Tag Archives: Umweltmanagement

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Lloyd´s Register Business Assurance – Unser Leistungsprogramm

Lloyd´s Register Business Assurance - Unser Leistungsprogramm

http://bit.ly/2AuXZYl

Lloyd`s Register Deutschland GmbH wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden
Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement.
Lloyd´s Register bietet Schulungen, Zertifizierung von Managementsystemen und Business Improvement Services mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen an: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, IT, Auditierung von Lieferketten und Prozessoptimierung.
Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann Lloyd“s Register
Auditierungen in 120 Ländern durchführen.
Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden.
Lloyd´s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet. Die Lloyd´s
Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h.
die Gewinne werden über eine gemeinnützige Stiftung zur Förderung weltweiter Forschungsprojekte
verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist Lloyd´s Register
wirtschaftlich unabhängig. Sie wünschen weitere Informationen? Dann laden Sie einfach unser Leistungsverzeichnis runter: http://bit.ly/2AuXZYl

Über Lloyd´s Register

Wir haben 1760 als Schiffsklassifizierungsgesellschaft begonnen. Heutzutage sind wir ein weltweit führender Anbieter technischer Unternehmensdienstleistungen und Technologien und verbessern die Sicherheit und Leistung kritischer Infrastrukturen unserer Kunden in über 75 Ländern, weltweit. Mit unseren Gewinnen finanzieren wir die Lloyds Register Foundation, eine wohltätige Stiftung, die die Wissenschafts- und Technik-bezogene Forschung, Ausbildung und unser öffentliches Engagement unterstützt. All das unterstützt uns bei unserem Ziel, das uns tagtäglich antreibt: Zusammen für eine sichere Welt zu arbeiten.
Wir wissen, dass in einer immer komplexeren Welt, die mit Daten und Meinungsäußerungen überfrachtet ist, Technologie allein nicht ausreicht, um erfolgreich zu sein. Unsere Kunden benötigen einen erfahrenen Partner. Einen Partner, der genau zuhört, sich nicht ablenken lässt und sich auf das konzentriert, was für ihn und die Kunden wirklich wichtig ist. Unsere Ingenieure und technischen Experten engagieren sich für Sicherheit. Das bringt die Verpflichtung mit sich, neuen Technologien positiv zu begegnen und Leistungssteigerungen zu fördern. Wir prüfen die Bedürfnisse unserer Kunden mit Sorgfalt und Empathie und nutzen dann unsere Expertise und unsere über 250 Jahre Erfahrung, um allen eine intelligente Lösung zu bieten. Denn es gibt Dinge, die Technologie nicht ersetzen kann.
Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den Lloyd´s -Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Die Änderungen der ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015

Die Änderungen der neuen Normen auf einen Blick

Die Änderungen der ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015

http://www.lrqa.de/formular/download-lrqa-toolkit-iso-meter.aspx

Die Änderungen der ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015 übersichtlich dargestellt im LRQA ISOmeter
Die Änderungen der neuen Normen auf einen Blick
Laden sie das LRQA ISOmeter jetzt runter
Die Innovationen der ISO 9001:2015/ISO 14001:2015 gegenüber der ISO 9001:2008/ISO 14001:2004 übersichtlich und anwendbar dargestellt.

Vorteile
Identische Definition und Struktur für alle Managementsysteme
Einheitlicher Gebrauch von Kerntexten und Begriffen
Vereinfachte Integration von verschiedenen ISO-Standards
Damit die formalen Änderungen der neuen Norm verständlicher werden, übersetzt das LRQA – ISOmeter die Abschnitte der ISO 9001:2008/ ISO 14001:2004 in die neue Struktur der ISO 9001/ ISO 14001:2015.“

Kostenfreier Download : http://www.lrqa.de/formular/download-lrqa-toolkit-iso-meter.aspx

Über Lloyd´s Register

Wir haben 1760 als Schiffsklassifizierungsgesellschaft begonnen. Heutzutage sind wir ein weltweit führender Anbieter technischer Unternehmensdienstleistungen und Technologien und verbessern die Sicherheit und Leistung kritischer Infrastrukturen unserer Kunden in über 75 Ländern, weltweit. Mit unseren Gewinnen finanzieren wir die Lloyds Register Foundation, eine wohltätige Stiftung, die die Wissenschafts- und Technik-bezogene Forschung, Ausbildung und unser öffentliches Engagement unterstützt. All das unterstützt uns bei unserem Ziel, das uns tagtäglich antreibt: Zusammen für eine sichere Welt zu arbeiten.
Wir wissen, dass in einer immer komplexeren Welt, die mit Daten und Meinungsäußerungen überfrachtet ist, Technologie allein nicht ausreicht, um erfolgreich zu sein. Unsere Kunden benötigen einen erfahrenen Partner. Einen Partner, der genau zuhört, sich nicht ablenken lässt und sich auf das konzentriert, was für ihn und die Kunden wirklich wichtig ist. Unsere Ingenieure und technischen Experten engagieren sich für Sicherheit. Das bringt die Verpflichtung mit sich, neuen Technologien positiv zu begegnen und Leistungssteigerungen zu fördern. Wir prüfen die Bedürfnisse unserer Kunden mit Sorgfalt und Empathie und nutzen dann unsere Expertise und unsere über 250 Jahre Erfahrung, um allen eine intelligente Lösung zu bieten. Denn es gibt Dinge, die Technologie nicht ersetzen kann.
Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den Lloyd´s -Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Wissenschaft Technik Umwelt

