel VTK-220 mit App, Akku

Somikon HD-Video-Funk-Türklingel VTK-220 mit App, Gegensprechen, 156°-Bildwinkel, Akku www.pearl.de

-Leitet Klingelsignal auf das Smartphone weiter
-Gegensprech-Funktion per App
-Sprachnachrichten können hinterlassen werden
-Spritzwassergeschütztes Gehäuse nach IP54

Keinen Besucher mehr verpassen: Ab jetzt weiß man immer, wer vor der Tür steht – egal wo man sich auf der Welt befindet. Die Klingel leitet Klingelsignal, Video und Ton auf das Mobilgerät weiter.

Macht das Smartphone zur Gegensprech-Anlage: Kamera, Lautsprecher und Mikrofon sind in der Klingel integriert. Per Smartphone-App spricht man mit seinen Besuchern und sieht sie dabei in HD-Qualität.

Die Türklingel von Somikon hört man auch ohne App dank Funk-Klingelempfänger im Lieferumfang. Einfach über die App den Favoriten aus 32 Klingeltönen auswählen und an der Klingel die gewünschte Lautstärke einstellen. Fertig!

Zusätzliches optisches Klingel-Signal: So verpasst man auch dann keinen Besucher, wenn man den Klingelton nicht hört. Oder wenn man ihn ausgeschaltet hat, z.B. beim Staubsaugen oder wenn das Baby schläft.

Nachrichten empfangen: Wird auf das Klingeln nicht reagiert, können Besucher eine Sprachnachricht hinterlassen. Diese ruft man ganz bequem von weltweit über die Smartphone-App ab.

Komfortabler Akkubetrieb: So nutzt man die Video-Klingelanlage völlig kabellos und unabhängig von Steckdosen. Auch profitiert man von einer langen Laufzeit. Bequem lässt sich die Klingeleinheit an jedem USB-Port oder USB-Netzteil wieder aufladen.

-WLAN-Anbindung für Zugriff per App: leitet Klingelsignal, Video und Ton auf Smartphone und Tablet-PC weiter
-Integrierte Kamera für HD-Videos: 1280 x 960 Pixel (960p)
-Großer Bildwinkel: 156°
-Nimmt auf, sobald der Klingelknopf gedrückt wird (10 Sekunden pro Auslösung)
-WiFi-kompatibel: unterstützt WLAN-Standards IEEE 802.11b/g/n (2,4 GHz)
-Kostenlose App für iOS und Android: für Einstellungen, weltweite Benachrichtigung, Live-View und Wiedergabe von Sprachnachrichten
-2-Wege-Kommunikation dank integriertem Lautsprecher und Mikrofon
-Besucher kann bis zu 10 Sekunden lange Nachricht hinterlassen, wenn keine Antwort erfolgt (Speicherung erfolgt auf kostenlosem Cloud-Speicherplatz)
-Spritzwassergeschütztes Gehäuse: IP54
-Indoor-Klingel-Einheit mit 32 wählbaren Klingelton-Melodien und blauem Licht-Signal
-Funk-Frequenz: 433 MHz, bis zu 50 m Reichweite
-Stromversorgung Klingel: auswechselbarer Li-Ion-Akku mit 2.600 mAh für bis zu 2 Monate Laufzeit, lädt per USB (Netzteil bitte dazu bestellen)
-Stromversorgung Klingel-Einheit: 230 Volt (Steckdosen-Gerät)
-Maße Klingel (mit Halterung): 62 x 135 x 29 mm, Gewicht: 154 g
-Maße Klingel-Einheit ((Ø x T): 75 x 71 mm, Gewicht: 83 g
-Video-Türklingel VTK-220 inklusive Klingel-Einheit, Halterung, Montagematerial, USB-Ladekabel und deutscher Anleitung

Preis: 69,90 EUR
Bestell-Nr. NX-4559-625
Produktlink: https://www.pearl.de/a-NX4559-3112.shtml

Die PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit mehr als 13 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 110.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich sowie Schwesterfirmen in der Schweiz, Frankreich und über eine Onlinevermarktungsfirma in China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Zwei große Versandlager und Spezial-Versandzentren in Nordhessen und Südniedersachsen ermöglichen aus der Mitte Deutschlands eine schnelle Belieferung der Kunden. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Bildung Karriere Schulungen

Knapp bei Kasse

Liquiditätsprobleme, Gründe

Knapp bei Kasse

Liquiditätsprobleme sind meist Fehler der Geschäftsführung (Bildquelle: pixabay)

Der Austausch von Waren und Dienstleistungen funktioniert nur, wenn das gängige Tauschmittel auch vorhanden ist. In der Regel handelt es sich dabei um Geld. Kann dies nicht mehr fließen, ist das Unternehmen nicht liquide. Liquiditätsprobleme können viele Gründe haben. Diese sollte der angehende Betriebswirt/in (IHK) auch kennen, und das nicht nur im Rahmen der mündlichen Prüfung. In seinem kostenlosen Schulungsvideo fasst Deutschlands Schnell-Lernexperte Dr. Marius Ebert die wichtigsten Gründe strukturiert zusammen und erläutert die Zusammenhänge.

Liquidität bzw. liquide sein bedeutet nichts anderes, als flüssig zu sein, und dies wiederum bedeutet letztendlich zahlungsfähig. Hat das Unternehmen keine flüssigen Mittel, kann es seinen Zahlungsverpflichtungen gegenüber Mitarbeitern, Lieferanten, Finanzamt etc. nicht mehr ausreichend oder sogar gar nicht mehr nachkommen. Solche Engpässe können vorkommen. Sie können kurzfristig oder dauerhaft sein. In jedem Fall stellen sie ein ernsthaftes Problem für das Unternehmen selbst dar, aber auch in im Sinne einer Kettenreaktion für die betroffenen Zahlungsempfänger, die dadurch möglicherweise ebenfalls in Liquiditätsengpässe geraten.

