Tag Archives: therapy

Medicine Wellness Health

Long-term study on biolitec®’s anal fistula therapy FiLaC®

Long-term study on the treatment of anal fistulas confirms that initial therapy with FiLaC® results in excellent primary and secundary cure rates

Long-term study on biolitec®

LEONARDO® DUAL 45 diode laser from biolitec® (Source: biolitec biomedical technology GmbH)

Jena, November 13, 2017 – A long-term study on the treatment of anal fistulas conducted on 117 patients with an average follow-up period of 25.4 months (overall study duration of 6-60 months) confirms a primary success rate of 64.1% from initial therapy using FiLaC®. The secondary cure rate (a second smaller procedure) was as high as 85.5%. Thus, the minimally invasive laser therapy FiLaC® is the modern, sphincter-sparing first-line treatment option for anal fistulas. Laser therapy can also be used for coccygeal fistulas.

In the FiLaC® therapy from the medical technology firm biolitec®, a flexible, radially emitting FiLaC® fiber is placed precisely at the internal orifice using a pilot beam, and the energy is emitted over the course of the fistular track. The efficient irradiation concept of the FiLac® fiber optimally uses the applied energy to close the fistular track. The treatment was performed using either a CERALAS® or a LEONARDO® DUAL 45 diode laser from the biolitec biomedical technology GmbH. This type of laser delivers energy with a wavelength of 1470 nm and an optimal absorption curve in water, which has the result of efficient local tissue shrinkage and protein denaturation. All areas of the surrounding musculature remain maximally preserved. Incontinence is generally avoided.

The study was published on March 7, 2017 by A. Wihelm et. al. It was conducted between October 2009 and July 2014 at the Cologne Rectal and Pelvic Floor Center (EBZ) on a treatment group of 117 patients with an anal fistula who were treated with the FiLaC® method. The objective of the study was the observation and evaluation of the treatment method of laser ablation over a long-term period. The FiLaC® procedure combines the objectives of successful fistula treatment, that is, clinical efficacy plus preservation of continence function.

A selection of the findings from the study:
-No case of incontinence of liquid stool occurred.
-The primary cure rate was 75/117 overall (64.1%); for cryptoglandular anal fistulas, it was 63.5%, and for fistulas secondary to Crohn“s disease, it was 69.2%.
-Of the 42 patients in whom FiLaC® did not work, 31 underwent a further operation (fistulectomy with sphincter muscle reconstruction or fistulectomy).
-The secondary cure rate (healing of the fistula at the end of the study period) was 103/117 overall (85.5%); for cryptoglandular anal fistulas it was 85.5%, and for fistulas secondary to Crohn“s disease, it was 92.3%.
-A significantly higher primary success rate was demonstrated for intersphincteric fistulas, with primary and secondary success-independent of age, sex, Crohn“s disease, number of previous operations, or the type of coverage using a skin flap.

The study was published in: A. Wilhelm / A. Fiebig / M. Krawczak (2017): Five years of experience with the FiLaCTM laser for fistula-in-ano management: long-term follow-up from a single institution; in: Techniques in Coloproctology (2017) 21:269-276.

Specialists can find further information about biolitec®“s innovative laser therapies at www.biolitec.com. Patients can find further information at www.info-anal-fistula.com and www.pilonidal-cysts.com or through the infoline at +49 6172 27159 11.

About biolitec
biolitec® is one of the world“s leading medical technology companies in the field of laser applications and the only provider which possesses all the relevant core competences in the field of photodynamic therapy (PDT) – photosensitizers, lasers and fibre optic cables. Besides laser-supported treatment of cancers with the drug Foscan®, biolitec® researches and markets above all minimally invasive, gentle laser procedures.
ELVeS® Radial® (Endo Laser Vein System) is the world“s most-used laser system to treat venous insufficiency. The LEONARDO® diode laser from biolitec® is the first universally applicable medical laser which has a combination of two wavelengths, 980nm and 1470nm, and which can be used across disciplines. The innovative contact fibre XCAVATOR® in conjunction with the LEONARDO® DUAL 200 Watt laser allows in urology a gentle treatment of e.g. benign prostate enlargement (BPH). The light-weight LEONARDO® Mini laser weighing only 900 g was developed especially for mobile application on site. Gentle laser applications in the fields of proctology, ENT, gynecology, thorax surgery and pneumology are also part of biolitec®“s field of business. More information available at www.biolitec.com

