Tag Archives: Touch-Panel

Computer IT Software

Kindermann: Neets macht das Präsentieren leichter

Kindermann: Neets macht das Präsentieren leichter

(Mynewsdesk) Kindermann, als Exklusivdistributor von Neets Mediensteuerungen für Deutschland und Österreich, stellt zwei neue Lösungen vor, die die Steuerung von AV-Systemen für Präsentationen einfacher und intuitiver machen: das Neets Touch Panel und Neets Control QueBec Pro.

Neets Touch Panel

Das neue Neets Touch Panel hilft in technisch gut ausgestatteten Konferenzräumen, die einfache Kontrolle über alle AV-Systeme zu behalten, so dass sich die Präsentierenden auf ihren Vortrag und ihr Publikum konzentrieren können. Das sieben Zoll Touchdisplay bietet eine übersichtliche und per Fingertip bedienbare Benutzeroberfläche, über die auch erweiterte Funktionen leicht abrufbar sind. Die Konfiguration des Touch Panel erfolgt über die eigene Neets Software, mit der auch individuelle Ansprüche und das Corporate Design umgesetzt werden können.

Das Touch Panel eignet sich sowohl für die einfache Installation an der Wand als auch zur Aufstellung auf dem Besprechungstisch. Der integrierte Bewegungssensor aktiviert das Display, wenn sich Personen in seiner Nähe befinden. Die Stromversorgung erfolgt über PoE (Power over Ethernet) und vermeidet so aufwändige Verkabelungen.

Neets Control – QueBec Pro

QueBec Pro ist eine kompakte AV-Lösung, die speziell für kleine und mittlere Meeting- und Schulungsräume entwickelt wurde, um dort Displays oder Projektoren zu steuern. Die Steuerung erkennt automatisch das anliegende Signal, startet die Raumfunktionen und schaltet – ebenfalls automatisch – auf die verfügbaren HDMI- oder VGA-Quellen. Dank der Signalerkennung können Präsentationen in Sekundenschnelle gestartet werden, ohne dass eine Fernbedienung benötigt wird.

QueBec Pro ist bestückt mit zwei bi-direktionalen RS-232/IR Ports, zwei GPIO Ports, Relay-Out, VGA-Loop und einen HDMI-Switcher, der drei Eingangssignale auf einen Ausgang schaltet.

„Idealerweise muss die Technik einfach und intuitiv steuerbar sein. Mit dem neuen Neets Touch Panel und QueBec Pro lassen sich per „Touch“ Display oder Projektor und Leinwand aktivieren, die Jalousien schließen und das Licht dimmen. Schluss mit der Suche nach Fernbedienungen und mehreren Handgriffen, bevor die Präsentation starten kann“, erklärt Jens Zechmeister, Market Development Manager und Product Management, Kindermann GmbH.

Die neuen Produkte sind voraussichtlich ab April in Deutschland und Österreich exklusiv über den Distributionspartner Kindermann erhältlich.

Weitere Informationen unter: www.kindermann.de

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im public touch GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/n5qqjk

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/kindermann-neets-macht-das-praesentieren-leichter-29052

Über Kindermann

Als innovativer Anbieter für Präsentations- und Konferenztechnik hat Kindermann einen ausgezeichneten Ruf für qualitativ hochwertige und anwenderfreundliche Lösungen.

Das umfangreiche Sortiment, das zu den größten seiner Art in ganz Europa zählt, bietet vom Projektor bis zur kompletten Konferenzraumausstattung ein sehr breites Spektrum an Produkten, die zu einem hohen Anteil von Kindermann entwickelt und produziert werden.

Das Produktprogramm ist in drei Geschäftsbereiche gegliedert:

Präsentation steht für Projektoren und Flachbildschirme.

Medientechnik umfasst alle System- und Installationskomponenten sowie Digital Signage.

Conferencing befasst sich mit Systemlösungen für hochwertige Konferenz- und Medienbereiche dazu gehören auch Audio- und Videokonferenzen.

