Tag Archives: TK Anlagen

Computer IT Software

Glückwünsche zum TOP 100-Innovationspreis: Dr. Frank Mentrup zu Gast bei STARFACE

Glückwünsche zum TOP 100-Innovationspreis: Dr. Frank Mentrup zu Gast bei STARFACE

Im Bild (v.l.n.r.): Jürgen Signer, Dr. Frank Mentrup, Barbara Mauve, Florian Buzin.

Karlsruhe, 1. Oktober 2018. Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup besuchte kürzlich die Räume der STARFACE GmbH. Anlass für den Besuch beim Karlsruher TK-Anlagen-Hersteller war dessen Auszeichnung mit dem renommierten Innovationspreis TOP 100: STARFACE ist eines von zwei Karlsruher Unternehmen, die prämiert wurden, und gehört damit zur Elite der 100 innovativsten mittelständischen Unternehmen Deutschlands.

Dr. Mentrup beglückwünschte die STARFACE Geschäftsführer Florian Buzin, Barbara Mauve und Jürgen Signer zum Gewinn des renommierten Awards: „Das TOP 100-Siegel ist ein beeindruckender Beleg für Innovationskraft und exzellente Unternehmensführung. Sie haben sich – 2005 gegründet – mit Ideenreichtum längst fest im Markt etabliert und gelten bei IP-Telefonanlagen und IP-Kommunikationslösungen als absoluter Trendsetter. Es ist schön, mit der STARFACE GmbH einen profilierten und erfolgreichen Arbeitgeber in der Fächerstadt und der Technologieregion Karlsruhe zu wissen.“

Im Gespräch mit Dr. Mentrup adressierte die STARFACE Geschäftsführung eine Reihe aktueller Themen – von der angespannten Raumsituation des stark wachsenden Unternehmens am Mühlburger Tor bis hin zu den Herausforderungen bei der qualifizierten Personalgewinnung: „Wir sind in Karlsruhe an einem der bedeutendsten IT-Standorte Deutschlands mit hervorragenden Hochschulen ansässig und haben eine herausragende Marktstellung in der IT- und Kommunikationsbranche“, so STARFACE Gründer und CEO Florian Buzin. „Und dennoch tun wir uns schwer, unsere derzeit 25 offenen Stellen mit den auf dem Arbeitsmarkt sehr begehrten IT-Experten und Vertriebsspezialisten zu besetzen.“

Ein weiterer Schwerpunkt des Gesprächs war die hohe Bedeutung der Wirtschaftsförderung der Stadt Karlsruhe. Diese habe sich inzwischen zu einer wertvollen Anlaufstelle entwickelt und biete allen Unternehmen, die in Karlsruhe expandieren oder sich dort ansiedeln wollen, eine breite Palette wertvoller Services, so die einhellige Meinung der STARFACE Geschäftsführer.

„Es freut uns außerordentlich, dass sich Herr Oberbürgermeister Dr. Mentrup die Zeit genommen hat, uns zu besuchen und uns persönlich zu der TOP 100 Auszeichnung zu gratulieren“, ergänzt STARFACE Geschäftsführerin und Gründerin Barbara Mauve. „Diese Form der Wertschätzung zeigt, dass wir mit Dr. Mentrup in Karlsruhe einen OB haben, der sich auch für die Erfolge, Belange und Interessen des Mittelstands interessiert und das Innovationsklima in der Stadt tatkräftig fördert.“

Hintergrund: Der TOP 100-Innovationswettbewerb
Das TOP 100-Siegel wird seit 25 Jahren an mittelständische Unternehmen mit besonderer Innovationskraft und überdurchschnittlichen Innovationserfolgen vergeben. Prof. Dr. Nikolaus Franke und das Institut für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien ermitteln anhand eines festen Kategoriensystems, das Faktoren wie „Innovationsklima“, „Innovationserfolg“ und „Innovative Prozesse und Organisation“ beinhaltet, die Bestenliste.

Mehr über STARFACE erfahren Leser online unter www.starface.com

Über STARFACE
Die STARFACE GmbH ist ein dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Cloud-Service, Hardware-Appliance und virtuelle VM-Edition verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem vier Siege und vier zweite Plätze bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2017 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

STARFACE wird in Deutschland entwickelt und produziert und lässt sich als offene, zukunftssichere UCC-Plattform mit zahlreichen CRM- und ERP-Systemen verknüpfen. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, NGN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Schnittstellen die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Kommunikationsstruktur von Unternehmen.

Firmenkontakt
STARFACE GmbH
Malte Feiler
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-170
mfeiler@starface.de
http://www.starface.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
+ 49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Computer IT Software

STARFACE Sommerincentives 2018: Sales-Knowhow, Sightseeing und sportliche Höchstleistungen

STARFACE Sommerincentives 2018: Sales-Knowhow, Sightseeing und sportliche Höchstleistungen

Der STARFACE Vertriebsinnendienst reiste mit seinen 18 Top-Partnern für drei Tage Richtung Salzburg.

Karlsruhe, 20. Juni 2018. In diesem Jahr veranstaltete STARFACE das traditionelle Sommerincentive für die umsatzstärksten Partner erstmals in doppelter Auflage: Ende Mai reiste der Vertriebsinnendienst mit seinen Top-Partnern für drei Tage nach Salzburg, im Juni lud dann der Vertriebsaußendienst seine umsatzstärksten Reseller für ein Wochenende in den Harz. Beide Events verbanden ein abwechslungsreiches Programm mit viel Zeit zum fachlichen und persönlichen Austausch unter Gleichgesinnten – und stellten so die Weichen für ein noch engeres Miteinander in der STARFACE Community.

