Tag Archives: Systemintegration

Elektronik Medien Kommunikation

„Invent your SoC“ – Solectrix Starterpacks erleichtern System-on-Chip Entwicklung

Nürnberger Embedded Experten der Solectrix GmbH stellen zur Embedded World 2019 zwei SoC-Starterpacks zum Entwickeln von System-on-Chip (SoC) Systemen vor

"Invent your SoC" - Solectrix Starterpacks erleichtern System-on-Chip Entwicklung

Solectrix SoC Starter Kits – die Plattform für den Einstieg in die System-on-Chip Entwicklung (Bildquelle: Solectrix GmbH, Nürnberg)

Nürnberg, 11.2.2019 – Miniaturisierung von Geräten, Störungsresistenz, Bauteilemangel – es gibt viele gute Gründe mehrere Gerätefunktionen in einem Chip zu vereinen. Der Messeauftritt der Embedded Engineering Experten der Solectrix GmbH bei der Embedded World 2019 steht daher in diesem Jahr unter dem Motto „Invent your SoC“. Um die Erfindung von System-on-Chip (SoC) Lösungen auch anderen Entwicklungsingenieuren zu erleichtern, stellen die Nürnberger auf der Embedded World 2019 (Halle 4A-152) zwei System-on-Chip Starterpacks vor: Das „SXoM Starter Kit“ für Hardware orientierte SoC-Lösungen und das „SX Mobile Device Kit“ für Multicore-Lösungen, in denen die Integration vorwiegend auf Softwarebasis erfolgt.

Das SXoM Starter Kit zum Einstieg in Entwicklungen bis hin zum Breadboard oder einem ersten Prototyp einer Anwendung, besteht aus einem SXoM MS2-K7 SMARC 2.0 Modul von Solectrix, einem Evaluationsboard von Congatec und einem vollen Satz Peripherie- und Evaluationsequipment. Das Board verfügt über eine Vielzahl von Standardschnittstellen. Der leistungsstarke Chipsatz stammt aus der Zynq-7000-Serie von Xilinx. Das SoC-System, das diesem Kit zugrunde liegt, bildet unter anderem das Rückgrat der modularen Bilddatengrabber-Lösung für ADAS und HiL-Anwendungen, sowie weitere Lösungen zur Verarbeitung von echtzeitfähigen 4K-Videodatenströmen aus dem Haus Solectrix.

Weiteres neues System-on-Chip Entwicklungskit für ARM-basierte Systeme

Als Plattform für den Einstieg in die Entwicklung eines mobilen ARM-basierten Embedded Systems präsentiert Solectrix erstmalig sein „Mobile Device Kit“ (MDK). Der Fokus liegt dabei auf mobilen Bildverarbeitungsanwendungen. Das MDK kann durch Anbindung diverser Bildsensoren passend für eine dedizierte Kundenapplikation erweitert werden. Das Herzstück der vielseitig einsetzbaren Plattform: eine NXP i.MX8M Mini-CPU. Für das MDK stehen sowohl Board Support Packages auf Basis von Linux sowie Android zur Verfügung. Anpassungen der Hardware und Software des MDK bietet Solectrix als Dienstleistung an und stimmt dieses somit exakt auf die Kundenanforderungen ab. Als führendes Unternehmen für mobile Datenerfassung wie Barcode-Scanning von höchster Qualität oder Text- und Objekterkennung wird die Scandit AG eine der ersten Nutzer des MDK sein. Mehr über SoC-Entwicklung

Das Team der Nürnberger Solectrix GmbH ist unter der Leitung der drei Inhaber Lars Helbig, Stefan Schütz und Jürgen Steinert seit dem Jahr 2005 immer dort im Spiel, wo es um besondere Anforderungen in der Bildverarbeitung und -komprimierung oder besonders lagenreiche Hochleistungslayouts und die Verarbeitung extrem großer Datenströme geht. Embedded-Entwicklungen in der Broadcast- und Film-, sowie Laser- und Medizintechnik und im Automotive-Bereich zeigen das Potential von Solectrix-Lösungen – wie der proCAM-Bildverarbeitungsplattform und seines Entwicklungsteams – beim präzisen und schnellen HighEnd-Data-Processing.

Firmenkontakt
Solectrix GmbH
Anja Haverkock
Fürther Straße 244B
90429 Nürnberg
0911 – 30 91 61 0
info@solectrix.de
http://www.solectrix.de

Pressekontakt
Comm:Motions – Text & PR
Miriam Leunissen
Schrannenstrasse 4
86150 Augsburg
+4982144940477
mlw@comm-motions.com
https://www.comm-motions.com

Wissenschaft Technik Umwelt

Schweizer Energiebranche – auf dem Weg zu einem Gesamtsystem

Digitalisierung | Dezentralisierung | Systemintegration | Smart Technologies | E-Mobility

Schweizer Energiebranche - auf dem Weg zu einem Gesamtsystem

Kreuzlingen, Schweiz, 11. Dezember 2017 – Der Energiesektor befindet sich im Wandel. Neue Energiepolitik und technische Innovationen bestimmen die Energiezukunft. Für Energieversorger und Verteilnetzbetreiber eröffnen sich ganz neue Herausforderungen und Perspektiven. Die Forschungs- und Entwicklungspipelines sind voller guter, innovativer Ideen für eine intelligentere, wirtschaftlichere und ressourcenschonendere Nutzung von Energie. Wir sind auf dem Weg in eine Zukunft, in der die verschiedenen Energieformen und -nutzungszwecke, die Transportnetze sowie die bedarfsgerechte Steuerung von Produktion und Verbrauch zu einem Gesamtsystem verschmelzen.

