Tag Archives: Vergebung

Medizin Gesundheit Wellness

ABENTEUER GRUNDLOS GLÜCKLICH

Erstaunlich andere Erfahrungen machen mit dem KURS

ABENTEUER GRUNDLOS GLÜCKLICH

Cover

Der Bestseller Ein Kurs in Wundern®, der die Grundlage für das Buch „ABENTEUER GRUNDLOS GLÜCKLICH“ liefert, wurde 1975 erstmals in Englisch veröffentlicht, seither in viele Sprachen übersetzt und weltweit bisher über 2 Millionen Mal verkauft. Katja Bode geht der Botschaft des spirituellen Bestsellers, die nicht ganz so leicht zu entschlüsseln ist, Schritt für Schritt nach.

Die Spezialität des Buches besteht in der engen Verknüpfung von Theorie und Praxis. Ausführlich wird die Sichtweise des Kurses auf Gesundheit, Beruf und jede Art von Bezie-hung dargestellt. Über 200 Seiten Beispiele aus dem Alltag beschreiben den Prozess mit seinen Hürden und wunderbaren Erfahrungen lebensnah und gut nachvollziehbar. Kurs-Neulinge bekommen eine wertvolle Hilfestellung, um sich leichter zurechtzufinden. Menschen, die bereits mit dem Kurs arbeiten, erhalten weitere Anregungen für ihren Weg.

Alles, was der Mensch braucht, um sich dauerhaft aus dem Leiden zu befreien, ist der Mut und die Bereitschaft, das gewohnte Denken loszulassen. Indem man sich der Quelle der wahren Liebe im eigenen Inneren wieder öffnet, wird der heilsame Umgang mit Problemen, Krisen und Krankheiten möglich.

„Wir suchen die Erfüllung unserer Sehnsucht im Außen und ahnen nicht, dass sie – unabhängig von allem – schon immer in unserem Inneren weilt. Wir müssen nur dorthin zurückkehren.“ Katja Bode

Über die Autorin

Katja Bode wurde am 09.03.1969 in Berlin geboren. Mit 21 Jahren erkrankte sie an Krebs, was sie auf einen inneren Weg der Verarbeitung und Heilung führte. Sie er-gründete beruflich und persönlich die Themen Krankheit und Beziehungen und beschäftigte sich dabei auch mit Psychologie, Meditation und Spiritualität. Dies mündete schließlich in ihrem Weg mit „Ein Kurs in Wundern.“, der sie mehr als alles andere überzeugte. So erfährt sie heute tatsächlich immer öfter grundloses Glück und bedingungslose Liebe in sich selbst, was sie zu einer starken und klaren Partnerin in allen Lebenssituationen macht. Sie gibt Seminare, bietet Coachings an und unterhält einen Blog zum Kurs:
www.grundlosglücklich.de.

tao.de ist ein Selfpublishing-Portal, das AutorInnen mit den Themengebieten Neues Bewusstsein, Ganzheitliche Gesundheit und Spiritualität bei allen Schritten von der Idee über die Produktion von Büchern und ebooks bis zu ihrer Vermarktung begleitet. tao.de ist der Selfpublishing-Verlag der J.Kamphausen Mediengruppe.

Firmenkontakt
J.Kamphausen Mediengruppe GmbH
Kirstin Dreimann
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560520
0521-5605229
info@tao.de
www.tao.de

Pressekontakt
J.Kamphausen Mediengruppe GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-56052257
0521-5605229
julia.meier@j-kamphausen.de
www.tao.de

Medizin Gesundheit Wellness

Über Schuld und Sühne hinausgehen

Ein Weg für Opfer und Täter

Über Schuld und Sühne hinausgehen

Cover

Seine ermutigende Botschaft: Uns bleibt die Wahl! Wir haben es selber in der Hand, ob wir die negative Denkweise des Täters übernehmen – also unsere eigene Sichtweise dem des Täters angleichen – oder uns das eigene positive Selbstwertgefühl bewahren.

Denn häufig missverstehen wir eine negative Erfahrung als gegen uns persönlich gerichtet, und ziehen uns dann mehr und mehr zurück. Eben weil wir nur das Negative sehen, und nicht den Sinn, den es für uns haben kann. Sehen wir zum Beispiel Menschen die uns negatives antun, meinen sie etwa uns persönlich? Nein, ihnen ist es nur wichtig ihr Negatives an uns weiter geben zu können, um es dann nicht mehr so direkt spüren zu müssen. Also tun wir ihnen doch nicht den Gefallen, ihr Negatives zu übernehmen. Lassen wir unser Selbstbild nicht von ihnen fremdbestimmten. Grenzen wir uns positiv ab und bleiben in unserer Eigenwertschätzung. So übernehmen wir – nicht – die negativen Einflüsse einer negativen Erfahrung!
Also genau dafür, für einen positiven Selbstschutz braucht es die eigenen männlichen Charakter Eigenschaften. „Das Wiederachten und Integrieren der eigenen männlichen Charaktereigenschaften und Eigenarten ist ein wesentlicher Schritt, um wieder in die eigene Kraft zu finden“, so Schulte.

