Tag Archives: terabit

Elektronik Medien Kommunikation

Produktpremiere: tde zeigt tML-Modul mit neuer CS-Anschlusstechnik

Premium-Sponsor tde – trans data elektronik GmbH auf dem LANline Tech Forum 2018 in Köln – Kostenfreie Teilnahme über VIP-Code

Produktpremiere: tde zeigt tML-Modul mit neuer CS-Anschlusstechnik

(Bildquelle: tde – trans data elektronik GmbH)

Dortmund, 11. September 2018. Das tML-Modul mit der neuen CS-Anschlusstechnik ist das Produkthighlight der tde auf dem LANline Tech Forum am 9. und 10. Oktober in Köln: Als erster Hersteller hat der Netzwerkexperte den neuen CS-Steckverbinder von Senko in sein tML-Modul integriert. Im Rückraum setzt das Modul auf die bewährte MPO-Technologie. Auf der Vorderseite bindet es CS-Steckverbinder ein. Die mit zwei Fasern erhältlichen Steckverbinder sind für Übertragungsraten von bis zu 400G in Rechenzentren optimiert. Sie punkten mit einem um bis zu 40 Prozent kleineren Formfaktor als vergleichbare LC-Duplex-Steckverbinder. In Kombination mit der tML-Systemplattform finden bis zu 128 x 2-Faser CS-Steckverbinder mit insgesamt 256 Fasern auf einer Höheneinheit Platz.

Die tde untermauert erneut ihren Anspruch als Innovationsführer: Als branchenweit erster Hersteller präsentiert der Netzwerkexperte die neue CS-Anschlusstechnik für Verteilersysteme und hat sie bereits erfolgreich in seine bewährte tML-Systemplattform integriert. „Der neue CS-Steckverbinder öffnet neue Möglichkeiten, die wir offensiv im Markt angehen: Bei der Rückraum-Verkabelung setzen wir weiterhin auf die bewährte MPO-Technologie nach dem Plug-and-play-Prinzip. Nur so lassen sich hohe Packungsdichten gewährleisten. Vorne binden wir dagegen die gegenüber dem LC-Steckverbinder deutlich kompakteren CS-Steckverbinder ein und erreichen eine Faserzahl von 256 Fasern auf einer Höheneinheit“, erläutert Andre Engel, Geschäftsführer der tde – trans data elektronik GmbH und fährt fort: „Auch in Zukunft werden wir gezielt weitere Lösungen mit noch höheren Faserzahlen entwickeln.“

Der von Senko entwickelte CS-Steckverbinder hat einen um bis zu 40 Prozent kleineren Formfaktor als vergleichbare LC-Duplex-Steckverbinder und eignet sich insbesondere für Übertragungsraten von 400G in Rechenzentren. Der CS-Steckverbinder wurde gezielt für die zukünftige Transceiver-Generation OSFP/QSFP-DD entwickelt.

Die tde vertreibt den neuen Steckverbinder derzeit als einziger Hersteller in Deutschland.

Modifiziertes Musterrack auf dem LANline Tech Forum

Ihr neues tML CS-Modul zeigt die tde anschaulich in ihrem modifizierten Musterrack im Rahmen des LANline Tech Forums am 9. und 10. Oktober in Köln. Als Premium-Sponsor referiert der Netzwerkexperte in seinem Eröffnungsvortrag zum Thema „Ready for Terabit?“ zu den wesentlichen Kriterien für eine zukunftsorientierte Glasfaser-Infrastruktur. Ein weiterer Fachvortrag am 10. Oktober zum Thema Packungseffizienz im Studio 11&12 rundet den Auftritt der tde ab. Interessenten können sich unter https://www.lanline.de/events/va/tech-forum-koeln-2018/ mit dem VIP-Code 18TeF10Ktde die kostenfreie Teilnahme sichern.

LANline Tech Forum zum Thema „Verkabelung, Netze und Infrastruktur“

9. und 10. Oktober 2018

Marriott Hotel
Johannisstraße 76-80
50668 Köln

Weitere Informationen und Anmeldung unter: https://www.lanline.de/events/va/tech-forum-koeln-2018/

Der VIP-Code für die kostenlose Teilnahme lautet: 18TeF10Ktde

Über die tde – trans data elektronik GmbH

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die tde – trans data elektronik GmbH seit mehr als 25 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung skalierbarer Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten spezialisiert. Auch das Kernforschungszentrum CERN vertraut auf das Know-how des Technologieführers in der Mehrfasertechnik (MPO). Das Portfolio „Made in Germany“ umfasst komplette Systemlösungen mit Schwerpunkt Plug&Play für High-Speed-Anwendungen im Bereich Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence. tde bietet mit einer eigenen Service-Abteilung Planungs- und Installationsleistungen aus einer Hand und unterstützt den „European Code of Conduct“ für Energieeffizienz in Rechenzentren. Mehr unter: www.tde.de

Firmenkontakt
tde – trans data elektronik
André Engel
Prinz-Friedrich-Karl-Str. 46
44135 Dortmund
+49 231 160480
info@tde.de
http://www.tde.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 821 450879 16
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Elektronik Medien Kommunikation

Erstklassig in Düsseldorf: tde-Roadshow erobert die Terabit Mountains am Rhein

tde beendet diesjährige Roadshow-Reihe im Stadion der Fortuna Düsseldorf mit Produktneuheit tML CS-Modul

Erstklassig in Düsseldorf: tde-Roadshow erobert die Terabit Mountains am Rhein

(Bildquelle: tde – trans data elektronik GmbH)

Dortmund, 06. September 2018. Wie lässt sich die enorme Datenflut bei höchster Verfügbarkeit erfolgreich bewältigen? Welche Zukunftsmodelle auf Basis der Glasfasertechnik gibt es und welche Rolle spielen Paralleloptik und der neue OM5-Standard? Diese und weitere Fragen beantworten die tde und ihre Technologiepartner im Rahmen der Roadshow „Up to Terabit Mountains – (R)Evolution der Netze“. Erstmals gastiert der erfolgreiche Branchenevent in Düsseldorf: Am 7. November können sich Entscheider und Planer von Rechenzentren sowie Einkäufer und Verantwortliche aus dem Carrier-Umfeld in Fachvorträgen, Best-Practice-Workshops und Live-Demos zu aktuellen Themen und neuesten Produktentwicklungen rund um höhere Netzgeschwindigkeiten über LWL informieren. Als neuer Partner ist das ITK-Systemhaus NetSystem GmbH mit an Bord. Produktseitig stellt die tde ihr tML-Modul mit neuer CS-Anschlusstechnik in den Mittelpunkt. Ein attraktives Rahmenprogramm mit Get-together und eine exklusive Führung durch die Fußballarena der Fortuna Düsseldorf runden die Roadshow ab. Interessierte können sich unter http://www.tde.de/anmeldung registrieren und die Agenda einsehen.

