Tag Archives: Treppe

Bildung Karriere Schulungen

Nudging – warum Treppen oder Aufzug nehmen?

Nudging in der Architektur – „Anstupsen“ um Verhalten zu ändern, das Unterbewusstsein zu stärken oder Manipulation?

Nudging - warum Treppen oder Aufzug nehmen?

Brunzel Bau GmbH aus Velten/Brandenburg

Jeder macht es. Es ist ein fester Bestandteil des Know-hows unserer Bundeskanzlerin in ihren komplexen Verhandlungsgesprächen. Und wir erleben es im Alltag regelmäßig. Die Rede ist vonNudging, ein Synonym für anregen, lenken, formen. Durch clevere Strategien bewirken wir unbewusst Verhaltensänderungen bei unseren Mitmenschen oder werden beeinflusst. DieNudgingMethode wird in den unterschiedlichsten Branchen angewandt. Mit einem „kleinen Stoß“ wird ein bestimmtes Verhalten gefordert. Wie funktioniert das?

Einführung „Nudging“ – Wo findet sich das im Alltag?

Obst, das uns im Supermarkt zum Anbeißen beleuchtet auf Augenhöhe zum Kauf von gesunden Lebensmitteln verführt. Ein kleines Fußballtor im Urinal, das die Männer besser zielen lässt. Im Marketing ist diese Methode weit verbreitet. Der Begriff ist nicht bekannt? Die simple Übersetzung verdeutlicht wasNudgingbedeutet: vereinfacht „An stupsen“. Die aus der Politik stammende Methode zeigt Entscheidungsoptionen auf, regt an, formt und lenkt. Dabei wird ein Arbeitsprozess gezielt inGanggesetzt.

Der Diskussionsbeitrag schildert die Methode Nudging an einem einfachen Beispiel den Grundlagen der Arbeit von Bauherrn, Architekten und Bauunternehmen.Nudgingist kein Designgag, sondern ein in die tägliche Arbeit etablierter Bereich. Der Beitrag ist ein verschriftlichter Vortrag im Rahmen der Erwachsenenbildung bei der Brunzel Bau GmbH aus Velten in Brandenburg.

Design-Gags oder echte Ideen für eine bessere Welt

„Viele nette Nudges, die mir in den Sinn kommen, funktionieren nicht ohne ein tatsächlichen Problem welches es als Ausgangs Situation zu lösen gilt. Um Misserfolgeu verhindern und die Chance auf erfolgreiche Nudges zu erhöhen, teile ich meine eigenen Erfahrungen mit Nudging“, begrüßt Heiko Brunzel die Diskussionsrunde.

Was ist Anstupsen / Anstoßen?

„Was ist das Anstupsen. Es gibt verschiedene Definitionen vonNudging, die eine umfassender als die andere. Aber die Grundidee ist wie folgt:Nudgingakzeptiert die Autonomie des Menschen. Um Menschen zu ermutigen, Entscheidungen zu treffen, die zu ihrem eigenen Vorteil und/oder zugunsten des Staates oder der Gemeinschaft sind.

Es antwortet auf die Herausforderung einer Welt in der wir überall und ständig Entscheidungen unbewusst treffen. Oft sind wir mit den Gedanken in der nächsten Besprechung oder beim Einkaufszettel, wenn wir den Weg zur U-Bahn entscheiden oder den Schokoriegel auswählen. Wir denken nicht gründlich über jede kleine Entscheidung nach. Unsere Aufmerksamkeit wird an anderer Stelle benötigt.

Um vernünftig gute Entscheidungen zu treffen, verwenden wir Signale aus der Umwelt und Faustregeln. Diese Art der Entscheidungsfindung ist empfindlich gegenüber den Einflüssen des Wahlkontexts – der Art und Weise, wie die Umgebung eingerichtet wird, der Reihenfolge, in der die Wahlmöglichkeiten angeboten werden. Eine gute Voraussetzung für effektives Nudging! Das anpassen des Wahlkontextes ermöglicht uns den Schub in die richtige Richtung zu geben. Wie lassen sich vernünftige, arbeitende Nudgesherstellen?

Ein Beispiel für erfolgreiches Nudging aus der Architektur ist das klassische Urinal. Es ermöglicht dem Benutzer durch Anleitung den Reinigungsaufwand zu verkleinern.

Das lässt sich auf Eingangsgestaltungen und Treppen übertragen. Im besten Falle sind diese einladend und ungefährlich.

Da menschliches Verhalten von vielen Faktoren beeinflusst wird, ist nicht vorher zu sagen, wie eine bestimmte Intervention verlaufen wird. Es gibt keine einzige Formel oder Patent zur Anwendung. Beim Nudging geht es darum, Dinge auszuprobieren und zu schauen, was funktioniert und was nicht. Es besteht die Möglichkeit die Anzahl der Versuche, vor dem Erfolg, zu begrenzen. Heiko Brunzel erläutert einen Leitfaden in fünf Schritten. Sie sind simpel und basieren auf der wissenschaftlichen Methode.

1. Was ist das Problem und was ist das Ziel?

Der erste Schritt zu einem effektiven Ansatz/Nudging, ist, zu definieren, welches Problem zu lösen gilt. Das ist grundlegend. Definieren bedeutet, das Beschreiben des gewünschten Verhaltens, das Ziel. Überprüfen Sie, ob das Verhalten, ein tatsächliches Problem in der speziellen Situation ist, in der Sie Ihr Nudging platzieren werden.

Ein Beispiel aus dem Bereich der Gesundheitsfürsorge: wissenschaftlich wurde untersucht, wie sich die Umgebung, die die Treppe hinaufführt, auf die Menge der Besucher, die die Treppe nehmen, auswirken. Die Ausgangssituation war, dass drei Viertel der Besucher den Aufzug in einem bestimmten Gebäude nahmen. Das verbraucht viel Energie, was schlecht für die Umwelt ist. Darüber hinaus sind die Treppen (für die meisten Menschen) gesünder, körperliche Bewegung. Das Beispiel spielt in einem Gebäude, in dem im Ersten Stock die Besucher eine Arztpraxis aufsuchen. Für körperlich eingeschränkte Personen zum Beispiel Rollstuhlfahrer, ist der Fahrstuhl unerlässlich. Treppenlaufen ist ansonsten gesund und fördert die Gesundheit.

Wie zum Treppenlaufen überzeugen? Auf den ersten Blick, ein Dilemma. „Wie schaffen Sie es bestimmte Menschen unbewusst zu motivieren, den für sie besten Weg/die Treppe zu nehmen? Eine gute Ausgangssituation für effektives Nudging.“

2. Welche psychischen Prozesse spielen bei diesem Verhalten eine Rolle?

Wenn das Problem und Ziel klar definiert wurde, ist es nützlich, zu identifizieren, welche psychologischen Prozesse eine Rolle bei dem Verhalten spielen, das geändert werden soll. Zielführende Frage ist, warum Menschen ein bestimmtes Verhalten zeigen oder nicht zeigen. Das sind wichtige Informationen für ein effektives Nudging. Mögliche Fragen sind:

Was motiviert Menschen in dieser Situation?
Entscheiden sie sich für Autopilot oder denken sie, bevor sie handeln?
Welche Vorurteile spielen in dieser Situation eine Rolle?
Welchen Einfluss hat das Verhalten anderer?

