Tag Archives: Tischler

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Stuhlbau macht Spaß!

Interview mit Schnieder Mitarbeiter Nils Pohlmann

Stuhlbau macht Spaß!
Nils Pohlmann an der Steuerung der CNC-Maschine

Nils Pohlmann ist 22 Jahre jung, kommt aus Münster und arbeitet als Tischler in der Stuhlfabrik Schnieder. Er kam bereits während seiner Ausbildung zur Stuhlfabrik Schnieder, als sein Lehrbetrieb schloss und er eine Anschlussstelle suchte. Nach der Lehre blieb er als Geselle. Seine Stärke und Leidenschaft ist die Arbeit mit und an CNC-gesteuerten Maschinen.

Was macht Dir besonders Spaß beim Bauen von Stühlen?

Es ist die Art, wie sorgsam das Holz bearbeitet wird, zum Beispiel, wenn es erst im Dampfbottich weich gemacht wird, um es dann zu biegen. Spannend finde ich auch, wie passgenau die einzelnen Teile eines Stuhls aufeinander abgestimmt und zu stoff- und formschlüssigen Verbindungen werden.

Was ist die spannendste Tätigkeit für Dich?

Wenn ich die Zeichnungen aus dem Büro erhalte, auf deren Basis die Programmierung für die CNC-gesteuerte Maschine erstelle. Für den Fall, dass das Design auf einem vorhandenen Stuhl aufbaut, dauert die Programmierung vielleicht zwei Stunden, bei einem komplett neuen Formteil kann es auch einen Tag oder länger dauern.

Wann sind für Dich die Teile produktionsreif?

Ich stelle vorwiegend Vorder- und Hinterzargen eines Stuhls her, ab und zu auch Kopfstücke. Natürlich überprüfe ich, ob diese Teile mit den anderen Teilen des Stuhls zusammen passen, und zwar ganz einfach, indem ich sie zusammenbaue. Eine Messuhr und eine Schiebelehre sind dabei stets im Einsatz. Bei Biegeteilen ist die Arbeit anspruchsvoller als bei geraden Teilen.

Und wie geht es in der Produktion weiter?

Nach der Programmierung, dem Test und einem anschließenden Finetuning geht es in die Produktion mit der CNC-gesteuerten Maschine. Für eine kleine Serie von 50 Zargen brauche ich etwa eine halbe Stunde, ca. fünf bis sechs Stunden dauert es bei 500 Teilen.

Wenn ein Traditionsunternehmen der Möbelherstellung mit einem jungen Team in die Zukunft zieht, ist die Richtung schon vorgezeichnet: Qualität. Das Know-how um handwerkliche, hochwertige Herstellung erhält eine neue Dimension: Design. Den Experten von Schnieder ist das Material \\\\\\\“Holz\\\\\\\“ aus Tradition vertraut. Am Standort Lüdinghausen werden noch Leisten gebogen, es wird genutet und gezapft. Handwerk geht einher mit moderner Maschinentechnik. Zu den Kunden des innovativen, 70-köpfigen Teams zählen unter anderem Restaurants, Bäckereien, Hotels, Kantinen und die Szene-Gastronomie. Sie profitieren bei der Beratung von dem kombinierten Wissen von Gastronomie- und Möbelexperten. So entstehen hochwertige, anspruchsvolle und langlebige Lösungen. Mit ihrem Qualitätsanspruch und der konsequenten Fertigung im Münsterland bricht die Stuhlfabrik ganz bewusst eine Lanze für den Produktionsstandort Deutschland. Das flächendeckende Vertriebsnetz in Deutschland und seine Strukturierung mit Regionalbüros garantiert schnell verfügbare Ansprechpartner.

Firmenkontakt
Stuhlfabrik Schnieder GmbH
Christian Hugot
Industriestr. 15
59348 Lüdinghausen
02591-9173.0
christian.hugot@schnieder.com
http://www.schnieder.com

Pressekontakt
Silvia Rütter Kommunikation
Silvia Rütter
Kümper 7
48341 Altenberge
02505-9480925
ja@silvia-ruetter.de
http://www.silvia-ruetter.de

Immobilien Bauen Garten

Mit dem Handwerker Steuern sparen

Mit dem Handwerker Steuern sparen
klick-dein-Community

„Handwerker sind teuer, da gibt es doch günstige Alternativen.“ Diesen Satz hat man schon häufig gehört, wenn es um eine Badsanierung geht oder darum einen Klempner ins Haus zu holen oder die Stromanlage von einem Elektriker einrichten zu lassen. Doch muss der Handwerker nicht teuer sein. Wer clever ist, kann beim Engagement eines Handwerkers steuerliche Vorteile nutzen. Außerdem gibt es zahlreiche gute Gründe einen Handwerker aus der Region zu engagieren.

Steuerersparnis durch den Handwerker

Handwerker in Deutschland haben in den letzten Jahren zu kämpfen gehabt. Nicht nur ein Mangel an neuen Lehrlingen, z.B. im Bereich der Maurer, hat die Handwerksbetriebe stöhnen lassen, auch die Auftragslage hat sich vielerorts verschlechtert. Die Politik hat reagiert und mit einem Gesetz den Handwerkern unter die Arme gegriffen. Wer darüber nachdenkt einen Handwerker zu nutzen, der kann davon profitieren! Der Arbeitslohn eines Handwerkers lässt sich inzwischen in weiten Teilen von der Steuer absetzen.
Beachten muss man dabei vor Allem, dass der Handwerker im eigenen Haushalt arbeitet und man die Rechnung per Überweisung und nicht bar auf Quittung bezahlt. Dann hat man die Möglichkeit den Maler, Tischler, Dachdecker oder einen anderen Handwerker absetzen lassen. Das Engagement eines professionellen Handwerkers bietet nicht nur steuerliche Vorteile, sondern stärkt die Wirtschaft und sichert die Qualität dessen, was man in Auftrag gibt. Unsere Portale helfen Ihnen den passenden Handwerker in ihrer Region zu finden. Einen Fliesenleger finden Sie beispielsweise unter www.klick-deinen-fliesenleger.de .

