Tag Archives: to

Wirtschaft Handel Maschinenbau

V. Symposium Change to Kaizen

26. + 27. Oktober 2016 – TECHNOSEUM Mannheim

V. Symposium Change to Kaizen
5. Symposium Change to Kaizen

Zum kleinen Jubiläum des Symposiums Change to Kaizen – Denn Organisationen werden nie besser sein als ihre Mitarbeiter hat sich die Learning Factory als Veranstalter des Symposiums in diesem Jahr für einen besonderen Veranstaltungsort entschieden.
Unter dem Motto „Aus der Vergangenheit in die Zukunft mit Blick in die Gegenwart“ findet das diesjährige V. Symposium am 26. + 27. Oktober 2016 im TECHNOSEUM Mannheim und somit in einem Landesmuseum für Arbeit und Technik statt.

Der erste Symposium-Tag beschäftigt sich mit „allem“ rund um das Attribut „4.0“. Insbesondere die smarte Fabrik bzw. Industrie 4.0 im Kontext zu Lean, Kaizen, KVP & Co. wird eines der Schwerpunktthemen sein. Diskutiert wird u.a. die Frage, inwieweit Lean, Kaizen, KVP & Co. eine zwingende Voraussetzung für die smarte Fabrik sind.
Wichtig dabei ist dem Veranstalter sowie den Vortragenden, dass zwar die rasante Entwicklung im Bereich der Digitalisierung als gegeben hingenommen wird, dies jedoch nicht bedeutet, einem Digitalisierungswahn zu verfallen – Impulsvorträge und anschließendes Podiumsgespräch mit Johann Soder, Geschäftsführer der SEW-EURODRIVE, Jan Westerbarkey, Geschäftsführer des Haustechnik-Herstellers Westaflex aus Gütersloh sowie Dr. Winfried Felser, Geschäftsführer der Competence Site GmbH.
Den Auftakt am ersten Tag macht der Wirtschaftspublizist Gunnar Sohn mit der Feststellung „Warum das Industrie 4.0-Wortgeklingel in die Irre führt“, gefolgt von Dr. Andreas Zeuch, welcher sich selbst als „Unternehmensdemokrat“ bezeichnet und in seinem Vortrag „Unternehmensdemokratie. Zukunft der Arbeit oder Witz der Woche?“ von solchen Unternehmen berichtet, die zeigen, dass Unternehmensdemokratie eine menschlich lebendige und wirtschaftlich erfolgreiche Alternative zum zentralistischen „Top-Down“ ist.

Der abschließende Vortrag des ersten Tages wird von Frau Prof. Dr. Jutta Rump gehalten. Die in Politik & Wirtschaft anerkannte Expertin für EmployabilityManagement geht in Ihrem Beitrag mit dem Titel „Digitalisierung und die Konsequenzen jenseits der Technik“ auf die Frage ein, inwieweit die aktuelle Diskussion um Industrie 4.0 und der damit verbundenen, technischen Innovation und Prozessinnovationen die sozialen Innovationen und die soziale Transformation außer Acht lassen.

Der zweite Tag blickt in die Gegenwart und gibt Antworten auf Fragen, wie sich Organisationen aus der Methodenfalle befreien können. Der Kaizen-Trainer und Lean-Experte Dr. Mario Buchinger zeigt in seinem Vortrag „Lean, Kaizen, KVP: Gefangen in der Methodenfalle“ auf, dass ein Denken und Handeln von gestern und heute mit den Herausforderungen von morgen in weiten Teilen nicht kompatibel ist.
Holger Illing und Bruno Moser, Prozessmanager bei der SABAG AG aus der Schweiz werden darstellen, wie es der SABAG AG gelungen ist, ein nachhaltiges Shopfloor Management System zu implementieren.
„Lean Administration – Wie gelingt KVP im Shared Service Center?“ lautet der Vortragstitel von Jan Bieler. Als Teamleiter für Projekt- und Prozessmanagement im Shared Service Center der HeidelbergCement AG bewegt sich Jan Bieler in diesem Umfeld des ständigen Wandels. So skizziert er seine Erfahrungen mit den einzelnen Ansätzen zur kontinuierlichen Verbesserung wie beispielsweise Lean oder Six Sigma und dem damit verbundenem Office Floor Management.

Mehr Führung und Management, weniger eigene Fachaufgaben ist ein Grundverhalten, welches seit vielen Jahren von Führungskräften erwartet wird. Zumal das Führen von Mitarbeitenden im Lean Management eine der größten Herausforderungen einer Führungskraft im Unternehmensalltag darstellt.

