Tag Archives: Umweltverschmutzung

Politik Recht Gesellschaft

Arlie Russell Hochschild – Fremd in ihrem Land

Eine Reise ins Herz der amerikanischen Rechten

Arlie Russell Hochschild - Fremd in ihrem Land

Warum finden Rechtspopulisten in den USA so viel Unterstützung? Arlie Russell Hochschild reiste ins Herz der amerikanischen Rechten, nach Louisiana, und ergründete über Jahre hinweg Einstellungen und Gefühle ihrer Landsleute.

In den Vereinigten Staaten verstärkt sich der Eindruck, in zwei unterschiedlichen Ländern zu leben. Der Graben zwischen Liberalen und der extremen Rechten scheint größer als je zuvor. Die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten hat die ohnehin große Kluft manifestiert. Bereits lange vor Trumps Wahlsieg verlässt die Soziologin Arlie Russell Hochschild die Komfortzone ihres linksliberal geprägten Lebens in Berkeley, Kalifornien, und macht sich auf den Weg zu Menschen, die politisch nicht weiter von ihr entfernt sein könnten. Sie will verstehen, was diese Menschen treibt, die scheinbar gegen ihre eigenen Interessen die ultrakonservative Tea Party unterstützen.

Über fünf Jahre hinweg und in unzähligen Gesprächen lernt Hochschild frustrierte Menschen kennen, deren „Amerikanischer Traum“ geplatzt ist. Menschen, die sich abgehängt fühlen und den Staat hassen. Die an der Verschmutzung ihrer Gewässer durch die chemische Industrie leiden und doch die Befugnisse der Umweltbehörde einschränken möchten. Die den Wohlfahrtsstaat grundsätzlich ablehnen, selbst wenn sie selbst in hohem Maß auf dessen Fürsorge angewiesen sind.

Hochschild gibt sich nicht mit dem oberflächlichen Bild zufrieden, sondern ergründet die Ursachen der vermeintlichen Paradoxien. Anrührend und warmherzig erzählt sie die Geschichten ihrer Protagonisten und entwickelt ein Narrativ für ihre Hoffnungen und Ängste, Trauer und Verbitterung, Stolz und Scham. Die Menschen fühlen sich gegenüber Minderheiten zurückgesetzt und in ihrer tief verankerten gemeinsamen Wertestruktur nicht mehr anerkannt. Das macht sie wütend und treibt sie in die Arme der Rechten.

Hochschild, die mit ihren teilnehmenden Beobachtungen weltweit Beachtung gefunden hat, zeigt in ihrem Buch eine beunruhigende Entwicklung auf, die auch in Europa längst begonnen hat. Ihre Reportage ist nicht nur eine erhellende Deutung einer gespaltenen Gesellschaft, sondern auch ein bewegendes Stück Literatur.

Die Autorin
Arlie Russell Hochschild ist eine der bedeutendsten Soziologinnen der Gegenwart und emeritierte Professorin an der University of California, Berkeley. Die amerikanische Originalausgabe ihres Buches „Strangers in Their Own Land. Anger and Mourning on the American Right“ stand auf der Shortlist für den National Book Award 2016.

Arlie Russell Hochschild
Fremd in ihrem Land
Eine Reise ins Herz der amerikanischen Rechten
Aus dem Englischen von Ulrike Bischoff
Gebunden mit Schutzumschlag und Lesebändchen, 429 Seiten
EUR 29,95/EUA 30,80/sFr 36,80
ISBN 978-3-593-50766-8
Erscheinungstermin: 07.09.2017

Campus Frankfurt / New York ist einer der erfolgreichsten konzernunabhängigen Verlage für Wirtschaft und Gesellschaft. Campus-Bücher leisten Beiträge zu politischen, wirtschaftlichen, historischen und gesellschaftlichen Debatten, stellen neueste Ergebnisse der Forschung dar und liefern kritische Analysen.

Firmenkontakt
Campus Verlag GmbH
Inga Hoffmann
Kurfürsternstraße 49
60486 Frankfurt am Main
069 976516 22
hoffmann@campus.de
http://www.campus.de

Pressekontakt
Campus Verlag
Inga Hoffmann
Kurfürsternstraße 49
60486 Frankfurt am Main
069 976516 22
hoffmann@campus.de
http://www.campus.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Plastikfreies Deutschland: Sprudlerhersteller SodaStream und Hannes Jaenicke starten Umweltkampagne „Goodbye Plastic Bottles“

Plastikfreies Deutschland: Sprudlerhersteller SodaStream und Hannes Jaenicke starten Umweltkampagne "Goodbye Plastic Bottles"

Hannes Jaenicke und Ferdinand Barckhahn vor dem Bundestag in Berlin

-PET-Müll eines der größten Probleme unserer Zivilisation
-Vorstellung Kampagne im Haus der Bundespressekonferenz in Berlin
-Petition zum Verbot von Einwegflaschen gestartet
-Gründung der „PFD Partei Plastikfreies Deutschland“ geplant

(Berlin/Bad Soden, 15. Mai 2017) Kampf der Plastiklobby, Verbot von PET-Einwegflaschen, Bewusstseinswandel innerhalb der Bevölkerung: Im Rahmen einer großen Konferenz für Presse und Blogger hat der weltweit führende Wassersprudlerhersteller SodaStream gemeinsam mit Umweltbotschafter Hannes Jaenicke die neue Umweltkampagne „Goodbye Plastic Bottles“ vorgestellt. Ferdinand Barckhahn, Geschäftsführer von SodaStream Deutschland: „Vor unseren Augen spielt sich gerade die größte Umweltkatastrophe der Menschheitsgeschichte ab und es wird Zeit, dass wir das endlich verstehen. In Deutschland werden jährlich 17 Milliarden Plastikflaschen verbraucht, sieben Millionen Tonnen Plastikmüll landen jährlich in den Meeren und wer im Supermarkt einen Fisch kauft, kann sicher sein, gesundheitsschädliches Mikroplastik mitzuessen. Die Bevölkerung, die Politik und vor allem die Industrie, die diesen Müll seit Jahrzehnten ungestraft verursacht, müssen endlich handeln.“ Mit einer Petition an das Bundesumweltministerium, an Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Bundesregierung soll unter anderem ein Komplettverbot von PET-Einwegflaschen bis 2025 angestoßen werden – und einzelne Mitarbeiter von SodaStream planen sogar, das Vakuum echter Umweltpolitik mit der Gründung der PFD Partei Plastikfreies Deutschland zu füllen.