Werden solche Fragen nicht gestellt, ist zwar ein Super-kreativer, gutaussehender Nudge entworfen, der aber nicht funktioniert, weil der Fokus auf die falschen psychologischen Prozesse konzentriert wurde. Es ist unmöglich alle psychologischen Prozesse hinter bestimmten Verhaltensweisen herausfinden.

Vielleicht ist in diesem Schritt das Nudging nicht die Richtige Alternative für das Erreichen des Verhaltens, diese Überlegung darf nicht fehlen. Strafen oder Belohnungen zu verwenden ist eine andere Möglichkeit. Die am besten geeignete Situation zum Anwenden vonNudgingist, wenn eine Lücke zwischen Absicht und Verhalten besteht. Menschen haben die Absicht, das Richtige zu tun, tun es am Ende nicht. Ein Beispiel ist jemand, der meint, „Naturschutz ist wichtig“ und gleichzeitig das Licht anlässt oder anstatt die naturschonende Fahrradmobilität das Auto bevorzugt. Wichtig ist herauszufinden, was das „Etwas“ ist, das sicherstellt, dass die Absicht nicht zum Handeln führt – im oben erwähnten Beispiel, weil der Lichtschalter an einem unlogischen, nicht sofort sichtbaren Ort ist – müssen die obigen Fragen gestellt werden.Nudgingwird schwieriger, wenn Menschen bewusst das Verhalten wählen, das verhindert werden soll. Damit ist es unwahrscheinlich, dass ein kleiner Stoß in die richtige Richtung/Nudging einen Effekt haben wird.

3. Gestaltung des „Anstupsens“

Das Problem ist herausgearbeitet, das Ziel festgelegt und geprüft, was steht im Weg? Heiko Brunzel ergänzt: „Der Architekt wünscht die Benutzung der Treppe.“ Für die Gestaltung des Nudging sind neue Ideen nötig. Leichter gelingt die Gestaltung, Dinge, die sich bewährt haben, zur Anwendung gebracht werden. Auch imNudgingwird das Rad nicht zwingend neu erfunden. Das gilt bei der Entwicklung eines Anstoßes unter ständiger Berücksichtigung an die psychologischen Prozesse. Konzentration dabei liegt nicht auf ein „cooles“ Aussehen. „Natürlich funktioniert ein gutaussehender Anstoß besser als ein ungeschickter. Aber Design ist im Fall vonNudginggrundsätzlich kein Ziel, sondern ein Mittel, um Effektivität zu erreichen“, erläutert Bauunternehmer Heiko Brunzel.

Jedes Detail in der Umgebung hat Auswirkungen darauf, was Menschen tun. So ergab eine Studie zum Energieverbrauch von Haushalten, dass die Hinzufügung von (positiven und negativen) Emoticons zu den Informationen über den relativen Energieverbrauch im Vergleich zum Nachbarn für die Reduzierung des durchschnittlichen Energieverbrauchs wesentlich war. Aber kleinere Details wie Farbe, Form und genaue Platzierung des Anstoßes sind entscheidend.

4. Testen und bewerten des Anstoßes

Der logische nächste Schritt besteht darin den Anstoßtest und die Operation auszuwerten. Es macht keinen Sinn, anzuwenden, was nicht funktioniert. Das Nudging läuft Gefahr, viel Zeit, Geld und Möglichkeiten zu verlieren. Wichtig ist in jedem Fall eine Messung vorzunehmen, bevor der Schubs initiiert wird und eine weitere Messung, während des Nudging Versuchs. Berechnung der Differenz um den Erfolg ein zu ordnen. Darüber hinaus ist es sinnvoll, darüber nachzudenken, welche Informationen für die Sammlung noch relevant sind. Diese zusätzliche Information helfen zu erklären, warum ein Schubs funktioniert oder nicht. Dies ermöglicht bessere Chancen für Verbesserungsmöglichkeiten zu finden. Um in dieser Phase Verbesserungen zu erzielen ist es nötig so lange zu testen, bis der perfekte Anstoß für einen Mega-Hit geschaffen wird, verdeutlicht Heiko Brunzel.

5. Manipulation durchNudging?

Die Menschen legen großen Wert auf ihre Freiheit oder Autonomie. Ein geäußertes Argument gegen die Verwendung vonNudging(Nudgingdurch die Regierung wird stark kritisiert) ist, dass es manipuliert, bestimmte Entscheidungen zu treffen und somit die Autonomie beeinflusst.Das ArgumentmachtSinn, sobald die Aussendung nicht von der Umwelt stattfindet, um bestimmte Entscheidungen zu treffen, und ein Anstupsenein manipulierendes Steuerungselement in die Umgebung bringt.
Aber das ist nicht der Fall, wir werden ständig vom Wahlkontext gesteuert und beeinflusst. Selbst wenn Entscheidungen getroffen werden, die nichts in den Auswahlkontext ändern, sind sie verantwortlich, in welche Richtung die Leute geschickt werden. Ein Schubs/Nudging in die richtige Richtung scheint positiv zu sein. Wenn Autonomie als fähig definiert wird, in Übereinstimmung mit dem Wünschen zu handeln, dass das An stupsen/Nudging in vielen Fällen die Autonomie stärkt. „Anscheinend sind wir nicht in der Lage, die für uns optimale Wahl zu treffen. Nudging hilft uns, im Einklang mit unseren tieferen Absichten zu handeln und somit unsere Autonomie zu stärken. Ich denke, dass das Nudging in Bereichen wie Gesundheit und Nachhaltigkeit eine unschuldige Intervention ist. Wichtig isteine Transparenz über Ihre Absichten zu schaffen. Wenn Menschen wissen und erfahren, dass sie „manipuliert“ werden, ist ihre Autonomie weniger betroffen, weil sie über alle Informationen verfügen, die sie für eine autonome Entscheidung benötigen.Nudgingist für das Gemeinwohl“, meint Heiko Brunzel.

6. Lösung – wann nehmen die Menschen Treppen und nicht den Aufzug

Die Lösung der Ausgangsfrage liegt auf der Hand: die Menschen gehen nach Betreten eines Hauses in Blickrichtung weiter. Durch die Gestaltung von Licht, gleichförmigen Boden zwischen Eingangsbereich und Treppe, eine Beschilderung Richtung Treppe stärkt die Orientierung und durch die erfolgreiche Anordnung von Treppen und Aufzügen gelingt dasNudgingRichtung „Treppenlaufen“.