Und genau da liegt das Problem, denn männliche Anteile verurteilen wir ja häufig als mit einem Täterhintergrund behaftet. Und so würden wir uns gerne Abgrenzen, schaffen es aber nicht. Versuchen ein positives Selbstwertgefühl für uns zu bewahren, schaffen es aber nicht.
Doch nur das wieder achten und integrieren der eigenen männlichen Charaktereigenschaften macht es für uns wieder möglich, in der eigenen Kraft zu verbleiben. Und uns nicht auf die inneren Bilder des Verletztseins zu beschränken, so Schulte.

Menschen mit Opfer-Täter-Hintergrund finden in dem Buch viele Anregungen für einen positiven Weg aus dem Kreislauf wiederkehrender Traumatisierung heraus, der mit einer fundamentalen Umdeutung einhergeht. Es gilt, etwas, das als vermeintliche „Schwäche“ erlebt wird, verantwortungsvoll zu integrieren. Zu erkennen, dass Verurteilung diesen Weg zwangsläufig blockiert – unabhängig davon, ob man sich selbst oder andere verurteilt.

Seine Darstellung macht eindringlich klar, weshalb andere uns letztlich nur dann verurteilen können, wenn wir uns zuvor selbst verurteilt haben. Und dass andere uns erst dann vergeben können, wenn wir uns zuerst selbst vergeben. Ein kraftvoller Perspektivenwechsel, der letztlich dazu führt, die Verantwortung und die eigene Macht wieder zu uns selbst zurückzunehmen. So entsteht beim Gehen unter den eigenen Füßen ein Weg, der dauerhaft über das Opfer- und Tätersein hinausreicht und der Liebe neue Räume eröffnet: „Auch wieder loslassen, sich hinzugeben trotz Angst, und den festgefügten Weg des Berechenbaren verlassen – das ist es, was in der Liebe zählt“, resümiert Schulte.

Über den Autor:
Als Heilpraktiker und Coach berät Eugen Schulte Frauen und Männer in allen Lebensfragen – vor allem aber in partnerschaftlichen Beziehungen. In seinem Buch „Für die Liebe – oder lieber für sich sein“ plädiert Schulte dafür, den ursprünglichen Qualitäten von Beziehungen wieder einen erfüllten Platz zu geben. Das nun erschienene Buch „Über Schuld und Sühne hinausgehen – ein Weg für Opfer und Täter“ knüpft daran an, indem der Autor auch die negative Bandbreite von Beziehungen beschreibt: die dunkle Seite der Liebe. Weitere Titel von Eugen Schulte: „Mann sein – sich einlassen auf die eigene Bestimmung“ (2013) und „Das Wiederentdecken der Freude. Für ein tieferes Verständnis zwischen Männern und Frauen“ (2014).

tao.de ist ein Selfpublishing-Portal, das AutorInnen mit den Themengebieten Neues Bewusstsein, Ganzheitliche Gesundheit und Spiritualität bei allen Schritten von der Idee über die Produktion von Büchern und ebooks bis zu ihrer Vermarktung begleitet. tao.de ist der Selfpublishing-Verlag der J.Kamphausen Mediengruppe.

Kontakt
J.Kamphausen Mediengruppe GmbH
Kirstin Dreimann
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-5605213
0521-5605229
info@tao.de
www.tao.de

Medizin Gesundheit Wellness

Vergebung: nur ein Glaubensaspekt oder doch weit mehr?

Vergebung: nur ein Glaubensaspekt oder doch weit mehr?

Dr. med. Konrad Stauss

Zwei Koryphäen beschäftigen sich intensiv und seit Jahren mit dem Thema Vergebung und ihrer Auswirkungen auf seelische wie körperliche Gesundheit: der heute in Luzern im Ruhestand ansässige Prof. Dr. med. Helmut Renner, ehemals Leiter der Praxis für Strahlentherapie am Klinikum Nürnberg Nord und Dr. med. Konrad Stauss www.dr-stauss.de.

Letzterer referierte am 11. Dezember 2014 im neuen und aufstrebenden Sokrates Gesundheitszentrum Bodensee, Im Park 3, CH – 8594 Güttingen, www.klinik-sokrates.ch zum Thema „Du vergibst Dir Nichts, wenn Du vergibst!“.

Geschäftsführer Guido Schaub begrüßte in stimmungsvoll adventlich gestaltetem Rahmen ein erwartungsvolles und überaus zahlreich erschienenes Publikum, traf die Feststellung, dass das Vater unser Zentralthema der therapeutischen Arbeit ist und stattete allen GönnerInnen ein aufrichtiges Gelt“s Gott für ihre oftmals in bemerkenswerten Höhen stattfindenden Unterstützungen ab, ehe er den Referenten mit der Erwartung vorstellte, ihn nach einem nachmittäglichen MitarbeiterInnen-Workshop und dieser öffentlichen Veranstaltung bald wieder am Bodensee begrüßen zu dürfen.

