Tag Archives: Thüringer Wald

Medizin Gesundheit Wellness

Trend: Wohin reisen die deutschen Kurzurlauber zu Ostern?

Trend: Wohin reisen die deutschen Kurzurlauber zu Ostern?

(Mynewsdesk) Die Reiselust steigt. Ob als Single, mit Freunden und Bekannten oder als Familie: Mit dem Osterfest steht für viele Deutsche das nächste Kurzurlaub-Highlight vor der Tür. Denn das lange Wochenende ist ideal, um sich eine Auszeit vom Alltag zu gönnen. Doch welche Ziele in Deutschland sind besonders interessant? Kurzurlaub.de, der Marktführer für Kurzreisen im Bundesgebiet, wirft einen Blick auf die aktuellen Ostertrends.

„Die meisten Buchungen zwischen dem 29. März und 2. April erzielen bisher unsere Hotelpartner in Dresden“, berichtet Frank Bleydorn, Leiter der Unternehmenskommunikation bei Kurzurlaub.de. „Dass die Landeshauptstadt Sachsens sehr beliebt ist, hat auch der erste Platz vor Kurzem beim Kurzurlaub-Städteranking gezeigt. Dresden besticht mit barocker Pracht, großartigen Sehenswürdigkeiten, malerischen Elbhängen und seinen Kunstschätzen.“

Auf dem zweiten Rang liegt Hamburg. „Elbphilharmonie, Speicherstadt, Landungsbrücken, Michel und Alster – in Hamburg gibt es wirklich eine Menge zu sehen. Es ist kein Wunder, dass es immer mehr Kurzurlauber in die norddeutsche Metropole zieht“, so Reise-Experte Bleydorn. Auf Position drei findet sich derzeit Leipzig wieder. Bleydorn: „Hier sorgt beispielsweise die Vielzahl von Museen, Galerien und historischen Passagen bei den Reisenden für Begeisterung.“ Lahnstein nimmt im Ranking der Oster-Buchungen den vierten Platz ein. „Das ist ein wunderbarer Luftkurort in Rheinland-Pfalz, am Zusammenfluss von Rhein und Lahn, der in einer wunderschönen Landschaft liegt“, so der Reise-Experte. Ebenfalls hoch im Kurs steht München. „Ob jahrhundertalte Bauwerke, Museen, Ausstellungen, Spaziergänge oder einfach nur die bayerische Gemütlichkeit: München ist immer eine Reise wert. Und wenn das Wetter passt, hat sicher auch schon der eine oder andere Biergarten geöffnet“, sagt Bleydorn.

Auf Position sechs folgt Hannover. „Die niedersächsische Landeshauptstadt mit dem Neuen Rathaus, den idyllischen Altstadtgassen, den Herrenhäuser Gärten und dem Maschsee verzeichnet einen deutlichen Anstieg in der Gunst der Reisenden“, so der Experte. Auf dem siebten Platz ist aktuell Berlin zu finden. „Die Vielfalt an Sehenswürdigkeiten, Events, Rundfahrten und Geschichtlichem in der Bundeshauptstadt ist einzigartig“, weiß Bleydorn. Im Trend liegt auch Friedrichroda. Bleydorn: „Das idyllische Bergstädtchen im Thüringer Wald in unmittelbarer Nähe zum Rennsteig begeistert unter anderem viele Wanderer.“ Platz neun geht an Rostock. „Die Hansestadt mit dem Seebad Warnemünde lädt zu Hafenrundfahrten ein und überzeugt mit maritimem Flair“, erklärt der Experte von Kurzurlaub.de. Ebenfalls in den Top-10 vertreten: das Ostseebad Göhren an der Ostspitze der Insel Rügen.