Dies alles fordert die Energieversorgungsunternehmen heraus. Sie haben eine neue Rolle, neue Möglichkeiten, aber auch Verantwortung als Schaltstellen zwischen neuen, vermehrt dezentralen Produktionsinfrastrukturen, Verbrauch und Netzstabilität. Sie werden zu umfassenden Energiedienstleistern, die nicht mehr einfach nur Energie verkaufen, sondern verschiedene Dienstleistungen mit verschiedenen Tarifen anbieten.

Hier setzt das Innovationsforum Energie an und bietet neuen Lösungen und Geschäftsmodellen für die Energiezukunft einen Entfaltungsrahmen. Hochkarätige Referenten diskutieren die Themen Digitalisierung, Dezentralisierung, Systemintegration, Smart Technologies und E-Mobility sowie den erforderlichen Handlungsrahmen. Darüber hinaus legen wir im 2018 einen besonderen Schwerpunkt auf das Thema Konvergenz der Systeme. Aus verschiedenen Perspektiven beleuchten wir die Auswirkungen der zunehmenden Vernetzung. Verkehr, Gebäude und Energienetze werden zunehmend in einem Gesamtsystem integriert. Was bedeutet dies für die Akteure des Energiesektors? Welche Strategien und Geschäftsfelder sind erfolgversprechend? Was nur ein Hype?
Als unabhängige Plattform für Entscheider aus Versorgungsunternehmen, Industrie, Forschung und Politik zeigt das Innovationsforum Energie die aktuellen Trends im Energiesektor auf und gibt einen umfassenden und profunden Überblick zu den strategischen und technischen Herausforderungen im Energiemarkt der Zukunft. Den Teilnehmern werden neue Ideen und innovative Lösungen für die anstehenden Aufgaben vorgestellt.

Diskutieren Sie mit ca. 180 Branchenvertretern den Weg in die Energiezukunft und profitieren Sie von den Praxiserfahrungen vieler, spannender Referenten, die wir für Sie gewinnen konnten.
Es würde uns sehr freuen, Sie in Zürich als Teilnehmer des 8. Innovationsforum Energie begrüssen zu dürfen.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.innovationsforum-energie.ch

Über Vereon AG
Die Vereon AG mit Sitz in Kreuzlingen (Schweiz) recherchiert und organisiert seit 2003 erfolgreich Kongresse, Fachtagungen und Seminare für Führungskräfte aus ganz Europa. Ein grosses persönliches Netzwerk und der tägliche Kontakt mit anerkannten Experten, Spezialisten und Entscheidern aus Wirtschaft und Wissenschaft bildet die solide Basis.

Jährlich bestätigen mehrere Tausend zufriedene Teilnehmende die grosse Bedeutung dieser professionell recherchierten und strukturierten Veranstaltungen in den Themenbereichen Banken, Finanzen, Chemie und Pharma, Energie, IT, Marketing und Vertrieb sowie Recht und Steuern für ihren nachhaltigen beruflichen Erfolg.

Firmenkontakt
Vereon AG
Johannes von Mulert
Hauptstrasse 54
8280 Kreuzlingen
0041 71 677 8700
info@vereon.ch
http://www.vereon.ch

Pressekontakt
Vereon AG
Johannes von Mulert
Hauptstrasse 54
8280 Kreuzlingen
0041 71 677 8700
presse@vereon.ch
http://www.vereon.ch/presse

Computer IT Software

cbs bietet alternative Integrationslösung – Lobster GmbH wird neuer Partner

cbs bietet alternative Integrationslösung - Lobster GmbH wird neuer Partner

(Bildquelle: cbs Corporate Business Solutions)

– Lobster_data unterstützt alle Dateiformate für die Integration von Systemen und Prozessen
– Komplementäre Lösung zu SAP Process Orchestration
– Kunden profitieren von übergreifender Beratung für eine zukunftssichere Integrationslandschaft
– SAP-Beratung unterstreicht damit Vorreiterrolle im Umfeld Enterprise Integration

Heidelberg, 1. März 2017 – Gemeinsam zukunftsfähige Integrationslösungen für IoT, Cloud und komplexe SAP-Landschaften entwickeln – das ist das Ziel der cbs Corporate Business Solutions und der Lobster GmbH. Das Heidelberger SAP-Beratungsunternehmen hat eine Partnerschaft mit dem Softwareentwickler mit Sitz im bayerischen Pöcking geschlossen. Durch die Partnerschaft bietet cbs, neben den Lösungen der SAP, mit Lobster_data eine alternative Integrationsplattform für hybride Daten- und Anwendungsintegration an. cbs gehört im Geschäftsfeld Enterprise Integration zu den führenden deutschen Beratungshäusern und erweitert mit der Kooperation sein Leistungsportfolio.

Zusätzlich zur gängigen Anwendungs- und B2B-Integration bietet Lobster_data umfassende out of the box-Funktionalitäten für die klassische EDIFACT-basierte Anbindung von Partnern. E-Invoicing-Lösungen, ZUGPFeRD sowie Anbindungen von ERP-Systemen an Salesforce sind effektiv umsetzbar. Durch die ausgereifte Plattform ist es möglich, sehr schnell neue Schnittstellen zu implementieren als auch komplexe Integrationsszenarien effizient zu betreiben.

Für die Kunden der cbs bietet die Kooperation mit Lobster enorme Vorteile: Sie haben die Chance, eine übergreifende Beratung für eine zukunftssichere, performante und stabile Integrationslandschaft zu erhalten. Ausgehend von den Prozessen analysieren die cbs-Berater bestehende Lösungen und geben konkrete Empfehlungen für eine unternehmensspezifische Digitalisierungsstrategie. Dabei berücksichtigen die cbs-Experten auch die stark wachsenden Integrationsanforderungen im Kontext von hybriden Systemlandschaften und IoT – insbesondere in Verbindung mit dem Wechsel nach SAP S/4HANA.

