Tag Archives: tarent solutions GmbH

Computer IT Software

Wettbewerbsanalyse im Handel – Preisvergleich online und offline

Das Bonner Softwareunternehmen tarent solutions GmbH präsentiert auf der Internet World, der E-Commerce Messe in München, wie der Handel Wettbewerbsdaten optimal nutzt.

Wettbewerbsanalyse im Handel - Preisvergleich online und offline

copio, die Software zur Preis- und Wettbewerbsanalyse für den Handel

Am 7. und 8. März 2017 findet in München die Internet World statt. Die tarent solutions GmbH stellt copio vor, die Software zur Wettbewerbsanalyse online und offline. Neben der Präsentation am Messestand (Halle A6, Stand C160) hält Produktmanager Jan Vallee am 08.03 um 10:20 Uhr seinen Vortrag „Wettbewerbsanalyse im Handel: Preisvergleich online und offline“ (Halle A6, Infoarena II). Darin präsentiert er die Methode und Software, mit der Wettbewerbsdaten erhoben und automatisiert mit dem eigenen Produkt-Portfolio abgeglichen werden.

Bisher ist das Erfassen von Sortiments- und Preisinformationen für Unternehmen nur mit erheblichem Mehraufwand und hohen Kosten verbunden. Analysen werden mit Notizblock oder per Scanning durchgeführt, die Auswertung erfolgt manuell.

Mit Hilfe von copio kann der Nutzer Verkaufspreise des Wettbewerbs schnell und einfach auslesen. Die Software stellt ihm alle relevanten Informationen einer Website wie Beschreibungen, Lieferzeiten, Verfügbarkeiten und Bewertungstexte der Wettbewerber übersichtlich zur Verfügung. Selbst wenn keine Identifikationsmerkmale wie EAN/GTIN oder Artikelnummern vorhanden sind, ermöglicht ein performanter Matching-Algorithmus eine klare Zuordnung der Produktdaten des Wettbewerbers zum eigenen Sortiment.

Mit dem Feature „Optische Bilderkennung“ können nun auch stationäre Preise über hochauflösende Regalfotos schnell und automatisiert analysiert und relevante Produktinformationen auf den Preisschildern extrahiert und bereitgestellt werden.
Durch copio wissen Händler somit ganz genau, welche Artikel ihre Wettbewerber im Sortiment führen und zu welchen Preisen der Wettbewerb diese verkauft. Mit diesem Wissen können Händler ihre eigene Preisstrategie maximal optimieren.

Weitere Informationen finden Sie unter www.tarent.de/internetworld2017.de.

Die tarent solutions GmbH mit Sitz in Bonn und Berlin entwickelt seit 1996 innovative Softwarelösungen. Die rund 200 Mitarbeiter erstellen richtungsweisende Produkte und Fachanwendungen für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen, integrieren diese in komplexe IT-Landschaften und übernehmen Verantwortung bei Konzeption, Einführung, Wartung und Betrieb. Dabei legt die tarent solutions GmbH großen Wert darauf, mit ihren Leistungen technologisch stets auf dem neuesten Stand zu sein und ihren Kunden zukunftssichere Technologien zu bieten.

Das Unternehmen setzt stark auf den Einsatz von Java-Technologie, Open Source-Produkten und agilen Entwicklungsmethoden. Neben klassischen IT-Dienstleistungen baut der Softwareentwickler sein Produktgeschäft im Retail-Bereich weiter aus. Die tarent solutions GmbH zählt Größen wie t-systems, die Deutsche Post, BOSCH, Penny, Carrefour, Globus, REWE digital und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zu ihren Kunden.

Als Unternehmen und Dienstleister bietet die tarent solutions GmbH ihren Kunden und Mitarbeitern Transparenz in Projekt- und Unternehmensentwicklung. Gegenüber Kunden erzielt sie dies durch ein zielgerichtetes Reporting, intensive Kommunikation und Präsenz durch vor Ort-Einsätze. Den Mitarbeitern bietet das vierköpfige Geschäftsführerteam ein umfangreiches Informations- und Veranstaltungsangebot, die Partizipation an Unternehmensentscheidungen und zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten.