Unterstützt wird die Kampagne „Goodbye Plastic Bottles“ auch von SodaStream Umweltbotschafter und Schauspieler Hannes Jaenicke, der das Unternehmen seit Jahren im Kampf gegen die Plastiklobby begleitet. Der Umweltaktivist fordert deshalb auch ein Einschreiten der Politik: „Unser Pfandsystem ist reine Augenwischerei und vom einst formulierten Ziel, die Einwegquote in Deutschland auf 20 Prozent zu reduzieren, sind wir meilenweit entfernt. Im Gegenteil: Mit 55 Prozent ist sie aktuell höher denn je. Wenn Plastikflaschen weltweit verschwinden sollen, muss einer den Anfang machen. Ich unterstütze SodaStream deshalb dabei, mit Deutschland voranzugehen. Trinkwasser ist das meistgeschützte Nahrungsmittel Deutschlands – und mit nur einem Sprudler vermeidet eine Durchschnittsfamilie 2.000 Plastikflaschen im Jahr.“ Informationsarbeit, Liveaktionen in Deutschland und Österreich, Aufklärung in den sozialen Medien – die Kampagne wird auf vielen Ebenen greifen und auch den Gesetzgeber und die Industrie, die am Umweltskandal verdient, nicht verschonen.

Petition für weitreichende PET-Einschränkungen
Eine der ersten Maßnahmen ist eine Petition, die SodaStream Mitarbeiter Martin Plothe jetzt persönlich auf der Mitbestimmungsplattform change.org gestartet hat. Der Forderungskatalog unter dem Aufruf „Befreit Deutschland jetzt von unnötigem Plastikmüll“ richtet sich an Bundesumweltministerin Barbara Hendricks, Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie die aktuelle und künftige Regierung der Bundesrepublik und enthält sechs zentrale Forderungen. Darunter die gesonderte Besteuerung von PET-Getränkeflaschen und Plastiktüten, wie man sie auch bei Kraftstoffen kennt, das Erreichen einer Einwegquote von 20 Prozent und ein Werbeverbot für Getränke in Plastik-, insbesondere Einwegflaschen. Ferdinand Barckhahn: „Manchmal müssen harte Wege gegangen werden, um Grenzen zu überwinden. Deshalb müssen diejenigen, die den Müll produzieren, dafür auch entsprechend zur Kasse gebeten werden und für die Schäden aufkommen, die ihre Produkte verursachen – wie bei der Kernenergie.“ Am Ende sollen in Deutschland PET-Einwegflaschen bis 2025 komplett verboten sein.

PFD: Für weniger Flaschen in der Politik
Um dem Wunsch, Deutschland von der Geißel PET-Müll zu befreien, auch politisch eine Stimme zu geben, planen Mitarbeiter von SodaStream und weitere Plastikgegner nun sogar, eine eigene Partei zu gründen. Die PFD – Partei Plastikfreies Deutschland soll unter den Mottos „Für weniger Flaschen in der Politik“ und „Weniger Müll, mehr Zukunft“ die Interessen von Umwelt, Mensch und Tier vertreten und auch das Vakuum füllen, das im Bereich Umwelt im deutschen Parteienspektrum herrscht. Ferdinand Barckhahn: „Das desaströse Abschneiden der Grünen bei den letzten Wahlen zeigt, dass es keine echte grüne Partei mehr gibt, der die Menschen vertrauen. Die Partei Plastikfreies Deutschland würde dem Land wieder eine echte grüne Tagesordnung geben und hoffentlich noch mehr bewusst machen, wie schlimm unser Plastikproblem tatsächlich ist. Und wenn uns Angela Merkel ins Kanzleramt einlädt, würden wir uns Koalitionsgesprächen sicher nicht verwehren.“ Die Beteiligten prüfen aktuell die Voraussetzungen einer Gründung, um möglicherweise sogar noch zur Bundestagswahl am 24. September zugelassen zu werden. Barckhahn weiter: „Und sollten wir am Ende doch eine Regierungsbeteiligung versäumen – wir können auch in der Opposition oder in der außerparlamentarischen Opposition ordentlich Druck auf das Establishment ausüben!“ Die Initiative von Mitarbeitern SodaStreams reiht sich somit in die Serie außergewöhnlicher Aktionen ein, wie zuletzt NanoDrop mit Paris Hilton oder Heavy Bubbles und Walk of Shame mit Game-of-Thrones-Star Thor Björnsson.

Deutschland wird sich verändern
Doch ganz gleich, was die Zukunft bringt. Das Gesicht des Landes wird sich in den nächsten Jahren deutlich verändern. Hannes Jaenicke: „Deutschland ist im Bereich Umweltschutz schon relativ weit – und der Grundkonsens, dass wir die Natur und unsere Ressourcen schützen müssen, ist da. Uns läuft nur die Zeit davon. Wir müssen handeln – und zwar jetzt.“

Helfen Sie mit, dem Plastikirrsinn ein Ende zu bereiten und Deutschland und Österreich plastikfrei werden zu lassen! Jetzt bei der Petition mitmachen!