Das Thema Führung und all das, was dazugehört, wie Abläufe, Verbesserungen, Fehlerkultur und Trainings im Rahmen des derzeitigen Umbruchs in das digitale Zeitalter sowie die sich daraus ergebenden Anforderungen an die Führung werden Ralf Volkmer und Gero F. Weber im gemeinsamen Beitrag „Lean Leadership Training – post hoc ergo propter hoc?“ diskutieren.
Direkt im Anschluss möchte der ChangeManager und Journalist Ulrich Hinsen, welcher zur Ermöglichung von Lean eine Führung u.a. mit konsequenter Delegation als unabdingbar betrachtet, mit seinem Symposiumbeitrag „MutProbe | Der Entscheidungskonflikt“ einen konkreten Fall zum Thema Delegation gemeinsam mit dem Plenum diskursiv behandeln.

Darüber hinaus werden am Nachmittag des zweiten Tages die Referentinnen und Referenten darüber hinaus die bereits im Vorfeld gesammelten Fragen der Symposiumteilnehmer beantworten und sozusagen „Stellung“ beziehen.
Um möglichst viele Fragen beantworten zu können, wird für jede Frage und deren Beantwortung exakt 7 Minuten vorgesehen. Danach wird das Plenum gefragt werden, ob nochmals 7 Minuten für diesen „Fragenkomplex“ gewidmet werden sollen. Mehrheitlich „Daumen hoch“ bedeutet weitere 7 Minuten. Findet sich jedoch keine Mehrheit für diesen „Fragenkomplex“, gehen die Moderatoren zur nächsten Frage über, bei welcher ebenso verfahren wird.

Wie in jedem Jahr beinhaltet die Teilnahmegebühr eine ausführliche Dokumentation sowie sämtliche Speisen und Getränke während der beiden Veranstaltungstage. Den zum Motto passenden Rahmen bildet dabei die „Arbeiterkneipe“, ein der Arbeiterkultur um 1900 nachempfundener Ort zum Austausch.

Das gesamte Programm, Details zu den Referentinnen und Referenten sowie Keynotes zu den einzelnen Beiträgen finden Sie unter www.symposium-change-to-kaizen.de.

Die Learning Factory Beratung & Training entstand aus gemeinsamen Trainings- und Beratungsprojekten von Angela Fuhr, Dr. Reiner Gosmann, Matthias Fenz und Ralf Volkmer im Jahre 2006. Durch die unterschiedlichen Erfahrungen im Beratungs- und Trainingssegment entwickelten sie 2007 das Motto „Change to Kaizen“ und damit die Unternehmenssimulation „Fabrik im Seminarraum (FIS)“.
Mitte 2009 wurde Learning Factory Beratung & Training offiziell gegründet. Ende 2010 initiierte die Learning Factory Beratung & Training mit der „Alliance Change to Kaizen“ ein Netzwerk aus erfahrenen Beratern, Trainern und Coaches.

Kontakt
Learning Factory
Angela Fuhr
Verl. Triebstraße 20
68542 Heddesheim
06203936926
kontakt@learning-factory.de
http://www.learning-factory.org

Business Economy Finances

TESSCO SELECTS STIBO SYSTEMS TO EXPAND ITS ECOMMERCE CHANNEL & DELIVER SUPERIOR WIRELESS PRODUCT KNOWLEDGE

Stibo System“s Technology Will Enable TESSCO to Better Define, Manage, and
Present Products and Configure End-to-End Solutions

ATLANTA, GA, May 29, 2012 – Stibo Systems, the Strategic Information Management Technology and Solutions Company?, today announced that TESSCO Technologies Incorporated (NASDAQ:TESS), a leading provider of the product and value chain solutions required to build, maintain and use mobile broadband systems, has selected Stibo Systems to leverage its data assets and enhance its position as the wireless industry“s definitive knowledge, configuration, procurement, delivery, and supply chain source.

