Tag Archives: Uhren

Mode Trends Lifestyle

Ultraflach und ultraleicht: Neue Designeruhr „UF Edition Gelbgold“ in zwei Zifferblatt-Varianten von Degussa

Ultraflach und ultraleicht: Neue Designeruhr "UF Edition Gelbgold" in zwei Zifferblatt-Varianten von Degussa

Degussa Ultraflache Uhren UF Edition Gelbgold 5M_2M (Bildquelle: @Degussa Goldhandel)

Frankfurt am Main, 19. Juni 2018: Wuchtige und klobige Armbanduhren hatten ihre Zeit – aber der aktuelle Trend geht klar in Richtung „weniger ist mehr“. Besonders im Luxus-Segment werden extrem flache Uhren immer beliebter, mit denen man nicht protzen, aber unter Liebhabern punkten kann.

Dieses Motto trifft bestens auf die neue Herrenarmbanduhr „UF Edition Gelbgold“ der Degussa Goldhandel GmbH zu. „UF“ steht dabei für „ultraflach“, was bei nicht einmal vier Millimetern Bauhöhe keine Übertreibung ist und die Uhr zu den flachsten Exemplaren der Welt zählen lässt. Als Vergleich: Die gängige Gehäusehöhe liegt bei acht bis elf Millimetern. Möglich wurde diese technische Meisterleistung durch die Verwendung des bereits relativ flachen Quarzwerks ISA 127 in der Ausführung „reduit“.

So lassen sich die federleichten 33 Gramm der „UF Edition Gelbgold“ besonders angenehm tragen – im Alltag, genauso wie zum Anzug oder gar zum Smoking. Dabei liegt der reine Goldanteil der Armbanduhr mit 18 Gramm bei mehr als der Hälfte des Gesamtgewichts! Der großzügige Gehäusedurchmesser von vierzig Millimetern sorgt für ein leichtes Ablesen der Uhrzeit. Minimalistisch designt, befinden sich auch nur zwei Zeiger auf dem Zifferblatt, welches wahlweise in römischen („UF Edition Gelbgold 5M“) oder arabischen („UF Edition Gelbgold 2M“) Indexen erhältlich ist. Darüber hinaus ist die Degussa-Armbanduhr mit nur fünfzig Stück pro Zifferblattvariante streng limitiert.

Besonders wer es eher grazil und elegant mag, wird sich über das neue ultraflache Modell aus 750er Gold in Degussa-Qualität freuen. Die zeitlose Optik der „UF Edition Gelbgold“ dürfte jedoch auch andere Interessenten ansprechen. Denn diese „Uhr pur“ ist ein schicker Hingucker, der so schnell nicht aus der Mode kommen wird.

Durch das robuste Gold-Gehäuse und dem kratzfesten, entspiegelten Saphirglas, ist sie trotz ihres flachen Gehäuses bestens gewappnet für die tägliche Nutzung. Auch in Sachen Wasserdichtigkeit wurden bei diesem Modell keine Abstriche gemacht, denn die Druckfestigkeit geht bis 3 ATM.

Ein weiteres Highlight der Uhr ist der „mystische“ Effekt eines verborgenen Degussa-Logos auf dem Glas, welches nur sichtbar wird, wenn dieses angehaucht wird. Das glatte Kalbslederband des weltweit bekannten Traditionshauses „Horween“ aus Chicago ist durch seine elegante Art perfekt auf den Rest der Armbanduhr abgestimmt.

Trotz des exklusiven Designs, der handwerklichen Perfektion und der limitierten Auflage, erhält man die „UF Edition Gelbgold“ der Degussa bereits für 2.490 Euro – eben „Understatement für Schöngeister“.

Weitere Informationen finden Sie unter www.goldgeschenke.de.

Über die Degussa Goldhandel
Der Name Degussa ist wie kein anderer Synonym für Qualität und Beständigkeit in der Welt der Edelmetalle. Diese Tradition wird heute von der Degussa Goldhandel GmbH fortgeführt, die seit dem Jahr 2011 am Edelmetallmarkt aktiv ist. Als weltweit operierendes Unternehmen für Gold, Silber und Platinmetalle ist die Degussa seitdem zum Marktführer unter den bankenunabhängigen Edelmetallhändlern aufgestiegen.

An zehn nationalen sowie an den internationalen Standorten London, Zürich, Genf und Madrid bietet die Degussa ihre breite Produktpalette an. Neben Barren, Münzen, Numismatik und Goldgeschenken stehen den Kunden Onlineshops und Services wie beispielsweise Altgold-Ankauf und Einlagerung zur Verfügung. Durch seine Edelmetallkompetenz in Handel, Recycling und Produktion für industrielle Kunden bildet das Unternehmen den Edelmetallkreislauf vollständig ab.

Die Degussa Unternehmensgruppe erzielte im Jahr 2017 einen Umsatz im Privatkundenbereich von mehr als 1,5 Milliarden Euro. Die Mitarbeiterzahl erhöhte sich von 150 Mitarbeitern in 2016 auf knapp 160 Mitarbeiter in 2017.

Firmenkontakt
Degussa Goldhandel GmbH
Ellen Gschaider
Kettenhofweg 29
60325 Frankfurt am Main
+49 69 860068-294
ellen.gschaider@degussa-goldhandel.de
http://www.degussa-goldhandel.de

Pressekontakt
fr financial relations gmbh
Jörn Gleisner
Louisenstraße 97
61348 Bad Homburg
06172/27159-0
j.gleisner@financial-relations.de
http://www.financial-relations.de

Mode Trends Lifestyle

Die Baselworld wird mehr gebraucht denn je

Großer Erfolg für Watch Catalogs auf der Baselworld 2018

Die Baselworld wird mehr gebraucht denn je

Baselworld 2018 – Uhren, Schmuck und schöne Frauen

Die Weltgrößte Uhren- und Schmuckmesse, die Baselworld welche vom 22.03. bis zum 27.03.2018 stattfand ist zu Ende. Die 101. Messe Ausgabe der Uhren- und Schmuckindustrie präsentierte sich in diesem Jahr mit halbierter Ausstellerzahl, günstigeren Standmieten und einer um 2 Tage verkürzten Dauer.