Weitere Informationen finden Sie außerdem unter www.goodbyeplasticbottles.com

SodaStream® ist eine Marke der SodaStream GmbH mit Sitz in Bad Soden. Sie gehört zur internationalen SodaStream Gruppe. 1994 brachte das Unternehmen den ersten Trinkwassersprudler in Deutschland auf den Markt. Außer im heimischen Markt vertreibt der NASDAQ-notierte Weltmarktführer seine Produkte in 45 weiteren Ländern. Weltweit sprudeln bereits mehr als sieben Millionen Haushalte ihre Getränke mit SodaStream selbst. Jährlich werden mit SodaStream 1,5 Milliarden Liter Trinkwasser zu Hause aufgesprudelt. Dank moderner Wassersprudler mit spülmaschinenfesten Glaskaraffen und vielfältigen Innovationen im Getränkebereich ist SodaStream seit Jahren Marktführer auf seinem Gebiet. Die Produkte wurden bereits vielfach ausgezeichnet, unter anderem durch Stiftung Warentest und Öko-Test. Weitere Informationen stehen unter im Internet unter den Seiten www.sodastream.de und www.facebook.com/SodaStreamDeutschland zur Verfügung.

Firmenkontakt
SodaStream
Martin Plothe
Auf der Krautweide 24
65812 Bad Soden
06196 9711 303
martin.plothe@sodastream.com
http://www.sodastream.de

Pressekontakt
Deutscher Pressestern
Julia Könenberg
Bierstadter Straße 9a
65189 Wiesbaden
0611 39539 22
j.koenenberg@public-star.de
http://www.public-star.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Perfekte Kundenbindung mit nachhaltigen Werbeartikeln

Perfekte Kundenbindung mit nachhaltigen Werbeartikeln

Gerne setzt die Make or Buy GmbH & Co. KG aus Köln ein ökologisches Statement — mit Werbemitteln.

Kaffeekapseln, Plastiktüten und Wegwerfbecher – Dinge, die die Welt nicht braucht, hat die Erde schon genug! Dennoch wird gerade bei Werbeartikeln häufig auf Ein- statt Mehrweg gesetzt. Und das, obwohl nachhaltige Werbemittel nachweißliche viele Vorteile besitzen: Sie können den Wert einer Marke um 13 Prozent steigern und Kunden binden, wie die Studie „Sustainability Value Score“ 2016 bewiesen hat . Gerne setzt die Make or Buy GmbH & Co. KG aus Köln ein ökologisches Statement und empfiehlt ihren Kunden vorrangig Werbemittel mit Nachhaltigkeits-Garantie.

Gründe für Umweltbewusstsein und gegen Umweltverschmutzung gibt es mehr als genug: Weltweit recyceln die Menschen nur ein Prozent des Plastikmülls und etwa die Hälfte der Plastik-Produkte landen sofort nach dem Gebrauch in der Tonne. Kein Wunder, dass man in den Weltmeeren stellenweise 36-mal mehr Plastik als Plankton findet. Ein Zustand, der sich ändern muss! Nachhaltige und ökologische Werbeartikel sind eine Lösung, denn im Gegensatz zu ihren „normal“ produzieren Kollegen vereinen sie nachhaltige Aspekte wie biologisch abbaubare oder recycelbare Materialien.

Gemäß dem Motto „Gut für Sie und gut für die Umwelt“ inspirieren beispielsweise wiederverwendbare Wasserflaschen aus Glas oder Kunststoff ohne Weichmacher die Kunden zum Umdenken. Prost Leitungswasser! Die Make or Buy hält für jeden die passende Werbeartikel-Bottle bereit – in verschiedenen, trendigen Designs und entstaubt vom langweiligen Öko-Image. Nachhaltigkeit ist nämlich vertrauensbildend, fortschrittlich und zukunftsweisend. „Wir arbeiten gerne mit Social-Business-Unternehmen zusammen, die verschiedene soziale Projekte unterstützen – zum Beispiel Trinkwasserprojekte in Nepal. Unseren Kunden nehmen wir dabei die Arbeit ab, indem wir die Lieferanten vorab auf Herz und Nieren bezüglich ihrer Nachhaltigkeit prüfen. Denn ein einheitliches Zertifikat oder Siegel gibt es aktuell nicht“, erklärt Martina Reinelt Leiterin der MoB.

Nachhaltige Werbemittel müssen nicht teuer sein
Mehr als zwei Drittel der Unternehmen schrecken aufgrund scheinbar zu hohen Kosten bei nachhaltigen Werbemitteln zurück. „Ein Irrglaube, der immer noch in den Köpfen viele rumspuckt – leider unbegründet. Denn auch bei ökologischen Werbemitteln gibt es eine Fülle von Produkten unterschiedlicher Preisspannen. Wir helfen unseren Kunden, das passende Gadget zu finden, das ihrem Budget entspricht und perfekt auf ihre Marke einzahlt – ob edle Wasserflasche oder praktischer Holz-Einkaufschip“, erzählt Martina Reinelt.

Das Potenzial von Werbemitteln ist längst unumstritten: Fast jeder Deutsche besitzt mindestens ein Gadget, das er regelmäßig nutzt. Zudem haben Werbeartikel den höchsten Erinnerungswert – praktisch für Marke und Unternehmen. Es ist daher mehr als einmal zu überlegen, ob sich auch höhere Werbemittel-Ausgaben nicht letztlich doppelt lohnen – wenn sie den Marktwert eines Unternehmens um mehrere Prozentpunkte steigern .

Wilfried Leven ist Geschäftsführer der Make or Buy, die sich als markenorientierter Werbeartikel-Berater und -Lieferant sieht, der Agentur Leven, die kreative Kommunikation als integralen Bestandteil umfassen der Marken-Marketingstrategien versteht, und Professor für Betriebswirtschaftslehre an der Universität Trier. Die Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich des Markenmanagements, der Werbewirkung, des Nachfragerverhaltens und der Handelsbetriebslehre. Im Zentrum der Aktivitäten steht das Thema Marke.