„Wer glaubt ein simples Schild reicht, der irrt. So funktioniert wederNudgingnoch menschliches Verhalten. Wir folgen zum größten Teil unserem Unterbewusstsein. Dieses reagiert unteranderem auf Beschaffenheit des Lichts und des Raumes. Von solchen natürlichen, menschlichen Eigenschafften lebt des längeren Prozesses der Lösungsfindung beim Nudging.“ beendet Hans Heiko Brunzel unter tosendem Applaus seinen Vortrag über Nudging in der Architektur.

Der Bauunternehmer Heiko Brunzel ist seit 20 Jahren erfolgreich in der Branche tätig. Heiko Brunzel hat große Erfahrungen, sowohl im öffentlichen wie auch im privaten Hochbau und verfolgt die Philosophie der umfassenden Beratung, Qualität, Kompetenz, faire Preise, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Ehrlichkeit zum Kunden und den Objekten. Durch das komplexe Leistungsangebot erreicht Heiko Brunzel mit seiner Tätigkeit und Erfahrung höchste Synergieeffekte bei Sanierungen und Umbauten im Bestand.

Kontakt
Brunzel Bau
Heiko Brunzel
Germendorfer Straße 1
16727 Velten
0049 (0)3304 25 31 63
info@brunzel-bau.de
http://www.bauen-solide.de

Familie Kinder Zuhause

„Wenn der Nachwuchs mobil wird“ – Verbraucherinformation der ERGO Versicherung

Wie Eltern Haus und Wohnung kindersicher machen können

"Wenn der Nachwuchs mobil wird" - Verbraucherinformation der ERGO Versicherung

Eine herunterhängende Tischdecke kann schnell zur Gefahr werden.
Quelle: ERGO Group

Die ersten eigenen Schritte: eine große Sache für kleine Kinder. Endlich können sie die Welt auf eigene Faust erforschen. Die Eltern sehen die Erkundungstouren meist mit gemischten Gefühlen. Zu Stolz und Freude gesellt sich die Angst vor einem Unfall. Damit den kleinen Entdeckern nichts passiert, gibt Rudolf Kayser, Unfallexperte von ERGO, Eltern Tipps zur kindersicheren Gestaltung der Wohnräume.

Laut dem Bundesministerium für Gesundheit müssen jährlich schätzungsweise 1,7 Millionen Kinder unter 15 Jahren nach einem Unfall zum Arzt. Geschätzte 43,8 Prozent dieser Unfälle passieren in den eigenen vier Wänden. Besonders gefährdet sind Kinder im zweiten Lebensjahr, die Laufen lernen und so ihren Bewegungsradius schlagartig ausdehnen. Zu den größten Unfallrisiken zählen Verbrennungen und Verbrühungen, Vergiftungen, Verletzungen durch umkippende Möbel und Stürze. Um dem vorzubeugen, sollten Eltern die häusliche Umgebung umsichtig gestalten und kritische Stellen entschärfen.

Typische Gefahrenquellen

„Wer auf ungeübten Beinen unterwegs ist, stolpert schnell mal über Hindernisse“, weiß Rudolf Kayser, Unfallexperte von ERGO. Daher sind Treppen, rutschende Teppiche oder auf dem Boden herumliegendes Spielzeug häufig die Ursache für Stürze. Auch die Küche birgt Risiken. Die Sprösslinge fassen gerne alles an oder halten sich fest. So kann es schnell passieren, dass die kleine Hand auf der heißen Herdplatte landet und Verbrennungen erleidet. Putzmittel oder herumliegende Messer können zu Vergiftungen oder Schnittverletzungen führen. Selbst das Wohnzimmer ist nicht frei von Gefahren: Sofa oder Stühle eignen sich prima zum Hochklettern – und Umkippen. Tischdecken oder herunterhängende Kabel laden Kinder ein, daran zu ziehen. Herabfallendes Geschirr oder Laptops können die Folge sein. Auch herumliegende Kleinteile wie beispielsweise ein Feuerzeug werden schnell zur Gefahr für Kinder.

Sicheres Zuhause

Wenn ihre Kinder anfangen zu laufen, wird es für Eltern schwierig, sie immer im Blick zu behalten. Um brenzlige Situationen zu vermeiden, helfen Sicherheitsartikel wie Treppengitter, Herdschutzgitter oder Steckdosenkappen. In den Räumen sollte möglichst nichts auf dem Boden herumliegen. Teppiche auf einer rutschfesten Unterlage können unter unkoordinierten Kinderfüßen nicht so leicht wegrutschen. In gut beleuchteten Räumen sind Ecken und Kanten besser zu sehen. Auf Tischdecken sollten Eltern kleiner Kinder besser für einige Zeit verzichten und heiße Getränke oder Kerzen nicht an Tischränder stellen. Verschüttetes besser gleich aufwischen, damit die Lache nicht zur Rutschbahn wird. Glastüren können Eltern mit Aufklebern auf Augenhöhe der Kinder kennzeichnen. Außerdem sind Putz- und Waschmittel in höherliegenden Regalen oder in geschlossenen Schränken am besten aufgehoben. Sind Bücherregale instabil, ist es besser, sie an den Wänden zu befestigen. Scharfe Möbelecken und -kanten sichern spezielle Abdeckungen aus dem Baumarkt ab. Durch Antirutsch-Socken können Eltern außerdem den ein oder anderen Sturz ihrer Sprösslinge verhindern. Mit zunehmendem Alter der Kinder können Eltern ihnen mögliche Gefahrenquellen erklären und mit ihnen gemeinsam beispielsweise die Treppe meistern.

Wenn doch mal etwas passiert

Es ist so gut wie unmöglich, jeden Unfall zu verhindern: Kleine Kratzer und Schürfwunden gehören zum Großwerden einfach dazu. Haben Eltern den Verdacht, dass der Nachwuchs giftige Substanzen geschluckt hat, sollten sie umgehend die Giftnotrufzentrale anrufen. Diese hilft bei akuten Vergiftungsfällen und ist 24 Stunden erreichbar. Eine Liste mit den Nummern für die jeweiligen Städte finden Eltern unter www.kindergesundheit-info.de Ein Arzt ordnet dann gegebenenfalls die nötigen Behandlungsschritte an. „Für Eltern ist es wichtig zu wissen, dass die gesetzliche Unfallversicherung nur in Kita, Kindergarten und Schule schützt“, weiß Kayser. Und eine Krankenkasse kommt nur für die medizinisch notwendige Versorgung des Kindes auf, egal, wo der Unfall passiert ist – ob in der Kita oder Freizeit. Wenn die Unfallfolgen beispielsweise zu einer dauerhaften Beeinträchtigung des Kindes führen, dann kann die private Unfallversicherung helfen. Das ist besonders wichtig, wenn der Unfall in der Freizeit passiert ist. Mit einer Kapital- oder Rentenleistung bei Invalidität bietet die private Unfallversicherung eine solide Absicherung für das Kind.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 4.379

Weitere Ratgeberthemen finden Sie unter www.ergo.com/ratgeber Sie finden dort aktuelle Beiträge zur freien Nutzung.

Folgen Sie ERGO auf Facebook und besuchen Sie das Magazin „Wir bei ERGO“.