Mehr Informationen erhalten Sie auf www.tarent.de

Kontakt
tarent solutions GmbH
Bettina Klevers
Rochusstraße 2 – 4
53123 Bonn
0228 – 548810
b.klevers@tarent.de
http://www.tarent.de

Computer IT Software

Wissenschaft schnell und mobil erschließen mit der DFG GEPRIS App

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) unterstützt Forscher bei der Recherche von wissenschaftlichen Projekten. Die Entwicklung der App führte die DFG mit der tarent solutions GmbH durch, ihrem Partner im Bereich Softwaredienstleistung.

Wissenschaft schnell und mobil erschließen mit der DFG GEPRIS App

Die DFG GEPRIS App

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) zieht ein positives Fazit zum Launch ihrer GEPRIS App. Damit unterstützt sie Forscher bei der Recherche von wissenschaftlichen Themen, bei der Suche nach Kooperationsmöglichkeiten und Ansprechpartnern sowie bei der Auswahl der besten Orte für die eigene Forschung. Die Entwicklung der App führte die DFG gemeinsam mit der tarent solutions GmbH durch, ihrem langjährigen Partner im Bereich Softwaredienstleistung.

Seit mehr als 15 Jahren erschließt die DFG mit ihrem Projektinformationssystem GEPRIS herausragende Wissenschaft. Die neue GEPRIS App steht im App Store für das iPad zum kostenlosen Download bereit.

Mit der App können Forscherinnen und Forscher seit Sommer 2016 in mehr als 100.000 Nachweisen zu laufenden und abgeschlossenen DFG-Projekten recherchieren. Schon zuvor machte die DFG wissenschaftliche Projekte inklusive der damit verbundenen Beteiligungen und Orte über eine Web-Oberfläche der interessierten Öffentlichkeit zugänglich.

Mit den Arbeiten für die App startete die DFG bereits 2015 gemeinsam mit dem Bonner Softwareentwicklungsunternehmen tarent solutions GmbH. Nach einer ersten Prototyp-Phase entstand iterativ die aktuelle Lösung. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Neben dem Design legten Projekt- und Entwicklungsverantwortliche ein besonderes Augenmerk auf die verschiedenen Erschließungsmöglichkeiten. Mehrstufige Filter weisen unmittelbar die Ergebnisse aus und die Antwortzeiten während der Filterauswahl und der Ergebnisdarstellung wurden ebenfalls optimiert.

Die GEPRIS App bietet schlüssige Suchfacetten und intuitive Dialoge. Zudem können die Nutzer auch ohne Tastatur innerhalb weniger Schritte die Auswahl einschränken. Nicht zuletzt ergänzte die DFG auch die klassischen App-Features wie Speichern der Suchen, Kennzeichnen von Favoriten und Teilen der Suchergebnisse.

Sie können die kostenfreie App beziehen unter https://appsto.re/de/FtOm9.i
Mehr über die Deutsche Forschungsgemeinschaft erfahren Sie auf www.dfg.de

Die tarent solutions GmbH mit Sitz in Bonn und Berlin entwickelt seit 1996 innovative Softwarelösungen. Die rund 150 Mitarbeiter erstellen richtungsweisende Produkte und Fachanwendungen für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen, integrieren diese in komplexe IT-Landschaften und übernehmen Verantwortung bei Konzeption, Einführung, Wartung und Betrieb. Dabei legt die tarent solutions GmbH großen Wert darauf, mit ihren Leistungen technologisch stets auf dem neuesten Stand zu sein und ihren Kunden zukunftssichere Technologien zu bieten.

Das Unternehmen setzt stark auf den Einsatz von Java-Technologie, Open Source-Produkten und agilen Entwicklungsmethoden. Neben klassischen IT-Dienstleistungen baut der Softwareentwickler sein Produktgeschäft im Retail-Bereich weiter aus. Die tarent solutions GmbH zählt Größen wie t-systems, die Deutsche Post, BOSCH, Penny, Carrefour, Globus, REWE digital und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zu ihren Kunden.