Obwohl die Messe sich halbiert hat ist sie nach wie vor absoluter Pflichttermin für Journalisten, Händler, Uhren sowie Schmuck Enthusiasten. Die Weltleitmesse der Branche ist und bleibt trotz der Verkleinerung der Konjunkturbarometer Nummer eins.

2017 erwies sich als wesentlich besseres Jahr für die Schweizer Uhrenindustrie als 2016 und 2015. Grund der schlechten Absatz Jahre war hauptsächlich Chinas hartes Vorgehen gegen Korruption. Die Krisenstimmung ist zwar noch nicht ganz verflogen, aber man sieht wieder Licht am Ende des Tunnels welches sich in einem leichten Anstieg der Uhrenexporte widerspiegelt.

Der Messebetreiber der MCH Group war in der letzten Zeit stark in die Kritik gekommen. Viele Aussteller waren mehr als unzufrieden mit der Leistung der Baselworld. Die Messe sei zur reinen Geldmaschine geworden – Die Messeleitung nimmt keinerlei Rücksicht auf die Aussteller etc. etc. waren die Aussagen vieler renommierter Hersteller.

Fakt ist natürlich das sich die Messe, wenn sie weiter bestehen will, ändern muss. Sowohl für die Aussteller als auf für die Besucher. Und nicht nur das. Auch die Hotellerie in Basel muss umdenken. Es kann nicht sein das sich in der Messezeit extrem starke inflationäre Tendenzen ergeben. Aussteller der Messe als auch Besucher bemängeln dies seit Jahren.

Auch für den CEO von Uhren Kataloge bzw. Watch Catalogs aus dem b2c Network war die Messe ein voller Erfolg wie er uns ganz euphorisch am letzten Messetag erzählt: „Eigentlich kamen wir ohne große Erwartungen zu der Messe. Wir wussten nicht wie sich die Branche durch die Halbierung der Messe verhalten würde. Aber es waren weniger die Uhrenhersteller die gewichen sind. Mittlerweile haben wir einen hohen Wieder Erkennungs-Wert und gerade die kleineren Uhrenhersteller sind begeistert von unserer Idee und möchten bei unserem Katalog „Wiki“ dabei sein.“

Uhren Kataloge und das internationale Pendant Watch Catalogs sind zwei Projekte aus dem b2c Network sind online Plattformen und stellen eine Art „Wiki“ in dem Bereich Uhrenkataloge dar.

Auf den Plattformen geht es darum die Brücke zwischen Herstellern und Endverbrauchern zu schlagen. Und nicht nur das. Weiterhin versucht das b2c Network den Einzelhandel verstärkt zu unterstützen indem nur Fachgeschäfte auf der Plattform werben dürfen.

Ein ganz großes Anliegen ist den Machern der Umweltschutz und die Papiervergeudung wie uns erklärt wird: „Wir aus dem b2c-Network versuchen natürlich mit unseren Katalog Webseiten einen Beitrag zu leisten. Nicht umsonst lautet einer der Slogans: save paper = save trees = save planet. Denn 2,6kg frisches Holz ergeben 1,1kg Papier. Deswegen sind wir bei vielen Ausstellungen persönlich vor Ort um für unsere Katalog Webseiten bei dem alle Hersteller kostenlos mitmachen können zu werben“

An der Baselworld Uhrenmesse bemängelt der CEO von Watch Catalogs das die Messeleitung es mit den Sparmaßnahmen übertrieben hat. „Es sieht so aus als gewährt man den Ausstellern Rabatte, und im gleichem Atemzug legt man das auf die Besucher um indem man nicht nur das Brand Book sondern auch den Messe Katalog komplett streicht. Die Messe Zeitung Baselworld News wäre ja noch im Bereich des akzeptablen gewesen, aber das? Eine grobe Unverschämtheit und ein Schlag ins Gesicht für alle Messe Besucher.“

Das soll schon etwas heißen, wenn gerade dies von dem Netzwerk geäußert wird welche sich den Slogan: save paper = save trees = save planet als einer ihrer Markenzeichen gesetzt hat. Dennoch kommt er zu dem Resultat: „Die Baselworld wird mehr gebraucht denn je.“

Die Presse Agentur Zedda ist seit 2008 eine unabhängige, Inhabergeführte Presseagentur für Öffentlichkeitsarbeit und Markenkommunikation mit internationalem Hintergrund.

Langjährige Erfahrung als freier Journalist, „Ghostwriter“, als Pressesprecher, Marketingleiter und PR-Berater für Führungskräfte und Vorstände.

Kompetent und fundiert schreiben wir für verschiedene Zielgruppen.

Als PR + Presseagentur nutzen wir die angesagten Themencluster Luxus, Kunst, Mode, Beauty, Travel etc. für unkonventionelle Pressetermine, Fotocalls, Events, Modenschauen, Ausstellungen, Produktpräsentationen, Pressereisen oder Promis und besetzen damit das gesamte moderne PR Portfolio – für viele gute Clippings. Wir arbeiten im Westen: in Dortmund inmitten einer großen Metropolregion mit 18 Millionen Menschen.

Wir bieten kreative Lösungen für Kunden auf der ganzen Welt und produzieren Gesprächsstoff, der Menschen bewegt.

Kontakt
Agentur Michele Zedda
Michele Zedda
In der Heide 22
44267 Dortmund
023043390933
info@8seconds.eu
http://www.8seconds.eu

Mode Trends Lifestyle

Neuer Onlineshop für Discount Uhren in Deutschland online

Kampfpreise bei damen-uhren-discount.de!