„Wir haben uns in diesem Jahr erstmals entschieden, mit der Tradition zu brechen und zwei getrennte Sommerincentives zu veranstalten: eines für die erfolgreichsten vom Innendienst betreuten Partner und eines für die Top-Accounts, die beim Außendienst aufgehängt sind“, erklärt Florian Buzin, Geschäftsführer der STARFACE GmbH. „Auf diese Weise konnten wir einfach besser auf die Interessen und Ziele der jeweiligen Partner eingehen – und die Inhalte der Workshops auf die deutlich homogeneren Zielgruppen zuschneiden. Die Ausrichtung hat wunderbar funktioniert und kam bei den Teilnehmern auch sehr gut an – wir werden daher auch bei unserem Winterincentive im November wieder zweigleisig fahren.“

STARFACE Innendienst Incentive: Rafting in Salzburg
Die 18 umsatz- und wachstumsstärksten Partner des STARFACE Innendienstes reisten vom 25. bis 27. Mai 2018 für ein verlängertes Wochenende nach Salzburg. Zu den Highlights des Events gehörte neben einem Jodelworkshop und einer Nachtwächterführung ein actiongeladener Rafting-Trip mit Adrenalinkick-Garantie. Entspannt werden konnte dann bei der Verkostung regionaler Bierspezialitäten sowie beim Ausflug in die Salzburger Altstadt.

STARFACE Außendienst Incentive: Hoch hinaus im Harz
Die 17 Top-Partner des STARFACE Außendienstes versammelten sich vom 15. bis 17. Juni 2018 zu einem Wochenende voller Action im Harz. Auf dem Programm standen neben einem praxisnahen STARFACE Workshop ein Dinner in der Ritterstube, eine Teamwanderung über die weltweit längste Hängebrücke, der Abstieg in eine Tropfsteinhöhle. Besonders Mutige konnten den Harz beim Megazipline-Flug und beim Pendelsprung aus ganz neuen Perspektiven kennenlernen.

Hintergrund: Die STARFACE Incentives im Überblick
Die halbjährlich stattfindenden Partnerincentives gehören bei STARFACE seit vielen Jahren zu den Fixterminen im Eventkalender: Zweimal jährlich versammelt der UCC-Hersteller seine umsatz- und wachstumsstärksten Partner zum Brainstorming und Austausch an exklusiven Locations. Ziel ist es, die enge Zusammenarbeit in der Community zu fördern und gemeinsam mit dem Fachhandel neue Strategien für die STARFACE-Vermarktung zu entwickeln. In Zukunft sollen die Incentives jeweils auf zwei getrennte Events für die Top-Partner des Innendienstes und die Top-Partner des Außendienstes gesplittet werden. Teilnahmeberechtigt sind neben den umsatz- und wachstumsstärksten Neu- und Bestandspartner auch die Champions in den Bereichen Miete und Cloud. Zusätzlich wird darüber hinaus eine kleine Zahl von Wildcards für besondere Leistungen bei der STARFACE-Vermarktung vergeben.

Mehr Infos beim STARFACE Partnermanagement
Weitere Informationen zum Partnerprogramm finden Interessierte online unter www.starface.de/partner sowie auf der Facebook-Seite von STARFACE. Für Rückfragen steht das Partnermanagement unter +49 (0)721 151042-30 oder per E-Mail unter vertrieb@starface.de zur Verfügung.

Über STARFACE
Die STARFACE GmbH ist ein dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Cloud-Service, Hardware-Appliance und virtuelle VM-Edition verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem vier Siege und vier zweite Plätze bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2017 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

STARFACE wird in Deutschland entwickelt und produziert und lässt sich als offene, zukunftssichere UCC-Plattform mit zahlreichen CRM- und ERP-Systemen verknüpfen. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, NGN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Schnittstellen die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Kommunikationsstruktur von Unternehmen.

Firmenkontakt
STARFACE GmbH
Malte Feiler
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-170
mfeiler@starface.de
http://www.starface.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
+ 49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Computer IT Software

Große UCC-Show im Europapark Rust: 10. STARFACE Partnerkongress lockt über 400 Besucher

Große UCC-Show im Europapark Rust: 10. STARFACE Partnerkongress lockt über 400 Besucher

Florian Buzin (Geschäftsführer STARFACE) bei der Keynote im Dome

Karlsruhe, 4. Oktober 2016. Die STARFACE GmbH lud am 27. und 28. September 2016 zum 10. STARFACE Partnerkongress in den Europapark Rust – und über 400 Channel- und Technologiepartner kamen, um sich über die Top-Trends im UCC-Markt zu informieren. Der Karlsruher TK-Anlagenhersteller gab einen Ausblick auf seine Roadmap der kommenden zwölf Monate und präsentierte gemeinsam mit über 20 Herstellerpartnern und Providern innovative Lösungen für anspruchsvolle All-IP- und UCC-Umgebungen.

„Als wir vor zehn Jahren in kleiner Runde den ersten Partnertag begingen, war nicht abzusehen, dass wir 2016 mit über 400 geschätzten Partnern und Freunden im Europapark Rust feiern werden“, erklärt Florian Buzin, Geschäftsführer von STARFACE. „Es freut uns riesig, wie rasant sich das Unternehmen entwickelt hat. Wir sind aber auch stolz darauf, dass wir uns bei aller Dynamik viele Wurzeln erhalten konnten. So manchen Partner der ersten Stunden durften wir auch 2016 wieder begrüßen – und am Zusammenhalt und an der Innovationskraft der Community hat sich in all den Jahren ebenfalls nichts geändert.“

Im Mittelpunkt des zweitägigen Partnerkongresses stand auch 2016 wieder ein Mix aus spannenden Keynotes und praxisnahen Vorträgen. Die wichtigsten Themen im Überblick:

– Wie schon in den Vorjahren gab STARFACE Geschäftsführer Florian Buzin den Teilnehmern in einer zweiteiligen Keynote einen detaillierten „Ausblick auf die STARFACE Roadmap“ der kommenden zwölf Monate – und kündigte dabei unter anderem vollständig neu aufgelegte Mobile Clients für Android und iPhone sowie das ab November verfügbare Mietmodell STARFACE 365 an.