Interne und externe Gründe für Liquiditätsprobleme

Die Gründe für Liquiditätsprobleme lassen sich grob in interne und externe gliedern. Zu den internen gehören eine schlechte bzw. nicht vorhandene Liquiditätsplanung, eine zu hohe Verschuldung und unkontrolliertes Ausgabeverhalten. Oft treten der erste und der letzte dieser Punkte in Kombination auf. Denn wenn Einnahmen und Ausgaben im Liquiditätsplan ordentlich gegenübergestellt werden, kommt es auch kaum zu einem unkontrollierten Ausgabeverhalten.

Bei den externen Gründen für Liquiditätsprobleme finden sich u.a. Zahlungsausfälle, gestiegene Rohstoffpreise, steigende Steuern und wegbrechende Märkte. Diese Gründe sind etwas schwieriger zu handhaben, da das Unternehmen hier nur selten direkten Einfluss auf die Geschehnisse nehmen kann. Hat das Unternehmen beispielsweise einen Kunden der 80 Prozent der Umsätze generiert, und wird dieser Kunde dann zahlungsunfähig, ist das eigene Unternehmen ebenfalls massiv davon betroffen, da hier eine zu große Abhängigkeit von einem einzigen Kunden besteht.

Bei genauer Betrachtung können aber die beiden Gliederungsebenen extern und intern zusammengefasst werden unter dem Label Managementfehler. Bei den internen Gründen ist die leicht ersichtlich. Doch auch die externen Gründe müssen von der Geschäftsführung rechtzeitig erkannt werden so dass bei Bedarf gegengesteuert werden kann. Wenn, wie im Falle eines großen Versandunternehmens, der Distributionsweg Internet nicht erkannt und akzeptiert wird, ist dies ein klarer Fehler des Managements.

Das komplette, kostenlose Video “ Liquiditätsprobleme, Gründe“ finden interessierte Leser auf der Video-Plattform YouTube. Weitere Hinweise zu diesem und vielen weiteren betriebswirtschaftlichen Themen finden sich ebenfalls auf der Webseite des Unternehmens ( http://mariusebertsblog.com/).

Dr. Marius Ebert ist Deutschlands Schnell-Lernexperte. Sein Schnell-Lernsystem für betriebswirtschaftliche Themen ermöglicht eine schnelle Vorbereitung auf IHK-Prüfungen, wie z.B. Betriebswirt/in IHK, Wirtschaftsfachwirt/in IHK, Technischer Fachwirt/in und diverse Mesterberufe, wie z.B. Industriemeister/in IHK.

Firmenkontakt
Dr. Ebert Schnell-Lernsysteme
Dr. Marius Ebert
Hauptstraße 127
69117 Heidelberg
3867 6138333
info@spasslerndenk.de
http://www.spasslerndenk-shop.ch

Pressekontakt
Inhaber
Dr. Marius Ebert
Hauptstraße 127
69117 Heidelberg
038676138344
info@spasslerndenk.de
http://www.spasslerndenk-shop.ch

Computer IT Software

Controlware evaluiert die Top-Innovationen der Integrated Systems Europe 2019

Huddle-Rooms, hochauflösende Videokonferenzen und die Integration in Microsoft Umgebungen werden die Kommunikation von morgen prägen

Dietzenbach, 19. März 2019 – Die Integrated Systems Europe (ISE, Amsterdam, 5. bis 8. Februar 2019) gehört zu den wichtigsten europäischen Leitmessen für die Bereiche Audio, Video und Collaboration. Die Experten von Controlware haben die Veranstaltung auch in diesem Jahr besucht und brachten eine Reihe spannender Innovationen mit, die jetzt sukzessive ins eigene Portfolio integriert werden.

„Die ISE hat sich in den vergangenen 15 Jahren als einer der wichtigsten Treffpunkte unserer Branche etabliert – und ist heute die perfekte Plattform, um sich über neue Trends und Technologien im Bereich Collaboration zu informieren“, betont Rouven Ashauer, Solution Manager Collaboration bei Controlware. „In diesem Jahr zeigten unsere Partner Cisco und Lifesize eine breite Palette neuer Konferenzlösungen für Unternehmen von KMU bis Enterprise, die unseren Kunden ganz neue Formen der Zusammenarbeit eröffnen.“

Die wichtigsten Collaboration-Trends der ISE 2019 im Überblick:

Top-Trend 1: Collaboration in der Anwendungslandschaft von Microsoft
Business-Applikationen von Microsoft sind aus der modernen Arbeitswelt nicht wegzudenken. Daher erweitern immer mehr Collaboration-Hersteller ihre Lösungen um nahtlose Integrationen in die Anwendungslandschaft von Microsoft. So synchronisiert sich das aktuelle Cisco Webex-Release automatisch mit Active Directory, greift auf Exchange-Kalender, SharePoint-Dokumente oder Microsoft PowerApps zu und Teilnehmer können sich in Skype for Business- und Microsoft Teams-Meetings einwählen. Damit wird es für Kunden einfacher, die Stärken beider Welten zu verbinden, und die Business-Applikationen von Microsoft mit dem Videoerlebnis von Cisco zu kombinieren.

Auch die Video-Conferencing-Experten von Lifesize treiben die Integration in die Collaboration-Tools von Microsoft rasant voran: Unternehmen, die beide Hersteller im Einsatz haben, können bei der Planung von Videokonferenzen in Microsoft Teams automatisch auch eine für alle Standards offene Lifesize Videokonferenz erstellen. Das Verfahren ist einfach und auch für neue Nutzer intuitiv – und macht es den Unternehmen leicht, ohne Anwendungs- und Medienbrüche herstellerübergreifende Konferenzen zu realisieren.