Neuer Onlineshop für Discount Uhren in Deutschland online

Die Startseite von www.damen-uhren-discount.de (Bildquelle: B&A Media UG (haftungsbeschränkt))

Die B&A Mediengruppe hat nach dem Portal www.tarif7.de das nächste Projekt gelauncht. Ein Onlineshop spezialisiert auf Damenuhren. Die beiden Jungunternehmer haben es sich zur Aufgabe gemacht qualitativ hochwertige Damenuhren günstig zu verkaufen.
Das die Uhren aus China kommen, wie 99% aller anderen Uhren auch, da machen die beiden keinen großen Hehl draus. Allerdings sagen die beiden Erfahrenen Gründer gibt es himmelweite Unterschiede zwischen Billiguhren wie Sie für ein paar Euro auf eBay & Co. verscherbelt werden und hochwertigen China-Uhren. Viele Verbraucher sind unzufrieden weil Sie von eBay die Billigprodukte kaufen. Nur wenige Verbraucher die mal einen Glückstreffer gelandet haben sind zufrieden mit der Uhr. Die Qualitätsunterschiede zwischen chinesischen Uhrenfabriken sind einfach zu Groß. Genau deswegen sind die beiden Gründer selber nach China geflogen und haben zusammen mit dem Uhrenexperten Richard Dransdorf die besten Uhren ausgesucht, hohen Stückmengen produzieren lassen und nach Deutschland schiffen lassen. Das Ergebnis: Jeder kann nun für gute Preise China-Uhren im Internet kaufen. Ein stationärer Handel soll bald folgen.

Junges Online-Startup seit 2016 mit Vergleichsportal und diversen anderen Projekten.

Kontakt
B&A Media UG (haftungsbeschränkt)
Michael Koch
Thebäerstraße 50
50823 Köln
02234-2509645
info@bamedia-ug.de
http://www.bamedia-ug.de

Mode Trends Lifestyle

Baselworld 2018 ist eröffnet

Größte Uhren- und Schmuckmesse Baselworld öffnet die Tore

Baselworld 2018 ist eröffnet

Baselworld 2018

Das lange Warten hat ein Ende. Pünktlich wurde die diesjährige Uhren- und Schmuckmesse in Basel durch die Bundesrätin Doris Leuthard eröffnet. Die Weltgrößte Messe der Uhren- und Schmuckindustrie welche vom 22.03. bis zum 27.03.2018 stattfindet ist somit im Gegensatz zu den Vorjahren um 2 Tage verkürzt.

Das ist allerdings nicht das einzige was bei der Baselworld in diesem Jahr anders ist. Die Weltleitmesse der Branche und zugleich Konjunkturbarometer ist stark geschrumpft. Von den sonst üblichen 1200 bis 1400 Aussteller sind es diesmal nur rund 700 die an der Baseler Messe teilnehmen.

Wie im letzten Jahr treffen wir den CEO von Watch Catalogs aus dem b2c Network und fragten Ihn zu seiner Meinung: „Nun; die messe ist ja gerade einmal eröffnet worden und daher natürlich auch noch viel zu früh etwas zu sagen. Das was wir allerdings bei unserem kurzen Rundgang sehen, ist der diesjährige Trend der Branche den wir bereits auf dem SIHH Uhrensalon in Genf Anfang des Jahres beobachtet haben.“

„Slim ist in – und Retro Uhren sind es was den Markt dieses Jahr wohl prägen. Die Marken entdecken ihre Klassiker neu und statten sie mit moderner Technik aus. Zudem sehen wir dass sich immer mehr Hersteller in Richtung Smartwatch bewegen. Was den Secondhand-Markt betrifft, den viele Aussteller mittlerweile vermehrt ins Visier nehmen, sehe ich allerdings etwas skeptischer als die Branche.“

Wie sich die diesjährige Baselworld entwickeln wird, ist diesmal im Vorfeld nicht abzusehen. Was allerdings fest steht ist der nunmehr immer Gebetsmühlenartig wiederholte Werbeslogan der Macher das die Baselworld weniger Ort für Geschäftsabschlüsse als Marketing- und Kommunikationstreffpunkt für Prestigemarken sein möchte bzw. sich dahingehend wandeln möchte.

Die Presse Agentur Zedda ist seit 2008 eine unabhängige, Inhabergeführte Presseagentur für Öffentlichkeitsarbeit und Markenkommunikation mit internationalem Hintergrund.

Langjährige Erfahrung als freier Journalist, „Ghostwriter“, als Pressesprecher, Marketingleiter und PR-Berater für Führungskräfte und Vorstände.

Kompetent und fundiert schreiben wir für verschiedene Zielgruppen.

Als PR + Presseagentur nutzen wir die angesagten Themencluster Luxus, Kunst, Mode, Beauty, Travel etc. für unkonventionelle Pressetermine, Fotocalls, Events, Modenschauen, Ausstellungen, Produktpräsentationen, Pressereisen oder Promis und besetzen damit das gesamte moderne PR Portfolio – für viele gute Clippings. Wir arbeiten im Westen: in Dortmund inmitten einer großen Metropolregion mit 18 Millionen Menschen.

Wir bieten kreative Lösungen für Kunden auf der ganzen Welt und produzieren Gesprächsstoff, der Menschen bewegt.

Kontakt
Agentur Michele Zedda
Michele Zedda
In der Heide 22
44267 Dortmund
023043390933
info@8seconds.eu
http://www.8seconds.eu

Mode Trends Lifestyle

Das war die SIHH Uhrenmesse 2018 in Genf

Uhren Salon Genf legt erfolgreichen Auftakt des Uhren Jahres 2018 hin.

Das war die SIHH Uhrenmesse 2018 in Genf

SIHH 2018 Genf

Der Genfer Uhrensalon SIHH ist der erste große Messe-Salon welcher jedes Jahr im Januar stattfindet und maßgeblich an den Akzenten der Uhrenindustrie für das neue Jahr beteiligt ist.

Obwohl man genau wie auf den meisten Messen nicht von Bahnbrechenden Neuigkeiten auf dem SIHH (Salon International de la Haute Horlogerie) sprechen kann, da die Messe Abstände relativ kurz sind, kann man jedoch sagen, das der Salon es jedes Jahr aufs Neue schafft das Publikum zu beeindrucken.