– STARFACE Product Manager Benedikt Kantus blickte mit den Teilnehmern auf die wichtigsten „Neuheiten der letzten 12 Monate bei STARFACE“ zurück – und gab den anwesenden Vertriebspartnern viele praxisnahe Tipps, um mit den angesprochenen Lösungen neues Business zu generieren.

– STARFACE Vertriebsleiter Norbert Horn nahm sich des Dauerbrenners IP-Migration an, und erläuterte den anwesenden Systemintegratoren, wie sie die „All-IP-Umstellung als Umsatz-Booster“ für ihr Unternehmen nutzen können.

– Stephan Sigloch, CEO und Gründer der KlickPiloten GmbH, präsentierte das spannende Thema „SEO / Google AdWords für kleine & mittlere ITK-Händler“ – und zeigte den Partnern auf, wie sie durch clevere Optimierung ihrer Webauftritte und die Wahl der richtigen Schlüsselwörter ihre Positionierung im Suchmaschinenranking verbessern.

Zu den besonderen Highlights des Partnerkongresses zählten in diesem Jahr außerdem drei von Marco Kappler, Leiter der STARFACE Academy, moderierte und prominent besetzte Podiumsdiskussionen:

Die erste Diskussionsrunde drehte sich um die Frage „Die VoIP-Umstellung ist in vollem Gange. Was planen Provider als Nächstes?“. Achim Hager (Vorstandsvorsitzender bei HFO Telecom), Arnold Stender (Bereichsleiter indirekter Vertrieb bei QSC), Jörg Decker (Produkt Owner bei Sipgate), Felix Pflüger (Vertriebsleiter bei peoplefone) und Christoph Scheuermann (Consultant für New Business Development) diskutierten engagiert über All-IP und die Möglichkeiten, die damit einhergehen – von HD-Audio bis hin zu sicherer Verschlüsselung.

Die zweite Diskussionsrunde bestritten – ein Novum bei STARFACE – ausschließlich ausgewählte Channelpartner: Oliver Baltz (Geschäftsführer bei o-byte.com), Robert Wagner (Leiter Vertrieb bei tsbkorsch), Thomas West (Geschäftsführer bei Unified Solution), Walter Pürk (Geschäftsführer bei Walter Pürk) und Andreas Brosch (Geschäftsleitung bei TELROTH) sprachen über „Entscheidende Erfolgsfaktoren für STARFACE Projekte ab 50 Anwender“. Trotz zum Teil sehr unterschiedlicher Ansätze war der Tenor einstimmig: Letztlich machen hohe Beratungskompetenz, innovative Herangehensweisen und die Bereitschaft, für den Kunden die Extrameile zu gehen, den Unterschied.

Für die abschließende dritte Podiumsdiskussion holte STARFACE einige der führenden Technologiepartner auf das Podium, um ihre Meinung zum Thema „So generieren Sie mit STARFACE-nahen ITK-Lösungen zusätzlichen Umsatz“ einzuholen: Stefan Herrlich (Geschäftsführender Gesellschafter bei LANCOM Systems), Claudia Grebe (Vorstand bei Music Message), Dirk Riebe (Senior Business Development Manager bei Securepoint) und Christian Rapp (Vertriebsleiter DACH bei Baudisch Intercom) verrieten den Teilnehmern, wie sich lukrative Add-on-, Cross- und Upselling-Potenziale identifizieren und gegenüber Kunden erfolgreich vermarkten lassen.

Workshop-Programm und Partnerausstellung
Flankierend zu den Keynotes, Vorträgen und Podiumsdiskussionen informierten die STARFACE Technologiepartner Baudisch, HFO Telecom, Jabra, kiamo, Lancom, Panasonic, Patton, peoplefone, Plantronics, QSC, Securepoint, Sennheiser, SevDesk und snom in 30-minütigen Workshops über ihre neuesten Lösungen.

In den Vortragspausen hatten die Teilnehmer außerdem bei einer umfangreichen Partnerausstellung die Möglichkeit, das Neugehörte aus Vorträgen und Workshops im persönlichen Gespräch zu vertiefen. Neben dem Hauptsponsor Yealink waren Baudisch, Gigaset, HFO Telecom, Jabra, kiamo, Lancom, Music Message, Panasonic, Patton, peoplefone, plantronics, QSC, Scavix, Securepoint, Sennheiser, SevDesk, sipgate, snom, TCS und 1CRM mit eigenen Ständen vertreten.

Abends auf die Achterbahn
Bei aller Fachkompetenz kamen aber auch Networking und Socializing nicht zu kurz: Nach Abschluss des Vortragsprogramms erhielten die Besucher an beiden Veranstaltungstagen ab 17.00 Uhr Freikarten für den Europapark Rust, den sie begeistert mit Kollegen und Partnern erkundeten. Ab 20 Uhr trafen sich alle Teilnehmer dann noch zu einem Absacker an der Bar des Eventhotels Colosseo.