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials die „ERGO Group“ als Quelle an. Es darf nur in Verbindung mit der obenstehenden Verbraucherinformation verwendet werden.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die ERGO Versicherung
Mit Beitragseinnahmen von 3,3 Mrd. Euro im Jahr 2016 zählt die ERGO Versicherung zu den führenden Schaden-/Unfall-Versicherern am deutschen Markt. Sie bietet ein umfangreiches Portfolio von Produkten und Serviceleistungen für den privaten, gewerblichen und industriellen Bedarf an. Ihre zertifizierte Schadenregulierung sorgt für die zügige Abwicklung von Schadenmeldungen. Unter der Marke D.A.S. bietet die ERGO Versicherung seit 2015 auch Rechtsschutzprodukte an. Sie verfügt über mehr als 160 Jahre Erfahrung.
Die Gesellschaft gehört zu ERGO und damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger.
Mehr unter www.ergo.de

Firmenkontakt
ERGO Versicherung
Dr. Claudia Wagner
Victoriaplatz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-2980
claudia.wagner@ergo.de
http://www.ergo.com/verbraucher

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-16
ergo@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Immobilien Bauen Garten

Puristische Alutreppe

Treppe in moderner, schlichter Eleganz

Puristische Alutreppe

www.treppenmeister.com

Treppen sind heute mehr als die Verbindung von Wohnebenen. Zum rein funktionellen Zweck kommt die architektonische Gestaltung. Treppen werden zunehmend zur Visitenkarte des persönlichen Wohnstils. Die neue Aluminiumtreppe Areo vom Marktführer Treppenmeister repräsentiert moderne, puristische Eleganz. Areo wurde sogar von Deutschlands führendem Treppen-Fachportal zur Treppe des Jahres 2015 gewählt. Die Jury lobte besonders die Transparenz und Leichtigkeit, die durch die geringe Stufenstärke entsteht.
Durch ein spezielles Gussverfahren des Aluminiums entsteht bei dieser Treppe eine einzigartige und spektakuläre Oberflächenstruktur, ähnlich einer Natursteinfliese. Jede Stufe ist ein Solitär, ca. 25 Millimeter dick und mit strapazierfähigem Lack geschützt. Diese Treppe im neuen Look ist deshalb unverwüstlich, eine Treppe für Generationen. Die Stufendistanzen sind aus Edelstahl gefertigt. Die Stufen sind entweder direkt in der Wand verankert oder über eine Treppenwange (Seitenteil). Diese Treppe bekommt man natürlich auch mit vielseitig kombinierbaren Geländerausstattungen in Holz, Glas und Edelstahl, ganz nach individuellen Wünschen. Denn jede Areo-Treppe wird einzeln von Meisterhand gefertigt. In jedem Fall ein starker, repräsentativer Blickfang für Individualisten.
Marktführer Treppenmeister feierte 2015 sein 40-jähriges Firmenjubiläum. Im Produktprogramm gibt es eine breite Palette an Treppen, für jeden Wohnstil von romantisch bis modern, von schlicht bis mondän, für jeden individuellen Wunsch. Die Marke Treppenmeister steht für das meistverkaufte Qualitätsprodukt im Treppenbau. In den letzten 40 Jahren wurden schon über 550.000 Treppen gebaut. Treppen mit unglaublich vielen Ausführungsvarianten, die man in über 100 Treppenstudios live erleben kann – überall in Deutschland. Jeder Treppenmeister Partnerbetrieb plant, fertigt und montiert jede Treppe selbst. Ein Komplettservice, der einen reibungslosen Ablauf und handwerkliche Meisterqualität garantiert. Weitere Infos gibt es auf www.treppenmeister.com

Die Marke Treppenmeister steht im deutschsprachigen Raum für das meistverkaufte Qualitätsprodukt im Treppenbau, in handwerklicher Ausführung und auf dem Produktionsstandard modernster industrieller Fertigung.

Firmenkontakt
Treppenmeister GmbH
Jeannette Quast
Emminger Straße 38
71131 Jettingen
+49 (0) 7452 / 886 446
info@treppenmeister.com
www.treppenmeister.com

Pressekontakt
JÄGER Management GmbH
Stefanie Jäger
Kettelerstraße 31
97222 Rimpar
09365/88196-0
09365/88196-90
presse@pr-jaeger.de
www.pr-jaeger.net

Elektronik Medien Kommunikation

Treppenlifte – Eine kostspielige Angelegenheit oder eine Notwendigkeit?

Aufgrund des demographischen Wandels und dem daraus resultierendem erhöhtem Durchschnittsalter der Gesellschaft stehen seniorenrelevante Themen stets auf der Tagesordnung in Deutschland. Treppenlifte bieten eine Lösung für die älteren Generationen, i

Treppenlifte - Eine kostspielige Angelegenheit oder eine Notwendigkeit?

Ellmers Treppenlifte & Elektromobile

Kurzfassung
Die immer älter werdende Gesellschaft prägt die Wirtschaft maßgeblich. Als erfolgreiches Treppenliftunternehmen befriedigt der Geschäftsführer Herr Ellmers das Mobilitätsbedürfnis der älteren Generationen. In der sechsjährigen Laufbahn des Betriebes wurde bereits eine stetig wachsende Nachfrage nach Treppenliften verzeichnet.

Wiedergewinnung von Mobilität
Die Vorzüge eines Treppenlifts sind für die älteren Generationen unbestreitbar. Sie ermöglichen ihnen mobiles Wohnen innerhalb ihrer eigenen vier Wände. Viele Senioren sind körperlich nicht mehr in der Lage, Treppen selbstständig hoch oder herunter zusteigen. Sicherlich wäre der Einzug in eine barrierefreie Wohnung eine Möglichkeit, doch besteht oft der Wunsch nach dem Verbleiben im gewohnten Umfeld. Durch die Integration eines Treppenlifts in das eigene Haus bzw. in die eigene Wohnung wird ihnen ein Stück Lebensqualität und Selbstständigkeit geschenkt.

Der Kostenaufwand
Treppenlifte stellen eine finanziell aufwendige Investition dar und sind nicht für jedermann auf Anhieb erschwinglich. Häufig reagieren Interessenten auf die Anschaffungskosten abgeschreckt mit einer Ablehnung des Kaufs. Dabei wird meist außer Acht gelassen, dass es Institutionen gibt, die die Teil- oder Gesamtkosten eines Treppenlifts tragen.

Die Pflegeversicherung als Kostenträger
Befinden sich die lebensnotwendigen Wohnräume auf unterschiedlichen Ebenen, haben Menschen die eine Pflegestufe von 0 bis 3 vorweisen können, ein Recht auf Kostenübernahme des Treppenlifts. Als lebensnotwendige Räumlichkeiten werden Schlafzimmer, Wohnzimmer und Badezimmer von der Pflegeversicherung angesehen. Trifft dies auf den Pflegegestuften zu, steht einem Zuschuss durch die Pflegeversicherung nichts mehr im Weg.