„Im Rahmen der strategischen Partnerschaft können wir unseren Kunden gemeinsam mit der Lobster GmbH eine noch breitere Expertise im Bereich der Integration von Geschäftsprozessen und Lösungen anbieten. Wir schätzen die Lobster GmbH als erfahrenen Spezialisten in Fragen der Integration und freuen uns sehr auf die spannenden Dinge im neuen Lobster WebClient“, erklärt Thorsten Düvelmeyer, Senior Solution Architect bei cbs.

Weitere Informationen: www.cbs-consulting.com/lean-integration-mit-lobsterdata

Diese Pressemitteilung steht unter www.cbs-consulting.com/presse als PDF zum Download zur Verfügung.

Über die Lobster GmbH
Die fortschreitende Digitalisierung stellt Unternehmen gleichermaßen vor völlig neue Integrationsherausforderungen aufgrund steigender Komplexität, höhere Anforderungen an Flexibilität und Agilität, Heterogenität, Umsetzungsdauer und Ressourceneffizienz. Nur Softwarelösungen, die mit Konventionen brechen und ein Umdenken fördern, können Unternehmen dabei helfen, zukunftsweisende Antworten auf die genannten Herausforderungen erfolgreich zu implementieren.
Mit dieser Überzeugung entwickelt Lobster seit 20 Jahren Softwarelösungen, insbesondere Lobster_data für hybride Daten- und Systemintegrationen. Aufgrund der stringenten „no-coding“-Philosophie steht Lobster_data wie kein anderes Produkt im Markt für absolute Komplexitätsreduktion, Effizienz, Flexibilität, Usability und Performance – ganz gleich, welche Integration Kunden mit Lobster_data meistern wollen.
Aktuell erwirtschaftet Lobster mit einem Team von mehr als 80 MitarbeiterInnen einen Gruppenumsatz von knapp 10 Mio. Euro. Der Lizenzumsatz wächst dabei pro Jahr um 50 Prozent mit über 100 Neukunden pro Jahr.
Neben Lobster_data bietet das Unternehmen mit Lobster_scm eine Lösung für die Optimierung von Logistikprozessen und mit Lobster_pim für die unternehmensweite Bereitstellung von Produktinformationen.

Weitere Informationen: www.lobster.de

Die Unternehmensberatung cbs Corporate Business Solutions ( www.cbs-consulting.com) schafft als internationaler Prozess- und SAP-Berater hochwertige Unternehmenslösungen für globale Prozess- und SAP-Systemlandschaften.
Die cbs ist Qualitätsführer im Umfeld globaler Lösungen (Corporate Business Solutions) für SAP-Anwenderunternehmen. Die Heidelberger Management-, Prozess- und SAP-Berater projektieren und gestalten weltweite Transformationsvorhaben, Template-Rollouts und nachhaltige Betreuungskonzepte für eine standardisierte, harmonisierte und konsolidierte Prozess- und SAP-Systemlandschaft. Das Gesamtangebot für die schnelle, sichere und effiziente Unternehmenstransformation ist weltweit einzigartig.
Die cbs gehört zur Materna-Gruppe und beschäftigt 320 Mitarbeiter am Firmensitz in Heidelberg und den sechs cbs-Standorten in München, Stuttgart, Dortmund, Hamburg, Singapur und Zürich. Unterstützt durch ein starkes internationales Partnernetzwerk ermöglicht die cbs erfolgreiche Großprojekte und kundennahe Lösungen weltweit.

Firmenkontakt
cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH
Erik Wegener
Im Breitspiel 19
69126 Heidelberg
+49 (62 21) 33 04-0
+49 (62 21) 33 04-200
erik.wegener@cbs-consulting.de
http://www.cbs-consulting.com

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Oliver Stroh
Gaisbergstr. 16
69126 Heidelberg
+49 6221 58787-32
+49 6221 58787-39
oliver.stroh@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Computer IT Software

Flexibilität pur mit der Multimatrix 8 von Kindermann

Flexibilität pur  mit der Multimatrix 8 von Kindermann

(Mynewsdesk) Kindermann präsentiert auf der ISE (07. – 10. Februar) Multimatrix 8, eine Matrix, mit der 4K-/UHD-Video- und Audiosignale geschaltet werden können. Das Besondere an ihr ist der modulare Aufbau, mit dem es möglich ist, die acht universell nutzbaren Einsteckplätze so mit Ein- und Ausgangsmodulen zu bestücken, wie die jeweilige AV-Anwendung es erfordert.

Multimatrix 8 unterstützt max. sechs Video Inputs und mind. zwei Outputs. Folgende Kombinationen sind realisierbar: 6-In/2-Out, 5 In/3-Out, 4-In/4-Out, 3-In/5-Out, 2-In/6-Out und 1-In/7-Out. Die I/O-Module sind für folgende Signaltypen ausgelegt: HDMI- (DVI), HDBT- und VGA-Videoformat. Eine optional erhältliche HDMI-Scaler Output-Karte erlaubt ein nahtloses Umschalten auf verschiedene Auflösungen der Ausgabegeräte. Alle Informationen über die Zustände der I/O-Karten werden über ein frontseitig angebrachtes Display angezeigt. Set-Up, Konfiguration und Monitoring der Multimatrix 8 erfolgen einfach über den integrierten Webserver. Weitere Steuerungsmöglichkeiten sind über RS232, IR oder Fronttasten möglich.

Die Multimatrix 8 eignet sich aufgrund ihrer Flexibilität zum universellen und kostengünstigen Einsatz in professionellen AV-Lösungen für Präsentationen und in der Systemintegration.

Dieser Text enthält 1.351 Zeichen.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im public touch GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/c0qq8f

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/flexibilitaet-pur-mit-der-multimatrix-8-von-kindermann-72906

Über Kindermann

Als innovativer Anbieter für Präsentations- und Konferenztechnik hat Kindermann einen ausgezeichneten Ruf für qualitativ hochwertige und anwenderfreundliche Lösungen.