Dr. med. Konrad Stauss ist Facharzt für Psychotherapeutische Medizin, Facharzt für Psychiatrie, Facharzt für Neurologie und Rehabilitationswesen, Dozent der Süddeutschen Akademie für Psychotherapie zur Weiterbildung für Ärzte und Psychologen, sowie ehemaliger Begründer und ärztlicher Direktor der Klinik für psychosomatische Medizin Bad Grönenbach.
Nach 21-jähriger Tätigkeit an diesem Haus möchte er seine Erfahrung und Wissen an junge Kollegen und Kolleginnen im Rahmen seiner Lehrtätigkeit weitergeben.
In den letzten Jahren hat er sich intensiv mit den Themen Vergebungs- und Schuldkompetenz auseinandergesetzt. Durch diese Kompetenzen kann man lernen, passiv erlittene Schuld und aktiv begangene Schuld zu bewältigen. Vergebungs- und Schuldkompetenz sind die Voraussetzung zur Versöhnung. In der Versöhnung treten Opfer und Täter in einen Dialog, um miteinander Frieden zu schließen. So der idealtypische Prozess. Oft aber gelingt Versöhnung nicht, weil entweder der Täter oder das Opfer dazu nicht bereit sind oder es aus anderen Gründen nicht können. Trotzdem gibt es den Weg der Vergebung für das Opfer und den Weg der Selbstvergebung für den Täter, um seinen inneren Frieden zu erlangen. Mit Selbstvergebung ist der Prozess gemeint, den man durchlaufen kann, um sich trotz der Schuld selbst anzunehmen und zu akzeptieren.
Kurz: die zentrale Frage lautet: was kommt vor der Versöhnung? Vor der Versöhnung kommt der Prozess der Vergebung von Seiten des Opfers und der Weg der Schuldbewältigung von Seiten des Täters. Beide Prozesse sind vorwiegend innerseelische Prozesse zur Reinigung des Herzens (puritas cordis), um versöhnungsfähig zu werden.
Die Seminarangebote von Dr. Stauss dazu sind: Fort- und Weiterbildungsseminare,
sowie Seminare zur Weiterbildung für Ärzte und Psychologen an der Süddeutschen Akademie für Tiefenpsychologie, wie bsw.: Interventionsseminar II: Themenschwerpunkt: Behandlung von strukturellen Beeinträchtigungen
Seminare mit dem Schwerpunkt Psychotherapie und Spiritualität
6 tägiges Weiterbildungscurriculum in drei mal 2 Tagen in Schuldkompetenz
6 tägiges Weiterbildungscurriculum in drei mal 2 Tagen in Vergebungskompetenz (siehe: Stauss. 2010: die heilende Kraft der Vergebung, Kösel Verlag) für Psychotherapeuten und Seelsorgern. TeilnehmerInnen, welche diese Weiterbildung erfolgreich abgeschlossen haben, können Mitglied in dem Netzwerk: Vergebung und Versöhnung werden, über welches auch regionale Anlaufstellen bestehen.

Mit der Feststellung, dass Sokrates der erste Philosoph war, welcher die Wahrheit innen und nicht im Außen suchte, womit dieses Haus seine ganz besondere Bedeutung und Berufung habe, starteten 2 Stunden lebendigster Vortrag mit nachhaltigst beeindruckender Tiefenwirkung.

Versöhnung ist immer eine Doppelbeziehung, während Vergebung auch autark, also ohne Mitwirken des Täters, erfolgen kann und diesem durch seelische Befreiung als eine Gnade, die es noch dazu umsonst gibt, eine Macht nimmt, welche ihm gar nicht zusteht war der erste Kernsatz, ehe es zum „Schlachtfeld der Liebe“ ging, welches durch diverse Negativdeutungen immer wieder das oberste Ziel menschlichen Wohlbefindens: Liebe-Partnerschaft-Familie so schwer
erreichen lässt, da eine gelingende Ehe das Treffen zweier Vergebender ist.

Da Vergebung beim Menschen und nicht der Tat beginnt, ist sie ein Akt der Menschenwürde, wozu Nelson Mandela bsw. feststellte, dass er der Kapitän seiner Seele ist und deshalb an dem ihm zugefügten Leid nicht zerbrach

Nichtvergeben ist eine zu tragende Last, sodass Rache das weitere Leben bestimmt und der Täter sein Ziel erreicht, wobei Haas in den Seelen die größte Massenvernichtungswaffe darstellt.

Vergebung ist keine individuelle Privatsache sondern Erlösung auch in die nächsten Generationen, da 80 % weiter gegeben werden, während die Ursachen im Nebel der Generationen verschwinden, während Bindungen auch in die andere, die geistige Welt übergehen, denn Alles ist miteinander vernetzt.