Kindermann betreut als Hersteller und Distributor seine Fachhandelspartner mit kompetenter Beratung, individueller Projektunterstützung – von der Planung bis zur Ausstattung und Integration. Attraktive Sonderleistungen runden das Portfolio ab.

Über Kindermann Systems GmbH

Die Kindermann Systems GmbH wurde im Juli 2015 gegründet. Das neue Unternehmen konzentriert sich auf das Projektgeschäft in den Bereichen Medien-, Konferenz- und Präsentationstechnik. Aufgaben sind die Recherche, Beratung, Projektierung und Ausführung von Projekten, die von Händlern alleine nicht realisiert werden können. Die Umsetzung erfolgt gemeinsam mit einem qualifizierten Partner vor Ort.

Firmenkontakt
public touch GmbH
Sigi Riedelbauch
Marktplatz 18
91207 Lauf
0912397470
riedelbauch@publictouch.de
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/kindermann-neets-macht-das-praesentieren-leichter-29052

Pressekontakt
public touch GmbH
Sigi Riedelbauch
Marktplatz 18
91207 Lauf
0912397470
riedelbauch@publictouch.de
http://shortpr.com/n5qqjk

Business Economy Finances

New Clevios(TM) hardcoat – Up to Scratch

New Clevios(TM) PEDOT:PSS hardcoat at the Printed Electronics Show, Santa Clara, California.

Advanced electronic materials play a key role in touch panel technologies, such as projective capacitive touch screens (PCTs) and sensors, as well as in printed electronics applications. Heraeus, the leading producer of Clevios(TM) PEDOT:PSS (http://heraeus-clevios.com) conductive polymers, is to introduce a two component hardcoat lacquer which enables coatings of enhanced mechanical stability on a broad range of substrates.

On Plastic Solution

Scratch and chemical resistance are key factors in many functional substrates used in electronic devices. A new Clevios(TM) two component hardcoat formulation, which allows films of high rub and solvent (ethanol and acetone) resistance, along with pencil hardness of 6-8H, broadens the existing product portfolio. This two component lacquer provides sheet resistance of up to 170 Ohm/sq., transmission of about 90% (including PET substrate) and a haze of 0.6%. Where scratch resistance is critical Clevios(TM) provides the „on plastic solution“ whilst maintaining the flexibility of the film. Key applications include plastics, cover glass and touch panels. The two component hardcoat lacquer is marketed under the names Clevios(TM) F DX-2 and XL.

The Clevios(TM) PEDOT:PSS range from the Display & Semiconductor Business Unit comprises of solutions for antistatic to highly conductive coatings. Products are tailored for their application method and specific end use. Clevios(TM) based coatings are increasingly used in touch panels and sensors, as well as OLEDs, and 3rd generation solar cells.

The Hanau-based precious metal and technology group Heraeus is a globally active family-run enterprise with a history of more than 160 years. We provide high-end solutions to our customers to lastingly strengthen their competitive position. Our areas of competence include precious metals, materials and technologies, sensors, biomaterials and medical devices, quartz glass and specialty light sources. In the financial year 2013, Heraeus achieved a revenue from the sale of products of EUR3.6 bn, while the revenue from precious metal trading was EUR13.5 bn. With about 12,500 employees in more than 110 companies world-wide, Heraeus is in a leading position on its global sales markets.

Firmenkontakt
Heraeus Precious Metals
John Bayley
CHEMPARK
51368 Leverkusen
123
john.Bayley@heraeus.com
http://www.heraeus-clevios.com/

Pressekontakt
Heraeus Precious Metals GmbH & Co. KG
John Bayley
CHEMPARK
51368 Leverkusen, Germany
+49 214 30 26718
john.bayley@heraeus.com
http://www.heraeus-clevios.com

Computer Information Telecommunications

Future Touch Technologies Optimized by Heraeus and ITRI

Effective Partnership: Clevios(TM) PEDOT and the Industrial Technology Research Institute application know-how for the touch panel industry.

