Tag Archives: tde

Electric Electronics

A New Way of Looking at Data Centers: Visually Mapping tde“s tML Cabling Systems with AixBOMS

tde’s tML-products can now be managed via the network documentation software AixBOMS

A New Way of Looking at Data Centers: Visually Mapping tde"s tML Cabling Systems with AixBOMS

(Source: tde – trans data elektronik GmbH)

Dortmund / Aachen/GERMANY, 11. July 2017. tde – trans data elektronik GmbH“s tML products are now available under AixBOMS. AixpertSoft made it possible by integrating tde“s modular Plug & Play tML cabling systems into its own software for cable and connection management. tde solutions can now be visually mapped in network documentation and, to a degree, managed automatically. Data center operators benefit from the standardized documentation and management of information required for planning, operation and invoicing of networks and IT inventory management. As of this year, AixpertSoft is a technological partner of this year“s tde-Roadshow „Up to Terabit Mountains – Network (R)Evolution“. During the LANline Tech Forum in Stuttgart on July 11th tde“s booth will be located near the AixpertSoft booth.

tde“s Plug & Play modular tML cabling systems distinguish themselves with their high packing density, a crucial criteria for migrating to higher transmission rates. However, this means there is little space left on the patch panel for port documentation. Even numbering is hard to fit on the plate. „In the years to come, a shortage of space due to a rising number of ports and growing port density will be more and more of an issue“, Andre Engel, CEO of tde predicts. „To deal with these complexities, electronic network documentation solutions like AixBOMS are very useful. We are therefore pleased to announce that AixpertSoft have extended their professional application to include our products.“ With AixBOMS, network technicians and data center operators can visualize all solutions and applications installed in their data center. It makes undecipherable and crowded labels on patch panels or ports a thing of the past.

Clear overview over all levels from data center to port

AixpertSoft developed their software AixBOMS specifically for the cable and connection management demanded by modern IT infrastructures. The software is high-performing, safe, and easy-to-use. Data center operators receive an expert system for planning, documenting and operating the complex IT infrastructures of entire data centers. For cable management, AixBOMS supports a large number of graphic editors, including those for sites, buildings and floor levels, as well as components and spot-on ports for cabinets and connections. Additional features are the unique planning mode and project viewing for the Change Management with automated workflow. Dashboards enable fast access to information in patch nodes and quick searches for technology. AixBOMS offers to establish connections without cables and supports tabular mass data maintenance.

The integration of tML solutions into AixBOMS allows for a visual representation of the network on data center level as well as on port level. At the same time, automatization is possible. In this manner, every connection in the network can be documented, creating an inventory. Various parameters such as length and absorption can be logged and the energy consumption and temperature of all the devices used in the data center managed.

Technological partner of the tde-Roadshow

Technological partner AixpertSoft is a regular guest at the tde-Roadshow events to give lectures on the challenges and trends of software supported IT infrastructure. The close partnership with tde is substantiated by the position of AixpertSoft“s booth at the next LANline event in Stuttgart on July 11th: Both network experts will present their companies in booths in close proximity to each other.

About tde – trans data elektronik GmbH

For 25 years the tde – trans data elektronik GmbH, an internationally successful company, has specialised in the development and production of scalable cabling systems for highest packing density. The nuclear research centre CERN relies on the know-how of the leading company in multi-fibre technics (MPO) as well. The company“s portfolio „Made in Germany“ contains complete system solutions with a focus on Plug-and-play for high speed applications in the field of datacom, telecom, industry, medical and defence. tde offers both planning and installation services through its own service department and supports the „European Code of Conduct“ when it comes to energy efficiency in data centres. For more information, visit www.tde.de

Company-Contact
tde – trans data elektronik
André Engel
Prinz-Friedrich-Karl-Str. 46
44135 Dortmund
Phone: +49 231 160480
E-Mail: info@tde.de
Url: http://www.tde.de

Press
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
Phone: +49 – (0)821 – 45 08 79 – 16
E-Mail: fs@epr-online.com
Url: http://www.epr-online.com

Elektronik Medien Kommunikation

Mehr Durchblick im RZ: tML-Verkabelungssysteme von tde mit AixBOMS visuell abbilden

tde tML-Produkte ab sofort über die Netzwerkdokumentations-Software AixBOMS verwaltbar

Mehr Durchblick im RZ: tML-Verkabelungssysteme von tde mit AixBOMS visuell abbilden

(Bildquelle: tde – trans data elektronik GmbH)

Dortmund / Aachen, 11. Juli 2017. Die tML-Produkte der tde – trans data elektronik GmbH sind ab sofort unter AixBOMS verfügbar: Dafür hat AixpertSoft die modular aufgebauten Plug-and-play-fähigen tML-Verkabelungssysteme von tde in ihre Software für Kabel- und Verbindungsmanagement integriert. Damit lassen sich die tde-Lösungen in der Netzwerk Dokumentation visuell abbilden und zu einem gewissen Grad auch automatisiert verwalten. RZ-Betreiber profitieren von standardisierter Dokumentation und Verwaltung aller Informationen, die für Planung, Betrieb und Abrechnung von Netzwerken und IT-Bestandführungen erforderlich sind. Seit diesem Jahr ist AixpertSoft auch Technologiepartner der diesjährigen tde-Roadshow „Up to Terabit Mountains- (R)Evolution der Netze“. Beim LANline Tech Forum am 11. Juli in Stuttgart ist die tde mit einem Stand in direkter Nachbarschaft zu AixpertSoft vertreten.

Die Plug-and-play-fähigen modular aufgebauten tML-Verkabelungssysteme von tde zeichnen sich durch sehr hohe Packungsdichten aus – ein entscheidendes Kriterium für die Migration zu höheren Übertragungsraten. Für das Patchfeld bedeutet dies jedoch, dass nur wenig Platz bleibt, um Portdokumentationen vorzunehmen. Selbst Nummerierungen lassen sich nur schwer anbringen. „In den kommenden Jahren wird der Platzmangel aufgrund ständig steigender Portzahlen und wachsender Packungsdichte weiter zunehmen“, erläutert Andre Engel, Geschäftsführer der tde. „Um die Komplexität in den Griff zu bekommen, sind elektronische Netzwerkdokumentations-Lösungen wie AixBOMS sehr hilfreich. Wir freuen uns daher, dass AixpertSoft seine professionelle Anwendung um unsere Produkte erweitert hat.“ Netzwerktechniker und RZ-Betreiber können mit AixBOMS alle im Rechenzentrum installierten Lösungen und Applikationen visualisieren. Damit gehören unleserliche und vollgeschriebene Beschriftungen auf Patchfeldern oder Ports der Vergangenheit an.