„Today, the convergence of wireless and the Internet is creating new systems and applications at an unprecedented rate – all of which requires new technologies and products,“ commented Bob Barnhill, TESSCO Chairman & CEO. „Stibo Systems will help us to provide our customers with the most current, up-to-date knowledge required to find products, review specifications, compare choices, see alternatives, configure end-to-end solutions, build bills of materials and worksheets, confirm pricing and availability, as well as procure and assure complete, on-time delivery.“

Faced with an expansion of product offering across all of its markets, and new pricing initiatives to deliver higher value to customers and other stakeholders, TESSCO selected the STIBO http://www.stibosystems.com/Global/Explore-Stibo-Systems/Our-Technology/Step-Overview.aspx„> Master Data Management platform to streamline its eBusiness process over multiple channels. Barnhill added, „eBusiness is one of our major growth strategies and Stibo“s Portal framework, advanced STEP Stateflow, and http://www.stibosystems.com/Global/Our-Solutions/By-Capability/Data-Quality-Improvement.aspx „> integrated Data Quality tools were just a few of the key factors that pushed them ahead of the competition, which included both major application vendors and smaller niche players.“

„Innovative technology solutions and strategic services are always a critical component of our customer“s initiatives,“ said Todd Callen, Executive Vice President of North America for Stibo Systems. „By providing the technology infrastructure to optimize TESSCO“s data accuracy, completeness, quality, consistency and flexibility, they will be able to drive their eCommerce sales to the next level, realize a faster time to value, and ultimately a greater return on their investment.“

Stibo Systems, the Strategic Information Management Company provides technology and solutions that enable organizations to manage their strategic information on a global scale through an integrated process. Stibo Systems“ STEP technology is a flexible, uniform Master Data Management (MDM) platform that provides the business with a single trusted source of operational information for the entire enterprise. Stibo Systems“ global customers include GE, Sears, Siemens, Target and Thule. Stibo Systems is a subsidiary of the privately held Stibo A/S group, originally founded in 1794 with corporate headquarters in Aarhus, Denmark. For more information, visit www.stibosystems.com.

Kontakt:
Stibo Systems Inc.
Angela Culver
3550 George Busbee Parkway NW; Suite 350
GA 301 Kennesaw, USA
success@stibo.com
+1 770 425 3282
http://www.stibosystems.com

English Press Releases

onion.net, the award-winning CMS, comes to Internet World in London

Having been crowned one of the 20 most innovative e-commerce solutions by the Initiative Mittelstand (SME Initiative, supported by the German Federal Government and IBM as patrons), it’s now next stop London for onion.net. The high-profile web content management system (CMS) from Dortmund is being introduced to an international audience at Internet World in London. From 24 to 26 April the exhibition hall will be buzzing with more than 20 international CMS vendors.

Be inspired by those in the know!
Right at the start of the trade fair – on 24 April from 3 p.m. to 3.30 p.m. – the experts from onion.net will be inviting visitors to a presentation as part of the Content Management Theatre – the conference which runs alongside Internet World. Bernd Burkert, Product Manager at onion.net, will be presenting a speech on „An integrated approach to manageable content“. Mr. Burkert will be assisted by Deerberg CTO Robert Schleebaum, an industry expert with a wealth of experience. The award-winning fashion mail order company is banking entirely on onion.net with its integrated best-of-breed e-commerce system. Visitors can expect an exciting practical presentation packed with valuable information from first-hand experience.

The bespoke CMS with standard modules for seamless integration
„Its features as a whole make the innovative web CMS an outstanding product with a high user value that is targeted at companies for whom conventional enterprise solutions are too clumsy or too expensive“, says Product Manager Bernd Burkert. One of onion.net’s particular strengths is the seamless integration of corporate websites with enterprise applications. Something which is still seen by many CMS producers as a real challenge, is now par for the course for onion.net: integration modules for Microsoft SharePoint and for hybris and Intershop e-commerce software are supplied as part of the product. All other systems can be integrated really quickly using state-of-the-art technology.

onion.net: customisation without programming
If bespoke adaptations are required, onion.net, true to its motto of „Are you still programming?“, replaces the time-consuming programming of conventional solutions with a modelling approach. The intelligent system core immediately adapts both the user interface and the data base automatically, with no need for restarting. „For many people, customisation without programming seems like magic“, says Mr. Burkert. He then lets us in on the secret: „As a state-of-the-art, innovative system, onion.net can resort to new standards which were simply not available to older competitors. Which now makes us all the more pleased to be compared internationally to the biggest players in the industry.“
See the benefits of the innovative CMS from Dortmund yourself and come visit onion.net at Internet World in London, Stand E7042. A personal appointment can be made in advance via the onion.net event page: http://onion.net/en/iw_expo

About onion.net
onion.net is CMS and more – the modern content management platform for fast-paced, bespoke projects. As a registered trademark owned by getit, onion.net has been developed to optimise the clients‘ value chains by means of professional web and e-commerce sites. Notable European brands such as bofrost*, ELOPAK, Weleda and many more are already convinced of the ultramodern concept for editors, technicians and designers and rely on onion.net.

http://onion.net/en

getit GmbH

Die seit der Gründung im Jahre 1999 im TZDO-TechnologieZentrumDortmund ansässige getit ist mit über 90 Mitarbeitern führender Anbieter leistungsstarker eCommerce-Lösungen: Angefangen beim Consulting über Konzeption und Design bis hin zur Implementierung und Betrieb individueller Systeme.

