Tag Archives: Veränderungsprozesse

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Unternehmerrunde Eningen laedt zum Autorenvortrag von Andreas Nau, Geschaeftsfuehrer easySoft

Unternehmerrunde Eningen laedt zum Autorenvortrag von Andreas Nau, Geschaeftsfuehrer easySoft

Interessante Einblicke und wertvolle Perspektiven in Bezug auf Veränderungsprozesse

Vor etwa 8 Jahren war die Firma beinahe Geschichte. Aber Andreas Nau und seine Partner sind aufgewacht und haben die easySoft GmbH zu einem erfolgreichen Unternehmen wachsen lassen. Innerhalb von nur acht Jahren haben sie Mitarbeiterzahl und Umsatz vervierfacht und wurden mehrfach mit Preisen ausgezeichnet. 2014 gewannen sie den 1. Platz bei TOP JOB und wurden Arbeitgeber des Jahres. Wie das genau abgelaufen ist, hat Nau in einem Buch niedergeschrieben. „WERTvoll in die Zukunft“, schon der Titel macht neugierig – noch mehr das, was Andreas Nau in seinem Buchvortrag für die Unternehmerrunden Eningen und Reutlingen zu sagen hat. Der Untertitel des Buches „Revolutionen beginnen im Kopf: Was mich und mein Unternehmen veränderte.“ lässt die Neugier endgültig steigen.

Zu diesem Abend lädt die Unternehmerrunde Eningen ein, die für dieses besondere Event auch die Unternehmerrunde Reutlingen mit einbezieht. Die Unternehmerrunde Eningen entstand auf Basis des Unternehmernetzwerkes in Reutlingen. Volker Feyerabend, Geschäftsführer der APROS Consulting und Services mit Sitz in Eningen, leitet gemeinsam mit Jörg Wahlert die Unternehmerrunde Reutlingen. Nachdem es den Reutlinger Kreis schon seit 11 Jahren gibt, rief Feyerabend im letzten Jahr nun die Unternehmerrunde Eningen ins Leben – ein Forum zum interaktiven Erfahrungsaustausch zwischen den Unternehmen und zur Förderung gemeinnütziger Projekte. Während die Runde in Reutlingen nach 11 Jahren mit ca. 20 Mitgliedern arbeitet, können die Eninger nach nur einem Jahr schon auf die Unterstützung von 10 Mitgliedern zurückgreifen.

Immer wieder werden Veranstaltungen angeboten, die den Besuchern interessante, eventuell ungewöhnliche Ansätze vorstellt – und die auf jeden Fall den Horizont erweitern. Die Patin des Abends mit dem Vortrag von Andreas Nau wird Sabine Bürkle sein. Sie war selbst schon Referentin bei der Unternehmerrunde. Damals als Vertreterin der Barfußinitiative Reutlingen. Sabine Bürkle ist Bekleidungsingenieurin und Betriebswirtin im Bereich Marketing und überzeugte Barfußläuferin. Die Trainerin ist Inhaberin des ersten Reutlinger Barfußschuh-Ladengeschäftes, dem VIVOBAREFOOT Concept Store.

Wer Andreas Naus Buch „WERTvoll in die Zukunft“ in die Finger bekommt bleibt unweigerlich darin gefangen. Der Weg, den er und seine beiden Geschäftspartner gingen, ist absolut spannend. Inzwischen haben sie sich als „Arbeitgeber des Jahres“ und mit verschiedenen anderen Preisen einen guten Namen gemacht und sind, nicht zuletzt dank ihres arbeitnehmerfreundlichen Konzepts für ihre Mitarbeiter, weiter auf der Erfolgsspur. Am Vortragsabend der Unternehmerrunde, der am 31. Mai in den Geschäftsräumen der easySoft GmbH in Metzingen stattfinden wird, werden die Besucher eine besondere Führung durch die bemerkenswerten Räume der Softwareschmiede erleben können und Geschichten aus der Westentasche hören.
Geschichten eines Mannes, der mit dem richtigen Fühler im Leben eine Firma zum Erfolg geführt hat. Und der über die eine ganz wichtige Erkenntnis aus seiner Arbeit gezogen hat. „Was ich mache, muss Spaß machen – ansonsten ist es verpuffte Energie.“

Wer nun Interesse am Abend und an der Arbeit der Unternehmerrunde Eningen bekommen hat und weiterführende Informationen über deren Ausrichtung haben möchte, kann vertrauensvoll über die Mail-Adresse info@APROS-Consulting.com Kontakt mit Volker Feyerabend aufnehmen.

Wir sind Spezialisten mit Erfahrung aus Management und Fachbereichen mit ergänzendem Know-How.
Als Dienstleister können wir Ihre Arbeit durch unsere Services unterstützen.

Know-how und Do-how Idee und Umsetzung
Sie bekommen nicht nur Konzepte. Wir erarbeiten schnell und unbürokratisch gemeinsame, individualisierte Lösungen. Diese planen wir praxisnah, setzen diese um und überprüfen.
Wir verstehen bestehende Grenzen und überwinden diese innovativ aber verträglich.
Um der zunehmenden Internationalisierung Rechnung zu tragen, arbeiten wir weltweit und sind an verschiedenen Standorten.
Wir folgen konsequent der Philosophie – Umsetzbarkeit ist der Schlüssel der Beratung – und lassen uns daran messen.

Firmenkontakt
APROS Int. Consulting & Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen – Reutlingen
49 (0)7121-9809911
info@APROS-Consulting.com
http://www.APROS-Consulting.com

Pressekontakt
APROS Services
Volker Feyerabend
Rennengaessle 9
72800 Eningen- Germany
49 (0)7121-9809911
info@APROS-Consulting.com
http://www.apros-consulting.com

Internet E-Commerce Marketing

Erfolgreiche Organisationsprojekte erfordern neue Ansätze

Erfolgreiche Organisationsprojekte erfordern neue Ansätze

Gerhard Kwasnik ist Experte für Kostenmanagement, Kostensenkung und Restrukturierung

Pforzheim. Viele Organisationsprojekte und Managementprojekte führen nicht zum gewünschten Ergebnis. Daran hat sich in den letzten 20 Jahren wenig verändert. Viele mittelständische Unternehmen und kleinere Energieversorger binden Ressourcen und verbrennen Geld ohne die gewünschten Ziele zu erreichen. Methoden, die für andere Unternehmen mit anderen Rahmenbedingungen passen, sind nicht zwingend im eigenen Unternehmen zielführend.

