Tag Archives: systemgastronomie

Politik Recht Gesellschaft

100 Jahre Tarifautonomie – BdS bekennt sich zur Tarifbindung

100 Jahre Tarifautonomie - BdS bekennt sich zur Tarifbindung

(Mynewsdesk) Das in dieser Woche begangene Jubiläum „100 Jahre Tarifautonomie“ nimmt der Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS) zum Anlass, sich einmal mehr deutlich zur Sozialpartnerschaft und Tarifbindung zu bekennen. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier würdigte in seiner Festrede anlässlich der Feierlichkeiten in Berlin die Sozialpartnerschaft von Arbeitgeberverbänden und Gewerkschaften. Davon profitiere Deutschland vor allen Dingen in Krisenzeiten. Zugleich mahnte er, einen neuen Anlauf zu nehmen, diese Partnerschaft weiterhin zu stärken.

Hauptgeschäftsführerin Andrea Belegante nutzte den gemeinsamen Festakt der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) sowie des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), um in zahlreichen Gesprächen dieses Bekenntnis zu erneuern und zu stärken. „Die über 850 Mitgliedsunternehmen des BdS unterliegen alle der zwingenden Tarifbindung. Wir sind verlässlicher Sozialpartner. Wir tragen zu 100% zur Tarifbindung von 115.000 Beschäftigten der Branche bei. Wir übernehmen Verantwortung“, so Belegante.

Heute seien laut BDA-Präsident Ingo Kramer lediglich noch 30% aller Unternehmen unmittelbar tarifgebunden. „Da sich viele Unternehmen an Tarifverträgen orientieren, sind zwar für 75 Prozent aller Beschäftigten in Deutschland Tarifverträge Grundlage der Arbeitsbedingungen. Aber die Entwicklung ist rückläufig“, so Kramer in einem FAZ-Interview. Belegante sieht gerade aufgrund dieser Entwicklungen erhebliches Potential für ihren Verband und dessen Expertise im Bereich Tarifverhandlungen und Tarifautonomie. Zunehmenden Eingriffen seitens des Staates in Bereichen der Lohnfindung erteilte die BdS-Hauptgeschäftsführerin eine klare Absage: „Wir als Branchenverband und auch unsere Branchengewerkschaft NGG haben das Ohr an der Basis. Wir kennen die Branche und können die spezifischen Herausforderungen besser regeln, als dies durch staatliche Interventionen jemals möglich wäre.“ Gerade die vollständige und flächendeckende Tarifbindung der BdS-Mitglieder zeige den Erfolg und den funktionierenden Ausgleich zwischen den Branchenkennern. Die Sozialpartnerschaft mit der Branchengewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) bezeichnete Belegante als sehr zielorientiert: „Wir streiten hart in der Sache, respektieren unsere gegenseitigen Positionen und beide Seiten sind gewillt, zu einem fairen Kompromiss im Sinne von Arbeitgebern und Arbeitnehmern zu kommen“. Dies sei in der Vergangenheit immer gelungen und auch für zukünftig stattfindende Tarifverhandlungen geht Belegante von diesem Willen aus.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS)

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/98io1t

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/politik/100-jahre-tarifautonomie-bds-bekennt-sich-zur-tarifbindung-35365

Der Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS) ist als Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband die umfassende Branchenvertretung der Systemgastronomie Deutschlands. Der BdS vereint die relevanten Player der Systemgastronomie, zu denen unter anderem die Marken Autogrill, Burger King, KFC, McDonalds, Nordsee, Pizza Hut, Starbucks, Vapiano, L´Osteria aber auch neuere Konzepte wie beispielsweise GinYuu, Five Guys oder Meatery zählen. Die BdS-Mitgliedsmarken erwirtschafteten 2017 mit über 115.000 Beschäftigten rund 5,7 Milliarden Euro in über 2.800 Standorten. Der BdS ist ein Verband mit zwingender Tarifbindung für seine Mitgliedsrestaurants.

Firmenkontakt
Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS)
Sabine Jürgens
Wilhelm-Wagenfeld-Straße 20
80807 München
+49 89 306 58 79 45
juergens@bundesverband-systemgastronomie.de
http://www.themenportal.de/politik/100-jahre-tarifautonomie-bds-bekennt-sich-zur-tarifbindung-35365

Pressekontakt
Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS)
Sabine Jürgens
Wilhelm-Wagenfeld-Straße 20
80807 München
+49 89 306 58 79 45
juergens@bundesverband-systemgastronomie.de
http://shortpr.com/98io1t

Politik Recht Gesellschaft

Tradition: 11. BdS-Mittagsempfang mit Rekorden

Tradition: 11. BdS-Mittagsempfang mit Rekorden

(Mynewsdesk) Bis auf den letzten der 150 Plätze gefüllt war der Theresiensaal im Pschorr am Münchener Viktualienmarkt. Der Bundesverband der Systemgastronomie (BdS) hatte zum jährlichen Mittagsempfang geladen. Unter den Gästen waren auch politische Vertreter wie Dr. Wolfgang Heubisch, FDP-Stadtrat und Staatsminister a.D. und Verbandsvertreter von der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), des Bundes für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e.V. (BLL) und des Zentralverbands der deutschen Werbewirtschaft ZAW e.V.

Traditionell dient der Mittagsempfang dem Austausch und Netzwerken der führenden Kenner und Köpfe der Systemgastronomie. Die große Resonanz seitens der Mitglieder und Gäste zeigt deutlich die Relevanz sowie das Wachstum des BdS. Auf dieses Wachstum ging auch BdS-Hauptgeschäftsführerin Andrea Belegante in ihrer Begrüßungsrede ein: „Wir haben mehr als doppelt so viele Mitgliedsmarken, zweistelliges Umsatzwachstum und 10% mehr Mitgliedsunternehmen im Vergleich zu 2013“. Doch eine Zahl stach besonders hervor: die BdS- Mitgliedsunternehmen beschäftigen über 115.000 Mitarbeiter. BdS-Präsidentin Sandra Mühlhause unterstrich nochmals die hohe Bedeutung des Netzwerkes, das der Verband bietet und ging auf aktuelle Themen wie Ausbildung oder die Systemgastronomie als Vorzeigearbeitgeber – gerade im Bereich der 100-prozentigen Tarifbindung und der Integration von Menschen mit Fluchthintergrund – ein.

