Tag Archives: Unternehmensnachrichten

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Anhängerspezialist UNSINN verstärkt die Unternehmensleitung

Gunnar Bregler wurde zum Geschäftsführer berufen

Anhängerspezialist UNSINN verstärkt die Unternehmensleitung

Die neue Geschäftsführung von UNSINN: Gunnar Bregler, Rosa Unsinn und Josef Unsinn (v.l.n.r.) (Bildquelle: UNSINN Fahrzeugtechnik)

Die UNSINN Fahrzeugtechnik GmbH hat Gunnar Bregler mit Wirkung zum 15. Januar 2019 zum Geschäftsführer ernannt. Damit leitet er gemeinsam mit der Familie Unsinn das Unternehmen mit Sitz im bayerischen Holzheim im Landkreis Donau-Ries. In seiner neuen Tätigkeit verantwortet Gunnar Bregler die Geschäftsbereiche Anhänger und Abrollsysteme hinsichtlich Vertrieb, Produktion und Beschaffung.

„Die erfolgreiche Geschäftsentwicklung, die Übernahme der Gotzen GmbH im vergangenen Sommer und die damit verbundene Erweiterung unserer Produktpalette erforderten einen zweiten Geschäftsführer. Wir freuen uns sehr, dass wir diese Position mit einem ausgewiesenen Experten besetzen. Gunnar Bregler verfügt nicht nur über umfassende Branchenkenntnisse, sondern kann auch auf wertvolle Erfahrungen aus seinen bisherigen Tätigkeiten zurückgreifen. Gemeinsam packen wir die Herausforderungen der Zukunft an“, sagt Firmeninhaber Josef Unsinn.

Seit Januar 2018 ist Gunnar Bregler, zunächst als Mitglied der Geschäftsleitung, bei der Firma UNSINN tätig. „Der Name UNSINN steht für ausgezeichnete Qualität, hochwertige Anhänger und Abrollsysteme sowie ein Höchstmaß an Präzision. Ich freue mich, meinen Beitrag für das Unternehmen nun in erweiterter Funktion leisten zu können und den Ausbau unserer Position am Markt voranzutreiben.“ Gunnar Bregler bringt rund 25-jährige Erfahrung in den Bereichen Vertrieb und Marketing in mittelständischen Unternehmen mit. Zuvor war er als Vice President bei der AL-KO Fahrzeugtechnik GmbH sowie in leitenden Funktionen bei der Miba Group Austria tätig.

www.unsinn.de

Die UNSINN Fahrzeugtechnik GmbH hat sich eine Philosophie der Flexibilität, die durch Sonderbau und Individualisierung gekennzeichnet ist, auf ihre Fahnen geschrieben. Durch die Entwicklung und Produktion von innovativen Anhängern Made in Germany etablierte sich das traditionsreiche Familienunternehmen als Spezialist für maßgeschneiderte Kundenlösungen auf dem internationalen Markt. Vor 60 Jahren als Schmiedewerkstatt mit dem Bau der ersten landwirtschaftlichen Anhänger gestartet, produziert es heute mehr als 13.000 Qualitätsanhänger für Kunden aus Industrie und Handwerk im In- und Ausland. Ca. 250 Mitarbeiter sorgen dafür, dass sich der Umsatz seit 2010 auf fast 45 Millionen Euro mehr als verdoppelt hat.

Firmenkontakt
UNSINN Fahrzeugtechnik GmbH
Andrea Luibl
Rainer Straße 23
86684 Holzheim
+49 8276 5890-0
Andrea.Luibl@unsinn.de
https://www.unsinn.de/

Pressekontakt
kiecom GmbH
Katharina Höllmüller
Rosental 10
80331 München
+49 89 23 23 62 0
hoellmueller@kiecom.de
https://kiecom.de/

Computer IT Software

Dreierspitze für Haufe-Lexware Real Estate AG

Erfolgreiche Unternehmensentwicklung erfordert Ausbau der Geschäftsleitung: Susanne Grewe und Michael Dietzel rücken auf

Freiburg, 02.03.2018 – Die Haufe-Lexware Real Estate AG, ein Unternehmen der Haufe Group, erweitert ab sofort ihre Geschäftsleitung um Susanne Grewe und Michael Dietzel. Nach starken Kundenzuwächsen im vergangenen Geschäftsjahr schafft das Unternehmen mit diesem Schritt die organisatorischen Voraussetzungen für die weitere erfolgreiche Geschäftsentwicklung. Vorsitzender der Geschäftsleitung ist Dr. Carsten Thies, seit 2010 Vorstand des Unternehmens.

Grewe verantwortet die gesamte Produktentwicklung, bestehend aus Produktmanagement, Softwareentwicklung mit Qualitätssicherung und Auslieferung (Deployment) sowie Datenmigrationen. Die Fachinformatikerin kam mit der im Juli 2012 übernommenen ESS AG zur Haufe Group. Als ursprüngliche Softwareentwicklerin managte sie größere Softwareentwicklungsprojekte und leitete für mehrere Jahre das Customer Management. Dietzel ist seit Januar 2013 für die Haufe Group tätig. In dieser Zeit baute er den Bereich Sales auf, trieb dessen Zusammenarbeit mit dem Consulting voran und leitete schließlich den neu geschaffenen Bereich „Beratung & Vertrieb“. Dietzel wird auch weiterhin die Gesamtverantwortung für diesen Bereich tragen. Dr. Carsten Thies bleibt Vorstand und übernimmt den Vorsitz der Geschäftsleitung.

