Tag Archives: Urlaubsvorbereitung

Tourismus Reisen

Reiseschutzexperte LTA rät: Gute Urlaubsvorbereitung für sicheres Reisen

Die Reiseanalyse der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen zeigt: Auch 2019 ist die Urlaubslust der Deutschen groß.

Reiseschutzexperte LTA rät: Gute Urlaubsvorbereitung für sicheres Reisen

Logo Lifecard-Travel-Assistance Gesellschaft für Reiseschutz mbH (LTA)

Damit die Ferienreise wirklich erholsam wird, rät die Lifecard-Travel-Assistance Gesellschaft für Reiseschutz mbH (LTA) sich gründlich auf die schönste Zeit im Jahr vorzubereiten.

Für 2019 haben die Deutschen mehr Reisen und höhere Ausgaben geplant als für 2018. Die Vorzeichen in der Reisewelt stehen für das neue Jahr damit klar positiv. Zu diesem Ergebnis kommt die Reiseanalyse der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR), die auf der Reisemesse CMT in Stuttgart vom 12. bis 20. Januar vorgestellt wurde.

Klarer Favorit bei den Reisezielen der Deutschen ist weiterhin das eigene Land Deutschland, gefolgt von Spanien, Italien, der Türkei und Österreich. Nordafrika als Urlaubsziel wird laut der Reiseanalyse stärker als im Vorjahr nachgefragt werden. Weder die Reisearten noch die Reiseziele werden sich in diesem Jahr kaum von 2018 unterscheiden, jedoch sollen sowohl das Reisevolumen als auch die Reiseausgaben ansteigen und damit einen neuen Höchststand erreichen. Als Herausforderungen für die Travel-Branche führt die aktuelle Reiseanalyse unter anderem den Brexit und die CO2-Reduktion an.

+++ Wichtige Reisevorbereitungen für einen sicheren Urlaub +++

Ganz unabhängig davon, wohin die Reise 2019 gehen soll, ist es wichtig, einige Vorbereitungen zu treffen, um den Urlaub voll und ganz genießen zu können. Die erfahrene Reisebloggerin Rebecca Schirge hat auf ihrem Blog „Rebeccas Welt“ in Zusammenarbeit mit LTA fünf wertvolle Tipps zur Reisevorbereitung vorgestellt, um auch im Urlaub auf der sicheren Seite zu sein. Hier ist ihr Artikel zu finden: https://rebeccaswelt.de/startseite/reisevorbereitungen-fuenf-tipps-damit-ihr-im-urlaub-auf-der-sicheren-seite-seid/

1. Den Impfschutz auffrischen

Ein Thema, das gerne ignoriert wird, im Notfall aber lebenswichtig werden kann. Rechtzeitig von dem Urlaub den Impfpass checken und den Impfschutz gegebenenfalls auffrischen, betrifft nicht nur Fernreisende, denn Tollwut und FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) können auch hierzulande auftreten. Für tropische Ziele sind speziellere Impfungen nötig, wie gegen Cholera, Hepatitis A und B, Japanische Enzephalitis oder Typhus. Genaue Informationen gibt es beim Tropenarzt oder einer anderen tropenmedizinischen Institution.

2. Eine passende Reiseschutzversicherung abschließen

Äußere Einflüsse, wie eine schwere Erkrankung kurz vor der Reise oder verlorengegangenes Gepäck sind meist nicht nur ärgerlich, sondern können auch einen erheblichen finanziellen Schaden bedeuten. Dagegen sollten sich Reisende mit dem passenden Versicherungsschutz absichern. Die LTA bietet hierzu verschiedene Leistungspakete und Tarife an und empfiehlt den Abschluss einer Reise-Unfall-, Reise-Haftpflicht- sowie Auslandsreise-Krankenversicherung. „Unser Reiseschutz All in One bietet Versicherungsschutz das ganze Jahr über, egal wie viele Reisen unternommen werden. Beim Reiseschutz Flexible besteht die Möglichkeit, sich den Reiseschutz ganz nach Wunsch zusammenzustellen. Das Leistungsportfolio der LTA enthält diverse Pakete, die exakt auf die verschiedenen Ansprüche und Bedürfnisse zugeschnitten sind“, erklärt Dr. Michael Dorka, Geschäftsführer der LTA.