Bleydorn erwartet, dass sich die Reihenfolge bis Ostern noch verschiebt: „Im Moment schlagen sich die individuellen Stärken von Hotels und Arrangements aus kleineren Städten und Orten noch etwas stärker im Buchungsverhalten der Gäste nieder.“ Der Reise-Experte prognostiziert: „Umso dichter Ostern rückt, umso mehr werden sich die Reisenden auf die Großstädte fokussieren. Dann könnten auch Reiseziele wie Bremen, Frankfurt und Köln noch einmal kräftig aufholen.“

Oster-Angebote bei Kurzurlaub.de: www.kurzurlaub.de/ostern.html

Reiseideen für den Osterurlaub in Deutschland:  www.kurzurlaub.de/blog/reise-experten/osterurlaub-in-deutschland.html

Kontakt:

Kurzurlaub.de

Unternehmenskommunikation

E-Mail: presse@kurzurlaub.de

Tel.: 0385/343022641

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Super Urlaub GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/zl3ssu

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/food-trends/trend-wohin-reisen-die-deutschen-kurzurlauber-zu-ostern-96877

Kurzurlaub.de ist Marktführer für Kurzreisen in Deutschland zwischen zwei und fünf Tagen. Die Deutschland-Spezialisten bieten das ganze Jahr über mit mehr als 30.000 verschiedenen Kurzreisepaketen die größte Vielfalt an Hotel-Arrangements. Kurzurlaub.de ist ein Service der Super Urlaub GmbH, die ihren Sitz in Schwerin hat.

Firmenkontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://www.themenportal.de/food-trends/trend-wohin-reisen-die-deutschen-kurzurlauber-zu-ostern-96877

Pressekontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://shortpr.com/zl3ssu

Medizin Gesundheit Wellness

Urlaubsregionen: Deutsche lieben die Ostsee

Urlaubsregionen: Deutsche lieben die Ostsee

(Mynewsdesk) Die Ostsee bleibt die Reiseregion Nummer eins der deutschen Kurzurlauber. Das haben die Online-Experten von Kurzurlaub.de mittels der Buchungszahlen aus dem Jahr 2017 ermittelt. Der Urlaubs-Service ist Marktführer für Kurzreisen im Bundesgebiet zwischen zwei und fünf Tagen.

Die Ostsee führt die Rangliste mit 18 Prozent aller Buchungen an. Die zweite Stelle nimmt der Harz mit 6,62 Prozent ein, auf Platz drei folgt die Region der Sächsischen Schweiz zuzüglich der Stadt Dresden (4,32 Prozent). Die Reihenfolge hat sich im Vergleich zum Vorjahr nicht geändert.

„Egal ob an der Küste oder auf den Inseln – die Ostsee begeistert die Gäste durch ihre Idylle und das Meer“, sagt Reise-Expertin Nicole Morawietz. Die Kurzurlaub.de-Mitarbeiterin fährt fort: „Ob blauer Himmel und Sonnenstrahlen oder der Blick auf das Meer in Verbindung mit der Natur und Verwöhn-Arrangements – die Vielfalt an der Ostsee sorgt das ganze Jahr über für eine riesige Beliebtheit. Dabei stehen sich Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern in nichts nach.“

Ebenfalls weit oben in der Buchungsskala der Kurzurlauber stehen der Schwarzwald (3,02 Prozent), die Mosel (2,95 Prozent) und Hamburg (2,93 Prozent).

„Deutschland bietet als Reiseland eine Fülle unterschiedlicher Arrangements. Das Motiv, zum Beispiel einen romantischen Kurzurlaub im Schwarzwald zu verbringen, ist ein anderes als bei einem Städtetrip nach Hamburg“, so Morawietz.

Außerdem sind die Nordsee (2,68 Prozent), die Bundeshauptstadt Berlin (2,47 Prozent), der Thüringer Wald (2,30 Prozent) und der Teutoburger Wald/Ostwestfalen (2,28 Prozent) in den Top-10 der Kurzurlauber vertreten.