Mit der Erweiterung der Geschäftsführung stellt die Haufe-Lexware Real Estate AG entscheidende Weichen, um den erfolgreichen Weg des Unternehmens weiter voranzutreiben. Im vergangenen Geschäftsjahr (Juli 2016 bis Juni 2017) konnte ein starkes Wachstum im Bereich der Software-Kunden in der Immobilien- und Wohnungswirtschaft verzeichnet werden: Es entschieden sich 219 Unternehmen neu für eines der Softwaresysteme Haufe PowerHaus, Haufe wowinex und Haufe-FIO axera. Insgesamt ein erfolgreiches Resultat, das das Vertrauen des stark umworbenen Marktes in die Lösungen von Haufe und die 2016 gestartete Kooperation mit FIO Systems bestätigt. Als Ergebnis der intensiven Zusammenarbeit bildet axera das einzige webbasierte Angebot im Markt, welches mit modernster Architektur die Anforderungen der Immobilien- und Wohnungswirtschaft gleichermaßen abdeckt.

In der Haufe-Lexware Real Estate AG bündelt die Haufe Group ihr gesamtes Software-Angebot für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft. Dazu zählen Produkte und Lösungen für Hausverwaltungen, Wohnungsunternehmen und Wohnungsgenossenschaften, die alle Ansprüche an eine professionelle Immobilienverwaltung und -bewirtschaftung erfüllen.

Diese Pressemitteilung ist auch direkt online abrufbar:
https://www.haufegroup.com/posts/dreierspitze-fur-haufe-lexware-real-estate-ag

Sie finden Sie auch in der Rubrik Pressemitteilungen:
https://www.haufegroup.com/de/presse

***
Zeichen (inkl. Leerzeichen): 2.730 Zeichen

Über die Haufe Group
Die Haufe Group mit ihren Marken Haufe, Haufe Akademie und Lexware ist einer der deutschlandweit führenden Anbieter für digitale Arbeitsplatzlösungen und Dienstleistungen sowie im Bereich Aus- und Weiterbildung. Aus den Kernbereichen eines erfolgreichen Verlagsgeschäftes hat sich die Haufe Group konsequent zu einem Spezialisten für digitale und webbasierte Services entwickelt. Sie machen 95 Prozent des Gesamtumsatzes aus.

Die Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Freiburg beschäftigt 1.880 Mitarbeiter im In- und Ausland. Sie verfolgt eine internationale Wachstumsstrategie, die durch das heutige Leistungs- und Produktportfolio getragen wird. Vorangetrieben wird der Wachstumskurs durch die erfolgreiche wechselseitige Nutzung der Kernkompetenzen und Stärken der einzelnen Unternehmen und Marken. So konnte die Haufe Group im Geschäftsjahr 2017 (Juli 2016 bis Juni 2017) einen Umsatz von 343 Mio. Euro erzielen (Vorjahr: über 304,5 Mio. Euro).

Haufe als einer der führenden Anbieter von Softwarelösungen, Praxiswissen und Beratungen für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft stellt die Entwicklung zukunftsfähiger Technologien und Dienstleistungen für Wohnungsunternehmen, Genossenschaften sowie Haus- und Immobilienverwaltungen in den Mittelpunkt, um deren Arbeitsprozesse erfolgreich zu gestalten.
Das umfangreiche Angebot etablierter Softwarelösungen wird durch eine zukunftsweisende webbasierte Software-Generation, mobile Anwendungen, Zusatzmodule und Partnerlösungen komplettiert, ebenso wie durch zusätzliche Services, Weiterbildung und Beratungsleistungen.

Als einziger Anbieter bietet Haufe den Software-Anwendern rechtssicheres Fachwissen direkt in der Software. Mehr als 60 Prozent der deutschen Wohnungsunternehmen nutzen bereits wohnungs- und immobilienwirtschaftliche Angebote von Haufe.

Firmenkontakt
Haufe Group
Anna-Sophie Calow
Munzinger Str. 9 9
79111 Freiburg
0761 898-4303
0761 898-99-4303
presse@haufe-lexware.com
http://www.haufegroup.com

Pressekontakt
SCRIPT Consult GmbH
Dr. Michael Bürker
Isartorplatz 5
80331 München
089 2421041-0
info@script-consult.de
http://www.script-consult.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Marketing als Wachstumsmotor

SKIT GmbH besetzt Marketingleitung

Marketing als Wachstumsmotor

Stefan Kerl / SKIT GmbH

Esslingen, 07.03.2013 – Die in Esslingen ansässige SKIT GmbH, (SKIT = Servicekooperation Informationstechnologie), mit weiteren Standorten im Raum Heilbronn, im Rhein-Main-Gebiet und im Raum Augsburg, hat Stefan Kerl im Februar 2013 für den Aufbau des Marketings engagiert. Der Marketing-Fachmann, der vom Standort Idstein aus agieren wird, ist auf die Bereiche Marketing-Strategie und -konzeption spezialisiert. Mit dem Aufbau des eigenen Marketings will SKIT zum einen den Bereich Kundenkommunikation ausbauen sowie die auf Wachstum basierende Unternehmensstrategie durch Marketingkompetenz verstärken.