Zu den Kernkompetenzen von getit zählen die strategische Beratung und Konzeption bei der Optimierung von webbasierten Geschäftsprozessen, sowie die Einführung und der Betrieb technisch anspruchsvoller, skalierbarer eCommerce- und Enterprise-Content-Management-Plattformen.

Bei der systematischen Erfolgsanalyse und Optimierung von Webauftritten helfen die eCommerce-Intelligence-Berater von getit. Mit innovativen Analysewerkzeugen zeichnen sie ein exaktes Bild der Nutzung. So können elektronischen Prozesse und Präsentationen stets den Erwartungen der ausgewählten Zielgruppen entsprechen.

Viele namhafte Unternehmen, wie z. B. Conrad Electronic, RWE, bofrost*, MEDION und Demag Cranes & Components haben sich bereits für getit entschieden.

Kontakt:
getit GmbH
Neriman Cetinkaya
Emil-Figge-Straße
44227 Dortmund
neriman.cetinkaya@getit.de
0231-9742-7839
http://www.getit.de

Computer Information Telecommunications

Key-Systems to operate Registry System for TLD .dm

Key-Systems to operate Registry System for TLD .dm

The DotDM Corporation, the official administrator for the top-level domain (TLD) of the Eastern Caribbean’s Commonwealth of Dominica .dm has partnered with German domain expert Key-Systems to provide a state-of-the-art registry platform. Using KSregistry, Key-Systems‘ registration and management platform for registries, the new .dm registry platform will launch in the first quarter of 2012. Registrars interested in accreditation should contact the DotDM Corporation for further details per e-mail at admin@dotdm.dm.

St. Ingbert, 11-12-19. KSregistry provides the DotDM Corporation with comprehensive tools to facilitate .dm registrations at the registry, registrar and reseller levels. Key-Systems‘ CEO Alexander Siffrin is pleased that the KSregistry system will serve as the technical basis for the .dm extension: „With KSregistry, DotDM Corporation has chosen a registry solution tailored to its needs. Key-Systems will provide a stable, state-of-the art infrastructure for the registration and management of .dm domain names.“

„We are pleased at the commitment that Key-Systems has given the DotDM Corporation towards positioning the DM Registry to better serve registrants and registrars in the future. We are excited at the new opportunities that KSregistry affords .dm towards showcasing and maximizing benefit to our nation“, said Jennifer Aird, CEO of the DotDM Corporation.

Taking advantage of the ICANN new gTLD program, companies and organizations can realize their own top-level domain such as .brand or .company. The KSregistry solution offers features and functions necessary for the operation of such a registry. As with .dm, registry requirements can be compiled in a package tailored to meet individual customer needs. This customer-specific solution is expandable to meet the changing needs of the client over time. By using Key-Systems‘ own SkyWay DataCenter, fast reaction times and full process control are guaranteed.

Key-Systems has experience in operating registries and providing backend solutions. From 2002 until 2005 the registry for .cd, the top-level domain of the Democratic Republic of the Congo, was operated by Key-Systems.

Key-Systems is an international IT company that currently manages more than 3 million domains for more than 70,000 retail/corporate customers and 1,800 resellers worldwide. The company with more than 60 employees is the second largest registrar for generic domains such as .COM or .NET in Europe and one of the 15 largest worldwide, in relation to the number of managed gTLD domain names (source: webhosting.info). Key-Systems‘ headquarters are located in St. Ingbert/Germany. Furthermore, the company runs two subsidiaries in the USA and Mexico. Key-Systems‘ business areas include the retail customer portal domaindiscount24.com and the reseller portal RRPproxy.net. Furthermore, the company runs the TIER III SkyWay DataCenter, the corporate domain portal BrandShelter.com, a service for registry operation (KSregistry) and the domainer software DNWorker.