Vorteile eines Handwerkers

„Handwerk hat goldenen Boden“, dieser alte Spruch ist auch heute noch richtig. Trotz Lehrlingsmangels haben auch Meisterberufe noch heute ein hohes Ansehen. Der Grund dafür liegt klar auf der Hand: Die Qualität macht den Unterschied. Der ausgebildete Zimmerer, Fliesenleger oder Glaser liefert aufgrund seiner Berufserfahrung und Ausbildung dem Kunden eine unvergleichbar hohe Qualität. Da lohnt es sich auf jeden Fall mehr Geld zu investieren. Doch haben die Handwerker deutschlandweit mit Nachwuchsproblemen zu kämpfen. Verschiedene Kampagnen der Handwerkskammern sollen das Berufsbild des Handwerkers für Jugendliche und besonders für Studienabbrecher wieder attraktiver machen. Die deutsche Wirtschaft wird immer noch durch einen Großteil vom Handwerk getragen. Deutschland ist für seine gut ausgebildeten Handwerker und aufgrund seiner Qualität weltweit bekannt. Das allein sind schon gute Gründe das Handwerk in der Region zu stärken und einen Fachmann für das Problem aufzusuchen. In vielen Bereichen ist man sich gar nicht bewusst, welche Leistungen und Vorteile ein Fachmann bringen kann, z.B. beim Sägewerk, dem Wasserstrahlschneiden oder sogar beim lokalen Gärtner oder Nagelstudio.

Ein Blick auf das Angebot der lokalen Handwerker lohnt sich – für jeden Haushalt. Suchen sie einen Handwerker in ihrer Nähe? Dann besuchen sie einmal unser Portal klick-dein.de und finden sie den Handwerker der jeweiligen Branche in Ihrer Region. Wir haben für verschiedene Bereiche individuelle Portale aufgebaut, wie z.B. www.klick-deine-badsanierung.de . Dort finden Sie nicht nur den passenden Handwerker in ihrer Nähe, sondern zahlreiche weitere Informationen zum Thema.

Über kingnetz.de – Internetmarketing:

Das Unternehmen kingnetz.de – Internetmarketing Andre Semm entwickelt verschiedene Portale mit dem Ziel, Nutzen und Mehrwert für diverse Branchen und Unternehmen zu schaffen. Dabei kommen modernste Technologien auf dem Gebiet der Suchmaschinenoptimierung zum Einsatz.

Kontakt
kingnetz.de Internetmarketing Andre Semm
Herr Andre Semm
Leipziger Platz 5
99085 Erfurt
0361 644 17 634
anfrage@kingnetz.de
http://www.klick-dein.de/

Immobilien Bauen Garten

Beim Möbelbau entscheiden Planung und Umsetzung über den Erfolg

Professioneller Möbelbau vereint hochwertige Möbel mit optimaler Platzausnutzung – Tischlerei Klingenberg

Beim Möbelbau entscheiden Planung und Umsetzung über den Erfolg
Professioneller Möbelbau

Die großen Möbelhäuser werben mit immer neuen Angeboten und entsprechend günstigen Möbeln. Wer jedoch Wert auf Qualität legt und darüber hinaus den Wohnraum optimal ausnutzen möchte, dem stehen noch der professionelle Möbelbau offen. Wenn man dann noch konkrete Vorstellung von seinen zukünftigen Möbeln hat, dann kann man sich auch Möbel nach Maß anfertigen lassen. Hierbei sollte man auf eine erfahrene Tischlerei zurückgreifen, denn dort bekommt man auch eine umfassende Beratung und wertvolle Tipps.

Gerade in Wohnungen und Häusern mit Dachschrägen passen herkömmliche Schränke oft nicht, denn die Höhe des Möbelstückes verhindert den optimalen Aufbau. Ein Tischler ist in der Lage optimale Lösungen zu erarbeiten und die Ideen in die Tat umzusetzen. Beim Möbelbau werden auch fast immer Vollhölzer verwendet, sodass die Möbelstücke eine lange Lebensdauer haben. Für verschiedene Bereiche eines Möbelstückes, wie z. B. Seitenteile, Rahmen und Füllungen werden die Hölzer genau passend ausgesucht, damit bei Temperaturänderungen kein Probleme durch Materialveränderungen auftreten.

Ein handgefertigtes Möbelstück bietet seinen Besitzern lange Freude und die Gewissheit, das man ein Unikat besitzt. Alle Informationen zum professionellen Möbelbau kann man unter www.tischlerei-klingenberg.de online abrufen. Bei Fragen zu einem konkreten Auftrag kann man sich auch telefonisch und per E-Mail an die Experten der Tischlerei Klingenberg wenden.

Weitere Informationen:

Tischlerei Klingenberg
Herr Jörg Albert Klingenberg
Old-Buern-Weg 4
18184 Klein-Lüsewitz
Tel: (03 82 09) 80274
Fax: (03 82 09) 81050
E-Mail: info@tischlerei-klingenberg.de

Die Tischlerei Klingenberg ist spezialisiert auf alle Arbeiten, die in einer modernen Tischlerei bzw. Schreinerei durchgeführt werden. Möbelrestauration, Treppenbau und die Restauration von Holztüren gehören ebenso zu den handwerklichen Dienstleistungen, wie die Restaurierung von Holzböden, Kirchenbänken und Wandverkleidungen. Die Tischlerei Klingenberg ist ebenfalls Spezialist für den Möbelbau nach Maß. Bei Fragen zu den einzelnen Dienstleistungen stehen die Experten der Tischlerei Klingenberg gerne telefonisch und per E-Mail zur Verfügung.

