Tag Archives: Studierende

Computer IT Software

Ergebnisse UNIGLOBALE Leserbefragung und Mediadaten 2018

Jetzt online abzurufen: Ergebnisse der UNIGLOBALE Leserbefragung und Mediadaten 2018

Ergebnisse UNIGLOBALE Leserbefragung und Mediadaten 2018

UNIGLOBALE das Hochschulmagazin für Studium und Karriere im 21. Jahrhundert

Die UNIGLOBALE Medien GmbH mit Sitz in Berlin führt für das Hochschulmagazin UNIGLOBALE regelmäßig Leserbefragungen durch.

Die Ergebnisse der aktuellen Leserbefragung können jetzt direkt beim Verlag unter mail@uniglobale.com angefordert oder auf der Webseite www.uniglobale-medien.com abgerufen werden.

An der aktuellen Befragung beteiligten sich 791 Personen. Im Kern ergibt sich folgendes Bild der Leser des Hochschulmagazins: Die Leserinnen und Leser zeichnen sich durch internationales Mindset aus, besitzen ein crossmediales Informationsverhalten, sehen Print als wichtige Informationsquelle an und schätzen den hohen Nutzwert des Magazins für ihr Studium.

UNIGLOBALE versteht sich als crossmediales Hochschulmagazin für Studium und Karriere im 21. Jahrhundert. Mit einer verbreiteten Auflage von 200.000 Exemplaren (IVW II/17) erscheint es im Jahr 2018 mit sieben Ausgaben bundesweit an Hochschulen und Universitäten. Crossmedialen Mehrwert bietet Uniglobale auf Facebook, als e-Magazin und mit seinem Online-Portal.

Frisch erschienen sind auch die Mediadaten 2018. Sie können ebenfalls beim Verlag angefordert oder unter www.uniglobale-medien.com eingesehen werden.

UNIGLOBALE ist das crossmediale Hochschulmagazin für Studium und Karriere im 21. Jahrhundert auf Facebook, online, als e-Magazin und gedruckt mit 7 Ausgaben im Jahr 2018 und einer verbreiteten Druckauflage von 200.000 Exemplaren (IVW II/17) bundesweit an Hochschulen und Universitäten.

UNIGLOBALE gibt Hilfestellung bei Karriere-Entscheidungen in einer global orientierten Welt und inspiriert die Generation Internet mit einem Themenmix am Puls der Zeit.

Kontakt
UNIGLOBALE Medien GmbH
Matthias Hahr
Reuchlinstraße 10-11
10553 Berlin
030/2084713-36
mail@uniglobale.com
http://www.uniglobale-medien.com

Bildung Karriere Schulungen

Schule für freie Gesundheitsberufe vergibt Absolventen-Preis

Impulse-Absolventen-Preis 2017

Schule für freie Gesundheitsberufe vergibt Absolventen-Preis

Wuppertal. Impulse e.V. – Schule für freie Gesundheitsberufe hat zum 5. Mal die Impulse-Absolventen-Preise vergeben, mit denen besonders engagierte Studierende der Fernschule ausgezeichnet werden. Gegen eine Vielzahl von Bewerbern haben sich insgesamt sieben Studierende durchgesetzt, die mit sehr guten Studienleistungen und mit nach dem Fernstudium eintretenden Berufserfolgen bei der Jury gepunktet haben.

In der Kategorie „Erfolgreich in die Selbstständigkeit“ hat erstmalig in der Geschichte des Impulse-Preises ein Ehepaar gewonnen und den ersten Platz belegt. Nancy und Oliver Brandt aus Kelkheim haben beide die Ausbildung Ernährungsberater/in bei Impulse e.V. studiert und sich anschließend selbstständig gemacht. Punktgleich und ebenfalls auf dem ersten Platz ist Leif Lennart Himmelheber aus Lübeck, der mithilfe der Impulse-Ausbildung Heilpraktiker/in die amtsärztliche Überprüfung vor dem Gesundheitsamt bestanden und sich anschließend selbstständig gemacht hat. Jeweils auf dem dritten Platz ist Stefanie Schöffel aus Stuttgart, Absolventin der Ausbildung Erziehungs- und Entwicklungsberater/in sowie Karin Eninger aus Binzwangen, Absolventin der Ausbildung Ernährungsberater/in.

In der Kategorie „Erfolgreiche Weiterbildung“ hat Franziska Hedlund aus Abtsgmünd den Impulse-Preis gewonnen. Sie hat die Ausbildung Psychologische/r Berater/in (Personal Coach) bei Impulse e.V. absolviert und die Studieninhalte erfolgreich in ihre bestehende Selbstständigkeit integriert.