3. Reiseapotheke nicht vergessen

Nicht immer ist darauf Verlass, am Urlaubsort eine Apotheke zu finden, die auch noch die gesuchten Medikamente führt. Bei einigen Erkrankungen und bei akuten Verletzungen ist zudem die möglichst schnelle Versorgung wichtig. Daher sollte unbedingt ein Erste-Hilfe-Set ins Reisegepäck gehören sowie Medikamente wie Mittel gegen Übelkeit und Durchfall, Schmerzmittel, Mittel gegen Insektenstiche und gegen Erkältungssymptome.

4. Reise-Dokumente checken und sichern

Das Beantragen eines Visums benötigt einige Vorlaufzeit, ebenso wie der Reisepass, der bei der Einreise in viele Länder noch mindestens sechs Monate lang gültig sein muss. Zur Reisevorbereitung gehört auch, die zentrale Notfall-Rufnummer aus dem Ausland zum Sperren von Kreditkarten zu notieren. Sie lautet: 0049 – 3040504050. Von Ausweispapieren sollte eine digitale Kopie angefertigt und am besten online abgespeichert werden.

5. Clever packen mit der Reise-Checkliste

Bei Ordnungsliebhabern und Chaos-Packern gleichermaßen beliebt, sind die hilfreichen Reise-Checklisten, damit an alles gedacht ist. Die LTA stellt auf ihrer Website kostenlos Listen zum Ausdrucken und Abhaken zur Verfügung, wie beispielsweise zu den Themen „Vor der Reise“, „Kleidung“, „Reise-Zubehör“, „Benötigte Unterlagen“, „Reise-Apotheke“, „Körperpflege“ und „Gepäckgrenzen und Sicherheitsbestimmungen“. Zu finden sind die Checklisten und weitere hilfreiche Links unter https://www.lta-reiseschutz.de/de/services/reisetipps/

Weitere Informationen: http://www.lta-reiseschutz.de

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
628 Wörter, 4.899 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/lta-reiseschutz

Über die LTA (Lifecard-Travel-Assistance)

Die 2005 gegründete Lifecard-Travel-Assistance Gesellschaft für Reiseschutz mbH (LTA) entwickelt und konzipiert umfassende Reiseschutz-Pakete, bestehend aus Dienstleistungen und Versicherungsschutz für gebuchte Reiseleistungen. In Zusammenarbeit mit über 1.800 Kooperationspartnern bietet die LTA einen zeitgemäßen und optimalen Versicherungsschutz sowie eine kompetente und umfangreiche Kundenbetreuung vor, während und nach einer Reise.

Aber nicht nur der Schutz der eigenen Kunden wird bei der LTA groß geschrieben, sondern auch der Umweltschutz. So werden im Unternehmen die CO2 Emissionen genau ermittelt und für jede verbrauchte Tonne CO2 pflanzt das Unternehmen zwei neue Bäume in Paraguay, um dort den Regenwald vor der Abholzung zu schützen.

Die verschiedenen Leistungspakete können direkt über die Homepage der LTA oder bei kooperierenden Reisebüros und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und den Niederlanden gebucht werden.