Als Unternehmen und Dienstleister bietet die tarent solutions GmbH ihren Kunden und Mitarbeitern Transparenz in Projekt- und Unternehmensentwicklung. Gegenüber Kunden erzielt sie dies durch ein zielgerichtetes Reporting, intensive Kommunikation und Präsenz durch vor Ort-Einsätze. Den Mitarbeitern bietet das vierköpfige Geschäftsführerteam ein umfangreiches Informations- und Veranstaltungsangebot, die Partizipation an Unternehmensentscheidungen und zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten.

Mehr Informationen erhalten Sie auf www.tarent.de

Kontakt
tarent solutions GmbH
Bettina Klevers
Rochusstraße 2 – 4
53123 Bonn
0228 – 548810
b.klevers@tarent.de
http://www.tarent.de

Computer IT Software

Effiziente Softwareintegration für Hosting- und Service-Provider

Die tarent solutions GmbH beim Open-Xchange Summit am 13. und 14. Oktober in Frankfurt a.M.

Effiziente Softwareintegration für Hosting- und Service-Provider

Die tarent solutions GmbH als Integrationspartner für Kunden von Open-Xchange

Boris Esser, Managing Director der tarent solutions GmbH, kennt die Herausforderungen der Kunden von Open-Xchange: „Die Hosting- und Service-Provider haben zahlreiche Anforderungen, OX-Software in ihre gewachsene Umgebung zu integrieren. Durch unser technologisches Know-how und unsere Erfahrung im Bereich Softwareintegration unterstützen wir sowohl Open-Xchange als auch deren Kunden.“

Boris Esser hält gemeinsam mit Stephan Martin, Senior Vice President Services bei Open-Xchange, eine Tech-Keynote auf dem diesjährigen OX-Summit am 13. und 14. Oktober in Frankfurt a. M. Unter dem Titel „Successfully integrating Open-Xchange into customer IT Environments“ werfen die beiden Redner am ersten Kongresstag ab 16:20 Uhr mit den mehr als 200 Teilnehmern einen Blick auf gemeinsame Projekte. Sie beleuchten die Vorteile ihrer Zusammenarbeit aus Kundensicht und geben Antwort auf die wichtigste Frage: Worin genau besteht der echte Mehrwert für den Kunden?

Die tarent solutions GmbH integriert seit vielen Jahren Open-Xchange Backend-Komponenten erfolgreich bei verschiedenen Service-Providern in vorhandene Provisionierungs- und Customer Care-Systeme. Als spezialisierter und skalierbarer Integrationspartner betreut tarent rund 60 Projekte im Bereich Telekommunikation und Enterprise. Das Softwareentwicklungs-unternehmen mit Sitz in Bonn und Berlin übernimmt dabei die Konzeption, Umsetzung und den Support von Schnittstellen, die Aufgaben wie Migration, Provisionierung und Anwendungs-integration abdecken. Zusätzlich erhöht die tarent regelmäßig Automatisierungsgrade und erweitert kontinuierlich ein generisches Framework, von dessen wachsendem Funktionsumfang OX-Kunden heute und in Zukunft zusätzlich profitieren.

Mehr Infos auf www.tarent.de und http://summit.open-xchange.com/oxs16-frankfurt.html

Das Unternehmen mit Sitz in Bonn und Berlin entwickelt seit 1996 innovative Softwarelösungen. Die rund 150 Mitarbeiter erstellen richtungsweisende Produkte und Fachanwendungen für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen, integrieren diese in komplexe IT-Landschaften und übernehmen Verantwortung bei Konzeption, Einführung, Wartung und Betrieb. Dabei legt die tarent solutions GmbH großen Wert darauf, mit ihren Leistungen technologisch stets auf dem neuesten Stand zu sein und ihren Kunden zukunftssichere Technologien zu bieten.

Das Unternehmen setzt stark auf den Einsatz von Java-Technologie, Open Source-Produkten und agilen Entwicklungsmethoden. Neben klassischen IT-Dienstleistungen baut der Softwareentwickler sein Produktgeschäft im Retail-Bereich weiter aus. Die tarent solutions GmbH zählt Größen wie t-systems, die Deutsche Post, BOSCH, Penny, Carrefour, Globus, REWE digital und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zu ihren Kunden.

