Tag Archives: Umweltschutz

Wissenschaft Technik Umwelt

Dr. Auma Obama eröffnet Fachmessen BIOFACH und VIVANESS 2016 mit Keynote zu Nachhaltigkeit und ökologischem Wirtschaften

Dr. Auma Obama eröffnet Fachmessen BIOFACH und VIVANESS 2016 mit Keynote zu Nachhaltigkeit und ökologischem Wirtschaften

Köln, 03.02.2016 – Bio-Lebensmittel, Naturkosmetik und ressourcenschonende Produkte – Dinge also, die den Menschen und der Umwelt gut tun -, sollten für möglichst alle Menschen zugänglich werden. Dafür setzt sich Dr. Auma Obama, Gründerin der Sauti Kuu Foundation, ein: Auf der BIOFACH 2016 wird die bekannte Autorin und Vortragsrednerin zu den Themen Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung die Keynote halten – und deutlich machen, dass Öko-Landbau gerade auch für benachteiligte Regionen zahlreiche Vorteile bietet. Mit ihrem Vortrag eröffnet Obama die Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel, die gemeinsam mit der VIVANESS – internationale Fachmesse für Naturkosmetik – vom 10. bis zum 13. Februar 2016 in Nürnberg stattfindet. Pressevertretern steht die Schwester des US-Präsidenten Barack Obama in einer Pressekonferenz ab 11:00 Uhr für Fragen zum Thema zur Verfügung. Unter www.biofach.de/de/presse/akkreditierung sind Akkreditierungen noch bis zum 4. Februar möglich, danach vor Ort.

Dr. Auma Obama: „Öko-Landbau ist die günstigste Wirtschaftsweise für benachteiligte Regionen“
„In benachteiligten Regionen ist der Öko-Landbau die günstigste Wirtschaftsweise. Denn in der Regel betreiben dort Kleinbauerfamilien, die sich kein teures Düngemittel oder genmanipuliertes Saatgut leisten können, die Landwirtschaft“, erläutert Dr. Auma Obama den Kernpunkt ihrer Keynote-Botschaft. Mit ihrer Sauti Kuu Foundation unterstützt sie unter anderem Kleinbauern in ländlichen Regionen Kenias dabei, dass diese auf ursprüngliche Art und Weise ihre Felder bewirtschaften können. So setzt die Stiftung Programme auf, die den Kleinbauern helfen, sich durch nachhaltige Landwirtschaft selbst zu versorgen und dadurch wirtschaftlich unabhängig zu werden.

Zukunft der biologischen Landwirtschaft: Engagement von Frauen und jungen Menschen
Dass insbesondere das Potenzial von jungen Menschen und Frauen unerlässlich für die Zukunft der biologischen Landwirtschaft ist, will Dr. Auma Obama ebenfalls auf der Bio-Messe bewusst machen. Gemeinsam mit der indischen Umweltschützerin und Frauenrechtlerin Dr. Vandana Shiva und Anna Wissmann, Mitinitiatorin des Bonner Gemeinschaftsgartens Young Organics, diskutiert sie im Forum den Stellenwert und die Chancen der jungen Generation und der Frauen im Bio-Landbau. Das Forum findet ebenfalls am 10. Februar statt – von 16:30 bis 18:00 Uhr im Saal Shanghai, NCC Ost.

Weitere Pressemeldungen zu Dr. Auma Obama/zum Thema:
– Schirmherrschaft: Dr. Auma Obama hält Eröffnungsrede für Green Me Filmfestival am 29. Januar 2016
http://www.text-ur.de/newsroom/newsdetail/Schirmherrschaft-Dr-Auma-Obama-haelt-Eroeffnungsrede-fuer-Green-Me-Filmfestival-am-29-Januar-2016
– Dr. Auma Obama erhält internationalen B.A.U.M.-Sonderpreis 2015
http://www.text-ur.de/newsroom/newsdetail/Dr-Auma-Obama-erhaelt-internationalen-B-A-U-M-Sonderpreis-2015
– ACT NOW JUGEND AWARD zeichnet sozial engagierte Jugendliche aus
http://www.text-ur.de/newsroom/newsdetail/ACT-NOW-JUGEND-AWARD-zeichnet-sozial-engagierte-Jugendliche-aus

Dr. Auma Obama ist internationale Keynote Speakerin, Buchautorin und Gastdozentin für die Themen ökologische und ökonomische Arbeit und soziale Verantwortung. Die Schwester des US-Präsidenten Barack Obama möchte mit ihrer Stimme insbesondere auch benachteiligten Menschen eine Stimme verleihen, die auf der ganzen Welt gehört wird. Aus diesem Grund hat sie die Sauti Kuu Foundation gegründet. Sauti Kuu – Kisuaheli für „Starke Stimmen“ – will als Stiftung Kindern und Jugendlichen aus sozial schwachen Familien – insbesondere in ländlichen Gebieten und in den städtischen Slums – dabei helfen, die Stärke der eigenen Stimme und die Kraft des eigenen Potenzials zu erkennen und mit den Möglichkeiten, die sie vor Ort haben, etwas aus ihrem Leben zu machen. Dr. Auma Obama wurde in Kenia geboren und wuchs dort auf. Sie studierte in Deutschland, wo sie einen Masterabschluss an der Universität Heidelberg erhielt. Nach dem Masterstudium schloss sie ein Studium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie in Berlin ab und promovierte gleichzeitig an der Universität Bayreuth. Im Anschluss arbeitete Dr. Auma Obama zunächst für das Londoner Jugendamt „Children’s Services Department“, danach für die internationale Hilfsorganisation CARE. Sie lebt jetzt wieder in Kenia und wird weltweit als Vortragsrednerin gebucht.