Weitere Informationen: http://www.lta-reiseschutz.de

Firmenkontakt
Lifecard-Travel-Assistance Gesellschaft für Reiseschutz mbH
Dr. Michael Dorka
Besselstr. 25
68219 Mannheim
+49 (0) 621 128 32 20
+49 (0) 621 128 32 22
info@lta-reiseschutz.de
http://www.lta-reiseschutz.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
dialog@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Medizin Gesundheit Wellness

Urlaubssouvenir Reisekrankheit

Auch beim Sommerurlaub in Europa an die Gesundheitsvorsorge denken

Urlaubssouvenir Reisekrankheit

(Mynewsdesk) München, Juni 2018 – Mit den Kindern im Sand buddeln, auf Almwiesen Ziegen füttern oder Tretbootfahren auf dem See – für viele Familien ist der Sommerurlaub der Höhepunkt des Jahres. Damit die gemeinsame Zeit in guter Erinnerung bleibt und Urlaubsfotos und gesammelte Muscheln das einzige Mitbringsel der Reise sind, ist es wichtig, rechtzeitig vor Reisebeginn an die Gesundheitsvorsorge der gesamten Familie zu denken. Daher gehört zu einer umfassenden Reisevorbereitung auch die Überprüfung des Impfpasses und der Reiseapotheke. Denn auch bei Reisen in beliebte Urlaubsländer wie Spanien, Griechenland, Österreich, Frankreich und Italien, können sich Urlauber mit Reisekrankheiten infizieren.

„Die Impfempfehlungen für Deutschland sollten die Grundlage sein, auf der die reisemedizinische Beratung aufbaut. Pneumokokken, Influenza, Masern, Tetanus, Keuchhusten und Polio sind beispielsweise auch auf Reisen ein Risiko“, so der Experte Prof. Dr. Jelinek vom CRM Centrum für Reisemedizin. „Hinzu kommen die länderspezifischen Impfempfehlungen oder -vorschriften wie beispielsweise gegen Gelbfieber, Tollwut, Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) oder Meningokokken.“

Hepatitis A-Viren kommen auf Reisen in die Mittelmeerländer und Osteuropa vor. Die Übertragung erfolgt fäkal-oral, durch eine Kontakt- oder Schmierinfektion, sowohl bei engem Menschenkontakt als auch durch verunreinigtes Trinkwasser oder Nahrungsmittel. Spätestens nach einem halben Jahr ist das Krankheitsgefühl ausgestanden – chronische Verläufe gibt es nicht. Allerdings kann die Krankheit auch tödlich enden. Für einen schnellen Schutz eignet sich eine einmalige Hepatitis A-Impfung einige Tage vor dem Antritt der Reise. Für einen langfristigen Schutz bedarf es einer zweiten Injektion im Abstand von etwa sechs bis zwölf Monaten.1

Die Hepatitis B gehört zu den häufigsten Infektionskrankheiten weltweit und wird im Gegensatz zur Hepatitis A durch Blut übertragen. Der Krankheitsverlauf ist variabel und altersabhängig. Hepatitis B wird über minimale Blutmengen, Speichel oder andere Körperflüssigkeiten übertragen. Vorsicht geboten ist daher vor allem bei kleinen ärztlichen Eingriffen oder Operationen in Risikogebieten. Im Falle sexueller Kontakte, sollte keinesfalls auf ein Kondom verzichtet werden. In Deutschland wird die Impfung seit 1996 für alle Säuglinge, Kinder und Jugendliche von der Ständigen Impfkommission (STIKO) empfohlen. Für eine erfolgreiche Grundimmunisierung gegen Hepatitis B sind drei Impfungen erforderlich. Es wird zweimal in einem vierwöchigen Abstand vor der geplanten Reise geimpft und ein drittes Mal ca. sechs Monate nach der ersten Impfung.

Auch Tollwut ist eine Viruserkrankung, die von Tieren auf den Menschen übertragen wird – in der Regel über den Biss eines infizierten Tieres. Zu den Hauptüberträgern zählen Hunde, Katzen, Affen und Fledermäuse. Bei Reisen nach Kroatien, Spanien, Österreich und Frankreich, kann ein Infektionsrisiko bestehen. Da die Möglichkeit einer Ansteckung auch gegeben ist, wenn der Speichel des Tieres in eine offene Wunde gerät, ist davon abzuraten, Tiere in Risikogebieten zu streicheln oder zu füttern. Die Tollwut ist eine fortschreitende Virusinfektion des Zentralnervensystems, die fast immer tödlich endet. Umso wichtiger ist eine aktive Schutzimpfung. Sie besteht aus drei Injektionen an den Tagen Null, Sieben und 21 oder 28 und ist somit innerhalb von drei bzw. vier Wochen abgeschlossen.