„Zusammenfassend des diesjährigen SIHH“, so der CEO von Watch Catalogs aus dem b2c Network den wir auf der Messe trafen: „Slim is in – Retro Uhren – und bereits schöne Modelle unter der 5.000 Euro Marke. Ob sich das bewahrheitet werden wir im Laufe des Jahres bzw. auf der Leitmesse der Uhren und Schmuckindustrie Baselworld Ende März sehen.“

Zu den Highlights des Salon International de la Haute Horlogerie (SIHH):

Die größte Aufmerksamkeit zog der Uhrenhersteller IWC auf sich der sein 150jähriges Jubiläum feierte. Stars und Sternchen wie Bradley Cooper, Juan Mata, Cate Blanchet oder Luis Figo, um nur einige zu nennen, durften hier natürlich nicht fehlen.

Mit dem Kaliber Baumatic BM12-1975A bringt Baume & Mercier mit der Clifton Baumatic sein eigenes Uhrwerk auf den Markt. Die High End Uhr besticht durch ein klassisches Styling welche bereits für unter 3.000 Euro ab März/April 2018 erhältlich ist.

Piaget präsentierte auf dem internationalen Salon der Uhrmacherkunst die dünnste je gebaute Armbanduhr. Die Altiplano Ultimate Concept ist gerade mal 2 mm dick. Allerdings immer noch in der Testphase und somit unverkäuflich.

Jaeger-LeCoultre beeindruckte mit ihrer limitierten Edition Polaris Memovox welche eine Hommage an die klassische Polaris ist, und vor 50 Jahren vorgestellt wurde.

Mit der Royal Oak RD2 Perpetual Calendar aus der Royal-Oak-Linie präsentierte Audemars Piguet eine Uhr die ca. 30 % dünner ist.

Zum ersten Mal und somit Namenhaftester Neuzugang des 28. Salon de la Haute Horlogerie war Hermes. Allerdings hatte man ein wenig den Eindruck das sich das Publikum mehr auf das Innenleben der aufwendig gestalteten Vitrinen zog, welche auf Knopfdruck in Bewegung kamen, als auf die darin befindlichen Uhren.

Und natürlich gab es auch von den anderen Uhrenmanufakturen sehr attraktive Neuvorstellungen die wir hier kurz noch einmal nennen möchten. Da wären von: Vacheron Constantin „Fiftysix Day-Date“ – Greubel Forsey „Differentiel d“egalite“ – Hermes „Carre H“ – A. Lange & Söhne „Triple Split“ – Richard Mille „RM 53-01 Tourbillon Pablo Mac Donough“ – Panerai „Luminor 1950 Tourbillon GMT ,Lo Scienziato““ – Montblanc „1858 Geosphere“ – IWC „Pallweber“ – oder die aufgefrischte „Santos“ von Cartier.

Der unverschämt hohe Eintrittspreis von 70 Schweizer Franken für eine Handvoll Uhrenaussteller auf der SIHH Uhrenmesse in Genf, und das auch nur an einen Publikumsoffenen Tag, schreckte dann auch sehr viele Uhrenliebhaber ab.

Leider sind keine genauen Zahlen verfügbar ob wie erwartet 16.000 Detailhändler, Branchenvertreter, Einkäufer und Medienvertreter anwesend waren und ca. 4.000 Besucher den Salon am Freitag besuchten.

Die Medialen Berichte sind ein wenig mit Vorsicht zu genießen, da man hier und da hört/liest, das Medienleute, Einkäufer etc. nur persönlich eingeladen, und auf Kosten des SIHH auch in den Genfer Hotels untergebracht und am Abend zu Galadiners und Parties eingeladen werden.

Die Presse Agentur Zedda ist seit 2008 eine unabhängige, Inhabergeführte Presseagentur für Öffentlichkeitsarbeit und Markenkommunikation mit internationalem Hintergrund.

Langjährige Erfahrung als freier Journalist, „Ghostwriter“, als Pressesprecher, Marketingleiter und PR-Berater für Führungskräfte und Vorstände.

Kompetent und fundiert schreiben wir für verschiedene Zielgruppen.

Als PR + Presseagentur nutzen wir die angesagten Themencluster Luxus, Kunst, Mode, Beauty, Travel etc. für unkonventionelle Pressetermine, Fotocalls, Events, Modenschauen, Ausstellungen, Produktpräsentationen, Pressereisen oder Promis und besetzen damit das gesamte moderne PR Portfolio – für viele gute Clippings. Wir arbeiten im Westen: in Dortmund inmitten einer großen Metropolregion mit 18 Millionen Menschen.

Wir bieten kreative Lösungen für Kunden auf der ganzen Welt und produzieren Gesprächsstoff, der Menschen bewegt.

Kontakt
Agentur Michele Zedda
Michele Zedda
In der Heide 22
44267 Dortmund
023043390933
info@8seconds.eu
http://www.8seconds.eu

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Leihhaus Bodenhagen: Besonderen Schmuck zu Weihnachten verschenken

Schmuck gehört zu den beliebtesten Weihnachtsgeschenken in Deutschland. Beim Leihhaus Bodenhagen finden Kunden besonders hochwertige gebrauchte Schmuckstücke.

Leihhaus Bodenhagen: Besonderen Schmuck zu Weihnachten verschenken

Das Leihhaus Bodenhagen besteht seit 1989 in Mönchengladbach.

Nicht einmal mehr vier Wochen sind es bis Weihnachten. Und dementsprechend wird es langsam, aber sicher Zeit, sich um Weihnachtsgeschenke zu kümmern – für die Liebsten und für sich selbst. Schmuck ist besonders beliebt. Laut einer aktuellen Statistik haben 13 Prozent der Deutschen vergangenes Jahr Schmuck zu Weihnachten verschenkt. Damit gehören die schönen und wertvollen Accessoires zu den Top 10 der Weihnachtsgeschenke in Deutschland.