Morawietz: „Unter dem Strich wird klar, dass die Faszination, sich eine Auszeit in Deutschland zu gönnen, weiter steigt.“

Kontakt:

Frank Bleydorn

Kurzurlaub.de

Leiter Unternehmenskommunikation

E-Mail: presse@kurzurlaub.de

Tel.: 0385/343022641

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Super Urlaub GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/8kovfu

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/food-trends/urlaubsregionen-deutsche-lieben-die-ostsee-17266

Kurzurlaub.de ist Marktführer für Kurzreisen in Deutschland zwischen zwei und fünf Tagen. Die Deutschland-Spezialisten bieten das ganze Jahr über mit mehr als 30.000 verschiedenen Kurzreisepaketen die größte Vielfalt an Hotel-Arrangements. Kurzurlaub.de ist ein Service der Super Urlaub GmbH, die ihren Sitz in Schwerin hat.

Firmenkontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://www.themenportal.de/food-trends/urlaubsregionen-deutsche-lieben-die-ostsee-17266

Pressekontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://shortpr.com/8kovfu

Medizin Gesundheit Wellness

Die Top-10 der Silvester-Kurzurlauber

Die Top-10 der Silvester-Kurzurlauber

(Mynewsdesk) Immer mehr Menschen nutzen den Jahreswechsel für eine Auszeit. Bei Kurzurlaub.de, der Nummer eins für Kurzreisen in Deutschland, wächst die Anzahl der Reisebuchungen im Verhältnis zum Vorjahr deutlich. Doch wohin geht der Reise-Trend zu Silvester? Viele Bundesbürger starten in den Großstädten ins Jahr 2018. Andere wiederum verleben den Jahreswechsel an ruhigen oder romantischen Orten.

Hamburg vor Berlin

An erster Stelle bei den Silvester-Buchungen auf Kurzurlaub.de steht derzeit Hamburg. „Die Silvester-Arrangements der Hansestadt sind in der Regel sehr exklusiv“, berichtet David Wagner, Reise-Experte des Online-Services. Die Hansestadt lockt neben diversen Silvesterpartys mit dem Fischmarkt und am Wasser mit einem großartigen Ausblick aufs Feuerwerk. An zweiter Stelle liegt Berlin. Das Hauptziel der Besucher ist am 31. Dezember einmal mehr das Brandenburger Tor. Denn hier gibt es die weltweit beliebteste Open Air Fan-Meile, die sich zum Jahresabschluss in die größte Silvesterparty Deutschlands verwandelt.

Platz drei bis sieben

Auf dem dritten Rang folgt Dresden. „Hier sind die Arrangements sehr vielfältig“, weiß Wagner. Auf alle Fälle lässt sich der Aufenthalt mit einem Besuch der Frauenkirche, Semperoper oder dem Dresdner Zwinger wunderbar mit einer Jahresabschluss-Party verbinden. Es folgen Leipzig, Frankfurt (am Main) und Bremen. An siebter Stelle liegt bei den Deutschland-Spezialisten von Kurzurlaub.de Hannover. Auch am Himmel der niedersächsischen Landeshauptstadt sind um Mitternacht großartige Feuerwerke zu sehen. Ein guter Platz, um das Spektakel mit anderen Menschen zu genießen, ist vor dem Hauptbahnhof.

Damp im Konzert der Großen

Auf Position sieben der Silvester-Reiseziele folgt Damp. „Das Ostsee Resort lockt die Gäste mit großartigen Arrangements“, weiß Wagner. „Doch inzwischen sind die Kurzurlaub.de-Verfügbarkeiten für den 31. Dezember in Damp ausgeschöpft.“ Trotzdem lohnt es sich, das schleswig-holsteinische Urlaubsparadies zu besuchen. Wer diesmal mit der Silvester-Buchung zu spät dran gewesen ist, sollte die Reise im neuen Jahr unbedingt nachholen. Oder den Silvesterabend an einem anderen Ort verbringen – wie zum Beispiel in Rostock (Platz neun) oder der bayerischen Landeshauptstadt München (Platz zehn).