Firmenkontakt
Dr. Auma Obama / c/o SH Management
Saskia Hildebrandt
Schanzenstraße 23
51063 Köln
+49(0)221-16819602
office@sh-m.de
www.aumaobama.de

Pressekontakt
text-ur text- und relations agentur Dr. Christiane Gierke
Christiane Gierke
Schanzenstraße 23
51063 Köln
+49(0)221-956490570
redaktion@text-ur.de
www.text-ur.de

Sonstiges

Der Umwelt zuliebe – Lieferung per E-Mobil

Persönlich schnell – umweltfreundlich

Der Umwelt zuliebe - Lieferung per E-Mobil

(NL/5959598199) SEKO unterstützt die ehrgeizigen Klimaschutzziele der Stadt Nürnberg und geht mit gutem Beispiel voran.

Die Nürnberger haben es sich zum Ziel gemacht, den CO2-Ausstoß bis 2020 um 40 Prozent zu senken, bezogen auf das Jahr 1997. Dies ist nur möglich, wenn auch heimische Unter-nehmen einen Beitrag dazu leisten. Die Nürnberger Internet-buchhandlung seko-online.de macht es vor und stellt ab sofort auf emissionsfreie Lieferung um. Mit dem SEKO-Mobil, einem Elektrofahrzeug das mit Ökostrom betankt wird, kommen die Bücher in Nürnberg und Fürth zum Kunden.

Der Umweltschutz liegt uns immer schon am Herzen und so ist es Zeit, Verantwortung zu übernehmen, erklärt SEKO-Geschäftsführerin Sonja Segerer. Bei bis zu fünf Liefertouren pro Woche können wir mit unserem abgasfreien Auto einen wichtigen Beitrag zur Luftreinhaltung unserer Stadt leisten. Wir sparen nicht nur Treibstoff, auch die Lärmbelästigung nimmt ab. SEKO beliefert schon seit 19 Jahren sowohl Firmen- als auch Privatkunden in Nürnberg und ganz Deutschland. Kunden mit einer Lieferadresse auf der Route zwischen Laufamholz und Nürnberger Innenstadt erhalten Ihre Bücher persönlich von der Buchhandlung nach Hause oder ins Büro. Nach Absprache seien aber auch Zustellungen an Adressen außerhalb des Zentrums möglich, wie bei-spielsweise: Schwaig, Ziegelstein oder Fürth.

Die Reichweite des bunten SEKO-Mobils ist ideal für die städtischen Lieferfahrten. Lästige Stopps an der Tankstelle entfallen, denn aufgeladen wird das Fahrzeug über Nacht an der hauseigenen Steckdose. Dabei wird es mit 100% Ökostrom aus Wasserkraft betankt. So ist der Slogan: Persönlicher schneller – umweltfreundlicher Programm im Hause SEKO. Das Unternehmen liefert seine Bücher nicht nur abgas-, sondern auf Wunsch auch verpackungsfrei. Für Lieferungen per Post und Paketdienst recycelt SEKO gebrauchte Kartons, um den Verpackungsmüll zu reduzieren.

Weitere Infos unter: www.seko-online.de
*Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.

Kurzportrait

Als Fachbuchversand mit Tätigkeitsschwerpunkt in der Metropolregion Nürnberg wurde SEKO 1997 gegründet. Die auf Buchhandel und Bibliothekswesen spezialisierten Mitarbeiter bieten kompetente und individuelle Betreuung und Beratung rund um die Recherche, Bestellung und Lieferung von Medien.

Seit 2014 ist die Mitbegründerin Sonja Segerer, M.A. Germanistik, Buch- und Bibliothekskunde und Kommunikationswissenschaft, alleinige Inhaberin.

Das Kerngeschäft von SEKO ist die Lieferung von Büchern, Zeitschriften und neuen Medien an Unternehmen und an die öffentliche Hand. Auch Privat-personen schätzen die individuelle und engagierte Betreuung durch ihre Online-Buchhandlung. Auf Wunsch des Kunden übernimmt SEKO Einzelaufträge oder schnürt umfangreiche Service-Pakete. Geliefert wird versandkostenfrei an alle Standorte in Deutschland.
Weiter Infos unter: www.seko-online.de

Firmenkontakt
FutureConcepts
Christa Jäger-Schrödl
Häcklgasse 6
84419 Schwindegg
49 (0) 171/ 501 843 8
info@futureconcepts.de

Pressekontakt
FutureConcepts
Christa Jäger-Schrödl
Häcklgasse 6
84419 Schwindegg
49 (0) 171/ 501 843 8
info@futureconcepts.de
www.futureconcepts.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Sicherheit erhalten: Service und Wartung direkt vom Hersteller

Sicherheit erhalten: Service und Wartung direkt vom Hersteller
Die Überprüfung der Brandschutzkomponenten ist ein wesentlicher Bestandteil jedes Wartungseinsatzes.