Durchblick von der RZ- bis zu Port-Ebene

AixpertSoft hat ihre Software AixBOMS speziell für das Kabel- und Verbindungsmanagement in modernen IT-Landschaften entwickelt. Die leistungsfähige Software ist sicher und einfach bedienbar. RZ-Betreiber erhalten ein Expertensystem für die Planung, Dokumentation und den Betrieb komplexer IT-Infrastrukturen und kompletter Rechenzentren. Im Kabelmanagement unterstützt AixBOMs eine große Anzahl grafischer Editoren, darunter für Gelände, Gebäude oder Etage sowie Komponenten- und portgenau für Schrank und Verbindungen. Weitere Leistungsmerkmale sind der einzigartige Planungsmodus und die Projektsicht für das Change Management mit automatisierten Workflows. Zur schnellen Informationssuche in Patchknoten oder nach Technologien stehen Dashboards zur Verfügung. AixBOMS bietet Verbindungserstellung ohne Kabelobjekte (direct connect) und unterstützt die Massendatenpflege in Tabellen (Workbenches).

Mit der Integration der tML-Lösungen unter AixBOMS lassen sich diese im Netzwerk visuell von RZ-bis auf Port-Ebene abbilden. Zugleich ist auch eine Automatisierung möglich. Somit lässt sich jede Verbindung im Netz dokumentieren und eine Bestandsaufnahme vornehmen. Über die Software lassen sich auch unterschiedliche Parameter wie Längen oder Dämpfungen hinterlegen und Stromverbrauch oder Temperatur aller im Rechenzentrum verwendeter Geräte managen.

Technologiepartner der tde-Roadshow

Als Technologiepartner ist AixpertSoft regelmäßiger Gast bei den tde-Roadshow-Veranstaltungen, um über Herausforderungen und Trends der Software-gestützten IT-Infrastruktur zu referieren. Die enge Partnerschaft mit der tde untermauert AixpertSoft auch im Rahmen des nächsten LANline Events: Am 11. Juli werden sich beide Netzwerkspezialisten in Stuttgart mit zwei Ständen in unmittelbarer Nachbarschaft präsentieren.

Über AixpertSoft

Die AixpertSoft GmbH wurde 2006 aus dem Beratungsunternehmen ComConsult Kommunikationstechnik GmbH ausgegliedert. Hauptfokus ist die Entwicklung und der Vertrieb von Lösungen rund um Data Center Infrastructure Management (DCIM), CMDB und ETL. Die AixBOMS-Produktlinie führt dabei konsequent und erfolgreich den bereits Anfang der 1990er Jahren mit dem Produkt CCM (ComConsult Communication Manager) gelegten Grundstein fort, und erweitert diesen ständig um neueste Technologien und Anwendungsgebiete. Seither wurden mehr als 500 Projekte unterschiedlichster Größenordnung auf Basis dieser Produktlinien realisiert.

Neben dem über 25-jährigen Erfahrungsschatz bietet AixBOMS Lösungen in nahezu allen IT-Management-Bereichen. Es übernimmt die führende Rolle in integrativen Umgebungen und schließt Lücken beim ganzheitlichen Management. Aus den Projekten und Anforderungen großer Enterprise-Kunden permanent gewachsen, liefert AixBOMS heute eine außergewöhnliche modulare Breite und inhaltliche Tiefe. So werden Systemsilos beim Kunden vermieden. Gleichzeitig erfolgt eine starke Differenzierung zu gängigen DCIM-Lösungen, die ihre Schwerpunkte auf Stromeffizienz und vereinfachter Geräte- und Flächenverwaltung legen. AixBOMS ist kein rein passives Dokumentations- oder Kapazitätswerkzeug, sondern ermöglicht die Konfiguration und Steuerung aktiver Systeme wie Netz- und Systemmonitore, Servicekonsolen, Netzwerkkonfigurationen (DDI) oder Telefonanlagen und bildet so die technische Grundlage für Notfallpläne und den IT-Grundschutz.

Über die tde – trans data elektronik GmbH

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die tde – trans data elektronik GmbH seit 25 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung skalierbarer Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten spezialisiert. Auch das Kernforschungszentrum CERN vertraut auf das Know-how des Technologieführers in der Mehrfasertechnik (MPO). Das Portfolio „Made in Germany“ umfasst komplette Systemlösungen mit Schwerpunkt Plug&Play für High-Speed-Anwendungen im Bereich Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence. tde bietet mit einer eigenen Service-Abteilung Planungs- und Installationsleistungen aus einer Hand und unterstützt den „European Code of Conduct“ für Energieeffizienz in Rechenzentren. Mehr unter: www.tde.de

Firmenkontakt
tde – trans data elektronik
André Engel
Prinz-Friedrich-Karl-Str. 46
44135 Dortmund
+49 231 160480
info@tde.de
http://www.tde.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 821 450879 16
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Elektronik Medien Kommunikation

Berlin calling: tde erobert die Terabit Mountains im Berliner Olympiastadion

(R)Evolution der Netze-Roadshow: Netzwerkspezialist und namhafte Technologiepartner am 5. September zu Gast im Olympiastadion in Berlin

Berlin calling: tde erobert die Terabit Mountains im Berliner Olympiastadion

(Bildquelle: tde – trans data elektronik GmbH)

Dortmund, 21. Juni 2017. Berlin ist die nächste Station der (R)Evolution der Netze-Roadshow: Die tde trans data elektronik GmbH und ihre Technologiepartner sind am 5. September im Olympiastadion zu Gast. Unter dem Motto „Up to Terabit Mountains“ informieren sie in Vorträgen und Workshops, welche Bedeutung der neue OM5-Standard auf die MPO-Technologie hat, welche Möglichkeiten innovative Verkabelungslösungen auf Glasfaserbasis bieten und berichten zu aktuellen Trends im Umfeld von RZ-Technik und -Normierung. Die Teilnehmer erwartet technisch fundierte Fachvorträge von Branchen-Insidern, Workshops und ein interessantes Rahmenprogramm mit einer exklusiven Stadiontour. Erfolgreich zurückblicken können die tde und ihre Partner auf die diesjährige Auftaktveranstaltung der Roadshow: Zahlreiche IT-Experten aus Forschung und Industrie, international tätigen Unternehmen und der kommunalen Verwaltung waren der Einladung in die Dortmunder Signal Iduna Arena gefolgt. Für die Roadshow in Berlin können sich Interessierte unter www.tde.de/anmeldung bereits jetzt einen der begehrten kostenfreien Plätze für das kommende Branchenevent sichern.