„Mit Schmuck macht man kaum etwas falsch, so gut wie jeder freut sich darüber. Denn Schmuckstücke sind nicht nur schick und werten jedes Outfit auf. Sie stellen auch langlebige Werte dar und werden oft mit schönen Erinnerungen verknüpft“, weiß Ingrid Hortmanns vom bekannten Leihhaus Bodenhagen in Mönchengladbach. „Auch wir bieten besondere Stücke zu Weihnachten an. Als Pfandhaus verfügen wir regelmäßig über hochwertige, gebrauchte Schmuckstücke, die für den freien Verkauf in unserem Geschäft bereit liegen.“

Auf diese Weise entsteht die große Auswahl an gebrauchtem Schmuck und Uhren – und die Kunden können so manches Schnäppchen machen und finden immer wieder gesuchte Einzelstücke. „Wir stehen für besonders gute und faire Preise. Bei Uhren zum Beispiel liegen diese, abhängig vom Modell, in der Regel bei etwa der Hälfte des eigentlichen Preises, manchmal auch darunter. Das gilt auch beim Schmuck. Daher lohnt es sich, für das Weihnachts-Shopping bei uns im Leihhaus Bodenhagen vorbeizuschauen“, betont Ingrid Hortmanns, die seit vielen Jahren im Pfandkreditgeschäft tätig ist und über viel Erfahrung verfügt.

Ohrringe, Ketten, Anhänger, Ringe, Armbänder, Uhren, Juwelen: Das Angebot beim Leihhaus Bodenhagen ist umfangreich, einzigartig und günstig, die Beratung persönlich und professionell. Alle Mitarbeiter sind erfahren und gut ausgebildet und können Kunden daher bei jedem Schmuck- und Uhrenkauf eng begleiten. „Wir können den Kunden immer Auskunft über die Stücke geben, ihnen die Materialien, Technik, Herkunft und Geschichte erklären. Der Kunde kann uns alle Fragen rund um das Schmuckstück aus zweiter Hand stellen, damit er wirklich das perfekte Geschenk zu Weihnachten findet“, sagt Ingrid Hortmanns.

Sie stellt auch ein besonderes Highlight heraus. „Wir haben ausgesuchten Perlenschmuck im Angebot. So finden unsere Kunden beispielsweise Gold- und Silberschmuck mit Süßwasserzuchtperlen. Dies ist immer ein besonderer Hingucker und wertet jedes Schmuckstück noch einmal auf. Echter Perlenschmuck, das wissen wir aus vielen Gesprächen mit unseren Kunden, ist wirklich begehrt und der Wunsch vieler Menschen“, sagt Mandy Hoffmann vom Leihhaus Bodenhagen.

Somit können die Kunden im Leihhaus an der Bismarckstraße auf Vintage-Schmuck aller Formen und Materialien von hoher Qualität zu günstigen Preisen zurückgreifen, der Freude verspricht und langlebig ist. Alle weiteren Informationen gibt es online unter www.leihhaus-bodenhagen.de

Über Leihhaus Bodenhagen

Seit 1989 ist die Leihhaus Bodenhagen GmbH anerkannter Spezialist im Bereich Pfandkredite in Mönchengladbach. Ausgehend vom Marktwert ermittelt das Leihhaus Bodenhagenfair und transparent einen Preis für einen Wertgegenstand, der dem Kunden sofort bar ausgezahlt wird. Im Fokus der Beleihung stehen Gold- und Brillantschmuck, Goldmünzen, Silber, Tafelsilber, Zahngold, hochwertige Uhren sowie aktuelle, hochwertige Technik. Das Leihhaus Bodenhagen ist Mitglied im Zentralverband des deutschen Pfandkreditgewerbes und unterwirft sich damit umfänglich den Qualitätsvorgaben des Verbandes. Der Kunde bleibt durch den Pfandkredit schuldenfrei und Eigentümer seiner Wertsache. Der Pfandkredit beim Leihhaus Bodenhagen ist nach dem Motto „beleihen statt verkaufen“ aufgebaut. Weitere Informationen unter: www.leihhaus-bodenhagen.de

Firmenkontakt
Leihhaus Bodenhagen
Ingrid Hortmanns
Bismarckstraße 58
41061 Mönchengladbach
02161 205122
leihhaus-bodenhagen@gmx.de
http://www.leihhaus-bodenhagen.de

Pressekontakt
Dr. Patrick Peters – Klare Botschaften
Dr. Patrick Peters
Friedhofstraße 121
41236 Mönchengladbach
0170 5200599
info@pp-text.de
http://www.pp-text.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Risiko Betriebssystem-Update

eXtra4-Support rettet Drucksysteme für Juwelier-Etiketten

Risiko Betriebssystem-Update

Das Support-Ticket-System von eXtra4 bietet Hilfe bei Drucksystemen für Juwelieretiketten