Weitere Informationen zu STARFACE und zum STARFACE Partnerprogramm finden Interessierte unter http://www.starface.de

Über STARFACE
Die STARFACE GmbH ist ein junges, dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Cloud-Service, Hardware-Appliance und virtuelle VM-Edition verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem vier Siege und drei zweite Plätze bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2015 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

STARFACE wird in Deutschland entwickelt und produziert und lässt sich als offene, zukunftssichere UCC-Plattform mit zahlreichen CRM- und ERP-Systemen verknüpfen. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, NGN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Schnittstellen die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Kommunikationsstruktur von Unternehmen.

Firmenkontakt
STARFACE GmbH
Matthias Zimmermann
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-35
zimmermann@starface.de
http://www.starface.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Am Anger 2
91052 Erlangen
+ 49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Computer IT Software

Die große STARFACE UCC Show: STARFACE Partnerkongress 2016 im Europapark Rust

Karlsruhe, 3. August 2016. Die STARFACE GmbH lädt ihre Channelpartner am 27. und 28. September zum Partnerkongress 2016 in den Europapark Rust. Bei der 9. Auflage des jährlichen Events können sich Fachhändler und Systemintegratoren umfassend über die neuesten Entwicklungen im UCC-Markt und bei STARFACE informieren und erhalten einen ersten Ausblick auf die Roadmap der kommenden Monate. Unter dem Motto „Die große STARFACE UCC Show“ erwartet die Partner diesmal ein abwechslungsreiches Programm mit Vorträgen, Workshops, Ausstellungen, Diskussionsrunden und einem Hackathon. Als besonderen Bonus gibt es für alle Teilnehmer im Anschluss an das Tagesprogramm an beiden Tagen freien Eintritt in den Europapark.

„Der Kommunikationsmarkt entwickelt sich äußerst dynamisch. ISDN weicht All-IP. Klassische TK-Anlagen werden durch UCC-Plattformen ersetzt, und die Cloud etabliert sich mehr und mehr als Alternative zu On-Premise. Über all diese Themen wollen wir mit unseren Partnern sprechen – und der Partnerkongress ist dafür die perfekte Plattform“, erklärt Matthias Zimmermann, Marketing Manager bei STARFACE. „Wir freuen uns schon sehr darauf, gemeinsam mit dem Channel die Weichen für ein erfolgreiches Jahresendgeschäft zu stellen. Und weil jede Sales-Strategie ein Stückweit auch von der Show und vom Storytelling lebt, ist der Europapark Rust aus unserer Sicht der perfekte Rahmen für das diesjährige Event.“

Vielfältiges Programm
Im Mittelpunkt des Partnerkongresses steht wie in den Vorjahren ein anspruchsvolles Vortragsprogramm: Die STARFACE Experten um Florian Buzin werden den Teilnehmern an beiden Tagen einen Überblick über die wichtigsten neuen Entwicklungen bei STARFACE und die Top-Trends im UCC-Markt geben. Ergänzend dazu treten überdies renommierte externe Key-Note-Speaker aufs Podium, um innovative Strategien für die Vermarktung moderner UCC-Lösungen vorzustellen.

Zu den Highlights im Vortragsprogramm zählen in diesem Jahr drei Podiumsdiskussionen. Zwei der Diskussionsrunden werden von führenden Herstellerpartnern bestritten und drehen sich um die Themen „VoIP-Migration aus Providersicht“ sowie „Umsatz generieren mit STARFACE-nahen ITK-Lösungen“. Bei der dritten Diskussionsrunde zum Thema „Erfolgsfaktoren für STARFACE Projekte ab 50 Anwender“ werden ausschließlich ausgewählte STARFACE Partner ihre Erfahrungen präsentieren – ein Novum beim Partnerkongress.

Partnerausstellung und Ausklang im Europapark
Begleitend zum regulären Tagesprogramm werden über 40 Hersteller, Technologiepartner und STARFACE Integratoren ihre Produkte und Lösungen im Rahmen individueller Workshops präsentieren und bei einer gemeinsamen Partnerausstellung zeigen. Dort haben die anwesenden Gäste ausgiebig Gelegenheit, um sich mit den Ausstellerpartnern über deren Portfolio sowie eigene Projekte auszutauschen.

Im Anschluss an das offizielle Programm erhalten die Teilnehmer an beiden Veranstaltungstagen freien Eintritt, um den Europapark und seine Attraktionen zu erkunden. Abends können die Gäste den Tag gemeinsam mit dem STARFACE Team bei einem Absacker an der Bar im Hotel „Colosseo“ Revue passieren und entspannt ausklingen lassen.

Für Techies & Nerds: Hackathon am Vortag des Kongresses
Zum Auftakt des Partnerkongresses findet bereits am Vorabend der Veranstaltung ein exklusiver STARFACE Hackathon für Techies, Moduleschreiber und Nerds aus der STARFACE Community statt. Die Teilnehmer werden am 26. September 2016 von 16.00 bis 22.00 Uhr Gelegenheit haben, gemeinsam mit den Software Engineers aus dem Hause STARFACE an kreativen neuen STARFACE Modulen zu tüfteln. Die Ergebnisse werden zum Abschluss des Partnerkongresses den versammelten STARFACE Partnern präsentiert. Die Anmeldung zum Hackathon erfolgt vorab per E-Mail an hackathon@starface.de.

Interessierte finden unter www.starface-partnerkongress.de das Anmeldeformular sowie Details zur Agenda und Location. Für weitere Informationen steht das STARFACE Team unter partnerkongress@starface.de gerne zur Verfügung.