Gefahrstoff-Lager und Gefahrstoffschränke von DENIOS bieten sich zur sicheren Unterbringung gefährlicher Substanzen an, weil sie einen gesetzeskonformen und zertifizierten Schutz bieten. Um die Sicherheit auch langfristig zu erhalten, müssen diese Produkte regelmäßig gewartet und geprüft werden. Am besten vertraut man in diesem Zusammenhang auf die Service-Angebote des Herstellers.

Neue Wartungsangebote und verbesserter Kundenservice
Im Rahmen der Wartungsverträge erinnert DENIOS rechtzeitig an den nächsten Wartungstermin und nimmt dem Kunden somit die Service-Planung ab. Alle DENIOS Servicetechniker werden regelmäßig geschult und halten ihr Know-how in der hauseigenen Produktion auf dem neuesten Stand. Sie kennen jedes Produkt sprichwörtlich „vom Reißbrett“, was ein unschätzbarer Vorteil gegenüber externen Anbietern ist. Darüber hinaus sind alle Techniker nach dem SCC-Standard zertifiziert. Um seinen Kunden ein maßgeschneidertes Serviceangebot bieten zu können, setzt DENIOS auf individuelle Optionen. Einzelprüfungen können ebenfalls gebucht werden wie ein regelmäßiger Wartungsvertrag. Hierbei profitiert der Kunde mit fortschreitender Laufzeit von attraktiven Rabatten und Vergünstigungen.

Sicherheit regelmäßig prüfen und erhalten
Neben der Auffangwanne, der Belüftung, den Klimakomponenten und elektrischen Elementen besteht das Hauptaugenmerk des Service-Technikers auf der Brandschutzausstattung. Diese besteht aus verschiedenen Elementen, die allesamt bei einem Wartungsbesuch auf ihre Funktionalität überprüft werden. Die Brandschutztüren schließen im Ernstfall automatisch und sind zusätzlich mit Dämmschichtbildnern ausgestattet. Diese verschließen bei Hitze die Türspalte automatisch von innen und sorgen somit für die Dichtigkeit des Systems. Die Obertorschließer sind in vielen Fällen mit einer Türfeststellanlage versehen. Wenn doppelflügelige Türen verbaut sind, wird auch der mechanische Schließfolgeregler bei der Wartung berücksichtigt. Neben den Brandschutzlagern überprüfen die DENIOS Servicetechniker auch alle übrigen Produkte aus dem Bereich Gefahrstofflagertechnik und Schadstofferfassung.

DENIOS ist weltweit der Spezialist für Umweltschutz in Handwerk und Industrie. Gefahrstofflager, Technik-Sicherheitsräume und Produkte zur Arbeitssicherheit unterstützen unsere Kunden bei der Wahrnehmung ihrer Unternehmerpflichten. Von der Kleinstlösung bis zum Großlager entsteht jedes Produkt bei DENIOS in eigener Produktion, zertifiziert und gesetzeskonform. Alle Produkte, umfangreiche Informationen zu Gefahrstofflagerung und Handling sowie die aktuelle Gesetzeslage finden sich im umfangreichen Web-Portal unter www.denios.de.

Firmenkontakt
DENIOS AG
Marco Maritschnigg
Dehmer Straße 58-66
32549 Bad Oeynhausen
05731 / 753-0
info@denios.de
http://www.denios.de

Pressekontakt
DENIOS direct GmbH
Marco Maritschnigg
Dehmer Straße 58-66
32549 Bad Oeynhausen
05731 / 753-306
presse@denios.de
http://www.denios.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Sicherheit erhalten: Service und Wartung direkt vom Hersteller

Sicherheit erhalten: Service und Wartung direkt vom Hersteller
Die Überprüfung der Brandschutzkomponenten ist ein wesentlicher Bestandteil jedes Wartungseinsatzes.

Gefahrstoff-Lager und Gefahrstoffschränke von DENIOS bieten sich zur sicheren Unterbringung gefährlicher Substanzen an, weil sie einen gesetzeskonformen und zertifizierten Schutz bieten. Um die Sicherheit auch langfristig zu erhalten, müssen diese Produkte regelmäßig gewartet und geprüft werden. Am besten vertraut man in diesem Zusammenhang auf die Service-Angebote des Herstellers.

Neue Wartungsangebote und verbesserter Kundenservice
Im Rahmen der Wartungsverträge erinnert DENIOS rechtzeitig an den nächsten Wartungstermin und nimmt dem Kunden somit die Service-Planung ab. Alle DENIOS Servicetechniker werden regelmäßig geschult und halten ihr Know-how in der hauseigenen Produktion auf dem neuesten Stand. Sie kennen jedes Produkt sprichwörtlich „vom Reißbrett“, was ein unschätzbarer Vorteil gegenüber externen Anbietern ist. Darüber hinaus sind alle Techniker nach dem SCC-Standard zertifiziert. Um seinen Kunden ein maßgeschneidertes Serviceangebot bieten zu können, setzt DENIOS auf individuelle Optionen. Einzelprüfungen können ebenfalls gebucht werden wie ein regelmäßiger Wartungsvertrag. Hierbei profitiert der Kunde mit fortschreitender Laufzeit von attraktiven Rabatten und Vergünstigungen.