Highlight des Mittagsempfang war die Verleihung des Deutschen Systemgastronomie-Preises. Die diesjährigen Preisträger sind Prof. Dr. Juliane Fuchs sowie Jürgen Rachold von der Berufsakademie Sachsen – Staatliche Studienakademie Plauen für die Entwicklung und Etablierung des speziell auf die Systemgastronomie zugeschnitten dualen Studiengangs „Systemgastronomie-Management“. BdS-Vizepräsident Alexander van Bömmel gratulierte und begründete die Wahl: „Die Systemgastronomie in Deutschland hat im letzten Jahr knapp 14 Mrd. Euro Umsatz erwirtschaftet. Das wirtschaftliche Gewicht unserer Branche ist nicht von der Hand zu weisen. Es ist an der Zeit, dass sich auch die Ausbildung unserer neuen Führungskräfte und Manager der Zukunft gezielt diesem Wirtschaftssektor annimmt.“

Pierre Nierhaus, Experte für Gastronomiekonzepte und -trends, rundete den Mittagsempfang mit einem inspirierenden Vortrag zu Trends und der Zukunft der Systemgastronomie ab. Seine Botschaft lautete: Klares Profil! Klare Aussagen! Den Gast zum Star werden lassen.

„Nichts im Leben ist beständiger als der Wandel“. Mit dieser Feststellung beendete Belegante das erfolgreiche Branchentreffen. Sie versprach den Mitgliedern, weiterhin ein verlässlicher, nachhaltiger und kompetenter Partner für die Belange der Branche, gerade in Zeiten der Veränderung, zu sein.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS)

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/wfutuk

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/politik/tradition-11-bds-mittagsempfang-mit-rekorden-61429

Der Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS) ist als Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband die umfassende Branchenvertretung der Systemgastronomie Deutschlands. Der BdS vereint die relevanten Player der Systemgastronomie, zu denen unter anderem die Marken Autogrill, Burger King, KFC, McDonalds, Nordsee, Pizza Hut, Starbucks, Vapiano, L´Osteria aber auch neuere Konzepte wie beispielsweise GinYuu, Five Guys oder Meatery zählen. Die BdS-Mitgliedsmarken erwirtschafteten 2017 mit über 105.000 Beschäftigten rund 5,7 Milliarden Euro in über 2.800 Standorten. Der BdS ist ein Verband mit zwingender Tarifbindung für seine Mitgliedsrestaurants.

Firmenkontakt
Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS)
Sabine Jürgens
Wilhelm-Wagenfeld-Straße 20
80807 München
+49 89 306 58 79 45
juergens@bundesverband-systemgastronomie.de
http://www.themenportal.de/politik/tradition-11-bds-mittagsempfang-mit-rekorden-61429

Pressekontakt
Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS)
Sabine Jürgens
Wilhelm-Wagenfeld-Straße 20
80807 München
+49 89 306 58 79 45
juergens@bundesverband-systemgastronomie.de
http://shortpr.com/wfutuk

Politik Recht Gesellschaft

Steile Wachstumskurve beim Bundesverband der Systemgastronomie – Eine Bilanz des bundesweit tätigen Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbandes

Steile Wachstumskurve beim Bundesverband der Systemgastronomie - Eine Bilanz des bundesweit tätigen Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbandes

(Mynewsdesk) Die Zeichen stehen auf Expansion! Der Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS) wächst kontinuierlich. Als Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband ist der BdS die umfassende Vertretung der Systemgastronomie Deutschlands und vereint die relevanten Player der Branche, zu denen unter anderem die Marken Autogrill, Burger King, KFC, McDonald’s, Nordsee, Pizza Hut, Starbucks, Vapiano, L´Osteria aber auch neuere Konzepte wie beispielsweise Five Guys, GinYuu oder Meatery zählen. Die BdS-Mitgliedsmarken und rund 850 Mitgliedsunternehmen erwirtschafteten 2017 mit über 105.000 Beschäftigten und 2.500 Auszubildenden nahezu 6 Milliarden Euro in über 2.800 Standorten.

Verantwortungsvolle Arbeitgeber im Verband
Herzstück des BdS ist das zwingend flächendeckende deutschlandweite Tarifpaket, bestehend aus Entgelt- und Manteltarifvertrag, der den Beschäftigten der Mitglieder des BdS zusätzliches Urlaubsgeld, Jahressonderzuwendung und verschiedene Zuschläge garantiert. Zum 1. August 2018 werden die Löhne in Ost- und Westdeutschland vollständig angeglichen. Damit setzt der BdS ein wichtiges Zeichen als fairer und verantwortungsvoller Arbeitgeberverband.

Imposantes BdS-Wachstum seit 2013: +100% Mitgliedsmarken, +14% Jahresumsatz der Mitglieder, +10% Mitgliedsunternehmen, +250% Fördermitglieder. Rund 50% aller Auszubildenden für den Beruf „Fachmann/-frau für Systemgastronomie“ werden bei den Mitgliedern des BdS ausgebildet (Gesamt: 3.647 – Quelle: eigene Berechnungen / statista). Mehr als 70% des Jahresumsatzes (2017) im Bereich Quick-Service wird von den Mitgliedern des BdS erwirtschaftet (Umsatz Quick-Service: ca. 7,8 Mrd. Euro). 53% aller im Restaurant-Management tätigen Mitarbeiter sind Frauen.