Kerl (48) ist als Marketing Manager hauptsächlich für die Entwicklung der SKIT-Marketing-Strategie und konkreter Kommunikationsmaßnahmen verantwortlich. Mit mehr als 18 Jahren Erfahrung in namhaften Werbe- und Kommunikationsagenturen sowie einem BWL-Studium mit den Schwerpunkten Marketing und Personalmanagement verfügt Kerl über ein breites Marketing-Know-how. Angesprochen auf die Schwerpunkte und Inhalte seiner zukünftigen Position sagt er: „Nutzenfokussierte Kommunikation und kundenorientierte Produktentwicklung werden die Basis der zukünftigen Marketing-Strategie von SKIT sein. Unsere Mittelstandskunden sollen auf Anhieb verstehen, welchen Nutzen sie durch die Zusammenarbeit mit SKIT haben.“, so Kerl.

Für Guido Sterzing, einen der drei Geschäftsführer der SKIT GmbH, ist die Besetzung der Marketing-Position ein weiterer, konsequenter Schritt, auf dem Weg die gute und stabile Marktposition weiter zu verbessern. „Gemeinsam mit meinen Kollegen aus der Geschäftsleitung, Frau Carola Orszulik (Esslingen) und Herrn Hans-Peter Köhler (Öhringen) haben wir die Professionalisierung des SKIT-Marketings als eines der wichtigen Ziele für 2013 bestimmt. Die von Herrn Kerl gesetzten Schwerpunkte auf Kundennutzen und -orientierung passen ideal zu den auf Wachstum basierenden Unternehmenszielen, die sich die Geschäftsleitung gesetzt hat.“

„Neben Kompetenz ist Geschwindigkeit ein erfolgsentscheidender Wettbewerbsfaktor. Durch den Einsatz agiler Methoden, nicht nur in der Softwareentwicklung, sondern auch im Marketing wird SKIT zukünftig schneller auf Marktveränderungen reagieren können“, fasst Kerl seine bevorzugte methodische Arbeitsweise zusammen.

SKIT (Servicekooperation Informationstechnologie) ist spezialisiert auf die Implementation, Anpassung und Betrieb von Unternehmenssoftware für kleinere und mittlere Unternehmen. Dafür stehen mehr als 50 engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus den Bereichen Beratung, Software, Hardware und Services zur Verfügung. SKIT agiert von den Standorten Esslingen, Idstein, Friedberg (Bayern) und Öhringen aus. Mehr als 1.000 Kunden – von Hamburg bis Konstanz – konnten die Mitglieder der SKIT-Unternehmensgruppe bisher erfolgreich bei ihrer Geschäftsentwicklung unterstützen.

Kontakt:
SKIT GmbH
Stefan Kerl
Röntgenstraße 16-18
73730 Esslingen
06126/9364-623
stefan.kerl@skit.de
http://www.skit.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Marketing als Wachstumsmotor

SKIT GmbH besetzt Marketingleitung

Marketing als Wachstumsmotor

Stefan Kerl / SKIT GmbH

Esslingen, 07.03.2013 – Die in Esslingen ansässige SKIT GmbH, (SKIT = Servicekooperation Informationstechnologie), mit weiteren Standorten im Raum Heilbronn, im Rhein-Main-Gebiet und im Raum Augsburg, hat Stefan Kerl im Februar 2013 für den Aufbau des Marketings engagiert. Der Marketing-Fachmann, der vom Standort Idstein aus agieren wird, ist auf die Bereiche Marketing-Strategie und -konzeption spezialisiert. Mit dem Aufbau des eigenen Marketings will SKIT zum einen den Bereich Kundenkommunikation ausbauen sowie die auf Wachstum basierende Unternehmensstrategie durch Marketingkompetenz verstärken.

Kerl (48) ist als Marketing Manager hauptsächlich für die Entwicklung der SKIT-Marketing-Strategie und konkreter Kommunikationsmaßnahmen verantwortlich. Mit mehr als 18 Jahren Erfahrung in namhaften Werbe- und Kommunikationsagenturen sowie einem BWL-Studium mit den Schwerpunkten Marketing und Personalmanagement verfügt Kerl über ein breites Marketing-Know-how. Angesprochen auf die Schwerpunkte und Inhalte seiner zukünftigen Position sagt er: „Nutzenfokussierte Kommunikation und kundenorientierte Produktentwicklung werden die Basis der zukünftigen Marketing-Strategie von SKIT sein. Unsere Mittelstandskunden sollen auf Anhieb verstehen, welchen Nutzen sie durch die Zusammenarbeit mit SKIT haben.“, so Kerl.

Für Guido Sterzing, einen der drei Geschäftsführer der SKIT GmbH, ist die Besetzung der Marketing-Position ein weiterer, konsequenter Schritt, auf dem Weg die gute und stabile Marktposition weiter zu verbessern. „Gemeinsam mit meinen Kollegen aus der Geschäftsleitung, Frau Carola Orszulik (Esslingen) und Herrn Hans-Peter Köhler (Öhringen) haben wir die Professionalisierung des SKIT-Marketings als eines der wichtigen Ziele für 2013 bestimmt. Die von Herrn Kerl gesetzten Schwerpunkte auf Kundennutzen und -orientierung passen ideal zu den auf Wachstum basierenden Unternehmenszielen, die sich die Geschäftsleitung gesetzt hat.“

„Neben Kompetenz ist Geschwindigkeit ein erfolgsentscheidender Wettbewerbsfaktor. Durch den Einsatz agiler Methoden, nicht nur in der Softwareentwicklung, sondern auch im Marketing wird SKIT zukünftig schneller auf Marktveränderungen reagieren können“, fasst Kerl seine bevorzugte methodische Arbeitsweise zusammen.