Sicherheit regelmäßig prüfen und erhalten
Neben der Auffangwanne, der Belüftung, den Klimakomponenten und elektrischen Elementen besteht das Hauptaugenmerk des Service-Technikers auf der Brandschutzausstattung. Diese besteht aus verschiedenen Elementen, die allesamt bei einem Wartungsbesuch auf ihre Funktionalität überprüft werden. Die Brandschutztüren schließen im Ernstfall automatisch und sind zusätzlich mit Dämmschichtbildnern ausgestattet. Diese verschließen bei Hitze die Türspalte automatisch von innen und sorgen somit für die Dichtigkeit des Systems. Die Obertorschließer sind in vielen Fällen mit einer Türfeststellanlage versehen. Wenn doppelflügelige Türen verbaut sind, wird auch der mechanische Schließfolgeregler bei der Wartung berücksichtigt. Neben den Brandschutzlagern überprüfen die DENIOS Servicetechniker auch alle übrigen Produkte aus dem Bereich Gefahrstofflagertechnik und Schadstofferfassung.

DENIOS ist weltweit der Spezialist für Umweltschutz in Handwerk und Industrie. Gefahrstofflager, Technik-Sicherheitsräume und Produkte zur Arbeitssicherheit unterstützen unsere Kunden bei der Wahrnehmung ihrer Unternehmerpflichten. Von der Kleinstlösung bis zum Großlager entsteht jedes Produkt bei DENIOS in eigener Produktion, zertifiziert und gesetzeskonform. Alle Produkte, umfangreiche Informationen zu Gefahrstofflagerung und Handling sowie die aktuelle Gesetzeslage finden sich im umfangreichen Web-Portal unter www.denios.de.

Firmenkontakt
DENIOS AG
Marco Maritschnigg
Dehmer Straße 58-66
32549 Bad Oeynhausen
05731 / 753-0
info@denios.de
http://www.denios.de

Pressekontakt
DENIOS direct GmbH
Marco Maritschnigg
Dehmer Straße 58-66
32549 Bad Oeynhausen
05731 / 753-306
presse@denios.de
http://www.denios.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Ein neues Mitglied in der DENIOS Geschäftsleitung

Ein neues Mitglied in der DENIOS Geschäftsleitung
Verstärkt die DENIOS Geschäftsleitung: Horst Rose

Mit dem Jahreswechsel hat die DENIOS AG ein neues Mitglied der Geschäftsleitung willkommen geheißen. Mit Horst Rose hat der Spezialist für betrieblichen Umweltschutz und Arbeitssicherheit eine Führungskraft nach Bad Oeynhausen berufen, die im internationalen Versandhandel „zu Hause“ ist.

Als Leiter der Business Unit „Catalogue Products“ verantwortet Horst Rose den Hauptumsatzträger der DENOS Gruppe, das Kataloggeschäft. Neben dem Online-Shop vertreibt das Unternehmen seine Produkte über den hauseigenen Katalog. Dieser erscheint mehrmals jährlich in 15 Sprachen.

Der DENIOS Vorstand ist überzeugt mit Herrn Rose die bestmögliche Besetzung für diese wichtige Aufgabe ausgewählt zu haben. „Auch in Zeiten, in denen der Online-Handel wächst, ist der gedruckte Katalog ein wichtiges Marketing-Instrument. Wie unsere Produkte entwickelt sich auch unser Katalog stetig weiter und geht mit der Zeit“, betont Vorstandsvorsitzender Helmut Dennig. „Wir sind mehr als glücklich, mit Herrn Rose einen erfahrenen Spezialisten mit umfassender Erfahrung in diesem Metier gefunden zu haben, der diese Entwicklung weiter voranbringt“ so Dennig.

Im internationalen Katalog- und Online- Versandhandel fühlt sich Horst Rose als Nürnberger heimisch. Als Geschäftsführer namhafter Versandhändler in und außerhalb des ehemaligen Karstadt-Quelle Konzerns konnte sich Horst Rose ein breit gefächertes Kompetenzfeld aufbauen. Dieses stellte er zuletzt als Mitglied der Geschäftsleitung in der Zentrale des igefa Firmenverbundes unter Beweis.

„Den sehr erfolgreichen Geschäftsbereich Versandhandel bei DENIOS weiter zu entwickeln, ist eine spannende Aufgabe ,die mit viel Gestaltungsmöglichkeiten und Wachstumspotenziale bietet.“ So Rose, der gerade gemeinsam mit seiner Familie von Berlin nach Ostwestfalen umgezogen ist.

DENIOS ist weltweit der Spezialist für Umweltschutz in Handwerk und Industrie. Gefahrstofflager, Technik-Sicherheitsräume und Produkte zur Arbeitssicherheit unterstützen unsere Kunden bei der Wahrnehmung ihrer Unternehmerpflichten. Von der Kleinstlösung bis zum Großlager entsteht jedes Produkt bei DENIOS in eigener Produktion, zertifiziert und gesetzeskonform. Alle Produkte, umfangreiche Informationen zu Gefahrstofflagerung und Handling sowie die aktuelle Gesetzeslage finden sich im umfangreichen Web-Portal unter www.denios.de.