BSI findet das Einsparpotential bei den Kunden

Vor-Ort-Beratung auf der EnergieEffizienzMesse 2017

BSI findet das Einsparpotential bei den Kunden
Vor-Ort-Beratung auf der EnergieEffizienz-Messe 2017

-BSI Partner der 10. EnergieEffizienz-Messe am 06. und 07. September in Frankfurt
-Auditierung, Zertifizierung und Training rund um ISO 50001
-ISO/IEC 27001, Cyber Security und Datensicherheit – weitere Top Themen am Messestand

Frankfurt am Main, 06. September 2017 – Die BSI Group Deutschland, deutsche Tochter der British Standards Institution, ist Partner der 10. EnergieEffizienz-Messe 2017, die heute und morgen in den Räumen der IHK Frankfurt stattfindet. Die global agierende Normungsorganisation für Auditierung, Zertifizierung und Training präsentiert dort ihr umfangreiches Programm rund um die Themen Energiemanagement, Umweltschutz und Kostenreduktion. Neben zwei Fachvorträgen zu den Themen „Energieleistungskennzahlen – Ermittlung aussagekräftiger EnPIs“ und „Normen für Energie Management Systeme – Wege zur einfachen Implementierung“ stehen die Mitarbeiter am BSI Stand für Fragen der Fachbesucher zur Verfügung.

Energiemanagement
Spannend ist dies beispielsweise für Unternehmen, die noch nicht den neu geregelten Spitzenausgleich für sich nutzen. Die Voraussetzung um den noch bis 2022 gewährten Spitzenausgleich nach §10 des Stromsteuergesetzes zu erhalten, ist die Einführung eines Energiemanagement und oder Umweltmanagementsystems. BSI versteht sich hier als Dienstleister, der für den Kunden das Energie-Management-System auditiert und zertifiziert und überprüft, ob sie dem jeweiligen Standard entsprechen. BSI Energiemanagement Spezialisten unterstützen die Unternehmen in allen Fragen rund um den Einführungsprozess – von staatlichen Fördergeldern und die Wahl des passenden Systems über die Mitarbeiterschulung bis zur Zertifizierung.

Ein Energiemanagement ist für jede Organisation geeignet – unabhängig von Größe, Branche oder lokalen Gegebenheiten. Denn es ist heute nicht mehr nur eine Frage des schonenden Umgangs mit Ressourcen: Steigende Energiekosten, bedingt durch weltweit wachsenden Energieverbrauch bei gleichzeitiger Verknappung von Rohstoffen, machen den bewussten und schonenden Umgang damit zu einem entscheidenden Faktor innerhalb des Unternehmenserfolges. Das BSI Seminarangebot ISO 50001 Energiemanagementsysteme hilft Organisationen, Richtlinien und Verfahren zu nutzen, zu entwickeln und zu verwalten, um die Energie-Effizienz zu verbessern, Zielmarken zu erreichen und Kosten zu senken.

Cyber Security und Datensicherheit
Ein weiteres durch BSI abgedecktes Thema ist Cyber Security und Datensicherheit. Denn die Bedrohung durch immer komplexer werdende Online durchgeführte Sicherheits-Angriffe stellt für viele Unternehmen ein enorm hohes Risiko dar. Ab dem 25. Mai 2018 tritt zudem die neue EU Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) in Kraft. BSI unterstützt hier mit seinen Dienstleistungen wie umfangreichen Penetrationstests oder Seminaren zum Thema Datenschutz. Mit der ISO/IEC 27001 erhalten Unternehmensdaten und Informationssysteme mehr Sicherheit. In den BSI Seminaren wird anschaulich und umsetzbar dargestellt, wie Unternehmensdaten und Informationssystemen besser gesichert werden können.

Über BSI

BSI Group Deutschland (British Standard Institution) ist ein global agierendes Dienstleistungsunternehmen für Standardentwicklung, Training, Auditierung und Zertifizierung. BSI prüft und bewertet weltweit Produkte und Managementsysteme nach international gültigen Normen in Unternehmen verschiedenster Branchen, zum Beispiel in der Luft- und Raumfahrt, der Automotive- und Lebensmittelindustrie sowie in den Bereichen Bau, Energie, Gesundheitswesen, IT und Handel. Darüber hinaus gehören innovative Softwarelösungen, Cyber Security, Datenschutz, die Entwicklung von Standards und Normen sowie Weiterbildung zum Leistungsportfolio. Mit dem ganzheitlichen Modell zum Thema Organisatorische Widerstandsfähigkeit hilft BSI Unternehmen dabei, die eigene Organisation nachhaltig zukunftsfähig auszurichten. Als weltweit erste nationale Normungsorganisation und mit mehr als 100 Jahren Erfahrung ist BSI ein globaler Partner für 81.000 Unternehmen und Organisationen in über 181 Ländern.