Verantwortung übernimmt der BdS auch für einen sach- & lösungsorientierten Dialog im Umgang mit Herausforderungen rund um die Lebensmittelerzeugung. Seit 2009 existiert beispielsweise die Plattform „Dialog Agrar“, die einen Austausch mit Produzenten und Herstellern der gesamten Erzeugerkette ermöglicht.

Systemgastronomie als Integrationsmeister
Die Rekrutierung von Mitarbeitern für die Systemgastronomie ist längst nicht mehr auf Deutschland oder die EU begrenzt. Zunehmend rückt die Rekrutierung aus Drittstaaten in den Fokus. Die Systemgastronomie ist die „Branche der Chancen“, insbesondere für gering Qualifizierte, Menschen ohne Ausbildung und Menschen mit Flucht- und/oder Migrationshintergrund. Die Mitglieder des BdS beschäftigen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus rund 125 Nationen und bieten diesen eine berufliche Heimat mit Einstiegs- und Aufstiegschancen. Doch dabei stellen sich viele Praxisfragen, die sich aufgrund der enormen Geschwindigkeit in der Rechtslage und Verwaltungspraxis stetig ändern. In einem bundesweit ersten Branchenleitfaden der auch anderen Branchen als Vorbild dient, werden diese Änderungen ständig aktualisiert.

Aktives Netzwerk
Doch nicht nur der Blick auf die Branchendaten des BdS zeigt eine verlässliche Entwicklung. Seit der Mitgliederversammlung 2017 konnten vier neue Mitgliedsmarken gewonnen werden. Mit L’Osteria, Tuscolo, Ihle Bakers und Five Guys wächst die Wertegemeinschaft des Verbandes stetig. Zahlreichen systemgastronomischen Mitgliedsmarken stehen heute aktuell 35 Fördermitglieder zur Seite, die mit ihrem Beitritt die Wertschätzung für das BdS-Netzwerk zum Ausdruck bringen und den Mitgliedern spezielle Zusatzangebote zu attraktiven Vergünstigungen bieten. Alleine dem Antrag zehn neuer Fördermitglieder stimmte das Präsidium des BdS in den vergangenen Monaten zu. „Wir freuen uns, dass sich inzwischen zahlreiche Partner der Systemgastronomie als BdS-Fördermitglied engagieren. Sie leisten damit einen wesentlichen Beitrag für unsere Branche.“, so BdS-Präsidentin Sandra Mühlhause.

Zusätzlich konnten mit der Signal Iduna Gruppe Rahmenverträge für die Verbandsmitglieder mit einem attraktiven Risikonachlass bei Geschäfts-, Kraftfahrt- und Unfallversicherungen vereinbart werden. Vergünstigungen sind für BdS-Mitglieder ebenso bei verschiedenen Hotelketten erhältlich.

Abgerundet wird die Angebotspalette mit Sonderkonditionen für die App azubi:web für Auszubildende in den Berufen Fachmann/Fachfrau für Systemgastronomie und Fachkraft im Gastgewerbe in der Systemgastronomie. Die Lerninhalte dieser App sind nach den Rahmenlehrplänen der jeweiligen Berufe strukturiert und mit den Prüfungsanforderungen abgeglichen. Das Berichtsheft führen die Auszubildenden digital. Angepasst an den individuell Lernenden werden Inhalte durch gezielte Bereitstellung von vertiefenden Informationen und Wiederholungen digital vermittelt. Simulierte Zwischen- und Abschlussprüfungen geben den Auszubildenden eine Rückmeldung über den aktuellen Leistungsstand. Monatliche Challenges und spannende Duelle mit anderen Auszubildenden runden den Lernerfolg ab. Ein Analysetool bietet den Unternehmen zusätzliches Material für den innerbetrieblichen Unterricht. Darüber hinaus können die jeweiligen Unternehmen auch eigene Inhalte bei azubi:web einspeisen.

Kernthema „Aus- und Weiterbildung“
2018 feiert die Systemgastronomie 20-jähriges Jubiläum des Berufsbildes „Fachmann/-frau für Systemgastronomie“. Seit Bestehen des Berufsbildes haben über 20.000 junge Menschen die Ausbildung erfolgreich absolviert und damit zur Professionalisierung der Branche beigetragen sowie individuelle berufliche Ziele erreicht. Auch für Auszubildende zur Fachkraft im Gastgewerbe in der Systemgastronomie ist es in einem zusätzlichen – dritten – Lehrjahr möglich, den Abschluss zum Fachmann bzw. zur Fachfrau für Systemgastronomie zu erwerben.

Zum 1. Oktober 2018 startet die neue Studienrichtung „Systemgastronomie-Management“ (Abschluss: Bachelor of Arts) an der Staatlichen Studienakademie in Plauen. Die Spezifizierung des Studiengangs Betriebswirtschaftslehre, mit einem besonderen Schwerpunkt im Bereich Systemgastronomie, hat der BdS maßgeblich mitbegleitet. „Dieser bislang einzigartige duale Studiengang deckt – neben zahlreichen weiteren Möglichkeiten des dualen Studiums in der Gastronomie – den Bedarf unserer mannigfaltigen Branche sehr gut ab. Die Neukonzipierung des Studiums an der Staatlichen Studienakademie in Plauen ist somit ein folgerichtiger Schritt, die Manager der Zukunft innerhalb von drei Jahren entsprechend zu qualifizieren“, so BdS-Hauptgeschäftsführerin Andrea Belegante.