Betriebssystem stört Standardanwendung
Die Telefone stehen nicht mehr still bei der eXtra4-Hotline seit das Update eines weit verbreiteten Betriebssystems die Datenzugriffskomponente für ein beliebtes Spreadsheet-Programm nicht mehr unterstützt. „Morgens habe ich noch Schmuck-Etiketten gedruckt und jetzt geht nichts mehr“, beklagt ein Kunde seine verzweifelte Situation.
Das Betriebssystem hat über den Internetanschluss ein Update installiert – oft ohne Zutun des Users, gänzlich unbemerkt und ohne um Erlaubnis zu fragen. Die Folgen der Zwangs-Aktualisierung sind nicht mehr rückgängig zu machen: Der Druck von Juwelier-Etiketten aus Spreadsheet-Tabellen, wie seit Jahren mit der Etikettendruck-Software eXtra4/2 praktiziert, ist nicht mehr möglich. Von einer Sekunde zur anderen stehen Anwender, wie Juweliere, Goldschmiede und Schmuck-Großhändler, vor dem Aus.
Support als Lösung bei Software-Blockaden
Gut, wenn man in einem solchen Fall auf kompetenten Support bauen kann. Ein Griff zum Telefonhörer und die Hotline rettet die Lage: Das Upgrade auf eXtra4, die aktuellste Version der Etikettendruck-Software für Schmuck und Uhren, beseitigt das Problem. Sie nutzt keine Datenbank-Treiber, sondern liest die gesamte Spreadsheet-Datei ein.
„Unsere neue Software eXtra4 für den Druck von Juwelier-Etiketten liegt schon seit einem Jahr vor, aber wir stellen es unseren Kunden frei, auf eine höhere Version umzusteigen“, erläutert Hartmut Kasper, Support-Spezialist bei eXtra4 Labelling Systems die Politik seines Hauses. „Wer mit seinem System zufrieden ist, kann dabei bleiben. Zwangs-Updates gibt es bei uns nicht.“ Doch jetzt ist ein einfaches Upgrade die Rettung, weil neuere Versionen generell mit aktuelleren Technologien arbeiten.
Support-Ticket-System zur Notfall-Vorsorge
Für Problemsituationen wie den aktuellen Software-Konflikt hat die Ferdinand Eisele GmbH, Ident-Experte für Schmuck und Uhren aus dem Raum Pforzheim, für ihre Marke eXtra4 und die gleichnamige Software bereits vor 4 Jahren ein Support-Ticket-System eingeführt. Es ermöglicht jedermann – auch Juwelieren, Goldschmieden und Schmuck-Großhändlern, die noch keine eXtra4-Kunden sind – auf die Kompetenz eines qualifizierten Support-Teams für den Druck von Schmuck-Etiketten zurückzugreifen.
Über das eXtra4-System können Supportleistungen wie ein herkömmliches Produkt erworben werden. Man kauft ein Support-Ticket, erhält ein Punkte-Konto und holt sich Soforthilfe, die auf über 20 Jahre Erfahrung mit Etikettendruck-Systemen für Schmuck und Uhren baut.
Clevere Kunden nutzen dabei die Möglichkeit, über den Kauf von Hardware und Verbrauchsmaterial Bonuspunkte in Form von Supporteinheiten zu sammeln. Teilnehmer dieses zusätzlichen Support-Bonus-Systems erhalten Umsätze innerhalb eines Jahres mit gratis Support-Punkten vergütet. So kann für kommende Notfälle bereits heute vorgesorgt werden.

Ferdinand Eisele ist seit seiner Gründung 1931 durch die für den Standort Pforzheim typische Schmuckindustrie geprägt. Den ursprünglichen Kern des Produktprogramms bildet deshalb eine Vielfalt von Etiketten zur Auszeichnung von Schmuck und Uhren. Parallel dazu entwickelte sich für Anwender aus Industrie und Handel anderer Branchen eine breite Palette an Etiketten, wie Typenschilder, Versand-Etiketten, Verpackungs-Aufkleber etc.
Extras ergänzen das Etikett, zum umfassenden Etikettiersystem: Hardware, wie Thermotransferdrucker und Barcode-Scanner sowie im Hause selbst entwickelte Etikettendruck-Software.
Die Ferdinand Eisele GmbH bündelt ihre Leistungen für die Schmuck- und Uhren-Branche unter dem Label „extra4 Labelling Systems“, speziell für RFID-Lösungen dort unter der Marke „smaRT)) inventory “ sowie unter dem Label „extra4 Identification Systems “ für Industrie und Handel anderer Branchen.

Firmenkontakt
Ferdinand Eisele GmbH
Susanne Schickel
Carl-Benz-Str. 17
75217 Birkenfeld
07231/94790
schickel@ferdinand-eisele.com
http://www.extra4.com

Pressekontakt
Ferdinand Eisele GmbH
Susanne Schickel
Carl-Benz-Str. 17
75217 Birkenfeld
07231/94790
susanne@extra4.com
http://www.ferdinand-eisele.info/

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Schmuck und Uhren zu guten Preisen aus dem Pfandhaus

Beim Leihhaus Bodenhagen in Mönchengladbach finden Schmuck- und Uhrenfreunde immer wieder besondere, hochwertige Angebote.

Schmuck und Uhren zu guten Preisen aus dem Pfandhaus

Das Leihhaus Bodenhagen besteht seit 1989 in Mönchengladbach.

Schon das Schaufenster zeigt, worum es beim Leihhaus Bodenhagen geht: In den Vitrinen liegen hochwertige Uhren bekannter Marken wie Breitling, Glashütte Original und Omega neben besonderem Schmuck, zum Beispiel Goldringe mit Rubinen und Brillanten oder auch Perlenketten – ein besonderes Angebot also, auf das Kunden beim bekannten Leihhaus stoßen können.

Der Fokus des Mönchengladbacher Unternehmens liegt auf der Vergabe von fairen und schnellen Pfandkrediten im Rahmen der gesetzlichen Pfandleihverordnung. Das Leihhaus Bodenhagen beleiht Gold- und Brillantschmuck, Goldmünzen, Silber, Tafelsilber, hochwertige Uhren sowie aktuelle, hochwertige Technik zu Höchstpreisen. „Wir stehen dafür, sowohl normale als auch sehr hochwertige Pfandgüter anzunehmen. Werden diese nicht spätestens nach Ablauf der gesetzlichen Frist von vier Monaten, die auch monatlich verlängert werden kann, gegen die Beleihungssumme und die gesetzlich geregelten Zinsen zuzüglich einer gesetzlich festgelegten Gebühr für Versicherung und Verwahrung ausgelöst, kommen sie zu uns in die Versteigerung. Diese finden regelmäßig im Dorint-Hotel in Mönchengladbach statt. Und was dort nicht versteigert wird, gelangt in unseren freien Verkauf im Geschäft“, sagt Ingrid Hortmanns, die seit vielen Jahren im Pfandkreditgeschäft tätig ist und über viel Erfahrung verfügt. Die Versteigerungstermine finden sich online auf www.leihhaus-bodenhagen.de