Was Managementkonzepte im Grunde bewirken und wo ihre Grenzen liegen beschreibt Prof. Dr. Stefan Kühl in seinem Buch „Das Regenmacher-Phänomen“.
Regenmacher machen keinen Regen, fördern aber die Gemeinschaft.
Managementkonzepte wie lernende Organisation, Change Management und die Verknüpfung solcher Leitbilder mit Methoden wie Benchmarking, Qualitätszirkeln, Gruppenarbeit, Balanced Scorecard erreichen zwar nicht die gewünschten Ziele, haben aber eine integrative Wirkung auf die Mitglieder von Unternehmen.

Der Umkehrschluss bedeutet: Die Primärziele werden nicht erreicht. Das ist in der Praxis regelmäßig zu finden, so der Pforzheimer Unternehmensberater Gerhard Kwasnik. Change Management und moderne Varianten brauchen, um zu funktionieren, zwei Voraussetzungen. Eine tayloristische Organisation und ein statisches Umfeld. In einer tayloristischen Organisation ist das Wissen um das Unternehmen und die Produktionsprozesse wie bei einem Henry Ford zentral vorhanden. Liegen diese Rahmenbedingungen für Unternehmen oder Teilbereiche vor, funktioniert Change Management. In einem dynamischen Umfeld sind andere Ansätze erforderlich.

Wichtig ist es die Ziele des Unternehmens nach innen zu kommunizeren. Konkret: Wo will das Unternehmen in fünf Jahren stehen. Nur dann können die Beschäftigten ihre Energie zielgerichtet einbringen. Menschen brauchen Sicherheit und Stabilität, deshalb sind Regeln, nach denen Veränderungsprozesse ablaufen und Verfahren nach denen eigene Lösungen gefunden werden können wichtig.

Wieviel und in welcher Geschwindigkeit ein Unternehmen Veränderung braucht, ist durch die Dynamik der Umwelt – der Märkte und Rahmenbedingungen – vorgegeben. Das Urteil, ob die Anpassung an die Umwelt erfolgreich verläuft, kommt von außen.

Ein Teil des Wissens, der für erfolgreiche marktgerechte Veränderung notwendig ist, ist heute in vielen Unternehmen nicht mehr ausreichend zentral vorhanden. Change ist deshalb als evolutionärer, experimenteller Prozess nach dem TOTE-Modell – Test, Operate, Test, Exit, – am erfolgreichsten. Ideen werden zentral produziert und von denen, die damit arbeiten müssen getestet und beurteilt. Entweder es funktioniert oder es funktioniert nicht und wird zeitnah kommuniziert. Die Betroffenen werden zu Beteiligten und motivierter Veränderungen mit zu tragen. Wenn etwas nicht funktioniert, machen Sie es anders. Es gibt immer mehr als einen Erfolg versprechenden Weg zum Ziel.

Wer mehr über die Themen Organisationsberatung und die Angebote des Kostenmanagement- und Restrukturierungsexperten Gerhard Kwasnik oder Gerhard Kwasnik GHK-Consulting erfahren möchte, erhält weitere Informationen unter: http://www.ghk-consulting.de/leistungen/organisationsberatung

Gerhard Kwasnik ist Diplom-Betriebswirt, Coach und Experte für Organisation, Kostenmanagement, Kostensenkung und Restrukturierung. Als Unternehmensberater, ausgebildeter Moderator, Trainer und erfahrener Business-Coach berät er Stadtwerke und vorwiegend kleine und mittlere Unternehmen in allen Fragen kaufmännischer Kosten und organisatorischer Strukturen.
Er war mehr als 20 Jahre in verschiedenen Fach- und Führungsfunktionen bei einem größeren kommunalen Energieversorgungs- und Verkehrsunternehmen und hat dort komplexe Projekte im Zusammenhang mit der Liberalisierung der Märkte geleitet. Sein Verständnis für Technik und technikgesteuerte Prozesse sowie sein Erfindergeist machen ihn zu einem gefragten Fachmann. Er ist darüber hinaus Experte für Personalfragen und praktisches Arbeits- und Tarifrecht. Menschliche Potenziale zu entfalten im Rahmen einer funktionierenden Organisation und mit optimalen Kosten-Nutzen-Strukturen, ist die zentrale Querschnittkompetenz von Gerhard Kwasnik. Sein hochkarätiges Know-how gibt er auch in einer mitreißenden, aktiven und innovativen Art und Weise im Rahmen von Vorträgen und Kongressen und in Trainings weiter. Er ist Gründer und Inhaber der GHK-Consulting Unternehmensberatung.

Kontakt
Gerhard Kwasnik GHK-Consulting
Gerhard Kwasnik
Fahrstraße 12b
75181 Pforzheim
(+49) 7231 979764
(+49) 7231 979765
kontakt@ghk-consulting.de
http://www.ghk-consulting.de

Bildung Karriere Schulungen

„30 Minuten Werteorientiertes Führen“ jetzt als Hörbuch

Das Hörbuch zum Buch „30 Minuten Werteorientiertes Führen“- von Rainer Krumm ab jetzt im Handel

"30 Minuten Werteorientiertes Führen" jetzt als Hörbuch

Das Hörbuch zum beliebten Buch ‚30 Minuten Werteorientiertes Führen’– von Rainer Krumm

Qualifizierte und wertvolle Mitarbeiter sind eine Rarität – doch das muss nicht so sein! In „30 Minuten Werteorientiertes Führen“ beschreibt Rainer Krumm, Geschäftsführer von axiocon, wie Unternehmen Fachkräftemangel, Mitarbeiterfluktuation und dem Fehlen von Nachwuchs mithilfe von Werteorientierung vorbeugen können. Passend zum Buch ist jetzt das Hörbuch erhältlich!