In der Kategorie „Beruflicher Aufstieg durch Fernlernen“ hat Andre Eichinger aus Taufkirchen gewonnen, der mithilfe des Impulse-Lehrgangs Klientenzentrierte Gesprächsführung die Möglichkeit erhalten hat, eine Dozenten-Tätigkeit an einer Berufsfachschule aufzunehmen.
Die Preise werden anlässlich der Vohwinkeler Gesundheits- und Naturheilkundetage im November 2017 vergeben, die ebenfalls jährlich von Impulse e.V. initiiert werden. Impulse e.V. ist Deutschlands größte Fach-Fernschule für freie Gesundheitsberufe. Nähere Informationen unter
www.impulse-schule.de.

Impulse e.V. – Schule für freie Gesundheitsberufe ist Deutschlands größte Fach-Fernschule für freie Gesundheitsberufe. In sechs Fachbereichen können über 30 Aus- und Weiterbildungen zu bezahlbaren Studiengebühren studiert werden, die ausschließlich staatlich geprüft und zugelassen sind.

Firmenkontakt
Impulse e.V. – Schule für freie Gesundheitsberufe
Silvia Latzke
Rubensstr. 20a
42329 Wuppertal
02027395420
latzke@impulse-schule.de
http://www.impulse-schule.de

Pressekontakt
Impulse e.V.
Silvia Latzke
Rubensstr. 20a
42329 Wuppertal
02027395420
latzke@impulse-schule.de
http://www.impulse-schule.de

Computer IT Software

Rückschau auf das Controlware Offspring Summer Training 2016

Rückschau auf das Controlware Offspring Summer Training 2016

Controlware veranstaltete vom 28. bis 30. September 2016 das jährliche OST für die Nachwuchskräfte.

Dietzenbach, 16. November 2016 – Controlware, renommierter deutscher Systemintegrator und Managed Service Provider, veranstaltete vom 28. bis 30. September 2016 in Schmitten-Oberreifenberg (Hochtaunus) das jährliche Offspring Summer Training für die Nachwuchskräfte. Über 30 Auszubildende und Studierende aus den Controlware Niederlassungen in ganz Deutschland nutzten die Tage, um Kontakte zu knüpfen und Erfahrungen auszutauschen.

Controlware hat das Offspring Summer Training (OST) 2007 als Get-together-Veranstaltung für Nachwuchskräfte ins Leben gerufen. „Im OST können unsere Auszubildenden und Studierenden fachübergreifend an selbstgewählten Themen miteinander arbeiten“, erklärt Bernd Schwefing, Geschäftsführer von Controlware. „Damit stärken die drei gemeinsamen Tage den Teamzusammenhalt, die Selbständigkeit und die Kommunikation über Regionen und Fachbereiche hinweg – wesentliche Fähigkeiten im späteren Berufsleben, deren Entwicklung in immer verschulteren Studiengängen leider etwas zu kurz kommt.“

Im Mittelpunkt des diesjährigen OST stand ein mehrtägiger Workshop zum Thema „Kommunikation“. Die Teilnehmer erhielten eine Einführung in die Grundlagen unterschiedlicher Kommunikationsmodelle und vertieften das Gelernte in praktischen Übungen und Gruppenarbeiten. Die Gruppe entschied dabei gemeinsam, welche Themen für sie besonders wichtig sind, und definierte für diese Bereiche Verantwortliche aus den eigenen Reihen. „Das OST bietet uns Neueinsteigern einen bewusst geschützten Rahmen, in dem wir uns ausprobieren, Verantwortung übernehmen und auch mal Fehler machen können“, erläutert Valerio Bello, Nachwuchskoordinator und selbst Dualer Student bei Controlware. „So finden Berufsanfänger schnell heraus, welche Aufgabenstellungen und Bereiche ihnen am besten liegen – und können sich zielgerichtet weiterentwickeln.“

Über den fachlichen Teil hinaus standen Freizeitaktivitäten wie Bogenschießen und Klettern auf dem Programm. Abends lieferte das gemeinsame Grillen am Lagerfeuer die perfekte Kulisse zum Kontakteknüpfen.

Hintergrund: Ausbildung bei Controlware
Controlware bildet aktuell in drei Ausbildungsberufen und – in enger Kooperation mit sechs führenden Hochschulen – in drei Studiengängen aus:
– Kooperativer Studiengang Informatik: duales Studium mit Schwerpunkt Informatik; IT-Studiengang mit Praxisphasen im Unternehmen (3,5 Jahre)
– Kooperativer Studiengang IT-Sicherheit: duales Studium mit Schwerpunkt IT-Sicherheit; IT-Studiengang mit Praxisphasen im Unternehmen (3,5 Jahre)
– Duales Studium Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf IT und betriebswirtschaftliche Aspekte (3,5 Jahre)
– Ausbildung zum IT-Systemkaufmann mit den Schwerpunkten Sales Consulting und Sales Support, an der Schnittstelle zwischen Vertrieb und Technik (3 Jahre)
– Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration mit Schwerpunkt IT-Systeme, insbesondere im Bereich Netzwerk und Data Center (3 Jahre)
– Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik mit Schwerpunkt im Logistik-Bereich (3 Jahre)