Und so kommt die große Auswahl an besonderen Wertgegenständen in der Auslage des Leihhauses Bodenhagen, das seit 1989 in Mönchengladbach aktiv ist und dessen Kunden aus der ganzen Region kommen, zustande. „Wer es nicht zur Versteigerung schafft oder lieber generell im Geschäft einkauft, findet bei uns immer wieder neue Stücke zu wirklich guten Preisen. Bei Uhren zum Beispiel liegen diese, abhängig vom Modell, in der Regel bei etwa der Hälfte des eigentlichen Preises, manchmal auch darunter. Und auch bei sehr teuren, unbekannten Modellen können die Kunden viel Geld sparen“, betont Ingrid Hortmanns. Im Schmuckbereich sind auch immer wieder außerordentliche Sammlerstücke und ganz besondere Ringe, Ketten, Armbänder und Anhänger erhältlich: „Kunden bringen wirkliche Raritäten und sehr wertvollen Schmuck zu uns. So entsteht unser Angebot, das wir kontinuierlich verändern – eben immer abhängig von den Gegenständen aus den Versteigerungen und unseren Möglichkeiten im Ankauf.“

Ingrid Hartmanns betont, dass Kunden sich durch das ständig neue Portfolio im Leihhaus Bodenhagen eine einzigartige Sammlung von Uhren und Schmuck zusammenstellen können. „Gerade ältere, oftmals gesuchte Stücke erhalten sie bei uns. Vielleicht die gute Uhr, die nur noch schwer zu finden ist, oder der historische Ring, der die Blicke auf sich zieht. Wir sind Ansprechpartner für die Beleihung und den Verkauf von Uhren und Schmuck – je hochwertiger, desto besser.“

Übrigens können Kunden auch online beim Leihhaus Bodenhagen einkaufen. Auf der Verkaufsplattform Ebay hat das Unternehmen einen Shop eingerichtet, den man über die Website www.leihhaus-bodenhagen.de erreicht. Dort werden alle Angebote inklusive eingehender technischer und Zustandsbeschreibung präsentiert und können direkt erworben werden.

Über Leihhaus Bodenhagen

Seit 1989 ist die Leihhaus Bodenhagen GmbH anerkannter Spezialist im Bereich Pfandkredite in Mönchengladbach. Ausgehend vom Marktwert ermittelt das Leihhaus Bodenhagenfair und transparent einen Preis für einen Wertgegenstand, der dem Kunden sofort bar ausgezahlt wird. Im Fokus der Beleihung stehen Gold- und Brillantschmuck, Goldmünzen, Silber, Tafelsilber, Zahngold, hochwertige Uhren sowie aktuelle, hochwertige Technik. Das Leihhaus Bodenhagen ist Mitglied im Zentralverband des deutschen Pfandkreditgewerbes und unterwirft sich damit umfänglich den Qualitätsvorgaben des Verbandes. Der Kunde bleibt durch den Pfandkredit schuldenfrei und Eigentümer seiner Wertsache. Der Pfandkredit beim Leihhaus Bodenhagen ist nach dem Motto „beleihen statt verkaufen“ aufgebaut. Weitere Informationen unter: www.leihhaus-bodenhagen.de

Firmenkontakt
Leihhaus Bodenhagen
Ingrid Hortmanns
Bismarckstraße 58
41061 Mönchengladbach
02161 205122
leihhaus-bodenhagen@gmx.de
http://www.leihhaus-bodenhagen.de

Pressekontakt
Dr. Patrick Peters – Klare Botschaften
Dr. Patrick Peters
Friedhofstraße 121
41236 Mönchengladbach
0170 5200599
info@pp-text.de
http://www.pp-text.de

Mode Trends Lifestyle

Uhrenmarke ASSARTO findet Ihren Weg nach Niedersachsen

Wenn aus der Passion für Uhren eine eigene Geschäftsidee wird

Uhrenmarke ASSARTO findet Ihren Weg nach Niedersachsen

ASSARTO Online-Shop. Uhren-Kollektion für Sie und Ihn.

Worauf achten Sie beim Kauf einer Uhr? Tolles Design, lange Lebensdauer und guter Kundenservice? ASSARTO verbindet diese Kundenwünsche.

Uhren mit Schweizer Präzision erfüllen höchste Qualitätsansprüche
Schweizer Uhrenqualitäten sind über die Grenzen der Schweiz hinaus beliebt.
Das erkannte auch der Startup-Gründer Andreas Hartmann und beschloss die von ihm sehr geschätzten Uhrenattribute nach Niedersachsen zu holen. Seit bereits fünf Jahren gibt es die Uhren-Marke ASSARTO. Mit Andreas Hartmann als neuer Inhaber der Marke kommt jetzt nach mehrmonatiger Planungsphase der neue Markenauftritt.

Hartmann wird die Marke weiter ausbauen und eine Vielfalt von Uhren anbieten: egal ob klassisches oder sportliches Designs, mit Hightech-Keramik oder als Automatikuhren. ASSARTO spricht eine breite Zielgruppe an, die Wert auf gute und hochwertige Uhren legt ohne tief in die Tasche greifen zu müssen. „Die Entscheidung Uhren zu vertreiben, die eine gute Qualität haben und in verschiedenen Preisklassen erhältlich sind, war schon lange mein Wunsch“ so Andreas Hartmann.

Die Uhren werden ausschließlich im Online-Shop unter www.assarto-watches.de zu kaufen sein. Dort werden sie u.a. in einer 360° Video-Ansicht präsentiert, um ein besseren Eindruck für die gewünschten Uhren zu bekommen. Laut einer Studie des Uhrenverbandes Deutschland sind potenzielle Käufer vor allem an der Langlebigkeit und der Stabilität einer Armbanduhr interessiert.

Deshalb legt Andreas Hartmann sehr großen Wert auf Service, wie beispielsweise ein sicheres Einkaufen ohne Versandkosten. Nach dem Kauf haben die Armbanduhren von ASSARTO eine 3-jährige Garantie und einen kompetente Ansprechpartner rund um Servicefragen.