Kontakt
Tischlerei Klingenberg
Jörg Albert Klingenberg
Old-Buern-Weg 4
18184 Klein-Lüsewitz
(03 82 09) 80274
info@tischlerei-klingenberg.de
http://www.tischlerei-klingenberg.de

Pressekontakt:
Web SEO Online
Dieter Hanke
Grevenbroicher Str.45
50829 Köln
0221/29884152
info@web-seo-online.de
http://www.web-seo-online.de

Immobilien Bauen Garten

Eine Tischlerei bietet Qualität und perfekte Ergebnisse

Möbelbau, Möbelrestauration, Treppen- und Fensterbau mit modernster Technologie und viel Fachwissen – Tischlerei Klingenberg

Eine Tischlerei bietet Qualität und perfekte Ergebnisse
Treppenbau

Tischlereien haben auch in der heutigen Zeit Hochkonjunktur, weil viele Menschen die hervorragende Qualität einer professionellen Tischlerarbeit zu schätzen wissen. Abseits der Billigmöbel und Schnäppchenmärkte haben viele das Bedürfnis nach qualitativ hochwertigen Möbeln, Treppen, Fußböden und Wandgestaltungen aus Vollholz. Wenn diese dann auch noch nach Maß gefertigt werden, passen sie perfekt in die heimische Wohnung oder ins Büro. Die Tischlerei Klingenberg bietet viele unterschiedliche Dienstleistungen einer modernen Tischlerei und kann dabei auf fast 3 Jahrzehnte Erfahrung zurückblicken.

Haben alte Massivholzmöbel ihren Glanz verloren oder sind im Laufe der Jahre beschädigt worden, dann kann sich eine Restaurierung lohnen. Fehlerhafte Stellen und Beschädigungen werden durch einen Tischler ausgewechselt oder wieder hergestellt. Oftmals bleibt man dabei weit unter dem Preis, den ein gleichwertiges neues Möbelstück kosten würde. Gleiches gilt für alte Holzböden und Holztreppen, die nach einer gründlichen Sanierung und einer perfekten Versiegelung wieder in alter Pracht erstrahlen. Eine besondere Dienstleistung einer Tischlerei sind Möbel, die auf Wunsch nach Maß gefertigt werden. Hierbei werden nach exakten Vorgaben die Möbelstücke gefertigt, sodass der Wohnraum optimal genutzt werden kann und zugleich optisch perfekt aussieht.

Wer bei Möbeln, Fußböden und Treppen Wert auf Qualität legt, der kommt an einer professionellen Schreinerei nicht vorbei. Alle Dienstleistungen der Tischlerei Klingenberg kann man unter www.tischlerei-klingenberg.de online abrufen. Bei Fragen zu einem konkreten Auftrag kann man sich auch telefonisch und per E-Mail an das Unternehmen wenden.

Weitere Informationen:

Tischlerei Klingenberg
Old-Buern-Weg 4
18184 Klein-Lüsewitz
Telefon: (03 82 09) 80274
Telefax: (03 82 09) 81050
E-Mail: info@tischlerei-klingenberg.de

Die Tischlerei Klingenberg ist spezialisiert auf alle Arbeiten, die in einer modernen Tischlerei bzw. Schreinerei durchgeführt werden. Möbelrestauration, Treppenbau und die Restauration von Holztüren gehören ebenso zu den handwerklichen Dienstleistungen, wie die Restaurierung von Holzböden, Kirchenbänken und Wandverkleidungen. Die Tischlerei Klingenberg ist ebenfalls Spezialist für den Möbelbau nach Maß. Bei Fragen zu den einzelnen Dienstleistungen stehen die Experten der Tischlerei Klingenberg gerne telefonisch und per E-Mail zur Verfügung.

Kontakt
Tischlerei Klingenberg
Jörg Albert Klingenberg
Old-Buern-Weg 4
18184 Klein-Lüsewitz
(03 82 09) 80274
info@tischlerei-klingenberg.de
http://www.tischlerei-klingenberg.de

Pressekontakt:
Web SEO Online
Dieter Hanke
Grevenbroicher Str.45
50829 Köln
0221/29884152
info@web-seo-online.de
http://www.web-seo-online.de

Immobilien Bauen Garten

softplus bietet innovative Software, speziell für die Möbelbranche

Zur Zielgruppe von softplus gehören Tischler, Innenarchitekten und Möbelbauer ebenso wie der Möbelhandel, Möbelhäuser und Einrichtungsstudios. Auf deren Anforderungen an leicht zu bedienende und effiziente Programme hat sich softplus spezialisiert.

softplus bietet innovative Software, speziell für die Möbelbranche
Im Onlineshop können die Softwareprodukte bestellt werden

Zur Zielgruppe von softplus gehören Tischler, Innenarchitekten und Möbelbauer ebenso wie der Möbelhandel, Möbelhäuser und Einrichtungsstudios. Auf deren Anforderungen an leicht zu bedienende und effiziente Programme hat sich softplus spezialisiert. Der Programmierer hat lange als Sachbearbeiter in der Möbelbranche gearbeitet. Dadurch sind alle Abläufe ideal gestaltet für diese und ähnliche Branchen.