Weitere Informationen unter www.bsigroup.de

Presseanfragen:

Claudia Schyschka
BSI Group Deutschland GmbH
Telefon: + 49 69 2222 8 9200
Email: pr.de@bsigroup.com

Über BSI

BSI Group Deutschland (British Standard Institution) ist ein global agierendes Dienstleistungsunternehmen für Standardentwicklung, Training, Auditierung und Zertifizierung. BSI prüft und bewertet weltweit Produkte und Managementsysteme nach international gültigen Normen in Unternehmen verschiedenster Branchen, zum Beispiel in der Luft- und Raumfahrt, der Automotive- und Lebensmittelindustrie sowie in den Bereichen Bau, Energie, Gesundheitswesen, IT und Handel. Darüber hinaus gehören innovative Softwarelösungen, Cyber Security, Datenschutz, die Entwicklung von Standards und Normen sowie Weiterbildung zum Leistungsportfolio. Mit dem ganzheitlichen Modell zum Thema Organisatorische Widerstandsfähigkeit hilft BSI Unternehmen dabei, die eigene Organisation nachhaltig zukunftsfähig auszurichten. Als weltweit erste nationale Normungsorganisation und mit mehr als 100 Jahren Erfahrung ist BSI ein globaler Partner für 81.000 Unternehmen und Organisationen in über 181 Ländern.

Firmenkontakt
BSI Group Deutschland GmbH
Claudia Schyschka
Hanauer Landstrasse 115
60314 Frankfurt
+ 49 69 2222 8 9200
info.de@bsigroup.com
http://www.bsigroup.de

Pressekontakt
BSI Group Deutschland GmbH
Claudia Schyschka
Hanauer Landstrasse 115
60314 Frankfurt
+ 49 69 2222 8 9200
pr.de@bsigroup.com
http://www.bsigroup.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

TEKAEF – Experte für Nachhaltigkeitsstrategien und Corporate Social Responsibility (CSR)

Die Förderung von nachhaltigen Maßnahmen und innovativen Lösungen, welche den Produktlebensweg verlängern, steht bei TEKAEF seit Unternehmensgründung im Jahr 1994 im Vordergrund.

TEKAEF - Experte für Nachhaltigkeitsstrategien und Corporate Social Responsibility (CSR)

TEKAEF Remarketing-Prozess

TEKAEF sieht sich als Unternehmen einer ökologischen und sozialen Verantwortung verpflichtet, ist nach der internationalen Umweltmanagementnorm ISO 14001 zertifiziert und bietet Unternehmen bei der Anschaffung neuer Hardware unterschiedliche Services, um den kompletten Lebenszyklus von IT-Produkten abbilden zu können – vom Vertrieb bis hin zur Wiedervermarktung.

Die Förderung von nachhaltigen Maßnahmen und innovativen Lösungen, welche den Produktlebensweg verlängern, steht bei TEKAEF seit Unternehmensgründung im Jahr 1994 im Vordergrund. Damit gehört TEKAEF zu den Vorreitern für die Umsetzung von Nachhaltigkeitsstrategien und Corporate Social Responsibility (CSR) in Österreich.

Der Lebenszyklus beschreibt alle Phasen eines Produktlebens, von der Planung bis zur Entsorgung nach seiner Nutzung bzw. die Rückführung in den Markt. TEKAEF bildet den kompletten Product Lifecycle nach Fertigung (rot) ab: Dazu gehört neben Vertrieb und Versand inklusive Rollout auch die Finanzierung von Hardware. Services des aktiven Produktzyklus“ wie Bewirtschaftung, Konfektionierung und die Installation von Security-Konzepten zählen ebenso zum TEKAEF-Portfolio wie die Abwicklung des letzten Abschnitts, dem Remarketing und Recycling. Remarketing beschreibt die Wiedervermarktung oder den erneuten Verkauf gebrauchter Artikel nach Instandsetzung und Reinigung.

Am Ende des Produktzyklus‘, wenn die Systeme veraltet sind, kommt die TEKAEF ins Spiel und bietet die Möglichkeit, alte Hardware auszumustern oder wiederzuverkaufen und damit einen neuen Produktkreislauf zu starten. Dabei werden gesetzliche Bestimmungen eingehalten und Umweltaspekte berücksichtigt. Auch in Punkto Datensicherheit ist TEKAEF Vorreiter, egal ob es sich um die Vernichtung vertraulicher, sensibler Informationen auf Servern, Desktop-PCs und Notebooks handelt oder die Entfernung von Etiketten und Aufklebern auf Geräten. Auf diese Weise können Altgeräte erneut in den Wiederverkauf gelangen, kaputte Hardware wird recycelt oder vernichtet.

Durch die AWG-zertifizierte Rücknahme von IT-Produkten (PCs, Server, Storage, Monitore, Notebooks, Drucker, usw.) und der Beteiligung am Verwertungsertrag bietet TEKAEF ihren Kunden wirtschaftliche und umweltfreundliche Lösungen für die Verwertung von Altgeräten.

Das Dienstleistungsportfolio umfasst hierbei:
– Abholung (Verpacken, Rücknahme und Einlagerung)
– Erfassung und Bearbeitung (Inventarisierung und Bericht)
– Zertifizierte Datenlöschung
– Verwertung

Die Verwertung beinhaltet einerseits die Weiterverwendung im Markt oder die Entsorgung inklusive Recycling. Mit diesem umfassenden Konzept gehört TEKAEF österreichweit zu den größten Anbietern im B2B-Segment.