Finanzierungsmöglichkeiten
Für all diejenigen, die in keine Pflegestufe eingeordnet wurden, werden andere Möglichkeiten, wie zinsgünstiges Darlehen oder Zuschuss (nicht mit dem Zuschuss der Pflegeversicherung kombinierbar) durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) angeboten. Eventuell kann im Rahmen des Einbaus der Arbeitslohn steuerlich abgesetzt werden, sofern seitens des Kunden noch keine Steuern gezahlt wurden. Für nähere Auskünfte wird empfohlen, einen Steuerberater zu konsultieren. Eventuell helfen auch Berufsgenossenschaft (bei Berufsunfall) oder Sozialamt weiter.

Das Ellmers – Spezial
Zum besonderen Service des Treppenliftunternehmens Ellmers gehört die Abtretung der Ansprüche aus der Pflegekasse. Durch diese Abtretungserklärung gerät der Kunde nicht in finanzielle Nöte und muss nicht den vollen Betrag für die Anschaffung begleichen. Der Kunde überweist lediglich nur den Eigenanteil an die Firma Ellmers .Die Pflegekasse überweist ihren Anteil der Beschaffungskosten direkt an den Treppenliftdienstleister.
Um diesen Service anbieten zu können, bedarf es seitens des Unternehmers einer gewissen Kapitaldecke. Der Unternehmer geht hier in Vorleistung, um seinen Kunden finanzielle Engpässe zu ersparen. In der Regel haben die Pflegekassen keine Einwände gegen diese Finanzierungsmöglichkeit. Sofern sollten Kunden diese Möglichkeit nicht außer Acht lassen.

Der Service von Ellmers Treppenlifte & Elektromobile
Herr Ellmers betreut persönlich als Geschäftsführer in der Branche der Treppenlifte und Elektromobile das Gebiet rund um Bielefeld in einem Radius von ca. 300 bis 400 Kilometern. Darüber hinaus betreuen erfahrene und zuverlässige Kooperationspartner das gesamte Bundesgebiet. Nach der Kontaktaufnahme der Interessenten begutachtet der Spezialist die Wohnsituation der potenziellen Kunden vor Ort. Es ist festzulegen, ob der Treppenlift auf der rechten oder linken Seite angebracht werden sollte, um eine möglichst hohe Schonung zu erreichen und einen Wertverlust an der Treppe zu vermeiden.

Angebotserstellung
Nach grober Ausmessung der Treppe unter Beachtung der Kurven kann mithilfe von entsprechenden Preislisten ein Angebot Vorort erstellt werden. Das erstellte Angebot wird bei der Pflegekasse eingereicht und die Interessenten können abwägen, ob sie sich für oder gegen diese Anschaffung entscheiden.

Kundenrezensionen
Das Familienunternehmen Ellmers wird durch ausgezeichnete Kundenrezensionen geschmückt. Die mittlerweile mehr als 100 positiven Kundenbewertungen sprechen für sich. Kundenzufriedenheit steht im Fokus des Familienbetriebes.

Interview mit Herr Ellmers
Es wurde ein Interview mit dem Geschäftsführer Herr Ellmers geführt, um den Spezialisten zu Wort kommen zu lassen.

ONMA: Welche Voraussetzungen muss die Treppe zum Anbringen eines Treppenlifts erfüllen?
Herr Ellmers: Die Treppe muss weit und breit genug sein. Wir sprechen hier in erster Linie über Sitztreppenlifte. Da muss es oben und unten eine Möglichkeit geben den Lift parken zu können. Damit ein Lift unten an der Treppe parken kann, muss es einen Platz vor oder neben der Treppe geben. Oben muss die Treppe so geschaffen sein, dass oben auf dem Flur oder vor dem Flur genügend Platz fürs Parken ist. Bei einem Drehsitz ist es wichtig, dass die Fußplatte des Treppenlifts eine komplette waagerechte Ebene mit dem Flur bildet, damit die Drehsitzfunktion herumfahren kann. Das muss ich mir Vorort ansehen, um genauer entscheiden zu können, welche Möglichkeiten die Gegebenheiten vorlegen.

ONMA: Wie ermittelt sich der Preis?
Herr Ellmers: Den Preis muss ich ebenfalls Vorort mit dem Kunden erörtern, denn das hängt davon ab, was ein Kunde wünscht oder bezahlen kann. Man sollte zusehen, dass die kostengünstigste Option für den Kunden angeboten wird. Als Basis für die Angebotserstellung nehme ich immer die kostengünstigste Variante. Extras und Sonderwünsche können immer noch dazu gebucht werden. Das hängt alles davon ab welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen.

ONMA: Wer bringt den Treppenlift an?
Herr Ellmers: Die Werksmonteure des jeweiligen Herstellers. Der Service, die Wartung und Reparatur wird ebenfalls von den Monteuren übernommen. In der Regel rufen die Kunden mich an und ich leite es weiter an den Hersteller. Natürlich kann der Kunde auch direkt den Hersteller anrufen, aber ich bin 365 Tage im Jahr für meine Kunden da.

Kontakt
Ellmers Treppenlifte & Elektromobile
Lerchenweg 53a
33415 Verl

Telefon: 05246/7006333
Telefax: 05246/9292978
Web: www.treppenlifte-ellmers.de
E-Mail: info@treppenlifte-ellmers.de

Unser Team sieht den Menschen im Mittelpunkt. Ihr Wohlbefinden und Ihre gewohnte Mobilität gilt es zu bewahren. Aktiv und unabhängig zu sein bedeutet Gewinn an Lebensqualität. Dies gelingt mit neuen Treppenliften zu Preisen ab 2.500,00 €.

Durch uns ist die Treppe keine Barriere mehr, sondern mit einem passenden Lift ein Garant für mehr Selbstständigkeit. Endlich nicht mehr nur an eine Etage im Haus gebunden sein, weil Sie nur über eine Treppe nach oben oder unten kommen. Endlich wieder allein in den Garten gehen können mithilfe eines Außenlifts. Fast alle Treppen lassen sich mit einem Lift ausstatten. Auch Kurventreppen. Sollte als dies nicht möglich sein kann vielleicht ein Plattformlift oder Hublift helfen. Wir begleiten Sie von der Planung bis zum Einbau und haben als Spezialist höchste Ansprüche an Qualität und Sicherheit.

Wir sind Ihr zuverlässiger Partner und kennen eine geeignete, verlässliche Lösung für jede Treppe.