Firmenkontakt
Make or Buy GmbH & Co. KG
Martina Reinelt
Unter Goldschmied 6
50667 Köln
0221-93464430
mob@mob.de
http://www.mob.de

Pressekontakt
Plus PR
Aline Pelzer
Unter Goldschmied 6
50667 Köln
0221-93464417
apelzer@pluspr.de
http://www.pluspr.de

Sonstiges

Must read: Ecobookstore empfiehlt Bücher zur Rettung der Welt

Ecobookstore hat namhafte Bestseller von Aktivisten für eine bessere Zukunft und gegen eine smarte Diktatur

Must read: Ecobookstore empfiehlt Bücher zur Rettung der Welt

(Bildquelle: @Ecobookstore)

Angesichts von Klimawandel, Flüchtlingskisen, Hunger und Kriege, aber auch der digitalen Überflutung mag man frustriert kapitulieren, oder aber, man holt sich Aktivisten, Utopisten und Bestsellerautoren ins Haus und liest deren Werke: obgleich auch hier einiges sehr kritisch gesehen wird, sind immer wieder gute und teilweise recht einfache Lösungen in Sicht. Und das macht dann auch die Top 3 der Ecobookstore Buchempfehlung für Juli aus: die Utopien sind machbar und Lösungsansätze sind umsetzbar – auch für kleine Haushalte und kleine Geldbeutel. Die folgenden Bücher – empfohlen von Ecobookstore geben einen vielfältigen Einblick und jede Menge Tipps rund um das Thema „Welt retten“.

„Green Parenting – Wie man Kinder großzieht, die Welt rettet und dabei nicht verrückt wird“ von Kate Blincoe gibt jede Menge guter und praktischer Tipps zu vielen Fragen: Wie wird Einkaufen zum Erlebnis? Wie macht man aus Stubenhockern Outdoorfreaks? Wie gestaltet man Schmetterlingsgärten? Welche Köstlichkeiten lassen sich aus Klee, Löwenzahn & Co. zaubern? Und machen Geburtstagsfeiern ohne Müllberge auch Spaß? Die Mutter zweier Kinder, ist freie Autorin und Diplom Umweltwissenschaftlerin und hat viele Ideen, Anregungen und Tipps zusammen getragen. In acht Kapiteln „schult“ die Autorin den Leser/die Leserin für ein grüneres Familienleben, ohne erhobenen Zeigefinger. Und im „Serviceteil“ gibt es zudem lesenswerte Bücher sowie Tipps für Apps und Internetseiten, rund um ein grünes Familienleben, Nachhaltigkeit und den ökologischen Alltag. Es geht darum, Dinge auszuprobieren und zu spüren, wie gut es tut, die Welt ein klein bisschen besser zu machen. Damit klappt es bestimmt in jeder Familie.

Ecobookstore liefert mit Bestsellern Anregungen zu einer besseren Welt

Al Gore, der ehemalige Vizepräsident der USA, Friedensnobelpreisträger und Bestsellerautor, wagt in seinem neuen Buch „Die Zukunft: Sechs Kräfte, die unsere Welt verändern“ einen Blick in die Zukunft. Er identifiziert diejenigen Kräfte, die unser Leben in den kommenden Jahrzehnten am stärksten verändern werden, und zeichnet so ein detailliertes Bild der Welt von morgen. Denn nur wem es gelingt, die Chancen und Risiken der Zukunft zu erkennen, kann sie auch gestalten. Und so loben auch Kritiker das Buch als Ergebnis einer unglaublichen Recherche, Interpretations- und Systematisierungsarbeit. Gores Buch gewährleistet tatsächlich einen umfassenden Überblick über die zukunftsrelevanten Fakten, die oftmals nur versteckt auf den Wissensseiten führender Magazine und Zeitungen erscheinen. Für alle, die die Welt retten wollen, ein absolutes must read!

Der gebürtige Niedersachse Harald Welzer zählt zu den einhundert wichtigsten Vordenkern der Welt. Nun widmet er sich in seinem aktuellen Buch „Die smarte Diktatur“ speziell dem Thema Überwachung und Beeinflussung in allen seinen Facetten. Denn statt die Chance der Freiheit zu nutzen, die historisch hart und bitter erkämpft wurde, werden wir zu Konsum-Zombies, die sich alle Selbstbestimmung durch eine machtbesessene Industrie abnehmen lässt, deren Lieblingswort smart ist. In jedem Fall bietet dieses Buch sehr viele interessante Gedanken und Argumente und regt auch massiv dazu an, die eigene Lebensführung und Überzeugungen wieder mal einer kritischen Generalüberprüfung zu unterziehen. Anspruchsvolle Lektüre für einen smarten und befreiten Sommer.

Über Ecobookstore: der grüne Online-Versandhandel ist ein Produkt von Macadamu, einem Familienunternehmen aus dem Westallgäu. Mit dem Online-Shop Ecobookstore, der in Kooperation mit dem deutschen Traditionsunternehmen Libri GmbH betrieben wird, wurde im März 2012 der Themenbereich E-Commerce eröffnet und Ende 2013 wurden diese Aktivitäten im Bereich des Online-Handels auf die faire Online-Plattform Fairmondo erweitert. Mit knapp 6 Millionen Artikeln, einer schnellen und versandkostenfreien Lieferung von Büchern und der Unterstützung des Klima- und Umweltschutzes bietet Ecobookstore eine faire und ökologische Alternative zu Amazon.

Firmenkontakt
Ecobookstore, Macadamu UG
Markus Danieli
Schulstraße 20
88167 Gestratz
08383 9228206
office@medienarbeiten.de
www.ecobookstore.de

Pressekontakt
Medienarbeiten.de | Medienmiezen GmbH
Manuela Waller
Staakener Str. 19
13581 Berlin
030 33890 488
office@medienarbeiten.de
http://www.medienarbeiten.de

Computer IT Software

Ecobookstore hat Lektüre und Gratis-Tipps rund ums Wasser im Angebot

Ecobookstore bietet Bücher und Wissenswertes rund um das Thema Wasser

Ecobookstore hat Lektüre und Gratis-Tipps rund ums Wasser im Angebot

Mit den Buchtipps von Ecobookstore kann man Wasser von allen Seiten betrachten und auch nutzen

Eines der wichtigsten Lebensmittel und eine unverzichtbare Lebensgrundlage ist das Wasser. Es gilt im übertragenen Sinne als Urquell des Lebens. Alle Menschen teilen das Interesse, Zugang zu Wasser in einigermaßen guter oder auch in bestmöglicher Qualität zu haben. Wir Europäer haben da eine Luxusstellung. Denn hier und heute gibt es zahlreiche Angebote, die Wasserqualität im eigenen Haushalt zu verbessern. Und es gibt noch mehr Möglichkeiten, als nur einfach Wasser zu trinken. Aber warum ist das Thema Wasser so wichtig? Wieviel sollten wir trinken? Was bedeutet „gesundes Trinkwasser“? Und wo bekommen wir es her und was machen wir damit am Sinnvollsten? Die folgenden Bücher – empfohlen von ecobookstore.de geben einen vielfältigen Einblick und jede Menge Tipps rund um das Thema „Wasser“.