An den Start geht softplus mit den beiden Programmen xCAD Interior und eAuftrag.
Interessenten können sich auf der Website www.softplus.at über die Programme informieren, dort bestellen oder kostenlose Testversionen herunterladen.

xCAD Interior ist eine 3D-Planungssoftware, die es in unterschiedlichen Versionen für den Heimanwender, den semiprofessionellen Einsatz, den Profi und die Fertigung gibt. xCAD Interior ist ein intelligentes Tool, das die Sprache seiner Anwender beherrscht. Mit xCAD können Kundenprojekte komfortabler geplant, präsentiert und umgesetzt werden. Leistungsfähige Zeichenfunktionen und das Bibliothekenkonzept ermöglichen eine besonders effiziente 3D-Planung. Die Objektbibliotheken und die Materialbibliotheken von xCAD sind umfangreich und erweiterbar.

Ein weiterer Vorteil ist die Option, an mehreren Bildschirmen zu arbeiten. Die Fertigung wird durch Stücklisten unterstützt, die das Programm erstellt. Für die optimale Präsentation beim Kunden steht eine Schnittstelle zur kostenlos im Internet verfügbaren Render Software POV-Ray® zur Verfügung. xCAD Interior kann mit anderen Programmen zu einer individuellen Lösung kombiniert werden. Zum Beispiel können mit der xCAD Interior ArCon-Edition in Verbindung mit der Architektursoftware ArCon® ganze Häuser eingerichtet werden.

Das zweite Programm eAuftrag ermöglicht die professionelle Auftragsabwicklung für Einrichtungsstudios, Möbelhäuser und ähnliche Unternehmen. Angebote, Aufträge und Rechnungen werden einfach, in jedem Schritt und nach Kunden und Lieferanten getrennt verwaltet. eAuftrag überzeugt mit Anwenderfreundlichkeit und mit zahlreichen intelligenten Funktionen, die Nutzer des Programms nicht mehr missen wollen.

Software für die Möbelbranche

Kontakt
softplus | Software Vertrieb
Franz Zotter
Feldham 6
4655 Vorchdorf
+43 699 1000 2373
info@softplus.at
http://www.softplus.at

Pressekontakt:
softplus
Franz Zotter
Feldham 6
4655 Vorchdorf
+43 699 1000 2373
office@softplus.at
http://www.softplus.at

Immobilien Bauen Garten

Neuer Internet-Shop für maßgefertigte Leimholzplatten

Möbel bauen ohne Verschnitt

Holzart wählen, Maße und Menge eingeben, Preis erhalten – ab in den Warenkorb. So einfach erhalten Schreiner und Hobbytischler ihre Arbeitsplatten. Mit dem kürzlich gestarteten Internet-Shop Deppe24 bietet die Arnold Deppe Leistenfabrik aus Verl die Maßfertigung von Leimholzplatten in Handwerkerqualität zu Industriepreisen.

Massive Platten in Buche, Eiche, Esche
Ein Angebot für Tischler, Schreiner, Innenausbauer und alle, die mit dem Möbelbau zu tun haben. Wer eine Schrank, einen Tisch, Küchenarbeitsplatten oder andere Möbelstücke anfertigen möchte, wählt aus derzeit drei massiven Hölzern (Buche, Eiche, Esche) die gewünschte Leimholzplatte aus. Der Handwerker gibt dazu die benötigten Maße und die Stückzahl in das Online-Bestellformular ein und erhält nach ca. 10 Tagen die Ware geliefert.

Maßfertigung spart Arbeitskraft, Zeit und Geld

Die Vorteile der Maßfertigung auf einen Blick:
– keine aufwändigen Berechnungen zur Verschnittoptimierung
– kein Verschnitt, keine Reste
– geliefert und direkt einsetzbar – Vorarbeit entfällt
– je kürzer, um so günstiger (gilt für Leimholzplatten mit durchgehenden Lamellen)

Hinzu kommen weitere Vorteile hinsichtlich Qualität und Service. Und wenn es Fragen gibt: über die Telefonhotline 05246 960074 gibt Jörg Jückemöller als persönlicher und qualifizierter Ansprechpartner die gewünschten Auskünfte.

Über Deppe 24.de
Der Internet-Shop Deppe24 gehört zur Arnold Deppe Leistenfabrik GmbH & Co.KG, einem in der Möbelindustrie bekannten Produzenten von Leimholzplatten sowie Massivholz- und Ummantelungsprofilen. Das in 2. Generation geführte Familienunternehmen produziert Leimholzplatten seit 1995 an seinem Firmenstandort in Verl, Ostwestfalen, und zusätzlich in dem 1998 gegründeten Tochterunternehmen, einem Säge- und Leimholzplattenwerk in der Ukraine.

Kontakt
Arnold Deppe Leistenfabrik GmbH & Co.KG
Jörg Jückemöller
Stahlstraße 39
33415 Verl
05246 9600-71
j.jueckemoeller@deppe.de
http://www.deppe24.de

Pressekontakt:
textwerk – Konzepte, Texte, Redaktion
Daniela Wohlfromm
Nickelstraße 21
33378 Rheda-Wiedenbrück
05242 5500060
mail@textwerkerin.de
http://www.textwerkerin.de

Immobilien Bauen Garten

Neue Holzhandwerkzeuge: Stechbeitel-Schabhobel

Stechbeitel dank seitlicher Schneidkante auch als Schabhobel verwendbar / Klinge und Schlagkappe aus einem Stück / Geschmiedete Klingen für lange Haltbarkeit der Schneidflächen und Kanten / 2-Komponenten-Handgriff mit Weichstoffeinlagen / Schleifstein mit verschiedenen Körnungen und Handgriff
Neue Holzhandwerkzeuge: Stechbeitel-Schabhobel
Der Stechbeitel FatMax von Stanley kann nicht nur zum Ausstemmen von Zinken, Nuten und Kanälen, zum passgenauen Einlassen von Beschlägen sowie Einstemmen von Zapfen verwendet werden, sondern auch als Schabhobel zur Feinbearbeitung.