„Up to Terabit Mountains – das ist keine Utopie! Aktuelle Entwicklungen im Bereich der LWL-Technik wie der OM5-Standard und SWDM-Technik treiben die Entwicklung entscheidend voran. Die MPO-Technologie in Kombination mit OM5-Fasern lassen im Rückraum bereits heute Übertragungsraten im Terabit-Bereich zu“, sagt Andre Engel, Geschäftsführer der tde. „Wettbewerbsfähig und zukunftsfähig können Unternehmen nur bleiben, wenn sie alle Optionen im Blick behalten. Über die aktuellen Entwicklungen informieren wir mit unserer Roadshow aus erster Hand. Das Konzept kommt bei den Teilnehmern sehr gut an.“

Der Erfolg der bisherigen tde-Roadshows gibt der tde Recht: Die (R)Evolution der Netze-Roadshows sind bereits im vierten Jahr erfolgreich. Eine durchweg positive Bilanz zieht der Netzwerkexperte auch aus der diesjährigen Auftaktveranstaltung im Juni in Dortmund: „Die Resonanz der Besucher war sehr gut“, sagt Andre Engel und fährt fort: „Neben der hochaktuellen Thematik tragen die attraktiven Veranstaltungsorte und die renommierten Technologiepartner entscheidend dazu bei, dass sich die Events zu echten Branchenhighlights entwickelt haben.“

Mit bewährten Technologiepartnern im Berliner Olympiastadion

Mit Cisco konnte die tde einen der führenden Netzwerk-Spezialisten für ihre Veranstaltung gewinnen. In diesem Jahr mit dabei sind auch AixpertSoft, Experte für die Verwaltung von IT-Infrastrukturen, Rechenzentren und Services, und die auf Planung, Bau und Betrieb von Rechenzentren spezialisierte Firma PRIOR1 GmbH. Weitere bewährte Technologiepartner sind Fluke Networks, Prysmian, Tele Südost Netze (TSO) und US Conec.
Sie alle referieren am 5. September in Berlin: Der weltweit größte Kabelhersteller Prysmian eröffnet die Veranstaltung mit dem Thema „OM5 als neue Faserklasse für das optische LAN“. Zum Thema passend berichtet die tde über die Bedeutung der MPO/MTP-Technologie im Kontext von OM5 und SWDM im Rahmen des Beitrags „Von Gigabit bis Terabit via Glasfaser – eine (R)Evolution der Netze“. Produktseitig stellt der Netzwerkexperte das tML 24 in den Mittelpunkt: Mit dem System ist die besonders einfache und schnelle Migration zu höheren Übertragungsraten von 1 G bis 100 G und höher möglich.

Der Mitentwickler der MPO-Technik US Conec informiert in seinem Vortrag detailliert über die MPO/MTP Anschlusstechnik. Switching Plattformen für Cloud und Big Data im Rechenzentrum sind das Thema von Cisco. Von Fluke und dem Distributor TSO erfahren die Roadshow-Besucher alles zu normkonformen Messungen im RZ-Umfeld und welche Fallstricke sich beim Einsatz von LWL ergeben können. Kernthemen von AixpertSoft und der PRIO1 GmbH sind Herausforderungen und Trends der Software-gestützten IT-Infrastrukturverwaltung und wie sich Rechenzentren im Bestand optimieren lassen.

Highlight Stadionführung

Best-Practice-Workshops zu den neuesten Branchenentwicklungen ergänzen das attraktive Roadshow-Programm. Die Hersteller informieren in den Vortragspausen an ihren Ständen. Einen spannenden Blick hinter die Kulissen des Berliner Olympiastadions bietet die abschließende exklusive Stadionführung.

Interessierte können sich ab sofort unter www.tde.de/anmeldung anmelden und dort die Agenda einsehen. Die Teilnahme am Branchenevent ist kostenfrei.

Über die tde – trans data elektronik GmbH

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die tde – trans data elektronik GmbH seit 25 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung skalierbarer Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten spezialisiert. Auch das Kernforschungszentrum CERN vertraut auf das Know-how des Technologieführers in der Mehrfasertechnik (MPO). Das Portfolio „Made in Germany“ umfasst komplette Systemlösungen mit Schwerpunkt Plug&Play für High-Speed-Anwendungen im Bereich Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence. tde bietet mit einer eigenen Service-Abteilung Planungs- und Installationsleistungen aus einer Hand und unterstützt den „European Code of Conduct“ für Energieeffizienz in Rechenzentren. Mehr unter: www.tde.de

Firmenkontakt
tde – trans data elektronik
André Engel
Prinz-Friedrich-Karl-Str. 46
44135 Dortmund
+49 231 160480
info@tde.de
http://www.tde.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 821 450879 16
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Elektronik Medien Kommunikation

Premiere: tde stellt neue tML-Systemplattform vor

Premium-Sponsor tde – trans data elektronik GmbH auf dem Münchner LANline Tech Forum 2017

Premiere: tde stellt neue tML-Systemplattform vor

(Bildquelle: ITP VERLAG GmbH)

Dortmund, 27. Januar 2017. Mit einem neuen Produkthighlight präsentiert sich die tde – trans data elektronik GmbH auf der diesjährigen Auftaktveranstaltung des LANline Tech Forums in München: Erstmals stellt der Netzwerkexperte seine neue tML-Systemplattform vor. Dabei handelt es sich um einen neuen Modulträger mit innovativen Funktionsmerkmalen. Er ist zu 100% abwärts kompatibel, wodurch sich auch alle bisherigen tML-Module bestücken lassen. Darüber hinaus steht auch das speziell entwickelte tML24-System für die einfache und schnelle Migration auf bis zu 100 G steht im Mittelpunkt des tde-Auftritts. Der Netzwerkexperte zeigt außerdem passende Produkte zum neuen Faserstandard OM5 und referiert zum Thema „Von Gigabit bis Terabit: (R)Evolution der Netze“. Das LANline Tech Forum „Verkabelung – Netze – Infrastruktur“ findet am 14. und 15. Februar in München statt. Als Premium-Sponsor und Aussteller bietet die tde Interessenten mit dem VIP-Code tde0217MUC eine kostenfreie Teilnahme unter http://www.lanline.de/events/va/tech-forum-muenchen/

Ihren Anspruch als Innovationsführer untermauert die tde mit der Präsentation ihres neuen Modulträgers. Fachbesucher können sich die Weiterentwicklung der tML-Systemplattform und deren hohe Modularität sowie Packungsdichte anschaulich am neu bestückten tde-Musterrack und einer neuen Messewand mit technischer 3D-Darstellung ansehen.