Gesund trinken – geht das? Wasser ist wichtig für unsere Energieversorgung, denn es ist an jedem einzelnen unserer Stoffwechselvorgänge beteiligt. Wer sich müde, schlapp, antriebslos oder gereizt fühlt, kann davon profitieren, mehr Wasser zu trinken, genauso wie diejenigen, die unter Bluthochdruck, Diabetes, Schlafproblemen, Konzentrationsstörungen, Atemwegsbeschwerden oder Migräne leiden. Auch Rücken-, Gelenk- oder Kopfschmerzen, hängen oft damit zusammen, dass wir zu wenig Wasser trinken. Selbst beim Abnehmen und dem Hinauszögern von Alterungserscheinungen unterstützt uns das Wasser positiv. Dieser praktische Ratgeber enthält die wichtigsten Fakten zum Thema Trinkwasser, kompakt und klar verständlich zusammengefasst in „Lebenselixier Wasser: Trink Dich gesund!“

Ecobookstore zu gesundem und knappen Nass und das Wasser der Zukunft

Ein Buch gibt es bei Ecobookstore auch für diejenigen, die sich dem Gebiet der Vitalität, der ganzheitlichen Gesundheit und des persönlichen Wachstums mit schwebender Leichtigkeit nähern möchten: Vielschichtig und verständlich werden die Leser in die faszinierende Welt der Bewegung im Wasser eingeführt, wie sie zum Nutzen der Gesundheit und zum Wohlbefinden angewendet wird. Mit zahlreichen Beispielen, wie die Wassertherapie als heilsam erlebt wird – ist dieses Buch und damit auch die Lektüre eine Art Hommage an das Wasser: „Wassertherapie – Die sanfte Kraft des Wassers“

Die Zukunft des Wassers ist die Zukunft der Menschheit, so das Credo des Ecobokstore-Buches „Wasser. Eine Reise in die Zukunft“ . Das mag übertrieben pathetisch klingen, aber die Fakten sprechen dafür. Denn der Zugriff auf Wasser wird einen großen Einfluss haben auf die globalen Kräfteverhältnisse, die Umwelt und das Gleichgewicht zwischen Arm und Reich. Das Fazit der Buchautoren von „Wasser. Knappheit, Klimawandel, Welternährung“ lautet: Wasser ist für die Nahrungsmittelproduktion essenziell. In Zukunft ist eine zunehmende Nutzungskonkurrenz um regional zum Teil sehr begrenzte Wasserressourcen zu erwarten. Durch sinnvolle Anreizstrukturen können allerdings Wege gefunden werden, der zunehmenden Wasserknappheit zu begegnen. Das macht Hoffnung.

Die ausführlichen Buchbesprechungen von Ecobookstore zum Thema Wasser gibt es jetzt gratis auf Utopia .

Über Ecobookstore: der grüne Online-Versandhandel ist ein Produkt von Macadamu, einem Familienunternehmen aus dem Westallgäu. Mit dem Online-Shop Ecobookstore, der in Kooperation mit dem deutschen Traditionsunternehmen Libri GmbH betrieben wird, wurde im März 2012 der Themenbereich E-Commerce eröffnet und Ende 2013 wurden diese Aktivitäten im Bereich des Online-Handels auf die faire Online-Plattform Fairmondo erweitert. Mit knapp 6 Millionen Artikeln, einer schnellen und versandkostenfreien Lieferung von Büchern und der Unterstützung des Klima- und Umweltschutzes bietet Ecobookstore eine faire und ökologische Alternative zu Amazon.

Firmenkontakt
Ecobookstore, Macadamu UG
Markus Danieli
Schulstraße 20
88167 Gestratz
08383 9228206
office@medienarbeiten.de
www.ecobookstore.de

Pressekontakt
Medienarbeiten.de | Medienmiezen GmbH
Manuela Waller
Staakener Str. 19
13581 Berlin
030 33890 488
office@medienarbeiten.de
http://www.medienarbeiten.de

Sonstiges

Weniger Plastik: Ecobookstore gibt Bücher-Tipps für den ökologischen Frühjahrsputz

Ecobookstore bietet Bücher rund um das Thema Ökologie und Plastik

Weniger Plastik: Ecobookstore gibt Bücher-Tipps für den ökologischen Frühjahrsputz

Ecobookstore gibt Bücher-Tipps zum Thema Plastikvermeidung und Ökologie (Bildquelle: Buchcover Ecobookstore)

Weniger Abfall, weniger Plastik, mehr reparieren, weiterverwenden und recyceln sind die Schlüssel für mehr Umweltschutz und Ökologie durch Kreislaufwirtschaft. Produkte müssen ressourceneffizienter und langlebiger werden. Je öfter Müll als Rohstoff im Kreislauf geführt wird, desto besser. Doch wo soll man anfangen? Bücher, empfohlen von ecobookstore.de , helfen da weiter.

Ecobookstore hilft der Umwelt und den Menschen mit ökologischen Bücher-Tipps zur Plastikvermeidung
Mehr denn je gilt: Schadstoffe haben in Produkten und im Müll nichts zu suchen. Dabei sind auch Upcycling und Kreislaufwirtschaft in aller Munde, bei dem man mit vielen Materialien, die eigentlich auf dem Müll landen würden, Neues erschafft. Das hilft Ressourcen sparen und stärkt das Bewusstsein für Verschwendung. Die folgenden Bücher – empfohlen von www.ecobookstore.de – geben einen Einblick und auch konkrete Tipps für jeden Haushalt.