Contact
biolitec biomedical technology GmbH
Joern Gleisner
Otto-Schott-Str. 15
07745 Jena
Phone: +49 (0) 3641 / 51953-36
Fax: +49 (0) 6172 / 27159-69
E-Mail: joern.gleisner@biolitec.com
Url: http://www.biolitec.com

Medicine Wellness Health

HELP JOSELITO! – New Therapies for an Autistic Child

HELP JOSELITO! - New Therapies for an Autistic Child

An autistic boy in Mexico, an overwhelmed family looking for help, a Frenchman with a vision: these are the ingredients of Dr. Jean Weinfeld’s therapy crowdfunding project „HELP JOSELITO!“. Yet its continuation depends on supporters searched on https://www.gofundme.com/help-joselito-an-autistic-child. Joselito’s innovative therapy has already given astonishing results, it can also help other autistic children – but now it needs financial support.

Joselito’s therapy experiment started in late 2014. Dr. Jean Weinfeld developed an extensive and original therapy concept, in which he included a psychologist and a rhythm therapist in Mexico. First, a pragmatic therapy fosters Joselito’s motor and cognitive abilities in everyday life. Second, an aesthetic-sensorial therapy helps Joselito to open up and communicate with the outside world through lyrical stimuli that aim to „surprise“ his senses. Dr. Jean Weinfeld recorded both project and therapy concept in a book written in 4 languages: English, Spanish, French and German. The book and its free e-book version of „HELP JOSELITO! A Health and Therapy Project for a Mexican Autistic Child“ were released in February by GRIN Publishing.

Achievements of the therapy program for autistic children

Joselito (Jose Guillermo Águila Guerrero) suffers under an Autistic Spectrum Disorder. The program designed for him can be yet applied to other persons with a Pervasive Development Disorder. For instance Dr. Jean Weinfeld tried a concept variant with an Asperger child.

The program focuses on creativity and expressivity, to which speech also belongs. Success was first reached by classical speech training. Joselito trains his motor abilities and coordination by a combined movement, rhythm and music therapy, also by dance, drum and piano playing. This enabled him to interact in a playful way with other people and to get along with his life – without stress or constraint. Now, the aesthetic-sensorial part of the therapy concept includes excursions. Numerous pictures and videos document Joselito’s therapy successful results on https://www.facebook.com/Help-Joselito-1722097254768537/

However, without the help of donors Dr. Weinfeld and Joselito’s therapists cannot pursue their work on this concept. Help them to help! https://www.gofundme.com/help-joselito-an-autistic-child

The author and initiator

Dr. Jean Weinfeld, the author and founder of the project „HELP JOSELITO!“, has been working for decades in the field of cross-cultural education. Born in France Dr. Weinfeld now lives in Germany; he already published several specialist books in French, German and Spanish. Dr. Weinfeld travels regularly to Mexico to continue and expand this therapeutic program on the spot together with the therapists. Suggestions and comments related to this program are most welcome.

Der GRIN Verlag publiziert seit 1998 akademische eBooks und Bücher. Wir veröffentlichen alle wissenschaftlichen Arbeiten: Hausarbeiten, Bachelorarbeiten, Masterarbeiten, Dissertationen, Fachbücher uvm.

Kontakt
GRIN Verlag / Open Publishing GmbH
Janine Linke
Nymphenburger Str. 86
80636 München
+49-(0)89-550559-27
presse@grin.com
http://www.grin.com

Medicine Wellness Health

Effective cancer therapy Patients benefit from monitoring circulating tumour cells

Effective cancer therapy  Patients benefit from monitoring circulating tumour cells

maintrac cancer therapy algorithm

Considering the rising number of cancer cases it becomes increasingly important to offer to the patients concerned reliable monitoring and control of the success of the applied therapy. To improve the chances of cure, imminent development of metastases must be detected as early as possible. The determination of the circulating tumour cells by the maintrac® approach has turned out as an ideal tool for this purpose. Cells can disseminate from every solid tumour (breast cancer, lung cancer, prostate cancer, colon cancer etc.), as soon as the tumour is connected to the blood circulation.

Maintrac® is the only method that allows a quantitative analysis of the circulating epithelial tumour cells. A decision can be made on the basis of repeated measurements of circulating tumour cells: If the cell number rises during the therapy, it can be assumed that the tumour is still active. This can result in the formation of metastases or regrowth of the primary tumour. However, a decrease in the cell number is a sign for successful therapy.

More than 500 patients have been analyzed in the frame of clinical studies using this approach. In addition, in Bayreuth, routine analyses using the maintrac® platform have been performed for more than 8000 cancer patients. Molecular studies have been published and are on-going to extend the potential of the circulating tumour cells.