Über den säkularen wissenschaftlichen Ansatz der Psychotherapie hinaus erfolgt ein spiritueller Prozess in einem heiligen Raum, wobei im Idealfall eine Kombination angestrebt wird.
Jesus kippte die jüdische Auffassung, dass Jede(r) schuldig wird, indem sein Ziel die Heilung und nicht die Benennung der Schuld war.
Im Alten Testament bestand eine Abhängigkeit vom Täter, da Vergebung nur möglich war, wenn er Einsicht zeigt und seine Reue vor Gott brachte.
Die göttliche Vergebung des Neuen Testamentes hingegen hängt von der zwischenmenschlich erfolgten ab.
Deshalb auch geht die Vergebung mitten durch den Schmerz und nicht daran vorbei: ganz wie beim Kreuz von Golgota.
Mit Vergangenheit kann deshalb auch nur umgehen, wer den Mut hat, Wunden zu öffnen.

Die Marginalisierung der Spiritualität in Deutschland ist die noch heute wirkende größte Negativfolge der Nazizeit.
Langsam wird es jedoch zulässig, neben biologisch, sozial und seelisch auch die
Spiritualität als gleichbedeutenden Einfluss bei Krankheiten zu sehen und ihr so
Platz beim Heilungsgeschehen zu schaffen.
Barmherzigkeit führt zu Vergebung: „Ich hätte auch Du sein können“ schafft ein
Halten der Beziehung, oder wie Mahatma Gandhi wusste: „Schwache können nicht vergeben!“.

Die Metatheorie von Dr. Stauss lautet daher: das psychotherapeutische Menschenbild klammert den Gottesbezug aus, während das christliche auf die verändernde und heilende Gotteskraft vertraut, weshalb Gesundheit Einklang im Dreiklang ist.
Im Gegenzug seine Feststellung, dass der Neurotiker in einer vollen Wurstkammer verhungert.

So ist nach seiner Auslegung die Schlüsselszene im biblischen Gleichnis vom verlorenen Sohn der Moment in dem dieser in sich ging und sich damit der Bogen zu Sokrates schließt und sich folgende Empfehlungen ergeben:

a) Vergeben ist nicht vergessen, denn nicht der Täter hat sich verändert, sondern die Sicht auf ihn.

b) die Schätze des Christentumes sind wieder zu heben in einer Sprache, welche die
Menschen heute verstehen, um Sinn zuordnen zu können.

Da die Suche so stark ist wie nie, hat das Sokrates Gesundheitszentrum Bodensee seine Zukunft war die Perspektive, mit der unter Betrachtung der skizzierten Praxisschritte die BesucherInnen beim Hinterfragen, wie dies gehen soll und gelingen kann, ungewohnte Einsichten erhielten.

Das Einlassen auf die Philosophie des Sokrates Gesundheitszentrum Bodensee und die Spiritualität von Vergebung und Versöhnung ist also angesagt und weitergehende Informationen dazu unter info@klinik-sokrates.ch, Telefon +41 (0)71 6 94 55 44, Fax 6 94 55 45!

Erich Neumann, freier Journalist über VZB Verband
der Zeitschriftenverlage in Bayern e. V.
und Medienunternehmer www.cmp-medien.de
Postfach 11 06, D – 82196 Gilching
GSM 01 72 3 55 08 00, e-Mail newsletter@cmp-medien.de

© Bild: www.cmp-medien.de CC – Dr. med. Konrad Stauss

Spezialklinik mit christlicher Ausrichtung für Patienten mit Krebskrankheiten, Erschöpfung/Burnout und anderen belastenden und chronischen Krankheiten. Wir bieten Therapieaufenthalte an, welche Sie vor, während und nach der Akutbehandlung unterstützen.

Basis unseres Erfolges bildet ein zukunftsweisendes Konzept, das über konventionelle Methoden hinausgeht. Homöopathie, Musiktherapie und spirituelle Angebote sind Schwerpunkte welche nicht nur körperliche Symptome behandeln, sondern Sie in Ihrem ganzen Sein auf dem Weg zur Heilung unterstützen. Auch werden Sie schulmedizinisch bestens und auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft betreut. Wir bilden eine Gemeinschaft von Spezialisten unterschiedlicher Fachbereiche und freuen uns darauf, Sie individuell zu betreuen und zu begleiten. Wir möchten Ihre vorhandenen Ressourcen und Selbstheilungskräfte aktivieren.

Unsere erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten in einer von christlicher Nächstenliebe geprägten Haltung und begegnen Ihnen mit Liebe, Achtsamkeit und Wertschätzung. Patienten mit einem leichten Pflegebedarf werden durch die ortsansässige Spitex-Organisation unterstützt. Unser Gesundheitszentrum behandelt auch Patienten ambulant ohne Aufenthalt.