Jeder Mensch umgibt sich vorzugsweise mit Menschen, die dieselben Wertvorstellungen haben. In dem Zusammenschluss Gleichgesinnter fühlt sich der Mensch wohl, bringt sein Wissen und seine Ideen gerne ein und ist offen für die Meinungen anderer. Für werteorientiertes Führen heißt das, „dass Unternehmen, die erfolgreich sein möchten, mit den Werten nicht nur die Erwartung der Aktionäre, sondern vor allem die der Mitarbeiter treffen müssen“, so Managementtrainer und Berater für Personal- und Organisationsentwicklung Rainer Krumm.

Sobald ein Mitarbeiter sich mit den Werten des Arbeitgebers identifizieren kann, ist er eher bereit, sich für das Unternehmen einzusetzen. „Im Umkehrschluss heißt das: Sobald eine Differenz zwischen den Werten des Arbeitsgebers und des Arbeitnehmers besteht, funktioniert die Zusammenarbeit auf Dauer nicht. Vor allem nicht erfolgreich“, erklärt Krumm weiter.

Obwohl längst klar ist, dass Mitarbeiter und Angestellte einen enormen Anteil an dem Unternehmenserfolg haben, finden Menschen als Individuum in Unternehmen nicht angemessen Beachtung. „Das liegt daran, dass heute die Zahlen entscheidend für ein Unternehmen sind. Bringt ein Mitarbeiter gute Leistungen, ist er sein Geld wert. Bringt er diese nicht, wird er schnell ersetzt. Dabei haben es die Unternehmen selbst in der Hand, wertvolle Mitarbeiter zu bekommen – und auch zu halten“, weiß Rainer Krumm, der Führungskräfte und Teams bei anstehenden Veränderungen berät, trainiert und begleitet. „Das geht mit einer werteorientierten Führung, denn erfolgreich ist, wer seine Werte l[i]ebt.“

Dieses Hörbuch aus dem Gabal Verlag ermöglicht den „Blick über den Tellerrand“ hinaus, damit werteorientiertes Führen möglich wird. In 2 x 30 Minuten erfährt der Hörer, was Werte so besonders macht, welchen Einfluss Werte auf das Denken und Handeln haben und wie werteorientierte Führung Unternehmen nachhaltig erfolgreicher machen kann.

„30 Minuten Werteorientiertes Führen“ – jetzt erhältlich und vorab gibt es hier die Möglichkeit, schon mal reinzuhören.

Nähere Informationen zu Rainer Krumm unter: www.axiocon.de sowie: www.axiocon.de/axiocon/rainer-krumm/

axiocon unter der Geschäftsführung von Rainer Krumm ist auf die Unternehmensberatung im Bereich Personal- und Organisationsentwicklung spezialisiert und berät seine Kunden mit Hand, Herz und Hirn ganzheitlich. Das interdisziplinäre Team bietet seinen Kunden wertsteigernde Unterstützung, um sie erfolgreich durch aktuelle und künftige Herausforderungen zu navigieren. Positiv pragmatisch – menschlich – leicht verständlich!
Rainer Krumm ist Management-Trainer, Berater und Coach. Er hat Wirtschaftspädagogik und Strategische Unternehmensführung studiert und in 23 Ländern internationale Unternehmen, Top-Führungskräfte und Teams begleitet, beraten, trainiert und gecoacht. Er gilt als einer der erfahrensten internationalen Berater und Trainer im Bereich Unternehmenskultur und Veränderungsmanagement.

Kontakt
axiocon GmbH
Rainer Krumm
Eywiesenstr. 6
88212 Ravensburg
004975136344731
rainer.krumm@axiocon.de
http://www.axiocon.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Verlosung des Buches: Kommunikationskultur in Familienunternehmen. Unternehmer im Gespräch

„Wer zwey Paar Hosen hat, mache eins zu Geld und schaffe sich dieses Buch an!“ Lichtenberg
Sie wollen Ihre Hosen behalten! Deshalb verlosen wir 21 Buchexemplare zum Abschluss unseres 21. Jubiläumsjahres

Verlosung des Buches: Kommunikationskultur in Familienunternehmen. Unternehmer im Gespräch

21 Exemplare zu verlosen (Bildquelle: Haufe Gruppe Freiburg München Stuttgart)

Gelingt die Kommunikation in Familien und Familienunternehmen, dann können auch Veränderungsprozesse gelingen …

Verlosung der:
„Buddenbrooks für Manager.“ DIE ZEIT
Jochen Waibel
Kommunikationskultur in Familienunternehmen.
Unternehmer im Gespräch – von Führungsverantwortung
über Konfliktlösung bis Nachfolgeregelung
Haufe Gruppe Freiburg München Stuttgart
Auflage: 1. Auflage 2016, Hardcover

Mit einem Grußwort von Margot Fraser, Gründerin von Birkenstock USA sowie Ernst & Young Entrepreneur des Jahres 1997.

Viele Familienunternehmen sind über Generationen erfolgreich und bewahren dabei ihre ganz eigene Identität. Dieses Buch zeigt, wie Traditionsbewusstsein und Innovation in Einklang gebracht werden, und erklärt, wie transparente Kommunikation dazu beiträgt, dass selbst einschneidende Veränderungsprozesse gelingen. Namhafte Familienunternehmer geben persönliche Einblicke zu Themen rund um Führung und Zusammenarbeit in Unternehmen und Familie.

Was ist zu tun?
Wer eins der einundzwanzig vom Autor für die Verlosung zur Verfügung gestellten Bücher gewinnen möchte, muss lediglich bis zum Nikolaustag am 6.12.2016 (Einsendeschluß) Namen und Postanschrift senden an die E-Mail-Adresse buch2016@stimmhaus.de.
In das Betreff-Feld schreiben Sie bitte die Zahl, seit wie vielen Jahren das Stimmhaus besteht.
Alle Mails, die bis zum 06.12.2016 einschließlich an die richtige E-Mail-Adresse und dem richtigen Betreff eingehen, werden berücksichtigt.

