Tag Archives: unitymedia

Computer IT Software

Telkotec: Service für Kabelnetzbetreiber in Nordrhein-Westfalen und Hessen

Markus Frese, Winfried Hecking und Jörg Peil führen den Unitymedia-Dienstleister Telkotec mit Hauptsitz in Brilon und Standorten in Mönchengladbach und Marburg. Das Unternehmen deckt das größte Volumen für Unitymedia ab.

Telkotec: Service für Kabelnetzbetreiber in Nordrhein-Westfalen und Hessen

Wenn sich drei anerkannte Profis zusammentuen, entsteht etwas Großes. Das dachten sich auch Markus Frese, Winfried Hecking und Jörg Peil, die mit ihren Unternehmen Media.com (Brilon), Hecking Elektrotechnik (Mönchengladbach) und Mediatec (Marburg) seit vielen Jahren für Kabelnetzbetreiber in Nordrhein-Westfalen und Hessen in der Installation und der Entstörung tätig sind. Gemeinsam haben sie das Unternehmen Telkotec gegründet: den größten Servicepartner des Anbieters Unitymedia in Deutschland. „Wir decken für Unitymedia die vollständige Installation und Entstörung in weiten Teilen Nordrhein-Westfalens und Hessens ab. Aktuell sind wir der größte Servicepartner für Unitymedia“, sagt Geschäftsführer Markus Frese.

Hauptsitz des Unternehmens, für das mehrere 100 Mitarbeiter im Innen- und Außendienst tätig sind, ist Brilon, zentral im Einzugsgebiet von Telkotec gelegen. Zugleich sind die Techniker aber natürlich an allen Standorten vertreten, um eine schnelle Verfügbarkeit zu gewährleisten. „Schnelligkeit, darum geht es natürlich in unserem Geschäft. Unser Anspruch ist es, gerade bei Störungen von Internet, Telefonie und/oder TV schnellstmöglich reagieren zu können, um dem Kunden zu helfen. Das gelingt uns auch. Unser Telefonservice ist jeden Tag rund um die Uhr besetzt, sodass wir jede Störung aufnehmen und kurzfristig bearbeiten können“, sagt Winfried Hecking, ebenfalls Telkotec-Geschäftsführer.

Dass dies gelingt, zeigen die verschwindend geringen Reklamationen. Winfried Hecking rechnet vor: „In den ersten Monaten der Tätigkeit von Telkotec haben wir mehr als 20.000 Entstörungen abgewickelt. Und jeden Monat nehmen wir etwa 10.000 Neuinstallationen vor. Die Beschwerden hingegen bewegen sich im Promillebereich, trotz Zehntausender von Kundenkontakten monatlich.“

Laut Jörg Peil befindet sich Telkotec auf Wachstumskurs. Zu den bislang knapp 400 Mitarbeitern sollen nach und nach weitere dazukommen. „Wir suchen gezielt Elektriker, Elektroniker, Radio-/Fernsehtechniker, Mechatroniker und andere Technik-affine Mitarbeiter für unseren Außendienst. Die Zahl der Unitymedia-Kunden steigt, und deshalb positionieren wir uns als starker Partner, um allen Anforderungen gerecht zu werden.“

Alle drei Geschäftsführer sind weiterhin mit ihren Stammunternehmen eigenständig am Markt tätig. Hecking Elektrotechnik, Media.com und Mediatec sind unter anderem in der Neuinstallation und Modernisierung von Kabelanlagen und Satellitenanlagen, dem Abschluss von Kabelnetzverträgen, der Installation/Einrichtung von Analog-/Digital-TV, Internet und Telefonie und der Neuverkabelung von Breitband-Kabelanschlüssen. Ebenso bieten die Unternehmen für Privatleute und Gewerbekunden, darunter beispielsweise Hausverwaltungen, einen Komplettservice in der Schaffung hochmoderner Netzwerke an. Die Dienstleistungen reichen dabei von der Analyse und Beratung im Vorfeld von Digitalisierungs- und Modernisierungsmaßnahmen über die Projektplanung fürs optimale individuelle Ergebnis bis hin zur technischen Umsetzung.