Sie logieren bei uns in einer herrlichen, ruhigen Umgebung, eingebettet in einer wunderschönen Parkanlage direkt am Ufer des Bodensees. Unsere Panorama-Zimmer sind im Hotelstandard eingerichtet und vermitteln Geborgenheit, Wärme und Harmonie.

Wir heissen alle Patienten und Gäste herzlich willkommen und freuen uns auf Sie!

Firmenkontakt
Sokrates Gesundheitszentrum Bodensee
Guido Schaub
Im Park 3
8594 Güttingen
+41 (0)71 694 55 44
g.schaub@klinik-sokrates.ch
www.klinik-sokrates.ch

Pressekontakt
Name der Presseagentur/Firma: cmp Medien
Erich Neumann
Postfach 618
87584 Kaufbeuren
+491723550800
e.neumann@cmp-medien.de
www.cmp-medien.de

Kunst Kultur Gastronomie

Der befreiende Umgang mit seelischer Gewalt

Der befreiende Umgang mit seelischer Gewalt

Der befreiende Umgang mit seelischer Gewalt

(Mynewsdesk) Die gezielte Befreiung von belastenden, tyrannischen Mitmenschen, mit denen der Einzelne sich immer wieder in eigener unmittelbarer Nähe, sei es bereits im Elternhaus oder später am Arbeitsplatz, ja gar in der Ehe konfrontiert sieht, ist erlernbar. Anhand von spezifischen Lebenssituationen und zahlreichen Beispielen aus praktischer Erfahrung vermittelt die spirituelle Heilerin Bärbel Mechler mit ihrem Buch „Von Psychopathen umgeben“ das beruhigende Gefühl, zum einen mit diesem Problem nicht allein dazustehen und zum anderen, es lösen zu können.Psychopathische Charaktere – eine Gefahr für Körper und SeeleWer unter einem Psychopathen in Bärbel Mechlers Sinne, also einem Menschen mit stark antisozialem Verhalten leidet, muss sich schleunigst von ihm befreien, so die Botschaft. Denn dessen gezielt angebrachten Verletzungen sind so tief greifend, dass Körper und Seele, langfristig betrachtet, daran erkranken können. Einen solchen Tyrannen kann man jedoch nicht einfach ignorieren, denn er versteht es glänzend, ein immerwährendes Gefühl der eigenen Wertlosigkeit zu züchten. Um seinen Strategien die Spitze zu nehmen, muss man sich zunächst bewusst machen, dass man es wirklich selbst in der Hand hat, wie weit man so jemanden überhaupt an sich heranlässt.Psychopathen erkennen und entlarvenIst das „Opfer“ in seiner Wahrnehmung erst einmal so weit vorangekommen, dass es in seinem Gegenüber den Psychopathen erkennt, gilt es, entsprechende Abwehrmechanismen zu entwickeln. Oberstes Gebot dabei ist, „Gesundheit und Gefühle durch souveräne und kompetente Reaktionen zu schützen“, so Bärbel Mechler. Dazu gibt sie in ausführlichen Kapiteln zum Thema Elternhaus, Beruf und Partnerschaft verständliche Verhaltensregeln, indem sie die stereotypen Glaubenssätze der Psychopathen entlarvt. Dabei empfiehlt sie z.B. als Lob getarnte Kritik oder einfaches Aussprechen der Wahrheit als probates Mittel der Gegenwehr und motiviert so zum aktiven Handeln.Gesunden durch VergebungNach Bärbel Mechler ist die „Erhaltung unserer Gesundheit unsere eigene Verpflichtung“. Gesunden können wir aber nur, wenn wir in der Lage sind, die körperlichen, vor allem aber auch die seelischen Verletzungen durch Psychopathen mit der Zeit abzuschütteln. Das gelingt zwar meist erst aus der Distanz heraus und nicht im unmittelbaren Erleben psychischer Gewalt. „Dennoch sollten und dürfen wir uns langfristig durch solch krankhafte Menschen nicht vergiften lassen“, meint Bärbel Mechler. Hierbei bietet ihr neues Buch umfangreiche Unterstützung und lehrt uns darüber hinaus noch eine Menge über uns selbst.Veranstaltungshinweis:Bärbel Mechler bietet in 2014 zwei Seminare „Von Psychopathen umgeben“ in der Akademie Waldschlösschen (www.tagungshaus-waldschloesschen.de) bei Göttingen an, und zwar zu folgenden Terminen: 14. bis 16. März 2014 und 1. bis 3. August 2014. Hier lernen die Teilnehmer durch gute Kenntnisse über die psychopathische Charakterstruktur angemessene Strategien, um so dem Spuk ein Ende zu bereiten. Nähere Informationen bei: Bärbel Mechler, Tel. (0 62 02) 5 78 11 72, Handy (01 79) 7 61 50 00, www.FindeZurHeilung.de, info@FindeZurHeilung.de Buchtipp:Bärbel Mechler: Von Psychopathen umgeben. Wie Sie sich erfolgreich gegen schwierige Menschen zu Wehr setzen, Mankau Verlag, 1. Aufl. Oktober 2013, Taschenbuch, 277 Seiten, 9,95 Euro (D) / 10,30 Euro (A), ISBN 978-3-86374-123-5.Link-Empfehlungen: Informationen zum Taschenbuch „Von Psychopathen umgeben“ Zur Leseprobe im PDF-Format Informationen zur Autorin Bärbel Mechler Zum Internetforum mit Bärbel Mechler
Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Newsroom von Unternehmen .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/h9n6y5