Weiterhin ist es Kernthema des BdS den Fachkräftenachwuchs der Branche durch vielfältige Unterstützung zu fördern. Um Mitarbeitern der Systemgastronomie, die bislang keine abgeschlossene Berufsausbildung haben, einen Abschluss als Fachmann/-frau für Systemgastronomie zu ermöglichen, gibt es die sogenannte Externenprüfung. Deren Zielgruppe sind all diejenigen Beschäftigten, die aufgrund mehrjähriger Praxiserfahrung, unter anderem auch mindestens zweieinhalb Jahre im Restaurantmanagement, über großes Wissen verfügen, jedoch keine zwei- bis dreijährige Ausbildung beginnen möchten. Mit dem Vorbereitungskurs „Fast FaSy“, der seit 2016 zweimal jährlich beim BdS angeboten wird, werden diese optimal auf die externe Prüfung bei der IHK vorbereitet. Die praxisnahe Ausbildungsmeisterschaft „Teamcup der Systemgastronomie“, die vom BdS mitveranstaltet wird, simuliert wie kein anderer Wettbewerb die täglichen Herausforderungen der Branche: unter Zeitdruck im Team optimale Produkte und perfekten Service zu liefern. Im nächsten Jahr wird auch hier ein großes Jubiläum gefeiert, was mit etlichen spannenden Neuerungen für die teilnehmenden Auszubildenden einhergeht. Schlussendlich begleitet der BdS mitverantwortlich die Neuordnung der gastronomischen Ausbildungsberufe im Bereich Systemgastronomie.

Positiver Leistungsbericht
Dieses erfreuliche, anhaltende Wachstum beweist die Attraktivität des BdS als Partner und Interessenvertreter der Systemgastronomiebranche und reiht sich in die positive Entwicklung des BdS in den letzten Jahren ein. Gemeinsam mit den Mitgliedsmarken und den Fördermitgliedern bringt sich der BdS in die Weiterentwicklung der Branche ein, garantiert faire Löhne und leistet dadurch einen enormen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit der Systemgastronomie als „Branche der Chancen“.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS)

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/heqmxi

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/politik/steile-wachstumskurve-beim-bundesverband-der-systemgastronomie-eine-bilanz-des-bundesweit-taetigen-arbeitgeber-und-wirtschaftsverbandes-32770

Firmenkontakt
Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS)
Sabine Jürgens
Wilhelm-Wagenfeld-Straße 20
80807 München
+49 89 306 58 79 45
juergens@bundesverband-systemgastronomie.de
http://www.themenportal.de/politik/steile-wachstumskurve-beim-bundesverband-der-systemgastronomie-eine-bilanz-des-bundesweit-taetigen-arbeitgeber-und-

Pressekontakt
Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS)
Sabine Jürgens
Wilhelm-Wagenfeld-Straße 20
80807 München
+49 89 306 58 79 45
juergens@bundesverband-systemgastronomie.de
http://shortpr.com/heqmxi

Politik Recht Gesellschaft

Sandra Mühlhause neu im Präsidium der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA)

Sandra Mühlhause neu im Präsidium der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA)

(Mynewsdesk) In seiner jüngsten Sitzung hat das Präsidium der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Sandra Mühlhause, Präsidentin des BdS als neues Präsidiumsmitglied gewählt.

„Ich bin stolz, die Systemgastronomie als Branche der Chancen in diesem sozialpolitischen Spitzengremium vertreten zu dürfen und freue mich auf die Zusammenarbeit. Der BdS ist als Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband die umfassende Branchenvertretung der Systemgastronomie in Deutschland und vereint die relevanten Player der Systemgastronomie, zu denen unter anderem gastronomische Marken wie McDonald’s, Burger King, Nordsee, Pizza Hut, Starbucks, Vapiano, L’Osteria, aber auch neuere Konzepte wie Burgerista oder Five Guys zählen. Wir vertreten eine starke, kontinuierlich wachsende Branche mit Zukunft und bieten unseren Auszubildenden und Mitarbeitern sowie Mitarbeiterinnen einen sicheren Arbeitsplatz mit vielfältige beruflichen Perspektiven. Darüber hinaus leisten wir einen hohen Beitrag bei der Integration von Zuwanderern“, so Sandra Mühlhause.

Mit Sandra Mühlhause besetzt der BdS erneut einen Sitz im BDA-Präsidium. Sandra Mühlhause ist seit 16. Januar 2018 Präsidentin des BdS und Vorstand von McDonald’s Deutschland LLC. Die studierte Betriebswirtin kann auf 25 Jahre Erfahrung im Personalbereich zurückblicken, unter anderem als Senior Vice President Recruitung & Employer Branding bei der ProSiebenSat.1 Media SE und in verschiedenen Führungspositionen in der Energiebranche.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS)

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/xutjlx

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/politik/sandra-muehlhause-neu-im-praesidium-der-bundesvereinigung-der-deutschen-arbeitgeberverbaende-bda-71169

Der BdS ist als Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband die umfassende Branchenvertretung der Systemgastronomie in Deutschlan. Die BdS-Mitgliedsmarken erwirtschafteten 2017 mit über 105.000 Beschäftigten ca. 5,7 Milliarden Euro in rund 2.800 Standorten. Der BdS ist ein Verband mit zwingender Tarifbindung für seine Mitgliedsrestaurants.

Firmenkontakt
Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS)
Sabine Jürgens
Wilhelm-Wagenfeld-Straße 20
80807 München
+49 89 306 58 79 45
juergens@bundesverband-systemgastronomie.de
http://www.themenportal.de/politik/sandra-muehlhause-neu-im-praesidium-der-bundesvereinigung-der-deutschen-arbeitgeberverbaende-bda-71169

Pressekontakt
Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS)
Sabine Jürgens
Wilhelm-Wagenfeld-Straße 20
80807 München
+49 89 306 58 79 45
juergens@bundesverband-systemgastronomie.de
http://shortpr.com/xutjlx

Politik Recht Gesellschaft

Ein Hoch auf uns! – Teamcup der Systemgastronomie

Ein Hoch auf uns! - Teamcup der Systemgastronomie

(Mynewsdesk) Der 9. Teamcup der Systemgastronomie in Hamburg, direkt bei der INTERNORGA war ein voller Erfolg. Knapp 100 Auszubildende aus der Systemgastronomie von rund 30 Marken haben bis zur letzten Minute gekämpft.