Kontakt:
Key-Systems USA, Inc.
Bonnie Wittenburg
604 S. King Street
20175 Leesburg, Virginia
+1 703 574 3831

http://www.key-systems.net
usa@key-systems.net

Pressekontakt:
Key-Systems GmbH
Dorothea Marx
Im Oberen Werk 1
66386 St. Ingbert
dmarx@key-systems.net
+49 6894 93 96 902
http://www.key-systems.net

Advertising Marketing Consulting Market Research

Expense Reduction Analysts continues to grow in summer 2011

Expense Reduction Analysts continues to grow in summer 2011

The leading consultancy for cost, purchase and supplier management is a sustainable and succesful business model for almost 20 years

In the summer of 2011, Expense Reduction Analysts once again demonstrated the sustainability of its business model. The third quarter of 2011 represented another increase in the number of projects that were successfully implemented out by our consultants. The total amount of savings that were generated by our projects for our clients also showed a healthy increase.

Expense Reduction Analysts is pleased to announce that its business has continuously grown during the past few years. Once again, 2011 has been a year of significant growth in all European business regions of Expense Reduction Analysts. Especially Scandinavian markets like Denmark and Finland and also, Central European markets like Poland and Hungary delivered very positive business figures in 2011. Throughout Europe small and medium sized enterprises continued to be the backbone of our business.

The fact that Expense Reduction Analyst could establish itself as a leading global brand for cost, purchase and supplier management since 1992 within a highly competitive market offers strong evidence as to the sustainability of our business model. Considering that Expense Reduction Analysts could establish and repetitively prove its business model in continental Europe within so relatively short a time span, we are extremely confident that our business will continue to sustain its impressive growth.

Since entering the mainland European market in 2007, Expense Reduction Analysts has established a network of more than 200 consultants and hundreds of satisfied clients throughout continental Europe. To further expand our successful business model, we continuously invite experienced professionals, (i.e. CFOs, category specialists, purchasing sales executives or salespeople) to become part of our network and start their own consulting business.

Expense Reduction Analysts is an international consultancy that specializes in cost reduction for businesses. By focusing on non-core expenses, consultants help businesses save money without compromising service levels or quality. With these savings, our clients are able to preserve headcount, invest in their business or simply improve their balance sheet. Working on a success-based fee structure, our consultants have saved clients an average of 20% in more than 40 expense categories including freight, telecommunications, insurance, office supplies, waste management, document storage as well as many others.

Kontakt:
Expense Reduction Analysts GmbH
David Fleschen
Friesenstr. 72
50670 Köln
dfleschen@expensereduction.com
+49 (0) 221 922 957 – 18
http://www.partnerrecruitment.eu

Internet E-Commerce Marketing

Back to the roots: Marie-Therese Kron kehrt zu Laub & Partner zurück

Back to the roots: Marie-Therese Kron kehrt zu Laub & Partner zurück

Hamburg. Die Hamburger Kommunikationsagentur freut sich über eine Rückkehr: Marie-Therese Kron (34) meldet sich als PR-Beraterin zurück an Bord. Zusammen mit Junior-Beraterin Beata Klarewicz (39) betreut Kron ab sofort den langjährigen Agentur-Kunden Johnson & Johnson Vision Care.

Die studierte Journalistin und Marketingökonomin war bereits bis 2006 als Junior-Beraterin bei Laub & Partner tätig, danach arbeitete sie im Marketing eines Hamburger TV-Senders. Darüber hinaus bringt sie langjährige Berufserfahrung aus dem Bereich Radio und Vermarktung mit. Geschäftsführer Jan Fockele freut sich über die Rückkehr seiner ehemaligen Mitarbeiterin: „Wir haben über die Jahre unseren Kontakt immer aufrecht erhalten und jetzt hat einfach alles gepasst, wieder zusammen zu arbeiten. Die Rückkehr ist ein Glücksfall für uns alle. Frau Kron kehrt in bekannte Strukturen zurück und ist sofort im Einsatz für die Kunden.“
Über Laub & Partner
Laub & Partner – die Unternehmensberatung in Sachen Kommunikation – wurde 1993 gegründet. Die Hamburger Agentur betreut Unternehmen wie Johnson & Johnson Vision Care, ILS Institut für Lernsysteme, TNT Express, ForestFinance und Janz IT in verschiedenen Bereichen der Unternehmenskommunikation. Zu den Kernkompetenzen zählen Maßnahmen der Media Relations, Interne Kommunikation, Corporate Publishing, Corporate Design, Werbung, Social Media (Web 2.0) sowie CSR-Kommunikation. Gemeinsam mit SYSTEM + KOMMUNIKATION aus München entwickelt Laub & Partner – auf Basis der narrativen Kommunikationsanalyse „Storytelling“ – Konzepte für integrierte Kommunikationsmaßnahmen. Projekte im Bereich Neue und Interaktive Medien werden gemeinsam mit der im Jahr 2000 gegründeten Schwester-Agentur Conceptionist GmbH betreut. Im Qualitätsranking 2006 des PR-Magazins erreichte Laub & Partner den 6. Platz.