Wie einfach die Migration zu hohen Übertragungsraten ist, zeigt die tde anhand ihres revolutionären tML24-Systems: In ihm hat der Netzwerkexperte Trunkkabel und Module des mehrfach patentierten, modular aufgebauten tML-Verkabelungssystems mit MPO 24 Faser-Steckern kombiniert. Dadurch basiert die gesamte Rückraumverkabelung auf dem 24 Faser-Stecker. Da er im Gegensatz zum baugleichen MPO 12 Faser-Stecker zwei Reihen zu jeweils zwölf Fasern und damit die doppelte Faserzahl bietet, schafft er eine noch kompaktere Performance auf kleinstem Raum.

Die Bedeutung der MPO-Technologie im Kontext des neuen Faserstandards OM5 zeigt die tde im Rahmen ihres Vortrags „Von Gigabit zu Terabit: (R)Evolution der Netze“ und an ihrem Stand: „Der MPO-Stecker ist nicht obsolet – ganz im Gegenteil“, erläutert Andre Engel Geschäftsführer der tde. „Mit OM5 eröffnen sich vielmehr neue Möglichkeiten zu einer Vervielfachung der Übertragungsrate – auch und gerade in der Mehrfasertechnologie.“
Der Fachvortrag von Rainer Behr am 14. Februar rundet den tde-Auftritt ab. Er findet von 16:45 bis 17:30 Uhr im Ballsaal statt.

Tech Forum „Verkabelung – Netze – Infrastruktur“
14. und 15. Februar 2017
Holiday Inn Munich City Centre
Hochstraße 3
81669 München
Tel: +49 (0) 89 4803-0
Fax: +49 (0) 89 448-7170

Weitere Informationen und Anmeldung unter: http://bit.ly/2f3lUxO
Der VIP-Code für eine kostenlose Teilnahme lautet: tde0217MUC

Über die tde – trans data elektronik GmbH

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die tde – trans data elektronik GmbH seit 25 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung skalierbarer Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten spezialisiert. Auch das Kernforschungszentrum CERN vertraut auf das Know-how des Technologieführers in der Mehrfasertechnik (MPO). Das Portfolio „Made in Germany“ umfasst komplette Systemlösungen mit Schwerpunkt Plug&Play für High-Speed-Anwendungen im Bereich Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence. tde bietet mit einer eigenen Service-Abteilung Planungs- und Installationsleistungen aus einer Hand und unterstützt den „European Code of Conduct“ für Energieeffizienz in Rechenzentren. Mehr unter: www.tde.de

Firmenkontakt
tde – trans data elektronik
André Engel
Prinz-Friedrich-Karl-Str. 46
44135 Dortmund
+49 231 160480
info@tde.de
http://www.tde.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 821 450879 16
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Electric Electronics

tde is celebrating its company anniversary and moving in to the newly renovated sales office in Dortmund

tde: Always One Step Ahead for 25 Years

tde is celebrating its company anniversary and moving in to the newly renovated sales office in Dortmund

(Source: tde – trans data elektronik)

Dortmund/Germany, 9 November 2016. tde – trans data elektronik GmbH is celebrating its 25th company anniversary: the network specialist has been developing and manufacturing scalable cabling systems for maximum packing density since 1991. Renowned companies and institutions from areas such as datacom, telecom, industry, medical and defence, including the nuclear research centre CERN, have trusted in the expertise of the market leader in MPO multi-fibre technology for years. The company“s extremely high-quality product portfolio includes a range of copper and fibre optic cable products, matching connection and splicing systems as well as Plug & Play compatible system solutions for development, installation and service. tde exclusively produces in Germany and owns one of the most modern fibre optic cable assembly facilities in Europe. The company is active in standardization committees and the international committee CENELEC and also supports the „European Code of Conduct“ for energy efficiency in data centres. Recently, tde used the occasion of its 25th anniversary to move into its new sales office in Dortmund, which has been renovated to adhere to the state-of-the-art criteria of energy efficiency.

The highest quality has been tde“s standard for 25 years now: „Our products and services have always been exemplary in regards to quality and customer value – and it will stay that way,“ says Andre Engel, CEO at tde. „With our years of expertise as network specialists, we have now taken the leading position in the market. Our successful road shows and our many projects with distinguished partners – including CERN – are proof of that,“ he continues. „In the future, we will continue to focus on building trust by providing high quality and, as a result, win new customers and remain successful in the long term.“

Innovations „Made in Germany“

Starting with the foundation of the company in 1991, tde has been demonstrating the innovative capabilities of its portfolio: In 2014, the network expert introduced investment-protecting and highly flexible cabling systems for quick and easy migration up to 100 G, including the tML Xtended System and the revolutionary tML 24 System. With the tML 24 System, the packing density of the connection technology was significantly increased and the cable volume notably reduced. Network technicians now only need to install half as many cables and connectors compared to previous solutions. The packing density is unique for migration up to 40/100 GbE: Since 96 MPO ports can be realized in one height unit, up to 2304 fibres can be used when fully equipping the tML 24 System.

Through many years of success and via countless reference projects, the system solution tBL – tde Basic Link has proved its worth for traditional network cabling, as have the modular and semi-modular Plug-and-Play cabling platforms tML – tde Modular Link and tSML – tde Semi Modular Link.
tde“s know-how in the field of MPO multi-fibre technology is impressive: Due to the company“s specially modified manufacturing process, the MPO connector is capable of exceptional performances, which makes it even more valuable to fields with high availability.

Systematic Quality Management for High Quality Standards

The fibre optic and copper cable applications are produced by tde itself and manufactured in their state-of-the-art production site in Germany. Only 100% top quality is good enough for the network expert, who continually improves the manufacturing processes. Their high quality products have also been available in the tde-owned B-to-B shop since 2015.

tde-Roadshow as industry highlight

tde is active in standardisation committees for fibre optic connection technology and passive optical components DKW/UK412.7 and in the international committee CENELEC TC 86BXA/WG 01. tde was the first German company to reach the TL9000 standard in 2002, a special certification for the telecommunications industry and is also ISO 9001 and ISO 14001 certified. The Code of Conduct plays a special role for the company: As one of few manufacturers, tde was admitted to the small circle of the Code of Conduct endorsers for data centres in 2011. That is one of the reasons why tde promotes the establishment of „green“ data centres. Together with distinguished technology partners, tde has been regularly on tour visiting many large German cities with its roadshow on the subject of „Network (R)evolution“.