Über die Telkotec GmbH

Die Telkotec GmbH ist ein Dienstleistungsunternehmen für Kabelnetzbetreiber mit Hauptsitz in Brilon und weiteren Standorten in Marburg und Mönchengladbach. Geführt von den Kabelnetzexperten und Handwerksmeistern Markus Frese (Media.com GmbH, Brilon), Winfried Hecking (Hecking Elektrotechnik Co. KG, Mönchengladbach) und Jörg Peil (Mediatec Service GmbH, Marburg) übernimmt Telkotec die gesamte Installation und Entstörung bei Empfangs- oder Übertragungsproblemen in den Bereichen TV, Internet und Telefonie. Das Unternehmen ist mit mehreren 100 Mitarbeitern im Innen- und Außendienst als größter deutscher Servicepartner des Kabelnetzbetreibers Unitymedia in weiten Teilen von Nordrhein-Westfalen und Hessen tätig. Jeden Monat kommen auf diese Weise Zehntausende von Kundenkontakten zusammen. Als Unternehmen auf Wachstumskurs ist Telkotec ständig auf der Suche nach qualifizierten Mitarbeitern (Elektriker, Radio-/Fernsehtechniker, Elektrotechniker, Mechatroniker) für den technischen Außendienst. Weitere Informationen unter www.telkotec.de

Firmenkontakt
Telkotec GmbH
Winfried Hecking
Almerfeldweg 44
59929 Brilon
02961 9210200
w.hecking@telkotec.de
http://www.telkotec.de

Pressekontakt
Dr. Patrick Peters – Klare Botschaften
Dr. Patrick Peters
Heintgesweg 49
41239 Mönchengladbach
0170 5200599
info@pp-text.de
http://www.pp-text.de

Computer IT Software

Familienunternehmer als Partner von Unitymedia

Der Mönchengladbacher Fachbetrieb Hecking Elektrotechnik bleibt Servicepartner des Kabelnetzbetreibers Unitymedia in der Region Aachen-Ruhrgebiet-Düsseldorf-Niederrhein.

Familienunternehmer als Partner von Unitymedia

Winfried Hecking ist Geschäftsführer von Hecking Elektrotechnik aus Mönchengladbach.

Winfried Hecking ist glücklich. Er wird auch in den kommenden zweieinhalb Jahren mit seinem Fachbetrieb Hecking Elektrotechnik für den Kabelnetzbetreiber Unitymedia in der Region Mönchengladbach/Neuss/Düsseldorf, dem Aachener und Kölner Raum die Funktion des Servicepartners ausüben. „Diese Kooperation läuft schon seit vielen Jahren sehr erfolgreich. Wir freuen uns darauf, auch in Zukunft weiterhin starker Partner von Unitymedia in der Region sein zu dürfen“, sagt der Inhaber des Mönchengladbacher Familienunternehmens.

Hecking Elektrotechnik ist auf sämtliche Fragestellungen rund um Kabelanlagen für TV, Internet und Telefonie spezialisiert und betreut sowohl private als auch gewerbliche Kunden wie Hausverwaltungen und Bauunternehmen, unter anderem bei der Neuinstallation und Modernisierung von Kabel- und Satellitenanlagen und dem Abschluss von Kabelnetzverträgen. Das Unternehmen, das Winfried Hecking seit 2007 in zweiter Generation führt, hat mehr als 100 Mitarbeiter und ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen.

„Als Servicepartner von Unitymedia fungieren wir als Kundendienst des Kabelnetzbetreibers vor Ort. Wir sind Ansprechpartner für die Kunden bei allen Problemen mit ihrer TV-, Internet- und Telefonleitung“, erläutert Winfried Hecking. Dafür hat sein Unternehmen eine 24-Stunden-Hotline eingerichtet, um jederzeit reagieren zu können. „So kommen pro Jahr viele tausend Kundenkontakte in der Region zustande. Wenn etwas nicht funktioniert, sind wir da, ebenso bei Neuinstallationen und Modernisierungen für diesen Betreiber.“ Das Leistungsspektrum reicht darüber hinaus von der Receiver-Konfiguration über die Neuverkabelung von Breitband-Kabelanschlüssen bis hin zur Entstörung bei Empfangs- oder Übertragungsproblemen und vielem anderen mehr.