Über Controlware GmbH
Die Controlware GmbH, Dietzenbach, ist einer der führenden unabhängigen Systemintegratoren und Managed Service Provider in Deutschland. Das 1980 gegründete Unternehmen entwickelt, implementiert und betreibt anspruchsvolle IT-Lösungen für die Data Center-, Enterprise- und Campus-Umgebungen seiner Kunden. Das Portfolio erstreckt sich von der Beratung und Planung über Installation und Wartung bis hin zu Management, Überwachung und Betrieb von Kundeninfrastrukturen durch das firmeneigene ISO 27001-zertifizierte Customer Service Center. Zentrale Geschäftsfelder der Controlware sind die Bereiche Network Solutions, Unified Communications, Information Security, Application Delivery, Data Center & Cloud sowie IT-Management. Controlware arbeitet eng mit national und international führenden Herstellern zusammen und verfügt bei den meisten dieser Partner über den höchsten Zertifizierungsgrad. Das mehr als 600 Mitarbeiter starke Unternehmen unterhält ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz mit 16 Standorten in DACH. Im Bereich der Nachwuchsförderung kooperiert Controlware mit sechs renommierten deutschen Hochschulen und betreut durchgehend um die 50 Auszubildende und Studenten. Zu den Tochterunternehmen der Controlware Gruppe zählen die Controlware GmbH, die ExperTeach GmbH, die Networkers AG und die Productware GmbH.

Firmenkontakt
Controlware GmbH
Stefanie Zender
Waldstraße 92
63128 Dietzenbach
06074 858-246
stefanie.zender@controlware.de
http://www.controlware.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-0
info@h-zwo-b.de
http://www.controlware.de

Bildung Karriere Schulungen

15% der Studierenden würden für unter 9€/h arbeiten

15% der Studierenden würden für unter 9€/h arbeiten

Köln, 17.11.2016. Nach einer von JOBSUMA durchgeführten Umfrage findet ein Drittel der Teilnehmer einen Stundenlohn von 10 Euro angemessen. Auf die Frage, für welchen Stundenlohn sie als Werkstudent oder Aushilfe arbeiten würden, hat ein weiteres Drittel geantwortet, mit einem Lohn von 9 Euro und weniger zufrieden zu sein. Das letzte Drittel würde 10 Euro und mehr verlangen und immerhin 9 % der Befragten hätten gerne einen Stundenlohn von über 15 Euro.
Bei der von Juli bis Oktober laufenden Umfrage haben rund 6200 Studierenden teilgenommen, die sich aktuell auf der Suche nach einem Job neben dem Studium befinden. Für Unternehmen ist das Ergebnis durchaus interessant, wenn sie studentische Mitarbeiter einstellen möchten, denn der Lohn scheint ein ausschlaggebendes Argument zu sein, sich für oder gegen die Bewerbung um eine Stelle zu entscheiden.
Zudem ist es durchaus bemerkenswert, dass sich der von den Studierenden gewünschte Stundenlohn bei zwei Dritteln der Befragten vom aktuell gesetzlich vorgeschriebenen Mindestlohn von 8,50 Euro fortbewegt und die Mehrheit eine höhere Bezahlung als angemessen empfindet für ihre erbrachten Leistungen.

Die JOBSUMA GmbH ist eine in Deutschland einzigartige Jobsuchmaschine speziell für Studierende, Absolventen und Young Professionals. Aus etwa 1,3 Millionen Stellenanzeigen, welche aus Online-Jobbörsen, Karriere-Portalen und auf Unternehmenswebsites generiert werden, selektiert sie die passenden Jobs für den akademischen Nachwuchs. Damit recherchieren die Studierenden nicht mehr selbst in zahllosen Jobbörsen und auf Unternehmenswebsites, um passende Praktika, Nebenjobs oder die erste richtige Festanstellung zu finden. JOBSUMA übernimmt diese Aufgabe und spart den Studierenden damit viel Zeit und Arbeit.