Bei der anschließenden Siegerehrung im Theater Schmidtchen auf der Hamburger Reeperbahn lobte BdS-Präsidentin Sandra Mühlhause in einer Videoschaltung den Teamgeist der Teilnehmer. „Mein Respekt gilt allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen, die für mich alle heute Gewinner sind. Sie haben gezeigt, wie die Systemgastronomie wirklich ist: spannend, abwechslungsreich, herausfordernd und kreativ“, würdigt Mühlhause alle Teilnehmer. BdS-Hauptgeschäftsführerin Andrea Belegante ergänzt die herausragenden beruflichen Karrieremöglichkeiten bereits in jungen Jahren: „Rund 80 Prozent der Absolventen werden übernommen. Die Systemgastronomie ist eine der zukunftsträchtigen und krisensicheren Branchen in Deutschland. Mit der Leistung, Einstellung und Motivation dieser Auszubildenden freue ich mich auf eine positive Zukunft für den Berufszweig.“

Die Siegerehrung übernahm Hauke Kühl von der Beruflichen Schule Elmshorn, zusammen mit Hauptgeschäftsführerin Andrea Belegante und Präsidiumsmitglied Mike Kraft. Bemerkenswert war, dass das Siegerteam sich heute erst kennengelernt hat. Alle Teilnehmer kamen aus unterschiedlichen Systemen. Ihr Sieg unterstreicht einmal mehr den Ursprungsgedanken des Wettkampfs: Teamgeist gewinnt!

„Ein Hoch auf uns!“ – mit diesem Song feierten die Auszubildenden sich und ihre Leistung verdient bis spät in den Abend. Organisatoren, Veranstalter, Teilnehmer und natürlich auch der BdS freuen sich bereits jetzt auf den Jubiläums-Teamcup zum 10-jährigen Bestehen im nächsten Jahr.

Und das sind die Gewinner des Teamcups der Systemgastronomie 2018:

1. Platz

Kathrin Bierlenberg, Dussmann Service Deutschland aus Duisburg

Tinatin Suguladze, McDonald’s aus Regensburg

Mirco Franzkowiak, Tanzhaus Bonn aus Bonn

Lisa Schulze, Subway aus Bonn

2. Platz
Jan Schumacher, FR L´Osteria aus Bad Wörishofen

Muhammed Arslan Ali, FR L´Osteria aus Duisburg

Tania Sofia Gomes Correia, FR L´Osterial aus Osnabrück

3. Platz
Dennis Hinrichs, 1885 Die Burger aus Bremen

Jennifer Lilienthal, 1885 Die Burger aus Bremen

Susan Franke, McDonald’s aus Lübeck

Sebastian Jeschke, Le Buffet Karstadt aus Lübeck

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS)

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/zm33uc

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/politik/ein-hoch-auf-uns-teamcup-der-systemgastronomie-67890

Der Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS) ist als Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband die umfassende Branchenvertretung der Systemgastronomie Deutschlands. Der BdS vereint die relevanten Player der Systemgastronomie, zu denen unter anderem die Marken Autogrill, Burger King, KFC, McDonalds, Nordsee, Pizza Hut, Starbucks, Vapiano, L´Osteria aber auch neuere Konzepte wie beispielsweise GinYuu oder Meatery zählen. Die BdS-Mitgliedsmarken erwirtschafteten 2016 mit über 100.000 Beschäftigten rund fünf Milliarden Euro in über 2.700 Standorten. Der BdS ist ein Verband mit zwingender Tarifbindung für seine Mitgliedsrestaurants.

Firmenkontakt
Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS)
Sabine Jürgens
Wilhelm-Wagenfeld-Straße 20
80807 München
+49 89 306 58 79 45
juergens@bundesverband-systemgastronomie.de
http://www.themenportal.de/politik/ein-hoch-auf-uns-teamcup-der-systemgastronomie-67890

Pressekontakt
Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS)
Sabine Jürgens
Wilhelm-Wagenfeld-Straße 20
80807 München
+49 89 306 58 79 45
juergens@bundesverband-systemgastronomie.de
http://shortpr.com/zm33uc

Politik Recht Gesellschaft

Teamgeist siegt beim 9. Teamcup der Systemgastronomie

Teamgeist siegt beim 9. Teamcup der Systemgastronomie

(Mynewsdesk) Elmshorn/München – Am 10. März 2018 ist es wieder soweit: die größte Ausbildungsmeisterschaft für angehende Systemgastronome, der Teamcup der Systemgastronomie, findet zum neunten Mal in der Beruflichen Schule in Elmshorn statt, pünktlich zur INTERNORGA. Organisiert wird der Wettbewerb vom Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS) sowie der Beruflichen Schule Elmshorn.

Zu diesem in der Branche einmaligen Wettbewerb haben sich bereits über 100 Auszubildende aus verschiedenen gastronomischen Marken wie McDonald’s, Vapiano und L`Osteria, angemeldet. Zu lösen sind wie in den Vorjahren anspruchsvolle Testsituationen, die den facettenreichen Alltag der Auszubildenden widerspiegeln und die Teilnehmer auf Herz und Nieren prüfen. Dazu werden sie in Teams eingeteilt. Sie müssen und können sich nur als solches gemeinsam beweisen, denn genau diese Teamarbeit wird von der 30-köpfigen fachkundigen und hochkarätig besetzten Jury genauestens unter die Lupe genommen und bewertet. Um aufs Siegertreppchen zu kommen, müssen die Teams einen umfangreichen Theorieteil sowie praktische Aufgaben bewältigen.