Top-Trend 2: Hochauflösende Videokonferenzen
Im Bereich Video-Conferencing wurden beeindruckende High-End-Systeme gezeigt, die Anwendern mit Blick auf Feature-Set und Performance ganz neue Möglichkeiten eröffnen. Cisco präsentierte mit der Webex Room Kit Series eine intuitive Videokonferenzlösung mit intelligenten Kamera-Soundbars, die die Teilnehmer automatisch mit bis zu vier ultrahochauflösenden 5K-Kameras erfasst. Dabei werden die aktiven Sprecher mittels dynamischem Framing und Speaker-Tracking in den Mittelpunkt gerückt – ideal für anspruchsvolle Kunden, die nicht manuell zoomen möchten. Ein zweites Highlight war das Webex Board 85 mit berührungsempfindlichem 85-Zoll-Display. Als drahtloser Präsentationsbildschirm, digitales Whiteboard und Konferenzsystem führt es alle Meeting- und Collaboration-Features in einem einzigen, Cloud-basierten Gerät zusammen.

Auch Lifesize setzt mit der neuen Generation ultrahochauflösender 4K-Video-Cloudlösungen auf überlegene Performance: Im Gegensatz zu den Lösungen anderer Hersteller überträgt das Kamerasystem Icon 700 sämtliche Bildinhalte sowie freigegebene Bildschirminhalte in vierfacher Videoauflösung – und damit bis ins Detail kristallklar und flüssig. Die Gesamtlösung aus flexibler Cloud und benutzerfreundlichem Kamerasystem erreicht eine Bildqualität, die auf dem Markt ihresgleichen sucht, und überzeugt selbst in anspruchsvollen Anwendungsszenarien im Healthcare- oder Architektur-Segment.

Top-Trend 3: Lösungen für Huddle-Rooms
Huddle-Rooms, also kleine dynamische Meetingräume für ein bis drei Personen, sind auf dem Vormarsch. So bietet Cisco mit dem Webex Room Kit Mini eine Lösung, die sich wahlweise an Cloud- oder On-Premises-basierte Cisco Infrastrukturen anbinden oder über USB mit gängigen Videokonferenzservices wie Microsoft Skype for Business, Microsoft Teams, Zoom, BlueJeans oder Lifesize nutzen lässt. Zu den Highlights des Room Kit Mini gehört die innovative Kamera, die dank 120°-Weitwinkel ein extrem breites Bildfeld abdeckt. Die zweite Huddle-Room-Innovation von Cisco heißt Webex Share und ist ein günstiger USB-Dongle, der jedes HDMI-fähige Display in einen drahtlosen Präsentationsbildschirm für Webex verwandelt und selbst in kleinsten Konferenzräumen das volle Potenzial von Webex erschließt.

Huddle-Rooms sind auch bei Lifesize ein großes Thema: Mit Lifesize Dash ist dort eine dedizierte Videokonferenzlösung für kleinste Meetingräume verfügbar, die es verteilten Teams leicht macht, dynamische Ad-hoc-Meetings im kleinen Kreis anzuberaumen. Da sich solche Huddle-Rooms sehr günstig einrichten lassen, haben die Unternehmen jetzt die Option, viele kleine statt wenige große Meetingräume auszustatten – und ihre Ressourcen so wesentlich effizienter einzusetzen.

Top-Trend 4: Digital Signage mit Mehrwert
Der vierte Top-Trend der ISE ist die zunehmende Bedeutung von Digital Signage im Videokonferenzbereich: Immer mehr Unternehmen suchen nach Ansatzpunkten, um ihre Konferenzsysteme auch abseits der Besprechungszeiten produktiv zu nutzen. Moderne Digital Signage-Anwendungen ermöglichen es ihnen beispielsweise, auf dem Bildschirm Werbeanzeigen, Veranstaltungshinweise, Raumbelegungspläne und andere für Kunden oder Mitarbeiter relevante Informationen bereitzustellen. Cisco und Lifesize entwickeln ihre Plattformen derzeit beide in dieser Richtung weiter und schaffen so die Grundvoraussetzung, mit den vorhandenen Lösungen zusätzlichen Mehrwert zu generieren.

„Der Video-Conferencing-Markt entwickelt sich extrem dynamisch weiter und eröffnet Unternehmen unzählige Möglichkeiten, ihre Prozesse neu zu gestalten, ihre Kosten zu senken und die Zusammenarbeit der Teams zu verbessern“, so das positive ISE-Fazit von Rouven Ashauer. „Wir freuen uns sehr darauf, gemeinsam mit unseren Kunden das Potenzial der neuen Technologien auszuloten – und sie dabei zu unterstützen, ihre alltägliche Kommunikation nachhaltig zu optimieren.“

Über Controlware GmbH
Die Controlware GmbH, Dietzenbach, ist einer der führenden unabhängigen Systemintegratoren und Managed Service Provider in Deutschland. Das 1980 gegründete Unternehmen entwickelt, implementiert und betreibt anspruchsvolle IT-Lösungen für die Data Center-, Enterprise- und Campus-Umgebungen seiner Kunden. Das Portfolio erstreckt sich von der Beratung und Planung über Installation und Wartung bis hin zu Management, Überwachung und Betrieb von Kundeninfrastrukturen durch das firmeneigene ISO 27001- zertifizierte Customer Service Center. Zentrale Geschäftsfelder der Controlware sind die Bereiche Network Solutions, Collaboration, Information Security, Application Delivery, Data Center & Cloud sowie IT-Management. Controlware arbeitet eng mit national und international führenden Herstellern zusammen und verfügt bei den meisten dieser Partner über den höchsten Zertifizierungsgrad. Das rund 760 Mitarbeiter starke Unternehmen unterhält ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz mit 16 Standorten in DACH. Im Bereich der Nachwuchsförderung kooperiert Controlware mit fünf renommierten deutschen Hochschulen und betreut durchgehend um die 50 Auszubildende und Studenten. Zu den Unternehmen der Controlware Gruppe zählen die Controlware GmbH, die ExperTeach GmbH, die Networkers AG und die Productware GmbH.