Über STARFACE
Die STARFACE GmbH ist ein junges, dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Cloud-Service, Hardware-Appliance und virtuelle VM-Edition verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem vier Siege und drei zweite Plätze bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2015 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

STARFACE wird in Deutschland entwickelt und produziert und lässt sich als offene, zukunftssichere UCC-Plattform mit zahlreichen CRM- und ERP-Systemen verknüpfen. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, NGN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Schnittstellen die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Kommunikationsstruktur von Unternehmen.

Firmenkontakt
STARFACE GmbH
Matthias Zimmermann
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-35
zimmermann@starface.de
http://www.starface.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Am Anger 2
91052 Erlangen
+ 49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Computer IT Software

STARFACE Partnerkongress 2015 lockt über 400 Besucher

Branchentreff in Baden-Baden

STARFACE Partnerkongress 2015 lockt über 400 Besucher

Karlsruhe, 24. September 2015 Am 15. und 16. September 2015 versammelte die STARFACE GmbH über 400 geladene Gäste zum achten STARFACE Partnerkongress im Kurhaus und Casino Baden-Baden. Der Karlsruher TK-Anlagenhersteller nutzte das diesjährige Partner-Event, um seine Channel- und Technologiepartner über die neuesten Trends und Technologien im UCC-Bereich zu informieren – und gemeinsam mit ihnen im exklusiven Rahmen das zehnjährige Bestehen von STARFACE zu feiern.

„Der Partnerkongress ist für uns jedes Jahr ein ganz besonderes Event – zwei Tage für den regen Austausch mit unseren engagierten Partnern, denen wir letztlich unseren Erfolg verdanken. Damit bildete die Veranstaltung in diesem Jahr auch den perfekten Rahmen, um mit der STARFACE Community auf unser rundes Jubiläum und die Erfolge der letzten zehn Jahre anzustoßen“, erklärt STARFACE Geschäftsführer Florian Buzin. „Es freut uns ungemein, dass der Channel unserer Einladung nach Baden-Baden so zahlreich gefolgt ist. Mit über 400 Gästen hat die Veranstaltung unsere Erwartungen weit übertroffen – und die Messlatte für künftige Events richtig hoch gelegt.“

Tag 1: Workshop-Programm mit über 30 Vorträgen
Am ersten Veranstaltungstag stand für die Partner ein umfangreiches Workshop-Angebot auf dem Programm. Neben STARFACE selbst nutzten auch die Technologiepartner 1CRM, Gigaset, HFO, Jabra, JTEL, Mitel, o-byte.com, Panasonic, Patton, Securepoint, Sennheiser, sevDesk, snom, StentofonBaudisch und Yealink den Partnerkongress als Plattform, um die anwesenden Channelpartner in mehr als 30 Vorträgen über neue Technologien und Lösungen aus allen Bereichen der Telekommunikation zu informieren.

Exklusiver Galaabend
Am Abend des 15. September 2015 veranstaltete STARFACE anlässlich des zehnjährigen Firmenjubiläums ein exklusives Abendevent im Kurhaus und Casino Baden-Baden – und lud ausgewählte Partner, Wegbegleiter und Ehrengäste zum Galadinner mit Showprogramm und Besuch der Spielbank ein.

Tag 2: Rückblick – 10 Jahre STARFACE, Vorträge & Expertendiskussionen, Keynote sowie Ausstellung der Integrationspartner
Der zweite Veranstaltungstag stand ganz im Zeichen anspruchsvoller Vorträge, der Keynote und Gesprächsrunden. Zu den Highlights des Events gehörten die erstmals ausgerichteten Expertendiskussionen, bei denen sich renommierte Branchenexperten zu den Themen „NGN/All-IP – Revolution oder Evolution?“ und „UCC – Was wird aus dem Telefon?“ austauschten. Ebenfalls auf hohes Interesse stieß der Vortrag „Raus aus der Komfortzone – Neue Kunden kommen nicht von alleine“ von Autor und Verkaufstrainer Sascha Bartnizki, der den anwesenden Channelpartnern praxisnahe Tipps fürs Verkaufsgespräch gab.
Den Abschluss des Vortragsprogramms bildete wie auch schon in den Vorjahren der traditionelle, ausführliche Ausblick auf die STARFACE Roadmap durch Geschäftsführer Florian Buzin, der den Partnern neben zwei neuen Appliance Modellen ein Feuerwerk zukünftiger Features und Integrationen rund um die STARFACE vorstellte.

Partnerausstellung mit neuen Lösungen und Integrationen
In den Vortragspausen bot eine großangelegte Partnerausstellung den Teilnehmern viel Gelegenheit, sich bei den anwesenden Technologiepartnern CAS Software, easybell, Gigaset, HFO Telecom, Horst Platz, Jabra, JTEL, Mitel, o-byte, Panasonic, Patton, peoplefone, QSC, Scavix, Securepoint, Sennheiser, SevDesk, sipgate, snom, STAR.place, StentofonBaudisch, TCS, visual4, Walter Pürck und Yealink über deren neue Produkte zu informieren. Die renommierten ITK-Hersteller nutzten die Plattform, um ihre Lösungen zu präsentieren, und standen den Partnern für alle Fragen zur Verfügung.

Über STARFACE
Die STARFACE GmbH ist ein junges, dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Cloud-Service, Hardware-Appliance und virtuelle VM-Edition verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem vier Siege und zwei zweite Plätze bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2014 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

STARFACE wird in Deutschland entwickelt und produziert und lässt sich als offene, zukunftssichere UCC-Plattform mit zahlreichen CRM- und ERP-Systemen verknüpfen. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, NGN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Schnittstellen die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Kommunikationsstruktur von Unternehmen.