Die Firma Hecking Elektrotechnik ist ein in Mönchengladbach ansässiger Spezialist für sämtliche Fragestellungen rund um Kabelanlagen für TV, Internet und Telefonie. Das Familienunternehmen wird seit 2007 in zweiter Generation von Elektromeister Winfried Hecking geführt und beschäftigt mehr als 100 Mitarbeiter, die für gewerbliche und private Kunden in zahlreichen Bereichen tätig sind: Neuinstallation und Modernisierung von Kabelanlagen, Neuinstallation und Modernisierung von Satellitenanlagen, Abschluss von Kabelnetzverträgen, Installation/Einrichtung von Analog-/Digital-TV, Internet und Telefonie, Neuverkabelung von Breitband-Kabelanschlüssen, Service/Entstörung bei Empfangs- oder Übertragungsproblemen für TV, Internet und Telefonie. Zudem befasst sich Hecking Elektrotechnik mit der Einrichtung von LAN- oder WLAN-Verbindungen für die Internetnutzung, der Einspeisung des Netzbetreiber-Telefonanschlusses in die Hausanlage sowie das Verlegen von zusätzlichen Antennendosen innerhalb der Wohnung (Aufputz) und übernimmt unter anderem für Hauseigentümer, Bauherren und Projektentwickler die Installation und Wartung aller TV-, Internet- und Telefonanlagen in sämtlichen Größenordnungen. Hecking Elektrotechnik ist in der Region Aachen-Ruhrgebiet-Düsseldorf-Niederrhein Servicepartner von Kabelnetzbetreibern und Hausverwaltungen und fungiert für Eigentümer und Mieter als Ansprechpartner bei allen Neuinstallationen, Störungsfällen etc. und bietet dafür einen 24-Stunden-Notfallservice an. Weitere Informationen unter www.firma-hecking.de.

Kontakt
Hecking Elektrotechnik
Winfried Hecking
Stadtwaldstraße 70
41179 Mönchengladbach
02161 495810
02161 4958107
winfried.hecking@firma-hecking.de
www.firma-hecking.de

Computer IT Software

Im Internet surft eine Zwei-Klassen-Gesellschaft

Kabel- und DSL-Test von COMPUTER BILD zeigt: Downloads in Deutschland per Kabel im Schnitt fast dreimal schneller als per DSL / Unitymedia und Telekom beste Anbieter / Mannheim schnellste Großstadt, Hamm lahm

Im Internet surft eine Zwei-Klassen-Gesellschaft

COMPUTER BILD ist die auflagenstärkste deutsche Computerzeitschrift.

Wie schnell surft Deutschland? Das wollte die Fachzeitschrift COMPUTER BILD wissen und hat erneut die Leistungen der jeweils vier größten DSL- sowie Kabelanbieter geprüft. Dazu wurden acht Millionen Tempomessungen ausgewertet. Kunden der DSL- und Kabelanbieter haben diese über dsl-speedtest.computerbild.de und wieistmeineip.de übermittelt (Heft 15/2014, ab Samstag am Kiosk).

Bei den Kabelanbietern verwies Unitymedia (Testergebnis: 2,32) Kabel BW, Kabel Deutschland und Tele Columbus auf die Plätze – bei keinem der Konkurrenten surfen Kunden im Schnitt schneller. Bester DSL-Anbieter ist die Telekom (Testergebnis: 3,27). Sie punktete mit bundesweiter Verfügbarkeit und einer Geschwindigkeit, die im Tagesverlauf relativ konstant bleibt. Das Download-Tempo beträgt im Schnitt 12 553 kbps, Vodafone landete mit 11 877 kbps im Test knapp hinter der Telekom.

Die Ergebnisse des COMPUTER BILD-Tests zeigten auch: Im Internet gibt es eine Zwei-Klassen-Gesellschaft, denn beim Tempo lassen die Kabelanbieter die DSL-Konkurrenz alt aussehen. So luden die Kunden der drei Top-Kabelanbieter Unitymedia, Kabel BW und Kabel Deutschland Daten im Schnitt mit knapp 35 000 kbps herunter. Bei den Kunden der drei größten DSL-Anbieter lief der Download dagegen nur mit knapp 12 000 kbps. Des Weiteren liegt das Durchschnittstempo aller gemessenen Verbindungen in manchen Regionen ein Vielfaches unter dem, was vor allem in gut ausgebauten Städten die Regel ist. Schnellste Großstadt ist aktuell Mannheim mit rund 22 900 kbps, Hamm dagegen das Schlusslicht mit nur etwa 8 800 kbps.