TEKEAF ist ein marktführender Anbieter für Lösungen rund um den Büroalltag und bietet ein herstellerunabhängiges Komplettportfolio aus Produkten, Plattformen und Services. Das Unternehmen unterstützt seine Kunden bei der zeitlich und räumlich flexiblen Gestaltung der Abläufe rund um die Themen Druck- und Dokumentenmanagement sowie mobiler Arbeitsplatz. Dabei pflegt der Full-Service-Dienstleister hervorragende Beziehungen zu den größten Herstellern aus den Branchen Print, Office und Mobility und garantiert bestmögliche Beschaffung und Optimierung des Büros. TEKAEF wurde im Jahr 1994 am Hauptstandort Ried im Innkreis gegründet und betreibt Niederlassungen in Linz, Wien und München. Das Unternehmen betreut mit 63 Mitarbeitern fast 5.000 Kunden in Österreich und Deutschland, unter anderem BILLA, Prangl, Freudenberg IT, Bundesbeschaffung und das Arbeitsmarktservice AMS. Im Jahr 2016 konnte TEKAEF ein Geschäftsvolumen von 40 Millionen Euro ausweisen.

Firmenkontakt
TEKAEF GmbH
Katy Roggatz
Eberschwanger Str. 63b
4910 Ried im Innkreis
+43 7752 678-0
+43 7752 678-111
marketing@tekaef.com
http://www.tekaef.com

Pressekontakt
Exordium Media & Consult GmbH
Katy Krebs
Groß-Berliner Damm 73b
12487 Berlin
+49 30 311 69 89 150
katy.krebs@exordium.de
http://www.exordium.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Vorbildliches Umwelt-Management bei Bergmann & Hillebrand GmbH & Co. KG

Präzisionslochblech Hersteller aus Eggenstein jetzt mit ISO 14001:2015 Zertifizierung ausgezeichnet

Vorbildliches Umwelt-Management bei Bergmann & Hillebrand GmbH & Co. KG

Auf den Hallen der Bergmann & Hillebrand wurde eine leistungsstarke Photovoltaik-Anlage errichtet. (Bildquelle: @Bergmann&Hillebrand)

Schon seit Jahren arbeitet Bergmann & Hillebrand kontinuierlich an der Anpassung seiner internen Unternehmensabläufe an die internationalen Standards für Umweltmanagementsysteme und Umweltauswirkungen von Prozessen, Produkten und Dienstleistungen. Jetzt haben die ausdauernde Arbeit und die Investitionen Früchte getragen und sind in einem ISO 14001:2015 Zertifikat resultiert.

Die Bergmann & Hillebrand GmbH & Co. KG ist nun offiziell ein Unternehmen, welches sich in einem kontinuierlichen und nachweisbaren Verbesserungsprozess befindet. Es werden Umweltrisiken reduziert, natürliche Ressourcen geschont und die Umweltleistung wird nachhaltig verbessert und bewertet. Aktiver und wirksamer Umweltschutz erfordert nicht nur moderne Technologien, sondern auch ein wirksames Umweltmanagementsystem.

Beides wurde von Bergmann & Hillebrand in den letzten Jahren sehr erfolgreich umgesetzt. Allein im letzten Jahr wurden ca. 40 Tonnen CO2 durch vorangegangene Investitionen in eine Photovoltaik-Anlage vermieden, die 74.000 kWh Strom pro Jahr erzeugt. Es folgte eine Umstellung der Heizungsanlage auf Gas-Brennwert-Technik zusammen mit dem Einbau einer großflächigen Deckenstrahlheizung in den Produktionshallen. Diese und weitere Maßnahmen sind Teil eines nachhaltigen Konzeptes und wurden durch die DIN EN ISO 14001:2015 Zertifizierung durch den TÜV Rheinland bestätigt.

„Das ISO 14001-Zertifikat belegt, dass unsere internen Unternehmensabläufe geprüft wurden und dem internationalen Standard für Umweltmanagementsysteme entsprechen. Ein ISO 14001-Zertifikat lässt unsere Kunden wissen, dass wir aktiv bemüht sind, die Umweltauswirkungen unserer Prozesse und Produkte zu verringern. Wir haben in den letzten Jahren wirklich aktiv in Punkto Umweltschutz und Nachhaltigkeit verändert und sind sehr stolz auf die Zertifizierung“, so Rolf Bergmann, Inhaber der Bergmann & Hillebrand GmbH & Co. KG.

Die Präzisionslochbleche von Bergmann & Hillebrand werden bei namhaften Automobilisten , wie BMW, Audi, Mercedes oder aber auch bei McLaren und Rolls Royce eingesetzt. Auch bei guter Musik wie beispielsweise bei Anlagen von Bang & Olufsen und in der Beleuchtungsindustrie werden die Lochbleche von Bergmann & Hillebrand benötigt.

Präzision und hoher Anspruch sowohl an die eigenen Produkte, als auch an die eigene Verantwortung für Umwelt und Wirtschaftlichkeit, werden in Eggenstein großgeschrieben.

Am Standort Eggenstein/Karlsruhe hat sich das Unternehmen seit mehr als 60 Jahren auf die Entwicklung, Herstellung und Weiterverarbeitung von Präzisionslochblechen spezialisiert. Die besonders hochwertigen und detailgenauen Lochbleche werden bei namhaften Unternehmen aus dem Automobil-Sektor, High-End Multimedia-Anwendungen und zahlreichen technischen Applikationen (Beleuchtung, Filtration, Lüftung/Klima) verbaut. Die optische wie auch funktionale Qualität der Produkte eröffnet Bergmann & Hillebrand einen breiten technikorientierten Markt.