Firmenkontakt
DENIOS AG
Marco Maritschnigg
Dehmer Straße 58-66
32549 Bad Oeynhausen
05731 / 753-0
info@denios.de
http://www.denios.de

Pressekontakt
DENIOS direct GmbH
Marco Maritschnigg
Dehmer Straße 58-66
32549 Bad Oeynhausen
05731 / 753-306
presse@denios.de
http://www.denios.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Ecobookstore setzt beim Umweltschutz auf grüne Energie

Laut Ecobookstore sind Unternehmen gefordert, um Klimaschutzziele von Paris zu erreichen

Ecobookstore setzt beim Umweltschutz auf grüne Energie
Ecobookstore-Gründer Markus Danieli weiß, wie man Klimaschutz im Unternehmen umsetzt.

nach dem Klimagipfel von Paris hallt das Thema Klimaschutz nach und rückt langsam wieder ins öffentliche Interesse. Doch ernst zu nehmende Lösungsansätze scheinen selten und die Umsetzung der hohen Ziele braucht ihre Zeit – zumindest in der Politik, wo die Entscheidungswege meist lang sind.

Wirtschaft und Unternehmen sind von daher besonders gefordert, sich im Klimaschutz zu engagieren und dem Klimawandel entgegenzuwirken. Entgegen mancher Behauptungen ist klimafreundliches Wirtschaften gar nicht so schwer umsetzbar, wie zum Beispiel das kleine Familienunternehmen Ecobookstore zeigt. Ecobookstore-Gründer Markus Danieli sieht jedes Unternehmen in der Pflicht, Verantwortung für Klima und Umwelt zu übernehmen.

Laut Markus Danieli hat jedes Unternehmen nicht nur die Möglichkeit, sondern auch die Pflicht, nachhaltig zu wirtschaften und sich für den Klimaschutz einzusetzen: „Spätestens nach dem Klimagipfel von Paris sollte allen die Brisanz der Klimaschutzziele bekannt sein. Ausflüchte sollte es nicht mehr geben, denn jedes Unternehmen kann für sich selbst die besten Lösungen aus einer Vielzahl von Ansätzen herausfinden und für sich entscheiden, wie es sich engagieren oder was es umsetzen möchte“, so Markus Danieli.

Ein Unternehmen erfolgreich führen geht auch grün

Um klimafreundlich zu wirtschaften, müssen nicht zwingend hohe Investitionen getätigt werden. Die Nutzung energieeffizienter und umweltverträglicher Stromversorgung oder Technologien lohnt sich in jedem Fall nachhaltig – nicht nur für die Umwelt, sondern mittelfristig auch finanziell. Das an Ökologie orientierte Familienunternehmen Ecobookstore setzt bereits seit seiner Gründung 2012 auf Klimaschutz und erneuerbare Energien und übernimmt damit eine Vorbildfunktion nicht nur für kleine bis mittelständische Unternehmen. Nach Gründer Markus Danieli mangele es nicht an Möglichkeiten, auf nachhaltige Weise zu wirtschaften und geht mit gutem Beispiel voran: „Wir als mittelständisches Unternehmen beheizen zum Beispiel die Büroräume über einen Energiemix aus Gas, Holz und Solarthermie und nutzen zur Stromerzeugung eine firmeneigene Photovoltaikanlage, die zu einer jährlichen CO2-Vermeidung von durchschnittlich 25 Tonnen beiträgt.“

Auf politische Vorgaben zu warten mache nicht viel Sinn, sondern sofortiges Handeln ist gefordert, denn verantwortlich für die Zukunft des Klimas sind Politik, Unternehmen und Konsumenten gleichermaßen. Möglichkeiten, sich einzusetzen gibt es viele: neben der Umsetzung von nachhaltiger Energiegewinnung oder Spenden für Umweltschutzprojekte wie beim Ecobookstore, kann beim Konsum auf nachhaltige Unternehmen und Produkte geachtet werden. Deshalb empfiehlt auch das Online-Magazin für Nachhaltigkeit Ecowoman Ecobookstore als grünen Online-Shop.

Über Ecobookstore: der grüne Online-Versandhandel ist ein Produkt von Macadamu, einem Familienunternehmen aus dem Westallgäu. Mit dem Online-Shop Ecobookstore, der in Kooperation mit dem deutschen Traditionsunternehmen Libri GmbH betrieben wird, wurde im März 2012 der Themenbereich E-Commerce eröffnet und Ende 2013 wurden diese Aktivitäten im Bereich des Online-Handels auf die faire Online-Plattform Fairmondo erweitert. Mit knapp 6 Millionen Artikeln, einer schnellen und versandkostenfreien Lieferung von Büchern und der Unterstützung des Klima- und Umweltschutzes bietet Ecobookstore eine faire und ökologische Alternative zu Amazon.

Firmenkontakt
Ecobookstore, Macadamu UG
Markus Danieli
Schulstraße 20
88167 Gestratz
08383 9228206
office@medienarbeiten.de
www.ecobookstore.de

Pressekontakt
Medienarbeiten.de | Medienmiezen GmbH
Manuela Waller
Staakener Str. 19
13581 Berlin
030 33890 488
office@medienarbeiten.de
http://www.medienarbeiten.de

Auto Verkehr Logistik

Kinder pflanzen Bäume für den Klimaschutz

Baumspende-Aktionen des Nürnberger Spezialisten für ökologische Geldanlagen erfreuen sich großer Beliebtheit.

Kinder pflanzen Bäume für den Klimaschutz

(NL/6803363035) Jetzt entsteht im Harzvorland bereits der fünfte UDI-Wald. Ein Schulprojekt, das Schule machen sollte!