Übrigens wird das von den Anbietern versprochene Tempo nicht mal annähernd erreicht. Vor allem bei schnelleren Anschlüssen lagen die realen Datenraten in der Regel ein gutes Drittel oder mehr unter den Werbeangaben. Die größte Abweichung gab“s bei O2-DSL-Tarifen mit beworbenen 50 000 kbps: Im Schnitt lag das Downloadtempo bei 17 289 kbps – 65 Prozent weniger. Wirkliches Turbo-Internet mit Datenraten von 100 Mbps und mehr können derzeit nur die Kabelanbieter versprechen. Allerdings sind solche Anschlüsse nicht bundesweit verfügbar – und das tatsächlich ermittelte Tempo ist auch hier nur etwa halb so hoch wie beworben.

Alle Ergebnisse liefert der große DSL- und Kabel-Test in der aktuellen COMPUTER BILD-Ausgabe 15/2014. COMPUTER BILD im Internet: www.computerbild.de

Bildrechte: COMPUTER BILD Bildquelle:COMPUTER BILD

COMPUTER BILD ist die auflagenstärkste deutsche Computerzeitschrift und die meistverkaufte in ganz Europa. Alle 14 Tage informiert COMPUTER BILD über Aktuelles rund um Computer, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik. Mit Tests, Fakten und inklusive DVD oder CD-ROM bietet sie sowohl Einsteigern als auch Profis praxisorientiertes Wissen und umfassenden Service.

COMPUTER BILD
René Jochum
Jurastraße 8
70565 Stuttgart
+49 (711) 978 93-35
computerbild@postamt.cc
http://www.computerbild.de

Communication Consultants GmbH Engel & Heinz
René Jochum
Jurastraße 8
70565 Stuttgart
+49 (711) 978 93-35
computerbild@postamt.cc
http://www.communicationconsultants.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

VertragsTRESOR steht zur Wahl zum Unternehmen „Made in .de“ Award 2014

VertragsTRESOR steht zur Wahl zum Unternehmen „Made in .de“ Award 2014

VertragsTRESOR steht zur Wahl zum Unternehmen "Made in .de" Award 2014

Die Freude ist groß, denn VertragsTRESOR steht zur Wahl zum Unternehmen „Made in .de“ 2014.

Mit dem made in.de-Award zeichnen Unitymedia KabelBW und Liberty Global ein aufstrebendes in Deutschland ansässiges Unternehmen aus, dessen innovatives Geschäftsmodell oder Produkt die Digitalisierung nutzt, um nachhaltige Wertschöpfung zu erzielen und damit zur künftigen Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands beiträgt.

Die Ermittlung des Preisträgers erfolgt in zwei Stufen. Die Netz-Community hat ab sofort bis zum 02.03.2014 Gelegenheit, ihr Voting auf der Website abzugeben. Ein Voting ist nur über einen Facebook-Account möglich. Die zehn Bewerber, die nach Ablauf dieses Zeitraums die meisten Votes auf sich vereinen, erreichen die Finalrunde. In der Finalrunde ermittelt eine Jury den Preisträger.

Abstimmen kann die Netz-Gemeinde unter dem Link: http://microsite.made-in-de.net/?projekte&id=17

VertragsTRESOR engagiert sich unter anderem mit der kostenlosen digitalen Notfallmappe für die Generation 50+ – Alles wichtige im Ernstfall zusammen an einem sicheren Ort.

VertragsTRESOR.de ist ein Online-Portal zur digitalen Sicherung und Speicherung wichtiger privater Daten und Dokumente. Gegründet 2012 sind wir der clevere Cloud Dienst für die ganze Familie | Wichtige Daten, Fotos oder Dokumente sicher online speichern.

Kontakt:
VertragsTRESOR.de – René Balke
René Balke
Hillerstr. 37
50931 Köln
0221 667 887 93
kontakt@vertragstresor.de
http://www.vertragstresor.de

Computer IT Software

Homeshopping in HD-Qualität für zusätzliche Haushalte

HSE24 jetzt in allen Netzen der Unitymedia KabelBW
HSE24 EXTRA HD ab September über Astra

Homeshopping in HD-Qualität für zusätzliche Haushalte

HSE24 HD Logo

Homeshopping in hochauflösender HD-Fernsehqualität ist ab sofort flächendeckend in Deutschland möglich: Kunden von Kabel Deutschland können HSE24 HD bereits seit Mai diesen Jahres in 13 Bundesländern in gestochen scharfen Bildern sehen. Zum 1. August erfolgte nun die HD-Aufschaltung für die drei fehlenden Bundesländer Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg über die Kabelnetze von Unitymedia KabelBW. Somit wächst das Verbreitungsgebiet auf rund 15,5 Mio. technisch erreichbare Kabel-Haushalte. Bereits seit September 2012 ist HSE24 in HD über Astra zu empfangen.