Laub & Partner GmbH
Lisa Häußler
Kedenburgstraße 44
22041 Hamburg
040-656-972-30
www.laub-pr.com
lisa.haeussler@laub-pr.com

Pressekontakt:
Laub & Partner
Lisa Häußler
Kedenburgstraße 44
22041 Hamburg
lisa.haeussler@laub-pr.com
040-656-972-30
http://www.laub-pr.com

Kunst Kultur Gastronomie

Barkeeper-App „how to mix with absinth …“ auf ProWein

TABU ABSINTH präsentierte Fachleuten 138 Absinth-Cocktailrezepte im App-Store
Barkeeper-App "how to mix with absinth ..." auf ProWein

TABU ABSINTH präsentierte auf der internationalen Fachmesse ProWein in Düsseldorf eine neue iPhone-, iTouch- und iPad-Anwendung für Absinthgenießer.

Die Idee der Barkeeper-App (Applikation) „how to mix with absinth …“ entstand aus einem Buchprojekt, dessen Herstellung vom deutschen Marktführer TABU ABSINTH koordiniert wurde. 51 namhafte Bartender aus der ganzen Welt hatten daran mitgearbeitet und die Rezepte kreiert, die in einer limitierten Auflage von 500 Exemplaren in Deutsch und Englisch gedruckt wurden – von Barkeepern für Barkeeper.

Um der wachsenden Zahl an Rezepturen gerecht zu werden und die Sammlung allen Absinthfreunden zugänglich zu machen, wurde eine App entwickelt, die auf der Fachmesse ProWein erstmals dem Handel und den Fachmedien präsentiert wurde. Die App ist für 2,39 Euro im App-Store erhältlich. Sie funktioniert auf dem iPhone, auf dem iPod touch sowie auf dem iPad (Firmware 3.x bis 4.3) und unterstützt auch Clipboarding und Printfunktionen.

138 Absinthcocktails von 51 Barkeepern

Die App umfasst aktuell 138 Absinthcocktails von 51 bekannten Barkeepern aus u. a. London, Paris, Moskau, Barcelona, Amsterdam und Berlin. Innerhalb der Anwendung können die Absinthfans nach Zutaten, Cocktail- und Barkeepernamen oder Glasform recherchieren und selektieren. Die Lieblingsdrinks können sie dann als Favoriten abspeichern, in andere Anwendungen übertragen oder drucken (ab Firmware 4.2). Ob Einsteiger oder Profi – bei dieser App kommt jeder auf seine Kosten.

TABU ABSINTH – vom ältesten deutschen Absinthhersteller

„Seit wir vor elf Jahren die Absinthproduktion im Gründerbetrieb wieder aufgenommen haben, hat sich die Premiummarke TABU ABSINTH in den letzten Jahren hervorragend in Gastronomie und Handel entwickelt. Mit der neuen App setzen wir Impulse für die Zukunft und gehen dorthin, wo sich ein Teil unserer modernen und progressiven Zielgruppe tummelt“, sagt Jörg Tragert, Geschäftsführer der Felix Rauter GmbH & Co. KG.

Die Destillerie Rauter besteht seit 1853 und ist mit der Handelsregisternummer 7 eine der ältesten Firmen und der älteste Absinthhersteller Deutschlands. Der Spirituosenhersteller befindet sich nach wie vor im Zentrum von Essen – an demselben Platz wie 1853.
Ebenfalls zur Felix Rauter Gruppe gehört die Gebrüder BOTH GmbH, die mit besonderen Produkten und Kleinserien zur Abrundung des umfangreichen, 1.500 Produkte umfassenden Sortimentes beiträgt. Darunter gehört der Vertrieb von Import-Spirituosen und Markenartikeln (Cognac, Armagnac, Grappa, Edel-Liköre, Gin, Wodka, Tequila, Rum, Ouzo, Kräuterbitter, Obstler, Whisky), Sekt und Champagner.
Am Standort Goch betreibt Felix Rauter darüber hinaus eine nach International Food Standard zertifizierte Produktionsgesellschaft. Diese ist auf rund 30.000 qm mit 15 Abfüllstraßen und 2,3 Mio. Litern Tankkapazität für lose Ware und 4.000 Paletten Fertigwarenlager auf die Herstellung großer Stückzahlen von Konsumspirituosen ausgerichtet.
Es wird ausschließlich an den Fachhandel, Fachgroßhandel und den LEH geliefert.