Systemgastronomie sucht Nachwuchs

Hohe Abbruchquoten und unbesetzte Ausbildungsstellen sind wachsende Herausforderungen einer Branche, die viel zu bieten hat. „Wer eine Ausbildung zum Fachmann bzw. zur Fachfrau der Systemgastronomie absolviert, auf den wartet ein abwechslungsreicher, krisensicherer Arbeitsplatz mit beeindruckenden Karrierechancen bereits in jungen Jahren“, so BdS-Präsidentin Sandra Mühlhause zur Situation der Auszubildenden in der Systemgastronomie. Rund 80 Prozent der Absolventen werden übernommen. Auf dem Weg zum Abschluss erhalten sie viele Möglichkeiten, sich zu beweisen und über sich hinauszuwachsen, eine davon ist die größte Ausbildungsmeisterschaft der Branche. „Der Teamcup der Systemgastronomie zeigt, wie die Arbeit der Systemgastronome wirklich ist: spannend, abwechslungsreich, herausfordernd, kreativ und insbesondere teamorientiert“, so Mühlhause weiter.

Es sind genau diese Merkmale und Charaktereigenschaften, die das Siegerteam des letzten Jahres aus Aachen in ihrem Beruf begeistert. Unisono schildern sie mit Euphorie, dass das Spannendste an der Systemgastronomie die Kombination aus Herausforderung und Verlässlichem in einer expandierenden Branche ist, die einen sicheren Job bietet. „Tägliche Routine ist nicht angesagt, stattdessen wartet jeden Tag eine neue Herausforderung, die einem die Möglichkeit gibt, zu lernen und über die eigenen Grenzen hinauszuwachsen“, so Jana Hansen, Teilnehmerin des Gewinnerteams 2017.

Auch in diesem Jahr winken den Siegern wieder attraktive Preise, die von den Partnern und Mitgliedern des BdS gesponsert werden. Die feierliche Siegerehrung und Abschlussparty mit Liveact von Das Supertalent-Gewinner und Sänger JAY OH und DJane Sabien findet ab 20:00 Uhr im Klubhaus Sankt Pauli in Hamburg statt.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS)

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/1uhgj9

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/politik/teamgeist-siegt-beim-9-teamcup-der-systemgastronomie-37136

Der Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS) ist als Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband die umfassende Branchenvertretung der Systemgastronomie Deutschlands. Der BdS vereint die relevanten Player der Systemgastronomie, zu denen unter anderem die Marken Autogrill, Burger King, KFC, McDonalds, Nordsee, Pizza Hut, Starbucks, Vapiano, L´Osteria aber auch neuere Konzepte wie beispielsweise GinYuu oder Meatery zählen. Die BdS-Mitgliedsmarken erwirtschafteten 2016 mit über 100.000 Beschäftigten rund fünf Milliarden Euro in über 2.700 Standorten. Der BdS ist ein Verband mit zwingender Tarifbindung für seine Mitgliedsrestaurants.

Firmenkontakt
Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS)
Sabine Jürgens
Wilhelm-Wagenfeld-Straße 20
80807 München
+49 89 306 58 79 45
juergens@bundesverband-systemgastronomie.de
http://www.themenportal.de/politik/teamgeist-siegt-beim-9-teamcup-der-systemgastronomie-37136

Pressekontakt
Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS)
Sabine Jürgens
Wilhelm-Wagenfeld-Straße 20
80807 München
+49 89 306 58 79 45
juergens@bundesverband-systemgastronomie.de
http://shortpr.com/1uhgj9

Politik Recht Gesellschaft

Mirko Silz ist neues Mitglied im Präsidium des BdS

Mirko Silz ist neues Mitglied im Präsidium des BdS

(Mynewsdesk) In seiner Sitzung vom 8. Februar 2018 hat das Präsidium des BdS Mirko Silz zum neuen Präsidiumsmitglied gewählt. Der CEO der L`Osteria GmbH ist seit 1991 in der Systemgastronomie im Management tätig und zählt große Marken wie McDonald’s, Vapiano sowie Coa zu seinen Karrierestationen. Ein besonderes Anliegen ist Silz das abteilungsübergreifende Miteinander sowie die Weiterführung einer starken, wertebasierten Unternehmenskultur.

Mirko Silz zu seinem Ehrenamt: „Die Systemgastronomie ist eine der erfolgreichsten Branchen der Zukunft. Mein Bestreben ist es, diese Branche mit Know-How und Leidenschaft noch erfolgreicher zu machen. Der BdS versteht sich als Wertegemeinschaft, was meine persönliche Motivation ist, das Präsidium des BdS und damit die Systemgastronomie als Ganzes zu unterstützen. Restaurant-Business ist People-Business. Jeder Mitarbeiter – egal, auf welcher Position – formt das Ansehen der Branche. Dieses Bild positiv zu stärken, ist mein Motor. Eine zwingende Tarifbindung ist dafür Voraussetzung. Der BdS ist nicht nur die Stimme der Systemgastronomie, sondern auch die meine.“

L`Osteria zählt derzeit 85 Restaurants in Deutschland, Österreich, der Schweiz und England. Bis 2021 ist die Eröffnung weiterer 200 Restaurants geplant. Sandra Mühlhause, Präsidentin des BdS, heißt die Marke L`Osteria sowie Mirko Silz in der Werte- und Tarifgemeinschaft des BdS herzlich willkommen und sieht einer guten Zusammenarbeit entgegen: „Ich freue mich sehr, dass das Präsidium des BdS nun vollständig besetzt ist und mit tatkräftiger Unterstützung von Mirko Silz weiter erfolgreich die Belange der Systemgastronomie vorantreiben kann. Mit L`Osteria und Mirko Silz haben wir nun eine weitere starke Marke und ein weiteres Präsidiumsmitglied mit umfangreicher Erfahrung an Bord.“

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS)

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/3zt8g6

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/politik/mirko-silz-ist-neues-mitglied-im-praesidium-des-bds-84255

Der Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS) ist als Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband die umfassende Branchenvertretung der Systemgastronomie Deutschlands. Der BdS vereint die relevanten Player der Systemgastronomie, zu denen unter anderem die Marken Autogrill, Burger King, KFC, McDonalds, Nordsee, Pizza Hut, Starbucks, Vapiano, L´Osteria aber auch neuere Konzepte wie beispielsweise GinYuu oder Meatery zählen. Die BdS-Mitgliedsmarken erwirtschafteten 2016 mit über 100.000 Beschäftigten rund fünf Milliarden Euro in über 2.700 Standorten. Der BdS ist ein Verband mit zwingender Tarifbindung für seine Mitgliedsrestaurants.