Die exakten Ergebnisse der Online-Umfrage:

Stundenlohn/Anzahl der Antworten/%

unter 9 €/965/15,55 %
9 €/948/15,27 %
10 €/1992/32,09 %
11 €/369/5,94 %
12 €/747/12,03 %
13 €/201/3,24 %
14 €/116/1,87 %
15 € /301/4,85 %
über 15 €/568/9,15 %
Gesamt: 6207/100,00 %

www.JOBSUMA.de ist keine Online-Jobbörse, sondern eine echte Jobsuchmaschine – und die Einzige, die sich speziell auf die Anforderungen von Studenten und Absolventen spezialisiert hat. www.JOBSUMA.de durchsucht täglich bundesweit Unternehmenswebsites und alle großen Jobbörsen nach vakanten Jobs

Firmenkontakt
Campus-Service
Stefan Hönnemann
Neuenhöfer Allee 49-51
50935 Köln
0221 / 28 27 36-10
stefan.hönnemann@campus-service.com
http://campus-service.de

Pressekontakt
Jobsuma GmbH
Ines Weyrich
Neuenhöfer Allee 49-51
50935 Köln
0221 / 28 27 36-19
i.weyrich@campus-service.com
http://www.jobsuma.de

Bildung Karriere Schulungen

Hochschule der Bayerischen Wirtschaft (HDBW) feiert Erstsemestertag in München

Hochschule der Bayerischen Wirtschaft (HDBW) feiert Erstsemestertag in München

München, 10. Oktober 2016: Am vergangenen Mittwoch begrüßte die Hochschule der Bayerischen Wirtschaft 55 neue Studierende am Hochschulstandort in München zum Start des Wintersemesters 2016/2017.

Im Hörsaal der HDBW in München begrüßte HDBW-Präsidentin Dr. Evelyn Ehrenberger 55 neue Studierende zum Erstsemestertag. Anschließend stellten sich die Professoren, Mitarbeiter der HDBW sowie das Studierendenparlament den Erstsemestern vor.

Bei einem gemeinsamen Mittagessen und einem abschließendem Get-together konnten sich die „neuen“ mit den älteren Semestern unmittelbar vor Ort austauschen. Auch die Studierenden und die Dozenten kamen sehr schnell miteinander ins Gespräch und lernten sich in lockerer Atmosphäre kennen.

HDBW-Präsidentin Dr. Ehrenberger zeigte sich mit der Veranstaltung zufrieden: „Wir freuen uns über diesen rundum gelungenen Tag und die ungezwungene Stimmung. Die neuen Studierenden werden wir beim Start ins Studium sehr gerne begleiten und stehen ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Ich bin überzeugt, dass die Erstsemester so schnell Teil unserer Hochschul-Familie werden.“

Eine Studierende für den Bereich BWL beschreibt, warum sie sich für die HDBW entschieden hat: „Die HDBW macht für mich einen wirtschaftsnahen und praxisbezogenen Eindruck, was für BWL natürlich wichtig ist. Auch die kleinen Gruppen und die familiäre Atmosphäre haben mich überzeugt. Hier habe ich mich gleich wohl gefühlt und bin schon gespannt auf die Vorlesungen ab nächster Woche.“

Bilder können angefordert werden unter: meiser.dorothee@bbw.de

Die HDBW – Hochschule der Bayerischen Wirtschaft ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule mit Sitz in München sowie weiteren Standorten in Bamberg und Traunstein. Ihre aktuellen Schwerpunkte sind Wirtschaft und Technik. Seit dem Wintersemester 2014/2015 werden an der HDBW drei Bachelor-Studiengänge angeboten: Betriebswirtschaft, Wirtschaftsingenieurwesen sowie Maschinenbau. Die HDBW gehört zur Unternehmensgruppe des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft (bbw). Das bbw ist das Dach für 18 Bildungs- und Beratungsunternehmen sowie Sozial- und Personaldienstleister mit deutschlandweit rund 9.800 Mitarbeitern.

Firmenkontakt
Hochschule der Bayerischen Wirtschaft (HDBW) gGmbH
Edith Axt
Konrad-Zuse-Platz 8
81829 München
089 4567845-32
axt.edith@hdbw-hochschule.de
www.hdbw-hochschule.de www.facebook.com/hochschulederbayerischenwirtschaft

Pressekontakt
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e. V.
Dorothee Meiser
Infanteriestraße 8
80797 München
089 44108-218
meiser.dorothee@zentrale.bfz.de
www.bbw.de www.facebook.com/bbwev

Bildung Karriere Schulungen

2,9 Mio Studierende zum WS 16/17 an deutschen Hochschulen

Bis zu 80% Abbrecherquote in Fernstudiengängen

2,9 Mio Studierende zum WS 16/17 an deutschen Hochschulen

www.afum.de

Lt. www.fernstudium-infos.de brechen bis zu 80% der Studierenden das Fernstudium nach 4 bis 5 Jahren ab und kommen nicht zum Abschluss.

2,9 Mio Studierende sind zum WS 16/17 an deutschen Hochschulen eingeschrieben, davon ca. 615.000 in Fernstudiengängen. Vermutlich werden über 1,4 Mio Studierende keinen Abschluss erhalten, da auch in den anderen Studiengängen die Abbrecher-/Durchfallquote bei bis zu 40% liegt.