„In the past years we have celebrated a series of milestones concerning our products as well as our services and our public image,“ says Andre Engel, pleased. „It befits the 25th anniversary of our company that we recently moved into our newly renovated sales office. Of course we renovated and furnished it following state-of-the-art criteria for energy efficiency – beginning with the wiring with tde“s own network components and ending with LED light fixtures. And we were able to preserve the building“s turn of the century charm as well, despite the modernisations.“

tde Milestones

2016 Acquisition and renovation of the new sales office in Dortmund
Company anniversary: 25 years tde – trans data elektronik GmbH

2015 tde first network specialist to offer a B-to-B webshop across Europe

2014 Market launch of the tML-Xtended-cabling system
Market launch of the tML24 system
Creation of web-based fibre optic, patch cord, trunk cable und splice box configurators
Establishment of tde“s road show concept
tde meets IEC SC 86B standards

2013 Expansion of tde“s service package centred around system integration
Market launch of the tBL®-cabling system
Certified for PRIZM® LightTurn by USCONEC

2012 Participation in the international committee CENELEC TC 86BXA/WG 01
Market launch of the tSML-cabling system

2011 Official Endorser of the EU Code of Conduct for Data Centres

2010 Auditing by the Deutsche Telekom

2008 Participation in DKE/UK 412.7 (FO Connectivity)
Market launch of the tML® cabling system

2006 MPO/MTP® technology tooling

2004 Company-wide introduction of the SAP system

2003 Auditing by R&M for E2000 terminations

2002 Additional certification to ISO-14001 and TL-9000

2001 Certified to ISO-9001:2000
New logistic centre is set up and commissioned in Bippen/Ohrte

2000 Sales office in Dortmund is purchased and fitted out

1999 Certified to ISO-9002

1996 Workshops in Bippen (Ohrte) are purchased and fitted out

1995 Fibre optic cable preparation facility is set up

1993 Company reforms as tde – trans data elektronik GmbH

1991 Engel tde – trans data elektronik is founded

About tde – trans data elektronik GmbH

For more than 20 years the tde- trans data elektronik GmbH, an internationally successful company, has specialised in the development and production of scalable cabling systems for highest packing density. Also the nuclear research centre CERN relies on the know-how of the leading company in multi-fibre technics (MPO). The portfolio „Made in Germany“ contains complete system solutions with a focus on Plug&Play for high speed applications in the field of Datacom, Telecom, industry, medical and defence. With its own service department tde offers planning and installation services from one source and supports the „European Code of Conduct“ when it comes to energy efficiency in data centres. For more information visit: www.tde.de

Firmenkontakt
tde – trans data elektronik
André Engel
Prinz-Friedrich-Karl-Str. 46
44135 Dortmund
+49 231 160480
info@tde.de
http://www.tde.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 – (0)821 – 45 08 79 – 16
fs@epr-online.com
http://www.epr-online.com

Elektronik Medien Kommunikation

tde: Seit 25 Jahren immer einen Schritt voraus

tde feiert Firmenjubiläum – Neubezug des hochwertig sanierten Vertriebsbüros in Dortmund

tde: Seit 25 Jahren immer einen Schritt voraus

(Bildquelle: tde – trans data elektronik GmbH)

Dortmund, 9. November 2016. Die tde – trans data elektronik GmbH feiert 25-jähriges Firmenjubiläum: Seit 1991 entwickelt und produziert der Netzwerkspezialist skalierbare Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten. Namhafte Unternehmen und Institutionen aus den Bereichen Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence, darunter das Kernforschungszentrum CERN, vertrauen seit vielen Jahren der Expertise des Marktführers in der MPO-Mehrfasertechnik. Das qualitativ hochwertige Produkt-Portfolio umfasst Kupfer- und Glasfaserkabel inklusive Anschluss- und Verteilertechniken sowie komplette Plug-und-play-fähige Systemlösungen von der Planung über die Installation bis hin zum Service. Die tde fertigt ausnahmslos in Deutschand und hat eines der modernsten LWL-Konfektionshäuser Europas. Die tde arbeitet aktiv in Normungsausschüssen und dem internationalen Gremium CENELEC und unterstützt den „European Code of Conduct“ für Energieeffizienz in Rechenzentren. Zum 25-jährigen Jubiläum bezog die tde kürzlich ihr nach modernsten Kriterien der Energieeffizienz saniertes Vertriebsbüro in Dortmund.

Höchste Qualität ist der Anspruch der tde seit nunmehr 25 Jahren: „Unsere Produkte und Dienstleistungen sind hinsichtlich Qualität und Kundennutzen stets vorbildlich – und das wird auch so bleiben“, sagt Andre Engel, Geschäftsführer der tde und fährt fort: „In Kombination mit unserer langjährigen Expertise als Netzwerkspezialist nehmen wir inzwischen eine führende Stellung im Markt ein. Unsere erfolgreichen Roadshows und die zahlreichen Projekte mit namhaften Partnern -darunter dem CERN – belegen das. Auch in Zukunft werden wir gezielt daran arbeiten durch Qualität Vertrauen zu schaffen, um neue Kunden zu gewinnen und langfristig erfolgreich zu bleiben.“

Innovationen „Made in Germany“

Seit ihrer Firmengründung 1991 stellt die tde mit ihrem Produkt-Portfolio ihre Innovationskraft unter Beweis: 2014 führte der Netzwerkexperte die investitionssicheren und hochflexiblen Verkabelungssysteme für die einfache und schnelle Migration auf bis zu 100G ein, darunter das tML Xtended- und das revolutionäre tML-24-System. Mit dem tML-24-System lässt sich die Packungsdichte der Verbindungstechnologie deutlich erhöhen und das Kabelvolumen reduzieren, da Netzwerktechniker im Vergleich zu bisherigen Lösungen nur halb so viele Kabel und Stecker installieren müssen. Einzigartig ist die Packungsdichte für die Migration auf 40/100G: Da sich 96 MPO-Ports auf einer Höheneinheit realisieren lassen, sind bei voller Bestückung des tML-24-Systems bis zu 2304 Fasern auf einer Höheneinheit möglich.

Bereits seit vielen Jahren erfolgreich und in zahllosen Referenzprojekten bewährt haben sich die Systemlösung tBL – tde Basic Link für die klassische Verkabelung sowie die modularen und halbmodularen Plug-and-play-Plattformen tML – tde Modular Link und tSML – tde Semi Modular Link.
Zudem besticht die tde durch ihr Know-how auf dem Gebiet der MPO-Mehrfasertechnologie: Durch das speziell von der tde optimierte Fertigungsverfahren besitzt der MPO-Stecker eine außergewöhnlich gute Performance und macht ihn für Bereiche mit sehr hohen Verfügbarkeiten noch attraktiver.