Ab 1. September 2013 vergrößert die Senderfamilie ihre HD-Reichweite weiter. Dann zieht das Homeshopping-Unternehmen mit HSE24 EXTRA HD nach. Der Sender wird deutschlandweit über ASTRA verbreitet. 44 Prozent der Satelliten-Haushalte in Deutschland schauen inzwischen hochauflösendes Fernsehen.

„Wir haben den Anspruch, unseren Kunden größtmöglichen Komfort beim Homeshopping zu ermöglichen. Von der flächendeckenden Ausstrahlung unseres 24-Stunden-Live-Programms in HD-Qualität bis hin zur mehrfach ausgezeichnete Servicequalität“, erklärt Vera Nickel, Abteilungsleiterin Medienrecht, Medienpolitik und Reichweite von HSE24. „Die Digitaloffensive hatte HDTV 2012 einen Anschub gegeben, nun kommen stetig neue Sender hinzu.“

Empfangbarkeit:
HSE24 in HD: ASTRA 1 KR, Kabel Deutschland, Unitymedia Media
HSE24 EXTRA in HD ab 1.09.2013: ASTRA 2 C
Transponder: A 1.055 / Frequenz: 10802,75 MHz / Polarisation: horizontal / Modulation: DVB-S2, 8PSK / Symbolrate: 22,0 MSymb/s / FEC: 3/4
HSE24 EXTRA: ASTRA 1L, Unitymedia NRW, Unitymedia Hessen, KabelBW, Primacom, TeleColumbus, NetCologne
HSE24 TREND: ASTRA 1M, Unitymedia NRW, Unitymedia Hessen, KabelBW, Primacom, NetCologne

Pressemitteilung und Bildmaterial unter http://www.hse24.net/de/presse/bildarchiv/logos/

Über HSE24

HSE24 ist ein multimediales Versandhandelsunternehmen mit einem vielfältigen und exklusiven Einkaufsangebot aus den Bereichen Mode und Schmuck, Beauty und Wellness bis hin zu Home und Living. Drei TV-Sender, der Online-Shop www.hse24.de und Mobile Devices bieten ein verbraucherorientiertes und interaktives Shopping-Erlebnis. Mit dieser vernetzten Einkaufswelt ist der Multichannel Retailer Vorreiter im Smartshopping. Für seinen Kundenservice wurde das Homeshopping-Unternehmen bereits mehrfach ausgezeichnet. 99 Prozent der Kunden würden erneut bei HSE24 einkaufen. Rückblickend auf die letzten Jahre verzeichnet HSE24 ein durchschnittliches Umsatzwachstum von zehn Prozent. Das Geschäftsjahr 2012 konnte mit einem Nettoumsatz von 515 Millionen Euro und einer deutlichen Gewinnsteigerung abgeschlossen werden. HSE24 zählt in der Zentrale rund 670 Mitarbeiter. Über 2.100 Beschäftigte sind bei Call Center- und Logistik-Partnern tätig.

Kontakt:
Home Shopping Europe GmbH
Alexandra Brune
Münchener Strasse 101 h
85737 Ismaning
089/ 96060308
a.brune@hse24.de
http://www.hse24.net

Computer IT Software

Discovery Networks Deutschland und Unitymedia KabelBW bauen ihre Partnerschaft langfristig aus

DMAX ist seit 4. Dezember in Hessen 24 Stunden im Kabelnetz zu empfangen – Erstmals im Kabel: DMAX HD startet im Januar in NRW und Hessen sowie im ersten Quartal in Baden-Württemberg – DMAX-Inhalte bei Unitymedia KabelBW zukünftig auch per VoD

(ddp direct) München/Köln, 05.12.2012 Discovery Networks Deutschland und Unitymedia KabelBW bauen ihre Partnerschaft aus. Beide Unternehmen unterzeichneten dazu langfristige Verträge. Die Zusammenarbeit zwischen der Fernsehsender-Gruppe und dem Kabelnetzbetreiber umfasst im Einzelnen:

Seit Dienstag können mehr als 340.000 Kabel-Haushalte in Hessen DMAX auf ihrem gewohnten Programmplatz rund um die Uhr empfangen. Bislang sendete der Männersender dort von 3 Uhr nachts bis 15 Uhr.