Weitverbreitet sind auch FSME-Viren (Viren der Frühsommer-Meningoenzephaltis), die unter anderem bei Zecken in Österreich, Italien, Frankreich, Schweden und Deutschland nachgewiesen wurden. Zwischen sieben und vierzehn Tage vergehen gewöhnlich vom Zeckenstich bis zum Ausbruch einer FSME-Erkrankung. Die Anzeichen der ersten Phase, wie Kopf- und Gliederschmerzen, Abgeschlagenheit und leichtes Fieber, können mit einer Grippe verwechselt werden. In einer möglichen zweiten Phase befällt das Virus das zentrale Nervensystem. Heftige Kopfschmerzen, Nackensteifigkeit, Schwindel und Übelkeit sowie Lichtscheu können auftreten. Für Kinder gibt es einen Impfstoff, der ab Vollendung des ersten Lebensjahres zugelassen ist. Kurzentschlossen Reisende können innerhalb weniger Wochen einen Impfschutz aufbauen.

Bei einem ausführlichen Gespräch mit dem Hausarzt kann durch eine sorgfältige Nutzen-Risiko-Abwägung individuell entschieden werden, welche Prophylaxe für das Reiseziel und die jeweiligen Bedürfnisse sinnvoll sind. „Ein guter Zeitpunkt für eine Beratung ist sechs Wochen vor der geplanten Reise, idealerweise früher, damit Impfungen ihren Schutz voll entfalten können“, so Prof. Dr. Jelinek abschließend.

Weitere Informationen auf: www.fit-for-travel.de
Die kostenlose fit-for-travel-App liefert wichtige Infos für die perfekte Urlaubsplanung und zu allen wichtigen Reiseimpfungen.

DE/TWI/0007/18; 03/2018

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/nljcj0

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gesundheit/urlaubssouvenir-reisekrankheit-20484

=== Damit der Familienurlaub in guter Erinnerung bleibt, sollten Urlauber bei den Vorbereitungen auch an die Gesundheitsvorsorge denken. (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/w5l4rc

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/damit-der-familienurlaub-in-guter-erinnerung-bleibt-sollten-urlauber-bei-den-vorbereitungen-auch-an-die-gesundheitsvorsorge-denken

Firmenkontakt
Borchert & Schrader PR GmbH
Svenja Thomas
Antwerpener Strasse, 6-12
50672 Koeln
022192573840
s.thomas@borchert-schrader-pr.de
http://www.themenportal.de/gesundheit/urlaubssouvenir-reisekrankheit-20484

Pressekontakt
Borchert & Schrader PR GmbH
Svenja Thomas
Antwerpener Strasse, 6-12
50672 Koeln
022192573840
s.thomas@borchert-schrader-pr.de
http://shortpr.com/nljcj0

Sonstiges

Jetzt ganz einfach über den Kurzurlaub online informieren und damit Zeit und Geld sparen

Kurzurlaub in Form einer Städtereise

Einfach mal kurz weg? Das geht am besten mit einem Kurzurlaub. Manchmal hilft es schon, ein Wochenende mal woanders zu verbringen. Danach ist man wieder etwas entspannter und hat sich erholt. Vielen geht es so, dass Sie immer wieder zwischendurch eine kleine Pause vom stressigen Beruf brauchen. Dazu eignet sich besonders gut ein Kurzurlaub in Form einer Städtereise. Wenn es auch Ihnen so geht, dann lassen Sie sich inspirieren und informieren Sie sich über einen Kurzurlaub online. Auf Webseiten wie www.kurzurlaubblog.com bekommen Sie jede Menge Tipps und Anregungen zu spannenden Zielen, die sich für einen Kurzurlaub optimal eignen.