Firmenkontakt
Bergmann & Hillebrand GmbH & Co. KG
Rolf Bergmann
Zeiss-Straße 2
76344 Eggenstein-Leopoldshafen
0721 97896-0
0721 97896-40
info@bergmannhillebrand.de
http://www.bergmannhillebrand.de

Pressekontakt
KOKON – Marketing, Profiling, PR
Marion Oberparleiter
Gutenbergstr. 18
70176 Stuttgart
+49 711 69393390
+49 711 69396105
info@kokon-marketing.de
http://www.kokon-marketing.de/

Wissenschaft Technik Umwelt

Attraktives Handwerk ohne Nachwuchssorgen hofft auf mehr Anerkennung in der Energieberatung

Hoffest der Schornsteinfeger-Innung in Berlin – Freisprechungsfeier erstmals ausgegliedert

Attraktives Handwerk ohne Nachwuchssorgen hofft auf mehr Anerkennung in der Energieberatung

Landesinnungsmeister Norbert Skrobek (li.) und Staatssekretär Christian Gäbler (Bildquelle: Schornsteinfeger-Innung in Berlin, Joern Dudek)

Berlin) – Am Samstag, 3. September 2016 feierte die Schornsteinfeger-Innung in Berlin ihr traditionelles Hoffest. Wie gewohnt waren unter den zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viele Politikerinnen und Politiker. Unter anderem (in alphabetischer Reihenfolge): Sebastian Czaja, Generalsekretär Berliner FDP, Spitzenkandidat für die Abgeordnetenhauswahl; Christian Gäbler, Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt (SPD), Klaus-Dieter Gröhler, MdB (CDU); Claudia Hämmerling (Bündnis 90/Die Grünen); Klaus Lederer, Landesvorsitzender Die Linke; Spitzenkandidat für die Abgeordnetenhauswahl; Sibylle Meister, Landesvorsitzende FDP; Reinhard Naumann, Bezirksbürgermeister Charlottenburg-Wilmersdorf (SPD); Petra Pau, MdB (Die Linke), Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags; Daniel Wesener, Landesvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen. Hinzu kamen Frieder Kircher, Leitender Branddirektor bei der Berliner Feuerwehr, Vertreter von befreundeten Innungen und kooperierenden Handwerkerverbänden, Haus- und Grundbesitzer-Vereinen sowie von Unternehmen, die sich als Sponsoren des Hoffestes engagierten.

Umweltmanagement und Qualitätssicherung: Schornsteinfeger werden bei Ausschreibungen landeseigener Wohnungsbauunternehmen zu wenig berücksichtigt

Bereits mit seiner Begrüßungsrede zur Eröffnung des Hoffestes machte der Berliner Landesinnungs- und Obermeister Norbert Skrobek deutlich, welche Erwartungen das Berliner Schornsteinfegerhandwerk nach den Umbrüchen der vergangenen Jahre mit der Bewältigung der Trennung von hoheitlichen und privatrechtlichen Tätigkeiten an die Politik hat. Die Neuausrichtung habe man erfolgreich gemeistert, so Skrobek. „Umso enttäuschender war dann aber die Erkenntnis, dass in den Ausschreibungen der landeseigenen Wohnungsbauunternehmen Umweltmanagement und Qualitätssicherung, also Zertifizierungen nach ISO 14001 bzw. ISO 9001 keine Berücksichtigung finden. Ich hoffe, dass hier die Berliner Politik Einfluss nimmt, damit sowohl Umweltmanagement als auch Qualitätssicherung bei künftigen Vergaben angemessen berücksichtigt werden.“ Darauf habe sich das Schornsteinfegerhandwerk nämlich aufwändig vorbereitet.

Staatssekretär Christian Gäbler, dem der Landesinnungsmeister für seine Rolle bei der Durchsetzung der Rauchwarnmelderpflicht bei der Formulierung des Dritten Gesetzes zur Änderung der Bauordnung für Berlin ausdrücklich dankte, hatte Gelegenheit, umgehend zu antworten und weitere Unterstützung in Aussicht zu stellen.

Stephan Schwarz, Präsident der Berliner Handwerkskammer, berichtete begeistert von der anhaltend wachsenden Nachfrage nach Ausbildungsplätzen im Handwerk: Auf Zuwächse von 8,7 bzw. 6,6 Prozent in den Jahren 2015 und 2016 bei den neu besetzten Ausbildungsplätzen könne man ebenso stolz sein wie auf die geradezu sensationelle Ausbildungsquote von 30 Prozent bei den Berliner Schornsteinfegerbetrieben.

Oswald Wilhelm, Präsident des Bundesverbandes des Schornsteinfegerhandwerks, konnte stolz von bundesweit 2.200 neuen Ausbildungsverträgen berichten und griff dann die Worte des Gastgebers Norbert Skobek auf, indem er feststellte: „Jeder dritte der 11.000 Energieberater im Handwerk ist heute schon Schornsteinfeger.“ Diese überragende Fortbildungsleistung werde von der Politik aber nicht angemessen gewürdigt. „Bei elf Millionen Feuerstätten in Deutschland kann ohne diese Anerkennung die Energiewende nicht gelingen.“

Gute Wünsche vom Regierenden Bürgermeister beim „Azubi-Welcome-Day“

Das Thema Aus- und Weiterbildung spielte eine bedeutende Rolle bei den Gesprächen und Diskussionen sowohl mit den Gästen aus der Politik als auch unter den Kollegen. Die Freisprechung des Prüfungsjahrgangs 2016 konnte allerdings aus Kapazitätsgründen nicht mehr im Rahmen des Hoffestes stattfinden, sondern steht noch bevor.