Firmenkontakt
Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS)
Sabine Jürgens
Wilhelm-Wagenfeld-Straße 20
80807 München
+49 89 306 58 79 45
juergens@bundesverband-systemgastronomie.de
http://www.themenportal.de/politik/mirko-silz-ist-neues-mitglied-im-praesidium-des-bds-84255

Pressekontakt
Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS)
Sabine Jürgens
Wilhelm-Wagenfeld-Straße 20
80807 München
+49 89 306 58 79 45
juergens@bundesverband-systemgastronomie.de
http://shortpr.com/3zt8g6

Kunst Kultur Gastronomie

HANS IM GLÜCK Burgergrill zweifach ausgezeichnet

HANS IM GLÜCK freut sich über die Auszeichnungen „Marke des Jahres 2017“ und „Service Champion 2017“

HANS IM GLÜCK Burgergrill zweifach ausgezeichnet

HANS IM GLÜCK

Mit zwei Top-Platzierungen bei aktuellen Konsumentenbefragungen unterstreicht das beliebte Burger-Konzept HANS IM GLÜCK einmal mehr den Anspruch, seine Gäste rundum glücklich zu machen. HANS IM GLÜCK ist Deutschlands stärkste Marke in der Gastronomie. Das geht aus dem Markenranking von YouGov und Handelsblatt hervor. Das Franchisesystem konnte sich dank steigender Bekanntheit erstmals für das Ranking qualifizieren und schaffte auf Anhieb den Sprung auf Platz eins. Die Platzierung ergibt sich aus 800.000 Online-Interviews, die repräsentativ für die deutsche Bevölkerung durchgeführt wurden. Zur Beurteilung der Marken bewerteten die Konsumenten den allgemeinen Eindruck, die Qualität, das Preis-Leistungs-Verhältnis, die Kundenzufriedenheit, die Weiterempfehlungsbereitschaft und das Arbeitgeberimage. Dabei konnte HANS IM GLÜCK die Gäste von allen untersuchten Restaurants am meisten überzeugen.

Wie die Umfrage zu den Service Champions zeigt, nehmen die Gäste den außergewöhnlichen Service bei HANS IM GLÜCK sehr positiv wahr. In der Branchensparte „Burger-Restaurants“ belegt HANS IM GLÜCK den ersten Platz der Service Champions 2017 und weist damit die höchste Kundenzufriedenheit auf. Die Tageszeitung Die Welt, das Analyse-Unternehmen Service Value und die Goethe-Universität Frankfurt am Main würdigen die hohe Servicequalität mit dem Gold-Rang. Deutschlands größtes Service-Ranking untersuchte in diesem Jahr die Bewertungen von 1,5 Mio. Verbrauchern zu 2.895 Unternehmen.

„Das wichtigste für uns ist, dass unsere Gäste glücklich sind. Auf die beiden Auszeichnungen sind wir deshalb besonders stolz. Die hervorragenden Platzierungen sind dem gesamten HANS IM GLÜCK-Team zu verdanken, das sich täglich um das Wohl unserer Gäste kümmert“, sagt Thomas Hirschberger, Gründer und Inhaber der HANS IM GLÜCK Franchise GmbH. Mit dem Ziel, in Zukunft noch mehr Gäste mit besten Burgern und Cocktails in einem einzigartigen Ambiente zu begeistern, ist das Unternehmen weiter auf Expansionskurs. In den Städten Wiesbaden, Hamburg (Haus der Patriotischen Gesellschaft), Ingolstadt und Singapur (Orchard Road) wird HANS IM GLÜCK noch in diesem Jahr je einen Burgergrill eröffnen. Für das kommende Jahr sind bereits weitere Eröffnungen, u.a. in Dortmund, Ulm, Amberg, Augsburg, Hamburg (Brandsende), Berlin (Mercedes Platz) und Singapur (Boats Quay und Raffles Place), geplant. Und auch die Schweiz kommt ab 2018 erstmals in den Genuss der vielfältigen Burgerkreationen.

Die HANS IM GLÜCK Franchise GmbH ist ein national führendes Unternehmen der Systemgastronomie. Seit 2010 aktiv, ist das Franchisesystem mit aktuell 48 Burgergrills weiterhin auf Wachstumskurs. Neben einem vielfältigen kreativen Angebot an Burger- und Cocktailvariationen bieten die Burgergrills mit einer einzigartigen Wohlfühl-Atmosphäre einen Moment des Glücks. HANS IM GLÜCK steht für frische Zutaten, beste Qualität und ein ganz besonderes gastronomisches Erlebnis.

Firmenkontakt
HANS IM GLÜCK Franchise GmbH
Charlotte Fronk
Karlstr. 10
80333 München
+49 89 125094 400
info@hansimglueck-franchise.de
https://hansimglueck-burgergrill.de/

Pressekontakt
Pressestelle HANS IM GLÜCK / kiecom GmbH
Nicole Eismann
Rosental 10
80331 München
+49 89 23 23 62 0
presse@hansimglueck-burgergrill.de
https://hansimglueck-burgergrill.de/

Kunst Kultur Gastronomie

IT for Food

Lufthansa Industry Solutions stellt sich im Bereich Systemgastronomie breiter auf

IT for Food

Lufthansa Industry Solutions erweitert ihr Geschäftsfeld In-flight Services um den Bereich Systemgastronomie und bietet ihre IT-Lösungen jetzt auch den Betreibern von Restaurantketten und Lieferdiensten an. Bereits seit mehr als 15 Jahren berät der IT-Dienstleister Unternehmen im Bereich Airline Catering.