Kontakt für Bilder, Muster, Medienkooperationen, Interviews, Infos:
Felix Rauter GmbH & Co. KG, Jörg Tragert, Brunnenstr. 15-23, 45128 Essen, Fon: 02 01 – 820 76 – 0, Fax: 02 01 – 820 76 – 60, presse@rauter.de,, Bildmaterial (300 dpi) unter

Die KAM3 GmbH Kommunikationsagentur ist u. a. auf Public Relations und Werbung spezialisiert. Die 1993 gegründete und inhabergeführte Kommunikationsagentur fungiert seit 2008 als GmbH. Geschäftsführer sind Dr. Jeannette Hark und Vojislav Miljanovic.

KAM3 GmbH Kommunikationsagentur
Monika Beumers
Finkenstraße 8
52531 Übach-Palenberg
mb@kam3.de
02451-909310
http://www.kam3.de

Internet E-Commerce Marketing

SUTTER®: Spring Discounts on all of its stands – Reduced up to 50%!

Today, the online shop SUTTER, specialized in hunting and shooting, launched to the beginning of spring a massive discount promotion on all its stands and raised hides. The stands and raised hides have been reduced up to 130EUR, as SUTTER announced.
SUTTER®: Spring Discounts on all of its stands - Reduced up to 50%!

Two highlights of the discount promotion are undoubtedly the two aluminium stands, that have been reduced by incredible 60EUR and 80EUR. Both raised hides offer a height of 3,0m, a padded seat and back rest, as well as a step less adjustable camo padded shooting rail for maximum comfort. The lightweight aluminium stands with a weight of each of about 20kg and the clever folding system, similar to that of aluminium ladders, prove to be ideal companions to every hunting season where flexibility is required or no stationary stands are available.

Two other highlights are the very popular free-standing raised hide A08 and the tower outpost with camo blind enclosure A09. The raised hide A08 provides a height to the seat of 4,5m, a 360° padded swivel seat and a 90x90cm platform. The hide has now been reduced by 70EUR, making it an absolute bargain. This can only be topped by the tower outpost, which has been reduced by incredible 130EUR. With a large 120x120cm platform and 2,0m room to the roof, the tower outpost provides enough space even for more than one person. Both hides are supported by a strong sturdy steel frame.

All promotion offers and further offers can be found under the following links!
http://www.sutter-gmbh.de/raised_hides/
http://www.sutter-gmbh.de/bargains/bargains:::205.html

The company SUTTER, which was founded in 1986, successfully established itself during the past years in the hunting and shooting equipment industry and is known for its low cost high quality products, which range from rifle scopes and reddots to scope mounts, binoculars, spotting scopes and more. During the past years the product line has constantly been supplemented and today features more than 1000 different products. The complete product range and the new catalogue can altogether be found in the online shop.

Additional interesting products of SUTTER:
– Rifle Scopes: http://www.sutter-gmbh.de/rifle_scopes/
– Spotting scopes: http://www.sutter-gmbh.de/spotting_scopes/
– RedDots: http://www.sutter-gmbh.de/reddots/
– Stands and Raised Hides: http://www.sutter-gmbh.de/raised_hides/

SUTTER GmbH
Baldur Sutter
Am Diesenborn 2
66606 St. Wendel
support@sutter-gmbh.de
06856 92023
http://www.sutter-gmbh.de

Kunst Kultur Gastronomie

TABU ABSINTH präsentiert Barmixer-App „how to mix with absinth …“ auf der ProWein 2011

138 Absinth-Cocktailrezepte – von Barkeepern für Barkeeper
TABU ABSINTH präsentiert Barmixer-App "how to mix with absinth ..." auf der ProWein 2011

TABU ABSINTH präsentiert auf der internationalen Fachmesse ProWein in Düsseldorfer vom 27. bis 29. März 2011 eine neue iPhone-, iTouch- und iPad-Anwendung für Absinthfreunde.