Digitalisierung, IoT und Industrie 4.0 treiben das Datenwachstum exponentiell in die Höhe. Für die erfolgreiche Umsetzung sind Bandbreite und höhere Übertragungsraten bei gleichzeitiger Hochverfügbarkeit unerlässlich. Wie Unternehmen diesen Entwicklungen Rechnung tragen und dabei zukunfts- und wettbewerbsfähig bleiben, erfahren Besucher der (R)Evolution der Netze-Roadshow in Düsseldorf. Gemeinsam mit ihren Technologiepartnern AixpertSoft, Allegro Packets, Draka Prysmian, Fluke Networks, MaPaCom, NetSystem Netzwerk- und Systemtechnik GmbH, Tele Südost Netze (TSO) und US Conec hat die tde ein informatives Vortragsprogramm rund um die Migration auf höhere Übertragungsraten zusammengestellt: So referiert die tde in ihrem Beitrag „Ready for Terabit?“ zu den wesentlichen Kriterien für eine zukunftsorientierte Glasfaser-Infrastruktur und stellt im Vortrag „tML 24 – Die eierlegende Wollmilchsau“ Lösungen und Systeme zur Bewältigung des Datenvolumens vor.

Produktneuheit am Start

Produktseitig zeigt der Netzwerkexperte das tML-Modul mit neuer CS-Anschlusstechnik. Als erster Hersteller hat die tdedie neuen CS-Steckverbinder von Senko in seine tML-Systemplattform integriert. Ihr Formfaktor ist um bis zu 40 Prozent kleiner als vergleichbare LC-Duplex-Steckverbinder. Dadurch finden bis zu 128 x 2-Faser oder 64 x 4-Faser CS-Steckverbinder mit insgesamt 256 Fasern auf einer Höheneinheit Platz.

Im Fokus: Trendthema OM5, RZ-Technik und Normierung

Der Kabelhersteller Draka Prysmian informiert über die neue Faserklasse OM5 und ihre Bedeutung für das optische LAN. US Conec erläutert die MPO/MTP Anschlusstechnik. Herausforderungen und Trends der softwaregestützten IT-Infrastrukturverwaltung sind die Kernthemen von AixpertSoft. Anhand eines konkreten Beispiels erläutert der neue Partner NetSystem, worauf es bei der Netzwerkinstallation ankommt. MaPaCom stellt die 3. Ausgabe der Norm EN 50173 vor und berichtet über 30 Jahre anwendungsneutrale Verkabelung. „Fibre“ als Herausforderung im Datencenter, oder wie sich in sechs Schritten Fasern richtig zertifizieren lassen, erfahren Besucher von Distributor TSO. Der Vortrag von Allegro Packets GmbH widmet sich dem Thema Monitoring und Fehlersuche in komplexen Netzwerken.
In den Vortragspausen informieren die Hersteller an ihren Ständen und freuen sich auf den regen Austausch mit den Besuchern.

Das Roadshow-Rahmenprogramm

Zum Abschluss der Veranstaltung lädt die tde zu einer exklusiven Stadiontour mit anschließendem Get-together ein. Die Teilnahme an dem begehrten Branchenevent ist kostenfrei. Interessierte können sich ab sofort unter https://www.tde.de/de/anmeldung.html registrieren. Weitere Informationen zur Agenda stehen unter https://www.tde.de/files/roadshow/dokumente/Agenda_TDE_Roadshow_Duesseldorf_2018.pdf zum Download bereit.

Über die tde – trans data elektronik GmbH

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die tde – trans data elektronik GmbH seit mehr als 25 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung skalierbarer Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten spezialisiert. Auch das Kernforschungszentrum CERN vertraut auf das Know-how des Technologieführers in der Mehrfasertechnik (MPO). Das Portfolio „Made in Germany“ umfasst komplette Systemlösungen mit Schwerpunkt Plug&Play für High-Speed-Anwendungen im Bereich Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence. tde bietet mit einer eigenen Service-Abteilung Planungs- und Installationsleistungen aus einer Hand und unterstützt den „European Code of Conduct“ für Energieeffizienz in Rechenzentren. Mehr unter: www.tde.de

Firmenkontakt
tde – trans data elektronik
André Engel
Prinz-Friedrich-Karl-Str. 46
44135 Dortmund
+49 231 160480
info@tde.de
http://www.tde.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 821 450879 16
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Elektronik Medien Kommunikation

Debüt in Mainz: (R)Evolution der Netze-Roadshow erstmals in der Opel Arena Mainz

Im Fokus der nächsten tde-Roadshow am 5. Juni: Neuer OM5-Standard und Migration auf höhere Übertragungsraten

Debüt in Mainz: (R)Evolution der Netze-Roadshow erstmals in der Opel Arena Mainz

(Bildquelle: @ tde)

Dortmund,10. April 2018. Die seit fünf Jahren erfolgreich durch Deutschland tourende tde-Roadshow ist am 5. Juni erstmals zu Gast in der Opel Arena Mainz. Unter dem Titel „Up to the Terabit Mountains“ stehen der neue OM5-Standard und die Migration auf höhere Übertragungsraten im Mittelpunkt. Nach der gelungenen Jahres-Auftaktveranstaltung im Februar in Hannover informieren der Netzwerkexperte tde – trans data elektronik und seine Technologiepartner auch in Mainz wieder zu allen wichtigen Themen rund um höhere Netzgeschwindigkeiten über LWL. Neben AixpertSoft, Fluke Networks, Draka Prysmian, Tele Südost Netze (TSO) und US Conec sind erstmals MaPaCom und Allegro Packets mit aktuellen Fachvorträgen, Best-Practice-Workshops und Live-Demos mit am Start. In den Vortragspausen stehen die Hersteller für Fachgespräche und Rückfragen zur Verfügung. Weiteres Highlight ist eine exklusive Führung durch die Opel Arena Mainz. Anmeldungen sind ab sofort unter http://www.tde.de/anmeldung kostenfrei möglich. Dritter und letzter Roadshow-Termin für 2018 ist am 7. November in Düsseldorf.

Dass die Datenmengen angesichts Digitalisierung und Internet of Things immer weiter steigen ist eine Binsenwahrheit. 163 Zettabyte – eine dreistellige Zahl mit 21 Nullen – prognostizieren IDC und Seagate für die weltweite Datenmenge bis 2025. Gegenüber 2016 ist das ist eine Verzehnfachung. „Um die enorme Datenflut erfolgreich bewältigen zu können, sind höhere Übertragungsraten und gleichzeitig höchste Verfügbarkeit unerlässlich“, so Andre Engel, Geschäftsführer der tde. „Es ist höchste Zeit für ein tragfähiges Zukunftsmodell auf Basis der Glasfasertechnik.“ Wie die Möglichkeiten in der Praxis aussehen können, erfahren die Besucher der Roadshow von Branchenkennern aus erster Hand. „Wir freuen uns sehr, neben unseren langjährigen Partnern erstmals den ausgewiesenen Experten Manfred Patzke von MaPaCom sowie das auf Netzwerkanalyse spezialisierte Unternehmen Allegro Packets mit an Bord zu haben“, fährt Engel fort.