Firmenkontakt
STARFACE GmbH
Matthias Zimmermann
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-35
zimmermann@starface.de
http://www.starface.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Am Anger 2
91052 Erlangen
+ 49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Computer IT Software

ETK networks solution GmbH bietet qualitativ hochwertigen Service

Die ETK networks wurde von AVAYA als „Quality Service Provider“ ausgezeichnet

München, 08. Juli 2014.

Die ETK networks solution GmbH ist zertifizierter Qualitäts-Service-Provider von Avaya, einem der weltweit führenden Anbieter von Kommunikationssystemen.
Die Vision von Avaya ist es, Menschen und Unternehmen auf einfache und unkomplizierte Art und Weise miteinander zu verbinden; dabei wird auf höchste Qualitätsstandards gesetzt. Um diese Standards auch bei allen Vertriebspartnern garantieren zu können, werden diese regelmäßigen Leistungsüberprüfungen, sog. Assessments, unterzogen. Der Check umfasst insgesamt 20 Kriterien wie Unterstützungsprozesse, Unterstützungstools, technische Hilfestellung, Installation und Projektmanagement. In einer zweitägigen vor Ort durchgeführten Überprüfung wurde festgestellt, dass die ETK den hohen Servicestandards des weltweit tätigen, US-amerikanischen Unternehmens in allen Punkten Stand hält.
„Das Assessment bestätigt, was wir selber leben“, so Richard Alexy, Geschäftsführer der ETK networks solution GmbH. „Dieselben Anforderungen gelten nicht nur in der Zusammenarbeit mit Avaya, sondern mit allen unseren Partnern und Kunden.“

Über Avaya
Avaya ist ein weltweiter Anbieter von Collaborations- und Kommunikationssoftware sowie entsprechenden Dienstleistungen für Unternehmen jeder Größenordnung. Zum Leistungsumfang gehören Lösungen für Unified Communications, Contact Center und Datennetze. Weitere Informationen finden Sie auf www.avaya.de.
Bildquelle: 

ETK networks solution GmbH mit Hauptsitz in Dornach bei München ist deutschlandweit ein Premiumanbieter für Sprach- und Datenlösungen. ETK networks hilft mit sinnvollen, individuell auf das Unternehmen zugeschnittenen Kommunikationslösungen, die Geschäftsabläufe nachhaltig zu optimieren. Für große wie für kleine Unternehmen bieten die Kommunikationsexperten dabei erstklassigen Service und Support. Die Kunden von ETK networks können mit niedrigeren Kosten und weniger Risiken am Nerv der Zeit kommunizieren und wettbewerbsfähig bleiben. Mehr Informationen unter www.kommunikationsnerven.de

ETK networks solution GmbH
Ute Schaupp
Karl-Hammerschmidt-Str. 38
85609 Dornach b. München
00498990936-2280
uschaupp@kommunikationsnerven.de
http://www.kommunikationsnerven.de

Computer IT Software

ETK networks solution GmbH erlangt Microsoft Partner Gold Communications Kompetenz!

ETK networks hat Microsoft Partnerschaft noch weiter ausgebaut und wurde zum Gold Partner ernannt

ETK networks solution GmbH erlangt Microsoft Partner Gold Communications Kompetenz!

Offizielles Logo der Microsoft Partner mit Gold Status

München, 03.06.2014. Das Unternehmen ETK networks solution GmbH mit Sitz in Dornach bei München hat nach der Erlangung der Microsoft Partner Silver Kompetenz Anfang 2014 nun auch die Microsoft Partner Gold Communications Kompetenz erlangt.
Die Auszeichnung ist Teil des Microsoft Partner Networks, das mehr als 430.000 Unternehmen mit weltweit mehr als 160 Millionen gemeinsamen Kunden betreut.

Ziel des Netzwerks ist es, dass die Mitglieder gegenüber ihren Kunden überprüfbare Kenntnisse und Erfahrungen nachweisen können, durch die sich die Mitglieder wiederum vom Wettbewerb abheben.

Silver-Kompetenzen repräsentieren dabei konsistente Fähigkeiten, Expertise und Engagement. Gold-Kompetenzen stehen für branchenführende Fähigkeiten innerhalb eines bestimmten Microsoft-Lösungsbereichs. Partner können sowohl Gold- als auch Silver-Kompetenzen u. a. in den folgenden Bereichen erwerben: Anwendungsplattform, Geschäftsproduktivität, Geschäftsanwendungen, Basisinfrastruktur und Kundensegmente.

„Bei der Unternehmenskommunikation sehen wir einen klaren Trend in Richtung Microsoft Lync“, sagt Michael Juratha, Geschäftsführer bei ETK Networks solution GmbH. Lync Server ist eine für Unternehmen entwickelte Unified Communications-Plattform. Lync Online ist ein gehosteter Dienst, mit dem man über Chat, Videoanrufe und Onlinebesprechungen mit anderen in Verbindung bleibt.

Dazu haben wir bei ETK networks Microsoft Lync Demo Accounts eingerichtet. Es handelt sich dabei um mehr als eine einfache Demo Möglichkeit: Die ETK networks Version der Demo erlaubt Kunden und Interessenten die Live Anwendung von Microsoft Lync im eigenen Unternehmen. So haben IT-Anwender die Möglichkeit zu zeitlich begrenzten, aber sehr ausgiebigen Tests in der eigenen Umgebung ganz ohne aufwändige Integrationen. Enterprise Voice (Telefonie) ist hierbei ebenso möglich wie das gesamte Repertoire der Microsoft Lync typischen Kommunikationsfunktionen.