Plastik ist mittlerweile überall, das zeigen die zahlreichen Bücher rund um Plastik, Upcycling und Kreislaufwirtschaft auf Ecobookstore. Beispielsweise ist der Honig, den wir auf unsere Brötchen schmieren, mit Mikroplastik belastet. Und das Wasser, mit dem der Kaffee gebrüht wird, enthält kleinste Plastikpartikel. Grund genug also, die ganz persönliche Plastikflut zu begrenzen: „Besser leben ohne Plastik“ ist hierfür perfekt für alle, die von der Plastikflut die Nase voll haben und ein gesundes Leben mit natürlichen Materialien führen wollen. Das Ratgeberbuch bietet viele Tipps und Rezepte, angefangen vom bewussten Einkauf bis hin zum Selbermachen von Produkten, die man ‚plastikfrei‘ nirgends bekommt. Und auch in dem Buch „Statt Plastik“ werden Ideen für selbst gemachte Produkte zur Plastikmüllvermeidung vorgestellt, mit Arbeitsanleitung, skizziertem Schnittmuster oder Rezept für Einkauf, Haushalt, Wäsche und Bad sowie rund ums Baby. Und es kann damit enorm viel Plastik gespart werden. Besonders erfreulich: es wurde auf 100% Recyclingmaterial gedruckt.

Ecobookstore-Bücher liefern Informationen zur Plastikreduktion und Müllvermeidung
Wer es aber noch drastischer haben möchte, dem empfiehlt Ecobookstore „Plastic Planet“: Spannender als ein Krimi ist das Buch vom Dokumentarfilmer Werner Boote. Es fasst die 10jährige Recherche zum Film zusammen, zeigt Entstehungs- und Kulturgeschichte des Materials und liefert fundierte Zusatzinformationen. Auf Plastik zu verzichten, kann eine Bereicherung sein. Man sollte gleich damit anfangen – nicht nur engagierte Ökologen, sondern alle Haushalte können für eine bessere Umwelt beitragen ! Die ausführlichen Bücher-Besprechungen von Ecobookstore zum Thema Plastik und Upcycling gibt es jetzt auf Utopia .

Über Ecobookstore: der grüne Online-Versandhandel ist ein Produkt von Macadamu, einem Familienunternehmen aus dem Westallgäu. Mit dem Online-Shop Ecobookstore, der in Kooperation mit dem deutschen Traditionsunternehmen Libri GmbH betrieben wird, wurde im März 2012 der Themenbereich E-Commerce eröffnet und Ende 2013 wurden diese Aktivitäten im Bereich des Online-Handels auf die faire Online-Plattform Fairmondo erweitert. Mit knapp 6 Millionen Artikeln, einer schnellen und versandkostenfreien Lieferung von Büchern und der Unterstützung des Klima- und Umweltschutzes bietet Ecobookstore eine faire und ökologische Alternative zu Amazon.

Firmenkontakt
Ecobookstore, Macadamu UG
Markus Danieli
Schulstraße 20
88167 Gestratz
08383 9228206
office@medienarbeiten.de
www.ecobookstore.de

Pressekontakt
Medienarbeiten.de | Medienmiezen GmbH
Manuela Waller
Staakener Str. 19
13581 Berlin
030 33890 488
office@medienarbeiten.de
http://www.medienarbeiten.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Verlust der Nacht – Loss of the Night

Der Film zum Thema Lichtverschmutzung jetzt neu auf YouTube

Verlust der Nacht - Loss of the Night

„Verlust der Nacht – Loss of the Night“ – ein neuer Film zum Thema Lichtverschmutzung

Ein neuer Film von Anja Freyhoff und Thomas Uhlmann zeigt die jüngsten Forschungsergebnisse zu den Gefahren von zuviel künstlichem Licht zur falschen Zeit. Lichtverschmutzung ist der Grund für das massenhafte Sterben von Tieren und lässt Flora und Fauna verarmen. Doch die wirklichen Auswirkungen auf Mensch und Natur sind bisher weitestgehend unbekannt.
Der interdisziplinäre Forschungsverbund „Verlust der Nacht“ soll das ändern. Er nähert sich dem Thema von vielen Seiten: es geht um das Massensterben von Insekten, um eine Sternen-App, um die Lichtdome der Nationalsozialisten, um Todesfallen für Fledermäuse und Vögel und um den gestörten Biorhythmus von Menschen und Fischen. Das alles zeigt der Film in spannenden und ungewöhnlichen Bildern. Auch aus dem Weltraum blicken wir auf unseren immer heller strahlenden Planeten. Sehen Sie den Film erstmalig und in ganzer Länge auf Youtube in deutsch und englisch:

„Verlust der Nacht“ (deutsch) auf YouTube

„Loss of the Night“ (englisch) auf YouTube

Die neue Wissenschaftsdokumentation „Verlust der Nacht – Loss of the Night“ begleitet Forscher des Projekts „Verlust der Nacht“ bei ihren Untersuchungen rund um das Thema Lichtverschmutzung. In dem interdisziplinären BMBF Projekt „Verlust der Nacht“ untersuchen Wissenschaftler nun erstmals gemeinsam die ökologischen, gesundheitlichen sowie kulturellen und sozioökonomischen Auswirkungen, aber auch die Ursachen für die zunehmende Beleuchtung der Nacht. Auf Grundlage dieser Forschungsergebnisse sollen Lösungsansätze für moderne Beleuchtungskonzepte und nachhaltige Techniken entstehen.