Das umfangreiche Sortiment, das zu den größten seiner Art in ganz Europa zählt, bietet vom Projektor bis zur kompletten Konferenzraumausstattung ein sehr breites Spektrum an Produkten, die zu einem hohen Anteil von Kindermann entwickelt und produziert werden.

Das Produktprogramm ist in drei Geschäftsbereiche gegliedert:

Präsentation steht für Projektoren und Flachbildschirme.

Medientechnik umfasst alle System- und Installationskomponenten sowie Digital Signage.

Conferencing befasst sich mit Systemlösungen für hochwertige Konferenz- und Medienbereiche dazu gehören auch Audio- und Videokonferenzen.

Kindermann betreut als Hersteller und Distributor seine Fachhandelspartner mit kompetenter Beratung, individueller Projektunterstützung – von der Planung bis zur Ausstattung und Integration. Attraktive Sonderleistungen runden das Portfolio ab.

Über Kindermann Systems GmbH

Die Kindermann Systems GmbH wurde im Juli 2015 gegründet. Das neue Unternehmen konzentriert sich auf das Projektgeschäft in den Bereichen Medien-, Konferenz- und Präsentationstechnik. Aufgaben sind die Recherche, Beratung, Projektierung und Ausführung von Projekten, die von Händlern alleine nicht realisiert werden können. Die Umsetzung erfolgt gemeinsam mit einem qualifizierten Partner vor Ort.

Firmenkontakt
public touch GmbH
Sigi Riedelbauch
Marktplatz 18
91207 Lauf
0912397470
riedelbauch@publictouch.de
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/flexibilitaet-pur-mit-der-multimatrix-8-von-kindermann-72906

Pressekontakt
public touch GmbH
Sigi Riedelbauch
Marktplatz 18
91207 Lauf
0912397470
riedelbauch@publictouch.de
http://shortpr.com/c0qq8f

Computer IT Software

Arrayent und GEMINI Business Solutions GmbH verkünden Zusammenarbeit in Europa

Arrayent Inc., Anbieter einer IoT-Plattform und die deutsche GEMINI Business Solutions verkünden ihre Zusammenarbeit, um europäischen Konsumgüterherstellern ganzheitliche IoT-Lösungen anbieten zu können.

Das Internet der Dinge bietet ein enormes Potenzial um integraler Bestandteil unseres Alltages zu werden. Ein wichtiges Element bildet hier das sicher vernetzte Haus. Die Möglichkeiten für bestehende Alltagsgegenstände und neue Produkte erstrecken sich über intelligentes Energiemanagement und nachhaltigen, effizienten Umgang mit Wasser und Heizen, Smart Security-Lösungen oder individuelle, an die Lebensart angepasste Entwicklungen für z.B. Kaffeeautomaten oder Rollladen. Während sich der deutsche und europäische Markt immer noch in einem frühen Stadium befinden, gilt Nordamerika als der fortschrittlichste Markt für Smart Home. Er weist in Bezug auf die Marktdurchdringung und -reife zwei bis drei Jahre Vorsprung auf. Im laufenden Jahr 2016 soll der Umsatz im Smart Home-Markt in Deutschland rund 700 Mio. Euro betragen. Prognosen von Statista zufolge soll dieser mit einem jährlichen Umsatzzuwachs von rund 37 % bis zum Jahr 2020 auf 2,5 Mrd. Euro steigen und Smart Home-Lösungen in insgesamt 6,2 % der deutschen Haushalte vorzufinden sein.

Die Zusammenarbeit beider Unternehmen verbessert die Wettbewerbssituation um europäischen Konsumgüterherstellern ganzheitliche IoT-Lösungen (E2ES) mit Mehrwert anbieten zu können. Darüber hinaus stellt sie die zuverlässige und kosteneffektive Entwicklung und Integration von intelligenten Produkten, Management von Geräten und Gateways, sichere Zugriffsverwaltung sowie die Anpassung mit speziellen Produkteigenschaften sicher.

Die von Arrayent entwickelte IoT-Connect-Plattform ermöglicht Markenherstellern die Verwaltung, Steuerung, Fernüberwachung sowie den Zugriff auf Daten von angeschlossenen Produkten. Für jedes angeschlossene physikalische Gerät erstellt die Plattform ein virtualisiertes Gerät in der Cloud, so dass Over-the-Air-Firmware-Updates, Warnungen und Benachrichtigungen, Erkenntnisse aus Daten von Geräten im Feld, die Interoperabilität zu Dritten und Dienste wie Google Nest und Microsofts Azure realisiert werden können. Mobile Web-Anwendungen ermöglichen dem Anwender Kontrolle, Steuerung und Überwachung der Geräte ortsunabhängig und weltweit. Die Bereitstellung dieser Mehrwertdienste sorgt für mehr Sicherheit, Komfort und neue Benutzer-Erfahrungen, was zum Aufbau einer intensiveren und nachhaltigen Kundenbeziehung führt. Die Umsetzung der erweiterten und innovativen Geschäftsmodelle und der Zugang und die Erschließung neuer Märkte werden durch die systematische Erfassung von nutzungsbasierten Daten und Analysefunktionen in der Cloud unterstützt. Sie helfen Unternehmen der produzierenden Industrie mögliche Probleme im Vorfeld zu erkennen, ihre Produkte und Marketingaktivitäten zu optimieren sowie die Qualität ihrer Dienstleistungen weiter zu verbessern.