An der AFUM Akademie für Unternehmensmanagement mit Sitz in Monheim (zwischen Düsseldorf und Köln) halten dagegen durch eine individuelle Betreuung in kleinen Gruppen von max. 24 Studierenden 95% der berufsbegleitend Studierenden nach 6 bis 7 Semestern bei den Bachelor Absolventen bzw. nach 3 bis 4 Semestern bei den MBA/Master Absolventen die Abschlussurkunde, verliehen von einer der Partnerhochschulen der AFUM, in Händen.

Weitere Infos zu den Studienangeboten der AFUM sind über die Homepage erhältlich: www.afum.de

Die AFUM Akademie für Unternehmensmanagement in Monheim (zwischen Düsseldorf und Köln gelegen) bietet international ausgerichtete Studienmöglichkeiten zum Bachelor, Master / MBA oder Doktor in Betriebswirtschaft und Wirtschaftsinformatik in Kooperation mit international renommierten, öffentlichen staatlichen Hochschulen.

Firmenkontakt
AFUM Akademie für Unternehmensmanagement GmbH
Dr. Silke Mittrach
Rheinpromenade 3
40789 Monheim

mittrach@afum.de
www.afum.de

Pressekontakt
AFUM Akademie für Unternehmensmanagement GmbH
Silke Dr. Mittrach
Rheinpromenade 3
40789 Monheim
021735969100
info@afum.de
www.afum.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Studie Wissenschaft weltoffen 2016: Deutschland profitiert von internationaler Wissenschaftlermobilität

Studie Wissenschaft weltoffen 2016: Deutschland profitiert von internationaler Wissenschaftlermobilität

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind beweglich: nicht nur im Kopf, sondern auch im internationalen Raum. In den letzten Jahrzehnten hat die grenzüberschreitende Kooperation und Mobilität von Wissenschaftlern weltweit deutlich zugenommen. Dabei sind die USA für mobile Wissenschaftler, ähnlich wie für Studierende, das (mit Abstand) wichtigste Ziel. Nach den USA ist Deutschland, zusammen mit Großbritannien, Frankreich, Kanada und der Schweiz eines der wichtigsten Gast- und Herkunftsländer international mobiler Wissenschaftler. Das zeigen die Ergebnisse der Publikation „Wissenschaft weltoffen 2016“, die Daten zur Wissenschaftlermobilität auswertet, Ergebnisse lesegerecht aufbereitet – und Wissenslücken sichtbar macht.

Zum 16. Mal seit 2000 präsentiert „Wissenschaft weltoffen“ Daten und Fakten zur internationalen Mobilität von Studierenden und Wissenschaftlern sowie umfangreiche statistische Kennzahlen zu ausländischen Studierenden in Deutschland und zu deutschen Studierenden im Ausland. Für die Ausgabe 2016 wurde das Informationsangebot erneut überarbeitet und weiter ausgebaut. Herausgeber der Publikation sind der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) und das Deutsche Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW).

Datenquellen
Grundlage der Studie sind Daten der amtlichen Hochschulstatistik, der Statistik zum Erasmus-Programm, der Bildungsstatistiken von UNESCO, OECD und EUROSTAT, Statistiken des DAAD, des DZHW, des amerikanischen Institute of International Education (IIE) sowie verschiedenen Studierenden- und Absolventenbefragungen.

Zweisprachig und digital
Wissenschaft Weltoffen erscheint als zweisprachige Ausgabe in Deutsch und Englisch. Studientext und Grafiken stehen kostenfrei bei wbv Open Access zur Verfügung. Die gedruckte Ausgabe ist bei wbv.de oder im Buchhandel zum Preis von 29,90 Euro erhältlich.

Herausgeber
Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) e.V. fördert die internationalen Beziehungen der deutschen Hochschulen durch den Austausch von Studierenden und Wissenschaftlern. Er unterstützt dabei die Ziele der auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik, der nationalen Wissenschaftspolitik und der Entwicklungszusammenarbeit.
Das Deutsche Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) betreibt anwendungsorientierte empirische Forschung im Bereich des Hochschul- und Wissenschaftssystems. Als Bund-Länder-Einrichtung versteht sich das DZHW national und international als Partner der Wissenschaft sowie der Hochschul- und Wissenschaftspolitik.

Deutscher Akademischer Austauschdienst und
Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (Hg.)
– Wissenschaft weltoffen 2016 –
Daten und Fakten zur Internationalität von
Studium und Forschung in Deutschland
W. Bertelsmann Verlag, Bielefeld 2016
168 Seiten, Format A4, Softcover

digitale Ausgabe:
kostenfrei bei wbv Open Access
DOI: 10.3278/7004002ow

Druckausgabe:
ISBN 978-3-7639-5745-3
Bestell-Nr. 7004002o
29,90 Euro

Der W. Bertelsmann Verlag (wbv) ist ein Fach- und Wissenschaftsverlag für Bildung, Beruf und Sozialforschung. Mit Büchern, Fachzeitschriften, digitalen Medien, Fachinformationssystemen und den Portalen wbv-Journals.de und wbv OpenAccess.de bietet der wbv schnellen Zugriff auf aktuelle Bildungsliteratur. 2014 feierte das Familienunternehmen mit Sitz in Bielefeld sein 150jähriges Bestehen.