Wichtige Trendthemen im Fokus

Technisch fundierte Vorträge bringen die Teilnehmer auf den neuesten Stand der RZ-Technik und -Normierung. Der Gastgeber tde referiert in seinen Vorträgen „Ready for Terabit“ und „tML 24 – Die eierlegende Wollmilchsau“ über Lösungen und Systeme zur Bewältigung des Datenvolumens. In der Ausstellung präsentiert der Netzwerkexperte seine neueste tML-Systemplattform.

Der Kabelhersteller Draka Prysmian informiert über die neue Faserklasse OM5 und ihre Bedeutung für das optische LAN. US Conec erläutert die MPO/MTP Anschlusstechnik. Im Vortrag von TSO geht es um nonkonforme Messungen im RZ-Umfeld und die Fallstricke beim Einsatz von LWL. Herausforderungen und Trends der Software-gestützten IT-Infrastrukturverwaltung ist das Kernthema von AixpertSoft. MaPaCom stellt die 3. Ausgabe der EN 50173 vor und berichtet über 30 Jahre anwendungsneutrale Verkabelung.

Die Roadshow adressiert Vorstände, Geschäftsführer, IT- und RZ-Leiter, Planer und Realisierer von Rechenzentren und deren Infrastruktur, Netzwerk-, IT- und Infrastruktur-Fachleute, Einkäufer, Controller, Spezialisten aus der Administration von Datacentern sowie Systemverantwortliche und Verantwortliche bei Carriern.

Rund um die Roadshow

Am Ende der Veranstaltung lädt die tde zu einer exklusiven Stadiontour mit anschließendem Umtrunk ein. Die Pausen bieten Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch mit Anwendern und Experten. Die Teilnahme an dem begehrten Branchenevent ist kostenfrei. Interessierte können sich ab sofort unter http://www.tde.de/anmeldung registrieren. Die Agenda steht zum Download bereit unter http://www.tde.de/files/roadshow/dokumente/Agenda_TDE_Roadshow_Mainz_2018.pdf

Zeit und Ort

Dienstag, 5. Juni 2018
Vorträge: 9:00 (Check-in 8:30 – 9:00 Uhr) bis 17:00 Uhr
Stadionführung: 17:00 bis 18:00 Uhr
Umtrunk: 18.00 bis 21:00 Uhr
OPEL ARENA, Eugen-Salomon-Straße 1, 55128 Mainz

Über die tde – trans data elektronik GmbH

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die tde – trans data elektronik GmbH seit mehr als 25 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung skalierbarer Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten spezialisiert. Auch das Kernforschungszentrum CERN vertraut auf das Know-how des Technologieführers in der Mehrfasertechnik (MPO). Das Portfolio „Made in Germany“ umfasst komplette Systemlösungen mit Schwerpunkt Plug&Play für High-Speed-Anwendungen im Bereich Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence. tde bietet mit einer eigenen Service-Abteilung Planungs- und Installationsleistungen aus einer Hand und unterstützt den „European Code of Conduct“ für Energieeffizienz in Rechenzentren. Mehr unter: www.tde.de

Firmenkontakt
tde – trans data elektronik
André Engel
Prinz-Friedrich-Karl-Str. 46
44135 Dortmund
+49 231 160480
info@tde.de
http://www.tde.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 821 450879 16
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Elektronik Medien Kommunikation

Auftakt in Hannover: tde erobert die Terabit Mountains in der HDI Arena

Im fünften Jahr erfolgreich: (R)Evolution der Netze-Roadshow mit neuen Veranstaltungsorten und neuem Fokus

Auftakt in Hannover: tde erobert die Terabit Mountains in der HDI Arena

(Bildquelle: tde – trans data elektronik GmbH)

Dortmund, 10. Januar 2018. Up to Terabit Mountains: Mit neuen Veranstaltungsorten und neuem Fokus startet die tde in die Roadshow-Saison 2018. Bei der Auftaktveranstaltung in Hannover am 27. Februar stellen der Netzwerkexperte und seine Technologiepartner aktuelle Aspekte rund um die Mehrfasertechnik und die schnelle Migration zu höheren Übertragungsraten in den Mittelpunkt. Neben Entscheidern, Planern und Realisierern von Rechenzentren sowie Einkäufern spricht die tde in diesem Jahr gezielt das Carrier-Umfeld an. Erneut mit dabei sind AixpertSoft, Fluke Networks, Draka Prysmian, Tele Südost Netze (TSO) und US Conec. Auch für 2018 plant die tde ein attraktives Rahmenprogramm: Ein exklusiver Rundgang durch die HDI Arena und ein Umtrunk zum abschließenden Austausch runden die Veranstaltung ab. Interessierte können sich ab sofort unter http://www.tde.de/anmeldung kostenfrei anmelden und die Agenda einsehen. Weitere Termine der Roadshow sind am 5. Juni in Mainz und am 7. November in Düsseldorf.

Im fünften Jahr seines Bestehens sieht sich der Branchentreff mit neuen Herausforderungen konfrontiert: „Digitalisierung, IoT und Industrie 4.0 stehen auf der Agenda der Unternehmen ganz weit oben. Zur erfolgreichen Umsetzung dieser Trends sind Bandbreite und damit höhere Übertagungsraten und gleichzeitig höchste Verfügbarkeit unerlässlich“, erläutert Andre Engel und fährt fort: „Wollen Unternehmen diesen Entwicklungen Rechnung tragen und dabei zukunfts- und wettbewerbsfähig bleiben, müssen sie sich alle Optionen offenhalten. Eine vielversprechende Lösung bietet die paralleloptische Infrastruktur: Hier sind im Rückraum bereits heute Übertragungsraten im Terabit-Bereich möglich. Auf unseren Branchentreffen berichten ausgewiesene Experten vor Ort und aus erster Hand, wie das in der Praxis aussieht.“

Neue Zielgruppen im Fokus

Im neuen Roadshow-Jahr adressiert die tde gezielt neue Zielgruppen: Neben Entscheidern, Planern und Realisierern von Rechenzentren stehen insbesondere Anbieter aus dem Carrier-Umfeld im Fokus: „Netzbetreiber brauchen eine Antwort auf den ungebremsten Datenhunger unserer vernetzten, digitalen Welt“, erklärt Andre Engel. „Wir zeigen Lösungen auf.“

Innovative Lösungen und Systeme zur Bewältigung des Datenvolumens bilden den Schwerpunkt der Roadshow-Agenda: In Vorträgen referieren Experten der tde zum Thema „Gigabit bis Terabit: (R)Evolution der Netze´. Produktseitig präsentiert die tde ihre neue tML-Systemplattform: Die konsequente Weiterentwicklung des bewährten modular aufgebauten tML-Verkabelungssystems besticht durch höchste Packungsdichte und ist dabei extrem montagefreundlich.