Kontakt
Ellmers Treppenlifte & Elektromobile
Joachim Ellmers
Lerchenweg 53a
33415 Verl
05246/7006333
05246/9292978
info@treppenlifte-ellmers.de
www.treppenlifte-ellmers.de

Immobilien Bauen Garten

Ein Treppenklassiker im neuen Design

Ein Erfolgsmodell unter den Holztreppen setzt wieder neue Akzente

Ein Treppenklassiker im neuen Design

www.treppenmeister.com

Das Bucher Treppensystem ist eine geniale Treppenidee, die Treppengeschichte geschrieben hat. Es besticht durch Leichtigkeit des Designs und machte ganz neue Raumkonzepte möglich. Jetzt gibt es dieses Erfolgsmodell des handwerklichen Treppenbaus im neuen Design, als Holztreppe Verso von Treppenmeister, Deutschlands Treppenmarke Nr. 1.
Die Bucher Treppe als Meilenstein des Treppenbaus ist nach dem Schreinermeister und Erfinder A. Bucher benannt. Bei dieser Treppenbauart werden die Trittstufen nicht wie üblich an der Wange befestigt, sondern über Stahlbolzen direkt an der Wand und über Geländerstäbe am tragenden Handlauf. Diese Konstruktion bewirkt eine besondere Leichtigkeit des Designs. Diese Treppenbauart wurde im Laufe der Jahre von der Treppenmeister Partnergemeinschaft ständig weiterentwickelt und hat jetzt mit Verso einen neuen Höhepunkt erreicht. Ein lichtdurchfluteter Treppenraum sorgt für eine positive, erfrischende Ausstrahlung. Die neben den Stufen angeordneten schwarz lackierten Geländerstäbe vergrößern die Laufbreite und bewirken einen wunderschönen, eleganten Kontrast. Die dezente Holzart Ahorn wertet die Treppe zusätzlich auf. Durch eine findige Gummilagerung der Stufen wird der Trittschall sanft und wirksam abgeleitet. Dieses Treppenmodell passt sich flexibel an die Raumsituation an, Maßabweichungen spielen keine Rolle, die Montage ist einfach und unkompliziert.
1975 startete die Treppenmeister Partnergemeinschaft mit dem patentierten Treppensystem Bucher. Heute wird diese beliebte Treppenbauart mit Verso mit neuem Gesicht präsentiert. Es ist nur eines von gleich drei neuen Modellen im 40. Jahr des Bestehens von Treppenmeister. Kein Wunder, denn zu den Wettbewerbsstärken von Treppenmeister gehört ein gemeinsames Forschungszentrum für Produktentwicklung, Qualitätsprüfung und Schallmesstechnik und eine eigene Design-Werkstatt. Dazu kommen über 100 Treppenstudios der Partnerbetriebe in Deutschland, Österreich und der Schweiz, ganz nah bei den Kunden. Hier kann man die unterschiedlichsten Treppentypen zur Probe begehen und erhält auch Beratung über die optimale Planung und Raumaufteilung. Weitere Infos gibt es auf www.treppenmeister.com.

Die Marke Treppenmeister steht im deutschsprachigen Raum für das meistverkaufte Qualitätsprodukt im Treppenbau, in handwerklicher Ausführung und auf dem Produktionsstandard modernster industrieller Fertigung.

Firmenkontakt
Treppenmeister GmbH
Jeannette Quast
Emminger Straße 38
71131 Jettingen
+49 (0) 7452 / 886 446
info@treppenmeister.com
www.treppenmeister.com

Pressekontakt
JÄGER Management GmbH
Stefanie Jäger
Kettelerstraße
97222 Rimpar
09365/88196-0
09365/88196-90
presse@pr-jaeger.de
www.pr-jaeger.net

Wissenschaft Technik Umwelt

Moderne Treppen und ihre Rolle in der heutigen Architektur

Moderne Treppen und ihre Rolle in der heutigen Architektur

(NL/9679071382) Seit Menschengedenken dienen Treppen dazu von einer Ebene in die Ebene darüber oder darunter zu gelangen. Jedoch hat die Treppe von jeher nicht nur einen funktionellen Zweck gehabt sondern auch die Möglichkeit geboten einen Status zu symbolisieren. Außentreppen beispielsweise stellen das Gebäude auf einen Sockel und lassen den Besucher niedriger erscheinen als den Hausherren oder die Hausdame. Somit wird eine Rangordnung vorgegeben.

Gerade in der modernen und gehobenen Architektur stellt die Treppe auch im Innenbereich ein zentrales Element dar. Beispielsweise durch die Gestaltung von offenen Räumen mit der Treppe im Mittelpunkt wird die Geschwindigkeit aus der Fortbewegung genommen. Dadurch lädt die Treppe ein zum Verweilen und zur Kommunikation. Je nach Standort, Form und Auswahl der Materialien wird eine andere Wirkung erzielt. Dabei geht es in erster Linie nicht um die Treppe an sich sondern um das architektonische Gesamtkonzept und was damit erzielt werden soll. Lässt die Treppe das Licht durch, lenkt sie die Aufmerksamkeit auf sich oder lenkt sie die Aufmerksamkeit eher von sich ab. Je nach dem hat der Betrachter andere Emotionen beim Durchschreiten oder Verweilen im Wohnraum, im Eingangsbereich oder der Lobby.
Für die Umsetzung von Projekten bei denen moderne Treppen gefragt sind haben sich in letzter Zeit einige Firmen besonders bemerkbar gemacht. Eine davon ist die Firma Siller Treppen mit Sitz in Meran, Südtirol. Tilo Haugg von Treppen.de, dem führenden Fachportal über Treppenanbieter im Netz über Siller: Bei denen ist immer wieder ein Hammer dabei. Nicht zuletzt durch ihre innovativen Glastreppen und Kragarmtreppen Konstruktionen aus Beton, Glas, Acryl oder Corian macht Siller auf sich aufmerksam und schafft immer wieder die Fusion zwischen Architektur, Kunst und Design.
Die Firma Siller Treppen versteht sich als Medium um die Ideen von Bauherren und Architekten in die Realität zu transformieren. Durch die langjähre Erfahrung in der Bauindustrie und mit vielen Materialien wie Glas, Holz, Metall, Corian, Acryl und Beton können sie architektonische Konzepte in den Treppendesigns sowie bei Oberflächen und Verarbeitungen weiter fortführen umso zur Erschaffung eines Gesamtkonzeptes beizutragen.

Man darf gespannt sein was im Bau von modernen Treppen in Zukunft noch zu sehen sein wird. Für Bauherren, Architekt und Designer gibt es jedenfalls mehr Möglichkeiten und Spielräume zur Gestaltung als je zuvor. Einige interessante Beispiele finden Sie hier http://www.sillertreppen.com/moderne-treppen/
http://www.sillertreppen.com

Kontakt
Benjamin Friedl
Benjamin Friedl
Theodolindenstraße 79
81545 München
08933988659
benjamin@sillertreppen.com
http://shortpr.com/aasqhi

Wissenschaft Technik Umwelt

Haben Sie schon mal eine Diamantene Treppe bestiegen?

Durch die Firma Siller Treppen rückt die Vorstellung nah zur Realität.

Haben Sie schon mal eine Diamantene Treppe bestiegen?

(NL/6195308845) Für die meisten Menschen ist schon alleine die Vorstellung auf einer Treppe aus Diamant zu laufen schlicht weg verrückt. Warum sollte man auch..??