Die Wälder der Welt entsorgen mehr als ein Drittel der globalen, energiebedingten CO2-Emissionen und produzieren ganz nebenbei lebenswichtigen Sauerstoff. Jeder neu gepflanzte Baum ist ein Plus für unsere Zukunft. Bäume zu pflanzen, ohne dafür einen Spaten in die Hand zu nehmen, das ist natürlich eine Idee, die gerne angenommen wird, erklärt UDI-Geschäftsführer Georg Hetz, der schon seit Jahren Baumpflanzaktionen mit der Initiative PrimaKlima-weltweit-e.V. umsetzt. Der Verein realisiert seit 1991 Aufforstungs- und Waldschutzprojekte rund um den Globus, da eine Reduktion von CO2-Emissionen alleine nicht ausreicht, um die Auswirkungen des Klimawandels aufzuhalten.

Die verschiedenen Aktionen des Finanzdienstleisters ließen bereits UDI-Wälder in Schwerin, am Rande des Moores in Niedersachsen, am Steinhuder Meer und zu guter Letzt einen Wald in Neuerkerode bei Wolfenbüttel entstehen. Aktuell läuft die Aktion: Für jeden neuen Abschluss einer Geldanlage spendet UDI einen Baum. Im Augenblick wird im Harzvorland, in Bad Gandersheim gepflanzt. Wir freuen uns ganz besonders, dass diese Aufforstung ein Schulprojekt ist. Auf 8100 Quadratmetern werden 6.473 Traubeneichen und Hainbuchen gepflanzt. Das Gymnasium und die Realschule Bad Gandersheim veranstalten mit den Förstern jahrgangsübergreifende Pflanztage und lassen so den fünften UDI Mischwald entstehen. Der Waldrand wird aus schwarzem Holunder, Faulbaum, Heckenrose, Schlehdorn, Sanddorn und vielen, weiteren Hecken angelegt. Die Maßnahme hat neben dem Klimaschutz einen sehr positiven Einfluss auf die Bodenentwicklung der Fläche und leistet einen Beitrag zur Biotopentwicklung. Langfristig entsteht hier ein Lehrpfad, der die Schüler Biologie und Bodenkunde live erleben lässt, freut sich Georg Hetz. Mit unseren grünen Geldanlagen sorgen wir seit 1998 für saubere Energien und unterstützen den Klimaschutz. Doch diese Aktion mit den Schulen ist schon etwas Besonderes. Die Kinder engagieren sich so aktiv für die Umwelt und lernen in der Natur.
Mehr Infos unter www.udi.de
*Der Abdruck ist frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.

Kurzportrait der UDI-Gruppe

1998 gegründet, gehört UDI schon seit vielen Jahren zu Deutschlands Marktführern im Bereich ökologischer Kapitalanlagen. Geschäftsführer Georg Hetz ist ausgebildeter Banker und blickt auf langjährige Erfahrungen in Consulting, Marketing und Vertrieb zurück.

Dem Wissen der 49 Mitarbeiter des UDI-Teams und der Qualität der Beteiligungsangebote vertrauen bereits rund 15.400 Anleger. UDI unterhält keinen teuren Außendienst, sondern betreut die Kunden bundesweit im Direktvertrieb schnell und effektiv. Das bis dato vermittelte Eigenkapital von über 389,3 Mio. Euro ermöglichte zusammen mit dem Fremdkapital den Bau von 363 Windkraftanlagen, 47 Biogasanlagen sowie 71 Solarprojekten. Mit dem jährlich erzeugten Ökostrom können schon über 1,5 Millionen Menschen mit umweltfreundlicher Energie versorgt werden. Der Umwelt werden dadurch rechnerisch jedes Jahr rund 1,5 Millionen Tonnen Kohlendioxid erspart.

Seit der Gründung der UDI-Gruppe hat sie sich vom Vertrieb für die Einwerbung von Eigenkapital für Windparks zu einer renommierten Anbieterin für Windkraft-, Solar- und Biogaskraftwerke entwickelt. Von der Projektentwicklung und Konzeption über die Vermittlung von ökologischen Geldanlagen an Privatinvestoren, verfügt die UDI über langjährige Erfahrung und Kompetenz. Auch auf dem Gebiet der Festzinsanlagen ist die Gruppe seit mehreren Jahren erfolgreich tätig. Die ab 2007 bis heute emittierten verzinslichen Vermögensanlagen waren bei den Kunden begehrt und zahlen bis heute die vereinbarten Zinsen und Rückzahlungen planmäßig aus.

Kontakt
FutureConcepts
Christa Jäger-Schrödl
Häcklgasse 6
84419 Schwindegg
49 (0) 171/ 501 843 8
info@futureconcepts.de
www.futureconcepts.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

UltraSafe: vielfach prämiert in Design und Handling

UltraSafe: vielfach prämiert in Design und Handling
Erstmalig wird die Technik des „Tiefziehens“ auch bei der Herstellung von Auffangwannen eingesetzt.

Die Auffangwanne UltraSafe von DENIOS führt eine lange Innovations-Tradition des Unternehmens fort. Zum einen, weil diese als Weiterentwicklung der Schlüssel-Innovation des Gefahrstoffspezialisten gesehen werden muss. Zum anderen, weil die UltraSafe als erste Auffangwanne am Markt im Tiefziehverfahren hergestellt wird. Nicht zuletzt aus diesen Gründen hat das Produkt jüngst zum widerholten Male eine internationale Auszeichnung bekommen.