It requires a simple blood test to determine the circulating tumour cells using the maintrac® approach. The prerequisite for application of the maintrac ® approach is that the tumour a carcinoma. Carcinomas account for approximately 80 % of all malignant tumours.

For more information, see www.maintrac.com

About maintrac®:

Based in Bayreuth SIMFO Special Immunology Research + Development GmbH is a medically and biologically oriented research institution with high expertise for personalized diagnostics and therapy monitoring. Particular focus lies on the development of innovative analytical methods for assessing cytostatic drugs in tumour therapy and success control. SIMFO is responsible for the international distribution of maintrac®.

Bildquelle:kein externes Copyright

SIMFO Spezielle Immunologie Forschung + Entwicklung GmbH, Circulating Tumor Cells, Oncology

SIMFO Spezielle Immunologie Forschung + Entwicklung GmbH
Peter Pachmann
Kurpromenade 2
95448 Bayreuth
04045063224
presse@simfo.de
http://www.maintrac.com

Medizin Gesundheit Wellness

Die handliche Vacuum-Massage

Zerbrechliche Gläser ade; ciao milchige Saugglocken! Seit Jahrtausenden wird geschröpft – seit Jahrhunderten fast ausschließlich mit Glas. Diese Tradition wird durch die neuen Applikationen aus Silikon gebrochen. Mit Ihnen ist es außerdem möglich, auf professionelle Begleitung zu verzichten.

Die handliche Vacuum-Massage

Saugwellenmassage mit BellaBambi – Hautstraffung, Glättung von Narbengewebe, Unterstützung des Fettabbaus

Gut aussehen und vital sein – wer will das nicht? Nicht nur Hollywoodgrößen wie Jennifer Aniston oder Gwyneth Paltrow schwören auf Vacuum-Massage durch Schröpfen, sondern auch heimische Heilpraktiker und Physiotherapeuten entdecken die Jahrtausende alte Methode neu für sich. Dabei hat heute Schröpfen kaum mehr etwas mit Gläsern, unter denen die eingesogene Haut unappetitlich sichtbar ist, zu tun.

Die moderne Schröpftherapie ist durch Applikationen aus Silikon wesentlich flexibler einsetzbar. Die Erhitzung der Luft im Glas, die nur ein ungenaues Dosieren des Unterdrucks ermöglicht, und die erhebliche Bruchgefahr des teuren Equipments entfallen. Außerdem sind die „Saugglocken“ aus Silikon in verschiedenen Härtegraden erhältlich, die unterschiedlich starke Scherkräfte auf die Haut wirken lassen. Das verwendete Silikon von BellaBambi ist biokompatibel, spülmaschinengeeignet und beinahe unzerstörbar.

Einfach zusammendrücken, auf die Haut aufsetzen und loslassen. Das ist das Funktionsprinzip von BellaBambi. Genial einfach, einfach genial. Verwendet man außerdem ein handelsübliches Massageöl, lässt sich durch ein Ziehen über die Haut ein noch deutlicherer Durchblutungs- und Massageeffekt erzielen. Auf der dermatologisch getesteten Oberfläche sind Ölreste – ganz im Gegensatz zu den gläsernen Pendants – kaum sichtbar.

Daraus ergeben sich zwei unterschiedliche Anwendergruppen: professionelle Therapeuten und gesundheitsbewusste Selbstanwender, die sich bei Wellness, Kosmetik und Massage gerne von einem kleinen Helfer unterstützen lassen. Physiotherapeuten arbeiten mit einer Vielzahl von Applikationen, um Verspannungen zu lösen. Heilpraktiker regen mit einer Saugwellenmassage den Lymphfluss an. Kosmetiker nutzen das Vakuum, um Hautpflegeprodukte tiefer zu verarbeiten. Der gestresste Manager streicht sich in der Mittagspause mit BellaBambi den Nacken aus. Die junge Mutter massiert damit ihre unschönen Male nach der Schwangerschaft. Jugendliche nutzen den erfrischenden Effekt eines hautbildklärenden Peelings. Zu Zweit ergeben sich natürlich noch weitere spannende Anwendungsgebiete.

Bamberger produziert und vertreibt Präzisionsteile aus Elastomeren, u.a. für die Automobil- und Elektroindustrie sowie Vacuum-Massage-Produkte, die medizinisch, kosmetisch, im Sport und zu Wellness-Zwecken verwendet werden. Das inhabergeführte Einzelunternehmen beschäftigt 40 Mitarbeiter.