Die Angaben der Gewinner werden ausschließlich zum Versand des Buchs verwendet und vom Stimmhaus nicht weitergegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Der Teilnehmer erklärt sich einverstanden, dass sein Name im Fall des Gewinns auf der Website des Gewinnspielanbieters veröffentlicht wird: Die Namen der Gewinner werden auf der Website www.stimmhaus.de bekannt gegeben.
Die Zusendung des Buches an die jeweiligen Gewinner findet im Anschluss an die Gewinnermittlung ab dem 7.12.2016 statt – nach dem Nikolaustag.

Viel Spaß beim Lesen und viel Erfolg bei der Entwicklung Ihrer Kommunikationskultur!

P.S.
Wenn Sie sofort lesen wollen, dann bestellen Sie gerne direkt beim Autor zum Preis von EUR 34,95 unter www.stimmhaus.de/buecher oder in Ihrer Buchhandlung!

Über das Stimmhaus®, Jochen Waibel

Der Autor Jochen Waibel
ist Gründer und Geschäftsführer des Instituts Stimmhaus® Stimme. Führung. Mediation. in Hamburg. Er ist Wirtschaftspsychologe, Gründerenkel und verfügt über langjährige Erfahrung als Mediator, Coach, Ausbilder und Dozent.

Firmenkontakt
Stimmhaus® Stimme. Führung. Mediation.
Jochen Waibel
Himmelstraße 42
22299 Hamburg-Winterhude
+49-(0)40-28 05 62 22
waibel@stimmhaus.de
http://www.stimmhaus.de

Pressekontakt
Stimmhaus
Jochen Waibel
Himmelstraße 42
22299 Hamburg-Winterhude
+49-(0)40-28 05 62 22
waibel@stimmhaus.de
http://www.stimmhaus.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Kommunikationskultur in Familienunternehmen und Familien

Gelingt die Kommunikation in Familienunternehmen und den betreffenden Familien, dann können auch Veränderungsprozesse gelingen wie Nachfolgeregelung oder Neuausrichtung des Unternehmens

Kommunikationskultur in Familienunternehmen und Familien

Logo Stimmhaus Hamburg (Bildquelle: Haufe Gruppe Freiburg München Stuttgart)

Im Zeitalter der Globalisierung verlieren viele Menschen den Überblick uber gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge und Wirkmechanismen, selbst wenn sie als Mitarbeiter oder als Selbstständige Teil des Geschehens sind.
Familienunternehmen stellen hier zwar nicht grundsätzlich eine Ausnahme dar, haben aber den Nimbus des Überschaubaren und eben „Familiären“, selbst wenn sie weltweit agieren und Tausende von Mitarbeitern beschäftigen. Das erklärt zum Teil das im öffentlichen Diskurs gestiegene Interesse an Familien und Familienunternehmen, die sich durch das auszeichnen, was mit Familie und Familienunternehmen im Positiven assoziiert wird: zeitlose Werte, Nachhaltigkeit uber Generationen, Produktivität und Wertschöpfung. Aber auch kleine Familienunternehmen, die an der Frage der Generationennachfolge oder der Anpassung an zeitgemäße Formen und Regeln von Produktion und Vermarktung ebenso zu scheitern drohen wie größere, wurden in letzter Zeit stärker in den Blick genommen.

Die kurzen Kommunikationswege, also die Möglichkeit, sich unmittelbar mit den Entscheidungsträgern austauschen zu können, kann der entscheidende Vorteil sein, um die besten Mitarbeiter zu erreichen. Beispielsweise wechselte die 56-jährige Finanzchefin des Dax-Konzerns Lufthansa, Simone Menne, zum 1.9.2016 zu Deutschlands zweitgrößtem Pharmakonzern, dem Familienunternehmen Boehringer Ingelheim, als .Möglichkeit zur persönlichen Weiterentwicklung. (Handelsblatt, 10.6.2016). Eine naheliegende Deutung ist eben auch, dass die Wege dort kurzer sind. Gefuhrt wird Boehringer demnächst wieder von der Familie selbst, von Mennes Vorgänger im Finanzvorstand, dem Urenkel des Grunders Albert Boehringer, Hubertus von Baumbach.

Gelingt die Kommunikation in Familienunternehmen und den betreffenden Familien, dann können auch Veränderungsprozesse gelingen wie beispielsweise Nachfolgeregelung, Neuausrichtung des Unternehmens, Erweiterung bzw. Reduzierung der Produktpalette oder auch Überprufung der Standorte oder Filialen.
Konkurrenz, höhere Rohstoffpreise und andere manchmal unberechenbare
Faktoren sind Risiken genug. Ein Familienunternehmen ist angesichts dieser
externen Risiken gut beraten, sich nicht auch noch Intrige und Dauerkonflikt
zuzumuten – als zusätzliches Existenzrisiko, diesmal von innen lodernd. Ein nutzlicher Schutz dagegen ist, eine interne Dialogkultur zu entwickeln sowie Innovation und innere Beweglichkeit zu ermöglichen.

Aus: Jochen Waibel, „Kommunikationskultur in Familienunternehmen. Unternehmer im Gespräch – von Führungsverantwortung über Konfliktlösung bis Nachfolgeregelung“, Haufe Verlag München Freiburg Stuttgart, 2016

Über das Stimmhaus®, Jochen Waibel

Der Autor Jochen Waibel
ist Gründer und Geschäftsführer des Instituts Stimmhaus® Stimme. Führung. Mediation. in Hamburg. Er ist Wirtschaftspsychologe, Gründerenkel und verfügt über langjährige Erfahrung als Mediator, Coach, Ausbilder und Dozent.