Als Unternehmen und Dienstleister bietet die tarent solutions GmbH ihren Kunden und Mitarbeitern Transparenz in Projekt- und Unternehmensentwicklung. Gegenüber Kunden erzielt sie dies durch ein zielgerichtetes Reporting, intensive Kommunikation und Präsenz durch vor Ort-Einsätze. Den Mitarbeitern bietet das vierköpfige Geschäftsführerteam ein umfangreiches Informations- und Veranstaltungsangebot, die Partizipation an Unternehmensentscheidungen und zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten.

Mehr Informationen erhalten Sie auf www.tarent.de.

Kontakt
tarent solutions GmbH
Bettina Klevers
Rochusstraße 2 – 4
53123 Bonn
0228 – 548810
b.klevers@tarent.de
http://www.tarent.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Digitales Einkaufen zu optimalen Preisen

So wird der Handel den Kundenbedürfnissen in Zukunft gerecht: Die tarent solutions GmbH spricht beim Bonner Handelskongress am 27. April 2016

Digitales Einkaufen zu optimalen Preisen

Jan Vallée spricht über kundenspezifisches Pricing im stationären Handel

Beim Handelskongress am 27. April sprechen Experten des Bonner Softwareunternehmens tarent solutions GmbH über Lösungen, wie der stationäre Handel den wachsenden Ansprüchen der Kunden an Service, Angebot und Preis begegnen kann.

Mit dem Motto „Disruptive Innovationen imHandel – Chancen der Digitalisierung“ macht der Veranstalter, das Bonner Management Forum (BMF), klar: Weitermachen wie bisher funktioniert im Handel nicht mehr. Jan Vallee, Vortragsredner und Produktmanager der tarent solutions GmbH, weiß: „Was am Ende zählt, sind individuelle Angebote, faire Preise und das Einkaufserlebnis an sich, das den Kunden überzeugt, genau in diesem Geschäft einzukaufen. Dafür muss der Handel stehen, mit einem besonderen Service, aber vor allem mit seinen Produkten und Preisen.“

In seinem Vortrag “ Kundenspezifisches Pricing im stationären Handel “ stellt er konkrete Werkzeuge vor, mit denen der Handel langfristige Anreize für seine Kunden generiert. Gleichzeitig schaut Jan Vallee durch die Brille des Kunden und zeigt, wie dieser durch größtmöglichen Einkaufskomfort profitiert. tarent-Geschäftsführer Kai Ebenrett, einer der Experten in der anschließenden Paneldiskussion, verdeutlicht: „In der Cross-Channel-Strategie wird allzu oft der stationäre Handel vernachlässigt. Dabei kennen viele Händler ihre Kunden aus der Filiale und können sie dort gut erreichen, verlieren sie aber im Onlinehandel. Mit der richtigen Technologie lässt sich auch in der Filiale eine digitale Strategie implementieren, welche die Vorteile des stationären Handels mit denen des Onlinehandels verbindet.“

Der Handelskongress, der Geschäftsführern genauso wie Vertrieblern und Einkäufern nützliches Wissen vermittelt und effiziente Tools vorstellt, beleuchtet mit Impulsvorträgen und Podiumsdiskussionen alle wichtigen Bereiche des Handels. Es geht um Wachstumschancen durch Digitalisierung, um die Verzahnung traditioneller Vertriebswege, um innovative Technologien zur Optimierung der Customer Experience und um neue Kommunikationswege im digitalen Zeitalter.

Ein Zitat auf der Website des BMF bringt auf den Punkt, worum es beim Handelskongress 2016 geht: „Bahnbrechende Innovationen beleben den Wettbewerb und erfordern vor allem eins: ein Fingerspitzengefühl für den Kunden und für den Einsatz technologischer Innovationen.“

Mehr Informationen zum Handelskongress am 27. April finden Sie unter www.bonner-management-forum.de.

Das Unternehmen mit Sitz in Bonn und Berlin entwickelt seit 1996 innovative Softwarelösungen. Die rund 140 Mitarbeiter erstellen richtungsweisende Produkte und Fachanwendungen für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen, integrieren diese in komplexe IT-Landschaften und übernehmen Verantwortung bei Konzeption, Einführung, Wartung und Betrieb. Dabei legt die tarent solutions GmbH großen Wert darauf, mit ihren Leistungen technologisch stets auf dem neuesten Stand zu sein und ihren Kunden zukunftssichere Technologien zu bieten.