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/kultur/der-befreiende-umgang-mit-seelischer-gewalt-55609

Unter dem Motto „Bücher, die den Horizont erweitern“ veröffentlicht der im Jahr 2004
gegründete Mankau Verlag rund 20 Neuerscheinungen pro Jahr. Schwerpunkte
des Verlagsprogramms sind Ratgeber aus den Bereichen Gesundheit, Heilung
und Lebenshilfe.

Kontakt:

Juliane Hordenbach
Reschstraße 2
82418 Murnau
++49 (0) 88 41 / 62 77 69-0
kontakt@mankau-verlag.de
http://shortpr.com/h9n6y5

Sonstiges

Die Kraft der Selbstverantwortung

Ein kleines Buch mit großer Tiefe.
Einzigartige Kombination von Ho“oponopono und der Kraft der Symbole.

Die Kraft der Selbstverantwortung

Power Hooponopono

Das Jahr neigt sich in großen Schritten dem Ende zu. Für viele Menschen ist dies auch die Zeit Bilanz zu ziehen: was ist dieses Jahr in meinem Leben passiert? Welche Ereignisse haben mich erfreut oder enttäuscht? Welche Menschen und Situationen haben mich berührt oder geärgert? Welche Veränderungen hat es in meinem Leben gegeben? Vielleicht fragen wir uns bei manchen Geschichten, was das eigentlich mit uns zu tun hat. Die althergebrachte hawaiianisch-schamanische Heilungsmethode mit dem unaussprechlichen Namen „Ho“oponopono“ setzt genau bei dieser Frage an.
Denn sie geht davon aus, dass wir für alles, was in unserem Leben geschieht, die volle Verantwortung tragen. Diese Technik hat in den letzten Jahren auch in Deutschland mehr und mehr Menschen erreicht und findet großen Zuspruch. Nicht zuletzt durch ihre einfach anzuwendende Methode, die uns lehren kann, im Hier und Jetzt zu leben.

„Meisterschaft im Leben zu erlangen“ ist der „rote Faden“, der uns bei der Auswahl der Themen und Manuskripte leitet.
Auch wenn er für uns und unsere Leser dabei nicht immer an der Oberfläche sichtbar wird. verlag.weltinnenraum.de

Kontakt:
J. Kamphausen Mediengruppe GmbH
Maren Brand
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-56052230
maren.brand@j-kamphausen.de
http://www.weltinnenraum.de

Medizin Gesundheit Wellness

Salir Tress, Über dieses Leben hinaus

Salir Tress, Über dieses Leben hinaus

Salir Tress, Über das Leben hinaus

Nach dem Tod geht das Leben weiter

Viele Menschen sehen sich in ihrem Umfeld irgendwann einmal mit dem Tod konfrontiert und fragen sich: Was geschieht in diesem Moment, wo geht die Seele hin? Gibt es ein Danach? Salir Tress ging es, als sie 50 Jahre alt wurde, gesundheitlich so schlecht, dass sie sich dem Tode nahe fühlte. In ihr entstand das Bedürfnis, der Welt noch etwas von ihr zu schenken, etwas, das vielleicht nur sie geben konnte, etwas, das für jemand anderen wertvoll sein würde. Ein persönliches Vermächtnis.

Entstanden ist eine Sammlung von persönlichen Erfahrungsberichten über das Leben, den Tod, über die Liebe, die Wichtigkeit des Vergebens und über persönliches Wachstum in die Freiheit. Ihr Text lässt uns erahnen, in welchem Maße wir alle geistige Wesen sind, die vorübergehend in einem Körper wohnen, mit dem wir verschiedene Aufgaben und Herausforderungen meistern. Und dass uns Freude, Lebendigkeit und Humor dabei helfen, uns immer weiterzuentwickeln, gerade in herausfordernden Situationen.

In den Texten schöpft Tress aus ihren Begegnungen mit Verstorbenen. Sie erzählt von ihrer Freundschaft mit Personen, die sie sowohl aus ihrem früheren als auch ihrem jetzigen Leben kennt. Eine Person, die sich nach ihrem Tode manchmal in ihrer Nähe aufhält, ist in ihrem vergangenen Leben sehr berühmt gewesen.