Firmenkontakt
Stimmhaus® Stimme. Führung. Mediation.
Jochen Waibel
Himmelstraße 42
22299 Hamburg-Winterhude
+49-(0)40-28 05 62 22
waibel@stimmhaus.de
http://www.stimmhaus.de

Pressekontakt
Stimmhaus
Jochen Waibel
Himmelstraße 42
22299 Hamburg-Winterhude
+49-(0)40-28 05 62 22
waibel@stimmhaus.de
http://www.stimmhaus.de

Bildung Karriere Schulungen

Change ist doof! Jetzt als Buch im Handel

Das Buch zum Hörbuch ‚Change ist doof! für Führungskräfte: Warum sich Mitarbeiter gegen Veränderung wehren’ – von Rainer Krumm ab jetzt im Handel

Change ist doof! Jetzt als Buch im Handel

Das Buch zum beliebten Hörbuch ‚Change ist doof!’– von Rainer Krumm

„Change ist doof!“ und Mitarbeiter wie Führungskräfte sind da einer Meinung. Leider kommt niemand in einem Unternehmen um das Thema Veränderung herum, denn diese bestimmen wie keine andere Konstante das Marktgeschehen. Dass die Menschen in Unternehmen „Change“ überhaupt nicht mögen, macht es für die Beteiligten nicht gerade einfacher und stellt Unternehmen immer wieder vor neue Herausforderungen. Im Buch „Change ist doof!“ zeigt Autor und Managementtrainer Rainer Krumm für sowohl die Seite der Mitarbeiter wie auch die der Führungsverantwortlichen auf sehr unterhaltsame Art und Weise Möglichkeiten, eine bevorstehenden Veränderung zu meistern .

„Jeder betrachtet Change ganz individuell“, weiß Krumm, der bereits in mehr als 20 Ländern Führungskräfte und Teams beraten, trainiert und begleitet hat. „Der Mitarbeiter hat in einem Veränderungsprozess ganz andere Sorgen und Fragen, als der Manager aus seiner Sicht.“ „Change ist doof!“ zeigt diese so auf, dass sich jeder der Beteiligten in einer Situation so wiederfindet, die ihm das eigene Erleben und somit das Verständnis näherbringen.

Somit gibt es laut Krumm – man mag es kaum glauben – auch eine softe Seite der Veränderung, die jeder gerne ausprobieren und für sich entdecken wird.

Das bekannte Hörbuch von Krumm „Change ist doof!“ gibt es jetzt somit auch für die Lesefans.

„Change ist doof!“ – jetzt erschienen und bestellbar .

Nähere Informationen zu Rainer Krumm unter: www.axiocon.de sowie: “ rel=“nofollow“>http://www.axiocon.de/axiocon/rainer-krumm/

axiocon unter der Geschäftsführung von Rainer Krumm ist auf die Unternehmensberatung im Bereich Personal- und Organisationsentwicklung spezialisiert und berät seine Kunden mit Hand, Herz und Hirn ganzheitlich. Das interdisziplinäre Team bietet seinen Kunden wertsteigernde Unterstützung, um sie erfolgreich durch aktuelle und künftige Herausforderungen zu navigieren. Positiv pragmatisch – menschlich – leicht verständlich!
Rainer Krumm ist Management-Trainer, Berater und Coach. Er hat Wirtschaftspädagogik und Strategische Unternehmensführung studiert und in 23 Ländern internationale Unternehmen, Top-Führungskräfte und Teams begleitet, beraten, trainiert und gecoacht. Er gilt als einer der erfahrensten internationalen Berater und Trainer im Bereich Unternehmenskultur und Veränderungsmanagement.

Kontakt
axiocon GmbH
Rainer Krumm
Eywiesenstr. 6
88212 Ravensburg
004975136344731
rainer.krumm@axiocon.de
www.axiocon.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Transformational Führen: Seminar in Hamburg

In dem Seminar von Dr. Kraus & Partner erfahren Führungskräfte, wie sie ihre Mitarbeiter in einem von permanenter Veränderung geprägten Umfeld erfolgreich führen

Transformational Führen: Seminar in Hamburg

Seminar: Transformational Führen – Hamburg

„Transformational Führen: Erfolgreich führen in Zeiten der Veränderung“ – so lautet der Titel eines Seminars und Trainings, das die Unternehmensberatung Dr. Kraus & Partner am 21./ 22. Juli 2016 in Hamburg durchführt.

In dem zweitägigen Seminar befassen sich die teilnehmenden Führungskräfte unter anderem mit folgendem Dilemma, vor dem Führungskräfte heute häufig stehen: Führung findet zumeist in einem von vielen Unsicherheiten und zunehmender Dynamik geprägten Umfeld statt und innovatives Handeln sowie die Fähigkeit, Veränderungen in kurzer Zeit zu durchlaufen, sind ein Motor des Erfolgs. Zugleich reagieren viele Mitarbeiter auf ein solches Umfeld jedoch verunsichert und hilflos – insbesondere, wenn die Veränderungen für sie undurchschaubar und nicht nachvollziehbar sind.

Wie es Führungskräften in einem solchen Umfeld trotzdem gelingt, ihre Mitarbeiter zu motivieren und ihre Leistung zu fördern, das erfahren die Teilnehmer in diesem Seminar. Außerdem vermittelt ihnen die Führungskräfte-Trainerin und -Beraterin Claudia Schliephake die Fähigkeit, die individuellen Ziele der Mitarbeiter in gemeinsame Ziele der Organisation zu transformieren. Sie erläutert ihnen zudem, wie eine transformationale Führung funktioniert, die darauf abzielt, als Visionär zu begeistern, als Coach persönliche Entwicklungen zu initiieren und zu begleiten und als Teamleader die Mitarbeiter nachhaltig zu Höchstleistungen zu mobilisieren. Außerdem trainieren die teilnehmenden Führungskräfte mit Hilfe eines transformationalen Führungsstils, Veränderungsprozesse aktiv voranzutreiben, bei Mitarbeitern Blockaden zu lösen und diese fortlaufend neu für das Mitgestalten von Veränderungsprozessen zu begeistern – so dass die Veränderung eine kontinuierliche ist und keine Stagnation entsteht.

Die Teilnehmerzahl an dem Seminar „Transformational Führen: Erfolgreich führen in Zeiten der Veränderung“ in Hamburg am 21./22. Juli ist auf acht begrenzt, um ein möglichst effektives Arbeiten zu gewährleisten. Die Teilnahmegebühr beträgt 1250 Euro (plus MwSt.). Nähere Infos finden Interessierte auf der Dr. Kraus & Partner-Webseite ( www.kraus-und-partner.de ) in der Rubrik „Offene Seminare“.