Für die Qualität eines Stechbeitels sind hauptsächlich die Güte des verwendeten Stahls und die Bearbeitung der Schneidfläche maßgebend. Der Stahl sollte nicht zu weich sein und muss sich gut schärfen lassen, um ohne großen Kraftaufwand durch das Holz getrieben werden zu können. Der neue Stechbeitel FatMax von Stanley bietet Schreinern, Tischlern, Zimmermännern und anderen Holzbearbeitern darüber hinaus zahlreiche weitere Vorteile. Er kann nicht nur zum Ausstemmen von Zinken, Nuten und Kanälen, zum passgenauen Einlassen von Beschlägen sowie Einstemmen von Zapfen verwendet werden. Dank zweiter, seitlicher Schneidfläche ist er auch als Schabhobel zur Feinbearbeitung schwieriger Hölzer und gebogener Formen einsetzbar.

Präzise stemmen bei optimaler Kraftübertragung
Klinge und Schlagkappe sind beim Stechbeitel FatMax aus einem Stück gefertigt, erlauben so eine optimale Kraftübertragung und erhöhen Sicherheit sowie Haltbarkeit. Die geschmiedete Stahlklinge ist über die gesamte Länge mit gehärtetem, chromhaltigem Kohlenstoffstahl überzogen, der vor allem die Schneidflächen vor Abnutzung schützt und deren Schärfe lang anhaltend bewahrt. So lassen sich Werkstücke äußerst präzise bearbeiten, denn die geschliffene und 25 mm breite Schneidfläche spant Fasern sauber, ohne sie zu zerquetschen. Ganz neu ist eine zweite Schneidkante an der Seite der Klinge, dank derer der Stechbeitel auch als Schabhobel einsetzbar ist. Die Schlagkappe aus Stahl kann bei Arbeiten gegen die Holzmaserung mit einem Hammer beschlagen werden, um höchsten Krafteinsatz zu erzielen. Dabei liegt der ergonomische, bruchsichere Zwei-Komponenten-Handgriff mit rutschfesten Weichstoffeinlagen immer sicher in der Hand.

Schleifstein mit Handgriff
Weil sich nur Stechbeitel mit einer scharfen Klinge zum exakten Arbeiten eignen, muss man sie von Zeit zu Zeit schleifen. Wenn keine Zeit für einen Schleifdienst bleibt und eine eigene Schleifmaschine unrentabel ist, dann ist der neue Diamant-Schleifstein von Stanley ideal. Auf der einen Seite ist er grob gekörnt, auf der anderen fein. Ausgestattet mit einem Handgriff lässt er sich besser handhaben als gewöhnliche Schleifsteine. Praktisch: Der Schleifstein kann nach Gebrauch aus dem Handgriff gezogen, gedreht und mit dem Blatt voran im Handgriff gelagert werden.

Weitere Lösungen
Beitel, Feilen und Raspeln, Hobel, Tacker, Stemmeisen, Hämmer und Beile sind nur ein kleiner Ausschnitt aus dem großen Stanley Angebot im Bereich „Befestigung & Demontage“. Bei den Hämmern z.B. finden Maurer, Glaser, Schweißer oder Trockenbauer das genau ihren Anforderungen entsprechende Modell, einige davon mit AntiVibe, einem zum Patent angemeldeten Stahlstiel in Form einer Stimmgabel, der eine um bis zu 5-fach größere Schockabsorbierung bietet als ein Holzstiel und Vibrationen so nachhaltig reduziert.

Make Something Great!
Die Marke Stanley umfasst ein komplettes Sortiment an Qualitäts-Handwerkzeugen, Aufbewahrungslösungen und Lasermesstechnik. Sie wird von der Stanley Black & Decker Deutschland GmbH mit Sitz in Idstein vertrieben. Das Unternehmen gehört zum US-amerikanischen Konzern Stanley Black & Decker mit Hauptsitz in New Britain, Connecticut, der im März 2010 durch den Zusammenschluss von The Stanley Works und The Black & Decker Company entstanden ist. Der neue Konzern ist ein diversifizierter globaler Anbieter von Handwerkzeugen, Elektrowerkzeugen und Zubehör, Befestigungssystemen, Sicherheitstechnik und mehr.

Weitere Informationen im Internet unter www.stanleyworks.de

Stanley Black & Decker Deutschland GmbH
Thorsten Kieren
Black & Decker Str. 40
65510 Idstein
0612626 / 210

http://www.stanleyworks.de
stanley@carapetyan.com

Pressekontakt:
Carapetyan & Krämer
Katja Seifert
An der Theisenmühle 1
63303 Dreieich
seifert@carapetyan.com
06103-60920
http://www.carapetyan.com

Mode Trends Lifestyle

Der neue ConverTTable Design Fahrsimulator – Fertigung und Testfahrt

Der TV Beitrag von Kabel 1 zeigt Einblicke in die Fertigung des Verwandlungsmöbels in Österreich, sowie die Testfahrt des ConverTTable in einem High End HiFi Studio.
Der neue ConverTTable Design Fahrsimulator - Fertigung und Testfahrt
ConverTTable

Vom Design Couchtisch zum Design Fahrsimulator
Nie wieder Ärger mit der Frau/Freundin, wenn man schnell ein Rennspiel auf der Konsole oder am PC spielen möchte. Der ConverTTable ist ein Fahrsimulator der sich in wenigen Sekunden in einen Designer Couchtisch verwandelt! Kompatibel mit Playstation oder PC, jetzt neu jetzt inkl. RECARO Sitz und Shaker System von RACE-STAR das für kräftiges Force Feedback sorgt!