Die Firma Siller Treppen aus Südtirol kommt diesem Traum so nach wie nur möglich. Durch die Weiterentwicklung von Treppen aus Acryl ist jetzt eine Konstruktion entstanden die aussieht als wäre sie aus Diamant. Als Vieleck geformt sind die Stufen aus Acryl von Lichtreflektionen durchbrochen. Es glitzert und funkelt wenn künstliches oder natürliches Licht durch die Stufen scheint, ganz wie ein Diamant. Da kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus. Selbst wenn man direkt vor der Treppe steht wirkt sie wie eine Halluzination und man befürchtet ständig aus diesem wunderbaren Traum zu erwachen. Denn auf Diamant zu laufen kann ja nur ein Traum sein.

Diese Treppe ist ein Spektakel die Ihre Freunde und Bekannte in Scharen anziehen wird. Und Sie werden nicht enttäuscht werden. Sillers´ Acryltreppe überzeugt nicht nur durch die Optik sondern auch durch die Innovation in Konstruktion und Verarbeitung. Die Oberfläche der Stufe wird durch eine schwarz gemusterte Glasplatte geschützt. Wenn dann noch das LED ins Spiel kommt und die Stufen von innen her beleuchtet werden dann ist der Wow-Faktor garantiert.

Siller Treppen verspricht Ihnen Kribbeln im Bauch wenn Sie diese Treppe besteigen und ich kann nur sagen sie haben Recht-! Mehr Bilder finden Sie auf http://www.sillertreppen.com/kragarmtreppen/kragarmtreppe-aus-acryl/

Tauchen Sie ein in die Welt Architektur und Design in der Ihnen so einzigartige Geschöpfe begegnen werden wie die Treppe aus Diamant oder die Golden Cobra.

Siller Treppen Treppen für alle Sinne!
http://www.sillertreppen.com/
http://www.sillertreppen.com/moderne-treppen/

Kontakt
Siller Treppen
Benjamin Friedl
Theodolindenstraße 79
81545 München
08933988659
benjamin@sillertreppen.com
http://www.sillertreppen.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Bequemer Zustieg für sicheres Arbeiten

– ZAP Montageplattform von ZARGES mit Treppenaufstieg
– Extrem schneller Aufbau
– Einfache Bremsfunktion für flexiblen Einsatz

Bequemer Zustieg für sicheres Arbeiten

Immer häufiger kommen bei kurzfristigen Arbeiten in der Höhe flexible Plattformen zum Einsatz. ZARGES erweitert sein Produktprogramm in diesem Bereich jetzt um die Z600 ZAP Montageplattform, die dank integrierter Stufen einen besonders bequemen Aufstieg zur Plattform ermöglicht. Für Transport und Lagerung kann die Montageplattform sehr kompakt zusammengeklappt werden.
Die ZAP-Produkte von ZARGES zeichnen sich durch besondere Sicherheit bei Arbeiten in der Höhe aus. Sie bieten sicheren Stand auf einer großen Plattform und ein umlaufendes Geländer. „Sicher wie ein Gerüst, aber flexibel wie eine Leiter“ punkten sie neben der Sicherheit vor allem durch kompakte Abmessungen und geringe Rüstzeiten. Dies gilt auch für die neue ZAP Montageplattform. Neben einer großen Plattform, die auf drei Höhen (420, 720 und 990 Millimeter) eingesetzt werden kann, bietet sie außerdem dank einer integrierten Treppe einen bequemen Aufstieg. Die Flexibilität der Montageplattform wird erhöht durch vier einzelne Rollen, die durch eine zentrale Bremseinheit mit nur einem Pedaltritt fixiert werden können. Damit entsteht kein Zeitverlust beim Versetzen und die Arbeiten können zügig fortgesetzt werden.
www.zarges.de

ZARGES gehört zur ZARGESTUBESCA Gruppe mit Sitz in Weilheim in Oberbayern. Ein weltweit tätiges Unternehmen mit ca. 1600 Mitarbeitern und 7 Produktionsstätten in Europa. Innovative Technologien und die wachsende Erfahrung mit dem hochwertigen Werkstoff Aluminium machen ZARGES zu einem führenden Unternehmen in den drei großen Geschäftsbereichen
Steigen – Verpacken, Transportieren, Lagern – Spezialkonstruktionen.

Firmenkontakt
Zarges GmbH
Michael Bauermeister
Zargesstraße 7
82362 Weilheim
+49 (0) 881 687 380
michael.bauermeister@zarges.de
http://www.zarges.de

Pressekontakt
Fröhlich PR GmbH
Carmen Bloß
Alexanderstraße 14
95444 Bayreuth
0921 75935-57
c.bloss@froehlich-pr.de
http://www.zarges.de

Immobilien Bauen Garten

Die Entscheidungshilfe für Treppen

Eine komfortable Treppen-Entscheidungshilfe

Die Entscheidungshilfe für Treppen

Die Treppe gilt als Herz eines Hauses. Bild: www.treppenmeister.com

Die Treppe ist das Herz des Hauses. Kein anderer Teil der Wohnung wird so intensiv genutzt. Das Treppen ABC bietet eine Entscheidungshilfe beim Treppenkauf.

Treppen verbinden nicht nur, sie prägen auch entscheidend das Erscheinungsbild eines Hauses und zeigen den guten Geschmack bzw. Stil der Besitzer. Bei der Vielfalt an Gestaltungsmöglichkeiten, die es heute gibt, ist es wichtig, sich von Anfang an zuverlässig zu informieren. Denn es kommt dabei nicht nur auf Design und Materialien an, sondern auf das optimale Zusammenspiel von Formgebung und Funktion. Ein kostenfreies „Treppen ABC“ bietet dazu schnelle und komfortable Hilfestellung.

Komfortable Bauformen

Die Bauform ist zunächst die wichtigste Rahmenbedingung, wenn es um die Auswahl einer wirklich passenden Treppe geht. Deshalb ist es wichtig, sich schon möglichst früh über das Spektrum der Möglichkeiten im Treppenbau zu informieren, am besten schon während der Bauplanung. Entsprechend der Raumaufteilung unterscheidet man die folgenden Treppen-Grundtypen: die gerade oder die gewendelte Treppe und die Podesttreppe. Wegen ihrer dynamischen Wirkung sind zur Zeit viertel- oder halbgewendelte Treppen am gefragtesten. D.h. von der von der Antrittsstufe bis zum Austritt findet eine Drehung um 90 oder 180 Grad statt. Eine komfortable Treppe beginnt ab circa 3,5 Quadratmeter und nutzbaren Laufbreite von 90 bis 100 cm. „Alles was auf kleinerer Fläche installiert wird, erfordert Stufenhöhen, die nicht mehr komfortabel zu gehen sind. Alles was schmäler ist, erschwert oder verhindert den Transport von sperrigen Gegenständen“, erläutert Dipl. Ing. Heinz Lammers, Leiter der technischen Entwicklung der Treppenmeister Partnergemeinschaft.