Buchen Sie Ihren Kurzurlaub online

In Europa gibt es viele Reiseziele, die sich perfekt für einen Kurzurlaub eignen. Die großen Metropolen wie Berlin, Paris, London, Rom und Barcelona sind nur einige der klassischen Ziele, die Sie für einen Kurzurlaub ansteuern können. Sowohl für Anregungen, als auch für die Buchung empfiehlt es sich, das Internet zu nutzen. Am einfachsten ist es, Ihren Kurzurlaub online zu buchen und manchmal können Sie dabei sogar noch ein gutes Angebot finden. Informieren Sie sich.

Schnell und preiswert können Sie Ihren Kurzurlaub online buchen

Wenn Sie Zeit haben, die Preise zu vergleichen, dann haben Sie bei der Buchung vielleicht noch Glück, dass Sie ein besonders gutes Angebot bekommen. Wenn Sie einen Kurzurlaub online buchen, besteht durchaus die Möglichkeit, dass Sie zu preiswerten Konditionen verreisen. Probieren Sie es aus und schauen Sie sich um, was die Veranstalter Ihnen anbieten können.

Weiterführender Link zu Kurzurlaub:
http://www.kurzurlaubblog.com
Betreiber des Blogs kurzurlaubblog.com ist Thomas Döhler. Jeder, der auf der Suche nach einem Ziel für einen Kurzurlaub ist, der wird hier garantiert fündig und erfährt viel Wissenswertes über zahlreiche faszinierende Reiseziele, die sich für einen Kurzurlaub optimal eignen.

Thomas Döhler
Thomas Döhler
Jungfernstieg 1
38302 Wolfenbüttel
pressekontakt@crossoverpoint.de
+49 (0) 531 / 390 420 0
http://www.kurzurlaubblog.com

Tourismus Reisen

Im Internet jetzt einfach den Urlaub online buchen

Inspirationen für Ihr nächstes Reiseziel

Das Internet hat vieles einfacher gemacht. Das trifft auch auf Ihre Reisen zu. Denn jetzt können Sie unkompliziert und schnell Ihren Urlaub online buchen. Auch Inspirationen für Ihr nächstes Reiseziel können Sie über das Internet bekommen. Auf Seiten wie dem www.urlaubblog.com erfahren Sie viel Wissenswertes über Familienurlaub, Sommerurlaub, Winterurlaub und Wellnessurlaub. Auch Urlaubsberichte aus der ganzen Welt können Sie hier nachlesen. Bis zur Buchung ist es dann nur noch ein kleiner Schritt.

Informieren Sie sich, bevor Sie Ihren Urlaub online buchen

Bevor Sie Ihren Urlaub online buchen, ist es für viele eine praktische Entscheidungshilfe, wenn sie Reiseberichte von anderen Urlaubern lesen können. Oft gibt es auf diesem Weg auch Hinweise zu empfehlenswerten Hotels, so dass auch die Suche nach einer Unterkunft sehr viel einfacher wird. Es gibt viel zu beachten und zu planen, damit der Urlaub auch wirklich perfekt wird. Jeder Urlaub und jedes Reiseziel ist anders. Denken Sie bei der Vorbereitung an die landestypischen Besonderheiten. Hilfreich ist eine Liste, damit Sie nicht doch etwas Wichtiges vergessen. Besonders auch im Aktivurlaub sollten Sie an die komplette Sportausrüstung denken. Informieren Sie sich genau über die Gegebenheiten vor Ort, damit Sie auch wirklich auf alles gut vorbereitet sind.

Was Sie sonst noch beachten müssen, wenn Sie einen Urlaub online buchen

Je nach Reiseziel, sollten Sie auch an die gesundheitliche Absicherung denken. Eine Reisekrankenversicherung ist häufig empfehlenswert und kann auch noch kurzfristig abgeschlossen werden. Kümmern Sie sich rechtzeitig um diese Frage und auch um alle notwendigen Papiere und Unterlagen, die Sie für die Reise benötigen, sobald Sie sich entschiedne haben und Ihren Urlaub online buchen wollen.