Erstmals ist auch DMAX HD im Kabel vertreten: Ab Januar 2013 können die Zuschauer in Nordrhein-Westfalen und Hessen Programm-Highlights wie Auction Hunters und Die wundersamen Reisen des Karl Pilkington in hochauflösender Qualität genießen. Auch Kabel BW Kunden werden im ersten Quartal 2013 DMAX HD im Kabel erleben können.

Zusätzlich zur Verbreitung der linearen Angebote von DMAX haben Discovery Networks und Unitymedia KabelBW auch eine Zusammenarbeit im Bereich der Abruf-Inhalte vereinbart. So werden Kabelkunden in Hessen, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg die Inhalte von DMAX in den Video on Demand Angeboten von Unitymedia KabelBW finden. Erfolgreiche Eigenproduktionen wie Asphalt Cowboys können so per Knopfdruck als Catch-up-Service noch einmal angesehen werden.

Nicole Agudo Berbel, Director Affiliate Sales und Business Development bei Discovery Networks Deutschland: Wir freuen uns sehr, dass wir unsere Reichweite mit DMAX in Hessen ausbauen können. Darüber hinaus sind wir stolz darauf, im nächsten Jahr DMAX HD den Zuschauern in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg anbieten zu können. Damit kommen zum ersten Mal auch Kabelkunden in den Genuss unserer hochwertigen Programme in bester Bildqualität.

Klaus Wolf, Senior Direktor Content bei Unitymedia KabelBW: Mit der neuen vertraglichen Vereinbarung zwischen Unitymedia KabelBW und Discovery Networks erleben unsere Kunden
noch mehr DMAX im Kabel. Wir freuen uns, zusätzlich zur analogen und digitalen Verbreitung DMAX zukünftig auch in HD und auf Abruf verbreiten zu können. Damit zeigen wir wieder einmal: Nur das Kabel bietet den Fernsehhaushalten die ganze Vielfalt der Unterhaltung von analogen, digitalen und HD-Inhalten über Filme auf Abruf bis hin zu Kombinationen mit schnellem Internet oder leistungsfähigen Zusatzgeräten, die moderne Komfortfunktionen wie Aufzeichnungen oder Time-Shift ermöglichen.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ul9kc4

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/film-tv/discovery-networks-deutschland-und-unitymedia-kabelbw-bauen-ihre-partnerschaft-langfristig-aus-77378

=== Über DMAX ===

Die erste Anlaufstelle für Männer im deutschen Fernsehen heißt DMAX. Mit hochwertigen und exklusiven Inhalten aus dem Non-Fiction-Bereich hat sich der erste Free-TV Sender von Discovery Networks innerhalb kürzester Zeit zu einer bedeutenden Marke innerhalb der deutschen Fernsehlandschaft entwickelt. Das Programm ist ein ausgewogener Mix aus starken Eigenproduktionen und internationalen Erfolgsformaten, wobei der Sender auf den Programmstock von Discovery Networks zurückgreifen kann. DMAX ist 24 Stunden digital über Satellit zu empfangen und wird ins deutsche Kabelnetz eingespeist. Seit dem 1. Mai 2012 ist zusätzlich DMAX HD über die Plattform HD+ zu empfangen. So erreicht der Sender insgesamt knapp 37 Millionen Haushalte. DMAX.de konnte die Page-Impressions seit seinem Launch kontinuierlich steigern, die über 900 000 Fans auf Facebook bilden eine der größten Online-Communities im deutschen Fernsehmarkt. Mehr Informationen unter dmax.de.