„Nach sorgfältiger Prüfung des Marktes haben wir uns für die Partnerschaft mit Arrayent und ihre gut entwickelte IoT-Plattform entschieden. Diese ist leicht zu integrieren und eignet sich besonders zum Test für einfache Proof-of-Concept-Projekte“, sagt Felix Schreiber, Geschäftsführer der GEMINI Business Solutions. „Die Arrayent IoT-Plattform legt besonderes Augenmerk auf die Skalierbarkeit und wird auch den Sicherheitsaspekten der Hersteller gerecht. Es ist die ideale Plattform, um Produkte in die Cloud zu bringen.“

Die GEMINI Business Solutions GmbH übernimmt die Funktion des Systemintegrators. In dieser Rolle unterstützt sie Unternehmen die Geräte internetfähig zu machen und die Konnektivität zwischen Gerät und der Arrayent-Cloud herzustellen. Dabei trägt sie zur Weiterentwicklung und Anpassung der Produktpalette der Kunden bei. Mithilfe ihrer zertifizierten Expertise und Erfahrung auf dem Gebiet des Requirement Engineerings hilft GEMINI Unternehmen die spezifischen Anforderungen an die zukünftigen Produkte in einer strukturierteren und analysierten Art und Weise aufzunehmen. Durch die Verwendung selbst entwickelter Tools und Verfahren erhalten Unternehmen so die Grundlage, um die integrierten Systeme und Entwicklungsumgebung zu wählen, die den Anforderungen ihrer Verbraucher- und Home-Produkte für den Massenmarkt am besten entsprechen. Neben der Identifikation der Anforderungen übernimmt die GEMINI Business Solutions auch den notwendigen Einbau und die Integration von Schnittstellen in der Hard- und Software der Produkte, die App-Entwicklung über das Arrayent Mobile Framework sowie die Implementierung der IT-Landschaft am Kundenstandort selbst.

„GEMINI ist ein erfahrener und gut vernetzter Systemintegrator, der uns ermöglicht die Bedürfnisse unserer europäischen Kunden besser zu bedienen“, sagt Riffat Amin, Vizepräsident European Operations für Arrayent. „Ihr hochausgebildetes Team von Soft- und Hardware-Ingenieuren in Kombination mit ihren einzigartigen Requirement Engineering-Prozessen und Tools wird unseren Kunden bei der Integration und Implementierung unserer IoT-Lösungen einen hohen Nutzen bringen.“

Statista

Über Gemini Business Solutions
Die Gemini Business Solutions GmbH, Premium-Entwicklungsdienstleister für vernetzte Systemlösungen, unterstützt Unternehmen des produzierenden Gewerbes kosteneffizient und zuverlässig bei der Entwicklung und Umsetzung von innovativen Produkten, Systemen und Dienstleistungen. Um mehr über die Dienstleistungen von GEMINI Business Solutions zu erfahren, besuchen Sie www.gemini-solutions.net oder senden Sie eine Anfrage an query@gemini-solutions.net. Folgen Sie Gemini Business Solutions auf Twitter @Gemini_BS oder auf Facebook.

Über ARRAYENT INC.
Globale Konsumgüterhersteller wählen die Arrayent IoT-Plattform, um die vernetzten Produkte Ihrer Marken zu verwalten, zu steuern und zu überwachen sowie eine bessere Erfahrung für die Verbraucher zu ermöglichen. Arrayent bietet dies bereits führenden Marken wie Whirlpool, Procter & Gamble, Pentair, OSRAM, Maytag Commercial Laundry®, Liftmaster, Schumacher, Salus, Braeburn und Chamberlain sowie vielen anderen. Von führenden Branchenanalysten wurde Arrayent als „Cool Vendor“, „Innovator“ und „Vendor to watch“ bezeichnet. Um zu erfahren, wie Arrayent IoT verwendet um Marken und Konsumenten enger zu verbinden, besuchen Sie www.arrayent.com. Folgen Sie Arrayent auf Twitter unter @Arrayent oder auf LinkedIn.

Arrayent Pressekontakt: Betty Taylor, Krause Taylor Associates
Bettyt@krause-taylor.com ,Tel: +1-408-981-7551

Kontakt
Gemini Business Solutions GmbH
Katharina Felk
Dennewartstr. 25-27
52068 Aachen
0241 963 11 60
katharina.felk@gemini-solutions.net
http://www.gemini-solutions.net

Bildung Karriere Schulungen

Wertgarantie Group: Der Azubi-Bus rollt wieder

28 Auszubildende auf dem Weg zum idealen Ansprechpartner

Wertgarantie Group: Der Azubi-Bus rollt wieder

Hannover, 2. August 2016. Pünktlich zum Ausbildungsstart am ersten August rollt der Azubi-Bus der Wertgarantie Group vom Hof und in Richtung Bad Bevensen. An Bord: 28 Auszubildende verschiedener Berufsbilder und Jahrgänge, die derzeit in der Unternehmensgruppe tätig sind.

„Unsere Unternehmensgruppe wächst stetig, und so bilden wir auch immer mehr junge Leute aus, die unser Geschäft von der Pike auf lernen und für unsere Kunden und Partner die perfekten Ansprechpartner sind“, erläutert Martina Hitzmann, verantwortliche Ausbildungsleiterin der Unternehmensgruppe. Allein in diesem Jahr beginnen elf Berufsstarter ihre Ausbildung in der Wertgarantie Group.

Der Sprung ins Berufsleben beginnt bei Wertgarantie mit einer gemeinsamen Woche außerhalb der Büros, um die anderen Mitstreiter, das Unternehmen und die eigenen Tätigkeitsfelder näher kennenzulernen. Gemeinsam mit den Azubi-Sprechern hat Martina Hitzmann wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt: Fünf Tage lang besprechen die Teilnehmer im Gustav Stresemann Institut Lernziele, üben Präsentationstechniken und erfahren dabei viel über den Ausbildungsbetrieb und die eigenen Stärken.