SKIT (Servicekooperation Informationstechnologie) ist spezialisiert auf die Implementation, Anpassung und Betrieb von Unternehmenssoftware für kleinere und mittlere Unternehmen. Dafür stehen mehr als 50 engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus den Bereichen Beratung, Software, Hardware und Services zur Verfügung. SKIT agiert von den Standorten Esslingen, Idstein, Friedberg (Bayern) und Öhringen aus. Mehr als 1.000 Kunden – von Hamburg bis Konstanz – konnten die Mitglieder der SKIT-Unternehmensgruppe bisher erfolgreich bei ihrer Geschäftsentwicklung unterstützen.

Kontakt:
SKIT GmbH
Stefan Kerl
Röntgenstraße 16-18
73730 Esslingen
06126/9364-623
stefan.kerl@skit.de
http://www.skit.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

orderbird integriert mit Wirecard mobile Kartenzahlung in Gastrokassen-App

– orderbird entscheidet sich für mobile Card Reader-Lösung von Wirecard
– Mit „orderbird PAY“ Bezahlung per EC- und Kreditkarte über EMV-Standard mit eigenem „Dongle“ möglich

Berlin, 16. August 2012: Mit der Einführung einer mobilen Card Reader-Lösung von der Münchener Wirecard AG revolutioniert die Berliner orderbird AG die Gastronomiebranche. „Durch die Kooperation mit Wirecard können wir nun unser mobiles Kassensystem für unsere Kunden erweitern und eine marktreife Zahlungslösung für mobile Endgeräte anbieten. Das Kartenlesegerät wird direkt an das iPad oder iPhone gesteckt und der Gast kann mit Karte zahlen“, erklärt Jakob Schreyer von orderbird (www.orderbird.com), dem führenden Anbieter von mobilen Kassensystemen (iPad, iPhone, iPod touch) für die Gastronomie. „Wirecard war unsere erste Wahl, weil sie die innovativste Payment-Lösung bieten konnten.“

Die mit orderbird umgesetzte Card Reader-Lösung von Wirecard besteht aus einem Kartenlesegerät, dem sogenannten „Dongle“, der direkt im Restaurant oder Café an das Smartphone oder Tablet gesteckt werden kann und eine unkomplizierte Zahlung ermöglicht. Die Investitionskosten sind hierbei gering, da kein zusätzliches Terminalgerät angeschafft werden muss. Zudem wird die Kartenakzeptanz über die Wirecard Bank angeboten. Anne Signorino, Geschäftsführerin der Wirecard Retail Services GmbH ergänzt: „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit orderbird, einem hoch innovativen Anbieter von Kassensystemen. Mit unserem mobilen Card Reader-Programm setzen wir als Zahlungsdienstleister einmal mehr auf integrierte Lösungen.“

Kunden von orderbird, die das professionelle iPad-Kassensystem bereits nutzen, erhalten den Chip-Reader als Grundausstattung künftig kostenfrei mit dazu. Während viele internationale Anbieter von mobilen Zahlungslösungen den Magnetstreifen auslesen, setzt „orderbird PAY“ auf die EMV-Technologie (Auslesung des Chips) als fälschungssicherere Alternative für den Gastronomen und den Gast. Die Lösung von orderbird kann auch für jede andere Branche eingesetzt werden, denn es wird ein millionenfach bewährtes Bezahlverfahren genutzt.

Paul Krengel, Geschäftsführer des vietnamesischen Restaurants Babanbè, ist einer der ersten Kunden, der „orderbird PAY“ getestet hat: „Die Erweiterung des Kassensystems erleichtert meine Organisation um ein Vielfaches. Aufgrund der geringen Transaktionskosten kann ich meinen Gästen nun überall und jederzeit die Kartenzahlung mit „orderbird PAY“ ermöglichen und brauche dafür keine weitere Hardware – und das ganz ohne versteckte Kosten.“

orderbird arbeitet an vielen weiteren Zusatzfunktionen, die den modernen Bedürfnissen des Gastes und des Gastronomen entsprechen. Demnächst wird es eine Smartphone-App geben, die es Gästen ermöglicht, künftig bequem von zu Haus oder aus dem Büro Essen vorzubestellen.