Firmenkontakt
W. Bertelsmann Verlag
Klaudia Künnemann
Auf dem Esch 4
33619 Bielefeld
0521 / 91101-10
service@wbv.de
http://www.wbv.de

Pressekontakt
W. Bertelsmann Verlag
Klaudia Künnemann
Auf dem Esch 4
33619 Bielefeld
0521 / 91101-21
0521 / 91101-79
presse@wbv.de
http://www.wbv.de/presse

Wirtschaft Handel Maschinenbau

IKOM 2016 – nutze deine Chance

IKOM 2016 - nutze deine Chance

(Mynewsdesk) IKOM – nutze deine Chance. Bereits zum 28. Mal heißt es für Studierende und Absolventen, Kontakte knüpfen und die Karriereleiter erklimmen. Vom 20. bis 23. Juni 2016 öffnet der Campus Garching der TU München ein weiteres Mal seine Pforten und ermöglicht interessierten Studierenden, Job- und Praktika-Suchenden täglich von 9:30 bis 16:30 Uhr ihre Wunschunternehmen auf einer persönlichen Ebene kennen zu lernen.

Das größte Karriereforum Süddeutschlands lädt Studierende und Absolventen wieder einmal ein, wertvolle Erfahrungen zu sammeln und langfristig erfolgreiche Netzwerke zu knüpfen. Unsere Besucher haben die Möglichkeit, neben dem Gespräch am Messestand des jeweiligen Unternehmens, bei einem Einzelgespräch fernab des Messetrubels bereits den ersten Schritt eines Bewerbungsverfahrens zu absolvieren. Dieses Jahr dürfen wir insgesamt über 300 Unternehmen aus den Bereichen Maschinen- und Bauwesen, Informatik, Elektrotechnik, sowie den Natur- und Wirtschaftswissenschaften willkommen heißen.

Auch in diesem Jahr bieten die Gastvorträge interessierten Zuhörern exklusive Einblicke in Bereiche der Industrie und Wirtschaft. Für dieses Highlight hat das Team der IKOM Redner und Rednerinnen aus den Vorständen sechs namhafter Unternehmen eingeladen. Unsere Gastredner sind:

Montag, 20. Juni

Prof. Dr.-Ing. Axel Stepken (Vorstandsvorsitzender (CEO) bei TÜV SÜD AG)

Titel: „Vom Dampfkessel zur vernetzten Produktion – Herausforderungen der Industrie 4.0“

11:00 Uhr im Hörsaal MW 0350

Dr. Till Reuter (Vorstandsvorsitzender (CEO) bei KUKA AG)

„Intelligente Maschinen und digitale Domänen als Treiber für die intelligente Fabrik der Zukunft“

15:00 Uhr im Hörsaal MW 1801

Dienstag, 21. Juni

Dominik Asam (Vorstand Finanzen bei Infineon Technologies AG)

„Infineon – making life easier, safer and greener“

13:00 Uhr im Hörsaal MW 0250

Markus Tischer (Vorstand International Operations and Services bei KRONES AG)

„Karriere bei Krones – Hightech im Team erleben“

15:30 Uhr im Hörsaal MW 0250

Mittwoch, 22. Juni

Oliver Zipse (Mitglied des Vorstands, Produktion bei BMW AG)

„BMW Group – wir produzieren Zukunft.“

15:30 Uhr im Hörsaal MW 1801

Donnerstag, 23. Juni

Axel Strotbek (Vorstand Finanz und IT bei AUDI AG)

„Mobilität gestalten: Disruption als Chance für die Automobilindustrie“

15:00 Uhr im Hörsaal MW 1801

Unser Rahmenprogramm untermalt die zahlreichen Highlights, so haben die Besucher beispielsweise die Möglichkeit, professionelle Bewerbungsfotos machen zu lassen, oder den mitgebrachten Lebenslauf von unseren Kooperationspartnern, wie English Writing Center, Jobcafe oder Agentur für Arbeit München, detailliert prüfen zu lassen. Die gemütliche Studentenlounge bietet ein ideales Ambiente, um sich bei einem kühlen Getränk vom Messetrubel zu erholen.

Parallel zum IKOM Forum findet in der Fakultät für Mathematik und Informatik am Dienstag, den 21. Juni von 09:30 bis 16:00 Uhr die IKOM Start-Up statt. 35 aufstrebende, junge Unternehmen werden vertreten sein und bieten hochattraktive Möglichkeiten besondere Erfahrungen zu sammeln, die bereits etablierte Unternehmen in dieser Form nicht bieten können.