Bereits am vergangenen Donnerstag hatte der Regierende Bürgermeister Michael Müller beim „Welcome Day“ (Azubi-Welcome-Day) der Handwerkskammer Berlin stellvertretend 100 neue Auszubildende begrüßt und zu ihrer Entscheidung beglückwünscht. „Die Berufsausbildung von heute verbindet die große Tradition der Handwerksbranchen mit den Anforderungen unserer Zeit“, erklärte der Regierende und dankte insbesondere „den Verantwortlichen für die Ausbildung in den Unternehmen“ für ihr Engagement.

Unter den Auszubildenden, denen Müller „einen guten Start ins Ausbildungsjahr 2016“ wünschte, befanden sich auch drei neue Schornsteinfeger-Azubis. (Ob sie als Berufsanfänger dem Regierenden für die anstehende Wahl bereits Glück bringen konnten, wird man sehen.) Auf die zur Verfügung stehenden 28 neuen Ausbildungsplätze hatten sich 400 junge Frauen und Männer beworben.

Freisprechungsfeier und Ehrung der neuen Meister im Wirtshaus zur Pfaueninsel

Auf die zur eigenständigen Veranstaltung gewordenen Freisprechungsfeier, die am heutigen Montag im Wirtshaus zur Pfaueninsel (Wannsee, Pfaueninselchaussee) stattfindet, freuen sich 16 künftige Gesellen. Nach dem Grußwort von Michael Karnetzki (SPD), der für das Amt des Bezirksbürgermeisters von Steglitz-Zehlendorf kandidiert, wird der Lehrlingswart der Innung, Thorsten Stoedter die bisherigen Auszubildenden einzeln aufrufen; Berufsschulleiter Hartmut Ott wird die Zeugnisse überreichen, ehe die Freisprechung durch Landesinnungsmeister Skrobek erfolgt, der dann die 28 Neuen in die Lehrlingsrolle aufnehmen wird.

Nach der Übergabe von Sponsorenschecks (GASAG, Brötje, Feuersozietät und Funpool finanzieren Weiterbildungsangebote) wird der Landesinnungsmeister sechs Schornsteinfeger beglückwünschen, die in diesem Jahr die Meisterprüfung bestanden haben. Vor dem gemütlichen Teil der Veranstaltung ist ein Grußwort des Geschäftsführers der Handwerkskammer Ulrich Wiegand geplant.

Die Schornsteinfeger-Innung in Berlin ist die Fachorganisation für das Schornsteinfeger-Handwerk in Berlin. Wir sind eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und haben insbesondere die Aufgabe, die gemeinsamen gewerblichen Interessen unserer Mitglieder zu fördern. Dazu gehört die Vertretung der berufspolitischen Interessen ebenso wie z.B. Angelegenheiten der Aus- und Weiterbildung. Im Rahmen unseres Aufgabengebiets sind wir Ansprechpartner staatlicher Stellen und Behörden sowie sonstiger handwerklicher Organisationen.
Ansprechpartner sind wir v.a. aber für unsere Mitgliedsbetriebe, denen wir zahlreiche Leistungen kostenfrei oder deutlich kostenreduziert zur Verfügung stellen; über unsere Partner bieten wir Sonderkonditionen z.B. beim Waren- und Materialeinkauf, beim Autokauf oder im Mobilfunkbereich. Im Versicherungswesen bieten wir maßgeschneiderte Verträge zu Mitgliedskonditionen.
Mitglied der Innung kann jeder Schornsteinfegermeister werden, der mit dem Schornsteinfegerhandwerk in die Handwerksrolle bei der Handwerkskammer Berlin eingetragen ist.

Firmenkontakt
Landesinnungsverband des Schornsteinfegerhandwerks Berlin
Norbert Skrobek
Westfälische Straße 87
10709 Berlin
030 8609820
info@schornsteinfeger-berlin.de
http://www.schornsteinfeger-berlin.de

Pressekontakt
Zeeb Kommunikation GmbH
Hartmut Zeeb
Neue Promenade 7
10178 Berlin
030 48496407
info@zeeb.info
http://www.zeeb-kommunikation.de

Computer IT Software

IT-Dienstleister unterzieht sich freiwilliger Umweltmanagementzertifizierung – mit Erfolg.

Nicht nur die IT, sondern auch die Umwelt ist bei GISA sicher.

GISA bekommt das Umweltmanagementzertifikat ISO 14001 vom TÜV Nord verliehen. Um die Auflagen der internationalen Norm zu erfüllen, musste der IT-Dienstleister nachweisen, dass er nachhaltig wirtschaftet und umweltbewusst handelt. Die freiwillige Zertifizierung überprüft alle Bereiche des Unternehmens auf die Einhaltung von strengen Umweltschutzkriterien – von der Gesamtstrategie, über die Materialbeschaffung und die Energieverbräuche bis hin zum Abfallmanagement.

Besondere Verantwortung
Mit der Einführung eines Umweltmanagementsystems nach ISO 14001 verpflichtete sich GISA dazu, Umweltziele zu definieren, ein Umweltprogramm festzulegen und den Umweltschutz fortlaufend zu verbessern.