Bilder zu „orderbird PAY“ können unter folgendem Link heruntergeladen werden:
http://orderbird.com/tl_system/content/Dokumente/Auswahl.zip

Über orderbird: Einfach, schnell und clever – orderbird (www.orderbird.com) ist der führende Anbieter von mobilen Kassensystemen (iPad, iPhone, iPod touch) für Restaurants, Cafés und andere gastronomische Einrichtungen. Das mobile Kassensystem übernimmt alle Funktionen der klassischen Gastronomiesysteme und erleichtert die Arbeitsweise: Bestellungen werden beispielsweise drahtlos in die Küche geschickt. Die Inhalte der App können jederzeit den individuellen Wünschen und Vorstellungen der Kunden angepasst werden. Im Vergleich zu herkömmlichen Kassensystemen sind die Anschaffungskosten für orderbird bis zu 80 % geringer. In Kürze wird auch eine Kartenzahlung möglich sein und es wird eine App direkt für den Gast geben, über die bequem Essen vorab bestellt werden kann. orderbird wurde 2011 von Jakob Schreyer, Patrick Brienen und Bastian Schmidtke mit dem Ziel gegründet, eine mobile Kassenlösung anzubieten, die erschwinglich und intuitiv sein soll und sich den Bedürfnissen der modernen Gastronomie anpasst. Über 300 Betriebe arbeiten bereits mit orderbird POS. Derzeit sind 30 Mitarbeiter an den Standorten Berlin und München für das schnell wachsende Unternehmen im Einsatz.

Pressekontakt: Nicole Schaar | +49.30.2576205-16 | press@orderbird.com

Über Wirecard: Die Wirecard AG zählt zu den führenden internationalen Anbietern elektronischer Zahlungs- und Risikomanagementlösungen. Weltweit unterstützt die Wirecard-Gruppe über 13.000 Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen bei der Automatisierung ihrer Zahlungsprozesse und der Minimierung von Forderungsausfällen. Die Wirecard Bank AG ist Principal Member von Visa, MasterCard sowie JCB und als Kreditkarten-Acquirer in 69 Ländern weltweit aktiv; mit mehr als 100 Transaktions- und 18 Auszahlungswährungen. Innerhalb der Wirecard-Gruppe bietet die Wirecard Bank innovative Lösungen in den Bereichen Corporate Banking, Prepaid- bzw. Co-branded-Karten- sowie Konten-Produkte; sowohl für Geschäfts- als auch für Privatkunden.
Die Wirecard AG ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (TecDAX, ISIN DE0007472060, WDI).

www.wirecard.de

Einfach, schnell und clever – orderbird (www.orderbird.com) ist der führende Anbieter von mobilen Kassensystemen (iPad, iPhone, iPod touch) für Restaurants, Cafés und andere gastronomische Einrichtungen. Das mobile Kassensystem übernimmt alle Funktionen der klassischen Gastronomiesysteme und erleichtert die Arbeitsweise: Bestellungen werden beispielsweise drahtlos in die Küche geschickt. Die Inhalte der App können jederzeit den individuellen Wünschen und Vorstellungen der Kunden angepasst werden. Im Vergleich zu herkömmlichen Kassensystemen sind die Anschaffungskosten für orderbird bis zu 80% geringer. In Kürze wird auch eine Kartenzahlung möglich sein und es wird eine App direkt für den Gast geben, über die bequem Essen vorab bestellt werden kann. orderbird wurde 2011 von Jakob Schreyer, Patrick Brienen und Bastian Schmidtke mit dem Ziel gegründet, eine mobile Kassenlösung anzubieten, die erschwinglich und intuitiv sein soll und sich den Bedürfnissen der modernen Gastronomie anpasst. Über 400 Betriebe arbeiten bereits mit orderbird POS. Derzeit sind 30 Mitarbeiter an den Standorten Berlin und München für das schnell wachsende Unternehmen im Einsatz.

Kontakt:
orderbird AG
Patrick Brienen
Oranienstraße 164 (2. OG)
10969 Berlin
030-2576205-16
press@orderbird.com
http://www.orderbird.com

Pressekontakt:
piâbo medienmanagement GmbH
Nicole Schaar
Weinmeisterstraße 12
10178 Berlin
030-2576205-16
press@orderbird.com
http://www.piabo.net

Kunst Kultur Gastronomie

Glück in Tüten: Neuer Service liefert Kölnern mehr Zeit zum Kochen

– Kein Schleppen, kein Schlangestehen, kein Grübeln: Online-Supermarkt froodies und „Unsere Schlemmertüte“ liefern Rezepte und Zutaten bis an die Wohnungstür
– Service startet in Köln – deutschlandweite Expansion in 2012

Düsseldorf, 16. Januar 2011: Was kommt morgen Abend auf den Tisch? Wann noch die Zeit finden, den Einkauf zu erledigen? Und zu Hause am Herd schließlich die Feststellung: Trotz Einkaufszettel fehlt mindestens eine wichtige Zutat. Das ist ärgerlich – vor allem, wenn diese Erkenntnis den Abschluss einer feierabendlichen Einkaufsodyssee inklusive Hetzerei, Schlangesteherei und Tütenschlepperei bildet. Der Spaß am Kochen ist dahin. Und die Zeit dafür fehlt ohnedies. froodies (www.froodies.de), der Online-Supermarkt mit der persönlichen Nachhauslieferung, und „Unsere Schlemmertüte“ liefern den Kölnern ab sofort Spaß und Zeit in Tüten. Auf www.schlemmertuete.de kann ein Abo für eine wöchentliche Familien-Schlemmertüte voll mit hochwertigen Zutaten für drei vollwertige Mahlzeiten bestellt werden – „Unsere Schlemmertüte“ entwickelt die Rezepte und froodies befüllt die Tüten, die jeden Montag zwischen 17.00 und 22.00 Uhr direkt an die Wohnungstür geliefert werden.