Firmenkontakt
Controlware GmbH
Stefanie Zender
Waldstraße 92
63128 Dietzenbach
06074 858-246
stefanie.zender@controlware.de
http://www.controlware.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-0
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Bildung Karriere Schulungen

Werbung – aber richtig

Nennen Sie einige Anforderungen an die Werbung!

Werbung - aber richtig

Werbung muss bestimmte Anforderungen erfüllen, damit sie nicht verpufft (Bildquelle: pixabay)

„Wer nicht wirbt, der stirbt“, lautet eine alte Kaufmannsweisheit. Doch es gibt viele Möglichkeiten und Medien, die man zum Bewerben seiner Angebote, Waren und Dienstleistungen einsetzen kann. Doch jede Werbung verpufft, wenn sie nicht bestimmte Kriterien erfüllt. Ob der angehende Betriebswirt/in (IHK) auch über dieses Wissen verfügt, wird denn auch gerne in der In der mündlichen Prüfung abgefragt. Deutschlands Schnell-Lernexperte Dr. Marius Ebert fasst die Anforderungen in seinem kostenlosen Schulungsvideo kurz zusammen und erläutert die wesentlichen Punkte.

Tagtäglich werden Konsumenten und auch Unternehmer mit Werbung konfrontiert, sei es in der Tageszeitung, in Rundfunkt und Fernsehen, im Internet, in E-Mails, am Telefon oder in zugestellten Prospekten. Manche Werbung ist persönlich an den Leser gerichtet, andere wird nach dem Gießkannenprinzip an alle verteilt in der Hoffnung, dass der eine oder andere neugierig wird und vielleicht/hoffentlich auch zu Käufer, zum Widerkäufer oder gar zum Stammkunden wird.

Zahlreiche Bücher und Tipps wiederum versprechend dem Werbetreibenden Hilfe bei der Gestaltung seiner Werbung, sei es im Hinblick auf psychologische Kniffe, auf die Wortwahl, den Werbeträger oder das Medium.

5 einfache Anforderungen an Werbung

Es gibt jedoch einige Grundregeln und Anforderungen, die Werbung unbedingt erfüllen sollte und an denen die einzelnen Aktionen gemessen überprüft werden sollten. Hier sind die fünf wichtigsten:

Werbung sollte wirksam sein. Dies klingt zwar banal, doch dahintersteckt letztlich die ebenso banale Erkenntnis, dass Werbung Geld kostet. Unwirksame Werbung kann sich kein Unternehmen wirklich leisten.

Daneben muss oder sollte Werbung aber auch wahr sein. Auch dies klingt einleuchtend und banal. Doch jeder kennt sicher zahlreiche Beispiele, bei denen dies nicht oder nicht so ganz zutrifft. „Weißer als weiß“ und „sauberer als sauber“ klingt zwar nach einem aussagekräftigen Argument, ist aber nichts als Schaumschlägerei. Hier sind die Menschen sehr viel sensibler als noch vor vielleicht 20 oder 30 Jahren.

Drittens muss Werbung klar sein. Auch dies leuchtet ein. Komplizierte technische Erklärungen erfreuen vielleicht den Ingenieur, aber nicht das Kundenherz. Auch klare Aussagen in Bezug auf das, was der Kunde für sein Geld bekommt, ist effektiver als eine schwierige Rechenaufgabe nach dem Motto „Beim Kauf von 3 Produkten im Wert von mindestens 7 Euro erhalten Sie einen Rabatt von 1 Euro“.

Aus unternehmerischer Sicht muss Werbung auch wirtschaftlich sein. Wenn eine Werbeaktion zwar den Absatz verdoppelt, im Grunde aber dreimal so viel gekostet hat wie der Gewinn durch den besseren Verkauf, dann war sie letztlich unwirtschaftlich. Zwar kann man hier Imagegewinn und andere Aspekte anführen, doch diese Erfolge sind nicht direkt messbar und können auch nicht immer eindeutig zugeordnet werden.

Und fünftens muss Werbung vor allem sein zielgruppenbezogen sein. Sie muss also in Sprache und visueller Gestaltung die Zielgruppe ansprechen. Werbung für Kinderprodukte verwendet eine einfache Sprache und zeigt die Kinderwelt. Sie verwendet keine Fremdworte oder komplizierten Fachbegriffe.

Das komplette, kostenlose Video “ Nennen Sie einige Anforderungen an die Werbung!“ finden interessierte Leser auf der Video-Plattform YouTube. Weitere Hinweise zu diesem und vielen weiteren betriebswirtschaftlichen Themen finden sich ebenfalls auf der Webseite des Unternehmens ( http://mariusebertsblog.com/).

Dr. Marius Ebert ist Deutschlands Schnell-Lernexperte. Sein Schnell-Lernsystem für betriebswirtschaftliche Themen ermöglicht eine schnelle Vorbereitung auf IHK-Prüfungen, wie z.B. Betriebswirt/in IHK, Wirtschaftsfachwirt/in IHK, Technischer Fachwirt/in und diverse Mesterberufe, wie z.B. Industriemeister/in IHK.