Weiterführender Link zum Thema Urlaub online buchen:
http://www.urlaubblog.com

Über das Portal wlan-finder.com von Thomas Döhler bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand zu allen Themen rund um das W-LAN. Hier erfahren Sie Tipps und Tricks zum Einrichten und zur Sicherheit des W-LANs, sowie alles über neue technische Entwicklungen in diesem Bereich.

Thomas Döhler
Thomas Döhler
Jungfernstieg 1
38302 Wolfenbüttel
pressekontakt@crossoverpoint.de
+49 (0) 531 / 390 420 0
http://www.urlaubblog.com

Medizin Gesundheit Wellness

Vergessen von Medikamenten kann sich bitter rächen

B·A·D-Experten geben Tipps für eine sinnvoll zusammengestellte Reiseapotheke / Bei Speisen und Getränken vorsichtig sein
Vergessen von Medikamenten kann sich bitter rächen
www.bad-gmbh.de

Wenn sich „die schönsten Wochen des Jahres“ zu einem kleinen Albtraum
entwickeln, liegt das nicht selten an Urlaubsvorbereitungen, bei denen die Reiseapotheke nur unzureichend bestückt oder gar nicht eingepackt wurde. Vor allem bei Reisen in exotische Länder rächt sich das Vergessen von Medikamenten etwa gegen Übelkeit, Durchfall, Schnupfen oder Husten.
Hierzulande problemlos erhältlich, erweist sich der Kauf solcher Arzneien in fernen Ländern manchmal als schwierig, wenn nicht gar unmöglich. Eine Reiseapotheke, die unbedingt als Handgepäck mitgeführt werden sollte, enthält nach den Empfehlungen der Mediziner der B·A·D GmbH auch Mittel gegen Schmerzen und Fieber, Allergien, Sonnenbrand, Bindehautreizung der Augen sowie Reisekrankheit. Zusätzlich sind Insektenschutzmittel, Fieberthermometer, Mittel gegen Durchfall sowie Salben für Prellungen und Verstauchungen empfehlenswert.
Ist der Nachwuchs bei der Reise mit von der Partie, muss nach Angaben der Fachleute auf die Mitnahme von Medikamenten in kindgerechter Dosierung geachtet werden.

Vorsicht ist auch beim Verzehr exotischer Speisen geboten: Unbekannte, scharfe Gewürze können für Magen-Darm-Verstimmungen sorgen. Grundsätzlich raten die Mediziner zum Verzicht von Eiswürfeln in den Getränken. Dem Genuss von Leitungswasser erteilen sie eine klare Absage.

Vorschläge für eine sinnvoll zusammengestellte Reiseapotheke finden sich auf der unternehmenseigenen Website: www.die-reisemedizin.de.

Diese Presseinfo finden Sie auch unter www.bad-gmbh.de

Über die B·A·D Gruppe

Die B·A·D Gruppe betreut mit mehr als 2.500 Experten in Deutschland undEuropa 200.000 Betriebe mit 4 Millionen Beschäftigten in den unterschiedlichsten Bereichen der Prävention. 2009 betrug der Umsatz 156,3 Millionen Euro. Damit gehört die B·A·D GmbH mit ihren europäischen TeamPrevent Tochtergesellschaften zu den größten europäischen Anbietern von Präventionsdienstleistungen (Arbeitsschutz, Gesundheit, Sicherheit, Personal). Die Leistungstiefe reicht von Einzelprojekten bis hin zu komplexen Outsourcing-Maßnahmen. Ergänzt wird das Portfolio der Gruppe durch vielfältige Angebote in den Bereichen Consulting, Weiterbildung und Zertifizierung. Seit 2006 gehört die B·A·D GmbH zu den 100 besten TOPJOB Unternehmen im deutschen Mittelstand.

B.A.D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH
Ursula Gruenes
Herbert-Rabius-Str. 1
53225 Bonn
presse@bad-gmbh.de
0228-4007284
http://www.bad-gmbh.de/de/presse/pressekontakt.html