Die Website des interdisziplinären Projekts

Uhlmann + Freyhoff produzieren Filme und erzählen Geschichten – kurze Storys und Dokumentationen mit langem Atem:
INFOFILME, zum Beispiel zum Thema Kleinkindentwicklung: Unsere Filme für Eltern mit dem Titel „Wie Babys sich entwickeln“ – sechs Filme in 7 Sprachen – sind seit Jahren fester Bestandteil der bundesweit und regelmässig verschickten Elternbriefe.
FERNSEHPRODUKTIONEN drehen wir hauptsächlich für ARTE und die ARD – bis heute über 30 Filme von bis zu 90 Minuten. Darunter eine unterhaltsame Geschichte der Küche, ein Film über verblüffende Missverständnisse zwischen Deutschen und Franzosen. Zuletzt eine preisgekrönte Wissenschaftsdoku „Die dunkle Seite des Lichts – The Dark Side of Light“.
Für die Reportage aus Indien „Das Parlament der Kinder“, haben wir einen Filmpreis bekommen.
WERBLICHE FILME drehen wir für Industrie und Öffentliche Hand – vom mittelständischen Agrarbetrieb bis zum Bundesamt für Naturschutz, für den Paritätischen Wohlfahrtsverband ebenso wie für eine Reihe von Hotels am Meer.

Kontakt
Uhlmann + Freyhoff Filme
Thomas Uhlmann
Linde 5
16278 Angermünde
033338 70314
uhl.frey@t-online.de
http://www.uhlmann-freyhof.de

Sonstiges

Wird das Problem der Umweltverschmutzung in Ihrem Land von einem Jugendlichen gelöst?

Das Center for Science Teaching & Learning kündigt die weltweit ausgewählten Finalisten des Wettbewerbs für Umwelttechnik des Jahres 2014 an: „Eine Lösung des Umweltverschmutzungsproblems“

(Mynewsdesk) ROCKVILLE CENTRE, NY — (Marketwired) — 05/29/14 — Das Center for Science Teaching & Learning (CSTL) hat die 10 Finalistenteams für die Clean Tech Competition bekannt gegeben. Der Wettbewerb für Umwelttechnik findet am 30. Mai von 9:00 Uhr bis 14:30 Uhr in Bethpage im Morrelly Homeland Security Center des Long Island Forum for Technology statt. Das CSTL ist der Überzeugung, dass die Lösung der Umweltproblematik nur durch Technologie und Ingenieurwissenschaften gelingen kann. Mit dieser Initiative soll das Interesse von Schülern an den Ingenieur- und Umweltwissenschaften gefördert werden, damit sie in diesen Bereichen ihre berufliche Laufbahn einschlagen. Dank der vielen Sponsoren des CSTL waren die einzelnen Teams in der Lage, ökologische Herausforderungen zu lösen, die das Alltagsleben der Menschen beeinträchtigen.

Zu den Finalisten gehören Teams aus den US-Bundesstaaten Illinois und Kalifornien sowie acht Teams aus Singapur.

Das CSTL und der Wettbewerb für Umwelttechnik stellten die Schüler vor die Aufgabe „Eine Lösung des Umweltverschmutzungsproblems“ und forderten von den Teilnehmern, ein wichtiges Umweltproblem, das weltweit die Bevölkerung auf lokaler Ebene oder Individuen betrifft, zu identifizieren und zu analysieren und eine Lösung des Problems zu entwickeln und schriftlich zu beschreiben. Die Wettbewerbsteilnehmer mussten bei der Problemlösung umweltfreundliche Technologien verwenden, die einen Beitrag zur Befriedigung menschlicher Bedürfnisse und der Verbesserung der Lebensqualität leisten werden. Die Teams der Schüler im Alter zwischen 15 und 18 Jahren reichten ihre schriftlichen Projekte am 7. März ein.

Zu den Sponsoren des diesjährigen Wettbewerbs zählen Applied Materials, D&B Engineers and Architects, PC, The Dow Chemical Company, Long Island Forum for Technology (LIFT) sowie die Stony Brook University – School of Engineering.

Die 50 Halbfinalisten wurden am 7. April ausgewählt. Am 14. April wurden schließlich die 10 Finalisten bekannt gegeben. Die Teilnehmer präsentierten innovative Lösungen zu verschiedenen Arten der Umweltverschmutzung. Jedem Finalistenteam wurde ein MINT-Mentor (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) einer angesehenen Universität oder Firma an die Seite gestellt. Zudem erhielten sie jeweils ein Stipendium in der Höhe von 200 Dollar.

Die teilnehmenden Teams werden den Jurys ihre Projekte vorstellen, die einen Prototyp, eine Diavorführung (optional) und bis zu zwei Poster (optional) umfassen. Der Gewinner des Wettbewerbs erhält 15.000 Dollar.

„Wir freuen uns enorm auf das Finale“, sagte Dr. Ray Ann Havasy, Leiterin des Wettbewerbs und Direktorin des Center for Science Teaching and Learning (CSTL). „Diese Teams aus aller Welt vereinen ein immenses Talent. Wir warten schon ungeduldig auf unsere Richter, die diese innovativen Projekte bewerten werden, die sich auf die Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) sowie konkrete Umweltprobleme konzentrieren.“

Weitere Informationen finden Sie unter www.cleantechcompetition.org oder rufen Sie an unter 516-764-0045.

Hank Russell
Lauren Maio
PRMG
(631) 207-1057

Marketwire
Marketwire Client Services
100 N. Sepulveda Boulevard, Suite 325
90245 El Segundo

intldesk@marketwire.com
http://www.marketwire.com

Wissenschaft Technik Umwelt

Erfolgreiche Strandreinigung an Nord- und Ostsee

Über 500 freiwillige Helfer befreien norddeutsche Strände von mehr als 1.700 Kilogramm Müll
Erfolgreiche Strandreinigung an Nord- und Ostsee
Über 500 Freiwillige in ganz Norddeutschland helfen Barefoot und Surfrider (hier: Kiel)

Bei Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen trafen sich am vergangenen Wochenende an zehn Stränden an Nord- und Ostsee etwa 530 HelferInnen, um angeschwemmten und achtlos liegen gelassenen Müll zu entfernen. Auf Initiative von Barefoot Wine und Surfrider Hamburg sammelten sie gemeinsam rund 1,75 Tonnen Müll – darunter unzählige kleine Styropor- und Plastikteilchen, die besonders für Meerestiere gefährlich werden können. Glasflaschen und -scherben, tausende Zigarettenstummel und Kronkorken gehörten ebenso zum gesammelten Müll wie alte Straßenschilder, Autoreifen oder Campingstühle.