Das Unternehmen setzt stark auf den Einsatz von Java-Technologie, Open Source-Produkten und agilen Entwicklungsmethoden. Neben klassischen IT-Dienstleistungen baut der Softwareentwickler sein Produktgeschäft im Retail-Bereich weiter aus. Die tarent solutions GmbH zählt Größen wie t-systems, die Deutsche Post, BOSCH, Penny, Carrefour, Globus, REWE digital und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zu ihren Kunden.

Als Unternehmen und Dienstleister bietet die tarent solutions GmbH ihren Kunden und Mitarbeitern Transparenz in Projekt- und Unternehmensentwicklung. Gegenüber Kunden erzielt sie dies durch ein zielgerichtetes Reporting, intensive Kommunikation und Präsenz durch vor Ort-Einsätze. Den Mitarbeitern bietet das vierköpfige Geschäftsführerteam ein umfangreiches Informations- und Veranstaltungsangebot, die Partizipation an Unternehmensentscheidungen und zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten.

Mehr Informationen erhalten Sie auf www.tarent.de.

Kontakt
tarent solutions GmbH
Bettina Klevers
Rochusstraße 2 – 4
53123 Bonn
0228 – 548810
b.klevers@tarent.de
http://www.tarent.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Don’t wait – just shop

Die tarent solutions GmbH präsentiert mobiles Shopping auf der EuroCIS 2016

Don

tarent bietet Software für mehr Einkaufskomfort und optimale Wettbewerbsfähigkeit

Vom 23. bis 25. Februar 2016 findet in Düsseldorf die EuroCIS statt, die führende Messe für IT und Sicherheitstechnik im Handel. Das Bonner Softwareunternehmen tarent solutions GmbH stellt seine Applikation für mobiles Shopping sowie seine Tools zu automatischem Pricing und Preisbeobachtung vor. Neben der Präsentation am Messestand (Halle 10, Stand B26) findet am Donnerstag, 25.02., um 11:30 der Vortrag „Don’t wait – just shop“ im EuroCIS Forum (Halle 10) statt.

Mehr Mut zu Mobile! So lautet der Trend der EuroCIS, die mit knapp 9.000 erwarteten Besuchern und einer Ausstellerfläche von über 10.000 m² in diesem Jahr alle bisherigen Rekorde knackt. Während stationäre Kassensysteme weiter abgebaut werden, ist das mobile Payment bei vielen Händlern bereits in der Umsetzung und Planung. Eine Studie des EHI Retail Institute hat ergeben, dass seit diesem Jahr fast 60 Prozent der großen deutschen Einzelhändler kontaktlose Zahlungen durchführen können. Knapp 25 Prozent planen die Umstellung in naher Zukunft.

Neben den mehr als 340 Ausstellern aus 24 Ländern ist auch die tarent solutions GmbH mit einem Messestand vertreten (Halle 10, Stand B26). Auf rund 40m² präsentiert das Bonner Softwareentwicklungsunternehmen seine Produkt-Highlights sellfio und rupio, zwei innovative Softwarelösungen für den Einzelhandel. Besucher haben zusätzlich die Möglichkeit, das mobile Shopping im Exit Flow vor Ort auszuprobieren.

Mit sellfio können Kunden online bezahlen und den gesamten Einkauf auf ihrem Smartphone durchführen: von der digitalen Einkaufsliste über das Self-Scanning, eine Indoor-Navigation bis zum Self-Checkout. Das heißt in Zukunft: Keine Warteschlangen, kein ein- und auspacken, keine Handscanner. Auch Händler profitieren von der Applikation: Sie sparen Kosten, steigern die Produktivität und lernen ihre Kunden besser kennen.

Mit der Software rupio können Händler ihre Produkte automatisiert bepreisen und ihre Preisentscheidungen optimieren. Als Grundlage dazu dient das Preisbeobachtungstool copio, das intuitiv zu bedienen ist und durch einen hochperformten Matching-Algorithmus genaue und aktuelle Zahlen liefert. Mit copio können Händler nicht nur die Preisentwicklung der Wettbewerbsprodukte beobachten. Sie sehen zusätzlich, nach welchen Artikeln Konsumenten suchen. Auf Basis dieser Erkenntnisse können sie mit rupio ihre Preisstrategie optimieren, um bestehende Kunden zu halten und neue zu gewinnen.