Effective Partnership: Heraeus providing Clevios(TM (http://www.heraeus-clevios.com/en/home/clevios-homepage.aspx) ) PEDOT conductive polymer materials and patterning agents, and the Industrial Technology Research Institute, Taiwan (ITRI) (http://www.itri.co.uk/) application know-how, so demonstrating new alternative technologies for the touch panel industry.

Advanced electronic materials play a key role in touch panel technologies, such as projective capacitive touch screens (PCTs). Equally application know-how plays a vital part in the success of the new material to be used in device manufacture. Together the organizations achieved the transfer from „Lab to Fab“showing that touch panels using Clevios(TM) PEDOT:PSS as the electrode can economically be produced.

Optimizing the Process

In a joint project between Heraeus and the Electrical and Optical Laboratories of ITRI a set of 3.5 inch GF1 type touch sensors were built. The work successfully combined Heraeus materials knowledge with ITRI“s strength to develop mass production processes.

The touch sensors were based on a Clevios(TM) coated transparent conductive PET with a surface resistance of 150 Ohm per sq. The experts at ITRI subsequently patterned the film using Heraeus invisible etch technology which employs Clevios(TM) SET S, a printable mask. In this initial project between Heraeus and ITRI, the wet chemical patterning process was optimized to meet the required layout, alignment and design. The project has provided the confirmation that fully functioning non-metallic touch panels are ready to be scaled up to production volumes.

Heraeus has been collaborating with ITRI since Q4, 2013. „With ITRI, we have found a partner to help us shape and design touch technologies from start to finish,“ says Dr. Kirchmeyer, Global Technical Director for the Display & Semiconductor Business at Heraeus. Dr. C.T. Liu, Vice President and General Director at ITRI added,“ The co-operation with Heraeus has shown the options for touch panel makers are broader than just metallic based ITO-alternatives.“

The Clevios(TM) PEDOT:PSS range from the Display & Semiconductor Business Unit of Heraeus consists of materials for antistatic through to highly conductive applications. Materials are modified for their application method, usually printing or coating, and for their end application requirements. Typically Clevios(TM) coatings can reach 100 -250 Ohm/sq. at a transparency of 90% (excluding substrate film). Clevios(TM) is increasingly finding applications in touch panels and sensors, as well as OLEDs, organic solar cells and security coatings.

Further projects with the ITRI Group and Heraeus in the application of Displays are ongoing.

About ITRI
ITRI is one of the world’s leading technology R&D institutions aiming to innovate for a better future for society. Based on its long-term partnership with various industry sectors, ITRI offers a wide range of services, from technical to business consultation, to the international community- such as contract research, product and process development, and pilot runs for technological upgrades; IP strategy and licensing, industrial analysis, and talent training for hi-tech business; and the open lab and incubation for new ventures and emerging industries. The Institute has also incubated more than 240 innovative companies since 1973, including well-known names such as UMC and TSMC. Headquartered in Taiwan, ITRI has five branch offices in Silicon Valley, Tokyo, Berlin, Moscow, and Eindhoven to extend its R&D innovation across the globe.

The Hanau-based precious metal and technology group Heraeus is a globally active family-run enterprise with a history of more than 160 years. We provide high-end solutions to our customers to lastingly strengthen their competitive position. Our areas of competence include precious metals, materials and technologies, sensors, biomaterials and medical devices, quartz glass and specialty light sources. In the financial year 2013, Heraeus achieved a revenue from the sale of products of €3.6 bn, while the revenue from precious metal trading was €13.5 bn. With about 12,500 employees in more than 110 companies world-wide, Heraeus is in a leading position on its global sales markets.