Von Draka Prysmian erfahren Besucher mehr über die neue Faserklasse OM5 und ihre Bedeutung für das optische LAN und US Conec erläutert die MPO/MTP Anschlusstechnik.

Welche Gefahren im laufenden Netzbetrieb auftreten können und wie sich LWL-Steckverbinder bestmöglich inspizieren und reinigen lassen, erfahren Besucher von Fluke Networks und Distributor TSO. Außerdem erhalten sie Informationen über normkonforme Messungen im RZ-Umfeld. Herausforderungen und Trends der Software gestützten IT-Infrastrukturverwaltung ist das Kernthema von AixpertSoft.

Best Practice Beispiele, Workshops und Live-Demos ergänzen das attraktive Programm. In den Vortragspausen informieren die Hersteller an ihren Ständen. Besucher können sich in direkten Gesprächen mit den Experten austauschen.

Rund um die Roadshow

Ein exklusiver Stadionrundgang durch die HDI Arena und ein Umtrunk zum Erfahrungsaustausch runden das Programm ab. Die Teilnahme an dem begehrten Branchenevent ist kostenfrei. Interessierte können sich ab sofort unter http://www.tde.de/anmeldung registrieren und dort die Agenda einsehen.

Über die tde – trans data elektronik GmbH

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die tde – trans data elektronik GmbH seit 25 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung skalierbarer Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten spezialisiert. Auch das Kernforschungszentrum CERN vertraut auf das Know-how des Technologieführers in der Mehrfasertechnik (MPO). Das Portfolio „Made in Germany“ umfasst komplette Systemlösungen mit Schwerpunkt Plug&Play für High-Speed-Anwendungen im Bereich Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence. tde bietet mit einer eigenen Service-Abteilung Planungs- und Installationsleistungen aus einer Hand und unterstützt den „European Code of Conduct“ für Energieeffizienz in Rechenzentren. Mehr unter: www.tde.de

Firmenkontakt
tde – trans data elektronik
André Engel
Prinz-Friedrich-Karl-Str. 46
44135 Dortmund
+49 231 160480
info@tde.de
http://www.tde.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 821 450879 16
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Elektronik Medien Kommunikation

tde: Saisonabschluss der (R)Evolution der Netze-Roadshow 2017 in München

tde-Roadshow 2017 geht erfolgreich zu Ende – Neue Veranstaltungsreihe für 2018 bereits in Planung

tde: Saisonabschluss der (R)Evolution der Netze-Roadshow 2017 in München

(Bildquelle: tde – trans data elektronik GmbH)

Dortmund, 11. Dezember 2017. Einen rundum gelungenen Saisonabschluss verzeichnet die tde für ihre diesjährige (R)Evolution der Netze-Roadshow: Zahlreiche Teilnehmer aus international tätigen Unternehmen, der kommunalen Verwaltung, dem Automotive-Bereich und Forschungseinrichtungen waren der Einladung des Netzwerkexperten und seiner Partner unter dem Motto „Up to Terabit Mountains“ in die Münchner Allianz Arena gefolgt. Der anhaltende Erfolg bestätigt die tde in ihrem Roadshow-Konzept: Mit Hannover, Mainz und Düsseldorf besucht der Netzwerkexperte ab 2018 neue Standorte und informiert Entscheider, Planer und Realisierer von Rechenzentren sowie Einkäufer über das Trend-Thema einfache und schnelle Migration auf höhere Übertragungsraten. Interessierte können sich unter http://www.tde.de/anmeldung kostenfrei für die Veranstaltung in Hannover am 27. Februar 2018 anmelden und die Agenda einsehen. Weitere Termine der Roadshow sind am 5. Juni 2018 in Mainz und am 7. November 2018 in Düsseldorf.

Fachvorträge, Branchenwissen und Expertengespräche: Die tde hat ihre diesjährige Roadshow in der Münchner Allianz Arena erfolgreich beendet. Vor der eindrucksvollen Kulisse des Heimatstadions des FC Bayern München folgten die Teilnehmer Vorträgen zur MPO/MTP-Technologie im Kontext von OM5 und SWDM und zum revolutionären tML24-System. Sie erhielten Insider-Wissen zu OM5 als neue Faserklasse für das optische LAN und normkonformen Messungen im RZ-Umfeld. Im Fokus standen außerdem Herausforderungen und Trends der Software gestützten IT-Infrastruktur und die Optimierung von Rechenzentren im Bestand.

Am Beispiel ihres tML24-Systems realisierte die tde gemeinsam mit ihrem Technologiepartner TSO Netze anschaulich eine Live-Demo über eine größere Streckenlänge jenseits des Standards. Weiteres Produkt-Highlight war die neue tML-Systemplattform: Die konsequente Weiterentwicklung des bewährten modular aufgebauten tML-Verkabelungssystems bietet höchste Packungsdichte und ist dabei extrem montagefreundlich.

In den Vortragspausen boten die Infostände der Technologie- und Kooperationspartner AixpertSoft, Cisco, Draka Prysmian, Fluke Networks, PRIO1 GmbH, TSO Netze und US Conec Raum für anregende Diskussionen und Fachgespräche.

Neue Standorte: tde führt Roadshow-Konzept 2018 fort

„Wir ziehen eine positive Bilanz aus dem sehr erfolgreichen Roadshow-Jahr“, resümiert Andre Engel, Geschäftsführer der tde. „Unser Konzept, brandaktuelle Themen, qualitativ hochwertige Produkte und kompetente Referenten mit außergewöhnlichen Veranstaltungsorten zu verknüpfen, hat sich erneut bewährt. Mit unseren Roadshows als Vor-Ort-Veranstaltungen bieten wir Unternehmen einen Rahmen, um mit uns ins Gespräch zu kommen und sich von unseren Produkten selbst zu überzeugen. Auch 2018 führen wir das Erfolgskonzept mit neuen Standorten fort. Damit untermauern wir unseren Anspruch, als Technologieführer innovative Trends zu setzen.“

Die (R)evolution der Netze-Roadshow besucht 2018 Hannover, Mainz und Düsseldorf. Für die Veranstaltung in Hannover am 27. Februar 2018 können sich Interessierte ab sofort unter http://www.tde.de/de/anmeldung anmelden und die Agenda einsehen.