Für Ingo Bohg, Geschäftsführer des Online-Supermarktes froodies, passt die Kooperation perfekt zum eigenen Geschäftskonzept: „Auf www.froodies.de kann der gesamte Wocheneinkauf stressfrei vom Sofa aus erledigt werden. Unsere Fahrer liefern die Tüten mit Obst, Gemüse, Fleisch, Drogeriewaren und allem, was es im Supermarkt um die Ecke auch gibt, zur gewünschten Zeit bis auf den heimischen Küchentisch. Gemeinsam mit „Unsere Schlemmertüte“ schlagen wir dem Alltagsstress jetzt noch ein weiteres Schnippchen, denn nun fällt zusätzlich zum Gang in den Supermarkt auch noch die Grübelei über leckere Rezepte weg.“
Kinder, Job, Haushalt – das ist in der Regel schon genug für einen einzelnen Kopf. Abwechslungsreich und gesund soll der Speiseplan natürlich trotzdem sein. Mit drei wechselnden Gerichten pro Woche wird Kochen und Essen wieder vielseitig und spannend.
Die Rezepte werden von einem Profikoch für vier hungrige Mäuler entwickelt. Bei der Konzeption wird darauf geachtet, dass gesunde und ausgewogene Gerichte auf den Tisch kommen, die auch ein Laie in zwanzig bis dreißig Minuten zubereiten kann. Wer den neuen Service probieren möchte, erhält die erste Schlemmertüte für 29 Euro. Das Abonnement kann jederzeit problemlos online unterbrochen oder beendet werden.

„Wir starten mit unserem Service in Köln, um von der Rheinmetropole aus im Laufe des Jahres in alle anderen deutschen Großstädte zu expandieren. froodies liefert in Köln bereits seit September online bestellte Lebensmittel bis nach Hause – ein Erfahrungsschatz, auf den wir gerne zurückgreifen. Besonders wichtig war uns aber, dass unser Kooperationspartner die gleichen hohen Ansprüche an die Nahrungsmittel hat wie wir. Die Produktpalette von froodies entspricht genau dem, was bei uns in die Tüte kommt. Unsere Schlemmertüte enthält hauptsächlich naturbelassene Nahrungsmittel, viel frisches Obst und Gemüse und so wenig künstliche Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffe wie möglich. Fleisch und Fisch kommen bevorzugt von Höfen aus der Region“, beschreibt Pete Clifford, Geschäftsführer von „Unsere Schlemmertüte“, das, was bei den Kölner Abonnenten ab sofort auf den Teller kommt.
Bei froodies (www.froodies.de), dem Online-Supermarkt mit der persönlichen Nachhauselieferung, können Kunden bequem per Mausklick einkaufen. froodies bietet ein Vollsortiment aus allen Produktkategorien eines Supermarktes. Lebensmittel, Getränke und Drogerieartikel können rund um die Uhr bestellt werden. In Dortmund, Düsseldorf, Köln, Münster und Wuppertal bringt froodies den Einkauf bereits persönlich noch am selben Tag zum Wunschtermin bis an die Wohnungstür, weitere Städte sind in Planung. Bundesweit erfolgt die Zustellung durch Logistikpartner spätestens zwei bis drei Werktage nach Bestellung. froodies garantiert die einwandfreie Lieferung von frischer Ware wie Obst und Gemüse, Kühlprodukten und Gefriergut. Das Online-Unternehmen kooperiert mit lokalen Lebensmittelhändlern und legt besonderen Wert auf qualitativ hochwertige und frische Produkte. froodies wurde 2009 in Dortmund gegründet und wird von Lutz Preußners und Ingo Bohg geleitet. Weitere Informationen unter: www.froodies.de.

froodies GmbH
Ingo Bohg
Worringer Platz 14
40210 Düsseldorf
0211 – 2600 85 50
www.froodies.de
info@froodies.de

Pressekontakt:
piâbo medienmanagement GmbH
Nadin Heer
Weinmeisterstraße 12
10178 Berlin
nadin.heer@piabo.net
030 – 25 76 205 23
http://www.piabo.net

Internet E-Commerce Marketing

Daniel Adad ist neuer CTO/CPO von froodies

– Webspezialist verstärkt Team des Online-Supermakts froodies als neue Führungskraft im IT-Bereich

Düsseldorf, 09. Januar 2012: Daniel Adad ist neuer Chief Technology Officer und Chief Product Officer von froodies (www.froodies.de), dem Online-Supermarkt mit der persönlichen Nachhauselieferung. In seiner Funktion ist Adad für die gesamte Technik und das Produktmanagement des Online-Shops zuständig.

Lutz Preußners, Geschäftsführer von froodies, freut sich über den Personalzuwachs: „Mit Daniel Adad konnten wir einen äußerst erfahrenen IT-Manager für unseren Online-Supermarkt froodies gewinnen. Das Ziel unserer zukünftigen Zusammenarbeit ist es, unseren Online-Shop weiterzuentwickeln und das Einkaufen auf www.froodies.de durch noch einfacheres Suchen, Finden und Bestellen zu erleichtern und unseren Kunden durch die Implementierung neuer Features ein zunehmend intuitives Einkaufserlebnis zu bieten.“

1998 gründete Daniel Adad eine Webhosting- und Webapplications-Firma in Madrid und war dort zehn Jahre lang als CEO und CTO tätig. Danach zeichnete er unter anderem als Senior Director bei Jamba im Bereich Technical Country Management für die Großräume Americas, APAC und Naher Osten verantwortlich. Zuletzt arbeitete der 45-Jährige als Leiter Produkt und Vice President Mobility an der stetigen Produktoptimierung des Online-Vergleichsportals toptarif.de.