Firmenkontakt
Heraeus Precious Metals
Herr John Bayley
CHEMPARK
51368 Leverkusen
123
john.Bayley@heraeus.com
http://www.test.te

Pressekontakt
Heraeus Precious Metals GmbH & Co. KG
John Bayley
CHEMPARK
51368 Leverkusen, Germany
+49 214 30 26718
john.bayley@heraeus.com
http://www.heraeus-clevios.com

Computer IT Software

LogiMAT 2014: Edelstahl-IPC mit Multitouch-Bedienung hinter Sicherheitsglas!

Mit dem neuen IPC SH 15 STEELPOWER ergänzt die SOREDI touch systems GmbH aus Fürstenfeldbruck, Technologieführer bei IPC mit Multitouch-Bedienung, ihre bewährte Produktreihe „SH Blackline“. Diese Terminals ermöglichen eine kapazitive Gestensteuerung trotz vier Millimeter starkem Sicherheitsglas.

LogiMAT 2014: Edelstahl-IPC mit Multitouch-Bedienung hinter Sicherheitsglas!

Multitouch hinter Sicherheitsglas: Der SH 15 STEELPOWER

Der SH 15 STEELPOWER mit 15 Zoll Bildschirm-Diagonale wird rundum durch ein formschönes Edelstahlgehäuse geschützt. Das Terminal erfüllt Anforderungen in der Lebensmittelverarbeitung, Medizin, Chemie- oder Pharma-Industrie mit Schutzklasse IP 69K. SOREDI touch systems stellt die komplette „SH Blackline Serie auf der LogiMAT in Halle 5, an Stand 165 aus.

Spritzwasser und Dampf, aggressive Reinigungs- und Desinfektionsmittel beeinträchtigen die Leistungsfähigkeit des SH 15 STEELPOWER ebenso wenig, wie mechanische Beanspruchungen. Denn das Edelstahl-Gehäuse mit gekapselter Steckerleiste enthält eine Display-Einheit mit neuartiger Architektur: Die oberste Schicht besteht aus vier Millimeter starkem Sicherheitsglas. Dahinter befindet sich ein kapazitives Touch-Panel. Die hohe Empfindlichkeit ermöglicht eine zuverlässige Gestensteuerung, sogar mit Arbeitshandschuhen. Neueste LED-Beleuchtungstechnologie erlaubt den Einsatz bei Temperaturen von -35 bis +45 Grad Celsius.

Deshalb können die Geräte problemlos auch in Tiefkühlbereichen verwendet werden. In Lagerlogistik und Lebensmittelproduktion wird der SH 15 STEELPOWER zur lückenlosen Rückverfolgung, Anlagensteuerung, Rezepturkontrolle und Verwiegung eingesetzt. In medizinischen Anwendungen dient er zur Ansicht und Eingabe von Patientendaten oder Anzeige von Röntgenbildern. Denn das Farb-TFT-Display mit 15 Zoll Bildschirmdiagonale liefert kontraststarke Bilder in XGA-Auflösung (1024 x 768) mit einer Helligkeit bis 400cd/m2. Selbst bei schwierigen Lichtverhältnissen verbindet es hervorragende Grafik-Eigenschaften mit hoher Lesbarkeit. Eine erhöhte Durchsichtigkeit des LCD-Panels ergibt 20 Prozent mehr Helligkeit, als bei üblichen Einheiten.

Die energiesparende AMD DualCore-Architektur arbeitet mit 2×1 GHz Taktfrequenz und 2 GB RAM Speicher in einem extrem schlanken Gehäuse. Als Betriebssysteme werden Windows 7 und Windows Embedded Standard 7 angeboten.
Zum weiteren Ausstellungsprogramm von SOREDI in Halle 5 an Stand 165 auf der LogiMAT gehören Stapler-Terminals der „SH Blackline“ mit CORE i7-Prozessoren von Intel und Multitouch-Bedienung und dies bis zu einer Displaygröße von 21″. Die bewährte SH Serie steht in verschiedenen Architekturen und mit unterschiedlicher Prozessorleistung bereit. Der modulare Aufbau erlaubt unterschiedliche Konfigurationen mit resistiven Touchpanels in Größen von 10 bis 15 Zoll Bildschirmdiagonale.