Das Unternehmen mit Sitz in Bonn und Berlin entwickelt seit 1996 innovative Softwarelösungen. Die rund 140 Mitarbeiter erstellen richtungsweisende Produkte und Fachanwendungen für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen, integrieren diese in komplexe IT-Landschaften und übernehmen Verantwortung bei Konzeption, Einführung, Wartung und Betrieb. Dabei legt die tarent solutions GmbH großen Wert darauf, mit ihren Leistungen technologisch stets auf dem neuesten Stand zu sein und ihren Kunden zukunftssichere Technologien zu bieten.

Das Unternehmen setzt stark auf den Einsatz von Java-Technologie, Open Source-Produkten und agilen Entwicklungsmethoden. Neben klassischen IT-Dienstleistungen baut der Softwareentwickler sein Produktgeschäft im Retail-Bereich weiter aus. Die tarent solutions GmbH zählt Größen wie t-systems, die Deutsche Post, BOSCH, Penny, Carrefour, Globus, REWE digital und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zu ihren Kunden.

Als Unternehmen und Dienstleister bietet die tarent solutions GmbH ihren Kunden und Mitarbeitern Transparenz in Projekt- und Unternehmensentwicklung. Gegenüber Kunden erzielt sie dies durch ein zielgerichtetes Reporting, intensive Kommunikation und Präsenz durch vor Ort-Einsätze. Den Mitarbeitern bietet das vierköpfige Geschäftsführerteam ein umfangreiches Informations- und Veranstaltungsangebot, die Partizipation an Unternehmensentscheidungen und zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten.

Mehr Informationen erhalten Sie auf www.tarent.de.

Kontakt
tarent solutions GmbH
Bettina Klevers
Rochusstraße 2 – 4
53123 Bonn
0228 – 548810
b.klevers@tarent.de
http://www.tarent.de

Computer IT Software

Offline wie online einkaufen: tarent-App sellfio überzeugt Penny

Suchzeiten, Warteschlangen und Kassensysteme waren gestern: Mit der Software von tarent spart der REWE Discounter Geld und die Kunden Zeit

Offline wie online einkaufen: tarent-App sellfio überzeugt Penny

Begrüßung zu den EHI Technologietagen 2015 in Bonn

„Einkaufen wird sich in den nächsten Jahrzehnten grundlegend weiterentwickeln. Alles, was Kunden dafür brauchen, ist ihr Smartphone – und die nötige Software.“ Das sind die Worte von Kai Ebenrett, Geschäftsführer und Leiter Produktmanagement der tarent solutions GmbH . Mit sellfio , der Applikation des Bonner Softwareentwicklungsunternehmens, können Kunden ihren Einkaufsprozess komplett eigenständig, unabhängig und schnell durchführen. Von der mobilen Einkaufsliste über die automatisierte Indoor-Navigation und das Self-Scanning bis zu Self-Check-out und Online-Payment: sellfio beinhaltet alle nötigen Funktionalitäten und erspart dem Kunden viel Zeit. Der Händler profitiert dreifach: Er senkt seine Kosten, lernt seine Kunden besser kennen und sichert sich durch die integrierte Monitoring-Funktion ab.

Der erste Lebensmittelhändler, der in der Praxis mit der neuen Software arbeitet, ist Penny. Der Discounter von REWE International testete die Software von September bis Dezember 2014 in einer 1000 Quadratmeter großen Filiale bei Mailand. „Self-Scanning mit Smartphones ist marktfähig“ – so die Kernaussage von Martin Dittmer, Leiter IT und Organisation bei der Rewe Group Discount International. Nach den Tests in Italien will Penny weitermachen. Dittmer präsentierte die Zusammenarbeit im November auf den Technologie Tagen des EHI in Bonn.