„Nachhaltiger Kundenservice steht bei ETK networks im Vordergrund; daher haben wir alles daran gesetzt, die Kompetenz in diesem Bereich zu erlangen und um unser Know-How auch nach außen sichtbar darzustellen“, so Michael Juratha abschließend.

Mit der Communications Kompetenz kann die ETK networks solution GmbH ihr Microsoft Lync-Geschäft zukünftig noch weiter ausbauen.

Bildrechte: Microsoft Bildquelle:Microsoft

ETK networks solution GmbH mit Hauptsitz in Dornach bei München ist deutschlandweit ein Premiumanbieter für Sprach- und Datenlösungen. ETK networks hilft mit sinnvollen, individuell auf das Unternehmen zugeschnittenen Kommunikationslösungen, die Geschäftsabläufe nachhaltig zu optimieren. Für große wie für kleine Unternehmen bieten die Kommunikationsexperten dabei erstklassigen Service und Support. Die Kunden von ETK networks können mit niedrigeren Kosten und weniger Risiken am Nerv der Zeit kommunizieren und wettbewerbsfähig bleiben. Mehr Informationen unter www.kommunikationsnerven.de

ETK networks solution GmbH
Ute Schaupp
Karl-Hammerschmidt-Str. 38
85609 Dornach b. München
00498990936-2280
uschaupp@kommunikationsnerven.de
http://www.kommunikationsnerven.de

Computer IT Software

Im Markt für PBX-Anlagen entscheidet nicht nur der Preis

Unter dem Thema „weekly IT-Trends“ stellt das Team von IT-Strukturen.de jede Woche die Umfrage-Ergebnisse zu IT-spezifischen Themen vor. In dieser Woche geht es um die Gründe bei dem Herstellerwechsel von PBX-/TK-Anlagen.

Im Markt für PBX-Anlagen entscheidet nicht nur der Preis

Bei 277 Unternehmen wurden Herstellerwechsel festgestellt

[ama Adress- und Zeitschriftenverlag GmbH – 09.04.2014]
Software- oder auch cloudbasierte, virtuelle PBX-Anlagen sind für die ITK-Branche ein Teilmarkt mit Wachstumsperspektive. Die modernen Lösungen versprechen mehr Effizienz und Flexibilität in der Telefonie auch für kleinere und mittelständische Unternehmen.

Welche Gründe die Entscheider in den Anwenderunternehmen zu einem Herstellerwechsel bewegt, ermittelte ama jüngst im Rahmen einer breit angelegten Markterhebung. Es wurden Telefoninterviews mit IT-Verantwortlichen in Unternehmen und Behörden, mit jeweils mehr als 50 Beschäftigten geführt. In die Analyse zu den Wechselgründen wurden bei insgesamt 277 Unternehmensstandorten Herstellerwechsel festgestellt.

Die beiden am häufigsten genannten Beweggründe für diesen Schritt sind mit einem Anteil von 34 Prozent das „Preis-/Leistungsverhältnis“ sowie mit 26 Prozent „Handhabung und Funktionalität“. Demgegenüber werden Händlerempfehlungen (17 %) und bestehende Konzernvorgaben beziehungsweise Rahmenverträge (15 %) deutlich seltener als Grund benannt.

Damit ist dieser Teilmarkt vergleichsweise wenig preissensibel. So nannte beispielsweise in einer vergleichbaren ama-Analyse im hart umkämpften Markt für Multifunktions-Printer (MFP) rund jede zweite Teilnehmer das „Preis-/Leistungsverhältnis“ als Hauptmotiv .
Wie auch in anderen, von ama untersuchten ITK-Teilmärkten, spielt die Qualität und Umfang des Serviceangebotes der Hersteller offensichtlich kaum eine Rolle. Nur ein Prozent aller Nennungen entfielen auf diesen Punkt.

Fazit: Die von ama ermittelten Zahlen zeigen, dass PBX-Anbieter gute Verkaufschancen haben, wenn deren angebotene Produktlösungen nicht nur ein ausgewogenes Preis-/Leistungsverhältnis ausweisen, sondern zudem auch den Anforderungen an Funktionalität und Handhabung entsprechen.

Am 16.4.2014 zeigen die weekly IT-Trends die Marktbewegungen beim Neukauf von Servern.Welche Hersteller können hier Zuwächse voweisen? Die Umfrage-Ergebnisse finden Sie regelmäßig auf it-strukturen.de Bildquelle:kein externes Copyright

ama erhebt seit 25 Jahren die IT-Strukturen in Anwenderunternehmen. Dabei entstand eine Basis von 43.000 Firmenprofilen. In regelmäßigen Abständen werden damit themenbezogene Analysen über Veränderungen im ITK-Portfolio der Anwenderunternehmen durchgeführt.

ama Adress- u. Zeitschriftenverlag GmbH
Axel Hegel
Sperberstr. 4
68753 Waghäusel
07254-9596-112
pr@ama-adress.de
http://www.ama-adress.de

Computer IT Software

ETK networks solution GmbH ist Microsoft Silver Partner im Bereich Communications

ETK networks hat Microsoft Partnerschaft ausgebaut und wurde als Silver Partner ausgezeichnet

ETK networks solution GmbH ist Microsoft Silver Partner im Bereich Communications

München, 04.02.2014. ETK networks solution GmbH hat seine langjährige Partnerschaft mit Microsoft weiter ausgebaut und ist nun in der Kompetenz „Communications“ Microsoft Silver Partner. Die Auszeichnung als „silberner“ Microsoft Kompetenzpartner wird weltweit nur an die besten 5% Microsoft Partner verliehen.