„In Gruppen- und Einzelarbeiten, mit Workshops, Übungen, Vorträgen, gemeinsamen Pausen und Geselligkeit vergeht die Zeit wie im Flug“, erklärt Martina Hitzmann, die sich schon sehr auf die elf Neuen freut. „Mit der Azubifahrt bauen wir gleich am Anfang schon Brücken und reißen Mauern und Berührungsängste ein, denn Spaß und Zusammenhalt kommen hierbei nie zu kurz.“

Aktuell durchlaufen 28 junge Menschen ihre Ausbildung bei der Wertgarantie Group. Sie erlernen folgende Berufe: Fachinformatiker in Fachrichtung Anwendungsentwicklung, Fachinformatiker in Fachrichtung Systemintegration, Kaufmann für Büromanagement, Mediengestalter in Digital und Print sowie Informationselektroniker.

Über Wertgarantie:
Wertgarantie ist der Fachhandelspartner Nr.1 im Bereich Garantie-Dienstleistung und Versicherung für Konsumelektronik, Hausgeräte und Fahrräder. Seit 1963 bietet das Unternehmen Garantie-Lösungen über die gesetzliche Gewährleistung hinaus. Aktuell nutzen mehr als 4,6 Millionen Kunden die Angebote der Unternehmensgruppe, die vor allem über den mittelständischen Fachhandel vermarktet werden. Weitere Partner sind Verbundgruppen, Hersteller, Werkskundendienste und Dienstleistungsunternehmen. Mehr als 550 Mitarbeiter sind derzeit in der Unternehmensgruppe tätig.

Firmenkontakt
WERTGARANTIE Management GmbH
Ulrike Braungardt
Breite Straße 8
30159 Hannover
0511 71280 128
u.braungardt@wertgarantie.de
http://www.wertgarantie.de

Pressekontakt
WERTGARANTIE Management GmbH
Ulrike Braungardt
Breite Straße 8
30159 Hannover
0511 71280 128
u.braungardt@wertgarantie.de
http://www.wertgarantie.de

Computer IT Software

Von Laupheim in die Welt – durch die Cloud!

Regionales Systemhaus macht fit für die Zukunft

Von Laupheim in die Welt - durch die Cloud!

(Bildquelle: @BOA GmbH)

Dass auch regionale IT-Partner die großen Trends wie Cloud, Mobile und Big Data angehen, zeigt eindrucksvoll das Laupheimer Systemhaus BOA GmbH. In der Region verwurzelt, arbeitet das inhabergeführte Unternehmen seit 22 Jahren an Daten- und Integrationslösungen für Firmen, die auf intelligente Entscheidungen und reibungslos funktionierende Systeme bauen, um mit dem permanenten Anpassungsdruck dynamischer Märkte Schritt zu halten.
Dabei deckt BOA ein weites Feld an Leistungen ab, die vielfältigen Arbeitsschwerpunkte sind neben der Systemintegration Sicherheits- und Kommunikationslösungen. Dazu kommen Strategien im Bereich Hospitality sowie Gebäudemanagement. Die Vorgehensweise der Schwaben ist dabei so effizient wie einfach: Ausgereifte Planung und präzise Umsetzung von ITK-Systemen treffen auf die Sicherstellung von Kollaboration und Transparenz im IT-Umfeld. Verbesserte Interaktion zwischen Mitarbeitern, Kunden und Partnern und die individuelle Anpassung von Betriebs- und Finanzierungskonzepten sind ebenso von zentraler Bedeutung wie der Kundenservice auf Augenhöhe.

Rundum sorglos dank der Microsoft-Lösungen
Im Bereich der IT-Infrastruktur liegt die Spezialisierung bei der Planung und Realisierung von ITK-Firmennetzwerken mit stabilen und hochverfügbaren Systemen für kleine und mittelgroße mittelständische Kunden. Der Clou daran? BOA bietet ein Rundum-Sorglos-Paket aus Netzwerktechnik, Serversystemen, Backuplösungen, Office- und Mobile Computing – und das als schneller Partner vor Ort oder per Fernwartung.
Dank des Einsatzes von Microsoft Cloud-Lösungen wie Office 365 sind die Kunden nicht nur up to date in der Gegenwart, sondern bereits heute fit für die Zukunft. Durch die Software können alle Mitarbeiter standortunabhängig auf ihre Daten zugreifen – und das von jedem Microsoft-Endgerät aus. Zusätzlich entfällt der Kampf mit Lizenzen, da stets die aktuellste Office-Version bereitgestellt wird. Arbeitsabläufe werden damit bei erhöhter Benutzerfreundlichkeit effizienter und funktionaler – stark nachgefragte Eigenschaften zum Beispiel im Hotelgewerbe.

Ein starkes Team fürs Wesentliche
Ein weiteres zukunftsweisendes Feld, in dem BOA stark aufgestellt ist, ist das Gebäudemanagement und die damit verbundene Technologie der Hausautomation. Intelligente Steuerungen und an individuelle Bedürfnisse angepasste Lösungen sind auch bei Sicherheitslösungen gefragt, die Schutz vor Zugriffen und Angriffen von außen, aber auch von innen gewährleisten sollen. Um diesen Anforderungen zu begegnen, setzen die Spezialisten von BOA neben modernster IT-Technik besonders auch auf menschliches Know-how – denn die beste Technik ist nur so gut wie derjenige, der sie implementiert und anwendet.

Garantierte Qualität heute und morgen
Daher legt das schwäbische Systemhaus großen Wert auf eine fundierte Ausbildung seiner Mitarbeiter und wurde bereits sieben Jahre nach Gründung offizieller Ausbildungsbetrieb. „Zeit für das Wesentliche“ – dieser Leitgedanke prägt so nicht nur die ganzheitliche Betreuung der Kunden, sondern auch die Ausbildungsqualität in der Unternehmensgruppe. Wachstum ist nicht möglich ohne gut ausgebildete Mitarbeiter, die die wichtigste Ressource des Unternehmens darstellen.