Weitere Tipps

Grundsätzlich gilt: Wer sich Mitte Dezember noch nicht für ein Kurzurlaubs-Ziel zum Jahreswechsel entschieden hat, der sollte sich sputen. Wer es dabei ruhiger mag, für den bieten sich die Berge an. Ob Harz, Rhön, Sauerland, Thüringer Wald oder bayerische Alpen – gerade im Winter sind die deutschen Skigebiete äußerst reizvoll. Beliebter werden auch Neujahrstrips an die Küste. Die Silvester-Kurzreise an die Ostsee wird häufig mit dem Thema Wellness verbunden. Die Nordsee lockt mit ähnlichen Arrangements. Und auch die Menschen in Nordrhein-Westfalen wissen, wie man das Jahr ausklingen lässt. Party, Frohsinn und gute Laune gibt es hier nicht nur in der Karnevalszeit.

Aktuelle Silvester-Arrangements finden Sie unter www.kurzurlaub.de/silvester.html.

Kontakt:

Frank Bleydorn

Kurzurlaub.de

Leiter Unternehmenskommunikation

E-Mail: presse@kurzurlaub.de

Tel.: 0385/343022641

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Super Urlaub GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/g878r0

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/food-trends/die-top-10-der-silvester-kurzurlauber-28625

Kurzurlaub.de ist Marktführer für Kurzreisen in Deutschland zwischen zwei und fünf Tagen. Die Deutschland-Spezialisten bieten das ganze Jahr über mit mehr als 30.000 verschiedenen Kurzreisepaketen die größte Vielfalt an Hotel-Arrangements. Kurzurlaub.de ist ein Service der Super Urlaub GmbH, die ihren Sitz in Schwerin hat.

Firmenkontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://www.themenportal.de/food-trends/die-top-10-der-silvester-kurzurlauber-28625

Pressekontakt
Super Urlaub GmbH
Frank Bleydorn
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/343022641
f.bleydorn@kurzurlaub.de
http://shortpr.com/g878r0

Tourismus Reisen

Langlaufen in und um Masserberg

Schneegeflüster in den Thüringer Bergen

Langlaufen in und um Masserberg

Romantischer Winterwald bei Masserberg

Für Langlaufbegeisterte ein perfektes Winteridyll – Masserberg. Der romantische Kurort befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Rennsteig und damit zum längsten Fernskiwanderweg Europas. Hier oben auf etwa 700 bis 800 Metern Höhe genießt man bei klarer Sicht einen fantastischen Fernblick über die verschneiten, endlosen Weiten des Thüringer Waldes. Masserberg ist offizielles Zentrum des Deutschen Skiverbandes und verfügt über ein abwechslungsreiches sowie gut ausgeschildertes Streckennetz.

Skilanglauf gehört zu den gesündesten Sportarten überhaupt. Egal ob klassischer Skilanglauf, Skating, Skiwandern bzw. Nording Cruising – die vielfältigen Varianten wirken sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System aus und trainieren nahezu alle Muskelpartien. Die frische Luft hier oben in den Bergen des Thüringer Waldes trägt ihr Übriges zu einem rundum erholsamen Aufenthalt bei. Wintersportler können sich neben gespurten Loipen auf etwa 70 Kilometer präparierte Skiwanderwege in der Umgebung freuen. Dazu gesellen sich idyllische Winterwanderwege, Rodelhänge und zwei Liftanlagen, die Skiarena Heubach und der Skilift Masserberg. Am Loipengarten macht auch jährlich ein internationales Hundeschlitten-Rennen Station: die Trans Thüringia.

Wer von einem Winterwochenende mit Langlaufvergnügen träumt, dem sei beispielsweise das Cafe & Hotel Daheim in Masserberg empfohlen: Das Apartmenthotel bietet stilvoll und elegant möblierte Wohnungen in verschiedenen Größen und mit individueller Ausstattung. Entspannen lässt es sich wunderbar in der hauseigenen Sauna oder bei hausgebackenem Kuchen im Cafe.

Mehr Informationen zum Wintersportort Masserberg und Buchungsmöglichkeiten sind bei der Tourist Information Thüringen unter der Hotline 0361 – 37420 oder im Internet unter www.thueringen-entdecken.de erhältlich. Und für einen genauen Überblick über das Loipennetz des DSV nordic aktiv Zentrums Masserberg-Schleusegrund schaut man am besten unter folgendem Link nach: www.thueringer-wald.com .