Die Unternehmensberatung Dr. Kraus & Partner, Bruchsal, unterstützt Unternehmen weltweit beim Planen, Durchführen, Steuern und Evaluieren von strukturellen und kulturellen Veränderungsprozessen. Die Changemanagement-Experten vermitteln den Mitarbeitern von Unternehmen außerdem die erforderliche Haltung sowie die nötigen Kenntnisse und Fähigkeiten, um die aus Wandel resultierenden Herausforderungen mit Erfolg zu meistern. Für die Unternehmensberatung Dr. Kraus & Partner arbeiten über 100 Trainer, Berater und Projektmanager weltweit. Ihr geschäftsführender Gesellschafter ist der diplomierte Wirtschaftsingenieur Dr. Georg Kraus, der an der TH Karlsruhe zum Thema Projektmanagement promovierte und seit 1994 Lehrbeauftragter an der Universität Karlsruhe, der IAE in Aix-en-provence und der technischen Universität Clausthal ist. Die Unternehmensberatung veranstaltet jährlich ein European Change Forum (www.europeanchangeforum.org).

Firmenkontakt
Dr. Kraus & Partner
Katja von Bergen
Werner-von-Siemens-Str. 2-6
76646 Bruchsal
0049-7251-989034
katja.vonbergen@krauspartner.de
http://www.kraus-und-partner.de

Pressekontakt
Die Profilberater GmbH
Bernhard Kuntz
Eichbergstr. 1
64285 Darmstadt
06151/89659-0
info@die-profilberater.de
http://www.die-profilberater.de

Internet E-Commerce Marketing

„100 Stellschrauben“: Andre Daus gibt hundert kraftvolle Impulse für besseres Management

Tuning-Effekte für Unternehmen – starke Impressionen im schicken Design

"100 Stellschrauben": Andre Daus gibt hundert kraftvolle Impulse für besseres Management

André Daus, der Unternehmenstuner, stellt sein neues Buch vor

Köln, 19. Mai 2016.
Der Kölner Unternehmensberater Andre Daus stellt sein neues Buch vor. „100 Stellschrauben für Tuning-Effekte in Unternehmen“ heißt es und gestaltet sich als eindrucksvolle Mischung aus kurzen, prägnanten Text-Impulsen, die von faszinierenden Bildern umrahmt werden. „100 Stellschrauben für Tuning-Effekte in Unternehmen“ ist ein Bildband mit Coaching-Charakter, ein Nachschlagewerk für besseres Management und ein in Buchform gegossener Erfahrungsschatz aus vielen Jahren Beratungspraxis.

Alle 100 Stellschrauben – von 1 wie „Der eigene Kopf“ über 16 „Das Ziel“, 24 „Die Liebe“, 57 „Der Weg“ bis hin zu 70 „Der Output“, 95 „Die PS“ und 100 „Der Überblick“ – werden auf mindestens einer ganzen Seite im Querformat dargestellt. Jede Stellschraube besteht aus einem Zitat des Autors Andre Daus, der sich in der Welt der Banken und Versicherungen einen Namen als außergewöhnlicher Berater und Projektmanager gemacht hat. „Jede Stellschraube hat eine Quintessenz und dringt durch die besondere Gestaltung als starke Impression als wertvoller Impuls in die Gedankenwelt des Lesers ein. Die 100 Stellschrauben sind nicht nur schneller Ratgeber für Menschen, die in Unternehmen Entscheidungen zu treffen und Verantwortung zu tragen haben, sondern auch schneller Coaching-Impuls für die tägliche Unternehmenspraxis“, so Daus. 100 Stellschrauben stünden auch für 100 Prozent Praxisrelevanz.

Andre Daus gilt als Top-Experte für komplexe Veränderungsprozesse und als Erfolgsstratege. In seinen Beratungen und Trainings bringt er mittlere und große Unternehmen auf dem direkten Weg zum gewünschten Ergebnis. Er repräsentiert einen modernen Typ Unternehmensberater – ohne Umschweife, ohne Geschwätz und ohne überflüssige Meetings. Stattdessen analysiert er präzise, veranlasst das Notwendige und handelt mutig, beherzt und leidenschaftlich im Interesse des definierten Ziels. Ziele erreichen ist sein Fokus – konsequent, strebsam, ohne Umwege. So ist auch sein Buch.

Weitere Informationen über den Unternehmenstuner Andre Daus und seine besonderen Beratungsansätze rund um die Entwicklung von Geschäftsmodellen, Veränderungsprozessen und Change-Projekten sowie zum neuen Buch „100 Stellschrauben für Tuning-Effekte in Unternehmen“ gibt es unter www.andredaus.com

Andre Daus ist der Unternehmenstuner. Als Top-Experte für komplexe Veränderungsprozesse und Erfolgsstratege bringt er mittlere und große Unternehmen auf dem direkten Weg zum gewünschten Ergebnis. Er repräsentiert einen modernen Typ Unternehmensberater – ohne Umschweife, ohne Geschwätz und ohne überflüssige Meetings. Stattdessen analysiert er präzise, veranlasst das Notwendige und handelt mutig, beherzt und leidenschaftlich im Interesse des definierten Ziels. Ziele erreichen ist sein Fokus – konsequent, strebsam, ohne Umwege. Andre Daus ist profunder Kenner der Wirtschafts- und Finanzwelt und verfügt über ein nahezu einmaliges Kompetenzprofil. So ist der gelernte Bank- und Diplom-Kaufmann mit den Schwerpunkten Bank-Betriebslehre, Wirtschaftsinformatik und Steuern auch zertifizierter Finanzrisiko-Manager (FRM), zertifizierter Finanzmathematiker (CQF – Certified Quantitative Finance) und zertifizierter Börsenhändler (EUREX). Andre Daus ist darüber hinaus innovativer IT-Pionier und Projektmanager mit internationaler Erfahrung. Unter anderem hat er die Fusion der Dresdner Bank mit der Commerzbank begleitet und war im Rahmen dieses Mandats in New York, Singapur und Moskau aktiv. Sein Motto „aus Denken muss Handeln folgen“ lebt er genauso konsequent wie die Prinzipen unternehmerischen Mutes und persönlicher Eigenverantwortung. Kompliziertes zu vereinfachen, um Entscheidungsspielräume zu gewinnen, ist seine Mission. Seine einmalige Expertise und seinen Erfahrungsschatz gibt Andre Daus nicht nur als Unternehmenstuner im Rahmen von Beratungsmandaten weiter, sondern auch in Vorträgen und Workshops. E ist gefragter Know-how-Träger in mehreren Fach- und Branchenverbänden sowie Mitglied zahlreicher renommierter Organisationen, die sich die wirtschaftliche Zukunft Deutschlands und Europas auf die Fahnen geschrieben haben. Ehrenamtlich engagiert er sich als Coach für Start-ups, mit denen er sein Wissen teilt und die er bei ihren ersten Wachstumsschritten begleitet. Andre Daus tuned Unternehmen, in dem er den notwendigen Wandel einleitet und vollendet.