Die SOREDI touch systems GmbH in Fürstenfeldbruck bei München ist ein weltweiter Technologieführer bei Industrie-Computern und Stapler-Terminals. Die Spezialisten für Entwicklung, Fertigung, Vertrieb und Wartung von IPC verfügen über 25 Jahre Erfahrung, die sich in erfolgreichen Projekten bei namhaften Kunden widerspiegelt. Das modular aufgebaute Produktprogramm eignet sich für den stationären und mobilen Einsatz in rauer Umgebung und wird für Aufgaben in Logistik, Fertigung, Lebensmittel- und Prozessindustrie kundenspezifisch konfiguriert. Schlanke Strukturen in Produktentwicklung und Herstellung sichern den Einsatz neuester Technologien, die extrem hohe Anforderungen erfüllen. Damit erreichen Anwender höhere Effizienz und Geschwindigkeit bei herausragender Wirtschaftlichkeit, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit der Gesamtlösungen. Zu den Kunden gehören unter anderem Arvato, Edeka, Fraport, Knauf Gips und Minipreis.

Kontakt
SOREDI touch systems GmbH
Jürgen Heim
Unfaltstraße 15
82256 Fürstenfeldbruck
+49 (0) 8141/ 36 358 33
heim@soredi-touch-systems.com
http://www.soredi-touch-systems.com

Pressekontakt:
hightech marketing e. K.
Thomas Tosse
Innere Wiener Straße 5
81667 München
089/4591158-0
tosse@hightech.de
http://www.hightech.de

Elektronik Medien Kommunikation

Die Steuerung für intelligente Heime

Touch Panel Z38i – der neue Fortschritt digitaler Gebäudesteuerung

Aschau am Inn, Oktober 2012 – Das „Z38i“ Touch Panel besticht durch minimalistische Ästhethik. Die schlichte Form, sowie das Quadratische 3,8″ Touch-Display mit Hintergrundbeleuchtung bilden ein zeitloses Design, was sich überall in eine moderne Wohn- und Arbeitsumgebung integrieren läßt. Erhältlich ist das Panel unter www.primo-gmbh.com.

Die Steuerung für intelligente Heime

Touch Panel „Z38i“ – Der neue Fortschritt digitaler Gebäudesteuerung

Das Touch Panel Z38i stellt einen weiteren Schritt in der intelligenten, digitalen Gebäudesteuerung dar. Es lassen sich damit Jalousien, Rölläden, Beleuchtungskörper, Markisen, Heizungen und viele weitere Schaltungen bedienen. Da eine intelligente Raumtemperatur-Regelung integriert wurde, ist das kompakte Gerät auch in der Lage, die Raumtemperatur zu steuern und zu überwachen. Ebenso können mit dem Z38i Zeitschaltfunktionen eingespeichert werden, um das Klima oder auch andere Befehle voreinzustellen. Dank des IR-Empfängers sind alle Fuktionen auch über eine spezifische Fernbedienung steuerbar. Zusätzlich gibt es sechs frei definierbare Bildschirmseiten mit je sechs Bedienfeldern. Das Display passt zur Montage in eine Standard Hohlwanddose.

Weiters verfügt das Z38i über zwölf frei konfigurierbare Direktbedienfunktionen, über eine Anwesenheitssimulation und über die Möglichkeit, Szenen einzuspeichern. Ebenso über zwei digital/analog Eingänge für weitere Temperaturfühler und Schalter oder Sensoren. Auch können zwei Raumtemperaturregler konfiguriert werden, ohne eine Anzeigenseite zu verlieren. Das Touch Panel benötigt durch den integrierten Busstopper nur Busspannung, keine Fremdspannung. Weitere Infos über das Z38i, das bei der Firma Primo GmbH in den Farben Anthrazit, Polarweiß und Silber erhältlich ist, auf www.primo-gmbh.com.