Als Vertreter der Presse laden wir Sie recht herzlich ein, uns vom 20. bis 23. Juni 2016 auf der IKOM und IKOM Start-Up in Garching zu besuchen. Sollten Sie für eine Berichterstattung, weitere Informationen oder einen Ansprechpartner vor Ort benötigen, so können Sie sich gerne an presse@ikom.tum.de wenden. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im IKOM – Das Karriereforum an der Technischen Universität München .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/x6j73b

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/ikom-2016-nutze-deine-chance-36831

Das ehrenamtlich arbeitende IKOM-Team besteht aus etwa 100 Studierenden der Technischen Universität München und organisiert seit 1989 Karriereforen für junge Akademiker. Neben der IKOM Garching finden im Frühjahr die IKOM Bau am Campus Innenstadt und die IKOM Life Science am Campus Weihenstephan der Technischen Universität München statt. Hinzu kommen das Start-Up Forum, sowie der IKOM Consulting Day. Darüber hinaus bietet das IKOM-Team über das Jahr verteilt Exkursionen und Workshops rund um das Thema Karriereeinstieg an. Damit hat sich diese Initiative zum größten Karriereforum Süddeutschlands entwickelt und stellt somit eine wichtige Plattform für Studierende und Unternehmen gleichermaßen dar. Die IKOM arbeitet gemeinnützig und steht unter der Schirmherrschaft der Präsidenten der Technischen Universität München. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.ikom.tum.de. 

Firmenkontakt
IKOM – Das Karriereforum an der Technischen Universität München
Cornelia Hintermayr
Boltzmannstr. 15
85748 Garching bei München

hintermayr@ikom.tum.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/ikom-2016-nutze-deine-chance-36831

Pressekontakt
IKOM – Das Karriereforum an der Technischen Universität München
Cornelia Hintermayr
Boltzmannstr. 15
85748 Garching bei München

hintermayr@ikom.tum.de
http://shortpr.com/x6j73b

Bildung Karriere Schulungen

So klappt’s 2016 mit der Karriere: Karriereforum Linz

Karrieremesse in Oberösterreich geht in die 6. Runde

So klappt

So klappt’s 2016 mit der Karriere: Karriereforum Linz

Der einfachste Weg ins Berufsleben führt über das Karriereforum: Auf der Karrieremesse in Linz treffen auch im Jahr 2016 Maturanten, Studierende und Absolventen auf potentielle Arbeitgeber. Neben neuen Kontakten gibt es auf diesem Karriereevent wertvolle Bewerbungstipps, Vorträge zu aktuellen Karrierethemen und Workshops für die perfekte Bewerbung.

Wann: 15. März 2016, 9-16 Uhr
Wo: Palais Kaufmännischer Verein, Linz
Für Wen: Schüler vor der Matura, Auszubildende, Studierende, Absolventen und alle Karriereinteressierten

Die Karriereveranstaltung der „OÖ Nachrichten“ und „Salzburger Nachrichten“ findet bereits zum 6. Mal statt. Auch dieses Jahr werden zahlreiche Besucher erwartet, die sich ihren Karrierevorsprung sichern und attraktive Arbeitgeber kennenlernen wollen.

Vorträge und Workshops für den perfekten Karrierestart

Für (angehende) Absolventen stellen sich zahlreiche Fragen: Wo findet man den passenden Arbeitgeber? Wie sieht eine gelungene Bewerbung aus? Wie meistert man ein Bewerbungsgespräch? Welche Fähigkeiten sind heute auf dem Arbeitsmarkt besonders wichtig? Und: Wie setzt man als Bewerber Business-Netzwerke wie XING und LinkedIn richtig ein? Ein umfassendes Programm mit Experten-Vorträgen und Workshops zu unterschiedlichen Karrierethemen schafft Abhilfe. Als weitere Extras erhalten die Besucher am Karriereforum Linz Karrieretipps von Profis sowie gratis Karriereservices wie Bewerbungsfotos oder Lebenslauf-Checks.

Aussteller aus ganz Österreich wollen Bewerber kennenlernen

Junge Talente sind gefragt. Das wissen auch die österreichischen Arbeitgeber: Schon über 50 Aussteller aus unterschiedlichen Branchen haben sich für die Karrieremesse angemeldet. Absolventen haben hier die Chance, unkompliziert Kontakte zu Unternehmen zu knüpfen und über Praktika, Jobs und Karrieremöglichkeiten zu sprechen. Auch Weiterbildungsanbieter sind vor Ort und informieren über Studiengänge und Ausbildungsmöglichkeiten.
Alle Informationen über das Karriereforum Linz, das Programm, die Aussteller und Karriereservices sind unter http://www.karriereforum.eu/karriereforum-linz/ zu finden.