Systematisches Qualitätsmanagement für höchste Qualitätsmaßstäbe

Ihre LWL- wie Kupferkabel-Applikationen produziert die tde selbst und fertigt sie an ihrem hochmodernen Produktionsstandort in Deutschland. Auch hier setzt der Netzwerkexperte auf 100-prozentige Qualität und verbessert seine Fertigungsprozesse kontinuierlich. Die hochwertigen Produkte sind seit 2015 auch im tde-eigenen B-to-B-Shop erhältlich.

tde-Roadshow als Branchenhighlight

Die tde arbeitet aktiv im Normungsausschuss für LWL-Verbindungstechnik und passive optische Komponenten DKW/UK412.7 und im internationalen Gremium CENELEC TC 86BXA/WG 01 mit. Als erstes deutsches Unternehmen hat die tde 2002 den TL9000-Standard erlangt, eine spezielle Zertifizierung für die Telekommunikationsbranche und ist nach ISO 9001 und ISO 14001 zertifiziert.

Eine besondere Rolle nimmt der Code of Conduct ein: Als einer der wenigen Hersteller wurde die tde 2011 in den kleinen Kreis der Code of Conduct Endorsers für Rechenzentren aufgenommen. In diesem Kontext setzt sich tde dafür ein, die Errichtung „grüner“ Rechenzentren weiter voranzutreiben. Seit 2014 tourt die tde mit namhaften Technologiepartnern und einer eigenen Roadshow zum Thema „(R)evolution der Netze“ regelmäßig durch große deutsche Städte.

„In den vergangenen Jahren konnten wir eine Reihe bedeutender Meilensteine feiern – sowohl was unsere Produkte als auch unser Dienstleistungen und unsere Außenwahrnehmung betrifft“, freut sich Andre Engel. „Da passt es zum 25-jährigen Firmenjubiläum auch gut, dass wir erst kürzlich unser neu saniertes Vertriebsbüro beziehen konnten. Natürlich haben wir es nach modernsten Kriterien im Sinne der Energieeffizienz saniert und eingerichtet – von der Verkabelung mit tde-eigenen Netzwerkkomponenten bis hin zur LED-Beleuchtung – und dabei dennoch den Charme des Jahrhundertwende-Altbaus bewahrt.“

tde Meilensteine

2016 Kauf und Einrichtung des neuen Vertriebsbüros in Dortmund
Firmenjubiläum: 25 Jahre tde – trans data elektronik GmbH

2015 tde bietet als erster Netzwerkspezialist europaweiten B-t-B-Webshop

2014 Markteinführung des tML-Xtended-Verkabelungssystems
Markteinführung des tML24- Systems
Erstellung webbasierte LWL-Patch-, Trunkkabel und -Spleißboxen-Konfiguratoren
Etablierung eines eigenen Roadshow-Konzepts
tde erfüllt Standard IEC SC 86B

2013 Ausbau der tde-Serviceangebots um Systemintegration
Markteinführung des tBL®-Verkabelungssystems
Zertifiziert für PRIZM® LightTurn durch USCONEC

2012 Mitarbeit im internationalen Gremium CENELEC TC 86BXA/WG 01
Markteinführung des tSML-Verkabelungssystems

2011 Offizieller Unterstützer des „EU Code of Conduct for Data Centres“

2010 Auditierung durch die Deutsche Telekom

2008 Mitarbeit im nationalen Normungsausschuss DKE/UK 412.7 (LWL Verbindungstechnik)
Markteinführung des tML®-Verkabelungssystems

2006 Tooling der MPO/MTP®-Technologie

2004 Unternehmensweite Einführung des SAP-Systems

2003 Auditierung durch R&M für E2000 Konfektionen

2002 Zertifizierung nach ISO-14001 und TL-9000

2001 Zertifizierung nach ISO-9001:2000
Einrichtung und Bezug des neuen Logistikcenters in Bippen/Ohrte

2000 Kauf und Einrichtung des Vertriebsbüros in Dortmund

1999 Zertifizierung nach ISO-9002

1996 Kauf und Einrichtung der Betriebstätte in Bippen/Ohrte

1995 Einrichtung der LWL-Konfektion

1993 Neufirmierung als tde – trans data elektronik GmbH

1991 Gründung der Einzelfirma Engel tde – trans data elektronik

Über die tde – trans data elektronik GmbH

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die tde – trans data elektronik GmbH seit mehr als 20 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung skalierbarer Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten spezialisiert. Auch das Kernforschungszentrum CERN vertraut auf das Know-how des Technologieführers in der Mehrfasertechnik (MPO). Das Portfolio „Made in Germany“ umfasst komplette Systemlösungen mit Schwerpunkt Plug&Play für High-Speed-Anwendungen im Bereich Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence. tde bietet mit einer eigenen Service-Abteilung Planungs- und Installationsleistungen aus einer Hand und unterstützt den „European Code of Conduct“ für Energieeffizienz in Rechenzentren. Mehr unter: www.tde.de

Firmenkontakt
tde – trans data elektronik
André Engel
Prinz-Friedrich-Karl-Str. 46
44135 Dortmund
+49 231 160480
info@tde.de
http://www.tde.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 821 450879 16
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Computer IT Software

Erwartungen übertroffen: tde startet (R)evolution der Netze-Roadshow 2016 mit Besucherrekord in Gelsenkirchen

tde-Roadshow in Schalker Veltins-Arena als Branchen-Highlight – Nächste Veranstaltung am 5. Juli in Nürnberg

Erwartungen übertroffen: tde startet (R)evolution der Netze-Roadshow 2016 mit Besucherrekord in Gelsenkirchen

(Bildquelle: tde – trans data elektronik GmbH)

Dortmund, 17. Mai 2016. Einen neuen Besucherrekord verzeichnete die tde – trans data elektronik GmbH bei ihrer diesjährigen Auftaktveranstaltung zur (R)evolution der Netze-Roadshow in Gelsenkirchen: Über 80 Teilnehmer aus Forschung, Industrie und kommunaler Verwaltung waren der Einladung des Netzwerkspezialisten und seiner Partner in die Schalker Veltins-Arena gefolgt. Damit hat sich die 2014 von der tde initiierte Roadshow zu einem Branchen-Highlight entwickelt. Im Fokus der diesjährigen Roadshow stehen alle Aspekte hochleistungsfähiger und hochverfügbarer Datennetze sowie die Migration auf 10/40/100G und höher über Glasfaser. Auch die gewählten Veranstaltungsorte – stets große Stadien mit exklusiven Führungen – machen die Roadshow besonders attraktiv: Nächster Halt ist am 5. Juli das Nürnberger Grundig Stadion, im November sind die tde und ihre Partner zu Gast im Hamburger Volksparkstadion.