Mit Hilfe modernster Technik konnten die rund 10.000 Penny-Produkte in die App eingebunden werden. Nach dem Testlauf in Italien denkt Penny darüber nach, ob ein weiterer Testlauf folgt – diesmal unter Einbindung der Kunden. Bei Penny Österreich sei ein Rollout in der Diskussion, so Dittmer. Für die Filialen in Ungarn und Rumänien entwickelt tarent gerade eine Light-Variante von sellfio. Damit können sich Kunden auf ihrem Smartphone eine virtuelle Einkaufsliste erstellen, in der alle Produkte, Preise und Angebote von Penny dargestellt sind. Hierdurch will der Discounter seinen Kunden Mehrwert bieten und sich vom Wettbewerb absetzen. Martin Dittmer blickt positiv auf den Proof of Concept in Italien zurück: „Es gibt viele Lösungsansätze auf dem Markt – wir wollten wissen, was in der Praxis wie funktioniert.“

Der Hauptunterschied: Mit den bisherigen Lösungen kann weder der Händler Geld noch der Kunde Zeit sparen. Auch die Lösungen, die andere europäische Länder wie Schweden oder die Niederlande eingeführt haben, sind aufwändig und teuer. Der Grund: Die Abwicklung läuft zum größten Teil noch über den Handscanner ab. Die Software von tarent bildet erstmals den gesamten Einkaufsprozess auf dem Smartphone des Käufers ab – und bietet damit große Zeitersparnisse für die Kunden und finanzielle Vorteile für die Händler. Konkret bedeutet das: Kassen oder Terminals werden für das Bezahlen nicht mehr benötigt. Dadurch vergrößert sich die Ladenfläche und der Umsatz. Durch die Analyse des Scanverhaltens der Kunden und deren Laufwege erhält der Retailer zusätzliche Informationen, mit denen er seine Vertriebsstrategie optimieren kann. Sein Personal kann er gezielt schulen und effizienter im Geschäft einsetzen.

Kai Ebenrett von der tarent solutions GmbH prognostiziert: „Diese Art des Einkaufens wird zwar in den nächsten Jahren zunächst eine Hybrid-Version bleiben, da sich Retailer nicht innerhalb von wenigen Jahren komplett von bestehenden Verkaufssystemen trennen werden. Langfristig jedoch werden Anbieter der gesamten Branche nicht darum herumkommen, sich in die Richtung des vollautomatisierten Einkaufsprozesses zu entwickeln. Die Argumente, so effizient Kosten einzusparen und den Kunden noch besser kennen und verstehen zu lernen, sind zu stark.“

Das Unternehmen mit Sitz in Bonn und Berlin entwickelt seit 1996 innovative Softwarelösungen. Die rund 140 Mitarbeiter erstellen richtungsweisende Produkte und Fachanwendungen für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen, integrieren diese in komplexe IT-Landschaften und übernehmen Verantwortung bei Konzeption, Einführung, Wartung und Betrieb. Dabei legt die tarent solutions GmbH großen Wert darauf, mit ihren Leistungen technologisch stets auf dem neuesten Stand zu sein und ihren Kunden zukunftssichere Technologien zu bieten.

Das Unternehmen setzt stark auf den Einsatz von Java-Technologie, Open Source-Produkten und agilen Entwicklungsmethoden. Neben klassischen IT-Dienstleistungen baut der Softwareentwickler sein Produktgeschäft im Retail-Bereich weiter aus. Die tarent solutions GmbH zählt Größen wie t-systems, die Deutsche Post, BOSCH, Penny, Carrefour, Globus, REWE digital und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zu ihren Kunden.

Als Unternehmen und Dienstleister bietet die tarent solutions GmbH ihren Kunden und Mitarbeitern Transparenz in Projekt- und Unternehmensentwicklung. Gegenüber Kunden erzielt sie dies durch ein zielgerichtetes Reporting, intensive Kommunikation und Präsenz durch vor Ort-Einsätze. Den Mitarbeitern bietet das vierköpfige Geschäftsführerteam ein umfangreiches Informations- und Veranstaltungsangebot, die Partizipation an Unternehmensentscheidungen und zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten.

Mehr Informationen erhalten Sie auf www.tarent.de.

Kontakt
tarent solutions GmbH
Bettina Klevers
Rochusstraße 2 – 4
53123 Bonn
0228 – 548810
b.klevers@tarent.de
http://www.tarent.de