„Man sagt, so lange man noch unerfüllte Wünsche hat, Dinge, die noch gelebt werden wollen, Wege, die beschritten aber nicht zu Ende gegangen sind, so lange man noch all diese unerfüllten und ungelebten Wünschte in sich trägt, kommt man wieder auf die Welt zurück. Es bleibt eine Sehnsucht in einem bestehen, die nur gestillt werden kann, indem sie ihre Erfüllung findet“, schreibt sie. Gerade die persönliche Note ihres Buches hilft dem Leser, sich in das sensible Thema Wiedergeburt einzufühlen. Man kann sich in den Geschichten selbst gut wiederfinden. Und durch diese Intensität regen sie zum Nachdenken an, spenden Inspiration, Trost und Hoffnung. Sie erzählen von der großen Vielfalt des Lebens, von ihren tieferen Schichten wie Krankheit und Leid bis hin zu Unbeschwertheit, Freude und bedingungsloser Liebe. Geschrieben mit einer Weise, die das Herz berührt.

„Meines Erachtens wird der Tod häufig zu sehr dramatisiert. Dabei ist er ein natürlicher Bestandteil des Lebens“, so Tress. Eine ihrer besten Freundinnen suchte sie nach ihrem körperlichen Ableben auf und sie unterhielten sich telepathisch miteinander. „Es ging ihr sehr gut und sie wusste genau, was sie jetzt vorhatte. Mittlerweile ist sie wiedergeboren und hat sich bewusst die Eltern und das Land ausgesucht, in dem sie leben wollte. Von einer anderen Person, die ebenfalls nach ihrem Tode öfter in meiner Nähe war, kenne ich auch die darauf folgende Wiedergeburt. Beiden Personen geht es sehr gut. Man betrachtet den Tod oft als etwas Endgültiges. Aber das Leben geht danach definitiv weiter“, bringt sie die Zuversicht spendende Botschaft ihres Buches auf den Punkt.

https://www.facebook.com/pages/Salir-Tress/160379860800704?ref=stream

tao.de ist ein Selfpublishing-Portal, das AutorInnen mit den Themengebieten
Neues Bewusstsein, Ganzheitliche Gesundheit und Spiritualität bei allen
Schritten von der Idee über die Produktion von Büchern und ebooks bis zu
ihrer Vermarktung begleitet.
tao.de GmbH ist ein Tochterunternehmen der J.Kamphausen Mediengruppe

Kontakt:
tao.de GmbH
Marianne Nentwig
Goldbach 2
33615 Bielefeld
089-6494 9865
marianne.nentwig@tao.de
http://www.tao.de

Medizin Gesundheit Wellness

Mit Byron Katie das Raster der Verletztheit durchbrechen

Vier Fragen, die Konflikte transformieren
Mit Byron Katie das Raster der Verletztheit durchbrechen

Die manipulierende Mutter, der Datingpartner, der eh nur ins Bett will, eine grausame Welt, die sich nicht um die Rettung der Polarbären schert. Bei vielen Menschen ziehen sich Überzeugungen darüber, welche Absichten andere Menschen verfolgen, wie ein roter Faden durch ihre Biografie. Mit dem Effekt, dass sich immer wieder dieselben Konflikte wiederholen, in Endlosschleife. Da lässt Byron Katies Frage aufhorchen: „Was wärst Du ohne Deine Geschichte?“ Die Antwort: frei und unbegrenzt! Ein Prozess, der das gesamte bisherige Selbstbild zum Einsturz bringen kann.

Welch positive Folgen diese Rücknahme von Projektionen haben kann, zeigt die neue DVD Kehr es um! von Byron Katie. In den Gesichtern der Menschen schmilzt der Groll dahin, kommt eine strahlende Essenz zum Vorschein, die erkannt hat, dass alle Verwicklungen einen Sinn haben: Sie sind ein Wegweiser zum eigenen Selbst.

Byron Katie geht es nicht darum, Vergebung zu predigen oder Taten zu rechtfertigen, die tiefe Wunden zugefügt haben. Die von ihr entwickelte Methode The Work verschiebt lediglich die Perspektive. Und macht damit deutlich, weshalb die Wunden auch viele Jahre später noch davon abhalten können, ein glückliches Leben zu führen: Die Betroffenen nehmen die Außenwelt durch ein Raster der Verletztheit und sich selbst als Opfer wahr. Eingenistet in starre Überzeugungen, in deren Schatten eigene Sehnsüchte fortleben – abgespalten.