Über die tde – trans data elektronik GmbH

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die tde – trans data elektronik GmbH seit 25 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung skalierbarer Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten spezialisiert. Auch das Kernforschungszentrum CERN vertraut auf das Know-how des Technologieführers in der Mehrfasertechnik (MPO). Das Portfolio „Made in Germany“ umfasst komplette Systemlösungen mit Schwerpunkt Plug&Play für High-Speed-Anwendungen im Bereich Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence. tde bietet mit einer eigenen Service-Abteilung Planungs- und Installationsleistungen aus einer Hand und unterstützt den „European Code of Conduct“ für Energieeffizienz in Rechenzentren. Mehr unter: www.tde.de

Firmenkontakt
tde – trans data elektronik
André Engel
Prinz-Friedrich-Karl-Str. 46
44135 Dortmund
+49 231 160480
info@tde.de
http://www.tde.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 821 450879 16
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Elektronik Medien Kommunikation

Schnelle und einfache Migration auf bis zu 100G: Allianz Arena empfängt die tde-Roadshow

Up to Terabit Mountains in München: Netzwerkexperte zeigt schnelle Migration zu höheren Übertragungsraten in außergewöhnlicher Live-Demo

Schnelle und einfache Migration auf bis zu 100G: Allianz Arena empfängt die tde-Roadshow

(Bildquelle: tde – trans data elektronik GmbH)

Dortmund, 26. September 2017. Zum Abschluss ihrer diesjährigen (R)Evolution der Netze-Roadshow laden die tde und namhafte Technologiepartner in die Münchner Allianz Arena: Am 23. November steht dort alles unter dem Motto „Up to Terabit Mountains“. Als technisches Highlight wird der Netzwerkexperte im Rahmen einer Live-Demo die einfache und schnelle Migration zu 100G über eine größere Streckenlänge jenseits des Standards anschaulich realisieren und im Rahmen eines Vortrags erläutern. In Fachbeiträgen stehen der neue OM5-Standard und seine Bedeutung für die MPO-Technologie, innovative Verkabelungslösungen auf Glasfaserbasis, Glasfasermesstechnik und aktuelle Trends der RZ-Technik und -Normierung im Mittelpunkt. Den sportlichen Höhepunkt des Branchenevents bildet der exklusive Rundgang durch die Spielstätte des FC Bayern München mit dem Besuch der Katakomben. Auf www.tde.de/anmeldung können sich Interessierte ab sofort kostenfrei für die Veranstaltung anmelden und sich einen der begehrten Plätze sichern. Dort steht auch die Agenda zur Verfügung.

„Unternehmen ist oftmals nicht klar, wie schnell und einfach die Migration auf höhere Übertragungsraten möglich ist“, erklärt Andre Engel, Geschäftsführer der tde, trans data elektronik GmbH. „Dies wollen wir anhand unseres modular aufgebauten tML-Verkabelungssystems veranschaulichen.“ Gemeinsam mit ihrem Technologiepartner TSO Netze wird die tde eine Live-Demo über eine größere Streckenlänge jenseits des Standards realisieren. Beginnend bei 10G setzt der Netzwerkexperte zunächst tML24 Module mit 12x LC-Duplex auf MPO24-Fasern ein, für 40G werden dann die Module gegen Dark-Fiber-Module getauscht. Nach einem weiteren Modultausch sind dann problemlos Übertragungsraten von 100G möglich. Die Verkabelung im Rückraum bleibt dabei unverändert bestehen. Durch die Installation mittel Plug-und-play gelingt der Tausch innerhalb kürzester Zeit. „Wer sieht, wie leicht das gelingt, und wer die Möglichkeit hat, die Produkte auch mal selbst in die Hand zu nehmen, ist sicherlich schnell überzeugt“, so Engel weiter.

Neue Systemplattform im Fokus

Besucher der München tde-Roadshow erwartet ein attraktives Vortragsprogramm: Im Rahmen ihres Vortrags „Gigabit bis Terabit via Glasfaser – eine (R)Evolution der Netze“ informieren die tde gemeinsam mit dem weltweit größten Kabelhersteller Prysmian über die Vorteile der MPO/MTP-Technologie im Kontext von OM5 und SWDM. Produktseitig stellt die tde ihre neue tML-Systemplattform in den Mittelpunkt: Die konsequente Weiterentwicklung des bewährten modular aufgebauten tML-Verkabelungssystems besticht durch höchste Packungsdichte und ist dabei extrem montagefreundlich. Bei voller Bestückung bietet das jüngste tde-Produkt auf einer 19-Zoll-Höheneinheit (1HE) Platz für 96x LWL LC-Duplex Ports mit 192 Fasern, 96x 12-Faser-MPO mit insgesamt 1152 Fasern oder 96x 24-Faser-MPO mit 2304 Fasern. Indem sich der als Schublade gestaltete Modulträger nach vorne herausziehen oder ganz herausnehmen lässt, können IT-Mitarbeiter die Module innerhalb kürzester Zeit von hinten bestücken und verkabeln.

Brancheninsider informieren

Von Fluke und dem Distributor TSO erfahren Roadshow-Besucher, welche Gefahren im laufenden Netzbetrieb auftreten können, und wie sie LWL-Steckverbinder bestmöglich inspizieren und reinigen. Außerdem erhalten sie Informationen über normkonforme Messungen im RZ-Umfeld. Herausforderungen und Trends der Software gestützten IT-Infrastrukturverwaltung und wie sich Rechenzentren im Bestand optimieren lassen, sind die Kernthemen von AixpertSoft und PRIO1 GmbH. Der Mitentwickler der MPO-Technik US Conec informiert in seinem Vortrag detailliert über die MPO/MTP-Anschlusstechnik. Cisco referiert zum Thema „Switching Plattformen für Cloud und Big Data im Rechenzentrum“.

Best-Practice-Workshops zu den neuesten Branchenentwicklungen ergänzen das attraktive Programm. In den Vortragspausen informieren die Hersteller an ihren Ständen. Besucher können sich in direkten Gesprächen mit den Experten austauschen.

Exklusiver Rundgang durch die Allianz Arena

Ein exklusiver Stadionrundgang durch die Allianz Arena rundet das Programm ab. Die Teilnahme an dem begehrten Branchenevent ist kostenfrei. Interessierte können sich ab sofort unter www.tde.de/anmeldung anmelden und dort die Agenda einsehen.