Ob Lieferdienst oder Fast-Food-Kette: Systemgastronomen müssen immer anspruchsvollere Gäste zufriedenstellen. Damit das gelingt, sollten sie die Möglichkeiten der digitalen Transformation nutzen, um Materialbedarfsplanung, Produktion und Produktentwicklung zu verbessern. Es gilt neue Lösungen zu finden, die den gesamten Wertschöpfungsprozess optimieren und gleichzeitig für hohe Qualität und Kundenzufriedenheit sorgen.

Systemgastronomen und insbesondere Caterer können neue Technologien nutzen, um schneller, effizienter und smarter zu werden. Anwendungsbeispiele sind:
* Materialbedarf mit Datenanalysen besser planen: Anhand von Datenanalysen lassen sich Muster und Zusammenhänge für den unterschiedlichen Bedarf an Materialmengen erkennen und zuverlässige Vorhersagen zum Bedarf erstellen.
* Rezepturänderungen in Echtzeit an die Produktion übertragen: Die Digitalisierung der Prozesse reduziert manuelle Aufwände zur Anpassung der Produktionsdaten und beschleunigt die Fertigung.
* Neue Produkte auf Basis von Kundenfeedback entwickeln: Mithilfe von Big-Data-Analytics-Methoden können Gastronomen das Kundenfeedback sammeln und auswerten.

Lufthansa Industry Solutions unterstützt die Gastronomen bei der dafür nötigen Digitalisierung Ihrer Prozesse und Planungen.

Lufthansa Industry Solutions ist ein Dienstleistungsunternehmen für IT-Beratung und Systemintegration. Die Lufthansa-Tochter unterstützt ihre Kunden bei der digitalen Transformation ihrer Unternehmen. Die Kundenbasis umfasst sowohl Gesellschaften innerhalb des Lufthansa Konzerns als auch mehr als 200 Unternehmen in unterschiedlichen Branchen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Norderstedt beschäftigt mehr 1.300 Mitarbeiter an mehreren Niederlassungen in Deutschland, der Schweiz und den USA.

Firmenkontakt
Lufthansa Industry Solutions
Heiko Packwitz
Schützenwall 1
22844 Norderstedt
+49 40 5070 6716
heiko.packwitz@lhind.dlh.de
http://www.lufthansa-industry-solutions.com

Pressekontakt
Lufthansa Industry Solutions
Ute Miszewski
Schützenwall 1
22844 Norderstedt
+49 40 5070 65715
ute.miszewski@lhind.dlh.de
http://www.lufthansa-industry-solutions.de

Sonstiges

Personalie: BdS-Hauptgeschäftsführerin Valerie Holsboer in den Vorstand der Bundesagentur für Arbeit gewählt

Personalie: BdS-Hauptgeschäftsführerin Valerie Holsboer in den Vorstand der Bundesagentur für Arbeit gewählt

(Mynewsdesk) Nürnberg, 7. Oktober: Valerie Holsboer, Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbandes der Systemgastronomie (BdS), wurde heute vom Verwaltungsrat der Bundesagentur für Arbeit (BA) mit Wirkung zum 1. April 2017 in den Vorstand der BA gewählt. Als Mitglied des Verwaltungsrats war Holsboer bereits in die Arbeit der BA eingebunden.

„Mit Valerie Holsboer rückt eine äußerst engagierte und hoch kompetente Persönlichkeit in den Vorstand der BA auf. In den vergangenen neun Jahren hat sie sich um unsere Branche, die Systemgastronomie, unglaublich verdient gemacht. Die Sozial- und Tarifpartnerschaft, die wir etabliert haben, ist nicht zuletzt ihrem großen Einsatz zu verdanken. Und auch über unsere Branche hinaus hat sie sich in zahlreichen, ehrenamtlichen Mandaten, wie z.B. als Mitglied der Mindestlohnkommission, des Tarifausschusses des Bundesarbeitsministeriums, in der Selbstverwaltung der Deutschen Rentenversicherung und als ehrenamtliche Richterin am Bundesarbeitsgericht eine exzellente Reputation erworben.“ so Gabriele Fanta, Präsidentin des BdS.

Bis zur Übernahme ihrer neuen Tätigkeit führt Valerie Holsboer die Geschäftsstelle weiterhin als Hauptgeschäftsführerin zusammen mit Andrea Belegante, ihrer Stellvertreterin. Über entsprechende Nachfolgeregelungen wird im Präsidium beraten und zu gegebener Zeit informiert.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS) .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/5bhzec

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/personalie-bds-hauptgeschaeftsfuehrerin-valerie-holsboer-in-den-vorstand-der-bundesagentur-fuer-arbeit-gewaehlt-27153

Der Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS) ist als Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband die umfassende Branchenvertretung der Systemgastronomie Deutschlands. Der BdS vereint die relevanten Player der Systemgastronomie, zu denen unter anderem die Marken Autogrill, Burger King, KFC, McDonalds, Nordsee, Pizza Hut, Starbucks, Vapiano, aber auch neuere Konzepte wie beispielsweise coa, YAZ oder Meatery zählen. Die BdS-Mitgliedsmarken erwirtschafteten 2015 mit über 100.000 Beschäftigten rund fünf Milliarden Euro in über 2.700 Standorten. Der BdS ist ein Verband mit zwingender Tarifbindung für seine Mitgliedsrestaurants.

Firmenkontakt
Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS)
Alexander Spickenreuther
Wilhelm-Wagenfeld-Straße 20
80807 München
+49 (0) 89 – 3 06 58 79-45
spickenreuther@bundesverband-systemgastronomie.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/personalie-bds-hauptgeschaeftsfuehrerin-valerie-holsboer-in-den-vorstand-der-bundesagentur-fuer-arbeit-gewaehlt

Pressekontakt
Bundesverband der Systemgastronomie e.V. (BdS)
Alexander Spickenreuther
Wilhelm-Wagenfeld-Straße 20
80807 München
+49 (0) 89 – 3 06 58 79-45
spickenreuther@bundesverband-systemgastronomie.de
http://shortpr.com/5bhzec