Firmenkontakt
Dr. Ebert Schnell-Lernsysteme
Dr. Marius Ebert
Hauptstraße 127
69117 Heidelberg
3867 6138333
info@spasslerndenk.de
http://www.spasslerndenk-shop.ch

Pressekontakt
Inhaber
Dr. Marius Ebert
Hauptstraße 127
69117 Heidelberg
038676138344
info@spasslerndenk.de
http://www.spasslerndenk-shop.ch

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Messevideo – Mehrwert für den Messeauftritt

Messevideo - Mehrwert für den Messeauftritt

(Mynewsdesk) Messen sind optimal geeignet um Kundenkontakte zu pflegen und Neuheiten vorzustellen. Was kann das Produkt? Was hat sich verbessert? Warum ist die Dienstleistung so wertvoll? Fragen wie diese können den Entscheidern direkt am Messestand vermittelt werden. Eine Messe läuft aber nur für wenige Tage und leider finden nicht alle Kunden und Interessenten den Weg zum Aussteller.

Hier kommt das Messevideo ins Spiel. Mit einem Video zu Ihren aktuellen Angeboten, Neuheiten oder Innovationen können Sie weit über den Messetermin hinaus Strahlkraft erzeugen. Eine Videoproduktion ist häufig mit hohen Kosten verbunden.

Bei Messe.TV ist das anders. Die Kosten für ein Messevideo sind hier extrem niedrig. Warum? Sie erwerben nur Nutzungsrechte für das Video. Die Produktion wird über Werbung des Messe-TV Senders finanziert. Mehr zum Thema Messevideo

Videoproduktion und PublikationWelche Leistungen erbringt Messe.TV? Zum einen ist dies die Videoproduktion und zum anderen die Publikation der Videos im Internet. Als Service werden die Beiträge neben der Veröffentlichung des Videos auch als Textabschrift für Interessenten zur Verfügung gestellt.

Die Leistungen im Bereich Videoproduktion umfassen die komplette Produktionskette. Von der redaktionellen Vorarbeit, über die Dreharbeiten und Schnitt, bis zum fertigen Messevideo inklusive stimmiger Musik.

Die Publikation der Messevideos erfolgt während und unmittelbar nach der Messeveranstaltung im Messe-TV Sender Messeblick.TV, der Messe.TV Mediathek und den angeschlossenen Social-Media Seiten sowie den Youtube-Channels des Messefernsehens.

Kampagnen zu Ihrem MessevideoWer zusätzlich zur organischen Reichweite des Messevideos potentielle Kunden erreichen möchte, hat die Möglichkeit zum Vorzugspreis Youtube-Kampagnen zu platzieren. Die Deutsche Messefilm & Medien GmbH legt in diesem Fall AdWords Kampagnen zu Ihrem Beitrag an, die sich an eine für Ihr Produkt oder Ihre Leistung passende Zielgruppe richten.

Link zum Messeblick.TV Youtube-Channel

Als seriöses Format möchten wir besonders betonen, dass es sich um offizielle AdWords Kampagnen zu Ihrem Video im Messeblick.TV oder Messe.TV Youtube-Channel handelt. Bedauerlich, dass man heutzutage ausdrücklich darauf verweisen muss, aber leider gibt es in dieser Branche häufig sehr fragwürdige Angebote.

Nutzungsmöglichkeiten MessevideoMit eigenen Nutzungsrechten können Sie das Video zu Ihrem Messeauftritt frei verwenden. Ihr Video zur Messe können Sie in sozialen Medien oder im Rahmen Ihrer Firmenpräsenz im Internet einsetzen.

Einige konkrete Beispiele für die Verwendung Ihres Videos:

* Messevideo auf Ihrer Webseite einbinden
* Messevideo in Ihren Youtube-Channel hochladen
* Messevideo auf Facebook teilen & verbreiten
* E-Mailversand des Links zum Video an Kunden
Sie haben eine Frage rund um das Thema Messe.TV und Videoproduktion auf Messen?

Kommen Sie jederzeit gerne auf uns zu!

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Dein Service GmbH

Deutsche Messefilm & Medien GmbH

Die Deutsche Messefilm & Medien GmbH ist Experte für Filmproduktionen im redaktionellen und im kommerziellen Bereich. Darüber hinaus erfolgt eine Publikation über die Portale Messeblick.TV und Messe.TV.

Messe-TV

Messe.TV zeigt aktuelle Videos zu Neuheiten auf Messen. In Messevideos zu Waren und Dienstleistungen sowie Interviews mit Branchenexperten, können sich Kunden und Interessenten informieren.

Google Video-Kampagnen

Neben der organischen Reichweite der Videos können Google Video-Kampagnen einen hohen Wirkungsgrad erzielen. Hier können mit dem Messevideo der spezifische Zielgruppen angesteuert werden, um die Bekanntheit zu steigern und Kaufimpulse zu setzen.

Firmenkontakt
Dein Service GmbH
Andreas Bergmeier
Münchener Straße 6
85368 Moosburg a. d. Isar
08761 – 720 66 80
a.bergmeier@dein-service.com
http://www.themenportal.de/wirtschaft/messevideo-mehrwert-fuer-den-messeauftritt-75357

Pressekontakt
Dein Service GmbH
Andreas Bergmeier
Münchener Straße 6
85368 Moosburg a. d. Isar
08761 – 720 66 80
a.bergmeier@dein-service.com
http://shortpr.com/j89jje

Bildung Karriere Schulungen

Äpfel oder Birnen?

Nach welchen Kriterien werden Angebote verglichen?

Äpfel oder Birnen?

Angebote sollten möglichst quantitative und qualitative miteinander verglichen werden (Bildquelle: pixabay)

Das Vergleichen von Angeboten gehört für viele Verbraucher zur beliebten Wochenendlektüre gehört und ist fester Bestandteil des Shopping-Sports. Doch auch Unternehmer und Entscheider in Unternehmen müssen diese Kunst beherrschen. In der mündlichen Prüfung zum Betriebswirt/in (IHK) wird dementsprechend auch gelegentlich abgefragt, nach welchen Kriterien Angebote verglichen werden. Deutschlands Schnell-Lernexperte Dr. Marius Ebert fasst die Kriterien in seinem kostenlosen Schulungsvideo strukturiert zusammen.