Weimar, Erfurt, Wartburg, Rennsteig, Thüringer Wald, Kultur, Wandern, Wellness – mit diesen und vielen Schlagwörtern mehr wirbt die Thüringer Tourismus GmbH (TTG) für das Reiseland Thüringen im In- und Ausland. Die Thüringer Tourismus GmbH ist die touristische Marketingorganisation des Freistaates Thüringen, zu deren Aufgaben und Zielen das Außenmarketing, die Image- und Produktwerbung sowie die Erbringung von Dienstleistungen auf dem Gebiet der Reisevermittlung gehört. Dazu betreibt die Thüringer Tourismus GmbH ein zentrales Reservierungs- und Informationssystem sowie die erste Tourist Information für ein gesamtes deutsches Bundesland. Diese bietet zusätzlich eine Beratung vor Ort sowie den Verkauf von Reiseliteratur, Souvenirartikeln und Fahrkarten der örtlichen Verkehrsbetriebe an. Dazu ist die Thüringer Tourismus GmbH Herausgeber der Thüringen Card, einer All-Inklusive-Karte, mit der über 200 Thüringer Einrichtungen wie Museen, Burgen und Schlösser, Freizeitparks oder Spaßbäder besucht werden können. Gesellschafter der Thüringer Tourismus GmbH ist zu 100% der Freistaat Thüringen.
Weitere Informationen: www.thueringen-entdecken.de

Kontakt
Thüringer Tourismus GmbH
Jenny Marx
Willy-Brandt-Platz 1
99084 Erfurt
0361-3742-219
marx@thueringen-tourismus.de
http://presse.thueringen-entdecken.de

Tourismus Reisen

Radfahren in Thüringer Wald und Harz mit radkompass.de

Der Thüringer Wald und der Harz verlocken insbesondere Radwanderer zu beschaulichen und erholsamen Alltagsauszeiten, denn die Vielfalt von Sehenswürdigkeiten und außergewöhnlicher Natur ist riesig.

Radfahren in Thüringer Wald und Harz mit radkompass.de

Rechtzeitig zur Sommer- und Ferienzeit stellt die Masepo GmbH mit ihrem Radportal radkompass.de zahlreiche Möglichkeiten vor, um mit seinem Drahtesel die schönsten Radregionen in Deutschland zu „erfahren“. Doch wer denkt, dass es sich hier nur um die Beschreibung von Radrouten handelt, sollte direkt genauer hinsehen. Schließlich erwartet ein wahrer Informationsfluss die Reiselustigen. Streckeninformationen wie GPS-Daten und Höhenprofile komplettieren Etappenbeschreibungen und bilden den passenden Rahmen für Ausflüge in nahegelegene Städte und Orte, die man bereits vorab über die Suchfunktion zusammenstellen kann. Und Radtourer, die Lust auf interessante Events und Sonderaktionen haben, werden auf radkompass.de ebenso fündig wie all jene, die auf der Suche nach einem Gesamtangebot sind, das Radeln, Genießen und Übernachten vereint.

Radfahren im Thüringer Wald – abwechslungsreich und faszinierend

Das etwa 150 Kilometer lange und 35 Kilometer breite Mittelgebirge ist von unzähligen Radwegen durchzogen. Der wohl spektakulärste Radweg ist der etwa 200 Kilometer lange Rennsteig-Radwanderweg, der entlang geschichtsträchtiger Orte wie Eisenach mit der Wartburg führt oder sich durch großartige und weitläufige Kulturlandschaften zieht. Urige Wiesen- und Waldwege bereiten sportlich ambitionierten Radfahrern und Mountainbikern viel Spaß. Hier bewältigen sie Höhenunterschiede bis zu 942 Metern. Über den Rennsteig-Radwanderweg gibt es außerdem Verbindungen zum EUREGION EGRENSIS sowie zu den Gera-, Saale-, Werra- und Ilmtal-Radwegen. So fällt natürlich die Radwegewahl schwer. Denn markante Berggipfel locken mit traumhaften Ausblicken und rauschenden Gebirgsbächen, und faszinierende Hochmoore, steile Täler, endlose Wiesen und Weiden sowie Burgen, Kulturstädte und malerische Dörfer säumen die Routen.