Die Firma Primo GmbH www.primo-gmbh.com ist ein junges und motiviertes Unternehmen, das sich darauf spezialisiert hat, innovative Produkte anzubieten, die durch ihre Effizienz Zeit und Kosten sparen. Die neuen Ideen entstehen dabei direkt aus der Praxis und wurden 2007 mit dem Bundespreis und dem bayrischen Staatspreis ausgezeichnet. Entwickler und Geschäftsführer der Primo GmbH ist Herbert Wintersteiger.

Kontakt:
Primo GmbH
Thomas Wintersteiger
Raiffeisenweg 1
84544 Aschau am Inn
08638 / 88684-94
info@primo-gmbh.com
http://www.primo-gmbh.com

Elektronik Medien Kommunikation

Touch Panels für industriellen Einsatz

Kompakt und robust – ideal für Logistik, Produktion und Landwirtschaft

Aschau am Inn, September 2012 – Die Touch Panele „Premium 15“ und „Premium 19“ von der Primo GmbH www.primo-gmbh.com sind industrielle Panel Computer, die für raue Umgebungsbedingungen konstruiert wurden. Sie bieten für Interaktionen mit dem Benutzer einen resistiven IP65 Touchscreen.

Touch Panels für industriellen Einsatz

Alles im Griff mit dem Premium 15″-Touch Panel

Von der Automobilindustrie bis hin zur Bauindustrie – überall erfüllen die robusten Multitalente die unterschiedlichsten Aufgaben. Das Touch Panel Premium 15 und 19 erfasst Betriebs- und Maschinendaten, unterstützt die Personalplanung, rationalisiert die Kommissionierung, steuert Maschinen oder visualisiert Produktionsprozesse. Ausgestattet sind die lüfterlosen Geräte mit kontraststarken und äußerst langlebigen IP65 geschützten TFT-Displays, die auf Druck reagieren. Auch bei wechselnden Lichtverhältnissen und starker Sonneneinstrahlung garantiert das 15″ TFT und das 19″ TFT-Display eine optimale Ablesbarkeit.

Die geringe Einbautiefe ermöglicht den Einsatz in Applikationen, bei denen wenig Platz zur Verfügung steht. Sie können somit sehr platzsparend verbaut werden. Für ausreichende Rechenleistung für anspruchsvolle Automations-Anwendungen in allen Bereichen der Industrie sorgen leistungsfähige, energiesparende Intel ATOM Z530 Prozessoren mit bis zu 2 GB. Ebenso verfügen die kompakten Touch Panele über einen erweiterten Temperaturbereich von -20°C bis +65°C.

Die Touch Panele mit integrierten Stereo-Lautsprechern und Mikrofonen sind für Windows XP, Embedded oder Windows 7 geeignet. Die Inlay-Frontblende ist aus Acrylglas in den Farben weiß und schwarz oder mit Eloxal veredelt in den Farben silber und schwarz erhältlich. Das Unterputzgehäuse ist aus Edelstahl. Das schlanke Gerät unterstützt vielseitige Montagemöglichkeiten wie Wandmontage, Arm und Desktopständer. Alle Infos unter www.primo-gmbh.com.

Die Firma Primo GmbH www.primo-gmbh.com ist ein junges und motiviertes Unternehmen, das sich darauf spezialisiert hat, innovative Produkte anzubieten, die durch ihre Effizienz Zeit und Kosten sparen. Die neuen Ideen entstehen dabei direkt aus der Praxis und wurden 2007 mit dem Bundespreis und dem bayrischen Staatspreis ausgezeichnet. Entwickler und Geschäftsführer der Primo GmbH ist Herbert Wintersteiger.