Vierte Auszeichnung seit Markteinführung
Design und Funktionalität der Auffangwanne UltraSafe wirken sprichwörtlich wie aus einem Guss. Das sah auch die internationale Jury des CLAP Award so, die das Produkt kürzlich mit dem Platinum Award in der Kategorie „Best Design of Tool or Equipment“ auszeichnete. Eben dieses prämierte Design begünstigt die Mobilität der UltraSafe im Kundenbetrieb. So ist zum Beispiel das Unterfahren mittels Hubwagen jederzeit durch eine integrierte Fußkonstruktion möglich. Der Preis reiht sich ein in eine wachsende Zahl von Auszeichnungen, die die Auffangwanne UltraSafe seit ihrer Markteinführung bekommen hat. Erst im Jahr 2014 ehrte die polnische Leitmesse der chemischen Industrie, die Expochem in Warschau, das DENIOS Produkt mit der Messemedaille für außergewöhnliches Design, Usability und Funktionalität. Wenig später befand sich die UltraSafe unter den Finalisten für den ECO-Design Award, der jährlich auf der „Poleko“ in Posen verliehen wird. Auch im deutschen Sprachraum feiert das Produkt große Erfolge. Mehr als 75.000 Leser der Medien des Fachverlages GIT wählten die UltraSafe unter die besten Produkte des Jahres 2015 in der Kategorie „Brandschutz, Ex- und Arbeitsschutz“.

Bewährter Sicherheitsstandard
Auffangwannen sind dauerhaft im Einsatz und verbinden Lagerfläche mit dem Schutz vor Schäden durch auslaufende Flüssigkeiten. Damit sind hohe Anforderungen an Material und Herstellung verbunden. Die Auffangwanne UltraSafe wird im Tiefziehverfahren gefertigt. Das Tiefziehen begünstigt anhaltend die Festigkeit und Stabilität des Stahls. Zugleich wird das Material in Form gezogen. Das bei der Produktion von Stahl-Auffangwannen obligatorische Schweißen entfällt bei der UltraSafe von DENIOS. Damit entschärfte der Hersteller auch eine potenzielle Schwachstelle des Produktes: die Schweißnähte. Mit einer Materialstärke von 3 mm ist die Auffangwanne UltraSafe normgeprüft und absolut flüssigkeitsdicht. Der verzinkte Gitterrost als Abstellfläche für Fässer und andere Gebinde ist im Lieferumfang enthalten.

DENIOS ist weltweit der Spezialist für Umweltschutz in Handwerk und Industrie. Gefahrstofflager, Technik-Sicherheitsräume und Produkte zur Arbeitssicherheit unterstützen unsere Kunden bei der Wahrnehmung ihrer Unternehmerpflichten. Von der Kleinstlösung bis zum Großlager entsteht jedes Produkt bei DENIOS in eigener Produktion, zertifiziert und gesetzeskonform. Alle Produkte, umfangreiche Informationen zu Gefahrstofflagerung und Handling sowie die aktuelle Gesetzeslage finden sich im umfangreichen Web-Portal unter www.denios.de.

Firmenkontakt
DENIOS AG
Marco Maritschnigg
Dehmer Straße 58-66
32549 Bad Oeynhausen
05731 / 753-0
info@denios.de
http://www.denios.de

Pressekontakt
DENIOS direct GmbH
Marco Maritschnigg
Dehmer Straße 58-66
32549 Bad Oeynhausen
05731 / 753-306
presse@denios.de
http://www.denios.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Indonesien verbrennt weiter das Image von nachhaltig zertifiziertem Biodiesel

Indonesien verbrennt weiter das Image von nachhaltig zertifiziertem Biodiesel

Angesichts der seit Jahren schlimmsten Waldbrände in Indonesien kritisiert die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e. V. (UFOP) die anhaltende Untätigkeit der indonesischen Regierung und der Europäischen Union. Die mehr als 2.000 Brände, mit denen auch Platz für Palmölplantagen geschaffen werde, und der fortschreitende Verlust wertvoller Naturräume würden von den offiziellen Stellen offenbar ebenso tatenlos zur Kenntnis genommen wie die Gefährdung der Gesundheit der dort lebenden Menschen. Indonesien diskreditiere damit die Bemühungen der europäischen Biokraftstoffwirtschaft, die energetische und stoffliche Nutzung von Ölpflanzen wie Raps im Rahmen der Bioökonomiestrategie auf eine nachhaltig zertifizierte Rohstoffproduktion aufzubauen.

Die UFOP stellt fest, dass auch jetzt wieder die EU-Biokraftstoffpolitik als vermeintlicher Treiber dieser jährlich wiederkehrenden Waldbrände herangezogen wird. Dagegen verwehrt sich die UFOP als Interessenvertretung der deutschen Öl- und Proteinpflanzenerzeuger mit Hinweis auf die Verbandsinitiativen zur Verschärfung der Zertifizierungsanforderungen, insbesondere im Hinblick auf den Nachweis der Rohstoffherkunft in der Verarbeitungskette. Gemäß der Erneuerbare-Energien-Richtlinie dürfen Biomasse-Rohstoffe nur dann auf gesetzlich vorgegebene Verpflichtungen angerechnet werden, wenn er von Flächen stammt, die bereits vor 2008 in Bewirtschaftung waren. Diese Anforderung darf nicht aufgeweicht werden, sondern muss für alle anderen Verwendungen von Pflanzenöl gelten: bei der stofflichen Nutzung ebenso wie bei der Lebensmittelverwendung, die seit jeher den Hauptverwertungsweg für Palmöl darstellt, unterstreicht die UFOP.