Radfahren im Harz – buntes Kaleidoskop für Drahteselreiter

Und auch der Harz ist voller Herausforderungen für Kulturbegeisterte und Naturinteressierte. Denn eingebettet in eine traumhafte Landschaft erwarten historische Zeitzeugen, spannende Bergbauwelten, malerische Fachwerkstädte und zahlreiche Schlösser und Burgen die Radwanderer. So erkennt man schnell, dass der Harz wahrlich mehr als „nur“ ein Gebirge ist. Entsprechend schwer fällt dann auch die Wahl, welcher der vielen Radrouten man den Vorzug geben soll. So führt etwa die fast 1.000 Kilometer lange D-Route 3 quer durch den Harz und dabei u.a. an Seesen, Goslar und Bad Harzburg vorbei. „Die große Harz-Runde“ ist knapp 200 Kilometer lang und schwingt sich um das höchste Gebirge Norddeutschlands. Buchstäblich „sagenhaft“ geht es auf dem „Innerste-Radweg“ zu, der dem Verlauf der sagenumwobenen Innerste von der Quelle bis zur Mündung folgt und zahlreiche UNESCO-Welterbestätten präsentiert.

Unser Unternehmen mit Sitz im Schwarzwald hat es sich zum Ziel gemacht, Ihnen eine professionelle Anlaufstelle für Ihre Abenteuer in der Natur zu bieten. Dank unserer 10-jährigen Erfahrung können wir von der Masepo GmbH Sie heute mit einem umfangreichen Repertoire und verlässlichen Informationen zum Thema Outdoor unterstützen.

Kontakt
Masepo GmbH
Helge Lägler
Wiesenstrasse 6-8
78126 Königsfeld
07725-941120
helge.laegler@masepo.de
http://www.radkompass.de

Tourismus Reisen

Sportlich durch die kalte Jahreszeit

Thüringens Naturidyll bietet beste Wintersportbedingungen

Sportlich durch die kalte Jahreszeit

Das Loipen- und Skiwanderwegenetz ermöglicht individuell planbare und abwechslungsreiche Aktivitäten.

(epr) Je näher die kalte Jahreszeit rückt, desto mehr freuen sich die passionierten Wintersportler. Besonders Freunde des Skilanglaufs oder von Winterwanderungen bekommen in deutschen Skisportgebieten jede Menge attraktiver Möglichkeiten geboten. Besticht die schneebedeckte Idylle zudem durch tolle Pisten, perfekte Bedingungen und einen hohen Abwechslungsreichtum, macht Wintersport garantiert doppelt so viel Spaß.

Mit seinen tief verschneiten Bergen und Tälern lockt der Thüringer Wald nicht nur Romantiker und Naturliebhaber, sondern vor allem Sportbegeisterte an. Die Region, die sich über eine Länge von 169 Kilometern erstreckt und ein insgesamt 1.600 Kilometer großes Loipen- und Skiwanderwegenetz umfasst, ist somit der perfekte Ort für Skilanglauf, Skiwanderung und Co. Dabei bietet der Thüringer Wald viel mehr als die bekannten Wettkampfstrecken, die man von der Tour de Ski oder dem Biathlon-Weltcup kennt: Mehrere DSV (Deutscher Skiverband) nordic aktiv Zentren mit ihren vielen Loipen, Skiwanderwegen und dem 142 Kilometer langen Skiweg Rennsteig – dem damit längsten Fernskiwanderweg Deutschlands – laden zu abwechslungsreichem Wintersport ein. Hier kommen sowohl Sportler als auch Wanderer voll auf ihre Kosten, denn aufgrund unterschiedlicher Streckenlängen wie auch Schwierigkeitsgrade lassen sich je nach Lust, Laune und Ausdauer individuelle Aktivitäten und Etappen planen.