Mittelständische Unternehmen, die von einer effizienten Cloud-Lösung profitieren möchten, informieren sich unter https://enterprise.microsoft.com/de-de/

1994 gegründet, expandierte das vertrauenswürdige innovative Familienunternehmen stetig. Heute gehören zur BOA GmbH die Teilbereiche IT-Systemintegration, Computer & Telecom sowie die BOA Technology Finance GmbH und die BOA Business Solutions GmbH. Angesiedelt ist das Unternehmen im schwäbischen Laupheim.
Mit zukunftsorientiertem Denken und solider Expansionsstrategie bietet es als innovativer Partner Lösungen zu den Themen IT-Infrastruktur, Gebäudemanagement, Sicherheit, Kommunikation, und Hospitality. Die BOA ist offizieller Microsoft-Partner.
Mehr unter www.boa-gmbh.de.

Firmenkontakt
BOA GmbH
Philipp Liegl
Poststraße 5a
88471 Laupheim
07392-9699839
info@boa-gmbh.de
www.boa-gmbh.de

Pressekontakt
PR13
Sabine Reinhart
Gartenstraße 13
82152 Krailling bei München
089-89559551
LEGOeducation@pr13.de
www.pr13.de

Auto Verkehr Logistik

GKN Driveline: Neue Führungskraft im Geschäftsbereich eDrive

Dr. Markus Schermann wird Senior Director of Product Technology

GKN Driveline: Neue Führungskraft im Geschäftsbereich eDrive

Dr. Markus Schermann Senior Director Product Technology eDrive (Bildquelle: GKN Driveline)

Bruneck, Italien, 23. Juni 2016

GKN Driveline, der führende Anbieter konventioneller und elektrischer Antriebe, hat Dr. Markus Schermann zum Senior Director of Product Technology im Geschäftsbereich eDrive ernannt.

Herr Dr. Schermann hat über 25 Jahre Berufserfahrung im Bereich Elektroingenieurwesen für Automotive. Er war bisher bei Magna tätig, wo er als Direktor des Produktbereichs Elektrifizierung maßgeblich zur Innovation von Elektro- und Hybridfahrzeugen beigetragen hat.

Er hat an der Technischen Universität Wien Elektrotechnik studiert, mit dem Schwerpunkt Steuerung elektrischer Antriebe. Vor seiner Tätigkeit bei Magna hat Herr Dr. Schermann bei Siemens gearbeitet und ein eigenes Beratungsunternehmen im Bereich Elektrotechnik geleitet.

Seine Ernennung verstärkt GKN Driveline bei der Entwicklung elektrischer Antriebstechnologien der nächsten Generation. Das Unternehmen hat bei der Einführung der Elektromobilität eine führende Rolle gespielt, und die eigens entwickelte eAxle-Technologie bei führenden Hybridfahrzeugen wie BMW i8, Active Tourer der BMW 2er-Baureihe, Volvo XC90, Peugoet 3008, Mitsubishi Outlander und Porsche 918 Spyder eingesetzt.

Dr. Markus Schermann erklärte hierzu: „Ich komme in einer spannenden Phase zu GKN, einem Unternehmen, das das klare Ziel verfolgt, bei elektrischen Antrieben der führende Anbieter zu sein. Die nächste Generation der eDrive-Systeme wird noch stärker integriert sein und noch mehr Funktionen bieten. Dazu ist natürlich ein anspruchsvolles Elektro-Engineering erforderlich. Ich werde mit dem vorhandenen Entwicklungsteam für Software und Elektronik daran arbeiten, die Systeme der Zukunft zu entwickeln.“

Er fügte hinzu: „GKN ist seit jeher sehr erfolgreich darin, sich zu entwickeln, sich anzupassen und den Mitbewerbern einen Schritt voraus zu sein. Es ist eine Organisation mit einer 250jährigen Geschichte, die den Blick immer in die Zukunft gerichtet hat, was für mich ein überzeugender Grund dafür war, zu diesem Unternehmen zu kommen.“

Peter Moelgg, GKN Automotive President of Engineering, sagte dazu: „Ich freue mich, Markus bei uns begrüßen zu dürfen. Er bringt eine enorme Erfahrung im Bereich der Automobilelektronik und der Systemintegration mit, und er ist bei der Entwicklung neuer und zukunftsorientierter Technologien eine hervorragende Ergänzung unseres Teams. Vollintegrierte Systeme erfordern Kompetenzen in allen Teilbereichen, einschließlich der Bereiche Elektromotor, Wechselrichter, Getriebe und Software.“

Herr Dr. Schermann wird im GKN eDrive Centre of Excellence in Bruneck, Norditalien, tätig sein.

GKN Automotive ist der weltweit führende Entwickler von Antriebstechnologie und ein Experte bei konventionellen, Hybrid- und Elektroantrieben. GKN Automotive umfasst die Geschäftsbereiche GKN Driveline und GKN Powder Metallurgy und ist ein echter Integrationspartner der weltweiten Automobilindustrie. GKN Automotive bietet markenspezifische Fahrerlebnisse, von Stadt- bis hin zu Sportautos und von fortschrittlichen Allradantrieben bis hin zu intelligenten Hybridsystemen. An 46 Produktionsstandorten in 22 Ländern beschäftigt GKN Driveline über 26.500 Mitarbeiter. GKN Powder Metallurgy, der weltgrößte Hersteller von Präzisionsbauteilen aus Pulvermetall, verfügt über ein erfahrenes Team aus 6.500 Mitarbeitern und beliefert Kunden durch ein Netz von über 30 Standorten auf allen fünf Kontinenten.

Firmenkontakt
GKN Driveline
Michael Clarke
Ipsley House Ipsley Church Lane 0
B98 0AJ Redditch Worcestershire
+44 (0)1527 533 660
michael.clare@gkndriveline.com
www.gkn.com/driveline

Pressekontakt
AutoCom Deutschland e.K. Public Relations
Peter Richter
Kirchplatz 3
53619 Rheinbreitbach
02224 – 91 98 091
02224 – 91 98 092
peter.richter@autocom-deutschland.de
www.autocom-deutschland.de

English Press Releases

New Seabourn cruise ship with IT network from Lufthansa Industry Solutions

By order of the Italian Fincantieri shipyards, the newbuild „Seabourn Encore“ gets state-of-the-art network infrastructure

New Seabourn cruise ship with IT network from Lufthansa Industry Solutions

Seabourn Encore (Source: Seabourn)

Fincantieri and Lufthansa Industry Solutions have signed an agreement to provide IT solutions on the newbuild “ Seabourn Encore (http://bit.ly/1UcW0d0)“ that the leading European shipyard will build for the ultra-luxury Carnival brand Seabourn.