Weitere Informationen unter www.andredaus.com.

Firmenkontakt
André Daus – Der Unternehmenstuner®
André Daus
Im Mediapark 5
50670 Köln
+49 221 165318–0
+49 221 165318–99
info@solutworks.com
www.andredaus.com

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk S. Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
+49 171 2023223
presse@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

Computer IT Software

Andre Daus: „Digitalisierung ist kein Selbstzweck“

Viele Unternehmen jagen einem Trend nach, ohne die Konsequenzen zu kennen – Digitalisierung muss wie jede andere unternehmerische Entscheidung zum Geschäftszweck passen

Andre Daus: "Digitalisierung ist kein Selbstzweck"

Andre Daus ist der Unternehmenstuner

Köln, 11. April 2016.
Die CeBIT hat gezeigt, Digitalisierung ist in aller Munde. Doch viele Unternehmen wissen gar nicht, was damit eigentlich gemeint ist. Sie folgen einem Trend und definieren Digitalisierung als Zukunftsthema – leider aber oft, ohne einen wirklichen Plan zu haben. Das zumindest bemängelt Andre Daus. Der Unternehmenstuner und Experte für komplexe Veränderungsprozesse monierte nicht nur im Rahmen seines Vortrages auf der CeBIT die Konzeptionslosigkeit vieler Unternehmen, sondern aktuell auch im Rahmen vieler Beratungsmandate. „Alles, was ein Unternehmen veranlasst, muss einem Ziel dienen – einem Ziel, das sich nachvollziehbar rechnet.“

Leider, so der gelernte Bank- und Diplom-Kaufmann, sei das nicht nur beim Thema Digitalisierung so. „Oft wird ein Begriff in den Raum geworfen, den alle gut finden, und dann wird einfach was gemacht – ohne Plan, ohne Ziel, ohne Verstand“, stellt Daus fest. Oft seien die Konsequenzen gar nicht absehbar. Dabei sei eine technologische und gesellschaftliche Entwicklung nicht per se gut, alles habe auch Schattenseiten und erfordere eine Abwägung. „Wenn diese Abwägung dann getroffen ist und zu den unternehmerischen Zielen, zum Geschäftszweck, passt, erst dann kann sinnvollerweise agiert werden. Dann ist auch Hochdruck angesagt.“ So sieht Daus das auch beim Thema Digitalisierung: „Es muss klar sein, was gemeint und gewollt ist.“ Es brauche eine klare Definition. Die Aussage „Wir stellen unsere bisherigen manuellen Prozesse zukünftig auf computergestützte Workflows um, um damit Wege zu verkürzen, Verwaltungsaufwand zu reduzieren und Abläufe zu beschleunigen, und am Ende werden wir x Euro eingespart haben“, habe Sinn. Dann sei klar, was gemeint ist und welchem Ziel es dienen soll. Oft aber fehle genau diese individuelle und konkrete Definition des Begriffs Digitalisierung.

In der Verantwortung sieht der Risikoanalyst Daus hier auch die Politik. Viel zu leichtfertig werfe diese Begriffe in den Raum, die dann zum Hype werden, zudem oft gefördert durch Milliardensubventionen, aber eben ohne Gesamtstrategie und Chancen-Nutzen-Abwägung. Ähnlich sei es leider oft auch in Unternehmen: Einer gebe was vor und andere laufen entweder hinterher oder aber versuchen, die Entwicklung aus persönlichen Motiven heraus zu bremsen. Deswegen, so Daus, sollten konkrete Innovationsmaßnahmen auch nicht basisdemokratisch in der Belegschaft diskutiert werden. „Erst wird mit klarer Definition entschieden, dann informiert, dann umgesetzt“, fordert Daus von modernen Managern, der nicht zuletzt wegen seiner extremen Zielstrebigkeit und Ergebnisorientierung immer wieder im Rahmen komplexer Projekte um Rat gefragt wird. Eine Devise, die bei weitem nicht nur für das Thema Digitalisierung gelte, sondern für viele Begriffe, die wie Monstranzen von Managern vor sich hergetragen würden.

Außerdem, so Daus, brauche es eine neue Fehlerkultur. So lange Fehler bestraft würden und ausschließlich als Manko gelten, werde Innovation immer sehr langsam vonstattengehen. „Erst wenn Fehler belohnt werden und die aus ihnen gewonnen Erkenntnisse in das Unternehmen als Lösung einfließen, entsteht Fortschritt.“

Das Wichtigste aber sei der Abgleich aller Entscheidungen mit dem Nutzen für das Geschäftsmodell. „Auf dem Markt konkurrieren Geschäftsmodelle, Ideen und Konzepte miteinander, nicht Projekte, Begriffe und trendige Vorhaben. Nur, was dem Ergebnis dient, ist es wert, umgesetzt zu werden“, so Daus abschließend.