=== Über Unitymedia ===

KabelBW Unitymedia KabelBW mit Hauptsitz in Köln ist einer der führenden Telekommunikations- und Medienanbieter in Deutschland und eine Tochter von Liberty Global. Unter den Kundenmarken Unitymedia (Nordrhein-Westfalen und Hessen) und Kabel BW (Baden-Württemberg) erreicht das Unternehmen 12,6 Millionen Haushalte mit Breitbandkabeldiensten. Neben dem Angebot analoger Kabel-TV-Dienstleistungen ist Unitymedia KabelBW ein führender Anbieter von integrierten Triple-Play-Diensten, die für das Wachstum in den Bereichen des digitalen Kabelfernsehens, des Breitband-Internets und der Telefonie verantwortlich sind. Zum 30. September 2012 hatte Unitymedia KabelBW rund 7 Mio. Kunden, die 6,7 Mio. TV-Abonnements (inklusive 2,1 Mio. Digital TV-Abos) und 2,1 Mio. Internet- sowie 2,1 Mio. Telefonie-Abos (RGU) bezogen haben. Weitere Informationen zu Unitymedia KabelBW finden Sie unter http://www.unitymedia.de und http://www.kabelbw.de.

Kontakt:
Unitymedia KabelBW
Maurice Böhler
Im Breitspiel 2-4
69126 Heidelberg
+49-(0)6221 333-1070
maurice.boehler@umkbw.de
umkbw.de

Computer IT Software

COMPUTERBILD-Umfrage: DSL-Kunden immer unzufriedener

Service nach wie vor in der Kritik / Positiv: Kundenzufriedenheit der regionalen Dienstleister steigt stetig

COMPUTERBILD-Umfrage: DSL-Kunden immer unzufriedener

COMPUTERBILD ist die auflagenstärkste deutsche Computerzeitschrift und die meistverkaufte in ganz Europa.

Mehr als 60 Prozent der Kunden sind mit dem Service ihres DSL-Anbieters unzufrieden, 65 Prozent bewerten das Preis-Leistungs-Verhältnis negativ. Das ergab jetzt die siebte COMPUTERBILD-Kundenzufriedenheitsumfrage auf „Wie-ist-meine-IP.de“ (Heft 18/2012, ab Samstag am Kiosk).

Bewertet wurden regionale und überregionale DSL- und Kabelprovider in den Kategorien Geschwindigkeit, Verfügbarkeit, Kundenservice, Preis/Leistung und Empfehlung. Insgesamt schnitten von 15 Unternehmen nur zwei mit „gut“ ab.
Service steht nach wie vor in der Kritik. Lediglich knapp 40 Prozent der Kunden sind mit ihrem Anbieter zufrieden. Somit ist die Service-Zufriedenheit wieder auf dem Niveau von Juni 2010. Weiterhin werden Kompetenz in Bezug auf Fachwissen und Beratung sowie kostenpflichtige Service- und Sonderrufnummern kritisiert.

Ein Wandel zeichnet sich aber dennoch ab. Die Kundenzufriedenheit der regionalen Dienstleister steigt stetig. In diesem Jahr hat es kein nationaler DSL-Anbieter unter die ersten fünf Plätze geschafft. Bestplatzierte sind wie im Vorjahr NetCologne (Platz 1) und Unitymedia (Platz 2). Neueinsteiger easybell, der Berliner Provider, schaffte es direkt auf Platz 3. Als bester großer überregionaler Anbieter verbesserte sich 1&1 um einen Platz auf Platz 5.

„Das Ergebnis ist ernüchternd und zugleich eine schallende Ohrfeige für die Kundenstrategie überregionaler Anbieter. Diese sollten im Bereich Kundenservice schleunigst nachbessern, wenn sie dem Wechseltrend zugunsten der Regional-Provider, die mit flexiblen Angeboten punkten, entgegenwirken wollen“, so Christian Bigge, Chefredakteur von computerbild.de.

Alle Ergebnisse der COMPUTERBILD-Kundenzufriedenheitsumfrage unter www.computerbild.de/dslumfrage

Der COMPUTERBILD-Tarifrechner DSL:
www.computerbild.de/cb-Specials-Tarifrechner-DSL-Vergleich-7567266.html

COMPUTERBILD ist die auflagenstärkste deutsche Computerzeitschrift und die meistverkaufte in ganz Europa. Alle 14 Tage informiert COMPUTERBILD über Aktuelles rund um Computer, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik. Mit Tests, Fakten und inklusive DVD oder CD-ROM bietet sie sowohl Einsteigern als auch Profis praxisorientiertes Wissen und umfassenden Service.