Und so umfangreich das Streckennetz im Thüringer Naturidyll auch ist, so professionell ist seine Infrastruktur: Im Zuge der Erschließung der einzelnen Skigebiete und DSV Zentren zur „DSV nordic aktiv Region Thüringer Wald“ wird das nordische Skigebiet weiter ausgebaut. Hierfür werden – neben der Beschilderung des zwischen Ruhla/Ascherbrück und Lehesten/Brennersgrün liegenden Rennsteiges – zahlreiche Loipen, Skiwanderstrecken und DSV nordic aktiv Zentren nach DSV-Kriterien (nach)zertifiziert oder neu erschlossen. Dank der exakten Vermessung, Bestimmung des Schwierigkeitsgrades und Streckenführung bietet die Ausnahmeregion mit der malerischen Kulisse auch in Zukunft beste Wintersportbedingungen – und das für jedermann. Weitere Informationen gibt es unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 7236488 oder im Internet unter http://www.thueringer-wald.com/.

Bildrechte: epr/Regionalverbund Thüringer Wald

easy-PR® (epr) ist die ideale PR-Ergänzung für alle Unternehmen, die in den Bereichen Bauen, Wohnen und Einrichten, Garten und DIY sowie Reisen und Gesundheit kostengünstig maximale Medienpräsenz erzielen wollen. easy-PR® Bauen & Wohnen erscheint zwölf Mal pro Jahr – immer wieder mit neuen interessanten Berichten für die Endverbraucherpresse. Mit easy-PR® hat Ihr Unternehmen die maximale Aufmerksamkeit in über 2.300 relevanten Redaktionen von Tageszeitungen, Anzeigenblättern, Wohn- und Lifestyletiteln, Special-interest-Titeln sowie Publikumszeitschriften, Illustrierten und Onlineportalen.

Kontakt
Faupel Communication GmbH
Jens Powala
Düsseldorfer Straße 88
40545 Düsseldorf
0211 74005-14
j.powala@faupel-communication.de
http://www.easy-pr.de

Pressekontakt:
easy-PR
Jens Powala
Düsseldorfer Straße 88
40545 Düsseldorf
0211 74005-14
j.powala@faupel-communication.de
http://www.easy-pr.de

Sonstiges

„Thüringer Wald“ mit neuer Marke

ART-KON-TOR entwickelt neues „Branding“ für Standort- und Tourismusmarketing

"Thüringer Wald" mit neuer Marke

Designerin Katrin Uhlig präsentiert das neue Logo

Suhl/Jena, 21.09.2012 – Es ist offiziell: Die Region Thüringer Wald bekommt eine neue Marke. Der Entstehungsprozess der Marke wurde in Suhl von Vertretern der Tourismus- und Wirtschaftsverbände und der Marketingagentur ART-KON-TOR erstmalig der Öffentlichkeit vorgestellt.

Dabei haben die Jenaer Spezialisten für Tourismusmarketing und Markenentwicklung das Logo – passend zu Story und Bildwelt – für den Regionalverbund Thüringer Wald e.V. und die IHK Südthüringen vorgestellt. Ideengeber für das Logo war das abstrahierte Höhenprofil des Rennsteiges im Thüringer Wald. Dabei zielt die beabsichtigte Kantigkeit des Logos als bewusster Wiedererkennungswert auf die Entstehung des sogenannten Bruchschollengebirges. Ebenso sollen sich Kantigkeit und Kernigkeit der Menschen sowie der Region als das besondere Mittelgebirge in der Mitte Deutschlands wiederspiegeln.