Über die tde – trans data elektronik GmbH

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die tde – trans data elektronik GmbH seit 25 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung skalierbarer Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten spezialisiert. Auch das Kernforschungszentrum CERN vertraut auf das Know-how des Technologieführers in der Mehrfasertechnik (MPO). Das Portfolio „Made in Germany“ umfasst komplette Systemlösungen mit Schwerpunkt Plug&Play für High-Speed-Anwendungen im Bereich Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence. tde bietet mit einer eigenen Service-Abteilung Planungs- und Installationsleistungen aus einer Hand und unterstützt den „European Code of Conduct“ für Energieeffizienz in Rechenzentren. Mehr unter: www.tde.de

Firmenkontakt
tde – trans data elektronik
André Engel
Prinz-Friedrich-Karl-Str. 46
44135 Dortmund
+49 231 160480
info@tde.de
http://www.tde.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 821 450879 16
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Elektronik Medien Kommunikation

Berlin calling: tde erobert die Terabit Mountains im Berliner Olympiastadion

(R)Evolution der Netze-Roadshow: Netzwerkspezialist und namhafte Technologiepartner am 5. September zu Gast im Olympiastadion in Berlin

Berlin calling: tde erobert die Terabit Mountains im Berliner Olympiastadion

(Bildquelle: tde – trans data elektronik GmbH)

Dortmund, 21. Juni 2017. Berlin ist die nächste Station der (R)Evolution der Netze-Roadshow: Die tde trans data elektronik GmbH und ihre Technologiepartner sind am 5. September im Olympiastadion zu Gast. Unter dem Motto „Up to Terabit Mountains“ informieren sie in Vorträgen und Workshops, welche Bedeutung der neue OM5-Standard auf die MPO-Technologie hat, welche Möglichkeiten innovative Verkabelungslösungen auf Glasfaserbasis bieten und berichten zu aktuellen Trends im Umfeld von RZ-Technik und -Normierung. Die Teilnehmer erwartet technisch fundierte Fachvorträge von Branchen-Insidern, Workshops und ein interessantes Rahmenprogramm mit einer exklusiven Stadiontour. Erfolgreich zurückblicken können die tde und ihre Partner auf die diesjährige Auftaktveranstaltung der Roadshow: Zahlreiche IT-Experten aus Forschung und Industrie, international tätigen Unternehmen und der kommunalen Verwaltung waren der Einladung in die Dortmunder Signal Iduna Arena gefolgt. Für die Roadshow in Berlin können sich Interessierte unter www.tde.de/anmeldung bereits jetzt einen der begehrten kostenfreien Plätze für das kommende Branchenevent sichern.

„Up to Terabit Mountains – das ist keine Utopie! Aktuelle Entwicklungen im Bereich der LWL-Technik wie der OM5-Standard und SWDM-Technik treiben die Entwicklung entscheidend voran. Die MPO-Technologie in Kombination mit OM5-Fasern lassen im Rückraum bereits heute Übertragungsraten im Terabit-Bereich zu“, sagt Andre Engel, Geschäftsführer der tde. „Wettbewerbsfähig und zukunftsfähig können Unternehmen nur bleiben, wenn sie alle Optionen im Blick behalten. Über die aktuellen Entwicklungen informieren wir mit unserer Roadshow aus erster Hand. Das Konzept kommt bei den Teilnehmern sehr gut an.“

Der Erfolg der bisherigen tde-Roadshows gibt der tde Recht: Die (R)Evolution der Netze-Roadshows sind bereits im vierten Jahr erfolgreich. Eine durchweg positive Bilanz zieht der Netzwerkexperte auch aus der diesjährigen Auftaktveranstaltung im Juni in Dortmund: „Die Resonanz der Besucher war sehr gut“, sagt Andre Engel und fährt fort: „Neben der hochaktuellen Thematik tragen die attraktiven Veranstaltungsorte und die renommierten Technologiepartner entscheidend dazu bei, dass sich die Events zu echten Branchenhighlights entwickelt haben.“

Mit bewährten Technologiepartnern im Berliner Olympiastadion

Mit Cisco konnte die tde einen der führenden Netzwerk-Spezialisten für ihre Veranstaltung gewinnen. In diesem Jahr mit dabei sind auch AixpertSoft, Experte für die Verwaltung von IT-Infrastrukturen, Rechenzentren und Services, und die auf Planung, Bau und Betrieb von Rechenzentren spezialisierte Firma PRIOR1 GmbH. Weitere bewährte Technologiepartner sind Fluke Networks, Prysmian, Tele Südost Netze (TSO) und US Conec.
Sie alle referieren am 5. September in Berlin: Der weltweit größte Kabelhersteller Prysmian eröffnet die Veranstaltung mit dem Thema „OM5 als neue Faserklasse für das optische LAN“. Zum Thema passend berichtet die tde über die Bedeutung der MPO/MTP-Technologie im Kontext von OM5 und SWDM im Rahmen des Beitrags „Von Gigabit bis Terabit via Glasfaser – eine (R)Evolution der Netze“. Produktseitig stellt der Netzwerkexperte das tML 24 in den Mittelpunkt: Mit dem System ist die besonders einfache und schnelle Migration zu höheren Übertragungsraten von 1 G bis 100 G und höher möglich.

Der Mitentwickler der MPO-Technik US Conec informiert in seinem Vortrag detailliert über die MPO/MTP Anschlusstechnik. Switching Plattformen für Cloud und Big Data im Rechenzentrum sind das Thema von Cisco. Von Fluke und dem Distributor TSO erfahren die Roadshow-Besucher alles zu normkonformen Messungen im RZ-Umfeld und welche Fallstricke sich beim Einsatz von LWL ergeben können. Kernthemen von AixpertSoft und der PRIO1 GmbH sind Herausforderungen und Trends der Software-gestützten IT-Infrastrukturverwaltung und wie sich Rechenzentren im Bestand optimieren lassen.

Highlight Stadionführung

Best-Practice-Workshops zu den neuesten Branchenentwicklungen ergänzen das attraktive Roadshow-Programm. Die Hersteller informieren in den Vortragspausen an ihren Ständen. Einen spannenden Blick hinter die Kulissen des Berliner Olympiastadions bietet die abschließende exklusive Stadionführung.

Interessierte können sich ab sofort unter www.tde.de/anmeldung anmelden und dort die Agenda einsehen. Die Teilnahme am Branchenevent ist kostenfrei.

Über die tde – trans data elektronik GmbH

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die tde – trans data elektronik GmbH seit 25 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung skalierbarer Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten spezialisiert. Auch das Kernforschungszentrum CERN vertraut auf das Know-how des Technologieführers in der Mehrfasertechnik (MPO). Das Portfolio „Made in Germany“ umfasst komplette Systemlösungen mit Schwerpunkt Plug&Play für High-Speed-Anwendungen im Bereich Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence. tde bietet mit einer eigenen Service-Abteilung Planungs- und Installationsleistungen aus einer Hand und unterstützt den „European Code of Conduct“ für Energieeffizienz in Rechenzentren. Mehr unter: www.tde.de

Firmenkontakt
tde – trans data elektronik
André Engel
Prinz-Friedrich-Karl-Str. 46
44135 Dortmund
+49 231 160480
info@tde.de
http://www.tde.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 821 450879 16
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Elektronik Medien Kommunikation

tde gewinnt Cisco für Up to Terabit Mountains-Roadshow

Führender Technologie-Anbieter wird Partner der tde-Roadshow

tde gewinnt Cisco für Up to Terabit Mountains-Roadshow

(Bildquelle: tde – trans data elektronik GmbH)

Dortmund, 02. Mai 2017. Die tde – trans data elektronik hat Cisco als neuen Technologiepartner für ihre diesjährige Roadshow gewinnen können. Mit Cisco erweitert der Dortmunder Netzwerkspezialist seine Vortragsveranstaltung um einen weltweit führenden Experten für Netzwerk-Lösungen. Besucher der Roadshow profitieren von umfassendem Expertenwissen aus erster Hand. Sie können sich über alle Aspekte hochleistungsfähiger und hochverfügbarer Datennetze sowie zur Migration auf höhere Übertragungsraten über Glasfaser informieren. Die erste Roadshow 2017 findet am 8. Juni in der Dortmunder Signal Iduna Arena statt.