Der ConverTTable bei Kabel 1
Markus Rumpold von http://www.autosimulator.at der Erfinder des ConverTTable präsentiert das aktuelle Modell in der Sendung „Abenteuer Leben täglich Wissen“, moderiert von Marc Bosch. Beim Duell in der Sendung „Hobbybastler vs. professionelle Produktion“ stellt der ConverTTable die Oberliga für Spielecockpits, aber auch für Design Möbel dar!
Ausschnitt der TV Sendung: http://www.youtu.be/rbTFo36NJ_E

Die Fertigung bei Rene Innovatives Wohnen in Österreich
Gefertigt wird der ConverTTable in Österreich von der Firma Rene Innovatives Wohnen, also ein echtes Produkt Made in Austria! Der Firmeninhaber Rene Peconik gibt Einblicke in seine Werkstatt und lässt sich beim Zusammenbau über die Schulter blicken! Marc Bosch ist als Helfer dabei und kann sich selbst ein Bild von der ausgezeichneten Qualität dieses Möbels machen! Der ConverTTable wird gefertigt nach dem Motto: „Man sieht wo die Grenzen des Tischlers sind! Es gibt keine!“
Raus aus der Werkstatt geht es dann nach Hartberg zur Firma Blödorn, um den ConverTTable stillvoll in einem High End Hi-Fi Studio richtig zu testen, wo Männer wieder zu Kindern werden!

Der ConverTTable als Serienmodell
Der ConverTTable fügt sich als Designer Möbel nahtlos in ein Wohnzimmer ein und kann mit den vorhandenen Geräten wie Fernseher und Sound Anlage verwendet werden. Erhältlich als Serienmodell in der Farbkombination weiß/Holz in besonders belastbarer Kunststoffoberfläche inkl. Sportsitz von RECARO, Shaker System, Porsche GT2 Wheel und ClubSportpedalen für EUR 5433,- inkl. Mwst.! Wem das noch zu wenig exklusiv ist, der entscheidet sich für die Custom Version des ConverTTable die nach Wunsch in allen Farben lackiert werden kann für EUR 6133,- inkl. Mwst.!

Mehr Informationen zum ConverTTable auf www.converttable.eu Hochauflösende Bilder zur Pressemitteilung auf der Webseite als Download im Bereich Presse.
ConverTTable is a project by http://www.autosimulator.at, founded by Ing. Markus Rumpold in 2008. Adding to the ConverTTable, autosimulator.at is also distributor in Austria of high-quality simulation-cockpits by RACE-STAR (Made in Germany) and by Playseat.

ConverTTable – Ing. Markus Rumpold
Markus Rumpold
Holzinnovationszentrum 1A
8740 Zeltweg
00436604635313

http://www.converttable.eu
office@converttable.eu

Pressekontakt:
Ing. Markus Rumpold
Markus Rumpold
Holzinnovationszentrum 1A
8740 Zeltweg
office@converttable.eu
00436604635313
http://www.autosimulator.at

Immobilien Bauen Garten

PUR-Schaum richtig verarbeiten

PUR-Schaum richtig verarbeiten
www. pur-schaum-infocenter.de: Schaubilder und kurze Texte erläutern die wesentlichen Arbeitsschritte für PUR-Schäume.

Worauf kommt es bei der Verarbeitung von PUR-Schaum an? Eine praktische Übersicht dazu gibt die Homepage des PUR-Schaum-Infocenters www. pur-schaum-infocenter.de. Schaubilder und kurze Texte erläutern die wesentlichen Arbeitsschritte für 1-Komponenten- und 2-Komponenten-Schäume. Die Tipps lassen sich einfach als PDF ausdrucken, wenn sie mit auf die Baustelle sollen. Wer spezielle Fragen zum Produkt und seiner Anwendung hat, kann sie direkt an die Betreiber der Seite stellen.

Das Wichtigste zur Verarbeitung in Kürze: 1-K-Schäume brauchen die Luftfeuchtigkeit, um sich auszudehnen und auszuhärten. Deswegen raten die Hersteller, den Untergrund leicht mit einer Sprühflasche anzufeuchten. Für die perfekte Schaumqualität muss die 1-K-Dose vor Gebrauch ordentlich geschüttelt werden. Anschließend können der Adapter oder die Sprühpistole aufgeschraubt werden. Ausgeschäumt wird mit dem Dosenventil nach unten. Da sich das Volumen um ein Vielfaches ausdehnt, sollte der Handwerker sparsam dosieren. Der Schaum breitet sich selbstständig aus und füllt die Hohlräume. Deshalb darf er ebenso wie 2-K-Schaum im frischen Zustand nicht geschnitten oder verstrichen werden. Erst wenn er nach etwa einer Stunde ausgehärtet ist, lassen sich Überstände absägen oder abschneiden. Bleibt noch ein Rest in der Dose, kann dieser später verarbeitet werden. Wichtig ist dann, das Sprührohr oder die Adapterpistole mit PUR-Schaumreiniger zu säubern, damit der bereits ausgetretene Schaum die Röhrchen nicht verklebt.