Kontakt:
Primo GmbH
Thomas Wintersteiger
Raiffeisenweg 1
84544 Aschau am Inn
08638 / 88684-94
info@primo-gmbh.com
http://www.primo-gmbh.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

FASTI-KOCH – Touch-Panel Steuerung auch fu?r Drucklufttrockner

Fasti-Koch entwickelt seine Drucklufttrockner fu?r hygroskopische Kunststoffe weiter.
FASTI-KOCH - Touch-Panel Steuerung auch fu?r Drucklufttrockner

Eine neue Steuerung u?ber Touch-Panel bei den Fasti-Koch Drucklufttrocknern bietet intelligente Granulat-Trocknung im Zusammenspiel mit höchstem Bedienkomfort. Die angepasste Steuerung regelt bedarfsorientiert den Energie- und Druckluftverbrauch während der Trocknung. Anwender können jederzeit in die Prozesse eingreifen und Parameter individuell anpassen. Zum Wiederabruf bereits verwendeter Materialien und Betriebsdaten steht ihnen eine interne Datenbank zur Verfu?gung.
Schon die Vorgänger-Generationen der Fasti-Koch Drucklufttrockner ERD Xpert und ERD Micro u?berzeugten durch ihr konsequent umgesetztes Konzept des modularen Aufbaus. Das Steuerungs-Modul – auch Pilot-Modul genannt – und die Trocknungsbehälter fu?r das Granulat ließen sich schnell ab- und ankoppeln. In diesem Pilot-Modul wird jetzt – ganz neu – eine Touch-Panel Steuerung integriert, die bisher erste auf dem Markt der Drucklufttrockner. Das beru?hrungssensitive Display vereinfacht die Bedienung und wertet die Anzeige auf. Ein Fingerdruck des Anwenders genu?gt und alle relevanten Daten können aufgerufen und anpasst werden. Trocknungstemperaturen, Trockenzeiten und Verweilzeiten sowie Zeitschalt- bzw. Wochenschaltprogramm werden ebenso u?bersichtlich dargestellt wie die Air-Jet-Conveyor Steuerung oder die interne Material-Datenbank. In dieser Datenbank lassen sich, zur späteren Wiederverwendung, Temperaturen, Absenkzeiten und Luftmengenregelung der bereits getrockneten Materialien hinterlegen. Während des Betriebs passt die intelligente Steuerung die Parameter automatisch an die Durchflussmenge des Materials an. Das heißt, nur wenn sich der Materialdurchsatz erhöht, reagiert die Steuerung mit einem höheren Energie- und Druckluft-Einsatz. Verringert sich der Materialdurchsatz oder findet keine Materialentnahme statt, werden Energie und Druckluft automatisch auf ein Minimum reduziert. Die Steuerkomponenten im Touch-Panel-Modul sind optimal auf eine schonende Trocknung aller hygroskopischen Kunststoffe, wie ABS, PA, PP abgestimmt. Auch die Integration eines Moduls zur Taupunktmessung und -aufzeichnung ist optional möglich. Zum Datenaustausch stehen dem Anwender Schnittstellen wie Ethernet und USB zur Verfu?gung. Durch die Zusammenfassung aller Steuerungskomponenten in dem kompakten Touch-Panel-Modul wurde das Gewicht des Pilot-Moduls erheblich reduziert. So wird das Handling, besonders bei einem Wechsel auf der Verarbeitungsmaschine, wesendlich erleichtert. (UM)
Weitere Informationen unter http://www.koch-technik.com/de/produkte/fasti
Fasti-Koch ist ein Unternehmen der Koch-Gruppe unter dem Dach der Werner Koch Maschinentechnik GmbH in Ispringen bei Pforzheim.
In der Kunststoffbranche ist die Marke Fasti seit mehr als zwanzig Jahren ein Synonym fu?r innovative Granulattrocknung mittels Druckluft. Nach dem Konkurs des gleichnamigen österreichischen Unternehmens u?bernahm Koch-Technik die Insolvenzmasse einschließlich des Namens Fasti und den Rechten an den Fasti-Produkten. Seit dem werden die bewährten Granulattrockner mit der ERD-Drucklufttechnologie in einer Fasti-Koch GmbH produziert, weiter entwickelt und erfolgreich vermarktet.