Zum Entstehungsprozess von Marken- und Bildwelt (Markenprozess):

– Im Logo ist das Höhenprofil des Rennsteigs als Rückgrat der Region stilisiert
– Das stilisierte Bruchschollengebirge in Form von asymmetrischen Farbflächen steht gleichzeitig für Dynamik in der Region
– Die Farben Blau und Grün in einem Logo weisen auf die Verzahnung von
Standort- und Tourismusmarketing hin.
– Ein Aufsteigender Balken als Basis zeigt die Entwicklungsrichtung der aufstrebenden und vorwärtsdenkenden Ferien- und Wirtschaftsregion an.
– Die Schriftart ist frisch, etwas ungelenk aber angenehm und gerade heraus – so wie die „Wäldler“.
– In der Wortmarke THÜRINGER WALD sind alle Buchstaben groß. Das steht für Selbstbewusstsein
– Der Punkt steht für die besondere Hervorhebung der Aussagen:
„Thüringer Wald – das sind wir, wer sonst.“ „Punkt“.
„Thüringer Wald Punkt – das benötigt keine weiteren Worte“
„Thüringer Wald – darauf kannst du dich verlassen“ „Punkt“
– Die Marken- und Bildwelt wird dynamischer und erhält einen “ Schweif“
– Es ist alles in Bewegung.
– Der Schweif beschreibt den Bewegungsverlauf im Motiv und dient als übergreifendes Element mit hohem Wiedererkennungswert.
– Die Bildwelten sind zeitgemäß dynamischer und werden zur „Momentaufnahme von Personen in Aktion“, die typisch für den Thüringer Wald sind.

Die neue Marke soll der gesamten Region und den dort hergestellten Produkten und erbrachten Dienstleistungen als zeitgemäßes Identifikationssymbol dienen. Karsten Meyer, Geschäftsführer von ART-KON-TOR erklärt: „Das war ein absolut anspruchsvolles Projekt. Besonders die Story war uns beim Markenprozess wichtig. Der Rennsteig als stilisiertes Höhenprofil und die Entstehung des Thüringer Waldes als Bruchschollengebirge sind einprägsame Bilder, aus denen immer eine Geschichte erzählt werden kann.“

Katrin Uhlig von ART-KON-TOR sagt: „Als Designerin muss ich abstrahieren können. Für mich war es ein Aha-Effekt, mich mit der Region in der ich lebe, intensiv zu beschäftigen zu können, um daraus eine zeitgemäße und markante Marke zu entwickeln.“

Präsentation und Bildmaterial zur Mitteilung: http://tinyurl.com/cmak2r8
Designerin Katrin Uhlig mit dem neuen Logo: http://tinyurl.com/cysrrqc

Referenzen und Erfahrungen von ART-KON-TOR im Regionen- und Standortmarketing:
Metropolregion Rhein Neckar Dreieck/Mannheim, Metropolregion Rhein Main/Frankfurt, Stadt Stuttgart, Stadt Jena, Wirtschaftsförderung Jena, Wirtschaftsförderung Chemnitz, Wirtschaftsförderung Frankfurt/M. u.a.

Über die ART-KON-TOR Gruppe:
ART-KON-TOR wurde 1990 gegründet und hat sich zu einer der führenden B2B-Agenturen für Marketing, Kommunikation, Produktentwicklung und Marktforschung im deutschsprachigen Raum entwickelt. 43 Experten, neben Marketingspezialisten und Designern auch Ingenieure und Programmierer, betreuen international agierende Unternehmen und Institutionen mit erklärungsbedürftigen Produkten und Dienstleistungen. Die Kompetenz von ART-KON-TOR wurde mehrfach gewürdigt und mit renommierten Preisen
ausgezeichnet: Lucky Strike Junior Design Award, Kommunikationspreis des RDA, IF Design Award, Thüringer Designpreis, World Calendar Award (USA), Innovationspreis Thüringen, Red Dot Design Award, vierfache Nominierung Bundesdesignpreis u.v.m.

Kontakt:
ART-KON-TOR Kommunikation GmbH
Karsten Meyer
Hainstraße 1
07745 Jena
03641 8877-0
k.meyer@art-kon-tor.de
http://www.art-kon-tor.de

Pressekontakt:
Tower PR
Heiner Schaumann
Leutragraben 1 c/o Intershop Tower
07743 Jena
03641 8761180
art-kon-tor@tower-pr.com
http://www.tower-pr.com