Die tde und ihre Technologie- und Kooperationspartner sind fulminant in die Roadshow-Saison 2016 gestartet: „Die überwältigende Teilnehmerzahl und die durchweg positive Resonanz bestätigt unser Roadshow-Konzept. Seit 2014 hat sich unsere Roadshow zu einem echten Branchen-Highlight entwickelt“, freut sich Andre Engel, Geschäftsführer der tde. Gemeinsam mit Fluke Networks, Tele Südost Netze (TSO), Prysmian (Draka), Finisar, proRZ Rechenzentrumsbau GmbH und den neu hinzu gewonnenen Partnern UC Conec und NetScout informierte die tde über die neuesten Entwicklungen und Branchentrends in Fachvorträgen, Workshops und Live-Demonstrationen.

Großen Anklang fanden die Vorträge zur MPO-Anschlusstechnik und zu den tde-Verkabelungslösungen tML Standard-, tML-Xtended- und tML 24. Zur komplexen Netzwerkthematik informierten Prysmian (Draka), Messgerätehersteller Fluke Networks und Distributor TSO. Wie sich Rechenzentren und Serverräume professionell planen und umsetzen lassen, erfuhren die Teilnehmer von den Spezialisten der proRZ Rechenzentrumsbau GmbH. Finisar, Experte für optische Kommunikations-Komponenten und Subsysteme, beleuchtete die Aspekte 40 und 100G Transceiver in Rechenzentren. Auf ebenso positives Echo stießen die Fachvorträge zu norm-konformen Messungen nach Encircled Flux, zu Reichweiten mit OM4Plus-Fasern, zu Gefahren im Betrieb sowie zur Inspektion und Reinigung von LWL-Steckverbindern.

Die Zeit zwischen den Vorträgen nutzten die Teilnehmer für den Besuch der Ausstellungsstände und den fachlichen Austausch mit den Experten. Die abschließende exklusive Führung durch die Veltins-Arena bildete den sportlichen Höhepunkt der rundum gelungenen Roadshow.

Für die nächste Roadshow am 5. Juli im Nürnberger Grundig Stadion können sich Interessierte ab sofort unter http://www.tde.de/anmeldung.html informieren und kostenlos anmelden.

Über die tde – trans data elektronik GmbH

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die tde – trans data elektronik GmbH seit mehr als 20 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung skalierbarer Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten spezialisiert. Auch das Kernforschungszentrum CERN vertraut auf das Know-how des Technologieführers in der Mehrfasertechnik (MPO). Das Portfolio \“Made in Germany\“ umfasst komplette Systemlösungen mit Schwerpunkt Plug&Play für High-Speed-Anwendungen im Bereich Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence. tde bietet mit einer eigenen Service-Abteilung Planungs- und Installationsleistungen aus einer Hand und unterstützt den \“European Code of Conduct\“ für Energieeffizienz in Rechenzentren. Mehr unter: www.tde.de

Firmenkontakt
tde – trans data elektronik
André Engel
Im Defdahl 233
44141 Dortmund
+49 231 160480
info@tde.de
http://www.tde.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 821 450879 16
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Elektronik Medien Kommunikation

Netzwerkexperte tde weitet „(R)Evolution der Netze“-Roadshow aus

Netzwerkexperte tde weitet "(R)Evolution der Netze"-Roadshow aus

Erfolgreiche Auftaktveranstaltung in Dortmund: tde – trans data elektronik GmbH und Partner

Dortmund, 19. August 2014. Einen sehr positiven Roadshow-Auftakt konnte die tde – trans data elektronik mit ihren Technologiepartnern Fluke Networks und Tele Südost Netze (TSO) in Dortmund verzeichnen: Mehr als 30 Teilnehmer aus Medizin, Forschungseinrichtungen, kommunaler Verwaltung und international tätigen Unternehmen waren der Einladung der Netzwerkspezialisten zum Thema „10/40/100 GbE: (R)Evolution der Netze“ gefolgt. In Fachvorträgen und einem praktischen Workshop informierten sie sich zu aktuellen Branchenthemen. Weitere geplante Roadshows sind in München am 15. Oktober 2014 in der Allianz Arena und in Berlin – Termin und Ort werden noch bekannt gegeben.

Technologien und Produkte für die Migration auf 40 und 100 GbE, Trends in der MPO/MTP-Mehrfasertechnologie, norm-konforme Messungen nach Encircled Flux, Inspektion und Reinigung von LWL-Steckverbindern und ein praktischer Workshop zur MPO/MTP-Messtechnik standen im Mittelpunkt der ersten von der tde und seinen Partnern Fluke Networks und TSO veranstalteten Roadshow.

„Vor dem Hintergrund stetig steigender Datenvolumen ist das Interesse an aktuellen Netzwerkthemen größer denn je – eine positive Entwicklung, die wir in allen Branchen beobachten“, erläutert Andre Engel, Geschäftsführer der tde – trans data elektronik und fährt fort: „Umso mehr freuen wir uns, mit dieser Veranstaltung Unternehmen bei der Planung und Optimierung ihrer Netzwerklösung bestmöglich zu unterstützen. Der hohe Zuspruch bestätigt uns, zeitnah weitere Roadshows zu veranstalten.“

Weitere Netzwerkspezialisten im Boot

Nach dem großen Erfolg und der durchweg positiven Resonanz plant die tde noch in diesem Jahr weitere Veranstaltungen in München und Berlin. Mit dabei sind erneut der Messgeräte-Hersteller Fluke Networks und der Distributor TSO. Zugleich konnte der Technologieführer in der Mehrfasertechnologie weitere namhafte Netzwerkexperten gewinnen: Mit Prysmian (Draka), dem Weltmarktführer im Bereich Energie- und Kommunikationskabel und -systeme, und apra net, Anbieter des zukunftsorientierten 19″-Racksystems Netcell für Rechenzentren, kann die tde ihren Roadshow-Besuchern noch umfassendere Einblicke in die komplexe Thematik geben.

Die tde hat die Roadshow als Tagesseminar konzipiert: Wie bei der Veranstaltung in Dortmund erwarten die Besucher erneut Fachvorträge und Workshops. In den Vortragspausen und an den Ausstellungsständen stehen Experten der Veranstalter für Fragen und Gespräche bereit. Auch die nächste Veranstaltung in München findet in einer Fußballarena statt, namentlich in der Allianz Arena. Als Highlight laden die Veranstalter ihre Gäste zum Abschluss zu einer Führung durch das Stadion ein.