Die Idee der sogenannten Barmixer-App (Applikation) „how to mix with absinth …“ entstand aus einem Buchprojekt, dessen Herstellung vom führenden deutschen Absinthhersteller TABU ABSINTH koordiniert wurde. Ein internationales Netzwerk namhafter Bartender hat sich für diese Idee begeistert und die Rezepte kreiert, die in einer limitierten Auflage von 500 Exemplaren in Deutsch und Englisch gedruckt wurden – von Barkeepern für Barkeeper. Um dem Interesse und der wachsenden Zahl an Rezepturen gerecht zu werden, wurde nun eine App entwickelt, die auf der Fachmesse ProWein dem Handel und den Fachmedien präsentiert wird. Die App ist Anfang April 2011 auf dem Markt und für 2,39 Euro im App-Store erhältlich. Die App funktioniert auf dem iPhone, auf dem iPod touch sowie auf dem iPad (Firmware 3.x bis 4.3) und unterstützt auch Clipboarding und Printfunktionen.
Die App umfasst aktuell 138 Absinthcocktails, die von 51 bekannten und erfolgreichen Barkeepern aus der ganzen Welt – von New York über London und Amsterdam bis Berlin – für das Buchprojekt zusammengestellt wurden. Mit der neuen App von TABU ABSINTH stehen diese Rezepte nun allen Absinthliebhabern zur Verfügung. Innerhalb der Anwendung kann man nach Zutaten, Cocktail- und Barkeepernamen oder Glasform recherchieren und selektieren. Die Lieblingsdrinks können dann als Favoriten abgespeichert, in andere Anwendungen übertragen oder gedruckt (ab Firmware 4.2) werden. Ob Einsteiger oder Profi – mit diesem App kommt jeder Cocktailliebhaber auf seinen Genuss.

TABU ABSINTH – Premiummarke des ältesten deutschen Absinthherstellers

„Seit wir vor elf Jahren die Absinthproduktion im Gründerbetrieb wieder aufgenommen haben, hat sich die Premiummarke TABU ABSINTH in den letzten Jahren hervorragend in Gastronomie und Handel entwickelt. Mit der neuen App setzen wir Impulse für die Zukunft und gehen dorthin, wo sich ein Teil unserer modernen und progressiven Zielgruppe tummelt“, sagt Jörg Tragert, Geschäftsführer der Felix Rauter GmbH & Co. KG. Die Präsentation der App findet erstmalig am Messestand von TABU ABSINTH in Halle 7a, Stand D05, während der ProWein vom 27. bis 29. März 2011 in Düsseldorf statt.
Die Destillerie Rauter besteht seit 1853 und ist mit der Handelsregisternummer 7 eine der ältesten Firmen und der älteste Absinthhersteller Deutschlands. Der Spirituosenhersteller befindet sich nach wie vor im Zentrum von Essen – an demselben Platz wie 1853.
Ebenfalls zur Felix Rauter Gruppe gehört die Gebrüder BOTH GmbH, die mit besonderen Produkten und Kleinserien zur Abrundung des umfangreichen, 1.500 Produkte umfassenden Sortimentes beiträgt. Darunter gehört der Vertrieb von Import-Spirituosen und Markenartikeln (Cognac, Armagnac, Grappa, Edel-Liköre, Gin, Wodka, Tequila, Rum, Ouzo, Kräuterbitter, Obstler, Whisky), Sekt und Champagner.

Am Standort Goch betreibt Felix Rauter darüber hinaus eine nach International Food Standard zertifizierte Produktionsgesellschaft. Diese ist auf rund 30.000 qm mit 15 Abfüllstraßen und 2,3 Mio. Litern Tankkapazität für lose Ware und 4.000 Paletten Fertigwarenlager auf die Herstellung großer Stückzahlen von Konsumspirituosen ausgerichtet.
Es wird ausschließlich an den Fachhandel, Fachgroßhandel und den LEH geliefert.

Kontakt für Bilder, Muster, Medienkooperationen, Interviews, Infos:
Felix Rauter GmbH & Co. KG, Uwe Ernst, Brunnenstr. 15-23, 45128 Essen, Fon: 02 01 – 820 76 – 0, Fax: 02 01 – 820 76 – 60, presse@rauter.de,, Bildmaterial (300 dpi) unter

Die KAM3 GmbH Kommunikationsagentur ist u. a. auf Public Relations und Werbung spezialisiert. Die 1993 gegründete und inhabergeführte Kommunikationsagentur fungiert seit 2008 als GmbH. Geschäftsführer sind Dr. Jeannette Hark und Vojislav Miljanovic.

KAM3 GmbH Kommunikationsagentur
Monika Beumers
Finkenstraße 8 52531
Übach-Palenberg
mb@kam3.de
02451-909310
http://www.kam3.de