„Wir freuen uns sehr, Cisco als renommierten Technologiepartner für unsere Veranstaltungsreihe gewonnen zu haben“, sagt Andre Engel, Geschäftsführer der tde. „Die Teilnahme eines so namhaften Players zeigt, wie erfolgreich sich die Roadshow als echter Branchentreff etabliert hat – und das in nur vier Jahren. Cisco rundet die Vortragsreihe „Up to Terabit Mountains“ um herausragende Aspekte ab. Auch der Mehrwert für Besucher liegt auf der Hand: Sie können sich direkt vor Ort zu aktuellen Produkten und Entwicklungen aus erster Hand informieren.“

Cisco referiert zum Thema „Switching Plattformen für Cloud und Big Data im Rechenzentrum“. Cisco Switches bieten hohe Performance und Dichte bei
niedriger Latenz und herausragender Energieeffizienz. In Kombination mit den skalierbaren und Plug-und-play-fähigen Verkabelungssystemen der tde profitieren Unternehmen von höheren Übertagungsraten bei größter Packungsdichte.

„Das Thema Migration zu höheren Übertragungsraten trifft einen wichtigen Nerv der Branche. Wir bedienen den Markt mit investitionssicheren Lösungen für besonders hohe Skalierbarkeit, Verfügbarkeit, Stabilität und Performance im Rechenzentrum“, sagt Ulrich Hamm, Manager Systems Engineering Data Center bei Cisco Deutschland. „Die Veranstaltung bietet den passenden Rahmen, um ein breites Publikum für das Thema zu sensibilisieren.“
Weitere Partner der nächsten tde-Roadshows sind AixpertSoft, Fluke Networks, PRIOR1 GmbH, Prysmian, Tele Südost Netze (TSO) und US Conec. Interessierte können sich ab sofort unter http://www.tde.de/anmeldung kostenfrei anmelden und die Agenda einsehen. Weitere Termine der Roadshow sind am 5. September in Berlin und am 23. November 2017 in München.

Über die tde – trans data elektronik GmbH

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die tde – trans data elektronik GmbH seit 25 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung skalierbarer Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten spezialisiert. Auch das Kernforschungszentrum CERN vertraut auf das Know-how des Technologieführers in der Mehrfasertechnik (MPO). Das Portfolio „Made in Germany“ umfasst komplette Systemlösungen mit Schwerpunkt Plug&Play für High-Speed-Anwendungen im Bereich Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence. tde bietet mit einer eigenen Service-Abteilung Planungs- und Installationsleistungen aus einer Hand und unterstützt den „European Code of Conduct“ für Energieeffizienz in Rechenzentren. Mehr unter: www.tde.de

Firmenkontakt
tde – trans data elektronik
André Engel
Prinz-Friedrich-Karl-Str. 46
44135 Dortmund
+49 231 160480
info@tde.de
http://www.tde.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 821 450879 16
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Elektronik Medien Kommunikation

tde-Roadshow „Up to Terabit Mountains“: Heimvorteil in der Signal Iduna Arena

Im vierten Jahr erfolgreich: Netzwerkspezialist startet in neue Roadshow-Saison

tde-Roadshow  "Up to Terabit Mountains": Heimvorteil in der Signal Iduna Arena

(Bildquelle: tde – trans data elektronik GmbH)

Dortmund, 08. März 2017. Neuer Titel – neue Tour: Unter dem Motto „Up to Terabit Mountains“ laden die tde – trans data elektronik aus Dortmund und namhafte Technologiepartner auch 2017 wieder zum Branchentreff. Auftakt der diesjährigen Roadshow-Saison ist die Veranstaltung in der Dortmunder Signal Iduna Arena am 8. Juni: Die Besucher erwarten spannende Inhalte zum neuen OM5-Standard und dessen Bedeutung für die MPO-Technologie, innovative Verkabelungslösungen auf Glasfaserbasis sowie Glasfasermesstechnik, technisch fundierte Fachvorträge von Brancheninsidern und Workshops. Als neue Partner konnte tde das Unternehmen AixpertSoft, Experte für die Verwaltung von IT-Infrastrukturen, Rechenzentren und Services, und die auf Planung, Bau und Betrieb von Rechenzentren spezialisierte Firma PRIOR1 GmbH gewinnen. Erneut mit dabei sind Fluke Networks, Prysmian, Tele Südost Netze (TSO) und US Conec. Sportliches Highlight bildet ein exklusiver Rundgang durch die BVB-Arena. Interessierte können sich ab sofort unter http://www.tde.de/anmeldung kostenfrei anmelden und die Agenda einsehen. Weitere Termine der Roadshow sind am 5. September in Berlin und am 23. November 2017 in München.

Die tde setzt auch 2017 ihre erfolgreiche Roadshow fort: „Unsere Veranstaltungsreihe hat sich längst als Branchentreff etabliert: Das beweisen die große Nachfrage und die hohen Besucherzahlen“, sagt Andre Engel, Geschäftsführer der tde und fährt fort: „Aktuell gibt es große Veränderungen im Bereich der LWL-Technik, wie den neuen OM5-Standard und die SWDM-Technik. Wollen Unternehmen zukunftsfähig bleiben und sich dabei wirklich alle Optionen offenhalten, sollten sie schon heute auf die MPO-Technologie in Kombination mit OM5 Fasern setzen, denn hier sind bereits im Rückraum Übertragungsraten im Terabit-Bereich möglich. Über diese neuen Optionen informieren wir im direkten Kontakt – unsere Roadshow ist der ideale Ort dafür!“

Passend dazu stellt die tde die Veranstaltungen unter das neue Motto „Up to Terabits Mountains“. Der Netzwerkexperte und der weltweit größte Kabelhersteller Prysmian referieren zum Thema „Gigabit bis Terabit via Glasfaser – eine (R)Evolution der Netze“ und informieren über die Vorteile der MPO/MTP-Technologie im Kontext von OM5 und SWDM. Produkt-Highlight ist der neue tML-Modulträger mit innovativen Funktionsmerkmalen. Darüber hinaus stellt die tde ihre qualitätsgeprüften und innovativen Plug-and-play-Verkabelungslösungen tML Standard, tML-Xtended und tML 24 für alle Anwendungsszenarien in den Mittelpunkt.