Unternehmer sind in vielen Bereichen immer wieder gefordert, Angebote einzuholen und diese dann auch zu vergleichen. Damit hier nicht im übertragenen Sinne Äpfel mit Birnen verglichen werden, sollte dem Angebotsvergleich ein gewisses Konzept zugrunde liegen. Je nach Erfordernis und Situation kann dieses natürlich stets anders aussehen. Es gibt aber dennoch einige Rahmenbedingungen, an denen sich der Entscheider orientieren kann.

Quantitative und qualitative Kriterien beim Vergleich von Angeboten

Zunächst einmal lassen sich die Vergleichskriterien einordnen in qualitative und quantitative. Diese offensichtliche Unterscheidung geht im Alltag schnell einmal unter. Deshalb ist es wichtig, sie sich immer wieder bewusst zu machen und auch zu prüfen, in welche der beiden Gruppen das angewandte Entscheidungskriterium fällt.

Quantitative Vergleichskriterien sind Zahlenwerte, also Informationen und Angaben im Zusammenhang mit dem Angebot, die in Zahlen messbar sind. Typische Beispiele sind hier Kosten, Lieferzeit, Zahlungsbedingungen und so weiter.

Qualitative Kriterien dagegen sind diejenigen, die nicht oder zumindest nicht unmittelbar in Zahlen messbar sind, wie zum Beispiel Zuverlässigkeit. Hier ließe sich jedoch eine vorhandene Information u.U. quantitativ übersetzen, indem man z.B. sagt: „Der Lieferant hätte am 10. liefern müssen, aber er liefert drei Tage zu spät. Das ist nicht mehr zuverlässig…“ Ein weiteres quantitatives Vergleichskriterium ist das Image des Lieferanten oder der Firma.

Während die quantitativen Vergleichskriterien oft im Vordergrund stehen und auch leicht abwägbar sind, wirken die qualitativen oft unbewusst im Hintergrund und bewirken so eine emotionale Färbung des Angebotsvergleichs. So kommt es in der Praxis durchaus vor, dass aus solchen emotionalen Gründen heraus ein Angebot angenommen wird, obwohl es aus quantitativer Sicht das schlechtere ist. Für den Erfolg eines Unternehmens ist es deshalb wichtig, sich diese Prozesse bewusst zu machen und eben nicht nur den Kopf (quantitative Komponente) oder nur den Bauch (qualitative Komponente) entscheiden zu lassen, sondern bewusst beide miteinander in Einklang zu bringen. Dies kann auch die häufig zu beobachtenden Entscheidungskonflikte reduzieren, wenn ein „Kopfmensch“ und ein „Bauchmensch“ gegeneinander argumentieren.

Das komplette, kostenlose Video “ Nach welchen Kriterien werden Angebote verglichen?“ finden interessierte Leser auf der Video-Plattform YouTube. Weitere Hinweise zu diesem und vielen weiteren betriebswirtschaftlichen Themen finden sich ebenfalls auf der Webseite des Unternehmens ( http://mariusebertsblog.com/).

Dr. Marius Ebert ist Deutschlands Schnell-Lernexperte. Sein Schnell-Lernsystem für betriebswirtschaftliche Themen ermöglicht eine schnelle Vorbereitung auf IHK-Prüfungen, wie z.B. Betriebswirt/in IHK, Wirtschaftsfachwirt/in IHK, Technischer Fachwirt/in und diverse Mesterberufe, wie z.B. Industriemeister/in IHK.

Firmenkontakt
Dr. Ebert Schnell-Lernsysteme
Dr. Marius Ebert
Hauptstraße 127
69117 Heidelberg
3867 6138333
info@spasslerndenk.de
http://www.spasslerndenk-shop.ch

Pressekontakt
Inhaber
Dr. Marius Ebert
Hauptstraße 127
69117 Heidelberg
038676138344
info@spasslerndenk.de
http://www.spasslerndenk-shop.ch

Elektronik Medien Kommunikation

Somikon WLAN-HD-Video-Türklingel VTK-220 mit App

Die Besucher vor der Tür von weltweit sehen und mit ihnen sprechen

Somikon WLAN-HD-Video-Türklingel VTK-220 mit App

Somikon WLAN-HD-Video-Türklingel VTK-220 mit App, Gegensprechen, 156°-Bildwinkel, Akku, www.pearl.de

– Leitet Klingelsignal auf das Smartphone weiter
– Gegensprech-Funktion per App
– Sprachnachrichten können hinterlassen werden
– Spritzwassergeschütztes Gehäuse nach IP54

Keinen Besucher verpassen: Ab jetzt weiß man immer, wer vor der Tür steht – egal wo man sich
auf der Welt befindet. Die Klingel leitet Klingelsignal, Video und Ton auf das Mobilgerät weiter.

So wird das Smartphone zur Gegensprech-Anlage: Kamera, Lautsprecher und Mikrofon sind in der
Klingel von Somikon integriert. Per Smartphone-App spricht man mit seinen Besuchern und sieht
sie dabei in HD-Qualität.

Nachrichten empfangen: Wird auf das Klingeln nicht reagiert, können Besucher eine
Sprachnachricht hinterlassen. Diese ruft man ganz bequem von weltweit über die Smartphone-App
ab.

Den Besuch im Blick: Über die App sieht man beim Klingeln immer gleich, wer vor der Haustür
steht.

Komfortabler Akkubetrieb: So nutzt man die Video-Klingelanlage völlig kabellos und unabhängig
von Steckdosen. Einfach einen Standard-Li-Ion-Akku einsetzen und von einer langen Laufzeit
profitieren. Bequem lässt sich die Klingeleinheit an jedem USB-Port oder USB-Netzteil wieder
aufladen.