Auch Steffen Deibler, Schwimmer und Weltrekordhalter aus Hamburg, war als prominente Unterstützung dabei. „Ich finde es total wichtig, dass die Leute sensibilisiert werden“, sagt er. „Super, dass so viele zum Helfen da waren. Ich unterstütze die Aktion gerne.“

„Die meisten Menschen wissen gar nicht, welche Auswirkungen Müll und Dreck auf die Ozeane haben“, sagt Ludger Doodt, Repräsentant von Barefoot Wine. Von 100 Millionen Tonnen Plastik, die jährlich produziert werden, landen fast 10 Prozent im Meer (Quelle: Greenpeace). Das Plastik bildet dort riesige Müllinseln, gefährdet Tiere und Pflanzen – und macht auch vor den Stränden nicht halt. Plastik hat eine Lebenszeit von bis zu 1.000 Jahren. „Umso wichtiger ist es, dass wir alle Verantwortung übernehmen. Dass sich der Einsatz jedes Einzelnen lohnt, haben wir mit den Aktionen eindrucksvoll bewiesen“, so Ludger Doodt weiter.

Insgesamt fanden rund um den internationalen Weltwassertag am 22. März 2012 zehn Beach Clean-Ups in Norddeutschland an Nord- und Ostsee statt: zwei in Hamburg sowie Warnemünde, Kiel, Nordenham, Rettin-Pelzerhaken, Sylt, Fehmarn, Pellworm und Spiekeroog. Weitere Aktionen folgen im Sommer.

Barefoot Wine unterstützt die Surfrider Foundation – einen gemeinnützigen Verein, der sich seit 20 Jahren auf der ganzen Welt für den Schutz und die nachhaltige Nutzung der Meere, Strände, Küsten und Flüsse einsetzt. Im September 2011 wurde als erstes Chapter in Deutschland die Surfrider Foundation Hamburg gegründet. http://www.surfrider-hamburg.de/
Über Barefoot Wine
Barefoot Wine ist der weltweit am meisten ausgezeichnete kalifornische Wein unter 15 US-Dollar und die am schnellsten wachsende Marke unter den Top 30-Markenweinen. Seit 2005 hat Barefoot Wine weltweit mehr als 1.500 Auszeichnungen erhalten. In Deutschland gibt es Barefoot Wine in den Rebsorten Pinot Grigio, Moscato, Zinfandel Rosé, Merlot und Cabernet Sauvignon.

Pressebüro Barefoot Wine c/o public link GmbH
Katrin Petersen
Albrechtstraße 22
10117 Berlin
+49 (0)30 ? 44 31 88-14/- 28

http://www.barefootwine.com
barefoot@publiclink.de

Pressekontakt:
public link GmbH
Katrin Petersen
Albrechtstraße 22
10117 Berlin
barefoot@publiclink.de
+49 (0)30 ? 44 31 88-14/- 28
http://www.barefootwine.com

Wissenschaft Technik Umwelt

Erster Film von Barefoot Wine feiert Premiere

„One Beach“ zeigt Engagement für saubere Strände weltweit
Erster Film von Barefoot Wine feiert Premiere
Barefoot Wine_One Beach

Berlin, 17. Oktober 2011 – „One Beach“, der erste Film von Barefoot Wine aus Kalifornien, erzählt die persönlichen Geschichten von Menschen, die ihre Kreativität und ihr Engagement dazu nutzen, die Strände dieser Welt „barefoot friendly“ – also barfußfreundlich – zu halten. Unter der Regie des renommierten Surffilmers Jason Baffa und produziert von Farm League zeigt „One Beach“ unter anderem Künstler, Surfer, Designer und Umweltaktivisten wie Jim Moriarty von der Surfrider Foundation, die mit Leidenschaft gegen die weltweite Strandverschmutzung kämpfen. Der erste Teil von „One Beach“ feierte am 20. September auf Facebook Premiere. Weitere Episoden werden in den kommenden fünf Wochen folgen.

„Strand ist für mich schon immer eine Inspirationsquelle, privat wie auch als Filmemacher. Deshalb fühle ich mich verantwortlich, ihn zu respektieren und zu erhalten“, so Regisseur Jason Baffa. „One Beach“ dokumentiert eine Gruppe von Vorreitern und ehrt ihre einzigartigen Geschichten, ihren Pioniergeist und ihren globalen Einfluss.“

Barefoot Wine ist seit über 15 Jahren als Förderer der Surfrider Foundation tätig. Nach zahlreichen gemeinsamen Aktionen in den USA, Großbritannien und den Niederlanden startet Barefoot Wine nun auch an Deutschlands Stränden durch. Im Oktober wird es die erste Strandsäuberung in Norddeutschland geben. Weitere Informationen und Aktionen folgen in Kürze.

Über Barefoot Wine
Die kalifornische Weinmarke ist seit 2011 deutschlandweit im Einzelhandel in den Rebsorten Pinot Grigio, Zinfandel Rosé und Merlot erhältlich. Barefoot Wine ist der weltweit am meisten ausgezeichnete kalifornische Wein unter 15 US-Dollar und die am schnellsten wachsende Marke unter den Top 30-Markenweinen. Seit 2005 hat Barefoot Wine weltweit mehr als 1.500 Auszeichnungen erhalten.

Pressebüro Barefoot Wine c/o public link GmbH
Katrin Petersen, Anne Weimann
Albrechtstraße 22
10117 Berlin
+49 (0)30 ? 44 31 88-14/- 28
www.barefootwine.com
barefoot@publiclink.de

Pressekontakt:
public link GmbH
Anne Weimann
Albrechtstraße 22
10117 Berlin
barefoot@publiclink.de
+49 (0)30 ? 44 31 88-14/- 28
http://www.barefootwine.com