Know-how von Brancheninsidern

Von Fluke und dem Distributor TSO erfahren Roadshow-Besucher, welche Gefahren im laufenden Netzbetrieb auftreten können und wie sie LWL-Steckverbinder bestmöglich inspizieren und reinigen. Außerdem erhalten sie Informationen über normkonforme Messungen im RZ-Umfeld. Herausforderungen und Trends der Software gestützten IT-Infrastrukturverwaltung und wie sich Rechenzentren im Bestand optimieren lassen, sind die Kernthemen von AixpertSoft und PRIO1 GmbH.

Best-Practice-Workshops zu den neuesten Branchenentwicklungen runden das attraktive Programm ab. In den Vortragspausen informieren die Hersteller an ihren Ständen. Besucher können sich in direkten Gesprächen mit den Experten austauschen.

Exklusive Stadionführung – VIP-Tickets für Bundesliga-Spiel zu gewinnen

Bei einer abschließenden exklusiven Führung durch das Signal Iduna Stadion können Roadshow-Besucher einen Blick hinter die Kulissen werfen. Auch für Spannung ist gesorgt: Unter allen Roadshow-Teilnehmern verlost die tde zwei VIP-Tickets für ein Spiel von Borussia Dortmund in der Signal Iduna Arena für die nächste Bundesliga-Saison.

Die Teilnahme an dem begehrten Branchenevent ist kostenfrei. Interessierte können sich ab sofort unter www.tde.de/anmeldung anmelden und dort auch die Agenda einsehen.

Über die tde – trans data elektronik GmbH

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die tde – trans data elektronik GmbH seit 25 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung skalierbarer Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten spezialisiert. Auch das Kernforschungszentrum CERN vertraut auf das Know-how des Technologieführers in der Mehrfasertechnik (MPO). Das Portfolio „Made in Germany“ umfasst komplette Systemlösungen mit Schwerpunkt Plug&Play für High-Speed-Anwendungen im Bereich Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence. tde bietet mit einer eigenen Service-Abteilung Planungs- und Installationsleistungen aus einer Hand und unterstützt den „European Code of Conduct“ für Energieeffizienz in Rechenzentren. Mehr unter: www.tde.de

Firmenkontakt
tde – trans data elektronik
André Engel
Prinz-Friedrich-Karl-Str. 46
44135 Dortmund
+49 231 160480
info@tde.de
http://www.tde.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 821 450879 16
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Elektronik Medien Kommunikation

Premiere: tde stellt neue tML-Systemplattform vor

Premium-Sponsor tde – trans data elektronik GmbH auf dem Münchner LANline Tech Forum 2017

Premiere: tde stellt neue tML-Systemplattform vor

(Bildquelle: ITP VERLAG GmbH)

Dortmund, 27. Januar 2017. Mit einem neuen Produkthighlight präsentiert sich die tde – trans data elektronik GmbH auf der diesjährigen Auftaktveranstaltung des LANline Tech Forums in München: Erstmals stellt der Netzwerkexperte seine neue tML-Systemplattform vor. Dabei handelt es sich um einen neuen Modulträger mit innovativen Funktionsmerkmalen. Er ist zu 100% abwärts kompatibel, wodurch sich auch alle bisherigen tML-Module bestücken lassen. Darüber hinaus steht auch das speziell entwickelte tML24-System für die einfache und schnelle Migration auf bis zu 100 G steht im Mittelpunkt des tde-Auftritts. Der Netzwerkexperte zeigt außerdem passende Produkte zum neuen Faserstandard OM5 und referiert zum Thema „Von Gigabit bis Terabit: (R)Evolution der Netze“. Das LANline Tech Forum „Verkabelung – Netze – Infrastruktur“ findet am 14. und 15. Februar in München statt. Als Premium-Sponsor und Aussteller bietet die tde Interessenten mit dem VIP-Code tde0217MUC eine kostenfreie Teilnahme unter http://www.lanline.de/events/va/tech-forum-muenchen/

Ihren Anspruch als Innovationsführer untermauert die tde mit der Präsentation ihres neuen Modulträgers. Fachbesucher können sich die Weiterentwicklung der tML-Systemplattform und deren hohe Modularität sowie Packungsdichte anschaulich am neu bestückten tde-Musterrack und einer neuen Messewand mit technischer 3D-Darstellung ansehen.

Wie einfach die Migration zu hohen Übertragungsraten ist, zeigt die tde anhand ihres revolutionären tML24-Systems: In ihm hat der Netzwerkexperte Trunkkabel und Module des mehrfach patentierten, modular aufgebauten tML-Verkabelungssystems mit MPO 24 Faser-Steckern kombiniert. Dadurch basiert die gesamte Rückraumverkabelung auf dem 24 Faser-Stecker. Da er im Gegensatz zum baugleichen MPO 12 Faser-Stecker zwei Reihen zu jeweils zwölf Fasern und damit die doppelte Faserzahl bietet, schafft er eine noch kompaktere Performance auf kleinstem Raum.

Die Bedeutung der MPO-Technologie im Kontext des neuen Faserstandards OM5 zeigt die tde im Rahmen ihres Vortrags „Von Gigabit zu Terabit: (R)Evolution der Netze“ und an ihrem Stand: „Der MPO-Stecker ist nicht obsolet – ganz im Gegenteil“, erläutert Andre Engel Geschäftsführer der tde. „Mit OM5 eröffnen sich vielmehr neue Möglichkeiten zu einer Vervielfachung der Übertragungsrate – auch und gerade in der Mehrfasertechnologie.“
Der Fachvortrag von Rainer Behr am 14. Februar rundet den tde-Auftritt ab. Er findet von 16:45 bis 17:30 Uhr im Ballsaal statt.

Tech Forum „Verkabelung – Netze – Infrastruktur“
14. und 15. Februar 2017
Holiday Inn Munich City Centre
Hochstraße 3
81669 München
Tel: +49 (0) 89 4803-0
Fax: +49 (0) 89 448-7170

Weitere Informationen und Anmeldung unter: http://bit.ly/2f3lUxO
Der VIP-Code für eine kostenlose Teilnahme lautet: tde0217MUC

Über die tde – trans data elektronik GmbH

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die tde – trans data elektronik GmbH seit 25 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung skalierbarer Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten spezialisiert. Auch das Kernforschungszentrum CERN vertraut auf das Know-how des Technologieführers in der Mehrfasertechnik (MPO). Das Portfolio „Made in Germany“ umfasst komplette Systemlösungen mit Schwerpunkt Plug&Play für High-Speed-Anwendungen im Bereich Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence. tde bietet mit einer eigenen Service-Abteilung Planungs- und Installationsleistungen aus einer Hand und unterstützt den „European Code of Conduct“ für Energieeffizienz in Rechenzentren. Mehr unter: www.tde.de

Firmenkontakt
tde – trans data elektronik
André Engel
Prinz-Friedrich-Karl-Str. 46
44135 Dortmund
+49 231 160480
info@tde.de
http://www.tde.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 821 450879 16
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de