– Video-Türklingel VTK-220 mit WLAN-Anbindung für Zugriff per App
– Leitet Klingelsignal, Video und Ton auf Smartphone und Tablet-PC weiter
– Integrierte Kamera für HD-Videos: 1280 x 960 Pixel (960p)
– Großer Bildwinkel: 156°
– Nimmt auf, sobald der Klingelknopf gedrückt wird (10 Sekunden pro Auslösung)
– WiFi-kompatibel: unterstützt WLAN-Standards IEEE 802.11b/g/n (2,4 GHz)
– Kostenlose App für iOS und Android: für Einstellungen, weltweite Benachrichtigung,
Live-View und Wiedergabe von Sprachnachrichten
– 2-Wege-Kommunikation dank integriertem Lautsprecher und Mikrofon
– Besucher kann bis zu 10 Sekunden lange Nachricht hinterlassen, wenn keine Antwort
erfolgt (Speicherung erfolgt auf kostenlosem Cloud-Speicherplatz)
– Per Indoor-Klingel (bitte dazu bestellen) erweiterbar, Funk-Frequenz: 433 MHz
– Spritzwassergeschütztes Gehäuse: IP54
– Stromversorgung: Li-Ion-Akku (bis zu 2 Monate Laufzeit bei einer Akku-Kapazität von
2.500 mAh), lädt per USB (Akku und Netzteil bitte dazu bestellen)
– Maße (mit Halterung): 62 x 135 x 29 mm, Gewicht: 154 g
– Video-Türklingel inklusive Halterung, Montagematerial, USB-Ladekabel und deutscher
Anleitung

Preis: 49,90 EUR
Bestell-Nr. NX-4536-625

Produktlink: https://www.pearl.de/a-NX4536-3112.shtml

Die PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit mehr als 13 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 110.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich sowie Schwesterfirmen in der Schweiz, Frankreich und über eine Onlinevermarktungsfirma in China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Zwei große Versandlager und Spezial-Versandzentren in Nordhessen und Südniedersachsen ermöglichen aus der Mitte Deutschlands eine schnelle Belieferung der Kunden. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Computer IT Software

ipanema2c und 360 Celsius verbinden Marke und Growth Hacking.

Neue strategische Partnerschaft zwischen Wien und Wuppertal.

ipanema2c und 360 Celsius verbinden Marke und Growth Hacking.

Die Digital- und Bewegtbildexperten aus Wien kooperieren mit der Markenagentur aus Wuppertal

Die ipanema2c brand communication GmbH und der global agierende Full-Service-Provider für Digitales Marketing 360 Celsius bündeln ihr Know-how und werden ab sofort noch enger zusammenarbeiten. Erste erfolgreiche Kooperationen und gemeinsame digitale Markenprojekte fanden bereits zum Jahreswechsel statt. Dabei haben Olaf Bruno Pahl, Geschäftsführer Strategie & Beratung bei ipanema2c und Farbod Sadeghian, Geschäftsführer der 360 Celsius Österreich festgestellt, dass viele Kunden die besondere Verbindung von Marke und neuen digitalen Angeboten schätzen und sogar immer öfter gezielt anfragen. „Wir freuen uns sehr, unsere Zusammenarbeit zu intensivieren und gemeinsam Mehrwert für unsere Auftraggeber zu schaffen,“ blicken die beiden Geschäftsführer nach vorn. Info: www.ipanema2c.de

Markenexperten treffen auf Pioniere des digitalen Marketings.
Gerade im Zeitalter der Digitalisierung gewinnt das Thema Marke weiter an Bedeutung. Um hierbei erfolgreich zu sein, braucht es neben exekutiver Qualität vor allem mehr Geschwindigkeit, denn die Intervalle, um Markenkonzepte und Markendesign zu realisieren, sind deutlich kürzer geworden. Die derzeit wichtigsten Kanäle für digitale Inhalte, Instagram und YouTube, verlangen nach Video Content der schnell entwickelt, attraktiv realisiert und zeitnah im Netz ist. „Uns zeichnet aus, dass wir mit unseren über 200 Digital- und Bewegtbildexperten umfassend und in Echtzeit monitoren, auf Feedback umgehend reagieren und neuen Content schnell und jederzeit produzieren können,“ erklärt Sadeghian. Neben dem Thema Video-Content und Video-Produktion sieht sein strategischer Partner Pahl in der Zusammenarbeit viel weiteres Potenzial für seine Markenkunden. „Das internationale Growth Hacking Know-how von 360 Celsius ermöglicht es – auf Kunden und Timing abgestimmt – die jeweils effektivsten und auch kosteneffizientesten Maßnahmen in einer Kampagne zu verknüpfen.“ Man darf gespannt sein, welche Kunden als erste von dieser Partnerschaft profitieren. Mehr Information unter: www.ipanema2c.de

Über ipanema2c
Die Wuppertaler Kommunikationsagentur hat sich auf das Thema Marke und die effektive Kommunikation zum Consumer – 2C – spezialisiert. Berater, Strategen, Texter und Grafiker arbeiten hier täglich an der Verwirklichung integrierter Konzepte für unterschiedlichste Branchen und Unternehmen. Von der Kombination aus Markenerfahrung und innovativ-einzigartigen Ideen profitieren aktuell Marktführer wie DURIT Hartmetall, Medtronic, Nobel Biocare, Samina, Schäfer-Shop, Sparda-Bank West, Reformhaus Bacher oder ZWILLING.