Um sich in dieser Kompetenz zu qualifizieren gilt es umfangreiches Wissen und Können in den Microsoft-Technologien nachzuweisen. Die Silver-Partner haben die Betriebseffizienz der IT des Kunden sowie die Produktivität des Endbenutzers nachweislich durch den Einsatz von Microsoft Unified Communications Technologien, wie Microsoft Lync oder Exchange Server, gesteigert. ETK networks hat bereits langjährige Erfahrung mit Unified Communications und kann Kunden in diesem Bereich bestens in Konzeption, Implementierung und Migration unterstützen.

„Aufgrund der Anforderungen des Marktes und der Kunden unterstreichen wir unsere praktische Kompetenz im Bereich Microsoft Lync als logische Konsequenz auch mit der Zertifizierung für den Bereich „Communications“ bei Microsoft. Als nächstes Ziel peilen wir die Gold Zertifizierung an. Die Partnerschaft mit Microsoft in dieser Kompetenz gibt Neu- und Bestandskunden die Sicherheit, dass unsere Berater zertifiziert und auf dem neuesten Wissensstand sind sowie über viel Projekterfahrung mit nachgewiesener Kundenzufriedenheit verfügen“, freut sich Richard Alexy, Geschäftsführer ETK networks.

Unified Communications ist ein stetig wachsender Markt, da sich die Geschäftsabläufe im Unternehmen erheblich vereinfachen sowie zielgerichtet und effizient organisieren lassen. Telefonie, IT, Sprache und Daten werden auf einer Plattform intelligent miteinander verknüpft und schaffen so ganz neue Möglichkeiten das Know-How nutzen und steuern zu können. Microsoft stellt mit seinen vielfältigen UC-Produkten – Exchange Server in Verbindung mit Microsoft Lync und SharePoint – eine umfassende Software Suite zur Verfügung, die alle vorteilhaften Funktionen von IT und TK miteinander vereint und zuverlässig unterstützt.
Mehr Informationen zu UC und Lync finden Sie unter: http://www.kommunikationsnerven.de/produkte/microsoft/unified-communications/

ETK networks solution GmbH mit Hauptsitz in Dornach bei München ist deutschlandweit ein Premiumanbieter für Sprach- und Datenlösungen. ETK networks hilft mit sinnvollen, individuell auf das Unternehmen zugeschnittenen Kommunikationslösungen, die Geschäftsabläufe nachhaltig zu optimieren. Für große wie für kleine Unternehmen bieten die Kommunikationsexperten dabei erstklassigen Service und Support. Die Kunden von ETK networks können mit niedrigeren Kosten und weniger Risiken am Nerv der Zeit kommunizieren und wettbewerbsfähig bleiben. Mehr Informationen unter www.kommunikationsnerven.de

Kontakt:
ETK networks solution GmbH
Daniela Hermann
Karl-Hammerschmidt-Str. 38
85609 Dornach b. München
00498990936-2280
dhermann@kommunikationsnerven.de
http://www.kommunikationsnerven.de

Computer IT Software

ETK networks Website im neuen Kleid

Heller, freundlicher, übersichtlicher & kundenrelevanter – all das im neuen Layout vereint

ETK networks Website im neuen Kleid

unbenannt

München, 29. November 2013. ETK networks präsentiert sich seit dem 21.11.2013 mit einem neuen Internetauftritt. Mit Hilfe der Marketingagentur two wings ist eine neue Homepage entstanden, die mit frischen Farben und einem bedienerfreundlichen System das Surfen und Informieren übersichtlich und angenehm macht.

Sowohl die Inhalte, als auch das Layout sind vollständig überarbeitet worden. Die Seite erstrahlt in hellen und dennoch vertrauten Farben. Die klar strukturierte Menüführung der Homepage leitet Besucher mit einem Klick auf das Firmenprofil, die Produkte, Lösungen und den Service von ETK networks. Außerdem ist der neue Menüpunkt „Support“ dazu gekommen, der Kunden hilft die Fernwartung und den Selfservice zu erleichtern. Unter Produkte finden die Kunden und Interessenten eine klare Übersicht aller Kommunikationslösungen, die ETK networks anbietet. Im Fokus stehen die UC- und Datenlösungen der Hersteller Alcatel Lucent, Avaya und Microsoft (Lync 2013). Zum Thema Sicherheit in Unternehmensnetzen bietet ETK networks SBC Lösungen von Audiocodes und ACME Oracle.

Also nicht nur eine freundlichere Optik, sondern kundenrelevante und hilfreiche Informationen rund um die „KommunikationsNerven“, Sprach- und Datenlösungen für Menschen und Unternehmen, sind entstanden. Wir wünschen viel Spaß auf der Erkundungstour durch unsere neue Website: http://www.kommunikationsnerven.de

ETK networks solution GmbH mit Hauptsitz in Dornach bei München ist deutschlandweit ein Premiumanbieter für Sprach- und Datenlösungen. ETK networks hilft mit sinnvollen, individuell auf das Unternehmen zugeschnittenen Kommunikationslösungen, die Geschäftsabläufe nachhaltig zu optimieren. Für große wie für kleine Unternehmen bieten die Kommunikationsexperten dabei erstklassigen Service und Support. Die Kunden von ETK networks können mit niedrigeren Kosten und weniger Risiken am Nerv der Zeit kommunizieren und wettbewerbsfähig bleiben. Mehr Informationen unter www.kommunikationsnerven.de

Kontakt:
ETK networks solution GmbH
Daniela Hermann
Karl-Hammerschmidt-Str. 38
85609 Dornach b. München
00498990936-2280
dhermann@kommunikationsnerven.de
http://www.kommunikationsnerven.de