Mit Hinweis auf den in Kürze beginnenden UN-Klima-Gipfel in Paris (COP21) fordert die UFOP, dass die Bundesregierung gegenüber der indonesischen Regierung tätig wird. Um das ausgegebene 2-Grad-Ziel noch erreichen zu können, muss das Verbot der Urwaldrodung ein verbindliches Ergebnis dieses Gipfels sein, wobei es allerdings entsprechender Kompensationsmaßnahmen als Ausgleich für die Nichtnutzung dieser Flächen bedarf, gibt die UFOP zu bedenken.

Die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e. V. (UFOP) vertritt die politischen Interessen der an der Produktion, Verarbeitung und Vermarktung heimischer Öl- und Eiweißpflanzen beteiligten Unternehmen, Verbände und Institutionen in nationalen und internationalen Gremien. Die UFOP fördert Untersuchungen zur Optimierung der landwirtschaftlichen Produktion und zur Entwicklung neuer Verwertungsmöglichkeiten in den Bereichen Food, Non-Food und Feed. Die Öffentlichkeitsarbeit der UFOP dient der Förderung des Absatzes der Endprodukte heimischer Öl- und Eiweißpflanzen.

Firmenkontakt
Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e. V.
Stephan Arens
Claire-Waldoff-Str. 7
10117 Berlin
030/31904-202
info@ufop.de
http://www.ufop.de

Pressekontakt
WPR COMMUNICATION GmbH & Co. KG
Norbert Breuer
Saarbrückerstr. 36
10405 Berlin
030/440388-0
berlin@wpr-communication.de
http://www.wpr-communication.de

Tourismus Reisen

Nur „grüne Hotels“ haben Zukunft

TOPHOTELPROJECTS: Nachhaltigkeit beginnt mit der Hotelplanung – Energieeinsparung bringt den Gewinn

Hamburg, 20. Oktober 2015
Energie- und Ressourcenintensive Betriebe wie Hotels bedürfen strategischer Planung in punkto Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Hotelentwickler und -betreiber müssen heute mehr denn je auf grüne Erfolgsfaktoren achten. Denn: Immer mehr Gäste legen Wert auf ökologische Vertretbarkeit ihres Urlaubs und soziale Verantwortung des Hotels. TOPHOTELPROJECTS, der führende Informationsdienstleister für Hotelneubauprojekte und Hotelketten ( www.tophotelprojects.com ), hat die wichtigsten Kriterien zusammengefasst:

Entscheidend sind Inititialinvestitionen in erdgasbetriebene Blockheizkraftwerke, Hackschnitzelkraftwerke und Photovoltaikanlagen
Bei der Anschaffung von Gar- und Klimatechnologie ist auf die Energieeffizienzklasse zu achten
Stromunterzähler sind für alle einzelnen Geräte zu installieren und auszuwerten
Ungenutzte Geräte sind komplett abzuschalten (nicht Stand-by)
Energiesparlampen sind durchweg einzusetzen
Toiletten und andere, nur gelegentliche Räume sind nur Bewegungsmeldern für Lichter auszustatten
Alte Spültechnik ist gegen moderne Geräte, bei denen der Wasserverbrauch durch Kreislaufsysteme erheblich minimiert wird, zu ersetzen
Heißwassertemperaturen sind um 2-3 Grad Celsius zu reduzieren
Bauheizungen sind durch moderne Infrarotheizungen (3 Grad Celsius kühler) zu ersetzen

Die Investitionen in energiesparende Technologien zahlt sich für den Hotelbetrieb sofort aus. Entsprechende Zertifizierungen wie das „Green Leaders“-Programm von tripadvisor.com, „Green Sign“ oder „Green Certified“ führen bisherigen Auswertungen zufolge zu erhöhten Buchungszahlen.

Weltweit werden über 5.600 neue Tophotels gebaut. Bei immer mehr Neubauprojekten spielt die Energieeffizienz der Immobilie und umweltschonende Technologie für den Hotelbetrieb eine maßgebliche Rolle. Zahlreiche neue Hotels in Europa setzen zudem auf Elektrotankstellen und chauffieren ihre Gäste in Elektrolimousinen.

Über TOPHOTELPROJECTS: Die Online-Datenbank bietet über 4.700 Top-Hotelprojekte (nur First Class- und Luxushotels) mit kompletten Projektdaten und Ansprechpartnern. Monatlich kommen durchschnittlich 150 neue Hotelprojekte hinzu und mehrere hundert Hotelprojekte werden aktualisiert. Abonnenten von TOPHOTELPROJECTS sind führende Ausstatter und Zulieferer der Top-Hotellerie. Neben der Datenbank für Hotelbau-Projekte wird eine Datenbank mit Profilen aller wichtigen Hotelketten weltweit betrieben: TOPHOTELCHAINS bietet ausführliche Informationen zu allen bedeutenden Hotelmarken.

Weitere Informationen:
www.tophotelprojects.com
www.tophotelchains.com

Kontakt
TOPHOTELPROJECTS GmbH
Rolf W. Schmidt
Jeersdorfer Weg 20
27356 Rotenburg an der Wümme
04261-41400
schmidt.r@tophotelprojects.com
http://www.tophotelprojects.com