Bei den 2-K-Dosen entfällt das Anfeuchten der Unterlage, weil der Doseninhalt dank einer zweiten Komponente unabhängig von der Umgebungsfeuchtigkeit ausreagiert. Stattdessen aktiviert der Anwender die Härterkomponente, indem er den Teller am Dosenboden einige Male in Pfeilrichtung dreht. Danach muss er die Dose sofort etwa 20-mal mit dem Ventil nach unten schütteln, damit sich Schaum und Härter gut miteinander vermischen. Nach einer halben Minute nochmal schütteln und mit der Verarbeitung starten. Hierfür bleiben nur wenige Minuten Zeit, weil der Schaum ab jetzt schnell aushärtet. Nach etwa 20 Minuten ist er fest.

Was ist sonst noch zu beachten? Um angrenzende Flächen, die nicht mit dem Schaum in Kontakt kommen sollen, zu schützen, empfiehlt es sich diese abzudecken. Außerdem sollte der Handwerker während der Verarbeitung für eine ausreichende Belüftung sorgen und Handschuhe und eine Sicherheitsbrille tragen. Der Schaum klebt stark und kann später nur noch mechanisch entfernt werden. Die gebrauchten PUR-Schaumdosen gelten als Sonderabfall. Sie gehören deswegen nicht in den Gelben Sack oder in den Baumischabfall. Eine kostenfreie und gesetzeskonforme Entsorgungslösung bietet die PDR Recycling GmbH + Co KG, Thurnau (Nordbayern). Sie holt die Dosen bei den Profianwendern ohne zusätzliche Kosten ab und verwertet sie zu ca. 95 Prozent. Weitere Informationen bekommen Sie auf www.pdr.de oder telefonisch über die kostenfreie Telefonnummer 0800-7836736. Einzelne Dosen nehmen die Wertstoffsammelstellen zurück.

Die PDR Recycling GmbH + Co KG,Thurnau, holt seit 1993 als Gemeinschaftsunternehmen der europäischen PUR-Schaumdosenhersteller die wegen ihrer flüssigen Restinhaltsstoffe als Sonderabfall eingestuften PUR-Schaumdosen aus dem Markt zurück. Dank einer speziell entwickelten Recyclingtechnologie verwertet PDR die zurückgegebenen Dosen zu ca. 95 Prozent und führt die so erzeugten Rohstoffe und Produkte wieder zurück in den Wertstoffkreislauf. Technisch ähnlich anspruchsvoll ist das Recycling von Druckpatronen, das PDR als Europapartner von Hewlett Packard durchführt.

PDR Recycling GmbH + Co KG
Rolf Apfeld
Am alten Sägewerk 3
95349 Thurnau
09228-950-0
www.pdr.de
info@pdr.de

Pressekontakt:
PR-Beratung Antje Ebner
Antje Ebner
Neumühle 1
74638 Waldenburg
info@ebner-pr.de
07942-9420550
http://www.ebner-pr.de

Computer IT Software

Komplettlösung für mittelständische Handwerksunternehmen

„HWP Business Manager“ adressiert das Ausbau- und Baunebengewerbe sowie baunahe Dienstleister

Frankfurt am Main, 06. Juli 2011 – Das Geschäftsklima im Handwerk ist derzeit so positiv wie seit dem Jahr 1992 nicht mehr. Zu diesem Ergebnis kommt der Zentralverband des Deutschen Handwerks im aktuellen Konjunkturbericht.* Damit mittelständische Handwerksunternehmen die Auftragslage bewältigen, bietet Sage Software mit „HWP Business Manager“ (http://www.ich-plane-erfolg.de) eine Softwarelösung zur Unternehmenssteuerung für das Ausbau- und Baunebengewerbe sowie baunahe Dienstleister. Dazu zählen mittelständische Hoch- und Tiefbauunternehmen ebenso wie Dachdecker, Zimmerer, Maler, Tischler, Schreiner, Sanitär- und Heizungsinstallateure sowie Elektrotechniker und Metallbauer.

Um den speziellen Bedürfnissen dieser mittelständischen Handwerksunternehmen besser gerecht zu werden, erhalten Unternehmer mit „HWP Business Manager“ Instrumente für die Unternehmenssteuerung, Marketing und Vertrieb, das Projektmanagement sowie das Rechnungswesen aus einer Hand. Zudem verfügt das Produkt optional über eine Zeitwirtschaft und eine Lohnbuchhaltung.

Neue Zielgruppe im Fokus

Während der Software-Anbieter mit der Handwerker-Lösung „HWP“ bisher ausschließlich Betriebe mit bis zu zehn Mitarbeitern aus verschiedenen Gewerken bei der Büroorganisation unterstützte, richtet sich „HWP Business Manager“ an größere Unternehmen mit zehn bis 100 Mitarbeitern und maximal 50 Anwendern. Mit der neuen Komplettlösung erweitert Sage sein Engagement im Handwerk und baut seine Kompetenz im Mittelstand weiter aus.

Eine Sage-Umfrage unter knapp 100 mittelständisch geprägten Handwerksbetrieben ergab, dass sich die Unternehmen bessere Auswertungen über ihre unternehmenskritischen Kennzahlen wünschen, die dabei helfen Umsätze, Kosten und Ressourcen im Blick zu haben. Mit wachsender Unternehmensgröße gewinnen auch Controlling-Funktionen an Bedeutung. „Die Kundenbefragung hat uns gezeigt, dass mittelständische Handwerksbetriebe von einer Software Unterstützung bei der Unternehmenssteuerung erwarten, insbesondere was Projekt- und Prozessmanagement betrifft“, erklärt Oliver Herzig, Leiter des Geschäftsbereichs Handwerk der Sage Software GmbH. Je größer das Unternehmen, desto häufiger werde auch die Finanzbuchhaltung und Lohnabrechnung intern abgewickelt, so Herzig. Die Befragung zeige zudem, dass das Interesse an professionellem Kundenmanagement und Instrumenten zur Kundenakquise steigt.