Über 360 Celsius
Der global agierende, inhabergeführte Full-Service-Provider für Digital Marketing, verfolgt einen methodischen Ansatz für Growth Hacking und ist führend in der Entwicklung von innovativen Tools für die Planung, Steuerung und Messung von Kampagnen. 360 Celsius versteht sich als langfristiger Partner seiner Kunden bei deren digitaler Expansion. Das Unternehmen berät mit Standorten in den Österreich, Irland, UK, Türkei, Dubai und Singapur Kunden aller Größen, von Großkonzernen bis zu Startups und Einzelunternehmen.

ipanema2c ist eine Full-Service-Agentur, die kreativ und zielgerichtet für ihre Kunden arbeitet. Für deren bessere, erfolgreichere Kommunikation. Wir denken strategisch, handeln pragmatisch, liefern keine Kommunikation von der Stange. Sehen und gesehen werden: Wir glauben an die Kraft der Marke, wir glauben an Ideen.

Kontakt
ipanema2c brand communication gmbh
Olaf Bruno Pahl
Ferdinand-Thun-Str. 44
42289 Wuppertal
020269357323
info@ipanema2c.de
http://www.ipanema2c.de

Bildung Karriere Schulungen

Das unbeliebte Scherflein

Nennen Sie verschiedene gesetzliche Sozialversicherungsarten!

Das unbeliebte Scherflein

Die Rentenversicherung gehört zu den ältesten gesetzlichen Sozialversicherungen in Deutschland (Bildquelle: pixabay)

Wenn Arbeitnehmer am Ende des Monats ihre Lohnabrechnung durchsehen, lamentieren sie regelmäßig über die hohen Sozialabgaben. Das Thema betrifft jedoch nicht nur Beschäftigte, sondern auch Arbeitgeber. Vor diesem Hintergrund taucht im Rahmen der mündlichen Prüfung zum Betriebswirt/in (IHK) auch hin und wieder die Frage auf: „Nennen Sie verschiedene gesetzliche Sozialversicherungsarten!“ In seinem kostenlosen Schulungsvideo bereitet Deutschlands Schnell-Lernexperte Dr. Marius Ebert angehende Betriebswirte auf diese Frage vor und erläutert auch die wichtigsten Zusammenhänge.

„Ich habe schon wieder soundsoviel Euro Abzüge! Das sind über 30 Prozent! Da gehe ich über ein Drittel des Monats nur arbeiten für den Staat! – So oder ähnlich klingt es jeden Monat nach dem Verteilen der Lohn- oder Gehaltszettel in vielen deutschen Unternehmen.

Viele dieser Abzüge sind jedoch keine Steuern, sondern vielmehr Sozialabgaben in Form von Versicherungsbeiträgen. Diese Versicherungen sind gesetzlich vorgeschrieben, ein Ausscheren ist nur in wenigen Fällen möglich. Im Rahmen der Solidargemeinschaft dienen die Beiträge zu diesen Versicherungen natürlich, und soweit hat der sich beklagende Arbeitnehmer dann auch Recht, der Allgemeinheit. Sie dienen aber auch, und das wird oft weniger berücksichtigt, der eigenen Vorsorge, sofern eine entsprechende Bedarfssituation eingetreten ist. Wieviel der Einzelne dann tatsächlich an Leistungen herausbekommt und inwieweit das noch in Relation zu den oft über viele Jahre hinweg geleisteten Beiträgen steht, ist eine andere Frage.

5 gesetzliche Sozialversicherungen

Doch welche gesetzlichen Sozialversicherungen sind es nun, die hier anfallen? Insgesamt sind es fünf Versicherungszweige, die hier zu nennen sind:

Die wichtigste und eine der ältesten dieser Versicherungen ist die Deutsche Rentenversicherung (RV), die bereits zu Kaiser Wilhelms Zeiten geschaffen wurde. Hier übernehmen Arbeitgeber und Arbeitnehmer jeweils die Hälfte der aufzubringenden Beiträge.

Ebenfalls nicht ganz so jung ist die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV), die ebenfalls bereits aus dem wilhelminischen Kaiserreich stammt. Sie gilt allerdings nur für gesetzliche krankenversicherte Arbeitnehmer und nicht für freiwillig bzw. privat Versicherte.

Ergänzend dazu gibt es seit noch nicht so vielen Jahren die die Pflegeversicherung (PV).

Eine weitere bereits recht lange existierende gesetzliche Sozialversicherung ist die Arbeitslosenversicherung (ALV). Hier tragen Arbeitnehmer und Arbeitgeber die Beiträge anteilig.

Eine weitere gesetzliche Sozialversicherung, bei der der Arbeitgeber allein die Beiträge bezahlt, ist die UV, die Gesetzliche Unfallversicherung.

Wer sich für die mündliche Prüfung vorbereiten will, braucht sich im Grunde also nur die Zahl 5 und die Begriffe Renten-, Kranken-, Pflege-, Arbeitslosen- und Unfall zu merken und dann jeweils „versicherung“ dahinter zu denken.

Das komplette, kostenlose Video “ Nennen Sie verschiedene gesetzliche Sozialversicherungsarten!“ finden interessierte Leser auf der Video-Plattform YouTube. Weitere Hinweise zu diesem und vielen weiteren betriebswirtschaftlichen Themen finden sich ebenfalls auf der Webseite des Unternehmens ( http://mariusebertsblog.com/).

Dr. Marius Ebert ist Deutschlands Schnell-Lernexperte. Sein Schnell-Lernsystem für betriebswirtschaftliche Themen ermöglicht eine schnelle Vorbereitung auf IHK-Prüfungen, wie z.B. Betriebswirt/in IHK, Wirtschaftsfachwirt/in IHK, Technischer Fachwirt/in und diverse Mesterberufe, wie z.B. Industriemeister/in IHK.

Firmenkontakt
Dr. Ebert Schnell-Lernsysteme
Dr. Marius Ebert
Hauptstraße 127
69117 Heidelberg
3867 6138333
info@spasslerndenk.de
http://www.spasslerndenk-shop.ch

Pressekontakt
Inhaber
Dr. Marius Ebert
Hauptstraße 127
69117 Heidelberg
038676138344
info@spasslerndenk.de
http://www.spasslerndenk-shop.ch