Adad sieht seiner neuen Aufgabe mit Neugier und Begeisterung entgegen: „froodies ist eines der interessantesten Start-ups, die es momentan gibt. Der Bereich, in dem sich froodies bewegt, verbindet die Offline- mit der Online-Welt – das ist eine Nische, in der zu bestehen bislang erst wenige Unternehmen gemeistert haben. Als Pionier auf dem Markt des Lebensmittel-Onlinehandels hat froodies großes Potential. Ich finde es spannend, an dieser Entwicklung aktiv mitwirken zu können.“
Bei froodies (www.froodies.de), dem Online-Supermarkt mit der persönlichen Nachhauselieferung, können Kunden bequem per Mausklick einkaufen. froodies bietet ein Vollsortiment aus allen Produktkategorien eines Supermarktes. Lebensmittel, Getränke und Drogerieartikel können rund um die Uhr bestellt werden. In Dortmund, Düsseldorf, Köln, Münster und Wuppertal bringt froodies den Einkauf bereits persönlich noch am selben Tag zum Wunschtermin bis an die Wohnungstür, weitere Städte sind in Planung. Bundesweit erfolgt die Zustellung durch Logistikpartner spätestens zwei bis drei Werktage nach Bestellung. froodies garantiert die einwandfreie Lieferung von frischer Ware wie Obst und Gemüse, Kühlprodukten und Gefriergut. Das Online-Unternehmen kooperiert mit lokalen Lebensmittelhändlern und legt besonderen Wert auf qualitativ hochwertige und frische Produkte. froodies wurde 2009 in Dortmund gegründet und wird von Lutz Preußners und Ingo Bohg geleitet. Weitere Informationen unter: www.froodies.de.

froodies GmbH
Ingo Bohg
Worringer Platz 14
40210 Düsseldorf
0211 – 2600 85 50
www.froodies.de
info@froodies.de

Pressekontakt:
piâbo medienmanagement GmbH
Nadin Heer
Weinmeisterstraße 12
10178 Berlin
nadin.heer@piabo.net
030 – 25 76 205 23
http://www.piabo.net

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Frischer Wind im alten Finanzamt – toptarif.de bezieht neue Geschäftsräume

– Neuer Firmensitz am Prenzlauer Berg sichert auch in Zukunft Qualität und Wachstum

Berlin, 16. Mai 2011 – Das unabhängige Verbraucherportal toptarif.de (www.toptarif.de) wächst seit der Firmengründung im Jahr 2007 stetig. Um dieser Entwicklung neuen Raum zu geben und den hohen Ansprüchen an Qualität und Kreativität weiterhin entsprechen zu können, wechselt das Unternehmen mit heutigem Datum den Firmensitz.

Ab sofort ist die Toptarif Internet GmbH unter folgender Adresse am Prenzlauer Berg erreichbar:

Toptarif Internet GmbH
Pappelallee 78-79
10437 Berlin

Das denkmalgeschützte Objekt in der Pappelallee 78-79 wurde im Ersten Weltkrieg als Domizil für eine Wäschefabrik errichtet. Bis 2009 residierte hier das Finanzamt Prenzlauer Berg. Heute dient der fünfstöckige Häuserblock unter anderem als temporäre Heimat des Suhrkamp Verlages.

toptarif.de bietet mit aktuell rund 80 Mitarbeitern kompetente Tarifvergleiche in den Kategorien Strom, Gas, Versicherung, Finanzen und DSL an. Mit dem Umzug wird die Toptarif Internet GmbH der wachsenden Nachfrage und der damit steigenden Mitarbeiterzahl gerecht und sichert so den hohen Servicestandard nachhaltig.

„Mit dem anhaltenden Wachstumskurs steigen auch die Anforderungen an unsere Arbeitsumgebung. Die neuen Räumlichkeiten werden unseren Ansprüchen in vielfacher Hinsicht gerecht. Besonders wichtig ist uns, dass sich unsere Mitarbeiter an ihrem Arbeitsplatz wohlfühlen. In den neuen Büroräumen ist viel Platz für innovative Ideen aus dem Hause Toptarif. Außerdem freuen wir uns darauf, unsere Partner und Kunden als Besucher in der Pappelallee begrüßen zu dürfen“, so Geschäftsführer Dr. Rainer Brosch über den neuen Firmensitz.

Auch während des Umzugs wird der Service von toptarif.de in gewohnter Qualität angeboten.
toptarif.de ist eines der führenden deutschen Verbraucherportale im Internet für den kompetenten Tarifvergleich. Auf www.toptarif.de können Verbraucher mit minimalem Aufwand attraktive Angebote in den Kategorien Strom, Gas, Versicherungen, Finanzen und DSL recherchieren und auf Wunsch direkt zu einem neuen Anbieter wechseln. Für eine individuelle und transparente Beratung steht das angeschlossene Servicecenter telefonisch unter der kostenlosen Rufnummer 0800 – 10 30 499 zur Verfügung. Zudem finden Verbraucher auf dem Portal viele nützliche Tipps und Informationen rund um den Anbieterwechsel. Der gesamte Vergleichs- und Wechselservice ist dabei völlig kostenfrei und unabhängig.