Holztreppen im Trend

Im Design liegen klare puristische Formen im Trend und das Material Holz. Der natürliche Charme des Holzes lässt sich wunderbar mit jedem anderen Materialien kombinieren, ob Edelstahl, Verbundwerkstoffe oder Glas. Geradezu unbegrenzt ist die Vielfalt bei der Auswahl der Handläufe und Geländer. Form und Material müssen natürlich optimal zur Treppe passen. Neben der Optik ist hier auch auf die Sicherheit zu achten. Das Treppengeländer muss deshalb entsprechend hoch sein. Bei Familien mit Kleinkindern ist darauf zu achten, dass sich die Kinder nicht durch das Geländer durchzwängen können. Der qualifizierte Treppenhersteller bietet zudem weitere Sicherheitsvorkehrungen an, wie beispielsweise Treppengitter.

Vor dem Kauf zur Probe begehen

Es empfiehlt sich in jedem Fall, vor der Entscheidung ein Treppenstudio von einem der über 100 Treppenmeister Partnerbetriebe zu besuchen. Hier kann man verschiedene Treppentypen zur Probe begehen und erhält auch Beratung über die optimale Planung und Raumaufteilung. Ausführliche Informationen über Treppen, zeitgemäßes Design und gute Qualität mit vielen Detaillösungen sind im neuen Ratgeber „Treppen-ABC“ enthalten, kostenlos zu bekommen unter: www.treppen-abc.com

Die Marke Treppenmeister steht im deutschsprachigen Raum für das meistverkaufte Qualitätsprodukt im Treppenbau, in handwerklicher Ausführung und auf dem Produktionsstandard modernster industrieller Fertigung.

Firmenkontakt
Treppenmeister GmbH
Jeannette Quast
Emminger Straße 38
71131 Jettingen
+49 (0) 7452 / 886 446
info@treppenmeister.com
www.treppenmeister.com

Pressekontakt
JÄGER Management GmbH
Stefanie Jäger
Kettelerstraße
97222 Rimpar
09365/88196-0
09365/88196-90
presse@pr-jaeger.de
www.pr-jaeger.net

Politik Recht Gesellschaft

Äthiopienhilfe: Eine Treppe für Wusha Gedel

Wie die Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe mit wenig Mittel viel bewirkt

Äthiopienhilfe: Eine Treppe für Wusha Gedel

308 Stufen, die künftig Leben retten. Die Treppe bei Wusha Gedel.

München, 3. November 2014. Seit über 30 Jahren arbeitet die Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe gemeinsam mit der Bevölkerung in den Projektregionen an der Planung und Umsetzung integrierter ländlicher Entwicklungsprojekte. Diese schließen Maßnahmen aus allen Bereichen des Lebens mit ein, wie die Versorgung mit sauberem Trinkwasser, Landwirtschaft, Gesundheit, Bildung, Frauenförderung und Infrastruktur. Ziel ist es, die Menschen ganzer Regionen durch die Vermittlung von Wissen und Techniken auf lange Sicht unabhängig von fremder Hilfe zu machen.

Dass auch mit wenig Mitteln viel bewirkt werden kann, zeigt das Projekt der Stiftung Menschen für Menschen „Eine Treppe für Wusha Gedel“. 308 Stufen, die künftig Leben retten. Denn bisher mussten die Bewohner von Wusha Gedel, Gedel, Salayish und Tikur Dur, wenn Sie in die Kleinstadt Lemmi wollten, die auf einem Hochplateau auf 2.600 Metern Höhe liegt, große Strapazen auf sich nehmen. Sie konnten sich entweder für einen beschwerlichen, fünfstündigen Fußmarsch entscheiden oder den Aufstieg über einen gefährlichen Steilhang, der fast senkrecht und ungesichert war, wählen. In den vergangenen Jahren sind beim Auf- oder Abstieg über den Steilhang mehr als 50 Menschen zu Tode gekommen. Nun können die Bewohner über 308 neu gebaute Stufen sicher nach Lemmi und wieder zurückgehen, nachdem im Auftrag der Stiftung Menschen für Menschen Handwerker eine sichere Treppe und eine Schutzmauer gebaut haben. Die Kosten für das Projekt betrugen rund 13.000 Euro. „Ein geringer Betrag, wenn man dadurch zahlreiche Menschenleben retten kann“, betont Peter Renner, der im Vorstand der Stiftung Menschen für Menschen für die Projektarbeit in Äthiopien zuständig ist. „Mit den Treppen erleichtern wir darüber hinaus den Menschen den Zugang zum Markt, zu den öffentlichen Einrichtungen und zu sozialen Diensten. Dadurch wird die Entwicklung in der Region nachhaltig gesichert“, so Renner weiter.

Insgesamt hat die Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe im Jahr 2013 rund 55.000 Euro für Infrastrukturmaßnahmen eingesetzt. Damit wurden 56 Kilometer Zufahrtswege fertiggestellt und 52 Kilometer beschädigter Straßen repariert. So kommen die Menschen jetzt schneller und sicherer zu den Märkten, Krankenstationen, Schulen und Wasserstellen.

Hintergrund
Lemmi ist die Hauptstadt des Distrikts Ensaro und liegt auf einem Hochplateau in 2.600 Meter Höhe. Im Jahr 2011 hatte Menschen für Menschen für die 5.000 Einwohner der Kleinstadt bereits ein System zur Wasserversorgung aufgebaut. 2013 wandte sich die Gemeinde erneut an die Äthiopienhilfe. Man bat um Unterstützung für den Bau einer Treppe, die es den Bewohnern der am Fuß des Plateaus von Lemmi gelegenen Dörfer ermöglichen sollte, in die Stadt zu gelangen, ohne am Steilhang ihr Leben zu riskieren.

Informationen zur Arbeit die Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe

Über Menschen für Menschen:
Am 16. Mai 1981 legte der damalige Schauspieler Karlheinz Böhm mit seiner legendären Wette in der Sendung \\\“Wetten, dass..?\\\“ den Grundstein für seine Äthiopienhilfe. Am 13. November 1981 gründete er die Stiftung Menschen für Menschen. Seitdem leistet die Organisation Hilfe zur Selbstentwicklung in Äthiopien. Im Rahmen integrierter ländlicher Entwicklungsprojekte verzahnt Menschen für Menschen gemeinsam mit der Bevölkerung Maßnahmen aus den Bereichen Bildung, Landwirtschaft, Wasser, Gesundheit, Infrastruktur und setzt sich für die soziale und wirtschaftliche Besserstellung von Frauen ein. Die Stiftung trägt das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI). Bei einer Untersuchung von Spendenorganisationen der Stiftung Warentest für die Ausga-be 11/2014 der Zeitschrift Finanztest schnitt Menschen für Menschen „besonders gut“ ab.

Firmenkontakt
Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhm Äthiopienhilfe
Dr. Peter Schaumberger
Brienner Straße 46
80333 München
089 38397960
info@menschenfuermenschen.org
http://www.menschenfuermenschen.de

Pressekontakt
Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe
Lisa Riegel
Brienner Straße 46
80333 München
089 383979-60
info@menschenfuermenschen.org
http://www.menschenfuermenschen.de