Komplettpaket aus einer Hand

Entsprechend der Kundenwünsche erhalten Anwender des Ausbau- und Baunebengewerbes sowie baunahe Dienstleister mit dem „HWP Business Manager“ eine multifunktionale Schaltzentrale, von der aus sich alle betriebswirtschaftlichen Abläufe ausführen lassen. Unternehmen können die gesamten Geschäftsprozesse aus einer Hand steuern. Schließlich verfügt die neue Software-Lösung über hochintegrierte Module, die alle Arbeitsabläufe eines mittelständischen Handwerksunternehmens möglich machen. Von der Auftragserfassung über die Neukundengewinnung bis hin zur Projektüberwachung, dem Controlling und dem Versand der abschließenden Rechnung.

Übersichtliche Projektverläufe

Die Unternehmenssteuerung größerer Handwerksbetriebe wird durch ein professionelles Berichtswesen unterstützt. Mit der Budgetüberwachung werden Projektkosten und die Produktivität transparenter. Die Kostenplanung zeigt, welche Aufträge sich nicht rentieren und was die Ursache dafür ist. Dadurch lassen sich in künftigen Projekten Risiken besser abschätzen und vermeiden. Ein Controlling-Center bietet Unternehmern zudem einen detaillierten Überblick über alle betriebswirtschaftlichen Kennzahlen ihrer Firma.

Projektmanagement dank Kalkulationsfunktionen

Ressourcenplanung, Kalkulation und Bestellwesen sorgen für erfolgreiches Projektmanagement. Anhand der voraussichtlichen Betriebskosten und der Produktivität kalkuliert der „HWP Business Manager“ den Preis für tatsächliche Leistungen. Mit dem Bestellwesen lassen sich Bestellvorschläge und Bestellungen über Wareneingangserfassungen bis hin zu Rücklieferungen organisieren.

Kontaktmanagement für Marketing, Vertrieb und Support

Als Zusatzmodul ist die Kontaktmanagement-Lösung ACT! verfügbar. Sie ermöglicht, Informationen und Daten von Kunden zu erfassen, zu verarbeiten und auszuwerten. Marketing- und Vertriebsaktivitäten können so zielgerichtet angegangen werden. Vollständige Kontakthistorien, Wiedervorlagefunktionen und Terminmanagement verbessern den Kundenservice und steigern so die Kundenzufriedenheit.

Rechnungswesen verwaltet Geschäftsdaten

Mit der integrierten Finanz- und Anlagenbuchhaltung bietet der „HWP Business Manager“ umfangreiche Funktionen des Rechnungswesens. So lassen sich mit der Software Zahlungsverkehr sowie Mahnwesen professionell abwickeln. Zudem können dank des verfügbaren Lohn-Moduls Gehaltsabrechnungen erstellt, neue Mitarbeiter einfach und schnell angelegt und Meldungen an Sozialversicherungen per Knopfdruck versendet werden. Darüber hinaus erfasst das Modul Zeitwirtschaft die Arbeitszeiten der Mitarbeiter und ermöglicht eine umfassende Verwaltung dieser Daten.

Aufgrund des modularen Aufbaus können Unternehmen im Ausbau- und Baunebengewerbe sowie baunahe Dienstleister die Software auf ihre individuellen Ansprüche abstimmen. Schnittstellen wie GAEB, Datanorm oder IDS Connect ermöglichen einen bequemen Datenaustausch. Zudem bietet Sage als einer der führenden Anbieter betriebswirtschaftlicher Software mit über 25 Jahren Erfahrung und 250.000 Kunden eine langfristige Investitions- und Zukunftssicherheit.

Preise und Verfügbarkeit

„HWP Business Manager“ ist ab sofort bundesweit bei speziell geschulten Sage-Vertriebspartnern ab 4.750 Euro zzgl. MwSt. erhältlich.

*Quelle: Zentralverband des Deutschen Handwerks, Konjunkturbericht 1/2011 „Kraftvoller Start ins Jahr“

Download der Pressemitteilung unter: http://www.sage.de/presse

Download von Bildmaterial unter: http://www.sage.de/com/presse/screenshots/ss_hwp_business_manager.asp

Besuchen Sie unseren Social Media Newsroom unter: www.sage.de/socialmedia

Über Sage Software

Die Sage Software GmbH ist ein Unternehmen der britischen Sage-Gruppe. Diese ist mit rund 13.600 Mitarbeitern und mehr als 6 Millionen Kunden weltweit einer der größten Anbieter von betriebswirtschaftlicher Software und Services für kleine und mittelständische Unternehmen. Die Sage-Gruppe erzielte im Geschäftsjahr 2009/2010 einen Umsatz von rund 1,650 Milliarden Euro.
Mit über 25 Jahren Erfahrung, 250.000 Kunden und mehr als 1.000 Fachhändlern ist Sage auch im deutschen Mittelstand einer der Marktführer für betriebswirtschaftliche Software und Services. Im Geschäftsjahr 2009/2010 erwirtschaftete Sage in Deutschland einen Umsatz von rund 91,6 Millionen Euro. Das Unternehmen beschäftigt hierzulande etwa 650 Mitarbeiter.
Weitere Informationen unter: www.sage.de oder Tel.: 069/ 50007 – 6006.

Sage Software
Jörg Wassink
Emil-von-Behring-Staße 8-14
60439 Frankfurt
069 500071130
www.sage.de
joerg.wassink@sage.de

Pressekontakt:
Schwartz Public Relations
Sven Kersten-Reichherzer
Sendlingerstraße 42A
80331 München
sk@schwartzpr.de
+49 (0) 89-211 871-36
http://www.schwartzpr.de