Über ASSARTO
Die junge Uhrenmarke ASSARTO kombiniert ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis mit hochwertigen Fertigungsprozessen. ASSARTO arbeitet nur mit namhaften Uhrenmanufakturen, die langjährige Erfahrung im Uhrenbau besitzen. So ist es für ASSARTO Voraussetzung alle Armbanduhren mindestens mit der sogenannten „Vollausstattung“ herstellen zu lassen. Dazu gehört u.a. die Verwendung von 316L-Edelstahl, Saphirglas und ein geschraubter Gehäuseboden. Durch den Wegfall verschiedener Handelsstufen erreicht ASSARTO bei diesen Standards einen überzeugenden Konsumentenpreis. ASSARTO-Uhren gibt es in Deutschland ausschließlich über den Online-Shop.

Kontakt
AS4Style Inhaber Andreas Hartmann e. K.
Andreas Hartmann
Vahrenwalder Str. 269 A
30179 Hannover
0511 9666882
info@assarto-watches.de
http://www.assarto-watches.de

Mode Trends Lifestyle

Degussa präsentiert auf Münchner Uhrenmesse mit der „Limited Edition Grand Classic“ das neue Flaggschiff der eigenen Uhrenkollektion

Degussa präsentiert auf Münchner Uhrenmesse mit der "Limited Edition Grand Classic" das neue Flaggschiff der eigenen Uhrenkollektion

Degussa Armbanduhr „Limited Edition Grand Classic“ (Bildquelle: Degussa Goldhandel)

Frankfurt am Main, 26. Oktober 2017: Die Degussa Goldhandel GmbH stellt mit der „Limited Edition Grand Classic“ aus 750er Rosegold auf der internationalen Uhrenmesse „Munichtime“ das neue Flaggschiff ihrer Uhrenkollektion vor. Die neue Armbanduhr für Herren, die auf nur 25 Exemplare limitiert ist, besticht durch ihre klassisch-elegante Optik sowie durch einen in ihrer Preisklasse außergewöhnlich hohen Edelmetallanteil von 47,5 Gramm Feingold.

Einen echten Höhepunkt bieten auch die inneren Werte des neuen Uhrenmodells, das einen Gehäusedurchmesser von 42 mm aufweist: Mit dem exklusiven Handaufzugkaliber 33.1 der Uhren-Werke-Dresden (UWD) steht jedes der 25 Exemplare für höchste Präzision und Qualität und ist zu 100 Prozent „Made in Germany“. Durch den Saphirglasboden der Uhr zeigt sich das Werk dabei für den Uhrenliebhaber stets von seiner besten Seite.

Die „Grand Classic“ besitzt eine präzise verarbeitete Rosegoldschließe und wird mit einem handgenähten braunen Armband aus Alligatorenleder angeboten, welches sich optimal an die Gehäuserundung anpasst und sich farblich sehr harmonisch mit dem warmen Rosegold des Gehäuses verbindet. Das silber-weiße Zifferblatt aus Sterlingsilber beeindruckt durch sein klares Design und trägt diamantierte Zeiger und Appliken. Die Gangreserve beträgt voll aufgezogen 53 Stunden, die kleine Sekunde liegt bei 6:00 Uhr.

Erhältlich ist die „Limited Edition Grand Classic“ für 11.950,- Euro in allen Degussa Niederlassungen und im Degussa Onlineshop.

Raphael Scherer, Mitglied der Geschäftsführung des Frankfurter Edelmetallunternehmens: „Nach den beiden limitierten Armbanduhrmodellen der Vorjahre aus Platin und Palladium bietet auch unsere diesjährige Limited Edition-Uhr ein perfektes Zusammenspiel zwischen Ästhetik und wertvollem Edelmetall. Dazu haben wir einmal mehr höchsten Materialwert mit klassischer Optik verbinden können und dies wiederum für einen sehr fairen Preis. Zusätzlich ist uns mit der „Limited Edition Grand Classic“ auch noch eine ideale Kombination aus klassischem Look und moderner Rosegold-Optik gelungen.“

Der Degussa-Stand auf der „Munichtime 2017“ befindet sich im Ausstellungsbereich Festsaal. Die Messe findet vom 27. bis 29. Oktober 2017 im Hotel Bayerischer Hof, Promenadeplatz 2-6, statt. Freitag und Samstag ist die Messe von 10:00 bis 19:00 Uhr, am Sonntag bis 18:00 Uhr, geöffnet. Der Eintritt ist kostenlos.

Weitere Informationen zur neuen Degussa-Uhr „Grand Classic“ finden Sie unter www.goldgeschenke.de.

Der Name Degussa ist wie kein anderer Synonym für Qualität und Beständigkeit in der Welt der Edelmetalle. Diese Tradition wird heute von der Degussa Goldhandel GmbH fortgeführt, die seit dem Jahr 2011 am Edelmetallmarkt aktiv ist. Als weltweit operierendes Unternehmen für Gold, Silber und Platinmetalle ist die Degussa seitdem zum Marktführer unter den bankenunabhängigen Edelmetallhändlern aufgestiegen.

An zehn nationalen sowie an den internationalen Standorten London, Zürich, Genf und Madrid bietet die Degussa ihre breite Produktpalette an. Neben Barren, Münzen, Numismatik und Goldgeschenken stehen den Kunden Onlineshops und Services wie beispielsweise Altgold-Ankauf, Einlagerung sowie eine Online-Ideenplattform für eigene Produktideen zur Verfügung. Durch seine Edelmetallkompetenz in Handel, Recycling und Produktion für industrielle Kunden bildet das Unternehmen den Edelmetallkreislauf vollständig ab.

Die Degussa Unternehmensgruppe erzielte im Jahr 2016 einen Kundenumsatz von circa 1,9 Milliarden Euro. Die Mitarbeiterzahl erhöhte sich von 145 Mitarbeitern in 2015 auf über 150 Mitarbeiter in 2016.

Firmenkontakt
Degussa Goldhandel GmbH
Ellen Gschaider
Kettenhofweg 29
60325 Frankfurt am Main
+49 69 860068-294
ellen.gschaider@degussa-goldhandel.de
http://www.degussa-goldhandel.de

Pressekontakt
fr financial relations gmbh
Jörn Gleisner
Louisenstraße 97
61348 Bad Homburg
06172/27159-0
j.gleisner@financial-relations.de
http://www.financial-relations.de