Die nächsten Termine der tde-Roadshow „10/40/100 GbE: (R)Evolution der Netze“ sind:

15.10.14 München Allianz Arena
Berlin Ort und Zeit werden noch bekannt gegeben

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die tde – trans data elektronik GmbH seit mehr als 20 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung skalierbarer Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten spezialisiert. Auch das Kernforschungszentrum CERN vertraut auf das Know-how des Technologieführers in der Mehrfasertechnik (MPO). Das Portfolio „Made in Germany“ umfasst komplette Systemlösungen mit Schwerpunkt Plug&Play für High-Speed-Anwendungen im Bereich Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence. tde bietet mit einer eigenen Service-Abteilung Planungs- und Installationsleistungen aus einer Hand und unterstützt den „European Code of Conduct“ für Energieeffizienz in Rechenzentren. Mehr unter: www.tde.de

Firmenkontakt
tde – trans data elektronik GmbH
Herr André Engel
Im Defdahl 233
44141 Dortmund
+49 231 160480
+49 231 160933
info@tde.de
http://www.tde.de

Pressekontakt
epr-elsaesser public relations
Frauke Schütz
Schaezlerstraße 38
44141 Augsburg
0821-4508 79-16
info@tde.de
http://www.epr-online.de

Computer IT Software

tde liefert künftig High-Speed/High-Density Lösungen von Bel Stewart

tde-trans data elektronik und Bel Stewart schließen Distributionsvertrag
tde liefert künftig High-Speed/High-Density Lösungen von Bel Stewart
tde liefert High-Speed/High-Density Lösungen von Bel Stewart

Dortmund, 8. August 2011. Die tde – trans data elektronik GmbH, führender Hersteller, Distributor und Systemanbieter von Netzwerktechnik und Vorreiter auf dem Gebiet der LWL-Mehrfasertechnologie, vertreibt künftig als erster Spezial-Distributor und Sales Representative der DACH-Region die High-Speed/High-Density Kabelkonfektionen des amerikanischen Branchenführers Bel Fuse. Die neue Produktpalette umfasst insbesondere RJ Point Five und MRJ21®-Applikationen sowie InfiniBand-Lösungen der Marke Cinch.

„Die Verbindungslösungen aus dem Hause Bel genießen einen erstklassigen Ruf in Fachkreisen und erweitern unser Spektrum an High-Speed und High-Density Anwendungen. Durch diese Zusammenarbeit können wir unseren Kunden als Erste ein hochqualitatives und topaktuelles Produktspektrum, gepaart mit einer intensiven pre- und after-Sales Betreuung durch unser erfahrenes Team bieten“, so André Engel, CEO der trans data elektronik GmbH.

Konsequente Partnerwahl

Bel Stewart bietet als Unternehmen der Bel Fuse Incorporation hochwertige elektronische Komponenten für den weltweiten Markt. Als Branchenführer entwickelt, produziert und vermarktet Bel eine Reihe von Produkten die ihren Einsatz in verschiedensten Netzwerk-Anwendungen (LAN/WAN), in der Telekommunikation, der High-Speed-Datenübertragung, in Computer- und Stromversorgungs-Applikationen sowie im Consumer-Markt finden. Bel Stewart ist federführend auf dem Gebiet der RJ45-Anschlusstechnik, wobei Fertigungsstätten für Kabelkonfektionierung in Europa kurze Lieferzeiten garantieren.

„Wir begrüßen die Kooperation sehr, denn tde steht wie Bel für Qualität und ist uns schon seit Jahren ein zuverlässiger Partner“, so Paul Ochmann, European Sales & Marketing Direktor bei Bel Stewart: „Um unsere High-End-Lösungen in der DACH-Region flächendeckend auf den Markt zu bringen, haben wir mit tde einen Distributor an Bord, der durch kompetente Beratung und kundenorientierte Lösungen das Vertriebsnetz für unsere Produkte weiter ausbauen wird.“

tde vertreibt künftig folgende Bel Fuse Produktreihen:
Neben dem High Density MRJ21® Interconnect-System bietet tde auch die QSFP+ und High Speed Kabel der Bel-Tochter Cinch.

RJ Point Five Lösungen: Der Next-Generation Ethernet-Link und Nachfolger des gängigen RJ45 Steckverbinders bietet mit 96 Ports pro Höheneinheit eine doppelt so Hohe Packungsdichte wie sein Vorgänger.
MRJ21® Applikationen für den Einsatz in High-Density-Anwendungen im Bereich DataCenter und Telekommunikation.
InfiniBand-Lösungen und High-Speed Kabel aus dem Hause Cinch.

Eine vollständige Liste der bei tde erhältlichen Bel Stewart-Produkte finden Sie in Kürze unter: http://www.tde.de/produkte.html

Über Bel Stewart
Stewart Connector ist ein Unternehmensbereich der Bel Fuse Inc. und ist in erster Linie in der Entwicklung, Herstellung und dem Vertrieb von Produkten der Daten- und Netzwerktechnik, der Telekommunikation und in der Unterhaltungselektronik tätig. Zum Kerngeschäft von Bel Fuse Inc zählen magnetische Komponenten (diskrete Netzwerkfilter, Netztransformatoren und MagJack-Buchsen mit integrierten Übertragern), DC/DC-Wandler, Powerline Module für die Datenübertragung via Stromnetz, Kleinsicherungen für die Leiterplattenmontage, Filtermodule für Breitbandanwendungen in der Telekommunikation, passive RJ45 Netzwerksteckverbinder sowie eine globale Kabelkonfektion. Das Unternehmen ist weltweit tätig und unterhält Vertriebs- und Fertigungsstandorte in den USA, Asien und Europa.

Unternehmenskontakt
Lenka Pecharova, Email: lpecharova@bel-stewart.com, Tel +49 6172/9552-514

Als international erfolgreich agierendes Unternehmen im Bereich Daten- und Kommunikationstechnik ist die tde – trans data elektronik GmbH auf die Herstellung und Distribution von Netzwerkkomponenten spezialisiert und gilt als technologischer Vorreiter im Bereich der optischen Mehrfasertechnologie. Mit einer äußerst hochwertigen Produktpalette an Kupfer- und Glasfaserapplikationen inklusive der Verteilertechnik bietet der erfahrene Netzwerkexperte Komplettlösungen in den Anwendungsfeldern Datacom, Telecom, Industry und Defence. Zudem bietet die tde als Systemanbieter auch die komplette Planung und Installation von Netzwerken aus einer Hand. Weitere Informationen unter: www.tde.de

tde – trans data elektronik GmbH
André Engel
Im Defdahl 233
44141 Dortmund
+49 231 160480

http://www.tde.de
info@tde.de

Pressekontakt:
epr-elsaesser public relations
Mona Moser
Kurzes Geländ 16
86156 Augsburg
mm@epr-online.de
0821-45519179
http://PR Agentur Augsburg: http://epr-online.de