Byron Katies The Work stellt vier Fragen, die diese Bereiche in Licht tauchen und helfen, sie zu integrieren.
Mit einem Mal wird Katies Klienten in Kehr es um! klar, dass die manipulative Seite der eigenen Mutter keine ultimative Wahrheit sein kann, dass sie lediglich eine Zuschreibung ist, geboren aus dem eigenen Wunsch, die Kontrolle im Leben zu behalten. Nicht der andere ist schuld, dass wir unser Leben nicht in die Hand nehmen. Es ist unsere eigene Entscheidung. Wir können jederzeit in ein Leben starten, in dem wir die volle Verantwortung für unseren Kurs übernehmen. Innerhalb von Sekunden lösen sich bei The Work Blockaden auf, die lange Zeit unüberwindbar schienen.
Führt dieses Werk zur „Meisterschaft im Leben“? Hilft es, Lebenskunst zu entwickeln?
Das sind die Fragen, die J.Kamphausen bei der Auswahl seiner Titel leiten. „Meisterschaft“ gilt dabei nicht als ein fernes Ziel, sondern beschreibt den Grad der Offenheit gegenüber dem Leben in seiner Vielfalt. Jeder Mensch nähert sich auf seinem Entwicklungsweg seinen Stärken, Talenten, seiner Kraft und Bewusstheit, seinem Glück und seiner Essenz. Mit seinen Veröffentlichungen möchte der Verlag diese Bewegung inspirierend und unterstützend begleiten.

Die J. Kamphausen Mediengruppe mit den Verlagen J.Kamphausen, Aurum, Theseus, Lüchow und LebensBaum sowie der Tao Cinemathek wurde 1983 in Bielefeld gegründet und beschäftigt heute 20 feste und freie Mitarbeiter. Das Lieferprogramm umfasst mehr als 700 Titel aus den Themenbereichen Spiritualität, ganzheitliche Gesundheit und Wirtschaft. Einzelne Titel erreichen Auflagen von bis zu 450.000 Exemplaren.

J. Kamphausen Verlag & Distribution GmbH
Andreas Klatt
Buddestraße 9 – 15
33602 Bielefeld
andreas.klatt@j-kamphausen.de
0521-56052230
http://www.weltinnenraum.de

Medizin Gesundheit Wellness

Colin C. Tipping zeigt auf neuer DVD „Vergebung heilt, Vergebung befreit“ wirksamen Weg zur Radikalen Vergebung

Wer vergibt, wird wieder frei für die Gegenwart
Colin C. Tipping zeigt auf neuer DVD "Vergebung heilt, Vergebung befreit" wirksamen Weg zur Radikalen Vergebung

Vergebung heilt ~ Vergebung befreit.

In allen Weltreligionen und spirituellen Lehren ist Vergebung ein zentrales Anliegen.
Fast alle Menschen spüren instinktiv, dass Ärger, Wut oder Groll eine große Belastung für sie selbst sind. Colin Tipping hat bei seiner Arbeit mit Krebskranken bemerkt, dass alte Verletzungen, die unvergeben waren, massive Auswirkungen hatten – ja vielleicht sogar den Krebs ausgelöst hatten.

Auf der Suche nach einer Möglichkeit, Vergebung schnell und effektiv zu ermöglichen, entwickelte er seine „Radikale Vergebung“ – einen radikalen (grundlegend anderen) Ansatz, die Ereignisse in unserem Leben zu betrachten. Um diese veränderte Sichtweise unseres Lebens zu ermöglichen, hat Colin Tipping eine einfache und sehr wirksame Methode entwickelt. In wenigen, klaren Schritten kann jeder diesen Prozess durchlaufen.

Colin C. Tipping ist neben Eckart Tolle einer der erfolgreichsten Autoren im Programm von J. Kamphausen. Als Referent und Seminarleiter ist er weltweit gefragt. Auch in Deutschland bieten gut 400 Vergebungstherapeuten seine Radikale Vergebung als therapeutisches Instrument zur bewussteren Lebensgestaltung an.
Führt dieses Werk zur „Meisterschaft im Leben“? Hilft es, Lebenskunst zu entwickeln?
Das sind die Fragen, die J.Kamphausen bei der Auswahl seiner Titel leiten. „Meisterschaft“ gilt dabei nicht als ein fernes Ziel, sondern beschreibt den Grad der Offenheit gegenüber dem Leben in seiner Vielfalt. Jeder Mensch nähert sich auf seinem Entwicklungsweg seinen Stärken, Talenten, seiner Kraft und Bewusstheit, seinem Glück und seiner Essenz. Mit seinen Veröffentlichungen möchte der Verlag diese Bewegung inspirierend und unterstützend begleiten.

Die J. Kamphausen Mediengruppe mit den Verlagen J.Kamphausen, Aurum, Theseus, Lüchow und LebensBaum sowie der Tao Cinemathek wurde 1983 in Bielefeld gegründet und beschäftigt heute 20 feste und freie Mitarbeiter. Das Lieferprogramm umfasst mehr als 700 Titel aus den Themenbereichen Spiritualität, ganzheitliche Gesundheit und Wirtschaft. Einzelne Titel erreichen Auflagen von bis zu 450.000 Exemplaren.

J. Kamphausen Verlag & Distribution GmbH
Andreas Klatt
Buddestraße 9 – 15
33602 Bielefeld
andreas.klatt@j-kamphausen.de
0521-56052230
http://www.weltinnenraum.de