Kunden und Partner fordern zunehmend Umweltschutznachweise
Bei Ausschreibungen nehmen ISO 14001 Zertifikate einen immer höheren Stellenwert ein. Mit der Zertifizierung punktet GISA bei Kunden und Partnern, die sich ebenfalls dem Umweltschutz verpflichtet haben.

Konsequente Maßnahmen für eine hohe Umweltverträglichkeit
Das Unternehmen nutzt alle Möglichkeiten, Energie und Rohstoffe einzusparen, Schadstoffe und Lärmemissionen sowie Abfälle zu vermeiden, zu vermindern oder wiederzuverwerten.

Zu den umweltbewussten Maßnahmen gehören unter anderem:
Die Reduzierung des Papier- und Tonerverbrauchs durch ein innovatives Druckkonzept. Dabei schickt der Mitarbeiter seinen Druckauftrag in seine ganz persönliche Druck-Warteschlange. Der Ausdruck kann dann an jedem freien Drucker seiner Wahl, nach erfolgter Authentifizierung mittels Mitarbeiterausweis, gedruckt werden. Druckaufträge die nicht mehr benötigt werden, können vom Mitarbeiter selbst gelöscht werden oder löschen sich innerhalb von fünf Tagen automatisch. Im vergangenen Geschäftsjahr konnten dadurch 37.000 Seiten Papier eingespart werden. Das entspricht in etwa 18 Bäumen.
Die Kühlung des hauseigenen Rechenzentrums mit einem möglichst geringen Energieverbrauch. Dafür wird der Einsatz der Klimaanlage so optimal wie möglich gesteuert. Bei geeigneten Wetterbedingungen wird das Rechenzentrum mit gefilterter Außenluft, so genannter Freiluftkühlung, gekühlt.
Die Auswahl technischer Komponenten erfolgt unter Betrachtung aller energetischen Verbräuche. So kommen vorwiegend moderne und effizient arbeitende Server- und Speichertechnologien sowie Endgeräte zum Einsatz.
Eine automatische Steuerung der Beleuchtung in allen Räumlichkeiten des Unternehmens mittels Bewegungssensoren.
Die Aufbereitung von ausgedienten Mobiltelefonen für einen Weiterverkauf.

Einbeziehung aller Mitarbeiter ausschlaggebend
Das unternehmensweite Umweltbewusstsein fördert GISA mit regelmäßigen Informationen und Schulungen für alle Mitarbeiter. Über das betriebliche Ideenmanagement des Unternehmens konnten bereits zahlreiche umweltrelevante Verbesserungen erzielt werden.

GISA ist IT-Komplettdienstleister sowie Branchenspezialist für die Energiewirtschaft und öffentliche Auftraggeber. Durch langjährige Erfahrung verfügt GISA über ein exzellentes Marktverständnis. Das Leistungsspektrum des Unternehmens reicht von der Prozess- und IT-Beratung über die Entwicklung und Implementierung von innovativen IT-Lösungen bis hin zum Outsourcing kompletter Geschäftsprozesse und IT-Infrastrukturen. GISA beschäftigt deutschlandweit mehr als 660 Mitarbeiter an sechs Standorten. Familienfreundlichkeit und faire Beschäftigungsbedingungen sind für GISA selbstverständlich. Das Unternehmen trägt das Zertifikat „audit berufundfamilie“. Im Unternehmenswettbewerb „Erfolgsfaktor Familie 2016“ des Bundesfamilienministeriums wurde GISA aus mehr als 400 Bewerbungen zu einem der Finalisten für die Endrunde nominiert.

Firmenkontakt
GISA GmbH
Mandy Hofmann
Leipziger Chaussee 191a
06112 Halle (Saale)
0345-585 2097
mandy.hofmann@gisa.de
http://www.gisa.de

Pressekontakt
GISA GmbH
Ina Skrzypszak
Leipziger Chaussee 191a
06112 Halle (Saale)
0345-585 2653
Ina.Skrzypszak@gisa.de
http://www.gisa.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Neue kostenlose Hilfestellung für die ISO 14001:2015 Zertifizierung

Neue kostenlose Hilfestellung für die ISO 14001:2015 Zertifizierung

ISO 14.001, Umweltmanagement, LRQA, Lloyd´s Register

Lloyd’s Register, ( www.lrqa.de ) hat den LRQA – ISOMETER als kostenlose Hilfestellung entwickelt, um die Innovationen der ISO 14001:2015 gegenüber der ISO 14001:2008 übersichtlich und anwendbar darzustellen. Unternehmen, die die neue Norm ISO 14001:2015 umsetzen möchten, können sich so schnell und einfach einen Überblick über die Änderungen verschaffen. Die Normenabschnitte der ISO 14001:2008 wurden in die neue ISO 14001:2015 „übersetzt“. In der aufklappbaren Innenseite ist ein Vergleich der Versionen ISO 14001:2008 mit der aktuellen Version von ISO 14001:2015 dargestellt. Der LRQA- ISOMeter kann kostenlos angefordert werden unter: 0221-96757700 oder info@lrqa.de

Lloyd´s Register Quality Assurance ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement.
LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen:

Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden.
LRQA gehört zur Lloyd“s Register Gruppe. Lloyds Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig.