Kontakt
Bamberger Firmengruppe
Simon Bamberger
Industriestr. 25
89423 Gundelfingen
+49 (176) 21151264
marketing@bamico.de
http://www.bellabambi.de

Pressekontakt:
Bamberger
Simon Bamberger
Industriestr. 25
89423 Gundelfingen
+49 (176) 21151264
marketing@bamico.de
http://www.bamico.de

Tourismus Reisen

Therapy? in Aachen

Therapie gefällig? Wer eine musikalische Runderneuerung braucht, ist am 19. Oktober 2012 um 20:00 Uhr im Musikbunker in Aachen an der richtigen Adresse, denn dann stehen dort drei Jungs aus Irland auf der Bühne. Und wenn die Jungs fragen sollten, Therapy?, sollte man diese Behandlung ruhig annehmen.

In Aachen günstig übernachten? Hier finden Sie die passenden Hotelangebote: www.expedia.de/Aachen-Region-AachenEifel-Hotel.0-n6053494-0.Reise-Angebote-Filter-Hotels

Auch wenn der Name der Band komisch klingt, der Gitarrist und Sänger Andy Cairns und der Drummer Fyfe Ewing haben sich etwas dabei gedacht, als sie 1989 ihre Band in Nordirland gegründet haben. Als Micheal McKeegan am Bass zur Gruppe kam, waren die Therapeuten komplett. Ein Jahr nach der Bandgründung ging es erst mal auf Tour durch England und die erste Single kam auf den Markt, wenn auch nur in einer Auflage von 1.000 Stück. Erfolgreicher waren Therapy? dann aber mit dem ersten Album „Babyteeth“, das 1991 erschien. Der Erfolg in den britischen Charts ließ nicht lange auf sich warten und kam mit dem 1992 erschienenen Album „Pleasure Death“, mit dem Therapy? in die britischen Indie-Charts einstiegen. Im Zuge des Albums „Nurse“ gab es die erste ausverkaufte Tour. Mit „Troublegum“ haben sich Therapy? dann endlich europaweit in die Herzen der Fans gespielt. Auch aus diesem Album, das mehrere Musikpreise gewann, wird die Gruppe auch in Aachen spielen. Auch das letzte erfolgreiche Album „Crooked Timber“, das 2009 auf den Markt kam, wird das Publikum in Aachen mit Sicherheit begeistern, denn Therapy? sind schon lange kein Geheimtipp mehr, wenn es um guten und ehrlichen Indie-Rock von der Insel geht. Nicht verpassen: Therapy? in Aachen am 19. Oktober.

Das 1999 gegründete Online-Reiseportal Expedia.de (www.expedia.de) bietet eine vollständige und attraktive Produktpalette rund um das Thema Reisen. Als erstes deutsches Online-Reiseportal ermöglichte Expedia.de neben der Buchung von Flug, Hotel, Mietwagen, Ferienwohnungen, Lastminute- und Pauschalreisen sowie Kreuzfahrten unter der Bezeichnung Click&Mix auch die flexible Zusammenstellung („Dynamic Packaging“) von Flügen, Hotels und/oder Mietwagen sowie vielfältigen Angeboten in der Kategorie „Events&Tickets“. Das Online-Reiseportal ist Gründungsmitglied des Verbands Internet Reisevertrieb VIR und wurde bereits zum sechsten Mal in Folge mit dem TÜV-Siegel s@fer-shopping ausgezeichnet. Auch die sehr gute Kundenbetreuung und der hervorragende Service von Expedia.de sind TÜV geprüft – im März 2008 bekamen die Reiseexperten das Zertifikat „ServiceQualität“ verliehen. Expedia.de ist ein Tochterunternehmen des weltweit größten Online-Reisebüros Expedia, Inc.. Dieses firmiert seit August 2005 unter dem Namen Expedia und ist börsennotiert in den USA (NASDAQ: EXPE).

Kontakt:
Expedia.com GmbH
Jill Lloyd
42 Earlham Street Covent Garden
WC2H 9LA London, United Kingdom
+44 2070192763
jlloyd@expedia.com
http://www.expedia.de

Pressekontakt:
Fleishman Europe / Pressestelle Expedia.de
Jill Lloyd
Landshuter Allee 10
80637 München
+49 69 405 702 777
meldungen@expedia.com
http://www.expedia.de

Medizin Gesundheit Wellness

Burnout-Syndrom: Umschalten von Arbeits- und Entspannungsnerv gestört.