Weitere Informationen über den Unternehmenstuner Andre Daus und seine besonderen Beratungsansätze rund um die Entwicklung von Geschäftsmodellen, Veränderungsprozessen und Change-Projekten gibt es unter www.andredaus.com

Andre Daus ist der Unternehmenstuner. Als Top-Experte für komplexe Veränderungsprozesse und Erfolgsstratege bringt er mittlere und große Unternehmen auf dem direkten Weg zum gewünschten Ergebnis. Er repräsentiert einen modernen Typ Unternehmensberater – ohne Umschweife, ohne Geschwätz und ohne überflüssige Meetings. Stattdessen analysiert er präzise, veranlasst das Notwendige und handelt mutig, beherzt und leidenschaftlich im Interesse des definierten Ziels. Ziele erreichen ist sein Fokus – konsequent, strebsam, ohne Umwege. Andre Daus ist profunder Kenner der Wirtschafts- und Finanzwelt und verfügt über ein nahezu einmaliges Kompetenzprofil. So ist der gelernte Bank- und Diplom-Kaufmann mit den Schwerpunkten Bank-Betriebslehre, Wirtschaftsinformatik und Steuern auch zertifizierter Finanzrisiko-Manager (FRM), zertifizierter Finanzmathematiker (CQF – Certified Quantitative Finance) und zertifizierter Börsenhändler (EUREX). Andre Daus ist darüber hinaus innovativer IT-Pionier und Projektmanager mit internationaler Erfahrung. Unter anderem hat er die Fusion der Dresdner Bank mit der Commerzbank begleitet und war im Rahmen dieses Mandats in New York, Singapur und Moskau aktiv. Sein Motto „aus Denken muss Handeln folgen“ lebt er genauso konsequent wie die Prinzipen unternehmerischen Mutes und persönlicher Eigenverantwortung. Kompliziertes zu vereinfachen, um Entscheidungsspielräume zu gewinnen, ist seine Mission. Seine einmalige Expertise und seinen Erfahrungsschatz gibt Andre Daus nicht nur als Unternehmenstuner im Rahmen von Beratungsmandaten weiter, sondern auch in Vorträgen und Workshops. E ist gefragter Know-how-Träger in mehreren Fach- und Branchenverbänden sowie Mitglied zahlreicher renommierter Organisationen, die sich die wirtschaftliche Zukunft Deutschlands und Europas auf die Fahnen geschrieben haben. Ehrenamtlich engagiert er sich als Coach für Start-ups, mit denen er sein Wissen teilt und die er bei ihren ersten Wachstumsschritten begleitet. Andre Daus tuned Unternehmen, in dem er den notwendigen Wandel einleitet und vollendet.

Weitere Informationen unter www.andredaus.com.

Firmenkontakt
André Daus – Der Unternehmenstuner®
André Daus
Im Mediapark 5
50670 Köln
+49 221 165318–0
+49 221 165318–99
info@solutworks.com
www.andredaus.com

Pressekontakt
Spreeforum International GmbH
Falk S. Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
+49 171 2023223
presse@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

Computer IT Software

Noch mehr für die Praxis: 3. Auflage des Graves-Value-Systems

Unternehmen verstehen, gestalten, verändern: Das Werk von Bär-Sieber, Krumm und Wiehle über nachhaltige Veränderungsprozesse in Unternehmen nun in dritter Auflage erschienen

Noch mehr für die Praxis: 3. Auflage des Graves-Value-Systems

3. Auflage von ‚Unternehmen verstehen, gestalten, verändern‘

Es gibt jede Menge Theorie über die Entwicklung von Unternehmen und darauf folgende Veränderungsansätze. Jedoch bleibt die Frage nach dem „warum“ und dem „wie“ weitestgehend unbeantwortet. Mit dem Werk „Unternehmen verstehen, gestalten, verändern – Das Graves-Value-System in der Praxis“ haben die Autoren Martina Bär, Rainer Krumm und Hartmut Wiehle vor etwa 10 Jahren genau diese Fragen beantwortet – und nun in der dritten Auflage mit weiteren wertvollen Inhalten an die heutige Zeit angepasst.

„Seit der ersten Auflage haben wir unsere umfangreichen Erfahrungen in den Ebenen noch weiter ausgebaut und konnten zum Beispiel in den Levels Gelb und Türkis Beschreibungen verschärfen“, erklärt Rainer Krumm, der die Grundlagen des Graves-Modells auch für die Arbeit mit seinem Institut 9 Levels for Value Systems für Menschen und Organisationen verwendet.

Weiterhin ergänzt wurde das 7-S-Modell zur Beschreibung der Gestaltungselemente von Unternehmen wie auch eine neue Fallstudie, die die Weiterentwicklung des Methodenansatzes dieses Werks widerspiegelt. Außerdem wurden die Arbeiten von Ken Wilber mit eingeflochten.

„Unternehmen verstehen, gestalten, verändern“ war das erste Buch in deutscher Sprache, das die Graves“sche Theorie zu den Entwicklungsstufen von menschlichen Systemen, Organisationen und Gesellschaften aufgegriffen und erklärt hat. „Wir begannen, durch das Graves-Value-System die Welt mit anderen Augen zu sehen und sie dadurch besser zu verstehen, einen völlig anderen Zugang zu ihr zu bekommen“, so die Autoren und ergänzen: „Das Arbeiten und Lernen mit diesem Modell half uns, Unternehmen in Veränderungsprozessen besser zu beraten und wirksamer zu unterstützen.“

Die 3. Auflage von „Unternehmen verstehen, gestalten, verändern“ zu bestellen bei Amazon .

Weitere Informationen zu „9 Levels of Value Systems“ unter: www.9levels.de .

Das 9 Levels Institute for Value Systems ist ein Unternehmen, das sich darauf spezialisiert hat, Trainer, Coaches und Berater mit dem Tool „9 Levels“ bei ihrer Arbeit mit Personen, Gruppen und Organisationen zu unterstützen. Das Tool erfasst die aktuelle Wertekultur des Kunden/Klienten, gleicht diese mit zukünftigen Marktanforderungen ab und schafft Verständnis für die Notwendigkeit von Veränderung – eine ideale Basis für die Erarbeitung der nächsten Schritte.

Institutsgründer Rainer Krumm bietet mit 9 Levels ein wissenschaftlich fundiertes Tool, das sich in der Praxis optimal bewährt hat. Trainer, Coaches und Berater können sich durch das Institut zum 9 Levels Berater zertifizieren lassen.

Kontakt
9 LEVELS
Rainer Krumm
Eywiesenstr. 6
88212 Ravensburg
+49 751 36344 – 999
info@9levels.de
http://www.9levels.de