Lloyd´s Register Deutschland GmbH ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement. LRQA bietet Schulungen und Zertifizierung von Managementsystemen mit Schwerpunkten in folgenden Bereichen: Qualität, Umweltschutz, Arbeitssicherheit, Energiemanagement, Auditierung von Lieferketten. Mit mehr als 45 Akkreditierungen und Niederlassungen in 40 Ländern kann LRQA Auditierungen in 120 Ländern durchführen. Weltweit betreuen 2.500 Auditoren mehr als 45.000 Kunden. LRQA gehört zur Lloyd´s Register Gruppe. Lloyd`s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Die Lloyd´s Register Gruppe ist ein gemeinnütziges Unternehmen gemäß englischem Charity-Recht, d.h. die Gewinne werden für eine gemeinnützige Stiftung verwendet bzw. wieder direkt ins Unternehmen investiert. Hierdurch ist LRQA wirtschaftlich unabhängig. Weiter Information erhalten Sie durch info@lrqa.de oder 0221- 96757700. Den LRQA-Newsletter erhalten Sie unter: http://www.lrqa.de/kontakt-und-info/news-abonnieren.aspx. Weitere Infos unter: http://www.lrqa.de/standards-und-richtlinien/angebot-anfordern.aspx

Kontakt
Lloyd´s Register Deutschland GmbH
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0)221 96757700
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de

Bildung Karriere Schulungen

Nachhaltigkeit im Fokus: WBS Training bildet zur Fachkraft für Umweltmanagement aus

Neue Weiterbildungsangebote starten am 4. Mai 2016

Sparsamer Umgang mit Ressourcen, Umwelt- und Klimaschutz sind wichtige Voraussetzungen für eine nachhaltige Betriebsführung. Der Weiterbildungsspezialist WBS Training AG legt großen Wert auf Nachhaltigkeit. Damit Unternehmen, Behörden oder Kommunen ein nachhaltiges Umweltmanagement gelingt, braucht es Spezialisten, wie zertifizierte Beauftragte für Umweltmanagement. Daher bietet die WBS Training ab dem 4. Mai zwei Weiterbildungen im Bereich des Umweltmanagements an.

In der Weiterbildung „Fachkraft für Umweltschutz und Umweltmanagement“ erhalten Interessierte das grundlegende Wissen, um Organisationen bei der Planung und Umsetzung eines Umweltmanagements fachlich zu unterstützen. Darüber hinaus lernen die Kursteilnehmer, die Einführung eines Umweltmanagementsystems versiert vorzubereiten.
Weitere Informationen zur Weiterbildung „Fachkraft für Umweltschutz und Umweltmanagement“: https://www.wbstraining.de/weiterbildung-fachkraft-fuer-umweltschutz-und-umweltmanagement/

In der Weiterbildung „Beauftragter für Umweltmanagement“ erhalten Interessierte das grundlegende Wissen, um Organisationen wie Unternehmen, Behörden oder Kommunen auf dem Weg in die Nachhaltigkeit verantwortlich zu begleiten. Außerdem lernen die Kursteilnehmer, die Einführung eines prozessorientierten, standardisierten Umweltmanagementsystems effizient bis zur Zertifizierung vorzubereiten. Nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung legen die Teilnehmer eine externe Prüfung bei der DEKRA zur/zum Beauftragten für Umweltmanagement ab.
Weitere Informationen zur Weiterbildung „Beauftragter für Umweltmanagement“:
https://www.wbstraining.de/weiterbildung-beauftragter-fuer-umweltmanagement-mit-dekra-zertifikat/

Die WBS TRAINING AG gehört mit über 35 Jahren Erfahrung in der berufsbegleitenden Weiterbildung und der geförderten beruflichen Bildung zu den führenden Anbietern der Qualifizierungsbranche in Deutschland. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Berlin erzielt einen jährlichen Umsatz von rund 84 Mio. Euro. Vorstand der WBS TRAINING AG ist Heinrich Kronbichler.

Firmenkontakt
WBS TRAINING AG
Anja Michaud
Mariendorfer Damm 1
12099 Berlin
030 6920980
info@wbstraining.de
http://www.wbsakademie.de

Pressekontakt
index Agentur GmbH
Anselm Brinker
Zinnowitzer Str. 1
10115 Berlin
030 39088300
presseservice-wbs@index.de
http://www.indexagentur.de

Bildung Karriere Schulungen

Aktuelles Trainingsprogramm von LRQA jetzt kostenlos erhältlich

Aktuelles Trainingsprogramm von LRQA jetzt kostenlos erhältlich

http://www.lrqa.de

LRQA Deutschland hat das aktuelle Trainingsprogramm für Managementsysteme veröffentlicht. Aktuelle Themen sind insbesondere die neuen Normenversionen ISO 9001:2015, ISO 14001:2015 sowie das Thema Energiemanagement auf der Basis der ISO 50001.
LRQA ( http://www.lrqa.de ) wurde 1985 gegründet und ist eine der international führenden Gesellschaften für die Auditierung von Managementsystemen und Risikomanagement. LRQA gehört zur Lloyd´s Register Gruppe. Lloyd´s Register wurde 1760 als erste Gesellschaft zur Schiffsklassifizierung gegründet und bietet heute Dienstleistungen im Bereich Risikomanagement. Das Trainingsprogramm kann kostenlos angefordert werden unter info@lrqa.de oder +49 221 9675 7725

http://www.lrqa.de

Kontakt
LRQA
Carl Ebelshäuser
Adolf Grimme Allee 3
50829 Köln
+49 (0) 221 93 77 37 0
info@lrqa.de
http://www.lrqa.de