Das vegetative Nervensystem ist die autonome Steuer- und Regelzentrale in unseren Organismus. Die Balance zwischen Sympathikus und Parasympatikus entscheidet über unsere Fähigkeit selbst zu regulieren und Selbstheilungskraefte zu mobilisieren und damit auch Stress kompensieren zu koennen, wobei erst genannter Begriff die sogenannten Arbeitsnerven und letzt genannter die Entspannungsnerven bezeichnet. Autonom bedeutet auch wir können diese notwendige Harmonisierung nicht willentlich beeinflussen.
Burnout-Syndrom: Umschalten von Arbeits- und Entspannungsnerv gestört.

Ein Biotech-Startup von Airnergy aus Hennef bei Bonn, hat dazu nun eine Methode erstentwickelt und als Medizinprodukt amtlich anerkennen lassen, die Atemluft bzw. den Luftsauerstoff nach dem Vorbild der Fotosynthese und mit Hilfe von künstlichem Sonnenlicht und einem dem Chlorophyll ähnlichem Katalysator, so aktiviert, dass die menschlichen Zellen dadurch mehr Energie (ATP) produzieren können. Dabei wird weder Sauerstoff erhöht, noch ionisiert, Ozon oder körperfremde Substanzen zugeführt. Zudem atmet der Mensch ohnehin Dreiviertel des Luftsauerstoffs den er einatmet unverwertet wieder aus – übrigens der Grund warum Leben retten durch Mund-zu-Mund Beatmung möglich ist.

Tischgeräte mit der Stellfläche einer gefalteten Tageszeitung kommen heute in Bueros, Unternehmen und Privatwohnungen zum Einsatz und strömen „lebendige Luft“ aus, die am besten täglich für rund 20 Minuten, über eine leichte Atembrille oder ein entsprechendes Headset eingeatmet werden soll. Dies soll entscheidend zur Regeneration, Kondition und auch Konzentration beitragen und zudem den gesunden Schlaf fördern und Antriebslosigkeit fördern.

Die Referenzliste der jungen Technologieschmiede ist beachtlich. So würde sich Sänger, Herbert Groenemeyer, selbst als bekennender „Airnergetiker“ bezeichnen, was ein Wortspiel mit dem Markennamen des Herstellers Airnergy zu tun hat. Formel 1 Weltmeister Jenson Button habe seine kleine Energietankstelle immer auf Reisen dabei um dem Jetlag vorzubeugen, der Inder Balbir Singh, der langjährige Physiotherapeut und Wegbegleiter von Michael Schumacher sei offizieller Markenbotschafter. Auf der Website http://www.spirovital-therapie.com sind weiterhin Adressen von Ärzten und Institutionen mit insgesamt über Eintausend Energiestationen alleine in der BRD genannt bei denen man die Spirovitalisierung als Kur durchführen kann.

Den Durchbruch erlebt das Unternehmen im Zeitalter der Volkskrankheit „Burnout-Syndrom“, nachdem das medizinisch-wissenschaftliche Kompendium mit Studien und Erfahrungen aus mehreren Millionen Anwendungen aus mehr als 70 Laendern, nun auch für Akzeptanz in Kreisen der kritischen Schulmedizin geführt und der Energiestoffwechselmediziner und Wissenschafter, Prof. Dr. med. Klaus Jung von der Gutenberg-Universität in Mainz der neuen Therapiemethode das Potenzial einer Volkstherapie in Bezug auf Behandlung und Vorsorge beim Ausgebranntsein zugesprochen hat.
Pionierleistung: Ein Unternehmen fördert Energie von Innen

Airnergy hat Pionierarbeit geleistet. Im Jahr 2000 brachte das damals neu gegründete Unternehmen natural energy solutions ag eine Technologie zur Marktreife. Zielsetzung: Die Sauerstoff-Verwertung im Körper zu optimieren – und das völlig ohne chemische Zusätze oder die Zuführung von zusätzlichem Sauerstoff. Airnergy-Katalysatoren wurden als vollkommenes Novum dem deutschen und internationalen Markt vorgestellt. Die Technologie konnte schnell viele Befürworter gewinnen.

Airnergy wird seit Markteinführung ständig weiter entwickelt. Jahrelange intensive Arbeit und Optimierung machen die Airnergy-Geräte heute zu dem, was ungezählte zufriedene Anwender weltweit schätzen.

Airnergy AG
Guido Bierther
Wehrstr. 26
53773 Hennef
info@airnergy.com
+49 (0) 22 42 – 93 30-0
http://www.airnergy.com