Seit der Gründung im Sommer 2007 hat toptarif.de mehrere Hunderttausend Verbraucher beraten und beim Wechsel zu günstigeren Anbietern unterstützt. Das Unternehmen gehört mehrheitlich zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck und beschäftigt aktuell rund 80 Mitarbeiter am Standort Berlin.

TopTarif Internet GmbH
Rainer Brosch
Pappelallee 78-79
10437 Berlin
+49.30.2576205.23
www.toptarif.de
presse@toptarif.de

Pressekontakt:
piâbo medienmanagement GmbH
Nadin Heer
Weinmeisterstraße 12
10178 Berlin
presse@toptarif.de
+49.30.2576205.23
http://www.piabo.net

Internet E-Commerce Marketing

trnd-Studie zu nail-designer.com: Mehr als 80% der Teilnehmer sind vom Geschäftsmodell überzeugt

– Neuer Trend im Beauty-Bereich: nail-designer.com
– 23.100 Frauen beteiligten sich an der trnd-Studie zu den Nagelfolien

München, 11. Mai 2011 – nail-designer.com, der weltweit erste Anbieter von selbstdesignten Nagelfolien im Internet, setzt neue Trends im Beauty-Bereich. Dies belegte kürzlich auch eine Meinungsstudie von trnd, der größten europäischen Marketing-Community. An der Kampagne beteiligten sich 23.100 Frauen, von denen über 80% begeistert von dem Konzept waren, Nagelfolien nach ihren Wünschen zu gestalten.

Auf www.nail-designer.com können Nutzer sowohl vorgegebene Farben und Muster wählen als auch eigene Bilder hochladen, um individuelle Nail Sticker zu gestalten. Die Sticker bestehen aus einer dünnen Folie, die leicht aufzutragen und auch wieder zu entfernen ist, so dass ein schneller Wechsel der Motive zu jedem beliebigen Anlass möglich ist. Ziel der trnd-Kampagne war, direkt von den Usern zu erfahren, wie diese die Idee bewerten und wo gegebenenfalls noch Optimierungsbedarf besteht.

In der ersten von zwei Phasen sollten die Homepage und die Funktionalität des Design-Tools beurteilt werden. 23.100 Frauen mit einem Durchschnittsalter von ca. 28 Jahren nahmen an dieser Studie teil. Idee und Umsetzung sowie die Benutzerfreundlichkeit der Website wurden dabei insgesamt sehr positiv bewertet. Auch die zahlreichen, schon vorhandenen Gestaltungsmöglichkeiten fanden großen Anklang. Im Feedback enthalten war der Wunsch nach noch mehr Farben und Elementen – dies wird bereits umgesetzt.

Die zweite Phase richtete sich an Teilnehmerinnen, die Nagelfolien bestellt oder über die Kampagne gewonnen hatten. 4.340 Frauen stimmten ab und waren besonders vom Design der Sticker und der Druckqualität überzeugt. Fast 90% der Nutzer haben nail-designer.com bereits weiterempfohlen oder möchten dies noch tun. Knapp 50% würden das Angebot ein weiteres Mal nutzen.

„Die trnd-Kampagne ist eine großartige Chance, neue User zu generieren und direkt mit ihnen in Kontakt zu treten. Dabei ist vor allem die Möglichkeit, sofort auf Feedback reagieren zu können, Gold wert. Ich habe mich sehr über die tollen Verbesserungsvorschläge und Anregungen der Teilnehmerinnen gefreut und schon vieles davon umgesetzt. Die große Resonanz bestätigt mich in meinem Vorhaben, das Unternehmen weiter auszubauen“, so Christian Doberschütz, Gründer und Geschäftsführer von nail-designer.com.

Die trnd AG ist der führende Anbieter von Word-of-Mouth-Marketing in Europa. trnd macht Mundpropaganda erstmals plan- und messbar, so dass es als hocheffektives Marketing-Instrument eingesetzt werden kann.

Über nail-designer.com:
Auf Nail-Designer.com, dem weltweit ersten Anbieter von selbstdesignten Nagelfolien im Internet, erstellen Nutzer Nail Sticker ganz nach ihren Vorstellungen. Sie können online zwischen verschiedenen Farben, Icons, Texten und selbsthochgeladenen Bilder wählen und so vielfältige Eigenkreationen entwerfen. Per Web-to-Print wird die Folie fertig gestellt. Nachdem die Vorlagen auf dem Computerbildschirm ausgewählt wurden, werden sie über ein spezielles Druckverfahren ausgedruckt und versendet. Der Preis für ein Folienset in drei unterschiedlichen Größen beträgt 6,90 Euro. Bei Nail-Designer.com stehen Individualität und eigene Kreativität im Vordergrund. Aufgrund der kinderleichten Handhabung können die Folien passend zu jedem Anlass und jeder Stimmung gewechselt werden. Weitere Informationen gibt es auf: www.nail-designer.com

Unique Nail Design UG
Christian Doberschütz
Fritz-Baer-Str. 37
81476 München
+49 (0)89 37 98 15 92
www.nail-designer.com
info@nail-designer.com

Pressekontakt:
piabo medienmanagement GmbH
Jasmina Luchs
Weinmeisterstraße 12
10178 Berlin
jasmina.luchs@piabo.net
030257620515
http://www.piabo.net