Kontakt:
COMPUTERBILD
René Jochum
Jurastraße 8
70565 Stuttgart
+49 (711) 978 93-35
jochum@postamt.cc
http://www.computerbild.de

Pressekontakt:
Communication Consultants GmbH Engel & Heinz
René Jochum
Jurastraße 8
70565 Stuttgart
+49 (711) 978 93-35
jochum@postamt.cc
http://www.communicationconsultants.de

Computer IT Software

Aufgepasst bei Probeabos zum Kabel-TV

Kabel- und Internet-TV-Anbieter locken mit Preisnachlässen und Gratis-Extras / Fallstrick Probeabo: Wer nicht rechtzeitig kündigt, zahlt drauf
Aufgepasst bei Probeabos zum Kabel-TV
AUDIO VIDEO FOTO BILD bietet alles Wissenswerte über Hi-Fi, Heimkino und digitale Fotografie.

Alle lukrativen Ecken Deutschlands sind längst verkabelt. Um neue Kunden zu gewinnen, setzen die Kabelnetzbetreiber deshalb auf Preisnachlässe und Gratis-Extras bei Digital- und HDTV sowie Telefon und Internet per TV-Kabel. Doch wie die Fachzeitschrift AUDIO VIDEO FOTO BILD berichtet, lauern hier häufig Fallstricke (Heft 8/2012, ab Mittwoch am Kiosk).

Am kräftigsten werben die Anbieter für Komplettpakete mit Kabel-TV plus Internet und Telefonanschluss. Diese Pakete sind gespickt mit Probeabos und Gratis-Testphasen, die nach kurzer Zeit deutlich teurer werden. Wer die automatisch mitgelieferten Extra-Leistungen nicht rechtzeitig kündigt, zahlt nach der Gratisphase drauf – so läppern sich je nach Anbieter in ein oder zwei Jahren Vertragslaufzeit Hunderte Euro an Extrakosten zusammen, von denen auf den ersten Blick gar keine Rede war.

Zum Beispiel bietet Kabel Deutschland HDTV mit einem Preisvorteil von bis zu 40 Euro an. Mit diesem günstigeren Kabelanschluss bucht der Kunde aber automatisch das Bezahlpaket Premium HD mit. Die ersten zwei Monate ist das Paket gratis, dann kostet es 10 Euro pro Monat – macht 220 Euro extra. Beim Anbieter primacom landet mit dem Kabelvertrag automatisch das zweimonatige Probeabo „Familie“ im Warenkorb. Wer nicht in den ersten vier Wochen kündigt, muss Mehrkosten von insgesamt 330 Euro zahlen. Und bei Unitymedia gibt es zum digitalen Kabelanschluss das dreimonatige Testabo DigitalTV Highlights dazu – danach kostet es sieben Euro pro Monat. Versandkosten von 5,90 Euro und 39,90 Euro Bereitstellungsgebühr für Neukunden treiben die Rechnung zusätzlich in die Höhe. Dass es auch anders geht, zeigt Kabel BW: Bezahlpakete muss der Kunde extra bestellen, es landen also keine Probeabos automatisch im Warenkorb.

AUDIO VIDEO FOTO BILD rät Kunden, sich vor Vertragsabschluss genügend Zeit für die Fußnoten zu nehmen. Zudem gilt es, die Konditionen genau zu prüfen: Möglichweise kommt man mit Einzelangeboten günstiger weg als mit einem Komplettpaket. Ungewollte, aber mitabonnierte Extras sollte man gleich nach Vertragsbeginn kündigen – unbedingt schriftlich! Denn per Internet, E-Mail oder Telefon sind die Verträge nicht kündbar.

AUDIO VIDEO FOTO BILD im Internet: www.avfbild.de

AUDIO VIDEO FOTO BILD bietet alles Wissenswerte über Hi-Fi, Heimkino
und digitale Fotografie. Das monatlich erscheinende Heft beinhaltet
eine DVD mit TV- und Kinohighlights sowie nützlicher Software.

AUDIO VIDEO FOTO BILD
René Jochum
Jurastraße 8
70565 Stuttgart
+49 (711) 978 93-35

http://www.avfbild.de
jochum@postamt.cc

Pressekontakt:
Communication Consultants GmbH Engel & Heinz
René Jochum
Jurastraße 8
70565 Stuttgart
jochum@postamt.cc
+49 (711) 978 93-35
http://www.communicationconsultants.de