Das Karriereforum in Linz und Salzburg bietet als Karrieremesse qualitative Bewerbungstipps sowie Karrieretipps. Die Veranstaltung mit umfangreichen Informationen und Tipps inklusive Bildungslandkarte richtet sich als Karriere Ratgeber an Studenten, Absolventen, Berufseinsteiger sowie Schüler. Zahlreiche Firmen und Aussteller informieren bei der Studentenmesse als auch Uni Messe über Berufseinstieg, Berufsumstieg oder über eine weiterführende Ausbildung. Verschiedenste Karrierebausteine, von der erfolgreichen Bewerbung mit optimalen Bewerbungsunterlagen wie Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Motivationsschreiben und Anschreiben bis hin zu einem perfekten Bewerbungsgespräch sowie Vorstellungsgespräch werden vorgestellt. Karriereforum Linz und Salzburg und im Herbst erstmalig auch in St. Pölten, eine Initiative der „Salzburger Nachrichten“ – die Karrieremesse mit hochkarätigen Karrieretipps und Bewerbungstipps.

Kontakt
Karriereforum Linz und Salzburg Salzburger Nachrichten Verlagsgesellschaft m.b.H. & Co KG
Thomas Ritter
Karolingerstraße 40
5021 Salzburg
+43 662 / 8373 -500
+43 662 / 8373 -508
marketing@salzburg.com
http://www.karriereforum.eu/

Wissenschaft Technik Umwelt

Lehrbuch europäische Berufsbildungspolitik

Erster Themenüberblick in deutscher Sprache für Studierende der Berufs- und Wirtschaftspädagogik

Lehrbuch europäische Berufsbildungspolitik

Die globalisierte Wirtschaft löst auch die Berufsbildung aus dem nationalen oder regionalen Kontext: Sie muss auf Systemanforderungen reagieren, europäische supranationale Vorgaben umsetzen und international anschlussfähig sein. An welchen Stellen die europäische Berufspolitik die deutsche Berufsbildungslandschaft kreuzt, zeigen die Autoren des „Lehrbuchs europäische Berufsbildungspolitik“: Sie beschreiben die zentralen Felder der Berufsbildungspolitik und verknüpfen sie mit deutscher und europäischer Bildungs-, Arbeitsmarkt-, Wirtschafts- und Sozialpolitik.

Das Lehrbuch erläutert die Strukturen beruflicher Bildung und des dualen Bildungssystems in Deutschland und vergleicht das deutsche System mit anderen Berufsbildungsmodellen. Das sehr verständlich geschriebene Werk bietet mit zahlreichen Tabellen und Abbildungen strukturierte Informationen für den schnellen Zugang zu diesem umfangreichen und komplexen Thema.

Vor allem Studierende der Berufs- und Wirtschaftspädagogik profitieren von dem fundierten Wissen, das das Lehrbuch als erste Publikation zur internationalen Berufsbildung in deutscher Sprache bietet. Das „Lehrbuch europäische Berufsbildungspolitik“ liefert darüber hinaus wichtige Impulse für die Debatte zu den Zielen und Inhalten der Berufsbildung und ist auch für Praktiker eine wertvolle Leitlinie und Orientierung.

– Die Herausgeber –
Sandra Bohlinger ist Professorin für Erwachsenbildung an der Technischen Universität Dresden, Institut für Berufspädagogik.
Andreas Fischer ist Professor für Didaktik der Wirtschaftslehre sowie für Berufs- und Wirtschaftspädagogik an der Leuphana Universität Lüneburg.

-Bibliografie –
Sandra Bohlinger, Andreas Fischer (Hg.)
– Lehrbuch europäische Berufsbildungspolitik –
Grundlagen, Herausforderungen und Perspektiven
W. Bertelsmann Verlag, Bielefeld 2015, 343 Seiten
24,90 Euro

Artikel-Nr. 6004473
ISBN 978-3-7639-5542-8
Als E-Book bei wbv.de

Der W. Bertelsmann Verlag (wbv) ist ein Fach- und Wissenschaftsverlag für Bildung, Beruf und Sozialforschung. Mit Büchern, Fachzeitschriften, digitalen Medien, Fachinformationssystemen und den Portalen www.wbv-journals.de und www.wbv-open-access.de bietet der wbv schnellen Zugriff auf aktuelle Bildungsliteratur. 2014 feierte das Familienunternehmen mit Sitz in Bielefeld sein 150jähriges Bestehen.

Kontakt
W. Bertelsmann Verlag
Klaudia Künnemann
Auf dem Esch 4
33619 Bielefeld
0521 / 91101-21
0521 / 91101-79
presse@wbv.de
http://www.wbv.de/presse