Fincantieri has strengthen its relationship with Carnival Group and is building the first of two new Seabourn cruise ships, the „Seabourn Encore“, that will be delivered at the end of November 2016. The all-suite ship is approximately 41,000 gross tons, 210 metres long and 28 metres wide and will be able to reach a cruising speed of 18.6 knots. It will carry just 600 guests, based on double occupancy. Every suite will feature a private veranda.

Lufthansa Industry Solutions, as affirmed IT System Integrator in the maritime market, is providing the whole IT infrastructure of the luxury cruise ship that supports and integrates different systems. The IP-based high-performance platform contains extensive security and service offers, as well as offering passengers the greatest possible convenience.

Guests can telephone over a wireless data network, surf the Web, call for services, or watch live TV. What is more, additional applications, such as wireless LAN and the control of lighting, door locks, are combined in a single network structure, which lowers cabling and connection costs.

Lufthansa Industry Solutions already provided its solution to three previous Seabourn vessels – the cruise ships Sojourn, Odyssey and Quest. The holly-owned Lufthansa Company already works on another Fincantieri newbuild, the Holland America Line MS Koningsdam.

Lufthansa Industry Solutions is an IT service company for process consulting and system integration. This wholly-owned subsidiary of Lufthansa Group supports its customers with the digitization of their business processes. Its customer base includes both companies within the Lufthansa Group and more than 150 companies in different industries. Lufthansa Industry Solutions was spun off from Lufthansa Systems AG on 1 April 2015. The company based in Norderstedt employs over 1,200 people at several branch offices in Germany, Switzerland and the USA.

Firmenkontakt
Lufthansa Industry Solutions
Tino Herrmann
Schützenwall 1
22844 Norderstedt
+49 40 5070 61587
marketing.sales@lhind.dlh.de
http://www.lufthansa-industry-solutions.de

Pressekontakt
Lufthansa Industry Solutions
Ute Miszewski
Schützenwall 1
22844 Norderstedt
+49 40 5070 65715
ute.miszewski@lhind.dlh.de
http://www.lufthansa-industry-solutions.de

Tourismus Reisen

Seabourn Encore mit IT von Lufthansa Industry Solutions

Im Auftrag der Fincantieri Werft stattet die Lufthansa-Tochter das neue Kreuzfahrtschiff der Seabourn Cruise Line mit IT-Infrastruktur aus

Seabourn Encore mit IT von Lufthansa Industry Solutions

Seabourn Encore (Bildquelle: Seabourn)

Die italienische Werft Fincantieri hat Lufthansa Industry Solutions beauftragt, das neue Kreuzfahrtschiff der renommierten Seabourn Cruise Line mit IT-Infrastruktur auszustatten. Die Seabourn Encore ist zurzeit im Bau und wird im November 2016 ausgeliefert. Bei 40.350 BRZ finden 604 Gäste bei Doppelbelegung in 302 Suiten Platz. Alle Suiten verfügen über eine private Veranda. Die Fincantieri Werft mit Sitz in Triest ist das größte Schiffbauunternehmen Europas.

Die speziell für das Gastgewerbe entwickelte IP-basierte Hochleistungsplattform von Lufthansa Industry Solutions beinhaltet umfangreiche Sicherheits- und Serviceangebote sowie großen Komfort für die Passagiere. Sie können über ein nahtloses Datennetzwerk telefonieren, im Internet surfen, Dienstleistungen anfordern und Filme oder Life-TV schauen. In einer einzigen Netzwerkstruktur werden darüber hinaus weitere Anwendungen wie Wireless LAN, die Überwachung und Steuerung von Beleuchtung, Türverriegelungen und Klimaanlagen sowie der Sicherheitseinrichtungen an Bord zusammengefasst.

Lufthansa Industry Solutions hat bereits die drei vorangegangenen Kreuzfahrtschiffe der Seabourn Cruise Line – die Sojourn, Odyssey und Quest – mit dem IT-Netzwerk ausgestattet. Außerdem arbeitet das Unternehmen an einem weiteren Neubau der Fincantieri Werft, der MS Koningsdam der Holland America Line.

Lufthansa Industry Solutions ist ein Dienstleistungsunternehmen für IT-Beratung und Systemintegration. Die 100-prozentige Tochter der Deutschen Lufthansa AG unterstützt ihre Kunden bei der digitalen Transformation ihrer Unternehmen. Die Kundenbasis umfasst sowohl Gesellschaften innerhalb des Lufthansa Konzerns als auch mehr als 150 Unternehmen in unterschiedlichen Branchen. Lufthansa Industry Solutions ist zum 1. April 2015 aus dem Unternehmen Lufthansa Systems AG hervorgegangen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Norderstedt beschäftigt mehr als 1.200 Mitarbeiter an mehreren Niederlassungen in Deutschland, der Schweiz und den USA.

Firmenkontakt
Lufthansa Industry Solutions
Tino Herrmann
Schützenwall 1
22844 Norderstedt
+49 40 5070 65715
tino.herrmann@lhind.dlh.de
http://www.lufthansa-industry-solutions.de

Pressekontakt
Lufthansa Industry Solutions
Ute Miszewski
Schützenwall 1
22844 Norderstedt
+49 40 5070 65715
ute.miszewski@lhind.dlh.de
http://www.lufthansa-industry-solutions.de