Werner Koch Maschinentechnik GmbH
Ulrich Mangelsdorf
Industriestr. 3
75228 Ispringen
umangelsdorf@koch-technik.de
+49 7231 8009-0
http://www.koch-technik.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Bedienen, Visualisieren, Steuern, Regeln: SPS-Steuerung CPS 500 von Esitron

Bedienen, Visualisieren, Steuern, Regeln: SPS-Steuerung CPS 500 von Esitron
SPS Steuerung CPS 500

Die Esitron-Electronic GmbH aus Friedrichshafen am Bodensee stellt seit 1989 erfolgreich Steuerungseinheiten für die Automatisierung von Produktions- und Sondermaschinen her. Zu den Kunden zählen Firmen aus dem Bereich des Anlagen- und Maschinenbaus, für die kundenspezifische und individuell angepasste Lösungen erarbeitet werden.

Neuheit ist das Steuerungssytem CPS 500, ein kompaktes Komplettsystem für die industrielle Automatisierungstechnik (Link zum Produktfilm: siehe unten).

Die Steuerung CPS 500 umfasst für die Bedienung (HMI) ein farbiges wide sreen touch display und eine SPS (speicher-programmierbare Steuerung) sowie integrierte analoge und digitale Eingänge und Ausgänge. Für die Einbindung in Netzwerke stehen diverse Feldbusschnittstellen wie CANopen, Ethernet, RS232 und USB zur Verfügung. Bis zu 7 Erweiterungsmodule für weitere Ein- und Ausgänge können direkt am Gerät eingesteckt werden. Über CANopen – dem unter der europäischen Norm EN 50325-4 standardisierten Kommunikationsprotokoll für Automatisierungstechnik – lassen sich externe Module und Geräte problemlos ansprechen und ansteuern. Der Vorteil: das CPS-System ist damit entsprechend den Anforderungen mit hoher Granularität modular erweiterbar. Um Antriebe unter CANopen ansprechen zu können, wird eine umfangreiche Funktionsbibliothek zur Verfügung gestellt.Die Programmierung erfolgt vollständig unter CoDeSys, der weit verbreiteten Programmiersprache für industrielle Automatisierung. Von der Bedienoberfläche und Visualisierung über die SPS-Funktionen bis zur Ansteuerung von externen Geräten ist alles durchgängig programmierbar. Der Clou dabei ist, dass die Projektierung der SPS-Applikation und die Visualisierung in einer Oberfläche erfolgen und somit die Bearbeitung und das Engineering stark vereinfacht.

Weitere Informationen zum CPS500 vermittelt der informative Produktfilm:
http://www.eflyer.tv/esitron-electronic-sps-steuerung-cps-500

Die esitron-electronic GmbH ist seit 1989 erfolgreicher Hersteller von Steuerungen für die Automatisierung von Produktions- und Sondermaschinen. Schwerpunkte sind dabei Steuerungen für die Positionierung mit elektrischer oder hydraulischer Antriebstechnik sowie eine Palette unterschiedlicher Geräte im Bereich der Automatisierungstechnik.
Die esitron-electronic GmbH hat den Anspruch, Automatisierungsaufgaben konsequent und erfolgreich umzusetzen. Dabei setzt das Unternehmen mit Sitz in Friedrichshafen auf Innovation und höchste Qualität bei seinen Produkten sowie auf kreative und qualifizierte Mitarbeiter, die für die Kunden aus unterschiedlichen Bereichen des Maschinen- und Anlagenbaus die optimalen Lösungen konzipieren, entwickeln und realisieren.

esitron-electronic GmbH
Ottmar Knisch
Ernst-Zimmermann-Straße 18
88045 Friedrichshafen
presse@vidego.de
+49 7541 60000
http://www.esitron.de